1886 / 253 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

132936] Bekauntmachung.

Durch 8$. 5 Absay 2 und 3 des Geseßes vom 17. Mai 1884 (Geseß-S. S. 129), $. 9 Absatz 2 des Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11) und $8. 5 Absatz 2.des ferneren Gefeßes vom 23. Fe- bruar 1885 (Ges.-S. S. 43) ist der Finanz-Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der ver- taatlihten Eisenbahnen, soweit dieselben niht in- zwischen getilgt sind, zur Rü>zahlung zu kündigen, jowie auh den Inhabern der Schuldverschreibungen dieser Anleihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staatsschuldverschreibungen V und die Bedingungen des Angebots fest- zusetzen.

Von diesen Ermächtigungen mache ih in Betreff der nachfolgend bezeihneten Schuldverschreibungen der Verlin-Görliter Eisenbahn, nämlich: é

der vierprozentigen Prioritäts - Obliga- tionen Litt. C. (Krivilegium vom 24. Augusi 1874), dahin Gebraucy, daß ih den Inhabern den Umtausch ihrer Schuldverschreibungen gegen Schuldverschrei- bungen der 3{prozentigen konsolidirten Staatsanleihe jezt unter folgenden Pobingangen anbiete:

a. Für die umzutauschenden Schuldverschreibungen wird derselbe Nennbetrag in Schuldverschreibungen de T Ras fonsolidirten Staatsanleiße ge- währt.

b. Den Inhabern werden die umzutauschenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zins- ansprüdhen no< bis zum zweitnäcsten Zinsenfällig- Feitêtermine der Obligationen belassen, also bis zum 1. Oktober 1887. :

Diejenigen Inhaber, wel<he dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärung bis einschlicßli< den 30. Oktober 1886 riftli) oder mündli bei der Königlichen Cisenbahn-Haupt- fasse, Abtheilung für Werthpapiere, bierselbst, Leip- ziger Plaß 17, oder bei den Königlichen Cisenbahn- Betricbskassen zu Breslau (Dircktionsbezirk Berlin), Kottbus, Görliß, Guben, Stralsund, oder bei der Königlichen vereinigten Eisenbahn-Betriebskasse zu Stettin unter vorläufiger Einreihung der ODbli- gationen abzugeben.

Bertin, den 1. Oktober 1886.

Der Finanz-Minister. von Scholz. | Vorstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz- Ministers wird hierdur<h mit dem Bemerken ver- öffentlicht, daß den Erklärungen über die Annahme des Angebots außer den Schuldverschreibungen (Obli- gationen) selbs ein Verzeichniß, wel<hes Nummer und Nennwerth der leßteren enthält, in doppelter Ausfertigung beizufügen ist. Das eine Exemplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, dem Einsender sofort wieder ausgehändigt und ist von demselben bei einstweiliger Wiederausantwortung der von der Annahmestelle mit einem Vermerk zu versehenden Obligationen zurückzugeben. Die eingereichten Obligationen können na< Ver- lauf von 8 Tagen bei der betreffenden Annahmestelle wieder abgehoben werden. Sind dieselben dur Vermittelung der Post eingegangen, fo erfolgt die Rücksendung auf demselben Wege unter voller Wertl- angabe, wenn eine geringere Bewerthung nicht aus- drücélih beanspraht wird.

Formulare zu ver Annahme-Erklärung uud dem Nummern-Verzeichnif? werden durch die vorgenannten Kassen unentgeltlich verabfolgt.

egen Einreichung der Obligationen zum Um- tausch gegen 3# prozentige Staats\chuldverschreibungen wird später das Erforderliche veranlaßt werden.

Berlin, den 6. Oktober 1886.

Königliche Eiscubahn-Dircktion.

[33358] Vekauntmachung.

Durch $. 5 Absaß 2 und 3 des Gesetzes vom 17. Mai 1884 (Ges.-S. S. 129), $8. 5 Absatz 2 des L vom 23, Februar 1885 (Ges.-S. S. 11) und $. 5 Absatz 2 des ferneren Gesehes vom 23. Fe- bruar 1885 (Ges.-S. S. 43) ift der Finanz-Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der ver- staatlihten Eisenbahnen, soweit diefelben nicht in- ¿zwischen getilgt find, zur Rückzahlung zu kündigen, jowie au den Inhabern der Schuldverschreibungen dieser Anleihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staats\chuldvershreibungen 6 Vats und die Bedingungen des Angebots fest- zusetzen.

