1886 / 253 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und per Oktober-Novemker 109 nom., per Novrem-

ber-Dezember —, per April-Mai —.

Erbfen per 1000 kg. Kochwaare 150—200 46 Futterwaare 132—143 K na< Qual.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg unver- steuert inkl. Sa>. Fester. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis M, per diesen Monat —, per Oktober-November und per November-Dezember S bet per g rene A 17,60 bez.,

er Januar-Februar —, per Februar-März —, per

April-Mai 17,90 bez. y Y

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Ter- mine fest, Gekündigt 400 Ctr. Kündigungs- preis 16,50 /(6 Loco, per diesen Monat und per Oktober-November 16,60 4, per November-Dezember _—, E ea —, I Da TeLrnde —, per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 16,80 46 s E Y

Trocene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sa>k. Termine fest. Gekündigt Ctr. Kün- digung8preis f. Loco, per diesen Monat und per Oktober - November 16,50 4, per November- DatenDer —, per M via —, per Ja- xuar-Februar —, per Februar-März —, per April- Mai 16,80 4 E ; is

Oelsaaten pr. 1000 kg. Gek. —. Winterraps M, Sommerraps 46, Winterrübjen 4, Soumer- CNAboT bee 100 kg mit Faß. T

Rüböl per ¿o mit Faß. Termine fester. Gefkündigt Ctr. Kündigungspreis E mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat, per Oktober - November und per November- Dezember 44,9 bez., ver Dezember-Januar —, per April-Mai 45,9 bez., Mai-Juni —.

Leinöl per 100 kg loco M, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine geschäftslos. Gekündigt Ctr. Kündigpr. Loco #6, per diesen Monat —, per Ok- tober-November—, per November-Dezember—, per De- zember-Januar —, per Januar-Februar 1886, per Februar-März —, per März-April —, per April- Mai —.

Spiritus per 1001 à 100% = 10000 19/0. Termine ferner gestiegen. Gek. 50 0001. Kündigungspr. 37,3 #Æ, loco mit Faß —, per diesen Monat, per Oktober-November und per November-Dezember 37,2—37,6—37,5 bez, per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1887 —, per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 38,4— 38,3 bez., per Mai-Juni 38,7—39,1 bez.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 % loco ohne Faß 36,8 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—21,00, Nr. 0 21,00 bis 19,00 bez.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,75—17,25, do. feine

carken Nr. 0 u. 1 18,75—17,75 bez. Nr. 0 13 höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa>.

Stettin, 25. Oktober. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco fest, 149,00—153,00, pr. Oktober-November 153,50, pr. April-Mai 162,00. Roggen fest, loco 118,00—122,00* pr. Oftober-November 123,50, pr. April-Mai 128,50. Müböl behauptet, pr. Oktober 44,50, pr. April- Mai 45,70, Spiritus fest, loco 35,50, pr. Oltober-November 39,90, pr. o aber Da anb 35,50, pr. April-Mai 37,70. Petroleum versteuert, Iloco Usance 1Z 9% Tara 19,80.

Pofeu, 25. Oktober. (W. T. B) Spiritus leco ohne Faß 34,90, pr. Oktober 34,90, pr. Itovember-Dezember 34,90, per April-Mai 36,40. Gckündigt 10 000 Liter. Höher.

Breslau, 26. Oktober. (W. T.B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 1009/6 pr. Oktober-No- vember 36,00, do. pr. November-Dezember 35,80, do. pr. April - Mai 37,40. Weizen —. Roggen pr. Dftober 132,00, do. pr. November-Dezember 129,00, do, pr. April-Mai 134,00, Rübsl loco pr. Dftober-November —,—, do. pr. April-Mai 46,00. Zink: Umfaytßlos.

Köln, 29. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,00, fremder 18,50, pr. November 16,55, pr. Mârz 17,20, pr. Mai 17,45. Roggen loco hiesiger 14,50, pr. Novbr. 12,65, pr. März 13,20, pr. Mai 13,40. Hafer loco 13,00. Rüböl loco 23,60, pr. Oktober 23,50, pr. Mai 24,00.

_BVremcn, 29. Oktober. (W. T. B.) Petroleum (SŸlußbericht) fester. Staudard white loco 6,30 Br.

Hamburg, 25. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holsteinischer loco 152,00 —155,00. ‘Roggen loco flau, me>lenburgischer loco 128,00—135,00, russisher loco till, 98,00— 100,00. Hafer und Gerste {till Rüböl till, loco 41. Spiritus fester, pr. Oktober 2%$ Br., pr. November - Dezember 254 Br., pr. April-Mai 293 Br. , pr. Mai-Juni 254 Br. Kaffee lebhaft, Unufaß 10 000 Sa>. Petroleum still, Standard white loco 6,55 Br., 6,45 Gd., pr. Oktober 6,35 Gd., pr. November-Dezember 6,35 Gd.

Wien, 25. Oktober. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Hexbst 9,17 Gd., 9,22 Br., pr. Früßbjahr 9,37 Gd., 9,422 Br. Roggen pr.

erbst 6,95 Gd., 7,00 Br., pr. Frühjahr 7,14 Gd., ,19 Br. Mais pr. Septbr.-Oktober 6,80 Gd., 6,65 Br., pr. Mai-Juni 6,57 Gd., 6,62 Br. Hafer pr. Ps Gd,, 6,58 Br., pr. Frühjahr 6,83 Gd,, ,38 Br.

