1886 / 237 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Monat und per Oktober-November 37,6—37,4 bez, per November-Dezember #7,9—37,6—37,4 bez., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1887 —, per Februar-März —, Þper März- April per April-Mai 39,3—39,1—39,2 bez,

per 5 i 10 090 %a loco

Mai-Juni 39,9—39,4 bez.

Sriritus per 100 1 à 100% = ohne Faß 37,7—37,5 bez.

Weizenmehl Nr. 090 23,00—21,50, Nr. bis 19,50 bez.

Noggenmchl Nr. 0 u. 1 17,75—17,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,00—17,75 bez. Nr. 0 13 M höber aís Nr. 9 und 1 Pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Bericht der fländigen Deputation für den Eier- hande! von Berlin. Normale Eier je na< Qualität von 2,80—2,95 #6 pro Scho>k. Ausfortirte, kleine Waare je na< Qualität von 2,00—2,20 4 PÞper Schock. Fest.

Stettin, 6. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markr. Weizen loco behauptet, 145,00—151,00, pr. Oftober-November 151,50, pr. April-Mai 160,00. Roggen behauptet, loco 118,00—122,00, pr. Oktober-November 124,00, pr. April-Mai 128,50, Rübsl unverändert, pr. Oktober 43,00, vr. April- Mai 44,25 Spiritus geschäftslos loco 36,90, pr. Oë- tober-November 36,80, pr. November - Dezember 37,00, pvr. April-Mai 33,90. Petroleum versteuert, loco Üfance 13 9/4 Tara 19,80.

Posen, 6. Oktober. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß 36,00, pr. Oktober 36,10, pr. November-Dezember 36,10, pr. April-Mai —,—. Gekündigt —. Geschäftslos.

Breslau, 7. Oktober. (W. T.B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% vyr. Ofktober-No- vember 36,00, do. pr. November-Dezember 36,10, do. pr. April - Mai 37,50. Weizen —. Roggen, pr. Oftober 130,00, do. pr. November- Dezember 130,00, do. pr. April-Mai 134,00. Rüböl loco pr. Oftober-November 43,00, do. pr. Avril-Mai 44. Zink: Schlesishe Vereinsmarke 13,40 bez., W. H. von Giesche's Erben 13,90 bez.

Magdeburg, 6. Oktober. (W. T. B.) Zu>er- beri<t. Kornzucker, exkl., von 96 9% 20,60, Korn- zucker, exkl, 889 Rendem. 19,50, Nachprodukte, erkl. 759 MRendem. 17,00. Flau. Gem. Raffinade mit Faß 26,00, gem. Melis I. mit Faß 24,50. Matt.

Kölu, 6. Oktober. ‘(W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,25, fremder 1825, pr. November 16,40, pr. März 16,90. Roggen loco hiesiger 14,25, pr. Novbr. 12,90, pr. März 13,35. Hafer loco 13,25, Nüböl loco 22,50, pr. Ottober 22,30, pr. Mai 23,30.

Bremen, 6. Oktober. (W. T. B.) Petroleum A ROO ruhig. Standard white loco 6,25 bez. und Br.

Hamburg, 6. Oktober. (W.T. B.) Getreide- markt, Weizen loco flau, bolsteinischer loco 148,00 —154,90, Roggen loco flau, me>lenburgischer Toco 128,00-—135,00, ruffischer loco flau, 98,00— 100,00. Hafer und Gerste till. Rüböl ftill, loco 40¿. Spiritus füll, pr. Oktober 274 Br., pr. November-Dezember 27 Br., pr. April-Mai 264 Br.,, pr. Mai-Juni 27 Br. Kaffee ruhig, Petroleum behauptet, Standard white loco 6,65 Br., 6,30 Gd,, pr. Oktober 6,20 Gd., pr. November- Dezember 6,30 Gd.

WÆWieu, 6. Oktober. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 9,00 Gd., 9,05 Br., pr. Frühjahr 927 Gd., 9,32 Br. Noggen pr. Herbst 6,90 Gd., 6,95 Br., pr. Frübjahr 7,08 Gd., 7,153 Br. Mais pr. Septbr.-Oktober 6,33 Gd., 6,38 Br., pr. Mai-Juni 6,47 Gd., 6,52 Br. Hafer pr. Herbst 6,43 Gd., 6,48 Br., px. Frühjahr 6,72 Gd.,

6,77 Br.

Pest, 6. Oktober. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco ruhig, pr. Herbst 8,61 Gd, 8,63 Br., pr. Frühjahr 9,09 Gd., 9,11 Br, Hafer pr. Herbst 6,20 Gd.,, 6,22 Br. Mais pr. 1887 6,20 Gd., 6,22 Br. Kohlraps —. M epvau, 6, Oktober. (W. T. B) Banca- ann O14.

Amsterdam , 6. Oktober. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine unverändert, per Novbr. —,* per Mai 215, Roggen loco niedriger, auf Termine geschäftslos, pr. Oktober 118 à 119 à 120 à 119, pr. März 127 à 126. Rüböl loco 202, pr. Mai 224, pr. Herbst 211.

Antwerpen, 6. Oktober. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 15F bez. u. Br., pr. Novbr. 153 Br., pr. November-Dezember 157 Br, pr. Januar- März 16 Br. Matt.

