1886 / 252 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zum Deutschen Reichs-Anzeiger

Berlin, Dienstag,

Erste Beilage

Zusammenstellung der Betriebs-Ergebuisse Deutscher Eisenbahnen | T L T E E

13. 14.

2)

Demnach betrug die Einnahme im Monat September aus sämmtlichen

E E 1 En 11.

Fn der Zeit vom Beginn des Etatsjahres betrug die Verkehrs-Einnahme

Monat September betrug die Verkehrs-Einnahme

É Mm Hierzu Theater-Anzeîi

Aubteka, . Theater-Anzeigen. l A a E

0A * Familien-Nachrichten. st “! der Börsen-Beilage.

änge E

Ende des

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. 4. Verloosung, Kraftleserklärung, Zinszahlung u. \. w. von

M 292, Berlin, Dienstag, den 26. Oktober 1886. L Steckbriefe und Untersuhungs-Sachen. t l ° d 0 . Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<. Beffentlicher Anzeiger. öffentli<hen Papieren. Î g

0 0 P 119 B Zweite cilage 2, Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. 3. Berufs-Genofsenf 3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. j R aus dem aus dem Ste>briefe und Untersuchungs Santa [27052] A [36218] Personen- und Steckbrief. Der beurlaubte Reservist Johann Heinri<h Maßtke,

Bezeichnung _____ samen aus

Etats- zusammen Ausfertigung.

\fonstigen

der zusammen

Jahr | Monats

Eisenbahnen. September

km

Personen- und Gepäckverkehr_

auf 1 km

t.

Üüber- haupt

t.

| über- haupt 1

Güterverfehr

auf km

M.

ha

über- | | j

auf upt

1 km

Quellen

M

M.

Einnahmequellen

über-

haupt- 1 km |

_Gepäcverkeh

über- | haupt

Á. |

aut i

M.

E A

au

[M

f

Güterverkehr

über- haupt ÁM.

auf

| M

1 km

A. Hauptbahnen

1

l

136342] fbri

Gegen den unten beschriebenen Kaufmann Eugen Hugo Wolff, welcher flüchtig ist, ist die Unter- suhungshaft wegen wiederholter Unterschlagung in den Akten V. R. 11. 632. 86 verhängt.

Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Untersuhungsgefängniß zu Alt-Moabit 11/12 abzuliefern.

Berlin, den 22, Oktober 1886.

Maler, zuleßt in Wormlage, im Kreise Kalau, auf- bältlich, ist beschuldigt, ohne Erlaubniß ausgewandert zu sein Uebertretung gegen $. 369 Nr. 3 des Reichs - Strafgeseßbuches. Derselbe wird auf den 29. Dezember 1886, Mittags 12 Uhr, vor das Königliche Schöffengericht hierselbst zur Haupt- verhandlung geladen. Bei unents{huldigtem Aus- bleiben desselben wird zur Hauptverhandlung ge- {ritten und der Beschuldigte auf Grund der nach

Auë\sc{lußurtheilen gestellt.

gebots verfügt und Aufgebotstermin auf

im dieêgerichtlihen Sitzungssaale anberaumt.

Gemäß Art. 123 des Ausf.-Ges. zur C.

i REENO Ee Nachgenannte Grundbesißer baben hinsi bypothekaris< versicherten Forderungen Anträge auf Einleitung des Aufgebotsverfahrens und Erlassung von

1li<h der dort bezei<hneten, auf ihrem Grundbesitze

Durch Bes&hlüsse vom 20. l. M. wurden diese Anträge für zulässig erklärt, Erlassung des Auf-

Samstag, den 14. Mai 1887, Vormittags 9 Uhr,

-P.-O.

ergeht hiemit an Diejenigen, wel<he auf die

Der Untersuchungsrichter bei dem A Landgerichte T. O E,

Beschreibung : Alter 28 Jahre, geb. 29. Juli 1858 19 269 700! 14 592 zu Königshütte, Größe 1,59 m, Statur kräftig, 133 800|— 172 Haare \{<roarz, Stira gewölbt, Bart Schnurrbart, 326 462 700| 15 283 Augenbrauen s{warz, Augen braun, Nase stark, 6 354728|4+ 83 Mund gewöhnli, Zähne vollständig, Kinn fpiß,

15 021 1855| 9779 Gesichtsfarbe blaß, Sprache deuts.