Pest, 25. Oktober. (W. T. B.) Produkten- markt, Weizen loco fest, pr. Herbst 8,71 Gd,, e E Pr, Ur e e e Br. Hafer

r. Herbst 6, 465 r. Mais pr. 1887 6,20 Gd., 6,22 Br. Kohlraps —. F

Amsterdam, 25. Oktober. (W. T. B.) Banca- zinn 615,

Amsterdam , 25. Oktober. (W. T. B.) Ge- treidemarkt, Weizen auf Termine höher, per Novbr. —, per Mai 213. Roggen loco höher, auf Mia of e JE, E 119 à 120, pr.

tär; 12! 26. Rübsl loco 22 j 34 pr. Herbst 22, ia d

Antwerpen, 25. Oktober. (W. T. B) Ge- treidemarkt (Schlußbericht), Weizen fest. ) Roggen ruhig. Hafer unbelebt. Gerste flau.

Antwerpen, 25. Oktober. (W. T. B.) Petro- leummark t (ScjlußberiGh). Raffinirtes, Type E gel Deb Le T A Novbr. 15$ Br.,

. November-Dezember : i : , März 16 Br. Fest. L e S London, 2, Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht.) Englisher Weizen 1 \h., fremder mitunter 7 bis 1 h. höher kezahlt, Mebl und Mais 2 1h. höher als vorige Woche, für feinste Malzgerste Preise nominell, andere Malzgerste und

London, 25. Oktober. (W. T. B.) Havanna- (der Nr, 12 12 nominell, Rüben-Rohzu>er 10è {<wa<h.

Liverpool, 25. Oktober. (W. T. B) Baum- wolle (Schlußbcricht). Umsaß 2000. B., davon für Spekulation und Ervort 1000 B. Amerikaner stecig, Surats ruhig. Mittl. amerikanische Lieferung Oktober 5% Käuferpreis, Oktober-November 431/39 do November-Dezember 45/4 do., Dezember-Januar 459/64 do., Januar-Februar 494 do., Februar-März 415/39 do., März-Avril 43/33 do., August-September 511/64 d. Werth. Weitere Meldung: Egyptian brown fair 6, do. do. good fair 64, Dhollerah good fair 313/16, Oomra good fair 313/16 d.

Glasgow, 25. Oktober. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 42 sh. 10 d.

Paris, 25. Oktober. (W. T. B.) Produkten- markt, Weizen fest, pr. Oktober 23,25, pr. November 23,25, pr. November-Februar 23,40, pr. Januar-April 23,60. Mehl 12 Marques steigend, pr. Dfktober 52,00, pr. November 52,00, pr. No- vember-Februar 52,40, pr. Januar-April 52,80, Rüböl fest, pr. Oktober 57,50, pr. No- vember 58,00, pr. November-Dezember 58,25, pr. Januar-April 99,29, Spiritus ruhig, pr. Oktober 40,75, pr. November 40,50, pr. November- Dezember 40,50, pr. Januar-April 41,25.

Paris, 25. Oktober. (W. T. B.) Rohzu>er 880 matt, loco 26,75 à 27. Weißer Zu>ker matt, E P pt, 2 Ag A E 31,10, pr. No- vember ¿10, VE tober - Januar 31,25 L arS B G

avre, 26. Oftober. (W. T. B.) (Telegram von Peimann, Ziegler u. Co.) Raffte, New-York {ließt mit 15 Points Hausse. Rio 23000 B. Santos 15 000 B. Recettes für gestern. |

New-York, 25. Oktober. (W.T.B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New - York“ 94, do. in New-Orleans 88, Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 6} Gd., do. in Philadelphia 63 Gd. Rohes Petroleum in New-York 6k C., do. Pipe line Certificates D. 654 C. Mebl 2 D. 85 C. Rother Winterweizen loco D. 861 C. pr. Oktober D. 85k C., pr. Novbr. D, 854 C, pr. Mai 1887 O. 944 C. Mais (New) 46° Zucker (Fair refining Muscovados) 4%16, Kaffee att Nio-) : 2 Sómal (Wilcor) 6,45, do. airbants 6,50, do. Role und Brothbe b Sped M G ereleseast 44. S

etv-York, 29. Oktober. (W. T. B.) Visible Supply aa Weizen 5d 374 000 Bujhe Mais 13 436 000 Busbel. E

Berlin. Central-Markthalle, 26. Oktober Bericht des städtischen Verkaufs-Vermittlers J. Sand- mann. Geräucherte und marinirte Fische. Bratheringe per Faß 1,50—1,60 A Ruff. Sardinen 1,60—1,75 4, Rheinlachs 2,50—2,90 6, Weser- u. Ostseelachs 1,20 —1,40 f, geräucherte Aale 0,70—1,00—1,30 Æ, großer Delkicateßaal 1,590 6 pr. Pfd., Flundern, kleine 2,00—3,00 M, mittel 3,50—6 A, große 8 —16 M, Bülklinge 1,80—4,00 4, Dors<h 3—10 4 per 100 Stü>, Sprotten 40—50 „Z per Pfd. Scaalthiere. Krebse Éleine, 10 ecm 0,75—1,00 4, mittel 1,90—3 t, große 4—10 A per Scho, Hummern 1,30 —1,50 M per Pid. Austern 7,50—12 4 pr. 100 Stück. Lebende Fische. Aal, mittelgroße 80—95 8, große 1,10 M, Hecht 60—70 8, Schleie 70—80 A per

fd. Secfishe. La<hs 1,00—1,20—1,30 M, Zander, gr. 80—100 „Z, Hecht 40—50—65 S, Steinbutte 70—€0 F, Seezunge 50—80 s, Stolle 10—25 93, Sgtellfish 20 S, Kabliau 15—20 S per Pfund, Makrelen 40—60 H ver Stü. Dorsch 5—12 # per Centner. Wild. Die

