1886 / 236 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[32935]

Stück 20 001 Obligationen zu 25 045 3 000

"n

"”

Die Obligationen lauten Die Anleihe wird in halbjährlihen, am 1. Juli und 2. Januar eines jeden Jahres fälligen Raten mit jährlih 5°/4 verzinst und innerhalb 37 Jahren vom 1. Januar 1886 ab nah Maßgabe des auf den Obligationen abgedru>ten Tilgungsplans zum Nennwerthe zu- rü>gezahlt. Zu diesem Behufe wird bis zur vollständigen Tilgung der Anleihe am 1. November eines jeden Jahres der planmäßig zu tilgende Theilbetrag der Anleihe zur Rückzahlung auf

desgl. desgl. 1 Obligation auf den Jnhaber.

PROSPECT.

5%ige Anleihe der Provinz Buenos Aires

(Republik Argentinien) im Nominalbetrage von Mk. 50045 738.

Die Regierung der Provinz Buenos Aires emittirt auf Grund des Geseßes vom 23. April 1885 zur Konsolidation aller Papiergeld-Emissionen der Provinz eine Anleihe im Betrage von:

nom. Mk. 50 045 738 Deutsche Reihs-Währung Gold.

Die Anleihe is eingetheilt in:

500 M. Litt. A. I B "” D 000 , Q; E 288 D.

"

den 2. Januar des nächstfolgenden Jahres ausgeloost.

Die erste Verloosung findet am 1. November 1886 und die erste Rückzahlung am

2. Januar 1887 statt.

und Gebühren.

Die Regierung der Provinz Buenos Aires hat das Recht, die Amortisation nah ihrem Ermessen zu verstärken. Die Einlösung der Coupons und gezogenen Obligationen erfolgt frei von Steuern b Die Regierung der Provinz Buenos Aires hat laut Anlehensvertrag vom 31. Mai 1886 die Verpflichtung übernommen, alle Steuern und Gebühren, welche in der Provinz von Buenos Aires oder in der Argentinishen Republik den Coupons oder Obliga-

tionen jeßt oder in Zukunft auferlegt werden könnten, selbst zu tragen.

stehenden Geseze die freie Verfügung zusteht.

j Für den Dienst dieser Anleihe wird das gesammte Reineinkommen der Provinzbank und ihrer Filialen überwiesen (quedan afectadas), worüber ihr nah dem gegenwärtig be- Zu diesem Behufe wird dieselbe ein Spezial-

Conto einrichten. Die Coupons und gezogenen Obligationen sind

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

bei den Herren Mendelssohn & Co., in Bremen bei der Bremer Filiale der Deuts in Frankfurt a. M. bei der Frankfurter Filiale d. Deutschen

Bauk,

chen Bauk,

bei den Herren Gebr. Bethmann, : bei der Deutschen Vereinsbank, in Hamburg bei der Hamburger Filiale d. Deutschen Vank,

sowie an den sonst no< zu bestimmenden Pläßen zahlbar.

1.

Die Obligationen werden mit halbjährlihen Coupons

Juli 1886 ab,

ausgegeben.

Jm Uebrigen wird auf die auf den Obligationen abgedru>ten Anleihebedingungen

verwiesen.

Schulden übernommen.

bei dem Herrn Paul Mendelssohn-Vartholdy,

1 über die Zinsen vom beginnend mit dem am 2. Januar 1887 fälligen Coupon Nr. 2,

Die Provinz Buenos Aires hat cinen Flächeninhalt von 310 307 Quadrat-Kilo- metern und eine Einwohnerzahl von 750 000 Seelen. : Laut Nationalgese vom 21. September 1880 hat die Nationalregierung die Ver- zinsung und Tilgung der gesammten bis zu diesem Tage von der Provinz aufgenommenen

Seitdem hat die Provinz außer der Garantie für die von der

Western Railway of Buenos Aires ausgegebenen Obligationen, für deren Verzinsung und Amortisation die Einnahmen dieser Bahn bisher vollständige De>kung geliefert haben, noch die folgenden directen Anleihen emittirt : 1) die Anleihe von 1881 . 2) die Anleihe von 1883 .

