1886 / 254 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in i i i; 36740] m Namen des Königs? [36574] Jm Namen des Königs! luna I. Nr. 1 A y L L i: i: Aufgebot. anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten | FeuhtwangeW, am 21. Oktober 1886 [ : : ———_— L: gs! ung I1I. Nr. 1 für Joseph Kuleßki eingetragene | den Cigarrenmaher Carl Schoenemann, früh den 13. j i G [3670] Bitiwe Pögsd, Henrieite, geb. Stichler, zu | Amtsgericht, Dammtborfraß huöwärtige | (L, 8.) 98 Königliches Amtögeridt ter Auf den Antrag des Zimmerer Prie enige Verkündet am 8. Oktober 1886. mit fünf Prozent verzizolidhe Batererbtbeil, und Ge | Dessau, iet i) unbekannter Abwesenheit, wegen | Zum Zvede ver offentlichen Zustellung wird diefer i i öri i . 25, anzumelden und C r e B ; ; : E 6 ' G 20 - gr. „, _be- | böswilligen Be s, mi G - j eet L Ie E Gr aen unter Bestellung eines hiesigen Zustellungsbevoll- Lu den Gleihlaut vorstehender Ausfertigung: lihe Amtsgericht zu Halle i. W. am 25. Ok- Auf den Antrag der Bauern Karl und Albert | stehend aus der Ausfertigung des geritlihen Erb- | nung bee Ebe, S Ladit dea Beklagten 5E E E E E IORIE BREES

e

; : E Ee 92, i 1886 Sabnfe zu Papendorf erkennt das Königliche Amts- ses 14. I 1835 i ; : M s: : Ler, :

i Delitzsch, mächtigten i Strafe des Ausschlusses. euchtwangen, am ?2 Oktober 1886, tober : / l g [ rezesses vom 14. Januar und dem Hypotheken- | lihen Verhandlung des Rechtsstreits vo die I. Civil-

lautend mi „Henrieli Wilbelmine Poi ia le F ms S iht Da tober l-Abth ilung Il. diEs d L E res fe pr M, Die Zik eifaltatctetke ee 399 Thaler 19 Sgr Mob für rat, E E Le S E E i Mois SE R D O E E E S Herzoglichen Landgerichis ju Defsa auf Gert r be -Grenzbausen E

sien* mit ciner gegenwärtigen Einlage von 859,15 H, as Amtsgeri amburg, Civil-Abkhel . s s 11 Pf. Abfindung und 50 Thlr. praeci va Di E 2 2 : p en 6. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr, idt Ait? aat ati i ur Beglaubigung: ¿ L . g ._P puum, einge __Die Zweigurkunde vom 9. Juli 1870 über die | Il. die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden | mit der d i i s 5 ;

beantragt. Der eas in he Se ERRESaYE wird Rom E BEZ Gerichts-Sekretär. [36572] Aufgebot behuf Todeserklärung. tragen zu Gunsten der Geschwister Anne Catharine im Grundbuch von Papendorf auf den früher Schulze | dem Eigenthümer Paul Nitodem zu Tiefenau auf- | richte er Gee Q A Rpaoens : [36590] betr E Doi Peterson

A A i Albert | Louise und Catharine Marie Grottendie> zu Halle Carl Jahnke'\{hen Grundstücken legt L h E ; _ A 5 8 Vormittags 11 Uhr Auf Antrag der Wittwe des Maurers : +4 Af l erlegt. um Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird | geb. Möller, 8 es 20: M a G E tagE is L he, , | 136725] Amtsgericht Hamburg. Asendorff, Anna, geb. Albrecht, bierselbst, wird deren auf Grund der am L iy 1870 bestätigten Schich a. Band I. Nr. 8 Abtheilung III. Nr. 13b., ——————— dieser Auszug der Klage bekannt DU E Rechtsanwalt Dr. E Kiel klagt pad me

i i è t Auf Antrag von Adolph Emil Wen el und | vershollener Sohn Hermann Heinri Asendorff, ge- tungêurkunde vom 9. März 1870 im Grundbuch von b. Band 11. Nr. 1 Abtheilung III. Nr. 1b,, Dessau, den 26. Oktober 1886. ir bei L 5 AN aistermine go P e uno das Heinrich Johannes Witte als Testamentsvollstre>ern | boren hierselbst am 19, Januar 1852, damit cauf- Halle ata II. Blatt AtE j E: TII. pet e c. Band 1I. Nr. 5 Abtheilung 11]. Nr. 1b., eres oulitiin Ses So: 95 L Mayl ände. r - Kanzleirath, enthalts. agt Sag m erger g Ehe- Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | der Eheleute Georg Es Bs Daa A agi spätestens in dem zum weiteren Ver- O M E S (Geo i T N S Q A A e D L N E e 1877 über 600 Darlehn auf Nr. 15 Faldau Gerichts hreiber des Herzoglichen Landgerichts. scheidung, mit dem Antrage, die zwischen Parteien lo elite La 20" Oftober ada e Reltacnwüile Dres Antoine-Feill und Dienstag, den 3. Januar 1888, Eggeberg Band 11]. Blatt 1 in Abth. 111. sub D Balcaberf cilartennenis 10D Alle: = «000,4 | Stil: 1 Mr, O fie n Mere beer Carl I am 18. April 1880 geschlossene Ehe dem Bande nah