ufuhr an Neben ist bedeutend, an Hirschen mäßig, an asen und Wildgeflügel m In der Auktion wurde ezahlt für Mehe 40—55, Rothbirs<he 20—30, kleine bis 35, Dammhirsch bis 40, Wildshwein 25—30 „4 pr. Pfd., Nebhühner, junge 110—130, alte 80—90 „3, Fasanenhennen 2,00—3 M, Fasanenhähne 3,50— 4,90 6, Wachteln 500—60.,4, Hasen 3,20—3,75 M pr. Stück, Krammetsvögel 18—22 H per Stück, Auer- hahn 3—4,50 46, Birkhuhn 1,75—2,50 4 per Stürk, Shnepfen 1,55—2,00—2,25 MÆ, Bekassinen 50—70 S pr. St>, Bei direkten Zufuhren haben die Wildhändler entsprechend niedriger abgere<net. Die Wildauktionen werden täglih im Bogen 4 um 92 Uhr Vormittags und 6 Uhr Nachmittags abgehalten. Geflügel. Fette Gänse per Pfd. 50—65 9, junge Enten 1,50—3,00 #6, junge Hühner 0,55— 0,80 M, alte 1,00—1,70 A, Tauben 30—45 c, voularden 4,50—8 (6 Mageres Geflügel {wer ver- äuflich. Eicr 305 M per Sol. Butter. Im Buttergeschäft hält die flaue Stim- mung an, die Preise mußten weiter herabgesetzt werden. Frische feinste Tafelbutter 2c. 120— 125, feine Butter 110 118, IT. 98—108, III]. fehler- hafte 85—90, Landbutter I, 30—96, II. 80—85 4 Galizische und andere geringste Sorten 55—72 A4 pr. 50 kg. Preise weichend. Käse. Schweizerkäse I. 56—-63, 11. 90—55, III. 42—48 ÁÆ., []Ba>stein I. fett 20—25 #4, IT. 10—16 A, Limburger I. 30— 39 t, IL 20—25 M, Rheinisher Holländer Käse 49—98 16, eter Holländer 60—65./, Edamer I. 60—70 M, II. 96 98 M, Franz. Neufchateler 16 M per 100 Stü>k, Roquefort 1,20—1,50 per Pfd. Blumen und Blätter. Lorbeerblätter 3,900—4 Æ per Korb. Rosen 10—15 46, Nosen- Tnospen 1—3 6 per 100 Stück. Tuberosen 4—5 M pr. 100 Stück. Veilhen 3,50 5,00 A pr. Tausend. Rosen - Hochstämrie 90—70, niedrig- veredelte 15—20 #4 pro 100 Stü, Yritieln 13—15 M. per 100 Stück. Auktion jeden Freitag um 7 Uhr Nachmittags. Obst und Gemüse. Ungarishe Weintrauben 22—95 M. Ochsenaugen und Muskateller Weintrauben 25 —28 F Neue Citronen 30—48 4 pr. Kiste. Pflaumen 4,50—7,09, Birnen 4,20—6,50, Tafelbirnen T—15 M, feinste Sorten bis 30 4. Aepfel 4,25— 6 M, Tafeläpfel 7—15 M, feinste Sorten bis 30 M Maronen 30 4, Wallnüse 30 pr. Ctr. Zwiebeln 2,29—3,00—4,00 4 Weißfleishige Speise- Kartoffeln 2,80—3,60 #, rothe 2,80—3,00 M blaue 2,90—3,00 Æ per 100 kg, Teltower Nübchen M 2 A. M, 18 As 7—12 M, Blumenko —40 pr. 100 Stück. Kohlrü 1,50—2,00 Æ per Ctr. us

Ausweis über den Verkehr auf dem Berli Schlachtviehmarkt vom 25. Oktober 1886. Auftrieb und Marktpreise na< Fleischgewiht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 3020 Stü. (Dur{schnittspr.

Hafer stetig.

für 100 kg.) L Qualität 104—110 G, II. Qua-

lität 94—100 M, IIT. Qualität 74—-90 Æ, IV. Qua- lität 62—68 Æ - i Mia Schweine. Auftrieb 10 815 Stü>. (Dur<scnitts- 7 für 100kg.) Me>lenburger 100—102 4 Land- <weine: a. gute 96—98 MÆ, b. geringere 90—94 M bei 20% Tara. Bakony 84—86 46 bei 50 Pfd. Tara per Stück. Galizier 86—90 4, Ungarn 84— E p 20 A W älber. Auftrieb 1281 Stü>k. (Dur{schnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,98—1,14 4, II. ità 060-094 , I. Qualität e LRUT E Mea Sins, altes r 1 kg.) I. Qualität 0,92—1,04 4, II. Qualität 0,68 —0,88 M, IIT. Qualität A

„__-, Eisenbahn-Einnahmen.

Königlich bayerische Staats - Eisenbahuen. Im Sept. cr. 8 158 261 M (+ 981 309 6), bis ult. Sept. cr. 59 475 001 4 (+ 408 190 4)

Königlich Sächsishe Staats - Eisenbahnen. Im Aug. cr. 5931439 M (+ 209 909 46), bis ult. Aug. cr. 42996 287 M (— 250 704 4)

Zittau-Reichenberg. Im Aug. cr. 61497 M (+ 7527 M), bis ult. Aug. cr. 418977 #4 n 09 n A.)

