1886 / 245 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

—, ver Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 16,70

Tro>ene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine unverändert. Gekündigt Ctr. Kün- digungspreis —. Loco —, per diesen Monat 16,50 4, per Oktober - November 16,40 4, per November- Dezember —, per Dezember-Januar —, ver Ia- nuar-Februar —, per Februar-März —, per April- Mai 16,70 M ;

Oelsaaten pr. 1000 kg. Gek. —. Winterrav8 , Sommerraps 4, Winterrübjen 4, Sommer- rübsen

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine behauptet. Gekündigt 100 Ctr. Kündigungspreis 43,8 46. Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat, per Oktober-November und per November-Dezember 43,8 bez., ver Dezember-Januar —, per April-Mai 44,9 bez., Mai-Juni —.

Leinöl per 100 kg Toco M, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per

100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine still. Gekündigt Ctr. Kündigpr. 1 Loco M, per diesen Monat —, per Ok-

tober-November—, per November-Dezember—, per De-

zember-Januar —, per Januar-Februar 1886, per

R Na —, per März-April —, per April- ai —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 19/0. Termine \{wankend, {ließt fest. Gek 40 000 1. Kündigungspreis 35,6 4, loco mit; Faß —, per diesen Monat, per Oktober-November und per No- vember-Dezember 35,8—35,4—35,9-—35,8 bez., per Dezember-Januar 35,8—35,9—35,9—35,8 bez., per Sanuar-Februar 1887 —, per Februar-März —, per März-April —, ver April-Mai 37,2—36,9— 37,3 bez., per Mai-Juni 37,4—37,2—37,9 bez.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 9/0 loco ohne Faß 35,5—35,4—35,5 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—21,00, Nr. 0 21,00 bis 19,00 bez. Zu ermäßigten Preisen reger Begehr.

Noggenmehl Nr. 0 u. 1 17,7n—17,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,75—17,75 bez Nr. 0 15 höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Gut verkäuflich.

Posen, 15. Oktober. (W. T. B) Spiritus leco ohne Faß 34,50, pr. Oktober 34,60, pr. Os 34,60, per April-Mai 36,10. Flau.

Breslau, 16. Oktober. (W. T.B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. Ofktober-No- vember 34,50, do. pr. November-Dezember 34,50, do. pr. April - Mai 36,30. Weizen —. Roggen, pr. Oktober 130,00, do. pr. November-Dezember 130,00, do. pr. April-Mai 13250. Rüböl loco pr. Okftober-November —,—, do. pr. Avril-Mai 45. Zink umsaßlos. Wetter : Schön.

Bremen, 15. Oktober. (W. T. B.) Petroleum (Slllußberiht) matt. Standard white loco 6,30 Br.

Hamburg, 15. Oktober. (W.T. B.) Getreide- markt. Weizen loco rubig, holsteinischer loco 148,00 —154,00. Roggen loco ruhig, me>lenburgischer loco 128,00—135,00, ruffischer loco ruhig, 98,00— 100,00. Hafer und Gerste till, Rüböl till, loco 403 Spiritus matter, pr. Oktober 25 Br., pr. November-Dezember 24x Br.,, pr. April-Mai 947 Br.,, pr. Mai-Juni 25 Br. Kaffee ruhig, Umsatz 2000 Sack. Petroleum fest, Standard white loco 6,45 Br., 6,95 Gd., pr. Oktober 6,35 Gd., pr. November-Dezember 6,40 Gd.

Pest, 15. Oktober. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco fest, pr. Herbst 3,76 Gd,, 8,78 Br., pr. Frühjahr 9,18 Gd., 9,20 Br. Hafer pr. Herbst 6,33 Gd., 6,35 Br. Mais pr. 1887

627 Gd., 6,28 Br. Kohlraps —. Wetter: Regen.

Amsterdam, 15. Oktober. (W. T. B.) Banca- zinn 614.

Amsterdam , 15. Oktober. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine niedriger, per Novbr. —, per Mai 212. Roggen loco fest, auf Termine geschäftslos, pr. Oktober 117 à 118, pr. März 125 à 124. Rüböl loco 21}, pr. Mai 227, pr. Herbst 214.

Autwerpen, 15. Oktober. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Schlußbericht). MRaffinirtes, Type weiß, loco 155 bez., 15 Br., pr. Novbr. 155 Br., pr. November-Dezember 15} Br.,, pr. Januar- März 16 Br. Ruhig.

London, 15. Oktober. (W. T. B) Havanna- zu>ter Nr. 12 12 nominell, Rüben-Rohzu>ker 104 matt. An der Küste angeboten 6 Weizenladungen.

