1886 / 273 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

IV. Im Schutbezirk Dusterlake.

Sagen 102 b. 1700 fm, darunter 1200 fm Nuß-

lz. s vou V. Im Stußbezirk Gollin.

Sagen 142 1500 fm, darunter 1000 fm Nutholz.

VI. Im Schutzbezirk Vietmannsdorf. Jagen L b. SA A darunter 600 fm Nutholz.

Die Oberförsterci Reiersdorf wird von dem flöß- baren Dö! nflicße dur<flossen und betragen die Ent- fernungen von den obigen Schlägen bis zur nächsten Bauholzablage an diesem Fließe ca. 2—8 Kilometer.

Reicrsdorf, den 10. November 1386. *

Der Oberförster: | Euen.

{40425]

folgendermaßen festge

Bekanntmachung. i ; ins<lag der Königlichen Forstreviere des Regierungsbezirks Oppeln pro 1887 ift RE e n jeyt (Ministerial-Reicr. vom 8.

August 1884. 111. 8205).

Summa Festmeter Summa As j Summarum

Revier. . Kreis.

Eichen | Buchen

| anderes Laubholz Nadelholz} Festmeter

Rybnik Kosel Neiffe Oppeln

Neustadt

Rybuik .

El. E S O

Dembio Gruds<hüß Schelitz

S D

9 1 Jellowa

10 j Kupp

11 | Murow D Le ( 121 M od as | 14 | Dombrowka . ; 15 | Vodland .

2B) Laufende Nr.

} [Oppeln

Kreuzburg ganzen Bezirk |

Für den

Kiefern sub Nr. 5 bis 15 aufmerksam gemacht.

T7993 | Unter vorstehendein Quantum befinden si< etwa 50 bis 60"/, Nußholz. Bezüglich der Handels- hölzer wird namentli<h auf die vorzügliche Qualität der Eiche in der

17 260 6 633 2 435

12 850

17 350

11 000

17 800

17 170

18 600

13 480

13 163

20 845

22 007

1845 18 470 420 16 150

10491 | 255 213 |

18 500 7 225 2 800

13 200

18 720

11 000

18 000

20 300

20 000

13 480

16 000

92 300

24 000

91 000

16 800

313 395

1129 527 39 350 1190 200 995 1250 |

1314 1240

45 70 | 17 |

IGIS |

berförstecei Proskäu und der

Der Verkauf erfolgt im Allgemeinen na< dem Einschlage im Wege der Lizitation oder Sub- mission, und werden die Termine, von denen die hauptsächlihsten in der Zeit vom Ende November bis

Ende Februar fallen, rechtzeitig bekannt gemacht. ccs<lossen, falls angemessene Gebote gemacht werden. Oppeln, den 15. November 1886.

És sind jedo< au freihändige Verkäufe nicht aus-

Königliche Regierung, Abtheilung für directe Steuern, Domänen und Forsten.

40673

B dem Bahnbof Bromberg angesammelten alten Schienen und Metallabgänge sollen öffentlich verkauft werden. Submwissionstermin den 3. De- zember 1886, Vormittags 11 Uhr, bis zu wel<hem Angebote, bezeihnet „Angebot auf Ankauf alter Metallabgänge“, frei an das Königliche Eisen- bahn-Betriebs-Amt hierselbst, Elisabethmarkt Nr. 1, Zimmer Nr. 15, einzureihen sind. Bedingungen nebst Nachweisung der zum Verkauf gestellten Mate- rialien liegen in unserem Betriebs-Büreau, in der biesigen Stations-Kasse und in den Stations-Vüreaus zu Bromberg, Danzig, Schneidemühl, Berlin 0., Pofen, Breslau und Königsberg i. Pr. sowie in der Expedition dieser Zeitung zur Einsichtnahme aus, sind au<h von der Eisenbahn-Stations-Kasse Brom- berg auf portofreie Anforderung und gegen Zahlung von 50 S zu erhalten.

Bromberg, den 14. November 1886. Königliches Eiseubahun-Betriebs8-Amt.

[29814] Bekanntmachung. Zur Vergebung von: 30 000 kg fiefern Holzkohle

in öffentli&er Submission ist Termin im Bureau der unterzeihneten Direktion auf Montag, den 6. Dezember cr., Vormittags 10 Uhr, an- geseßt. Die Bedingungen liegen im Bureau aus und können dieselben gegen Erstattung der Schreib- gebühren unter Postnahnahme zugesandt werden. Dircktion der Geschüß-Giefterci zu Spandau.