Der Voranschlag des Budgets der P

rovinz für das Jahr

£ 4 098 300

2 254 100. 1887 lautet wie folgt:

Einnahme.

Cie, Stempelpapier . Gewerbestcuer Eisenbahnen . Landverkäufe . Verschiedenes.

An

| S

|

1000 000 800 000 600 000| 610 000

3 100 000)

1 380 000

g (7490000

Ausgabe.

Oeffentliche Schuld Gesetzgebendec Körper . ekutivbehörden H inisterium des Junern. Ministerium der öffentl. Arbei Finanzministerium .

ten

| G

3091 21964 317 114 40 284 2418 250| 1030 299, 502 630)

g | 7399 796/64

Die Provinzbank von Buenos Aires hat die nachstehende Bil . 31 1885 veröffentlicht : V ilanz pr. 31. Dezember

Bilanz der Provinzbank von Buenos Aires und ihrer Filialen

Debet. C Allgemeine Depositen . j; Circulation von Noten, die

auf Pesos fuertes lauten . Emission von Noten, die auf Moneda Nacional $ m/n U Goldbestand des Wechsel- bureaus (in Gemäßheit des Gesetzes vom 30/6. 1873 und vom 23./4. 1885) . Disconto auf Landwesel a E

154 003 139

pr. 31. Dezember 1885.

34 300 178 86 615 391

292 686

23 786 065

121 495/11 372 851/93 8514 4712

28 61

02

Credit. O Hypothekenbank .

Leihhaus i C Staatspapiere der Nation é Provinz . Municipal-Bonds . einzufassirende Wechsel und Effekten . A verschiedene Debitoren (ein- geklagte und andere nicht eingegangene Außenstände) D E Werthe in Staatspapieren . Noten der Nationalbank . Bestand in La Plata und den Filialen . E zum Umlauf ni<t mehr ge- eignetes und deshalb außer Verkehr geseßtes Papiergeld

$ m/n

Per Wasserleitungen und Canali-

|

f 2 657 781/66 3 949 82670 397 270/46 1 930 602/87 16 993 863/97 22420 324/20 1839 15331

75 140 913 48 10 435 909/65 10 286 338/45 4 936 000/— 455 198|—

9 521 E

Gewinn- und Verlust-Conto der Provinzbank von Buenos Aires pro 1885.

Debet.

An Metall . Wesel . Provisionen Zinsen Courtagen . . Allgemeine Unkosten. c 52 017/74 Hypothekenpfandbriefe Ser. E. . 147 096/82

4 x P... | 44600/28 Gerichtskosten. . N 2 329/49 Ga A 1

N 7

9 979 Gol 2 279/27 Filialen . 4 A

Credit.

Per Miethen.

Discont .

N C. Nußen aus Staatspapieren . E Anrechte auf Landverkäufe . Verschiedene Debitoren G Agentur in Belgrano Flores

s |

210 056/28 2 527 281/87 293 800/48 3051 36448 90 617/07 722 120/67

4 546/63 4 511 347/67 1 869 736/78 1071564 260 487/97 1 200 000|— 69 355/17 129 768/55 66 956 33 82 202 49

2D V R

Gewinn-Vertheilung : | die Provinzial-Regierung | Abgabe a. d. Behörden 70 923, 45 | lt. Gesetz v. 30./10. |

I . 310000, 62 | Abschreibungen auf | Conto pro diverse Debitoren . 636025, 02 | 1016 949/09 8 205 117/28

S m/n Gold-VBilanz am 31. Dezember 18989 der Provinzbank.

L Debet. N | l

$ m/n

Credit.

16 589/54] Per einzukass. Wechsel und Effect 2047 803/91) , Goldwehsel / E M M 6 476 6800 68

|

1 586 365— 2 279 798/77 622 529/90 3 995 235/16 56 425/30 640'—

S 940 994 13

An verzinslichen Depositen . umlaufende Cheques De y E Bestand an baarem Golde é « Silber . S Ï Kupfer . S m/n | 8540 994/13 Berlin, den 28. September 1886. G. S. Martinez, Vertreter der Regierung der Provinz Buenos Aires und der Provinzialbank von Buenos Aires.

