1886 / 254 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ifenden Reorganisation un i i l Sk si die traurigen Zustände der |} Gestern Abend fand eine V l i s Il iner Zei Ne E 7) Chemische Industrie t

ufgaben wird es seine volle Kraft rein wissen- | als Jagdver während der geseßlichen Schonzeit aus auf der Jnse ye haben 1< di g ) ane orversamm ung der Mit- | zu ammengestellt an der Hand der seiner Zeit dur die Behörden er- : «11886 1383 1214 Cen g p woe uud C wenn ihm die Stellung des | 8, »0F bes G-B, sondern nur als einfaches Jagdvergehen | leßten Zeit kaum geändert. Pettern hate ¿Ms in peter d s E A ranje statt, in welcher Stambu off pay v Sebeeanam. Die La entizelde LMM Gu der | 8) Industrie der Heiz- und Leucht- {o 746 717 Centralbureaus von Neuem übertragen werden sollte, mehr denn je | qus 8. 292 Str.-G.-B. zu bestrafen. „Selbstverständlih kann Bornasfitag, unweit Kilmuir, ein Gerichtsvo zieher, gent Mi 9 gen r e se darlegte und betonte, daß, da die | fahrung gelehrt ha s I s aus Sich fan e | ibt F m wis s Er- stose..... .. . 11866 9% 853 befähigt sein, die Messungsergebnifse der einzelnen Staaten zusammen- | nur von einer Schonung lebenden Wildes die Rede sein. Das | Grant, den unangenehmen Austrag, ‘einen gerichtlichen Befehl iederwahl des früheren Fürsten Alexander unmögli fei, | den zur Anmeldung verpflihteien B Ge e, s ieselbe von | 9) Textilindustrie . . . { Bit 3438 3456 zufassen und die sichersten Methoden der Messung und Rechnung zu Gesetz über die Schonzeiten des Wildes vom 26. Februar 1870 be- | wegen rüd>ständiger Junt zu behändigen; er wurde aber von einer die Sobranje einen Thronka ndidaten wählen müsse, welcher | gehents zu niedrig erpflihteien Betriebsunternebmern durh- 1886 4297 4028

Len, L V as A abi ie R e zwe>i die Hege und Erhaltung des Wildes. Während der | Menschenmenge empsangen, die entschlossen \{hien, ihm den Zu- Rußland genehm sei. —Jn Sofia ist der Belagerun gs- | neuen Jahres, sobald die Ln ir Tas aus 10) Papier- und Lederindustrie { 1886 1047 957

i imm iten i - etr . Grant wurde zustand proklamirt worden. i i ürft G : 1886 1460 1279 Uge E : dern dasselbe au zu | vom Geseg verschieden bestimmten Schonze sollen die auf- | gang zu dem betreffenden Hause zu wehren. l | gereicht “sein werden, dürfte auf Grund der leßteren eine, den i ; u seine ite Anstalten, Aufg en e r 0 Observatorium wie zu S 20 betr. Wildarten weder erlegt noh gefangen werden | von einer Anzahl von Polizisten eskortirt, die si bemühten, Rußlaud und Polen. St. Petersburg, 28. Oktober. | thatsähliden Verhältnissen entsprewende richtige E | 25): IéuBbisdar Geis mbe „7 EE 1.206 L

terzogen wird. In Folge der s<ärferen | gerichts, III. Strafsenats, vom 16. hen S d. J., nicht Unter den schottishen Kleinbauern (eroftors) Vulgarien. Tirnowa, 28. Oktober. (W. T. B.) Einmal ist die der Bere<hnung zu Grunde liegende Arbeiterzahl

7 R : : ; : e offe. . F 1911 1777 ; teorologi titut, in zwe>mäßige räumliche _9_—5 des Ges.). Der $. 5 verordnet die trafen für das | die Menge zu, zerstreuen. Hierauf folgte ein Handgemenge, W. T. B.) Das „Journal de St. 44 werden. Sodann ist aber au< der Etat, weil vor der Hand no< | 12) Industrie d ;

E Ta, n R E : E „Tödten oder Ein angen“ Ves Wildes während der Schon- | in welchem die Polizei ihre Knüttel gebrandte, Miyren? der h daß )ie p Be en T b ce es ee r O en era L L Pirsorgiites eher zu ho< als zu : umi E E { 1886 11 586 11 053

Ob die von der preußischen Reghumg angestrebte Neuorganisation jeiten. Dem, welcher fi Wild aneignet, das eingegangen Pöbel Steine und Stö>e anwandte. Zufällig war in ein Nationalversammlung zusammentreten zu lassen, owie N. irrt eben das gedahte Blatt, wenn es von der | 13) Jndustrie der Bekleidung und {D 35 243 ._. \ 1886

. . 2 2 L S . . d:@ A . . 7 p z der die von der preußishen Be lt, wird in erster Linie von | her vorher ohne seine Mitwirkung von, einem Anderen ge- | DetaYement von P hen schien, erf Hand, und als die Polizei | in der Zahl der Deputirter, veide sh nach Tirnowa begeben | schaften mil dem IV. Quartal ONRSh ibe Ende erccicht bêtten und die Reinigung . . 599 363

