1886 / 260 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zeihnungen und Bedingungen können daselbst ein- esehen, leßtere au gegen postfreie Einsendung von M für je 1 Loos von da bezogen werden. Zu- \hlagsfrist 4 Wochen. Frankfurt a. M., den 30. Oktober 1886. Der Eisenbahn-Bau- und Vetriebs-Juspektor : J. V.: Fidelak. s

t in Aselage wohnhaft, 37890]

Angebote sind parsiegeli unter der Aufschrift : „Abtheilung 111, Angebot auf Ausführung von Erd- arbeiten und Brü>enbauten zur Herstellung der Nebenbahn Hilchenba<-Erndtebrü>k-Laasphe* bis zum 18. November d. J., an wel<hem Tage Vor- mittags 11 Uhr die Eröffnung derselben erfolgen wird, postfrei an uns einzusenden.

ushlagsfrist 4 Wochen.

lberfeld, den 30. Oktober 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

T - Vormittags 14 Uhr, : die Grò s selben erfolgen wird, postfre an Lud Geofuaea des j u ohen. ld, den: 25. ber 1886. Eisenbahn-Direktion. O ÊÊ—

4) Verl , Zinszahl ) von bsfentlichen Papieren.

(37592) Bekanntmachung.

Es wird beabsichtigt, die no< im Umlaufe befind- lihen Kreis-Obligationen des Kreises Zauch: Velzig zur Auszahlung am 1. Juli 1887 f Fün- en Theil- | digen. Alle Diejenigen, welche iy re<tsverbindlih tre>de Feudingen—Laasphe der Nebenbahn Hilchen- E sEEn wollen, die in, ihrem esihe Ee ba<-—Laasphe, im Gesammtgewiht von rund | Obligationen der Kreisverwaltung für den Fall, d 80 000 kg, soll ungetheilt vergeben werden. Zeich- | die Kündigung definitiv beschloflen wird, bis \pà- , nungen und Bedingnißbeft liegen in unserm hiesigen testens zum 1. Januar 1887 zum Course von Central-Verwaltungsgebäude, Zimmer Nr. 95, zur | 101€ pro Cent zu überlassen, werden hierdur< auf k Einsichtnahme aus. gefordert, die betreffenden Obligationen unter Angabe k

Abdrücke derselben sind gegen Einzahlung von | der Serie und Nummer, sowie des Nennwerths der

einzelnen Stücke bis zum 10. Dezember d. J. G

A Heliger Gerichtsstelle; im Sißzungsfaal abzu- Gewinn- uud Verlust - Couto.

enden, dai Ma: E e T L E Generalversammlung Debet. 4

auf deu 30. November d. Js., Vorm. 10 Uhr, aa An Pandlunge-l H “8 10 903/73 Juni Per r ugen der A

Bekanntmachung. aldensleber Eisenbahu - Gesellschaft.

Alle Diejenigen, welche Actien zum Bau und Be- eb i hn- von Neuhaldensleben nah Eils- ben gezeichnet haben, werden in Gemäßheit des 910 a. des Geseßes vom 18. Juli 1884 zu einer

aus Helminghausen, zuleß! / welcher hinreidend verdächtig erscheint,

in der Absicht, si dem Eintritt in den Dienst

des stehenden Heeres oder der Flotte zu ent-

ziehen, ohne Erlaubniß entweder das undes-

biet verlassen zu haben oder na< erreihtem

wur r Ma ga Bie si<h außerhalb des

undesge aufzuhalten, * L 140 Str. G. B., [377

Vergehen gegen $. 48] tve der Strafkammer des König- Eiseubahn-Direktionsbezirk Elberfeld. Hauptverfaßren, bof s Die Ausführung der Erdarbeiten und Brü>en-

das

liden Landgerichts hierselbst eröffnet. * ugleich Tirb die Beschlagnahme des im Deutschen | bauten zur Herstellung zweier Abschnitte der Neben- Räthe befindliben Vermögens des Angeschuldigten | bahn Hilcbenbah-Erndtebrüc-Laasphe soll in 2 Loose auf Grund des $. 326 Str. Pr. O. verfügt. (IIT und VIIL) getheilt im Verdingswege vergeben Osnabrü>, den 21. Oktober 1886. werden. Loos IIl uen auf der 6,5 km langen Königliches Landgericht, Strafkammer. Stre>e Lüyel-Erndtebrü> die Bewegung von rund Brandt. Larenz. C. Hüpeden. A. e Boden und die Aufführung von 1860 cbm

auerwerk.

