1886 / 262 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

born, bezüglih dessen weitere Erben aufgefordert, oder der Umshreibungsbefugniß des Erbschafts- | 4, 5, 6, 7 und 8 des der Gryta Gruszien gehörigen | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser spätestens in dem auf amts widersprehen wollen, hiemit aufgefordert Grundstü>s Barsdehnen Nr. 12, i _ | Auszug der Mage bekannt gemacht. (38209) ette cuidbesiger Dahms zu Bu wald aus der der Beklagten obliegenden Alimentations- a. an Klägerin 100,7 s j i Donnerstag, den 18. November 1886, werden, \cl<he An- und Widersprüche spätestens in | 3) 100 Thlr. Dariehn, eingetragen. für des Bicib Berlin, den 2. November 1686, rbe dur den Justiz-Rath Puchta wt h I pas 8. am Sage auf Verurtheilung der Be- Klagezustellung e L N 6% Zinsen seit L dessas, ibe Maria Eoa Wenger, A>ersfrau orm efrau Dorothea, j e Fan ; He enschaft als Vormünderin ihrer in di , er zwishen ihr und Ersterem bef d üter- en die früheren B s münderin i b. in d s , rsterem bestandenen Güt flagt geg früh esigzer Nichard Kopelke- | Kinder zur Zahlung der Summe von 4 600,00 mit durch Arrestbe/<lek des K miglichen, Aents- einzige Erben, cls: i) Bard T E Kinder und Y E , als: arbara Henge, gewerbloje

ttags 9 Uhr, dem auf Georg Wieberneit und dessen : / , ia Abtheilung 111 Nr. 3 des dem Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts T. 8 a l shen Cheleute zu Lupowske wegen cines den Be: Zinsen vom Tag der Klagerhebung, und ferner auf gerichts zu Stettin in Sachen Kell & Trampe | Ebefra Conrad Cull W efrau von Conrad Cullmann, Wirth, Beide in

festgesebten Aufgebotstermin vor dem unterzeihneten Mittwoch, 22. Dezenpon 1886, eb. g e d Wieberneit gehörigen Grundstück Civilk 13 a g e ivilkammer 13. i ü zu 1: unter Vorlegung der Urkunde ihre Rechte anberaumten lutacbentecada im unterzeichneten Aer I id 58, S I R klagten 1m Salut 15a Zante Abergebeien Durtshnk. | BEREìUg der Deagen in eigener Bymen Es anzumelden Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 23, | 4) 23: “38 Sgr. 6 Pf. mit 5% verzins- | [38213] Oeffentliche Zustellung. von 1200 4, wel<hes bei der Zwangöversleigerung 1. Juli 1886 ab an Klägerin eine vierteljäh p c./a. Krueger & Co. 6. 58 de 86. IV. | Albersweiler woh i zu 2: ihre Ansprüche und Rechte an den für anzumelden und zwar Auswärtige unter | liher Muttererbtheil der Mare Makuszies, einge- | Die Frau Emilie Bertha Ebel, geb. Ber der Grundstü>ke Lupowske Nr. 1 und 7 nur in Höhe vorauszablbare Rente in Höhe v 400 er]ahrige hinterlegte Kaution von 120 46 zu willigen, | lose Ehef von David Weigel. Koblenbündler, Oscar Wahler hier deponirten 677,93 Bestellung eines hiesigen Zustell ber Ulmä h t Abtheilung 111 Nr. 5 des dem Mi ‘Wabbel hier, vertreten dur den Rechtsanwalt Jaffé bier von 290 M 42 S zur Hebung gekommen, mit dem zahlen, und ladet die mk t vfatie c Ma d - die Kosten des Rechtsstreits einschließlich d (3 Friedrich Henge, Aeferer, 4) gedadite Chemánner - ti ten S Strafe Bes uesc<lu “J «es edri en Grundstücks Suweinen Nr. 51 f flagt egen ihren Ehemann, den Schneidermeisle Antrage, die Beklagten zu verurtheilen, die Pfändung handlun des Rechtsstreits E ei müniigen De per Brngerin dur den Beschluß p König, Gu nann und Weigel, dex e ien C mächtigung g y geri ung nebst 6 9/0 | Ernst Ferdinand Ebel, zuleßt in Berlin, jeßt unbe- der Kostenforderung E Beklagten Chemannes an | des Kaiserlichen Landgerichts zu Mes À agr 1886, Me E Lobareae 206 Mie | out Gütergemeinschaft wege ole foncit nid den Kläger aus dem Arrestbefehl des Königlichen deu 21. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, debune LERNN 8 i Sade U & T Ten | eus Oliceetee, D Hördt, wohnhaft, gegen : es in Sachen Kell & Trampe | Franz Ottendoerfer chne besonderes Gewerbe frü , , U er

, i f ? - : [4 m 9 s, Î Ï i /

