1886 / 271 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tatt ita E

„Freitag, den 3. Dezember 1886, Vormittags 11 Uhr,“ Î anberaumten G Es an die unterzeih- nete Direktion einreichen.

Die Verkaufs-Bedingungen und Muster-Offerte liegen im diesseitigen Büreau zur Einsicht aus, Fönnen auch gegen Einsendung von 50 H abschrist- lih bezogen werden.

Erfurt, den 6. November 1886.

Königliche Direktion der Gewehrfabrik.

39205] h,

[ Eisenbahn - Direktions - Bezirk Altona.

Der Verkauf auf Abbruch der an der nordöftlichen Seite dcr früheren Empfangshalle des hiesigen Ham- burger Bahnhofes belegenen Retirade fowie der beiden Einfassung8mauern des westlihen Theils genannter Halle, ferner die Beseitigung der beiderfeitigen Fe des Hamburger Bahnhofs hierselbst soll im

ege der öffentlidben Submission vergeben werden.

Die speziellen Bedingungen, allgemeinen Vertrags8- bedingungen und Submissionsbedingungen, welche der Vergebung der Arbeit zu Grunde gelegt werden, Fönnen während der gewöhnlichen Dienststunden im Amtszimmer des Bureau-Vorstehers Herrn Leuschner, Invalidenstraße 52, eingesehen, au von demselben gegen Einsendung von 0,75 A Kopialgebühren be- zogen werden.

Diesbezügliche Offerten, zu welchen die Formulare unentgeltlih auf Anfordern verabfolgt werden, find bis zum 27. November cr., Mittags 12 Uhr, versiegelt und portofrei mit der Aufschrift :

„Submission auf Abbruch8arbeiten“ verschen, an uns einzusenden.

Die Bauobjekte werden auf Verlangen Seitens des Bahnmeisters Herrn Chricht hierselb (Bureau Produktenbahnhof) gezeigt.

Berlin, im November 1886.

Königliches Eisenbahn-Betrieb8-Amt.

[37944] Domainen-Verpachtuug. Die unter Sequestration stehende, 7 km von Station Vietnitz der Breslau-Schweidnitz-Freiburger ECisen- bahn, 11 km von der Kreis\ftadt Königsberg N.-M. und 2 km von der Stadt Mohrin, belegene Domaine Butterfelde nebs VBrennerei, welhe an Fläche 396,736 ha, darunter 317,466 ba Aker und 27,306 ha Wiesen enthält, foll auf 18 Jahre von Johannis 1887 bis dahin 1905 im Wege des öffent- lichen Meistgebots anderweit verpachtet werden. Hierzu ist ein neuer Termin auf Donnerstag, deu 25. November, Vorm. 11 Uhr, im Regierungsgebäude, Junkerstraße Nr. 11 hier- felbst, vor dem Regierungsrath Fischer anberaumt.

Das Minimum dcs jährlihen Pachtzinses ift auf 11 000 festgeseßt und zur Uebernahme der Pach- tung ein disponibles Vermögen von 90 000 erforderli, über dessen Besiß si< die Pachtbewerber sowie über ihre Befähigung zum Landwirth noch rechtzeitig vor dem Termin auszuweisen haben.

Die Verpactungs-Bedingungen, von denen wir auf Verlangen gegen Kopialien Abschrift ertheilen, können in unserer Domainen-Registratur und bei dem Sequester der Domaine, Herrn Amtsrath Beliyg zu Zicher, sowie auf der Domaine Butter- felde eingesehen werden.

Die Besichtigung der Domaine nah vorheriger Meldung bei dem Herrn Sequester ist gestattet.

Frankfurt a. O., den 3. November 1886.

Königliche Regierung, Abtheilung für directe Steuern, Domainen und Forsten.

Fischer.

[38389] Verding der Lieferung von Eisenbahn-Quers<hwellen.

Die Lieferung von 3100 Tonnen eisernen oder 65 000 Stü hölzernen Gisenbahn-Querschwellen für die Neubaulinie Trier—Hermeskeil soll verdungen werden.

Die Bedingungen für eiserne bezw. für hölzerne Schwellen liegen in unserem Central-Neubau- Bureau, Trankgasse Nr. 23, Zimmer Nr. 18, hier- selbst, vom 7. November d. I. an zur Einsicht offen, können auch gegen porto- und bestellgeldfreie Cin- sendung von 2,00 A. für jedes der beiden Verdin- gungshefte durh den Bureau-Vorsteher ShumacherIIl., Trankgasse Nr. 23 Hierselbst. bezogen werden.

Die Aushändigung der Bedingungen erfolgt nur an solche Unternehmer, welche si über ihre Leistungs- fähigkeit durh vorherige Vorlage von Zeugnissen aus neuerer Zeit genügend ausweisen.

Angebote, welchen die vorgeshriebenen Proben nicht beigefügt sind, werden nicht berücksichtigt.