Ihrer bewährten und sahkundigen Prüfung abhängen. Wie aber au | ¿zdtet war, kann do< niht eine im $. 293 vorausgesezte | den Kürzeren zu ziehen schien, erhielten Erstere den Befehl, haben, die Anzeichen einer gewi C , : j l fundigi k ; C ) t eir i r : : G , die A gewissen, wenn auch nur geringen | dur die ersteren veranlaßten Mehrausgaben mit dem B des 1879 43 44 das Ergebniß ausfallen moge, ebenfalls fühlt A Me Ae eno Verleßung der Schonzeit beigemessen werden.“ die Menge mit dem Bajonnet zu zerstreuen. Den Truppen Nachgiebigkeit und zuglei ein Symptom dafür, wie De oianis Jahres 1886 in Wegfall kämen. Gerade das Gegentheil it Ter Fall 14) Baugewerbe . . \ 1886 83 91

ierung den auswärtigen Re e Treuno, s i inen Widerstand. Se<s Männer wurde y s i : fommen und das bereite Cingehen auf die diesseitigen Vorschläge, _— Das Sghulgeshwader, bestehend aus S. M e A en vid I. M. S Seahorse“ A anormal der Zustand der Dinge in Bulgarien sei. | „j, E der Genossen Rethe nta der wihtlgllen Lusga "en: 15) Polygraphishe Gewerbe . n. 22

hnen für Ihr zahlreihes Erscheinen zu herzlihem Danke verbunden. ; u if), „Moltke“, rinz ; Dieser Zustand werde no< vershlimmert durch die geringe : ; ; :

Z „Mögen Ihre Beratbungen, wie bibben Ce pa pflegen unv Se et“ und, Sophie, Geshwader-Chef: gapitin zue Gesängniß geführt A oe agry 2 gp eia Sorgfali der Behörden, dem Völkertecht Achtung zu versa fen. E E n e A a | 9) Aiiciihe Beltlede E

aftlihen Beziehungen zwischen den einzelnen 7 Di i ; . in i i au der Grund gewesen, der die Kaijerliche egie- t Sev otnad le ea 4 ae

unmer mger 4e gestalten, und ein Problem der Lösung näber zu S oa anca von Kall, ist am 27. Oktober cr __— 27. Oktober. (W. A L pas (MSTigeiWo e rung bestimmt habe, zwei Kriegs\hiffe na < Aae a zu Gefahrenklafien, 8 her rage E in (b fÉlthende Deflaraationen, | 17) Handelsgewerbe . . . 03 99

lfbastigen wird. LIE DT E cis S S. M. Kanonenboot „Wolf“, Kommandant Kapitän- Ten atralishen Secinigun g ‘n Séreiben tee enendey. Beschwerden, ferner die Anlagen der Heberegister u. \. w, u. \. w. zu | 18) Verkehrsgewerbe (ohne Schiff- / 1879 580 603 Uen i e aséhe. und nit einem herzlichen Willkommen | Lieutenant Jaeschke, ist atn 9, Oktober cr. von Pagoda Le Lot ee eint, daß mit Ausnahme der Geb: Dänemark. Kopenhagen, 28. Oktober. (W. T- B.) bewältigen ? Erst mit dem Abschluß dieser Arbeiten wird man sagen fahr) .. « « « «110686 1123 1207

erkläre i die Konferenz der Internationalen Erdmessung für eröffnet. | Anchorage nah Amoy in See gegangen. in welche T eiston keinem Zuge gestattet werden | Der König, Prinz Waldemar und die Prinz essin | Zegen daß der Bau, u dn N lendung entgegenge{ühir ist, | 19) Beherbergung und Erquickung a 4 4

Nach Beendigung der Rede erhob sich der Präsident der | #= Yreslau, 27. Oktober. (W. T. B.) Der kommandirende | würde, am 9. November die Straßen der City zu passiren. Marie sind in der vergangenen Nacht auf dem „Dan ebrog“ | Dan erst wird es au<h möglich sein, ein rihtiges Bild von den all- ¿

ermanenten* Kommission, der spanische Delegirte, General Gazeral Ms ‘VT. Artldo - E Q) Do der Kavallerie, | Die sozialdemokratische Vereinigung soll beabsichtigen, in einem nah Lübe> abgereist. Der König wird sich nach Gmunden, | jährlich cleiómäig nieriebeenten Pi A Br os 20) Gewerbe für häuslihe Zwe>ke { 1886 2 e 36 bañez, um im Namen der Versammlung der preußischen | „on Wi <mann, ist heute Abend gestorben. Antwortschreiben an Oberst Fraser nach den rehtlihen Gründen Prinz Waldemar und Prinzessin Marie nah BallensteDt be- vorausgeseßt, daß jedes einzelne Mitglied der Genossenschaft mit | 21) Gewerbe für gemishte und /1879 1476 1517 216 Regierung zu danken und daran Vorschläge für die Präsi- : : 27 Ottob V. T. B) Jhre | U fragen, aus denen die Kundgebung untersagt werde. geben. Daran soll si< später eine Reise nah Südfrankreich bestem Willen das Seinige dazu beiträgt, der leßteren die Ausführun unbestimmte Zwe>e. . . 11886 1868 2128 442 dentenwahl zu knüpfen. Seinem Antrage zufolge wurden als Sigmaringen, ál. tober. S (W. ‘i heut < innipeg (Canada), 2. Oktober. (R. B.) Der schließen, um dem Herzog und der Herzogin von Chartres der M gestellten Aufgaben zu erleichtern. Leider war dies bisher no( a. Mashinenbauanstalten mit / 1879 804 946 9 Präsident der Geheime Regierungs-Rath Professor Dr. Förster, | Majestät die Königin von achsen ist heute na Rath des nordwestlichen Territoriums hat beschlossen, ein einen Besu abzustatten. ni<t der Fall. Mangelndes Interesse, hieraus folgende Unkenntniß Eisengießerei. . . {1886 1040 1382 96

l ; di / ift. ] , : i J der dur<h Geseß und Statut einem Jed l i ; Direktor der Berliner Sternwarte, a Vize-Präsidenten der | Baden-Baden abgereist Comité zu ernennen, um einen Plan auszuarbeiten, wona Amerika. New-York, %. Oktober. (R. B.) Der P rä- | Theil aber au s Ch n L E qroßen M erla n L ‘naite fk SURO É (1879 19 Fe

