1886 / 244 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine flauer. Ge- Eündigt 200 Ctr. Kündigungspreis 44 Æ Loco mit Faß —. Locy obere Faß —, ver diesen Monat, per Ottober-November und per November-Dezernber 44 bez., ver Pezenmber-Januar —, per April-Mai 45 bez., MaiJuni —.

Leinöl per 1009 kg loco —. 6, Lieferung —.

Petrolcam. (Raffinirtes Standard white) per 700 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine {il Getündigt Ctr. Kündigpr. M Loco 4, per diesen Monat 22,0 bez., per Ok- teber-November —, perNovember-Dezember —, perDe- zgember-Januar —, per Ianuar-Februar 1886, per Februar-Mêrz —, per März-April —, per April- “Mai e s

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 19%. Termine flau. Getündigt 600600 [1]. Kündi- Gungêpreis 36,4 M, loco mit Faß —, per diesen Monat «nd per Oktober - November 36,6—36,4 bez, per November - Dezember 36,8—36,4—36,9 bez., «gestern 36,6—36,8—36,7 bez., per Dezem- ber - Januar 36,9—36,6 bez., per Januar- Februar 1887 37,2—36,9 %Vez,, per Februar- März —, per März-April —, per KApril-Mai 38,3-—37,8—37,9 bez., per Mai-Juni 38,6—38,2 bez.

Sxiritus per 100 i à 10090 = 10000 9/6 Ioco ohne Faß 36,4—36,2 bez.

ÆŒeizenmehl Nr. 00 22,50-—21,00, Nr. 0 21,00 bis 19,00 bez.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,75—17,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,75—17,75 bez. Nr. 0 13 6 l:öher als Nr. 0 und 1 vr. 100 kg br. infl. Sack.

Königsberg, 12, Oktober. (W.T. B) Ge- treidemartt. Weizen stiller. Noggen loco unverändert, 120 pfd. 2000 Pfd. Zollgew. 110,50. Gerste ruhig. Hafer unverändert, loco inländ. 110. Weiße ‘Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 130,90. Spiritus pr. 100 1 1009/0 loco - 38,09, per September- ‘Oktober 37,50, Frühjahr 38,50.

Danzig, 12. Oftober. (W.T.B) Getreide- martt. Weizen loco matt, Umsay 250 Tonnen. Bunt u. hellfarbig 138—143, hellbunt 143— 146, bochbunt u. glasig 147—149, bunt pr. 126pfd. pr. Oktober Transit 133,50, pr. April-Mai Transit 139,00. Noggen unverändert, loco inländischer pr. 120pfd. 109—-112, polnisher oder russischer Transit —, c. Oktober Transit 91,00, pr. April- Mai 96—96 50, Kleine Gerste loco 106. Große Gerste Ioco115—130, Hafer loco —. Erbsen loco 130. Spiritus pr, 10 000 Liter-Prozent loco 37,25.

Stettin, 12, Oktober. (W. T. B.) Getreide» markt. Weizen kToco still, 147,00—152,00, pr. Otkiober-Novembéer 152,50, pr. April-WMai 161,00. Roggea fill, loco 118,00—122,00, pr. Oktober-Novemtber 124,00. pr. April-Mai 128,00. Mübhböl steigend, pr. Oktober 44,90, pr. April- Mai 45,00. Spiritus behauptet. loco 35,60, pr. Ofk- tober-Jtovember 35,70, pr. November - Dezember 39,90, pr. April-Mai 37,80. Petroleum versteuect, loco Usance 15 9 Lara 10,80.

Pofen, 12. Oktober. (W. T. B) Spiritus leco obne Faß 34,80, pr. Oktober 34,90, pr. November-Dezezmber 34,90, per April-Mai 36,60. Matter.

Breslan, 123, Oktober. (W. T.B) Getreide- markt. Sviritus pr. 109 1 100% vyr. Ofktober-No- vember 35,40, do. pr. November-Dezember 35,40, do. pr. April - Mai 37,00, Weizen —. Moggen, pr. Oktober 130,00, do. pr. November-Dezember 130,00, do. pr. April-Mai 133,00, Rüböl loco pr. Oftober-November -——,—, do. vr. Avril-Mai 45, Zink umsatzlos. Wetter : Trübe.

Köln, 12, Oktober. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,00, fremder 18,25, pr. November 16,50, pr. März 17,05. Roggen loco T! 41 Qr L Dit hiesiger 14,25, pr. Novbr. 12,95, pr. März 13,30. ¿Hafer loco 13,25. Rüböl loco 23,20, pr. Oktober ‘22,90, pr. Mat 23,90,

_Vremien, 12. Oktober. (W. T. B.) Petroleum O träge. Stantarv white loco 6,30

Hamburg, 12, Oktober. (W.T. B.) Getreide- markt, Weizen loco still, holsteinisher loco 148,00 —154,90. Roggen loco ill, me>lenburgischer loco 128,00—125,00, ruffisher loco ruhig, 98,00— 106,00. Hafer und Gerste ruhig. Rüböl till, loco 4053. Spiritus matt, pr. Oktober 252 Br., pr. Novernber-Dezeezber 252 Br., pr. April-Mai 29% Br, pr. Mai-Juni 25% Br. Kaffee fest, Umsas 6500 Sa. Petroleum fest, Standard white loco 6,40 Br., 6,30 Gd., pr. Oktober 6,25 Gd,, pr. November-Dezember 6,35 Gd. Wetter: Trübe.

ien, 12. Ditober. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 9,10 Gd., 9,15 Br.,, „pr. Feähjahr 9,25 Gd., 9,40 Br. Roggen pr. Herbst 6,95 Gd., 7,00 Br., pr. Frübjahe 7,13 Gd., 7,18 Wr, Mais pr. Septbr.-Ofktober 6,45 Gd,, 6,50 Br... pr. Mai-Zuni 6,60 Gd., 6,65 Br. Hafer pr. Herbst €,45 Gd., 6,53 Br., pr. Frühjahr 6,75 Gd,,

«6,80 Br. :

Pest, 7.2. Oktober. (W. T. B.) Produkten- narkt. Weizen loco ruhig, pr. Herbst 8,02 Gd. _8,c4 Br., pr. Frühjahr 9,15 Gd., M L Of 6,28 Gd., 6,30 Br.