Loudon, 6. Oktober. (W. T. B.) Havanna- zu>er Nr. 12 12 nominell, Nüben-Rohzu>ker 107 flauer. An der Küste angeboten 5 Weizenladungen.

London, 6. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht), Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 24560, Gerste 23 620, Hafer 55 500 Qrt. Sämmtliche Getreidearten ruhig, Weizen still, geschäftslos ohne Käufer, Mehl träge, ordinärer Hafer eher theurer, übrige Artikel stetig.

Liverpool, 6. Oktober. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsaß 8000 B,, davon für Spekulation und Cxport 500 B. Ruhig. Middl. amerikanische Lieferung: April-Mai 57/64 Verkäufer- preis, Juni-Juli 5} d. do. Weitere Meldung : Amerikaner 1/16 d. billiger.

Glasgow, 6. Oktober. (W. T. B.) Roheisen D numbers warrants 41 sh. 7 d. bis 41 {h Leith, 6. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. Sämmtliche Getreidearten gedrückt, Preise weichend.

Paris, 6. Oktober. (W. T. By Produkten- markt, Weizen behauptet, pr. Oktober 22,40, pr. November 22,60, pr. November-Februar 22,80, pr. Januar-April 23,10. Mehl 12 Marques ruhig, pr, Oktober 49,40, pr. November 49,75, pr. No- vember-Februar 50,10, pr. Januar-April 51,00, Rüböl ruhig, pr. Oktober 51,00, pr. November 51,25, pr, November-Dezember 51,50, pr. Januar-April 52,90. Spiritus fest, pr. Oktober 41,50, yr. No- vember 41,50, pr. November-Dezember 41,75, pr.

Januar-April 42,00, Paris, 6. Oktober. (W. T. B.) Nohzu>er Weißer Zu>ker ruhig,

02150

8809 ruhig, loco 27,75. Nr. 3 pr. 100 kg pr. Oktobec 32,30, pr. No- vember 32,50, pr. Oktober - Januar 832,75, pr. Januar- April 33,60.

Havre, 6. Oktober. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York eröffnete mit 15 Points Hausse. An unserem Maikte werthet der Januar 59,00 Käufer.

New-York, 6. Oktober. (W.T. B.) Waaren- beri<ht. Baumwolle in New - York 97/16, do. in

New-Orleans 9, Test in New-York 624 Gd.,

62 Gd.

(Fair Rio-)

Spe> 71.

gairbants8 6 50,

E do.

Raff. Petroleum do.

S<malz j . Robe Getreidefracht 4,

Mais (New) 453,

70 9% in Pbiladelphia Robes Petroleum in New-York 6% C., do. Pipe line Certificates D. 657 C. Mehl 2 D. 85 C. Rother Winterweizen loco D. 84x C,, pr. Oktober D. 83% C., pr. Novbr. D, 84% C., pr. Juni 1887 D. 93% C. Zucker (Fair refining Muscovade3) 411/16, (Wilcor) 6,50, und Brothers

Kaffee do. 6,90,

Abel

VBerliti. Bericht des

gründet sum der

bultèr X. E

Die

Limburger

Franz.

fendungen

2,00—3,00

Pfd.

Steinbutte Schellfisch, ver Pfd,

Obst

T M lonen Meerrettig pr. 100 St>.

9e 00

50—60, 3,00 bis

Pfund.

3 M.

war.

Preis

Nachfrage ift

Át. ,

—1,60 M per Pfd.

70—80

grofie

2,90—3 A ver Pfd. 1,50—1,80 Æ pr. So. Kartoffeln weiße 3,50—4 A, rothe 2,80—3 &, blaue 3-—3,60 46 per 100 kg. Scalotten 6—

Teltower 15—20 7—12

wilde 3,50

B städtischen Sandmann. Butter.

Nur

noch

125—130,

nach

im Preise

Scefische.

und Gemüse.

2,00—3,00—6,00 M,

für

größer

Lachs A, 20

Enten 0—25 J per Stü. Anerbab 20-—20 H per Stück. Auerhahn 3—-4,50 4, Birkhuhn 1,75—250 M per Stück. Geflügel. i per Pfd. 60—70 4. H

erhöht

feine

fettem geworden,

A, II. 12— 18 e -— II. 20—?5 4, Rheinischer Holländer Käse 45—53 H, T1. Waare 35 4, eter Holländer 65 4, Edamer T. 60—70 46, IT. 56—58 4, Neufchateler RNoquefort 1,20 1,50 find abermals darin M pr. Schock. lahs 2,590—2,90 4, Weser- und Ostseclahs 1,20— 140 M, ger. Aale 0,70—1,00—1,30 #, großer Delicateßaal 1,50 4 pr. Pfd., Flundern, kleine mittel 3,50—6 -—16 „#Œ, Bülinge 1,80—4,00 46, Dorsch 3—-10 4 per 100 Stück, Sprotten 40—50 „Z ycr Pfd. Schaalthiere. Kleine, 10 em 0,75—1,00 46, mittel 1,50—3 M, große 4-—10 6 per Scho>k, Hummern 1,30 | Austern 7,00—12 46. pr. 1:0 Stück. Lebende Fische. Aal, mittelgroße 80—95 4, große 1,10 M, Hecht 600—70 „Z, Schleie 80—90 „4 per

