1886 / 255 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N S s d z < A Le L ite s L b R X E Ÿ à F peS

N Z j

Ÿ

Ganzen genommen, eine befriedigende sei. Der Herbst sei | Re olution des Raths von Natal aus, welche die Bereit- | klaren Fortschrittsideen bewegten Frakti aen und deren Gehülfen niedriger gewordenen Zinéfußes do< ni<t in dem Maße, wie es | Rechnung eingenommenen rämier. Es sind darin jedo<, wie Brä ist “hi i i d verhältnißmäßig frei von politisher Agitation geblieben, willigkeit der Kolonie erklärt, die Regierung Los Zulu- | gegenüber ein fester Halt, geschaffen werden müsse, der Anfang gemat Angesichts der bedeutenden Zunahme der Reserven und Fonds fowie | bemerkt, sehr bedeutende Beträge an Prämien cribalten, ieelche für ift des Thiere der Heimath if ervorragen. 2 werden, und sicherli<h wird eine in gemeinsamer Arbeit zurückgelegt der Einnahme an Prämien der Fall sein müßte (der Zinsfuß | mehrere Fahre vorausbezahlt sind, und manche Gesellschaften sehen | zelnen Bänden mit liebevoller Sorgfalt beha...

und Handel und Wandel bekundeten Symptome eines | land zu übernehmen. Die Stimmung der Versammlung l D. E l ) O i 1 : ) 1 und peSasschwunges. Ueber die Lage Irland s könne | war sehr enthusasis. Sesfion, welche die Mög Gre eine Benrbier Glemente nur fôrder für ie, Aubleidungen von e en). Dagegen baben | der Gltigfeiidauer der. in ibrer Prámien-Resowven nach Maßgabe | \Gist Ne Letnangen und ertlärt diejenigen Abwe E rh freilich no< nit mit “absoluter Zu- | Frankreich. Paris, 27. Oktober f etref Der | li sein ama Bt on ittattauste und dergl, Yolicen abgenommen, | sicherungen ganz ab, verfahren viélmebr bei Bemessung ommenen Der“ | Seen Verlauf, welche d E Ea is dab versiht äußern. Nah den amtlichen Berichten sei dieselbe je- ledi Len G t bet d di : i E A Bei 34 deutsden Gesellshaften sind im Jahre 1883 82 706 Ver- | mehr oder weniger willkührlih Cinficht in das Wes dingen, so daß 1. doch derart, daß gute Aussicht bestände, daß Ruhe und Ordnung Senat erledigte gestern den Geseßen wurf, betreffend die Die „National- Zeitung \creibt : fiherungs- Anträge mit 339 878 017 M Bersicherungssumme, 1884 er S z li / A insicht in das Wesen der legteren erhält. Endlich erläutert «... wiederhergestellt werden würden. Die sihtlihe Abnahme der De Dit n „E uwe t gn Ä sitiers Pose wir hören, B dem E zee jietäten, welde, f zu 86 920 Anträge mit 369 125 990 # gestellt und davon 1883 ' 61/752 | herausgegebenen. Uebersi te K M Pr, crliche n Nets» Los gdistiges Leben beeinflu t Bie Bibliot] f s in Verbrechen, die reiche Ernte, die Zahlung der Pachtzinse in immen, ungea r Widerrede des Berichter}talte dies O Zweck i ener her Us ise Westd la B bildet x be pertor bezw. Policen mit 257 985 476 #, 1884 64 800 Personen | pflege im Großherzogthum Baden im Jahre 1885° ent- aturwissens<haften“ wird überall auf wig Susantmen s Vis den meisten Fällen in Folge der von den Guts- | Hébrard, dur< die Annahme des. Amendements Bou- | Anerbi e>e in bäuerlihen Kreisen Westdeuts<hlands gevtide Men: ezw. Policen mit 280 545 699 & Versicberungssumme angenommen nimmt die „Karlsruher Zeitung“ u. A. die nabstehenden Angaben: | Erscheinungen aufmerksam mach? d tli e herren gewährten Ermäßigung; alles das seien er- langer, dfe zunächst R e Berautens HesGaNen Anerbiefungen zugegangen en Gtundbesit bliändig, Bel acbuien, 90 78 TH E I, 11 A De Serte mit 36 318 398 G, | Die Zahl ‘der bei den ord tlihen Gerihten erster Instanz (Amts- | welche My die NaturgeseBe für bes M enscten Pen, muthigende Symptome. Es gebe indeß immer noh ein ist B über die ben 8 es Erlöses nachträglih Ent- | Fs liegt auf der Hand, daß dies, Tk die betreffénden Persön- 1883 25 912 Sine as 2 4 “Versi Ea Lebzeiten und andgerihten) anhängig gewordenen Civilprozesse hat im Sie wird die Nüblihkeit und Scädlichkeit der Pflanzen und Thiere bedeutendes Gebiet, wo Unordnung und Verbrechen, der scheidung gefaßt werden Jou. D : lichkeiten Vertrauen einflößen, ein Verfahren wäre, wel<hes große 1884 24487 Personen mit 80 783982 Bersich E pa x ß L aetuaer den S as abgenommen. Sie | hervorheben und den Einfluß der Naturerscheinungen auf die Bildung Auswuchs eines organisirten Terrorismus, herrshten. Das (Köln. Ztg.) Der | r Deputirten- | Vorzüge vor der aussließlih behördlichen Durchführung der An. summe aus. Demna< bere<net \ih S Ae D E, 4 f 41219 es Di 4 auf 43077, 1885 nur | d religiösen Vorstellungen, der Sitten und Gebräuche erörkern, Ministerium werde in Bälde zusammentreten und über die fammer zur Prüfung der Ver einbarung mit Jtalien | fiedelung darböte. Die erwähnten Anerbietungen lassen erkennen, daß für 1883 auf 24 326 Personen bezw. Policen it 1348 B ü vi A L achen. tese Ziffern belegen von Neuem Mit einem Wort: Sie wird überall na<drüd>li< zeigen, wie ehr ¿twa nothwendigen geseß geberishen Maßnahmen be- hat sih mit Ra MeBaEe sür dg Ss E S HTE das AnsiedeungBeeS i des Kreisen, aus denen die Kolonisten kommen für 1884 auf 28 864 Personen bezw. Policen mit 162 149 564 S t F a u tee En m blt er Prozesse L: die ¿oe die t A E Jever L 2 Leeiben, d Jene Dar tel rathen, sodaß das Land in Kurzem erfahren werde, ob die vertrages vor dem 31. Dezember d. J. erllürt. e M E S E E Versicherungssumme. Bei allen 34 Anstalten sind von ihrer Erri<- | stetiger, theils durh den Wechsel der Gesetzgebung, theils dur abhängig ist. Um dem Leser ei n Deren CinbliE e E Regierung glaube, im bevorstehenden Winter das Parlament au us aon den Anirag der R etreide in ga Der Berichterstatter der „Allgemeinen \{<wei- Uma a in Sve A Ai o E E in Kraft getretenen | sonstige Verbältnisse Jin, Abnahme begriffen ist. Noh im wird e BibliothX* p er S A Lene n N um weitere Gewalten zur Durchführung der bestehen- höhung es Zolls von a zerishen Militär-Zeitun g“ betont in seinen Berichten ea aue Si Si L libfit ift es 1554 130484 M | Jahre 1878 hatten die anhangig gewordenen Civilprozesse die Zahl wissenschaft gewonnen werden. Sie wird deshalb die Geschichte der den Geseze in den unru igen Distrikten angehen zu zu ziehen. i E über die Manöver des XV. deutschen Armee-Corps bei Straß- ausg O 16 e ide E ns fei E. ci 30 Anstalten 1884 | 57 813 und im Fahre 1880 die Zahl 47 359 erreiht. Nahézu einzelnen Disziplinen geben und die Metbode der Forshung beschreiben. müssen. Auf alle Fälle werde die Regierung thr Wort 28. Oktober. (Köln. Ztg.) Der Ministerrath ge- | burg, daß es zwei Momente gewesen seien, welche den während uL Erwart 5 E blieb lo, hinter der re<nungs- | konstant ist in den legten Jahren das Verhältniß der Streik- Sternwarten, botanische, zoologishe und Dee ogtdhe Institute, halten, welches sie gegeben. nämli<h Ordnung und nene den vom e E V r der Kaisertage in Straßburg Anwesenden sofort in die Augen m3 S 6 0/0 g T Ae el ¿E 5A G ege O Tas n 18 „Abingig geor echt a gange E geotpgive U eSa R Ten, botaniscbe T - i “mih el ; : : s (d (V) <1 r 1 (90 . 1e echte e , é i \ U sodaß Leben zushlagssaß von 5 Fre er Kriegs-Minister | gefallen seien, nämli: einerseits der Umschwung in der bis Lei ten Unfallversiherungegesells<aften (es liegen | Forderungörehte 84 9%, Familien- und Erbre<te 69/0. In den Jahren wird A A nciles, wie E E tin beftliche