[39819] Eisenbahn-Dircktionsbezirk Elberfeld.

Die Lieferung der nachbenannten, für das Rech- nungsjahr 1887/88 erforderlich werdenden Werkstatts8- materialien und zwar:

880 qm cisernes Drahtgewebe, 541 000 Stü eiserne Drahtsplinte, 14 000 kg Drahtstifte, 7009 kg runder und halbrander Eisendraht, 7020 m Eisenketten, 2 200 kg Kupferdraht, 1450 kg Stahldraht zu Federwaagen, 14 000 kg verzinkten Stahldraht, 243 000 Stück Federringe, 10 750 kg Holz- und Wagenschrauben,

140 000 Stück Mantelschrauben, i 58 600 kg Muttern (geshmiedet oder gepreßt), 52 700 kg Muttern und Lagerkastenschrauben,

1475 kg eiserne Nägel, 37 100 kg Kesselniete, 2 950 kg Kupferrohre ohne Löthnaht für Lokomotiven, 12 000 m Weichenzugrohre, 12 050 Stü> Lokomotiv-Feuerrohre, 20 000 Stück Feuerrohr-Abschnitte, 11 900 kg Feilen verschiedener Art, 714 Dhd. desgl. A 2 360 Stück Vorhang- und Schrank\chlöfser, 1120 Stü Lokomotiv-Kohlenschaufeln, 495 Stück Naumschüppen, i 22 Stück T für Lokomotiven und Wagen, 341 000 kg gußeiserne Noststäbe, 25 000 kg Kolbenringcylinder, 250 000 kg Lagerkasten, 480 000 kg Stahlgußbremsklöte, 15 000 kg Kettenrollen j a d Wege des öffentlichen Verdings vergeben werden.

Hierauf bezügliche Angebote sind versiegelt, post-

frei und mit der Aufschrift :_ „Verding von .Werkstatts8materialien Metallwaaren)“

bis zum 283. November d. J. an unser Mate- rialien-Bureau hier cinzureihen. Die Eröffnung derselben findet am darauf folgenden Tage, Vor- mittags 11 Uhr, im hiesigen Eisenbahn-Verwal- tungsgebäude in Gegenwart der ershienenen An- bicier statt. s i

Die Zuschlagsfrist beträgt drei Wochen.

Lieferungsbedingungen sind vom Kanzlei-Vorsteher Pelyz hierselb gegen postfreie Einsendung vou 50 für jeden Abdru> (einshließli< des Materialien-

verzeichnisses) zu beziehen, können au< in den Eisen-

bahn-Werkstätten-Bureaus zu Witten, Langenberg, Elberfeld, Siegen und Arnsberg eingesehen werden. Elberfeld, den 8. November 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[40424] Eisenbahn- Direktionsbezirk Elberfeld.

Die Ausführung der Erdarbeiten und Brücken- bauten zur Herstellung der 6,6 km langen Theilstrecte Erndtehr ü>—Leimfstruth der Nebenbahn Hilchenbach- Grndtebrück - Laasphe die Bewegung von rund 205 000 chm Boden und die Aufführung von 4000 cbm Mauerwerk umfassend foll ungetheilt vergeben werden.

Zeichnungen, Berehnungen und Bedingnißheft liegen in unserm biesigen WVerwaltungsgebäude, Zimmer Nr. 95, zur Einsichtnahme aus.

Abdrücke des Bedingnißhestes sind gegen Einzahlung von 2 A. von dem Vorsteher unserer Central-Kanz-

lei, Eisenbahn-Sekretär Pelz, hierselbst zu beziehen.

Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift : „Abtheilung 111, Angebot auf Ausführung von Erd- arbeiten und Brückenbauten zur Herstellung der Nebenbahn Hilchenbach-Erndtebrück-Laasphe“ bis zum 3. Dezember d. J., an welchem Tage Vor- mittags 11 Uhr die Eröffnung derselben erfolgen wird, postfrei an uns einzusenden.

Zuschlagsfrist 4 Wochen.

Elberfeld, den 13. November 1886.