(ais pr. 6.887 6,28 „, 6,90 Br. Kohlxaps —. Wetter Sen: i; E i A Sa, 12, Oktober. (W. T. B) BVBanca- inn 612.

Aiunfterdazz, 12. Oktober. (W. T. B) Ge- treidemartt. Weizen per Mai 213. Roggen pr. Oktober 1s à 117 à 118 à 117, pr. März 124 À a à 126 & 125. :

utiverpen, 12, Oktober. (W. T. B} Ge- treidemarkt (Schlußbericht). Weizen fest. Roggen Unverändert. Hafer unbelebt. Gerste flau.

Antwerpen, 12. Oktober. (W. T. B.) Petro- zeummarkt (Slußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 15} bez. und Br,, pr. Novbr. 15% bez. u. Br., pr. November-Dezember 152 Br, pr.

Januar-März; 16 Br. Nubig.

London, 12. Oktober. (W. T. B) Havarna- zuder Nr. £2 12 nominell, Rüben-Nebzucker 103 matt, An ter Küste angeboten 13 Weizenladungen.

Liverpool, 12. Oktober. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußbericht). für Spekulation und Export 1000 B. Amerika- ner (<wächer, Surrats angeboten. Middl. amerikan. Lieferung : Oktoker 51/16 Käuferpreis, November-De- zember 5/64 Verkäuferpreis, JFanuar-Februar 461/64 do., Februar-März 4/54 do., April-Mai 5/6 do., Zuni-Juli ot d. do, Weitere Yleldung: Egyptian brown fair 64. do. good fair 74, bo. white fair 5 d,

Liverpool, 12. Oktober. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen und Mehl unverändert, Mais F d. niedriger,

O Umsatz 7000 B., davon |

Hull, 12, Oktober. (W.T.B.) Getreides marft. Englisher Weizen stetig, fremder flauer, träge. Wetter: Regen.

Glasgow, 12. Oktober. (W. T. B.) Roheisen Ie numbers warrants 41 \h. 5 d. bis 41 fh.

L.

Manchester, 12. Oktober. (W. T. B)\,) Water Tavlor 64, 30r Water Taylor 81, 20r Water Leigh 74, 30r Water Clayton 8, 832r Mot Brooke 75, 49r Mule Maxoll 8, 40r Medio Wilkinson 9}, 32r Warpcops Lees 7%, 36r Warp- cops Rorvland 8, 40r Double Weston 83, 60r Double courante Qualität 11%, 32“ 116 yds 16 K {6 grev Printers au3 32r/48r 170 Stetig.

Paris, 12. Oktober. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen behauptet, pr. Oktober 22,60, pr. November 22,75, pr. November-Februar 23,10, pr. Jauuar-April 23,30, Mehl 12 Marques behauptet, pr. Oktober 50,50, pr. November 50,50, pvr. No- vember-Februar 50,75, pr. Januar-April 51.40, Rüböl unregelmäßig, pr. Oktober 55,50, pr. No- vember 955,90, pr, November-Dezember 55,75, vr. Januar - April 56,90. Spiritus rubig, pr. Oktober 41,25, pr. November 41,25, pr. Novem- ber-Dezember 41,25, pr. Januar-April 21,75.

Paris, 12. Oktober. (W. T. B.) Rohzu>er 83% ruhig, loco 27,50, Weißer Zu>ker weichend, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Oftober 32,00, pr. No- vember 32,10, pr. Oktober - Januar 32,30, pr. Januar- April 33,30.

St. Petersburg, 12. Oktober. (W. T. B) Produktenmarkt. Talg loco 43,00. Weizen oco 11,40. Roggen loco 6,75. Haser loco 4,25. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 13,75

New-Yorë, 12. Oktober. (W.T.B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New - Vork 95/16, do. in New-Orleans 87, Naff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 6} Gd., do. in Philadelphia 64 Gd. Nohes Petroleum in New-York 6% C, do. Pipe line Certificates D, 654 C. Mehl 2 D. 809 C. Rother Winterweizen loco D. $23 C., pr. Oktober D. 823 C., pr. Novbr. D. 83 C., pr. Mai 1887 D. 925 C. Mais (New) 45. Zucker (Fair refining Muscovados) 45, Kaffce (Fair Rio-) 113. Sómalz (Wilcox) 6,45, do. Fairbanks 6,40, do. Robe und Brothers 6,45. Sped 65. Getreidefracht 4.