Sicherheit wiederherzustellen, und Eigen- y ll le Lei thum geschüßt seien. Au die auswärtige Politik über- Boulanger hat bestimmt, daß alle Professoren der Arten dfentlihen Meinung im Elsaß und andererseits die militä- Angaben über 10 Gesellschaften vor) hat der Geshäftsumfang eine | 1869/78 waren die entsprehenden Zahlen 12, 81 und 7%. Hin- iti i i i f fti chend, bemerkte Lord Randolph, daß er einer Dartforder | Kriegs shulen, un Ausnahme der Lehrer per remden | rische Tüchtigkeit des deutschen Heerestheils. Er sagt: stetige, wenn au nur mäßige Steigerung erfahren. Die S><tn siGilih der D Tate die von Jahr zu Jahr p E ad Sri eie x ihre Zweck ag evi E wis Wurd 1 Rede, welche die Ansichten Lord Salisbury's un or Sprachen, aus den höheren ffizieren zu wählen eten. : „Unverkennbar ist der Umschwung, der in Strafiburg zu Gunsten sind im Verhältniß zu den Prômieneinnahmen von Jahr zu Jahr | Schwankungen aufweist, ist hervorzuheben, daß in den Fahren | seiner Bedeutung erkannt werden, was bisher völlig unverständlich iagh' ‘vorspieaele, weder etwas hinzuzufügen no . T. B.) Der Botschafter de Laboulaye in | der deutschen Herrschaft eingetreten ift. Der glänzende und herzliche gestiegen; dieselben betrugen: 1881 63,4 0/0, 1882 73,1%, 1883 | 1883/85 bei den Amts erihten durscnittlih 95%, bei den | war, und ma irrthümli j ü ie Thâtigkei Jddesleigh's widerspiegele, wede hinzuzufüg < N ast ; : L 5 GOL 03,E ¡0 i j M g <\<nittli< /o, ; ne irrthümliche Vorstellung über die Thätigkeit der von derselben etwas zurü>zunehmen habe. Er ziehe daher Madrid ist zum Botschafter in St. Petersburg, und | Empfang des ehrwürdigen Deutschen Kaisers beweist es. Der war 73,4 9/0 u ais 78,7 9/0 der POME für eigene Rechnung, die Ver- Landgerihten (Civilkammern) 63%, bei den Kammern für Naturforscher dürfte dur eine klare Beleuchtung der Verbältnisse vor, si< über die auswärtige Politik ni<t zu ver- der französische General-Resident in Tunis, Cambon, zum | nit gemacht! Auch die Stadt wäre nit so großartig nnd brillant waltungsfosten e enso 24,1% bezw. 25,6 V, 26,5 9% und 23,9%. | Handelssachen 85% aller Prozesse nur bis zu 3 Monaten | beseitigt werden.“ Die „Bibliothek der gesammten Naturwissenschaften“ breiten, zumal er in bg drei leyten Wochen von Botschafter in Madrid ernannt worden. G s geme gewesen, „wenn N iändia fe Mert hät ees Bürger zuit D E inger grizorven, Wein Cr n E 0 V are E 6 ¿Fpale «Mi in Anspru hien erscheint in wöchentlichen, ca. 4—b Bogen starken, rei illustrirten Liefe- ' x : D ; ; i : i en neuen Verhältnissen vollständig aubge|0hn ätte... . Vie De- orden. l \ die en» ei den Amtsgerichlen 1 /0, ei den Civilkammern 15 9/0, bei d Prei 1 i ird i ä allen amtlichen Verbindungen vollständig weise ange dia Me Reo e rit u Ende erat nh | völkerung erblic>t, in Kaiser Und Weh crer seiner Wol und Shirm- lesellsGaîten gezablten Dividenden stetig gestiegen find (- Rhenania" | Kamen ie richten 1 ao e e 0H beträchtlicher als die Pro- rungen zum Preise aon 1 M Pana regelmäßige E T B gewesen sei, während man irrthümliherwehe angE | g | der Unterricht i fl Und | erren des neuen Reichslandes, die Förderer seiner Wohlfahrt und die 163 9/o, „Kölnische Unfallversicherungs- Aktiengesellschaft“ 10 % 2c.), so |. zesse sind die Mahnsachen zurü>gegangen. Zahlungsbefehle werks ist durchaus gesichert, da ein großer Theil der Manuskripte nommen habe, daß er intimen Verkehr mit auslän- en Geseßentwurf, wonach der Un erriht in allen Primär- | Fahrer seines Friedens, und das Gefühl ehemaliger Reichszugehörig- hat dies seinen Grund in den aus anderen Versicherungs;weigen | insbesondere sind bei den Amtsgerichten erlassen: 1878 no< 131 005 bereits fertig vorliegt Nah Erscheinen der leßten Lieferun tritt dischen Reichskanzlern und Ministern gepflogen. Ueberdies schulen dur Laien zu ertheilen ist, mit 361 gegen 175 | feit s<heint mächtig im Erstarken zu sein.“ erzielten Uebershüssen, welche dort mit zur Berre<nung kommen | seitdem in stetiger Abnahme, 1880 111400, 1881 97590, 1882 | für die einzelnen selbständigen Werke ein erhöhter Laden is ei werde Lord Salisbury auf dem Lord-Mayors-Banket Stimmen angenommen. ei Verkündung des Ergebnisses Jn de Berli litis< Nagtrichten“ mußten. Ueber die Ergebnisse des Betriebs der öffentlichen | 94 629, 1883 89 324, 1884 81183 und 1885 nur no< 74535. | Das vorliegende erste Heft der Bibliothek“ enthält den Anfana der soweit derselbe es für angezeigt und mit weiser Vorsicht der Abstimmung rief die Rechte: „És lebe die Freiheit !“, die [es : n n „Berliner Politij<hen arren Feuerversiherungs - Anstalten in Preußen ist hon be- | Der Prozentsag der älle, in welchen gegen Zahlungsbefehle „Physiologie oder Lehre von den Lebensvorgängen im ‘nbar halte, seine Ansichten üb die auswärtigen Be- Linke: „Es lebe die Republik!