Königliche Eisenbahn-Direktion. [40426]

Während des Wirthschaftsjahres 10. Oktober 1886/7 gelangen in der Königlichen Oberförsterei Drusken, Kreis Wehlau, Regierungsbezirk Königs- berg, die nachaufgeführten Holzguantitäten zum Ein- {lage Ünd in den Monaten Januar bis März 1887 zum Ausgebot :

240 fm Ot meist starke Eichen- öde, 159 rm Eichen-Brennholz, 2400 Weißbuchen-Kloben, Knüppel, sowie Nutholz in 2 bis 3 m langen Rollen, 270 fm VBirken-, Erlen-, Aspen-Nutholz in Abschnitten, 20 000 rm Birken-, Erlen-, Aspen-Kloben und Knüppel, 1 200 fm Nadel-Bauholz von Mittelstärke, 5 000 rm Nadel-Kloben und Knüppel, außerdem 11 000 rm Reisig und Stubben.

Die nächste Bahnstation Puschdorf an der Ostbahn und die nächste {ifffbare Wasserstraße Timber- und Deimefluß sind etwa 10 bis 14 km entfernt.

Drusken, den 1. November 1886.

Der Königliche Oberförster. Waldner. [40423] Vekauntmachung. Die Lieferung von 550 kg Borax, 30 000 Stück Chamottesteine II. Qualität, 450 kg Dochtgarn, 760 kg Oer, hell, tro>en, 790 kg Chromgrün, troden, 176 000 kg Holzkohlen, 360 kg Klauenfett, 1 600 kg Glycerin, 500 kg Graphit, ges{<lemmt (Pottloth), 350 kg Knochenkohle, 4 750 kg S<hlemmkreide, 1 700 kg Bernstein-La>, 1 100 kg Damar-Lad, 150 kg Gopal-La>, heller, 1 720 kg Tischlerleim, 4100 kg Salzsäure, 220 kg Sella>, orange, 2 600 kg Schwefelsäure, 5 120 kg Siccatif, flüssiger, 7450 kg Soda, 2 260 1 Spiritus vini, 2050 Stück Putsteine, 880 kg Theerfirniß, 8 700 1 Holztheer, 6 750 kg Steinkohlentheer, 200 kg Thran und 450 kg Salpetersäure soll sffentlih verdungen werden, wozu auf Freitag, den 10. Ene 1886, Nachmittags 3 Uhr,

ein Termin im Geschäftszimmer des Vorstandes der

unterzeichneten Behörde anberaumt ist.

Die Angebote zu diesem Termine sind versie elt, portofrei oed auf dem Briefumschlage mit der

chrift: ns „Angebot auf Farben und Droguen“

uf-

versehen, rehtzeitig an die unterzei<hnete Behörde

einzusenden.

Die Bedingungen liegen im Annahme-Amt der Werft, sowie in der Expedition dieses Blattes zur Einsicht aus, können aber au< gegen Einsendung von 1,00 von der unterzeihneten Verwaltungs-

Abtheilung abschriftlih bezogen werden. Falls

Brief-

marken eingesandt werden, sind dieselben, wenn sie

ni<t lose beigefügt sind, derartig auf dem befestig:n, n Se bclmEbaven, den 9. November 1886. Kaiserliche Werft. Verwaltungs - Abtheilung.

Papier

daß sie leiht entfernt werden können.

E NGC E E C C S R V E

4) Verloosung, Ziuszahlung 2c. vou öffentlichen Papieren.

[40434] Bekanntmachung.

Bei der in Folge unserer Bekanntmahung vom 96. v. Mts. heute gesehenen öffentlihen Verloosung von Nentenbriefen der Proviuz Brandeubnrg

sind folgende Apoints gezogen worden:

Litt. A. zu 3000 A (1000 Thlr.)

148 Stück und zwar die Nummern:

5 209 756 802 1099 1335 1684 1699 2124 2369

29415 2595 2723 2738 2970 3068 3077 3484 3697 3720 3761 3818 3905 4219 4377 4726 4932 5191 5225 5247 5264 5372 5400 56695 5926 6093 6108 6146 6286 6454 6479 6719 6923 7137 7356 7372 7504 8023 8164 8267 8491 8519 8538 8654 8663 9203 9476 9495 10015 10631 10656 10821 10822 10872 11074 11160 11674 11717 11767 11775 11861 12039 12382 12412 12431 12555 12615 12732 12739 12781 12789 13014 13334 13550 13570 13768 13826 14006 14452 14456 14506 14555 14622 14681 14971 14993 15075 15097 15131 15245 15309 15445 15511 15787 15867 15916 16209 16393 16425 16510 16587 16746 163898 16925 16999 17009 17159 17187 17488 17524 17575 17647 17651 17654 17741 17845 17959 18199 18207 18235

3627 4856 9839 6915 8394 9965 11057 11836 12566 13143 14228 14900 15301 16012 16768 17343 17719 18266.

