1886 / 229 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31384] Vekauntmachnug.

Dur Urtbeil vom 21. September 1886 sind nah erfolgtem Aufgebot folgende Hypotbeken-Instrumente für kraftlos erklärt :

1) über die auf den Grundftü>cn Nr. 104 und 133 Neu-Altmannsdorf Abthcilung Til. Nr. 11 bezw. 13 für den Stellenbesizer Iosef Neinelt tafelbst haftende Kaufgelderforderung von 77 Thlr,

2) über die auf Nr. 108 Groß-Nofsen Abthei- lung 11]. Ne. 3 für die verwittwete Glasermeister Barbara Kriener, geb. Müller, in Münsterberg haf- tende Darlehnsforderung von 2000 Thlr.,

3) über die auf dem Bauergute Nr. 37 Baer- walde Abtheilung 111. Nr. 4 für fünf Geschwister Josef, Julius, Wilbelm, Caroline und Franzisfa Voffmann haftende Erbtheilsforderung von 1036 Thlr. 4 Sgr. 9 Pf. D über die auf der Häuslkerftelle Nr. 14 Commende Abtheilung 111. Nr. 5 für die vier Geschwister Jobann, August, Florian und Maria Elisabeth Franke haftende Erbtheilsforderung von 41 Tblr. 0 Sgr.,

9) über die auf dem Grundstü> Nr. $8 Wiesenthal Nbtheilung 11. Nr. 6. für den Auszügler Anton Riedel haftende lebenslängliche Mente von 60 Thlr.,

6) über die auf dem Grundstück Nr. 105 Hert- wigswalde Abtheilung 111. Nr. 6 für die Ges{wister Theresia, Franz, Anton und Anna Wagncr haf- tende Erbtheilsforderung von 9% Thlr. 3 Sgr. 10 Pf.

Münsterberg, den 21. September 18836.

Königliches Amtsgericht. König.

[31393] Oeffentliche Zustellung.

Das Fräulein Jepny Bovet zu Genf, vertreten dur< den Nechtêanwalt Lisco bier, klagt gegen die Frau Emma von Zastrow, geb. Mey, früher zu Zerlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer aus dem Verkauf von Werthpapieren ihr gegen den verstorbenen Ehemann der Beklagten, dessen Üntversal- erbin sie sei, laut Schuldshein vom 20. März 1877 zustehenden Forderung von 1610 Thlrn. = 4830 4 mit dem Antrage:

die Beklagte zu verurtheiler an die Klägerin 4830 6 nebst 5% Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen, das Urtheil gegen Sicherheitslei|tung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündliGen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 8, Civilkammer des Königlichen Landgerichts T. zu Berlin, Füden- straße 59, 1 Tr., Zimmer 54, auf den 10. Dezember 1886, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Ar3zug der Klage bekannt gema<ht. Aktenzeichen : 0. 213. 86 Civ*Kammer 8.

Berlin, den 20. September 1336.

Mühlbach,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. [31390] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Max Grand zu Berlin 0, 27, vertreten dur den Nechtsanwalt Silberfeld zu Breslau, klagt gegen die Handelsfrau Adelheid Zeife, früher zu Breslau, Ketcrberg 33, jetzt unbekannten Aufent- »alts, aus einer Forderung für laut Ne<hnung vom 11, August 1886 in der Zeit vom d, Mat bis 21. Juli 1886 fkäufli<h entnommene Waaren, mit dem Antrage, die Beklagte kostenpflichtig zu ver- urtheilen, 251,01 M nebst 69% Zin/en seit dem Tage der Klagezustellung an Klägerin zu zahlen und das Urtheil für vorläufig vollstre{bar zu erflären und ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Breslau auf den 24, November 1886, Vortnittags 9: Uhr,

Zimmer Nr. 12.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dicser

Auszug der Klage bekannt gemacht. Prudlo, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[8131 Oeffentliche Zustellung.

_ Der Shthneidermeister Ferdinand Schaumburg zu Bromberg, Rinkauerstraße, vertreten dur< den Rechtéanwalt BVinkowski zu Bromberg, klagt gegen den Bäcker Oswald Mertins, früher in Bromberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 60 bis 120 M, mit dem Antrage :

a. den dur< Beschluß des Königlichen Amtsgerichts hier vom 27. Februar 1886 in Sachen Shaum- burg ca. Mertins V. G. 10/86 angeordneten Arrest dur) Urtel zu bestätigen,

b. den Beklagten zu verurtbeilen. darin zu willigen, daß die von dem Kläger in Arrestsachen Schaum- burg Mertins Y. G. 10/86 am a Februar

j 4, März 1886 bei der Königlichen Negierungs-Hauptkasse zu Bromberg hinterlegten 100 1, nebst Depositalzinsen an den Kläger zurütgezahlt werden, und das Urtel für vorläufig vollstre>- bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Königliche Anitsgericht zu Bromberg auf den! 2, Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. : Collat, Gerichtës{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

c/a,

[31397] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelichte Tischler Caroline Türk, geborene Göôge, zu Neufalzbrunn, vertreten dur den Rechts- anwalt Koch in Glatz,

flagt gegen ihren Ehemann, decn Tischler Nobert Türk, zuleßt in Reichenstein wohnhaft, mit dem Antrage, das zwischen den Parteien be- stehznde Band der Ghe zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Glatz auf den 15. Januar 1887, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e dec öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Glaß, den 25, September 1886.