Liverpool, 15. Oktober. (W. T. B.) (Baum- wollen-Wochenbericht.) Wochenumsaß 53 000 B. (v. W. 53 000), desgl. von amerifanishen 44 000 (v. W. 40000), desgl. für Spekulation 2000 (v. W. 2000), desgl. für Export 4000 (v. W. 4000), desgl. für wirkl. Konsum 47 000 (v. W. 46 000), desgl. unmittelbar ex Schiff 7000 (v. W. 6000), wirfliher Export 6000 (v. W. 4000), Import der Woche 28 000 (v. W. 26 000), davon amerikanische 18 000 (v. W. 23 000), Vorrath 316 000 (v. W. 348 O davon amerikanishe 150 000 (v. W. 183 000), \{<wimmend na<h Großbritannien 205 000 (v. W. 123 000), davon amerikanische 180 000 (v. W. 93 000).

Liverpool, 15. Oktober. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsay 10000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Stetig. Middl. amerikanis<he Lieferung: Oktober-Novem- ber 53/64 Verkäuferpreis, November-Dezember 51/64 do., Januar-Februar 51/64 do., Februar-März 53/64 do, März-April 51/6 Käuferpreis, April - Mai 53/32 d. do.

Glasgow, 15. Oktober. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 42 fh. 15 d.

Manchester, 15. Oktober. (W. T. B) 12r Water Taylor 64, 30r Water Taylor 8F, 20r Water Leigh 7{, 30r Water Clayton 8, 32r Mo>k Brooke 73, 40r Mule Mayoll 8, 40r Medio Wilkinson 94, 32r Warpcops Lees 7%, 36r Warp- copxs Rowland 8, 40r Double Weston 83, 60r Double courante Qualität 11%, 32“ 116 yds 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r 170. Fest.

Paris, 15, Oktober. (W. T. B.) Produfkten- markt. Weizen ruhig, pr. Oktober 22,75, pr. November 22,75, pr. November-Februar 23,10, pr. Januar- April 23,40. Mehl 12 Marques behauptet, pr. Oktober 50,75, pr. November 50,60, pr. No- vember-Februar 50,80, pr. Januar-April 51,25, Rüböl behauptet, pr. Oktober 55,00, pr. No- vember 55,25, pr. November-Dezember 9595,90, pr. Januar - April 56,00. Spiritus fest, pr. Oktober 41,50, pr. November 41,50, pr. Novem- ber-Dezember 41,75, pr. Januar-April 42,C0,

St. Petersburg, 15. Oktober. (W. T. B.) Produktenmarkt. Talg loco 4250. Weizen loco 11,60. Roggen loco 6,75. Hafer loco 4,25. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 13,50.

New-York, 15. Okiober. (W.T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New - York 95/16, do. in New-Orlcans 83, Raff. Petroleum 70 %/o Abel Test in New-Vork 6$ Gd., do. in Philadelphia 62 Gd. Rohes Petroleum in New-York 6% C., do. Pipe line Certificates D. 64} C. Mehl 2 D. 8 C. Rother Winterweizen loco D. 84 C., pr. Oktober D. 83# C., pr. Novbr. D. 845 G., pr. Mai 1887 D. 93# C. Mais (New) 45. Zucker (Fair refining Muscovados) 4F. Kaffee (Fair Rio-) 115. S{malz (Wilcor) 6,55, do. Fairbanks 6,50, do. Roke und Brothers 6,59. Spe> 625, Getreidefracht 4.

2 ad I-T aa

Zuckerberiht der Magdeburger Börse, den 15. Oktober, Mittags. (Magdb. Ztg.) Rohzu>er. Die rückgängige Preiébewegung für Kornzu>er machte in den ersten Tagen dieser Berichtsperiode weitere Fortschritte; das laufende Angebot war cin großes und an einzelnen Tagen kamen fogar sehr bedeutende Quantitäten an den Markt, namentlih von hoch polarisirenden Raffineriequalitäten, welche daber von einem successiven Preisabschlag von 50 - für den Gentner betroffen wurden, während Rende- mentswaare nur 20—30 $ im Werthe verlor. Zu diesen niedrigen Preisen machte si<h in den leßten Tagen eine festere Marktstimmung geltend; fowohl die Inlandsraffinerien als der Export nahmen die oferirten Partien williger auf und die Preife konnten von ihrem vorerwähnten Verluste sogar 10 zurückgewinnen. Nachprodukte wurden nur in beschränktem Maße angeboten und hat si<h der Werth derselben ziemli<h unverändert erhalten. Der Gesammtumsatz dieser Woche erreichte die Höhe von 312 000 Ctr.