‘469 201+ 305 E R R A

512 249 2915 23 243|4- 132

(einschließli der zugehörigen Bahn- stre>en untergeordneter Bedeutung). J. Staatsbahnen und sonstige | | | vom Staate me E M | | | | | uung verwaltete Vahnen., l i E | i a. mit dem Etatsjahr vom 1. April : 1 197 000 219 000] 3 673 000| 2 77S 13 2a t Bay M Reichs-Cisenb. in Elsaß-Lothringen _ ‘64 000 H 000 - 1 v0 000 1 1 E 500 4 L 7 43H 36: 9 546 62659 261 197| 27 222 775 464 1042: o! Preußische Staats-Eisenbahnen . 17 4 E _2 160 175|4- 57 137/— 30 Ph 3632 393 + 2 Gisd gegen +710 4 205 061| 2997 196 1961 9145 261, 5954 L 1 830|+ 284 674+ 185 + 400483|+ 28

S. 472 der Reichs -Strafvrozeßordnung von dem Königlichen Landwehr-Bezirkskommando 2 zu Berlin ausgestellten Bescheinigung vom 7. August 1886 verurtheilt werden. Kalau, den 25. August 1886. Königliches Amtsgericht.

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

36222] 6 Toi

(362 Swangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstre>kung foll das im

Grundbu<he von Müncheberg Band 111 Blatt

Nr. 102 auf den Namen des Aufsehers Friedrich

bezeichneten Forderungen ein Recht zu haben glauben, die Aufforderung, dies innerhalb 6 Monaten oder spätestens im Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls die Forderungen für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelö\{<t würden.

Belastete Grund- stücke und Steuer- gemeinden.

Namen O (Grundbesiter.

3 454 000 + 21 000+ 56 714 571| 2 649 7 312¡— 23 1 817 4 1084

497 \+ N+

+ +- _—

2 257 000 1 707 43 000|— 43 39 279208| 183 493 183|— 47 1718078| 1118) + 218 018/+ 141 47953) 273 \+ e 19

Zeit der Einträge.

L Bezeichnung der Forderungen und der buhs- mäßigen Gläubiger.

1886/87 1885/86 1886/87 1885/86 |+ 1886/87 1885/86 I+ 1886/87 gegen [1885/86 1:

1) 1 322,37 M A 2)21518,90| 310/12 1536,10 01+ 175,73

01+

Hypothecken- buchsfolien.

Nr.

68 718|—- 945 7633|

7 697+ 15 594 512

[36158] Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Krankenwärter Bartholome Oertli, am 16. Juni 1850 in Stein, Canton Appenzell in der Schweiz, geboren, welcher

Christian und Bertha Pöll, Meytger- meisters - Gheleute in Amberg, H.

Pl. Nr. 578

Amberg Amberg.

Spitalviertel Bd. 11.

90

L

23. August

75 Fl. Muttergut für Sofia 1853.

Teuffel, Goldarbeiterstochter in Amberg, laut Weisung vom 2, August 1853.

P 11 5 i S - Fi b. . | ry A Pnttadlecande Siaats a 64 826| 6238) 93508, 532 206 400) _LOLO 39 317 1064+ 5 820+ 38 15 546+ VO

4|Oberhessishe Eisenbahnen a | 974 589] 5 961 514| 2 666 33 088 700| 14 798

27

48 683 212 21 772

b. mit dem Etatsjahr v. 1. Januar : Sähhsishe Staats-Cisenbahnen . gegen Badische Staats-Eisenbahnen gegen 7|Main-Neckar-Eisenbahn ; gegen

eigene Stre>en gegen s. Wilhelmshaven- Oldenburger Eisenbahn

a.

Oldenburg. Staats- Eisenbahnen

1886 2 236,06 1889 1886 1889 1886 1885 1886 1889

) A 7) 1 319,09 + 0

94,50 A

)

+

317,45 20,30

52,37 + 0

1386 1885

13,94|+

0+

—-

2117 175 167 656 1 469 983 3 381 257 890 5 899 122 898 17 880

28 907 8 154

9 750)

D 953 870!