Angebote sind unter Verwendung des den Bedin- gungen beiliegenden Formulars versiegelt mit der Aufschrift: „Angebot auf Lieferung von Cisenbahn- \{<wellen“ bis zum 1. Dezember d. J., an welchem Tage Vormittags 10 Uhr die Eröffnung derselben in Gegenwart von etwa crschienenen An- bietern oder deren Bevollmächtigten erfolgen wird, an uns, Trankgasse Nr. 23 hierselbst, porto- und bestellgeldfrei einzureichen.

uschlagsfrist 22 Tage. ölu, den 4. November 1886.

Königliche Eisenbahn: Direction (liuksrh.).

Abtheilung UV

N “ic E:

4) Verloosung, Zinsza [40230]

N

lung e.

von öffentlichen Papieren.

Convertirung der gekündigten dänischen Staatsschuld.

Laut Uebereinkunft zwischen dem Kgl. dänischen Finanz-Ministerium und einem Consortium,

bestehend aus: der Nationalbank in Copeuhagen der Privatbank in Copenhagen

der Daenischen Landmaudsbauk, Hypothek und Wechselbank | in Copeuhagen,

der Kjöbenhavus Handelsbauk

der Direction der Disconto-Gesellschaft |

dem Herrn S. Bleichröder

der Norddeutschen Bank in Hamburg

den Herren L. Behrens & Söhne

in Berlin,

| in Hamburg,

und den Herren C. J. Hambro «& Sohn in London, können die mittels Bekanntmachung des Finanz-Ministeriums vom 13. November 1886 zur Rückzahlung per 11. März 1887 gekündigten JInscriptionen und Obligationen der 4 prozentigen, Seitens des Gläubigers unkündbaren inländischen dänishen auf Kronen oder Rigsdaler lautenden Staatsschuld täglich bis 17. Jauuar 1887 in den üblichen Geschäftsstunden zur Convertirung eingereiht werden gegen neue laut von S. M. dem Könige unterm 12. November 1886 sanctionirtem Geseß auszustellende, Seitens des Gläubigers unkündbare Staatss[chuldverschreibungen, welche mit 38 9% jährli<h vom 11, Dezember 1886 an

verzinst werden.

Da die neuen Obligationen den Inhabern der gekündigten zu einem Course von 982 % an- geboten werden sollen, und da diejenigen Inhaber, welche vom Convertirungsre<hte Gebrauch machen, bis zum 11. Juni 1887 den vollen Zins von 40/0 p. a. genießen sollen, wird bei der Convertirung der Obliga- tionen mit Zinsterminen ver 11. Juni und 11. Dezember eine Vergütung von 1} 9/0, und denjenigen mit Zinsterminen per 11. März und 11. September ferner 1%/ für die Zinsen vom 11. September bis 11, Dezember 1886, also im Ganzen %/o auf den convertirten Betrag zugestanden.

Die genannten Vergütungen werden bei der Einreihung dec Obligationen zur Convertirung

baar ausgezahlt.

: Die neuen 3# prozentigen Dkbligationen, welche Seitens des Staates in den ersten 10 Jahren unkündbar sind, werden mit halbjährlichen Coupons per 11. Juni und 11. Dezember nebst Talons versehen und in Stücken von 5000, 2000, 1000, 500 und 200 Kronen ausgestellt. Wenn ein zur Konvertirung ein- N Betrag in neuen Obligationen nicht genau herzustellen ist, so wird der Mehrbetrag der alten

bligationen al pari baar ausgezahlt.

Die E geschieht dur<h Abstempelung der Obligationen, und sind die zu den Obliga- o

tionen gehörenden Coupons 1895 abzuliefern.

gen mit Coupons für die Jahre 1887 bis 11. Juni resp. 11. September

L Die abgestempelten Obligationen werden den Inhabern ohne Couponsbogen zurüdLgegeben und später na< weiterer Bekanntmachung gegen Obligationen der neuen Anleihe mit neuen Couponsbogen

umgetauscht.

_ Die Obligationen, welche in Deutschland resp. Amsterdam zur Convertirung eingereiht werden, müssen_mit deutschem resp. holländischem Stempel versehen sein, und werden dagegen die neven 3# prozen- tigen Obligationen ohne Kosten für die Conventirenden ebenfalls mit deutschem resp. holländishem Stempel

versehen geliefert.

__ Die alten Obligationen nebst Coupons werden, mit einem arithmetis< geordneten Nummern- verzeihniß versehen, an den folgenden Stellen zur Convertirung angenommen :

in Hamburg bei der Norddeutshen Bank in Hamburg und

bei den H

erren L. Behrens & Söhne,

in Flensburg bei der Filialbank in Flensburg, in Kiel bei der Vereinsbauk in Kiel, in Copenhagen bei der Nationalbank in Copenhagen, bei der Privatbank in Copenhagen, bei der Daeuischen Landmandsbauk Hypothek und Wechselbank und bei der Kjöbenhavus Handelsbauk,

in Aas in Aalborg... in Nykjöbing a./Falster

nischen Provinz-

bei den dortigen Filialen der Nationalbauk in Copenhagen,

und, wo solche Filialen si<h ni<ht finden, bei deu König-

in den anderen ny | bei den Filialeu der Landmandsbank und der Handelsbank

städten. . ..

lichen Amtscassen,

in Amsterdam bei den Herren Lippmanu, Rosenthal & Co. Juscriptionen und Obligationen ohne Coupons werden nur in Copenhagen bei der

Nationalbank convertirt.

