1886 / 250 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[30819]

Preußische Voden-Credit-Actien-:Bank.

Verloosungs-UAuzeige. L : Bei der laut $. 27 des Statuts stattgehabten Ausloosung von 4 °/igen unkündbaren

othekfen-Briefeu Serie VIlIx sind verloost worden: dis Litt. pp à 3000 62 69 73 92 125 195 221 246 276 278 279 311 360 436 437 460

501 537 551 665 671 683 719 795 827 876 916 937 982 j i Í Litt. B. à 2000 A 52 85 126 165 166 167 169 170 394 439 452 537 538 659 663 667 668 715 754 765 910 1033 61 106 242 244 252 298 366 367 375 545 9595

352 358 469 482 488 497.

D039

4009 23 69 103 211 267 291 307 347 348

688 713 804 945 2021 22 321 357 469 475 536 545 548 610 653 741 816 842 853 859 876 877 881

596 F000,

Litt. C. à 1000 A 104 366 418 486 487 602 635 651 812 980 1122 200 333 363

388 617 624 648 649 688 805 863 2004 11 145 206 291 528 530 544 548 559 567 790 849 901 905

921 933 955 979 994

938 973 289 294 305 326 369 427 484 502 608 610 663 722 762 860 955 966 967 968 6088 122 123 139 146 209 353 375 516 529 825 906 Litt. D. à 500 4 60 187 279 312 351 357 358 371 492 567 666 843 924 1144 494 447 448 678 860 2020 28 264 265 277 396 633 790 791 828

234 235 569 795 924

3046 58 90 205 230 305 310 536 559 677 858 948 4081 139 183—S87 237

5045 221 7060 75 76 484. 207 213 319 3056 486 534 702 802 946 957

073 990 4291 293 300 348 359 498 499 540 559 567 623 624 625 862 5134 208 310 311 312 316 459 460 687 704 705 773 774 775 931 934 935 936 939 940 &G035 40 46 951 56 93 96 97 125 131

135 145 158 200 316 328 412 499

515 527 550—53 652 653 661 672 675 846 886 973 999.

Litt. E. à 300 M 109 118 121 205 207 229 230 231 265 313 351 398 410 492 528 583 600 623 G3! G41 645 646 695 T5G 763 767 812 889 925 971 1030 67 165 205 206 218 223 224 232 233 304 435 510 626 628 648 704 708 714 846 867 876 894 895 2300 382 3680 821 893 909 912 914 4195

905 302 304 308 318 328 333 432 435 508 617 753 800 905 909 911 372 390 413 420 469 508 633 646 647 668 704 707 / 49 658 659 682 7080 184 185 191 228 229 337 383 645 666 970 979 980

5014 31 63 90 137 162 230 710 740 6004 35 46 541 603 614 621 624 641 8099 189 354 356 399

470 501 614 651 8258 360 374 375 582 589 702 801 982 10009 155 232 291 262 305 422 423 94 730 739 740. Litt. F. à 100 A 4 13 16 17 162 178 179 193 317 388 397 422 794 849 865 0G 019 1174 179 310 312 368 579 586 986 2137 187 204 220 248 301 309 316 324 327 473 627

656 669 672 674 725 726 741 782 864 871 995 [ 4081 384 463 470 489 535 543 548 549 591 592 728 730 5117 118 130 146 148 224 270 355 378 394 402 454 462 477 478

816 819 820 945 946 975 990 991 758 729 764 814 908 968 969

2189 242 243 285 287 306 334 336 425 500

497 T31 854 915 917 926 930 6220 221 447 450 475 993 998 7029 30 73 88 201 291 336 390 398

i (D 540 638 639 759 840 882 zahlung gelangen.

Berlin, den 23. September 1886.

8183 200 232 254 398, wel<he am 1. April 1887 al pari zur Rük- Die ausgeloosten Stücke werdeu schon von jeßt ab an unserer Cafse ein- gelöst, Restanteu-Listeu find an unserer Casse gratis zu haben.

Die Direction.

[35297

‘Dampf- «& Spinnerci-Maschinenfabrik in Chemnizt.

Auf Grund des $. 18 unseres Statuis laden wir unsere Herren Aktionäre hiermit zur 14. ordentlichen Generalversanimlung

auf Freitag, den 12. Noveutber 2. €., Nachmittags #4 Uhr, na<h Hotel

ergebenst ein.

