1886 / 237 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j ¡E h H] | | H j E " D | li Mh 4M |} 1 Ÿ

[32963]

Oberförsterei Ncubrü> (Spree). Holzverkauf im Wege des s<riftlichen Aufgebots.

Die in nahstehenden Schlägen : /

Sagen 111 Loos-Nr. 1 von 8 ha mit ca. 1200 fm Kiefern, ; Sagen 182 Loos-Nr. 2 von 3,5 ha mit ca. 10009 fm Kiefern, Sagen 182 Loos-Nr. 3 von 3,5 ha mit ca. 1000 fm Kiefern, D aufstehenden Hölzer mit Ausschluß des Reisig- und Stockholzes, sollen im Wege des s<riftli<hen Auf- gebots auf dem Sto>ke verkauft werden. Für die vorstehend angegebenen Flächengrößen und den fuper- ficiell geshäßten Mafsengehalt wird Gewährleistung niht übernommen. F i

Die Offerten sind getrennt für jedes Loos resp. jeden S<hlag pro 1 fm der nah erfolgtem Ein- \f<lage durh Aufmessung zu ermittelnden Derbholz- masse abzugeben. E S

Die Taxe pro 1 fm dieser Derbholzmasse beträgt bei

Loos-Nr. 1 11 A, 2 U 10 F

Das alsbald na<h dem Zuschlage zu zahlende An- geld ist auf 2000 Æ für jedes einzelne Loos fest- geseßt. :

Die sonstigen Verkaufsbedingungen können bei dem Oberförster eingeschen, au< von demfelben gegen Copialien abschriftli<h bezogen werden.

Die unter vorstehender Ueberschrift mit der Er- klärung, daß Offerent sih diesen Bedingungen unter- wirft, abzugebenden Offerten sind bis einschließli 93. Oktober cr. an den unterzeihneten Oberförster unterschrieben und versiegelt ceinzureihen. Die Oeff- nung dieser Offerten erfolgt am 25. Oktober cr., Vormittags 10 Uhr, im Zedlerschen Gasthause hier- selbst.

Der Schlag Jagen 111 wird von dem Förster Liebelt zu Forsthaus bei Alt-Golm per Fürstenwalde (Spree) und Jagen 182 von dem Förster Kehrberg zu Breitegestell bei Briesen i. M. auf Erfordern örtlich vorgezeigt werden.

Neubrück (Spree), den 5. Oktober 1886.

Der Oberförster. Krumhaar.

[32965] Bekauntmachung.

Holzverkauf im Wege des schriftlichen Auf-

gebots. Oberförsterei Christianstadt, Regie-

rungs-Bezirk Frankfurt a. O., Kreis Sorau. Die in den nachstehenden Naupenfraß-Schlägen

und zwar: 1) Schußzbezirk Neudorf.

a. Jagen 142, 173, 176, 197 u. 215 auf ca. 22 ha erfolgenden ca. 3000 rm Kiefern Scheite und ca. 2050 dito Knüppel,

b. in der Totalität daselbst ca. 5000 rm dito Scheite und 3000 dito Knüppel,

2) Schutbezirk Haeselich.

a. Jagen 186 u. 187 auf ca. 25 ha 2500 rm dito Scheite und 1700 dito Knüppel,

b. Totalität ca. 500 rm dito Scheite und 1000 dito Knüppel, s

sollen im Wege des \{riftli<en Aufgebots ver- kauft werden.

Für die vorstehend angegebenen Flächhengrößen und den überschlägli<h ges{häßten Ertrag an Holzmasse wird Gewährleistung niht übernommen.

Die zum Einschlage gelangenden Hölzer liegen von den Eisenbahnstationen Benau und Sommerfeld ca. 10—15 km, von der das Revier nah dorthin dur{h- sc<hneidenden Chaussee ca. 3—b km entfernt.

Die Offerten sind entweder getrennt für jedes der vorstehend unter 1 a u. b und 2 a u. h benannten Loose oder aber für den gesammten Einschlag pro rm Scheit- und Knüppelholz abzugeben.

Die sonstigen Verkaufébedingungen können bei dem Unterzeichneten cingesehen, au<h von demselben gegen Kopialien abschriftli bezogen werden. tirt

Die unter vorstehender Ueberschrift mit der Erklä- rung, daß Offerent si< den Verkaufsbedingungen unterwirft, abzugebenden Offerten sind bis zum 19, Oktober cr. an den unterzei<hneten Oberförster unterschrieben und versiegelt einzureichen.

Die Oeffnung dieser Offerten erfolgt am 20. Ok- tober cr., Vormittags 10 Uhr, im Rudolph’ schen Gasthofe hierselbst.

Die betreffenden Schläge und Totalitäts-Hiebe werden auf Erfordern dur< die Förster Topp zu Forsthaus Haeseli<ß und Günther zu Neudorf örtlich vorgezeigt werden.

Christianstadt, den 6. Oktober 1886,

Der Oberförster. v. Ladenberg.

[32957] Holzverkauf in der Königlichen Oberförsterei Vurgjoß, Vahnstationen : L Ad VBurgsinn, Jossa.