Altenburg : Zeiz. Im Aug. cr. 81740 M (+— 9001 ), bis ult. Aug. cr. 583293 M (+ 41 701 A)

Wetterbericht vom 26. Oktober 1886, 8 Uhr Morgens.

<_

Stationen. Wind.

—À Meeressp red. in Millim.

Wetter.

in ° Celsius

SIRNINIOR- I G, 4 R,

Temperatur

L auf 0 Gr.

= t.

3/heiter ill/halb bed. »wolkig 3\bede>t 2 bedeckt wolkig bede bede>t

J

Mullaghmore Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stockholm . Haparanda . St. Petersbg. Moskau . . Cork, Queens- O

773 770 T7759 774 762 772 773

768 O e cO8 e aniburg .. | 773 dunstig Swinemünde | 776 D 3bede>t Neufahrwafser| 776 1/bede>t!) Memel... 776 2 bede>t Münster. .. | 767 3\bede>t Karlsruhe . . | 764 4|bede>t Wiesbaden . | 766 3 bede>t München . . | 766 5/bede>t Chemniy .. | 770 |ONO 4/bede>t?) Berlin... | 773 D 2/bede>t Wien ..…. . | 769 |OSO 1/bede>t Breslau... | 764 |D 3 beded>t! Triest... | 767 |OND wolkig

1) Dunst. 2) Dunvsftig.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen eordnet: 1) Nord-Curopa, 2) Küstenzone von Irland

is Dstpreußzen, 3) Mittel-Curopa südli< dieser Zone, M Buroba, Innerhalb jedec Gruppe ist die ihtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Wind stärke: 1 = leiser Zug 2 = leiht, 3 = s{<wab, 4 = mäßig, 5 = fri, G fat 7 = steif, 8 = stürmish, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

rtan.

Uebersicht der Witterung.

Das barometri}/e Maximum, wel<es gestern über Süd-Skandinavien lag, ist in zwei Gebiete höchsten Luftdruks zerfallen, von welchen das eine über Süd- Norwegen, das andere über dem südöstli<hen Oftsee- gebiete liegt. Gleichzeitig hat die Depression im Westen ihren Wirkungskreis weiter ostwärts nach Deutschland ausgedehnt, wo die östliche Lufstströmung ziemli lebhaft geworden ist. Das Wetter ist über Central-Europa trübe, indessen ohne nennenswerthe Niederschläge. Die Temperatur is über Deutsch- land meist gesunken und liegt daselbst außer in den südlihen Gebietstheilen wesentlich unter der normalen.

Deutsche Seewarte.

heiter wolkig bede>t

m OWNN-AY

l

1

R HROMARTAYNA

4

Theater.

Königliche Schauspiele. Mittwo<: Opern- haus. 205. Vorstellung. Don Juan. Oper in 2 Abtheilungen, mit Tanz von Mozart. (Frl. Beeth, Fr. v. Voggenhuber, Frl. Pattini, Hr. Oberhauser, Hr. Biberti, Hr. Ernst, Hr. Krolop, Hr. Schmidt). Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 218. Vorstellung. Ein Winter- märchen. Schauspiel in 4 Akten von Shakespeare, für die deutsche Bühne neu überseßt und bearbeitet von Franz von Dingelstedt. Musik von Fr. von &lotow. Tanz von E. Graeb. Anfang 7 Uhr.

Donnerstag : Opernhaus, 206. Vorstellung: Sieg- fried. Mujsik-Drama in 3 Akten von Richard Wagner. Anfang 6# Uhr.

Schauspielhaus. 219. Vorstellung. Jugendliebe. Lustspiel in 1. Aft von A. Wilbrandt. (Adelheid : e Ddilon als Debüt.) Hierauf: Der zer- »rochene Krug. Lustspiel in 1 Akt von H. von Kleist, bearbeitet von L. Schmidt. Zum S6luß, neu einstudirt : Eigensinn. Lustspiel in 1 Akt von R. Benedix. In Scene gesezt vom Direktor Deey. ans 7 E

ejeßung: Ausdorf, ein reiher Privatmann, Hr. Oberländer. Katharina, N As Fr. Falle, Emma, beider Tochter, Frl. Abih. Alfred, Emma's Gatte, Hr. Dehnicke. Heinrich, Lisbeth, in Alfred’s Diensten, Hr. Vollmer, Frl. Conrad.

Deutsches Theater. Mittwoh: Haus Four- Gd A p 4 onnerstag: Don Carlos. Anfang 6 ¿ neo L ste A A ae N e nachste Aufführung von Das Käthchen v Heilbronn findet am Sonntag statt. 99 g

Wallner = Theater. Direktion W. Hasemann.

Mittwoh: Gastspiel des Hrn. li weig- hofer. Der Goldoukel. D mit Se n Tanz in 3 Akten (6 Bildern) in vollständig neuer

Bearbeitung von Emil Pohl. Musik von Conrad:

(Blumenkranz, ein jüdischer ia Hr. Fl

Schweighofer, a. G.) Anfang 7 Uhr. | Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. VittwoŸh: Zum 186. Male,

Amor. Großes Ausftattungsballet vo i

Manzotti. Musik von Marenco. Dekoratiot

von E. Falk. In Scene gescßt von Ettore Coppini

von E D e O. 77 Ußr: Großer riumphbzug uliu âfar’s, i

750 Personen. Anfang 7 Ubr. MIGIEE M Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. Direktion: Julius Fritzsche. Chausseestraße 25—96

Mittwoch : Zum 153. Male: Der Zigeuner; baron. Operette in 3 Akten nah einer Erzählung M. Jo>ais von J. Schnißer. Musik von Johan Strauß. In Scene gescßt von Julius Frißsde, Dirigent Herr Kapellmeister Liné. Die neuen Deko; rationen: 1) Morast mit verfallener Burg, 9) Das Zigeunerlager, 3) Das alte Wien, gemalt von den K. K. Hofmalern Brioschi, Burghardt u. Kautsk in Wien. Anfang 7 Uhr. 1M

Donnerstag: Der Zigeunerbaron.

