1886 / 221 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ci h t aASlili

des Preußiswen Beamtenvereins.

(SÖluß), VELTIN,

Falle diefer Zurücnabme ist der Konzessionar auf ctwaiges Erfordern des bezeihneten Ministers verpflichtet, das Eigenthum aller nah dem Grmefjen des leßteren für den Vau und Betrieb der in Rede stehenden Normalspurbahn etwa verwendbaren Grundstücke, An- lagen und Beschaffungen der betreffenden Schmalspurbahn an den Staat oder einen von der Staatsregierung etwa bezeibneten Dritten abzutreten gegen den Erfatz des derzeitigen, im Streitfalle dur Schiedsrichter festzuseßzenden vollen Werths, welchen die abzutretenden Gegenstände für den Ünternchmer der Normalspurbahn baben. JInfo- weit nah dem Ermeffen des bezeichneten Ministers Grundstücke der Shmalfpur-Eifenbahn-Gesellschaft ohne die darauf befindlichen Anlagen (Oberbau, Gebäude 2c.) abzutreten sind, bat die Gesellschaft das Recht und die Pflicht zur Wegnahme dieser Anlagen, im Uebrigen aber für leßtere keinen Entshädigungsanspruh.

AVIIL, Die Staatsregierung ist bere<tigt, von dem Rechte des Ankaufs

der Bahnen na Maßgabe der Bestimmung des $. 42 des Eisenbahn- geseßes vom 3. November 1838 s{<on na< Ablauf von zehn Jahren, den Beginn dieses Zeitraumes von der Eröffnung des Betriebs event. auf der zuleßt fertig gestellten Bahn an gere<net, Gebrauch zu machen.

XIX,

Die Aushändigung einer Ausfertigung dieser Konzessions-Urkunde an das Eingangs bezeihnete Gründungscomité erfolgt ers nah Vorlage des mit diesen Konzessionsbedingungen übereinstimmenden Gesell\chaftêstatuts und na< Hinterlegung der unter VIII 4 vorgeschrie- benen Kaution nebst Verpfändungs-Urkunde.

_ Vinnen ciner von heute ab zu bere<nenden se{<smonatlihen Prä- Élusivfrist muß die Eintragung des von der Staatsregierung als mit der Konzession übereinstimmend befundenen Gesellschaftsvertrages in das Handelsregister bewirkt werden, zu wel<hem Zwe>k dem Handels- geriht die Ausfertigung der Konzessions-Urkunde und die Erklärung

der Regierung bezüglih jener Uebereinstimmung v

comité vorzulegen find.

Nachdem jene Eintragung re<tzeitig erfolgt und unter Bei

von Dru>eremplaren des Gefellshaftsvertrages nahg-w die gegenwärtige Urkunde in Gemäßheit des 1872 veröffentliht werden. __ Wird dagegen jene Eintragung binnen der vorbezeihnete niht herbeigeführt, so ist die gegenwärtig ertheilte Konzession by Weiteres erloschen, in wel<hem Falle jedo die hinterl cu zurü>gegeben werden soll.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift and gedru>tem Königlichen Insiegel. "7 I

Gegeben Berlin, den 24. Mai 1886.

(L. S

von Bismar>. von Puttkamer. von Boetticher. Bronsart von Shellendorff.

Friedberg.

.—_

Wilhelm. Mayba c. von Goßler.

Bekanntmachuagen, E S E : j F é c Y S M s T die Unfallversicherung betreffend. Betles S N 2 È X E | E : l i E / des des | des stell- A 5 Auf Grund. des 8. 48 des Unfallversicherungsgeseßes vom 6. Juli 1884 (R.-G.-VIl. des Soieds N | vertretenden der s S. 69) werden die Namen und Wohnorte der Vorsißenden und der Beisiger der für die unten | Schiedsgerichts. d E Z sg Vor- Beisitzer fellvertbelenhl genannten Berufs genossenschaften in Preußen errihteten Schiedsgerichte, sowie gerichts. sigenden. sißenden is Beisißer. die Namen und Wohnorte der Stellvertreter dieser Mitglieder nachstehend bekaunt gemacht : —— j s 5 —————— [8 Zimmermann, 1. Fonneguth, Wilk Wis Name, Stand und Wohnort | Franz, Schrift- Dru>- und Maschinx m l {B : —————————— seßer in Chren- meister in Dortmyy E Us kes des stell- E feld. 2. Gilgenbah, Fry et E : Sa N Sie ; vertretenden der o eine l1, Seßer in Vou Schiedsgerichts Schieds Bor- N v S stcllvertretenden /4. Sceuten, Hein- 1. Schild. Otto, Bub e P gerichts. sitzenden. «L Cd Las Beisitzer. | ri<, Scrift-/ druder in Elberfeld, sitzenden. 3 | seter in Düfsel-/2. Faßbinder , Wilhely dorf. | M Duddrud-M a5 M Cs e. | E R9 Dn Leinen-Verufsgenossen ; Scefti ankf Di ; ort | N e erufägenosseuschaft Setou 21, Franffurt _Dr. Diebl, | Dr. Matti, 1. Osterrieth, Au- 1. Adelmann, Ca L Seftion II. | Viersen. Bellinger, Stcrn, [1. Koch, Arnold, zu|1. de Joucheere, Wilhel Cu a. M. |[Königl. Ober- Stadtrath zu! gust, zu Frank-| Frankfurt a. M“ Nheinprovinz mit ania! 9 N71 al L 1 U, | Hessen-Nassau und Ca, E L 9 o T N Rheinprovinz mit Königl. Amts- Bürgermeister“ Dülken. | zu Viersen. N I Landgerichts- | Granffurt furt a. M. 2. Fey, A, zu Frankfu Birkenfeld, richter zu Vier- zu Viersen. 2. Hent, Jacob, zu Vier- wnen, Nath zu a. M. er T sen. | C Franffurt 2. Flinsd), _Hein- 1. Kramer, Ed., zu Fray, 2. Hoogen, Ber- 1. Rente, Carl, zu Wik- a. M. ri, zu Frank- furt a. M. | tram, zuDülken. N i W h M D L ¿2 (C, u | |2, Kleinsorg, Jos, zu M. E - |, Wrantfurt a. M. | Gladbach. / /9. Faubel , Carl, 1. Martia, Peter, j