12r

Berlin. Central-Markthalle, 13. Oktober. Bericht des flädtishen Verkaufs-Vermittlers ü. Sandmann. Eier. Die Zufuhr an Eiern reiht niht aus, den Bedarf zu deken, größere Zufuhren erwünscht, finden {nellen Absatz zu netto 2,70 bis 2,75 Æ pr. Scho>k. Butter. Tendenz flau und nur mir Mühe sind no< na<stehende Preise zu erreichen. Frische feinste Tafelbutter 2c. 125—130, feine Butter I. 115—-122, II, 100—112, III. feblerhafte 85—95, Landbutter 1. 95—109, 11. 85—90 46 Galizische und andere geringste Sorten 55—?72 4 pr. 50 kg. Käse. Schweizerkäse T. 56—63, IT. 50—55, III. 42—48 4, [JBackstein T. fett 20—25 1, I1. 10—16 A, Lim- burger I. 30—35 A6, II. 20—25 A, Rheinischer Holländer Käse 45—58 H, I1. Waare 35 M, e<ter Holländer 65 H, Edamer T. 60—70 46, IT. 56 98 _Æ, Franz. Neufchateler 16 per 100 Stück, Roqguefort 1,20—1,50 # pr. Pfd. Wild. Nehe 60—75, Hirshe 20— 30, Dammhirs< 30—45, Wildshwein 20—35 „Z pr. Pfd., Nebhühner, junge 100—120, alte 80—90 , Fasanen 3—4 4, Wachteln 50—60, Hasen 3,00—3,50 é. pr. Stück, Krammetsvögel 13—18 S per Stück. Auecrhahn 3—4,50 4, Birkhuhn 1,75—2,50 44 per Stück, Shnepfen 2,50—83,00 4, Bekassinen 50—80 pr. St>. Geflügel. Fette Gänse per Pfd. 50—70 „s. Mageres Geflügel ist nur mit Mühe und zu schr niederen Preisen unterzubringen. Gänse 2,50—3,00—6,00 4, junge Enten 1,00—1,50—2,00 #, junge Hühner 0,55—0,80 MÆ, alte 1,00—1,70 e, Tauben 30— 49 s, Poularden 4,50—S 46 Blumen und Vlätter. Lorbeerblätter 3—4 A per Korb. Rosen 8—12 4, Rosenknospen 1—3 4 per 100 Stück. Tuberosen 4— 5 s. pr. 100 Stück, Veilchen 3,50—5,00 # pr. Tausend. -— Obst und Gemüse. Ung. Weintrauben 24 —26 „s. Ochsengaugen und Muskateller Weintrauben 26—28 S. Neue Citronen 30—48 #4 pr. Kiste. Pflaumen 2,29—4, Birnen 4,20—6,50, Tafelbirnen (—15 M, Aepfel 4,209—6 A, Tafeläpfel 7—15 A, feinste Sorten bis 30 A Pfirfichhe 20—30 4 Ananas 2,00—3 per Pfd. Wallnüsse 30 G pr. Ctr. Zwiebeln 2,29—2,75 f Wieißfleishige Speise- Kartoffeln weiße 3,50—4,09 A, rothe 2,80—3 46, blaue 3—3,60 M per 100 kg. Salotten 6 —7,00 6 Teltower Rübchen 9—12,00 1, Me- lonen 15—20 M per Ctr. Sellerie 7—8 M, Meerrettig _7—12 #Æ, Blumenkohl 20—59 pr. 100 Stück. Geräucherte Fishe. Rhein- las 2,590—2,90 46, Weser- und Oftscelahs 1,20— 1,40 MÆ, ger. Aale 0,70—1,00—1,30 4, großer Delicateßaal 150 M pr. Pfd, Flundern, kleine 2,00—3,00 4, mittel 3,50—6 M, große 8 —16 Æ, Büctklinge 1,80—4,00 4, Dorsh 3—10 46 per 100 Stück, Sprotten 40-——50 H per Pfd. Shaalthiere. Kleine, 10 ecm 0,75—1,00 A, mittel 1,00—3 6, große 4—10 A per Scho>k, Hummern 1,30 —1,60 M per Pfd. Austern 7,50—12\. pr. 1:0 Stück. Lebende Fische. Aal, mittelgroße 80—9 s, große 1,10 4, Hecht 60—70 „8, Schleie 70—80 4 per Pfd. Karpfen in Stücken von je 1—-18 Pfd. in großen Postenangeboten. Seefishe. Lachs 1,00—1,20— 1,30 6, Zander, gr. 80—100 „8, Hecht 40—50—65 1, Steinbutte 70—s0 F, Seezunge, große 0,70— 1,00 M, mittel 500—60 S, Scholle 10—2%5 9, Schellfisch, große 20 S, Kabliau 15—20 S ver Pfund, Makrelen 40—60 $ per Stü. Dorsch 5-——12 4 per Centner.

Generalversammlungen. 27. Okt, Märkisch - Westfälischer Vergwerks- Verein in Letmathe. Ord. Gen.-Vers. zu Letmathe. Jute-Spinuerei und Weberei Ham- burg - Harburg. Ord. Gen.-Vers. zu Da oes 4

yugmit-Akticu-Gesellschaft vormals Alsredv Nobel & Eu Gas, Ord. Gen.-Vers. zu Hamburg. Dortmuud-Grouau-Enscheder Cisen- bahn - Gesells<aft. Außerord. Gen.- Sa N SeDA 6

ien-Gese aft Vulkan in Duis-

burg - Sochfeld. Ord. Gen.-Vers. zu Borctainte: Givs c

ereiuigte eini\< - Westfälische Pulverr abriken, Köln. Ord, Gege ;

20

zu Köln.

Wetterberi

£A

t vom 13. Oktober 1886, Morgens.

|= r

|

1p.