“ Die Kammer vertagte | ‘elen Wr i rihtet worden. Die außerpreußis<hen Anstalten hatten Widerspru<h erhoben ist , beträgt 15, der Prozentsay der Fâlle, | mens<lichen und thieris<henKörper“, von Dr. S. Rahmer vereinbar halte, jene nsichten Uver Dl arg “D Hi ; b Klagen über das ununterbrochene Wachsthum der ausländischen, im Jahre 1883 einen Zuwachs an Immobiliarversicherungé- | i Ilhen d lunasbefehl der Voll folat S ft i nei Ra ets t Englands fkundgeb Sod b < d sih hierauf bis zum 4. November. , S en R 1 )erung in welchen dem Zahlungsbefel er Vollstre>ungsbefehl nachgefolgt Der Verfasser weist in der Einleitung die Bedeutung der Physiologie 0 Englands Lundge en. Sodann esprah der namentli der deutshen Konkurrenz auf dem Weltmarkt werden nah- summe von 344 Millionen Mark und 1884 einen solhen von | ift, 34 beides obne erheblihe Schwankungen von Jahr zu Fahr. | für mannigfache Gebiete d Wissenschaft K ie di edner die gegenwärtige Konstellation der englis<hen Portugal. Lis sabon, 28. Oktober. (W. T. B.) Hier gerade zu einer stehenden Rubrik in den englischen Konsulatsberichten. 955 Millionen Mark. Seit 1868 beziffert sich diese Vermehrung Dana is anzunchmen, daß etwa in der Hälfte der Fälle die | wendi feit nach ie Ker tnif dier Dio pl as ha e E Parteien. Die liberale Partei, meinte er, befinde sih | eingegangene Nachrichten aus Mozambique melden, daß Wir führen in Nachfolgendem einige neuerliche Belege dafür an: in den einzelnen Jahren bis einscließlih 1882 auf bezw. 326, 943, | Erlassung des Zahlungsbefehls zur Erledigung der Sache ausge- stellun in rift weiten K s "ebra "eg | oe gent in einem so bejammernswerthen Zustande , daß er ge: | P g! G Zambese si mit $0 000 Sir J. Lee \<reibt aus Manchester an den ehemaligen Unter- 997, 194, 240, 480, 982, 929, 639, 440, 482, 370, 326, 297 und | reiht hat. Die Konkurse sind von 986 im Jahre 1880, langsam | nächst die ebe vom Stoffwe<s l i N r dg D S «i neigt wäre, sh zu fragen, ob die Regierung Ein boren ad R AEURE, Voi Gouverneur von Mozam- Staatssekretär im Auswärtigen Amt zu London, Mr. Bryce: 303 Millionen Mark. Die bedeutendere Zunahme im Jahre 1883 wurde | \inkend, bis auf 232 im Jahre 1885 herabgegangen. Im Jahre 1877 | ihre Verarbeitung und e ile Darin R O überhaupt politische Gegner habe. Der Vorwurf, daß er sein | hi 8 „ges ; b : b E „Unser“ auswärtiger Handel ist fast ganz in den Händen von herbeigeführt dur Erhöhungen derGebäudeversicherungsfummen in Folge waren 1010, 1878 waren 1394 Ganten anhängig geworden. Die | Kreislauf Athmung und Harn, überall die neuesten Forschung be- R L: den Liberal Ttohl b l l erhoheit erhoben | Fremden, welche nicht in dem Lande geboren sind, wohin sie fahren, allgemeiner Taxrevisionen bei einigen Anstalten, namentlih für | gegenüber leßteren Zahlen - eingetretene bedeutende Verminderun ist | rüsihtigend. Dr. Rah hat es treffli e Dea wissen Dartforder 2 eform-Programm den Liber en gestohlen habe, | haben soll. e diese Erhebung im Zusammen: | jo s. B. ist der mexikanishe Handel in französischen und deutschen die Pfalz und Sacbsen-Weimar; im Uebri ist der Zuwachs in d L li : Rei@siusti n zuf 9 g ztigend. Dr. Rahmer h reli verstanden, den wissen- sei einfach lächerlih. Das Programm bilde vielmehr nur eine | hang mit der bereits gemeldeten Erhebung an der Grenze Händen, und die Deutschen haben zwei Drittel des südamerikanishen beiden A n SabE im Gaitn d A a rügt n A hauptsächlich auf die Ne el) ber Geseggebung auc Ven e (haden A M eine hp rig e populäre Form zu fassen, ; Sali 2 ; : s 2 ; ; : o ; gen t ) , e S rhall- o da i i ü i - Wiederholung der von Lord Salisbury un anderen konser- der Kapkolonie. Die Korvette „Alfons o Albuquerque“ Handels und können, wenn ev ihnen so beliebt, ihre Verbindungen derselbe betrug 3. B. für das Königreich Sachsen von Ende 1880 niß, mit welchen die verschiedenen Becussätten bei den Konkursen n Idee Se L, g ort Vergnügen lesen und. reiGe Ler vativen Führern öfter ausgesprochenen egierungsgrundsäße. geht demnächst mit Verstärkungen nah Mozambique ab. nah Deutschland übertragen. L i bis Ende 1882 184, von Ende 1882 bis Ende 1884 dagegen nur | ( Ganten) betheiligt sind, sich geändert hat. Die eröffneten Ganten | Höhe des ersten halten so wird die Verlagshandlung ihr in dem Lord Randolph s{<loß seine häufig durch stürmischen Beifall : : i Sir Spencer St. John bemerkt in einem aus Mexiko. an den 145 Millionen Mark, für Bayern ö]tlih vom Rhein ebenso 137 bezw. Konkurse betrafen : Prospekt gegebenes Versprechen glänzend erfüllen. Die beigegebenen unterbrohene Rede mit einem warmen Appell an Bulgarien. Tirnowa, 28. Oktober. (W. T. B.) Nach hier Earl of Rosebery gerichteten Bericht : j e und 116, für Württemberg 66 und 61, für Hamburg 64 und 1873/78 1881/85 Farbendru>tafeln sind sehr sauber ausgeführt ebenso die dem Text seine Parteigenossen, der Regierung in der Einführung des | eingegangenen Meldungen h \sishe Konsul in |,. „Eine der Hauptursachen der von den Engländern in diesem und 40 Millionen Mark. Für leßtere Stadt erklärt si die geringere ga n ETO in 42 9% Fällen cingefügten Holzschnitte. Au<h Dru>k und Papier lassen nichts zu Debattenshlusses“ (cloture) behülflih zu sein, um sie | Barna dem dortigen Präfekten Mittheilung von den | in anderen Ländern eingenommenen untergeordneten Handelsftellung unahme, welche 1884 betrifft, aus dem in diesem Jahre erfolgten Gewerbetreibende in . 9509/0 „40% wünschen übrig. i p n den Stand zu seßen, den Drohungen Parnell's, das | Beshwerden gemacht, zu denen die Umtriebe der bulgarischen ist der Brau der britischen Dampfschiffabrtsgesell\ haften, Ausländer btragen zahlreiher Gebäude aus Anlaß der Vorarbeiten für den Landwirthe in . . . 