1886 / 231 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„es sei das am 20. September 1883 eröffnete Konkursverfahren Muüllers-Ehelcute Johann und Elisabetha Gieler in Erpetshof einzustellen. $. 188 Ab\. I. R. K. O.“ Vohenstraufs, am 28. September 1886.

Königliches Amtsgericht.

(L. S.) Rattinger, Amtsrichter. Für die Richtigkeit der Ausfertigung: Voheustrauf, am 28. September 1886. Gerichtsschreiberei am K. Amts (L. $8.) Gatterer,

der Neumünster- seits und de

Konkursverfahren.

fahren über das Vermögen des hmachermeisters Ferdinand Braun zu ist zum Abschluß eines Zwangsvergleihs

den 10. November 1886, Vormitta vor dem Königlihen Amtsgerichte hiersel Nr. 1, anberaumt.

Der Gemeinschuldner bietet seinen Gläubigern im Wege des Zwangsverglei<hs 20% ihrer Forderungen, welhe beim Konkursverwalter deponirt sind und sofort na< Bestätigung des Zwangsvergleihs gezahlt

September 1886. Adam, Aktuar, Gerichtss<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Segeberg-Oldesloer Zweigbahn einer- den Stationen südli<h von Neum soweit direkte Billets ausgegeben werden, sonenzugbillets au< Gültigkeit für die S haben, wird mit dem 15. November d. F Altona, den 1. Oktober 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Das Konkursverfahren über Goldschmieds Carl Heiuri ist, _nahdem der in dem Vergleihstermine . September 1886 a vergleih dur< re<tskräftigen elben Tage bestätigt ist, dur

es Amtsgerichts aufgehoben.

Bremen, den 28. September 1886. Der Gerichtsschreiber: Ste de.

das Vermögen des

< Brune hi Vermögen der e hier-

In dem Konkursver

ngenommene Zwangs-

< heutigen Beschluß

. aufgehoben.

810 Uhr, st, Zimmer

gerihts Vohenstrauß. K. Sekretär.

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Ernst ten Hompel zu Wesel ist zur Abnahme der Schlußre<nung des Verwalters Termin auf ven 23. Oktober 1886, Vormittags 117 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 1, bestimmt.

Wesel, den 29. September 1886.

Timmer,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Die Erhebun

i g der Fahrpreise in gemishter Wäh- rung im Person

hr zwischen deutshen und süd- Bckanntmachung vom t erst vom 15. Oktober

Konkursverfahren.

fahren über das Vermögen des : arengeschäftsinhabers ode in Chemnitz wird na erfolgter des Schlußtermins hierdurd) au Chemnitz, den 29. September 1886. M E,

29. d. M. I1Ib. 15 880) finde

BVresêlau, den 29. September 1886. __ Königliche Eisenbahn-Direktion zugleich im Namen der Königlichen Eisenbahn-Direktion

Das Konkursver und Silberiva Julius Nh Abhaltung d

werden follen. Loitz, den

K. Württ. Amtsgericht Neuenbürg. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der gesellschaft auf Aktien : Mechanische teuenbürg Gebrüder Lug ist nah des Schlußtermins und nah lußvertheilung dur<h Gerichts-

Im Oftdeutsch:- Niederländischen Verbande treten mit Gültigkeit vom 1. Oktober 1886 für den Transport von Flachs, Flachs Hanfheede und Werg in Wager oder bei Frahtzabhlung für dieses Gewicht pro W te Ausnahmefrachtsäße im Verkehr zwis

einerseits und den Stationen Amsterdam

(N. Nh. E. und Holl. E.) mit 3,34 46 und Rotter-

und N. St. E.) mit 3,41 4. pro

andererseits in Kraft.

Vromberg, den 27, September 1886, Zönigliche Eisenbahn-Direktion.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zu>terwaarenfavrikauten Emil Adolf Robert Vär, Inhabers der Firma Emil Bär, in Chem- niz, wird na erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgeboben.

Chemnitz, den 29. September 1886.

Königliches De GE,

heede, Hanf, Hanfgarn, nladungen von 10000 k

Commandit

erfolgter Ab S S Vollziehung der Sch S bes<hluß von heute [31837] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Shuhwaarenfabrikanten August Schmidt jun. zu Zörbig ist zur Abnahme der Schlußrech- nung des Verwalters und zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vértheilung zu berücksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 14. Oktober 1886, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 2, bestimmt. Zörbig, den 28. September 1886,

als Gerihtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts,

aufgehoben

Den 28. September 1886. Gerichtsschreiber E Königlichen Amtsgericht :

dam (N. Rh. E.

[31820] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hirsch Grodzin von Trempen wird, na<dem der in dem Vergleichstermine vom 16. Juni 1886 angenommene Zwangsvergleich dur re<ts- kräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ift, hierdurh aufgehoben.

Darkchmen, den 27. September 1886.

Königliches Amtsgericht.

_K. Amtsgericht Niederbronn. Das Konkursverfahren über das V Elisabeth Zinsner und den Nachla lebten Gatten C crfolgter Abk‘altung tember c. aufgehoben. Begl. Schwei ter, Gerichts\{reiber.