Von diesen Ermächtigungen mache ih in Betreff der naGfolgend bezeichneten Schuldverschreibungen der Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn, nämlich:

1) derx vierprozentigen Prioritäts - Obliga- tionen L. Emission (Privilegium vom 18. No- vember 1871),

2) der vierprozeutigen Prioritäts - Obliga- Hon FZ. Emission (Privilegium vom 7. August

3) der vierprozentigen Prioritäts - Obliga- tionen Ltt. B. (Privilegium vom 17. Juli 1872) und i

4) der vierprozeutigen Prioritäts - Obliga- E Litt. C. (Privilegium vom 26. Juni

dahin Gebrauch, daß ih den Inhabern den Um- taus<h ihrer Sculdvershreibungen gegen Schuld- verschreibungen der 3sprozentigen kfonsolidirten Staats- anleihe jeßt uuter folgenden Bedingungen anbiete: :

a, Für die umzutaushenden Schuldverschreibungen wird derselbe Nennbetrag in Schuldverschreibungen der 3¿prozentigen fkonsolidirten Staatsanleihe gewährt.

b. Den Inhabern werden die umzutauschenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zins- ansprüchen noch bis zum zweitnädsten Zinsenfällig- feitstermine der Obligationen belassen, also rücksiht- li<h der Obligationen unter 1, 2 und 3 bis zum 1, Oktober 1887, rüdsihtli<h der Obligationen unter 4 bis zum 1. Juli 1887.

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärung bis einschließli den 30, Dftober 1886 schriftlich oder mündlich bei der Königlichen Eiscnbahn-Haupt- een Erfurt oder einer der nahbezei<hneten Kassen, nämlich :

a. der Königlichen vereinigten Eisenbahn-Betriebs- kasse zu Berlin Askanischer Play 5H oder bei den Königlichen Gifenbahn-Betriebskassen zu Dessau, Halle, Weißenfels und Kassel B. M,

b, bei der Königlichen O aale —— Abtheilung für Werthpapiere zu Berlin, Leip- ziger Plaß 17,

e. bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse in Branfkfurt a. M. (Sachsenhausen),

unter vorläufiger Einreihung der Obligationen

abzugeben. Berlin, den 1. Oktober 1886. Der Fiuanz-Minister. vou Scholz

Vorstehende Bekanntmahung des Herrn Finanz- Ministers wird hierdurh mit dem Bemerken ver- öffentliht, daß den Erklärungen über die Annahme des Angebots außer den Schuldverschreibungen (Obli- gationen) selbs cin Verzeichniß, welches Nummer und Nenmwverth der letzteren enthält, für jede Gat- tung von Obligationen besonders, in doppelter Aus- fertigung beizufügen ist. Das eine Exemplar wird, mit ciner Empfangsbescheinigung versehen, dem Ein- sender sofort wieder ausgehändigt und ist von dem- selben bei einstweiliger Wiederausantwortung der von der Annahmestelle mit einem Vermerk zu versehenden Obligationen zurü>zugeben. 28

Wegen Einreichung der Obligationen zum Um- taush gegen 3{prozentige Staats\huldverschreibungen wird später das Erforderliche veranlaßt werden.

Erfurt, den 8. Oktober 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[33359] Vekauntmachung. ;

Durch 8. 5 Abfayz 2 und 3 des Gesetzes vom 17. Mai 1884 (Gej. S. S. 129), $. 5 Absaß 2 des Gefeßes vom 23. Februar 1885 (Ges. S. S. 11) und $. 5 Absatz 2 des ferneren Gesehes vom 23. Februar 1885 (Ges. S. S. 43) ist der Finanz-Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der verstaatlichten Eisenbahnen, soweit dieselben nicht inzwischen getilgt sind, zur Rückzahlung zu kündigen, sowie us den Snhabern der Schuldverschreibungen dieser Anleihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staats\chuldverschreibungen anzubieten und die Bedingungen des Angebots festzusetzen.