$ m/n

Auf Grund vorstehenden Prospekts legen wir hierdur< obige

nom. Mi. 590045738

99/0 ige Obligationen der Provinz Buenos Aires unter nachstehenden Bedingungen zur Subscription auf: i 1) Die Subscription findet am

Dienstag, den 12, Detober er., von 9 Uhr Bormittags bis 5 Uhr Nachmittags

gleichzeitig bei den nachbenannten Stellen, nämlich in Berlin bci der Deutschen Bauk, : bei den Herren Mendelssohn & Co., in Bremen bei der Bremer Filiale ver Deutschen Vank, in Frankfurt a. M. bei den Herren Gebr. Bethmaunu, hei der ¿Frankfurter Filiale d. Deutschen Vank, A bei der Deutschen Vereinsbank, in Hamburg bei der Hamburger Filiale d. Deutschen Vauk, bei dem Herrn Paul Mendelssohn-Vartholdy statt. Eine jede Stelle hat das Recht, die Subscription bei ihr au< {hon vor Ablauf der festgeseßten Zeit zu schließen. 2) Der Subscriptionspreis beträgt 80!/, %/,. Außer dem Preise sind die laufenden Stüchzinsen für die Zeit vom 1. Juli cr. bis zum Abnahmetage zu vergüten. 3) Bei der Subscription ist eine Kaution von 5 °/, des gezeichneten Betrages in baar oder der Subscriptionsstelle genehmen Effecten zu bestellen. 4) Die Zutheilung erfolgt so bald als mögli<h nah Schluß der Subscription durch schriftliche Benachrichtigung der Zeichner. Die Höhe jeder einzelnen Zutheilung s dem Ermessen der Subscriptionsstelle vorbehalten. Die Abnahme der zugetheilten Stücke kann gegen Zahlung des Preises vom 25. October cr. ab geschehen. Der Subscribent ist indessen verpflichtet, 1/1, der zugetheilten Stücke am 25. October cr., 1/7 bis spätestens zum 15. November cr., 0 7 Î 10. Dezember cr. abzunehmen. Bis zur Fertigstellung der definitiven Stücke werden Jnterimsscheine ausgegeben, welche von der Deutschen Bank, der Firma Mendelssohn & Co., E e N und der Deutschen Vereinsbank gemeinschaftlich 8gestellt sind. eber den Umtausch der Jnterims\chei initive Stü erfolgt besondere Bekanntmachung. , E

Interimsscheine wie definitive Stücke sind mit dem deutshen Reichsstempel versehen.

Berlin und Frankfurt a. M., im October 1886.

Deutsche Bank. Deutsche Vereinsbank.

9)

38 569

154 003 139/16

Mendelssohn & Co. Gebr. Bethmann.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi

x 236.

Zweite Beilage

Berlin, Donnerstag, den 7. Oktober

schen Staats-Anzeiger.

1886.

" Stedbriefe und Untersuhungs-Saben.

9, Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. |

Rerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 4. Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. f. öffentlichen Papieren.

Zwan s8vollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[32765] Ausgebot.

| Die unbekannten Verlierer oder Eigenthümer

Lines am 12. d. M. dem A>erer Franz Rienhoff

zu Büderich zugelaufenen Pferdes circa 9 bis 10 Zahre alt, 1 m 76 em groß, Wallach, Fuchs

Î werden auf den Antrag des Finders aufgefordert, Ï spätestens in dem au! :

i den 26. November 1886, Morgens 9 Uhr, É vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 10, Ï anberaumten Termine ihre Rechte und Ansprüche Ï quf obengenanntes Pferd anzumelden, widrigenfalls S denjenigen, welche sich nit gemeldet haben, nur der F Anspruch auf Herausgabe des durch den Fund er- S langten und zur Zeit der Erhebung des Anspruchs F noh vorhandenen Vortheils vorbehalten, jedes weitere I Recht aber ausgeschlossen werden wird.

Γ Werl, den 28. September 1886.

Königliches Amtsgericht.