Neichold hierselbst

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnehmen wollen, baben na> $. 19

unseres Statuts ihre Aktien oder Hinterlegungs\cheine der Reichsbank über solche spätestens 3 Tage vor

dem Versammlungstage, diesen nicht mitgerehnet, bei

den Herren Menz, Pekrun & Co. in Dresden, Robert Thode & Co. in Dresden, : der Allgemeinen Dentschen Credit-Austalt in Leipzig, Deutschen Bank in Verlin oder 5 in unserem Geschäftslokale, äusiere Dresdner Straße Nr. 18, hier,

egen einen Schein zu hinterlegen, na

dessen Vorzeigung am Tage der Generalversammlung beim Vor-

tande der Gesellschaft die Aushändigung der Einlaßkarten und Stimmzettel erfolgt. TagcsLorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts,

9) Bericht des Aufsichtsrathes über die Prüfung der äFahbresre<hnung, Bilanz und Gewinn-

vertheilung,

3) Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrathes, 4) Beschlußfassung über Bilanz und Gewinnvertbeilung, 5) Beschlußfassung über Verwendung des Haftpflichtfonds,

Wahl zum Aufsichtsrath.

6) i Der Geschäftsbericht nebst Bilanz liegt vom 28, Oktober a. e.

ab im Geschäftslokale der Ge-

sellschaft zur Einsicht der Herren Aktionäre aus und wird spätestens 8 Tage vor der Generalversammlung an den obengenannten Hinterlcgungsstellen gedruckt zur Verfügung stehen.

Chemnit, ten 19. Ofîtober 1886,

Dampf- & Spinnerei-Maschinenfabrik. Die Direktion.

[35690]

Noseuau-Anulageun-Gesellschaft in Nüruberg. *

Haben.

Soil.

4M S cSFmmobilien-Conto: a, Erwerbungskosten der Nosecnau 120 617

b, Neubauten und Adaptirung . 121 713/62 c. Constituirungsfkosten l 6 36778 Mobilien-Conto : | a, Möbel . 59! Ma S c, Beleuchtungs- u Wasserleitungs- Einrichtung . S d. Gartengeräthe Park-Conto: Arbeitslöhne und Neuanlagen 2c. Cassa-Conto und J. M. Wertheimber unser Guthaben und Baarbestand .

General-Bilanz pr. 31. Dezember 1585.

318 547137

A M S | } Actien-Capital-Conto: | emittirte 800 Stü | Actien à A 200. 248 698 401 Hypotheken-Conto: Stadtmagistrat Nürn- berg 49/a Darlehen Creditoren-(SFonto: Cautionen und Vor- Wie 929 150 Gewinn- und Verlust- Conto: Ucberschuß .

t.

160 000

120 000

| |

44 156 42 19 813 92 9 397137 5 878 63

318 547137

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Posten mit dein Vortrag auf den Hauptbüchern der

Gesellsaft bestätigt die Revisions-Commission. Fr. Rob. Krenkel.

Joseph Bach.

Der Auffichtsrath. Ioh. Faber, Vorsigender.

Noseunau-Aulagen-Gesellschaft in Nürnberg.

Soll.

Gewinn- und Verlust-Conto pr. 31. Dezember 1885.

Haben.

p 614/88 4 131/23

9 13051 9 397/37 |

A An Hypothekenzinsen Unkosten und Zei- tungs8-Annoncen Concertkosten « Saldo

16 273 99

Per Pacht der Nestaurateure . E „_ Actienübers<hreibung und Coursgewinn . Blondin-Vorstellungen und Feuerwerk Abonnementsgelder . O Eiserlôs am 3i. Dezember 1885 .

Vermiethungen

M A 4166/66 114/—

3 885/43 7124/50 8/40 975

16 27399

Die Ucbereinstimmung der vorstehenden Posten mit dem Vortrag auf den Hauptbüchern der

Gesellschaft bestätigt die Revisions-Commission. Fr. Rob. Krenkel.

Joseph Bac.

Der Aufsichtsrath. Ioh. Faber, Vorsitzender.

[35162]

Deutsche Werklzeugmaschinenfabrik

vormals Soudermaun & Stier.

Die geehrten Aktionäre unserer Gesellshafst werden hierdur< zu der Freitag, den 12. November 1886, Mittags 12 Uhr, in Reichold's Hotel bierselbst abzuhaltenden vierzehnten ordentlichen Generalversammlung unter Hinweis auf nachstchende Tagesordnung ein- geladen.