Von diesen Crmächtigungen mache ih in Betreff ver nachfolgend bezeichneten Schuldverschreibungen der Thüringischen Eisenbahn, nämlich:

1) der vierprozentigeu Prioritäts-Obliga- 7a D. Emission, ausgestellt am 1. Januar 1848,

2) der vierprozentigen Prioritäts-Obligga- tionen 1185. Emission (Serie ALL.}, ausgestellt am 31. März 1359,

3) der vierprozentigen Prioritäts-Obliga- tionen V. Emission (Serie [V.), ausgestellt am 1. März 1857, und

4) der vierprozentigen Prioritäts-Obliga- tionen %. Emission (Serie V.), ausgestellt am 1. Juli 1870,

dahin Gebrau, daß i< den Inhabern den Um- taus<) ihrer Schuldverschreibungen gegen Schuldver- {reibungen der 33 prozentigen konfolidirten Staats- e at jeßt unter folgeuden Vedingungen anbiete :

a. Für die umzutaushenden Schuldverschreibungen wird derselbe Nennbetrag in Schuldverschreibungen der 32 prozentigen konsolidirten Staatsanleihe ge- währt.

b. Den Inhabern werden die umzutauschenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zins- ansprüchen no<) bis zum zweitnähsten Zinsenfällig- feitstermine der Obligationen belassen, also bis zum 1. Juli 1887. i

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärung bis cins<hließli<h den 30. Oktober 1886 \<riftli< oder mündlich bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu Erfurt oder einer der nahbezei<hneten Kassen, nämlich:

a. der Königlichen vereinigten GCisenbahn-Betriebs8- fasse zu Berlin Askanischer Plaß 5 oder bei den Königlichen Eisenbahn-Betriebskassen zu Dessau, Halle, Weißenfels und Kassel B. M.,

b. bei der Königlichen Eifenbahn-Hauptkasse Plat 17 für Werthpapiere zu Berlin, Leipziger

17,

c. bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse in Frankfurt a. M. (Safenhausen)

unter vorläufiger Einreihung der Obligationen abzugeben.

Verlin, den 1. Oktober 1886.

Der Finanz-Minister. von Scholz. Vorstel ende Bekanntmachung des Herrn Finanz-

[361409] Activa.

Bergische Stahl-Fudustrie-Gesellschaft in

Ministers wird hierdurH mit dem Bemerken ver- öffentliht, daß den Erklärungen über die Annahme des Angebots außer den Sculdverschreibungen (Obli- gationen) selbst ein Verzeichniß, welches Nummer und Nennwerth der letzteren enthält, für jede Gattung von Obligationen besonders, in doppelter Ausfer- tigung beizufügen ist. Das eine Exemplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, dem Einsender sofort wieder ausgehändigt und ist von demselben bei einstweiliger Wiederausantwortung der von der An- nahmestelle mit cinem Vermerk zu verschenden Obli- gationen zurückzugeben. Bes

Wegen Einreichung der Obligationen zum Um- taus<h gegen 3# prozentige Staats\chuldvers reibungen wird später das Erforderliche veranlaßt werden.

Erfurt, den 8. Oktober 1886.

Königliche Eisenbahu-Direktion.

Vekanutmachung.

Durch $8. 5 Absatz 2 und 3 des Geseßes vom 17. Mai 18384 (Ges.-S. S. 129), $. 5 Absay 2 des Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11) und $. 5 Absatz 2 des ferneren Gesehes vom 23. Fe- bruar 1885 (Ges.-S. S. 43) ist der Finanz-Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der ver- staatlichten Eisenbahnen, soweit dieselben nicht in- zwischen getilgt sind, zur Rückzahlung zu kündigen, fowie au<h den Inhabern der Schuldverschreibungen dieser Anleihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staats\{uldverschreibungen anzubieten und die Bedingungen des Angebots fest- zusetzen.

Von diesen Ermächtigungen mache i< in Betreff der nachfolgend bezeichneten Schuldverschreibungen der Altona-Kieler Eiseubahu, nämlich:

1) der vierprozeutigen Prioritäts - Obliga- tionen x5. Emission (Privilegium vom 19, Mai 1864) und

9) der vierprozeutigen Prieritäts-Obliga- tionen HUAI. mission (Privilegien vom 21. November 1866, 18. Januar 183683 und 20. Dezember 1879),

dahin Gebrauch, daß i<h den Inhabern den Umtausch ihrer Schuldverschreibungen gegen Schuldverschrei- bungen der 3L4prozentigen konsolidirten Staatsanleihe jeßt unter folgendeu Vedingungen anbicte:

a. für die umzutauschenden Schuldverschreibungen wird derselbe Nennbetrag in Schuldverschrei- bungen der 3zprozentigen konfolidirten Staats- anleihe gewährt,

b. den Inhabern werden die umzutauschenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zinsansprüchen no< bis zum zweituzächsten Binsenfälligkeitstermine der Obligationen be- lassen, also bis zum 1. Juli 1887,