Am Montag, den 18. d. M., sollen in der Seipel’\{hen Wirthschaft zu Oberndorf von Vorm. 10 Uhr ab:

ca. 350 rm Eichen Grubenholz,

e 2300 Kiefern Ï

« 320, Fichten Scheit und Knüppel,

¿2000 7 iefern , s s vor dem Einschlage öffentlih meistbietend unter den im Termin bekannt zu machenden Bedingungen ver- steigert werden. :

Burgjoß, den 4. Oktober 1886.

Der Königliche Oberförster. Goeder.

[32962] Bekanutmachung. (Es soll den 25. Oktober c. im Zedlershen Gast- haufe hierselbst, Mittags 12 Uhr, das im Schlage Belauf e Jagen 6 vor- aussihtlih entfallende Grubenholz, ca. 150 fm Kie- fern V. Klasse, öffentlih meistbietend verkauft werden. Es wird bemerkt, daß die Wünsche des Käufers bezüglich der Ausnußzung der Hölzer möglichste Be- rü>si<tigung finden werden und daß gleich im Termin eine entsprehende Kaution geleistet werden muß. Neubrück, Spree, den 6. Oktober 1886. Der Oberförster. Krumhaar.

[32096] Eisenbahn-Direktionsbezirk Altona. Verdingung.

a./D. Meyenburg Landesgrenze, und zwar rund: 1170 lfd. m von 0,3 m Durchmesser, 310 lfd. m von 0,5 m Durchmesser, soll, gemäß der in Nr. 176 des Reichs-Anzeigers vom 30. Juli 1885 bekannt gemachten Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen, im Wege der öffentlihen Ausfchreibung vergeben werden. J i Versiegelte und mit der Aufschrift : «Preisangebot auf die Lieferung von Thonröhren für die Neubaustre>e Neustadt a./D. Meyenburg Landesgrenze“ versehene, portofreie Angebote find bis zu dem im Bau-Bureau hierselb, Invalidenstr. 52, am Dien- stag, den 19. Oktober, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Gröffnungstermin an uns einzureichen. Das Verdingungsheft liegt bei dem diesseitigen Bureau-Vorsteher im vorgenannten Gebäude, Zimmer Nr. 27, während der Bureaustunden von 8 bis 3 Uhr zur Einsicht aus, und kann auch gegen portofreie Einsendung von 2 4 pro Exemplar von demselben bezogen werden. Die Zus(<hlagsfrist wird auf 8 Tage festgesetzt. Verlin, der 1. Oktober 1886.

Königliches Eisenbahn-Betrieb8amt.

[32968] Vekanntmachung.

Die Lieferung des Bedarfs der Kaiserlihen Werft Danzig an: 1200 Meter Cypressenholzbretter foll offentli<h verdungen werden, wozu Termin auf Dienstag, den 19. Oktober 1886, Mittags 1 Uhr, im diesfeitigen Geschäftszimmer Nr. 3 an- beraumt ift.

Angebote, welche den in unserer Registratur aus- liegenden und gegen vorherige Einsendung von 0,590 A in baar zu empfangenden Lieferungsbedin- gungen entsprechen müssen, sind versiegelt, portofrei und auf dem Briefumschlag mit der Aufschrift: „Submission auf Cypressenholzbretter“ versehen, re<tzeitig an die Verwaltungs-Abtheilung einzusenden. Danzig, den 6. Oktober 1886.

Kaiserliche Werft, Verwaltungs-Abtheilung.

[32956]

Eisenbahn-Direktionsbezirk Elberfeld. Die Lieferung von 2532 chm = 18650 Stück eihene Schwellen à 2,5 bis 5 m lang und 16/26 ecm stark, sowie 81 cbm = 252 Stüd eichene Brücken- balken à 3,5 bis 4,5 m lang in vershiedenen Stärken soll, in se<s Loose getheilt, im Wege des öffent- lihen Verdings vergeben werden. Bedingnißhefte können gegen Einsendung von 50 F für das Stü>k von dem Kanzlei-Vorsteher Pelz hier- selbst bezogen werden. Angebote, welche die im $. 3 der Bedingungen vorgeschriebene Aufschrift tragen müssen, sind bis zum 27. d. M. versiegelt und portofrei dem hie- figen Materialien-Bureau einzureichen. Die Zuschlagsfrist beträgt vier Wochen vom Ver- dingstage an gerechnet. Elberfeld, deu 4. Oktober 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[32955]

Verkauf alter Werkstatts-Materialien, als: Eisenble<, Schmiedeeisen, Gußeisen und Stahl- abfälle, Kupfer, Messing, Gußstahlachsen, Speichen- und Scheibenräder, Radreifen, Gummis- abfälle, Manufacte u. st| w.

Termin: Freitag, den 22. Oktober d. J.,

Vormittags 10 Uhr, im maschinentehnischen

Büreau.

Bedingungen und Mafsenverzeichniß können daselbst

eingesehen und gegen Einsendung von 50 „Z von

demselben bezogen werden.

Zuschlagsfrist 3 Wochen.

Hannover, den 6. Oktober 1886. Maschiueutechnisches Vüreau der Königlichen Eisenbahu-Direktiou.

[32810] Die Lieferung von 310 Stück einmännigen | Mannschafts- 1095 Stück zweimännigen | \<ränken foll in Submission verdungen werden. Die Bedin- gungen sind in unserm Geschäftslokale, Ziegelstraße Nr. 32, einzusehen und vershlossene Offerten bis zum 21. Oktober cr., Vormittags 11 Uhr, dafelbst einzureichen. L ried Berlin, den 5. Oktober 18386. Königliche Garnison-Verwaltung X.