37700 Bekanutmachung. Loos VIII auf der 5,0 km [angen Stre>e Saß- E In die Liste der beim biesigen Landgericht zuge- | mannshausen - Laasphe die Bewegung von rund lassenen Rechtsanwälte ist eingetragen : 45 000 cbm Boden und die Auna von 1400 cbm Nr. 229. Rechtsanwalt Josef Scho>ken mit dem Mauerwerk. Zeichnungen, Bere<hnungen und Be- Wohnsiy zu Landsberg a. W. dingnißhefte liegen in unserm hiesigen Central-Ver- Landsberg a. W., den 30. Oktober 1886. waltungsgebäude, Zimmer Nr. 9%, zur Einsicht-

i nahme aus. Der Präsident des Königlichen Landgeri, Abdrü>e der Bedingnißhefte sind gegen Einzahlung E

en e - E jedes Dele ge em e Pelo b urs L entral-Kanzlei, Gifenbahn-Sekretar Pelß, Hierle 3) Verkäufe, Verpachtungen,

Verdingungen 2c.

zu beziehen. [37852]

[36448] Eichen-Verkauf.

Es sollen vom Einschlag des Winters 1886/87

aus hiesiger Stadtforst, | Proc.

Behufs Beschlußfassung über die Errichtung andlungs-Unkosten-Conto | ¿ jähri - unter der Firma: abi orcent-Cocio Es S 70417 t p R pie Aetie-Gesellsctast bem Abschreibung an eg ira o erufen. euhaldensleben, den 2. November 1886. hinen-Gonto r Königliches Amtsgericht.

Hänichener Steinkohlenbau-Verein.

Hur öffentlichen Kenntniß bringen wir hiermit die von der 40. ordentlichen Generalversammlung ober 1886 genehmigte Vilanz, sowie die Gewinn- und Verluftrehnung p. 1385/86.

Vilanz p. ult. Juni 1886. Haben.

é M

361 010 720 000 103 000 80 400

280 000 429 900

64 000 21 000 3 000 Eon 124 500 Anleiße-Zinsen-Cto. | 1082 Dividenden-Conto S700 rioritäts - Anleihe - Tons 900 Zinsen-Conto . . 27 Bilanz-Conto . : | 1291/46 Zinsen-Conto der 5%/o | 93 999/60 Prioritäts-Anleihe 10 800 Meißen, den 30. Juni 1886.

130 000 144 000 ä ividende-Conto . 822 : L Reservefonds-Conto 94 980 Die Sen e E:

1 800 1 000 Cautions-Conto . 15 500|— Die Uebereinstimm * V; : , t ; Beamten - Pensions- e 4-618 beauftragter Revisor. ung der vorstehenden Bilanz mit den von mir geprüften Büchern bescheinige / G. Schaff.

9 500 fondêé-Conto. 99 037 Reutlingen.

24 907 Personal-Conto i 10 000 z Altien-Verein zum Bruderhaus.

15 500 Gewinn- u. Verlust- Hauptbilanz pro 1. Mai 1886.

2 565 211 Conto 14 365/48 Activa : 2 687/34 | A. An Herrn G. Werner verpachtete Anstalten : Bureau-Geräthschaften . 4 000 Effekten . 9221 1 000 35

Maschinen-Conto Abschreibung . . .., Gasbeleuchtungs-Anlage- Conto Ab'<reibung . Werkzeug-Conto rei ung dts e! abril- und Wirthschaft3- Ab dreinnto via reibung . 85 Modelle-Conuto Abschreibung . . . 08 Pferde- und Geschirr-Conto 40

Neservefond-Conto . .

Pacht- u. Mieth- ertrag-Conto.

[36794] 3757]

Eisenbahn-Direktionsbezirk Elberfeld.

Die Anfertigung und Lieferung der erforderlichen

ußeisernen Röhren auf der 10 km lan an l i

24

n 30. O 34

Soll.