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärung bis einschließli< den 30. Oktober 1886 s<riftlich oder mündli bei der Königlichen Eifenbahn-Hauvt- kasse zu Altona oder bei den Königlichen Eisenbahn- Betriebskassen zu Berlin (Direktionsbezirk Altona), Hamburg, Kiel und Flensburg, sowie bei der Köntg- lihen Eisenbahn - Hauptkasse zu Frankfurt a. Main unter vorläufiger Einreichung der Obligationen ab- zugeben.

Verlin, den 1. Oftober 1886.

Der Finanz-Minister: von Shholz.

Vorstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz- Ministers wird hierdurch mit dem Bemerken ver- öffentlicht, daß den Erklärungen über die Annahme des Angebots außer den Schuldverschreibungen (Obli- gationen) felbst ein Verzeichniß, welches Nummer und Nennwerth der leßteren enthält, für jede Gat- tung von Obligationen besonders, in doppelter Aus- fertigung beizufügen is. Das eine Exemplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, dem Ein- sender sofort wieder ausgehändigt und ist von dem- selben bei einstweiliger Wiederausantwortung der von der Annahmestelle mit einem Vermerk zu ver- sehenden Obligationen zurückzugeben.

Formulare zu den crwähnten Verzeichnissen können von den in der vorstehenden Bekanntmachung des Herrn Finanz-Ministers genannten Kassen unentgelt- lih bezogen werden.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Um-

[32942]

Vilanz pro 30. Juni 1886.

y Grundbesitz-Conto

íImmodilien-Conto

Eisenbahn-Ans{luß-Conto

Ma Zugang

Geräths<aften-Conto

Casfsa-Conto

Wechsel-Conto

Im Bau begriffene Anlagen . Inventarium:

Eigene eas Fabrikate „Halbfabrikate E Nohstoffe und fremde Fabrikate .

Mata a S Reservestü>ke und Geräthschaften Debitoren :

Guthaben bei Banquiers und Vorschüsse Debitoren aus Waarenlieferungen . . . abzügl. für Garantie u. möalide Verluste 10% ,

* Abschreibung . E 5 9/0 Abschreibung . Extra - Abschreibung E i

5 9% Abschreibung .

M S 202 461 (02

M s 209 961 02 7 500 Zil 83418

2 272/01 774 106/19 750 100/88 30 000/— 53 169/87

2 907/89 56 077/76

2 803 89

348 771 56

17 634/53

Creditoren

420 400/88

93 273/87

tausch gegen 3}prozentige Staats\huldverschreibungen: wird später das Erforderliche veranlaßt werden. Altona, den 6. Oktober 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

132931) Bekanntmachung.

Durch $. 5 May 2 und 3 des Gesetzes vom 17. Mai 1884 (Ges.-S. S. 129), $. 5 Absaß 2 des Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11) und Le 5 Absay 2 des ferneren Gesetzes vom 23, Februar 1885 (Ges.-S. S. 43) ist der Finanz- Minister ermächtigt worden, die Prioritäts-Anleihen der verstaatlichhen Eisenbahnen, soweit dieselben nicht inzwischen getilgt sind, zur Rückzahlung zu kündigen, sowie auh den Inhabern der Schuldverschreibungen dieser Anlcihen die Rückzahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staats\{huldverschreibungen anzubieten und die Bedingungen des Angebots fest- zusetzen.

Non diesen Ermächtigungen mache i< in Betreff der na<hfolgend bezeichneten Schuldverschreibungen der Bergisch - Märkischen Eisenbahn, nämli;

der vierprozentigen Prioritäts : Obli- ationen Serie IV., 1. und 2. Emission

(Privilegien vom 30. Januar 1860, 31. März 1862 und 28. Mai 1862), dabin Gebrauch, daß ih den Inhabern den Umtausch ihrer Schuldverschreibungen gegen Schuldverschrei- bungen der 33prozentigen konfolidirten Staatsanleihe jetzt unter folgenden Vedingungen anbiete: a. Für die umzutauschenden Schuldverschrei- ungen wird derselbe Neunbetrag in Schuld- verschreibungen der 3Zprozentigen konsolidirten Staatsanleihe gewährt.

b. Den Inhabern werden die umzutauschenden Schuldverschreibungen mit den bisherigen Zinsansprüchen no< bis zum zweitnächsten N2insenfalligkeitstermine der Obligationen bes lassen, also bis zum 1. Juli 1887.