Naffinirte Zucker hatten au< während der verflossenen Woche noch keinen besseren Markt; das immer stärker auftretende Angebot Üüberwog den herrschenden Bedarf, so daß sich die Notirungen von Broden und gemahlenen Zuckern wieder um 25 -Z zu Gunsten der Käufer neigten.

Melasse: Cffektiv bessere Qualität, zur CEut- zuckerung geeignet, 42—43 Grad Vés. ohne Tonne 4,00—4,C0 M, geringere Qualität, nur zu Brennerei- zwe>en passend, 42—43 Grad Vé. ohne Tonne 2,50

Unsere Melasse-Notirungen verstehen sich auf alte Grade (429% = 1,4118 \pez. Gewicht).

Ab Stationen:

Granulatedzuer, inkl. j 24,00 M. Krystallzucker, I, Über 98 %/o 94,00 E do. L, „98% 23,25—23,90 A Kornzu>er, exkl, von 96% 19,70—20,1). , do. 88 Gd. Nendem, 18,80—19,10 Nachprodukte, „, 75 Gd. Nendem. 16,00—17,00 ,

Bei Posten aus erster Hand:

Raffinade, ffein, ohne Faß En b do. fein, 7 Ï 26,50 ï Melis, ffein, n u DRT S: 1 do. Mittel, 5 n = i E do. ordinär, S E Würfelzucker, I., mit Kiste m N do. j O0 S Gem. Raffinade, T, mit Faß S do. O Gem. Melis, S « 23,T0—24,00 do. Wm F

21,50—23,50 „y

Farin / E 2E Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

Answeis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 15. Oktober 1886. Auftrieb und Marktpreise nah Fleishgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden.

Ninder. Auftrieb 874 Stück. (Durchschnitts-

preis für 100 kg.) I. Qualität 4, II. Qualität

- #, TII. Qualität 72—88 M, IV. Qualität 58—68 At.

Schweine. Auftrieb 2304 Stü>k. (Durh- <nittspreis für 100 kg): Medlenburger M, andschweine a. gute 94—98 4, b. geringere 88—92 t. bet 20 9% Tara, Bakony S6 N,

50 Pfd. Tara per Stück, Serben 4, Russen 4.

Kälber. Auftrieb 1054 Stück. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 0,94—1,10 A, II. Qualität 0,60—9,90 6.

Schafe. Auftrieb 1927 Stü>k. (Dur{schnittspreis für 1 kg.) I. Qualität M, Il. Qualität A, IlII. Qualität d

Eisenbahn-Einnahmen.

Libau - Nomuy - Eisenbahu. 514 475 Rbl. (— 53 980 Rbl), bis ult. 4 687 858 Rbl. (— 680 527 Rbl)

Moskau - Kursk - Eisenbahu. 813 366 Mbl. (— 180281 Rbl), bis ult. 6 712 374 RbI. (— 313 045 Rbl.)

Tambow-Koslow-Eisenbahn. 66:410 Rbl. (+ 10331 Rbl), bis ult. 456 126 Rbl. (— 19146 Rbl.)

Warschau-Terespoler Eisenbahn. Im Aug. cr. 900820 Rbl. (+ 24 549 Rbl.), bis ult. Aug. cr. 1251 571 Rbl. (— 12450 Rb!) E

Warschau-Wiener Eisenbahu. + 90 000 Rbl. gegen denselben Monat des Vor-

Warschau - Bromberger Eisenbahn. Im Sept. cr. +- 18000 Röól. gegen denselben Monat des Vorjahres.

Generalversamminngen.

Bergwerke Ord. Gen.-Vers. zu Köln.

24, Nov. Wisscuer

Aug. cr. Aug. cr.

Aua. X. Aug. cr.

CT.

Aug. cr.

Ie: 2 epf. cr.

und Hütteu.

Wetterbericht vom 16. Oktober 1386,

8 Uhr Morgen 3.

Temperatur |

Stationen.

in 9 Celfius |

Mullaghmore |

Christiansund Kopenhagen . Stockholm Haparanda

p A

A L 50 C

Cork, Queens-|

je

5 N

Swinemünde Neufahrwafser

S

[S

Z3 00

tre

E f

(5

O

STGICHE

Karlsruhe . . Wiesbaden

Chemniß …. |

[Pa

t Tas

S,

R

4

N

{till wolkenlos

O O (51

G)

S

Ale Ar 7 I

5) Früh Megen.

bis Ostpreußen,

Deutschland.