französishe Delegirte M. Faye, Präsident des Bureau des | ““ gürttemberg. Ludwigsburg, 26. Oktober. (St.-A. | die Territorien in Provinzen mit selbständiger sident Cleveland und mehrere Mitglieder des Kabi dur unrichtige Darstellungen vieler Blätter hervorgerufene Oppo- e Longitudes, sowie der russische Delegirte, Tee R el f. W.) Die Prinzes sin von Schaumburg- Lippe verließ Regierung getheilt werden sollen. werden der Einweihung e Ba rtboldi "chen F L ay sitionsgeist haben es verhindert, daß die bioberiee Mbeitglast lin, c. Mühlen für mehrere Zwe>ke | 1879 303 281 18 von Struve, Direktor der Sternwarte in Pulkowa, genie | mit ben drei jungen Prinzessinnen pee Mittag nah etwa Simla (Indien), 25. Oktober. (R. B.) Der Herzog |} heitsstatue am nächsten Donnerstag persönlich beiwohnen gert und ein Theil der jezi no< zum Zwe>e der Einziehung der feh- d. sonstige U R M Der Geheime Regierungs-Rath Dr. Förster {loß an ée | 14tägigem Aufenthalt Marienwahl. Der Prinz und die | und die Herzogin von Connaught reisten heute von 2, Oktober. (R. B.) Hr. Barthold i He. von | L Fa E s bon Giralea nud Fer E meh n G \ 1886 D H Dank für die auf ihn gefallene Wahl einen rein FUOR Prinzessin Wilhelm verabschiedeten si< von den hohen | hier nah Rawul Pindi ab. Von Kabul wird gemeldet, Lesseps und die Mitglieder der französi} en Wel: Dea A Zwangsbeitreibungen erforderlichen Hülfskräfte ent- aus mehreren Gruppen . | 188 453 y 404 302 auf die Entwi>kelungsgeschichte der Gradmessung, indem er Gästen auf dem hiesigen Bahnhof. daß die englischen Mitglieder der afghanijhen | gation besuchten gestern die Bedloes-Jnsel, wo die assen werden konnte. Alles dies wird \si<h im Laufe der Zeit ändern überhaupt. . {1886 32411 29899 99836

einerseits die Bedeutung der Geodäsie für alle Nachbar- Grenzkommission am. 15. d. ‘daselbst ankamen und bis Statue der Freiheit aufgestellt worden is. Für die am s der Genossenschast 1ü>sihtli< der Kosten zur L id dis 1886 42956 40308 10 101

wissenshaften betonte , andererseits an die großen Per- zum 22. d. in Kabul zu verweilen gedenken. Am 17. d, Donnerstag stattfindende Einweihung werden umfassende Vor- Doch genug. Aus den vorstehenden Ausführungen geht soviel | fähigkeit u. #. w. der Dernufeefel und Mäschinen feine ‘Uusfunft ‘fo

sönlihkeiten erinnerte, wel<he an der Gründung der wollte der Emir die Kommission feierlih empfangen, und bereitungen getroffen. ervor, daß es : 9 : ; : Ile olteteuropbischen Géabmessung Theil hatien, an den | Oesterreich-Ungarn, Wien, 27, Qtiober, (B, T D) | sle cine, dap p General Sir Frederid Roberts mi gen getrof E hervor, baß es vor ber Hand peseblt is dur Anfruns gon Zablen | inn he Ie A L ‘gemaß dee Dampsirat an sid überhanpi dur< Thatkraft und wissenschaftlihen Hochsinn unver: | Das Abgeordnetenhaus begann Feu die Spezial: | Die Nachridht, daß General Sir Frederi> Roberts mit Di V e Kairo, 29. Oktober. (I. B.) | erbringen zu wollen; es wird vielmehr. soweit die Nordöstlicbe Berufs- | hierzu im Stande ist. Es trtebt sich das iu Preußen der Siivere geßlihen General Dr. Baeyer, an Alexander von Hum- | her athung des Gesetzentwurfs, betreffend die Verlänge- | Spezialgewalten in Birma ausgerüstet werden sollté, ist irrig. le aa s \<u denkasse ist jeßt damit beschäftigt , die | genossenschaft bei dieser Frage in Betracht kommt, mit dem Abschluß | punkt der industriellen Thätigkeit nach ‘wie vor im Berg- und Hütten- boldt, an Se. Majestät den e L Friedrih Wil- rung des Zoll- und Handelsbündnisses mit (A. C.) Aus Birma wird berichtet : Zahlung für die November:Coupons der unifizirten Schuld | der Organisationsarbeiten dur den Fortfall der hierdurh veranlaßten | wesen, in der Nahrungs- und Genußmittelindustrie und in der Textil- helm 1V. Der Geheime Rath von Struve hob sodann das be: | Ungarn. Die von Stingl beantragte Resolution: die Rangun, %. Oktober. Das heutige amtliche Bulletin vorzubereiten. Die genauen nen werden erst morgen be- bedeutenden Mehrausgaben für Drucksachen, Porti, Hülfskräfte, sowie | industrie beruht. Von sämmtlichen feststehenden Dampfkesseln und sondere Jnteresse, das S e. Majestät der Kaiser schon als Regierung aufzufordern sofort mit Ungarn Verhandlungen | aus Ober -Birma deutet auf eine gewisse Besserung der dortigen kannt sein. Nach amtlichen Berehnungen wird indessen der | der an die Privatgesellshaften zu zahlenden Prämien in einer Höhe von | Dampfmaschinen, wele überhaupt ihre eigentlihe Verwendung in Prinz von Preußen an dem Unternehmen der Längengrad- wegen des Abschlusses eines wirthschaftlichen Bündnisses mit Zustände während der vergangenen Woche, jedo< abgeschen von der Ueberschuß genügen, um ein etwaiges Defizit in den nicht 8026 M für übernommene Versicherungsverträge nach $. 100 des Unfall- | der Industrie finden, nabmen jene drei Zweige zusammen sowohl 1879