132557] Vekanntmachung.

Ein auf der diesseitigen, an der Spree gelegenen Gasanstalt lagerndes Quantum Gascoaks von 250 000 kg foll im Wege der öffentlichen Sub- mission an den Meistbietenden vergeben werden und ist hierzu ein Termin auf den 11. Oktober d. J., Vormittags 10 Uhr, im diesseitigen Büreau anberaumt.

Bietungslustige wollen ihre mit der Aufschrift : „Submission auf Gascoak3* versehenen Offerten bis zum Tage und der Stunde des Termins hier ein- reichen.

Die Bedingungen liegen im diesseitigen Büreau zur Einficht aus.

Spandau, den 2. Oktober 1886.

Königliche Direktion der Geschütß-Gießerei.

[32959] Die Lieferung von: a. 13 Stü> 3-absigen Personenwagen 1. bis …__ 2. Klafse, 20 Stück 2-ahsigen Personenwagen 3. Klasse, 5 Stück 2-ah N Ca 4. Klasse, 13 Stück 2-ahsigenGepäckwagen f.Güterzüge, 100 Stück 2-a<sigen bede>ten Güterwagen, 10 Stück 4-ahsigen Schienenwagen, 220 Stück 2-ahsigen Güterwagen, sowie 825 Stück Salachfen, i, 1620 Stück Tragfedern und 1955 Stück Spiralfedern für Personen- und | Güterwagen soll, in Loose getheilt, vergeben werden. Termin zur Gröffnung der Angebote ist auf Freitag, den 29. Oktober d. J., : _ Vormittags 11 Uhr, im unterzeihneten Bureau anberaumt.

Fn mo Po

1,50 (4 der einzelnen, unter a bis i aufgeführten Gegenstände, verabfolgt. Zuschlagsfrist 3 Wochen. Hannover, den 6. Oktober 1886. Maschineutechnisches Bureau der Königlichen Eisenbahn-Direktiou.

Verloosung, Kraftlos8erklärung, Zinszahlung u. st. w. von öffentlichen Paxieren.

Bekanntmachung,

Kündigung vonSchuldverschreibungen der älteren Staatsschuld.

Auf Grund des Gesetzes vom 29. Mai 1865 (Geseßsammlung S N Cle 139) fin igt die Finanz - Deputation hiermit die sämmtlichen no< im Umlauf befindlichen auf Namen oder auf Inhaber lautenden Schuldverschreibungen der älteren aus der Zeit vor dem Jahre 1820 her- rührenden Hamburgischen Staatsanleihen, insbesondere

die fündbaren Kammerbriefe, die Contributions8mäßigen Anleihen vou 1799, 1804, 1806, 1808 u, 1809 und dic Liquidationsscheine von 1815/16 zur Rückzahlung am L. Juni 15887

und mit der Wirkung, daß die Verzinsung derselben von diesem Tage ab aufhört.

Bon dieser Kündigung werden die fog. unlöslichen Schuldverschreibungen Kammerbriefe 2c., die weder von Seiten des Staats, no<h von Seiten des Glâäu- bigers kündbar find fowie die immerwährenden Renten s\elbstverständlih) nicht berührt.

Die Schuldverschreibungen sind zur Auszahlung des Capitalbetrages und der verfallenen Zinsen, nahdem die auf Namen stehenden Stücke vorgängig umgeschrieben worden sind, in dem Vureau der Staats-Schulden-

verwaltung, Rathhaus, Zimmer 40, mit einer Aufgabe, ob Bank- oder Cassenzahlung ge- wünscht wird, Vormittags von 10 bis 1 Uhr ein- zureichen. i

Hamburg, den 2. Oktober 1886.

Die Finanz-Deputation.

[33042]

Verschiedene Velanutmachungen. [32970] COREEO : Die Kreisphysikatsstelle des Kreiscs Adenau, mit welcher ein Gehalt von 900 # jährlih ver- bunden, ift erledigt.

Qualifizirte Bewerber wollen \i< unter Ein, reichung ihrer Zeugnisse und eines Curriculnm vitae bis Ende November d. I. bei uns melden.

Koblenz, den 1. Oktober 1886.

Königliche Regierung, Abtheilung des Junruern. Breden.

[32969] Bekanntmachung.

Für den Kreis Sulingen und den Kreis Neu- stadt a. R. ist die Stelle des Kreis-Physikus mit Wohnsitz beziehungsweise in Sulingen und Neustadt a. N. neu zu besetzen.

Qualifizirte Bewerber um diese Stellen werden hierdur< aufgefordert, binnen 4 Wochen unter Ein- reihung ihrer Approbation als Arzt, der sonstigen Zeugnisse und eines Lebenslaufs bei dem Unterzeih- neten sich zu melden.

Hanuover, den 2. Oktober 1886.

Der Negierungs-Präsident. In Vertretung : v. Jacobi.

KUHLOW S GERMAN TRADE REVIEW & EXPORTER

[31932]

BER Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[33164] Akliengesells<haft Concordia zu Boppard.