Freitag: Unter persönlicher Leitung des Komponisten: Zum 1. Male, mit neuer glänzender Aus\tattung- Der Vice - Admiral. Operette in 3 Akte, und einem Vorspiel von F. Zell und R. CaL Musik von C. Millö>er. Die neuen Dekorationen: a. Am Bord des Quadeloupe, b. S{loßgarten in Miraflores, e. Der Hafen von Cadix, d. Ein offener Plaß in Cadix, gemalt von den Herren Brioschi und Burghardt, K. K. Hoftheater-Maler in Wien. Die neuen Kostüme sind nah den Zeichnungen des Hugo Frißmann vom Ober-Garderobier Hrn. Fuchs und der Ober-Garderobiere Frl. Springer angefertigt

Villets zu den drei erften Vorstellungen sind von heute ab an der Theaterkasse zu haben.

E, Direktion: Anton Anno

ittwoh: Zum 19. Male: Ein Grofß:\tädte»

(Un Parisien). Lustspiel in 3 Alten E

Gondinet. Vorher zum 19. Male: Ein anouymer

Brief. Lustspiel in 1 Akt von J. Cohen. Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Mittwoh, 3. November: L. Concert der Königlihß Niederländischen ofe fängerin Frl. Dyna Beumer, der Hofpianistin t Zélie Moriamé und des Königlichen Concert, meisters Hrn. Jules de Swert. |

Billets à 3 4, 2 M und 1 M 50 -$ sind vorher zu baben an der Kasse, bei den Herren Ba Co s R n 46, Os Leipzigerstr. 50a,

. Heintze, Unter den Linden 3, und im Invaliden dank, Markgrafenstr. 51a. E

Abls-Alkinges-Sheatee, Mittwoch : 27. Gast piel der Fr. Marie Geistinger mit den Mitglie des Friedrich - Wilhelmstädtishen Tie ets S leßten Male: Lili. Shwank mit Gesang in 3 Äften von A. Hennequin u. Th. Millaud. Musik von M, Hewè. (Amélie, genannt „Lili“, Frau Marie Geistinger, als Gast.) Anfang 7 Ubr. Donnerstag: Neu einstudirt: Die schöne Seleua,

Walhalla - Theater. Mittwoch: Zum 19. Male: Die Piraten. Oper in 3 Akten n: Scri 3 , ) i elten na<h Scribe von F. Zell und Rich. Genée, Musik von Richard Genée. Anfang 7 Uhr. 5 Sämmtliche Kostüme (neu) na< Zeichnungen des Malers Lavicgerie in Paris. Sämmtliche Dekora- tionen (neu) von E. Fakk. Donnerstag: Zum 20. Male: Die Piraten.

Königslädtisches Theater. Emil Thomas, Mittwoch: Zum 11. Male: Der Aktieunbudiker, Bilder aus dem Volksleben in 3 Abtheilungen von D. Kalisch. Musik von Conradi. Mit neuen Cow plets. Anfang 73 Uhr.

Donnerstag : Zum 12. Male: Der Aktienbudiker,

Sonnabend: Zum 1. Male: Vou Schrot und Korn. Volkêëstü>k mit Gesang in 3 Akten von Niedt und Ely. Musik von Gobriel.

Concert - Haus. Leipzigerstr. 48 (früher Bilse) Mittwoch, Abends 7 Uhr. Sinfonie-Concert de Kapellmeisters Mr. Karl Meyder.

Programm: 1. Theil: 1) Sinfonie Nr. 11 in E-dur, militaire, von Haydn. II. Theil. 2) Zum ersten Male Sinfonie poétique in F-dur. von Aêgar Hamerik.— III. Theil. 3) Ouverture zu „Ali Baba' von Cherubini. 4) Larghetto aus dem Quintett in A-dur, für Clarinette und Streih-Orchester, von Mozart (Clarinctte: Herr Förster). 5) Türkische Marsch aus den „Nuinen von Athen* von Beethoven. 6) Ouverture zur Oper „Der Freishüßz® von C. M. 0 dea g

Rauchen ist nur in den Nebensälen, 2. Rang und Tunnel gestattet. E N

D

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Janet Guthrie-Smith mit Hrn. Premier-Licutenant von Griesheim (Edinburg). Geboren; Ein Sohn: Hrn, Richard Gräf von Königsmar>k (Radem). Hrn. Pastor Martin von Nathusius (Barmen-Wupperfeld), Hrn. Kapitän z. See Herbig. Hrn. Rittmeister Frhrn. v. Campe (Röhliß). Cine Tochter: Hm Premier-Lieutenant von Unruh (Lissa). Hm. Prof. F. A. Aubert.

Gestorben: Hr. Kanzlei-Rath a. D. Ernst Stall (Pankow). Hr. Oberst-Lieutenant z. D. Herm. Ke> von Shwarßbach (Jauer).

d

[35123] : Die Kreisthierarztstelle des Kreises Oldet? ues ist und zwar event. zunä{st lommissarish ü eseßten.

Bewerbungsgesuche sind biunen 4 Wochen uns cinzureichen.