Diejenigen Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht in dicser Generalversammlung ausüben wollen, haben nah $. 27 des Statuts ihce Aktien spätestens am Tage vor der Generalversammlung entweder

bei Herrn M. Schie Nachfolger und

den Herren Quellmalz & Adler in Dresden,

bei den Herren Schirmer & Schli>k in Leipzig, oder bei der unterzeichneten Direktion gegen Empfang- nahme von Depotscheinen niederzulegen, deren Vor-

zeigung zur Theilnahme an der Generalversammlung berehtigt. Geschäftsberichte nebst Bilanz liegen vom 28. Oktober a. c. ab bei vorgedachten Depot- stellen zur Verfügung. Chemnig, den 18. Oktober 1886. Die Direction. A. Bader. Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberichtes und der Bilanz. 2) Bericht des Aufsichtsraths über Prüfung der Jahresre<rung und Bilanz. 5) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinnes. : 4) Antrag auf Ectheilung der Decharge an Vor- stand und Auffichtsrath. E 5) Neuwahl von Aufsichtsrathsmitgliedern. 6) Antrag auf Abänderung von $. 13 des Stakuts. 7) Beschlußfassung über Festseßung eines End- termins für die Aktienkonvertirung.

35780 / E l Ì Die Herren Actionaire der Zuckerfabrik Bahnhof Marienburg werden hierdur< zur Fortseßung

der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung

auf Montag, den 8. November cr.,

Vormittags 10 Uhr, i in das Lokal des Herrn H. de Payrebrune, Marieuburg ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 2 i : 1) Entgegennahme des Berichts der Revisionskommission mit den Erläuterungen des Aufsichtsraths und der Direktion. s 9) Decharge-Ertheilung für das Geschäftsjahr 1884/85. 3) Decharge-Ertheilung für das Geschäftsjahr 1885/86. Die Ausgabe der Stimmkarten S, gemäß $. 17 Abschnitt 111. des Statuts.

Zuckerfabrik Bahnhof Marienburg.

H. Zimmermann. G. Tornier. D. Martens.

[35715]

Actien - Brauerei Neustadt - Magdeburg. Die Herren Actionaire werden hierdur< zu der im oberen Saale

des „Baiershen Hofes‘, Berlinerstraße 14,

Sechszehuten

ordentlichen Generalversammlung

am Dounerstag, deu 25. November a. e., Namittags 4 Uhr, eingeladen. Tagesordnung : : 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, Genehmigung der Jahresre<hnung und Bilanz, sowie der Gewinnvertheilung. 9) Ertheilung der Entlastung. 3) Berichtigung eines Druckfehlers im $. 40 des Statuts. 4) Neuwahl des Aufsichtsraths. (Die ausscheidenden Herren sind wieder wählbar.) : Diejenigen Actionaire, welche an obiger Versammlung theilnehmen wollen, haben ihre Actien

bis spätestens Montag, den 22. November a. €., Abends 6 Uhr, in unserem Hauptcomtoir, Neue Neustadt, Br. Weg 127, oder in unserem Zweigcomtoir in Magdeburg, Berlinerstraße 14, zu hinterlegen und dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. Magdeburg, den 23. Oftober 1886.

Actien - Brauerei Ueustadt- Magdeburg. t Dn e

bier stattfindenden,

[85698] WVekanuntmachunug, die Leipziger Krauken-, Fuvaliden- und Lebensversicherungs- Gesellschast „Gegenseitigkeil-“ beirefend.

Nach stattgehabter Neuwahl besieht gegenwärtig der Ausschuß aus Herrn Schuldirector Dr. phil, Selm, Herrn Privatmann Riebrich, Hecrn Mechanikus Hanser, Herrn Kaufmann Vürkner, Herrn Redacteur Laue Herrn Scneidermeisler Dietze, Herrn Schlosser-Obermeister Thiele, Herrn Dr. phil. Jeepz das Directoriuin aus errn Professor Dr. Carl Friedri Heym, als Vorsißendem, A Stadtrath Fricdrih Theodor Winter, als Stellvertreter des Vorsißenden, deren Stadtrath Ferdinand Louis Seyfserth, Kaufmann,

errn Secretair Herzog, als Borsißzendem, errn Stadtrath Pr. jur. Günther , als Stellvertreter desselben, Herrn Oberlehrer Reuther, Herrn Localrihter Wörmcte, errn Maurermeister Uhlmaun, errn Dr. phil. Wolf, errn Oberlehrer Trebe,

errn Dr. med. Carl Georg Reinhard,

errn Universitäts-Quästor Karl August Veer,

errn Director Friedri<h Wilhelm Zelle,

i Dr. med. Hermann Theodor Kretschmar, i was hiermit zur Kenntniß der Betreffenden gebraht wird, unter Bezugnahme auf die Bestimmungen von 8, 23 der Statuten. : Leipzig, den 21. Oktober 1886. : Das Directorium der Leipziger Kranken-, Juvaliden- und Lebeusversicherungs : Gesellschaft „Gegenseitigkeit“.