T

un

ur

118

} Y

40 5 “4

G

r

fu. d. Meere

ill

1 c

ionen.

Q

.

Temyveratu

|

Wind. Wetter. | j

in 9 (Lelsi

59 C.

| | | |

Bar. auf 0 red. in Y o [5

T

Mullaghmore Aberdeen Christiansund Kopenhagen . St. Petersbg. ! Moskau . | Cork, Queens-

E e Sylt Hamburg Swinemünde Neufahrwafsecr Memel Münster. . Karlsruhe . Wiesbaden . München Chemnitz Berlin... Mei 5

9 wolkic 1 halb bed 6 wolkig 4 bedeckt till bedeckt till\wolfig E 4heiter 4ibede> 7Regeu 7Regen 6 bededt 1¡Dunst 2 Nebel ¡SSW 8Negen [SW 9 Negen 14 SW 4 Regen 14 [NW 3 Regen | 9 SSO R | B [SO 2Regen »| 9 Wier [S 2\wolfig 10 Breslau... 55 [SO 5/bedeckt M Viet 60 [De 1a bed | Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südlich dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ijt die Nichtung von West nah Oft eingehalten. Skala für die Wind stärke: 1 = leiser Zug O O 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmis<, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftigec Sturm, 12 =

Orkan. Uebersicht der Witterung.

Ein tiefes Minimum von 735 mm licgt über der Nordsee, im westlichen Deutschlaud starke, ftellen- weise stürmishe südlihe Winde mit ausgedehnten Regenfällen und erheblicher Zunahme der Temperatur verursachend. An der deutshen Nordsee is das Barometer seit gestern Morgen um 20 mm gefallen. Die Temperatur liegt in Westdeutshland 2 bis 6 Grad über der normalen, dagegen an der ostdeutschen Grenze noch bis zu 3 Grad unter derselben.

<

W

O

î A á eile Ee l

Q “J 7 r

[GIGIGIGIGIGT O S

w

e Q S

I AY

V Too

l

B

Oa O E S V2 H> D

N O O

O! d 0 O E Io

I

T ,

KVöniglihe Schauspiele. Donnerstag: Opern- haus. 192, Vorstellung. Violetta. (La Traviata.) Oper in 4 Akten von Verdi. Ballet von P. Tag- lioni. In italienis<her Sprache. (Frl. Pattini, Hr. Kalis<, Hr. Bez.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 205. Vorstellung. Ein Winter- märchen. Schauspiel in 4 Akten von Shakespeare, für die deutshe Bühne neu übersetzt und bearbeitet von Franz von Dingelstedt. Musik von Fr. von Slotow. Tanz von E. Graeb. Anfang 7 Uhr. Freitag: Opernhaus. 193. Vorstellung. Die Walküre. In 3 Akten von Richard Wagner. (Fr. Saclhse-Hofmeister, Fr. v. Voggenhuber, Frl. v. Ghilany, Hr. Nicinann, Hr. Biberti, Hr. Bet.) Anfang 6F Uhr. Hohe Preise. :

Schauspielhaus. 20s. Vorstellung. Waldenutar. Schauspiel in 5 Akten von Gustav zu Putlitz. An- fang 7 Uhr. s

Deutsches Theater. Donnerstag: Ein Tropfeau Gift.

Freitag: Zopf und Schwert.

Sonnabend: Zum 1. Male: Gräfin Lambah. Schauspiel in 4 Aufzügen von Hugo Lubliner.

Wallner - Theater. Direktion W. Hasemann. Donnerstag: Gastspiel des Hrn. Felir Schweig- hofer. Zum 33. Male: Ein Vlißmädel. Posse uit Gesang und Tanz in 4 Akten von Carl Costa. Musik von C. Millöker.

Greitag: Gastspiel des Hrn. hofer. Eiu Vlitzmäde!l.

Sonnabend: Neu einstudirt und in vollständig neuer Bearbeitung: Der Goldonkel. Posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Emil Pohl. Musik von Conradi. /

Victoria-Theater. Donnerstag: Zum 173. M.: Amor. Großes Ausftattungsballet von Luigi Manzotti. Musik von Marenco. Dekorationen von G. Falk. In Scene gesetzt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. 7 Uhr: Großer Triumphzug Julius Câsar'’s, ausgeführt von 750 Personen. Anfang 7 Uhr.

Sreitag : Dieselbe Vorstellung.

i Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. Direktion: Julius Fritsche. Chausseestraße 25—26. _ Donnerstag: Mit vollständig neuer Ausftattung, zum 20, Male: Der Nahtwandler. Operette in 3 Alten (der erste Akt in 2 Bildern) von Zell und A E A Louis Roth. Dirigent Herr Kapellmeister Federmann. n Scene ges ) Julius Fripide In Scene gesetzt von

Vie neuen Dekorationen: a. Der Hafen von Vlisfsingen, b. Zimmer beim B A d. Haus mit a in Vlissingen, gemalt vom Kais. russisGen Hosmaler Hrn. Bredow. Die neuen Kostüme nah den Figurinen des Hrn. Frit- mann vom Ober-Garderobier Hrn. Fuchs und der Ober-Garderobiere Frl. Springer angefertigt.

Freitag: Der Nachtwandler.

Felix Schweig-

Residenz - Theater, Direktion: Anton Anno. ‘onnerstag: Zum 6. Male: Ein Großstädter (Unt Parisien). Lustspiel in 3 Akten von E. Gondinet. Vorher zum 6. Male: Ein anounymer Brief. Lustspiel in 1 Akt von F. Cohen.