Zcefil 1,00—1,20—1,30 4, Zander, große 80—100 „s, Hecht 40——50-—65 ., : A, Seczunge, 1,00 M, mittel 50—60 4, Scholle 10-—25 g, ] $3, Kabliau 15—20 4 Makrelen 40—60 *Z- per St>. S Weintrauben (c. Ochsenaugen und Muskateller Weintrauben 26—283 S. Neue Citronecn 30—48 46 pr. Kiste. Pflaumen 2,25—4, Birnen 4,290—6,50, Tafelbirnen O M, Uepfel 4,25—6 M, Tafeläpfel 7—15 46, feinste Sorten bis 25 Æ Pfirsiche 20—360 6 Ananas Neue saure eingelegte Gurken Zwoiebeln

16

A,

Ungar.

Rübchen 6 per Ctr. M, / Blumen blätter 3—4 M. per Korb. knos8pen 2—3 A per 100 Stück. 9 6 per 100 Stück, Wild. Rehe 60—80, Hirsche 209—35, Dammhirs<h 35—50, Wilds{hwein 25— H pr. Pfd. , alie 80—90 „H, Fasanen 3—4 4, 0,80 bis Stück,

Rebhühner ,

feinste

Af A pr. gestiegen, fo rentabel cr\<einen. Geräucherte

9—12 Sellerie Blumenkohl und

ist

und

worden ;

per 100 Pfd.

2A S Fische.

Pi (A 1

große

9 95

“j É

h b,

Blätter.

junge 10

1,20, Kramm

nur mit

i Eisenbahn-Eiunahnteun. &Fastow-CEisenbahn.

M,

daß

7—S8 20—50

Central-Markthalle, 6. Oktober. Berkaufs-Vermittlers F. Das Buttergeschäft ift in den lezten Tagen ctwas flauer gewesen, was durch die vermehrten Zufuhren wie au<h dur<h Ersatz der Butter im Konfum dur Schmalz und Muß be- ri Var, frischste Waare ist bei übrigens ctwas vermindertem Kon- [u P cl geringe Sorten sind sehr vernachlässigt. Frische feinste Tafel- Butter I. 115—122, 100—112, TII. fehlerhafte $85—95, Landbutter I. 99—100, IT. 359—90 #6 Galizische u. andere geringste Sorten 55—72 A pr. 50 kg. Preise fest. Käse. Sahnenkäse

und

i Ï während die große Nachfrage nah Schweizer weniger hervortritt. Gchter Gmmenthaler 73—80, Westpreuß. Schweizer- tâse I. 56—63, II. 50—55, 1II. 45—-48 t, [JBad- stein I. fett 22—25

burger I. 30—35 M,

Stü,

ZU- 0—2,75 Rhein-

große 8

0,70—

24—

2,75 M.

Me- Á b , M.

Lorbeer- Rosen 8—12 #, Rosen- Tuberosen 4—

0—120,

Wachteln

Hasen

etêvögel

¡ Fette Gänse albfette Gänse 50—60 per Mageres Geflügel und zu sehr niederen Preisen unterzubringen. Gänse ( : junge Enten 1,00—1,50— 2,00 Æ, junge Hühner 0,55—0,%0 46, alte 1,00— 1,70 MÆ, Tauben 30—45 S,

Mühe

Poularden 4,50—

Im Aug. cr. 170 721 Rbl.

(— 121546 Rbl), bis ult. Aug. cr. 1283 911 N C E E

Wetterberi

D:

S

Z

Stationen.

Mullaghmore Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stockholm aparanda . Moskau. .

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p red. in Millim.

8 Uh

e

756 759 7064 766 767 767 798

Wind.

L S TITIE

1 7, Oktober 1886 orgens,

Wetter.

halb bed. Nebel wolkenlos wolkenlos Nebel heiter

\wolfig

Cork, Queens- o E B Helder... S amburg . . winemünde Neufahrwasser Memel

754 794 761 763 763 766 767 769

halb bed. bede>t halb bed.

>bede>1 3\bedeckt

heiter!) wolkig

2\bede>t

Mis. Münster. .. Karlsruhe .. Wiesbaden . München .. Chemniß …. Berlin. . Wien .….. Breslau . . Ile d’Aix M, E

3) Nebel.

759 761 760 762 763 762 764 761 764

759 761

762

bedeckt bede>t bedeckt Nebel?) bede>t wolkig?)

2\wolkig

bede>t wolkig

Regen bedec>t wolkenlos

0ST As 24

Ly r

I L

d G. = 49 R.

Temperatur in 9 Celsius

Gere pk 9

—_A N Do

13 9

14 14 20

1) Thau. 2) Abends Regen, Na<ts Nebel.

Lims-

ier

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruyven zeordnet: 1} Nord-Europa, 2) Küftenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südli dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ift die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Wind stärke: 1 = leiser Zug 2 = leiht, 3 s<hwah, 4 = mäßig, 5 = frif<, 6 = stark, 7 = f\teif, 8 = stürmish, 9 = Sturm, 10 = ftarfer Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. Uebersicht der Witterung.