; : 1 t z ci iegnit, i il v : ; trennen, und ladet den Beklagten zur münd- R U : M ird ei i : Nachmittags 5 Uhr, Nr. 1, wird für kraftlos erklärt. Kaufgelder, Thiel zu Liegnitz, ist dur< Urtheil vom 11. Oktober | [36593] Oeffentliche Zustellung. gu N E Tlaglen 3 un Königliches Amtsgericht. MALT es A DERO s in ertaen des am | vor dem Amtsgerichte hierselbst, unten im Stadthause, T bestehend aus beglaubigter Abschrift des Erb- E für kra tlos erflärt worden. Der Tagelöhner Tillmann Be>ershmidt zu Holh- en Derhau ing des L oe me E Gehe 36728 Aufgebot 16. März 1886 hieselbst verstorbenen Maurer- Zimmer Nr. 9, anberaumten Aufgebotstermine sich zu | [36737] _ Vekanntmachung. ; rezesses vom 20. März 1865, mit Eintragungs- iegniß, A E 1886. feld bei Duisburg, vertreten dur den Rechtsanwalt e S E S gerenis zu Fiel auf egi Ant des Schuhmacher esellen Adam meisters Georg Christian Ludwi Dunig Erb- | melden, widrigenfalls er für todt erklärt, sein Vermögen Dur Urtheil des hiesigen Gerichts vom 18. Dk- vermerk vom 28. April 1865, der Vollzichungs- Königliches Amtsgericht. Devin zu Duisburg, klagt gegen feine Ehefrau ms eas 8 i, s Ube 1887,

N V t pu G cas ¿E dessen e der Shuh- oder sonstige Ansprüche zu baben vermeinen, | den im Falle seines Ablebens zur Erbfolge _Be- | tober 1886 sind folgende Hypotheken-Urkunden : verhandlung vom 20. März 1865, des am 18. Juni E E Maria Catharina, geborene Haag, früher zu Hoch- mit der Aufford ag bei 10s, dat nen Bit Ren Mleede hi | e formt n Lon Guan | fen Oer B e en? Watag von Stier 1, 19 cinen: | und de Gyps soggbr gge vom N Wpr 1 am Ide, fept unbefannien Wobnorfs, egen be: | tigte zugelassenen Üst zu bes ; e E 7; ; i i i éfrau die iederverheirathung gestatte werden ekenbu n üchtern 111. 303 eingetra» und der Hypothekenbuhsauszüge vom 28. April ; ur us\<luß il L Sf m Antrage: 4 s S ¿ Zahre 1863 am polnischen Aufstande betheiligt hat, Erblasser in Gemeinschaft mit seiner Ehefrau f ) gg genen 100 Gulden, wird für kraftlos lärt. P über die Aa g e A 48 2e das zwischen Parteien bestehende Band der Zum Zwee der öffentlihen Zustellung wird dieser

T : ; ; Ul. ,

aufgefordert, sih spätestens im Aufgebotstermine Catharina Margaretha Dunig, geb. Meyer, soll. Ô s Z hbuiitttd: 9 95. F 1805 über die im Hvpo- 5 c x : d Ghe t d die Beklagte Auszug der Klage bekannt gemacht. 2 ber 1882 errichteten, mit Anhan Mit dem Bemerken, daß angestellten Grmilke 2) vom 25. Januar 1805 über die tin Hypo Von Rechts Wegen. Dortmund in Abtheilung k1T. Nr. 14 zu Si zu trennen und die Beklagke für den , C

Donnerstag, den ® Ubr aats amn A Sul 1884 vetlebenen: am 1. April lungen zufolge der Verschollene im August 1873 thekenbu<h von Schlüchtern 1V.! 12 eingetra- Mohr. der Firma Mathias Rofendahl A Sue N allein huldigen Theil zu erklären, Kiel, den 25. Oftober 1886.

; i Beri i i M licirtes Toftaments, wie au | als Steuermann eine Reise nah New-York gemacht, | genen 100 Guld, : is tragene Kautionsbypothek von 9000 # gebi und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung ata E ; bei den unterzeiGneten Gerihte, Denrflärung D 1008 M Peer f Testamentsvollstre pas si darnach daselbst aufgehalten und im August 1874 3) vom 24. Juli 1805 über die daselbst pag. 43 [36735] Bekanntmachung, Î Hypothekenurkunde, stehend Gas «O des Rechtsstreits vor die 11. Civilkammer des König- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. l og d B ertheilten Befuantsen, widerspre<hen wollen, | daher zuleßt an die Antragstellerin geschrieben hat, eingetragenen 200 Gulden, Das Sparkassenbu<h Nr. 2062 der Sparkasse zu | der notariellen Verhandlung vom 22. Februar 1878 lichen Landgerichts zu Duisburg auf 7 E Gräg, de 93, Oktober 1836 hiemit aufgefordert werden, solhe An- und seitdem aber jeglihe Nachrichten von ihm fehlen, 4) vom 1. Juni 1822 über die im Hypotheken- Pleschen, wel<es über 4104,51 H „Sqhulbaufonds | nebst angeheftetem Hypothekenbrief, für kraftlos den 25. Februar 1887, Vormittags 9 Uhr, | (36589] Oeffentliche Zustellung. E KZnigliches Amtsgericht Widersprüche spätestens in dem auf werden um weitere Nachrichten über deslen Fort- bu<h von Schlüchtern Bd. Ÿ. pag. 9 eingetra- der Gemeinde Witaszyce“ lautet, ist dur Aus\{luß- | erklärt. / mit der Aufforderung, cinen bei dem geda<ten Die Ehefrau des Dienstkneht Klaus Hinrich Nie- E atn N ; Montag, 13. Dezember 1886, leben oder Tod Alle ersuht, welche solche zu geben genen 350 Gulden : i urtheil vom 22. Oktober 1886 für kraftlos erflärt Dortmund, den 20. Oktober 18836. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen buhr aus Belum, Katharine Margarethe, geb. Hinsch, [36611] Aufgebot S Uhr N.-M., E A s x Ote ; É 5) vom S ais N E daselbst wee. L 05, Pit ide A e L Ie S A tund wird dieser | zu Steno e, vertreten dur< den Rechts- 9 c i i anberaumten Aufgebotstermin im unter cichneten ie unbekannten Erben und Glaubiger er pag. 142 eingetragenen Pulden eschen, den 23. VDfiober b. S g der Klage bekannt gema. anwa yneken in Stade, klagt gegen thren ge- v Monte s 4 s Q Ever Amtsgericht , 4 entthorfinae 10, e, \<hollenen haben ihre Ansprüche bei Meidung des | für frastlos erflârt. Ó é Königliches Amtsgericht. [36579] Duisburg, den 22. Oktober 1886. dachten Chemann, dessen zeitiger Aufenthalt unbe- der im Jahre 1855 zu Jaworsko, Bezirk Brzesko in Nr. %, anzumelden und zwar Auswärtige | Verlustes spätestens in dem anberaumten Termine | Schlüchtern, ‘den 22. Oktober 1386. E Durch Urtheil des Königlichen Amtsgerichts zu Gerits Lehner, Rechnungsrath, kannt ist, wegen böëliher Verlassung, d. i. Entfer- Galizien geborenen und am 17. Zuni 1885 in Eis- unter Bestellung eines hiesigen Zustellungsbevoll- | geltend zu machen. : Königliches Amtsgericht. [36583] Im Namen des Königs! Bielefeld, verkündet am 19. Oktober 1886, ist bas erihtss<reiber des Königlichen Landgerichts. R na< Amerika unter hülf- und mittelloser Zu- leben verstorbenen Bergarbeiters Andreas Gurgol mächtigten bei Strafe des Aus\clusses. Bremen, den 20. Oktober 1886. S Vekündet am 14. Oktober 1886. Befceinigungébu<h der Kreissparkasse zu Bielefeld | [365,84] Oeffentliche Zustellun rülassung der Frau und dreier Kinder mit dem