Die vorerwähnten Baarzahlungen werden in Deutschland in Reichsmark zum Course von

112} geleistet. Copenhagen, den 16. November 1886.

Jm Auftrage des Consortiums: Die Direction der Nationalbank in Copenhagen.

[40108]

Bei der in Gemäßheit des Geseßes vom 5. No- vember 1853 Nr. 451 der Geseß-Sammlung am 6, d. M. stattgehabten vierundse<zigften Aus- loosung von Schuldbriefen der hiesigen Ab- lösungskafse, welche zur Ablösung von Grundlasten

ausgegeben worden sind, sowie bei der auf Grund des Geseßes vom 4. März 1876 Nr. 8 der Geseßz- Sammlung vom Jahre 1876 an demselben Tage er- folgten siebzehnten Ausloosung von Schuld- briefen derselben Kasse, deren Ausgabe zur Ab- lôsfung von Abgaben und Leistungen an Kirchen,

Pfarreien 2c. stattgefunden hat, sind die nahverzeih- Litt. F. Nr. 129 und 133, neten Schuldbricfe betroffen und zur Abzahlung be- | b. Schuldbriefe zur Ablösung von Ab stimmt worden: N an Pfarreien 2c. : gaben A4. Schuldbriefe zur Ablösung von Reallasten: Litt. A. Nr. 3003 und 3138, Litt. A. Nr. 80 und 143, Litt. B. Nr. 3009 3022 3112 3218 3234 3 Litt. B. Nr. 196 308 379 492 573 597 621 927 | 3345 3370 3386 3387 3429 und 3466, sl 1051 1757 1874 2028 2060 2065 2139 und 2238, Litt. C. Nr. 3018, L Litt. C. Nr. 299 307 und 428, Litt. D. Nr. 3009 und 3042, Litt. D. Nr. 120, Litt. E. Nr. 3007 3034 3071 und 3103 : Litt. E. Nr. 16 199 267 303 346 394 448 569 | nebst den dazu gehörigen Zinsleisten und den b und 572, elieferten Zinsabschnitten, der geseßlichen Y Litt. F. Nr. 28. L timmung gemäß, verbrannt worden sind. b B. Schuldbriefe zur Ablösung von Abgaben Ferner wird darauf aufmerksam gemaht d und Leistungen an Kirchen, Pfarreien 2c.: | folgende, bereits früher ausgelooste Schuldbriefe a Litt. A Nr. 3060 uud 3105, Ablösungskasse, nämlich: y Litt. B. Nr. 3067 3071 3094 3177 3226 3265 | a. Schuldbriefe zur Ablösung von Gry 3453 3469 3470 3594 3689 3693 3947 und 3968, lasten : nd: Litt. C. Nr. 3069 und 3094, Litt. A. Nr. 162, Litt. D. Nr. 3078 und 3099, Litt. B. Nr. 184 207 339 648 779 793 gg; Litt. E. Nr. 3112 3133 und 3161. 1066 1424 1543 1931 2017 2109 2170 2997 \ Die Inbaber dieser Schuldbriefe werden hierdur< | 2231, und aufgefordert, dieselben nebst den dazu gehörigen, noh | Liätt. C. Nr. 2 226 235 333 357 382 und 474 nicht fälligen Zinsabschnitten und den Zinsleisten Litt. D. Nr. 18 53 und 144, / innerhalb eines halben Jahres, vom Tage des Er- Litt. E. Nr. 87 258 und 280, lasses der gegenwärtigen Bekanntmachung an ge- Litt. F. Nr. 66 92 110 und 147, rechnet, bei der Herzoglichen Ablösungskasse-Verwal- | b. Schuldbriefe zur Ablösung von Abgaben tung allhier einzureihen und dagegen den Nennwerth an Pfarreien 2c. : dieser Schuldbriefe in baarem Gelde, sowie auch die Litt. A. Nr. 3144, laufenden Zinsen bis zum Tage der Karitalzahlung, | Litt. B. Nr. 3018 3066 3151 3166 3338 343g sofern diese innerhalb des bezeichneten halbjährigen | 3482 3509 3596 3619 3706 3780 und 3787 Zeitraums erfolgt, in Empfang zu nehmen. Mit dem Litt, D. Nr. 3052, i Ablauf des sechsten Monats vom Tage des Erlasses | Lätt. E. Nr. 3063 3082 und 3202 dieser Bekanntmachung an hört die Verzinsung der | bis jeßt zur Einlösung der Ablösungskasse-Verwal- sämmtlichen ausgeloosten, oben bezeichneten Schuld- | tung noh nicht präsentirt worden sind. Es werden briefe auf. i | daher die Inhaber derselben zu deren Einlösung mit Hiernächst wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht, | dem Bemerken aufgefordert, daß die Verzinsung daß an dem obigen Ausloosungstage von den am | dieser Schuldbriefe bereits aufgehört hat. 6. November 1882 ausgeloosten Schuldbriefen fol- | Endlich wird hiermit bekannt gemacht, daß von gende, inzwischen zur Rückzahlung gekommene, nämlich : | den am 1. Mai 1882 fällig gewordenen Rentenbrief a. Schuldbriefe zur Ablösung von Grundlasten: | Coupons der zu dem Rentenbrief F. Nr. $ Litt. A. Nr. 1, . i (I1I. Nr. 16), fowie der zu dem Rentenbrief E Litt B. Nr. 76 212 296 657 689 729 1198 | Nr. 3038 (I. Nr. 11) gebörige zur Einlösung nidt 1291 1809 1908 1960 1970 2070 2211 2214 2228 | präfentirt worden find und daher wegen Ablaufs der und 2237, vierjährigen Frist ihre Gültigkeit verloren haben. Litt. C. Nr. 191 201 202 251 420 434 und 477, Gotha, den 12, November 1886. Litt. D. Nr. 149, Herzoglich S O,