Sektion III. Die Regierungsbezirke Minden undArnséberg, Hesfen-Nassau, Wal- de, Lippe, Schaun-

burg-Lippe.

Ober -Bürger- Königl. Land-| lieb,

lefeld.

feld. |

Vuchdrucker- Verufsügenosseufchaft.

Z. Wehr, | helm,inViersen.| 14. Ba, in Dülken. Bielefeld. | Bunnemann, von Ditfurth, 1. Buskühl, Gott-/1, Kröni,, Heinr., in Bie- ber -Bürge and-) lieb, zu Halle)

meister in Bie- rath zu Biele-| i. W.

2. Gunst, Julius, 1. Vorgsen, C, zu Lipp- zu Bielefeld.

/3. Polifeit, Carl, 1. Schild, | zu Brok, Laud-| | kreis Bielefeld.

|4, Jacob, Heinrich, 1. Kaiser, August, zu Her- | zu Bielefeld.

Wil- 1, Beuel, Peter, Schreiner zu Köln.

2, Reimer, Louis, inBeuel. Joseph, 1. May, Paul, in Düren. 2. Aufderheide, Peter, in | Viersen. Sektion VI.

Dettic Halle a. S. (Thüringen).

lefeld.

Staude, Ober-| Schneider,

| Frankfurt a. M. 12. Wenderoth, Wilkely E _| zu Kassel. 0 4.Wittmann,Wil- 1. Weidenfeller, belm, zu Wies-| zu Wiesbaden. baden. 2, Barth, Wilhelm,

| Frankfurt a. M, 1. Bobardt, C, zul. Voit, B F,

zu Kaffel.

oseph,

19, Hobelmann, Carl, ¿zu | >(Thüringe1 Bürgermeister Bürgermeister| Halle. Weimar. | Bielefeld. e Sachsen-Weimar, zu Halle a. S. zu Halle a. S. 2. Hendel, Otto, zu Hall

Sachsen-Meiningen, Sachsen-Cobury-

stadt. Gotba S 19 Glänter H u Btoso, | Gotha, SHwarzburg- | E er, D, zu Viele Rudolstadt, Schwarz-

burg-Sondershausen, Neuß älterer Linie, Reuß jüngerer Linie, die Provinz Sachsen und Anhalt.

Iobann, zu Quelle, Landkreis Bie- lefeld.

2. Bockermann, Heinrich, zu Bielefeld.

|2. Goering zu |1. Schnee, O., zu Arb Oschersleben. |2. Angerstein, C., y

G , 5 | Wernigerode.

3. Bartels, Lud- 1. Bathke, Carl, zu Mp

wig, zu Alte deburg

Neustadt bei?. Kramer, August gy

Magdeburg. Sudenburg bei Magde: burg.

4. Zille, Carl, zu'1. Richter , Halle a. S. Naumburg.

Carl, ju

FAED: E s : | | 2, Röder, Louis, in Gera, 2. Austmever,Wilbelin, zu N A Berlin. _Poschmann, | Stolzmann, |l. Dreyer, E., zu/1. Dreyer, O., zu Berlin, Bleletelb. EN urg). Königl. Regie- Königl. Regie-| Berlin. 2. Rohde, N., zu Berlin, Brandenburg. rungs-Nath |rungs-Affe}sor|2. Dr, Müller zu'1. Buchbinder, E,,

zu Berlin. | zu Berlin. Berlin. | Neu-Ruppin. E

|

2. Kummer, H., zuBerlin,

3. Teeß, Emil, 1. Stoshe>, Emil, Ste

Mars MeEYEneR Preußishen Beamtenvereins, Herausgegeben von Ul. Doe, Raîferl, Direktor im Neichzamt des Innecn. Grünkerg in Schl. Verlag von Fricdr. Weiß Nachf. (Hugo Söderström). 1886, t: Angelegenheiten des Vereins: Befauntmachungen der Dircktion vercine des Preußischen Beamtenvcreins in Brandenburg und Sachsen SUmmen der Presse über den Preußtichen Beag:nten-

A b ns c Va de Y Ó ( E \ Rechtetcrbältnisse der Veamten: A. Gejectzgcbung ; V.r-

(Fortsetung).