Crefelder Stadttheater Aktiengesellschaft. Vilauz-Conto pro 1885/1886. E

[35694]

Activa. P assiva. Aktienkapital 1600 Aktien à 300 M emittirt per 1. Mai 1886 837 Aktien M. 251 109,— und zwar voll eingezahlt 836 Allien mit.» 260/800/= 10 °/9 do. auf 1 Aktie 0 Hypotheken incl. Zinsen bis 30. April G D 93 7187! Gewinn- und Verlust-Conto . . .j___ 269180} 1 Creditor A 89 1699

433 718 6 133 (186

Gewinn- und Verlust-Couto.

Debet. 4 0 Credit. Unkosten-Conto . E 3 998/90} Miethen-Conto . Zinsen-Conto 2 340/28} Saldo zum Vortrag .

6 339/18

Kassenbestand Debitoren : E : a. Guthaben beim Banquier 641 621,71. b, Miethen, berechnet per 1. Mai a. c. . y 49%ige Consols . S Immobilien, eins<l. Stempelkosten und Akt N

M 480 000,—.

42176 26 63 000 |

309 493 86

954,90,

250 830

M S ; 3 647 38 E L) 6 339,18

Krefeld, den 1. Mai 1886. Crefelder Stadttheater Aktiengesellschaft zu Crefeld. Der Vorstand. e A. Fusban. C. Königs. : Vorstehende Bilanz geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Krefeld, den 13. September 1886. j Gerhard Schrörs. Grnst Zillessen.

39695 [ ] Jn Gemäßheit der $8. 16 und 24 unseres Statuts wird hiermit zur öffentlihßen Kenntniß ge- bra<ht, daß die bisherigen Mitglieder unseres Aufsichtsraths, welche sämmtli statutenmäßig nah Ablauf des ersten Rechnungsjahres auszuscheiden hatten, in der Generalversammlung vom 16. Oktober curr. wieder- gewählt und daß die Herren Rechtsanwalt Dr. Busch und Notar Hundt neugewählt worden sind, so daß nunmehr der Aufsichtsrath unserer Gesellshaft aus den Herren: ; Gustav Scheibler, Seen (Fugen Westermann, stellvertretenden Vorsißenden, Dr, meld. Beyer, Dr. jur. Bus<, Moriß de Greiff, Notar Hundt, Carl Kramer, Alfred Molenaar, Dr. med. Obertüschen, Gustav Pelzer, A. Gerhard Schroers, Moriß Seyffardt und Ernst Zillessen

besteht,

5 daß ferner die statutenmäßig aus dem Vorstande ausgeschiedenen Mitglieder Albert Fusban und Cârl Pee ebenfalls wieder gewählt worden sind, so daß gegenwärtig der Vorstand unserer Gesellf chaft aus den Herren: Albert Fnsban, Vorsißenden, Heinrich Kauert, stellvertretenden Vorsitzenden, Albert Oetker, Rechtéanwalt Dr. Kober und Carl Königs

Krefeld, den 20. Oktober 1886. Crefelder Stadttheater, Actiengesellschaft zu Crefeld. Der Vorstand. A. Fusban. H. Kauert.

von Randow,

besteht.

; Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußishen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 23. Oktober

1886,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher au die im $8. 6 des Geseßes über den Markeuschutz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre<t an Musteru und vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetz, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntma ungen veröffentliht werden, ersheint au< in einem je O Blatt n dem Titel B A

Central-Handels-Register für das Deutsche Reith. (x. 250)

i Das Central - Handels - Register für das Deutsbe Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin au< dur< die Königlihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlih Preußishen Staats-

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das Abonnement beträgt 1 4 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 -.