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Sonntag: Vorlettes Con- cert der Frait Amalie Joachim.

Programm: 1) Arie aus „Heracles*“ von Händel,

E 14

2) a. Der Soldat, b. Romanze aus den spani: Liebesliedern, c. Der Knabe mit dem Wunder d. Verrathene Liebe, von Shumann. 3) J. vom Herrn von Falkenstein, von Brahms, 4) ® Lieder von Nob. Franz : a. Die Verlassene b  c. Mein Schatz ist auf der Wanderschaft. " zj 2 Waldhexec, von Nubinstein, b. Der Spiel Heuberger, e. Es blüht ein Kraut, von Hans &! ; mer, d. Wiegenlied, von Weber. "A Billets I. Parquet 3 4, I1. Parquet 2 ç, billets 1 4 50 S, und Entrée à 1 vorber zu haben an der Kasse, bet den Herren 9, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr C. Heintze, Unter den Linden 3, und im JInyzt dank, Markgrafenstr. 51a. 9

Belle-Alliance-Theater. Donnerstag :14 6 spiel der Fr. Marie Geiskinger mit den Mitgl, des Friedrich - Wilhelinstädtishen Theaters: 14. Male: Drei Paar Schuhe. Lebcnshij; Gesang in 3 Abtheilungen und einem Vorspie[ - Carl Goerliß, bearbeitet von Alois Berla. 9, von Carl Millö>ker. (Leni: Fr. Marie Geist, als Gast.) Anfang 7 Uhr. Y

Breitag u. folg. Tage: Drei Paar Schuhe,

Die Viraten. Korn. Oper in 3 Akten nah S-4 von F. Zell und Nich. Genée. Musik von Rit Genée, “Wh Sämmtliche Kostüme (neu) na< Zeihnungey Malers Laviegerie in Paris. Sämmtliche De tionen (neu) von E. Falk. A Freitag: Zum 7. Male: Die Viraten,

Königstädtisches Theater. Emil Thou . Der Jongleur,

Donnerstag: Zum 8. Male: Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Concert - Haus. Leipzigerstraße 48. Ti Mr, 4

Concert des Grand Orchester des Meyder aus Cugland. 75 Künstler (12 Solisy Streichquartett von 50 Künstlern. 5 Billets 3 #46 30 Concerte 10 46

Familien-Nachrichten,

Verlobt: Apotheker Jungnicel. Geboren: n ( Hrn. Oberförster von Bismarck (Bucharze

Eine Tochter: Hrn. Eisenbahn-Bau- r

Betriebs-Inspektor Boedeker (Hannover). ( Lieutenant und Adjutant Wisher (Schwerin), _Orn. Grafen Adolf Einsiedel (Lippitsch bei Milt Gestorben: Hr. Landgerichts-Rath Herm. Setf (Berlin). Hr. Ober-Hofprediger und D Konsistorial-Rath Friedrich Zahn (Sondershau Fr. Patentamts-Sekretär Anna Richter, Richter (Gr.-Lichterfelde).

Zwangsvollistre>ungeu, Aufgebote, Voriadungen u. dergl.

[34114]

In Sachen der Spar-, Lecih- und Vorshuß-s des vormaligen Amtes Peine zu Peine, Kläg wider den Kothsassen Christian Sclagnman Wendezelle, Beklagten, wegen Zinsforderung, u nahdem auf Antrag der Klägerin die Beschlac des dem Beklagten gehörigen, in Wendezellc No, ass. 30 belegenen Kothhofs nebst Zubehör Zwecke der Zwangsversteigerung dur< Beschluß 25, v. Mts. verfügt, au<h die Eintragung d Beschlusses im Grundbuche am 25. v. Mts. er ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf den 25. Januar 1887, ANachmittags 3 Ut vor Herzoglichem Amtsgerichte Vechelde in Baars'\hen Gastwirthschaft in Wendezelle ange! in welchem die Hypothekgläubiger die Hypoth: briefe zu überreichen haben.

Vechelde, den 1, Oktober 1886,

Herzogliches Amtsgericht. l Wegmann. 34120]

In Sachen, betreffend die Zwangsverstciger der Wittwe Laak schen Grundstücke: Wohnk M i O O e

R /Dd /0 Me

Walhalla - Theater. Donnerstag: Zum 6,1

Abonne

Frl. Margarethe Lehmann mit 6;

Cin Sohn: Hrn. Dr. H. Brendi

À lih braunshweigishen Konsistorial-Präsidenten und Vorstand

Reichslandes ertheilt worden.

Marlow steht zur Abnahme der Rechnung des questers, zur GCrklärung über den auf der Gerid schreiberei niedergelegten Theilungsplan fowie Bornahme der Vertheilung Termin auf Dounerstag, deu 21. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr,

Sülze, den 11. Oktober 1886. Großherzogliches Amtsgericht.

an

Im Namen des Königs! Verkündet am 29. September 1886. Wierzbowski, Gerichtsschreiber.