, . S SÍA 9: Das Amtsgericht. N , x Ce Gut Nr. 31 451, lautend auf i A ffentli; . Antrage auf Trennung der am 4. November 1877 E DE Me 0. A A H E i A er L Basbibeilung II, (gez.) M. Donandt. [36738] Bekanntmachung. v E, Referendar, als Gerichtsschreiber. Obétañnter u Seine Mr “a Vos Der Bäermeister Jacob Cohn zu Crin, vertreten | vor dem Standesbeamten in Wingst ges<lofsenen D Ss "Jau ar 1888, Mittags 12 Uhr Zur Beglaubigung: Zur Beglaubigung: Durch Ausschlußurtheil vom 22. Oktober 1886 uf den Antraa lts Hevm zu Neubaldensleben, | Bann, Nr. 12 Kirdornberg, und Dienstmagd Wil- | durch den Rechtéanwalt Loewy in Exin, klagt gegen | Ehe dem Bande nah, Beklagten als huldigen Theil vor Ten iniCzeläineten Gerichte A nalen Ter- Romberg PDr., Gerichts-Sekretär. (L. S8) Stede, Gerichts]chreiber. ist e o N i ) 4 Vi dias % T Anbauers Ludwig Bartels MANE Ee Marie Obergünner hier“, abscließend R M A N Fu e Sia E aue f die A f veructbaen Sie : N dri E © )and 111, ¿0. 111, r. E mit einem Guthaben von 1412,55 4, für kraftlos Y 0 1 ges Grund- | ladet den Beliagken zur mündlichen Verhandlung des mine geltend zu machen, widrigenfalls der Nachlaß G D S zu Böddensell, ; 199 ob, stüd>tstheils, mit A 9 é en - zur m0 lung

gensi f i A zu Gunsten der Maria Catharina Holthöfer und des : E : | erklärt. üdstheils, mit dem Antrage auf Auflassung ihres | Rechtsstreits vor die Civilkammer I. des Königlichen den sih meldenden und legitimirenden Erben, in (80290) Aufgebot [36734] Aufgebot. Franz Wilh. Holthöfer zu Westenfeld eingetragenen 9) des Anbauers Heinrich Alberts zu Kathen- | " Bielefeld, den 19. Oktober 1886. Miteigenthumsantheils an dem im Grundbuche von | Landgerichts zu Stade auf O

d aber dem preußischen Fiskus | Es haften: : Ls : R ; c 2 E N S i i tr. j Ft 2 i R und der fich später e Erbe a. auf dem dem Gartenbesißer pauns Schindler | Auf den Antrag der Wirthin Victoria verwittw. Forderungen von 120 Thlr. bez. 80 Thlr. Mutter- 3) g T O des Malers Trudewig, Hermine, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Exin unter Nr. 42 verzeichneten Grundstücke an den Montag, den 24. Januar 1887,