Der höchste Luftdruck, 764 bis 769 mm, liegt über dem Osftseegebiete, flache Depressionen vorm Kanal und im Innern Rußlands. Bei leichten, meist süd- östlihen Winden ist das Wctter über Deutschland vorwiegend trübe und nur im Often noch stellenweise heiter; die Temperatur ist meist gesunkten, in West- deutshland liegt sie über, in Oftdeutshland unter der normaïen. In Süddeutschland ift vielfa<h Regen gefallen. Jn Finnland ift leichter Frost eingetreten.

__ Deutsche Seewarte.

Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- haus. 186. Vorstellung. Armide. Große heroische Dper in 5 Abtheilungen, na<h dem Fran- zöfischen des Quinault, überseßt von F. v. Voß. Musik von Gluck. Ballet von Paul Taglioni. (Fr. v. Voggenbuber, Frl. v. Ghilany, Frl. Leisinger, Hr. Betz, Hr. Niemann, Hr. Schmidt, Hr. Ernst.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 199. Vorsiellung. Torguato Tasso. Schauspiel in 5 Akten vou Wolfgang von Goethe. Anfang 7 Uhr.

Sonnabend: Opernhaus. 187. Vorstellung. Carmas. Oper in 4 Akten, na< einer Novelle des Prosper Mérimée von Henry Meilhac und Ludovic Halévy Musik von Georges Bizet. Tanz von Paul Taglioni. (Frl. Pattini, Frl. Renard, Hr. Ernft, Hr. Krolop.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 200, Vorstellung. Ein Winter- märchen. Schauspiel ia 4 Akten von Shakespeare, für die deutsche Bühne neu überseßt und bearbeitet von Franz von Dingelstedt. Musik von Fr. von Flotow. Tanz von E. Graeb. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Freitag: Don Carlos. Anfang s# Uhr.

Sonnabend: Ein Tropfeu Gift.

Sonntag: Ein Erfolg.

Wallner - Theater. Direktion W. Hafemann. Freitag: Gastspiel des Hrn. Felix Schweig- hofer. Leßte Woche. Zum 28, Male: Ein Bligz- mädel. Posse mit Gesang und Tan in 4 Akten von Carl Costa. Musik von C. Millöer.

Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Freitag: 3. 167. Male: Amor. Großes Ausstattunzsballet von Luigi Manzotti. Musik von Mareuco, Dekorationen von (5. Falk. In Scene gesett von Eltore Coppini von der Scala in Mailand. 74 Uhr: Großer Triumpbzug Julins Cûüsar's, ausgeführt von 780 Personen. Anfang 7 Ühr.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direktion: Julins Fritsche. Chausseestraße 25-—26.

Sreitag: Mit vollständig neuer Ausstattung, zum 14, Male: Der Nachtwandler. Operette in 3 Akten (der erste Akt in 2 Bildern) von Zell und Genée, Musik von Louis Roth. Dirigent Herr Kapellmeister Federmann. In Scene geseßt von Julius Fritzsche.

Die neuen Dekorationen: a. Der Hafen von Vlissingen, b. Zimmer beim Bürgermeister, e. Garten, d. Haus mit Straße in Vlissingen, gemalt vom Kais. russischen Hosmakler Hrn. Bredow, Die neucn Kostüme nah den Figurinen des Hrn. Fritz- mann vom Ober-Garderobier Hrn. Fuchs und der Ober-Garderobiere Frl. Springer angefertigt.

Sonnabend: Der Nachtwandler.

Residenz - Theatec. Direktion: Anton Anne.

Sreitag: Zum 42. und leßten Male: Die Danischeff@. Schauspiel in 4 Akten von Pierre Newsky. Regie: Hr. Anton Anno.

Sonnabend: Zum 1. Male: Ein Grofstädter. Lustspiel in 3 Akten von E. Gondinet. Vorher: Ein anonymer Brief. Lustspiel in 1 Akt von Felix Cohen.

Krolls Theater. Sonntag: Erstes Concert

der Frau Amalie Joachim. Programm: 1) a, Greisengesang; b. S<hlummer- lied; e. Der Musensohn v. Schubert. 2) 5 Lieder aus „Der Trompeter von Säkkingen“ v. G. Hen- hel. 3) „Die verfallene Mühle“ v. Loewe. 4) a. „Der Tod ist die Kühle der Nacht“; b. „Wir wandeln“; e. „Dort in den Weiden“ v. Brahms. 5) a. „Liebesglaube“; b. „Nächtlihe Pfade“ v. R. Fuchs; e. „Der Schmetterling*, „Verbotener Weg“ v. C. Bohm; d, „Nah sieben Jahren“ v. Prochászfa.

Billets à 3 4, à 2 46 und à 1 4 50 ,$ sind vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Bach, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50a., C. Heinze, Unter den Linden 3, und im Invaliden- dank, Markgrafenstr. 51a.

Belle-Alliance-Theater. Freitag: 8. Gast- spiel der Fr. Marie Geistinger mit den Mitgliedern des Friedrich - Wilhelmstädtishen Theaters: Zum 8. Male: Drei Paar Schuhe. Lebensbild mit S in 3 Abtheilungen und einem Vorspiel von Carl Goerlit, bearbeitet von Alois Berla. Musik von Carl Millö>er. (Leni: Fr. Marie Geistinger als Gast.) Anfang 7 Uhr.