Wearenabfertigung

e n tfegung, Grhebung und Kontirolirung der Zölle | Aus der Zeit des

Co 4‘ pf. 2 A 44 M T8 c S G A und Steuern: Berbot des gewerbsnmäßigen Ver- und Aufkaufs von | C. Lite, Miscellen : Schweinen im Umberziehen ün Hauptamtsbezirk born, Transport- | Ehren Köntas Christian

0 ibi Tarifirung von Tohgarem, ge- |

_ S (tyr ali

54 E E ‘4 G 40 A ile Anschreibung der mt Begleitshein Ik. Ladbacksteuerbeträge. Farbebiere betreffend. Dag |

AusfülbrungEbestinmungen zum neuen Nuter- | Elfen

Zinnaer Abtei auf dem B

fontrole ter Dosen im Grenzbezirk bes Haupt-Zollamts Emnmertic | Heinri G mi

Behnter Vezirlstag der Zweig- BaalelGin N at T E: T i S Dand Gar A Zach \{<wärztem < steuergeseß. —- überzwiejenen

arnim, von W. Sternbe> (Schluß). Kronprinzen &Sestlichkeiten zu Berlin im Jahre 1999

von

Hofrath P. Gundling (mit Abb.);

(2 In F nua C R A it i D i An ] T F | e A L Dannovev., E ; von Heimburg, 1. Krampe L Ju-[1. Göhmann , A Graveur in | reotypeur in Berlin, ani L Si E Königl. Gehei- Königl, Negie- lius, in Firma: Firma: Ph. C. Göh- Berlin. 2. Bertelmann, Wilhelm, al De ea (17 n ( tos 1 Ss) 2 E 12 i h S | R E 0 L p A g Solstei C O mer „Regic rungs-Nath zu Julius Kramve, mann, zu Hannover Steindruder in Frau 2A n, S rung8-Nath zu Hannover. | zu Braunschweig. 2. Persiehl, D D s Or F : N- Da: et. | | Us cis : 1 N ort P, 7 q Mr Stpella A Vannover. | | a O De Pete 4, Martin, Jo- 11. Kaemmler , Albert, L os U Fenfeld N E u Samburg, hann, Maschi- Seger in Berlin. a g d T d | 2. Gente, W., in[1. Jaene>ke, Louis, in nenmeister in2, Hinte, Albert, Me R M | T QUEas W.| Firma: Gebr. Jaene>e, | Berlin. | s<inenmeister in Ver U Se _ Gente, zu Ham-| zu Hannover | | Tin B ; H 4 | 10 \ | de M Over. : (Ff Inn 1X I R O | Gri i 2 ile j remen, „„Pamburg burg. 2 S May in Sellion_ X Breslau. von Uthmann, [1. Friedri, H,,|1. Flemming, C, zl und Lübeck. | Firma: Smidt & | = (Nordoît). Königl. Ver- | | zu Breslau. | Glogau. | Erdmann, zu Lübeck. U i U waltungs- | | / 2. Schirmer, L, zu Glaß, |9. Pritschow, Al- 1. Welge, Carl, Buch- E ofen S f Dis- | 2, Neush,G j Dise 1 Trewendt, H. zul Brese bert, Slein-| druder in Hannover. O : 93 A | | _Ponent au Dvede lau. i | drud>er in Han- 2. Fiedler, Georg, Buch- zu Drestau. | lau. 2. Hoffmann, E. G, zu | nover. | dru>er in Hannover | | Görliß. 4. Slebbe, Wil- 1. Deutschbein, Gustav, | E R E | helm, Stereo-" Buchbinder in Braun- | wald, Schrift- Schriftseer in Sagan, | typeurinBraun-| \{weig. | | Jeßer in Bres-2 Sache, Shhriftseher | schweig. 2) e Bernhard, | 4 0 1 in N i | Buchbinder in Braun- | /#. Neumann, . Brauch, Reinhold, Sektion T1 Fz Rosenthal L A | \<weig. | | Sustav,Schrift- Scriftsetzer in Danzig. R Ee Non | Losenthal, | Wenzig, 1, Baedeker , Ju-|1, Doetsch, H., zu Koblenz. | seßer in Königs- 2, Schliebs, Schriftseßer E Vas L Vürgermei]terKgl, Polizei-) lius, zu Essen. |2. Langewiesche, L, zu : | berg i. Pr. in Breslau falen ). n ®4 Ç Ei | Et | U, . ï - 2 G i Mefitilen und Nbétus tin Köln. Rath zu Köln. | S a Bartnen. Berlin, den 15. September 1886. C JLDCIN- | 1D Tridort he Cte (T) S Es S provinz L Kübler, Carl, zu Wesel. Der Minister für Handel und Gewerbe. i: O, S FLverseld. 2. Kaempfe, F z F 1 j mit Birkenfeld. S | | Münster 5. A, zu «ÎN Vertretung: E «Jacobi. Pt n S J , 7 , [T _— N S . 4 Literarische Neuigkeiten und periodische Schriften. | ordnungen; Grfeuntnisse, B. Abhandlungen und Nachrichten über | Kühlen im Gährbottich und der W sserzusaß. Verkehrêerleicterungen: D c N : Fragen des Beamtenthums: Gerichts-Asesor in Preußen 1; e T 7, Ub LEL XBa}]erzusaß, Berktehr8erlcic)terungeli 01 o Monmtors H Is My T T2, r I erre N Cv L Ulid , Cl t-A e NTY In / Ren. J) - Sp 4 é , 2 R - Deutsche Beamten-Zeitung. (Berlin 8W., Belle-Alliance- | glieder des Gemeinde-Kirchenratbs als n O b “tite | Sefamöl in Privatläger ohne amtlichen Mitverscluß zuzulassen. plaß 8 A Nr. 18. Inhalt: Bekanntmachungen des Vorstandes | Beamten. Beamten-Nervosität. Ehr P s Zum | BVeredlungsverkehr mit Hamburg und Bremen. Wünsche, Ver und der Zweigvercine. Bekanntmachung wegen der Staatsprüfungen | Studium der H M ervosität. G E les. Vas | befferung8vorshläge: Zoll auf Cokosagarn betreffend. Aus den der Kandidaten des Baufaches. Die Mohrmann’ se Metbot.e E et Veilkunde. Präfungen für das Baufach. Pharma- JIahresberichten der Handelskammern ¿u Wesel G d eri R, Banrdwurmabtreib a R S E er ee nd Guben V Dun A S R E O R best. E G Ei <his-Entscheidungen wegen Beamten- | der Militäranwärter für den Kommunal Verwaltungêdienst. s Reid M its Gntztehung der Abgaben: Erklärung. Urtheil de vetteQungen, wegen des bet (Eingebung einer Ebe verübten Betrugae Staf Ae E N GSDTENT Uet Fette VoUE 20/5 Sa S “T 5 (1 wegen Regrepflicht k L E a Stellung On Hülfsarbeiter bei der preußischen Negie- Dettefeih Ürtheil deffert en So L B E O E Uge eines erleben 1 U t Wohlfabrts- j on (Stif e gef E Zelt besseiven vom 11./5. 86, Unterbre<ung E Ges Gz Wirkungskreis und Besoldung der Vorsteher | U ore Ea L Ps Hes Sus der Strafverfolgung. Verkehr mit bet Auslande: O GUOSeN Gisenbabiationen Geidlldal De Belle Noel) U a, aan en Sen uno Ben Sarifbeslünmingen c in Destobteih Loe Sai) Nbetlts Miethéfontrakt. (Fortsepung.) Reklame-Unwesen. Wäkungs- | gebörigen A Gen Miller ene Süstung fr le Ane | Persien Numäaien, Brafilien R O “Franfecit, kreis GoL SeutiBent Reale E Die Benußzung n i Felaefbire A Cs N N und Telegraphenverwaltung. eins 9 bs Nußland, Norwegen N Nerschiedenes: S Ei Beh Da Erde P Rd O n «Gul, A | Dung LLN JEICelgeic LLUNQeI d Aufsatze allgemet Cel 3. U E s Coo Ct, . {LN, DLL? l) Ot enbal) et der Crd. zur „Aufbewahrung faurer Naßrungêmittel. Eine neue Lokomotive | versicherungs- Policen F L E Ln Gine, und Ausfuhr Deutschlands, Neue Blicher. Personalien. E e Berbreitung n Stolze’shen Stenographie, | (Schluß). Dec Untergang vir Gans e Sol bed, Klosters E S OAL e Unterm Strich: NRomantiiche Grenz-Operation vou <le Verbandlung der Fundsachen bet den Stagts-Eis tbabnverwal- | Loccum f L i S L, YRLAILELO Ui Se, = D Vote Moi Eis (Co a a D tungen, Sollen En e d E 6 Cane | GUNE It „Ord e erade Langevo9g. - Nermis><btes. Svrechsaal. is lage: Neuer rumänis< M S s teichszöllner (Fortseßung). R Gie Me DDEL O cen Uno Irinten? Dumo- | Bücherschau. Inhalt der Beilage: Vakanenliste, Snserate C euer rumaniter Zolltarif (Fortsetzung). i ries. aas >SuUcer\cau. g Driefkasten. dls Feuilleton. (Der Herr | Die Unm {chau n uf dem Gi h E A as 5 T N as Si (E E Ut rirte Berliner V <e n\<{<rift „Der Bar ; eutenant. Fortsegung,) Inferate. | wesens. Nr, 9. (Eugen Schneider, Minden in Westf.) Inbolt, | zeriag von Gebrüder Paetel in Berlin W,) Nr. 51. Inhalt: _Lona tschrift sür Deutsche Beamte. 10. Jahrgang 1886. | Der Tabackbau in Mectlenkara I und S: E Bu Zhankmar der Sachse, cine Geschichte aus den Qoft d r $2 A ¿ (2= 2 V 1 Ey A e x E E E U \ e. C) es : zehnte t - ko <6 av E Y y ! au is Desk, W-rgan des unter dem Protektorat Sciner Majestät des | Oolltehnische Unterfcheidungsmerkmale für die Fort enten Jahrhundert, von Osfar Shwebel. Das „Eigenthum“ de!