Freitag, den 12. November d. J., Abeuds 5 Uhr, Generalversammlung im Bopparder Gesellenhause behufs Feststellung der Bilanz pro 1885/86, Beschlußfassung über eventuelle Ertheilung der Decharge und Aufnahme cines Darlehns zur Bollendung des Neubaues.

Boppard, den 5. Oktober 1886.

Der Verwaltungsrath.

[32746]

Wir kündigen die heute gezogenen Obliga- tionen Nr. 214, 261, 274, 297 à 4 1000 zur Rückzahlung am 1A. April 1887; ferner tilgten wir dur< Rückkauf zehn Stück: Nr. 131 bis 140 à 6. 1000,

Haynau, den 1. Oktober 1886.

Actien-Gesellschaft Zueersabrik Haynau.

[33165]

Leipziger Feuer=V

ersicherungs-Anstalt.

Sieben und Sechszigster Rechnungs - Abschluß, den Zeitraum vom 1. Juni 1885 bis 31. Mai 1886 umfassend. Gewinn- und Verlust-Conto.

Debet. 6

An Provisions-Conto | Provision an die General - und | Special-Agenten, abzüglih des Antheils der Rückversicherer Unkosten-Conto : | Gehalte, Tantièmen, Reisespesen, | C Actien-Zinsen-Conto

Zinsen auf 1000 Actien à 24 4. Brandschäden-Conto bezahlte Brandschäden abzügl. des Antheils der Rüc>kver- M H E OTO2B0 I zurüclgestellt f. {web. Brandschäden aus d.

Sahre 1885/86, ab-

zügl. d. Antheils der Nückversicherer 81 999,00 | 1058 220,21 | ab Vortrag d. Brand- | \<häden-Neserve aus d. Jahre 1884/85 . . 42 710.00 Cffecten-Conto | Coursverlust an realisirten Effecten Bilanz-Conto | Jahresgewinn . E

| ! |

Dokumente über die Volleinzahlungs- | Verbindlichkeit der Actionaire Debitores in laufender Rehnung E gegen hypothekarishe Sicher- A | E A BORSS C 131 7771 De E Grundbesit in Leipzig | | do, » Hannover V

Im vorgenannten Geschäftsjahre wurden im und davon Prämie vereinnahmt Leipzig, am 31. Mai 1886. : Direction der Leipziger August Auerbach. Sachsenroeder,

Die Bedingungen und Zeichnungen liegen hier zur

Die Lieferung innen und e pater Thonrohre für die Seitendurchlässe der Neubaustre>le Neustudt

Ginsicht aus und werden au gegen Zahlung von

197 403 89

319 598118 ab Rückver- 24 000/09 |

1015 510/21 2400/15

834 N

2 393 749/68 Leipziger Feuer=Versicherungs-Anstalt.

Sieben und Sechszigster Rechnungs - Abschluß. Bilanz am 31. Mai 1886.

(7d: ACtiva. M S

1 200 000/00} Creditcres in laufender Rechnung 742 937/94 Brandschäden-Reserve . n

3 186 000/00

654 610/60} ab Verlust an Effecten 300 000/00

10445 314/34)

.

Credit. Per Prämien-Conto Vortrag aus dem Jahre M A 1884/85 . 2525 731.64 Prämien - Einnahme E 1885/86 4 168 394.14

ficherungs- Prämien . 2 067 470,39 2 100 923.75 4 626 655.39 ab zurü>gestellte Prämien für d. am 31. Mai 1886 noch ni<ht abgelaufenen Versicherungen, abzügl. d. Antheils der Nü>ver- : O Oa S G 2I0B 81072 Per Zinsen-Conto vereinnahmte Zinsen... Per Mieth-Conto des Grundstückes in Leipzig M A vereinnahmte Miethe . 21 815.00 ab Verwaltungskosten . 3 820.70 Per Mieth-Conto des Grundstü>kes in Hannover M vereinnahmte Miethe . 5195.00 ab Verwaltungskosten . 1 175.98 4 019 2 393 749

318 629

17 994

hassíva. e O Actien-Capiîtal 3 000 000 00 925 940/20 81 99000

9 573 548/16

rämien-Reserve | 2827 730/02

A R E C. 4j Special-Reserve für Effecten-Cours- 6 Verluste . 46.433 705.60

nach d. Coursannahme

0 am 31. Mai 1886 . „, 622981 Special-Neserve sür Dividenden-Auf- besserung E

Iahresgewinn

Königreich Preußen versichert 6 1 049 217 936.—. E 1 932 839.32.

Fenuer-Versicherungs-Anstalt.

W. Schmidt. Alfred Göhring. Lemke.

[32932] Vekanutmachung.