Sonnabend u. folg. Tage: Drei Paar Schnhe.

Walhalla - Theater. Freitag: Wegen Vor- bereitung zur Dperetten-Novität „Die Piraten“ ge-

\<lossen. Sonnabend: Zum 1. Male: Die Piraten. Dperette in 3 Akten nah Scrike von F. Zell und

N. Genée. Musßfik von Richard Genée.

Königstädtishes Thea4er. Emil Thomas. Freitag: Zum 2. Male; Der Jongleur.

Familien-Nachrichteit.

Verlobt: Frl. Louise Köhler mit Hra. Kreië-Dirzf, tor Ulbricht (Schlücbtern—Ballenstedt) Verehelicht: Hr. Assistenz-Arzt Dr. Emil ling mit Fr. Gertrud Heise. Hr. Nittm. Ha, s v. ZBbenpliv mit Frl. Marie v. Koe. S Seboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. Beryk (Striegau). E : O tnrhon+ Tr No 2-5 5 2 Gen L N a B Rechnungs Nath Th. Meweß, geb, Vlanfenburg (Potsdam). Fr. Gräfin Mathilde v. Luä>ner (Gotha). Fr. Geh. Komm:-rzien- Rath Jenny Doms, geb. v. Tepper-Lasfki (Wies, baden). Hr. Kreisthierarzt a. D. Franz Lausch (Tilsit). E

ma

Zwangsvollstrekuugen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[32974] Nufgebot.

Auf Antrag des Fräuleins Charlotte Lüders zu Hannover wird der Inhaber des von der Kapital- Bersicherungsanstalt zu Hannover auf den Nanen der Antragitellerin ausgefertigten Sparkassenbuchz Nr. 56716 über annoh 2421 6 aufgefordert, îpä- testens in dem auf :

Douuerstag, 5. Mai 1387, Mittags 12 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte bei dem Gerichte anzumelden und die Urkunde vorzulegen widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird. Hannover, 4. Oktober 13836. Königliches Amtsgericht. 1VY b. gez. Jordan. (L. S.) Ausgefertigt: Thiele, Gerihts\<hreiber.

[3297 e ' gs Cw D E S Ausgebot behufs Todeserïtlärung. Der am 17. Juni 1849 zu Schulenburg geborene Landwirth Heinri Fricdrih Nüffing, welcher an- geblich im Jahre 1876 nah Australien ausgcivandert und verschollen ist, wird hiermit auf Antrag seines Bruders, des Kaufmanns Wilhelm Röfsing zu Her-

sord aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 25. November 1887, Morgens 10 Uhr, anberaumten Termine bei dem unterfertigten Gerichte zu melden, widrigenfalls er auf weiteren Antrag jeines genannten Bruders für todt erklärt werden \oll. Katïendverg, den ( 86. Königliches AmtsgericHt. gez. Feßler. Ausgefertigt und v röffentlicht : : Willgrods Aktuar, Gerichtsschreiber Königlichen Amt8gerichts.

[32978] Amtsgericht Hamburg. Auf Antrag des Erbschaftsaints în Verwaltung des Nachlasses von Friedrich Wilhelm Jacob Jacobson, vertreten dur< die Rechtsanwälte Dres. Nolte und Schrocder, wird cin Aufgebot dahin erlassen: daß Alle, wel<e an den Nachlaß des am 6, September 1886 in Baden-Baden verstorbenen biesigen Bürgers Friedri<h Wilhelm Jacob Jacobson, welcher Nachlaß auswcise Beschlusses des Amtsgerichts Hamburg vom 22. September 1886 seitens der Erben des Verstorbenen ret- zeitig mit der Nechtswohlthat des Inventars angetreten ift, Ansprüche irgend welcher Art zu haben vermeinen, hiemit aufgefordert werden, solche Ansprüche spätestens in dem auf Montag, 22. Noventber 1886, 11 hr V.-5N., anberaumten Aufgebotstermin im unterzeich- neten Amtsgericht, Dammthorstraße 19, Zim- mer Nr. 14, . anzumelden und zwar Äus- wärtige unter Bestellung eines hiesigen Zu- ftellungsbevollmächtigten unter dem NRechts- nachtheil, daß die niht angemeldeten Ansprüche gegen die Benefizialerben uicht geltend gemacht werden können. Hamburg, ven 5. Oktober 1286, Das Amtsgericht Hamburg, Civil-Abtheilung Ölk. L Zur Beglaubigung: Nomberg, Dr., Gerihts-Sefkretär.

32975]

Im Namen des Königs! Verkündet am 25. September 1886. i Hesse, als Gerichisscreiber.

In Aufgebotssacen erkennt das Königliche geriht zu Fraukeustein durch Amtsrichter Nebelung für Necht:

daß das für das Dienstmädchen Karoline Weizel

von Dörndorf am 16, Januar 1882 ausgestellte

Quittungsbuch Nr. 14 498 der städtischen Spar-

kasse zu Frankenstein für erles{en zu erklären,

und die Kosten des Verfahrens der Karoline

Welzel zur Last zu legen.

Von Rechts Wegen.