t e C p ; ; ; t d usse f :rÉlâ i ; Kläger und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu i < i 8 3 anzuerkennen | gehörigen Garten Nr. 26 Seifershau in Abtheilung | Nadstawek, geb. Nowak, zu Klein Przygodzice, wird | gut und baare Vorschüsse für kraftlos erklärt. , Abtheilung IV. % A ecuvar ô ; _Vormittags 9 Uhr alle i d: G E U er 4 2 Cu anb e s Lo S nebit A Sobn bet Arbeiter Valentin Nadstawek, wel- | Arnsberg, den 25. Oktober 1836. : geb. Gier, e L ; Oebisfelde Volken ing. erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen | mit der Aufforderung, einen bei e ula Io e C des noch "Bor- 6 9/0 Zinsen, eingetragen zufolge Amtskonsenses vom | <er, am 11. Sanuac 1844 geboren, im Jahre 1863 Königliches Amtsgericht. lean Friese LORE Wi SAMERe i E s 4 E vor das Königliche | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen, L tiat ist. 30. Sftober 179 für die Gottlieb Rinke'she Vor- | von Klein Przygodzice nah Polen gegangen ist und E E F i [36580] L : : gen au Suean : Zum Zwee der durch Beschluß vom 21. Septem- O E E i886. mundschaft zu Krommenau, - : an dem polnischen Aufstande sih betheiligt haben | [36739] Bekanntmachung. für Ret : Dur Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- O L C Q vlev e tpia E 1886 bewilligten öffentlihen Zustellung wird Königliches Amtsgericht. b. auf dem Haus rundstü> Nr. 174 Streiberhau, | soll, aufgefordert, sich spätestens im Aufgebotstermine, | Durch Ausschlußurtheil vom 14. Oktober 1886 is 1) a. die Schuldurkunde vom 1. Dezember resp. R M Me vom 21. Oktober 1886 \ind | uszug der Klage bekannt gemacht g ler | die e a R gemacht. dem Tagearbeiter Reinhard Gottwald gehörig, in | den 19, September 1887, Vorm. 11 Uhr, | der Hypothekenschein vem 12. Juni 1856 über die der Hypothekenbrief vom 3. Dezember 1877 Nr Ag L ee) Ad Eisenbahn-Actien Exin, den 22. Oktober 1886. E S D tf 2 Abtheilung 111. des Grundbuchs sub Nr. 1, 15 S. | bei dem unterzeichneten Gerichte zu melden, widrigen | Band V. Bl. 37 Abth. 111. Nr. 12 des Grundbu<s über die im Grundbu<h von Grauingen | ¿57 H Me N 9, 927 506, 527 907 527 908, E E Geribts\creib ral eger, E [36731] Aufgebot. Muttererbtkeil der 3 Kinder erster Ehe des Besißers, | falls seine Todeserklärung erfolgen wird, von Arnsberg zu Gunsten der hiesigen städtischen Band I. Artikel 13 111. Abtheilung Nr. 2 GfO 270 O n 576 453, 624 982, 652 269 und Gerichtsf<reiber des Königlichen Amtsgerichts erihtsshreiber des Königlichen Landgerichts. Auf Antrag des Naclaßpflegers Handelsmann eingetragen am 2. Dezember 1792, Ostrowo, den 24. Oktober 1886. Sparkasse aus dem Erkenntnisse vom 28 Februar für den Halbspänner Andreas Schneidewindt "Elb ü R \ gar für kraftlos erklärt worden. ————— E: : S Al is Pohl zu Rosenthal werden die unbekannten 0, au) Dani dix verwittweten Johanne Wache, geb. Königliches Amtsgericht. 1856 eingetragenen 50 Thlr. mit Zinsen und Kosten zu Gutenswegen eingetragenen dreihundert a lic ia Oktober A ; [36588] Oeffentliche Zustellung. Rechts fol r der am 24, April 1886 im Kranken- Reich, gehörigen Auenhause Nr. 185 zu Voigtsdorf —- für fraftlos erklärt. (300) Mark Darlehn, : ; Königliches Umtsgericht. Abtheilung IIT. [36586] Oeffentliche Zustellung. Der Moses Becker, Handelsmann in Hochfelden, Na O Or L eIfdwe ? in Abtheilung 111. sub Nr. 5 20 Thaler (Rest- | [27303] : N : Arnsberg, den 15. Oktober 1886. “die Schuldurkunde vom 2. April 1875 resp. (gez.) Schnißler. Der Direktor Krauße zu Mainz, vertreten dur | vertreten durh Rechtsanwalt Riff, klagt gegen den hause Maria Hilf zu Habel wert Ot L forderung von 125 Thalern), eingetragen, auf Grund | Auf den Antrag des Altsizers Martin Plewa in Königliches Amtsgericht. der Hypothekenbrief vom 3. Dezember 1877 Beglaubigt: die Rehtsanwälte Justizrath Caesar und Dr. Thiele | David Levy, Handelsmann früher in Hocfelden Rosenthal wohnhaft gewesenen ledigen Uienitmnag® | des Kaufvertrages vom 9. Zun 1867, für den Vor- | Krojanke-Schuürdowo wird der Inhaber des angeb- C über die daselbst 111. Abtheilung Nr. 1 für O den 25. Dftober 1886. hier, klagt gegen die Henriette Abrahamson, zuleßt | jegt ohne bekannten Wohn- ‘und Aufenthaltsort, mit

Beata Herfurt aufgefordert, spätestens im Aufgebots- | hesizer Gottlieb Neyhner zu Voigtsdorf und nah | li verloren gegangenen Sola-Wechsels über 352 A denselben Gläubiger eingetragenen zweitausend- in Wiesbaden, jeßt mit unbekanntem Aufenthaltsorte | dem Antrage, zu verordnen, daß dur<h Notar Matter

i A O Haß, termine dessen Tode auf seine Ehefrau Beate Reyhner, geb. | 50 4, zahlbar am 1. Oktober 1579, ausgestellt um [36800] Bekanntmachung. siebenhundert (2700) Mark Darlehn, Gerichts reiber des Königlichen Amtsgerichts. abwesend, wegen Forderung für Miethe eines Laden- | in Holfelden zur öffentlichen Versteigerung des den