Friedrich in Neu-Ruppin, v0

> Cet Friedr)

Dänemark; Prinz "lm

E a db.) ; Das Keith-Denkmal; Ein Pokal au eln, Abonnements-(Finladung. Inserate.

om Gründun [E A EE Uh : teen ift A Gefeßes vom 10. n Fyj

terlegte Kauti,

(1

Lucin: von Sol;

[29616]

Mnserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats - Anzeiger und das Central - Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutsheu Reihs-Anzeigers uud Königlich

Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

1. Ste>bricfe und Untersuhungs-Sachen.

2. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. \. w. von öffentlihen Papteren.

Deffentlicher Anzeiger.

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

In der Börsen-

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des ,-Juvalideudank“‘, Rudolf Mosse, Haasenstein «c Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Vüttner « Winter, sowie alle übrigen größeren

Anuonceu-Bureaux. t

8. Theater-Anzeigen. |

9. Familien-Nachrichten. Beilage.

5

“Ste>briefe and Untersuchungs - Sachen. Regquisitions-Erledigung. E In der Strafsache gegen Fraenkel und Genossen

__°J, I ec. 920. 84. ist die unterm 13. August

285 unter Anderen hinter:

E den Bäkergesellen Gustav Edwin Arthur Grunow, geboren am 29, Dezember 1860 zu Berlin, E i

9) den Kellner Carl Friedri Wilhelm Hoferichter, geboren am 12, Mai 1861 zu Kl. Peterwig, Kreis Militsch, :

3) den Kaufmann Johannes August Waldemar Grams, geboren am 9. April 1859 zu Berlin,

4) den Schmied Theodor Emil Nobert Köhler, geboren am 16. November 1860 zu Berlin,

5) den Buchbinder Paul Richard August Carl Ernst Krebs, geboren am 19, April 1860 zu Berlin, ;

erlassene offene Strafvollstre>ungs-Ordre hinsichtlich der fünf Genannten erledigt.