Br osemann,

[31309] Oeffeutliche Zustelluug.

Die Firma Berthold Frank & Co. zu Berlin, vertreten dur den Nehtsanwalt Schüße zu Güstrow klagt gegen den Freiherrn Gottlieb von Maltzan, früheren Mitbesitzer des Rittergutes Gottin, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einem von ihm ange- nommenen Prima-Wechsel d. d. Berlin, den 10. Sey- tember 1885 über 3000 6, fällig am 10. März 1886, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Be- klagten zur Zahlung von 450 / mit we<selmäßigen Zinsen zu 6%/o p. a. seit dem 12. März 1586, als dem Tage der Äufnahine des Wechselprotestes und zur Erstattung der in der Anlage 3 der Klage spezifizirten 48 4 Unkosten und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilklammer des Großherzoglichen Land- geri<ts zu Güstrow auf Freitag, veu 3. Dezem- ber 18586, Vormittags 11 ihr, mit der: Auf- forderung, einen bei dem gedachten Gericht zuge- lassenen Amvalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Güstrow, 25. September 1886,

Hofrath Otto Krüger, Gerichts\{reiber des Großherzoglich Mecklenburg- Schwerinsches Landgerichts.

Armeusache. [31411] Oeffeutliche Zustellung.

Der Jofef Bimbel, Bilderhändler, früber in Nieder- Ingelheim, jeßt in Oberlahnstein wobnhaft, vertreten dur< RNechtzanwalt Dr, Mann in Mainz, klagt gegen den Schaubudenbesißer Philipp Wallanda und dessen Ehefrau Anna Walter, geb. Suter, Beide zu Mainz domizilirt, dermalen obne bckannten Wohn- und Aufenthaltêort, wegen Forderung aus einem Ge- \häftsinventarverfauf, mit dem Antrage auf Ver- urtbeilung der Beïlagten unter Solidarität zur Zah- lung von 1875 6 nebst Zinsen zu 3 9% vom 50, September 1884 an und zu den Kosten und ladet die Bekiagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsftreits vor die erste Civilkammer des Groß- herzoglichen Landgerichts zu Mainz auf den 22. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, init der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der. Klage bekannt gemacht. Nees j Hülfs-Gerichts\chreiber des Großherzoglichen Landgerichts.

[31410] Oeffentliche Zustellung:

1) Anna Elisabetha, geb. Dechent, und deren Ehe- mann Wilhelm Braun 11., A>kersmann; 2) Maria, geb. Dechent, und deren Ehemann Georg Philipp Schumacher, Schneidermeistec; 3) Margaretha, geb. Dechent, und deren Cheuann Lorenz Höfel, Aers- mann ; 4) Elisabetha, geb. Dechert, und deren Ehe- - mann Franz Dechent, Metzger und Actersmann; 9) Magdalena, geb. Dechent, und deren Ebemann Johann Philipp Hassinger, Ackersmann, Alle in Nieder-Saulhein wohnhaft, vertreten dur< die Rechtsanwälte Dr. Falfker und Dr, Lucius in Mainz, klagen gegen den Iacob Dechent, Ackersmann, früher in Nieder-Saulheim, dermalen unbekannten Auftent- halt8orts, wegen Forderung, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von A. 6018. 51 F nebst Zinsen vom Klagetage an und zu den Kosten, und laden den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Großherzoglichen Landgerichts zu Mainz auf

den 18, Dezember L886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten (Sec- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Nees,

Hilfs-Gerichtsshreiber des Großherzogl. Landgerichts. [31419]

Oeffentlicße Zustellung.

Der Adam Janzer, Gärtner zu Worms, vertreten durch Rechtéanwalt Dr. Theodor Jourdan in Mainz, ilagt gegen 1) die Katharina, geb. Backes, Ehefrau von Karl Baum, Tapezierer, unbekannten Aufeathalts- orts, fie in Worms wohnhast, 2) diesen ihren Ehe- mann, der zwischen ihm und feiner vorgenannten Ehefrau bestehenden ehelichen Gütergemeinschaft wegen auf Aufl öfung cines Kaufvertrags, mit dem An- trage auf Auflösung des Kaufakts vor Notar Jost in Worms vom 23, Januar 1886 wegen Nicht- erfüllung der Bedingungen, und ladet den beklagten Chemann zur mündlihen Verhandlung des MNechts- streits vor die zweite Civilkammer des Großherzogl. Landgerichts zu Mainz auf

den 29. November 1886, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelaîsenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Nees, Hilfs-Gerichts\{reiber des Großherzogl. Landgerichts,

819%] Oeffentliche Zuftellung.