49 R.

1) Dunst, Nachts Regen. 2) Dunst. ?) Regen. 4) Dunst, Nachts Regen.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland 3) Mittel-Eurova südlich dieser Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Nichtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Wind stärke: 1 = leiser Zug leiht, 8 = s<wa<, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Uebersicht der Witterung. Das gestern erwähnte Minimum Tiefe von 725 mm ükter England, über aus Nord an den Nord- und französischen westliche Winde verursachend, während über Deutshland nur mäßige, meist \süd- östliche Luftbewegung herrsht. Ueber Central-Guropa ist das Wetter ziemlih warm und vorwiegend trübe ; vielfa ist Regen gefallen, allenthalben im südlichen Üeber Nordwest-Deutschland ziehen die oberen Wolken re<hts vom Unterwinde. Deutsche Seewarte.

liegt mit etner Irland

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- haus, 195, Vorstellung. Johann von Lothringen. Oper in 4 Akten. Dichtung von Louis Gallet und Eduard Blau. Deutsh von Ferdinand Gumbert. Musik von Victorin Joncières. Ballet von Ch. Guillemin. (Frl. Beeth, Frl. v. Ghilany, Hr. Biberti, Hr. Oberhauser, Hr. Krolop, Hr. Nothmühl.)

Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 208. Vorstellung. Egmont. Trauerspiel îin 5 Akten von Goethe. Musik von

L, van Beethoven. Anfang 64 Uhr.

Montag: Overnhaus. 196. Vorstellung. Fidelio. Oper in 2 Abtheilungen, nah dem Französischen von F. Treitschke. Musik von L. van Beethoven. (Fr. Sachse-Hofmeister, Frl. Leisinger, Hr. U Hr.

E (eban.)

Schmidt, Hr. Niemann, Hr. Krolop, Hr. Anfang 7 Ühr.

Vorletztes Auftreten des Hrn. Niemann vor seinem

fontraftlihen Urlaube.

Schauspielhaus. 209, Vorstellung. Ein Winter- märcheu. Schauspiel in 4 Akten von Shakespeare, für die deutshe Bühne neu überseßt und bearbeitet von Franz von Dingelstedt. Musik von Fr. von

Flotow. Tanz von E. Gracb. Anfang 7 Uhr.

Dienstag: Opernhaus. 197. Vorstellung. Carmen. Oper in 4 Akten, nah einer Novelle des Prosper Mérimée, von Henry Meilhac und Ludovic Halévy. Musik von Georges Bizet. Tanz von P. Taglioni. (Frl. Renard, Frl. Pattini, Hr. Ernst, Hr. Krolop.)

Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 210. Vorstellung. Die Braut von Mesfina, oder: Die feindlichen Brüder. Trauerspiel in 4 Akten von Schiller. Die zur Hand- u gehörige Musik von B. A. Weber. Anfang

B

7 U

Deutsches Theater. Sonntag: Gräfin Lam- bach. Schauspiel in 4 Aufzügen von Hugo Lubliner.

Montag : Das Käthchen von Heilbroun. Dienstag: Gräfiu Lambach.

Wallner = Theater. Der Goldonkel.

Anfang 7 Uhr. Montag : Dieselbe Vorstellung.

Direktion: Julius Fr 23, Male:

Kapellmeister Federmann. Julius Fritzsche. : Dekorationen: Vlissingen, b. Zimmer beim Bürgermeister, e, Garten, . Haus mit Straße in Vlissingen, gemalt vom Kai}. russischen Hofmaler Hrn. Bredow. Die neuen Kostüme nah den Figurinen des Hrn. Frib- mann vom Ober-Garderobier Hrn. Fuchs und der, Ober-Garderobiere Frl. Springer ange{ertigt. Montag: Dex Nachtwandkler.

| Direktion W. Hafemann. Gastspiel des Hrn. Felir Schweig- / Posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten (7 Bildern) in vollständig neuer Bearbeitung von Emil Pohk. Regie: W. Has Handelsmann,

l. Mußk von Conradi. _(Blumenkranz, ein jüdischer Hr. Felir Schweighofer, a. G.) Montag : Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Sonntag: Zum 176, Male: Großes Ausstattungsballet Mußk von Marenco. von E. Falk. Jn Scene gesezt von Ettore Coppini von der Scala in Mailand. Triumphzug Julius 750 Personen.

von Luigi Dekorationen

Großer von

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater.