249 720)

3 1 E E 180 416|

| 34 639| 1

6 86 545 5 -

8 779|+ 92+ 384 40

2 670/+ 91

1596 49 1481

176 787+ 134|+

2 642

D68

661

14 678+ 303 314

2 543

20 2 596 |—+ 137 5 371 154 959 127

1213 109

48

16 544|+

237 407] 3 5 683 31 680 8 848|—- 17 693 739

977

Zl

31

il

64 567+ 12|+

661 260

| | |

| 64 823|

54 7

4+ 174 485 + 133|+ 539 290 5 706

5 830+ 61+ 321 007| 1011 18,999 133

104

9774) 10114115 1 970 390

1 022 116]

1238

274 832+ 478 2%1|+

20

11 082+

3

63; 220

1 246518 4707 4 895|—

3220

3621+ 891 118

+

94

1901 472! 1490 161

761 250

129 906 + 20 119 459 1 4 22 896

O

e 408 15 048 379| 11 408

486 418|— 358 95 162 494| 19076 608 167+ 451 3 871 862| 40 972 108 377 1 147 9512277| 7914 99 833|— 464

——

-—

92 121 265 694 244

513996 9814 O 361 265 834| 14810

107

gegen

Summe A. 1. 1856/87 bezw. gegen 1885/86 bezw.

37. Privatbahuen uter Staats- verwaltung. i a. mit dem Etatsjahr v. 1. April : Berlin-Dresdener Eisenbahn. gegen b. mit dem Etatsjahr v, 1. Januar: Bittau-Reichenberger Eisenbahn

1886/87 1885/86

28 DT2,0

4+ 352,48

1856 1889

183,40 0

1886

1889

M

23 742 9590| -++ 991 639

E

| |

120 964 ) l

21 844 3 323|+

19 290 634]

201 121

| 32 462) +

213-518 /—

+ 2024+ 111

1 952+

1732/7: 26

1 097

1 220 73

+

54 306;

9 041 5 275|+ 198

3 939 571

«

360 060

76 E

+

23 53 DT2 (9D 418 061

348 920 1 903 994 24 868 + 136

59 598 2 240 5 273|+ 198

2 689

. 115 7TU 623] 14 )

a L Ó / | b. 28 947 651) +

o 791 952|

4 830 759 217+ 115

| 4488 74 856+ 420 167685 6302 11 9934 451

65

t

+

1472 8392| 6

166 486 + 305 598| 11 11 160+ 6

6 713 3824 90 80 743 841 20088

4+ 34603|— 169

1964 304 10710 941 342+ 1 315

392 907 473 283| 17 786 93 1534 870 T0 1070

484 419 392

gegen Summe A. 11. 1886/87 bezw. gegen 1885/86 bezw. 159. Privatbahnen uuter Privatverwaltang. a. mit dem Ctatsjahr v. 1. April : Unterelbeshe Eisenbahn A gegen i 4 ¿L : b. mit dem Etatsjahr v. 1. Januar : Dortmund-Gronau-Enscheder E. gegen Eutin-Lübe>er Eisenbahn gegen a. ni<ht garant. Linien gegen {. garantirte Linien gegen

Hessische Ludwigs- bahn Holsteinische Marschbahn ; gegen [Kirhheimer Eisenbahn ; gegen Libe>-Büch. u. Lübe>-Hamb. Eisb. gegen ahn . gegen Mecklenburgische Friedrih-Franz-G. gegen Neustrelitz-Warnemünder Eisenbahn 91|Nordhausen-Erfurter Cisenbahn gegen

9 Süd: |

IMarienburg-Mlawkaer Eifenb

a. eigene Stre>en . Sd- gegen bahn |#. Fischhaus.-Palmni>en.E. Saal-Cisenbahn S : gegen Weimar-Geraer Eisenbahn gegen

a. eigene Stre>en .

Werra- | gegen

Gisentahn } s. Wernshausen-

1886/87 1885/86

1886 1885

_+

1886 1885 1886 1885 1886 1885 1886 18505 1886 1885 1886 1885 1886 1885 1886 1885 1886 1885 1886 1886 1885 1886 1885

F

41,00

pt ©

96,5 L

E

L l

(

E

(

+

(

+

Sr

lt

1. Nr. 26 1886 18859 1886 1885 T4 1886

E

\. Nr. 58

105,63 0

95,49 0

8,00 531,35 Ü 17,29 0

6,26 130,43 149,85

349,17 0 125,24 131,01 0 242,84 0

78,97 9 68,00 0 172,00 0

}

)

) )

by J

)

)

142 808 + 8286+

54 806 2 633

20 748 824 2416 594 351 5 376 76 710 1339 3060

343+ 3 32 E

E

-+- + +

58 114 379) 8 407|+ 99 800 5 300 182 833 18 808 42 799 38 060 2 401 78 700| 2 423)

4 36 973!