In Chesachen ver Therese Johanne Lippold, geb, Vlötner, in Leipzig, Klägetzin, gegen den Pactkträger Karl David Lippold, zulett in Leipzig, jeßt un- bekannten Aufenthalts, Beklagten, is zur Eides- leistung und Fortseßzung der mündlichen Verhand- lung Termin auf dez 26. November 1888, Vormittags 9 Uhr, vor der T. Civiifammer des Königlichen Landgerichts hierselbst bestimmt worden, wozu der Beklagte ge- laden wird. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dies befannt gemacht. Leipzig, den 25. September 1886.

Dölling, Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts.

[31391] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Emil Bardorf zu Leipzig, ver- treten durch den Justiz-Rath Costenoble zu Magde- burg, klagt gegen den Kaufmann F. W. Pola, früher hier, Jacobstraße Nr. 6, jeßt angebli<h in Amerika, wegen im Jahre 1886 gelieferter Waaren, sowie wegen Netourkosten für eine nicht eingelöste Tratie und wegen der Kosten des voraufgegangenen Arreslverfahrens, mit dem Antrage: 1) den Beklagten zu verurtheilen, dem Kläger sofort 156,43 4 nebst 69/6 Zinsen seit der

zu zaßlen, ibm auh die Kosten des vorauf- gegangenen Arrestverfahrens aufzuerlegen, 2) das Urthcil für vorläufig vollstre>bar zu er- klären und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Magdeburg, Domplatz Nr. 9, Zimmer Nr. 10, auf den 3. Dezember 1886, Vormittags 19 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Magdeburg, den 24. September 1886. i Sat, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 4.

[31306] Oeffentliche Zustellung.

Die Wittwe Matthee, geb. Behl, Hier, vertreten dur<h den Kaufmann Hermann Merkel hier, klagt gegen den Kupfershmidt Albert Reinhardt, früher hier, jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen rü>- ständiger Miethe für die Zeit vom 1. Juli bis 30. September cr., mit dem Antrage auf Verurthei- lung des Beklagten zur Zahlung von 37 1 50 4 und vorläufige Vollstreckbarkcitserklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliße Amts- geriht zu Seehausen i. Altm. auf den 8, Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Seehausen i. Altur., den 25, September 1886,

Günther, Actuar, als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31308] Oeffentliche Zustellung.

Der Kupfers{hmidt riß Rengier Hier klagt gegen den Kupfershmidt Albert Reinhardt, früher hier, jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen rückständigen Arbeitslohn für die Zeit vom 20 Funt bis 3. Iult und vom 1, bis 7. Auguft cer. und für 41 sogenannte Ueberstunden mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 35 M 85 „$ zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre&bar zu erklären, und ladet den BVeïlagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Seehausen i. Altm. auf den S. Dezember 1886, Vormittags 16 Uhr. Zum Zwele der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema<ht.

Sechansen i. Altm., den 25. Scptember 1886. Günther, Aktuar, als Gerichtss{ceiber des Königlihen Amtsgerichts.

[31307] Oeffentliche Zustellung. Der Klempner Johannes Böhme hier klagt gegen den Kupfershmicd Albert Reinhardt, früher bier, jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen rückstän- digen Arbeitêlohn für die Zeit vom 1. bis 7. August cr. und für 24 fogenannte Üeberstunden, \o- wie wegen 2 & für den Bcklagten gelabte Aus- lagen, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Be- Élagten zur Zahlung von 16 M und vorläufige Voll- stre>barkeitzerklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündli<en Verhaudlung des Nechts- streits vor das Königliche Amts8geriht zu Scehausen i. Altm. auf den S, Dezember 15386, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Seehausen i. Altm., den 25. September 1886. Günther, Aktuar, als Gerihtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31231] In der Strafsache gegen Pravelt, Peter, geboren am 7 September 1863 zu Lemesdorf, jeßt in Paris wohnhaft, wird behufs Deckung der den Angeklagten möglicherweise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens in Gemäßheit des 8. 1403 St.-G.-B. und der 88. 325, 326 St.-P.-O, die Beschlagnahme von genügenden Vermögensstücken, event, seines ganzen im Deutschen Neiche befindlicen Vermögens htermit verordnet. Met, den 23. September 1886.

Kaiserliches Landgericht, Strafkammer.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e. [31293] Holzverkauf im Forstrevier Schloppe pro Quartal Oktober—Dezember 1886. Am 11. und 25. Oktober, 8. und 29, No- vember, G6. und 20. Dezember, jedesmal von 19 Uhr Vormittags an in ODehlke's Hotel zu Schloppe. Aus de Einschlage des Winters 1885/86 kommen noch folgende tro>ene Brennhölzer zum Verkauf :

pen |

Bu-|f Birken und

hen.

Kiefern.

S L

| j | t t j j Î i

Svpaltknüppel.|

Schußbezirk,

Reiser I. Toben.