An Generalkohlenfeld-Atguisitions-Cto. Bau-Conto Be>ersha<ht . . Bau-Conto Beharrlichkeits\hacht

Bau-Conto Berglustshaht .

Bau-Conto B: Q

Conto der neuen Kohlenwäsche

Dresdner Niederlagebau-Conto

Wasserröhrentour-Conto

Immobilien-Conto

Maschinen-Conto. . .

P ne Bonto s

adeanstalt-Conto N

Geräthschaften-Conto. . ..

Effecten-Conto des Reservefonds

Cautions-Depositen-Conto . .

euerversiherungs-Conto fffecten-Conto . . ypotheken-Conto . aterial-Conto .

Schneidemühle-Betriebs8-Conto

Gezähe-Conto. . ..

Betriebs-Conto der Schächte .

Cokes-Conto As

Cassa-Conto

Wechsel-Conto .

Personal-Conto

5 Von Actien-Capital-Cto. 2 Anleihe-Conto . « Conto der 59/0 Prio- ritäts-Anleihe 1882

Amortisations-Conto

19 364/99 729/86

9 M von dem Vorsteher unserer Central-Kanzlei, Eisenbahn-Sekretär Pely hierselbst, zu beziehen. v Swieg unterzeichneten Kreis-Ausschuft anzu- melden.

Angebote sind weges unter der Aufschrift :

„Abtheilung 111, Angebot auf Lieferung gußeiserner Velzig, den 29. Oktober 1886. : Der Kreis-Ausschuß des Kreises Zauch-Belzig, :

bis zum 10. November d. J.- an welchem

|

Röhren für die Nebenbahn Hilchhenba<h—Laasphe“ ; von Stülpnagel. )

Prospect. | )

)

)

60

SzlSllIlIlIIIIfl1 28

Begaug Burg, Jagen: 2, 6, 7, 9, 52 Stü>k Eichen, Taxe 3800 4, Jagen: 10, und zwar Nr. 20—d50, 31 Stü>k Eichen, Taxe 2300 #, agen: 10, und zwar Nr. p1—100, 50 Stück Eichen, Taxe 3550 H, Jagen: 10, und zwar. Nr. 101—150, 50 Stü>k Eichen, Taxe 3730 , Jagen: 10, und zwar Nr. 151—223, . 73 Stü>k Eichen, Taxe 5020 H, auf dem Stamm verkauft werden. Standort der- selben innerhalb 5 Kilometer vom Bahnhofe Neu- brandenburg. Die speziellen Verkaufsbedingungen sind auf unserer Registratur in den Geschäftsstunden einzusehen, au< von dort gegen die Gebühr in Abschrift zu beziehen. Preisofferten sind \chriftlih, verjiegelt und fran- kirt unter ausdrü>licher Anerkennung der Verkaufs- bedingungen an unsere Adresse bis zu dem am 19. November d. Js8., Vormittags 11 Uhr, auf dem hiesigen Rathhause stattfindenden Eröff- nungstermin einzureichen. eubrandenburg, den 14. Oktober 1886. Der Me W. Ahlers. [36182] Holzverkaufs-Bekaunutmachung. Die in den Königlichen Hausfideikommiß-Forst-

[37750]

landschaftliche Central - Pfandbriefe |

Central - Landschaft sür die ‘Preußis <en Staaten auf Grund des Allerhöchst genehmigten

Statuts der Ceutral-Landschaft vom 21. Mai 1873 und des Allerhöchsten Erlasses vom 3. Januar 1884,

Dur den Allerhöchsten Erlaß vom 3. Januar 1884 bekannt gema<ht in den Amtsblättern der Königlichen Regierungen zu Potsdam,

rance! a. O., Stettin, Köslin, Stralsund, Magdeburg, Merseburg, Erfurt, Liegniß, Danzig, Marienwerder und Geseßz-Sammlung Seite 104, sowte im eutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger vom 4. April 1884 Nr. 82 ist es der D De Ce der Central-Landschafts-Direktion für die Preußischen Staaten überlassen worden, ob und beziehungsweise von welchem Zeitpunkte ab au lands aftlihe Central-Pfandbriefe mit einem geringeren

jährlichen Zinssage als vier Prozent na< der Wahl des Darlehnänehmers auszugeben sind. : Eine im Deutschen Reihhs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger vom 15. Juni 1886 Nr. 138 bekannt gema<te Beschlußfassung der Central- ins\aße von 3 Prozent nah der Wahl des