/ î : : nr ti Aktion der ans. In Mandalay herrs<ht gute Ordnung, assignirten Einnahmen zu begleihen und die währen B ; IEDSgerIGE De L fte einahe zwei Drittheile ein, und zwar entfielen Prozent: messung genommen, hervor j Deutschland einzuleiten, wurde abgelehnt. Dafür stimmten der Sh In Mandalay herrs<t gute Ordnun \signirten Einnahmen zu begleiche hrend der E e R s E its sten si 1886 beinahe zwei Drittheil

Nach einer viertelstündigen Pause eröffnete der Geheime ¡ge Mitglieder des Deutschen Klubs. Der Artikel und die Distrikte Bhamo, Katha, Ava, Kyankse und Mecktilia lezten zwei Jahre erhobene 5 prozentige Couponssteuer Zurüd>- fgestellten Etat zurü>bleib y Je 79 gunter dein 18 TSOO zu Anfang 1879: der zu Anfang 1886: der Regierungs-Rath Dr. Förster die Sizung von Neuem, Um betreffend die Aufhebung der Freihäfen Triest und | hut O A e, A Distrilts Len, find F zuzahlen. Außerdem wird sogar noch Geld übrig Bleiben, gulgetelten Siat G aliibes von Aabe u Abe auf Dampf- Dampf- Dampf- Dampf- ; : f 15 itl ute Fortschri , , H : 2 l : 5 T1; einen allgemeinen Ueberbli> über den vou R Fiume, wurde angenommen. Mile, Ifagain, Myingyan und Yemethen kommen no< immer viel g n a I S non März 1885 gleich: | anwahsen. Au die von dem gedahten Blatte aufgestellte Bere<- | Bergbau und Hütten: kessel maschinen kessel maschinen der Verhandlungen zu geben. Es sollen vier Sthungen "a, Das Leichenbegängniß des Grafen Beust hat | Ruhestörungen vor. Die Rekognoscirungskolonne, welche in der M M e und das Finanz-Ministerium vertheilt | nung, nah welcher die Regulirung eines jeden Unfalls 400 & Ver- | wesen... 2919 27,93 26,11 2,06 finden, von denen die nächste sih mit den Ausführungs? | heute unter großer Betheiligung stattgefunden. Der Kaiser |- Richtung nah den Rubinenbergwerken abgegangen war, ist zurüd>- U UeIy, waltungsfkosten V wird, erweist sih aus den gleichen Grün- | Nahrungs- u. Genuß- : / t A maßregeln der Seitens der oe Staaten ge- | war dur< den Oberst-Hofmeister Prinzen Hohenlohe, der | gekehrt. Sie erreichte einen Punkt innerhalb 40 Meilen Marocco. (A. C.) Wie ein Reuter’sches Telegramm den als hinfällig. Wohl möchten wir aber bei dieser Gelegenheit mittelinduirie $56 V4 297 Na troffenen „Uebereinkunft, betreffend die Organisation der Jnter- Kronprinz dur seinen djutanten vertreten. Ferner waren | von den Bergwerken , ohne auf Widerstand zu stoßen; meldet, ist die franzósishe Gesandtschaft an den N N E R N m m Yrivatgesellhaften diese Reguli- | Textilindustrie . 1061 11:56 1000 9'99. aflonalea Erdmessung vom Oktober 1886“, speziell mit den | ¿xschienen: der Erzherzog Carl Ludwig, der Prinz pon | erwartet jedo< näher den Bergwerken starke Opposition. F maurishen Hof am 24. d. M. an Bord des Kan onen- ngen belaufen? Wir stellen hier einige Zen zur Sersügung, Anders bei den beweglihen Dampfkesseln und Lokomobilen, deren

l E : ¿<t sändi- | Prins M i Prinz, der seit dem Tode des F} boots „Hirondelle“ von Mogad der S - Aus den gemäß, $. 100 von, unseren Genossenschaftern über- | Zahl Anfang 1886 i llerdi 3,5 9 j

Wahlen ‘eines ständigen Sekretärs und von neun nicht ständi Sawhsen-Weimar Graf Kálnoky, Graf Taaffe, mehrere andere Prinz Minoa, ein Alompra-Prinz, der „Qi n Mogador nach der tadt Ma- | nom t t 2 BA E 3 Anfang in Preußen allerdings nur 23,5 9/o der feststehenden A Fee L}C De O i Myentein-Prinzen als Prätendent auftritt, ist im Shan-Lande nmenen Privatversicherungéverträgen an der Zahl ent- : | ie

en Mitgliedern der Permanenten Kommission zu befassen hat. | Mitglieder des Kabinets, die Spißen der Hofämter und der C A ias Me n n einigen weniger bedeutenden Chefs rocco abgereist. springt für uns, wie hon erwähnt, die Verpflichtung, pro Jahr Q ging i Len a Büste, I S Po e

