1886 / 267 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Sted>briefe und Untersuhungs-Sacen. Berufs-Genossenschaften. | Mitverhaftung des Grundstü>s Exin Blatt | theilung 111 Nr. 1 aus der S<Zuldschrift vom | [39394] Jm Namen des Köuigs! und laden die Beklagten zur mündlichen Verhand-

9. Theater- Anzeigen.

6. 2. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. 7. Wochen-Ausweise der d “r den Kaufmann Julius Bottstein | 19. Juli 1850 für den Wirths\ohn David Dum- | Auf Antrag des Maurers Otto Müscher zu lung des Rechtsstreits vor die dritte Civilklammer des 3. Bectao Verpachtungen, Verdingungen 2c. c en éV nze ger + 8. O NOIE pee Oen H Ar ia E dem rechtskräftigen Mandate vom mas< aus Kaukehnellen gemäß Verfügung vom Gütersloh Ger 1 Königlichen Landgerichts zu Chemnitz auf | 10. Familien-Nahhrichten. | In der Börsen-Beilage, prophriters vom 8. Mai 1847 eingetragenen |. lihe Darlehnsforderung von 40 Thalern wird für dur< den Amtsgerichtsrat

4. Verloosung, Sabinng x. von öffentlichen Papieren.

von 0 l 1846 auf Grund der Requisition des 90. Juli 1850 eingetragene, mit 6 Prozent verzin2- erkennt das Königl. Artzgeriht zu Gütersloh | deu 1. Februar 1887, Vormittags 9 Uhr, esellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. b

S Bartels mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- uslagen von 4 Thalern 26 Silbergroschen fraftlos erflärt. für Re<t: P ri<te zugelassenen Anwalt zu bestellen.