LUndschafts-Direktion ist unterm 9. Juni 1886 dahin erfolgt: E

daß vom 1. Juli 1886 ab auh landschaftlihe Central-Pfandbriefe mit einem jährlichen i

Darlehnsnehmers auszugeben sind unter Anwendung entsprehender Formulare für die Pfandbriefe, Zinskupons und Talons —. i

Die Emission von Z3prozentigen land\caftlichen Central-Pfandbriefen ist bis jeßt im Betrage von rund 1,500,000 Mark erfolgt, und geschieht die Ausgabe solcher landschaftlichen Central-Pfandbriefe fortlaufend nur in Höhe des Betrages derjenigen landschaftlichen Darlehnsforderungen, welche bei dem Grundstü>e des Darlehnsnehmers im Grundbuche eingetragen und zur De>ung für die Pfandbriefe bestimmt sind. An der Börse werden dieselben dur frei- bändigen Verkauf begeben werden. i :

Die Pfandbriefe werden auf den Inhaber ausgestellt und in Stü>en zu 5000, 3000, 1000, 500, 300, 200 und 150 Mark ausgefertigt. A

Sie find von Seiten der Inhaber unkündbar und werden mit 3 Prozent für das Jahr in halbjährigen Terminen am 2. Januar und 1. Juli bis zum Tage ihrer Tilgung verzinst. S

Es findet eine statutarishe regelmäßige Tilgung des Pfandbriefsdarlehns mittelst Verloosung oder Ankaufs statt.

Die Zinskupons werden bei der Centeal-Laudschafts-Kasse zu Berlin, bei den Landschafts- aupt-Kassen zu Marienwerder,

pt C S O o 0-

44

M

247,157 277,534

16,691 219,452 181,974

Soll. Gewinn-

942,811

888,707 1,056 200,356 334,254 123,683 535

2,491,406

886. kuni | 30,

An Anleihe-Zinsen-Conto . . . Zinsen-Conto der 5%/o Prioritäts» L Neustädter Niederlage-Conto . . Knappschafts - Berufsgenossen- \hafts-Conto Regiekosten-Conto . ; Generalkosten-Conto. . . Conto pro Discont, Remiß und Provision Conto für Steuern und Abgaben General-Zinsen-Conto . . Reparaturen-Conto . e Gratifikations-Conto .

1886. Juni 30.

Von Betriebs-Conto der Schächte Cokes-Conto . Gezähe-Conto . Effecten-Conto Prioritäts - An- leihe-Zinsen -

Conto. Dividende-Cto.

125 162 9 752 65

21

25 30

750|— 16 693 208 433 25 847 165 50 948/27 _____ | Verpflegungs-Anstalten Dettingen . 1406 594/81 1406 594/81 x Fluorn A . é eisingen . . und Verlust-Conto. Haben, i v Reutlingen. . . R «14 Fabrik : Vereinigte Werkstätten in Reutlingen . 3 783/37 B. Im Betrieb des Vereins: ierfabrik Dettingen. i Sas Papierfabrik Dettingen E N Guthaben bei Banken / onstige Forderungen . . 21 441 L Kassenbestand . ; 4 075 2 532 3 620 8911

18 234

Passiva : gablun o: Nit U nerhobene Dividenden pro 1. Mai 1868/85 . Unerhobene Aktienreduktionsbeträge . \ Reservekonti: a. für Ausfall am Pahhtinventar .

7,534 2,913 Stettin, Görlitz, 205

32,419

revieren Königs-Wusterhausen, Hammer, Wasserburg und Staakow einges<hlagenen Brennhölzer sollen

am Montag, den 8. November cr., Bprmags von 94 Uhr ab, im Pfuhl's<hen Lokal zu Königs-Wusterhausen beim Bahnhof belegen öffentli versteigert werden.