19 %o ¿Wh Qeitfaden für den Unterriht in der Heeres rlamentarishe Regime unmöglih zu machen entgegen- | Behörden gegen das ‘ussische Konsulat sowie das Verhalten als Agenten zu beschäftigen. Zn Vera Cruz pesche Er englishe Zollanshluß. Die fummarischen Ergebnisse der sonstige Personen . . 17% O e organisation auf den Königlichen Kriegs\<ulen Auf parlameniari eg : g U , gegen- | Dey „geg , G t Gesellschaften Deutsche oder Mexikaner, welche an dem Erfolge der deutshen öffentlihen Anstalten in den einzelnen Jahren Der Abnahme der Prozesse und Mahnsachen entspricht eine | Veranlassung der General-Inspektion des Militär-Erziehun 8- und zuarbeiten. Ér räumte ein, daß er in Bezug auf dieses | eines Theils der Bevölkerung Anlaß gäben, und ernste Maß- | Gesellshaften oder an der Ausdehnung des britischen Handels doth 1866 bis 1884 zeigen, daß die Schäden der Jahre 1883 und, | ähnliche Abnahme der Bollstre>ungssachen. Dieselben, die im Bildungêwesens ausgearbeitet. Zweite Auflage (E. S Mittler & ten nh eb e Ar habe, aber die Verhältnisse | nahmen angedroht, falls dem nicht gesteuert werds. nur ein sehe laus. Joere itbewerder in ieder T Da S Unter Sit c E B N E D unter E E E sich wg u 57 740 bezifferten, sind seitdem stetig bis Sohn, Königliche Hofbuchhandlung Berlin 8W Kochstraße 68/70 ätten sih ebenfalls geändert. : : , nhagen . 28. Oktober. W. T. B. ( 1 / 4 r ittel für jene Periode bleiden ¡ ezw. 1,28 pro ille | auf 47 8 im Jahre 1885 herabgegangen. Verhältnißmäßig | 1,60 M.) Die Uebersicht der ecresorgani tion, wie fie d ür Der Herzog und die Ban von Edinburg | Dex Dana ees t efhings empfahl E N E, Lili A as G L wen, 2 as ey der Versicherungsfumme , Mittel der Jahre 1866—84 1,48 pro weit beträhtliher ist die Verminderung der Liegenschafts- | den Unterricht in diesem E m ade für bie nebst Familie werden \ih gegen Ende des Monats in Malta inverändèrte Annahme bd d 2 betreffend die theil- Zegenwar á er englische Hande s\tand die äußerste Apalhie un leide Mille), während se, au die erhobenen Beiträge bezogen, dem | vollstre>ungen insbesondere, auf welche neben den einwirkenden | Königlichen Kriegs\chulen enthält, bietet die genaueste und zuverlässigste eingerichtet haben, wo der St. Antonio-Palast für dieselben uo R ti d Sf C tA d. Di - | gültigfeit für das vaterländis<e Geschäft bekundet E O De Mittel annähernd entsprehen (87,6 bezw. 85,2 /o, Mittel: 86,1 0/6). allgemeinen Verhältnissen ohne Zweifel auch die landesherrliche Ver- Darstellung der Gliederung des deutschen Heeres zu Lande und zur gründlich renovirt worden ist. Der Herzog ist nach seiner weise onvertirung der aa \ uLßD. le neun E und Spaniern die wt, uns eines R sfeldes Übec assen Vergleicht man die Ergebnisse der Mobiliarversicherung mit denjenigen der | ordnung vom 29. März 1883 von Einfluß gewesen ist. Die Zahl See in Bezug auf Zusammensegung, Stärke, Befehligung, Verwal- Kreuzungsfahrt mit dem iter heute bereits Firmen, welche das Konvertirungsgeschäft übernommen haben, at, wovon ein sehr ansehnlicher Theil ihm zufallen würde, wenn er Immobiliarversicherung bei den öffentlichen Anstalten, fo ergiebt sih | der Liegenschaftsvollstre>lungen war : 1881 7480, 1882 5775, 1883 | tung, Ersay und Rechtspflege Dieser Leitfaden is daher au be- verpflichten sh für je ein Neuntel des Betrages ohne Soli- A Ga GigenGanen 4 E un Eifer Di dan Le au für die Gesammtheit der 14 Anstalten während der beiden leßten | 3643, 1884 2698, 1885 2007. sonders geeignet, das Interesse des großen Publikums an unserem Kindern, von Cobur fommend, heute an Bord der König- darität. j ine sehr M en Erfahrun ‘babe 6 T eben e a ree aure QUE E hältnißmäßig geringere Höhe der Schäden für Mo- Jeerwesen zu befriedigen und die Fragen, die es am Hâäufigsten bezüg- lih <t „Osb e“ i M s ille einschiffen s Amerika. New- k, 28. Oktob W. T. B.) Die Der bschnittékaufmann ven heute unfähig ist mit dem anten und Bersh n f n M tee e v biliarsa ive L ebiteben n Kunst, Wissenschaft und Literatur. ih desselben stellt, zu beantworten ; 1 en Ya „Osborne“ in Marjeile eun : 4 merila. ew-York, 49. ober. (W. . B.) Die tbätigen Deutsch 17 fue A Mg ersiherungssumme hinter den Immo iliarshà en zurückgeblieben und Nr. 6 der „Zeitschrift des allgemeinen deutschen Londoner Kaufleute, welche nah Natal und Süd- | Enthüllung der Kolossalstatue der e des Ve. igen Deut|<hen zu 701 T ia ly Er) M: ge ey Alien berehnen \i< auf nur 71,6 bezw. 73,8 9% der Beiträge gegenüber Von dem VI. Bande der von Gustav Schmoller herausgegebenen Sprachvereins * enthält einen Aufsaß vom Ober-Landesgerichts-Rath Afrika Handel treiben, A estern im Cannonstreet-Hotel Werks des französischen Bildhauers Bartholdi, fand heute R des Lad der lettere sich keine Muße gönnt, bis seine 91,7 bezw. 87,7 %/o bei dem Immobiliar. Was die deutschen | und im Verlage von, Dun>er und Humblot in Leipzig erscheinenden Keller in Kolmar i. E. „Die Fremdwörter in den deicis@én Reichs- eine Versammlung ab, um über das Anerbieten der Legis- | unter großer Betheiligung der Bevölkerung unst g . rivat-Feuerversf i<herungs-Gesellschaften auf Gegen- | Staats- und fozialwissenschaftlichen orshungen liegt uns das 3. Heft: | geseten“, etne Uebersicht verschiedener von Behörden, Vereinen u. |. w.