Litt. E. Nr. 204 293 405 433 550 551 560 562 Mönich. und 574, [34103] Bekanntmachung.

Wir kündigen hierdurh von den seitens der Hannoverschen Landes-Credit-Anstalt aus: gegebeuen 4procentigen au porteur oder auf den Namen eingeschriebenen Obligationen

zur baaren Rückzahlung : T. auf den 16. April 1887 die halbjährlich kündbaren Obligationen mit Januar-Zinsen

sub Litt, G de 1878; EF. auf den 1. Juli 1887 1) die halbjährlih kündbaren Obligationen mit Zanuar-Zinsen a. sub Litt. G de 1876 (und zwar Nr. 11 846 und 11 847), b, zub Lirt. H, I, K, L, M, N und O de 1879, 1880, 1881 und 1882; 2) die halvjährlich kündbaren Obligationen mit Juli-Zinsen sub Litt. HT, TI, K1, LI, MT, NI und OT de 1879, 1880, 1881 und 1882, : Ausgeschlossen von der Kündigung bleiben diejenigen Stücke, in welchen die Kündbarkeit für eine gewisse no<h nicht abgelaufene Zeit ausgeschlossen ist. Ein \pezielles Nummernverzeichniß der einzelnen zur Rückzahlung gelangenden Stücke ist von unserer Hauptkasse kostenfrei zu beziehen. Zugleich bieten wir den Juhabern der also gekündigten Obligationen die Un- Ba aug in Z3¿procentige Obligationkn unserer Anstalt hiermit an unter nachfolgenden edingungen: a, Sämmiliche umzuwandelnden Obligationen sind vom 15. November bis eins{ließli< 16. De

zember d. J. bei unserer Hauptkasse (Herrenstraße 4 in den Kafsenstunden von 10 bis 2 Uhr) oder bei

folgenden, dieserhalb von uns beauftragten Bankhäusern hiesiger Stadt: 1) Braunschweig-Hannoversche Hypothekcubauk, 2) Haunoversche Vank, 3) Niedersächsische Bauk, 4) Vereinsbank in Hannover, 5) Hermauu Bartels, 6) M. Blumenthal's Nachfolger, 7) Beruhard Caspar, 8) Adolph Meyer, 9) Ephraim Meyer «& Sohu, 10) Seiurih Narjes, 11) D. Peretz, 12) Alexander Simon, 13) Emil Werthauer und ' 14) Adolph M. Wertheimer anzumelden.

| Bei der Anmeldung sind die unter 1. und I]. 1 a. und b. aufgeführten Obligationen mit sämmt lichen zu denselben ausgegebenen, nah vem 2. Januar 1887 fälligen Zinscoupons und den Talons,

‘und die unter 11. 2 bezeichneten Obligationen mit sämmtlichen zu denselben ausgegebenen, nach dem

1. Juli 1887 fälligen Zinscoupons und den Talous unter Beifügung eines zweifachen Verzei)! nisses, welches die Obligationen nah Littera und Nummer fortlaufend geordnet enthält, einzureichen.

Die Verzeichnisse sind getrennt aufzustellen für die

G unter [., unter U. fl a. und Þb., fowie : uuter Ux. 2

genannten Obligationen.

Für jeden fehlenden Coupon ist der Betrag bei der Anmeldung baar cinzuzahlen.

Die Inhaber erhalten:

auf die unter L. aufgeführten Obligationen 7/48 Proc. als Zinsdifferenz vom 1. Januar bis 16. April 1887, i auf die unter Ux. 1 a. und b. aufgeführten Obligationen 4 Proc. als Zindsdifferen vom 1. Januar bis 1. Juli 1887.