3 677+ 38 281

5 023+ 86 080

1449|

233 0983| —-

24 120 71 147 10 990 758 341) 65 105 97 005,

+— —-

37 771 6 061 924 448 109 000| 181 987)

3|— 953 9593 |—

S p] 35 D3T| 72 618|

218 221

39

4 14

6

31 1 )

+ A

\ | |

0) 4 9 9

22 176+ 105

9 370+

403 4+ 1 581|— Os 1 360|—

461+

15 148+ 51+ 28 000+ 186

al 14|— 98 989

1 l 97|+ 5

| |— 31 |

1112

228 22

4

268 17 1427

D547 8 391 4+ 998

9 097+ 335|+

17 116 727

+

- 521 1559 983 563

25 8399 407

500 41+ 704 110(-+ 819

-

Fi 391 1798 + 830472 + 145

338 827 138 800 364 820|

110 678 296 921

226 892

| 78926| 747

263 91 895 1220

30 549

+1

10 043 DIS5

r r r

23 555

22 700

72 761 78 336

5 515 96 566! 76 489

6 974

6 637 12 637

+-

6 778

1792

962 12+

r ( 2 946

980

r (

L

1 604 + 3441 9598 + 181 926 + 151 1045 208 624 845

1 225 397

969

3

45 59

13

15 42

42

88

1262 + 184 1 319

40

3 9393 168

54 271 93 700 4 947 1 264/-— 5 037 495

107 91 830 11 500

29 889 1 664 1 600

14 534

15 000 5 000

11 796 2 322 6 954

368

25 600

al+

+

47+ 1 470¡+

1 500|/+

3 991|—

——

20|—

| 81 426]

263|—

l 98 145 1 025

1227+

34 487)

178 662

76 680

379|4-

10 159 360 657!

394 709|

79 936| 125 212| 311 921

88 285

252 492

TOS 1ST 1946 4+ 801414 18

4 163|— 1 406 963) +4 36 029 +

1429|

2 108+ 336 929 085 + 169 159 300| 1 003 24 200+ 161

E

9 506 101 566 419 9 296 +4 118

93591| 1363 -+ 13000|+ 189

6 978|— 41

|

791 952]

167 659

341 13

771 2

12 841 78 92 648 68 1 098 8 795 4

1 621

158 781|

4 340 781 561 512) 296 804 33 084

2 765

2134|

1130 1 566 490| 178 769!

637 (09 316 3869|

956 72

1 284 641 361

1118 323 004 1468 677 969

|

|

9 20 922 |—

a8 74 866+ 420

E

11 993+ 451 0 290

147524 1545 1 340|+ 4 266 5 722|— 8 439 43 612 |— 3 168 5 719 9 814|— 5 285 930|4+ 149 ; f TOIG

25 1469 16 301 |— 4 486 102 131|— 9293

1202+ 95 793

323 8384| 4101 10 697+

18 028 + 5 099

+ +-

) 302

198|+

14+ E

372 3D

32 3 076

O0 29

196

109

3 909 2419 10

2 690 106

159 4 705 263 3942 29

T2 352 166 486 + 305 598 11

11 160+

134 093 19 466 +

650 734 4 959+ 85 923

1

956 111|— 734 564 99 0590+ 301 782| 6 814 + 36 644 2 «)

94 416 490 229| 42 3389| 1535 921 1144 539|—

340 879 4315

4 TAT 387 620 27 860+

1077 003| 6262

128 732 |

| |

134 093| 1269

3127

5 854

6 325 47

5 646

241 342+ 1315 473 283| 17 786 93 153+ 870

4 499 14

907 484 419

—+- A +- —-

l 475 232

1456|—

269

1841

8 360 62

6 575 593

8 933 564 7312

92

798 258 5 895+

244 704| 8148

10 059 823 999 725|—

1 296 076! 16 331+ 598 586| 6203 4000+ 41 69 728] 11 139 9734+ 156 9 849 524! 21793 9 028|+ 16

1 158 932) 108 461

3 306 204! 333 712|—

273 185

807 0914| 41 137|— 314 77282| 8966 70 332|— 4 819

70

9 469 95H 4 991 } 804 6 161 328

D172

L 11 664 763 8417 SIOSO O 710 624| 101 45 888+ 600 1 754 972| 10 20

((d

62 405

748

Schmalkaldener E. Summe A. 11]. 1886/57 bezw.

gegen 1885/86 bezw.

2 501,94 + 133,54

491 933] 28 67

075 930!