Berlin, den 10, September 1886. Staatsanwaltschaft beim Königlichen Landgericht T. [293041 i 5

1) Der Wehrmann Albert Wilbelm Müller, geboren am 26. Februar 1852, zuleßt in Malcbow,

9) der Ersaß-Neservist T. Klasse Hermann Carl Friedrich Grünewald, geboren am 20. August 1852, U O E e

3) der Ersatßz-Neservift I. Klasse Friedrih Franz Ferdinand Pieper, geboren am 4. Mai 1557, zu- [legt in Wusterwiß, E i

4) der Ersaßtz-Reservist T. Klasse Franz Albert Heinrich Veit, geboren am 16. Juli 1858, zuleßt in Nemik,

5) der Ersatz-Reservist T. Klasse Albert August Varz, geboren am 1. Juli 1858, zuleßt in Janne- wik, S

6) der Ersaßz-Refervist T. Klasse Ludwig Wilhelm Friedrih Ziel8ke, geboren am 3. Oktober 1858, zuleßt in Balenthin, e

7) der Erfatz-Neservist T. Klasse Carl Wilhelm Massow, geboren am 31. März 1858, zuletzt in Jannewiß, : 5

8) der Ersatz-Neservist T. Klasse Friedrih Gott- lieb Martin Krüger, geboren am 7. Januar 1856, zuleßt in Alt-Bewersdorf,

werden beschuldigt,

zu Nr. 1 als Wehrinann der Landwehr ohne Erlaubniß ausgewandert zu fein,

zu Nr. 2 bis 8 als Ersatz-Reservisten T Klasse ausgewandert zu sein, ohne von der bevorstehenden Auswanderung der Militärbehörde Anzeige erstattet zu haben,

Uebertretung gegen $. 360 Nr. 3 des Straf-

gesetzbuchs. :

Auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts wird der auf den 25. Oktober cr.,, Vormittags 10 Uhr, anberaumte Termin auf den 1. Novemdver 1886, Vormittags 10 Uhr, verlegt, und werden dieselben zu diesem Termine mit dem Bemerken vorgeladen, daß sie bei ihrem unentshuldigten Ausbleiben auf Grund der nach S, 472 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Bezirks-Kommando zu Schlawe ausgestellten Grflä- rungen verurtheilt werden.

Schlawe, den 11, September 1886.

: Röhric,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Zwanugsvollftre>ungeu, Aufgedvote, Vorladungen u. dergl.

30g S ci (9% L ivangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Grundbuche des Kgl. Amtsgerichts I. zu Berlin von Werder Band 3 Nr. 189 auf den Namen des Kauf- manns Ferdinand Krebs eingetragene, in der Kreuz- straße Nr. 11 belegene Grundstück am 16. November 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an Gerichtsstelle Neue Friedrichstraße 13, Hof parterre, Saal 40, versteigert werden.

Das Grundstück ist in der Grundsteuermutterrolle niht na<gewiesen, mit 1940 4 Nutzungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige E und andere das Grundstück be- treffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- bedingungen können in der Gerichtsschreiberei, Neue Hriedrichstr. 13, Zimmer 42, eingeschen werden.

Alle Nealberechtigten werden aufgefordert, die nit von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerïs ni<t hervorging, insbesondere derartige O von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Debungen oder Kosten, spätestens i1n Versteigerungs- termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots nicht berücksichtigt werden und bei Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berücksihtigten Ansprüche im Range zurü>treten.

Viejenigen, welche das Eigenthum des Grundftü>s beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens )erbeizufülhren, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundstücks tritt.

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 16. Novemver 1886, Vormittags 12 Uhr, an oben bezeichneter Gerichtsstelle, Saal 40, verkündet werden.

Verlin, den 8. September 1886.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 53.

[29628] é In dem Verfahren, betreffend die Vertheilung des Erlöses der am 31, Mai 1886 auf Anstehen des Ucolaus Klein, Tagner, in Bischdorf wohnend, als

E E

Gläubiger, gegen den 1) Alphons Martin, 2) Christine Martin, früher Beide in Bischdorf wohnend, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, als Schuldner, dur den Versteigerungsbeamten, Notar Fi>k zu Großtänchen vorgenommenen Zwangsversteige- rung mehrerer Grundstü>e in der Gemeinde Bisch- dorf ist der Theilungsplan auf der Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts dahier offen gelegt und Termin zur Erklärung über denselben auf Donnerstag, den 11. November 1886, Vormittags 10 Uhr, e im Geschäftslokale des Amtsgerichts hierselbst be- stimmt.

Zuglei werden die vorgenannten Schuldner auf- gefordert, von dem Theilungsplan Einsicht zu neh- men, demnächst in dem Termine behufs Erklärung über den Theilungsplan zu erscheinen und spätestens in diesem Termine bei Vermeidung des Aus\chlusses etwaige Widersprüche gegen den Plan zu erheben.

Grofßtänchen, den 10. September 1886.

Kaiserliches Amtsgericht. gez. Fu <s.

Die Abs{hrift beglaubigt:

Der Amtsgerichts\chreiber :

(L. 8.) I Vit AlL [29694] Nusfgebot.