Diejenigen Inhaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärung bis cins<hließli< den 30, Oktober 1886 schriftli oder mündlich bei der Königlichen Eisenbahn-Haupt- kasse zu Elberfeld oder bei der Königlichen Eisenbahn- Hauptkasse (Abtheilung für Werthpapiere) zu Berlin, Leipziger Play 17, unter vorläufiger Einreichung der Obligationen abzugeben.

Verlin, den 1. Oktober 1886.

Der Finanz-Minister. von Scholz.

Vorstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz- Ministers wird hierdur< mit dem Bemerken ver- öffentlicht, daß den Erklärungen über die Annahme des Angebots außer den Schuldverschreibungen (Obli- gationen) selbst ein Verzeichniß, welches Nummer und Nennwerth der leßteren enthält, in doppelter Ausfertigung beizufügen is. Das eine Exemplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, dem Einsender sofort wieder ausgehändigt, und ist von demselben bei einstweiliger Wiederausaitwor- tung der von der Annahmestelle mit einem Verme zu verschenden Obligationen zurückzugeben

Bordruckbogen zu diesen Verzeichnissen können bei den oben bezeichneten beiden Eisenbahn-Hauptkassen unentgeltli<h in Empfang genommen werden.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Um:

taus< gegen Z3sprozentige Staatss{uldverfcrei- bungen wird später das Erforderliche veranlaßt werden.

Elberfeld, den 5. Oktober 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

(3655) Haderslev Bank.

Da die auf den 15. September berufene General- versammlung nicht bes<lußfähig wurde, wird hiermit eine Koutinuations-Generalversammlung auf Freitag, den 12. November, Nachmittags 2 Uhr, bei dem Hrn. Böllemose im „Harmonien“ hierselbst, berufen.

Tagesordnung : 1) Vorschlag des Bankraths wegen Aenderung der 8&8, 8, 14, 15, 20, 21, 23 der Statuten.

2) Wahl eines Mitgliedes des Bankraths.

Hadersleben, den 26. Oktober 1888. Die Direction. S. Amorsen. J. Dahl. J. P. Winther.

Actienkapital-Conto . Hypotheken-Conto . Reservefonds-Conto . Accepten-Conto

Gewinn- und Verlust-Conto .

Passiva.

M 9

1 500 000/— 120 000— 101 622/90 47 30377 192 367/53 151 175/16

Remscheid.

10 % Abschreibung | “Zugang ¿ i : 920 9% Abschreibung

* 46 474 996.05 47 499.60

36G 406 09

36 640 61

32 331/58

807/27 73 138

85 4 627/77

173 961/15 197 222/81 184 705/93 ; 90 986/60 l 20 906/86

|

18 G i 427 496/45

329 765

18 511

6 685 23 466 14 554

597 783

445 567

08 29 16

39

mf

Die in der heutigen Generalversammlung in der Höhe von 7 (sieben) %/0 festgestellte Dividende gelangt mit 42.— pr. Coupon Nr. 15. November a. e, an bei der Westfälishen Bank in Bielefeld oder dem A. Schaaffhausen shea Bankverein in Köl

selbst zur Auszahlung. Remscheid, den 23, Oktober 1886,

|

Der

2112 468

76

08 "

Gewinn- und Verlust-Rechnung pro 1885/86.

A

M. 15 000

502 025/09

D

| d

Per Uebertrag a. 1884/85 Gewinn d. Betriebs- abtheilungen . General:Unkosten .

Verlorene Forde-

YUTG E s ett

Abschreibungen .

Verbesserung8- und Erneuerungsbauten

Ueberschuß

546/29 3 968/24 277/598

8 057/82 151 175/16 917 025/09

517 025/09]

7 T13 468100 13 von

n oder bei unserer Gesellschaftskasse hit

Aufsichtsrath.

weisen.

E R E E SB0RA S R E

lung der Decharge.

zum Deutschen Reich

M P,

Zweite Beilage s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 27. Oktober

1886.