Ausgebot.

quf Antrag des Meygermeisters E von Erba wird die mit unbekanntem Aufenthalt E in Amerika abwesende Margarethe Dieffenbach, F Tochter der verlebten Nikolaus Dieffenbach's Ghe- leute, aufgefordert, ihre Ansprüche an den Nachlaß # ihrer vecstorbenen Tante Margarethe Forcht, ledig, 5 zu Erbach, im Termin

L

Ä (32759) e Ludwig Etert

Freitag, den 24. Dezember l. I s Vormittags 9 Uhr, E so gewiß bei unterzeichnetem Gerichte anzumelden, als nie sonst mit Grbschaftsansprüchen ausgeschlossen F und nah den Anträgen des für sie bestellten Kurators F weiter verfahren werden wird. i # Michelstadt, am 30. September 1886. s Großherzogli Hessisches Amtsgericht. i Berger.

S [32760] | Aufgebot behuf Todeserklärung. Auf Antrag des hiesigen Rechtsanwalts Dr. Buff E als Kurators von Arnold Heinrich Reuter wird der Ï verschollene Arnold Heinrich Reuter, geboren am 16, August 1824 hierselbst, Sohn der verstorbenen Cheleute Oberstlicutenant a. D. Johann Heinrich * Reuter und dessen Ehefrau Dorothea, geb. Veneken, Ÿ damit aufgefordert, spätestens in dem zum weiteren Verfahren auf h Dienstag, den 13. Dezember 1887, : Nachmittags 5 Uhr, S Ï vor dem Amtsgerichte hierselbst, unten im Stadt- Ï hause Zimmer Nr. 9, anberaumten Aufgebotstermine | ih zu melden, widrigenfalls cr für todt erklärt, fein Vermögen den im Falle seines Ablebens zur Erb- Y folge Berufenen ausgeantwortet und der etwa hinter- * lassenen Chefrau die Wiederverheirathung gestattet # werden soll. 7 E Mit dem Bemerken, daß angestellten Ermitte- © lungen zufolge der Verscholleae, welcher Anfangs der | fünfziger Jahre von Bremen nach Paris gerei|t war E und sich dort für die Fremden-Legion in Afrika hatte anwerben lassen, sih nach den leyten über ihn ein- Y getroffenen Nachrichten zweifellos im Jahre 1554 in © BViókra (Algier) und wahrscheinlich im Jahre 1861 | in Algiec aufgehalten hat, werden um weitere Nach- rihten über dessen Fortleben oder Tod Alle ersucht, I welche solhe zu geben im Stande sind. Die unbekannten Erben und Gläubiger des Ver- I schollenen haben ihre Ansprüche bei Meidung des Verlustes spätestens in dem anberaumten Termine Ï geltend zu machen. Bremen, den 1. Oktober 1886. Das Amtsgericht. L gez. M. Donandt. | Zur Beglaubigung: Stede, Gerichtsschreiber.

[23970] Aufgebot.

Im Hypothekenbuche für Winklarn Bd. I. S. 77 Hs. Nr. 55 in Winklarn sind für Josef Schmidt © Unterm 7, August 1830 E E seben und fünfzig Gulden Kaufschillings- 4 un

neunhundert Gulden Sicherheitskapital für die Ausnahme desselben gemäß Kaufbriefes vom 7. August

0 eingetragen.

Da die Nachforshungen nah dem rechtmäßigen Inhaber _ dieser Hypothekforderung fruchtlos ge- blieben sind und vom Tage der leßten auf diese Forderung sih beziehenden Handlung an gerechnet 20 Jahre verstrichen sind, so werden Alle Diejenigen, welche auf obige Ferderung ein Recht zu haben glanben, gemäß $. 82 des Hyp. Ges. und bezw. Art, 123 Ziff. 3 des Ausf. Ges. z- R. C. P. Ord, aufgefordert, solche spätestens bis zum bei Samstag, den 11. Dezember l. J. ei vnterfertigtem Gerichte \hriftli<h oder mündlich anzumelden, widrigenfalls die Forderung für erloschen eiflärt und im Hypothekenbuche gelös<t würde.

Am 4. August 1886.