Anmeldungsformulare können bei den genannten Anmeldungsstellen kostenfrei in Empfang genommen werden ;

b. Die Obligationen werden mit einem, die Herabseßung des Zinsfußes auf 34 Proc. bezei nenden Stempel versehen. L

Zugleich wird durh Abstempelung die Kündigung seitens des Gläubigers bis zum 1. Januar 1890 ausges<lossen; von da an greift eine halbjährliche Kündbarkeit au<h für den Gläubiger Play, jedoch ift diese Kündigung seitens des Gläubigers für die Obligationen unter Ux. 1 b. und U]. 2 (Litt. H bis O und WL bis O D nur auf den 1. Juli jeden Jahres, zuerst auf den 1. Juli 1890,

für die Obligationen unter L. und Ax. 1 a. (Litt. G) auf den 1. Januar jedea Jahre zuerst auf den 1. Januar 1891, zulässig.

e, Gegen Rüdklieferung der Duplicate der Nummernverzeihnisse, welhe von unserer Hauptkasst dem Präsentanten bei Einlieferung der umzuwandelnden Obligationen, mit einer Empfangsbescheiniguns versehen, zurü>gegeben sind, werden die abgestempelten Obligationen mit den gleichfalls abgestempelten Talons, jedo< ohne die nah dem 2. Januar bezw. 1. Juli künftigen Jahres fälligea Coupons bald thunlichst, die wieder auszugebenden Coupons aber, welche für die unter I. und II. 1 a, und þ. aufgeführten Obligationen vom 1. Januar 1887, und für diejenigen unter II. 2 vom 1. Juli 1887 laufen, demn O a zu erlassende Bekanntmachung gegen Nüklieferung der abgestempelten Talons aub gehändigt werden.

Die Zahlung des Nennwerthes der nicht zur Umwandlung eingereichten Obligationen nebst dei Stückzinsen geschieht dur< unsere Hauptkasse zum 16. April bezw. 1. Juli 1887, bei au porteUl Obligationen an den Bringer, bei Namen-Obligationen an den legitimirten Junhaber gegen Einlieferuns der Obligationen und einer öffentlich beglaubigten Empfangsbescheinigung.

S Ist eine Namen-Obligation auf cinen andern Namen, als auf den des gegenwärtigen Inhabetd eingetragen, so hat si der Inhaber als Rechtsnachfolger des eingetragenen Gläubigers dur dffentlide Urkunden auszuweisen. Die Urkunden sind im Original oder in vom Gerichte oder Notar beglaubigket Abschriften thunlichst vor dem 16. April bezw. 1. Juli künftigen Jahres einzureichen.

ánunover, den 8. Oktober 1886.

H Die Direction der Hannoverschen Landes-Credit-Anstalt.

; 271.

Zweite Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußi)

Berlin, Mittwoch,

den 17. November

chen Staals-Anzeiger.

1886.

i 1, Stedbriefe und Untersubungs-Sachen.

2" Perkäufe, Verpachtungen, Verdingungeu 2c. 4. Verloosung,

Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

Deffentlicher Anzeiger.

6. Berufs-Genossenschaften.

10.

5) Kommandit - Gesellschaften uf Aktien u, Aktien - Gesellsch.

‘Dortmunder Union-Brauerci Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden tordurh zur ordentlichen Generalversammlung bf Montag, den 6. Dezember a. e., Nach- jittags 1 Uhr, im Geschäfstslofale der Gesellschaft

pan Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes über den Betrieb des verflossenen Geschäftsjahres. e

9) Bericht des Aufsichtsraths über die Vilanz und Vorschlag zur Gewinnvertheilung.

3) Antrag auf Ertheilung der Decharge.

4) Wahl cines Aufsichtsrathsmitgliedes.

5) Wahl zweier Revisoren zur Prüfung des Rechnungsabschlufses pro 1886/87. :

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind

Whiejenigen unserer Aktionäre berechtigt, welhe ihre

iftien bis zum 4. Dezember a. c., Abends 6 Uhr bei

dem Bankhause Rosenberg & Isaac in Dortmund,

der der Essener Credit-Anstalt in Essen a. d, Ruhr,

M _ Anglo-Deutschen Bank in Hamburg,

, unserer Gesellschaftskasse in Dortmund

eponirt haben; eine anderweitige Deposition muß

uf eine dem Aufsichtsrathe genügende Weise belegt

berden.

| Dortmund, 16. November 1886. Der Aufsichtsrath.

D. Rosenberg, Vorsitzender.

40200] 7

Brauerei Englis<h Brunnen.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm-

ung der Aktionäre der

Brauerei Euglisch Brunnen

ndet Mittwoch, den 8. Dezember er., 12 Uhr

Nittags, zu Köuigsberg i. Pr., Kneiphöfische

anggasse Nr. 11 statt.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des von der Direktion aufgestellten und mit den Bemerkungen des Aufsichtsrathes versehenen Berichtes über den Vermögensstand und die Geschäfte der Gesellschaft.

9) Vorlegung der von der Direktion aufgestellten und von dem Aufsichtsrathe als richtig be- \heinigten Bilanz und Gewinn- und Verlust- Rechnung für das Geschäftsjahr vom 1, Ok-

tober 1885 bis 30, September 1836.

3) Revisionsbericht.

4) Ergänzungswahl des Aufsichtsrathes.

5) Wahl der Reviforen. /

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind

Piejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis zum 7. De-

ember cr., Abends 6 Uhr, ihre Aktien bei der Ge-

ellschaftsfasse in Elbing oder bei dem Bankhause

p. Simon Wwe. & Söhne in Königsberg i. Pr.

eponirt haben.