2945 234 67

L Den Etn - Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. 9 9. Kommandit-Gesells i B As Der pa ungen, i agunden 2. G M c entlich ér An 6, BeruitGenofie Matten 907 Bo n. R « Verloosung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. \. w. Er Le : öffentlichen Papieren. G Lw: PN g + 3. T R O E —— i: Gi A E 9. Familien-Nachrichten. { N der Börfen-Beilage. [36412] erh nditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. [36401] Sa L R S E ADS Lea E rana S S jemnißer Werkzeugmas <inen- Fabrik —— Sangerhäuser Actien-Maschinenfabrik und Eisengießerei. orm. Joh. Zimmermanu ilanz- E ' SES: in Chemni. E A N T E E M " S e . S011. : Abschluß am 30. Juni 1886. Hat An Grundstü>8-Conto E : 23 539 60 M S i —— ° 5 Le E Dan Soute . 235 605 88 || Per Matin Saldo vom 1. April 1885 820 %5 s s S. M Al 5 -E -Conto . 1 700 - nsen O L 5, 13561 24 Grande und Get 3850 190/07) Grmtfapiiat. - . | 5 400000 2 | | I G ien: - 9 202 21 | 7 Mbrifatlond-Gont 261 197 06 E A La Rh Tem y 21 63 E. 5 s L c . 3 : Mertens e Rasse pibelzung „26 981 |— Hastpflicht- und Unter- p 43 h oe Se Ses, 1 Ltt ; y 5 E 974 586 s | , Ey 4 25 ) Pserte i und GelGnungen é 300 000 Refe 193 895/80 : E S 4 it Pferde und Wagen 1899/50 Erne L S | e E 14 052 j M Gasse L 1 890/48 Suguerungofond für d s « Inventar- und Werkzeug-Conto 052 88 | An Potelungs-Uulusien-Couts., 19 754 T Sli, iniois 26e» a vit: | 0 oftan da 2 E e enf E: NA Außenstände S E ge Dividenden- 219450 | « Comptoir-Utensilien-Conto incl. “F * R MbelobaTauts 682 03 Bankguthaben ¡ ; M. 696 612. 82 Greis E 5H ° c 24/90 Zeichnungen der Bibliothek : 1 796 16 eleu<tungs-Conto Ï L . 1 336 47 sonstige Außenstände, ab- Noh E, 77 797/26 " Zie und Wagen-Conto . 794 64 | Sebäude-Unterhaltungs-Conto . 3478 08 züglit 5% für Zinsen I 220535/12 | , Fabrifations-Conto, Bestand an « Repräsentations-Conto 1500 und möglihe Verluste „399 616. 59 | 1 096 229 41 fertigen und halbfertigen R 3 56 Dorausbezahlte Feuerversiherungs-Prämie . 24722132 | Ca G reta zaun 201 962 99 2 9/0 in Gebäu t ois Maswhinen und Maschinentheile, fertige und im | | h L : 2138 12 5 s Neubau . 6041 1 Bau begriffene, und Materialvorräthe . 468 779/67 q E ono j; ¿e n 2 15 % Gas - Ein- ; N Der V 1 6/783 969,88 6 733 969/883 | « Depôt-Conto A 4 2 MORDOO 2 rihtung. . 300 er Vorstand der Chemnitzer Werkzeugmaschineu-Fabrik «„ Conto-Corrent-Conto, Debitoren Dampshei- vorm. Foh. Zimmermaun. in laufender Ne<hnugm . . 1926172 10 121 0/ e 30 26 Gebauer. Í Lounvor Guy-Conto, Vorschüsse s o 8 SINNeA 11480 32 —————— M, 163 50 O E [36413] Actien-Rüben-Zuc>erf j Vorausbezahlte Versi j E e TOOD OS E rfabrit Burgdorf. : usvezahlte Bersicherungs- 30 9 E / Grundstücken-C Vilanz pro 30. Juni 1886. s | S E 631 75 2% o 7 Someteios i va runditucken-Conto : T A T9400 E 2 945 234 67 E i - gg 7 44 E / 3j] Actien-Capital-Cto. l 416 20. 7 | N Utensilien . 598 72 Bau i A tisatios A 290 722. 03; / | Darlehns-Conto . 607 900 Per Acti MUSTICS, bs s 29 “/0 Pferde und E ands ins 12636. —, , | 28817708) Reservefonds-Conio . ; | 1099050 | “, Hope pital Gonto 600 000 Wagen ._. 264 88 A G CIDON | |} Braunschweigishe | / v E u : E 10% Amortisation . _“, 7450. a Bank gis E - F ab Lpalsa f Bes Reservefonds- ; «„ Bilanz-Conto: O Masfcbinen-Utensilien-Conto . M 405 920, —. Diverse Creditoren | E 60 000 Reingewinn - Ver- Ca : « Special-NReservefonds-Cont 300 4 L 20296. A| 386624/—| laut Specification. | 1673002 | * Dia u theilung: Casffa-Conto E -5 1951 olf GBewinn- und Verlust- | q E 307 267 47 Tantième-Conto 29 564 09 Raffinerie Hildesheim, Actien . E 60 00 Conto: ; Gratiseten Eo e 10 Apo Delcredere-Conto . . 58 000 E . O l 95 000 Reingewinn . 229226 | ; Cn E Credi- E E Divez se Debitoren t Ca 76 563 71 toren in laufender Rechnung 1 069 422 05 9% Dice , id A N a Anveutup: | | » Acceptations-Conto 195 425 44 Mor A tit Uer und Syrup M 403 870. —. | é inn- Verlust-Conto 18 64 O Au neue S2 O E | Gewinn- und Verlust-Conto 148 641 16 Rechnung 77 07 148641 16 Vorräthe auf dem Unkosten-Conto „, 15 400, —. | S C Kalk , ¿ «O28: 45. Lederriemen 2c... O2 Vorausbezahlte Prämie-Assecuranz-Conto . M D ; Landeseisenbahn- Actien Ï h