Sn den beiden folgenden Sigzungen sollen die Berichte der Staatsbehörden sowie zahlreiche Mitglieder des Herrenhauses | unweit Karennce unterstüßt. Sechs der bedeutendsten Ghefs laben 8026,70 & Prämien zu zahlen; hierfür haben die Gesellschaften wäh- | der Land- und Forstwirth\ 9 : einzelnen Staaten entgegengenommen, Vorträge gehalten und | ¡nd des diplomatischen Corps. Die Leiche wurde nach er: | si e ben Engländern eund gesinnt erklärt. Ein Shan-Chef, tend ves Jahres vom 1, Oktober 1885 bis zum gleichen Termin 1886 Me Bernau L n S 1E L 180 diskutirt werden. „Jn ciner am Montag, den 1. November folgter Einjegnung und einer von dem Ober-Kirchen-Rath | der jetzt Mandalay besucht, hat der Regierung angerathen, im Nateik- an Entschädigung 1120 M erstattet; vertheilt man diese Summe auf | gan dritter die Industrie der Nahrun und Genußmittel mit 7,00

iti j : A ; ; i itungsstimmen. die zur Regulirung gelangten sieben Unfälle, so kommt auf jed < ; pr 2 : T ; stattfindenden Schlu konferenz werden sodann noch definitive | anka gehaltenen Traugexrede nah dem protestantischen Fried- | Paß, der Hauptstraße nah dem Shan-Gebiet, ein Fort anzulegen. Zei le, 114867 Prkmlen! 8 ir q jeden | bezw. 6,37% aller beweglichen Kessel, während die Textilindustrie, Bestimmungen für die nächste Zusammenkunft zu treffen sein. hof Übergesührt mo do þeigesebt. Dieser Chef behauptet, daß bis neuerdings die Shans feine hin- Die „Preußish-Littauishe Zeitung“ sagt in barnai einen 'Verzleih nit Dare D n termben rüsibtli@ dee wie leit erklärlih, nur eine verhältnißmäßig geringe Zahl beweg-

Alsdann begannen die v Dr. und JagliGen (W.. T. B.) Die „Presse“ meldet: reichende Information über d A oie S 0d einem Artikel „Ehrlihe Bundesgenossenschaft“/ über Das in | Verwaltungskosten keineswegs \cheuen zu brauchen. licher Kessel im Gebrauch hatte und Anfang 1886 ia dieser Bezichung

, i i . . : 2 ; 4 ä f i j zt : " 7 i i i - Verhandlungen der Konferenz. Professor Dr. Hirsch, Direktor | Die griechische Regierung habe an das bdsterreihisce de i a de der Presse vielfah erörterte Zusammengehen der positiven Den bec Snbustrie der Maschinen, aa E Holz-

der Sternwarte zu Neuchütel, verlas als bisheriger Sekretär | Ministerium eine Note gerichtet, in welcher erklärt wird: | nehmen P ae c (R. B) Die Pondos haben F Parteien: : ; E der Permanenten Kommission einen „Historishen Bericht zur | Griechenland sei mit Rücksicht auf seine Finanzlage nit in a O pA O O Ae aa Refe ott wo an des, Vaclelaclsi : ABcenMia E mis 6 Amtsblatt des Reichs-Postamts. Nr. 54. Inhalt: A OnE, dem Baugewerbe und dem Verkehrsgewerbe,

Anknüpfung an die leßte Allgemeine N der europäischen | per Lage, Zoll-Ermäßigungen zu gewähren. Sie lehne daher | Land gemacht und dort mehrere Kraals niedergebrannt. Schäden, die er hon angerichtet hat, ein Ziel seßen will und wir Verfügungen : vom 20. Oktober 1886: Versendung von Waarenproben Wie der Berner „Bund“ meldet, ist die Einfuhr von

1 O irektor 2 | d l ; ; A Maine ; ; mit Flüssigkeiten mit der Briefpost. 21. 86: | : Gradmessung. Professor Dr. Helmert, kommi ariser Dire den Abschluß eines Tarifvertrages ab und schlage ein Es sind jeyt 10 000 Pondos an der Grenze versammelt. Die glauben nicht zu irren, wenn wir meinen, daß diese Stimmung in erbe mi Pesièn, S SARS De Ge ettéruna gebleihten, gefärbten und bedru>ten Wollgaeweben in die

tischen Jnstituts, gab einen „All emeinen Bericht j i i ä i : ; L : i alle Volksschichten tief eingedrungen ist —, werden jene Kundgeb : : le c f ; e au I des Königlich preußischen Geodätischen Meistbegünstigungsverhältniß vor Kap-Regierung organisirt eine Kriegsmaht von Fre F nit aufrichtiger Freude, aber au< mit dem lebbaftesten Wunsche be- | des internationalen Telegraphenneßes. S<weiz seit 1851 von ca 14 000 auf 24 000 bis 25 009 q gestiegen.

l l | j A0 ; ; ; ; ; i Ae : N i F y E ; hre 1885 sind solhe Gewebe im Werthe von 34 098 400 Fr.

; ; il als Großbritannien und Jrland. London, 96. Oktober. | willigen, um gegen dieselben einzuschreiten. Die Lage wird grüßt werden, daß der Versuch der ehrlihen Bunde8genos}s f uiót Archiv für Post und Telegraphie. Nr. 19. Inhalt: Im Ja (S | L

Claus Me E tan E (A.C.) Der Sekretär der sozialdemokratishen Föde- | für kritisch gehalten. wieder an dem Parteigeist selbst \cheitere. Schwierig E Aktenstücke und Aufsätze: Die Wiedereröffnung der Post- und Tele- | in die S6weiz imporert worden. Davon entfallen auf Deutschland [2

( i D eder | i 5 M n 18 624 200 Fr., auf Franfkfrei< 7 217 000 Fr., auf Großbritannien | : j men des Generalraths der Föderation ; ; hin sein, zum Ziele zu gelangen : aber der Gedanke beruht so febr au raphenshule und der Lehrplan derselben. Quellenbeiträge zur Ge- 000 j i ;