Schle8wig, den 14. Oktober 18836. Königliche Negierung. Abtheilurig des Junuern,.

v. Frank.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

und

eußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnemeat beträgt vierteljährliÞh 4 Æ 50 ». Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expeditiou |

erlin, Mittwoch, den 27. Oftober, Abends.

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 ».

B

/VL 293

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Hauptmann Gemmel, Zweiten Depot-Offizier des Brandenburgischen Train- Bataillons Nr. 3, dem emeritirten Pfarrer Goebel zu Walbach im Kreise Gummersbach, bisher u Birkelba<h im Kreise Wittgenstein, dem Gymnasial:Ober- lébrer a. D., Professor Dr. Paul zu Dresden, bisher zu Kiel, dem Jntendantur- und Baurath Appel ius bei der ZJnten- Rühle von Lilienstern zu Straßburg i. E., dem Neh- nungs-Rath und Proviantmeister Schemmell zu Hagenau, dem Konsul Dr. Smidt zu Kairo, dem Pastor Overbe> zu Reinstorf im Landkreise Lüneburg, dem Pastor emer. Dalichau zu Nimptsch, e zu Silberberg im Kreise Frankenstein, dem Steuer-Jnspektor a. D. Bacmeister zu Bütow, und den Ober-Posisekretären a. D. von Groß zu Königsberg i. Pr. und Köl lein zu Gotha den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: dem Senats-Präsidenten bei dem Na: zu Celle, Geheimen Ober-Justiz-Rath Schmidt, den König- lihen Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem Stern; dem Rentmeister und Major a. D. von Lahrbusch zu Salzwedel - den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse mit Schwertern am Ringe; dem Postdirektor a. D. Schwarz zu Kreuznach, und dem Vorsißenden im Vorstande 2s Rheinish-Westfälischen Diakonissen-Vereins, Rentner und Kirchmeister Göring zu onnef im Siegkreise, den Königlichen Kronen-Orden dritter lasse; dem Garnison-Verwaltungs-Fnspektor Wild zu Kol- mar i. E., dem Kasernen-Jnspektor Wellstein zu Schlett- stadt, dem Schaßmeister des Rheinisch-Westfälischen Diako- nissen-Vereins, Kommerzien-Rath C olsman zu Langenberg im Kreise Mettmann, und dem Seminarlehrer Vollmer zu Kaiserswerth im Landkreise Düsseldorf den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse; dem Ersten Pastor und Jnspektor der Diakonissen- Anstalt zu Kaiserswerth, Disselhoff, den Adler der Ritter des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; sowie dem Magazin-Ober-Ausseher Levy bei dem Proviant- amt zu Straßburg i. E., dem Magazin-Aufseher B vix bei dem Proviantamt zu Mey, dem Kasernenwärter Ernst bei der Garnison-Verwaltung zu Met, dem Kasernenwärter Hippler bei der Garnison-Verwaltung zu Straßburg i. E., dem herrschaftlihen Diener Eduard Schröder zu Klein Starsin im Kreise Neustadt W.-Pr., dem Hausvater der Diakonissen-Anstalt zu Kaiserswerth, Borgstedt, den Förstern Kuhfahl zu Forsthaus Döllniy im Kreise Gardelegen und Saeger zu Grünwalde im Kreise Ortelsburg, und dem Kammmachermeister Friedrih G\chrey zu Naumburg a. S. das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Hof-Optiker und Mechaniker Paul Friedri Theodor Dör ffel zu Berlin den Charakter als Kommerzien- Rath zu verleihen ; sowie

den Stadtrath Adolf Tren>mann zu Spandau, der von der dortigen Stadtverordneten-Versammlung unter dem 12. August d. J. getroffenen Wahl gemäß, als unbesoldeten Beigeordneten dieser Stadt auf die geseßlihe sehsjährige Amtsdauer zu bestätigen.

Bekanntmachungen auf Grund des Reichsgeseßes vom 21. Oktober 1878.

Auf Grund des $. 12 des Neichsgesebes gegen die gemein- gefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878 wird hierdur<h zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß die nihtperiodi che Dru>schrift: „ODesterreichi- \her Arbeiter-Kalender für das Jahr 1887. Heraus- peven von der Redaktion des „Volksfreund“ in Brünn. Preis 30 Kreuzer. Brünn. Verlag der Redaktion. Dru> von Groak u. Ekler.“ nach $. 11 des gedachten Geseßes durch den Unterzeichneten von Landespolizeiwegen verboten worden ist.

Berlin, den 26. Oktober 1886.

Der Königliche Polizei-Präsident. Freiherr von Richthofen.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. mafktivén Heere. Baden-Baden, 16. Oktober. Zindel, r. Lt. vom Festungsgefängniß in Spandau, zum Hauptm. befördert. ciße, Pr. Lt vom Inf. Regt. Nr. 24, kommandirt zur Dienstleist. bei dem Festungsgefängniß in Straßburg i. E., zu diesem Festungs- gefängniß verseßt. v: Dewiv 11., Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 76, von dem Kommando zur Dienstleist. bei dem Festungsgefängniß: in Posen entbunden. Ko <, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 1, zur

gefänquiß in Posen, kommandirt. von Doemming, Sec. Lt. vom nf.