Litt. B. zu 1500 A (500 Thlr.)

52 Stück und 1029 297 548 766 1219 1411 1559 1736 2075 2182 2156 2539 2646 3660 3690 4020 4038 4640 4769 4797 4960 5040 5053 5225 5297 5377 5422 5521 5633 5688 5711 5746 5792 5828 5964 5992 6243 6317 6410 6445 6633 6728 6747.

Lätt. C. zu 300 ( (100 Thlr.)

193 Stück und zwar die Nummern: 141 293 1365 1465 1577 1617 1640 1796 1806 2258 9503 2520 2698 3062 3465 3485 3545 3663 4014 4157 4333 4359 4448 4514 4987 5029 5251 5260 5499 5532 5578 5612 5836 5881 6481 6620 6729 6796 T7114 7270 7385 7390 7568 7623 7827 8006 8023 8211 8352 8443 8808 8990 9094 9097 9170 9197 9246 9580 9672 9786 9801 9916 10092 10196 10332 10433 10490 10741 10744 10932 10995 11103 11182 11267 11377 1145? 11474 11562 11853 12130 12560 12612 12793 12963 13304 13313 13414 13435 13574 13956 14011 14156 14372 14453 14541 15152 15168 15248 15310 15537 15989 16345 16349 16483 16728 17217 17319 17360 17376 17515 17690 17729 17933 18153 18236 18277 13414 18787 18842 18986 18996 19010 19035 19046 19299 19358 19415 19437 19455 19562 19806 19899 20048 20104 20262 20862 20771 290874 209605 21139 21326 21382 21620 291817 21871 21953 22667 22732 22783 99839 22877 22905 23098 23142 23389 23802 23867 23868 23919 23952 23970. Ltt. D. zu 75 4 (25 Thlr.)

161 Stück und zwar die Nummern : 8 280 329 496 579 1388 1459 1509 1722 1867 9629 3003 3006 3059 3176 3916 3951 3973 3996 427 4988 5131 5378 5568 5656 6915 7036 7054 7342 7400 7899 7825 8058 8083 8416 8825 83886 9053 9069 9446 9978 10543 11116 12222 12848 13655 14238 15025 16334 16872 17325 17755

zwar die Nummern:

2059 2359 2419 3335 3535 3537 4347 4368 4461 5822 6099 6205 7645 7677 7699 8464 8609 8768 9618 9654 9766 9983 10077 10100 10188 10491 10717 10730 10748 10750 10893 11353 11393 11546 11549 11799 12291 12489 12514 12548 12701 13119 13237 13348 13387 13526 13708 13887 13950 14058 14143 14264 14382 14477 14684 14892 15125 15614 15653 16164 16170 16388 16452 16536 16611 16718 17022 17077 17097 17154 17168 17348 17392 17556 17557 17615 17807 17881 17916 17961 18014 18209 18235 19072 19534.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe gefordert, dieselben in coursfähigem

952 1057 1091 1093

1202 2609 4808 9960 6102

370 430 454 518 537 597 639 934 991

2321 3939 95130 6200 7927 89580 9589

10418

11049

11558

12838

13787

14836

16051

17328

18110

18954

19330

19648

20821

21690

22805

23636

797 1020 1060 1272 1380

2430 3996 4588 6872 7811 8792 9919 10517 11037 11852 12758 13584 14218 14992 16172 16824 17235 17722 18150

werden auf- Zustande mit

den dazu gehörigen Coupons Ser. V. Nr. 10—-16 nebst Talons bei der hiesigen Nenteubank-Kasse, Klosterstraße 76 1.,, vom 1. April k. Js. ab an den Wochentagen von 9 bis 1 Uhr, einzuliefern, um hiergegen und gegen Quittung den Nennwerth der

Rentenbriefe in Empfang zu nehmen.

Vom 1. April ?. Is. ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf, diese selbst verjähren

mit dem Schlusse des Jahres 1897 zum V der Rentenbank.