Die 2. Plenarsigu ng der V N O er N Ch f V städtischen Rolizei, i Obersten s f E 2 O A A a M Wahrheit und Nothwendigkeit und entspricht fo LDL cinen A scsicite der de e der Post- S ivatt L DANGlan betrifft h Br iebt die Stetitit, daß A Het Erdmessung wurde durch den - | Fraser, ein Schreiben gerichtet, worin gesagt wurde, daß, B iedenen Bedürfniß, daß man getrost sagen kann: Wo ein Wille | zahlten Beträge. 11. Kleine Mitrbeilungen j Do! E bes ünbedru>te Tuch- und Zeugwaaren in die S<hweiz eingeführt worden

i ¡erunas - Rath Dr. Förster, heute um 10 Uhr N 4 ; : , nehmen mit dem Finanz-Minister Sadi-Carnot die General- it, da ist au< ein Weg. Man bli>e nur auf unsere iœbtli räge. i l U x i A S: 4 R h S nachdem alle Mittel erschöpft seien, um die Aufmerksamkeit der M batte über das Budget unmittelbar nah Annahme F Entwickelung, auf unsere politische Lage in Sa U erme, ordnung der Shweiz. Telegraphis<hes von Australien. U. Nah- | 16 298 000 F, 11883 für 1 891 000 Fr, 11884 für 17520 600 Fr.

net. Ö i de Anzahl von , ; \ j ; ; n D3 =1+ df IV. Zeitshriften-Uebers cue “& âtel), verlas Behörden auf die große und stets zunehmende Anza des Unterrichtsgeseyes zu beginnen. Leßtere Vorlage dürfte die uns in Zukunft beschieden sein können: das Alles enthält d ruf. . Zeitschriften-Ueberschau. : H : h k das D Lat Siguna V ba une fas Personen zu lenken, die ohne eigenes Bershulden beschästigungs bis A Cini sein; die General-Debatte über dringendste Mahnung, den Kleinkram der ParteikämPpfe über Bord zu Anga oe E MeweicerisGen die Sozialdemokraten nicht einen Plan aufgeben das Budget kann also am Freitag beginnen und dürfte zwä werfen und das grohe gemeinsame Ziel der inneren und äußeren Ge- Fabrikation von Wollgeweben und zwar vorab der leichten Wollgewebe.

los sind scher Se E A i i i N i : i 0 ) d d f S : ; Hierauf wurde, nah einigen gesGäftlichen Mittheilungen, | türben den sie in Folge der fortgeseßt M der Be- | roße Sizungen ausfüllen. Alsdann werden die Kammern e baa pes E Sebnen Statistische Nachrichten.

“mi indi / | hörden anzunehmen gezwungen seien. Sie ähen daher keinen | hre Thäti ¿8 na< Allerheiligen vertagen. j , | Die gewerbli<he Verbreitung der D k ¿

qur Tagebordnung N en Mitglieder der Permanenten | Grund, ihren Ent\GlUß andere: m 9, November, längs der ihre Di nbahn- Aus s Hub hörte heute die Ansiht t | ub nolhwendigste Stri erg ist zwischen Konservativen, Fre | Cor.) Nachdem die Verwendung d "1809 und 1880 (Stat Kunft, Wissenschaft und Literatur,

Kommission übergegangen. | br n EN S A D binter de Bite cit \ Kriegs-Ministers über die Stadtbahnfrage. L fonservativen und Nationalliberalen ehrliche Bundesgenossen\s<aft!“ ote) Maven Ug Bens O ree 1579 in Die Richtungen des Strafvollzugs und der gegen- “ri ; reiteren Straßen und hinter dem Zuge eîne Kundgebung von a O meinen i j einzelnen Gewerbezweige in Preußen zu Beginn des Jahres 1879 im «T D vol l bie ietnationale Nébereinkunft ine tur Ser Abffihrung Liese | [lder s M he E Saaplan ver Aomes nit ahn esehen und knd aer De gBaugewerka-Zeitung schreibt über di LT, Hefte der „Preußischen Statisti" dargelegt, worden, inwisthen D D eleaborfs, Drofestos io M M l ; . ti oluten Nothwendigkeit über- : fir die Mobilmachung nur en der Unsallverscherung: i: ; es Jahres | gart. Verlag von Ferdinand Enke. 1886, Die Wahrnehmu Wahlen stattfinden. Munizipalbehörden von der 090 zumal so wie er vorgeschlagen sei, für die Mobilmahung | QHDSENGIEN R , | 1886 ermittelt sind, erscheint es von Interesse, beide neb Oas e : nung, In der fh hieran tknüpfenden Debatte, an welther sG | srrhei werde, unvergüglide Mahregein Wr und die Rothlage | Wenig nüben, indem man ets M ver ie iahtisgen W e Daun. j ela Jbr veflofes fet dem Besteben der Berufs: | ehunder zu fielen, "Die ablen für. 1836 wuden auf Grund des | sirtretitiäne „Resormftagen in ten Vordergrund Beurtheilung die Herren van de Sande-Bakhuyzen, von Struve, añez, deu Géund d der fozialdemokratishen Föde- Truppen Paris zu umgehen suche. ¿Für die tarE Í endet, und \on ist die junge Institution Gegenstand der lebhaftesten ei der statistis<en Aufnahme der Dampfkessel und Dampf- | daß die große Volksmenge, deren Stimme zur Antheilnahme an poli- errèro, von Helmholy betheiligten, wurde festgestellt daß nah nah den Grundzügen der von der 10s i wegungen zur Vertheidigung von Paris reiche die innere Ringbahn Angriffe Seitens eines großen Theiles der Tagespreïsse geworden. maschinen im Deutschen Reihe während der Jahre 1877—78 | tischen Wahlen beruf rde, d i Heseß s 2 eint der „Uebereinkunft“ der ständige Sekretär | ration 1m November 1883 v h LaAN, e zu mil Gen aus. Schaden könne die Stadtbahn vom militärischen Ge: Vor Allem sind es die Verwaltungskosten, welche die Aufmerksatnkeit ieitd Königlich preußishen statistishen Bureau angelegten und ilden entweder gleichgültig oder gar fra n i o einblid, puglei Mitglied der Permanenten Kommission sei, C d O A a Polizei V ibfeit E e “abde- sihtspunkte nichts, A wu n Fall n N G e e O N ñ M En at seitdem ral lie rericd B ANE Pewerlides Dumpesel A wesen a maletieen Interessen der arbeitenden Klassen \i< der i nsiy niht am Orte des Central- : H z M * | Der Ministerrath habe si< einstimmig für den Pan en, daß die Lebens- und LetstungS[ahtgletr Der enossen? s‘ ; “di S oTt erwerthung des Arbeitszwangs in den Strafanstalten agitatori