in Malta angekommen, und die Herzogin wird ih mit ihren

tatt. Der Feier- Der britishe Konsul Mitchell in St Petersbur in ei fi igkei i ä j i i i a N d A ae 2 : ¿2 Ori : l I. g legt în einem eitigkeit betrifft, so veranshlagt Brämer den Gefammtversicherungb- „Die geseyliche Regelung des Fein ehalts der Gold- | in leßt it d fuhrten „V L i ; latur von Natal: eine Schuzherrschaft über das | lihkeit wohnten der Präsident Cleveland, die Minister, vom 8. Juni datirten Berichte hauptsählihen Nachdruk auf die bestand derselben, mit Einschluß aller fleineren Vereine, auf rund | und Éilbéewaaren, von T. S Bövifer Präsident des (n ester gei d Bulziaus Sn Pork “fleint Miithei- ululand und die Reservation U übernehmen, zu Hr. Ferdinand de Lesseps und mehrere andere französische Dele- | Spratbkenntnisse der ausländischen Handelsreisenden. Er schreibt: 7500 Millionen Mark, wovon jedo ein erheblicher, wenn au {wer | Reichs - Versicherungsamts,* vor. Preis des Heftes 2,60 X | lungen, Zeitungsschau und Bücherschau“ sowie ge\häftlihe Nach- berathen. Die Versammlung nahm {ließlich folgende | girte bei. „Die Handels- und Gewerbe-Interessen einiger fremden Nationen, zu shäßender Theil bei Aktiengesellschaften rückgede>t war. Als Schäden- | Inhaltsangabe: Einleitung. Die Petition von Wilkens u. Söhne | rihten des Vereins. Der Nerein hat si, wie bekannt, die Aufgabe Resolution an: _„Rüdssichten der Gerechtigkeit und der ¿ i; 97. Oktob R. B besonders Deutschlands und Oesterreichs, werden sehr wirksam ge- durchs<nitte ergeben ih für die 4 Jahre 1881—84 die Beträge von | zu Bremen und Genossen, vom Jahre 1872. Bundesraths- | gestellt, dahin zu wirken, daß die deutsche Sprache möglichst von Nüglichkeit erheischen, daß die britische Jurisdiktion Afrika. Egypten. Kairo, ' tober. (R. B.) | fördert dur die privaten Handelsreisenden, welche, mil Sprae und bezw. 1,09, 0,83, 1,06 und 1,00 pro Mille der Versicherungs\umme, während | beschlüsse vom 17. Februar 1873 und 4. Februar 1875. -— Die geseßz- | unnöthigen fremden Bestandtheilen gesäubert werde, daß der wahre alsbald über das Qululand ausgedehnt wird: der Ge- Jn dem Prozeß Lavison's, des Agenten des früheren Geschmasneigungen der von ihnen bereisten Länder vertraut, auf die dur(scnittlihen Beiträge nach Abzug der zurückgezahlten Divi- | geberishen Hauptfragen. Enquête vom Jahre 1875. Gcleb- Geist und das e<te Wesen derselben gepflegt und t auf diesem rehtigkeit, weil die britishe Nation, nachdem sie mit Khedive Jsmail Pascha, iglich der Beschlagnahme des | diese Art ganz besonders geeignet sind, die Nachfrage nach den dende, also die Rettobeiträge ih auf 1,33, 1,16, 1,29 und 1,26 pro entwurf vom Jahre 1878 Berathung - des Geseßentwurfs im Wege das nationale Bewußtsein im deutschen Volke gekräftigt werde. Waffengewalt die Zulus aller Mittel der Selbstvertheidigung J8mailia-Palastes, entschied heute das Tribunal erster | Klassen von Gütern anzustaceln, welche die von thnen vertretenen Mille berc<nen. Die Verwaltungskosten beliefen O in den vier | Reichstage. Reichstags-Petitionen aus den Jahren 1880 und | Die von demselben herauêgegebene Zeitschrift ist ausschließlich für die beraubt hat vollständi dafür verantwortlih ist, -daß sie den Instanz zu Gunsten der Regierung. Geschäftsfirmen produziren. Wenn unsere etgenen Kaufleute und Jahren auf 28,4, 33,0, 30,0 und 29,7 9% der Nettobeiträge und Pei. S E Gesetzgeberishe Maßregeln in der Schweiz und | Vereinsmitglieder bestimmt Man kann ohne Weiteres einem der lus i R G R iebt: d likei il Der Ueberschuß der der Schuld üb erwiesenen Prem diesem Beispiel ihrer deutschen und österreichischen Mit- 0,376, 0,382, 0,387 und 0,375 pro Mille der Versicherungssumme. | in Frankreih. Regierungsvorlage vom Jahre 1884. | shon bestehenden Zweigvereine beitreten oder ih auch als unmittel- Zulus ihre e und Freiheiten gievt ; der üglichkeit, wei Einkünfte beträgt für das gestern geschlossene inanzjahr ewerber folgten oder, mit anderen Worten, wenn sie ihre eigene Für die einzelnen Gesellschasten gestalten sich jedoch alle diese Dur<h- | Berathung des Geseßentwur}s im Reichstage. Gese über den | bares itglied des Gesammtvereins, unter Einzahlung von 3 # an die materielle ohlfahrt der Zulus und daher au die unserer 481 000 Pfd. Sterl. Dies S ¡e der Ueb T . 8s Sculter gegen das Rad \temmten, statt nah dem Beistande der \cnittssäße, je nah dem Charakter thres Geschäfts, sehr verschieden. | Feingehalt der Gold- und Silberwaaren. Vom 16. Juli 1884. | den Museums-Direktor Prof. Dr. H. Riegel in Braunschweig ein- Kolonie Natal, mit Einschluß britischer Jnteressen in unmittel: | X Pfd. Ster 000 s e Summe sowie der Ue erschuß für 1889 | Konsuln zu jammern, so würden sie vielleicht minderen Grund als m Durchschnitt der vier Jahre 1881 bis 1884 berechnen sh die Form des Stempelzeihens. Auézug aus dem Bericht der VI. Kom- | schreiben lassen. / | barer Gefahr sind, wenn nicht Freiheit, Sicherheit und Ord- in Höhe von 431 Pfd. Sterl. sind bis zum April 1887 bei | jet zur Klage darüber haben, daß sie allmählich von den europäischen Schädenzahlungen für eigene Rehnung nebst den Rükversicherungs- | mission, betreffend den Entwurf eines Geseges über den Feingehalt _— Das Oktoberheft 32. Bandes 1886 von „Dr. A. Peter- spruch ärkten verdrängt würden. Auf die ae einer einsichts Prämien und der NVermögenszunahme auf 85,3, die Verwaltungskosten | der Gold- und Silberwaaren. Anhang zum Bericht der ŸVI. Kom- | mann's Mittheilungen aus Justus Perthes* geogra-