2

|

1 4

831 1E

3 927 8603

27 538|

F743 6I6 1196 L U

341 139]

a b. 10 759 087 S

20 922|—

3230 198|+ 4 680 97

16 003 668

19 466+

1 765 276/—

184

6 901

961

B. BVahuen untergeordneter Bedeutung. L. Staatsbahnen unter

Privatverwaltung. i

a. mit dem Etatsjahr v. 1. April: vacat.

b. mit dem Etatsjahr v. 1. Januar : Fishhausen-Palmnickener Eisenb.

gegen Friedrichrodaer Eisenbahn N gegen

Summe A. 1886/57 bezw. gegen 1885/86 bezw.

31284, +- 486,

©) < 2

25 337 331 +1028605

2651 600 147) 3|— 192 474

j |

1 659 30

+

3 702 9 525 2422

472

201 + 137 272 + 953

76 937 478

836 131

5 399 2 676 9 213

101

u 1

291

146 033 11

389 673

3787 45118

a. 116 903 714! + 2981394 b. 39 874 423| R S GSS

| 2585 | 992

9 901 ula

+

67 781 2415

+- +

617+

4 820 66 6 327 32

+

246 801 6596|

3 971 874 + 68105456 1 2 478 730 |—

9 995 37

0 699 DDT7

U ai ( ß 107 979 879 16 8 1 667 042/—

|

i j \

38956 218 9 450|+ 091° 86 388 Et 901+ _ 102

1x. Privatbahnen unter

Staatsverwaltung. a. mit dem Etatsjahr v. 1. April: JIlme-ECisenbahn . E gegen Kreis-Oldenburger Eisenbahn

Summe B. I. 1886/87 bezw. gegen 1885/86 bezw.

. [1886/87

1886/87 1885/86

gegen

1885/86

6 124 2 997

25 + 110|+

113 8

117 V

14 968 2 is e

9 862 939!

6 160 650 |—

533 94

216 18 257 27

a. vacat

b, fu

|

+

|

8 952

1013/+ 16 678| 2 121|—

47 662 7319

| 125 344 10 351

E 4 58

268

675 76 695 88]

| [36155]

sh verborgen hält ift die Untersu<hungshaft wegen Vergehens gegen die Sittlichkeit in den Akten J, Ill c. 442. 86 verhängt.

Es wird ersu<ht, denselben zu verhaften und in das Untersuhungs-Gefängniß zu Berlin, Alt- Moabit 13, abzuliefern.

Berlin, den 22. Oktober 1886.

Erster Staatsanwalt beim Landgericht I.

Beschreibung: Alter 36 Jahre, Größe 1,57 m, Statur kräftig, Haare braun, grau melirt, Stirn ho<hgewölbt, Bart: hellbrauner Schnurbart, sonst rasirt, Augenbrauen dunkelblond, Augen braun, Nase groß, Mund gewöhnlich, Zähne unvollständig, Kinn oval, Gesicht \{mal, lang, Gesichtsfarbe blaß, Sprache deuts<h, Kleidung: graue Hosen, brauner Ro>k und Hut.

[36154] E Stekbrief.

Gegen den Hausëdiener Hermann Schulz, am 9. September 1859 zu Landsberg a. W. geboren, zuleßt in Brandenburg a. H. wohnhaft, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchung8haft wegen gemeinschaftlichen Hausfriedensbruchs, \{werer Körperverlezung Und Verübung von Unfug verhängt.

Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Gerichtsgefängniß zu Brandenburg a. H. abzu- liefern.

Potsdam, den 19, Oktober 18586.

Königliche Staatsanwaltschaft,

[36341] Steckbriefs-Erledigung.

Der gegen den Arbeiter Wilhelm Carl Friedrich Schmidt in den Alten 84 6G. 411. 81— J. IVa 138, 81 unter dem 16. Februar 1881 erlassene Ste>- brief wird zurü>genommen.

Verlin, den 22, Oftober 18386.

: Staatêëanwaltschaft bei dem Königlichen Landgerichte I.

[36340] Steckoriefss-Erledigung.

Der gegen den M1. fiker Carl Hiíd wegen Unter- s{lagung in den Akten T. 11. B. 468, 82 unter dem 23. Juni 1882 erlassene Ste>brief wicd zurü>k- genommen,

Verlin, den 23. Oktober 1886.

y Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht T,

[36157] Bekanntmachung.

Der hinter den Drahtbinder Martin Salley aus Groß-Divina in Ungarn erlassene Stectbrief vom (. Mai 1885 wird hiermit aufgehoben.