Der Aufsichtsrath.

Robert Simon.

0296] } Mannheimer Actienbrauerei.

Die diesjährige 24. ordentliche Generalver- ammlung wird Dienstag, den 30. November, _ Nachmittags 3 Uhr, Maa des „großen Mayerhofes“‘ en.

Tagesordnung : :

1) Bericht der Direktion über das verflossene

] Geschäftsjahr.

2) Bericht der Nevisionskommission.

d) Vorlage der Bilanz und Vorschlag zur Ge- winnvertheilung.

4) Wahl der Revisionskommission.

9) Ertheilung der Entlastung an die Direktion und an den Aufsichtsrath.

6) Ersaßwahl für die statutenmäßig austretenden Mitglieder des Aufsichtsrathes, der Herren

Georg Velten und Heinrich Rös.

\) Anträge des Aufsichtsrathes bezügli Geld- beschaffung zur Erweiterung des Geschäftes,

N laut $. 15 Absatz 9 unserer Statuten.

) Tlegenschaftserwerb.

| n Herren Actionaire werden hierzu eingeladen

nd ersucht, ihre Actien längstens bis zum 29. No-

ember auf unserem Comptoir vorzulegen, wogegen

enselben eine Stimmkarte behändigt wird. tanuheim, den 1. November 1886.

Der Aufsichtsrath

der Mannheimer Actienbrauerei.

Der Vorsitzeude : Emil Kahn.

40241]

Verliner Vrauerei-Gesellschast „Tivoli“

í R / P Y digte für das Geschäftsjahr 1885/86 festgeseßte Fine von 6% = # 18,00 gelangt gegen

eferung des Dividendenscheins Nr. 2 vom bn N. ab bei Herrn Herrmann Paasch hier, elle Ler Fishmarkt Nr. 4, sowic bei der Ge- haftsfasse zur Auszahlung. erlin, den 16, November 1886. Die Direktion.

E Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\c.

(40221) Coburger | Bierbrauerei-Actiengesellschaft.

Der unterzeihnete Vorstand ladet hierdur< zur aht und zwanzigsten ordentlichen General- versammlung dec Coburger Bierbrauerei- Actiengesellschaft auf

Mittwoch, den 1. Dezember d. J-.- / Nachmittags 3 Uhr, in das E nte pie allhier mit dem Ersuchen ein, den Legitimationspunkft von 2 Uhr ab zu er- ledigen. Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht und Vorlage der Jahresre<hnung nebst Bilanz über das Betriebsjahr 1885/6.

2) Bericht des Aufsichtsrathes und Vorlage der Nachweisung des Betriebsfonds.

3) Entlastung des Vorstandes.

4) Vornahme der Wahl eines Vorstandsmitgliedes an Stelle des verstorbenen Geh. Finanzrathes Georg Pert.

5) Vornahme der Wahl des Aufsichtsrathes.

Der Geschäftsbericht und die Jahresbilanz werden vom 22. dieses Monats ab im Comtoir der Brauerei gedru>t zur Abgabe bereit liegen.

Coburg, den 15. November 1886.

Der Vorstand der Coburger Vierbrauerei-Actiengesellschaft. Adolph Forkel.

[40224] Die Chemishe Fabrik Griesheim in Frankfurt a. Main benachrichtigt hierdurh ihre Aktionäre, daß die diesjährige

ordentliche Generalversammlung

auf Dienstag, den 7. Dezember 1886, Vormittags 11 Uhr, i

im „Frankfurter Hof“ in Frankfurt a. Main anberaumt ist und dieselben dazu höflichst * ein- geladen sind.

Auf der Tagesordnung stehen :

1) Bericht des Aufsichtsrathes und des Vor- standes über Gang und Lage des Geschäftes, Anträge auf Verwendung des Reingewinnes und Entlastung des Aufsichtsrathes und des Vorstandes. Ed

9) Antrag auf besondere Abschreibungen aus dem Spezial-Reserve-Conto. i

3) Antrag des Aufsichtsrathes auf Zusäße zu 8. 1 und $. 12 der Statuten, die Errichtung von Zweigniederlassungen betreffend.

4) Antrag des Aufsichtsrathes auf Convertirung unseres fünfprocentigen Anlehens in ein vier- procentiges und Erhöhung desselben auf Á. 1 200 000. #5

5) Neuwahl für die statutenmäßig austretenden Mitglieder des Aufsichtsrathes.

Frankfurt a. Main, den 15. November 1886.

n wt Der Vorstand: © S I. Stroof. L, Goe>el. Bemerkung: Die diesjährige Bilanz und das Gewinn- und Verlust-Conto, sowie die hierauf be- züglihen Berichte liegen von heute an in den üblichen Geschäftsstunden auf unserem Comptoir zur Einsichtnahme der Aktionäre auf; auh werden die- selben vor der Generalversammlung in dem Sißungs- lokale zur Verfügung stehen.