Bekanntmachung.

Unter Bezugnahme auf unsere Publikation vom 4. d. M. weisen wir darauf hin, daß für S Spezial-Tarif 111. der bisherige cit 1. April 1886) 1,72 betragen hat, und der nunmeh 1,71 M vom 15. d. M Hannover, den 25. September 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

Namens der betreffenden Verbands-Verwaltungen.

ermögen der ß ihres ver- hristian von hier wurde nah des Schlußtermins am 24. Sep-

Lichtenfels im Frachtsaß (f Æ pro 100 kg r ermäßigte Saß von

._an Anwendung findet.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Goldarbeiters Max Hommel in Zschopau wird, na<hdem der in dem Vergleihstermine vom 10. Sep- tember 1886 angenommene Zwangsvergleih durch re<tskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdurh aufgehoben. : Zschopau, den 28, September 1886. Königliches Amtsgericht.

Bekanutinahung.

Restaurateurs Karl Theodor Bruckbräu

H Durh Beschluß des K. Amtsgerichts Regens- fd. Mts. wurde wegen Mangels bevorrehtigten Gläubiger zu- das gegenständige Konkursverfahren

Das Konkursverfahren über das Vermögen des vormaligen Weinhändlers Heiuri<h Joseph Breuer, früher in Dresden, jetzt in Löbtau, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Dresdeu, den 30. September 1886.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gema<ht durch: Hahner, Gerichts\chreiber.

Kohleuverkehr in Sendungen von mindestens 50 0909 Kg nach den Elb- und Weserhäfen 2c. Die an die Station „Zeche Gneisenau bei Derne“ der Dortmund-Gronau-Enscheder Eisenbahn ange- shlossene Zehe Gneisenau ist von heute ab in die Ausnahmetarife für die Beförderung von Stein- kohlen 2c. in Sendungen von mindestens 50 000 kg und Weser - Hafenstationen, Stationen der Stre>ke Harburg—Uelzen, sowie des Nheinisch-Niederdeutschen und des Deutsh-Dänischen Verbandes aufgenommen. treffenden Güter-Erpeditionen. Köln, den 24. September 1886.

Namens der betheiligten Verwaltungen:

Königliche Eisenbahn-Direktion Crehtsrhcinische).

1 vom 28. Il einer für die nicht reihenden Masse

Negensburg, 29, September 1886. Der Kgl. Sekretär : (Unterschrift.)

Zur Beglaubigung:

Konkursverfahren. Bauer, Gerichts{chreiber.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Oberst-Lieutenants Karl Weber zu Freiendiez ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzcichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und fassung der Gläubiger über die nicht Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 22, Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Diez, den 22. September 1886.

(Unterschrift),

Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Näheres bei den be-

Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren üb Arbeiters Christoph Mainz zur Äbnahme der S<lußre<hnun zur Erhebun verzeihniß d

Tarif- 2c. Veränderungen der dveutschen Eisenbahuen. Nr. 231.

Eisenbahn-Direktionsbezirk Altona. Königliches S Besvieboamt Berlin.

er den Nachlaß des zu Eickendorf ist i g des Verwalters, g von Einwendungen gegen das Schluß- lung zu berücsihtigen- zur Beschlußfassung der Gläu- verwerthbaren Vermögenss\tü>e

Mittags 12 Uhr, erichte hier}elbst bestimmt. Belägen und Schlußverzeichniß reiberei zur Einsicht der Be-

Schönebe>, den 27. September 1886. L BALLORE, Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

zur Beschluß- verwerthbaren er bei der Verthei Forderungen und biger über die nicht

der Schlußtermin auf den 20. Oktober 1886, vor dem Königlichen Amtsgeri Schlußrechnung mit sind auf der Gerichts\ theiligten ausgelegt.

Vom 15. November d. J.

j ab wird die Gültig- keitsdauer der für den Verkehr

) von diesseitigen Sta-

< denjenigen der Hessishen Ludwigsbahn

enden Retourbillete für Entfernungen über

100 km weiter ausgedehnt.

Retourbillete für einzelne der betr. Verkehrsbeziehun-

Preisen der Tourbillete Essen—

treten zugleih Erhöhungen ein.

Das Nähere ift in unserem Tarifbureau hierselbst

zu erfahren.

Köln, den 27. September 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion

C(re<htsrheiuis<he).

der Spediteure Phaland «& Dietrich (Hamburger Bahnhof). Es sind zu erheben:

. Für die Abfuhr von Stückgütern vom Hamburger Bahnhofe zu Berlin bis an i oder Niederlage Adressaten, sowie zum Packhofe des hie-

figen Haupt-Steueramts:

1) für sperrige Stückgüter, als: leere Sasftagen, Körbe, Wolle (loo

u. \. w. pro 100 kg... wenigstens pro Frachtbrief .

2) für gewöhnliche

In den Preisen der

Konkursverfahren. E Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Schott & Vayer hier, Abbaltung des Schlußtermins hie Frankfurt a. M., den 27. September 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

wird nah erfolgter rdur< aufgehoben.