nung sofort im Zululande wiederhergestellt werden." der Staatsschulden-Tilgungskasse deponir!. Den ersten An l óge! ne auf 85 1 K Ueber den Empfang der af hanishen Grenz- Kom- an diese Summe bildet das Defizit bei dem nicht überwiejenen vollen und sprahgewandken Klasse von andelsreisenden kann meines auf 29,9 %/o der Nettobeiträge. Bei den (29) deuts<en Feuer- mission des Reichstages: usammenstellung des Entwurfs eines Geseßes | phis cher Anstalt“, herauégegeben von Prof. Dr. A. Supan mission dur den Emir liegt Folgendes Telegramm vor: Budget, welches auf 950 000 Pfd. Sterl. veranschlagt wird. Der | Erachtens gar nit genug Gewicht gelegt werden. ver iherungs-Aktiengesell\ haften hat im Jahre 1883 cin | über den Feingehalt der Gold- und Silberwaaren mit den Beschlüssen | (Gotha, Justus Perthes), hat folgenden Snbalt: Der Nord-Ostsee- g 3 zweite Anspruch besteht in der Zurü>erstattung der Coupons- Rückgang der Prämieneinnahme für eigene Rechnung um 2 Millionen | der ŸI. Kommission. Die Geseßgebung der Nahbarstaaten : Bel- | Kanal, von C. I. Beseke; Veränderungen, welche der Mensch in der Mark gegen 1882 stattgefunden, * wel<her 1884 no<h nit wieder gen Frankreih, Schweiz und Oesterreih,. Wie aus vorstehender | Flora Chile's bewirkt hat, von Dr. R. A. Philippi ; Die Gallastaaten

Cabul, 22. Oktober. Die Mitglieder der Grenz-Kommission U :

werden morgen von Cabul abreisen. Sie wurden von dem steuer für die Jahre 1885 und 1886 und wird 400 000 Pfd. Sterl. eingel i i i i i i â i i j inî i i

t l j : ; : geholt war. Derselbe betrifft mehrere Gesellschaften, t nhaltsangabe ersihtli<, schildert der Verfasser in gedrängter, gleih- | im Süden von Abessinien, von H. W :

Emir mit großer Gastfreundshaft aufgenommen und man ge- absorbiren, sodaß 262 000 Pfd. Sterl. zur Vertheilung zwischen Statistische Nachrichten. aber, wie Brämer meint, wohl der Hauptsache na<, wenn nit | wohl lihtvoller Darstellung die verschiedenen legislatorishen Phasen, Monatsberiht, E R D. O E

stattete ihnen ungehindert, alle Theile der Stadt und deren Um- dem Tilgungsfonds und der Regierung verbleiben. Der Ueber- aus\<ließlih, auf Einshränkun 2 ; ; 4 : N : z f M : M S N : : j gen des außerdeutschen Geschäfts zu- | welche die dur die Petition von Wilkens u. Söhne zu Bremen und | Karten (unter Redaktion von B. Hassenstein): 14: i gus E d M lie d. N E Zun {uß bei den berührten Einkünsten übersteigt die furrenten Na< Mittheilung des Statistishen Amts dec Stadt Berlin rückzuführen, wel<hes denselben verlustbringend gewesen sein mag. Genossen, vom Jahre 1872, angeregte Frage der geseßlichen Regelung A zusammengestellt E C L L Ln Chefs n WOBEX b V < A A u co ir W a Voranschläge um ca. 130 000 Psd. Sterl. sind bei den hiesigen Standesämtern in der Woche vom Bezüglich der Höhe der Schäden waren die beiden leten Jahre an- | des Feingehalts der Gold- und Silberwaaren im Deutschen Reih zu | 11. Kanaltrace, 111. Verschiebung der Nord-Ostseefahrt, IV. Längen- L tat. für as an be Bündni en Sir ie: A seiner i 17. Oktober bis incl. 23. Oktober cr. zur Anmeldung gekommen: nähernd normale. Nach Prozenten der Prämien bemessen, ging der durchlaufen hatte, bis sie durh das Gefeß über den Feingehalt der | profil des Kanals (im Text : Querprofil des Kanals); Tafel 15: Fade i ith t pg aae di nens versicherte. Am [e genden 4 515 Ebeschließungen, 892 Lebendgeborene, 93 Todtgeborene, 601 Schädendur{schnitt 1883 um 2,1 °/o über das 18jährige Mittel von | Gold- und Silberwaaren vom 16. Juli 1884, das am 1. Januar Uebersihtskarte der Reiserouten des Kapitäns A. e<i und des pes eacbtige val N be i ñ Sir att ener me ges Sterbefälle. 58,6 9/0 hinaus und blieb 1884 um 2,6 °%/o hinter demselben zurü>. | 1888 in Kraft tritt, ibre Erledigung sand. Eine dankenswerthe Bei- Ingenieurs G. Chiarini im südlichen Abessinien, 1876 bis 1881, Ste en P Bâste d Dag bef blébab T ber Offi L gewas S sein Zeitungsstimmen. _— Die deuts<hen Versiherungs-Anstalten im Jahre Im Jahre 1883 betrug der Prozentsaß bei 7 Gesellschaften 40 bis gebe ist die am Schlusse mitgetheilte, einschlägige Gesetzgebung der | Maßstab 1 : 4 000 000. Mo: i M f D t cet tatt nd C l find tadt. : R 1884, zum Theil auh 1883. I. Der 3. Abschnîtt der 50, bei 6 Gesellschaften 50 bis 60, bei 12 Gesellshaften £0 bis 70, tacbarstaaten Belgien, Frankreich, Schweiz und Oesterrei. orgen soll eine Truppenschau stattfinten. D" Straf sind große Die „Berliner Zeitungs-Corres pondenz“ äußert | wiederholt erwähnten H. Brämer'shen Lebens- und Feuer- bei 2 Gesellschaften 70 bis 80 und bei je einer Gesellschaft 85,7 und | Das vorliegende Heft ist niht nur den Fabrikanten und Verkäufern Gewerbe und Handel. ; 183,9; im Jahre 1884 bei 1 Gesellshaft 83,0, bei 8 Gesellschaften | von Gold- und Silberwaaren, sondern au<h den gerihtlihen und Non den „Mittheilungen des Bayerischen Gewerbe-