Durch $. 5 Absatz 2 und 3 des Gesetzes vom 17. Mai 1884 (Ges.-S. S. 129), $. 5 Absatz 2 des Geseßes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11) und L 5 Absatz 2 des ferneren Geseßes vom 23. Fes bruar 1885 (Gef.-S. S. 43) ist der Finanz-Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der ver- staatlichten Eisenbahnen, soweit dieselben nicht in- zwischen getilgt find, zur Rückzahlung zu kündigen, fowie au< den Inhabern der Schuldverschreibungen dieser Anleihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch ps Dau dverirelbungen anzubieten und die Bedingungen des Angebots fest- zuseßen. : ie diesen Ermächtigungen mache i< in Betreff der nachfolgend bezeihneten Schuldverschreibungen der Breslau-Schweidniz-Freiburger Eiseu- bahn, nämlich:

1) der vierprozentigen Prioritäts-Obliga- tionen Litt. G. (Privilegium vom 11. Juli 1868) und

2) der vierprozentigen Prioritäts-Obliga- tionen Litt. J. (Privilegium von 27. Oktober 1873)

dahin Gebrauch, daß ih den Inhabern den Umtausch ibrer Schuldverschreibungen gegen Schuldverschrei- bungen der 3F prozentigen konfolidirten Staatsanleihe jeßt unter folgenden Vedingungen anbiete :

a, Für die umzutaushenden Schuldverschrei- bungen wird derselbe Nennbetrag in Schuld- verschreibungen der 3# prozentigen konfolidirten Staatsanleihe gewährt.

. Den Inhabern werden die umzutauschenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zinsansprüchen noch bis zum zweitnächsten Zinsenfälligkeitstermine der Obligationen be- laffen, alfo rü>sihtlih der Obligationen unter 1 bis zum 1. Juli 1887, rü>sihtli<h der 2 LIOORORO unter 2 bis zum 1, Oftober 887.

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärung bis einschließli<h den 30. Oktober 1886 \riftli< oder mündlich bei der Königlichen Eisen- bahn-Hauptkasse zu Breslau oder bei den Eisenbabn- Betriebskassen zu Posen, Glogau, Neisse, Oppeln, Ratibor und Kattowitz bezw, den Regierungs-Haupt- fassen zu Liegnitz, Frankfurt a. O. und Stettin unter vorläufiger Einreihung der Obligationen abzugeben,

Berlin, den 1. Oktober 1886.

Der Finanz-Minister. von Scholz.

Vorstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz- Ministers wird hierdur< mit dem Bemerken ver- öffentlicht, daß den Erklärungen über die Annahme des Angebots außer den Schuldverschreibungen (Obli- gationen), selbst, welhe ohne Talon und Zins- scheine vorzulegen sind, ein Verzeichniß, welches Nummer und Nennwerth der Obligationen ent- bâlt, für jede Gattung von Obligationen besonders, in doppelter Ausfertigung beizufügen is. Das eine Exemplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, dem Einsender sofort wieder ausgehändigt und ist von demselben bei einstweiliger Wiederaus- antwortung der von der Annahmestelle mit einem Vermerk zu versehenden Obligationen zurü>zugeben. _ Formulare zu der Annahme-Erklärung und den Nummern-Verzeichnissen werden dur<h die vorge- nannten Kassen unentgeltli< verabfolgt.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Unm- tausch gegen 33 prozentige Staatsshuldverschreibungen wird später das Erforderliche veranlaßt werden.

Vreslau, den 6. Oktober 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[33170] Bekanutmacßung.

_Durh $. 5 Absay 2 und 3 des Geseßes vom 17. Mai 1884 (Ges.-S. S. 129), $. 5 Absah 2 des Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11) und $. 5 Absay 2 des ferneren Gesetzes vom 23. Fe- bruar 1885 (Ges.-S. S. 43) ist der Finanz-Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der ver- staatlichten Eisenbahnen, soweit dieselben nicht in- zwischen getilgt sind, zur Rückzahlung zu kündigen, owie auch den Snhabern der Schuldverschreibungen dieser Anleihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staats\<huldvers<hreibungen O und die Bedingungen des Angebots fest- zusetzen,

/ Von diesen Ermächtigungen mache ih in Betreff

der nahfolgend bezeichneten Schuldverschreibungen

der Rheinischen Eisenbahu, nämlich:

1) der vierprozenutigen (ursprünglich 4¿pro- zentigen) Prioritäts - Obligationen T. Emission (Privileginm von 3. Ok- tober 1865) und

2) der vierprozentigen Giro 5pro- zentigen) Prioritäts - Obligationen I, Emission (Privilegien vom 14. Of-

, tober 1869 bezw. 183. Juni 1879)

dahin Gebrau, daß ih den Inhabern den Umtausch

ihrer Schuldverschreibungen gegen Schuldverschrei- bungen der Zèprozentigen konsolidirten Staatsanleihe leßt unter folgenden Vedingnngen anbiete:

a. Fur die umzutaushenden Schuldverschreibungen wird derselbe Nennbetrag in Shchuldverschrei- bungen der 3Lprozentigen konfolidirten Staats- anleihe gewährt.

. Den Jùnhabern werden die umzutaushenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zins- ansprühen no< bis zum zweitaächsten Zinsen- sâlligkeitstermine der Obligationen belassen, also bis zum 1. Oktober 1887.

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot an- pehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärun 18 einshließli<Þ den 30, Oktober 1886 sriftlich oder mündlich bei der Königlichen Eiscubahn- Hauptkafse (linksrheinischen) zu Köln oder ei den Königlichen Eisenbahn-Vetriebskafsen zu Aachen, Koblenz, Krefeld, Trier und Saar- rü>eu unter vorläufiger Einreichung der Obli- gationen abzugeben.

Verlin, den 1. Oktober 1886.