Chausseestraße 25—26. Sonntag: Mit vollständig neuer Ausstattung, zum Der Nachtwandler. Operette in 3 Akten (der erste Akt in 2? Bildern) von Zell und Musik von Louis Noth. Dirigent Herr In Scene geseßt

Der Hafen

von

von

Residenz - Theater. Direktion! Anton Anno. Sonntag: Zum 9. Male: Ein Grofßstädter (Un Parisien). Luftfpiel in 3 Akten von E. Gondinet. Vorher zum 9. Male: Eirt anonymer Brief. Lustspiel in 1 Akt von F. Cohen. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Sonntag: Das für heute angekündigte Concext der Frau Amalie Joachim findet wegen Unpäßlichkeit der Künstlerin nicht ftatt Dafür: Montag, den 8. November. : Die [x heute gelösten Billets werden an der Kasse umgetauscht oder event. das Geld dafür zurü- gezahlt.

Belle-Alliance-Theater. Sonntag: 17. Gast- spiel der Fr. Marie Geistinger mit den Mitgliedern des Friedrich - Wilhelmstädtischen Theaters: Zum 2. Male: Lili. Schwank mit Gesang in 3 Akten von A. Hennequin u. Th. Millaud. Musik von M. Herve. (Amélie, genannt „Lili", Frau Marie Geistinger, als Gast.) Anfang 7 Uhr.

Montag und folg. Tage: Lili.

Walhalla =- Theater. Sonntag: Zum 9, Male: Die Piraten. Oper in 3 Akten nah Scribe von F. Zell und Rich. Genée. Musik von Richard Genée.

Sämmtliche Kostüme (neu) nah Zeichnungen des Malers Laviegerie in Paris. Sämmtliche Dekora- tionen (neu) von E. Falk.

Montag: Zum 10. Male: Die BVirateu.

Königstudtishes Theaker. Emil Thomas,

Sonntag: Zum 2. Male: Der Aktiendvudiker. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Concert=- Haus. Leipzigerstraße 48, Karl Meyder-Concert. Orchester von 75 Künstkern (12 Solisten). Streih-Orchester 59 Künitler. j

Im Abonnement 5 Billets 3 A 30 Concerte 1 Person 10 4, 2 Personen 18 4.

Sonntag Anfang 6 Uhr. Montag Anfang 7 Uhr.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Fr. Luise Engel, geb. Grethe, mit Hrn. Hauptmann Philipp S<üße (Wolfenbüttel— Hessen). S

Verehelicht: Hr. Lieutenant Hans von Ultmann mit Frl. Charlotte Freiin d’Orville von Loewen-

lau (Karlsruße).

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Kapitän zur See von Reiche (Kiel). Hrn. Dr. Otto Proelß (Gladtacher Hütte). Hrn. Reg.-Baumeister von

B real

G estorben: Hr. Kammerherr und Landrath a. D. S E S S C Hr. Amtsrath Ernst Rabe (Ballenstedt).

Zwangsvollstre>bungen, Nufgebote, Vorlavungen u. dergl. BAT Aufgebot.

Der Dachdeckermeister Andreas Döile zu Berlin, Planufer 31 wohnhaft, hat das Aufgebot der An- leihes<eine der Stadt Berlin de 1876 Litt. L. Nr. 9393 und 12618 à 47% über je 1000 Æ beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf

den 17. Mai 1887, Vormittaas 113 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Neue Fricdrih- straße 13, Hof Parterre, Saal 32, anberaumten Auf- gebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Ur- kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Berlin, den 8, Oktober 18836.

Das Königliche Amtsgericht T.,, Abtheilung 48.

[34708] Nnfgebot.

Auf dem Anwesen der Vichhändlerseheleute Josef und Bertha Hofmann, Hs. Nr. 132 in Stadtamhof, ist unterm 2, Januar 1845 im Hypothekenbuche für ‘Stadtamhof Band IV. S. 172 Nr. 1/1. folgende Hypothek eingetragen :

1200 Fl. großmütterlihes Erbtheil an die Kinder der Feilenhauer Gottlieb und Theresia Grasdorf’ schen Ebelcute in Stadtamhof.