Verbesserungen bewirkt worden. Es giebt gute Straßen, Gârten, - d i E a L ; a r Dritt ded

Brücken, und soll au< das Telephon und die elektrishe Beleuchtung zur ¿Frage Der Parteiverhältnisse: Í versicherungs-Statistik für 1883 und 1854 („Zeitschrift de : g A : i : i h ran z A 7 i en A

! bann der , t t « Dee nq 1886, 40 bis 50, bei 13 Gesellschaften 50 bis 60, bei 5 Gesellschaften 60 | Verwaltungsbeamten, welche an der Ausführung des bezüglihen Ge- | Museums zu Nürnberg“, Beiblatt zu der Zeitschrist „Kunst und er ganze Heerbann der „Opposition sans p1rxas@ ist aufgeboten | Königlich Preußischen Statistischen Büreaus Jahrgang bis 70 und bei je ciner Gesellschaft 71,5 und 80,1. Die Verwaltungs- | seßes theilzunehmen haben werden, aufs Wärmste zu empfehlen, da in Geaverbs", redigirt von Dr I. Sto>bauec, Raa e die Nrn. 18

M Oma muldai das „Reuter'she Bureau“: wie sie instinktiv in ei ändi er Konservativen | siherungsanstalten im Jahre 1884, zum Theil aud) 1883, r der Agentur : i i : j L 2 ; mit den Nationalliberalen erwächst. . . . Wir wollen offen gestehen, | zusammen. Die mitgetheilten Tabellen begreifen jedo, wie der Ver- auf 31,0 °%/6 der Prämien für eigene Rechnung im Jahre 1883 gefallen, einzelner Geseßesparagraphen gegeben wird. macht Direktor von Stegmann über die „König Ludwigs-

Rangun, 26. Oktober. Eine starke E xpedition unter Führung | daß wir in d l i i ional- i ; ; N bestehenden nahdem sie von 1872 ab bis 1880 allmähli< von 30,6 auf 33,5 °/o ge» _— Die Verlagsbuchhandlung von Otto Weisert in Stuttgart hat ein | Preisstiftung“ Folgendes bekannt: Die für 1885/86 vor- des Mr. Burgeß wird allernähstens nah den Shan-Staaten auf- wir in der formel en Verschmelzung der konservaten mit der national- | fasser au diesmal vorausshi>t, nicht aue 7 A Aas stiegen waren. Diese Steigerung und das spätere Fallen ist indeß wohl | sehr zeitgemäßes und bea<tenswerthes literarisches Unternehmen ins Leben E Paeiaufgabe : Herstellung as Lehnstuhls mit