den 24. September 1887, Vormittags 9 Uhr, | Seifert, übergegangen. banni 1879 vom Besißer Julius Kowalski in Die Hypothekeuurkunde über das im Grundbuch c ; fer das Band 11. Blatt lokals im Hause Schillerstraße zu Frankfurt a. M., i j j Î mit den Sf, September 1 Af ven Hadlafi det | © fe vouehnnee Oupobefamasten fut angeblich | Paruce, Pierdundh aufgelontrt fe Mette a8 | per Witine Garoline Kiedus, geb, Boh, die Guldurtande Wr 20 pon Calentor | a ul (lot i Bente Se 29 Dani 1886 falige Mietbe: | mil: Zivei Deitel zu nehmen auf der Seite von Beate Herfurt im Werthe von 119 fi d s ei | etilgt und sollen im Grundbuche gelöscht werden. | diefen Wechsel spätestens im Aufgebotstermine der Wittwe Caroline Kie>bus<, geb, Dobfe, in 11 Abtheilung Nr. 6 und Band 1V. Der am 13, Juli 1831 geborene Lorenz Wapniacz | rate, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurtheilen, | Joseph Laugel von etwa 24 Aren Feld, Bann dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. s, Ae Auf den Antrag der Grundstü>seigenthümer | den 6. April 1887, Vormittags 11 Uhr, Stodsee, eingetragene Darlehn von 300 4, welches Artikel 2 des Grundbuches von Rätlinaen aus Scilln ist für todt erklärt. | an Kläger 4509 A, nebst 6/9 Zinsen seit 30. Juni | Scherlenheim, Canton im Dittlenbrutb, geschritten melden, widrigenfalls der Naÿhlaß, hes ih lur * | werden deshalb die Rechtsnachfolger der bezüglichen | bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden und den mit 4 %/o jährlich verzinslih und gegen balbjährige 111. Abtbeilung Nr. 3 für die Wittwe Busse, Meseritz, den 20. Oktober 1886. 1886, zu zahlen und das Urtheil gegen Sicherbeits- | werde, und ladet den Beklagten zur mündlichen denden und legitimirenden Erben, ie E ung | Hypothekengläubiger aufgefordert, ihre Ansprüche und | Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Kündigung zahlbar ist, auf Grund der Obligation geb. Oerle>e, zu Etingen, eingetragene Dar- Königliches Amtsgericht. leistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und Verhandlung des Rechtsstreits vor die T1. Civil» dessen aber dem landesherrlihen Fiskus wür E E Rechte auf die Posten spätestens in dem erklärung desselben erfolgen wird. (F. 16 86.) vom 31, März 1862 Und der Cessions-_ und Agni- lehn von se<shundert (600) Mark, S ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung | fammer des Kaiserlihen Landgerichts zu Straf- abfolgt werden, der sih später meldende Er fo alle | am 3. März 1887, Vormittags 10 Uhr, Flatow, den 20. August 1886. tions-Urkunde vom <2. „November 1872 ift dur 3). die Schuldurkunde vom 2. Juli 1873 resp. | [36591] Oeffentliche Zustellun des Rechtsstreits vor die I. Civilkammer des König- |. burg auf 2 Verfügungen des EOsGaftbeiger® e h vor dem unterzeichneten Amtsgericht anstehenden Auf- Königliches Amtsgericht. Urtheil des Königlichen Amtsgerichts T zu Segeberg der Hypothekenbrief vom 5. Juli 1879 über | Die Arbeiterfrau Josephine Reirbold geborene lichen Landgerichts zu Frankfurt a. M. auf den 20. Januar 1887, Vormittags 9 Uhr \huldig, und weder Rehnungs egung Ea y r\aß | gebotstermine anzumelden, widrigenfalls der Aus- vom 21. Oktober 1050 für kraftlos erklärt. die im Grundbu der Skadt Oebisfelde | Schreiber, zu Danzig, vertreten duch den Rechts- den 14. Januar 1887, Vormittags 9 Uhr, | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- der Nupungen, sondern A s E, E no< | {luß ihrer Ansprüche auf die resp. Posten erfolgen | [36733] : Segeberg, den Pin Oftober 1886. | Band IV. Blatt Nr. 210 111]. Abtheilung | anwalt Levysohn in Danzig, klagt gegen ihren mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | rite zugelasscnen Anwalt zu bestellen. Vorhandenen Ki L ae L Me wird, Auf Antrag der dur ihren Vormund, den Hotel- Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Nr. 5 für den Abde>ker Johannes Eichner zu | Ehemann, den Arbeiter Au ust Reinhold, früher in richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E Zum Zwee dec öffentlichen Zustellung wird diefer Mittelwa s l ves A is c Pt : Hermsdorf u. K., den 23. Oktober 1886. besißer Burgemeister zu Peiy vertretenen Martha ——— Oebisfelde eingetragenen fiebenhundertfünfund- | Danzig, jeßt unbekannten Aufenthalts wegen Ehe- Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | Auszug der Klage bekannt gemacht. Königliches Umlögerichk. Königliches Amtsgericht. Ernestine Wippler zu Peiy wird der Vater, der [36799] siebzig (775) Mark Darlehn scheidung, mit dem Antrage, das zwischen Par- Auszug der Klage bekannt gemacht. Ó S Weber, - A A Schneidermeister Felix Wippler, _wel<er im Jahre | Bekanntmachung. werden für kraftlos erklärt. téien bestehende Band der Ehe zu trennen und den Frankfurt a. M., den 23. Oktober 1886. Gerichtsschreiber .des Kaiserlichen Landgerichts. [36773] Amtsgericht Hamburg. ad [36561] Auf ebot 1867 Peiß verlassen hat und desen Aufenthalt seit | Dur das auf Antrag des Försters Heinrich Die Kosten des Verfahrens fallen den Antrag- | Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Ee Auf Antrag von Hermann Schaedtler als Zu . / dieser Zeit nicht bekannt geworden ist, aufgefordert, | Wiegand zu Oberaula heute erlassene Aus\{luß- stellern zur Last. Eh klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen e [36585] Oeffentliche Zustellun

mentsvollstre>er von Gideon Hens Vie efeldt, | Auf den Antrag des Kaufmanns Otto Kunz von | si spätestens bis zum : : urtbeil werden die Landeskreditkassen-Obligationen: gez. Friese. Verbandlung des Rechtsstreits vor die 1. Civil- | [36597] Oeffentliche Zustellung. Der Leibgedinger Joseph Hanas iu Sofolniti vertreten dur<h die Rechtsanwälte lufgeb ntoine- | hier wird der Inhaber des angebli verloren ge- | 27. August 1887, Vormittags 9 Uhr, 1) Abth. VI1I: C. Serie X. Litt. D. Nr. 926 Ausgefertigt: fammer des Königlichen Landgerichts zu Danzig auf | Christoph Morlo>, Gärtner hier, vertreten dur) | klagt gegen die Wirth Franz Ratromski'sen Ebe- Feill und Otto Hübener, wird ein Aufgebot dahin gangenen Depositenbuchs der Königsberger Vereins- | bei dem unterzeichneten Gericht zu melden, widrigen- vom 26./2. 1876 über 300 M, Oebisfelde, den 26. Oktober 1836. : ven 14. Jauuar 1887, Vormittags 12 Uhr, | Nehtsanwalt C. Fahrenbach hier, flagt gegen scine | leute, früher zu Sokolniki jeßt “Cabefaunten Auf- erlassen : den NaSlañ d Bank zu Königsberg i, Pr. Nr. 2214 Fol. 190, | falls feine Todeserklärung erfolgen wird. 9) Abth. VIII. C. Serie X. Litt. D. Nr. 1687 Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts : | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Chefrau Albertine, geb. Gromann, zur Zeit an un- | enthalts wegen rüdstäudiger Leibgedin Sri lationen

daß Alle, welhe an den a a es am | ausgefertigt für Otto Kunz, gültig auf 3000 M, Peitz, den 14. Oktober 1886. vom 4./7. 1876 über 300 f, (L. S.) Kleinau. rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. bekannten Orten, auf Grund behaupteter grober Ver- | mit dem Antrage auf V eruntbeilna C a