Königliches Amtsgericht Oberviehtach. ) ie Beilaub Kgl. Amtsrichter.

: ur Beglaubigung: Gerichtsschreibcrei des K. bayr. Amtsgerichts Oberviechtach.

7 (Ls) Trammer, K. Sekretär. 4 [32769]

| In das Grundbu der Stadt Braunschweig E Bd, IIL. Seite 428 ift auf das Nr. 2797 auf der : Höhe gelegene Haus und auf dem vor dem Wenden- ore am Bloi>kers Berge zwishen Batmer und rohbösen Garten gelegene Garten der Wittwe ulze am 24. September 1696 für den Kanzler

T DERAS Be S E A S C E C K L u L L B A R S M R Cr 7

l | | j |

w. von |

j

Johann von Strombe> 40 Mariengülden Erbenzins- Hypothek-Kapital eingetragen. Auf den Antrag des Eigenthümers, Hof-Litho- graphen Leopold Jacobi, welcher das Erbenzins- Kapital mit 67 46. eingezahlt hat, ist Termin zur Anmeldung von Ansprüchen an dieses Kapital auf den 22. April 1887, Morgens 11 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte, Zimmer 27, angeseßt, zu welchem die Berechtigten bei Meidung des Rechtsnachtheils, daß im Nichtanmeldungsfaüe die bestellte Hypotbek gelö\<t, bei erfolgender An- meldung aber der eingezahlte Betrag dem sich Legitimirenden, nachdem derselbe seine Eintragung im Grundbuche bewirkt haben wird, gegen Löschung der Hypothek ausgeantwortet werde, und daß der na< dem Aus\clusse sich Meldende und Legitimirende seinen Anspruch auf die gerichtlih hinterlegte Summe zu beschränken habe, damit vorgeladen werden. Braunschweig, 29. September 1886. Herzogliches Amtsgericht. L, Rabert.

[32773]

Das Königliche Amtsgericht hier hat am heutigen Tage folgendes Aufgebot erlassen :

„Behufs Todeserklärung des am 15. Januar 1835 zu Roßwein geborenen Schuhmachergesellen Karl Wilhelm Marx, von dessen Leben seit mehr als zwanzig Jahren weder durch ihn, no<h durch einen Anderen Nachricht vorhanden sein soll, wird auf den Antrag einer Schwester desselben, der Frau Clara Louise verehel. Kunert, geb. Marx, in Dresden, das Aufgebotsverfahren eröffnet und als Aufgebotstermin

der 21. April 1887, Vormittags 10 Uhr, bestimmt. |

Es ergeht daher Aufforderung an den genannten Karl Wilhelm Marx und an Diejenigen, welche an dessen Vermögen Ansprüche zu machen haben, în diesem Aufgebotstermine an hiesiger Gerichtsstelle persönli oder dur< gehörig legitimirte Vertreter zu erscheinen und ihre Ansprüche und Rechte #\pä- testens im Termine hier anzumelden, widrigénfalls der genannte Verschollene für todt erklärt und dessen Vermögen seinen Erben verabfolgt werden wird.“

Meißen, am 1. Oktober 1886.

Gerichts\chreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

Pörs chel.

Jm Namen des Königs!

Verkündet am 2. Oktober 1886.

Carl, als Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag : :

1) des Malermeisters Albert Kobs zu Kallies,

9) des Büdners Michael Friedri Julius Nilius und seiner Ehefrau Albertine, geb. Meyer, zu Giesen, Q S6

3) des Gemeindevorstehers Friedrich Wilhelm Albrecht zu Wildforth,

erkennt das Königliche Amtsgericht zu Kallies durch

den Amtsrichter Kienißz

für Necht:

1) Das Dokument vom 11./13. Januar, 11./27. April und 28. Juli 1864 über die auf dem Grund- tü> des Malermeisters Albert Kobs, Kallies Band 11. Blatt Nr. 88 in Abtheilung III. unter Nr. 5 für die verehelichte Schuhmachermeister Senger, Johanne Charlotte, geb. Voigt, eingetra- genen 49 Thlr. Restkaufgeld,

9) das Dokument vom 29./30. April und 4. Mai 1843 und 10. Januar 1849 über die auf dem Grund- stü> des Büdners Michael Friedrih Julius Nilius und seiner Ehefrau Albertine, geb. Meyer, Giesen Band I. Blatt Nr. 19 in Abtheilung III. unter Nr. 2 für das vormundschaftlihe Depositorium des Patrimonialgerihts Zuchow eingetragenen 100 Thlr.