Gren. Regt. Nr. 1, von dem Kommando bei der Unterc

Biebrich entbunden. als Comp. Offiz. zur Unteroff. Schule

anf. Redtt, Ae ae f Me Regt. wieder einrangirt. i 5 5 Ta ; . vom Eisenb. Regt., unter j ; l Insp dantur des XV. Armee-Corps, dem Garnison-Bauinspektor | Glagel, Ge t von demelben R unter Einrangirung în die 2. Ingen. Jnsp., Klehmet, Sec. Lt. vom Pion. Bat. Nr. 4, in das

Baden, 14. Oktober. vom E, Regt. Nr. 5, mit Pensi

vom Festung8gefängniß in Graudenz, - Anstellung im Civildienst und der Uaiföôt der Abschied bewilligt. e

mandeur des Inf. Regts. Nr. 113, int gesuches mit v. Shli>. Nr. 5, der Charakter als Oberst verl

aktiven Heere. j Lt. und Commaudeur der Bayer. Besaßungs-BVrig. in Mey, zum

Präsidenten des General-Auditoriats etnannt. Frhr. von und zu der Tann-Rathsamhausen, 1 8, Inf. Negt., zum Generalstabe (Centralstelle) verseßt. v. Dür>yheim- _H 8, Inf. MRegts., zum Comp. Chef in d

Vorstand der Gend. Schule, Comp. der Oberpfalz und von Regensby

tober. Avditóriats, in Genehmigung fett leihung des Prädikats „Excellenz i t v. Diet, Hauptm. und Comp. Chef im 2. Fuß-Art. Regt., mit Pension und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform der Ab-

\chied bewilligt.

Pr. Lt. des Beurlaubtenstandes des 2, Inf. Regts., mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniforin der Abschied bewilligt. Den Sec. Lts. des Beurlaubtenstandes: v. Vincenti des 1. Inf. Regts., Lins8mayer des 3. Inf. Regts.,, Dreyer des 8. Inf. Regts, Thiersch des

egt. Nr. 24, zum Pr. Lt. befördert.

Baden-Baden, 19. Oktober. v. d. Groeben, Pr. Lt. vom

Schule in

Lt, vom Füs. Regt. Nr. 35, Biebrich kommandirt.

v. Jena 1, Sec. Lt. à la suite des

Plehn, Sec.

inrangirung in die 4. Ingen. Insp.,

Billert, Sec. Berlin, 23. Oktober.

urüdversegt.

in das Ingen. und Pion. Corps ec. Lt. vom

ion. Bat. Nr. 3, Viete, isenb. Regt. verseßt. Abschiedsbewilligungen. Jm aktiven Heere. Baden- v. Broe>er, Hauptm. und Comp. Chef Fe Disp. gestellt. nobelsdorff, Hauptm. t Pension nebst Aussicht auf m des Inf. Regts. Nr. 69,

aden-Baden, 16. Oktober. v. E

„Panwig, Oberst u. Com- | Î ehmigung seines Abschieds- Uniform zur Disp. gestellt.

mmandeur des Hus. Regts.

Baden-Baden, 19. Oktober.

ension und seiner bis! berst-Lt. a. D., zuléht

Königlich Vayeristhe Armee. Ernennungen, Beförderungen undVerseßungen. Im 17. Oktober. Mtter v. Safferling, Gen.

auptin. und Comp. Chef im Graf bisher à la suite des Regt. ernannt.

17, Oktober. Pracher, Hauptm., Merkl, Ha Chef der Gend.

Heere. 17. Dk - Prasident des Geyueral- Abs{<dsgesu<s, unter Ver- it Pension zur Disp. gestellt.

Montmartin,

In der Gendarmerie.

Abschiedsbewilligunge grhr.-v. Freyberg, Ge

Im Beurlaubtenstande. 17. Oktober. Ebersperger,

4. Feld-Art. Regts. der Abschied E : Im Sanitäts-Corps. 16. ftober. Dr. Ludwig,

Assist. Arzt 1. Kl. vom 6. Chev. Regt., zum 9. Inf. Regt., Meyer, E Arzt 2 Kl. vom 2. Fuß-Art. Regt., zum 4. Inf. Regt. verseßt.

1. Oktober. Dr. Kempf, Stabsarzt des Beurlaubtenstandes, mit der Erlaubniß zum Tragen der Unif.. Dr. Jäger, Assist Arzt 1. Kl. des Beurlaubtenstandes, mit der Erlaubniß zum zgen der Uniform, Dr. Versmann, Assist. Arzt 2. Kl. des Beurlaubten- standes, der Abschied bewilligt.

XIITI. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps.

Eruennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. 18. Oktober. Graf v. Zeppel in, Oberst und Flügel-Adjutant, ron der Stellung als Militärbevollmähtigter in Berlin enthoben und zum Commandeur der 27. Kavallerie-Brigade ernannt. 6

?Kaiserliche Marine.

Ernennungen, Beförderungen und ¡Verseßungen. Baden-Baden, 19. Oktober. Foß, v. Sperling, Kapitän- Lts., zu Korv. Kapitäns, Palmgrên, Krets<hmann, Lts. zur See, zu Kapitän-Lts,, Schaumann I., Schlieper, Unter-Lts. zur See, zu Lts. zur See befördert.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 27. Oktober. Se. Majestät der Kaiser und König ließen Sich heute Vormittag um 10 Uhr von dem Chef des Civilkabinets Vortrag halten und nahmen dann militärishe Meldungen entgegen.

Um 11/2 Uhc hatte der Hauptmann von Hülsen vom Generalstabe die Ehre, Sr. Majestät die Orden seines ver- storbenen Vaters, des General-Fntendanten von Hülsen, über- reihen zu a

Gegen 2 Uhr empfingen Se. Majestät den von Urlaub zurückgekehrten Ober-Küchenmeister von Roeder, det “eger darauf eine Spazierfahrt und ließen Sih nah der Rückkehr von dem Staats ekretär Grafen Bismarl Vortrag halten.