Burgdorf, den 11. September 1886.

Vorstand der Actien-Nüben-Zuckerfabrik

I. C. Kempe.

/ |

452 627 45 6 574/10 13 685 13 ___30238/70 1193 9913

M.

Vurgdorf.

Langenftraßen, Amtmann.

1423 99131

die ie Nevisoren. H. F. Mueller. Rechenba<.

Mittheilung gemäß 8. Herr Berginspector Hartung, mitglieder unserer Gesellschaft Klag e-Anfechtung eines Veschlusses der Geueralver

Termin zur mündlihen Verhandlung steht 1 Sangerhäuser Actien-Masch vormals Hornuug «& Rabe.

SAngert a a L März 1886. angerhäuser Actien-Maschineufabrik und Ei i i Büchern geprüft und richtig O t dia Gas Der Vorstand.

Hornung. 222 des

Sangerhausen hat e beim Kgl. O

Rabe. Gesetzes für Actiengesellschaften.

Landgericht Nordhausen erhoben.

inenfabrik und Eisengießerei

275 878 55

.

Der Auffichtsrath. Baumann, i. V. des Vorsigenden.

egen Vorstand und Auffichtsraths-

sammlung vom 25. September 1886.“ 0. Dezember a. c., Vormittags 9 Uhr, an.

/ N. Schmidt. T Getvintn- und Verluft-Conto pro 30. Juni 1886. Credit. [36405] on E ———————————— / 120400. | F R L ; Len Gonto, 6 2 A Zucker und Syrup / Elberfelder gemeinnüßige Aktien-Bau-Gesellschaft. Provision . 1 E E 83. Ans ar Ds Geschäftsjahr vom 1. Mai 1885 bis 30. April 1886. O , n 28 084 —}| laut In- | E Passiva. M 3 974 514 ventur 4 403 870. —, G | 69604056 |, Ä | M A 2 E Kohlen I M M N E Ed u | L. 218 Aktien à 600 4. 130 800|— 8 D 7 O0, 49 234/35 25 eo r. 20, 22, 24 ü o 2, Mee Tes nkosten N M ISIID, —. 2. Grundstü> und 7 Häuser an der “n, % Zu Dilanz ile das Juhs Vorräthe laut Jnventur . O 400. —, 23 072/75 | A eia Me Pra 1 ay b 1884/85 _. 4391 M 88 „A | Lohn und Gehälter Le 9 738194 | 10 und 14) E - : : 87 000 f Äm del 498 97 M A | | [4 Woh 3 000 /— ———— ¿08s E C00 S 413916 | « Kahen-BDesland. . . 6 574 |85]] r n 90) C M | 9. Liquide Miethforderungen . 400 L Spezial: serve 3 924 2 O. o0— i O s 3E a S | | | Gewinn- f ti ; 4/00 E, E | inn ua für das Geschäftsjahr vom 1. Mai 1885 bis 30. April 1886. Samen. N K 5 556/05 | m Ü t Ausgabe. schreibungen : n 40 281 |— 1. M “k s E r ewinn! 9999! v ieth-Œi A Q R " é B inn i f A a g M ecn anne ' O 25 1. br Mie dgen Feuerversiherungs- | E e GO6 0056 ul aoconee 3 N R 90|— ramien, Unterhaltungs-, Verwal- i Vurgd23rf, den 11. September 1886. S. G 2 Arn E Sena ten q 139/96 Vorstand der Actien-Rüben-Zuckerfabrik Burgdorf. gemeinsaftlicen Mauer und J. C. Kempe. E Langenstraßen, Amtmann. eines gemeinschaftli<hen Zaunes bei“ A N. Schmidt. iteas Ét po Wu J Bauv D A B traße (etnmalige Ausgabe) . : 1219/2 O i : | [36403] 3, Zur Verstärkung des Reserve- : Hagen-Grünthaler Eisenwerke, Neue Gasactiengesellschaft. « Gim E Actien-Gesellschaft. Bei der am 25. Oktober 1886 erfolgten Amorti- —F75290| 753 556