Ein spezielles Verzeichniß der zum Ausgebot kom- menden Hölzer ist unentgeltkli<h in unserem Geschäfts- lokal, Breitestraße Nr. 35 hierselbst, sowie auch bei den Herren Oberförstern:

Hartig in Königs-Wusterhausen, Galla\h in Hammer,

Neumann in Klein-Wasserburg und Lorenz in Staakow bei Brand,

erbalten, welhe Beamten die zum Bd fe

assen

u L inrdtten Hölzer auf Verlangen vorzeigen werden. i

Die Verkaufsbedingungen werden vor Beginn der Licitation bekannt gemacht.

Berlin, den 21. Oktober 1886.

Königliche Hofkammer der Königlichen Familiengüter.

[37752] Verkauf vou Schiffskuieen. Königliche Oberförsterei Grund am Harz. In dem Verkaufstermin am 13. November

1886 werden ferner die im Wirthschaftsjahre

U etwa vorfallenden Schiffskuiee meistbietend

verkauft.

[37597] Eisenbahn-Direktionsbezirk Altoua. Verdingung.

Die Erdarbeiten zur Erhöhung des Bahndammes zwishen Hamburg und Bergedorf, umfassend rund 985 000 cbm Grabenaushub und 865 000 cbm Bodentransport auf 6,3 km mittlere Entfernung, follen gemäß den in Nr. 176 des Reichs-Anzeigers vom 30. Juli 1885 bekaunt gemachten Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen im Wege der öffentlichen Ausschreibung ungetheilt ver- geben werden. /

Größte Transportweite rd. 13 km, Leistung bis 80 000 cbm Bodentransport.

Bedingungen, ZeiGnungen und Bohrproben liegen im Bau-Bureau hier, Bahnstraße Nr. 7 I., zur Einsicht aus; auch. können Bedingungen und Zeich- nungeu gegen porto- und bestellgeldfreie Einsen- dung von 5 von dort bezogen werden.

Anerbietungen sind versiegelt mit der Aufschrift : „Preisangebot auf Ausführung der Erdarbeiten zur

rhöhung des Bahndammes zwischen Hamburg und Bergedorf“ bis zum 6. Dezember d. J., an welchem Tage Mittags 12 Uhr die Eröffnung derselben auf Zimmer Nr. 10 des Königlichen Eisenbahn-Betriebsamts Hamburg erfolgen wird, porto- und bestellgeldfrei an dasselbe einzusenden.

ushlagsfrist 4 Wochen. amburg, den 1. November 1886. Königliches Eisenbahn-Betriebs8amt.

[37488] : ‘isenbahn-Direktions-Bezirk Frankfurt a. M. Verdingung i; der Ausführung der Oberbauarbeiten auf dem hie- sigen Central-Personen- und Werkstättenbahnhofe je ein Loos bildend.

Termin : Dieustag, den 16. November, Vor- mittags 10. Uhr, im Amtszimmer des Menge ers Fidelak zu Frankfurt a. M, Niecdenau

r. s |

monatliche

Lübben, Halle a./S., oder an den außerdem öfentlih bekannt gemachten Stellen eingelöst.

Berlin, im October 1886.

Central-Landschasts-Dir Auf Grund des vorstehenden Prospectes bringen wir die 3prozentigen land

und Neumärkishe Rittershaftlihe Darlehns-Kasse.

Berlin, im October 1886. Kur-

[37596] i

Bei der am 23. d. M. vorgenommenen Ausloosung von Schuldbriefen der Herzoglichen Domainen- casse-Verwaltung hier, wel<he auf Grund des Forstablösungtgeseßes vom 5. März 1876 zur Ge- währung von Entschädigungen für abgelöste Berech- tigungen und Vergünstigungen an den Herzoglichen Domainenwaldungen ausgegeben worden sind, sind die nahverzeihneten Schuldbriefe betroffen und zur Abzahlung bestimmt worden:

Litt. B. Nr. 7 und 41, Litt. C. Nr. 5, Litt. E. Nr. 87, 159 und 169,

Die Inhaber dieser Schuldbriefe werden Menurs aufgefordert, dieselben nebst den dazu gehörigen, no niht fälligen Zinsabschnitten und den Zinsleisten innerhalb eines halben Jahres, vom Tage des Erlasses der gegenwärtigen VBekannt- machung an gerechnet, bei der Herzoglichen Domainencafse-Verwaltung hier einzureichen und dagegen den Nennwerth dieser Schuldbriefe in baarem Gelde, sowie au<h die laufenden : MMe bis zum Tage der Capitalzahlung, \soforn diese innerhalb des bezeihneten hate nigen Zeitraums erfolgt, in Em- pfang zu nehmen. it dem Ablauf des se<sten Monats vom Tage des Erlasses diejer Bekannt- machung an hört die Verzinsung der sämmtlichen ausgeloosten, oben bezeihneten Schuldbriefe auf.