Bestimmt der Vertrag einer offenen Handels- gesellschaft, daß nah Ableben eines der Gesell- {chafter die Gesellschaft mit den Erben des Ver- storbenen fortbestehen solle, so werden, nah einem Urtheil des Reic<hs8gerihts, I. Civilsenats, vom 17. Februar / 31. März d. I., die Erben des ver- storbenen Gesellschafters, wenn sie nicht innerhalb der Ueberleagungsfrist der Erbschaft in der gesetzlich be- stimmten Weise überhaupt entsagen, ohne Weiteres von Geseßeswegen Gesellschafter der Handelsgesell- schast, und jeder dieser neuen Gefellshafter haftet gleih den übrigen Gesellschaftern für alle Verbind- lichkeiten der Gesellschaft folidaris< und mit scinem ganzen Vermögen. Von dieser Solidarbaft wird der Erbe dadurch nit befreit, daß er die Erbschaft mit der Nechtswohlthat des Inventars angetreten hat. Der Gutsbesitzer St. war bis zu seinem Tode Gesellschafter der offenen Handelsgesellschaft H. u. Co. Im Gesellschaftsvertrage war bestimmt: „Diescr Gesellschafiêvertrag soll au auf die Erben der Ge- fellilhaftsmitglieder übergehen und für fie bindend sein.“ St. starb im Jahre 1875 ohne Hinterlassung eines Testaments. Seine Erben, die Wittwe St. und ihre beiden Töchter, traten die Erbschaft mit der Rechtéswohlthat des Inventars an, und die Erbschaft blieb ungetheilt. Diese Erben, welche von den übrigen Gesellschaftern seit dem Tode des Erblaffers als Mitgefellschafter, obgleich sie als fol<he in das Handelsregister ni<ht eingetragen waren, erachtet wurden, strengten einige Jahre später gegen die Han- delsgesellschaft H. u. Co. einen Prozeß auf Anerken- nung an, daß die Beklagte sih das Ausscheiden der Kläger aus der beklagtishen Gesellschaft mit dem 1. Inli 1879 gefallen zu lassen habe, und erftritten im Dezember 1879 ein obsiegendes Urtheil, welhes re<tékräftig wurde. Die Anmeldung dieses Ausscheidens aus der Gefells<haft zum Handelsregister wurde aber unterlassen, und im Mai 1880 wurde über das Vermögen der Handelsgesellschaft Konkurs eröffnet. Die Masse reichte kaum zur Tilgung der bevorre<htigten For- derungen hin, und eine Konkursgläubigerin Frau D. klagte ihre Forderung von 5000 # ein gegen die VNittwe St. und deren beiden Töchter, als Mit- gesellshafterinnen der - Firma H. u. Co, mit de:n Antrage, die Beklagten solidaris< zur Zahlung der Schuldsumme zu verurtheilen. Die Beklagten erboben dagegen unter Anderem den Ein- wand, daß sie nicht als Gesellschafter der Firma H. u, Co. in das Handelsregister eingetragen seien, und daß es an jedem von 1hnen vollzogenen Rechts- alt mangele, durd wel<hen sie kundgethan hätten, persönli<h Gesellschafter in der offenen Handelsgesellshaft sein zu wollen. Jn beiden Instanzen wurden die Beklagten zur Zahlung solidaris< verurtheilt, und die von diesen eingelegte Mevision wurde vom Reichsgericht zurückgewiesen, indem es in der sehr eingehenden Begründung unter Anderem ausführte: „Aus der Fassung der den Normen von der offenen Handels8- gesellschaft eingereihten Bestimmung der vier Worte am Anfange und der Worte unter Ziffer 2 des Art. 123 des Allg. D. H.-G.-B.: „„Die Gesell- haft wird aufgelöst . . 2) dur< den Tod eines der Gesellschafter, wenn nicht der Vertrag bestimmt, daß die Gesellschaft mit den Erben des Verstorbenen fortbestehen foll““ folgt: A. Diese Gesetzes- bestimmung fett zu ihrer Anwendung voraus 1) einen Vertrag über die Begründung einer offenen Handels8- gesellsiaft, in welchem bestimmt ist, daß das Bestehen dieser offenen Handelsgesellschaft nicht geknüpft sein folle an die Koeristenz des Lebens der Kontrahenten; daß vielmehr diese offene Handelsgesellshaft im Falle des Todes (je nah ‘dem Inhalt der Abrede) eines oder mehrerer oder aller ursprünglihen Gesellschafter fortbestehen solle mit den Erben des oder der ver- storbenen Gesellschafter. 2) Die Beerbung des- jenigen Gesell\hafters oder derjenigen Gesellschafter, deren Tod bei jener Vertragsbestimmung in das Auge gefaßt ist, wobei in denjenigen Rechtsgebieten, in welchen die Erbschaft mit dem Tode des Erb- lassers auh ohne Wissen und Willen der Erben er- worben wird, indessen der Erbe innerhalb der Ueber- legungéfrist der Erbschaft in der geseßlih bestimmten Weise entsagen kann, worauf die Erbschaft als dem Entsagenden nicht erworben gilt, sinngemäß nur der als Erbe des verstorbenen Gesellschafters gilt, welcher niht der Erbshaft in gültiger Weise entsagt hat. B. Das Gesetz kaüpft an die Vorausfeßzung unter A die Folge, daß die offene Handelsgesellschaft durch den bei jener Vorausseßung in das Auge gefaßten

Q

Yod nicht aufgelöst werde, soudern fortbestehe und

„war mit den Erben des Verstorbenen, welche von

Gesezeswegen Gesellschafter der offenen Gesellschaft werden. Eine ofene Handelsgesell\<haft kann aber nah den (bei der Norm des Art. 123 Nr. 2 als zuglei maßgebend gewollten) sonstigen Normet des Allg, D. H.-G.-B,, insonderheit nah der Nórm der Art. 85 und 112, nur fo bestehen, daß jede Person, elde Gesellschafter ist, für alle Verbindlichkeiten er Gesellschaft solidarish und mit ihrem ganzen ermögen haftet.“