Darlehn,

3) das Dokument vom 22. April 1852 und 12. Februar 1853 über die auf dem Grundstück des Gemeindevorstehers Friedrih Wilhelm Albrecht, Wildforth Band 11]. Blatt Nr. 23 in Abthei- lung 11]. unter Nr. 1 für die Geschwister Auguste Friederike, Friedrich Wilhelm, Albertine Wilhelmine, Friedri<h August und Gustav Hermann Albre<ht eingetragenen 190 Thlr. Vatererbe, voa denen au 922, Juli 1861 bereits 76 Thlr. gelöscht sind,

werden für kraftlos erklärt.

Die Rechténachfolger des vormundschaftlichen De- positoriums des Patrimonialgerihts Zuchow bezüg- li<h der für leßteres auf dem Grundstück des Büdners Michael Friedri<h Julius Nilius und seiner Chefrau Albertine, geb. Meyer, Giesen Band I. Blatt Nr. 19 in Abtheilung 111. unter Nr. 2 aus dem Dokumente vom 29./30. April und 4. Mai 1843 und 10. Januar 1849 zu 5%/o verzinslih ein- getragenen Darlehns-Hypothek von 100 Thlr., wer- den mit ihren Rechten und Ansprüchen auf diese Post

ausgeschlossen. N Von Rechts a Kieniß.

[32775]

Wegen.

32793] i / Durch Urtheil des unterzeihneten Gerichts vom 95, d. Mts. sind folgende Hypothekenurkunden :

500 Thaler Darlehn, eingetragen aus der Obli- gation vom 30. April und 10. Oktober 1861, der gerichtlichen Verhandlung vom 13. November 1862 und der Cession vom 21. Mai 1874 für den Knecht Christoph Dene>ke zu Gröningen im Grundbuche der Häuser von Oschersleben Band X11]. Blatt 1_auf dem Hause Nr. 207 d., . über 44 Thaler 12 Sgr. ausgeklagte Forderung, eingetragen aus der gerichtlihen Verhandlung

Heinrich von Strombe>, seit 1735 aber für Ernst

vom 13. August 1823 für die Erben des Ludwig

a. über cine Theilpost von 150 Thalern und über : :

Oeffentlicher Anzeiger.

Klingenberg zu Schneidlingen in Grundbuhe Band VI. Blatt 321 auf dem _ Hause Nr. 216 jeßt 315,

für kraftlos erklärt worden.

Oschersleben, den 29. September 1886.

09 I

.

Königliches Amtsgericht.

dems elben

Edel-

Zorstandsmitgliedes , Breslau, sowie an

144 25 T4 ineift

glied

Nr.

(32757]

Baugewerks-Berufsgenossenshast. In der am 29. v. M. stattgefundenen Delegirten- versammlung ist an Stelle des Herrn Dachde>ker- ers H. E ehe in Erfurt als Vorstandsmit- d aurermeister August Groß in Erfurt gewählt worden und hat derselbe sein Amt am 1, Oktober d. J. angetreten. E _Die übrigen ausgeloosten Vorstandsmitglieder find sämmtlich wieder gewählt worden. Erfurt, den 5. Oktober 1886. Der Vorsitzende des Genossenschaftsvorstandes.

(8271) Verufsgenofsenfs

Wir bringen nachstehend die Namen und Bezirke der in der Sectionsversammlun

d. J. erwählten Vertrauens8männer und deren Stellvertreter zur öffentlichen Kenntniß :

Berufs - Genossenschaften. Thüringische

err

M. Pink ert, Baugewerksmeister.

Michael Fiegel , i. als Ersatzmann

Heinrich Noelle, Mitglied des gewählt.

deutschen Edel-

j

Bezirk.

Vertrauensmann.