Gotha, den 26. Oktober 1886.

Herzoglich Sächs. Staatsministerium. ._G. Mönih.

[37698] Bekanntmachung.

Die Westpreußische Landschaft hat am Schlusse des Johannis-Termins 1886 an Pfandbriefen ausgefertigt und in Umlauf gesetzt:

à 34 9% à 49/0 EmissionA. à 4% Emission B. 30 183 760 A 10927830 M 85 025 200 M à 49/0 TI Serie Central à 49/0 Im Ganzen 17 465 700 M. 12 039 600 M 155 642 090 M

Die Fonds des Instituts beziffern si< na< dem Abschluß der General-Landschafts-Kasse vom 20. Sep- tember 1886: y Eigenthümlicher Fonds aus\<ließlidh des Werthes

der zum Geschäftsbetrieb dienenden Grundstücke

und Häuser sowie des Mobiliars nah deren Ver- siherungswerthen von 535 045 4 und des Aus- stattungs-Kapitals für die Westpreußishe land-

\haftlihe Darlehns - Kasse zu Danzig von

900 000 A auf M 2715 750.40 i Tilgungsfonds auf , 10246 324.52 ; Sicherbeitsfonds auf 1046 166.78 614008 241.70

Zinsenfonds im Vorschuß. . . - 60482.52

im Ganzen auf 13 T47 759.18

und sind bis auf 459 989 46-18 F in Westpreußischen bezw. Central-Pfandbriefen zinsbar angelegt. Marienwerder, am 18. Oktober 1886.

Königl. Westpreuftische General-Landschafts-

irektion. ,

von Klügtzo

Heinte. Prömmel.

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch. [37889]

Brauerei zur Hoffnung.

Ordentliche Generalversammlung am Samstag, den 27. November 1886, Vormittags 102 Uhr, in Straßburg, Kinderspielgasse 27. Tagesorduung : 1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsraths. 9. Abnahme der Jahresre<hnung und Bilanz.

vormals Ph. J. Hatt in Schiltigheim (Elsaf)). | H

ection für die Preußishen Staaten. sWaftlichen Central-Pfandbriefe an hiesiger Börse in den Verkehr.

3. eferung, der Dividende. 4. Decharge-Ertheilung an den Vorstand und den Aufsichtsrath. / 5. Neuwahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsraths (8. 15 der L bia Eintrittskarten für diese Versammlung können vom 6. November bis zum 24. November gegen interlegung der Actien oder genügenden Aus1woeis des Actienbesitzes bei Herren Ch. Stachling, L, Va- lentin & Cie. in Straßburg; bei Herrn Emel- L Roche Sohn in Basel und am Gesellschastssite in Sthiltigheim, bezogen werden, Im Nameu des Auffichtsraths. Der Präsident: Jules Klein.

[37888] Die diesjährige

Stuttgarter Brauereigesellschaft statt.

5 3)

Die Entgegennahme des Ge

_ Jeder Aktionär, welcher der zuvor bei der Direktion der Brauerei zu legitimiren,

anzumelden wünschen, Eintrittskarten auszufolgen.

[37574] SächsisheGlasfabrik vorm. Berthold & Hirsh Actiengesellschaft.

Die erste aufterordentliche Generalversamm- lung unserer Actionaire soll Ms den 29. November cr., | achmittags 4 Uhr, in anen Geschäftslocale zu Radeberg abgehalten werden.

Jndem wir zu deren Besuhe hiermit einladen, bemerken, daß die Legitimation zur Theilnahme an der Generalversammlung erfolgt dur<h Vorzeigung (vor Ablauf der feftaesebten Stunde) einer oder mere Actien oder Depositensheine über bei der Gesellschaft óder einer öffentlichen Behörde nieder- gelegte Actien.