Auf dem dem Anhaltischen Landess<ulfonds ge- hörigen Grundstücke, Mädchenshule in He>klingen, Neundorferstraße 18 K. Nr. 163 zur Größe von 0567 qm sind für die Kinder des A Reupsch in Zelle 300 Thlr. Gold mit 42 9%/% Zinsen und dreî- monatliher Kündigung aus der Obligation vom 6, Juli 1820 und 100 Thlr. Gold mit 48 9/o Zinsen und dreimonatlicher Kündigung aus der Obligation vom 1, August 1820 hypothekarish eingetragen.

Auf Antrag der Herzoglichen Regierung, Abthei- lung für das Schulwesen, welche die Tilgung vor- gedachter Hypotheken behauptet, ohne sol<hes dur beglaubigte Quittungen der eingetragenen Gläubiger bezw. deren Rechtsnachfolger nachweisen zu können, weil ibr dieselben weder ihrer Person no< ihrem Aufenthalte nah bekannt sind, werden alle Die- jenigen, welche an den obgedachten Hypotheken Rechte zu haben vermeinen, hierdur< aufgefordert, ihre An- sprüche geltend zu machen und die in Betracht kom- menden Urkunden vorzulegen und zwar spätestens in dem auf :

den 29. März 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. Ik, anstehenden Aufgebotstermine, unter der Verwarnung, daß die Ausbleibenden mit ihren Ansprüchen auf die Hypotheken ausgeschlossen werden sollen und die Hy- potheken in dem Grundbuche gelös{<t, auch die über sie etwa vorhandenen Urkunden für kraftlos erklärt werden.

Bernburg, den 15. September 1886.

Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. E

i <ter.

[29627] Aufgebot. E

Auf den Antrag des zum Nachlaßpfleger bestellten Justizraths Fischer in Birnbaum werden die unbe- fannten Erben der am 6. August 1884 zu Zirke verstorbenen Wittwe Florentine Wolle, geborenen Newmnann, hierdur< aufgefordert, sih spätestens im Aufgebotstermin :

den 12. Juli 1887, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 4, zu melden, widrigenfalls der Nachlaß dem si<h meldenden und legitimirenden Erben, in Ermangelung dessen aber dem Fiskus verabfolgt werden, der fih später meldende Erbe aber s<huldig fein wird, alle Ver- fügungen des Erbschaftsbesiters anzuerkennen und weder Rechnungslegung no< Ersaß der Nußungen, -sondern nur Herausgabe des no<h Vorhandenen wird fordern dürfen.

Birnbaum, den 16, September 1886.

Königliches Amtsgericht.

[29691] Aufgebot. |

Auf den Antrag des Tagelöhners August Goschin zu Naßlettel wird der Verlierer oder Eigenthümer des am 3. Juni 1886 vom Antragsteller auf der Straße von Tirschtiegel nah Bentschen beim Forst- haus Kutschkau gefundenen ledernen Beutels mit 120 46. aufgefordert, spätestens am

10. November d. J., Vormittags 11 Uhr, seine Ansprüche und Rechte anzumelden, widrigen- falls ihm nur Anspruch auf Herausgabe des dur den Fund erlangten und zur Zeit der Erhebung des Anspruchs noch vorhaadenen Vortheils vorbehalten, jedes weitere Reht aber ausgeschlossen werden 1ird.

Meseritz, den 16. September 1886,

Königliches Amtsgericht.

A Ausgebolt.

Der Juan Nobert Loewenthal, geboren am 18. Oktober 1850 zu Stettin, ein Sohn des im Jahre 1882 zu Stettin verstorbenen Kaufmanns Joachim Simon Loewenthal und dessen noch lebenden Ghe- frau, Rosalie, geb. Marcus welcher in Stettin wohnte, im Jahre 1867 Stettin verließ und seitdem verschollen iît, fowie dessen etwaige unbekannte Erben werden aufgefordert, fich vor oder spätestens în dem auf : ; ven 15. Januar 1887, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzelhneten Gerichte, Zimmer Nr. 458, anberaumten Termine \<riftlih oder persönlich zu melden, widrigenfalls der Juan Robert Loewenthal für todt erflärt und sein Nachlaß dea sich legiti- mirenden Erben ausgeantwortet werden wird.

Stettin, den 2. April 1886. ;

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1I1I.

[27652] Ausgeboît.

Im Grundbuche des dem RNiemermeister Carl Nai) gehörigen Grundstücks Bischofsburg Nr. 199 stehen in Abtheilung T1]. Nr. 4 aus dem Kausf- vertrage vom 14. Februar 1862 für den Kaufmann Leopold Leipolz in Bischofsbnrg 66 Thlr. 20 Sgr.

= 200 M rüd>ständige Kaufgelder zufolge Verfügung vom 26. Februar 1862 eingetragen. Diese Post is GEUR getilgt und soll im Grundbuche gelöscht werden.

Auf den Antrag des Grundstücseigenthümers werden deshalb die Nehtsnachfolger des Hypotheken- gläubigers Leopold Leipolz aufgefordert, ihre An- sprüche ünd Rechte auf die Post spätestens im Auf- gebotstermine

deu 8. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr,

bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, widri- genfalls sie mit ihren Ansprüchen auf die Post wer- den ausgeschlossen werden.

Ferner ist die Hypothekenurkunde über die vor- erwähnte Post, gebildet aus dem Hypothekenbuch- Auszuge vom 25, Mai 1864 und einer Ausfertigung des Kaufvertrages vom 14. Februar 1862, durch Zu- fall vernichtet worden und soll auf den Antrag des Grundstückseigenthümers zum Zwe>ke der Löschung der Post amortisirt werden.

Es wird deshalb der Inhaber der Hypotheken- urkunde aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine, den 8. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Vischofsburg, den 26. August 1886. Königliches Amtsgericht.

[26221]

Aufgebot.