Sn der am 28. Juni ordentlihen Versammlung und Unedelmetall-Jndustrie-Berufs- genofsens><a}t sind B. Stelle des ausgeloosten

errn

Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsd. Berufs-Genossenschaften. Verschiedene Bekanntmachungen. Theater-Anzeigen l

Œ ui R, Familien-Nachrichten. | D" der Börsen-Beilage.

cr. | stattgefundenen i zweiten der Norddeutschen

Aurel Andersfohn,

Stelle des ausgeloosten Stiage mannes des Vorstandes, Herrn Albert Vollgold, Berlin, die Herren Paul Körner, i. F. Amand Kliegel, Breslau, zum Vorftandsmitgliede, und F. Leonhardt & Fiegel , Berlin, des Vorstandes, ferner die Herren R. Frister, Berlin, F. Räuber, Elbing, als Ersaßzmänner des Vorstandes, Lüdenscheid, als i Rechnungs-Ausschufses wieder-

und der Herr stellvertretendes

[32714]

Berlin, den 1. Oktober 1886,

Genossenshafts-Vorstand der Nord-

und Unedelmetall-

Judustrie-Berufsgenossenschaft.

I Molkenthin. chaft der chemischen Judustrie.

Section V. Leipzig.

vom 10. Julí

| Stellvertreter.

1

2

Kreise Salzwedel, Gardelegen, Enclave | Kalvörde, Kreise Osterburg, Stendal, | Jerichow II. : |

Kreise Magdeburg (Stadt), Wolmirstedt, | Neuhaldensleben, Wanzleben. |

Kreis Kalbe und Enclave Groß- Mühlingen.

Kreis Aschersleben.

Kreise Halberstadt, Oschersleben, Wernigerode, Enclave Groß-Alsleben.

Kreis Jerichow I.

Kreis Bernburg. Kreise Dessau und Cöthen.

Kreis Zerbst.

Kreise Bitterfeld und Deliß\<, Wittenberg und Schweiniß. Kreise Torgau und Liebenwerda.

Kreise Halle, Saalkreis, Merseburg und Querfurt.

Kreise Weißenfels, Naumburg, Zeiß, Edertsberga,

S.-Weimar. Enclave Allstedt. | Mansfelder See- u. Gebirgskreis, Sanger- | hausen, Ballenstedt und Amt Hohnstein. Kreis Nord hausen und die Unterherrsch. der Schwarzburg'shen Fürstenthümer. | Kreise Worbis, Heiligenstadt, Mühlhausen, | Langensalza und D und S.-C.-Goth. Enclave Volkenroda. | |

Ostkreis von Sachsen-Altenburg.

Die Reuß’shen Fürstenthümer und die S.-Weimar. Bez.-Dir. Neustadt a. D. Westkreis von S.-Altenburg. Kreis Ziegenrü>, S. Weim. Bez.-Dir. Apolda, S.-Mein. Kreis Saalfeld.

Weim. Bez.-Dir. Weimar, Stadt und

Landkreis Erfurt.

Die Schwarzburg'shen Oberherrschaften und S.-Meining. Kreis Sonneberg. S.-C.-Gotha, Kreise Schleusingen und Schmalkalden, S.-Meining. Kreis Hild- burghaufen.

Kreis Meiningen, Bez.-Dir. Eisenah und ermbach. Stadtbezirk Dresden A. Stadtbezirk Dresden N.

Amtshauptmannschhaft Dresden A., Dippoldiswalde, Freiberg.

Amtshauptmannschaft Dresden N., Großenhain, Meißen. Amtshauptmannschaft Pirna und

‘amenz. Amtshauptmannschaft Bauten, Löbau und Zittau.

Stadtbezirk Leipzig.

Aa anae Leipzig, links der

liter.

Amtshauptmannschaft Borna und Grimma, sowie Leipzig re<ts der Elster.

Amtshauptmannschaft Oschaß, Döbeln, Rochliß.

Amtshauptmannschaft Chemniß, Flöha, Annaberg und Neanene i elsniß,

Auerbach, Zwi>kau,

|

Amtshauptmannschaft Plauen, Glauchau und Schwarzenberg.