pas er seinen dd endlich, bah ex nit zur | ration sür alle r irt: Wenn die Polizei Ruhe: Der Ministerrath habe d einstimmig Ar d rilitrises F Gs üher lang odre fun gejäbißet eraQtet wid, | Mistdeverwaltung und det Kaherliden Felegémarine benußten fowie | föngrlsen überall“ verhätscelt lden bat de in den, Ge ahl der Delegirten zu gehören brauche. Der Vertreter | Fzrun avgey L : 9e | sondern nur aus wirthschaftlichen Gründen. dlih suche _diejenig eßorgane , elde | 5e Aofemotiven be, einer besonderen Erhebung vorbehalten sind, Die | Leellet, due Mittbeilung dee in „Lon g e ar ì Mitthei rungen für den 9. November befürchte, falls die Arbeits- | von vornherein im Interesse der Privatversiherung8gesellshaften diese i n i le | veranlaßt, dur< Mittheilung der in „8 du 3me Con- rankreihs, Hr. Faye machte sodann die Mittheilung, daß losen auth Men Zug, und zwar Ri vet i Lordmayors, Serbien. Nis, 2. Oktober. (W. T. B.) Der Shöpfung des deutschen Kanzlers mit allen ihnen zu Gebote ftebenden au L D Dampfkessel und Dampfmaschinen mußten | grès Pénitentiaire international (Roms. 1885) entbaltenen Rôn matte Y e E A, e, s lea bildeten, so wären die Sozialdemokraten jederzeit bereit, die | König hat gestern Mittag den d a A a On Batla M U e der Baus E it ibre a O E O e u Wntfana 1010 furjen See, Velve S E von bei- ónvention 3 ] ( 1, Í : Hoi T i: 8 ibnen | Bulgariens, Dr. Stransk in feierliher Audienz F mengeholten Zahlenmaterials den Bewets zu erbringen, DaB 1e Lt ; : ) | nahe zweihundert Männern (darunter 35 Deutsche, 13 Desterreicher 2c.), unter dem Vorbehalt der Zustimmun Mhrer Regierung, die era E Volizei ‘an jenem Li übergeb N so plan det. D y, f \hon soviel feststehe, daß die Privatgesellshaften bei Weitem billiger als E au< nur einige wenige Gewerbezweige bei | deren Beruf mit der Strafjustiz oder dem Gefängnißwesen zusammen-

“f ; ; n den Wahlen betheiligen wür- lrole De : ¿ ; die Berufsgenossenshaften arbeiten. So wurde kürzlich in cinem Blatte i ; hängt, in si ließen, dem größern Publikum d öglichkei vg U bes sindigen Sekretärs, wabe in der | wollten sie für die S in des Eigenthums und der Person 28. Oktober. (W. T. B.) Jn der bereits gemeldeten M ne von bbberer Stelle im Frühjahr d. I. gefallene Aeußerung, nah Bertheilung der feststehenden und beweglihen Dampfkessel und Mleten, n En In Meinungen in Ves eigentlich sadverftändigen

D o h0- G: i ird F d R! : Dampfmaschinen zu Anfang 1879 und 1886 auf die Gewerb : ; T; j

; ; :14 haften. Der Polizeihe} wurde von dem Beschluß der Föde- erbi\< bulgarischen Vereinbarung wird Folgende welcher ih dur<\<nittlih die Verwaltungskosten pro versicherte Person ö g auf die Gewerbegruppen: | Kreisen bezüglih des Strafvollzugs kennen zu lernen. Ein Stn 4 g i A A eig Friftführer ‘der ration, den beabsichtigten Umzug abzuhalten, in Kenntniß ge- | festgestellt : Bulgarien räumt Bregova, welches bis zur Lösung ui c1.30—40-4 belaufen würden, ju widerlegen versucht, indem mau an der feststehende beweglihe | dankens- und (häbenswertbe Gabe für jeden Menschenfreund. E timme abgab, wurde D Hirsch, einstimmi sezt. Die Sozialisten wollen ihre Massen am 9. November | der Frage dur< eine gemishte Kommission neutra and des für das Jahr 1887 aufgestellten Etats einer der kleinften De- Gewarbeapu Dampf- | Stließlih no< die Bemerkung, daß das vorliegende Heft ein be- Permanenten Kommission, Pes lied I : tes | in der Gegend des Tower versammeln und von dort sih dem | bleibt. Sollte die Kommission das streitige Territorium F tujsgenoffenschaften in Verbindung mit der Gesammtzabl der in der na der Zählun Vin 876: Iahr kessel | sonderer Abdru> aus dem XXXIX. Bande des „Gerichtsfsaales* ist, gewäh Die Wahl der neun Mitglieder der Renn vi Lordmayors:Zuge anschließen. Den Schluß der sozialistischen | Serbien zuerkennen, so giebt Serbien prinzipiell seine ehteren versicherten Arbeiter die Verwaltungskosten durch\chnittlih 9g j Lor wel< leßterer seit dem Tode des General - Staa sanwalts ommission, welche, wie ausdrücklich konstatirt wurde, nur | Demonstration soll eine Volksversammlung im Hyde-Park | Zustimmung, dasselbe gegen ein entsprechendes ande F i Kopf auf 2,50 4 berechnete. Zahlen sollen ja bewetten. Es ist oor | Dr. Fr. V. Schwarze, von Professor von Holpendarf "n Feinden aus der Zahl der Delegirten entnommen werden können, bilden weitiges Grenzgebiet an Bulgarien abzutreten. Längstens ms nun nicht vergönnt, in die Verwaltungs-Angelegenheiten Der be- mobilen | im Verlage von Ferdinand Enke in Stuttgart herausgegeben wird.