K

$ paltknüpvel. A

Reiser - Knüp-|

pel,

4 A -

400| 40| 360| 350 j | 360| 100] Schloppe 200| 100| Ploctenflicß 870) 200, 160 10/20

Aus dem Einschlage pro 1886/87 kommen viel- leit in den Dezemberterminen \<on cinige Lang- bol:\{läge zum Verkauf. Swhloppe, am 27. September 1886. Der Oberförster : Hartung.

D I

Dolfusbruch EiwGfier . Müßhlheide Hahnfier. .

[31365] Im Wirthschaftsjahre 1887 kommen in der Königlichen Oberförsterei Osburg (Neg.-Bezirk Trier, Landkreis Trier) an Handelshölzern circa

120 Festmeter mittelstarke Eichenstämme,

25 / Sit | Grubenhölzer,

600 7 besonders starke | Buchen- 300 \<wächere \tämme,

Gerichtês<reiber des Königlichen Landgerichts.

n L A E U

Klagezustellung und 4,10 46 Wechsel-Unkoften

| ¿um Verkaufe. Die öffentli titcistbietend steigerung der Büchenftämme sowie des Eig A Kiefern-Grubenÿolzes erfolgt am 14, und (ny her D: J, auf dem Stoe, diejenige de a arbeiteten Eichenstärzme und vchenfceit T Q Monaten Jauuar bis März 1887. N Osburg bei Triex, den 26. Septem ber 15 Der Königliche Oberförster:

KTuge. E

[31363] Vekanutmachung.

Zur öffentlichen Vecdinagung der getrennt gebenden Kleinpner- und Dachdekerarbeiten F bindungshalle, zum Wirthschaftsgebäude Krankenhause, zum Thorhaufe sowie zu 7 wohnhäusern beim Neubau des Preungesheim bei Frankfurt g. abend, den 9, Oktober 11 Uhr, Termin im hiefigen aubüreau an

Die Zeichnungen und die ffferten-Form [ sowie die Bewerbungs- und Ausführungsbedi» Hy find hier einzusehen, die zu den Offerten gele j Schriftstücke gegen 2,00 M zu beziehen. 9n

Die Offerten sind, mit bezüglicher Aufschrift »,, ; sehen, versiegelt, portofrei, vor dem bezeitunt [ Lermin im hiesigen Baubureau einzugeben, "M i Preungesheim bei Fraufsurt a, Mm. „E 24. September 1886, N

Der BVaurath:

Beer.

[31364] , Verding von Eisenbahn-Arbeitenu. Die Ausführung des Bahn - Unterbaues der baustre>e Trier—Hermeskeil für Loos T. (Streke Trier—Waldrach) umfassend: 66 000 chm Bodenbewecgung . _ 6090 cbm Mauerwerk; für Loos II. (Strecke Waldrac<h—Sommeray) umfassend: 115 000 chin Bodenbewegung, | 9 000 cbm Mauerwerk, " soll einf<ließli< Lieferung der Materialien werden.

Vi

U t r V 1 7 Aufjehy, > T B 4h „Strafgefängnifes i M. steht auf Som. E; Vorwittag

STI

Der Res ¿Vaumeister; imel,

,

Geschäftslokale, Trankgasse Nr. 29, 5immer 18 hierselbst, zur Einsicht offen. F d Abdrücke der Bedingungen können und bestellgeldfreie Einsendung von je 3 M durch den Bureau-Vorsteher Schumacher TL., Trankgasse Nr 9 hierselb, bezogen werden. A Die Aushändigung der Bedingungen erfolgt u an folche Unternehmer, welche si über ibre Leistungi fähigkeit dur vorherige Vorlage von Zeugnis aus neuerer Zeit genügend ausweisen. Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift: „Angebot auf Ausfübßrung der Loose T. und Il, ___ der Neubaustre>e Trier—Hermeskeil“ bis zum 16. Oktober d. J., au welchem Tage Vormittags 11 Uhr, die Eröffnung derfelben er folgeu wird, an uns, Trankgasse Nr. 23, hierselbst, porto- und bestellgeldfrei einzurei<en. : Nngebote, weichen die vorgeschriebenen, mit Namensunterschrift und Siegel ver: sehenen Materialien - Proben uicht beigefügt sind, werden nicht zugelassen. S Zuschlagsfrist 10 Tage. Köln , den 25. September 1886. Königliche Eiseubahn-Directiou

Clinfsrh.). Abtheilung V. 1

Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. st. w. vou öffentlichen Papieren.

[31368] Kündigung sämmtlicher 43% Schuldverschreibungen des Kreises Lübben.

Auf Grund der den Kreisbehörden laut Aller

höchsten Privilegiums vom 29. Oktober 1877 zu-

stehenden Berechtigung, die vorgenannten Schuld-

verschreibungen jederzeit na< voraufgegangener

6 monatlicher Kündigung zum Nennwerthe einzulösen,

Fündigen wir hiernit gemäß Kreistagsbeschluß

vom 29. März 1886 die sämmtlichen in Umlauf

befindlichen 4} %/% Schuldverschreibungen des

Kreises Lübben zur Nückzahlung am

1. April 1887, rückzahlbar bei der Kreis: fommunal-Kasse zu Lübben,

mit der Maßgabe, daß von diesem Tage an deren

Verzinsung aufhört.