6. A N N Sincidh Biefeldt aufgefordert, s H auf dieses Depositenbuch Königliches Amtsgericht. 3) Abth. VI1. C. Serie XI. Litt. C. Nr. 2196 - i Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer | unglimpfung mit dem Antrage, die am 15. Juni | von 6 Sweffeln Roagaen, 3 Swefeln s

Hamburg gebürtigen Gideon Heinri lefeldt | spätestens im Aufgebotstermine R vom 1./3. 1878 über 600 M, [36582] Ausschlußurtheil. Auszug der Klage bekannt gemacht. 1898 ges <lossene Che für geschieden zu erklären, und | 1 Scheel Gerste, 4 Scheffel Erbsen, 75 Pfund

Erb- oder sonstige Ansprüche und Forderungen | den 18. Mai 1887, Vormittags 11 Uhr, ir fraftlos erklärt i Danzig, den 22. Oktober 1886 ladet die Beklagt imdlihen Verhand! ; E A [ Í z ben vermeinen oder den Bestimmungen | bei i ichte, 36, | [36732] : i für frajlios erar. Verkündet am 13. Oktober 1886. 31g, e O adet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des | Schweinefleisch, 2 Klaftern Klobenholz und 2 Haufen des E a Teiannien Erblasser a 15. Fe- D E pes L E Die Ehefrau des A>kermanns _Ecnsstt S{limme, Kassel, den 1. Oktober 1886. Frenzel, Referendar, als Gerichts\creiber. Kretschmer, Rechtsstreits vor die IV. Civilklammer des Groß- | Strau<h event. zur Zahlung des Werthes mit

j t Codicill | widri » » ilbelmi Zohns i - Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2. eferendar, als Veri S j Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. herzoglichen Landgerichts zu Freiburg auf 12325 M, sowie Verurthei bruar 1881 zu Konstanz errichteten, mit Codicill | widrigenfalls dasselbe für kraftlos erflärt werden Wilhelmine geb. Bohnsa, zu Olrxheim, und Ge gez. K In der Gutzeit'schen Aufgebots\ache . 4/86 er : I ¿ iz 23,25 4, sowie Verurtbeilung zur Zablung von = ) , l ; i riß zez. Kna. “T; 2 T ———————— Mittwoch, den 26. Januar 1887 M » N As 1 4. Sl More 1886 bieselbst publicirten | Königsberg, den 19, Oktober 1886 Doe e ber Ls Aufgebot ‘der Herzogli Braun Bird veröffentlicht: fennt das Königliche Amte get X. p Nömig er qs) Oeffentliche Zustellung. an Bormittags S p e, Verbandlung des (Rectöstreits vor das Königliche Testaments, wie au<h den dem Antragsteller Königliches Amtsgericht. IX. \<weigischen Landes - Sculdverschreibungen vom x b erihts\ M er ür Recht: : Der Arbeiter Christian Franke in Dessau, ver- E As Vg A geda<hten Ge- | Amtsgericht zu Strelno auf als Testamentsvollstre>er ertheilten Befugnissen, gez. Heyn. L April 1880 Serie V Litt. A Nr. 159 und 160 Jahrmaerker. L Die Sparkassenbücher der städtischen Sparkasse | treten durch den Justizrath Jacoby in Dessau, klagt rid O ee offe li a Zust ll ird den 4. Januar 1887, Vormittags 11 Uhr. widersprehen wollen, hiemit aufgefordert werden, Al je über 3000 M. nebst Talons und der Zinscoupons Es zu Königsberg : L —_|gegen seine Ebefrau Dorothee, geb. Braune, zuleßt | di F e diua bét Klage, béfcinnt gema t ung wtr Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser fol<e An- und Widersprüche {pätestens in [36571] vom 1. April 1886 bis 1. Oktober 1890 beantragt. [36807] a. Nr. 99 894 über 1600 M, ausgefertigt für | in Neustadt-Magdeburg, jeßt in unbekannter Nh- Freibue g N e tober 1 S8 . Auszug der Klage bekannt gemacht. dem auf A bot b 8 Todeserklä Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, | Dur das am 13. April d. J. verkündete Aus: Minna Rosenowsky, | wesenheit, wegen böswilligen Verlassens, mit dem ge ‘(Unters@rift), __—__. Dvymczynolt, : Sonnabend, 11. Dezember 1886, ufge o chuf ode c arung. | spätestens in aa, a A G i \{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts sind auf b. Nr. 125 143 über 1600 4, ausgefertigt für | Antrage auf Trennung der Che, und ladet die Be- | Gerichts\<reiber des Grofiseribali@en Larbäeritkis Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 10 Uhr V.-M., : raa Personen, für welche dahier verschiedene den L faeridit Pictelbst gi hr, 97 | Antrag des Fabrikanten H. Götte, früher zu Wei- Q Hos, s E fertigt ith u O Verhandlung des Rechts- / S anberaumten Aufgebotstermin 1m teen Erbtheile verwaltet werden, sind seit länger als zehn 100 e H i L U C n As i berg, jeßt zu Essen wohnhaft, die Hypotheken- e, für Ma 944 f of S au8gesertig N D 1, QIVI N des Herzoglichen Land- |_ 699 / [36598] Oeffentliche Zustellung. Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 23, | Jahren gänzlich verschollen : / ihr Hehl an ibrig U A TheA Fn Era lo urkunden über folgende Band V. Blatt 44 des Grund? ur Largare he O e 4 _| gericht! zu Dessau au i: [36592] Oeffentliche Zustellung. : Der A>erer Peter Stutzmann, Sohn, zu Spars- anzumelden und zwar Auswärtige unter | 1) Rieger, Johann Baptist, geb. 5. Oktober 1828, folche vorzulegen, widrigenfalls ieselben für kraftlos bus von Weiberg für den Spediteur C. Wald- d. Nr. 136 725 über, 392 A $, ausgefer- | den 6. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr, Die Ehefrau Caroline Stölting, geb. Müller, | bach, vertreten dur Rechtsanwalt Wündisch, klagt Bestellung eines hiesigen Zustellungsbevollmäch- Halbbauers\sohn von Windshofen, um 1852— erklärt werden sollen. mann zu Geseke eingetragene bereits getilgte tigt für Frieda Finselberger mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | zu Löwensen, vertreten durch den Rechtsanwalt Büsch aegen den Arbeiter Wilhelm Caspar, ohne bekannten tigten bei Strafe des Ausschlusses. 1854 na Amerika ausgewandert, Braunschweig, 20. Oktober 1836. Posten: werden für kraftlos erklärt. richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. [zu Hannover, klagt gegen ihren Ehemann, den Shuh- | Wohnort, und Kons. mit dem Antrage, das Gericht Hamburg, den 23. Oktober 1886. : 2) Wagemann, Maria Margaretha, geb. 12, August Herzogliches Amtsgericht. a. 398 Thlr. 10 Sgr. Judikat, Kosten und Aus- 11, Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden | Zum Zwece der öfentlihen Zustellung wird | macher Carl Stölting aus Löwensen, unbekannten | wolle dem Kläger aus dem Urtheile des K. Amts- Das Amtsgericht Hamburg, Civil-Abtheilung I. 1819, Gütlersto<hter von Gräbenwinden, 1843 2, Rabert. lagen nebst 6 9/9 Zinsen von 300 Thlr. seit 28. April den Erben der verstorbenen Frau Kaufmann Emma | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung mit dem | gerihts zu Lützelstein vom 16. Oktober 1883 eine Zur Beglaubigung: L na<h Amerika ausgewandert, E ; 1870 und von 6 Thlr. 13 Sgr. seit 10. Mai 1870 Gutzeit, geb. Kunst, früher verehel. gewesenen Garde, Dessau, den 25. Oktober 1886. Antrage, auf Kosten des Beklagten die unter den Nollstreckungsklausel gegen die Beklagten als Rechts- Romberg Dr., Gerihts-Sekretär. 3) D mann, Anna Maria, geb. 11. Mai 1831, | [36560] Bekanntmachung. und nebst Kosten der Eintragung aus dem Erkennl- nämlich dem Kaufmann August Gutzeit hier, der} Mayländer, Kanzleirath, Parteien bestehende Che dem Bande nach zu scheiden | nafolger des verlebten Christian Caspar von : ———— G lilerttoler n Oas 1840 nach | Jn dem von dem Kaufmann Johann Wilhelm | nisse vom 14. Mai 1870 und der Requisition des Ahneidormeistasiran Sultan 1 Kun D etri Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. N an A As Ab N E Theil M Sparsbach ertheilen lassen und den Beklagten die 36724 Amtsgericht Hamburg. merita auêgewander, ina cid mit seiner Ehefrau Wilhelmine | Prozeßrichters vom 30, Mai 1870, eingetragen zu- , der m ¿u 1a L Ae A rflären. Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | Koften aufzulegen, und ladet die Beklagten zur l Auf nd von anl Johann Das Mestern | 4) Heide>er, Johann Michael, geb. 14. Oktober Ce u Sie A 17. E ten Pin Va vom 30. Juli 1870, dur< ihren Vormund, Commis Ernst Schindler | [36596] Oeffentliche Zustellung. lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civil- | mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits ae die