[40080] _<

Bei der am 26. Oktober a. e. in Berlin in Gegenwart eines Notars vorgenommenen Amortisa- tions-Ausloosung unserer 6% igen Partial-Obli- gationen wurden folgende Nummern gezogen:

6 68 95 225 226 292 337 419 422 467 493 591 607 729 747 785 950 1099 1158 1213 1268 1295 1506 1519 1575 1587 1697 1761 1812 1846 1892 1958 2104 2254 2304 2375 945? 2470.

Vorstehende 38 Obligationen werden vom 1. April 1887 an, mit welchem Tage die Verzinsung aufhört, mit A 690 pro Stück

bei den Herren Moeser « Co. in Berlin, Behren/str. 7, oder bei unserer Kasse in Zabrze eingelöst. Zabrze, den 13, November 1886.

Consolidirte Nedenhütte.

Der Vorstand.

[40073]

Dresdner Preßhesen- & Korn- spiritus-Fabrik

(sonst J. L. Bramsch).

Nach stattgefundener Ergänzungswahl resp. Kon- stituixrung des Verwaltungsrathes besteht der- selbe aus den Mitgliedern: E

Hermann Heuer, als Vorsitzenden, 8 L

Amtsverwalter Robert Kopp, als stellvertretenden

Vorsitzenden, ;

Kaufmann I. A. A. Kimme],“

Banquier H. W. Meyer,

Oberforstmeister M. E. H. Weißwange,

Gutsbesißer F. H. L. Bramich,

Rechtsanwalt Dr. O. Tischer, E was unter Hinweis auf $. 19 der revidirten Sta- tuten hierdur< bekannt gemacht wird.

Dresden, den 15. November 1886.

Der Verwaltungsrath. Hermann Heuer.

[40076] Bekanntmachung. Gemäß Artikel 243 des Handels-Geseß-Buches wird hiermit bekannt gemacht, daß die Actiengesell- haft „Chemische Fabrik Nheiuan““ si<h auf- gelöst hat und in Liquidation getreten ift. Zugleih werden die Gläubiger aufgefordert, h bei der Gesellshaft zu melden.

Chemishe Fabrik Rheinau in Liquidation.

Der Liquidator: Friedrih Hassel baum.

[40081] : Chemische Fabriken Harburg-

P if Staßfurt, vorm. Thörl Heidtmaun, Actien-Gesellschaft. Der Verwaltungsrath erwählte zum ersten Vorsitzenden : Herrn General-Consul Emile Nölting ; zum zweiten Vorsitzenden: Herrn Th. Wille. Der Aufsichtsrath erwählte zum ersten Vorsitzenden : Herrn Bankdirektor Ernest Müller ; und zum zweiten Vorsitzenden: Herrn Henry von Westenholz. Samburg, 13, November 1886.

[40094]

Actienbrauerei Wid>bold.

Die Herren Aktionäre werden hiermit gemäß $. 26 des Statuts zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung, Mittwoch, den 8. Dezember 1886, Nachmittags 6 Uhr, im Artushof hier- selbst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht der Direktion.

2) Bericht der Revisoren. s

3) Dechargirung dec Rechnung für das abgelaufene

Geschäftsjahr. : 4) Wahl eines Aufsichtsraths - Mitgliedes auf 5 Jahre und von 3 Stellvertretern auf 1 Jahr.

5) Wahl von 3 Revisoren.

Zur Theilnahme an der Generalversam!nlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre abge- stempelten Aktien bis Dienstag, den 7. Dezember 1886, Abends 6 Uhr, bei der Direktion, Polnische Straße 1, eingereiht, oder deren anderweitige Depo- nirung genügend na<hgewiesen haben.

Der Geschäftsbericht liezt vom 24, November a. c. an im Comtoir der Gesellshaft zur Einsicht der Aktionäre aus. -

Königsberg i. Pr., den 17. November 1886.

Der Auffichtsrath. L, Braun.

T0 E E

Actiengesellschaft Bergwerksverein Friedrih Wilhelins-Hütte zu Mülheim a./d. Ruhr.

Gemäß Art. 29 unseres Statuts werèca die Aktionäre unserer Gesellschaft, für welhe mindestens seit 4 Wochen vor dem Tage der Generalversamm-

-| lung Aktien im Stamm-Register eingeschrieben sind,

hiermit zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 6. Dezember cr., Nachmittags 35 Uhr, nah Köln in das Geschäftslokal des A. Schaaff - hausen’\hen Bankvereins daselbst ergebenst ein- geladen. Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung, sowie der Berichte des Aufsichtsrathes, des Vorstandes und der Revisions-Kommission ;

9) Genehmigung der Bilanz und Decharge- Ertheilung ; :

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinnes ;

4) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern ; l

5) Wahl der Revisions-Kommission zur Prü- fung der nächstjährigen Bilanz;

6) Ausloosung von Obligationen.

Mülheim (Ruhr), den 15. November 1886.

Der Aufsichtsrath.

s D . . . [40222] Coesliner Papier-Fabrik. Die Herren Aktionäre werden zu der. am 11. Dezember 1886, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokal der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin, Französischestr. 42, stattfindenden ordent: lichen Generalversammlung hiermit eingeladen. Wer an der Generalversammlung theilnehmen will, hat seine Aktien gemäß $. 24 des Statuts bei der Gesellschaft oder der Couponskasse der Berliner Handels-Gesellschaft zu hinterlegen. Tagesordnung :

1) Berichterstattung des Auffichtsraths und des Vorstandes über die Bilanz und über den Betrieb des abgelaufenen Geschäftsjahres.