Gröningen, den 22, Oktober 1886.

Königliches Amtsgericht.

[36156] Offenes Strafvoustrekungs - Ersuchen.

Der Gärtner und Musikus Ferdinand Wilhelm Mahlotw aus Beelitz, am 11. November 1847 zu Michelsdorf geboren, ist dur vollstre>bares Urtheil der Strafkammer beim Königlichen Amtsgericht zu Brandenburg a. H. voin 18. Juni 1886 wegen Be- truges zu einer Gefängnißstrafe von zwei Monaten verurtheilt worden.

Da der Aufenthalt des Mahlow unbekannt ist, wird ersu<ht, an demselben, wenn er ergriffen wird, die oben gedachte Strafe zu vollstre>en und zu den 0 M2? 18/86 von dem Veranlaßten Nachricht zu eben.

Potsdam, den 19. Oktober 1886.

Königliche Staatsanwaltschaft.

Vekauutmachung. Nachstehende Personen: Ua a, der Kürschner Paul Wenzel aus Schweidniß, geboren den 19. November 1865, , der Schuhmacher Wilhelm Stiller, geboren den 17, Oktober 1865 in Wilkau bei Schweid- mß, und E : der Messershmied Gustav Arlitt, früher in Schweidniy, / deren Aufenthalt unbekannt ist, sollen als Zeugen in er Voruntersuchung wider den Sclofsergesellen aul Wagner vernommen werden. Die Polizei- behörde, in deren Bezirke sich eine dieser Personen aufhält, werden ersucht, baldgefälligst den Aufenthalt em Unterzeichneten zu der bezeichneten Sache mit- ¿utheilen. Schweidnitz, den 21. Oktober 1886. Königliches Landgericht. Der Untersuchungsrichter.

h,

C,

Wilhelm Wiehle zu Golzow eingetragene, zu Münche- berg belegene Grundstück am 16. Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an Gerichtsstelle versteigert werden.

Das Grundstü if mit 1,75 Thlr. Reinertrag und ciner Fläche von 62 a 60 gm zur Grundsteuer, mit 1067 4 Nutzungswerth zur Gebäudesteuer ver- anlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Abshätungen und andere das Grundstück betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können in der Ge- rihts\<reiberei eingesehen werden.

Alle Nealberechtigten werden aufgefordert, die nicht von felbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks nicht hervorging, insbesondere derartige For- derungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs8- termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger widerspricht, dem Gericht glaubhaft zu machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots nicht berücsihtigt werden und bei Verthei- lung des Kaufgeldes gegen die berücksichtigten An- sprüche im Range zurücktreten.

Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks

beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens hecbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 18. Dezember 1886, Vorutittags 10 Uhr, an Gerichtsftelle verkündet werden.

Müncheberg, den 19, Oktober 1886.

Königliches Amtsgericht.

[36184]

In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung des Hcidtmannschen Wohnhauses e. p. A. IV. Nr. 579 des Stadtkatasters in Güstrow steht zur Abuahme der auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht der Betheiligten ausliegenden Rechnung des Se- questers vor dem unterzeichneten Gerichte im Gerichts- gebäude, Zimmer Nr. 3 des Erdgeschosses, Termin an auf

Freitag, den 12. November 1886, Vormittags 11 Ußr, zu wel<hem Termin die am Verfahren Betheiligten geladen werden.

Güstrow, den 23, Oktober 1386. Großberzoglihes Amtsgericht. Beglaubigt :

W. Kruse, G.- Dtr. [36185]

Fn Sachen, das Konkursverfaßren über den Nach- laß des verstorbenen Halbbrinksißers Julius Werner in Köchingen betreffend, wird auf Antrag des Konkurêverwalters, Schreibers Ahl hierselbst, die Zwangsversteigerung des in Köchingen sub No. ass. 13 belegenen Hal!bbrinksiger- wesens nebst Zubehör angeordnet und Termin zur Zwangsversteigerung auf den 14. Dezember 1886, Nachmittags 3 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Vechelde in der Saefer'shen Gastwirthschaft in Köchingen angeseßt, in wel<em die Hypothekgläubiger die Hypotheken- briefe zu überreihen haken.

Vechelde, den 14. Oktober 1886. Herzoglies Amtsgericht. R. Wegmann.

Aufgebot.