Da die ausgegebenen Zinsscheine ultimo Dezember

dieses Jahres ablaufen, werden die vierteljährigen

Zinsen vom 1. Januar bis 31, März 1887 bei Rü-

gabe der Anleihescheine zugleih mit dem Kapital

baar ausgezahlt.

Lübben, den 15. September 1886.

Der Kreis-Ausschuß des Lübbener Kreises.

Graf Houwald. [31113] j Njajan Koslower 4°/» Prioritäts-

Anleihe von 1886.

Der Umtausch der Interimsscheine obiger Anleihe geschieht vom 29. Septemver d. J. ab bei der Berliner Handel8-Gesellschaft, Direction ver Disconto - Gesell saft, bei den Herren Mendelssvhu «& Co., Rovert Warschauer «& C9. sämmtlich in Berlin, M. A. von Nothschild & Söhne in {Frankfuxt a. M. Bei Einreichung der Interimsscheine ist ein den Nummern nach geordnetes Verzeichniß beizufügen. Verlin, den 27, September 1886.

KUHLOW S GERMAN TRADE REVIEW 8 EXPORTER

Y

u n

Ey

[27196]

und 4000 Raummeter Buchenscheite

n E: A

verduno

Bedingungen und Zeicnungen liegen in unser E

gegen vort F

4 V] E

[31518]

O E Bes auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Norddeutshe Eiswerke, Actien-

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdur< zu einer auf}zerordeutlichen General- versammlung auf Sounabeud, veu 23. Okto- ber cr., Vormittags 9 Uhr, in das Hotel zum Norddeutschen Hof, Mohrenstr. 20, hier, ergebenst ein.

Tagesorduung : i

1) Beshlußfahung über Herabseßung des Grund- fapitals. :

9) Festseßung der Art, in welcher die Herab- seßung erfolgen foll, und der zu ihrer Durch- führung erforderlichen Maßregeln.

3) Beschlußfassung über Ausdehnung des Zwecks der Gesellschaft unter Abänderung des $. 2 unseres Statuts. /

Zur Theilnahme an ter Generalversammlung sind nah $. 23. 24 unseres Statuts diejenigen Aktionäre berehtigt, welche spätestens den 16. Oktober cr., Nachmittags 9 Uhr, ihre Aktien mit doppeltem Numzmernverzeihniß bei Herrn Vanquier Gustav Oder, Schütenstr. 6a., oder in unserem Comtoir, Seydelstr. 32, deponirt haben. Ueber geschehene Einreichung der Aktien wird jedem Aktionär ein Lgitimationsschein ausgefertigt, der als Einlaßkarte zur Generalversamulung dient.

Berlin, 29. Septeinber 1886.

Der Ausfsicht2rath. C. Geiseler. [31529] A S L Schiff- und Maschinenbau-Actien-Gesellschaft

Germania.

Die Auszahlung der am 1. Oktober d. Ai fälligen Zins - Coupons Nr. 6, Serie Ul. unserer A O vom Jahre 380 erfolgt mi R Neun Mark : pro Coupon vom Fälligkeitstage ab bei dec Berliner Wechselbank Hermann Friedländer & Sommerfeld, Unter den Lindeu Nr. 45, werktäglich in den Vormittagsstundcn. Den Coupons ist ein acithmetis< geordnetes Nummern-Berzeichniß

cizugeben. j : e Eo daselbst und bei unserer Gesellschaft8- kasse, Friedrichstraße Nr. 105 a, findet auch vom 1. Oktober d. I. ab die Auszahlung unserer im April d. J. verloosten 6% Prioritäts-Dbli- gationen vom Jahre 1880 zum Nennwerthe statt. Berlin, den 28. September 1836. Der Vorftand. [31326] E Norddeutscher Lloyd. In der Genexalversammlung des Norddeutschen Lioyd vom 28. April d. J. sind von dessen Anleibe vom Jahre 1833 von #6 15 000 000.— die Schuld- scheine S Serie 59 Nr. 15961 bis 15930 und C 28 17550 ausgeloost worden. : E i Die nbaber der Schuldscheine diefer Serien werden aufgefordert, dieselben am 1. Dtober A. C, nebst den dazu gehörigen Zinscoupons und Talons in Bremen an unserer Case oder in Berlin bei der Deutschen Bank oder dem Bankhause S. Vleichröder : einzuliefern und dagegen das Kapital und Zinsen bis zu diesem Tage in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgeloosten Schuldscheine hört mit dem 1. Oktober d. I. auf. Bremen, den 28. September 1386. Die Dixektion.

[31520] Stuttgart.

Deutsche Verlags-Anfstalî.