In der Krueger—Sadlau'’shen Aufgeboté! F. 16/86 erkennt das Königliche Amtsgericht Thorn dur den Amtsrichter Lippmann für R

J. Die Hypothekenurkunde über das auf !& Grundstücken Siegfriedsdorf Blatt 2 und 2! Abtheilung 11]. Nr. 2 und resp. 1 für die Ki des Andreas Krueger und der Eva Krueger, ( Goerke, früher vereheli<hten Thoms, und zwa Christian Krueger in Höhe von 200 Thlr., für hann Thoms, Andreas Thoms, für die Kinder l Michael Thoms, für Anna Thoms, für die M Thoms, verchelichte Pik und die Christine T verehelichte Wilczewska, mit je 40 Thlr. cinget Abfindungskapital von 440 Thlr., bestehend au Ausfertigung des gerihtli<hen Ueberlassungsver vom 27. Juni 1840 und dem Hypothekenrekogni heine vom 8. Juli 1840, wird für kraftlos cerflit

II. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens fallen Antragstellern je zur Hälfte zur Last.

[34125] __ Vekanntmachung. O

Durch Aus\{lußurtheil vom 6. d. Mts. ist Sparkasscnbuh der hiesigen städtis<hen Spark! Nr. 112075 über 10 _11 S9, lautend auf ° Namen Preuß, Ewald, Sohn des Tischlers, Jfflaw straße Nr. 5, für kraftlos erklärt.

Berlin, den 6. Oktober 1886.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 49.

[34127]

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

K E E S

Das Abonnement beträgt vierteljährlich 4 M. 50 S.

| Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

| SW., Wilhelmstraße Nr. 32. | Einzelne Uummern kosten 25

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

A.

Berl

3 i Set R

5 in, Sonnabend,

Juserate nimmt an:

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 -.

die Königliche Expedition des Dentschen Reihs-Anzeigers j

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

den 16. Oktober, Abends.

Ra - =

244.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Superintendenten Wiarda zu Suurhusen im Land- kreise Emden, und Metger zu Groothusen desselben Kreises, ferner den Dan Gebhard zu Krommenau im Kreise irschberg, Bischoff zu Kunow im Kreise Greifenhagen, Rublo zu Osse>ken im Kreise Lauenburg, Olboeter zu Rlein-Mellen im Kreise Dramburg, und Richter zu Zanikow desselben Kreises den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Superintendenten Hüttner zu Barnimslow im Kreise Ran- dow, und dem Seminar-Direktor Dr. Warminski zu Para- dies im Kreise Meseriy den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; den ordentlihen Seminarlehrern Kretschmer_und Fa skulski zu Paradies im Kreise Meseriß, dem Ober- Telegraphen - Assistenten Migkatis zu Konstanz, dem Kämmerer und Magistrats-Beigeordneten Fonscher zu Ott- machau im Kreise Grottkau, und dem Kantor und Lehrer Neusel zu Willingshausen im Kreise Ziegenhain den König- lihen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem katholischen Hauptlehrer Schumacher zu Kaarst im Kreise Neuß den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- zollern zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem französischen Obersten des Genie-Corps, Lemoyne, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse; dem französischen Oberst - Lieutenant der Jnfanterie, Guérin-Précourt, dem Kaiserlih Königlich österreichishen Major Freund, Flügel-Adjutanten Sr. Majestät des Kaisers, und dem Herzog-

des Herzoglichen-Landes-Hauptarchivs, von Schmidt-Phisel- de > zu Wolfenbüttel, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; sowie dem Herzoglich anhaltischen Archiv-Rath, Pro- fessor Winds\cher zu Zerbst, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Königlich dänishen Gouverneur zu St. Thomas, Obersten Arendrup, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; sowie dem dänishen Staatsangehörigen, Hausdiener Johann Christensen zu Mögeltondern im Kreise Tondern die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

_ Dem Handelsrichter Ludwig Menegoz in Straßburg ist die nahgesuhte Entlassung aus dem Justizdienst des

Bekanntmachung.

Am 15. d. M. is im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direktion zu Bromberg die zwishen Graudenz und Garnsfee belegene Haltestelle Roggenhausen für den beschränkten Wagenladungs-Güterverkehr eröffnet.

Verlin, den 16. Oktober 1586. Jn Vertretung des Präsidenten des Neichs-Eisenbahnamts : Körte.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Geheimen Regierungs-Rath Dr. Singelmann zum Geheimen Ober-Regierungs-Rath, ; _ den bisherigen Ober-Forstmeister und vortragenden Rath Janis< zum Land-Forstmeister mit dem Range der Räthe

zweiter Klasse, E | den bisherigen Regierungs-Rath Teßlaff zum Geheimen

Negierungs- und vortragenden Rath L e ea für

un

Landwirthschaft, Domänen und Forsten, E die Gerichts-Assessoren Steinhausen und Seiler zu mtsrichtern zu ernennen.

Privilegium A wegen Ausgabe auf jeden Inhaber lautender Anleihes- heine der Stadt Frankfurt a. Main zum Betrage von

6 000 000 G Reichswährung.

Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. j Nahdem der Magistrat der Stadt Frankfurt a. M. im Ein- verständnisse mit der Stadtverordneten-Versammlung daselbst darauf angetragen hat, für den Ausbau des städtishen Sicherheits- und )andelshafens sammt Quaibauten und Sthienen - Anlagen, [Ur ie Fortführung des Siel - Systems, die Erweiterung der asserleitung, die Herstellung der Tunnelstraße unter dem

scheine ausgeben zu dürfen, ertheilen

jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen versehene Stadtanleihe- ir in Gemäßheit des $8. 2 des Gesetzes vom 17. Juni 1833 und der Verordnung vom 17. Septem- ber 1867 durh gegenwärtiges Privilegium zur Ausstellung von 6 000 000 Æ Reichswährung Fraükfurter Stadtanleihesheine na< bei- liegendem Schema und nah Mags der ebenfalls beigefügten Be- dingungen, mit Vorbehalt der Rechte Dritter, Unsere landesherrliche Genehmigung, ohne jedo< dadur< den Inhabern der Anleihescheine in Ansehung ihrer Befriedigung eine Gewährleistung Seitens des Staates zu bewilligen. 58 Ï i Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Insiegel. Gegeben Baden-Baden, den 1. Oktober 1886.