d zu 2: DAGS A Ie Cn erklärt une ¿en wi Zur O E i Jura Une 4 I do Subhen 7 den be bes Part Î ves Bi ermögen den genannten Antrag|telern ausgehändi omberg Dr., Gerihts-Sekretär. acob Jokuszies gehörigen Grun üds Szibben (, ie Ebe der Parteien zu trennen, den Bellagt lde E A werden wird, andere Erben aber mit ihren Erb- 6) 100 Thlr. 27 Sgr. mit 9 %/o verzinsliche für den allein huldigen Theil zu erklären p tigt as g M S A e eye des | Zum Zwedke der öffentlihen Zustellung wird | I]. das Urtheil j ansprüchen werden ausgeshlofsen werden. {38170] Amtsgericht Hamburg. mütterliGe Erbtheile der Geschwister Else und ihm die Prozeßkosten aufzuerlegen, e S Fei f [f z eee vom 11. Februar | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. erklären rtheil für vorläufig vollstre>bar zu | als einziger Erbe seiner zu Hördt torb Friedrihswerth, am 17. April 1886. Auf Antrag von Rechtsanwalt Dr. F. Wolffson | Jacob Poga, eingetragen Abtheilung TII Nr. 6 des | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung 18 2 f ftges n ats ahms IT. 0. 372/ 84 | Metz, den 3. November 1886. und ladet d i Mutter Christina Ehnes ewesen Eh fua “erfor Herzogl. S. Amtsgericht Wangenheim. II. und Rechtsanwalt Dr. Albert Wolffson als Testa- | dem Jurge Loops gehörigen Grundstü>s Maaszen 7, | des Rechtsstreits vor die 13. Civilkammer des König- wegen bi N geley a (lft agenforderung von 219 Mezger, zur mündli en zweit Beklagten Kaufmann Winkler | Ebe von Georg Otteuboerfer u d i eiti erter gez. Krug. mentsvollstre>ern von Gottfried Christian Friedrich | 7) 1500 M. mit 59% verzinsliche Erbtheilsforde- | lihen Landgerichts I. zu Berlin auf O E Q näß N D t gegen den Kläger : Landgerichts-Sekretär, das Köni Gen Verhandlung des Rechtsstreits vor | von Valentin Fischer, wegen Ford 1a, i s Vero Dee Wn N 4 VeeR es Mes Mets aa de n Set azldkner 28 Antbestuna 2E R A ies 1887, Aormiiags ¿a Uhr, Zuan ¿olltre T E N Hu s Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Nr Fowaie Amtsgericht zu Stettin, Zimmer Aerags, den Su in seiner e E erichis\chreiber anwälte Dres. J. und A. Wolffson und D. Dehn, | Ar. er Grundstü>e Uszlöknen 28, 73, 130, 167, | mit der Aussorderung, einen bei dem gedachten Ge- : : . N n}. S “26 aft, ilen ; » E des Herzogl. Amtsgerihts Wangenheim. I. wird ein Aufgebot dahin erlassen: 168, 192, 193, 194 und Graszten 9 und noch gültig | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. M f tvonnenEr DEUISe gepfändeten 2 Kühe frei- | [38146] Oeffentliche Zustellung. A are ves 1886, Vormittags 10 Uhr. 1) fla bagres Sten 150 X E begaben: i daß Alle, welhe an den Nachlaß des am auf 331 M 57 S, : Las Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird Lits auf ibe E Li mis osen des Rechts- | Der Kaufmann G. Wiedemann in Köln a. Rb., | Auszu der Kl 0 entlichen Zustellung wird dieser | 6 °/o vom 18, Oktober 1880 an; 9) für K big [38174] _ Proclama. er 30. September 1886, Bet verstorbenen werden für kraftlos erklärt. dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ie evelke zur mündlichen V D Oen Ehe- | vertreten dur<h die Rechtsanwälte Traeger und Steitin de 191 Of nt gemacht. Klageschrift 1 M 50 S, und 3) die Proze fost L, 2e Büdnersohn Johann Gottlieb enen Gottfried Christian Friedrih Wilhelm Clausen | 11. Die etwaigen Berechtigten folgender Hypo- Berlin, den 2. November 1886. Rechtsstreits vor das Königliche R eid des iv d Nordhausen, klagt gegen den Ingenieur E “O E eins<ließli<h Mandatarsentshädigung ; p Sas Acftralien, D Tas hat i doit E G e Ie ie 8 Vin A tee ther Stir 8 Sgr. 8 Pf. väterliher Erbtheil des Gerichtsschreiber D Stillen Landgerichts I Bütow auf : t dam, jebt Art d: ride A Abwesenheit b A GerichtssGreiber des Königlichen Amtsgerichts Vrtliger laben der Belltaei E erklären. Jahre 1874 zuleßt Nachricht von ih gegeben. am 1. Januar 1873 begründeten und am 3. Juli | Jons Grigas, verzinslih mit 5 °/o jährlih, einge- Civilkammer 13. s n L O I t Pen rana 2 app AOLON M H Und Zinsen, mit dem Antrage: E A1 handlung dieses ‘Rechtsstreits in. vie Sipung dus Le if de Wobei ohann dami Matt | L asel, Wine "de: Cease|Hfglen Griese ram 1 Morea ee 1204 (n f (i e Wee E e Loi Be O R I an D dfe lit U aue ua M Cn P S d tige Arbeit gegangen und hat