Apotheker Zechlin, Salzwedel.

Dr. Max Dürre, Sudenburg.

Director Nahnsen, Schönebeck a. E.

Wilhelm Brauns, Quedlinburg. Director Malth, Oschers[eben. Bâäker,

| in Firma: Bäker & Bösche,

Burg bei Magdeburg. Director Max Winkler, Leopoldshall. Apotheker F. Schubert, Dessau, Wallstraße 37. Richard Knorr,

i. F.: Gebr. Knorr, Zerbst.

W. Shrödter, Bitterfeld.

| H. W. Pöhler, Torgau. | Dr. J. Krause, Trotha.

Arthur Lindner, Weißenfels.

Eduard Karsten, F N . M. Oerßter Jun, Nordhausen. Carl Eberlein,

i, F.: G. Eberlein Sohn, Mühlhausen in Thür. Hofapotheker C. J. Hübler, Altenburg.

Paul von Hagen, Gera (Reuß j. L.). Ferd. Erdmann,

i. F. : Bohn & Lindemann, Saalfeld in Thüringen. Dr. Eugen Ostermayer, i. F.: H. Trommödorf, Erfurt.

Rob. Langbein, Kursdorf, Schwarzburg-Rudolstadt.

Th. Lappe, Neudietendorf i. Th.

Eduard Bohlig, in Firma: Bohlig & Roth, Eisenach.

T. Louis Guthmann, Dresden A., Pragerstr. 34. Dr. Georg Hübner, Dresden N.

A. Shhippan,

i. F.: A. Schippan & Co,, Teribevd in Sachsen. Freeman Eales, in Firma: Bi>kford & Co., Meißen.

Gustav Hänsel,

i. F.: Heinr. Hänsel, Pirna. Mar Schünemann, Baußen.

F. E. Steinbach, Leipzig, Morißstraße 19. C Reißmann,

i. F. : Wetzel & Reißmann, Plagwitz bei Leipzig. Dr. F. Wilhelmi, Reudnitz bei Leipzig. Julius Lindenhayn,

i. F. : Knab & Lindenhayn, Grünroda b. Niederstriegis. Eduard Beyer, Chemniy i. S. Director Ferd. Reuß, in Firma:

Zwidtau i. S.

F. E. Devrient, |

| A. Gagelmann, Stendal.

Dr. Otto Krause, Magdeburg. Carl Ganzert, i. F.: Arzberger, S<höpf} & Co. Schönebe> a. E.

H. Märker, Aschersleben.

L. Heubach, Osterwie>, R.-B. Magdeburg.

Arnold Wilke, Burg bei Magdeburg.

Director Korndorff, Leopoldshall.

A. Adam, Cöthen.

F. A. Kölling, Zerbst.

Eduard Lemmer, Wittenberg. A. Ehrenfreund, Ortrand. Herm. Bunge,

i. F.: Bunge & Corte, Halle a. S. Herm. Thieme, in Firma: H. Oehmich- Weidlich, Zeit.

Otto Laddey, Gernrode am Harz. Louis Herbst, Benne>enstein am Harz. Ewald Cramer, Langensalza. Director e Gößnitz (S.-A.). Alexander Roth, Zeulenroda in Thüringen.

Dr. Adolph Kayser, Saalfeld in Thüringen.

Franz Kästner, Weimar. Albert Schönau, Sißendorf bei Schwarzburg i. Th. Gustav Zöllner, Coburg, Spitalgasse 22. Apotheker R. Oswald, Eisenach.

Fabrikant Liebe, Dresden A. A, Th. Böhme, Dresden N.

E. Heuer, Cotta bei Dresden.

E. Kunstmann, Meißen. Theodor Leiblin, Kamenz i.

Gust. Kranz, Bauyten.

erm. Frenkel, Leipzig, Leibnißstraße 7.

| Dr. Finkelstein, Lindenau bei Leipzig.

J. Bernhardi, Reudnitz bei Leipzig.

Eduard Saupe, Döbeln. |

| Moriß Flach,

| Gbemnih i. C Carl Julius Reh,

|

Plauen i. V