j / liberalen Partei in dem Sinne, daß ein gemein aftliches Parteiprogramm | deutschen Versicherun gesellschaften; es fehlen zunächst die reinen gen N : A L ey: brechen, um eine Ynferr@una mit dem Woon Tho Tsawbwa zu haben. | der Le lotiven Thätigkeit (pan O L i Srunke E us sicherung A N ngegesellshaften, E die große lediglih dem Entstehen und späteren Eingehen der Berlin-Kölnischen gerufen, nämli eine „Bibliothek der ge ammten Natur- { Polsterung und dazu gehöriger Fußbank, wurde niht ge- Der Lettere soll 10 000 Soldaten in seiner Hauptstadt versammelt gelegt wird, durchaus nicht das „Ziel aufs innigste zu wünschen“ Masse der kleinen lokalen Privat - euerversicherungs - Vereine Gesellschaft beizumessen. Das gezeichnete Aktienkapital sämmtlicher wissenschaften“, mit zahlreichen, in Farbendru> ausgeführten nügend gelöst, und wird diese deshalb von Neuem zur Preis- haben, welche von starken, mit Kanonen. beseßten Schanzen umgeben ersehen; eben weil wir keineswegs nah einem A, B, C für „niht- auf Gegenseitigkeit (über die preußischen Vereine dieser Art 29 Gesellschaften ist von Ende 1882 bis Ende 1884 von 175 939 294 A6 Tafeln und Holz\cnitt - Illustrationen, unter Mitwirkung von | bewerbung ausgeschrieben. Für den besten zur Einsendung ist. Mr. R. Pilcher, welcher als britischer Kommissär nach den | freisinnige Wähler“ das Handeln der réihstreuen Parteien eingerichtet ist bereits aus dem 1I. Abschnitt ein Auszug gegeben) d auf 178 763 794 #4, also um 9 824 500 M gestiegen, und zwar bei | Dr. M. Alsberg in Kassel, Dr. Th. Engel in Eislingen, Professor gelangten Lehnstuhl wird der Preis von 300 M ausgeseßt. Als neue Shan-Staaten gesandt werden sollte, ist gestorben. Die hiesigen sehen wollen, weil wir wéniger auf einen formellen Vertrag, als auf Ortsviehversicherungs- Vereine. Aus einzelnen Staaten der Gesellschaft „Thuringia“ um 2 250 000 A, bei der Gesellschaft Dr. Sigmund Günther in München, Dr. Adolf Hansen in Würzburg, | Aufgabe für das Jahr 1886/87 wird ein „Kühlgefäß aus getriebenem Birmanen sind der Meinung, daß es unmögli sein wird, das Land | eine innere Uebereinstimmung der Ansichten Gewicht legen, erschen | summarische statistische Notizen über diese Vereine beigefügt. ßer Rheinland“ um 574 500 Das eingezahlte Aktienkapital hat | Dr. Heyne, in Berlin, Professor Dr. W. Heß in Hannover, Dr. Herm. | Kupfer“ aufgestellt. Für das beste zur Einsendung gelangte Kühlgefä unter drei oder vier Jahren zu unterjohen, und sie glauben, daß | wir in den Enunciationen des Herrn von Benda „zur | manchen anderen Lücken infolge von Mangel an Nachrichten, waren gleichzeitig eine Zunahme von 41 837 873 M auf 43 002 773 M, also | J. Klein in Köln, Professor Dr. A. Kenngott in Zürich, Dr. Köhne | wird ein Preis von 300 #, für den besten Entwurf, welcher dur es einer starken Okkupations-Armee zu diesem Zwe>t bedürfen werde. Frage der Parteiverhältnisse“ eine Kundgebung, die uns aus die Abs{lüsse einer Bremer \owie der Ha af rater Seeversicherungs-Öt' um 1 164 900 M erfahren, nämli dur< Neueinzahlungen der Aktio- | in Berlin, Professor A. Ledebur in Freiberg i. S,, Dr. Lehmann in Zeichnungen in geometrishen Ansichten, einer perspektivischen Skizze Rangun, 27. Oktober. Nathrithten aus Myingyan zufolge | voller Ueberzeugung der weitgehendsten Beachtung würdig er- | sellschaften cbensowenig wie in den Vorjahren zu erlangen und sind dafür näre von 450 000 4 bei der „Thuringia“ und 114 900 4 bei der | Berlin, Professor Dr. Marshall „in Leipzig, Dr. S. Rahmer in | und den Ausführungszeichnungen in Naturgröße darzustellen ist, wird vermehren |i< in jenem Distrikt die Rebellen an Zahl. Die | \heint. Wennglei<h zweifellos die „deutsh-konservative Partei | die hauptsächlihsten Daten aus den amtlichen Zusammenstellungel! „Rheinland“, sowie dur< abermalige Entnalsme von 600 000 é aus Greifswald, Carus Sterne in Berlin, Professor Dr. I. G. Wallentin | der Preis von 200 M ausgeseßt. Die Arbeiten {sind bis zum Post nah VYemethen wurde von den Insurgenten angehalten und be- | in rihtiger Würdigung des Umstandes, daß die- Ueber- | über das dortige Seeversiherungs-Geschäft mitgetheilt, auch die sum den Kapitalrejerven und Buhung derselbe als neue Einzahlung der | in Wien u. A, herausgegeben von Dr. Otto Dammer. Die | 28. Juli 1887 an das Bayerishe Gewerbe-Museum in Nürnberg raubt: se tödteten aud, sämmtliche Leute der Eingeborenen-Esforte. wendung der gegenwärtigen unerqui>klichen parlamentarischen Zustände marishen Ergebnisse der Hamburger Gesellschaften nah di t Aktionäre auf das Aktienkapital bei der Leipziger Gesellshaft. Außer- Bibliothek bringt, wte der Prospekt besagt, „die Grundlehren der abzuliefern und werden vom 1. August bis 1. September 1887 in Der Distrikt Mi m bu wird von den Rebellen unter Bolisway beunruhigt, | ¿in Gebot der Nothwendigkeit ist, einen Beweis großer Selbstlosigkeit lichen Quellen den betreffenden Tabellen einverleibt. Da hlreihe dem haben zwei Gesellschaften ihre Verlustkontos durch Einzahlungen Chemie - und Physik, sie widmet der Astronomie gebührende der „Permanenten Ausstellung für Industrie und Handel des Baye- und daher beabsichtigt, Leßteren in nächster Woche anzugreifen. Das 1. Ba- | geliefert hat, indem sie die Verständigung der beiden Parteien in | deutsche Gesellschaften, namentli Aktiengesellschaften au< im Au der Aktionäre à fonds perdu getilgt bezw. vermindert , und | Beachtung und beschäftigt si< in mehreren Bänden mit dem | rischen Gewerbe-Museums* ausgestellt. Die Preisvertheilung erfolgt taillon der Beluds{his wird hier am _4. November abrü>en, um. si der Rüregung brachte, so wollen wir do< nicht verhehlen daß es uns | lande tbâtig sind andererseits aber viele ausländische Gesellschaften in zwar die Gesellschaft „Union“ dur< Einzahlung von 495000 & | Bau der Erde, mit den Mineralien und Gesteinen, sie bespribt | am 2. August 1887, dem Geburts- und Namensfest Sr. Majestät Compagnie des 2. Bataillons des Queens Liverpool-Regiments anzu- | mehr auf ‘die Sache selbst, als auf die Vollziehung einer For- | Deutschland arbeiten, so \eilen die von denselben mit etheilten ahlen und die Alsatia“ durch Einzahlung von 340 000 die physikalische Geographie und die Vorgänge in unserer des Königs Ludwig 11. Die Arbeiten bleiben Eigenthum der Ver- ließen, die in Tonghu stationirt ist, von wo aus die gesammte | malität ankomme, e e auf die Praxis, den Probirstein der keineswegs die Ergebnisse des Versicherungswesens in euts<land dar. Den Kapitalreserven sind aus den Üebershüssen der beiden leßten Atmosphäre, sie erklärt die Vorhersage des Wetters und giebt An- | fertiger, doch sind die Verkaufspreise derselben anzugeben und bleibt Truppenabtheilung in.der Richtung nah Myingyan marschiren wird, politischen Grundsäße, denn auf theoretische Programmpunkte, | Was zunächst die deutschen Lebens-Versicherun s-An Jahre 3 142 356 zugeschrieben worden, wodurch se unter Einschluß | leitung, um selbständig für den eigenen Wohnort präcisere Prognosen dem Bayerischen Gewerbe-Museum das Recht vorbebatión, eine oder um den Kampf gegen den Rebellenführer Buda Yeza aufzunehmen. die in der Praxis vielleicht die Probe niht vollkommen u stalten betrifft, so zeigen die auf estellten Tabellen für der vorstehenden 495 000 M und 340 000 M den Gesammtbetrag von | zu sert als die Zeitung es für größere Gebiete A Besondere einige derselben zu faufen. Berechtigt zur Preisbewerbung sind nur __ Durban (Afrika), 27. Oktober. e B.) Ein in der | bestehen vermögen. Gerade mit der Uebung der Gemeinsam- | 1884 eine regelmäßig fortschreitende Entwickelung derselben, und ¿W0 34 176 290 M erreicht haben. Die Prämien-Reserven uen von | Aufmerksamkeit widmet die „Bibliothek der gesammten Naturwissen- | solche Arbeiten, welhe von Angehörigen des Königreichs Bayern in hiesigen Stadthalle gestern Abend stattge abtes repräsentatives | keit sollte ohne vorherige Feststellung von Vertragspunkten, ledigli | für 1884 eine no< bedeutendere als für die vorhergehenden Zahre. Ente 1882 bis Ende 1884 um 908 316 4 auf überhaupt schaften“ auch dem Leben auf der Erde, und wenn eine tiefgreifende | ihren wesentlichen Theilen angefertigt sind. Jeder Bewerber hat ein Massen-Meeting drü>te seine warme Billigung der | in Uebereinstimmung der Crkenntniß, daß den turbulenten, von un- | Die Zinseneinnahme ist zwar auh d lut gestiegen, aber wegen des 33 419 316 A an und beliefen sih auf 66,9 /o der 1884 für eigene Uebersicht über das ganze Pflanzen- und Thiecreih gegeben wird, fo | Motto zur Bezeichnung seiner Arbeit zu wählen; der Name ist in

e:ngeführt werden. Die Bevölkerung und namentli<h die Truppen f R ; und in voller Thâti Ò E 1 2) stell deutschen Ver ] ; Ar ! i | i ; in voller Hag wele ihr Hest 1 und 2) [telidie Exgebnisse der deute: kosten cinschließlih der 1 ür eigene Recinu sind seit 1880 von 33,9 demselben das Material zur etwaigen authentishen Interpretation | und 19 vom 19. September und 1. Oktober 1886 vor. In der Nr. 18