Der Rechtsanwalt Dr. Thaler dahier hat Namens des Vichhändlers Judas Frank von Rimpar mit Eingabe vom 30, v. M. praes. 4. l. M. und Nat- trag hiezu vom 11. praes, 12. I. M. unter Erfüllung der geseßlichen Vorschriften den Antrag gestellt, in einem Ausschlußurtheile den ihm von der Kgl. Filialbank Würzburg ausgestellten Depositenschein vom 11. August 1884 über bei derselben hinterlegte Urkunden, nämlich:

1) Bayer. Allgem. Anlehen mit 4 9/6 verzinslich

S. 134 E

9 S, 168 O E 3) Bayer. E „mit 4 9% verzinsli< 5. 853 O S b ritte ie zu 200 M S Fr, 213 040, i 942

4) desgteiven “Ny, 286 80, auf welche ein Darlehen von 700 M gewährt wurde, für fraftlos zu erklären, nachdem der bezeichnete Depositenscbein verloren gegangen ift. Ï

Es wird deshalb Aufgebotstermin bestimmt auf

Donnerstag, den 3. März 1887, Vormittags 9 Uhr, im Situngssaale für Civilsachen Nr. 15.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens im Aufgebotstermine seine Rechte bei dem unterfertigten Gerichte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, unter Androhung des Rechtsnachtheils, A die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen werde.

Würzburg, am 17. August 1886.

Königliches Amtsgericht T. Der K. Ober-Amtsrichter. (gez.) Schum.

Vorstehendes Aufgebot wird gemäß $8. 825 und 842 der R. C. P. ®. öffentlih bekannt gemacht.

N ah am 18. August 18836.

e

Gerichts\chreibereci des K. Amtsgerichts Würzburg I. (L. S.) W isneter. (29692] Bekanntmachung. Aufgebot.

Der Häusler Jacob ycisf zu Himmelwiß, welcher dur< cin amtliches Attest des Gemeinde- vorstandes zu Himmelwiß nachgewiesen hat, daß er das zu Himmelwiy belegene, unter Art. Nr. 268 der Grundsteuermutterrolle, und auf Kartenblatt 5

lächenabschnitt 178, 179, 180 sowie auf Karten-

latt 12, Flächenabschnitt 1, 2, 3 als Holzung und Hofraum verzeichnete Grundstück „zastawky“, im

läheninhalt von 4 ha 96 a 90 qm, auf wel-

em si< au< ein Wohnhaus befindet, eigen- thümlich besiße, e E

hat das Aufgebot dieses Grundstü>ks Behufs An- legung eines Grundbuchblattes beantragt. Antrag- steller behauptet, daß sein Vater, der Häusler Joseph Wycisk dieses Grundstük vor dem Jahre 1868 von den früheren Eigenthümern des Forstgrundstüks Blatt 186 Himmelwitß, dem Bauer Franz Gaida und dem Bauer Andreas Grochla zu Himmelwitz gekauft und übergeben erhalten habe, daß der be- treffende Vertrag aber verloren gegangen sci, und daß er seinerseits das Grundftü>k von den Häusler Ioseph Wycisk’schen Miterben erworben habe.

Es werden deßhalb alle unbekannten Eigenthums- Prätendenten und ferner alle dingli<h Berechtigten aufgefordert, ihre Rechte auf das Grundstü bezw. alle Ansprüche, welhe nicht von selbst auf den Er- steher übergehen, spätestens im Aufgebotstermine den 30. Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Geriht, Terminszimmer 3, anzumelden, und falls Antragsteller widerspricht, glaubhaft zu machen, widrigenfalls diefelben mit ihren Ansprüchen und Rechten auf das Grundftük werden ausgeschlossen, bezw. die Ansprüche bei An- legung des Grundbuchblattes niht berücksichtigt werden. j

Handzeichnung und Auszug des Katasteramts kann in der Gerichtsschreiberei 111. eingesehen werden.

Grof:-Strehlit, den 14. September 1336.

Königliches Amtsgericht.

[21838] Aufgebot. L

I. Es sind die folgenden Dokumente und Werth- papiere: s

1) SForderungsdokument des G=stwirths Carl Gottfried Dreßler in Bernburg über 6600 # an den Gastwirth Carl Hellmuth in Nienburg a. S. aus dem Kaufvertrage vom 13. März 1. Mai 1879 mit Cession vom 1, Oktober 1879, hypo-

thekaris<h eingetragen auf dem in Nienburg a. S. belegenen Wohnhause nebst Zubehör P. 12a. K. 422b.,

2) Sparkassenbu<h der Sparkasse des Kreises

Bernburg Nr. 1639 über 273 M 87 4, _3) Forderungsdokument der zu Bernburg ver- storbenen Ghefrau des Hofemeisters Gottfried Linde- mann, Therese, geborene Schollmeyer, über 1500 M Illatenforderung aus dem JIllatenbekenntnisse vom 2, April 1875, hypothekarish eingetragen auf den in den Grundakten Reg. II. 340 Lees Grund- stüd>en,

4) Forderungsdokument des Fleishermeisters Wil- helm Kanzler zu A über 2400 A aus dem Kaufvertrage vom 16./19. Dezember 1878, Forderung an den Pferdehändler Carl Groebel zu Bernburg, hypothekarish eingetragen auf den in den Grund- akten I. 604 geführten Grundstücken,

5) Forderungsdokument des Arbeiters Gottlieb Meyer zu Waldau-Bernburg über 100 Thlr. = 300 6 aus dem Uebereignungsvertrage vom 17./19. März 1862, Forderung an den Kutscher Gottfried Stoye zu E hypothekaris< ein- getragen auf den in den Grundakten I. 819 ge- führten Grundstü>en,