Unsere Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Montag, deu 25. Oktober 1886, Wormittags 11 Uhr,

im Oberen Museum hier stattfindenden fünften ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschast eingeladen. Gegenstände der Tagesordnung: Geschäftsbericht des Vorstandes. Erthei- lung dex Decharge ; | : Veschlußfassung wegen Vertheilung des Neingewinunes ; : Ergänzung des Aufsichtsraths. 4 Behuss Legitimation zur Theilnahme an der Ber- ammlung (88. 29 und 30 des Statuts) find die ktien in der Zeit vom 8. bis 22. Oktober entweder bei der Gesellschaftskasse oder bei einem der U E ebrüder Bethmann S ¿e ; v. Erlanger & e | in Frankfurt a. M., Dörtenbach & Co. in Stuttgart, Vasler Vankverein in Basel E gegen Empfang einer Bescheinigung nebst Einlaß- und Stimmkarte zu hinterlegen. e Der gedru>te Geschäftsbericht mit Bilanz: und Gewinn- und Verlustre<nung kann vom 10. Oftober ab im Comptoir der Gesellschaft, Ne>arstraße Nr. 121, hierselb, Zimmer Nr. 6, jowie bei den obenge- nannten Bankhäusern in Empfang genommen werden. Den 25. September 1886.

Der Aufsichtsrath.

[31091] ; L / Uelzener Bierbrauerei-Gesellshast

in Hamburg.

Nachdem die Generalversammlung der Gesell-

haft beschlossen hat, ihr Actienkapital von

M. 500 000 auf « 400 000 dur Nichtausgabe neuer

Actien an Stelle der in Folge Nichtleistung der eîn-

geforderten Vollzahlung annullirten Actien, zu redu-

ciren, werden in Gemäßheit Art. 243 H. G. B. die

gee aufgefordert, si< bei der Gesellschaft zu.

melden, Í Hamburg, den 24. September 1886. Der Vorstand. C. Bomke. Fried. Dannhaujsen.

[31516

(get zu der S den 23. Oktober d. J-., h achmittags $3; Uhr Gesellschaft. D F : Dresden MeYFRaLBax [ammlun

Eintritt durh Vorzeigung der Actien oder der Depositenscheine, Actien ohne Couponbogen bei den Bankfirmen:

zu erheben sind und kann daselbst auch der Geschäfts- bericht der Direction 14 Tage vorher in Empfang genommen werden. :

I. Vogel.

Görlißer Mashinenbau-Ansialt und

lung der Actionaire findet Sonnabend, den 16. Otktoder ds2. J., Directionszimmer :rwaltuz Biesnitzer Fußweg Nr. 871, hierselbst statt.

] : j Patenipapicrfabrik zu Penig.

Wir laden hiermit die Actionaire unserer Gesell-

im großen Saale der Waisenhausftraße 11, zu vierzehnten ordentlichen für das Geschäftsjahr vom Iuli 1885 bis 30. Juni 1886. i:

Die Legitimation behufs Theilnahme erfolgt beim

Fondsbörse, abzuhaltenden

resdner

welche gegen Hinterlegung der

Veeker & Co. in Leipzig, ;

Dresdner Bank in Dresden und Verlin, oder

der Casse der Gesellshaft in Penig

TageS8orduung :

Yortrag des Geschäftéberichtes auf das Betricbsjahr 1885/86, Bericht des Aufsichtsrathes. L 3) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz

und Vertheilung des Reingewinnes. 4) Decharge-Ertheilung. 5) Aufsichtsraths-Wakhlen. Venig, den 24. September 1886.

Patentpapierfabrik zu Penig.

Die Direction. Der Aufsichtsrath. Herm. Bock. CarlSchloßmann. Schinkel.

Actien-Gesellschast

1) und der Bilanz

2)

31822]

Eisengießerei.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm-

Nachmittaas 2 Uhr, im unseres WVerwaltungsgebäudes, Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz. _

2) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Zur Theilnahine an der Generalversammlung sind mit Bezugnahme auf $. 10 des Gesellschaftsstatuts nur diejenigen Actionaire bere<tigt, welche die bis Freitag, den 15. Oktober cr., Nachmittags 4 Uhr, geschehene Niederlegung ihrer Actien bei der Com- munalständishen Bauk in Görlitz, oder in unferem Comptoir, Biesnitzer Fußweg Nr. 5371 hierfelbst, oder die anderweite Deposition auf eine dem Auf- sichtsrathe genügende Weise dur< Bescheinigung 1achweifen. E ;

j Der gedru>te Geschäftsbericht nebft Bilanz liegt vom 2. Oktober cr. ab bei der Communalständischen Bank und in unserem Comptoir hierselbft zur Ein- sihtnahme für die Herren Actionaire aus. Görlitz, den 27. September 1886. \ Actien-Gesellschaft Görligzer Maschinenbau- Unstalt und Eisengießerei. Der Aufsicht2rath.

A. Grebel, Vorsitzender.

[31081] e . / Kulmbacher Exrport-Braucrei

„Mönwshof““, vormals Simou Hering, Wtiengesellschaft. Die Ziveite ordentliche Generalversammlung unserer Aftionäre soll Soungbend, ven 12, November er., Vormittags 10 Uhr, im éleinen Saale der Dresduer Fondsbörse, Waisfenhausftraße Nr. 11, abgehalten werden. Tagesordunung : 1) Neuwahl des Aufsichtsrathes auf Grund Art. 191 Absatz 2 des Aktiengescßes vom 18. Juli 1884, E 2) Prüfung des Berichtes des Borstandes und Aufsichtsrathes, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung auf das zweite Gef <âfts- jahr vom 1. Oktober 1885 bis 3C. Sep- tember 1886 eventuell Genehmigung der- selben und Ertheilung der Decharge an Vor- stand und Aufsichtsrath, fowie Beschluß- fassung über Vertheilung des Reingewinnes, Die Legitimation zur Theilnahme an der General- versammlung erfolgt durch Vorzeigung der Aktien oder der über deren Niederlegung bei der Gefellschafts- kasse in Kulmbach oder bei einer öffentlichen Behörde oder bei der Firma Eduard Nocksch Nachfolger in Dresden ausgestellten Depositenscheine,, Die gedructen Geschäftsberichte nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung liegen vom 27. Oktober cr. ab in unseren Geschäftöscomptoiren in Dresden und Kulmbach, sowie bei der Firma Eduard Nocksch Nachfolger in Dresden zur Einsicht der Aktionäre aus. Dresven, den 22, September 1886.

KFulmbacher Export-Braucrei „Mönchshof““,

vormals Simon Hering, Aktiengesellschaft. Victor Hahn, Vorfißender.

30918 : ur in der Generalversammlung unserer

llschaft vom 7. August d. J. beschlossen worden E du Grundkapital der Gesellshaft dur

I

age von 200000 46 entsprechend herabgeseßt Zet soll, dieser Beschluß auch im Handelsregister verlautbart worden ist, fo fotbérn wir in Gemäßheit der Bestimmungen des Allgem. Deutschen Handels- esezbuches die Gläubiger der Gefells<aft auf, Rh bei uns zu melden. -

Altenburg, den 24. September 1886.

Braunkohlenabbau-Gesellschaft

„Germaniga“‘.

Der Vorstand. Gustay Müller. W. Swhaefer.

Niidfauf von Gesellshaftsactien bis zum Gesammt- j

[31312

erforderliche Zahl

abzuhaltenden

[31398]

Oberschlesische Actiengesellschaft für Kohlenbergbaun.

hierin

Tage

deponirt baben.

[31327]

__ Sächsische Bank zu Dresden.

Nachdem in der beutigen außLrordentlihea Generalversammlung die nah $. 33 der Statuten

É

im Saale des Meinhold’s{<en Etablissements in Dresden, Morißzstraße Nr. 16,

zweiten außerordentlichen Generalverfammlung S si einzufinden und ihre Stimmberechtigung durh Production der Actien bei zen ay den Eingängen des Sizungssaales expedirenden Herren Notaren nachweisen zu wollen. : i

Nah dem I. Nachtrag zu $. 30 der Statuten kôunen jedo< die Atien vom 50, Oktober d. J. auch bei der Vank oder ihren Filialen zu Lcipzig, Chemnuig, Zittau, Meerane, Neicheubacz i. V., Annaberg oder Glauchau oder bei

Herrn S. Bleichröder in Berlin, i E Herren Sal. Oppenheim jun. & Co. in Köln,

M. A. von Rothschild & Sößne in Frankfurt a. M. e deponirt werden und genügt solhenfalls eine Bescheinigung der Bankdirection oder emer Fitigle oder cines der benannten Bankhäuser zur Legitimation der Actionaire für die Generalversammkung. 10 Actien werden vom 5. November d. J. ab gegen Rückgabe der ausgesielten Bescheinigung aw den Stellen, an welchen die Deposition erfolgt ist, wieder au2gebändigt.

Als Gegenstände der Tagesorvnung sind wiederholt zu bezei<nen:

1) Antrag des Verwaltungsrathes auf mit 1928, 2028. 01 80,36 36, f

Tit. VIII. und der Anlagen, Formulare I. bis mit V. des Statuts. S

2) Antrag des Verwaltungsrathes auf Ueberschreibung des Betrages des jeßigez Reserve- fonds theils auf den geseßlichen, theils auf den statutaris<en Reservefonds.

3) Grmächtigung des Verwaltungérathes auf endgültige Feststellung der an den ich etwa no< nöthig machenden Aenderungen. S

Das Bersammlurgslocal wird um 9 Uhr geöffnet und Punkt 10 Uhr ges{<losszn werdza. Dresven, am 27. September 1836.

Sächsische Bank zun Dresden.

Der Verwaltungsrath: Theodor Hults<h.

Die Direction: Wannschaff. Koehne.

von Actien nit vertreton war, so werden die Actionaire der Sächfischen Vank zu Dresden, unter Bezugnahme auf die Bestimmungen in $8. 27 kis 36 der Statuten, hiereur< eingeladen, zu der am

Donnerstag, ven 4. November 1886, Vormittags 10 Uhr,

25. bis mit

Die deyonirteæ

Aenderung der $8. 4 bis wit 9, 13, 14, 1s bis 37, 40, 42 und 46, sowie dzr Ueberschrift de

Statuten

Die Herren Actionaire der Obers<lesfishen Actiengesellshaft für Kohlenbergbau: laden

it zu der L 25.