i militärpfli@tigen Alter sih außerhalb des Bun- | den 14. Dezember d. J.- Vormittags 11 392 is V ennigen, Es : Kaukehmen, den 3. November 1886. Das Hypothekendokument, Schuldurkunde vom | , Zum Zwee der vom Gericht bewilligten öffent- und U Aar E achen E G zu R Y beiy dem E "Gerichte, Post ias R. 1 Sacen, R Eodedtetlärun; is „d f hren l a auf die vorbezeichneten Königliches Amtsgericht. 9. L arg e vom Le ob S isen Zustetung wird dieser Auszug der Klagen be- f . erselbe wird au Zimmer Nr. 59, ihre Rehte auf dieselben anzu- | 2. März 1876 na Amerika a U osten ausge] MtoNen. 5 T e " fe E E O S 70 1 E G ; ; [39202] Steckbrief. den 14. Februar 1887, Vormittags 9 Uhr, | melden und die Bücher vorzulegen, widrigenfalls | Gustav uN A Müblbers a (F Um 7 Kosten des Aufgebotsverfahrens hat der Auf- Cen É ves Aandinieika V ies Zinsen g rig erg Wilkbelmine Wüllner, L fta Der GerihtelGree Ga G0 Gegen den unten beschriebenen Former Emil | vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amts- | die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird. auf den 8. April 1887 angeseßte Termin 1 èMotzantragsteller zu tragen. ntrag des Landwirths Theodor Philipps | gev. den G lg: 48, im Grundbu von Güters: es Königlichen Landgertchts, BUl p Ahlsdorff, geboren am 9. Dezember 1850 oder gerihte zu Kreuzburg O.-S. zur Hauptverhandlung | Görlitz, den 29. Mai 1886. gemeinen Feiertags wegen aufgehoben und det 4 Sri, den 7. November 1886. t gr 4h po e Königliche Amtsgericht r loh V ry Si Bl. 23 eingetragen und später auf Fischer. 18561 zu Elbing, zulegt und zwar vom 10. bis | L. tents<buldigtem Ausbleiben wird“zur Haupt Königliches Amtsgericht. den 15. April 1887, Vorm. 9} Uhr Königliches Amihgeri E E E Van 1d füe trofilos cet [39268] Oeffentliche Zustellung. S e 1 in Berlin in Tiewert’s Yôtel-garni, | ¿rhandlung geschritten werden, und atte derselbe is v, d auf die Bekannt j ' Ko. Die Hypothekenurkunde über die im Grundbuche Bartels. Die Ehefrau Schloffer Johann Kraft, Maria, D rale verborgen hält Hf die Untersu geen. auf Grund der na< $. 470 der Straf-Prozeß- [39218] Aufgebot. Beilage dieses Blattes Nr. E in der S von Altenessen Band 35 Blatt 209 unter Nr. 4 in E geb. Weyer, zu Duisburg, vertreten dur< den wegen Betruges Me Nöthigung in L Akten J Ta Ordnung von dem Civil-Vorsitenden der König- | _Das Sparkassenbu< Nr. 47594 der ftädtishen | 22. Juni 1886 verwiesen. “® Dey 3921 Fm Namen gr ggr S e T eingetragene Post von 13 Thlr. | [39248] Jum Namen des Königs? MeiRRan, an Mae mae S ea Ga 513. 86 verhängt. E ‘“* | lichen Ersatz-Kommission Neisse'r Kreises vom 24. Sparkasse zu Münster, welches ih über eine Ein-| Mühlberg a. E., am 20. Oktober 1886 der AufgebotsfacN ri d s P Tus iter Philinps A SRRECIOOS E IONS Ds Ref A r Bi G E ia Stiaft w r, desse jei er Aufenthalt aber pube- Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das September 1886 über die der Anklage zu Grunde | lage von 303,45 4 verhält, ist angebli<h verloren Königliches Amtsgericht 2 Amtsgericht ¿zu Pyriß dur den Amtsrichter | Phtupps, , : Referendar Hirs, als Gerichtsschreiber. wohnhaft war, de}jen Jeßiger zule i Untersuchungsgefängniß zu Berlin Alt-Moabit 11/12 liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärung ver- | gegangen. : lifhewsfi / a, Heinrich, geboren den 23, September 1854, In den zwei mit einander verbundenen Aufgebots- | kannt ift, wegen Chescheidung, mit E Le d abzuliefern. / © | urtheilt werden. (M.2 39/86.) Auf Antrag der Näherin Bernardine Mielenbrink | (39246] Ju Namen des Königs! da Net s l Hab bil e Ee O in n tlih E Baumba<h'"\ / aus Che u Tai a A ‘Beklagten für Verlin, den 3 November 1886 Kreuzburg O.-S., den 6. November 1886. zu Ostbevern wird daher der unbekannte Inhaber Verkündet am 25. Oktober 1886 1) Dem Stellmachermeister Michael Habermann zu | gevildet aus ner abferiigung des genten e Dec N [lei : [di Theil klä Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht I Der Königliche Staatsanwalt: des vorbezeichneten Sparkassenbuches aufgefordert Möller, Gerichtsschreiber. rig wird der aus dem Erbre<te nach dem einge- Rezesses vom 22, Oktober 1861 und dem Hypotheken- der Bare hen F. 4/6 en allein s<uldigen Theil zu erküren, Beschreibung: Alter 342 Jahr G a H 168 1 M eyer. spätestens im Aufgebotstermine l In Sachen betreffend das A Faeb enen Gläubiger und der notariellen Cession vom buchs-Auszuge vom 27. November 1861, wird für | erkennt das Königliche Amtsgericht, Abtheilung TIL,, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Statur ideriats Haare punkelblond F tirn frei, : S den 27. Mai 1887, Vormittags 11 Uhr, Grundbuche von Mengshausen Abtheilun qt u Mai 1872 erhobene Anspruch auf M Ie Lee Ia Ae. De Holt S Verfahrens