Brgetgte der Tagesordnung sind: 1) Antrag des Aufsichtsrathes auf Ankauf der zu Radeberg belegenen Max Hirsh"\en Glaê-

fabrik. 2) Beschlußfassung über die Erhöhung des Actien- capitales.

Auch können die Vorlagen zu Für v E s Q M der i r den Au rath: Der Vorsitzende. Carl Koerner.

Stuttgarter Brauereigesellschaft.

ordentliche Generalversammlung i findet am Montag, den 6. Dezember 1886, Vormittags 11 Uhr, im neu erbauten Saale der

Tagesordnung :

hâftsberihts und der Bilanz. Die Entlastung des Vorstandes und des S Die Vertheilung des Reingewinnes, auf Vorschlag des 4) Die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsraths. i . eneralversammlung anwohnen will, hat ih spätestens 3 Tage welche die erforderlichen ellen | Die Mare eee Vereinsbank ist beauftragt, Aktionären, welche ihre Aktien bei derselben

Aufsichtsraths. Eintrittskarten zustellen wird.

Direktion eingesehen werden.

——

3) Antrag des Aufsichtsratbes auf Abänderung der 88. 14 und 16 des Statuts. 4) Ergänzungs-Wahl des Aufsichlsrathes. Radeberg, 1. November 1886. Sächsische Glasfabrik vorm. Berthold & Hirsch Actiengesellschaft. Der U H. Berthold, Vorsißender.

[37716]

Meißner. Eisengießerei und Masthinenbau - Anstalt

_ (vorm. F. L. «& E. Jacobi).

Die von der Generalversammlung auf 3 per Actie rge ede Dividende gelangt von heute an gegen Aushändigung des Dividendenscheines Nr. 14

in Dresden bei Arn Hch. Wm. VBassenge

; «& Co., Neumarkt 6 I.,

in Meißen bei Herrn Karl Kröber, sowie

in Meißen bei unserer Fabrik: Kasse zur Auszahlung.

Meißen, den 30. Oktober 1886.

Die Direction.

Scneidemühle-Betriebs-Conto Abschreibungen . i Saldo, Reingewinn . davon

Dividende à 19/0

auf M 720 000 A 7 200,— 5% des Reinge- winnes dem Re- servefonds. . . dem Aufsichtsrathe ,„ 5% des Reinge- winnes dem Di- reo e 500,—

M6 10 000,—

500,— 1 800,—

Dresden, am 30. Oktober 1886.

Directorium des Hänicheuer Steink Dannenberg.

44 280 10 000

135 254 31|

C.

Oa MELORE o.

715]

(vorm. F. L. « E. Jacobi). Vilanz - Conto.

Meißner Eisengießerei und Maschinenbau - Ansialt :

135 254

Activa. S A

An Grundstü>s-Conto : |

Y Gebäude-Conto . A . 1344 654 abzügl. Abschreibung

1% auf M 341 122.41 3411

I 371 243 abzügl. Ertra-Abschreibung .

9 500

Maschinen-Conto . . . 1131222 abzügl. Abschreibung

59% auf M. 128 697.26 6 434

Gasbeleu@tungs - Anlage- E abzügl. Abschreibung

5% auf . M 3464,76 Werkzeug-Conto

abzügl. bschreibung 59% auf M 24 526.86

Fabrik- und Wirthschafts- Ütensilien-Conto M ; abzügl. Abschreibung

59% auf M 40917.—

Modelle-Conto , . abzügl. Abschreibung 109% auf A 32 90.83

Pferde- und Geschirr-Conto abzügl. Abschreibung 10% auf M 3644.03

Material-Conto

Material-Vorräthe .

gs 1 und halbfertige Gan s d

« Reserve-Fond-Effecten-Cto. onds- und Effecten-Conto » Conto-Corrent-Conto. . 1170 836 abzügl. zweifelhafter und uneinbringlicher Außen- stände . L CSA

» Wechsel-Conto . » Cassa-Conto. . « Transitorisdes Conto

S 57

22 35

14

3 530

173 25 306

1 226:

19f

50 088/:

2 045 33 7702

3 209 3 677

364

40}

. 1 101 650 . 1109 656

71

5 704

M S 203 770

338 743

124 7874

3 356

55} Juni

1886. 30,

24 080

48 042 30 561

3312

211 307/07

12 324

43 771/50

165 132 7 547

2 638 409

51 02 50

1219 784/27

Per Actien-Capital-

"u

MReservefond-Cto.