Nachdem bei diesec Forderung die Nachfors<unzen nach den re<trmäßigen Inhabern fruchtlos geblieben und vom Tage der letzten auf diese Forderung sich beziehenden Handlung an gerechnet mehr als dreißig Fahre verstrichen sind, so werden auf Antrag des Borbesitzers des hypothecirten Anweseus, nämlich des Krämers Josef Schmid in Kelheim, z. Zt. daselbst als privatisirend, diejenigen, welche auf obige For- derung ein Recht zu haben glauben, zur Anmeldung innerhalb 6 Monaten, svätestens aber in dem auf

Montag, den 23. Mai 1887, Vormittags 9 Uhr, anberaumten, im diesgerihtlichen Sitzungssaale statt- findenden Aufgebotstermine aufgefordert, unter dem Nechtsnachtheile, daß im Falle der Unterlassung der Anmeldung die Forderung für erloschen erflärt und im Hypothekenbuche gelöscht würde. Stadtamhof, den 12. Oktober 1886. Königl, Amtsgericht Stadtamhof. (L. S.) Schiedermaier, Kgl. Amtsrichter. Zur Beglaubigung : Stadtamhof, am 15. Oktober 1886. Der ge\{häft8leitende Kgl. Sekretär: L. S.) Auer.

[34585] Bekanntmachung. i

Die diesjährige Generalverfammlung des Stiftungs-Vereins des Civil - Waisenhauscs findet am 24. November d. J-- Nachmittags 4 Uhr, im Anstaltshause Neue Königsstraße Nr. 61 hierselbst statt.

Die verehrlichen Mitglieder des Vereins werden zu derselben mit dem Bemerken ergebenst eingeladen, daß die Nechnungen der Civil-Waisenhauskasse für das Jahr 1885 für die stimmberechtigten Herren 1m

Anstalts\aale in den Tagen vom 10. bis zum 24. No- vember und am Tage der Sißzung selbs vor und während derfelben ausliegen werden. Potsdam, den 15. Oktober 18836. Das Civil-Waisen-Amt,

Deutscher Reichs-Anzeiger

ner Druckzeile 30 -. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Insertionspreis für den Raum ei

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

as Abonnement beträgt vierteljährlich 4 M 50 3

5 M S 2E dr i E Ri: s

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; |

für Lerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition | SW., Wilhelmstraße Nr. 22.

Einzelne Uummern k

245.

osten 25 ».

18. Oktober, Abends.

rlin, Montag, den 1886.

des Offizierkreuzes des Königlich rumänischen Ordens „Stern von Rumänien“:

preußishen Staatsangehörig sähsishen Geheimen Hofrath Pr. jur. R s<hall zu Leipzig; des Ritterkreuzes desselben Ordens: dem Bürgermeister Waldeyer zu Neuwied; der Königli<h rumänishen Medaille „Serviciu credincios“ zweiter Klasse: dem Polizei-Sergeanten Brig zu Heddesdorf im Kreise Neuwied; des Venezuelanishen Ordens der Büste Bolivars fünfter Klasse: dem aus Neustadt a. R., Provinz Hannover, gebürtigen Kaufmann Georg Keitel zu Port au Prince; des Komthurkreuzes D

der demselben Orden affiliirten silbernen Ver- dienst-Medaille : dem Herzoglih württembergischen Revierförster Fuhr- mann zu Charlottenau, im Kreise Namslau;

der Ritter-Jnsignien erster Klasse des Herzogli anhaltishen Haus-Ordens Albrechts des Bären:

dem Hauptmann der Landwehr-Jnfanterie des 2. Ba- taillons (Liegniß) 2. Westpreußishen Landwehr-Regiments Nr. 7, Kleist zu Montreux;

der Ritter Js zweiter

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Superintendenten arrer Mühlmann zu Halle a. S., bis Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; den Ffarrern Ullmann zu Grumbah im Kreise und Seiffge zu Ringenwalde d dem ordentlichen Seminarlehrer Tobias zu vierter Klasse; L’Arronge zu Berlin dem evangeli-

emeritirten

her zu Belzig, den Großherzoglich

udolf von Gott-

emeritirten Langensalza, Templin, un erburg den ) steller und Theater-Direktor

zniglihen Kronen-Orden vierter Klasse ; und Organisten elishen Lehrer und Küster Pictzs< den Adler der

Adler-Orden

hen Hauptlehrer, Strelno, und dem evang zu Hanseberg Inhaber des n jowie dem katholischen Lehrer Kreise Steinau, dem Förster a. D. heim, dem früheren Schulze ichowschen Kreise, und dem pensionirten Gt früher zu Langenselbold,

desselben

im Kreise Königsberg N.-M. Königlihen Haus-Ordens von Hohenzollern; Seifert zu Pronzendorf im Staab zu Merxheim im n Baewert zu Ziß n Gerichts-

dem aus Neustadt O.-S. gebürtigen Rentier Karl Haensel zu Dresden ;

des Ehrenkreuzes zweiter lippishen Gesammthauses: dem Gräflich Stolberg-Stolberg' schen Forstmeister Deni>e zu Stolberg a. H. ;

der Fürstlih shaumburg-lippischen silbernen Verdienst-Medaille: dem Hoflakaien Jhrer Königlichen Hoheit der Frau Landgräfin Marie von Hessen-Philippsthal, Georg Küllmer zu Philippsthal im Kreise Hersfeld ;