Rin

Oktober d. J., Vormittags 107 Uhr,

in Vreslau, Ring Nr. 25,

1) 2)

3) 4)

9)

ichtsrathes.

der Statuten.

stattfindenden

vierzehnten ordetitlicen Geueralversammlung ergebenft ein.

Tagesorduung :

Jahresbericht der A

Bericht des Auffichtsrathes. :

Bericht der Revisoren und Antrag derselben auf Ertheilung der Decharge. 5 Ersatzwahl für zwei gemäß $. 23 der Statuten ausscheidende Mitgliede» ves Auf-

Neuwahl von zwei Nechnungsrevisoren und eines Stellvertreters auf Grund® des $. 37

Gemäß $. 33 der Statuten find nur diejenigen Actionaire zur Theilnahme an der General-

vor ter Generalversammlung

versammlung berechtigt, welche ihre Actien mit doppeltem Nummernverzeichniß spätestens anz fiebenten

in Wien bei der k. k. priv. öftexrr. Credit-Anstalt sir Handel und VBetwcexbe,

V

32

“d.

Orzesche, den

Pi

in Breslan bei Herrn S.

L. Laudsberger

S Der Aufsichtsrath

der Dberschlesischen Netiengesells<hafst für Kohlenbergbau,

Haben.

An

[313

Soll.

Debet.

Grundbesitze-Conto : Reparaturwerkstätten-Conto Gebäude-Conto N Bretter- und Bohlen-Conto . ínventar-(Lonto A Comptoir-Utensilien-Conto Maschinen- und Werkzeug-Conto M Co Schiefecrtafel-Fabrikation® Conto Treibriemen-Conto E Fabrikations-Conuto . Pacht-Conto O Gewinn- und Verlust-Conto .

21]

An

F r” y o " ee " u " o y e

E P E E

1886 April 30

An Genecralshuld-Conto

Fr

und Amort.-Conto und Amoxt.-Conto Amortifations-Conto

6 (Zreditoren Bilanz-Conto .

Debet

E S S Sind ete

Immobîï'(iar-Conto .

Mobil Ct Röhrev fahrt-Erneuerungs - Conto Depo’ .ten-Conto . S Amm-'oniakfabrikanlage-Conto Amw .oniakfabrikations-Couto C Ga s-Conto A

Of enbau-Conto . Caseinrichtungs-Conto ‘Kohlen-Conto .

Coaks-Conto

Theer-Conto . Betriebs-Conto

Debitoren

Actieuverein sür Gasbcleut! Va

100 990 83

202 206 231

Actiengesellschast BVernharvshütte b. Sonneberg, den27.September 1886.

Gewinu- 183d Verlust-Conto.

Ammoniakfabrikations-Conto Prioritäten-Anleihe L. Gm. Vexz.

Prioritäten-Auleihe 1. Em. Becz.

Prioritäten-Anleihe 1. Emisfion

Bilanz-Conto am 30. Zuni 1886.

920 000 1 006

Per Stammactien-Capital-Conto Prioritätenactien-Capital-Caonta. Conto-Corrzn#-Conto

164 99 1708 46 362/50 65 95416 139 163 90 93830 9 72794 320/30 977/36 6 752/49 f

i u |

Der Vorstand:

Georg Müller.

rata rrararnT ars | | j

A 1885 26/59h Mai 1. o

t. eri. | } 1886 f 3 000 —{| April 30. | 3 516/—

5 000 46 966/43 21 608/05

80 121/87 a n Fe

M. A 65 000'— 65 000 72 206/23

| | | |

202 206/23,

Credits

e A6 S

1 31/53 80 1003:

j

|

|

|

f

|

|

80 121/87

Credit.

Vil

b A 396 248/63 T 746 E 18 910/74 ü 35 543/69 1574 39 20/—

11 036/95 246/24

3 432/49

7 561/44 1470/20 174|— 661 1405/49 59 710/99 539 542/12

Per Actien-Capital-Conto Reservefond-Conto Smyeks Wiliquet- Abschreibungen-CLouto ¿ Prioritäten-Conto X. Em. Extra-Reservefond-Conto .__ Prioritäten - Anleihe - Zinseg- Depot-Conto E Prioritäten-Il. Em.eConto Dividenden-(Lonto : Prioritäten - I. Em. - Verz. Amt Coo E Prioritäten: 11. Em.-A'.gort.-Cto. Gewinn- und Verlust-Conto Creditoren... 4 ¿

-

«

und

Directovrinm. A. Brodmärkel.

Zautions-Cto.

|

M. S 210 000/— 15 000¡— 12 960 19 344 33 33 600 |— 56 400 |--

243 80 109 000|— 379/50

26 436|— 27 000|— 21 608/05 16 570/64

539 542/12

ung der Stadt, Crimmitschau.