Passiva.

Conto .

59/0 Prioritäten-

Anleihe-Conto 46 250 090. Abgang durch Ausloo- sung (A 2500.

Conto-Corrent-

Conto. . Dividenden -Cto Prioritäten - An- leihe-Zinsen-Cto.

Gewinn- und Verlust-Conto

1219 784

c, allgemeiner Reservekonto

Aktiengrundkapital Gewinn . .

p

A. Soll:

1) Aktiengrundkapital pro 30. April 1885 Zuwachs oder Abgang pro O cibe

a. bei der Papierfabrik Dettingen . davon: Abschreibungen .

b. bei der Centralverwaltung: S A Pachtgelder und Miethzinse . Gi Kafssengewinn . . Ersatposten .

Hievon: bei der Centralverwaltung : Steuern und Abgaben. . .

Vto 1885/6 5 Verwaltungskosten (worunter

Abschreibungen aus dem Mobiliar . L

Betriebs-U ebershuß pro 1885/86 . Hiezu Ueberschuß des Kapitalkontos

B. Sat: Aktivstand pro 30. April 1886 . Passivstand = «e

Weruer.

Aktieuverein zum

über ursprünglih 25

ü Ï 50

ü s 100

i: Ÿ 500

__ Die Ausbezahlung der Dividende Vormittags 9—11 Uhr, als au<h bei den

Zum

der \chiedenheiten ausgeglihen werden können.

Werner.

b. für künftige Dividendenvertheilung /

Gewinnberehnung pro 1. Mai 1885/86.

2) Betriebsergebnisse pro 1885/86 und zwar:

Tantièmen vom Reinertrag der Papierfabrik Dettingen

3,658 M 39 JIahresbaukose). verpachteten und Kanzlei-

Gewinn im Sinne des Art. 185 a. des Handelsgeseßbuchs

es 100,000 S 667,810

800,230 1,487,060|— 193,462

2,491,406

M. ; O M.

n 1,487,060

i Rest

184,946:

19,998 11 26,027 69 16 80

1 20

19 29

/ zus j : Total .

46,063/05 231,009 26

4

4,126 96 5,618 63 13,877 23 13,931/34

37,554 193,459 7

pro 1885/86

193,462/55 “T350,522 55

9,401,406 810/883

1,680,522 Zur Beurkundung : :

Reutlingen, den 21. September 1886. Der Vorstand.

J. H. Goeppinger. Bruderhaus in Reutlingen.

A Von der am 30. Oktober stattgefundenen Generalversammlung unserer Aktionäre wurde di Dividende pro 1. Mai 1886 aus dem dur Rückzahlung reduzirten Aktienbetrag auf 43 % festgestellt. M Es entfallen demnach auf eine Akt

ie: Fl. reduzirt auf 40 M 1 M 80 S

" o 8 u 3 " 60 " " " « 160 , T O A

» f l {f bi Let if Kass D

erfolgt sowohl bei unserer Kasse, untere Lederstraße Nr. 307, erren Doertenbach « Cie. in Stuttgart; da E aber keine

Versendung der Dividende übernehmen, erbieten si<h hiezu neben vorgenanntem Bank i Filiale der Württemb. Vereinsbauk und Herr Victor L anthaus au die hiesige

Gayler.

/ wee der Verabfolgung der neuen Coupons-Bogen für die ü ersathen wie die Htienbesizer, G dfe bexcidóneten ablstellen t für die nächstfolgenden fünf Jahre erzeihniß der leßtern übergeben und bei einer Ver|hiedenheit der Nummer der Akti

Nummer des Talons immer auch jene Nummer der Aktie bezeichnen zu “wollen, damit Dlle Bres

ablstellen zugleih die Talons mit einem Nummern-

Vorstaud des Aktieuvereins zum Bruderhaus.

J. H. Goeppinuger.