c i 1827 und ¿ i ; g: 96 dik ten und ier, auferlegt. : Die verehelichte Emilie Enderling, geb. Sceger, in | kammer 11]. des Königlichen Landgerichts zu Hannover | Civi des Kaiserli its ; und Johannes Gottfrico Theodor Mohrmann als und am 21. Oktober 1886 publizirken Testament ist | Þb. 336 Thlr. 6 Sgr 4 Pf. Judikat, H Eönigliches Amtsgericht. IX. Zerbst, vertreten dur den Rechtsanwalt Medicus in | auf den 29. D 1887, L Uhr, D des Kaijerluhen Landger Ges zu MAMEE

Testamentsvollstre>ern der Eheleute Mathias Peter Heide>ter, Johann Adam, geb. 12, Mai 1831, ter der Testorin Frau Fri>, der Tuchfabrikant | Auslagen nebst 6 °/0 Zinsen von 312 Thlr. 5 Sgr. D | ! i t dig Did>e an Henriette Louise Dicke, geb.Rahr, ver- Schuhmathers\söhne von Haundorf, ersterer um U t “Starke A O ine 8 Pf. Tit 1. März 1870 aus dem Erkenntnisse vom Heyn. Dessau, welche gegen ihren Ehemann, den Zimmer- | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | den 11. Fúnnar 1887, Vormittags 10 Uhr,

S 1845 , leßt 7 - P ns ‘et e Prozeß / C T l E E nann Gustav Enderling aus Ionit, zuleyt zu Eagle Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. ) i i treten dur< den Re<tsanwalt Dr. Seelemann, wir? L R 26. März 1870 und der Requisition des Proze | [36581] Bekanntmachung. an Vinat Wisconsin in Nord-Amerika, wohnhaft, | Zum eren ipeatllhen Zustellung wird | richte zugelassenen Anwalt ju [R

; i : Amerika ausgewandert. n so wi i 70, ei en zufolge Ver- ; y ; 2 i : e ¿ i ein Aufgebot dann eaen den Naélaß des am | Auf Antrag der Berechtigten, nämli zu 1) des Da der Aufenthalt desselben unbekannt, so wird | richters vom 5 Ai 1876, QNGEFAgen A Mit Ausschlußurtheil des k. Amtsgerichts Nürn- | jeßt unbekannt abwesend, wegen böslihen Verlassens, | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefer

daß Alle, wel / l ies d i t / üiguxg vom 30. i C Bot : R 208 August 1886 hieselbst verstorbenen Mathias | Bruders Sebastian Rieger von Angerhof, zu 2—4 A D tober 1886, gl kraftlos erklärt. berg vom 16. Oktober cr. wurde der den Erben der | mit dem Antrage auf Ehescheidung klagt, ladet den | Hannover, den 23. Oktober 1886. Auszug der Klage bekannt gemacht.