S Wilhelm.

von Puttkamer. von Scholz.

Bedingungen zu einer von der Stadtgemeinde Frankfurt a. Main aufzunehmenden Anleihe von 6 000 000 4 Reichswährung.

Der Magistrat und die Stadtverordneten-Versammlung von Frankfurt a. Main haben bes<lossen, für den Ausbau des städtischen Sicherheits- und Handelshafens sammt Quaibauten und Schienen- Anlagen für die Fortführung des Siel-Systems, die Erweiterung der Wasserleitung, die Herstellung der Tunnelstraße unter dem Central- Bahnhof, für die Vollendung und den Neubau von Schulhäusern und sonstige Bauten eine Anleihe von 6 000 000 „46 Reichswährung auf- zunehmen, welche, mit 34 9% jährli verzinslih, von Seiten des Gläu- bigers unkündbar ist und vom 1. Dezember 1890 ab regelmäßig mit mindestens Eins vom Hundert des ursvrünglihen nominellen Schuld- fapitals unter Hinzurehnung der ersparten Zinsen nah einem von der Staatsbehörde genehmigten Amortisationspiane mittelst Verloosung der Anleihescheine getilgt wird. é : y Der Stadtgemeinde steht voms 17 Dezember 1890 ab jederzeit das Necht zu, au größere Beträge, und zwar dur< Ankauf von Anleihescheinen oder dur< Verloosung zu tilgen, sowie sämmtliche no< umlaufenden Anleihescheine zu kündigen. Die dur die ver- stärkte Tilgung ersparten Zinsen wachsen ebenfalls dem Tilgungs- sto>e zu. e

Die Ausfertigung der Anleihescheine erfolgt in Abschnitten von 900, 500, 1000 und 2000 A Reichswährung.

Die Zinsen werden mit jährli< drei cin halb vom Hundert am 1. Juni und 1, Dezember gegen Rückgabe der ausgefertigten halb- jährlihen Zinsscheine durch die Stadthauptkasse in Frankfurt a. Main “gezahlt. Den Anleihesheinen werden Zinsscheine für einen _zehn- ¡jährigen Zeitraum und eine Anweisung zur Erneuerung der Zinsscheine beigegeben. :

: Die Ausgabe neuer Zinsscheine erfolgt bei der Stadthauptkaffe zu Frankfurt a. Main gegen Ablieferung der den älteren Zinsscheinen beigefügten Anweisung. E : E

Beim Verluste der Anweisung erfolgt die Aushändigung der neuen Zinsscheine auf rechtzeitige Vorzeigung an den Inhaber des Anleihescheines S

Die ausgeloosten, sowie die gekündigtcn Anleihesheine werden unter Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge, fowie des Termins, an welchem die Nückzahlung erfolgen soll, wiederholt öffentlich bekannt gemacht. : ;

Alle Bekanntmachungen, welche die Anleihe betreffen, geschehen dur< den „Deutschen Neichs- und Königlich Preuftischen Staats-Anzeiger““ oder das an dessen Stelle tretende Organ, dur das „Amtsblatt für den Stadtkreis und den Landkreis Frankfurt a. Main“, dur<h das Anzeigeblatt der städtischen Behörden von Frankfurt a. Main“ und dur zwei Frankfurter Zeitungen.

Mit dem Tage, an wel<hem nah diesen Bekanntmachungen unter Einhalt der geseßlichen dreimonatlihen Kündigungéfrift das Kapital zurüczuzahlen ist, hört die Verzinfung desselben auf. i

Gegen Auszahlung des Kapitals sind mit den Stadtanleihe- scheinen au die dazu gehörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeits- termine zurü>zuliefern; für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. : ) E

Der Kapitalbetrag der ausgeloosten Stadtanleihescheine verfällt zu Gunsten der Stadt, wenn die Einlösung nicht binnen dreißig Iahren nah dem Fälligkeitstermine erfolgt. | | /

Die Zinsscheine verjähren mit Ablauf des vierten Kalenderjahres nach dem Jahre ihrer Fälligkeit. Dieselben können weder aufgeboten noch für kraftlos erklärt werden. Doch foll für den Fall, daß der Verlust der Zinsscheine vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist beim Magistrat angemeldet und der stattgehabte Besitz der Zinsscheine durch Vorzeigung der Anleihescheine oder sonst in glaubhafter Weise dargethan wird, na< Ablauf der Verjährungsfrist der Betcag der an- gemeldeten und bis dahin ni<ht vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittung ausgezahlt werden. j

Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener oder ver- nichteter Anleihescheine erfolgt nah Vorschrift der $8. 838 und ff. der Civilprozeßordnung für das Deutsche Reih vom 30. Januar 1877 (Neichsgeseßblatt p. 83) bezichungsweise nach $. 20 des Ausführungs- gesetzes zur Deutschen Civilprozeßordnung vom 24. März 1579 Befeg-Satuinlung S 2E S E

Für die Sicherheit der Anleihescheine, wie für die pünktliche und unverkürzte Zahlung der Zinsen haftet die Stadtgemeinde mit ihrem ganzen gegenwärtigen und zukünftigen Vermögen und ihrer ganzen Steuerkraft.