Der Finanz-Minister. von Scholz. np tstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz- eins wird Hhierdurh mit dem Bemerken ver- d entliht, daß den Erklärungen über die Annahme es Angebots außer den Schuldverschreibungen (Obli- Da) felbst ein Verzeichniß, wel<hes Nummer A Nennwerth der leßteren enthält, für jede Gat- fers von Obligationen besonders, in doppelter Aus- ertigung beizufügen ist Das eine Eremplar wird,

sender sofort wieder ausgehändigt und ist von dem- selben bei einstweiliger Wiederausantwortung der von der Annahmestelle mit einem Vermerk zu versehen- den Obligationen zurückzugeben.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Umtausch gegen 3èprozentige Staats\chuldvershreibungen wird später das Erforderliche veranlaßt werden.

Kölu, den 7. Oktober 1886.

Königliche Eisenbahn - Direktiou Clinfsrheinische).

[33171]

Neue Gas - Actien - Gesellschaft.

In Gemäßheit des $. 27 unseres Statuts laden wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu dera

Freitag, den 29. Oktober 1886, _ Vormittags 10! Uhr, In den Zelten 18a, anberaumten

14. ordentlichen Generalversammluug hierdurch M

agesordnung :

Vorlage der Bilan, N

Bericht der Nevisions-Kommission,

estseßung der Dividende,

Grtheilung der Decharge an Direktion und _ Aufsichtsrath,

Neuwahl für die ausf<heidenden Aufsichtsraths-

Mitglieder, ) Wahl zweier Revisoren.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung Theil nehmen wollen, werden laut 8. 28 des Statuts aufgefordert, ihre Aktien bis zum und mit 26. Oktober, Nachmittags 6 Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse, In den Zelten 12a, oder bei der Berliner Handels-Gesellshaft, Französische Straße 42, mit doppeltem Nummernverzeichniß gegen eine Bescheinigung bis zur Beendigung der General- versammlung zu deponiren. $. 31. Je 46 3000 Aktien geben dem Inhaber je eine Stimme. Die Zahl der Stimmen, welche ein Aktionär in seiner Hand vereinigen kann, ist niht beshräukt.

Berlin, den 8. Oktober 1886.

Der Aufsichtsrath. Fr. Gelp>e. [33174] Schlesische Sulfitcellulose Fabrik _ Feldmühle zu Liebau i. Schlesien.

[Dis Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdurch zu einer außerordentlicheu General- versammlung auf

Donnerstag, den 4. November cr., Nachmittags 3 Uhr, nach Breslau, Junkerustraße 31 L., (bei Herrn Bsear Heymann) cin. Gemäß $8. 16 des Statuts haben diejenigen Herren Aktionäre, welhe an dieser Versammlung Theil nehmen wollen, ihre Aktien (Interimsscheine) bis zum 30. Oktober, 6 Uhr Abends, bei Herrn Oskar Heymann, Breslau, Junkernstr. 31, zu deponiren. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes über die Ausführung

der Fabrikanlage. |

2) Antrag des Aufsichtsraths auf Erhöhung des

Grundkapitals um 120 000

3) Neuwahl des Aufsichtsratbs gemäß $. 11 al. 2

des Statuts.

4) Wahl eines Revisors f. d. Prüfung der Bilanz

pro 1886. Der Nufsichtsrath: Dr. S. Friedländer.

(83161] Thode’she Papierfabrik, Actiengesellshaft zu Hainsberg.

Die diesjährige (vier und dreißigste) ordentliche

Generalversammlung unserer Aktionäre ist auf

Sonnabend, den 30. Oktober c., Vormittags 11 Uhr,

im Saale der Dresdner Kaufmannschaft, Ostra-

Allee 9, hierselbst anberaumt.

Mit dem Bemerken, daß das Lokal von 10 Uhr

Vormittags an geöffnet und um 11 Uhr ges{<lo}en

wird, sowie daß der Eintritt gegen Vorzeigung der

Aktien-Titres stattfindet, werden die resp. Aktionäre

zu re<t zahlrei<her Betheiligung ergebenst eingeladen. / Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht und Bilanz auf das Be- triebsjabr 1885/86.

2) Bericht des Aufsichtsrathes, event. Justifikation des Rechnung8werkes.

3) Beschlußfassung über die vorges<lagene Ver- theilung des Reingewinnes.

4) Ergänzungswahl an Stelle des ausscheidenden, statutengemäß wieder wählbaren, Herrn Ge- heimen Kommerzienrathes von Baensch.

5) Eventuelle Wahl der Revisions-Kommission (S. 23 des Statuts).

6) Etwaige in Gemäßheit $. 7 der bisherigen Statuten eingehende Anträge von Aktionären.

Exemplare des Geschäftsberichts liegen vom 15. Oktober cr. ab in Dresden beim Bankhause George Meusel & Co. und bei der Dresdner Bank, sowie in Leipzig bei der Allg. D. Credit-Anstalt zur Abforderung für unsere Actionäre bereit.

Nach Schluß der Generalversammlung- findet die notarielle Ausloosung von 21 000 unserer vier- prozentigen Partial-Obligationen statt.

Dresden nund Hainsberg, den 6. Oktober 1886. Der Aufsichtsrath : Die Direktion :

Ferd. Schüler, W. Otte. F. Stehle. Vorsitzender.