zuleßt von Magdeburg war, herstammen, zu haben vermeinen, oder {beitung IIl Nr. 1 des dem Iurge Plonus acbbriden Die Maria Baivet, Witiwe E Carl Bournique i Gerihtss<reibe R ; 20. November e A E E E Noon Samuel Wollenberg zu Thorn, tas g “Tos, L s os M E aus im Jahre 1873 von si< Nachricht gegeben. den Bestimmungen des von dem genannten Erb- | Grundstüds Kl. Willeiken 78, A Wirthsfrau, in Bitsch, klagt gegen den Josef erihtss<reiber des Königlihen Amtsgerihhts, 2) das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor- A ragt cen E e<tsanwalt Gimkiewicz zu | lihen Zustellung ‘an den Beklagten befirant, vewebes agde, sowic S O Erben und Erb- lasser am 9. Juli 1878 errichteten, am 14. Ok- | werden mit ihren Ansprüchen auf die bezeichnete | Schwarß, Schreibgehülfe, früher zu Bitsch, jeßt un- [38214] Oeffentliche Zustellun dl läufig vollstre>bar zu erklären, Jgnaß Witkowski, ‘fraber BID Meter | Ba, ; nehmer werden zu dem au i tober 1886 hieselbst publicirten Testaments, | Post ausgeschlossen. bekannten Aufenthaltsorts, wegen verübter Unter- Die Frau Henriette Louise Eil g. b. Hi und ladet Lee den Beklagten zur mündlichen Ver- | jeßt unbekannte E odgorz, Kreis Thorn, Germersheim, den 3. November 1886 den 22. September 1887, Vormittags 10 Uhr, insbesondere der Bestellung der Antragsteller | Heydekrug, den 17, Oktober 1886. \{lagungen, mit dem Antrage auf Verurtheilung Röthenburg O.-L, v el : 4 A R N . Hille, zu | handlung des Rechtsstreits vor die I1. Civilkammer | aus den Wech n Aufenthalts, im Wehselprozesse | Der Gerichtsshreiber des Königlichen A tsgerihts: g biesiger Geri h Zimmer Nr. n ae dem ju „same e fern und den ihnen im Königliches Amtsgericht. des Beklagten zur Zahlung von 37 H nebst Kosten “geo ura Zett E N A U ra des Vtalen Landgerichts zu Nordhausen auf db pra n a Koh, Kal, Sekretär. mtsgerihts : Aber Auflage vorgeladen, sich vor oder in diesem Testamente ertheilten Befugntsen, mern he | [33192] Jm Namen des Königs! und ladet den Beklagten zu Tie Amtsgericht M Hel -borte 1 lexander Morig Eichler, früber in | mit der Januar 1887, Vormittags 9 Uhr, | 1376 & 20 3, fällig s Moncte a dato | [38215] Bekauntmachur ver schriftlich ‘ju E aaa d a a o D E e auf Be O Eu beive 1886. ju Bitsch auf L U E elbun n E Aufenthalts, wegen E eau Anwalt zu bestellen. gau go i aue T E e a na Rechtsanwalt Dahmen vertretene Anna elden, er Bauer- , 22. Dezember iel, Geri reiber. en 16. Dezember 18 ormittags ¡ e ip a „Zum Zwecke der öffentli i R Es i. Dezember 1883, | geb. Spiritus, S ü isterei sohn Johann Gottlieb Reinhold Petke und der Ar- 19 Uhr V.-M., : In Sachen betreffend das Aufgebot des über die | Zum ‘Jede der öffentlichen rage dine die zwischen den Parteien bestehende Ehe zu | dieser Auszug der Klage T E a A q O Thorn, den 24. September 1888, über Radevormwald Ebefrau, des Tan Metiteere: beiter Johann Heinrih August Peuke, beide aus anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten | im Grundbuche des dem Käthner Albert Riepert | Auszug der Klage bekannt gemacht trennen, den Beklagten für den allein | Nordhausen, den 3. Novemb 1886. 510 A 83 S, fällig am 24. Dezember 1883, | rih Albert Loh daselbst E Dame rsa, für todt erklärt und die unbekannten Amtsgericht , Dammthorstraße 10, Zimmer S Grundstücks Freudenberg Nr. 73 Abth. III. Neumann, On i u e ihm auh die : , Dies <ke s x d. N A den 9. Oktober 1883, über | Königlichen Landgeri L 4 Elbers QUaeten uo Ea Ebner t der Worten au den | 2 f ane f Tante: | 4. gerin Batunenit hrt a A | ie) Oeentide Zusiet E T E Wt ihrem ge 3 i; . Ter - 6 - - ge! ments erkennt das Königliche ; e : 4 P e Y A nannten Ehemanne besteh i r : Züllichau, den fu Oktober 1886. mächtigten bei Strafe des Ausschlusses. Amtsgericht zu Seeburg dur den Gerichts-Assessor | [38144] Oeffentliche Zustellung. e E Caubauridila M G Civilfammer [38147] Ocff tli de T Pro Zahlung von 5685 t | haft mit Wirkung A ton Tue Me Mia Königliches Amtsgericht. II. Hans S er ivil-A btbeiling 1 Buchholz fur Ret Me e Herrmann, ledig, is