Frankfurt a. Main, den. «

(L. 8.) Der Magistrat. Anleihescheîin der Stadt Frankfurt a. Main - Litt. 8. (Stadtwappen) Nr. A über #6 Reichswährung. s

Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vom

1. Oktober 1886 (Amtsblatt für den Stadtkreis und den Landkreis

Der Magistrat der Stadt Frankfurt a. Main beurkundet und bekennt hiermit, daß der Inhaber dicses Anleihescheines den Betrag von ... M Reichswährung, dessen Empfang hiermit bescheinigt wird, von der hiesigen Stadtgemeinde als ein Darlehen zu fordern hat. Dieses Kapital bildet einen Theil der in Höhe von 6 000 000 Reichswährung aufgenommenen Anleihe. ; i i Die Verzinsung dieses Kapitals erfolgt mit drei und ein halb vom Hundert und die Tilgung der Anleihe mit mindestens Ein Pro- zent der Kapitals{<uld unter Hinzurehnung der ersparten Zinsen nah Maßgabe der Allerhöchst genehmigten na<stehend abgedru>ten Be- dingungen. : ür die Sicherheit des Kapitals und der Zinsen haftet die Stadt Frankfurt a. Main mit ihrem gesammten gegenwärtigen und zukünftigen ermögen und mit ihrer Steuerkraft. Frankfurt a Main, den... .…. (L. S. Der Magistrat. (Facsimile des Magistrats-Dirigenten und eines anderen Magistrats- Mitgliedes unter Beifügung der Amtkstitel ) Der Kontrolbeamte. (Eigenhändige Unterschrift.) Reihe . S / n E Frankfurter Stadt-Anleihe von 188 . i; Mark. Zinsschein : zu dem Anleiheschein der Stadt Frankfurt a. Main. R S N be U zu 3} 9/0 verzinslich. Inhaber empfängt am . . ten …_… . an halb- jährigen Zinsen aus der Stadthauptkasse zu Frankfurt a. Main é o... H Reichswährung. Frankfurt a. Main, den. . ten... ......18.. Der Magistrat. (Facsimile des Magistrats-Vorsißenden und eines anderen Magistrats- Mitgliedes.) , Der Kontrolbeamte. (Eigenhändige Unterschrift.) Dieser Zins\{ein verjährt am 31. Dezember 18 Ungültig, wenn eine E>e ab- geschnitten oder der Zinsschein durchlocht ift.

Ungültig, wenn die Vorder- seite durhkreuzt ift.

Anweisung zum Anleiheschein der Stadt Frankfurt a. Main Lit S Ne E Ma verzinslih zu 3F 9/0.

Inhaber empfängt gegen diese Anweisung die . .. te Reihe Zinsscheine für die zehn Jahre vom en S S a! 18 . . bei der Stadthauptkasse zu Frankfurt a. Main, sofern von dem Inhaber des Anleihescheins nicht re<tzeitig Wider- spruch erhoben worden ift,

Ion a S

Der Magistrat. ; (Facsimile des Magistrats-Vorsißenden und eines anderen Magistrats- Mitgliedes.) i Der Kontrolbeamte. (Eigenhändige Unterschrift).

Justiz-Ministerium.

Verseßt sind: der Amtsgerichts-Rath Bezzenberger in Eshwege an das Amtsgeriht in Hanau, der Amtsrichter Kährn in Kalbe a. M. an das Amtsgericht in Gardelegen, und M Amtsrichter Berger in Katsher an das Amtsgericht in Kosel.

Die Versetzung des Amtsrichters Ledebur in Bassum an das Amtsgericht in Alfeld ist zurückgenommen.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Dr. Friedleben bei dem Ober-Landesgericht in Frankfurt a. M., der Gerichts-Assessor Kramer bei dem Ober-Landesgericht in Köln, der Gerichts-Assessor E ser bei dem Landgericht in Köln, der Gerichts-Assessor Wilmers- doerffer, der Gerichts-Assessor Unger und der Gerichts- Assessor Goldstein bei dem Landgericht 1 in Berlin, der Rechtsanwalt Mosson aus Neisse bei dem Amtsgericht in Jüterbog, der Gerichts-Assessor Fabian bei dem Amtsgericht in Guttstadt, der Gerichts-Assessor Gustav We ber bei dem Amtsgericht in Wolgast, und der Gerichts-Assessor P ulver- mann bei dem Amtsgericht in Adelnau.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Des Königs Majestät haben Allergnädigst geruht, die dur< das Loos zum Ausscheiden bestimmten, wieder- gewählten 19 Mitglieder der Akademie des Baumwesens, und zwar:

1) den Geheimen Ober-Baurath, Professor Adler, 2) den Professor Oten, 3) den Baurath Shmieden, sämmtli in Berlin, 4) den Ober-Baurath und Professor Dr. von Leins, 5) den Ober-Baurath von Egle, beide in Stuttgart, 6) den Baurath und Direktor Lüde>e in Breslau, 7) den Geheimen-Regierungs-Rath Voigtel in Köln, 8) den Direktor und Professor von Werner in Berlin, 9) den Ober-Baurath

Central - Bahnhof, für die Vollendung und den Neu- j au von Schulhäusern und sonstige Bauten ejne Anleihe von 6 000000 Reichswährung aufnehmen und zu diesem Ende auf

Frankfurt a. Main vom . . ten N S.)

und Professor Lang in Karlsruhe, 10) den e ela und Direktor Dr. Dohme, 11) den Professor Gesel schap,