Der Auszug Nr 2328 aus dem Depositen-Conto- buch des Vorschuß-Vereins zu Pr. Holland, Einge- tragene Genossenschaft, ausgefertigt für den Arbeiter G. Pankewitz in Dargau über 619,30 #, ist an- gebli< verloren gegangen und soll zum Zwe>k der neuen Ausfertigung amortisirt werden.

Gs wird daher der unbekannte Inhaber dieses Buches aufgefordert, scine Rechte darauf spätestens in dem auf : :

den 18. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr, an Gerichtsstelle anberaumten Termine anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung desselben erfolgen wird.

Pr. Holland, den 14. Juli 1886.

[22012]

__Nr. 44D.

Balthasar und Annaf Pl. Nr. 133,

Maria Bôösl,| 1599, 1803, 2110, Schuhmachers- 2390 „Eheleute in Hirschau.

Pau, H. N 9.

P Ne 243

Balthasar Donhau- i Köfering.

E B Amberg.

Pl. Nr. 148, 162, 163, 108 360 444, 558, 649, 709 S6 S0, L $71, 1489 Schnaittenbach.

Pius Schmidl, Bauer| in Schnaitten- bah, H. Nr. 99.

N 2S 94, 95, 96, 149, 694, 714, 713ab., i ff. Diebis. V N 18D, 1 O 21 130, 164, 166 M4 S T96 u. ff. Ursula-

poppenricht. 1886.

Georg Kobl, Bauer i D S N 105

Ç S

Iohann und Mar- garetha Meisner, Bauers - GCheleute in Urfulapoppen- ri<ht, H. Nr. 10.

Am 21. Oïîtober Königliches „ged. Zur

Ambvöerg, den 23. Oktober 1886. De

(L, 8.)

N W

[36221] Aufgebot.

Auf den Antrag der Schmiedemeisterfrau Johanna Pietsch, geborene Reiß, und ihres Ehemannes, des Schmiedemeisters Johann Pietsch, Beide zu Heiligen- beil, werden :

1) der am 10. Februar 1836 zu Rosenberg ge- borene .August Reiß, 9) der am 5. Januar 1838 zu Rosenberg geborene Ferdinand Reiß, Beide Söbne der zu Nosenberg verstorbenen Eigen- fäthner Christoph und Maria, geborene Pelikan, Reiß’schen Eheleute und zuleßt in Rosenberg wohn- haft gewesen, wel<he Scefahrer gewesen find, und von deren Leben seit etwa dreißig Jahren keine Nachrichten eingegangen sind, aufgefordert, sih per- sönlich oder \chriftlih bei dem unterzeichneten Gericht und zwar spätestens in dem Aufgebotstermin am 23. September 1887, 12 Uhr Mittags, zu melden, andernfalls dieselben für todt erklärt werden werden. Heiligenbeil, den 16. Oktober 1886. Königliches Amtsgericht.

[36172] Ausgeboi.

_Von dem unterzeichneten Königlichen Amtsgerichte ist auf Antrag: 1) des Oekonom Friedrih Ferdinand Miersch, des Gutsbesitzers Heinri Moriß Miersh, Beide in Wahnißz, und des Wirthschaftsbesißzers Christian Ernst Heyde in Sörmit, i 2) nachstehender een: a. des Handarbeiters Friedrih Ernst Thürmer in Krepta, b. des Wirthschaftsbesitzers August Hermann Geißler in Messa, c. des Gartennahrungsbesißers Friedri<h Eduard Schanze in Daubnitz, zu 1: zum Zwecke der Todeserklärung der am 20. Juli 1834 in Wahnitz geborenen und seit 1861 verschollenen Amalie Henriette Heyde, für welche in TII. Rubrik auf den Fol. 15 und 24 des Grund- und Bu für Wahnitz und Fol. 48 des für ulitz unter 1/1 b, d, e und 2/II b 308 Thaler väterlihes Erbtheil, ein Ausstattungsreht, Herberge und 49 Thaler 11 Ngr. 81/9 Pf. väterlihes und großväterli@-3 Erbtheil, lt. Kaufs- und Erbthci- lungsurkunde vom 2. Oktober 1844 und Registratur vom 11. Oktober 1846 und auf Fol. 15 für Wahnitz unter 4/ad Nr. 3b 208 Thaler mütterlichhes Erb- theil, lt. Registraturen vom d. und 16, und Reso- lution vom 54. Juli 1858 eingetragen sind, sowie

Königliches Amtsgericht.

zur Ermittelung derjenigen unbekannten Erben der-

Hirschau Bd VL

S.