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Hüuninghaus wird, nachdem der

Süddeutscher Verband. (Verkehr mit Oesterreich-Ungarn.) Zu dem vom 1, Oktober cr. trag I. zum Thel 1. für den Güterverkehr“ ein Berichtigungsblatt z Kölnt, den 28. September 1886, Königliche Eisenbahn - Direktion Clink8rheinische).

Konkursverfahren ¿rachtstü>güter pro *

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Henriette verchel. Krißtzuer , hier, Inhaberin des unter der Firma H. Krißzner betriebenen Schneidergeschäfts, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 22, Iuli 1886 an- Zwangsvergleich Beschluß vom 22. Tuli 1886 bestätigt ist, Beschluß von heute aufgehoben.

Gera, den 25. September 1886.

Tei, Gerichtsschreiber des Fürstlihen Amtsgerichts x. c.

Holzhändlers Asbe> bei Hafßlinghausen in dem Vergleichstermine vom 31. August 1886 Zwangsvergleih durch rechtskräftigen demselben Tage bestätigt ist, hier-

Schwelm, den 17. September 1886. Königliches Amtsgericht.

wenigstens pro Frachtbrief... 3) für die An- und Abfuhr beladener

Stadtgüter-Wagen bei fehlender Ge-

wichtsangabe pro Wagen .. ,, . Für Gestellen eines Gespannes zur Ab- \fnhr einer Equipage nah der Stadt . Für die Abfuhr von Wagenladungs- gütern, gleichviel ob sperriges oder wöhnlihes Gut, zum Packhof des sigen Haupt-Steueramts pro 100 kg , . Für die Anfuhr nach dem Bahnhofe die

ab gültigen Nach- „Allgemeine Bestimmungen gelangt vom gleichen Tage ur Ausgabe.

geb. Sarnisc<h, angenommene Beschluß von dur<h aufgehob

E E s

genommene rechtskräftigen

Vekanntmachung.

Am 1. Oktober d. J. wird die neu erbaute Stre>e führung des weiter folgen- ans dem Betriebe übergeben.

Vom Tage der Betriebs-Eröffnung ab findet unter den Bestimmungen des Betriebs-Reglements für die Eisenbahnen Deutschlands die Beförderung von Per- ò. und 4. Wagenklasse, Reisegepäd>, Gütern, Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren nah und von den Stationen Pronsfeld und Bleialf statt. Die Tarife können auf den Stationen ein- gesehen werden.

E

K. Amtsgericht Tübingen. Konkursverfahren über den Nachl Michael Strauf, gew. V ist na< Abhaltung des Vollzug der Schlußvertheilung heute

¡ September 1886. Gerichts\{reiber: Sommer.

Konkursverfahren.

fahren über das Vermögen A. Schubert zu dem Gemeinschuldner zu einem Zwangsvergleiche

Prüm—Bleialf unter Ein

auunternehmers hier, den Fahrpl

Schlußtermins und nach

Für die Ausstellung der Anmeldes<eine zur Waarensftatistik können pro Stü er- M O

. Für das Abtragen von Stückgütern in höhere Etagen, bezw. Keller pp., wozu Rollkutscher bei 90 kg und sofern der Umfang der Sen- dung den Transport dur einen Mann zuläßt, auf Verlangen verpflichtet ift

Lagerung und Assekuranz von

300 kg pro 100 kg

aufgehoben

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gutspächters Nobert Poggeudorf in mühl wird hierdur< aufgehoben.

Greifswald, den 29. September 1886. Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cigarreufabrikauten Emil Jurk zu Kalau wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben.

Kalau, den 29, September 1886.

Königliches Amtsgericht, 1. Abtheilung. Beglaubigt: (L. 8.) Bruts <ke, Gerichtsschreiber.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bierbrauers Joseph Leurs zu Köln ist, nach- dem der in dem Vergleichstermine vom 14. 886 angenommene Zwangsvergleich dur rehtsfräftigen Beschluß vom 14. September 1886 bestätigt worden, aufgehoben.

Köln, den 29, September 1886.

Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

Konkursverfahren.

über das Vermögen des aroslawsfki wird nach es Schlußtermins hierdur< auf-

Lauenburg a. E., den 30. September 1886. Königliches An:tsgericht. Beröffentlicht :

i Sekretär Kreys<mar, Gerichtsshreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Sendungen

E U Es a S E E C i g A A ta P E E E T s E Es n M T L S Be G U T R É arr N Su E F i i E S Ó s Er Bie) BA I R A T S R E E HAE tai L Ea R A E Z E L L E R T (dr S Ee I G E A S Litnen 2e A E E T MLI S 2 M E E E NBAN E

In dem Konkursver

Vrauerceibesitzer Uetersen in Folge eines von de gemahten Vorschlags Vergleichstermin auf Mortag, den 1. November 1886,

_ Vormittags 94 Uhr,

vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst anbe-

Uetersen, den 27. September 1886. : : Lange, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Se

: Fahrplan. Gerolstein ab 10,03 Vorm.