Die Einlieferung ausgelooster Rentenbriefe Rentenbank-Kasse kann au< dur<h die Post, frei, und mit dem Antrage erfolgen, daß der vetrog aB Le Wege übermittelt werde.

ie

ortheil

an die porto- Geld-

usendung des Geldes geschieht dann auf

Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei

Summen bis zu 400 46 durch Plus, 1 ( handelt, ist en Antrage eine ordnungsmäßige Quittung

fern es g um Summen über 400 M einem sol beizufügen.

Berlin, den 15. November 18386.

Königliche Direktion

So-

der Rentenbauk für die Provinz Braudenburg.

‘92704

[40433] Aufkündigung von ausgelooften Rentenbriefen der , Schlesien.

as i u Feute e S det 8. 41 u. folg. des Rentenbank-Geseßes vom 2 M: 1850 im Beliein der Abgeordneten (a4 Provin Vertretung und eines Notars stattgebabten N ; loosung der nah Maßgabe des Tilgungs-Plang zum 1. April 1887 einzulösenden Rentenbrief der Provinz Shhlesien sind na<hstehende Nummern im Werthe von 949 590 M gezogen worden y nd

war G 256 Stück Litt. A. à 3000 %

Nr. 38 69 82 87 306 316 341 897 1091 1154 1180 1536 1834 1942 2300 2428 2716 2749 2867 2928 2981 3061 3120 3252 3386 3565 3691 3698 3848 4034 4289 4334 4407 4489 4883 5138 5213 5244 5322 5433 5648 5702 5974 5985 6173 6248 6272 6343 6495 6951 6999 7171 7334 7588 7798 7899 7919 8049 8384 8709 8729 8771 8922 8963 9053 9115 9279 9305 9315 9339 9369 9492 9535 9619 9729 9740 9846 9976 9979 10000 10042 10076 10084 10145 10239 10278 10376 10391 107% 11001 11096 11346 11920 11938 11962 11970 11980 12193 12374 12543 12634 12838 12841 12944 13003 13088 13164 13187 13253 13303 13395 13396 13489 13617 13654 13776 13871 13878 14017 14238 14246 14361 14438 14581 14788 14823 14908 15139 15278 15369 15445 15815 15933 16017 16072 16123 16140 16179 16434 16468 17019 17062 17191 17241 17344 17443 17531 17534 17592 17598 17607 17712 17751 17828 17977 18166 18295 18378 18608 18818 18857 18904 19121 19350 19382 19398 19484 19491 19607 19733 20169 209630 90813 20975 921104 21146 21538 21552 21665 91886 22027 92067 92097 22241 22270 22547 99696 92854 29999 22998 23157 23957 23565 23598 23606 23650 93720 23769 23770 923788 923868 93871 24540 24630 24767 24911 24973 25191 95615 25840 29928 25937 26006 26299 26315 26319 96333 26394 26528 26530 26550 26598 26662 96663 26674 26726 26918 27040 27060 27145 972% 27289 27296 27360 27411 27460 27499 97618 27860 27968 27983 27991 28004 28298 98357 28469 28543 28823 29017.

64 Stü Litt. B. à 1500

Nr. 82 144 171 301 323 349 487 533 540 952 1053 1100 1379 1589 1749 1828 1835 2227 2279 2379 2410 2467 2593 2686 2752 2788 3307 3336 3413 3417 3418 3441 3609 3698 3817 3947 4134 4680 4775 4913 4982 5057 5097 5190 5428 5687 0888 5942 6031 6373 6429 6495 6580 6697 6740 6831 6915 6925 6980 6988 7074 7155 7156 7169,