Die, Herren Aktionäre unscrer Gesellschaft werden zur diesjährigen ordentlihen Generalversammlung q Montag, den 22. November a. c., Nachmittags

è Uhr, in das Geschäftslokal der Gesellschaft hier- selbst hiermit eingeladen.

Sur Theilnahme an derselben sind nah $.-39 des us diejenigen Aktionäre berechtigt, w>l<e bis ih ends 6 Uhr vorher ihre Aktien bei der Gesell- | aftsfasse deponirt haben oder dort bis ebendahin gur Bescheinigung die Niederlegung derselben bei er Frma Carl Asbe> & Cie. in Hagen nach-

N Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz. 2) Bericht der Revisions-Kommission und Erthei-

3) Neuwahl eines nah dem Turnus ausscheidenden ifgliedes des Aufsichtsraths.

4) Wahl zweier Rechnungs-Revisoren.

Hagen, den 26. Oktober 1886.

Der Auffichtsrath.

sations-Ziehung unserer 5 %/6 Prioritäts-Obligatio wurden folgende Nummern gezogen : L E O Nr. 236 473

O E O SUTA = M Litt. B. Nr. 1242 1243 O D

1587 1636 1648 1683 6 O f Litt. C. Nr. 1936 2002 id O S L L Litt. D. Nr. 2968 2998 N 3000 03928 6 A M-M

Die Einlösung erfolgt vom 2. J L S7 Die E j gt v . Januar ab dur unsere Gesellschaftskasse „Jn den Zelten Nr. 18a“, die Deutshe Bank und die Berliner Ra eal gegen Ee der Priori- -Dbligationen nebst den da óri D O, \ zu gehörigen Talons Verlin, den 25. Oktober 1886.

Die Direktion.

versamml ite as as efestgestellt worden.

feines Wohnsitzes meister R. Vogdt.

[36545] Einladung der

im Hauje „Schütting“.

Die vorstehende u, E und Verlust- e Zugleich wurde bes{hlossen,

tie, unter die Aktionäre zu vertheilen. N _ Das durch das Loos jeßt zum Aus Weyerbusch, wurde einstimmig wiedergewählt. Der Aufsichtsrath wählte zum Mitgliede des Vorst ausgeschiedenen vormaligen Herrn

Elberfeld, den 22. Oktober 1886. Der Vorstand der Elberfelder gemeinnützigen Aktien-Vau-Gesellschaft.

Vremer Schleppschifffahrts-Gesell . Aktienzeichner zur Soeca taa N Sonnabend, den 13. November 1886,

auf

Nachmittags 4 Uhr,

Zweck: Wahl des Aufsichtsraths. Für das Gründungs-Comité:

Im Auftrage: Chr. Papendie>.

Rechnung sind in der heutigen General- den Uebershuß mit 39%, beziehungsweise

scheiden bestimmte Mitglied des Aufsichtsraths, Herr Emil

andes an Stelle des in Folge Verlegu Rechtsanwalts Friedr. Haumann E i”

aus