jährig, den 14. Januar 1887, Aoeiiaes 9 Uhr, | Nr. 6437 A ide Zustellung 20 H seit dem e R T e nd De Berat lun 7 L —— h ; - ilung I. | ur Ret: zu Bishweiler, klagt gegen die Friederike Schnell, M [uf ; ; Le A EBO ak Meier in N i ° 9: a "188 ur mündlichen V i in auf S a r Belau : Die Hypothekenurkunde über die im Grundbuche Levi grobiährig, frler J Bi jet E ‘iegt pin aa geda<hten Gericht tren ues P As Dr, Günzburger, klagt gegen von 1510 46 83 3 s ae t D Sis Dezember 1886, "Vormittags 9 Uhr 0 Grundbuch f , ; on Freudenberg Nr. 7 “T1. Nr. 1 einge- | bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, in ihrer | Fontlihen 3 L 0 e> und Friedrih Be> von Hugswei 1883 ) T r | Sigungsfaale der 11. Civilkammer des Königli Bd. 11. Seite 428 ist auf das Nr. 2797 auf der —— tragene Post von 43 Thlr. 15 Sgr. 4 Pf. wird | Eigenschaft als einzige Erbin ihrer zu Bischweil Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | z. Zt. an unbekannten Ort Mrs gswelter, 3 und von 1231 M 959 -H$ seit dem | Landgerichts zu Elberfel Ie 0E O Höhe gelegene Haus und auf dem vor dn Wenden | [38184] Berkänniniabung, tir fraftlos erklärt. j r: , A SPwest E 2 N E E eiler Auszug der Klage bekannt gemacht. klagte nah Ableben des en, und tveitere 10 Be- 10. Januar 1884, und 12.4 Wechselunkosten D erfeld anberaumt. Ms a N zwishen Batmer und In dem am 19. Juli 1886 von dem Bahnarbei- Die Kosten des Aufgebotsverfahrens aber werden | Erblasserin A mit La Görlis, den “S 1386. Hugsweier mit dem Mhiteaze P Reb Bl A für E en und das Urtheil d Ba vage he aim 24. September 1696 f U Kanter De e itel a Da S Emilie, geb. | dem Antragsteller zur Lal ied. auf Verurtheilung der Beklagten zu dem Betrage als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Wittwe, auf Zahlung der Hälfte von | und ladet den Beklagten u 4 ündlice Ve : Heinri von Strombe>, seit 1735 ber füt Ernst ie Cifüitenié 54 die v G iîtec E A ius Mrmiggeri@t nebst 25 A R (d D : E B b. E O 18: Zul 1982 e be ae vor die zweite Civil: H B ekanntmachung ohann von Strombe> 40 Mariengülden Erbenzins- | Emilie und Louise Tiede zu Miterben eingeseßt Buchholz ; Bekla te zur Andliden Verhandl d s Re its: N Amtsgericht Hamburg. : März 1885 7 o Sins voin 10, e vos Da Li N ae Die dur< Recht i i = L at ee. : n - 9, L : i i sanwalt Schmit I vertret Hypothek-Kapital eingetragen. Da deren Aufenthalt unbekannt, so wird dies E ftreits S d Wo if li A 4 richt f Bis 21 „Deffentliche Zustellung. c. 28 6 nebst 5 9/0 Zins deu 7. März 1887, Vormittags 9 Uyr, | Armenre<ht zu G l ertretene, zum N ben Antrag des Eigenthümers, Hof-Litho- | hierdur L bekannt gemadt. e940 L : i as Kaiserliche Amtsger zu Bisch- Der Bätermeister L. Froböse hier, Skt. Pauli n j ’/o Zins vom Klagzustellungs- | mit der Aufforderung, einen bei dem geda<ten Ge- i zugelassene Alwine, geborene Knipper, ; ' L : Oeffentliche Zustellung. weiler auf þ 1 : ; ' age, gegen die weiteren 11 Bek e- | zu Lindenbaum, Gemeinde D i E O Ai S C L Es a S E Dit u fe m E R Ede Sama me d Q O M E Lb, _SE . ° w n , / : e 8 r e rien â e : p önigli i R Anmeldung von Ansprüchen an dieses Kapital auf E a for s e lei Yauols von bitt, tus Ale f annt 2 Mule ung wird dieser e e Bat n (nd ra E Beklagten ‘ur mündlihen Berhand- e Norember M is mit dem Laie f Cas, N Morg A : . klagt gegen den Eigenthümer Julius Berndt, früher : j "Qui, i ür die Zeit vom 1. Juli 1886 bi 1 1 | lung des Rechtsstreits vor die Civilkammer II. des “Siebert, ur mündlichen Verhandlung is Termin auf den vor On Atzerige, 16 E 1882 ln E LGuli 1886 E a Rüdstände“ aus dem auf Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerihts. S gewesener, e. fällig Gaben gietbe V tiitioeci, Lea, "Dezerilee 1886 i des Königlichen Landgerichis Sigungbiaale der cesten 'Uviltanner s he io: immer 27, izi ist dem Heilgehü ; De N _dem auf | E Betrage von 416 4 66 S, mit l oriitttas E C E TU i mmer des König- angeseßt, zu dds die Berechtigten bei Meidung P: Sahrs: e ber A be att s Selle Altentheile für i Zeit Von H n Der l O Be Fürstenberg