Durch Allerhöchsten Erlaß vom 15. Oktober d. J. ist

dem Kreise uvor} l welcher den Bau von Chausseen :

1) von Stephansdor Schmelzdorf—Reinsch

über Korkwigz, Franzdorf bis an die orfer Straße, 2) von Neuland über Heidau

u A Dr. Baeyer mit Wärme gedacht wurde.

Akademie der Wissenschaften in Berlin.

Profesor «an vex Univ Berlin.

Professor an der Universität, i ( stituts, Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften,

Vize-Kanzler des Ordens

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 3. Juserate nimmt an: die Königliche Expeditiou

des Deutschen Reihs-Anzeigers -

und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

——— J

1886.

s

heide, Rothhaus, Niederhermsdorf bis an ‘die Kreisgrenze in der Richtung nah Friedland, 4) von Neisse über Wischke und Kanndorf na< Volkmannsdorf beschlossen hat, das Ent- eignungsreht für die zu diesen Chausseen E Grundstücke verliehen worden; ebenso gegen Uebernahme der fünftigen Gau eem eaen Unterhaltung der Straßen das Recht zur Erhebung des (

nah den Bestimmungen des Chausseegeld-Tarifs vom 29. ge bruar 1840 einschließli<h der in demselben enthaltenen stimmungen über die Befreiungen sowie der sonstigen, die Erhebung betreffenden zusäßlichen Vorschriften vorbehaltlih der Abänderung der sämmtlichen voraufgeführten Bestimmungen. Auch sollen die dem Chausseegeld-Tarife vom 29. bruar 1840 angehängten Bestimmungen wegen der Chaussee- Polizeivergehen auf die gedahten Straßen zur Anwen-

hausseegeldes hinsichtli<h derselben [2

Fe:

ing kommen.

Die Sema der Allgemeinen Konferenz der nternationalen Erdmessung erfolgte heute Nachmittag

um 2 Uhr mit einer Begrüßungsrede des Staats-Ministers Dr. von Goßler, in welcher die besondere Depu dieser ie

sammenkunft hervorgehoben und des dahingeschiedenen

Als Delegirte waren anwesend für: Belgien.

M. Folie, Mitglied der Akademie, Direktor der Stern-

warte zu Brüssel,

M. Hennequin, Major und Direktor des Militärischen

fartographischen Instituts zu Brüssel.

Dänemark. Herr Oberst-Lieutenant Zachariae, Direktor der Grad-

messung in Kopenhagen.

Deutsches Reid.

À L roten. Herr Geheimer Regierungs-Rath, Professor r,

der Königlichen

Geheimer Regierungs-Rath Dr: W. Foerster, tät und Direktor der Sternwarte. in

Herc Oberst Golz, Chef der Königlichen Landesaufnahme

Auwers, beständiger Sekretär

err

in Berlin.

Herr Professor Dr. R. Helmert, kommissarischer Direktor

des Königlichen Geodätischen Jnstituts in Berlin.

err Geheimer Regierungs-Rath Dr. von Helmholgs, L Direktor des Physikalischen Jn-

our le mérite, Berlin. : Ï Herr Dr. L. Krone>er, Professor an der Universität,

Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften in Berlin.

Herr Oberst Schreiber, Chef der Trigonometr. Ab-

theilung der Königlichen Landesaufnahme in Berlin.

Herr Geheimer Regierungs-Rath Dr. W. Siemens, A der Königlichen Akademie der Wissenschaften, Char- ottenburg. | Herr Dr. K. Weierstraß, Professor an der Universität, Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften, Berlin. Bayern. Herr Dr. C. M. von Bauernfeind, Königl. Geheim-Rath, Direktor und Professor der Geodäsie an der Technischen Hochschule, Mitglied der Akademie der Wissen- schaften in ers s

Sachsen. Herr Geheimer Regierungs-Rath, Professor A. Nagel, Professor der Geodäsie an der Technischen Hoh- s{hule in Dresden.

Württemberg. Herr Dr. von Zech, Professor der Physik am Polytechnikum zu Stuttgart.

Hessen-Darmstadt. Herr Dr. Nell, Professor der Geodäsie an der Technischen Hochschule zu Darmstadt. /

Hamburg. Herr G. Rümker, M. A., Reichs- Prüfungs-Jnspektor und E s Sternwarte in Hamburg.

rankrei <.

M. Faye, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Präsident des Längenbureaus, Gencral-JFnspektor der „Uni- versité“ zu Paris. i h

M. Tisserand, Mitglied der Akademie der Wissen- schaften und des Längenbureaus zu Paris. |

Jtalien. i

M. A. Ferrero, General-Major und Präsident der

italienishen Geodätischen Kommission, Florenz. Niederlande.

Herr Dr. H. G. van de Din de Brat I Mit- glied der Akademie der Wissenschaften, Professor der Astro- nomie und Direktor der Sternwarte zu Leyden.

Norwegen.

Herr C. Fearnley, Professor der Astronomie und Direktor

der Sternwarte in Christiania. Oesterrei.

Herr Fregatten -Kapitän A. Ritter von Kalmar, Triangulirungs-Direktor in Wien.

Herr Hosrath Dr. Th. Ritter von Oppolzer, Pro- fessor der Astronomie an der Universität, Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Wien. |

Herr Major R. von Sterne>, Leiter der Stern-

Dienstleist. bei dem Festung8gefängniß in Graudenz, v. Struszynski, Sec. Lt. vom Gren, Regt. Mr. 3, zur Dienstleist. bei dem Festungs-

nach Altewalde, 3) von Neisse bezw. Mährengasse über Riemert-

warte des Milit.-geogr. Jnstituts in Wien.