[32980]

Ea ZUNTOs

Dei

[32807] Oeffentliche Zustellung.

Die Witiwe Ioseph Mehl, geb. Helmling, zu Nordheim und Conf, vertreten dur< Nectsanwalt Lurz, klagen gegen 1) Joseph Boehm, Aterer, 2) Maria Boehm, Beide ohne bekaanten Wohnort, mit dem Antrage auf Theilung und Auseinander- seßung der Gütergemeinschaft der Eheleute Anton Disseo und Maria, geb. Helmling, von Zehnacker und des Nachlasses der Leßteren, Abshätung der vorhan- denen Immobilien und Theilung derselben in Natur, eventuell öffentlihen Verkauf der Immobilien auf die von Sachverständigen anzugebenden Anshlags- preise und Beauftragung des K, Notars North in Dettweiler mit Vornahme der Theilung und eventuell der Versteigerung und laden die Beklagten zur münd? lichen Verhandlung des Rechtsstceits vor die Civil» kammer des Kai'erlichen Landgerichts zu Zabern auf deu 20. Dezember 1886, Vormittags 16 1hr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten E t* richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen,

Zum Zwe>e der öffentlichen Zuftellung wixd dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

i örkens, Landg.-Sekretär,

Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[322008] Vefanntmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Königlichen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist heute eingetragen worden der Gerihts-Assessor Karl Effer zu Deuh. . |

Köln, den 4. Oktober 1886,

Der Landgerichts-Präsident, Lützeler.

R S T E L N ETAA SS E R E R it E T E e de

E

A R R

Deutscher Neichs-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

M- ———————— ——— | Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 # 50 S.

für Berlin oußer den Post-Anstalten auch die Expedition

| Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

| SW., Wilhelmstraße Nr. 32. | Einzelne Uummern kosten 25 -.

aa A R E H E i

M 23D

und

M

8

|

Berlin, Freitag, den $8. Oktober, Abends.

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 -. | Juserate nimmt an: die Königliche Expedition /

R

H

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: aus Anlaß Allerhöhhstihrer Anwesenheit bei den großen Herbstübungen des XV. Armec-Corps folgende Auszeihnungen zu verleihen, und zwar haben erhalten:

den Rothen Adler-Orden erster Klasse mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe und dem Emaillebande des Königlichen Kronen-Ordens: von Heudu>, General-Lieutenant, beauftragt mit der Führung des XV. Armee-Corps ;

den Nothen Adler-Orden erster Klasse mit Eihenlaub und dem Emaillebande des Königlichen Kronen-Ordens: von Berxken, General-Lieutenant und Gouverneur von Meg ; : Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse G E mit Eichenlaub:

Loewe, General - Lieutenant und Commandeur der

31. Division; ; den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub und Shwertern am Ringe:

Freiherr von Meerscheidt - Hüllessem, General- Major und Commandeur der 61. Infanterie-Brigade,

von Lettow, General-Major und Commandeur der 62. Infanterie-Brigade,

von E der 30. Kavallerie-Brigade,

Jacobi, General-Major und Commandeur der 15. Feld- Artillerie-Brigade,

von Laue,

den Rothen

General-Major und Commandeur

General-Major und Kommandant von Meß;

Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub: von Hellfeld, General-Major und Commandeur der 4. Fuß-Artillerie-Brigade; den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife und Schwertern am Ringe: von Bock und a, a und Chef des 8 des XV. Armee-Corps, E E Oberst e O des Magde- burgishen Dragoner-Regiments Nr. 6, von Mer>el, Oberst und Commandeur des 1. Han- noverishen Dragoner-Regiments Nr. 9;

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife: e

von dex Mülbe, Oberst und Commandeur des Braun- shweigischen Jnfanterie-Regiments Nr. 92, s

von Hake, Oberst und Commandeur des 7. Branden- burgischen Jnfanterie-Regiments Nr. 60,

von Langenbe>, Oberst-Lieutenant und Commandeur des Rheinischen Ulanen-Regiments Nr. 7,

Chales de Beaulier, Oberst und Commandeur des Sthleswig-Holsteinishen Ulanen-Regiments Nr. 15, _ /

von Kayser, Oberst und Commandeur des Fel d-Artil- lerie:-Negiments Nr. 15,

Vogel, Oberst z. D., Bezirks-Commandeur des 1. Ba- taillons (Saargemünd) Elsaß-Lothringischen Landwehr-Regi- ments Nr. 129;

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse:

reiherr von Puttkamer, Major vom Fnsanterie- Regie Nr. 98, N als Adjutant beim General- Kommando des XV. Armee-Corps, : von Arnim, Hauptmann vom 3. Garde-Grenadier- Regiment Königin Elisabeth, kommandirt als Adjutant bei der 30. Division, : N ; Witte, Major vom Jnfanterie-Regiment Nr. 98, Nis, Hauptmann vom JFnfanterie-Regiment Nr. 130, Kobus, Major vom Braunschweigischen Jnfanterie- Regiment Nr. 92, : : E von Besser, Major vom Infanterie-Regiment Nr. 131, m von Saldern-Ahlim S As vom 2. Nieder- lesishen Jnfanterie-Regiment Nr. 47, E C O Gaffron, Major vom 7. Branden- burgischen Jnfanterie-Regiment Nr. 60, e | Vriesen, Rittmeister vom Magdeburgischen Dragoner- Regiment Nr. 6, E E von Frant>enberg - Lüttwiß, Nittmeister 1. Hannoverischen Dragoner-Regiment Nr. 9,

vom

de Terra, Major vom Schleswig-Holsteinishen Dragoner-

Regiment Nr. 13, N : Arent, Rittmeister vom Schleswig-HolsteinischenDragoner- Regiment Nr. 13, ; : Bothe, Major, beauftragt mit der Führung des 2. Han- noverischen Ulanen-Regiments Nr. 14, : Meier, Rittmeister vom 2. Hannoverischen Ulanen-