eter Ludwig Di>ke Erb- oder sonstige An- der Curatoren Friedrih Lindoerfer von Gräben- Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 61. Büren, den 20. Oktober 1886. L&hrerin Katharina Dallmeier von Burgfarrnbach | Beklagten zur weiteren mündlichen Ver runa des Schink, Sekretär, Hörkens, Landg.-Sekretär,

Ü i - | winden, von Westhei i E znigli j zu Verlust gegangene, auf Katharina Vallméter, Rechtsstreits vor die I. Civilkammer des Herzoglichen Gerichts\<hreiber des Königlichen Landgerichts. ; a : prüche zu haben vermetnen, oder den Be- | winden, Joseph Lehner von estheim und Michael Königliches Amtsgericht. Dienstinaed von Burafarrnbach, ina be Schein | Landgerichts zu Dessau auf z < glich geri) Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

i des von dem genannten Erblasser | Vogel von aundorf, ergeht hiemit die Aufforderung: | A ma( l ;

f inshaft mit Piuer überlebenden Che- I. an db Verschollenen, spätestens im Aufgebots- [36569] Bekanntmachung. e Distriktssparkasse Nürnberg vom 15. Dezember | den 6. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr, | [36612] Oeffentliche Zustellung. [36604] Klage-Auszug.

frau Henriette Louise Dicke, geb. Rahr, am termin : Jn dem von dem Kammergerichts-Referendar a. D. [36617] Bekanntmachung, A R r. 394 über 15 Fl. für fraftlos erklärt. mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | Der Peter Schmiß zu Nauort, vertreten dur | Die zum Armenrechte belassene Elisabeth Palmen 10. Juli 1885 errichteten, mit Additament vom Freitag, deu 1. Juli 1887, Friedri< Wilbelm Alexander Fridolin von Oppel betreffend Aufgebot eiues Sparkassenbuchs. t ürnberg, den 26. Oktober 1886, ; rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Rechtsanroalt Sayn zu Neuwied, klagt gegen den | Ehefrau Peter Jofeph Held zu Hoengen, vertreten 5. Dezember 1885 verschenen, am 9. September Vormittags 9 Uhr, mit seiner Ehefrau Johanna Auguste Friederike | Der durch unsere Bekanntmachung vom 14. Auguf Gerichts\ reiberei des k. Amtsgerichts. _Zum Zwed>te der öffentlichen Zustellung wird | unbekannt wo? abwesenden Adam Dernbach von | durd Rechtsanwalt Reiners in Aachen, klagt gegen 1886 hieselbst publicirten Testaments, wie au bei hiesigem Amtsgerichte persönlih oder | Louise v. Oppel, verwittweten Wollkoff, geborene | d. I. auf den 12. März 1887 angefetzte Term® Der geschäftsleitende kgl. Sekretär : Solches bekannt gemaBt. Elz, wegen Löschung eines Eigenthumsvorbehalts, | ihren genannten Ehemann Peter Joscph Held, den den Antragstellern als Testamentsvollstre>ern \<hriftli< si< zu melden, widrigenfalls sie Eini>e, am 1. Mai 1874 errihhteten am 14. Sep- | zum Aufgebot des Abrechnungsbuchs der Sparkasse (L. 8.) Hater. Dessau, den 2: . Oftober 1886. mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten Manufakturwaarenhändler zu Höngen,

ertheilten Befugnissen, insbesondere der Be- für todt erflärt würden, tember 1886 publizirten Testament, ist der Buch- | des Kreises Kalbe Nr. 14 001, ausgestellt für 4 [36576 C L E N O j Mayländer, Kanzleiratb, Qr Löschung des als Hypothek auf dem, Grunditü>k | mit dem Antrage:

fugniß zur Umschreibung von Grundstücken und an die Erbbetheiligten, ihre ' Interessen im | binder Oscar Cini>e zum Miterben eingeseßt. Pfarre in Löderburg und mit Ablauf des He 9976] Bekanntmachung. : Gerichts\creiber des Herzoglichen Landgerichts. r. 913 des Sto>kbuhs von Nauort eingetragenen „das Königliche Landgericht wolle die zwischen Hypotheken, widersprehen wollen, hiemit auf- Aufgebotsverfahren wahrzunehmen, Da dessen Aufenthalt unbekannt, so wird dies 1885 über 32 M 90 <4 lautend, wird aufgehoben, Was der Nikodem hen Aufgebotssache F. 14/86 J i Eigenthumsvorbehalts über 131 F1, 15 Kr. d. d. der Klägerin und dem Beklagten bisher be- gefordert werden, sol<he An- und Widerspüche an alle Diejenigen, wel<he über Leken hierdur< bekannt gemacht. da das Sparkassenbu<h \ich_wieder gefunden at. L 8 Königliche Amtsgericht zu Marienwerder [86594] : Oeffentliche Zustellung. 16. April 1874 in den öffentlichen Büchern, und standene Gütergemeinschaft für aufgelöst erklären spätestens in dem auf und Aufenthalt der Verschollenen Kundè Berlin, den 22. Oktober 1886. Kalbe a. S., den 27. Oktober 1836. m 16. Oktober 1886 für Recht erkannt : Die verehelihte Henriette Schoenemann, geb. | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung die Parteien zur Auseinanderseßzung ihrer Rechte

3. s ben fönnen, Mittheilung an das Gericht Königlihes Amtsgericht 1. Abtheil 61. Königliches Amtsgericht. 1. Das Hypothekendokument über das im Grund- | Schüler, in Dessau, vertreten durch den Rechtsanwalt des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu d Ansprü i 9 ; Mons, 4 R, E L niaen: n S n L E S a vbhS d Latibii n s buche des Grundstücks Tiefenau Nr. 22 Abthei- | Barthels in Dessau, Flagt gegen ihren Ghemann, | Höhr-Grenzhausen auf M dns Billaaten Vie a Mercng É g wig und