6) Hypothekenschein für die verwittwete Frau Lüttgau, Marie, geborene Wagner, in Atendorf aus dem Kaufvertrage vom 25. September 1877, nah welchem der Kaufmann Hermann Toermer in He>- lingen vom Kaufmann Christoph Koch daselbst Hausgrundstü> P. 71 zu He>lingen K. 22 B. 70 mit Zubehör erworben und die aufhaftende hypo- thekarishe Forderung von 6000 4. für Frau Lüttgau aus der Obligation vom 30. September/12. Oktober 1874 als Alleinshuldner übernommen hat,

7) Forderungs8dokument der Frau Schullehrer Mahler, Johanne, geborene Stephan, in Bernburg über 75 Thlr. Gold aus der Obligation vom 4. Juli 1840, welhe auf den dem Handarbeiter Christian Ulrih und dessen Ehefrau Dorothee, ge- borene Richter, in Bernburg gehörig gewesenen, jeßt in den Grundakten der Thalstadt Bernburg Reg. k. Nr. 1098 geführten Grundstücken hypothekarish ein- getragen stehen,

8) Forderungsdokument des Arbeiters Valentin Geißler und dessen Chefrau, Marie Dorothee, ver- wittwet gewesene Trambo, geborene Haedike, zu Gerbit über einen Band I. Blatt 63 des Grund- bu<hs von Gerbitz auf den daselbst geführten Grund- stüten hypothekaris< eingetragenen Auszug und 300 G. TagezeitgelWr aus dem Kauf- und Ueber- eignungsvertrage vom 3./22. November 1855,

9) Forderungsdokument der Erben des Bäer- meisters Wilhelm Westphal zu Ober-Peissen, nämlih der Chefrau des Tischlermeisters August Nicolai, verwittwete Westphal, und deren Kinder zu Ober- Peissen über 600 Thlr. = 1800 4. aus der Schuld- und Pfandverschreibung vom d. April 1872, welche auf den dem Tischlermeister August Nicolai in Ober-Peissen gehörigen Grundstücken hypothekaris< eingetragen stehen,

10) Forderungsdokument der Wittwe Froft, Chri- stiane, geborene Riecke, zu He>klingen, über 300 Thlr. = 900 4 Forderung an den Arbeiter Andreas Fricke in He>klingen aus der Schuld- und Pfandverschrei- bing vom 10./15. November 1856, mit Cession vom 7. Juni 1859, hypothekarish eingetragen auf den Band IV. Blatt 200 des Grundbu<hs von He>- lingen geführten Grundstü>en,

11) Forderungsdokument des Oekonom Gottlieb Warthmann zu Baalberge aus dem UÜebereignungs8- vertrage vom 22. August/14. September 1855/15. April 1857 über einen Auszug und 3000 4, hypothekaris< eingetragen Bd. 11]. Bl. 134 des Grundbuchs von Baalberge,

12) Forderungsdokumente des im Jahre 1880 ver- storbenen Oekonom Christoph Heinri<h Gottfried Dannenberg in He>lingen, über :

a. 18 000 S aus dem Kaufvertrage vom 22. Juni 1852/19, Dezember 1858 mit Stückquittungen vom 7. Juli 1852 und 2. Oktober 1871,

b, 18000 Æ aus der Schuld- und Pfandverschrei- bung vom 12,/14. September 1865,

c. 12000 M aus der Schuld- und Pfandverschrei- bung vom 25, September 1874/22. Mai 1875,

hypothekaris< eingetragen auf den dem Gutsbesißer Otto Dannenberg in He>lingen gehörigen A>ergute K. 111. B. 57. P. 57. zu He>lingen,

abhanden gekommen und haben die na<hfolgenden Personen:

ad 1) der Rentier Carl Gottfried Dreßler zu Bernburg,

ad 2) die ledige Friederike Lütge zu Bernburg,

ad 3) die Erben der zu Bernburg verstorbenen Ehefrau des Hofemeisters Gottfried Lindemann, Therese, geborene Schollmeye,

ad 4) der Fleishermeister Wilhelm Kanzler zu Bernburg, i :

ad 5) der Zimmermann Louis Stoige zu Waldau- Bernburg, f ,

ad 6) der Gutsbesitzer H. Lücke zu He>lingen als Vormund des minorennen Franz Tilebein zu Aten- dorf,

ad 7) die Erben der zu Bernburg verstorbenen Frau Gantor Johanne Mahler, geborene Stephan,

ad 8) die Erben der zu Gerbiß verstorbenen Valentin Geißler'’shen Eheleute, i: :

ad 9) die Erben des Bä>ermeisters Christian Wilhelm Westphal zu Ober-Peissen,

ad 10) die Ehefrau des Fabrikbesißers Hermann Kiesel, Emma, geborene Frost, zu Güsten,

ad 11) die Erben des zu Baalberge verstorbenen Gutsbesißers Gottlieb Warthmann,

ad 12) der Gutsbesißer Otto Dannenberg zu Heklingen,

das Aufgebot der obenverzeihneten Dokumente und Werthpapiere beantragt.

Ferner ist die Todeserklärung der nachfolgenden in unbekannter Abwesenheit lebenden Personen, sowie das Aufgebot ihrer etwaigen unbekannten Erben und Vermächtnißnehmer beantragt und zwar:

1) des Formers Friedri Christoph Arnhold, eines Sohnes des früheren Zimmermanns, späteren Ma- | chinenmeisters Carl Arnhold und dessen Ehefrau,

F ¡j D j / | s F j

L E

qi