M M vollstre>bare Slbucbetug des Bes mit der Cuffordézuna - nen O "dem g L <t B eb f ene Zustellung. O Landgerichts T ta anberaumt. l i im Ni Ee 4 as L ; en, L , edachten óLesti ; Mari : t 1 die bestellte Stpothek ebsibt, eee An: “B Aufenthalt desselben unbekannt, so wird U S bee Roggen im Werthe von 30 biecselbst jegt (A E Ae E aus Ware H P O 0 der Lokalitäten, St, Pauli, Wil- Bum Poete ver ffentlichen Zustellung wird dies ink, zu esen, und Cons. vertreten durch Reds: R R A a i a O meldung aber der eingezahlte Betrag dem sich | dies hierdur< bekannk emacht. / “4M c N Ql Nor rhei j elmstraße 10, unter Zurü>lassung der in die- | Auszug der Klage bekannt ng wird dieser | anwalt Wundish, klagen gegen den Tagner Ludwig | [382 E Legitimirenden, nachdem derselbe seine Eintragung | Berlin, den 28 Otiober 1886 b. 4 Meyen Hafer und 4 Meßen Buchweizengrüßze ieferung, mit dem Antrage auf Verurtheilung de selben eingebrahten Gegenstände und O e R E Link, ohne bekannten Wohnort, mit dem Antrage O Bekannt i | ; 1 lin, : y E und 8 Meten Salz im Werthe von 9 4 20 , | Beklagten zur Zahlung von 60 H, und ladet den ) ; fffenburg, den 2. November 1886. ie C i (u8ei ge l maun u U eabauando O N gegen ung Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 61. 2 A ent Gänsen, {owie 20 Scheftel Beklagten zur mündlichen Verhandluna des Rechts: m C a O Der Gerichtsschreiber des Großh. Landgerichts : L ae a Neger eung I A Die dur< Rechtsanwalt G N la zum nah dem Aus\<lusse sich Meldende und Legitimirende | 2818 R S R A E gas E fetten lebenden ft n iy Großherzogliche Amtsgericht u es Rechtsstreits vor das Amtsgericht Hamburg, P. von Menpingen. verlebten Eheleute Florenz Link und Margarethe Ana Mgr altene E, geborene Bufch, e e a ir ertene Summe | ( Ot ti Bek t 30 Pfd. L ln eineisces M e eon A1 7 Ven 16 Dezember 1886, Nachmittags 3} Uhr N btheilung 1V., Dammthorstraße 101., Zimmer | [38205] Oeffentliche Zustellung Senn M N bild drei Sachverständige zur Ab- | Dienstbier da elbst i Be eia aron Ner : | M, n Font d : N aur, e . ebildu Î : 1 eLDIL, ónig- zu Br. Ani dw cia, A Septeltiber en N ent ihe ciann machung. 4. 2 Pfd. Wolle und 6 & baar, zusammen 9 A, Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Dienstag, den 28. Dezember 1886 Der Stellmachermeister C. Roepke zu Stettin, | der Unt eilbarkeit in Ina i e Le Werstile- u Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben cuba eide liches Amtsgericht : ._ | Johannes Krug I. Eheleute zu Wiebelsbach haben | e. der Milchlieferung für 365 Tage im Werthe | Auszug der Klage bekannt gemacht. Nachmittags 12 Uh , vertreten dur< den Rechtsanwalt Beelitz zu Stettin, | rung der zu den Massen gehörigen Li ge- | Antrage : auf Gütertrennung. ers e R O aa : in“ gemeinschaftlihem Testamente vom 10, März von 18,25 M, Fürstenberg i. Mekl., den 30. Oktober 1886. Zum Zwe>e der öffentlichen Zust ir Cts klagt gegen: ' | verfügen und mit d Theil örigen Liegenschaften zu | Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den Aer id 1879 von dem damaligen Landgericht Höthst i. D. mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflitig zU | ___ C. Bollow,, Mluszug der Klage beant Geiadt S 1) den Kaufmann C. W. Krueger zu Stettin, | li der Versteigerung und Voir I 15. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, [27944] die Elisabetha “A zu Wiebelsbah als Erbin ein- | verurtheilen, an den Kläger zur Vermeidung der | Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts. Hamburg, den 1. November 1886 2) den Kaufmann Winkler, früher zu Stettin, | K. Notar Ri>lin in Saarburg zu ate a E im Sizungssaale der I. Civilklammer des König- Die Erben des Eisenbahnsekretärs a. D. Johann gelett Zu den ntestaterben des Mannes gehört Sang evang in das ihm gehörige Grundstück E C. Nits<hke | jeßt unbekannten Aufenthalts, laden den Beklagten zur mündlichen Verbandlun li<hen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. Cl Robert Brandes hieselbst haben E A M . die E dessen va ener Schwester | Steinforth Nr. 23/27 die