238 Stück Litt. C. à 300 M.

Nr. 86 239 353 358 459 563 608 683 727 744 756 1061 1184 1340 1393 1461 1467 1497 16% 1642 1667 1711 1784 1919 1942 2077 2084 2162 2189 2290 2313 2324 2518 2523 2714 2749 2805 3010 3577 3699 3844 3880 3914 4020 4166 422 4465 4655 4907 4940 4957 4969 5046 5282 5412 9448 5594 5629 5812 6004 6133 6168 6281 6549 6762 6868 6912 7106 7292 7483 7578 7685 7859 8190 8296 8471 8860 8940 8956 8991 9130 9607 9659 9723 9857 9907 9923 10153 10157 10246 10435 10499 10619 10728 10824 10851 10948 11011 11034 11057 11212 11216 11262 11296 11539 11678 11757 11890 11994 12145 12217 12268 12385 12502 12712 12755 12780 13249 13274 13276 13316 13431 13626 13702 13821 14037 14256 14333 14356 14776 14813 14832 15057 15310 15585 15603 15794 16062 16096 16188 16279 16447 16454 16610 16782 16888 17030 17341 17434 17482 17508 17540 17734 17845 17919 17947 18362 18478 18545 18850 18935 18956 18993 19235 19255 19402 19431 19467 19479 19490 19661 20028 20179 20651 20796 21011 21082 21181 21356 21417 21423 21718 21767 21816 21928 21960 21988 21990 22000 22045 22204 22248 922310 22321 22350 22358 22395 22400 22502 22528 22535 22579 22670 22900 23061 23211 23297 23684 24009 24278 24285 24290 24479 24483 244% 25094 25215 25216 25271 25295 2540 25592 25670 25847 25916 25922 25950 26020 26366 26504 26544 26546 26553 26598 26615.

188 Stüd Liiít. D. à 75 M

Nr. 8? 175 318 742 863 1025 1035 1109 1413 1416 1578 1630 1633 1658 1740 1955 2056 2171 9270 2313 2333 2382 2435 2471 2503 2580 2616 2626 2671 2795 2878 3025 3205 3285 3417 3429 3458 3465 3626 3826 3972 4005 4373 4393 4512 4540 4743 4841 5123 5146 5198 5465 5657 5685 5812 5838 58989 6108 6220 6345 6420 6570 6590 6613 6634 6690 6747 6811 6864 7125 7189 795d 8166 8238 8325 8533 8545 8586 8592 8602 8713 8832 8833 8880 8921 9462 9520 9544 9595 9947 10145 10153 10243 10423 10586 10611 10612 10785 10798 10927 11158 11371 11446 11477 11828 12133 12146 12292 12584 12736 12861 12867 12959 12960 13198 13302 13500 13542 13587 13690 13811 13942 13981 14083 14218 14235 14240 14300 14465 14672 14735 14748 14749 14915 15105 15305 15352 15469 15590 15696 15818 15998 16067 16288 16357 16384 16389 16393 16560 16608 16665 16700 16707 16803 1692 17102 17136 17269 17396 17441 17551 17591 17657 17675 17737 17743 17758 17815 17894 17952 18263 18286 18473 18546 18562 18617 19325 19362 19432 19480 19575 19762 20014 20044 20101 20318 20484 20496.

3 Sti Litt. E. à 30 M

Nr. 22108 22109 22110.

Unter Kündigung der vorstehend bezeichneten Renten* briefe zum 1. April 1887 werden die Inhaber derselben aufgefordert, den Nennwerth gegen Zurüd- lieferung der in coursfähigem Zustande befindlichen Rentenbriefe nebst den dazu gehörigen Zins-Coupons Ser. 5 Nr. 10 bis 16 und Talons sowie gegen Quittung

vom 1. April 1887 ab, mit Auss{luß der Sonn- und Festtage, bei unserer Kasse Sandstraße Nr. 10 hierselb in den Vor- , mittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, baar in Empfang zu nehmen.

Auswärtigen Inhabern von ausgeloosten und ge° kündigten Rentenbriefen ist es gestattet, leßtere dur die Post, aber frankirt und unter Beifügung einer vorshriftsmäßigen Quittung an unsere Kasse einzu! \cnen, wont die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege, auf Gefahr und Kosten des Empsän* gers erfolgen wird. /

Vom 1. April 1887 ab findet eine weitere Verzinsung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht

Provin; Besi immungen

24045 25018

der ctwa nicht mit eingelieferten ud dee Wer) de. 10 bis 16 wird bei der Aus-

pons S Nennwerthe der Rentenbriefe in Abzug

lung vom

aút. ekommen angemeldet :

s abhanden 8 249 h 75 L A : entenbriefe verjähren na< 8.

ie au n Gelees vom 2. März 1850 binnen

Gahren. L » für von der Redaktion des Deut- E ide und Königlich Preufischen (8-Anzeigers zu beziehende Nummer der All- e PRerloosungstabelle enthält sämmtliche et der aus G bis jeßt aber noch nicht Z tenbriefe. ages 13. November 1886.

Königliche Direktion der Rentenbank für Schlesien.