Zeitschrift für Bürsten-, Pinsel- und pammfabrikation. (Leipzig, Paul Ludwig.) I. Jahrg. Nr. 2. Inhalt: Die V. Hauptver- Pinung deutscher Arbeitgeber der Bürsten- und Ansel-Jndustrie. Die Konkurrenz. (Schluß.) Vermischtes. Gerichtliche Entscheidungen. Sub- wissionsfkalender. Kleine Handelszeitung. Han- e Svericht. Frage- und Antwortkasten. Redak- A e, Annoncen. Bezugsquellen-

Pharmaceutishe Centralhalle für Deutschland. (Dr. Hermann Hager und Dr. Ewald Geißler, Berlin.) Nr. 42. Inhalt: Chemie und Pharmacie: Arbeiten in der Engel-Apotheke zu Leip- zig. Unterscheidung des depurirten Guajakharzes vom nativen. Die Vorträge in der Sektion Pharmacie der Naturforscher-Versammlung zu Ber- lin. Ueber Pfefferprüfung. Ueber Darstellung des Pfefferminzöls. Ueber ein falsches Pfeffer- minzôl. Untersuchungen über einige zu mikroffo- pishen Zwe>ken. verwandt? Harze. Ueber die Ein- wirkung der Oele auf Metalle. Miscellen: Aqua Ferri nuarvina. Braufelimonade-Pastillen. Zur Behandlung gequetshter Wunden. Wirkung der Pikrinsäure auf Terpentinöl. Versilberung auf faltem Wege. Vulkanisirte Helfaser. Offene Correspondenz. Anzeigen.

Inhalt: Die Lederzollfrage. Wie soll der Gerber bei der Uebernahme grüner Häute verfahren ? Ueber die Verwendung und den Werth der Ex- trakte in der Gerberei. —- Die Lederindustrie in Württemberg. Aus dem Jahresbericht pro 1885 der Handelskammer für den Kreis Siegen. Patent- Anmeldungen. Allerlei Beachtenswerthes. Lite- raris<es. Konkurszeitung. Vom belgischen Markte. Die Fabrikation des Leder-, Knochen- und Fishleims. Waarenverkehr zwischen dem deutschen Zollgebiet und Spanien in den Jahren 1380—1884,

Das Deursche Wollen-Gewerbe, (Grün-

berg i. Schl.) Nr. 84. Inhalt: Die Lage des Tuchmarktes. Elektrische Beleuchtung in Fabriken und Feuerversicherungsprämie. Das Projett einer deutsh-übersecis<hen Bank. Deutsches Attentat auf Frankreich. Das Färbereisystemm Obermaier. Deutsche und ausländ. Patente. Blauholz- Extraktion. Grün auf halbwollene Waaren. Frage Nr. 98. Berufsgenofsenschafts- Zeitung. Marktberichte. Inserate. Der deuts<he Bauunternehmer. {Frank- furt a. M.) Nr. 84. Inhalt: Die Neubauten der Bremer Lagerhausgesell schaft. T1. Diverses. Bescheide und Beschlüsse des Reichs-Versicherungs- amts. Patent-Liste. Vom Büchertis.

Handels - Register.

die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leivzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die letzteren monatlich. Bergen a. R. Befanntmachung. [35635] Zufolge Verfügung vom 14. Oktober 1886, ist die dem Handlungsgehülfen Carl Joachim Range in Breege von scinem Vater, dem Kausmann J. Range in Breege ertheilte, unter Nr 6 in unserem Pro- S eingetragene Prokura, am heutigen Tage gelöscht. Bergeu a. N., den 15. Oktober 1886. Königliches Amtsgericht. I. Bergen a. R. Beftanntmachunug. [35636] Zufolge Verfügung vom 14. Oktober 1886 ift in unserem Firmenregister unter Nr. 208 die Firma J. Nange““ in Vreege Inhaber: Kaufmann Albert Harder in Breege am beutigen Tage eingetragen. Bergen a. R., den 15. Oktober 18386. Königliches Amtsgericht. I].

Bergen a. R. SBefanntmahung. [25637] Zufolge Verfügung vom 14, Oktober 1886 ift in unserem Firmenregister die unter Nr. 53 einge- tragene Firma : „„J+ Range“ in BVreege, íFnhaber: Kaufmann Iohann Heinrich Jacob Range in Breege, am heutigen Tage gelöscht. Bergen a. R., den 15. Dktober 1886. Königliches Amtsgericht. II. Berlin. Handelsregifter [35835] des Königliczen Amtsgerichts k. zu Verlin. Zufolge Verfügung vom 21. Oktober 1886 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 4702, woselbst die aufgelöste Handelsgesellschaft in Firma: Gebr. Lilie

vermerkt steht, eingetragen: Die Eigenschaft des Eduard Lilie als alleini- gen Liquidators ist erloschen.