werden } Nordhansen dur den Amtsgerichts-Rath s lis E N Di b E Bart: Schnurr art und Fliege, blond, Au enbrauen [39349] bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimffr Nr. 27, | Nr. 5 eingetragenen Post von 1298 Thlr. i A angsversteigerung bes Grune A S r R h eug Sha für Recht: e Ta s 0D Porniiétags 10 Uhr dunkelblond, Augen blau, Nase gewöhnli<h, Mund | Die nachstehenden 2 Personen: seine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, | Vermögen der Kinder erster Ehe des Jacob Ut att Nr. 2358. ¿0e Dun f B d K sten d ; di Könt liches. A1 tsgerit I. 1) Die über di Ü G; dbuch von Nordhausen | mit der ‘Aufforderung einen bei dem gedachen Ge- ewöhnlich, Zähne vollständig, Kinn rund, Gesicht rund 1) der Militärpflichtige Philipp Socha, 21 Jahre widrigenfalls dieses für kraftlos erklärt wird. erkennt das Königliche Amtsgericht zu Nied 61,56 M, anen A Nr E i r Rei E Band 35 Blatt 145 is Abth lu Fin E Ne. 1 richte zugelassenen Anwalt zu bestellen Nane Van, OpraMe peutsG, sächsischer Dialekt, alt, geboren am 21. April 1865 zu Krzyzowniki, S Vas, Abtk il 6 dest) den Geis setior LAMRe B T4 ehalten, id E [39252] auf das dafelbst am Slautenbeea mitte ‘Ne, 1283 A Zum Zwe>e dec öffentlichen Zustellung wird dieser irrt uer R L 3:4 in O A reer zuleßt in Kromolice, BLLGIRES. E O heilung 6. ür Recht: M 9) Alle sonstigen Rehtsnachfolger des eingetragenen |, Auf den Antrag des Major Boschke auf Wesseln | belegene Wohnhaus für die Kasse des Hospitals St. Auszug der Klage bekannt gemas Stperstiefel schwarzer aroßkräm E out (G R D Spr oute O aa na vtai i C8080) Aufgebot. 1) Der Anna Catharine Ludwig, jett verehel tubigers David Habermann werden mit thren An- | ist der Antheilsshein Nr. 91 über 100 Thaler der at W o V'&wder Den PREBaese p E L r R, Trägt eine Cylinderuhr mit Nielkette und Medaillon. | Kubowicz, 6 Jahre alt, geboren am 22, August Der dur< Verfügung vom 14. v. M. auf den | Johannes Ler, zu Mengshausen v ichen auf den vor edahten Beirag ata a A sf Biehmarki am Bahnhof Ves N ihsthal 8 f dp Hypo rben Gerichts\reiber des Köni lien Landgerichts Leßteres hat die Inschrift: „Gegen Verarmung der | 1860 zu Kosten, Kreis Kosten katholis uet in | 8, „März f J. anberaumte Aufgebotstermin, | Rechte auf die Band I. Art, 34 Abtheilun 1 P) Die Kosten. de C G S ti rue e E R G Vaigon ‘Urku dr lebild E p 8 ali : s : Bierbrauer“. Besondere Kennzeichen: An der | Schrimm aufhaltsam : s Müller—Kausche Kaufvertrag vom 25. März 1878 | zub Nr. 5 eingetragene Post von 1298 U tragsteller auferteg!. ber 1886 "Elbi y; de 9. ‘November 1886 tiós d Nordha j T j 93. Deze Bei 1750, | [39267] Oeffentliche Zustellung. O E M E iges eine 17 cm lange WeneA beschuldigt: A 1887, Morgens 10 Uhr 14 Sar, D s Kinder erster Ehe i Pyr, a Amtsgericht S ‘Fönigliches Amtsgeri@t e bein Abhotbekenf<eins über ‘das ‘u Notdbausen Die Ehefrau des Bahnwärters e E und $ em breite blaue Narbe. als Wehrpflichtige in d b s , : Jacob udwlg vorochallen. e ————— F berg 2832 j ° 8 Kleinschneen, Louise, geb. Windweh, da- Eintritt Pn e L N verlegt. ; 2) Die Gläubiger, Geschwister Heinrih m Namen des Königs! [39244] Bekauntmachung has O s E S E Habper u Nen n Pianwalt Fripma>er, klagt [39199] Stectvrief. der Flotte zu entzichen, ohne Erlaubniß das O A 7. R AS ‘aa Marie Ludwig, und deren „Rechtsnachfolger wetta E i as der Heimann und Ernstine, ge- | Das Kgl. Amtsgericht Nürnberg hat unterm 9) die über die im Grundbuche von Nordhausen | gegen ihren gezannten Ehemann, dessen leßiger _Auf- gz Degen s Theemdmatermaer Eduard Bundesgebiet verlasscn oder na< erreichtem og A, I U Ansprüchen auf die bejién: Pen Fuchs, Klonower'\hen Eheleute in Grünberg, fünften November 1886 folgendes Ausschlußurtheil | Band 86 Blatt 217 in Abth. 111. zu Nr. 4 auf das | enthalt unbekannt ist, wegen böslicher Verlassung, ist ist di Unt fu E Ie Ea mae Alter 1) Raa des e 3) “alt E reten dur< den Justiz-Rath Gerla< in Samter, | erlassen: j daselbst am Frauenberge unter Nr. 1323 belegene mit dem Antrage auf Scheidung der Che, und ladet Mein D ha Us wegen Verleitung zum Bundesgebieis aufgehalten zu haben. M V Rechts W mnt das Königlihe Amtsgericht zu Samter „Die auf den Namen des Flaschnermeisters | Wohnhaus für die Erben der Wittwe Große, -näm- den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des GE ais. sucht ia ,_| „Vergehen gegen $. 