08) E

r in Gemäßheit des Geseßes vom 5. No-

ti 63 Nr. 451 der Gescß-Sammlung am M stattgehabten vierundsechzigsten Aus-

‘q von Schuldbriefen der hiefigen Ab- ngsfasse, welche zur Ablösung von Grundlasten eben worden sind, fowie bei der auf Grund

esetes vom 4. März 1876 Nr. 8 der Geseßz-

mlung vom Jahre 1876 an demselben Tage er-

ten siebzehuten E von Schuld-

fen derselben Kasse, deren Aus8gäbe zur Ab-

g von Abgaben und Leistungen an Kirchen,

"reien 2c. stattgefunden hat, sind die nachverzeid)-

h Schuldbriefe betroffen und zur Abzahlung be-

en:

L riele gur ANOIaRs von Reallasten :

, 80 und 143,

it 4. Nr 196 308 379 492 573 597 621 927

1757 1874 2028 2060 2065 2139 und 2238,

¿tt, 0, Nr. 299 307 und 428,

itt, D. Nr. 120, E

¿t E, Nr. 16 199 267 303 346 394 448 569

72,

it, F. Nr. 28, S

Schuldbriefe zur Ablösung von Abgaben d Leistungen an Kirchen, Pfarreien 2c. :

tt, A. Nr. 3060 und 3108,

tt, B. Nr. 3067 3071 3094 3177 3226 3265

d 3469 3470 3594 3689 3693 3947 und 3968,

t. C. Nr. 3069 und 3094,

t, D. Nr. 3078 und 3099,

tt, E. Nr. 3112 3133 und 3161. :

je Inhaber dieser Schuldbriefe werden hierdur<

efordert, dieselben nebst den dazu gehörigen, noch fälligen Zinsabschnitten und den Zinsleisten halb cines halben Jahres, vom Tage des Er-

g der gegenwärtigen Bekanntmachung an ge- ct, bei der Herzoglichen Ablösungskasse-Verwal- allhier einzureihen und dagegen den Nennwerth Schuldbriefe in baarem Gelde, sowie auch die iden Zinsen bis zum Tage der Kavitalzahlung, diese innerhalb des bezeichneten halbjährigen aums erfolgt, in Empfang zu nehmen. Mit dem uf des se<sten Monats vom Tage des Erlasses

[40416]

dieser Bekanntmachung an hört die Verzinsung der Ege ausgeloosten, oben bezeihneten Schuld- riefe auf.

Hiernächst wird zur öffentlihen Kenntniß gebracht, daß an dem obigen Ausloosungstage von den am 6. November 1882 ausgeloosten Schuldbriefen fol- gende, inzwischen zur Rückzahlung gekommene, nämli : a. Schuldbriefe zur Ablösuug vou Grundlasten :

Lätt. A. Nr. 1,

Litt. B. Nr. 76 212 296 657 689 729 1198 1291 1809 1908 1960 1970 2070 2211 2214 2228 und 2237,

Litt. C. Nr. 191 201 202 251 420 434 und 477,

Litt. D. Nr. 149,

Litt. E. Nr. 204 293 405 433 550 551 560 562 und 574,

Litt. F. Nr. 129 und 133,

b. Schuldbriefe zur Ablösung vou Abgabeu an Pfarreien 2c. :

Litt. A. Nr. 3003 und 3138,

Litt. B. Nr. 3009 3022 3112 3218 3234 3331 3345 3370 3386 3387 3429 und 3466,

Litt. C. Nr. 3018,

Litt. D. Nr. 3009 und 3042,

Litt. E. Nr. 3007 3034 3071 und 3103 nebst den dazu gehörigen Zinsleisten und den ab- gelieferten Zinsabschnitten, der geseßlihen Be- {timmung gemäß, verbrannt worden sind.