Köfering Ddo T. » 410;

Scwnaitten- bah

Bd. 490.

S Nd

S.

J

Urfula- poppenriht Bd; T:

f

S,

100 Fl. Kaufschilling für die Kaspar Bösl’schen Relikten in Wien nebst Eigenthumsvorbehalt O vom 21, Juli

7. Juli [ 1826.

156,

21. August

1000 Fl. Kapital für Marga- 1826.

retha S{hloderer, Bäckerstochter in Amberg, laut Obligation vom 15. November 1821. Freier Ein- und Ausgang im Haufe in Krankheits- und Er- werbéunfähigkeitsfällen und un- entgeltlihe Kost während der Kälberweide für die ledige Bar- bara Grill von Schnaittenbah laut Kaufvertrages vom 2. April 1838,

400 Fl. Elterngut für Anna Elisabetha Schönberger von Froßersriht laut Verhandlung __vom 27. November 1850,

100 Fl. Muttergut und 50 Fl. Erbtheil für die Bauerstochter Kunigunda Meisner von Ursula- poppenricht laut Kindsvertrages vom 4. Januar 1815.

2. April ] 1838,

L

eis [1 l 64.

O,

Amtsgericht Amberg. Miesbach. Beglaubigung :

Sekretär: Schels8.

selben, wel<he außer den Antragstellern ein Erbrecht an dem Nachlasse der Heyde geltend machen können, zu 2: Behufs Löschung,

u a der auf Fol. 2 des Grund- und Hypotheken- bud)s für Krepta Rubr. IIT unter 1/T a eingetrage- nen 150 Gülden oder 134 Thaler 26 Ngr. 9 Pf. cheweib. Einbringen für Anna Christiane Steudte, geb. Lans, und 1/1 b eingetragenen 50 Gülden oder 44 Thaler 29 Ngr. Erbtheil für Anna Ve- e Lindner, lt. Registratur vom 13. November

(D

zu b der auf Fol. 16 des Grund- und Hypotheken- buhs für Mefsa, Rubr. TII unter 1/1 b, f, g ein- getragenen 34 Thaler 7 Ngr. 8 Pf., 51 Thaler 11 Nar. 7 Pf, und 17 Thaler 3 Nax. 9 Pf. füe Friedrih Siegismund Panitz in Messa und unter [/T k Auszug und Herberge für Johanne Rosine verw. Panitz, geb. Döring, und 1/T 1 Herberge resp. Erziehung für Friedrih Siegismund und Friedrich August, Geschwister Panitz, in Messa, lt. Kaufs vom 2, Juni 1834 und Registratur vom 27. Oktober 1834,

zu c des auf Fol. 43 des Grund- und Hypotheken- buchs für Daubnigz Rubr. II1 unter 3/11] d ein- getragenen Begräbnißtermingeldes dem Johann Gott- lieb Schanze und dessen Ehefrau Johanne Regine Schanze, geb. Kühne, zu Daubnit j

beschlossen worden, das Aufgebotsverfahren zu er- öffnen, und ift als Aufgebotstermin

der 17. März 1887, Vormittags 10 Uhr, bestimmt worden.

Es ergeht daher an die unter 1 genannte Ab- wesende bez. deren unbekannte Erben fowie die un- bekannten Inhaber der Hypotheken and die sonst Be- re<tigten die Aufforderung, in diesem Termine zu erscheinen oder bis dahin Nachricht von ihrem Leben zu ertheilen, bez. ihre Ansprüche und Erbrehte an- zumelden, widrigenfalls auf Antrag die genannte Ab- wesende für todt, sowie deren etwaige unbekannte Erben vom Erbrechte für ausgeschlossen, die auf die vorerwähnten Hypotheken Berechtigten ihrer Ansprüche für verlustig erklärt und die Hypotheken werden ge- [ö\<t werden.

Lommatzsch, am 20. Oktober 1886. Königl. Sächs. Amtsgericht. Gottschald. [26430] Aufgebot. Die Sparkassenbücher der \tädtishen Sparkaffe zu Königsberg i. Pr. : a. Nr. 61 206 über 1525 46 32 4, ausgefertigt auf den Namen Jda Wilhelmine Reikowski, b. Nr. 62382 über 1671 M 18 „, ausgefertigt auf den Namen Rudolf Bae>ker, beide zum

Nachlaffe der am 12, Juni 1885 zu Kahlberg