140 Absay 1 Nr. 1 Straf- | [39219] Aufgebot. : D Ne Ee r< den Amtsrichter Molle für Recht: Christian Heybe> dahier lautenden, zu 2 °/o verzins- | li deren Kinder : Karl, Friedrich, Emma und 0 Rechtsstreits vor die Civilkammer I. des Königlichen ersucht, denselben zu verhaften und in | Geseg-Buchs. Auf Antrag des Handlungsreisenden Otto Shwirß Em Die sämmtlichen Eigenthumsprätendenten werden lihen Bankscheine der Kgl. Hauptbank in Nürnberg dinand, Geschwister Große, auf Grund des rechts- Landgerichts zu Göttingen auf : das Landgerichts-Gefängniß zu Rudolstadt abzuliefern. | Dieselben werden auf : in Danzig wird dessen Bruder, der Rentier Ludwig i Al Les Z S ihren etwaigen Ansprüchen auf das Grundftü>k | Nr. 14 960 und 14920 zu 400 4 und 1600 4 | kräftigen Erkenntnisses vom 19. November 1844 und | den 27. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr, Ar jen D L ieO 1886. : den 19. Jauuar 1887, Vormitta 1s 82 Uhr, | Ferdinand Schwirt, welcher 1869 nah Amerika M den % A rad 1886. bersitzko Blatt Nr. 907, früher Grünberg Blatt | werden für kraftlos erklärt. eines diesbezüglichen Antrages des prozeßdirigirenden | mit der Au S, n E gedachten Ge- ie Staa aan is aft am Landgericht. vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amts- | ausgewandert ist und ih 1872 im Staate Texas Gericts\<reib 6 talid 9 ; 99, bestehend aus Wohnhaus, Stall und 0,13,50 | Nürnberg, den 10. November 1886. Gerichts eingetragenen Hypothekenpost von 50 Thalern rihte zugela}senen Anwalt zu este en e Kirchner. gerihte Schrimm zur Hauptverhandlung geladen. aufgehalten hat, aufgefordert, sich spätestens im Auf- Herichtss{reiber Königlihen Amtsgerihts, ftar Hofraum, ausgeschlossen, und nur den Antrag- Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Courant, welhe Urkunde gebildet wird aus einer Zum wee der A Zustellung wird dieser [39345] Stebriefs-Erueuerung e [79 der Strafprozeßordnung | 29, September 1887, Vormittags 11 Uhr, | [39245] L E serm bre Rethte vorbehal n ern auferlegt. | (L M e N allen Gib 01 Siäbb- E R ‘LepS- ‘ung. Dee T As onuI . S < , l r s ; A Die Kosten 1 n Antragstellern auferlegk. E : | 1 ( L Sladr- , A ? Der gegen den Kellner Paul Haase, am 12, Ok- | von den Königlichen Civil-Vorsißenden der Kreis- | bei dem unterzeihneten Gerichte And ITI. 2 Dur Urtheil des Königlichen Amtsgerichts y E 0A f Rechts Wegen. O S geri<hts zu Worbis vom 19. November 1844 und ; (L. S.) Abih, tober 1860 in Rosalienthal geboren, wegen wieder- Ersa Kommissionen zu Kosten und Schroda | zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung er- | Münster vom 3. November 1886 ist für KetSamter, den 8. November 1886. [39242] Bckauntmahung. dem Hypothekenschein über das zu Nordhausen unter Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E E R YI N O L it S A uon E aßen s n 8. November 1866 V Ben folgenbén Personen, nämli O bildet C E I s E ita bezeichneten Grund- | [39262] Oeffentliche Zuftellung = 0: , 0992. S ; 8 : en 0°. 6. ( , : E E ZE E I ide ; I d 11. e Ô ( f S N Í E erlassene Steckbrief wird erneuert. Posen, den 8. November 1886. * Königliches Amtsgericht. TIT. 1) Wittwe Auszüglers Gerhard Kaup 103951 Im Namen des Königs: Blatt 202 Abtheilung 111. Nr. 2 aus der Ver- bublatt in Abth. 111. zu Nr. 5 auf das zu 2 be- Der Glashändier Lachs in Grevesmuhlen, als Ku- Berlin, den 3. November 1886. Königliche Staatsanwaltschaft. (Unterschrift) Brauna, an der Müller'shen Aufgebotssache erkennt das | handlung vom 13. Juni 1865 für den Handelsmann | zeichnete Grundstü für den Magistrat der Stadt | rator der shwachsinnigen Sophie Lachs daselbst, ver- Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgerichte T. 5 S 2) Baumeister Adolf Kaup zu Baußen, fniglihe Amtsgericht 11. zu Muskau durch den Abraham Sternberg zu Schwerte eingetragene Nordhausen auf dessen Antrag vom 18. Dezember treten dur Rechtsanwalt Monich alldort, klagt gegen | ———— F T Ea | [39212] Aufgebot. 3) Scenkwirth Heinrih Kaup zu Braun, ntôrihter Stephan für Recht : Hypothekenpost, ist durch Aus\{lußurtheil vom | 1847 eingetragene Hypothekenpost von 6 Thlr. die E Marie N A i n er [39346] Steckbriefs-Erueuerung. Der Gutsbesitzer F. Riessemann zu Kl Falkenau, | werden ihre Rehte und Ansprüche auf die im Gru Das Hypothekendokument über die auf dem Grund- | 27, Oktober 1886 für kraftlos erklärt. 16 Sgr., wel<he Urkunde gebildet wird aus einer | in Grevesmühlen, jeyt unde annten Aufenthalts, aus Der gegen die unverchelihte Auguste Grön- 2) Zwangsvollstr e>ungen vertreten dur den Rechtsanwalt Tomashke zu Pr. | bu<h von Drensteinfurt Bd. I. Blatt 97 Atti ite Reichwalde Nr. 172 Abtheilung 111. Nr. 1 | Unna, den 99. Oktober 1886. beglaubigten Abschrift des Antrags des Magistrats Darlehns) huld, mit dem Antrage auf kostenpflichtige meier, am 19. Dezember 1855 zu Königsberg i. Pr. 3 L Stargardt, hat behufs Neubildung das Aufgebot der lung 11. Nr. 3 eingetragene Hypotheken, r Johanne Christiane Müller eingetragene Post Königliches Amtsgericht. von Nordhausen vom 18. Dezember 1847, einer be- Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung von 300 4

geboren, wegen s{<weren Diebstahls in den Akten Anfgebote, Vorladungen u. dgl. über 600 G lautenden Aktie Nr. 881 der Zuer- nämlich: O L 39 Thlr. 12 Sgr. 6 Pf. wird für kraftlos ——— glaubigten Abschrift des Pfändungsprotokolls, d. d. O A a seit Saa, L A J. IIa. 393. 84 Abthl. 83 6G. 2765. 84 unter | [39920] fabrik Pelplin nebst der beigefügten 10 Dividenden- 3 Inhalts gerichtliher Verträge vom 29, lärt. [39056) Bekanntmachung. Nordbausen, den 12. G n A Ita R Ne Hisstreits vor A Großherzogli he Amts-

dem 30. August 1884 erlassene Ste>brief wird erneuert. | c ; -Ftot \heine für 1883 bis 1889 und Talon beantragt, vember 1828, 24. November und 29. Der Die Kosten des Aufgebotsverfahrens hat der Gast- s : …, | thekenshein über das zu z i i Berlin, den 3. November 1886. O C S P welche er, als der leßte Inhaber, verloren haben will” ber 1829 ist der Colon Theodor Hein fsbesiger Friedrih Vieweg zu Reichwalde zu tragen. Durch Aus\<luß-Urtheil vom 29. Oktober cr. ist } unter Nr. 1323 belegene Wohnhaus nebst Zubehör, gericht zu Ms au 1887 i Staatsanwaltschaft hörigen A>erstü>kes Nr 496 steht auf ge” | Die Aktie ist ausgefertigt unter dem 1. April 1879 Kaup verpflichtet, seinen Geschwistern Fra Stephan. dahin erkannt: E ; werden für kraftlos crflärt. Mittwoch, deu 19. S de. , bei dem Königlichen Landgerichte I. Mittwoch deu 1. Dezember d. J auf den Namen des Antragstellers. Der Inhaber Everhard und Melchior Kaup als Obdiu E Alle Diejenigen, wel<he , Ansprüche auf die im | 11, Die Kosten des Verfahrens fallen den Antrag- Vas 1 e u

i S Vormittags T Ur, der Urkunde wird „aufgefordert, spätestens in dem auf cinem jeden 90 Thaler und den GeshwisnMo331] Jm Namen des Königs! Grundbuche von Skarlin Band I. Blatt 26 | stellern antheilig zur Last. Zum L t Me A Zu ung wird dieser [39204] Steebriefs-Erneuerung. | Termin zur Abnahme der Rechnung des Sequesters, den 30. August 1887, Vormittags 9 Uhr, Gerhard und Gertrud als Abfindung einn Verkündet am 26. Oktober 1886. Abthl. U]. Nr. 1 auf Grund der Obligation E Auszug der K gge Stabl Akt :

Der unterm 27. Juli 1882 hinter den Wein- | ¡ur Erklärung über den Theilungsplan, sowie us | vor dem unterzcihneten Gerichte anberaumten Auf- jeden 70 Thaler nebst einer Ausrüstung i Fhlenfeldt, Gerichtsschreiber. vom 30. März 1841 für die 3 Geschwister | (39269) Oeffentliche Zustellung, ¡Gts\<hreib e G H alih Me>lenburg- händler Carl Heinri<h Anspach, geboren am | Vornahme der Vertheilung an, zu welchem die Ÿ , | gebotstermine scine Rechte anzumelden und die Ur- gewähren und hat dafür mit seinem Colon Auf den Antrag des Bauern Christian Friedri Anna, Ferdinand und Johanna Blaumann mit | Die Frau Pauline Bauer, geb. Kalii, hier, ver- Gerichtsscrei er, es ros Eis e>lenovurg 21. Mai 1848 zu Gottesgaden, Kreis Mohrungen, | theiligten bierdur geladen werden é” | funde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Hypothek bestellt. Angemeldet am 4. Jui sodemerk zu Schmolsin erkennt das Königliche je 18 Thalern 26 Sgr. 9 Pfennigen eingetragene } treten durch den Rechtsanwalt d’Hargues hier, klagt Shwerinschen mtsgerichts.

in den Akten I. I. a. 246. 80 erlassene Ste>brie ¿vi der Urkunde erfolgen wird. 1830 und ex decr. vom 20. Suni 1841 &FWntsgeriht lp d Amtsrichter Jung- Post von 75 Tlaler 17 Sgr. erheben könnten, | gegen ihren Ehemann, den S<neider Hermann wird hiermit erneuert. ) || Krivitz, den 9. November 1886. L R E ; E ns E S werden mit diesen Ansprüchen ausgeschlossen. Bauer, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufent- | [39263] Landgericht Hamburg.

; ; ; Dirschau, den 3. November 1886. getragen, Auf Berlin, den 8. November 1886. Großherzoglih Me>lenburgishes Amtsgericht. G Königliches Amtsgericht. vorbehalten, die sonstigen ihrer Person und ihn für Recht: Folgenden Interessenten : halts, wegen Mangels am Unterhalt und böslicher Oeffentliche Zustellung.

Königlihe Staatsanwaltschaft beim Landgericht I. Bde na A-G Aftuar. Aufenthalte na< unbekannten Berechtigten dagezn Die unbekannten Berechtigten der auf dem, dem 1) dem Einwohner Carl Blaumann zu Krotto- | Verlassung mit dem Antrage auf Ehescheidung: Johann Daniel Weidenhoffer zu Cursla> bei

E mit ihren Ansprühen und Rechten auf die vor auern Christian Friedri Rodemerk zu Schmolsin \cin, : j h die Che der Parteien zu trennen, den Beklagten | Hamburg (vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Josephson [39203] Ste>kbriefs:Erneueru1g. [19669] Rufgebot [39240] Aufgebot dachte Post ausgeschlossen. s | hörigen, N L O von S ola unter 9) der Maurerfrau Ernstine Stübner, geb. für den allein huldigen Theil zu erklären und | in Hamburg) klagt gegen den Geschäftsmann Carl Der unterm 28. Februar 1883 hinter den Agenten | Es ist das Aufgebot L olgend er Spärkassenbigh Auf A : h : Münster, den 3. November 1886. r. 8a verzeichneten Grundstü unter Abtheilung I. Blaumann, zu Kernsdorf, Kreis Osterode, in die Kosten zu verurtheilen, Heinrih Denker, unbekannten Aufenthalts, wegen G o Balve, nee (an L Laon HEL L deo Rad Que 1e Bs tant | Hg Mag P e ee sen | Minilies Antégre t, Abssiins Ua nf gon œatpatifen S tem Ginwobnee Herrn Meth Baan | und det den Oef 1e Citfamner vab Ang: | Bellacten e Bezaltung von ee 000, nebft 6% en, rei ohrungen, in den en | 3 ; ; è Paal s / S tragenen, zu fünf Prozent verzinslichen Erbtheils8- L , * | des Ne l E * | Dellagrel Qa S E J. Ia. 246. 80 erlassene Ste>brief wird hiermit cfiea Bitles Ne, 99 Be E U L a E zu Meer A [39247] derung des Heinrich Albert Hoffmann von 55 Thlr. gebokene Post vorbehalten. 1 lichen Landgerichts I. zu Berlin auf Zinsen vom 1, Juli 1886 zu verurtheilen, auch das erneuert. 214 M 17 S arkafe b Q "dreis-Spc tas Gh orene | Sn Sachen, betreffend das Aufgebot der auf d: Sgr. 6 Pf. werden mit ihren Ansprüchen gus- Neumark W.-Pr., den 4. November 1886. deu 10. März 1887, Mittags 12 Uhr, Ürtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- Korirlite e A BE Gandacëttt 7 von dem Musketier Friedri< Hanwig in Nr. 6484, welches für E Todte d Grundvermögen des Ackermanns Deinris Boß 1M E A wo i E E s Königliches Amtsgericht. I. E N L S gedachten Ge- itredtbar „ju, erflären, und ladet den Beklagten jur atsanwaltschaft beim Landgericht I. x / . 6484, wi i / : E f e Dokument über die angegebene, für Heinri E ricle a L | : E Undttc)e 4 oe n A E 9) O O E D GE a aa E a A E Ne S á A Don A bert Hoffmann eingetragene und die aus der vor- [39063] Bekanntmahung. Á Zum puveas der N os wird dieser L A des Landgerichts zu Hamburg S 33 {b 1886 Hinter die Wittw gestellten Buches Nr. 261292 über ein Guthaben | Die Inhaber des Sparkassenbu<hs werden auf- | 19 eingetragenen 86 Thaler Kaufgeld für Hein B E E 195 Thile Dur Urtheil vom 15. Oktober 1886 sind: ‘Bertin; den 9 November 1886. dén 22. Jauuar 1887, Vormittags 94 Uhr, Franziska Auguste Bertha Ambos geborene Ma von 138 M 92 S, / j gefordert, spätestens in dem auf Wittich und Ehefrau Margaretha, geb. Lerch 1 stehend aus Ï Oi lifat s des Erb- | 1. folgende Hypothekenurkunde: s: Buchwald mit der Aufforderung cinen bei dem gedachten E C C E Dana wid ¡ : 9 f ce ( L l 3ge- | an der Geri elle, Zimmer Nr. 8, anber ) 2 ‘age Œ / L j 49 M Abfi i uer ivi 3. : O i i i L Sid i erl S Akten J. Ta 207, 86 erlassene Naa e Nr. 78 977 über ein Guthaben ven | Termine ihre Rechte anzumelden und ‘das ‘Spar an die Erben des Forstlaufers Johannes Sen t ir tos ecfläct E N So La Ver: für die Bittme Friedrich Sÿroeder, Wil- E a E E e Berlin, den 5. November 1886. von Cm Arbeiter Ernft Kube biex S R Maigenialls ‘bie Kraftlos- E Tos ven e „1900 ide Ufffbrens werden dem Antragsteller auferlegt. helmine, geborene Schroeder, [39254] Oeffentliche Zustellung. ¿q | Hamburg, 10. November 1886. Königlihe Staatsanwaltschaft beim Landgericht L. | 4) des auf den Namen von Johannes Loofe aus- Bolkenhain, den 4. November 1886. Johannes Räuber von Hattenbah im Gru A a für P eiaaten BereSiigien mit ein An as T O ail aielinder Gerichtsshreiber des 6 Cuiifanmé 9. [39347] Ste{briefs-Erledigung. L E Nr. 41116 über ein Guthaben Königliches Amtsgericht. O r N M R N L ae O Netenpoten S daselbst, klagt gegen die Frau Bohrmann, lorentine, -' i : —- en r Kaufgeld an die E092 f : ) H ied F üher in Bi N c R L R Ls E Bee E wr ant Ode Musen á ; “R ( E uf den“ Antrag de anwa i . , 4 i J ; P 2 T 22 Si i i i i ; tine Sovbi ; a : 4 E Zei gefordert, spätestens in dem auf bierselbst, als Nachlaßpflegers, werden die A sind dur Ausschlußurtheil vom 22. Oktober d D e it N E Ee Epritian ) e O nebst 5 9/0 R O A R mit dem Antrage, die Betlagre zu «i Ehefrau Christine Sophie Johanne Bertby 1889 erneuerte Stectbrief wird zurü>genommen den 22. Februar 1887, Vormitt. 11} Uhr, | Erben der am 14. Januar 1886 zu Gudden, Kreis auf Antrag der betreffenden Grundstückseigenthin! Wiedrih Bohmhammel, 2) des Erbsizers Karl Nachmann Marienthal zu Nieheim, 1) an Kläger 131 4 60 H nebst 6 %/ Zinsen von Rebtaanivart Cpdelbüttel in Hamburg), klagt Berlin, den 9. N ber 1886 ° vor dem unterzeihneten Gerichte, Neue Friedrich- | Tilsit, verstorbenen Wittwe Amalie Jeckstadt, geb. die eingetragenen Gläubiger und deren Rehtën iedrich Bo N Srb1iß 3) der Antheil des Johann Winkelhagen an der 65 M 53 „A seit 1. Oktober 1886 zu zahlen eht8anwali Dr. Gd Í 9)», Stagtsantoaltscaft Bt ben A Ren Ganbaeiliite t straße 13, Hof parterre, Saal 32, anberaumten Auf- | Dwylies, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin folger mit ihren Ansprüchen auf die bezeihntl G tuiedecesellen Ade Ne fe Nreuzbru, A für ihn und seine Geshwister Gertrud, und die Kosten i tragen | gegen aen A m A Qo a V E Mi O n Le en E: T, 10 Uhr, O aven Gen va t bei Magdeburg 4) det Shlüchtermeisters O Josef, Io und e 2) das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zn erklären, evang M a A Min Beklagten zu ver- j ; : ; N ; 1 ihre Ansprüche und Rechte auf den ca. 1400 A be- r „den 22. ober . arl Heinri ant Le inkelhagen von Holzhausen eingetragenen t di Flagt lindli rhandlun : ; * Ptafoitt ; A en Se rfelt Erledi Dato | "Berlin, der Dun 198 legenen asel, bei dem untemten Gris ia u Ds U De ua ot ror t Mle e Le ME A ce ab King Amr d L H Mr ene nfs he Bie : : S / E ; Zimmer Nr. 19, anzumelden, widrigenfalls dieselben ene ragsteller zu 1 —, sämmtlich vertreten dur | ausges<lossen. Bielefeld au ; wieder bei ih aufzunehmen, andernfalls den Beklag- S ph Sar fa Setne das | Mee F Lies Unge Fa AN, Fegies 1898, Sormeings 11 irie, | a L E le r A Ce L TSEEC MEONEN 1 4 B ee oniglihe Amtszeri i s . i . 0. j E i e Parteicn vom Bande R r n Aufgeb [lia lenden Gen, f Uemangelang saldee ales | 129290) q Mgaen Is Aaning l Mone Juda s Me S r eon ntr E O Lin: Zwet der offentlichen Zustellung wird dieser | (iden, urd ladet den Beflagten jur mündlichen ge R bax O November 1886 : : uf ebot. ven Fiskus wird verabfolgt werden, der si< später Ko h Gerichtsschreiber j Die nah Abzweigung einer Hypothek von einhun- | [39054] Auszug der Klage bekannt gemacht. Verhandlung des Rechtsstreits vor die IT. Civil- , n aide A N e angeblich verloren gegangene Sparkassen- beiißers anzuer e Ee A a E Auf den Antrag des Bürgermeisters Ludwig gat h E (nd funfsig falen noch auf se<shundert | Durch Aussugue Hn Mae Ait R Vielefeld, den Dae 1886. kammer des Landgerits as een E A ; j uer: S ' T | Piewicz i i Peditägnud! F wo aler und hundert Thaler lautende | ist dag, über die auf den Grundilucten eBo “5; | i Tentng, , den 22, Januar 1 ormittag r, Der Untersuchungêrichter. a. Litt. A. Nr. 22005 der Oberlausißer Pro- a A 6 N s P en zu for- Roe, E e E rif erenurkunde über das für 1) den Erbsiger | und 141 Abth. Ill. Nr. 11 resp. 12 für den Parti- Gerichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts. IV. mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- i i; vinzial - Sparkasse hierselb, ult. Dezember | ces no< gt ist, sich vielmehr mit der Herausgabe | ¿4 Exin dur den Amtsrichter Vorwer ristian Friedrih Bohmhammel, 2) den Erbsißer | kulier Theodor von Rowinski in Kleßko eingetragen e rihte zu ae Anwalt zu bestellen. [39200] Etacdniess SLLignna, 1885 über 19 M 25 S, lautend „auf Helene T it Vorhandenen begnügen muß. für Recht : g arl FriedriGß Bohmhammel, 3) den Schlädhter- | gewesene, auf die verw. Frau Magdalena Dworzanska Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser PC E den Cigarrenmacher Wilhelm Sawall Martha Mosch in Görliß, ilsit, a E 1886. Die einaètragenen SliiGiter- und veréi Reli eister Karl Heinri Bohmhammel ad 1—3 in | geb. Fremykowski, in Biskupice übergegangenen 1000 [38870] Oeffentlithe Zustellung Auszug der Klage bekannt gemacht. aus Czarnikau wegen Diebstahls unter dem 17. De- . Litt. A. Nr. 45 100 derselben Sparkasse ult. öniglihes Amtsgericht. IV. na<folger bezüglich folgender Hypothekenposten: euzbruh —, 4) den Schmiedegesellen Albert | Thaler Darlehn gebildete Dokument für kraftlos er- h y Hamburg, den 10. November 1886. zember 1880 erlassene und unter dem 7. März 1881, Dezember 1885 über 497 # 32 5, lautend S a. des im Grundbuche des Grundstücs Exin But riedrih Bohmhammel zu Stegliß bei Magdeburg | klärt worden. Die zum Armenrecht zugelassenen Personen: Schlied>au, Ege I T Bin I va G 20 Ea Did Mle f Sit, L | pen] Qeefoentiiover ae Me dto Wsefore T, ie 9e u «E fa Bays 1d M E fen ‘Rati uts A e ¿ c. Nr. 52296 der \tädtishen Sparkasse zu Görliß r. 10063. In Ergänzung der diesseitigen Ver- abwesenden Anton Czechowski auf Grund en Band I. Blatt Nr 22 und Band I. önigli<hes Amtögeriht. , A

Potsdam, den 9. November 1886. ult. März 1886 über 41 4 41 4, lautend auf | : s G latt Nr. 2 in Abthei i 4 9) der Buchdru>ker Johann Friedrich Eduard n } 1886 Uber j gung vom. 12. Oktober 1886, Nr. 9029, wird Erbrezesses vom 6. Mai 1841 ex decret0 00 E in Abtheilung 111. Nr. 2 bezw. Nr. 9 ider i 39264 Laudgericht Hamburg. Königliches Landgericht. Max Meier in Görliß, Lag geteagen daß zu den muthmaßlihen Erben des 90. März 1843 mit 5 9% Zinsen eingetr d in Abtheilung 111. Nr. 3 bezw Nr. 10 einge- | [39057] Bekanntmachung. Beide e aaa Th. Müller [00200] Saa Tann

Der Üntersuchungsrichter. sollen auf Antrag Paul Strittmatter auh dessen Schwester Markus Muttererbes von 5 Thalern, agene Muttererbe wird für kraftlos erklärt und Die Ehefrau Emilie Luise Agnes Harjes, geb.

As E bder i ; | Pau ; S L E / erden di i i i in Chemniy, kla s zu a. dec verehel. Prediger Helene Martha | Albiez Ehefrau Sofie, geb. Strittmatter, in Murg . des im Grundbuche desselben Grundstüdt H iferlegt, Kosten des Verfahrens den Antragstellern 4. A 200. V Res Nr. 230 s i 1) M Bieriudatber Karl Wilhelm Lämmel, | Friede, zu Hamburg (vertreten dur<h Rechtsanwalt

[39351] Oeffentliche Ladung. Pfeiffer, geb. Mosch, in Danzig 6 i Smet D D ; ' gehört. theilung TII. unter Nr. 2 des V nor f N i r , è 260 : : r. 2 auf Grund de 2 C : ; f ; | Dr. D. Herß), klagt gegen ihren Ehemann Anto CG E Let tin Söfentery S S wohnhaft D Görlis Handätbeiters Carl Muehle in Bes R OUUES Mes : rezesses vom 9. Juli 1866 zufolge Verfü, M Ati au der Duren rae e Uen e Ur Biciiliaggd alts Gs, gt unten DO Cr aisiar Aibbbia Daries, lian Aufenthalts, eboren am 13. Juli 1863 zu Neisse, wird auf zu c. des Bernhard Shramm in Görliy, als romers E Ne vom 20. Oktober 1868 für die bee O Ar Kolel zu Ostrowo über 76,90 # für kraftlos | zu 9) Johanne Dorothee Weider, geb. Lehmann, | wegen Ehescheidung mit dem Antrage, dem Beklagten Grund des 8. 140 Nr. 1 Strafgeseßbuches angeklagt: Vormund des Max Meier B, Die Ueberci (gez.) Buhlinger. E \{hwister Czehowski, Vornamens Anton "0 9251] Bekaunt fläct Ie f zuletzt in Kappel jetzt unbekannten Auf- | aufzuerlegen, die Klägerin in einer von ihm zu be- En Len La 1885 und 1888 als Webrpflich- | bebufs neuer Auafertianne, Arefaiia nat d r s ebereinstimmung mit der Urschrift be- Felician, zu gleichen Antheilen und zu 9 lh Das Königliche Amts Mng hat E Osti wo, den 6. November 1886 enthalts, i zeichnenden Wohnung bei si aufzunehmen, au falls e Wg T8 ven Q fe | "Be Sai fee tis esse | ener Der Geeste noi eingetragenen Baterecibeils von 15° N Vovanber 1866 für Red erfa e | Gecicaseîter vel Stiden uen badider Becassung, mit ver Maso auf | able "oseteid qu senren, unter det A en Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte | werden daher au efordert, spätestens i ufgebots- a F s s n Oypothekendokument ü ie a ir i<ts\creiber des Königlichen Amtsgerichts. erurtheilung zur Herftellung des ehelichen Lebens, | da® n ige Reisegeld zu senden, unter der An- den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte | werben daher aufgefordert, spätestens im Aufgebots: | (L 8.) E - der im Grundbuche des Grundstücts x U wre Aa Raa d ita G eventuell Ehescheidung, drohung, daß widrigenfalls die Che der Parteien