Kreise Meisen Klasse des Fürstlich im ersten eric reif diener Knierim zu Hofgeismar, ]! das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

es Päpstlichen St. Gregorius- Ordens:

dem Majoratsbesißer Grafen Sköórzewski auf Schloß Czerniejewo im Kreise Gnesen; sowie

S : E des Ritterkreuzes desselben Ordens:

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : ie Ali B

ersonen die Erlaubniß zur Anlegung Di MAEEN MYLLIAP L

den nahbenannten P ubni Insignien zu ertheilen,

der ihnen verliehenen nichtpreußischen und zwar: des Königlich sächsishen Sidonien-Ordens: der Frau Pastor Maria Eva Lydia Schneider zu Stampen im Kreise Dels; : des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Königlich sächsischen Albrehts-Ordens: dem Kreissekretär Raabe zu Oels;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich württembergischen Friedrihs-Ordens: dem Kreisamtmann Roesener zu Ur \nspektor der Gotthard- von Noeder zu Altdorf in der Schweiz (aus

des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzog- li<h badishen Oxdens vom Zähr! der Ritter-Fnsignien erster Kla))e anhaltishen Haus-Ordens Albre j er dem Herzoglich sachsen-coburg-gothaischen Hof-Schauspiel- Direktor Friedrich Haase zu Berlin; zweiter Klasse des Ordens: Bank für Handel und Geheimen Regierun gs-

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser und Köni 13. d. M.,, Nachmittags um 5 Uhr, in Baden-Baden den bis- jen Königlih s{<wedisch - norwegischen außerordentlichen ndten und bevollmächtigten Minister am hiesigen Aller- höchsten Hofe, Baron von Bildt, in Audien und aus dessen Händen ein Schreiben Sr. Königs von Schweden und Norwegen entgegenzu- nehmen geruht, dur<h welches der Baron von Bildt von diesem Posten abberufen wird.

Der Kaiserliche Gesandte, Wirkli Rath von Bülow, wohnte dieser Audienz bei.

Unmittelbar von Bildt die Ehre des Empfanges bei Fhrer Majestät der Kaiserin und Königin zu i

en-Ordens dritter St.Annen-Ordens ih russis<hen St.

tex Klasse und der

des Kaiserlich russishen St.Ann

Klasse, des Kaiserlich russischen

zweiter Klasse,

Stanislaus - Ordens zwei

Königlih shwedis<hen goldenen Medaille:

und Fabrikanten Heinrich Melter zu St. Petersburg ;

des Kaiserlich russischen St. Stanislaus-Ordens dritter Klasse: dem Strafanstalts-Direkttor Petra s zu Ratibor;

des Großherrlich türkishen Cheskat-Drdens zweiter Klasse: der Gemahlin des General-Konsuls in Sofia, Legations- Raths Dr. Freiherrn von Thielmann, Cäcilie, gebornen Gräfin Roß, und der Gemahlin des 3. Z- Staatsanwalts 35.

haben am

u empfängen

Kaufmann ajestät des

r zu Arolsen, und

Bahn, Wilhelm e Geheime Legations-

dem Betriebs-

ähringer Löwen und des Herzoglich <ts des Bären: Bekanntmachung.

Die unterseeishen Telegraphen-Verbindungen längs der Westküste Afrikas sind bis Grand Bassam, Porto-novo Gabon weitergeführt worden.

Beförderung von Telegrammen nah den genannten Orten auf dem Wege über Frankreich und

Grand Bassam E Porto-novo (Kotonou) 7 # 25

Oftober 1886. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

zu Konstantinopel wohnhaften preußischen A. Gescher, gebornen Pfeifer; des Großherrlich türkishen Medschidje zweiter Klasse mit dem Stern und des kreuzes des Königlich rumänischen Ordens Se von Rumänien“:

dem Professor der Musik, August Wilhelmj zu Mos- bach-Biebrich; Großherrlich

Medschidje-Ovr herrlich türkishen Dsm

des Komthurkreuzes er Großherzoglich hessishen Philipps- dem Mitglied der Direktion der Jndustrie in Darmstadt und Berlin, Rath Dülberg zu Berlin ; des silbernen Kreuzes desselben Ordens: dem Haushofmeister Fhrer l/ Landgräfin von Hessen, Caspar Mölle des Komthurkreuzes des Großherzoglich me>lenburg-s{<hwerinschen Greifen-Drdens: dem Badekommissar, Kammerherrn von Lepel-Gniß