vorstehend sub a bis e | [38199] Oeffentliche Zustellun Gerichtsschreiber des Amtsgerihts Hamburg liefert Ten Kaufgeld für am 9, Juli 1886 ge- | des Rechtsstreits vyr die Civilkammer des Kaiser: Gericht i U T, Gar der Brauns<weigis<en Allgemeinen Lebens- Margaretha, 2 icolaus Jäger Ehefrau aus Heubach, | bezeichneten Altentheilsprästationen zu liefern oder : ; / g. Civil-Abtheilung 1V. | Antraa tük Meßkasten à 2 Hektoliter, mit dem | lihen Landgerichts za Zabern auf erihts\<reiber des Königlichen Landgerichts. versicherungs-Gesellshaft unterm 15. August 1850 Aa es due Nieolas M deren Werth mit zusammen 147 # 45 H zu be- Der in Germersheim wohnende Essi fabrikant Karl E M ï Die Beklaat Í : den 1. Februar 1887, Vormittags 10 Uhr, | [38219] A 599 E M U 1864 Nr. 1904 für | unbekannt wo ? was E vat E a A e 8 Maat a E N iebara, v4 N n ‘Anm | Sch R Zustellung. a. an Kläger E Zinsen seit d N elaffenen An A L E Ge! Bekannimahung, en genannten Erblasser ausgestellten Policen je | Auf Antrag der Erbin werden ; n zur mündlichen | 5 | , geb, Wtag|er, a Shoelcher, Ehefrau von Eduard Schmitt 5 Sul NIEN"JEITZDENT e zugelassenen Anwalt zu bestellen. Die dur< Rechtsanw a genannte Ab- | Verhandlung des Rechtsstreits ; rüber in Germersheim wohnhast, derzeit hes ' 5. Juli 1886 zu zahlen, Font ; e<t8anwalt Dr. Berthold vertret R Snbaber bter ‘Úctunden werden aufgefordert Mee L Erben aufgefordert, spätestens im Amtbgeridt zu Balbenburg auf E fannien Wohn ind Aufenthaltsort abmesend, wegn S L l Du, Ruland, b. 1) pi zu willigen, daß E N ui ta M E wird U C u ee M Ehefrau des spátestens in dem auf , gebotstermin en 13. Januar 1887, Vormittags 9; Uhr. insenforderung, mit dem Antrage, die Beklagten agt gegen ihren genannten Ghemann, zu 25 Î ie von dem Kläger durh< Arrestbes{<luß Hörkens, Landg.-Secretai K eßigen Kommis Louis den 30. März 1887, Morgens 11 Uhr, O a, O: L E un Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser solidarisch De verurtheilen, an Kläger zu bezahlen: élannten Wohn- und Aufentbeltgoel A Ane L mtsgerichts zu Stettin Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Gameri S Œlberseib Kae E Aalen vor Herzoglichem Amtsgerichte, resp. jolhes bis dahin nachweislich “anzufe<hten, “lo enbneae den 20 Dfinber 1886 aon 18. Dezember, (9 his 12, Juni 1883 2 Me nündlichen Verbenadlung des Recht Aettagten 86. IV. —= hinterlegte Kaution von 198 4; L N Antrage auf Gütertren M Glan Taunine R ede! Abe unddie audernfalls (8 vollstredt werden würde, 1 N nodrow, Sekcetär, e N einer Sodawassermascine ie „Abtheilung L as e A Ia 2) M lieb den O zur Abwendung L [820A] e amt te Fustellung, G 18 Sab AGRE, Boe Zen den : N 1 - 5. obe : erihts\<reiber des Königli S i ammt Zubehör, nebst Zinsen aus di insrüd- andgeri j ollziehung des Arreftes bei O tung der Zölle und indirekten St a Ae, g r, im E a widrigenfalls solche für kraftlos Großh. E: Amtsgericht. Ua ien Amtsgerißts. | fande zu b % vom 12. uni 1883 nee 6 60 4 en 13, Januar 1887, Vetta 89U lien Neterungs-Hauptkasse u Stettin in Elsaß-Lothringen zu Straßburg, vertreten durch Ñ O saal der I. Civilkammer des Königlichen Braunschweig, 1. September 1886 baa [38211] Oeffentliche Zustellung r iel M a Je c. die A e Aufforderung, einen bei dem aedacten ‘be, ne Ae Ti N D E Sheidt, obne Se E ; eri u E Aan A E a , i : É; ; E An : eins<ließl. Mandatarsentshädigung; auch das Ürthei e zugel rresljumme von 4 in Höhe | die Thei A IET E e AE IURLN ihts\rei 3niali MAIRAE oe lud IX. [38194] Bekanntmachung O O E M R S zu “cas und zu beur | Zum Cte bee Licttliden Suficlling wird dieser a N B 108 Pa v o E ist L Güte: Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. E . ¿ ; , l - | funden, daß si Kläger wegen seiner weiteren insen uszug der K injen und der [erner d è e eleule Georg eidt d c Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Nach- Ian 111, flagt gegen den Cigarrenfabrikanten | ansprüche alle Rechte rat Kläger D ae D N i; weisenden Kosten des Rechibstroits Gan Gertrud Want von Rosenweiler und des Nachlasses