[33166] Z Neustädter Spar - Verein. Außerordentliche Generalversammlung Mittwoch, d. 27. Oktober 1886, Abends 6 Uhr, im Saale des Königl. Amtsgerichts Magdeburg-Neustadt. _Tagesorduuzz : 1) Genehmigung der leßten Protokolle. 2) Statutenänderung. Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Actionaire berehtigt, welhe zwei Tage vor derselben ihre Cinlaßkarten von unserem Comptoir hier entnommen haben. Je eine Actie giebt eine Stimme. Der Vorsißende des Nufsichtsraths. L, Clemens.

[32837]

[33157] Brauerei Königstadt Actien Gesellschaft.

Zu der auf Sonnabend, den 30. Oktober 1886,

; Nachmittags 6 Uhr, in dem Lokale der Gesell\<haft, Schönhauser Allée Nr. 10/11, anberaumten 16. ordentlicheu General- versammlung werden die Aktionäre der Brauerei Königstadt A. G. hierdurch ergebenst eingeladen.

Betreffs der Legitimation wird auf $. 21 des revidirten Statuts verwiesen, wona die Äktien ohne Dividendenbogen behufs Theilnahme an der General- versammlung drei Tage vor dem Versammlungstage, also bis Mittwoch, den 27. cr., Nachmittags 6 Ubr, bei der Gesellshafts-Kasse oder bei Herrn Leopold Friedmann hier, Oranienstraße 69, mit doppeltem Nummernverzeichniß zu deponiren sind.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht unter Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Contos für das vergangene Geschäftsjahr.

2) Bericht der Revisions-Kommission.

3) Feststellung der Dividende und Antrag auf Ertheilung der Decharge.

4) Wahl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

9) Wahl von Revisoren.

Berlin, den 6. Oktober 1886. Der Aufsichtsrath der

Brauerei Königsiadt Act. Ges.

Leopold Friedmann.

[33172] . - Os - . - Rd & 1 Nirdorser Gas- Actien-Gesellschaft. 4. ordentliche Geueralversammlung am 29. Oktober 1886, Vormittags 11: Uhr, im Geschäftslokal der Neuen Gas- Actien-Gesellschaft. Verlin, In den Zelten 18a. part. ; { Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz. 2) Bericht der Revisoren. 3) Feststellung der Dividende. 4) Decharge-Ertheilung an Vorstand und Auf- sichtsrath. 5) Wahl zweier Reviforen. Berlin, den 8. Oktober 1886. j Wilhelm Nolte, Vorsitzender des Aufsichtsraths,

[33162] E Actienvercin der Zwi>auer Bürgergewerkschaft.

Die geehrten Aktionäre des genannten Vereins werden zu der

Donnerstag, den 28. Oftober 1886,

Vormittags 10 Uhr,

im Hotel „zur grünen Tanne“ allhier* stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen, mit dem Bemerken, daß die Anmeldung auf Vorzeigen der Aktien oder Depositen- scheine um 9 Uhr und die Verhandlung um 10 Uhr

beginnt. Tagesorduung :

1) Antrag des Direktorium auf Ermächtigung zur fäuflihen Erwerbung des Steinkohlen- unterirdishen unter den Parzellen bez. Par- zellentheilen Nr. 1429, 1429 a, 1402, 1402 a und 1920 des Flurbuhs für Zwickau von dem Zwickauer Steinkohlenbauverein und zur Abretung des Steinkohlenunterirdishen an einem etwa 3116 Quadratmeter großen Arcal der Parzellen Nr. 1344 und 1345 a desselben Flurbuhs an den Zwi>kauer Steinkohlenbau- verein ; /

2) no<hmalige Berathung und Beschlußfassung über die $8. 4, 9, 10, 15 und 26 des in der Generalversammlung am 1. April d. F. vor- gelegten neuen Statuts.

Zwickau, den 10, Oktober 1886.

Das Direktorium des Actienvereins der Zwickauer Vürgergewerkschaft. Recht38anwalt Urban. Karl Emil Weigel, Carl Shhreiber.

[33175] Wir theilen hierdurh mit, daß unsere Gesellschaft ihre Auflösung beschlossen hat und dieser Be- {luß in das Handelsregister eingetragen worden ift. Zu Liquidatoren find bestellt : 1) Herr Konsul Hermann Waechter, 2) Herr Direktor Max Gaede, und zu dereu Stellvertreter : Herr Direktor C. A. Keddig, . : uis in Stettin. Unsere Gläubiger fordern wir hiermit auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden. Stettin, den 7. Oktober 1886.

Stettiner Feitwaaren-Fabrik

in Liquidation. H. Waechter. Marx Gacde.

Actienbrauerei Zum Prinz Carl von Bayern.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur dies- jährigen ordentlichen Generalversammlung auf Samstag, den 30. Oktober d. J., . Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Brauerei, ergebenst cingeladen. Tagesordnung : 1) Berichterstattung der Gefellschaftsorgane. 2) Bilanzvorlage und Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinnes. 3) Entlastung de2 Aufsichtsrathes und Vor- standes. Die Legitimation erfolgt dur< Vorweis der Aktien im Comptoir der Brauerei bis spätestens 26. Okto- ber d. J., täglih von 9—12 Uhr. Augsburg, 5. Oktober 1886. Der Unfsichtsrath der Actienbrauerei Zum Prinz Carl von Bayern. Der Vorsitzende: A. Knode.

mit ciner Empfangsbescheinigung versehen, dem Ein-

[33179]

Berlin Anhaltische Maschinenbau Actien

| ; Gefellschaft.