Be>er, Major vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 15, Frels, Hauptmann vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 15, Frie>e, Hauptmann vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 31, Degener, Hauptmann vom Pionier-Bataillon Nr. 16, Be>, Hauptmann und 1. Depot-Offizier beim Train- Bataillon Nr. 15, : i i L Alken, Major, à la suite des 4. Rheinischen Jnfanterie- Regiments Nr. 30 und Plaß-Major in Mey, : Dr. Thurn, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regiments- Arzt vom Jnfanterie-Regiment Nr. 130, : Dr. Ziegler, OberStabsarzt 2. Klasse und Regiments- Arzt vom 3. Schlesischen Doe Nr. 15,

Dr. Bender, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regiments- Arzt vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 31, i Dr. Lieber, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Garnison-Arzt in Straßburg, S L Lade, Justiz - Rath und Divisions - Auditeur von der 31. Division, : N Carsted, evangelischer Divisions - Pfarrer 30. Division, : Dr. Tube, evangelischer “Divisions - Pfarrer von 30, Division, E Ser, katholischer Divisivns - Pfarrer von der 31. Di- vision, 2E

Lachariae, Fortifikations-Sekretär in Straßburg, Freiherr von Langermäun und Erlencamp, Ritt- meister vom Rheinischen Kürassier-Regiment Nr. 8, : von Jerin, Major vom2. Rheinischen Husaren-Regi-

ment Nr. 9, Ï ; von Schaumberg, or vom 2. Großherzoglich

Hessischen Dragoner-Regiment (WÆ -Dragoner-Regiment) Nx. 24, von Oppen, Hauptmar Bon Großherzoglich Hessis chen

I Amen Nr. # roSroßherzogliches - Artillezie- ü

orps), E / Eee E Hauptmann vom 1. Rheinischen Fnfanterie-

Regiment Nr. 25; den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse mit Schwertern am Ringe: von der Burg, General-Lieutenant und Gouverneur von Straßburg;

den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse: von Massow, General-Lieutenant und Commandeur der 30. Division; den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit Schwertern am Ringe: : von Möller, Oberst und ur des 2. Nieder- <lesishen Jnfanterie-Regiments Nr. 47, i s E Ua Oberst à la suite des 2. Badischen Dragoner-Regiments Nr. 21, beauftragt mit der Führung der

16. Kavallerie-Brigade ;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: von Papprit, Oberst und Commandeur des Jnfanterie- Regiments Nr. 98, von Goegte, Regiments Nr. 130, von Gaertner,

von der

der

Oberst und Commandeur des Fnfanterie- Oberst und Jnspecteur der 2. Pionier- Inspektion,

von Lindeiner genannt von Wildau, Oberst à la suite des 3. Hannoverischen Jnfanterie-Regiments Nr. 79

und Kommandant von Straßburg, i l Schmidt von Altenstadt, Oberst à la suite des

3. Schlesishen Dragoner-Regiments Nr. 15 und Commandeur der 15. Kavallerie-Brigade, t von Schenk, e und Commandeur des Rheinischen Kürassier-Regiments Nr. 5, E Vene . Oberst und Commandeur des 2. Rheinischen Husaren-Regiments Nr. 9; den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse mit Schwertern am Ringe: Kroll, Major und Commandeur des Hessischen Jäger- Bataillons Nr. 11;

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse: Stoetzer, Major vom Generalstabe des XV. Armee- Sorps, ; e "Rats Oberst-Lieutenant und etatömäßiger Stabs- offizier des Infanterie-Regiments Nr. 98, E von Maliszewski, Oberst-Lieutenant und etatsmäßiger Stabsoffizier des 1. Rheinischen Jnfanterie-Regiments Nr. 25, von Hayn, Oberst-Lieutenant und etatsmäßiger Stabs - offizier des 7. Brandenburgischen Jnfanterie-Regiments Nr. 60, Gaertig, Oberst-Lieutenant und Commandeur des Feld-

Artillerie-Regiments Nr. 31 von Aa wadity, Oberst-Lieutenant und Commandeur

des Train-Bataillons Nr. 15, e Weizel, Major à la suite des Badischen Fuß-Artillerie-

und Jngenieur-Offizier vom Plat in

Corps, Cor Artillerie-Regiment Nr. 8,

Castendy>, Major von der 3. O E Straßburg,

von Loewenstern, Oberst-Lieutenant z. D., Bezirks-

Commandeur des Ober-Elsässischen Reserve-Landwehr-Bataillons (Mülhausen i. E.) Nr. 99,