; j 2 ; I l / ; j treffend i i , wir sin z : 1879 9 522 A : ; : ; fiel auf die Herren : van de Sande-Bakhuyzen, Jane, Ferrer0, Auf der Staatswerft in Pembroke fand am Sonn- | in 2 Monaten erfolgt die Entsendung einer gemischten Kon O T Pen bi A A aben wu Fan i Teil bin 1) Land- und Forstwirthschaft . { 1888 6374 | ten u R gu gbtertaten Ltg Kas iglid, hes fir

Förster, Jbañez, Nagel, von Oppolzer, von Stebnißki und | bend der Stapellauf der für die britishe Kriegsmarine | mission zur Prüfung der beiderseitigen Handelsbeziehungen F «iner Prüf ; x ; 1879 , i S4 : ' : ung zu unterziehen; wohl aber vermöger“ wir in der Nord- | 2) Fi E l ; i ; ; ; ; dadariae ebauten neuen Zwillings\hrauben-Korvette „Forth“ | und in 6 Monaten der Absdluß eines Handelsvertrage®, F ifilihen Baugewerks-Berufsgenossenschaft klar zu sehen und ein Bild ) FiGas 1886 1 1 1 Se Mo urmrern 23 bis 39 aahggen be Mag Pes Referate über vie Sigun-

Dampf- =S fessel Dampf- maschinen m O

| oto S

Jn Betreff des Fortganges der Verhandlungen wurde tatt. Das Schiff ist gänzlich aus Stahl hergestellt, hat eine | au<h sollen bis dahin die gegenseitigen Handel von ihrer Zukunft zu gewinnen, welhes ganz und gar nicht Den vor- 3) Bergbau, Hütten- u. Salinen- { 1866 9460 8350 770 gen vom 29. April bis 29. Juli d. J. In dem Tripelheft 23 bis

beschlossen: den Freitag für Sißungen der Permanenten Kom- | Länge von 300 Fuß und eine Breite von 46 Fuß, sowie | interessen nah Möglichkeit gefördert werden Bul: F erwähnten, dur Zahlen belegten Ausführungen entspricht wesen. 11215 10506 927 5 wird mitgethei inisteri

1 : nente | | : , | | i l 1 L getheilt, daß dur<h Ministerial-Reskripte vom 16. On ne 1A t, E Sa end illénarsiknas ani Maschinen von 3800 Pferdekraft. Die Armatur besteht aus | garien verbietet den serbischen Emigranten, Serbitn | juni wollen wir nur soviel feststellen, daß die oben aus | 4) Industrie der Steine u. Erden 1879 1154 102 422 d. J. die von der phvsitalisG-mathematischen Klasse Deo r Montag die vierte und zugt i g anzu? | 50 a<tzölligen Kanonen, einer Gardener und einer Nordenfeld- | den bulgarischen Emigranten, si inner alb 60 km v0 rte Art der Berehnung, auf die Verhältnisse der lepteren ange- 1886 1632 1441 570 Bewilligungen von 2400 # für Hrn. Professor Arzruni in

eyen. ; t i , ält ei edeln. i ä ‘<ten si gege M endet, bei einer Etatshöhe von 42 000 G und einer Arbeiterzahl von ' ; 1879 1286 1200 148 Aachen zur Bereisung des Sanarka-Gebiets im südlichen Ural, Nachzutragen ist no<, daß der Staats - Minister S Ln 20 eas {hen Torpedos. Es erhält eine 4 N earland Seitens dex M 2 Lten 1000 Per buen die an béberer Stelle g ethan e Acußerun „ann ähernd 5) Metallverarbeitung . . 1888 1687 1528 174 | für Hrn, Dr. Otto Zacharias in DiriG La a8 fn Ural van « Dr. von Goßler sämmtlihe Delegirten gestern zu einer B zur Untersuchung des Ursprungs der jüngsten | gerichtete Aktion zu vereiteln. Bulgarien baut die Eisenbahn Mninen! nsofern als auf den Kopf nur 0,60 A6. erwa tung M en | 6) Industrie der Maschinen u. \.w. {1 i 1467 1486 208 \czung seiner Studien über die wirbellose Fauna der norddeutschen Abendunterhaltung eingeladen hatte. ara Dele in Belfast niedergeseßte Kommission hat ihre | Wodarel—Sofia—Zaribrod bis zu dem Zeitpunkte der Vol: M vie übrigen eiten Berufögeno (f gnstigeve T La A 886 40000 1686 019 | Ten uO n e Erperimectal Tate L E Die unbefugte Wegnahme von Fallwild während Arbeiten, welche sie am 4. d. M. begann, gestern zum Abschluß | endung dér serbischen Bahnstre>e aus. Die getroffene Br gelher Werth indeß diesen Zahlen dTumesfen ist, werden wir glei *) In der Nordöstlichen hatten von 9000 Betrieben bis Ende des | der niederen Wirbelthiere an den größeren Lacertiden S eitieea, ca der geseßlichen Schonzeit ist nah einem Urtheil des Retchs- | gebracht. einbarung tritt sofort in Kraft. L Monats August nur 4800 solche eingereiht. migt worden sind. Im Wortlaut veröffentlicht ist in dem Hest eine