G

7,38 Nachm. 901

E Eu d:

1) bei Quantitäten bis

wenigstens abr. i 2) bei Quantitäten über 300 kg für die darüber hinausgehenden Quantitäten pro 100 kg und Tag . A Anmerkungen. Gebührenre<hnung ift überall

E

12,13 Nachm. 6,36 Vorm.

et

E

ronsfeld ,

_— P 7A M AEDS

(Gerolstein an 5

Köln, den 28. September 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion (linksrßeinis<e).

Maßgebend für die das Bahngewicht. ) Die den. Minimal den Gewichtsquan 90 kg (zum halben Hrntdertsaß) und die erhebenden Geldbeträge a wärts abgerundet. <werden über die Rollfuhrunternehmer oder Leute sind bei der unterzeihneten Güter- Königlichen Eisenbahn-

S A C BSEAUCA

saß von 100 kg übersteigen- titäten wer

| Hessische Ludwigsbahn. er In unserer Vefanntmadung vom 17, v. Mts. Mts. gültige Gütertarif für Ostbahnhof, Frankfurt Mainz Centralbahnhof, Central-Güterbahnhof Neckarvorstadt im Verkehre mit Staatsbahnen ist nun- sowohl dur<h unsere auch von unserem - $ pro Exemplar

Konkursverfahren. hren über den Nachlaß des auers Conrad

Das Konkursverfa verstorbenen Anb Sophienthal wird, nachdem der in dem termine vom 10. September

Zwangsvergleih durch rechtskrä 28. September 1886 bestätigt

af velle 0,10 6 auf- unjere Stationen Frankfurt H. L. B.,, Gustavsburg, Mainz Hafen, Mannheim Mannheim Stationen der B mehr erschienen und kann genannten Güter-Expeditionen, als Larifbureau zum Preise von 60 bezogen werden. Mainz, den 27. September 1886. Ju Vollmacht des Verwaltungsrathes : Die Special-Direktion.

Redacteur: Riede l.

Verlag der Expedition (Scholz).

\{<en Buchdru>kerei und Verlags- lin SW,, Wilhelmstraße Nr. 32.

Vergleihs- 1886 angenommene ftigen Beschluß vom ist, hierdurh auf-

Vechelde, den 28. September 1886, Herzogliches Amtsgericht, Breithaupt.

Grpedition oder bei dem Betriebsamt Berlin anz1

Vorstehende Taxe wird hiermit

Kenntniß gebracht.

Verlin, den 1, Oktober 1886.

Königliche Eisenbahn-Güter-Erpedition CSamburger Bahnhof).

zur öffentlichen

Das Konkursverfahren Fabrikanten Jaques J erfolgter Abhaltung d

Ld S E A D S I E E o E

Ausfertigung.

Vesch Amtsgericht Vohenstrauß beschließt der Müllers-Eheleute Johann Gieler von Erpetshof, nahdem ângst abgelaufen ist und sämmtliche , welche Forderungen angemeldet mmung erklärt haben;

ftionsbezirk Alton Anmerkung 2 des Lokal-Per- vormaligen Altona - Kieler- gewährte Vergün-

_Das Königliche in der Konkurssache uud Elisabetha die Anmeldefrist l Konkursgläubiger hatten, ihre Zusti

_Eisenbahn-Dire Die auf Seite 11 sonengeld-Tarifs der Eisenbahn vom 1. Januar 1877 wonach für den Verkehr zwischen den d Haltestellen der Ostholsteinischen, sowie

C E I S

Druck der Norddeut Anstalt, Ber

E T

zum Deutschen Neichs-A

A2 ABA,

Fünste Beilage

Berlin, Freitag. den 1. Oktober

nzeiger und Königlich Preußischen Staals-Anzeiger.

18Ss6.

Der Inkhalt dieser Beilage, in welcher auc die im $

. 6 des Geseßes über den Markenshut, vom 39. November 1874, sowie die in dem Gefeß, betreffenv das Urkeberre<ht an Mastern und Modesen,

vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeset, vom 25, Mai 1877, vorges<hciebenen Bekanntmacungen veröffentlicht werden, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Sentral-Handels-Register für das Deutsche Reich. x. 2318,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur< alle Post - Anstalten, für Berlin au<h dur die Königliche Expedition des Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das Abonnement beträgt L #4 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. —- Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 d.

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Muster - Negister Nr. 111.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Riclefseld.

In unfer Musterregister ift cingetragen : :

Col. 2. Firma Bertelsmann « Niemaun in Vielefeld.

Col, 3. 17. (fiebenzehnten) September 1886, Vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten.

Col. 4. Ein vers<hlossen übergebenes Paquet, ent- haltend Muster von gewebtem gemusterten Plüsch,

[29852]

Nin 1 S 107 20 20227 29 30, 34 Des Musterbuchs. E -

Col, à. Muster für Flächenerzeugnisse.

Col. 6. Fünf Jahre.

Col. 8. Band IV. Blatt 90. Vielcfeld, den 17. September 1886, Königliches Amtsgericht. T. Abtheilung.