Ce Bekanntmachung [381868] Bekanntmachung. laßgläubiger und Vermächtnißnehmer nah dem am | Nr E E l M Chausseestraße | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Sansen E an Kläger gezahlt wird, des Ersteren zu verordnen, „einen Sachverständigen | Die dur< Rechtsanwalt K e Auf Antrag des Kaufmanns George Coester zu 7. August 1886 zu Neustadt verstorbenen emeritirten G lefcenn \ w en Aufenthalts, aus Kauf streits vor das Kgl. Amtsgericht Germersheim in Ed c. die Kosten des Rechtsstreits einschließli< der zur Abschäßung der Grundstü>e und Loosebildung zu | Armenrechte zugelassen Eli aus vertretene, zum L Mats des Safnanrs Gurte Goes s | gra Halen p Panl Ln f bi (1034. derm, dey itals a atb ge | 18, Bormliag d Man 17. Dezember F220) Oeffentlithe Zustellung dein flfger buch dere Arret des | Ile Serre M tee Men ee | L T Ge Stifersicters Peter Welker ; eusta Pr. 30. L O : i) ormitta : l \ i / ; 4 eri i e z er zu e ; h k I E L E e M efertigten R Ga Amisgeridt, On L A e Siftell n N Le U O Bum were der Hffentlichen Zustellung wird dieser ttreten S a Relloamvali Deezen Uta c E 1886. in Sachen Roepke 0 ja. D E icZlih verfügen, mit dei Theilung gerichte wu Esberield lade erboben MIE VUN MtEdAgs gegangenen Sparkassenbuhs der Sparkasse der Stadt zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits v uszug der Klage befannt gemaße agt gegen den früheren Lehrer Hermann Eichel, aGlen T A nt Lei 1) Der Ele terung Und, Ln 1 au! Bs, i | Kottbus aufgefordert, spätestens in de [38190]. L dönigli i streits vor | Germersheim, den 3. November 1886. bekannten Aufenthalts, aus d wacsenen zu trage, einanderseßung den K. Notar Spig in Rosheim zu ur mündli i j n A : R A De ce" |cieze! Mi H faciufa volcaar zu / Hart des Me eee h Ens dei 16 Dezember 6 Vormittags P uhe Zimmer Nr. 18/19, seine Rechte und Ansprüche an- im Grundbuche von Kurtshow Blatt Nr. 122 Ab- um Zwe>e der öfentlihen Zustellung wird | [; j id zwar an Verpflegungskosten für die Zeit vom us Gb b en Zweitbeklagten, Kaufmann Winkler, | ‘ven 1 Sebr N zu Zabern auf Landgerichts zu Elberfeld anberaumt zumelden und das Sparkassenbu< vorzulegen, theilung IIIL. Nr. 1 für den Kaufmann Eduard M Auszug der Klage bekannt g [38241] Oeffentliche Zustelluug. « Zanuar bis 24, Mai 1886 = 115 T à zur mündlichen erhandlung des Rechtsstreits vor . Februar 1887, Vormittags 10 Uhr, Ge, i; Bidrigenfalls dasselbe für ca des O Ri egen Kiráner und Johan, Gaiden dingelragene Hypothek B ie Li 0. A O ; Der Fubrwerköbesiger Theodor Gerlich zu Frank 3 = 46 4, und an Kleidungs ébaratuctöfien 2 00 E Amtsgericht zu Stettin, Zimmer Siek E E ne dig gedachten Gerichtsschreiber des Königlihen Landgerichts. dessen Stelle ein neues Sparkassenbuch ausgefertigt us d ossen Da rtheil vom 28. Oktober d. I. | : Hinke, daselbst E a A E Dr, N A m dem Antrage auf Verurtheilung des Be- | den 20. Dezember 1886, Vormitt Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird di ; M O, den 1. November 1886 Krossen a. O., den 29. Oktober 1886. Seiner E Amtsgerichts L, | Haertheiß, früher zu Frankfurt Me jest mit un lagten zue mündlichen Rae D ¿Bde Zum Zwette der öffentlichen Alslag wird dien Auszug der Klage bekannt gemacht. E Bekanntmachung. , Königl 6s Amtsgeri t. Königliches Amtsgericht. E bekanntem Ausenthaltsort abwesend, wegen Nicht- eits vor das Königliche Amtsgericht u Rica: O u Mags gemacht. Geridhtsf Ñ N U M Deter, Die dur<h Rechtsanwalt Flucht vertretene, zum j [38212] Oeffentliche Zustell Einlösung eines von dem Beklagten acceptirten, amt rg i. Ostpr. auf e den 21. ober 1886, es Kaiserlichen Landgerichts. Armenre<ht zugelassene Auguste Caroline, geb. Elling- Die Frau Ottilie Hedwig Berlin, geb. 10. Juli 1886 ausgestellten und am 2%. Septembe: en S. Januar 1887, Vormittags 9 Uhr. | Eecrichtsschreib cer ads haus, zu Elberfeld, Chefrau des Handelsmanns g Berlin, geb. Tüll- | 1886 zahlbaren e<sels über 600 H, mit deu um Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser G tbe AnMgeriis. C Fou Ee L at E gegen iesen ven j ie r e Spt : öntglichen Landgeri<te zu Glver ld s hefrau des Friedri< Keipper, Ackerer und | hoben mit dem Antrage auf Cte M