Die Aktionäre obiger Gesellschaft werden zu der am Sonnabend, den 30. Oktover 1886, Vormittags 10 Uhr, im Lokale der Neuen Gas Actien Gesellschaft, Berlin, In den Zelten 18a, stattfindenden diesjährigen ordentlichen General- versammlung hierdurch eingeladen.

Tagesordnung:

1) Geschäftsberiht, Vorlage der Bilanz und

__ Festseßung der Dividende pro 1885/86,

2) Bericht der Revisoren und Decharge-Erthei- lung an Aufsichtsrath und Vorstand,

3) Neuwahl eines Aufsihtsrathsmitgliedes,

4) Neuwahl zweier Revisoren.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nah $. 28 des Statuts nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien drei Tage vor dec an- beraumten Generalversammlung bis Abends 6 Uhr entweder bei der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin oder bei den Gesellschaftskassen in Moabit und Dessau deponirt haben.

Der Anffichtsrath

der Berlin Anhaltischen Maschinenbau Actien Gesellschaft. Friedrich Gelpke,

Vorsitzender.

8277) Befkfannimahung. Stettiner gemeinnügtzige Vanugefellschaft.

Unsere diesjährige ordentliche Generalver- sammlung soll am Freitag, den 29. Oktober d. J., e _ Abends 6 Uher, im Kommissionsfaale IT., im neuen Rathhause : hierfelbst, stattfinden und laden wir dazu die Actionaire unserer Gesellschaft hierdur<h mit dem Bemerken ergebenst ein, daß die Bilanz und die Uebersicht unserer Vermögensverhältnisse für das Geschäfts- jahr 1885 im Comtoir unseres Schatzmeisters des Kaufmanns Paul Wolfram hier, Gr. Wollweber- straße Nr. 58, zur Ansicht der Actionaire ausliegt. . Tagcsorduung : 1) Erstattung des Verwaltungsberichtes für das Jahr 1885, 2) Ertheilung der Decharge für den Vorstand, 3) Wahl zweier Vorstandsmitglieder und der MNechnungs-Revisionskommission. 4) Bezeichnung der Blätter für unsere Jn- sertionen. Stettin, den 7. Oktober 1886. Der Vorstand. [33177] Nachdem die Generalversammlung vom 17. Mai l. Js. die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft auf 500 000 4 (Mark Fünf- hunderttausend), und zwar mittels Zusammenlegung von je vier alten Aktien zu Einer neuen Aktie à 1000 M bes<lossen hat und dieser Besbluß in das Handelsregister eingetr«gen ist, machen wir, gescßliher Vorschrift gemäß, dies hiermit bekannt, indem wir glei<zeitig etwaige Gläubiger der Gesell- schaft auffordern, si<h zu melden. Frankfurt a. M., den 1. Oktober 1886.

Farbfabrik vormals Brönner. Der Vorstand.

[33178]

Eisenhütte Wesifalia in Bohum i/W.

Die diesjährige ordentliche Genceralversamm- lung der Aktionäre unserer Gesellschaft findet Samstag, den ZO0. Oktober 1886, Nachmittags 5 Uhr, auf der Hütte statt. : Die Deponirung der Aktien hat nah 8. 21 tes Statuts zu erfolgen. / ___ Tagesordnung: 1) Geschäftsberi<ht und Vorlage der Bilanz. 2) Bericht über die Revision der Jahresre<hnung und Dechargeertbeilung. 3) Wahl zweier Revisoren und eines Stellver- treters für das Geschäftsjahr 1886/87. 4) Besprehung unserer Geldangelegenheit. Vochum, den 6. Oktober 1886. Der Aufsichtsrath. B Mäarkishe Maschinenbau-Anstalt vormals Kamp «& Cie. Wetter a. d. Ruhr. Mit Bezug auf die 88. 6, 7, 13 und 14 des Gesellschaftsstatuts werden die Herren Aktionäre zur Vierzehuten ordentlichen Generalversa:uumlung auf Samstag, der 13. November, Mittags 12 Uhr, im Bureaugebäude zu Wetter hiermit ergebenst ein- geladen. TagesLorduung : 1) Vor!age der Bilanz und des Ges{häftsberihts für das Geschäftsjahr 1885/86, Bericht der Revisoren und Ertheilung der Decharge für den Vorstand und den Auf- sihtsrath. Verwendung des Reingewinnes. ) Neuwahl eines Mitgliedes des Auffichtsraths. Neuwahl der Re<nungsrevisoren. 3) Antrag eines Aktionärs auf Reduktion des __ Altienkapitals. Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre legitimirt, welhe nah 8. 6 der Statuten ihre Aktien mit einem doppelten na< Nummern geordneten Verzeichniß bis zum 6. No- vember entweder bei der Direktion der Märkischen Maschinenbau-Anstalt zu Wetter a. d. Ruhr, oder bei den Bankhäusern I. H. Brink & Cie. zu Elberfeld, Albert Schapyah & Cie. zu Berlin deponirt haben. Vom 20. Oktober ab stehen au< die Geschäftsberihte bei obigen Anmeldestellen zur Verfügung der Herren Aktionäre. Wetter a. d. Ruhr, den 6. Oktober 1886. Der Aufsichtsrath. Ewald Aders, Vorsitender.