(Kotonou) und

- Ordens S Die Wortgebühr für die

Offizier-

Cadix beträgt :

nach Gabon .

onialichen Hoheit der Frau 1 Möller zu Fe / Berlin W., den 16.

r zu Frankfurt a. M. ; Medschidje-Ordens türkischen

es Groß-

türkischen Großherrli< rdens dritter Klasse und d Ï anié-Ordens dritterKlasse: dem aus Magdeburg gebürtigen Kaufmann Hermann Henning zu Prangins bei Nym in der Schweiz; des Ritterkreuzes des Königlich portugiesischen Militär-Ordens der Empfängniß Unserer Lieben von Villa-Viçosa und des Offizierkreuzes öóniglih griehischen Erlöser-Ordens: Galle aus Krossen, Ersten Sekretär des elt-Postvereins, zu Bern;

des Nitterkreuzes des Königlich portugiesischen Militär-Ordens der Empfängniß Unserer Lieben Frau von Villa-Vigosa: dem Königlich portugiesishen Konsul Dr. jur. Kön igs- warter zu Hannover; des Sterns zum Großkomthurkreuz des Königlich griechischen Erlöser-Drdens: dem Gouverneur der Prinzen des griechischen Königs- hauses, Dr. Otto Lüders aus Anholt, Regierungsbezirk Münster, jeßt zu Athen ; des Großo}fizierkreuzes des Ordens der Königlich rumänischen Krone: dem Fürstlich Wied'schen Kammer-Direktor Freiherrn von Dungern zu Neuwied; des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Landrath des Kreises Neuwied, von Runk El; des Ritterkreuzes desselben Ordens:

dem Fürstlih Wied'shen Rentmeister Düssel zu Dier- dorf im Kreise Neuwied ;

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : die Geheimen Finanz-Räthe und vort Finanz-Ministerium, Schmidt und Fuisting, ver-Finanz-Räthen, und den bisherigen Dire nau Dr. Rudolf Bouterwek, zum Königlichen Direktor zu ernennen.

des Großherzoglich

des silbernen Verdienstkreuzes herz der Wendischen

me>lenburgishen Haus-Ordens vortragenden Räthe im

dem im Königlihen Marstall zu Berlin angestellten zu Geheimen

Sattelmeister Wenzel;

des Komthurkreuzes des Haus-Ordens der Wachsamke

dem Postrath

internationalei fktor des Gymnasiums zu Bunzlau,

Großherzoglich sächsischen Gymnasial-

it oder vom wetißen

dem Großherzogli sächsishen Konsul Facob Gerfon zu Frankfurt a. M.; des Ritterkreuzes erster Abtheilung desselben Ordens: dem Direktor der Arbeits- und Landarmen-Anstalt der Provinz Sachsen, Hauptmann a. D. Classen zu Zeibz des Ritterkreuzes zweiter Abtheilung desselben Ordens: dem Kunsthändler Fritz Gurlitt zu Berlin;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse raunshweigishen Ordens Heinrihs

dem Bürgermeister Küster zu Benne>enste Nordhausen ;

des Ritterkreuze sahsen-erne

aben die Zusammenberufung der Rheinprovinz zum nah der Stadt Düsseldorf zu geneh- Präsidenten, Wirklichen Geheimen Rath Koblenz zum Königlichen Kommissarius, hall und den Kömglichen iherrn von Solemacher- des Marschalls

Des Königs Majestät h des Provinzial- 7. November d. F. migen, sowie den Ober- Dr. von Bardeleben zu den Fürsten zu Wied zum Mars Schloßhauptmann und Kammerherrn Fre Antweiler zu Wachendorf zum Stellvertreter für diesen Provinzial-Landtag zu ernennen geruht.

Landtages

des Herzogli <s des Löwen:

in im Kreise Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und

Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Gymnasial-Direktor Dr. Bouterwek is die Direk: tion des mit einem Realgymnasium verbundenen Gymnasiuus Burgsteinfurt übertragen worden.

Die Wahl des Oberlehrers am Friedrihs-Realgymnasium Dr. Oscar Ulbrich, zum hen höheren Bürgerschule daselbst ist bestätigt worden.

s erster Klasse des Herzoglich stinischen Haus-Ordens:

dem Ober-Stabsarzt a. D. Dr. Fischer zu Oels; des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Bürgermeister Kallmann zu Oels;

zu Berlin, Rektor der zweiten