[38171] Amtsgeri<ht Hamburg. [38187] ahung 8 A B 3 00 K mach T B A A t d 8 î B rw Bekann m . n i rt < R < w B u n u m P M der Verlafiericaft S Ee Milbelmina is In Sachen, aue das Aufgebot verlorener liner ‘vis, adt s G, n Post: 04/0 Zinsen n ine a e th ilen E ti a n [öh Zur m hen V U Term uf den ¡ j - u verurtheilen, y f : i e indli d s lichen Verhand Gerichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts. [A A fette. Inne L ang: daselbst, vertreten bur Rechtsanwalt, Dr. acta 15 E TSAO Ba em ittags 9 Uhr In ' é , rmitt r, 4

gib, Baden tes Dahn Gelouse Boden, Mitre | Hypofclntan en gn (20n BtrEen, fue | 1 Bac n, sgt unfeansen Yafettdaltd nesen bi lung des Rears oe de

i S / ; | ' , wegen bôs- | lung de e<hts\treits i r S R R E A : ;

wird ein Aufgebot dahin erlassen: Ret erkannt: liher Verlassung und Versagung des Unterhalts, | Handelssachen des Keielichen Landgerichts fra 200] Oeffentliche Zustellung und Frau Trampe) zu Stettin, vertreten Tard i D eas Ehemann auf Trennung b H v S I, Civilkammer des Königlichen ; andgerihts zu Elberfeld anberaumt.

daß Alle, welhe an den Nachlaß der am | I Die Hypothekenurkunden über folgende Posten: it dem A i i | dat e / : „Hyp ; Posten: | mit dem Antrage auf Chescheidung: surt a. M. auf [Vie gewerbl i Me Glaantale Beouh 0 ret" Bs indli i i 5. Juli 1886 hieselbst verstorbenen Louise | 1) dreimal 8 Thlr. 11 Sgr. 3% Pf. mit 5 %/o das unter Parteien bestehende Band der Che Mittwoch, den 5. Jaunar 1887, hann Ludwig Gatten, Mina Suite, Lee Wettin f S C." W. Krueger 2Í. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr "in Gerichts\creib S R , . n, namlich: Sitzungssaale der II Civilfammer des Köni i erihtss<reiber des Königlichen Landgeri j glichen ndgerichts.

Wilhelmina Henrietta, geb. Hagen, des am 21. | verzinsliche Vatererbtheile der Geschwister Carl t \ Wilhelmina ctt, agen, in 21. t C jeschwister Car zu trennen und den Beklagten für den allein | , Vormittags 9 Uhr eten durch Rechts | i M R Q eg Sue n 5 4 dar Qt a S at O D ee aosaten vab Gade D Sahano t Hs e go über | 2) den Kp Welle, sr s Sie | q igtrir L Kasten “Die dur Refe Jahn Bellosle. Banden Witine, Erb- er | eingrttigen, Abibe (n ti r. 3 des dem August | and ladet, deg Heflagten Mur mant - | zug _zu bestellen. N wingen unter Justberg, jeßt in Chekfa rovinz t unb , früher zu Stettin, rennig, 2 clanntmaqun sonstige Ansprüche zu, haben vertneinen, mpf gehörigen Sund uit d | o S8 g lben Landgericht L ie 13. Civilkammer des um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser nstantin, in Algier wohnhaft, eigenen R jeßt unbekannten Aufenthalts, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Die d S 9 1) Wilhelm Christopher Hageu liche Vatererbtheile der Geshwister Joh 0 vero, O Ma C M Berlin auf Auszug der Klage bekannt gemacht. d als Mutter und geseßliche Vormünderin ihrer | 29. J 100,70 A Kaufgelder für am 23., 24. und A nenrehte jugelassene Henriette, geboren 2) Ludewig Hinrich Conrad Friedri Hagen, | riette Wilhelmine Amalie, August ia L en 10. Marz , Vormittags 11 Uhr, Frankfurt a. M., den 2. November 1886. nderjährigen Kinder gelegt J : er | 29, Juni 1886 gelieferte Bretter und Bohlen, mit [38198] Kla s Can ee Ll L R E ' , ' ß z | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts arton, aus d „_ Josephine und Leonie | dem Antrage: Bei geri "6. des Tagelóbners August Pas daselbst Nr. | rihte * allafenen Anwalt zu bestellen. öniglichen Landgerichts. Bekl em zwischen ihr und dem Ehemann | 1. die Beklagten zu v ; Lu ou dem K. Amtsgerichte Germersheim klagen | des Tagelöhners August it bat gegen | agten bestandenen Rechnungsverhältniß, bezw. | {huldner Ale 0, Vau Ban, s, L lebten “Urt Geo Heincis C D mlid, Klaae hob Koniglichen (Landger hie ju Eiberfeo ¡ : age erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

3) Christian Theodor Hagen, Eduard S(lenther, eingetragen Abtheilung Il