Sn unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 9398, woselbst die hiefige HandelsgeseUshaft in Firma: Werner Lange «& Ehrenberg Ingenieure

vermerkt steht, eingetragen : Die Handelsgesellschaft ist dur< Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Ingenieur Werner Lange zu Berlin ist zum alleinigen Liquidator ernannt.

Fn unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 9774, woselbst die hiefige Handelsgesellschaft in Firma : L. Silberstein & Saling vermerkt steht, eingetragen : ; Die Gesellschaft ist dur< Uebercinkunft der Betheiligten aufgelöst.

Der Kaufmann Lippmann Leopold Silberstein zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter un- veränderter Firma fort.

Vergleiche Nr. 17 280 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 17280 die Firma:

Î L. Silberstein «& Saling mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Lippmann Leopold Silberstein zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 170, woselbst die hiesige Handlung in Firma: Eduard Lehmann vermerkt \teht, eingetragen :

Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenre<te durch Vertrag auf die Kaufleute Wolff Lipp- mann und Ferdinand Friedrich Wilhelm Woif- gramm, Beide zu Berlin, übergegangen.

__Die Firma if na< Nr. 10 181 des Gefell- \chaftsregisters übertragen. Demnächst ift in unser Gefellslhaftsregister unter Nr. 10 181 die ofene Handelsgesellschaft in Firma : : Eduard Lehmann mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden.

Die Gesellschafter der Firma:

Richau & Kuhagen am 1. Mai 1886 begründeten offenen Handels8- gesellschaft (Geschäftslokal: Ackerstraße Nr. 60) find der Butterhändler Franz Hermann Richau und der Kaufmann Carl Ludwig Otto Kuhagen, Beide zu Berlin. Dies ift unter Nr. 10179 des Gescllschaftsrezisters eingetragen worden,

hierselb unter der

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma : x G. W. Voigt & Franz

am 22, Juli 1886 begründeten offenen Handels- gesellschaft (Geschäftslokal : Klosterstraße Nr. 953) find der Kaufmann Gustav Wilhelm August Voigt und der Kaufmann Friedri<h Hermann Rudolph Franz, Beide zu Berlin.

Dies ift unter Nr. 10 189 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Site zu Berlin unter Nr. 17281 die Firma : A. J. Berthold (Geschäftslokal: Stralfunderstraße Nr. 52) und als deren Inhaberin die Frau Auna Josephine Berthold, geborene Menge, zu Berlin eingetragen worden.

Gelöscht ist: Firmenregister Nr. 16 520 die Firma: Deutsche Veriagsanstalt Carl Wedekind. Berlin, den 21. Oktober 1886. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 56 1. Mila. Berlin. VBekanutmachuug. [35638] In unser Gesellschaftsregister ijt unter ÎIèr. 105, woselbst die Coepeni>ker Tapeten - Fabrik Actien-Gesellschaft verzeichnet steht, in Spalte 4 Folgendes etngetragen worden : i Der Kaufmann Carl Buß zu Koepeni> ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Verlin, den 19. Oktober 1886. Königliches Amtsgericht I1., Abtheilung VIII.

Handelsrichterliche [35639] S VBekauutmachung. Nachstehender Vermerk : : Fol. 378, ,eC. Michelmann & Co. in Vernburg““. Die Erben des verstorbenen Gutsbesigers Friedri Dankwort zu Bernburg sind am 9, August 1856 aus der offenen Handelsgesell- _ schaft C. Michelmann & Co. ausgeschieden. ist laut Verfügung vom heutigen Lage in das hiesige Handelsregister eingetragen worden. Vernburg, den 15. Oktober 1886. Herzoglich Anbaltisches Amtsgericht. v. Brunn.

Handelsrichterliche E Bekauntmachung. A Fol. 783 des biesigen Handeleregisters ist die Firma:

Bernburg.

Bernburg. [35640]

Herm. Keitel in Plötzkau“ und als deren Inhaber der Kaufmaun Hermann Keitel in Plößkau auf Verfügung von heute ein- getragen worden. Vernburg, den 18. Oktober 1886. Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. v. Brunn.

Buer îÎ. W. Handelsregister [35700] des Königlichen Amtsgerichts zu Buer i. W. _ In unser Firmenregister ist unter Nr. 16 die Firma HSeiurich Berghorn jun. zu Horft und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich Berg- horn junior zu Horst am 11. Oktober 1886 cin- getragen. Handelsrichterliche [35641] Vekaguntmachutg. s

Auf Pol. 781 des hiesigen Handelsregisters ist heute die Firma Hermine Hanke in Dessau und als deren alleinige Inhaberin die verehelichte Frau

Dessanu.