Braunschweig. ¡ [31673] íIns hiesige Musterregister ist heute eingetragen sub Nr, 147, Firma Hch. Perschmannu, eine Zeichnung, Herd-Capitäl darstellend, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1111, Schut- \rist drei Jahre, angemeldet am 18. September 1836, Vormittags 11 Uhr 49 Min. , Braunschweig, den 20. September 1886. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht. Braunsehweig. . [31675] Ins hiesige Musterregister is heute eingetragen sub Nr, 148, Firma Heinr. Facob Schade, eine Cravatte, Muster für plaftis&e Crzeugnisse, Beschäfts- nummer 10383, Scutßfrist drei Jahre, angemeldet am 27. Sevtember 1886, Morgens 104 Uhr. Braunschweig, den 27. September 1886. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

Detmold. L [29991] In unser Musterregister ist heute eingetragen : Nr. 90. Gebr. Klingenberg in Detmold,

offener Briefumschlag mit 20 Mustern lithographischer

Erzeugnisse, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern

O 80G B S O3) 1514, 1804,

1805, 1808, 1809, 1810, 1811, 1863, 1865, 1887,

1889, 1905, 1906, 1926, Schußfrist 3 Jahre, an-

gemcldet am 4. September 1886, Vormittags

11,5 Uhr. : E In gleichen früheren Bekanntmachungen in Be-

treff dersclben Firma vom 21. Juli 1886 Nr. [22331]

und vom 24. desselben Monats Nr. [22329] finden

sich in Betreff der Fabrik-Nrn. folgende hiermit be- ritigte Irrthümer: es muß heißen zu Nr. 86: nicht

tr. 1803, 18336, 185%, 140%, sondern: 1801/2,

1833/6, 1855/6, 1405/8, und zu Nr. 88: nicht

Nr. 1337/9, fondecrn Nr. 1337/9.

Detmold, den 9. September 1886.

Fürstliches Amtsgericht. II. Heldman. Dortmnnd. A [31515] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. ds7,

früherer Nechtsanwalt Carl Derckmann zu Dortmund, Zeichnung eines se<skantigen Mauer- kÎlotzes, Muster für plastishe Erzeugnisse, Geschäfts- Nr. 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Sep- tember 1886, Vormittags 117 Uhr. L Dortmund, den 22. September 1886. Königliches Amtsgericht. FibenstockK. S [31676] In das Musterregister ist eingetragen : : Nr. 117. Firma: Rudolph & Georgi Eivenstocé, : j 1) ein versiegeltes Pa>ket, Serie XI, angebli ent- haltend 50 Musterab\<hnitte von gesti>ten s<warzen Tüll, Kanten und Schleiern, Fabriknummern 9084/2, 9088/2, 9092/2, 9172/2, 9435/1, 9435/3, 9434/7, 9435/3, 9436/6, 9438/9, 9438/10, 9439/11, 9439/12, 9440/14, 9441/17, 9441/16, 9442/20, 9442/18, 9443/22, 9444/25, 9445/28, 9446/29, 9457/2, 9458/2, 9459/2, 9460/2, 9461/2, 9462/2, 9463/2, 9464/2, 9465/2, 9466/2, 9467/2, 9468/2, 9469/2, 9470/2, 9471/2, 9472/2, 9473/2, 9474/2, 9475/2, 9477/2, 9478/2, 9479/2, 9482/1, 9483/1, 9484/1, 9485/1, 9486/1, 9487/1, i 2) ein versiegeltes Paket, Ser. XII, angeblich enthaltend 50 Muster-Abbildungen von Tüll- und Grenadine-Kanten und Shleiern,, Fabriknummern 9370 bis 9390, 9433, 9434, 9447 bis 9451, 9456, 9480, 9481, 9488 bis 9505, 9508, E 3) ein versiegeltes Paket, Ser. XIII, angebli entbaltend 35 Muster-Abbildungen von gesti>kten Tüll-Schleiern und Tüchern, Fabriknummern 9348, 9349, 9350, 9351, 9352, 9353, 9354, 9355, 9356, 9357, 9358, 9359, 9360, 9361, 9362, 9363, 9395, 9396, 9397, 9398, 9399, 9400, 9401, 9402, 9403, 9401, 9405, 9406, 9452, 9453, 9454, 9455, 9506, 9507, 9509, | 4) ein versiegeltes Paket, Ser. XIV, angebli enthaltend 41 Mufter-Abbildungen von gesti>ten Cachemir-Tüchern, Fabriknummern 6384, 6385, 6395, 6398, 6397, 6398, 6399, 6400, 6401, 6402, 6403, 6404, 6409, 6410, 6413, 6414, 6415, 6416, 6417, 6418, 6419, 6420, 6421, 6422, 6423, 6424, 6425, 6426, 6427, 6428, 6429, 6430, 6431, 6432, 6433, 6434, 6435, 6436, 6437, 6438, 6439, 4 5) ein versiegeltes Packet, Ser. XV, angeblich cnt- haltend Muster-Abbildung und Farbenstellung einer gesti>ten Robe, Fabriknummer 9428,

in

M

Slächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jakbre, angemeldet am 4. September 1886, Nachm. 16 Uhr.

Königl. Sächs. Amtktsgeriht Eibensto>, am 13. September 1886. Peschke. Frankenthal. [27913]

In das hiesige Musterregister wurde eingetragen : Nr. 25,2. Peter Heiny, Feilenhauer, In- baber der zu Ludwigshafen a. Rh. unter der Firma „Peter Heinz“ bestehenden Feilenfabrik,

ein vers<lossenes Pact, enthaltend das Muster eines Mittels zur Verhütung von Kesselstein,

plaftis<hes Erzeugniß, Fabrikzeichen Nr. 7, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am 3. September 1886, Nach- mittags 3 Uhr. Frankenthal, den 4. September 1886. Die Kal. Landgerichts\chreiberei : Denig, Kgl. Ober-Sekretär.

Freistadt î. S. In unfer Musterregifter ist eingetragen : Nr. 30, Gebrüder Garve in Neusalz a. O., 1 Muster Chinesenstempel, Geschäftsnummer 130, offen, Flähenmuster, Schuktfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. September 1886, Bormittags 93 Uhr. Freistadt i. S., den 11. September 1886. Königliches Atntsgericht.

[29295]

F nlda.

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 24. Gebrüder Seum in Fulda, 1. Sep- tember 1886, Vormittags 10} Uhr, ein versiegeltes Packet, enthaltend eine Decke (Dessin Nr. 500), éFlächenerzeugniß, Schußfrist 3 Jahre.

Fulda, am 1. September 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Maceldey.

[28502]

Gehren. 5 A __ [30579] In das hiesige Musterregister ist heute eingetragen worden:

Nr. 38. Firma Porzellanfabrik Güuthersfeld Th. Degeuring in Gehren, 1 Vacket mit

2 Mustern für Porzellanwaaren, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 1251 und 12518, Schuß- frist Z Jahre, angemeldet am 15. September 1886, Nachmittags 3 Uhr 30 Minuten. Gehren, den 16. September 1386. , Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht. 111. Abtheilung. Dr. Jacobsen.

GiesSen, i __ [30269]

Firma J+ Varnaß in Gießen, cin verslossenes Paket, enthaltend zehn Muster-Etiquetten für Aus- stattung von Cigarrenkisten, Fabrik-Nrn. 3102 bis 3111 incl. und zwei Muster-Streifen für Ausfstat- tung von Cigarrenkiften, Nr. 234 und 240, Flächen- erzeuynisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 20. September 1886, Nachmittags 34 Uhr.

Amtsgericht Gießen.

Gräfenthal. [30116] In das Musterregister ist eingetragen : : Nr. 47, Firma Caxl Schneiders Erben in

Gräfenthal, 1 vershlossenes Couvert, enthaltend

die Zeichnung ciner Porzellanfigur Korb m. Kind

m. Spiegel —, Geschäftêènummern 3401, 3411, 3412,

Muster für plastisGe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

e as am 15. September 1886, Vormittags

117 Uhr.

Gräfenthal, den 17, September 1386. Herzogl. Amtsgericht. Abtheilung Il. Müller.

Hagen i. W. Musterregister [30438] des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W. Eingetragen am 20 September 1886.

Nr. 205. Firma Gabelwaslzwerk Hagen R. Altenioh W. Hassel zu Hagen, ein ver- siegeltes Konvolut, enthaltend ein Muster und zwar cine 6 zinkige Nübengabel mit gewalzten Zinken und im Gehenk hergestellten Balken, mit der Geschäfts- nummer 4, Pplastishes Erzeugniß, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 13. September 1886, Nah- mittags 5 Uhr.

Hagen i. W. Musterregister [31067] des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W. Eingetragen am 22. September 1886.

Nr. 206. Fabrikant August Kuappmann zu Herdecte, ein versiegeltes Packet mit folgenden Mustern:

1) ein Kreuzgehänge, dessen langer Theil der Fläche nah konish gewalzt ist, mit der Geschäfts- nummer 11, : i

2) ein Thürband mit Einstemmhaken, desen langer Theil der Fläche nah fonis<h gewalzt ist, mit der Geschäftsnummer 12,

plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 20. September 1886, Nahin. 5 Uhr.

d [28299]

Halberstadt. In das Musterregister ift eingetragen: Nr. 25. Louis Koch, Lithograph zu Halber- stadt, ein verschlossenes Paket, enthaltend 3 Muster zu Verzierungen von Plakaten, Etigquettes, Briefs papier 2c., Fabriknummern 232, 233, 234, Muster

für Fläcbenerzeugnisse, SQusfrist 3 Jahre, angemeldet

am 4. Scptember 1886, Vormittags 114 Uhr. Halberstadt, den 7. September 1886. Königliches Amtsgericht. V.

———- or

Halle a. S. E [28295] In das hiesige Musterregister ist eingetragen : Nr. 35. Firma Reuter «& Straube, Inhaber Ingenieur Louis Reuter zu Halle a. S,., ein ver- siegeltes Pacfet, enthaltend 4 Zeichnungen emaillirter Telegravbensignale, Fabriknummer Nr. 3, plastische Erzeugnisse, Schutzfrist 10 Jahre, angemeldet am. 4. September 1586, Vorinittags 8 Uhr 36 Minuten. Halle a. S., den 4. S»-ptember 1886. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

E5alle a. S, [31069] In das hiesige Musterregister ist eingetragen :

Nr. 36. Der Lehrer Angust Harnisch und der Seilermeister Nobert Kochler zu Halle a. S., ein verschlossenes Couvert, enthaltend die Abbildung cines Modells für ein selbstthätiges Feuerzeug, kom- binirt mit Cigarrenabschneider, plastishes Erzeug- niß, Geschäftsnummer 1, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 21. September 1886, Vormittags 11 Uhr, 32 Minuten.

Halle a. S., den 22, Sextember 1886. Königliches Amtsgericht, Abtheilung VII. Easpe. Musterregister [29519] des Königlichen Amtsgerichts zu Haspe. Eingetragen am 11. September 1886.

Unter Nr. 30, Fabrikant Ferdiuand Frie- linghaus zu Vörde, Muster zu einer Schaf- oder Wollscheere, plastis<hes Erzeugniß, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 2. September 1886, Vormittags 9 Uhr.

Haspe. Musterregister [29518] des Königlichen Amtsgerichts zu Saspe. Eingetragen am 14. September 1886.

Unter Nr. 31, Fabrikant August Vilstein zu Alteuvörde, Mutter zu einem gußeisernen Fenster- vershluß mit fünfzähnigem Zahnrad, plaftishes Er- zeugniß, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 7. September 1386, Vormittags 11 Uhr.

EYeidelberg. [29079]

Nr. 32804. Zu O. Z. 32 des Musterregisters wurde eingetragen: :

Lukas Neinhard von Röllbach, wohnhaft _in Neuenheim. ein Modell zum Aufbewahren und Pressen von Spielkarten, Geschäftsnummer 1, plastisches Er- zeugniß, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Sep- tember 1886, Vormittags 102 Uhr.

Heidelberg, den 7. September 1886.

Gr. Amtsgericht. Büchner.

Heilbronn. [31356] K. Amtsgericht Seilbroun. l In das Musterregister ist heute, Vormittags

9 Uhr, angemeldet und sofort unter Nr. 16 einge- tragen worden: : Firma A. Kwiatkowsty, Ziuntvaarenfabri- Faut in Heilbroun, cin unversiegeltes Packet, ent- haltend 1 Sicherheitsventil für Bettflaschen, plajtishes Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre. Zur Beurkdg : Den 23. September 1888. Landgerichtsrath Ankelen.

Hof. [31064] In das Musterregister ift cingetragen: : Firma Philivpy Herdegen in Münch.cerg,

1 versiegeltes Packet mit 50 Mustern von Baum- woll-Buntgeweben, Fabriknummern 293—342, Muster für Flächenerzeuznifsse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 18. September 1886, Vormittags 9 Uhr. Hof, am 25. September 1886. Kgl. Landgericht, Handelskammer. Meyer, Borfigender.

KKlingenthai. S [29992] Im hiesigen Musterregister ist eingetragen unter Nr. 205; F : / Fabrikant Gustav Richard Gündel in Klingen- thal, Inhaber der Firma Gebr. Gündel daselbft, ein versiegeltes Paket, enthaltend einen Accordeon mit Anbringung eines Kukukrufs in verbefsferter Konstruktion an alle Sorten Accordeons, plastisches Grzeugniß, Schußfrift vorläufig drei Jahre, 1t. An- meldung vom 13. September 1886, Nachmittags 25 Uhr. Klingenthal, ain 14. September 1836. Königliches Amtsgericht daselbst. N +

E Dörfel.

Klingenthal. L E [30808]

Im hiesigen Musterregifter ist eingetragen unter Nr. 206: Fabrikaut Hugo Saudvuer in Klingetu- thal, ein verfiegeltes Packet, enthaltend fünf Stüc® Metallpfeifen aus Nickelble<h iu den verschiedenstezæ

Langendiebach, 1 it 20 M! Flächenerzeugniffe auf Cigarrenkisten, Fabriknummern 402, 432 bis infs. 436, 441, 463 bis infs. 467, 494, 495, 501 bis inkl. 506, vers<loffen, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 1. Sepyte:nber 1836, Nach- mittags 6 Uhr.

Universal-Cartons mit Drahtklammer-Vers<hluß

k tember

Größen und Farben, ohne Löthung mit Hülfe meh- rerer komplizirter Stanzen hergestellt, plastisches Gr= zeugniß, Schußfrist vorläufig drei Jahre, lt. Anmel- dung vom 18. September 1886, Nachmittags 4 Wh. Klingenthal, den 21, September 1886. Königliches A das. D Cle

Táolmar îim Elsass. In das Musterregister ist cingetragen : A Nr. 127, Firma Hartmann & tils zu Münster i. E., 13 Muster Stoffe in einem offenen Packet,

[28298]

Fabrifnummern 21, FN. 14, FN. 1d, 359, 385, 575, 580, 451, 452, 453, 15, 16, 17, Flächenerzeugnisse,

Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 7. Seytember 1886, Vormittags 11 Uhr.

Kolmar, den 7. September 1836.

Der Landgerichts-Sekretär. Kafpyer.

Langense?bold.

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 23. Firma J. Brüning u. Sohn zu Packet mit 20 Mustern für

28496]

Langenselbsold, am 1. September 18836. Königliches Amtsgericht. Hinkelbein. Lauterbach. E [31235] In das Musterregister ist eingetragen : e Nr. 1. Firma Conrad und Theodor List in

Lauterbach, cin Paket mit drei als Germania- Schürzen-Muster bezeichneten Mustern für Schürzen,

versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1, 2, 3, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. September 1886, Nachmittags 62 Ukr. Lauterbach, den 22, Sevtember 1886. Großherzoglich bessishes Amtsgericht Lauterbach. Ludwig.

[29854] Leer. In das Musterregister des unterzeichneten Amtsgerichts ist eingetragen : E :

Lfde. Nr. 89, Firma A. Schreiber, ein ver- siegeltes Paket, angeblih enthaltend eine Photo- graphie des Leuchtofens, Figur 222, plastische Grzeug- nisse, Schußfrist vom 1. September 1886 bis 22, April 1888, angemeldet am 1. September 1886, Nachmittags 5 Ubr.

Leer, den 2. September 1886.

Königliches Amtsgericht. I. Ko.

Lichtenstein. : 128503]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 46. Evert & Co. in Lichtenstein, 1 ver- siegeltes Packet mit 3 Mustern für Tücher Rahel Flächenmuster, Musternummern 2, 5, 4, angemeldet am 6. Sevtember 1886, Nachmittags 54 Uhr, Schutzfrift 2 Jahre. L i

Königliches Amtsgericht Licßtensteiu, am 8. September 1886. (Unterschrift.)

Lichtenstein. E 30699}

In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 47. Firma V. E. Eckert & Co. in Lichtenstein, ein versiegeltes Packet mit 2 sogenannten O un 18 Stück Pappenmustern, Pplastishe Erzeugniffe, Muflerouin 25, angemeldet am 13. September 1886, Vormittags 11 Uhr, Schußfrist 3 Jahre.

Königliches Amtsgericht Lichtenstein, am 21. September 1886.

(Unterschrift.)

Lörrach. ; _ [28297] Nr. 13563. In das Musterregister ist unter O. Z. 115 zu Gunsten der Firma Köchliw, Vaum- gartæer und Comp. in Lörrach eingetragen worden: Packet Nr. 127, versiegelt, enthaltend 50 Muster auf Wollen- und Baumtwollenstoff, Nr. 3234, 3250, 10 150, 10 170, 10 189, 11 960; 11 970, 5238, 5246, 5258, 5276, 5695, 5700, 5720, 5732, 5740,, 5761, 5772, 5790, 5802, 5820, 6349; 6363, 6400, 6440, 6460, 6474, 8540, 8860, S901, 5320, 3940, 8960, 9040, 9103, 9142, 9261, 9303, 9340, 9381, 9401, 9129, 9460, 9422, 9514, 9520, 21 781, 21 822, 2 840, 21941, Flähenerzeugniife, Schußz- frist ein Jahr, angemeldet am 4 September 1886, Nachmittags 4 Uhr. Lörrach, den 6. Septetaber

1886. Großh. Bad. Atatsgeriht.Z

Dafner. LÖrtrach. [307113 Nr. 14241. Mit O. Z. 117 wurde in das. Musterregister zu Sunsten der Firma Köchlin,

Baumgartner «& Kie. in Lörrach eingetragen - Packet fr. 129, enthaltend 24 Dessins auf Wollen= und: Baumwoollenfte#| Nr. 7024, 7050, 7062, 7140, 7153, 8342, 8382, 8370, 8400, 8418, 6422, 3467, S2, 8521, 8541, 8550, 8580, 8590, 5640, 8662, 8700, 8721, 8740, S781, 8802, 9580, 9605, 9622, 9640, 9780, 4350, 4363, 21801, 21922, Slâhen=- erzeuguife, Schusfrist 1 Zahr, deponirt am 21. Seps ver d. Is., Vormitiags 9 Uhr. Lörrach, 21, September 1886. Gr. Amtsgericht. Lau k.

örrach. 130712} Lte, 14 240. Mit O. Z. 116 wurde in das Musterregister zu Gunsten der Firma Köchlin, Vaumgartuer & Cie. in Lörrach cingetragen:

Packet Nr. 128, versiegelt, enthalteud 50 Dessins auf Wollen- und Baumwollenstoff, Nr. 10220, 10240, 10261, 10290, 12017, 2290, 3270, 3281, 4060, 4070, 4080, 4283, 4293, 4300, 4312, 4322, 4330, 4373, 4391, 4404, 4411, 4425, 4433, 4529, 5212, 5140, 5335, 5545, 5369, 5571, 5592, 5614 5620, 5630, 5640, 5660, 9670, 6480, 6500, 6313,

6560, 6910, 6920, 6940, 6959, 6971, 6979, 6981,

4 x 18 j Ÿ x É ¿4 7 08 { J 158 i: 1224 ¿ EIG