2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rechnung und Ertheilung der Decharge.

3) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern.

Coesliner Papier-Fabrik. Der Vorstand. A. Hempel.

7. Wochen-Ausweise der deutshen Zettelbanken.

8. Dei: E:

9, Theater-Anzeigen. X Bzrsen-Beilc Familien-Nachrichten. In der Börsen-Beilage.

[40192] Die Herren Commanditisten der „Lina‘“/ Dampf- \<ifffs-Gesellschaft Th. Gribel in Stettin beehre ih mi zu einer außerordentlichen Geueralver- sammlung am Dieustag, den 14. Dezember d. J--

Nachm. 4 Uhr, : im Bureau des Herrn Justizrath Wendlandt hier- selbst, Rosengarten Nr. 1, ganz ergebenst einzuladen. Tagesordnung : Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Stettin, 16. November 1886. Der persönlich haftende Gesellschafter. Franz Gribel.

o] Freiberger Gasbeleuchtungs-Actienverein.

Gemäß dem von dem Freiberger Gasbeleuhtungs- Actienverein mit der Stadtgemeinde Freiberg abge- \<lo}senen Kaufvertrag vom 9. September 1885 er- halten die Actionaire pro Actie

450 Æ 4 mit Zinsen 6 9% vom 1. Juli

1885 ab

von unserer Stadthauptkasse am 31. Dezember vieles Jahres gegen Rückgabe der Actien aus- gezahlt.

Damit is dann das Vermögen der genannten San vertheilt und die Liquidation be- endigt.

Freiberg, den 15. November 1886.

Stadtrath Moriß Stecher, Liquidator, Liquidator des Freiberger Gasbeleuchtungs - Actienvereins.

Unter Bezugnahme auf vorstehende Bekanntmachung des Herrn Liquidators des Freiberger Gasbeleuch- tungs-Actienvereins bringen wir hiermit zur Kenntniß der Actionaire, daß bereits vom 20. Dezember ab die auf jede Actie entfallende Summe von 450 Æ mit vollen 6 °/% igen Zinsen bis Ende E bei unserer Stadtkasse zur Auszahlung

gelangt.

Freiberg, den 15. November 1886. Der Stadtrath.

(Unterschrift),

Bürgermeister.

E Broelthaler - Eisenbahn - Actien - Gesellschast.

Die Ausgabe der neuen Dividendenscheine

nebst Talon zu unsern Actien erfolgt in Köln an der Casse des Herrn B. Stern jr.

Zu diesem Behufe sind die alten Talons mit arithmetis< geordnetem von dem Einlieferer unter- zeichneten Nummernverzeichniß einzureichen

Hennef an der Sieg, den 30. Oktober 1886.

Der Vorstand.

[40196] O

# 7 Gutehoffnungshütte,

Aktien-Verein für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Die Herren Aktionäre unseres Vereins werden

hierdurhh zur 14. ordentlichen Generalversammlung, welche am Dienstag, den 14. Dezember 1886, Nachmittags 3 Uhr, in unserem Centralbureau hierselbst stattfindet, ergebenst eingeladen: Tagesordnung : 1) Die in $. 19 des revidirten Statuts aufgeführten Gegenstände.

2) Bewilligung eines Kredits für Neubauten.

Unter Bezugnahme auf $. 20 des revidirten Statuts bemerken wir, daß die Deponirung von Aktien behufs Ausübung des Stimmrechts bei einem Aufsichtsrathsmitglied, bei einem Notar oder bei dem Vorstand unseres Vereins geschehen

kann. Geschäftsberihte stehen den Herren Aktionären 14 Tage vor der Generalversammlung zur Verfügung. Oberhausen 2 (Rheinland), den 16. No-

vember 1886. Der Auffichtsrath.

[40193] Deutsche Union-Bank.

Es ergeht hierdur< die Einladung zur

Außerordentlichen Generalversammlung, welche Donnerstag, ven 9. Dezember a. €-,

Nachmittags 3 Uhr, im Banklokale in Mannheim stattfindet. Tagesorduung : Antrag zur Verstärkung des Aufsichtsraths und eventuell Neuwahl.

Diejenigen Actionaire unserer Gesellschaft, welche an der Generalversammlung Theil zu nehmen wün- \chen, werden ersucht, ihre Actien, in Gemäßheit des 8. 23 der Statuten, bis spätestens den 6. Dezem- ber a. c.

in Mannheim an unserer Casse, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause von Erlanger & Söhne, #95 in Ae bei dem Bankhause Veit L. Hom- urger, von doppeltem Nummernverzeichniß begleitet , zu de- poniren und dagegen ihre Legitimationskarten in Empfang zu nehmen.

Die Rückgabe der deponirten Actien erfolgt sofort nah der Grneralversammlung.

Mannheim, den 16. November 1886.

Die Direction.

Es

E R E