Dr. O ppler, Ober-Stabsarzt 1. Klasse und Regiments-

Arzt vom 1. Rheinischen Jnfanterie-Regiment Nr. 25;

Brunabend, Militär - Jntendant vom XV. Armee-

Dilthey, Militär-Jntendantur-Rath vom XV. Armee= 8, 7 Gustk e, Oberst-Lieutenant vom 1. Rheinischen Feld=

von Alvensleben, Oberst-Lieutenant und Comman-

deur des 2. Großherzoglih Hessischen Dragoner-Regiments (Leib-Dragoner-Regiment) Nr. 24,

von Müller, Major à la suite des 1. Hannoverishen Dragoner-Regiments Nr. 9 und Commandeur des Ulanen- Regiments König Wilhelm (2. Königlich Württembergischen) Nr. 20, i : i Freiherr von Bernewiß, Major und Flügel-Adjutant Sr. Königlichen Hoheit des Regenten des Herzogthums Braun= \{hweig, Prinzen Albre<ht von Preußen,

von Eichhorn, Major vom Großen Generalstabe, kom= mandirt als Generalstabs-Öffizier bei der 5. Armee-JFnspektion ;

den Königlichen Kronen-Orden vierter A Lange, Zeug- Hauptmann vom Artillerie-Depot in Meßs B rad g Zeug-Hauptmann von der 4. Artillerie-Depot=

nspektion, v E e, Intendantur-Sekretär von der Jntendantur der

31. Division, Rd ppex, Intendantur-Sekretär von der Jntendantur

des XYY. Armee-Corps, e Trauer Intendantur-Sekretär von der “FJnten= dantur des XV, Armee-Corps, F Hänsgen, Jntendantur-Registrator von der Fntendantur des XV. Armee-Corps, i :

Priet el, Zahlmeister vom Jnfanterie-Regiment Nr. 98, Mahlo, Zahlmeister vom 7. Brandenburgischen Fnfan=- terie-Regiment Nr. 60,

Schmidt, Zahlmeister vom Braunschweigischen Jnfan- terie-Regiment Nr. 92, t :

Koitz, Zahlmeister vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 3k, Kusian, Zahlmeister vom Magdeburgischen Dragoner-

Regiment Nr. 6, : 4 Rus , Corps-Roßarzt vom XV. Armee-Corps ; sowie

das Allgemeine Ehrenzeichen: Tauch, Registrator vom General - Kommando des XV. Armee-Corps, : : Nösinger, Feldwebel vom Jnfanterie-Regiment Nr. 98, Shumacher, Feldwebel vom FJnfanterie - Regiment. Nr. 130. / John, Feldwebel und Zahlmeister-Aspirant vom Braun- shweigischen Jnfanterie-Regiment Nr. 92, : : Sperhake, Stabs-Hautboist vom Jnfanterie-Regiment Nr. 131, i i Westphal, Feldwebel und ahlmeister-Aspirant vont 1. Rheinischen Fnfanterie-Regiment Nr. 25, | S ta u Ae vom 2. Niederschle- ishen Jnfanterie-Regiment Nr. 47, E S S Vize-Feldwebel vom 7. Brandenburgischen Jn- fanterie-Regiment Nr. 60, L j Bonkowsky, Vize-Wachtmeister vom 1. annoverischen Dragoner-Regiment Nr. 9, kommandirt als S reiber bei der Kavallerie-Division des XV. Armee-Corps, Krö p\<, Wahtmeister vom 1. Hannoverischen Dragoner= Regiment Nr. 9, / A ' Ewers, Wachtmeister vom Schleswig-Holsteinischen Dra-

oner-Regiment Nr. 13, : / ' Stüber, Sergeant vom 2. Hannoverischen Ulanen-Regi=

ment Nr. 14, : Scholz, Stabstrompeter vom 3. Schlesishen Dragoner=

Negiment Nr. 15, e : : Maas er, Wachtmeister vom Rheinischen Ulanen-Regiment

6 : L E Sergeant vom Schleswig-Holsteinischen Ulanen=

Eer Ñ 4 Regiment Nr. 15, / E : e Sergeant vom Hessishen Jäger-Bataillon

Kellermann,

(E E : | Schnürpel, Stabstrompeter. vom Feld-Artillerie-Regi=

ment Nr. 15, S : Günther, Stabstrompeter vom Feld-Artillerie-Regiment

Nr. 31, e ; E Schmidt, Sergeant vom Fuß-Artillerie-Regiment Nr. 10,

Gaßmann, Wachtmeister vom Train-Bataillon Nr. 15,

Sch bert, Bezirks-Feldwebel vom Lothringischen Re= serve-Landwehr-Bataillon (Mes) Nr. 97, ;

Taube, Bezirks-Feldwebel vom 2. Bataillon (Saar= burg) Lothringishen Landwehr-Regiments Nr. 128,

Schulz, Bezirks-Feldwebel vom 2. Bataillon (HagenauÞ

Bataillons Nr. 14 und 1. Artillerie-Offizier vom Play in

Regiment Nr. 14, i von Kappe, Rittmeister vom Rheinischen Ulanen-Regi-

ment Nr. 7,

Straßburg,

Elsaß-Lothringischen Landwehr-Regiments Nr. 129,