Hermine Hanke, geb. Schroedter, hierselb eingetra- gen worden.

Deffau, den 12, Oktober 13836. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. F. Meyer. Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Auf Pol. 782 des hiesigen Handelsregisters ift heute die Firma W. Loe in Dessau und als deren alleinige Inhaberin die verehel. Frau Wil- helmine Locke, geb. Pannicke hierselbit, eingetragen worden.

Deffau, den 14, Oktober 1886.

Herzoglich Anhalt. Amtsgericht. F. Meyer. BDonauecschingen. Beschluß. [35643]

Nr. 12840. Unterm Heutigen wurde zu O, 3. 99 des Firmenregisters eingetragen :

Die Firma „Ludwig Käfer hier“ wird von der Wittwe des seitherigen JInbabers, Marie, geb. Tritschler, von bier, weiteraeführt.

Donaueschingen, 19. Oftober 1886.

Großherzogli&es Aumtsegericht. (Unters<rift.) Eilenburg. Sefanntmachung. [35701]

In unfer Gesellschaftsregister is bei der unter Nr 13 vermerkten Eileuburger Kattun-Manu- faktur-Aktien-Gesellschaft folaeades eingetragen:

In der vierzehnten ordentlihen General- versammlung vom 27, September 1886 sind die statutenmäßig ausscheidenden zwei Mit- glieder des Aufsichtsrathes

der Direktor Oskar Krug zu Halle a. S. und

der Major außer Dienst Degenkolbe zu Halle t D wiedergewählt.

Ferner find in der Sihung des Aufsichts- rathes von demselben Tage

der Banquier Emil Ste>ner zu Halle a. S.

zum Vorsitzenden des Aufsichisrathes und der Dr. med. Adalbert Jahn zu Warmbrunn zum stellvertretenden Vorsitzenden des Auf- sichtsrathes j wiedergewählt. Eilenburg, den 14. Oktoker 1386. Königliches Amtsgericht.

Dessanu. [35642]

Elberfeld. BVefanntmachung. [35702]

In unser Gesellschaftsregister unter Nr. 2197 ift heute eingetragen worden die ofene Handelsgesell- schaft in Firma Joseph Pefch Söhne mit dem Site zu Elberfeld und als deren Gesellschafter die Handel8gärtner Robert Pesch und Hermann Joseph Pesch, Beide zu Elberfeld wohnend.

Die Gesellschaft hat am 1. August 1886 begonnen.

Elberfeld, den 19. Oktober 18356.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Elberfeld. Vefanntmachuug. [35703] s In unser Prokurenregister unter Nr. 1471 ift heute eingetragen worden die Seitens der Firma A. Eduard Müller zu Elberfeld dem Commis Gottlieb Keitel daselbst ertheilte Prokura. Elberfeld, den 20. Oktober 1886, Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[35645] Emden. Die Fol. 519 biefigen Handelsregisters eingetragene hiesige Firma S E. Nangenier ist erloschen. Emp>öDen, 18. Oktober 1886, Königliches Amtsgericht. TIL. Thomsen. Ettlingen. Sandel8registercintrag. [35646] M Ol U D B, Ses Firmenregisters, Firma Karolina Pódeswa in Malsch, wurde beute eingetragen: „Die Firma ift erloschen." Ettlingen, 20. Oktober 1886. Gr. Amtsgericht. Ribstein. Forst. Vekanutmachung. [35647] In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 233 die Firma C. Siedschlag vermerkt steht, ist zu- folge Verfügung vom 19. Oktober 1886 heut Fol- gendes eingetragen worden : Das Handelsgeschäft ist dur Erbgang auf die verwittwete Tuchappreteur und Fabrikbesißer Siedschlag, Marie, geborene Peschel, zu Forst übergegangen, welche dasselbe unter unveränderter Firma fortsezt. Vergleihe Nr. 378 des Firmenregisters. : Demnächst ist unter Nr. 378 unseres Firmen- registers die Firma: C. Siedschlag mit dem Orte der Niederlassung : Forst i. L. und als deren Inhaber: die verwittwete Tuchappreteur und Fabrikbesißer Siedshlag, Marie, geborene Peschel, zu Forft zufolge Verfügung vom 19. Oktober 1886 heut ein- getragen worden. Forst, den 19. Oktober 1886. Königliches Amtsgericht. Fraustadt. “Bekanntmachung. [35648] In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 17 eingetragenen Firma : i Zu>erfabrik Fraustadt Folgendes eingetragen worden: