1886 / 268 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hafer per 1000 kg. Loco matt. Termine ge- \câftslos. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis A Loco 106 148 # na< Qualität, Lieferungs- qualität 109,5 Æ, pommerscher, mittel 120—123, guter 125—129, feiner 131—134, märfisher 120— 126 ab Bahn bez., preußis<her, mittel 118—122, guter 123—128, feiner 130—134 ab Bahn bez., russ. 110—112 ab Kahn und frei Wagen bez., per diesen Monat —, per November-Dezember —, per April-Mai 112,5 4, per Mai-Juni 113,5

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gef. Ctr. Kündigungspreis #4 Loco 110— 116 M na< Qual., per diesen Monat und per November-Dezember 113 KÆ, per Dezember-Ja- nuar —, per April-Mai —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 150-——200 Futterwaare 130—140 M nah Qual.

Roggenmchl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg unver- steuert inkl. Sa>. Matt. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis H, per diesen Monat —, per November - Dezember und per Dezember - Januar 17,99 bez., per Januar-Februar 17,60 bez., per Fobruar-März —, per April-Mai 17,90 bez., per Mai-Juni —.

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Ter- mine behauptet. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis ÁÆ Loco, per diesen Monat und per November- Dezember 16,504, per Dezember-Januar —, per Januar-Februar —, per Februar-März —, per März- April —, per April-Mai 16,70

Tro>tene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl, Sa>. Termine bchauptet. Gekündigt Ctr. Kün- digung8sprcis M. Loco, per diesen Monat und per Novembker-Dezember 16,590 A, per Dezember- Januar —, per Jaxuar-Februar —, per Februar- März —, per April-Mai 16,70 4

Oelsaaten pr. 1000 kg. Gek. —. Winterraps 6, Sommerraps 4, Winterrübjen 4, Sommer- O bor Ver 100 K

tübêl per g mit Faß. Termine fest. Gefkündigt 100 Ctr. Kündigungspreis 44,9 4 ses mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat und per November-Dezember 45,0—45,1 bez., per Dezember-Januar —, per April-Mai 45,8 , per Mai-Juni —.

Leinöl per 100 kg loco H, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine höher. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis Loco —,—, per diesen Monat und per Novemb°-r-Dezember 22,7 M, per Dezember-Januar 22,9 M, per Januar-Februar 1887 23,2 bez., per

ebruar-März —, per März-April —, per April- ai —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 19%, Termine fest. Gekündigt 40000 1, Kündi: gungspreis 36,60 Loco mit Faß —, per diesen Monat und per November-Dezember 36,6—836,9 bez, per Dezember - Januar —, per Januar- Februar 1887 —, per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 37,8-——38,2—38,1 bez, per Mai-Juni 38,2—38,4 bez., per Juni- Juli —, per Juli-August —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 9% loco aue Faß A

eizenme ir. 00 22,50—21,00, Nr.

D O N Ñ ta Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,75—17,00, do. fei Marken Nr. 0 u. 1 19,00—17,75 bez. Nr. 0 N höher als Nr. 0 und 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Stettin, 11. November. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, 148,00 152,00, pr. November-Dezember 154,00, pr. April-Mai 159,00. Roggen ftill, loco 120,00—123,00, pr. November-Dezember 125,00, pr. April-Mai 128,09. Rüböl matt, pr. November 44,50, pr. April- Mai 44,70. Spiritus matt, loco 35,20, pr. No- vember - Dezember 35,30, pr. Dezember - Januar 35,40, pr. April-Mai 37,20. Petroleum v rsteuert E ane Lino Tara 11,10. i

osen, 11. November. (W. T. B.) Spiritus 2 E s U pr, November 34,40, pr.

ember 34,50, per April-Mai 36,10. Gekündi Liter. Matt. ' E

Breslau, 12. November. (W. T.B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 1009 pr. November- Dezember 35,00, do. pr. April-Mai 36,20, do. xr. Mai-Juni —. Weizen —. Roggen pr. November- Dezember, 130,00, do, pr. April-Mai 134,00, do. pr. Mai-Juni 136. Rüböl loco pr. November 45,00 do. pr. April-Mai 46,00. Zink: umsatlos. i

Magdeburg, 11. November. (W. T. B.) Zu >er- bericht. Kornzucker, exkl, von 96 9% 19,80, Korn- zuer, exkl, 889 Rendem. 18,75, Nachprodukte, exkl., 75 „Rendem. 16,60. Fest. Gem. Raffinade mit Faß N gem. Melis 1. mit Faß 23,50. Unver- ändert.

Köln, 11. November. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,78) fremder A pr. November 16,55, pr. März 17,05, pr. Mai 17,30. Roggen loco hiesiger 14,50, pr. Novbr. 12,75, pr. März 13,20, pr. Mai 13,30. Hafer loco 14,75. E loco D pr. Mai 24,10. E

remen, 11. November. (W.T. B.) Petrole (Schlußbericht) sehr fest. Standard Sit ees 6,45 bz,

Hamburg, 11. November. (W.T. B.) Getreide- h O ag d N E loco 155,00 —160,00. Moggen loco ruhig, med>lenburgischer [oco 130,00—138,00, russischer loco ruhig, S 102,00. Hafer ruhig, Gerste still. Rüböl fest, loco 42. Spiritus till, pr. November 25% BVr., pr. De- zember - Januar 257 Br., pr. April - Mai 29 Br. Kaffee fest, Umsaß 5000 Sa>. Petroleum höher, Standard white loco 7,15 Br., 7,05 Gd. In eer 6,80 Gd., pr. Januar-März

Wien, 11. November. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frübjabr 9,17 Gd., 9,22 Br., pr. Mai-Juni 9,25 Gd., 9,30 Br. Roggen pr. Frühj. 6,92 Gd., 6,97 Br., pr. Mai-Juni 7,02 Gd., 7,07 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,45 Gd., 6,590 Br., pr. Juli- Aug. 6,99 Gd., 6,60 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,71 Gd., 6,76 Br., pr. Mai-Juni 6,80 Gd., 6,85 Br.

Pen 11, November. (W. T. B.) Produkten- e at Bre S loco wel. pr. Gre Mahr 8,84 Gd.,

j s afer —, ais pr. 1887 6,08 Br. Kohlraps —. x E S A November.®? (W. T. B.) Ge- emarkt. eizen pr. î ; März 126 zen pr. Mai 215. Roggen pr. ini E M 11. November. (W. T. B.) Banca-

Antwerpen, 11. November. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Schlußbericht). Naffinirtes Type weiß, loco 157 bez, 16 Br., pr. Dezember 163 bez,

16 Br., pr. Januar 163 bez., 164 Br., pr. Ianuar-

p 20 Br. Cn, j t “ie {ntwerpen, 11. November. (W. T. B.) Ge- treidemarkt (Schlußbericht). Weizen behauptet.

Roggen ruhig. Hafer still. Gerste flau.

London, 11. November. (W. T. B.) Havanna- zuer Nr. 12 12 nominell, Rüben-Rohzudter 10è râge.

Liverpool, 11. November. (W. T. B.) Baum- wolle (Schlußbericht). Umsay 14 000 B. davon für Spekulation und Export 2000 B. Amerikaner steigend, Surats stetig. Middl. amerikanische Liefe- rung: Februar-März 481/32 Käuferpreis, März-April 5 do, April-Mai 51/32 do, Mai-Juni 5/64 do., Juni-Juli 54 d. Werth.

Liverpool, 11. November. (W. T. B.) (Offizielle Notirungen.) Upland good ordinary 4}, Upland low middling 41/16, Upland middling 54, Orleans zood ordinary 411/16, Orleans low middling 5F, Orleans middling 5/16, Orleans middling fair 53, Ceara fair 95/16, Ceara good fair 5%16, Pernam fair 55/16, Per- nam good fair 511/16, Maccio fair 55/16, Maran- ham fair 55/16, Egypt. brown fair 5}, Egyptian brown good fair 6, Egyptian brown good 6, Egyptian white fair 58, Egyptian white good fair 53, Egyptian white good 57, M. G. Broahh good 43, M. G. Broach fine 415/16, Dhollerah fair 33, Dhollerah good fair 34, Dhollerah good 43, Dhollerah fine 411/16, Domra fair 37/16, Oomra good fair 313/16, Oomra good 43/16, Oomra fine 4, Scinde good fair 37/16, Bengal good fair 37/16, Bengal good 311/16, Bengal fine 41/16, Tinnevelly good fair 423, Western good fair 33, Western good 41/16, Peru rough fair 64 , Peru rough good fair 6, Peru rough good 615/16, Peru smooth fair 53, Peru \mooth good fair 5°/16, Peru moder. rough fair 6%, Peru moder. rough good fair 67/16, Peru moder. rough good 611/16,

A 11, oes (W.T.B) Roh- eisen. Mixed numbers warrants 4 : Bi il j á d, : 8 41 sh. 5 d. bis

Paris, 11. November. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen ruhig, pr. November 22,75, pr.

ezember 22,90, pr, Januar - April 23,40, pr. März-Juni 23,60. Mehl 12 Marques behauptet, pr. November 50,60, pr. Dezember 51,00, pr. Ja- nuar - April 52,10, pr. März - Juni 52,60. Rüböl behauptet, pr. November 58,00, pr. De- zember 958,29, pr, Januar - April 58,25, pr. März - Juni 957,796. Spiritus ruhig, pr. November 40,25, pr. Dezember 40,25, pr. Januar- April 40,75, pr. Mai-August 42,50.

_Paris, 11. November. (W. T. B.) Rohzuter 889 fest, loco 26,25 à 26,90, Weißer Zuer L s 0 U kg pr. s 32,50, pr.

ze 32,90, pr. Januar-April 33,30, pr. Mäárz-Juni 33,75. 7 Y O

Havre, 12, November. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York {loß unverändert. Rio 12000 B, Santos 13 000 B. Recettes für gestern.

New-York, 11. Novenber. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 9%, do. tin New-Orleans 85. Raff. Petroleum 70 %/- Abel Test in New-York 67 Gd., do. in Philadelphia 63 Gd. Rohes Petroleum in New-York D, 6k C, do, Pipe line Certificates D. 675 C. Mehl 2 D. 80 C. Rother Winterweizen loco D. 843k C, pr. November 83% C., pr. Dezember D. 8# C, pr. Mai 1887 D. 925 C. Mais (New) 452. Zucker (Fair refining Muscovados) 4%/16. Kaffee E 060 L N P 6,65, do.

( 8 6,60, do. Nohe und Brothers 6,60. Spe 64. Getreidefracht 4x. / S

Berlin. Central-Markthalle, 129 .November Bericht des städtishen Verkaufs-Vermittlers J. Sand- mann. Die Engros-Auktionen finden vermehrte Aufnahme. Auch aus anderen Städten kommen Händler hierher, in der Auktion ihre Einkäufe zu besorgen, weil sie hier bei der großen Auswahl vortheilhafter und besser ih versorgen können, als an den Produktionsorten. Scristlihe Ein- kaufsbesti-llungen können nur berücksichtigt werden, wenn ein Preis limitirt und der ungefähre Be- trag eingesandt wird. Geflügel. Fette Gänse per Pfd. 50—60 s, Setlgänse über 15 Pfd. {wer 60 S und mehr per Pfd, Stoppelgänse bis 8 Pfd, 40—48 4 per Pfd., junge Enten 1,50—2,50 M, fetie Enten 500—60 H per Pf\d., junge Hühner 0,55— 0,80 MÆ, alte 1,20—1,70 /, Tauben 30—40 „ß, Poularden 4,50—8,00 #4 Mageres Geflügel \hwer verkäufli<h. Fette Gänse schr begehrt, müssen, um Anschen zu behalten, weder ge- sengt no<h gebrüht werden, nur gerupft. Wild. Nehe waren rei<li< zugeführt; Hasen knapp; an Federvieh ift Mangel. Rehe 55—60 ,$, fehlerhafte 45—50 „$, Hirsche, sehr starke und fehlerhafte 20—25 S, 1. 30—38 S, Damwild 32—45 S, Wildshwein 35—45 >Z pr. Pfd., Rebhühner, junge 150 4, alte 90—110 Safanenhennen 2,40 250 M, Fasanenhähne 3,00—4,00 A, Hasen 3,00 3,60 #4, Kanin- cen 45—55 H per Stück, Krammetsvögel 25— 26 H per Stü>k, Auerhahn 3,00—4,50 46, Birk- huhn 1,75—2,50 Æ per Stück, Schnepfen 2,20— 2,80 #4, Bekassinen 50—70 „Z pr. Stück. Die Wildauktionen werden tägli< im Bogen 4 um 94 Uhr N und 6 Uhr Nachmittags ab- gehalten. Obst und Gemüse. Birnen 6,00—8,50 6, TLafeclbirnen 10—20 G, feinste Sorten 20 40 M. Aepfel 6,00 9,09 M Tafeläpfel 10—20 46, feinste Sorten 20—36 M, Maronen 20—30 #4, Wallnüsse 20—30 (4 pr. Ctr. dn Zwiebeln 2,25—3,00—4,00 / per 100 Pfd., Weiß- fleis <ige Speise-Kartoffeln per 100 kg 2,80—3,60 M, rothe 2,80—3,00 Æ, blaue 2,50—3,00 4, Sellerie 7—10 Æ, Meerrettig 7—12 A, Blumenkohl 30— 40 M pr. 100 Stü. Kohlrüben 1,50—2,00 M4 per Ctr. Blumen u. Blätter. Lorbeer- blätter 3,50—4 M per Korb, Rosen 8—15 46, Rosen- knospen 1—3 M per 100 Stü>k. Tuberosen 4—d M pr. 100 Stü>. Veilhen 3,50 5,00 A pr. Tausend. Rosen - Hochstämme 40—55, niedrig- veredelte 15—20 M per 100 Stü>k, Primeln 13—- 15 M per 100 Stü>. Auktion jeden Dienstag und Sreitag um 7 Uhr Nachmittags. Geräucherte und marinirte Fishe. Größere Zufuhren erwünscht, Bratheringe per Faß 1,50—2,25 #4 Russische Sardinen 1,50—1,75 4 Rheinla<hs 2,50—2,90 M Weser- und Ostseelahs 1,20—1,60 6, Flundern, kleine 3,00—6,00 #4, mittel 7,50—16,00 M, große 18—27 4, Büdllinge 1,80—4,00 4 pr. 60 Stü, Sprotten 40—45 $, Rauchaal, mittel 1.46 pr. Pfd. Schaalthiere. Austern 7—12 4 pr. 100 St>. Mieß-

muscheln 80. pr. 100 St>. Eier 3,00,6 pr. Sho> netto. Eier sind begehrt, größere Zufuhren erwüns<ht. Butter. Frishe feinste Tafel- butter 2c. 120—125, feine Tafelbutter 110—118, II. 95—108, TIL. fehlerhafte 85—90, Landbutter I. 90—96, IL. 80—85 6 Galizishe u. andere geringste Sorten 55—72 M pr. 50 kg. Käse. Schweizerkäse und f. []Sahnenköse begehrt, bei stehen- den Preisen. I. 56—63, I]. 500—%59, II. 42—48 M, [JBastein I. fett 20—25, II. 10—16 Æ, Limburger I. 30—35 6, II. 20—25, Rheinis<er Holländer Käse 49—98 A, e<ter Holländer 60—65 F, Edamer I. 60—70 Æ, IL 56—58 f, Franz. Neufcateler 16 46 per 100 Stü>k, Roquefort 1,20—1,50 A per Pfd.

Frankfurt a. M., 11. November. (Getreide- und Produktenbericht von Joseph Strauß.) An unserem Markte erwärmte man si< wiederum für Prima-Qualitäten von Weizen und Gerste, und zwar in so hohem Grade, daß hierdur< dem allge- meinen Geschäftsverkehr der Schein größerer Leb- haftigkeit verliehen wurde. Weizen mäßig offerirt. Das Angebotene wurde ziemlich leiht an hiesige und bena<hbarte Mühlen verkauft, ab Umgegend 163 bis 17 M, frei hier 17,40 4 bezahlt. furhessischer und norddeutscher 17 M, russische Sorten 154— 19} M je nah Qualitität. Roggen verharrte in Unthätigkeit, bekundete aber feste Tendenz; hiesiger 1343—14 H, ruffishe Sorten 13,80—14 M ge- fordert. In Gerste herrschte Lebendigkeit, namentli< für exquisite Sorten; die Notiz 19}— 173 A bleibt, hochfein 184—192 Æ Hafer bleibt flau und stellte si< unter dem Drucke reichlicher Angebote und Konsignationen billiger; 2 i Mittel-Dualitäten bezahlt, Prima 12{—} 4 Hülsenfrüchte waren in feinen Qualitäten coulant zu lassen, während gcringe Sorten kaum anzubringen sind. Raps knapp offerirt 222— 234 M Cours. Mais s{<waces Angebot; 14 M, ctwas beschädigt 10F f übrig. Für Mehl war die vergangene Woche von keiner Be- deutung. Die Umsätze erreichten nur geringen Um- fang und war in Folge dessen die Stimmung lustlos. Unfere Mühlen und Bäereien sind spärlich versorgt, doch hat die Spekulation noch kein Vertrauen. Hiesiges Weizenmehl Nr. 0 313—324 4, Nr. 1 271—28 M, Nr. 2 2%—26 M, Nr. 3 23— 24 M, Nr. 4 17—} M, Nr. 5 15—16 M Milchbrod- u. Brodmehl im Verbande 49—52 M, norddeutsce und westfäl. Weizenmehle Nr. 00 222— 231 Æ Roggenmehl (hiesiges) Nr. 0 223—234 4, Nr. 0/1 21¿—223 S, Nr. 1 18—19 A, Nr. 2 16— è M Heu per Centner 23—> 4, Stroh per Centner 2—} Æ Wien 145—15 #4 Roggen- kleic 45 ( und Weizenkleie 3,80 4 (bei Abnahme von 200 Centnern an), Malzkeime 4 4, Moostorf- sttreu, prima 1,30 4, Spelzenspreu 1,20 46, Sesam- e 5 L ir Un 24 M, Mohnkuchen ,90 M, Chilifalpeter per Febru 387 97 Rüböl im Detail 51 K O

Wetterbericht vom 12, November 1886 8 Uhr Morgen 3. Í

SDE.E 2E O SES SED 7 a V= e mo Stationen, SSD Wind. | Wetter. S U Sf Es Mullaghmore | 751 |NNW 5»5[wolkig 3 Aberdeen .. | 747 |[WNW 1\wolkig 4 Christiansund 751 |S 1'wolkig 6 Kopenhagen . | 755 |NW 1/Nebel 7 Stockholm .| 7566 |OSO 2 Nebel 7 aparanda . | 757 O 2\Schnee —2 St. Petersbg. | 761 |SO 1/beded>t 5 Moskau... | 767 SSW 1\|bedectt —1 Cork, Queens- | town... | 751 |NW 4 wolkig 9 Brest ....| 752 |WNW 3'bedeckt 11 Helder... | 751 |SSO 2woltig 5 S... 7659 [S 2\wolkig 4 amburg .. | 7566 |DSO 1/Dunst 5 winemünde | 755 |WNW _ 1\Nebel 6 Neufahrwasser| 755 {till |Nebel!) 5 Memel... | 757 |SO 3\Nebel 8 Paris .…….…. | 755 |SSO 2sbededt 5 Münster L e 1\bededt 4 Karlsruße .. | 756 |\SW 3\Nebel 4 Wiesbaden . | 756 till bede>t?) 3 München .. | 755 |SOD 92 bedeckt 2 Chemniß .. | 758 D 1 beiter?) N Bln eg till Nebel 6 E E66 {till|Nebel fehlt Breslau... | 757 SW 2lbede>t 5 S S os M O8 D 1\Regen 9 Triest... | 760 |SO 1|beded>tt!) 14

1) Sehr dichter Nebel. 2) Nachts starker Thau.

3) Starker Nebel, Reif. #4) Abends Gewitter.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen

e 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland

is Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südlih dieser

Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gru E Ridtung von West nah Oft T a ala für die Windstärke: 1 = leiser Zu

x = leiht, 3 = s{<wa<, 4 = mäßig, 5 2 iritds lo = Gre S f = stürmisch, 9 = Stur: , = rm, = befti 2 ruh heftiger Sturm, 12 ==

Nebersicht der Witterung.

, Veber Nordwest-Europa ist das Barometer gefallen, im Uebrigen fast überall gestiegen; die Luftdruc- vertheilung ist auf dem ganzen Gebiete ziemli gleihmäßig. Ueber Central-Europa ist das Wetter rubig, meist trübe oder neblig und durchschnittlich ziemli warm; im deutschen Binnenlande ist stellen- O Regen gefallen. Ausgebreitete und ziemlich erheblihe Niederschläge werden von den britischen

Inseln gemeldet. : Deutsche Seewarte. E I R E E C E E C E 9) Theater - Anzeigen.

E Schauspiele. Sonnabend : Opern- . 221. Vorstellung. Deut ä . Ballet in 3 Akten "unv L ae A Alfred Holzbo> und Louis Frappart, Musik von

Joseph Bayer. _ Vorher: Die der Laterne. Operette aus dem Fercobung bi Michel Carré und Leon Batty. “My e!fn ty Offenbach. Anfang 7 Ubr. Nf von d

Schauspielhaus. 234. Vorstellung. D; Wally. Schauspiel in 5 Akten unt c, Gia spiel: Die Klöze von Nofen. Nath ihren, h W gleichen Namens von Wilhelmine v, Hi Scene gesezt vom Direktor Deezg. Anfgg n, J

Sonntag : Opernhaus. 222. Vorstellune 7k Oper in 4 Akten von G. Verdi. Text ae A Ghislanzoni, für die deuts<e Bühne been Antng J. Schanz. Ballet von P. Taglioni eitet ty

: Schauspielh M yauspielhaus. 235. Vorstellung. D

Ageut. Lustspiel in 4 Akten von F. V bein

Anfang 7 Uhr. on F. V. Halte

Deutsches Theater. Sonnabend: gz, S E, n onntag: Der schwarze Schlei Montag: Ein Tropfea Gift

Wallner - Theater. Direktion W. Hasey

Sonnabend : Gastspiel des Hrn. Felix Sis hofer. Zum 5. Male: Dic Sternschn ny Dan n 4 big Lon G. v. Moser und 0

irn Schubert, Nentier: Hr. Felix Sz hofer, a. G.) Or. Deli Sing

Das Abonnement beträgt vierteljährliÞh 4 # 50 ». Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anu; für Berlin außer den Post -Anstalten auch die Expedition SW., Wilhelmftraße Nr. 32. inzelne Unmmern kosten 25 $.

; 268,

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

Jnserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin S8W., Wilhelmftrafie Nr. 32. |

Berlin, Sonnabend, 13. November, Abends.

S

A M

1886.

Victoria-Theater. Sonnabend: Zum 3, y, Amor. Großes Ausstattungsballet von ‘bj A ® Musik von Marenco. Dekorating

on E. i; ditwirkenden 7 Ver soren Gesammtzahl der Mitwirkenden 7

leine Preise: Parquet und I. Rang-Bal IT. Rang 2 M, III. Rang 1 4650 L Ms Anfang 7 Uhr.

: Triedrich - Wilhelmstädtisches Theater Direktion: Julius Friß\<e. Chausseestraße 8 Sonnabend: Z. 16. Male, mit vollständig neuer I stattung: Der Vice-Admiral. Komische Oper in 3 Akten und einem Vorspiel von F. Zell u) L A n ay von C. Millöcker. In Em gefeßt von Julius Frißshe. Dirigent: i meister Federmann. E Sd

Anfang 7 Uhr.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Residenz =- Theater. Direktion: Anton An, A Ce Ge Sonnabend: Zum 36. Male: Ein Großstädte (Un Parisiem). Lustspiel in 3 Alter n (6, Gondinet. Vorher: Ein anonymer Brief. j spiel in 1 Akt von J. Cohen. Regie: Anton Anu,

Krolls Theater. Freitag, den 19. Novenla;

Letztes Concert der Frau Amalie Joachi

Oilets d 3 A 2 uo T vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Vi Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr, bla, C. Heinze, Unter den Linden 3, und iu JInvalidw dank, Markgrafenstr. 51a.

s Sonnabend: Gas piel der Mitglieder des Friedrih-Wilhelmstädtishn Theaters. Zum 420. Male: Die Sedan Komische Operette in 3 Akten, na< Mailhac ut Halèvy, bearbeitet von C. Haffner und R. Gm Musik von Johann Strauß. Anfang 7 Uhr. Sonntag u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung,

Walhalla - Theater. Sonnabend: Zum 1.9: Rip-Rip, Nomantisch-phantastis<he Operette in Akten von Meilhac und Gille, deuts von Ferdinad Gumbert und Dr. Ed. Jacobson. Musik von Robe Planquette. Anfang 7 Uhr.

Sonntag: Rip-Rip.

Königstädtisches Theater. Emil Thomd, Sonnabend: Zum 15. Male: Von Schrot nd Korn. Volkestü>k mit Gesang in 3 Akten bu Niedt und Ely. Musik von Max Gabriel. Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Concert - Haus. Leipzigerstr. 48 (früher Bilk) Sonnabend, Abends 7 Uhr: L. Schubert-Abeid des großen Orchesters des Kapellmeisters Mr. Kal Meyder, unter Mitwirkung des Herrn An N E (12 Solisten), Streich - Orchester

Programm: 1. Theil. Sinfonie B-dur. idt

a, An cine Quelle, b. Sei mi u 1 S ><Uele, 0D, ei mir gegrüßt, gesuny von Herrn Aleri. 2. Theil. Octett (mit ml facher Beseßung der Streich-Jnstrumente). Lied a, Der Neugierige, b. Trockene Blumen, gesung

von Herrn Alexi. 83, Theil. Ouverture „8 Ftalienischen Style“. Andante aus der Vall Musik „Rosamunde“. Monreus musical, -

Reiter-Marsch (instrumentirt von Liszt). Rauchen ist nur in den Nebensälen, 2. Rang 1? Tunnel gestattet.

N __— 10) Familien - Nachrichten. |

V erlobt: Frl. Margarethe Glö>ner mit Rittergutsbes. und Lieut. Gustav Kaifer (Priot —Fu smühl i. Shl.). ,

Vereheliht: Hr. Hauptmann Ernst FurbaŸ ul O R ddn V rue ; mant

ren: in Sohn: rn. aupimd0

Ma>ensen (Düsseldorf). Hrn. atn ved

s Schwerin (Schwerin). Eine Tochter: ui Pfarrer Th. Risch (Alt-Ließegöri>e). M

Regierungs-Baumeister Albre<t (Braunschwei)

Gestorben: Hr. Kanzlei-Rath Ferd. Groß (Berlit Hr. Bahnhofs-Inspektor a. D. Louis Negend!

(Schöneberg). Hr. Kreiëgerihts-Rath a 5

Leop. Hartmann (Konitz). Hr. Dr. phil, $

Georgens (Doberan). Verw. Fr. Reg.-R

Passarge (Bromberg). Hr. Rittmstr. 4. D.

Lr r. Erwin von Seherr-Tho (Sthollwith

Verw. Fr. Forst-Inspektor R. Calezki (Pleß)

mm Se. Majest ä

dem ordentliche Pongrowiy den

b. Realgymnasten. Königreich Preu Das Realgymna

t ver König haben Allergnädigst geruht : n Lehrer Nowicki am Gymnasium Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem ganisten Luczkowski zu Orden vierter Klasse; dem Rendanten M enzel zu Koßenau das Allgemeine Ehrenzeichen ; sowie d n Schi>fus im Jnfanterie-Regiment iederlande (2. Westfälischen) Nr. 15, dem demselben Regiment und dem Füsilier burgischen Füsilier-Regiment Nr. 36 die Bande zu verleihen.

ium zu Düsseldorf (ver-

Rheinprovinz. j daselbst, A. b. 1. 82 a. a. O.)

bunden mit dem Städtischen Gymnajium c. Ober-Reals<ulen. Großherzogthum Oldenburg. +4) Die Ober-Realshule zu Oldenburg (bisher Realschule, ; B. b. VIII. 2 a. a. OD.). B. Lehranstalten, bei wel<hen der HiniSrige, erfol g-

< der. ersten Klasse zur Dar <aftli<hen Befähigung erforderli ist.

a. Progymnäsien.

I. Königreich Preußen.

Dié Progymnasien zu 1) Berlin, Real-Progyztinasium Groß-Lichterfelde.

3 mit rücwirkender Kraft bis

4) Db Progymnasium zu Striegau raft bis zum Ofter-

tlehrer und Or

den Königlichen Kro

Steuer-Erheber und Stadtkassen-

im Kreise Lüben

Second-Lieutenant vo drih der N

Sergeanten Medaille am

reihe Besu

ergnädigst geruht: en von Hohenzollern

enkreuzen 2c. des F dens Allerhöchstihre Geneh-

Se. Majestät der König haben All

Hoheit dem Fürst Provinz Brandenburg.

) Forst i. d. Lausiy (verbunden mit dem daselbst), 3) das Progymnasium zu

Anmerk, Änerkennung zuw 1— zum Ostertermin 1886. 5 Provinz Schlesien. (bisher Real-Progymnasium, B. Anerkennung mi

zu der von Sr. en Verleihung von Ehr llernshen Haus-Or theilen, und zwar: des Ehrenkreuzes dritter Klasse: fammer-Rath Bud,

fammer:Rat kammer:Rat

fammer-Rath Hafenbra >, lehrer und Religionslehrer am

migung zu er t rü>wirkender K

H) Das Progymnasium zu Real-Progymnasium daselbst). der Kraft bis zum Oster-

„Li thrint B bebehuhein,

an den Ho an den Ho an den Ho an den Ho ‘an den Lb Dr, theol. Dreher, * sämmtlich zu Si „an den bishöflihen-@

termin 1886.

Provinz Schleswig-Holstein. Neumünster (verbunden mit dem Anmerk. Anerkennung mit rü>wir

termin 1886. é #

und Hofkassier Künzel, Strehle,

Gymnasium,

2) Thann (bisher Real-

r zu 1 und 2 "mit rü>wirkender Kraft <üler, welche feit Michaelis 1885 nach Ober-Sekunda

nstt-Medaille: er Knopp und

L » der silbern verseßt sind. an den Königlichen Hofjä an den Königlichen Hoflakaien Knorr,

Beide zu Berlin, an den Hoffourier Giese, an den Kammerdiener Schönsee und an den Leibjäger Ersfeld,

e Drei zu Sigmaringen, fgärtner Daiker zu Schloß

ufseher Johann Ruppre<ht zu Bistritz

b. Realschulen.

Königreich Preußen. Realschulen

Rheinprovinz. 9) Krefeld (B. b. I. 15

1) Aachen (B. b. I. 13 a. a. O.), 7}

O

c. Real-Progymnasien.

Königreich Preußen.

1) Das Real- t dem Progymnasium daselbst). rkender Kraft bis zum Oster-

Lindich bei Provinz Brandenburg Progymnasium zu O d. Lausitz (verbunden mi

Anerkennung mit rü>wi

- Holstein. 2) Das Real-Progymnasium t dem Progymnasium daselbst). t rü>wirkender Kraft bis zum Oster-

3) Das Real-Progymnasium zu Hildes- ephinum daselbst, bisher

an den Ho Hechingen, und an den Schloßa

in Böhmen. termin 1886.

ProvinzSchleswig zu Neumünster (verbunden Anmerk. Anerkennung mi termin 1886. vinz Hannover. i bunden mit dem Gymnasium Jos

unter C. a. aa. I. 11 a. a. D.)

C. Lehranstalten, lassungsprüf

Deutsches Reid.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : dem Marine - Hafenbau - Ober - Jngenieur Müller zu

| Danzig den Charakter als Marine-Hafenbau-Direktor zu ver- bei wel<en das Bestehen der Gnt-

Darlegung der wissenschaftlichen Befähigung erforderlich ist.

a. Oeffentliche. aa, Höhere Bürgerschulen.

I. Königreich Preuße Rheinprovinz. f Die Gewerbeschule Barmen (C. a, aa. I. 17 a. . Großherzogthum Hesse + Die höhere Bürgerschule zu Heppenheim a.

(bb. Andere Lehranstalten.) b. Privat-Lehranstalten. X)

Königreich Württe + 1) Die höhere Handels\hule von M Anmerk. Die früher bis zum 1. Militärberehtigung ift bis auf + 2) Die realistishe Abth Widmann (früher Rauscher) daselbst. Anerkennung mit Anstalt, welhe am Schlusse ßig abgehaltene Abgangs8prü den 4. November 1886. Der Reichskanzler. Jn Vertretung: E >.

Bekanntmachung.

itmachung vom 13. April d. J.

Verzeichniß solcher höheren Le 8. 90 Th. 1 der We

_Jm Verfolg der Bekan! wird hierunter ein Nachtrags- anstalten veröffentlicht, welhe nach ordnung vom 28. September 1875 zur Ausstellung von nissen über die wissenschaftliche Befähigung für den einjährig- freiwilligen Militärdienst berechtigt sind.

| Nachtrags8-Verzeihniß

Isolher höheren Lehranstalten, wel<he zur Ausstellung

von Zeugnissen über die wiss\ens für den einjährig-freiwilligen tigt sind.

bei wel<hen der einjährige, erfolg-

¿ ten Klasse zur Darlegung der

wissen shaftlihen Befähigung erforderlich ist.

a. Gymnasien.

I. Königreich Preußen. 1) Das Gymna

(höhere Bürgerschule a. O.).

mit Fachklassen) zu I n.

artin Sche> zu Stuttgart. Oktober 1886 zuerkannte Weiteres verlängert worden. eilung der Privat-Lehranstalt von Karl

>wirkender Kraft für diejenigen des Schuljahres 1885/86 fung bestanden haben.

<aftlihe Befähigung Militärdienst berec-

A. Lehranstalten,

reihe Besuch der zwei

A Schüler der die ordnungsmà Provinz Brandenburg. sium zu Schwedt 1 Ghher Progymnasium, B. a, I. 7 des Verzeichnisses vom

Gymnasium zu Düssel- das Städtishe Gymna- sium daselbs

heinprovinz. 2) Das Königlich f (bisher unfer A. a. I. 240 a. a. O um daselbst (verbunden mit dem Rea

nmerk. Anerkennung zu 3 mit rü>wirkeader Krast bis zum

IIL. Elsaß-Lothring *) Das G j “d. XVII, 1 n N

Schüler der An nach Ober-Sekunda verseßt sind.

) Gymnasium mit der Befu lihe Befähigung für den einjä Sp n der Theilnahme am vrate dispensirten Schülern zu ertheilen, insofern le or enen Unterricht eingeführten Ersaßunt A A und nah mindestevs einjäh nd einer besonderen Prüfung ein

Bekanntmachung.

Den nachbezeichneten Lehranstalten :

1 ute De N

ertermin 1886.

es Dr. Konrad Tolle aegler) zu Offenbah a. Main, rivat-Lehranstalt des Pastors D. A. Skerl Günther) zu Braunschweig, akobson-Schule des Dr. Emil Philippson zu

andelss{hule d

(bisher Realgymnasium,

mit rü>wirkender Kraft für diejenigen am Schlusse des Schuljahres 1885/86

Anerkennung stalt, welche

niß, Zeugnisse über die wissen- rig-freiwilligen Militärdienst au Unterricht in der grie<is<en tere an dem äßig theil-

F) Die mit einem f bezeichneten Lehranstalten haben keinen obligatorischen Unterricht im Latein. Die unter dieser fähigungszeugnisse nur au fommifssars abgehaltenen, 1, für welche das nehmigt ist.

fgeführten Anstalten dürfen Be- f Grund einer im Beisein eines Regierungs- wohl bestandenen Entlassungsprüfung aus- Reglement von der Aufsichtsbehörde ge-

erriht regelm Kategorie au

Besuche der Sekunda auf Zeugniß des Lehrerkollegiums sprehenden Lehrpensums er-

egung der

Fahhklassen zu

d. Bergstraße.

termin 1889 einshl.), der unter Ziff. 2 aufgefül für die Prüfungstermine Michaelis 1886 und Ostern 1887, gestattet worden, Zeugnisse über die wissenschaftliche Befähi- gung für den. einjährig-freiwilligen Militärdienst denjenigen ihrer Schüler zu ertheilen, welche eine auf Grund eines von der Aufsichtsbehörde genehmigten Reglements in Gegenwart eines Regierungs-Kommissars abzuhaltende Entlassungsprüfung wohl bestanden haben.

ist provisoris<, und- zwar der unter Ziff. 1 aufgeführten Anstalt auf die Dauer von drei Jahren (bis un Midchaelis-

ührten Anstalt

Gleichzeitig wird der den Anstalten unter Zifff. 1 und 3

verliehenen Berechtigung rü>wirken de Kraft zu Gunsten derjenigen Zöglinge beigelegt, welche die an der Anstalt unter 1 im Mai, an der Anstalt unter 3 zu Michaelis d. J. ab- gehaltene Entlassungsprüfung bestanden haben.

Die in dem Verzeichnisse vom 13. April d. J. unter

XII 2 aufgesührte „höhere katholishe Schule an St. Stephan des Dr. M. Fuß zu Straßburg i. Els.“ führt die

Bezeichnung:

„das Privat-Gymnasium bei St. Stephan des Dr, M. Fuß zu Stralbuva i. Els.“ Berlin, den 4. November 1886. Der Reichskanzler. Jn O

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem ordentlichen Professor in der medizinischen Fakultät

der Universität Marburg, Dr. Emil Wilhelm Maunkopff,

den Charakter als Geheimer Medizinal-Rath zu verleihen.

Justiz-Ministerium.

Dem Ober-Landesgerichts-Rath Lehmann in Naumburg ist die nahgesuchte Dienstentlassung mit Pension ertheilt.

Verseßt sind: der Landgerichts-Rath Hainke in Ostrowo als Amtsgerichts-Rath an das Amtsgericht in Danzig, der Amtsgerichts-Rath Scheffer in Amöneburg an das Amt3- geriht in Eschwege, der Amtsrichter Grywa cz in Danzig als Landrichter an das Landgericht T_ in Berlin, der Amtsrichter Dr. Scheel in Wusterhausen a. D. an das Amtsgericht T in Berlin, und der Amtsrichter Kah in Thorn als Landrichter an das Landgericht daselbst. / :

Dem Amtsrichter Apolant in Stallupönen ist die nach- gesuchte Dienstentlassung ertheilt.

Jn der Liste der Rehtsanwälte sind gelöscht : der Rechts- anwalt Leenen bei dem Amtsgericht in Dülkén, der Rechts- anwalt Dr. Bigzer bei dem Landgericht in Dortmund, und der Rechtsanwalt Heintges bei der Kammer für Handels- sachen in A i |

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen : der Nechtsanwalt Wiemers aus Ahlen bei dem Landgericht in Paderborn, der Gerichts-Assessor Berg bei dem Amtsgericht in Schönau, der Gerichts: Assesjor Skaley bei dem Landgericht in Ratibor, der Gerichts-Assessor Zeddies bei dem Land- gericht in Flensburg, der Gerichts-Assessor Grochhtmann bei dem Amtsgericht in Dingelstädt, und der Gerichts-Assessor Scho>en bei dem Landgericht in Landsberg a. W. /

Der Rechtsanwalt Kleinschmidt bei dem Landgericht in Wiesbaden hat seinen Wohnsiß von Hochheim nah Wies-

baden verlegt. / Der Notar Obuch, bisher in Lauenburg in Pommern,

hat das Notariat niedergelegt. i :

Der Landgerichts-Direktor Ber >enka mp in Wiesbaden, der Landgerichts-Direktor Pieconka in Bromberg, der Amts- gerihts-Rath Jonas in Graudenz, der Amtsgerichts-Rath Preibisz in Ratibor, der Landgerichts-Rath Dobermann in Gleiwiß, der Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Simson in Berlin, der Rechtsanwalt und Notar, Justiz- Rath Jllgner daselbst, und der Rechtsanwalt und Notar Roll in Ostrowo sind gestorben.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der Oberförster Krüger zu Borntuchen ist auf die durh den Tod des Oberförsters Perl erledigte Oberförster- stelle zu Pr. Eylau im Regierungsbezirk Königsberg verseßt

worden.

Bekanntmachung.

Der Herr Ober-Präsident der Pcovinz Brandenburg hat dur Erlaß vom 1. d. M. die Anlage vier neuer Apotheken in hiesiger Stadt, und zwar : i

1) an der Kreuzung der Grimm- und Dieffenbachstraße, 2) in der Gegend der Königin Augusta-Brücke an den der- selben gegenüberliegenden E>ten der Flottwell- oder Link-

\traße,

26 4 4 ee 21 E:

Pet Fs,