Ferner wird darauf aufmerksam gemacht, daß folgende, bereits früher ausgelooste Schuldbriefe der Ablösungskasse, nämlich:

a. Schuldbriefe zur Ablösnng vou Grund-

lasten:

Litt. A. Nr. 162,

Litt. B. Nr. 184 207 339 648 779 793 885 t 1424 1543 1931 2017 2109 2170 2227 und 9231,

Litt. C. Nr. 2 226 235 333 357 382 und 474,

Litt. D. Nr. 18 53 und 144,

Litt. E. Nr. 87 258 und 280,

Litt. F. Nr. 66 92 110 und 147,

H. Schuldbriefe zur Ablösung von Abgaben an Pfarrciceu 2c. :

Litt. A. Nr. 3144,

Litt. B. Nr. 3018 3066 3151 3166 3338 3456 3482 3569 3596 3619 3706 3780 und 3787,

Litt. D. Nr. 3052,

Litt. E. Nr. 3063 3082 und 3202 bis jetzt zur Einlösung der Ablösungskasse-Verwal- tung noch nit präsentirt worden sind. (Es werden daher die Inhaber derselben zu deren Einlösung mit dem Bemerken aufgefordert, daß die Verzinsung dieser Schuldbriefe bercits aufgehört hat. j

Endlich wird hiermit bekannt gemacht, daß von den am 1. Mai 1882 fällig gewordenen Rentenbrief- Coupons der zu dem MNRentenbricf F. Nr. 85 (III. Nr. 16), sowie der, zu dem Rentenbrief E. Nr. 3038 (I. Nt. 11) gehörige zur Einlöfung nicht präsentirt worden sind und daher wegen Ablaufs der vierjährigen Frist 1hre Gültigkeit verloren haben.

Gotha, den 12. November 1886.

Herzogli<h Sächs. Staatsministerium. G. Mönic.

Moscau - Njäsan Eisenbahn - Gesellschaft.

es,

Auf Grund der Bedingungen der 4% Prioritäts-Anleihe der Moscau-Rjäsan Eisenbahn-

llschaft vom Jahre 1885 im Betrage von 32 300 000 4 D. R. W. ist von der Direktion dieser Ge- haft im Verein mit dem Aufsichts-Comité in Anwesenheit des Regierungs-Inspektors der Bahn am

Oftober 1886 a. St. die

zweite Verloosung der Obligationen

gt, Es sind a Nr. 346 369 379 815 967 1104 1226

Nummern gezogen worden: l Halbe Obligationen à 500 /( Litt. 4. und B. 1250 1380 1579 1643 1867 1905 1982 3056 3264

) 3583 3891 4104 4973 5956 5226 5815 5958 6011 6112 6229.

E.

Ganze Obligationen à 1000

Nr. 6526 6769 6919 7450 7488 7695 7712 8096 8127 8128 8532 8606 8757 9413 9619 10184 10232 10581 10983 11154 11203 11251 11361 11604 11761 11801 11904 12074 12491

4 12812 12817 12855 13155 13533 13640 13691

13703 13775 13824 13876 13987 14642 14914

9 15281 15938 16288 16713 16833 17065 17158 17200 17303 17342 17364 17674 17819 17857 3 18043 18516 18930 19200 19253 19297 19356 19653 19805 20578 20986 21055 21116 21196

4 21905 22133 22149 22189 22384 22534 22608 22669 22794 23073 23179 23189

d 24869 24877 25428 25613 25651 25762.

23310 23456

un. Doppelte Obligationen à 2009 : Nr, 25989 25990 27431 27432 27987 27988 29099 29100 30779 30780 31427 31428 31871

2 32035 32036.

Im Ganzen Hunderteinundvierzig Obligationen, betragend 141 000

Der Einlösungstermin beginnt

am 1. Februar 1887 n. St. L Mit diesem Tage hört die Verzinsung der oben bezei<neten Obligationen auf. y Bei den Obligationen muß der Talon mit den nicht fälligen Coupons befindlich scin sollten den leßteren ein oder mehrere an den Obligationen fehlen, so wird der Werth von der Kapital-

e gekürzt.

Zur Empfangnahme des Kapitals und der Couponszinsen haben si< die Besißer der Obliga-

zu wenden:

in Moscau an die Kasse der Gesellschaft, : St. Petersburg an die St. Petersburger Privat-Handels-Bank, „» Verlin an die Direktion der Disconto-Gesellschaft. : E Von den in der ersten Ziehung verloosten Obligationen sind no< nit zur Einlöfung gelangt :

L. Halbe Obligationen : Nr. 11. Ganze Ï Nr. IIT. Doppelte ,y

1377. y 14020 24530 24731 24941. Nr. 26079 26080 30353 30354,

Von den in den früheren Ziehungen verloosten 5% Obligationen (deren ganzer Rest:

9 zur Rückzahlung am 1, März 1886 gekündigt ist)

sind no< nicht zur Einlösung präsentirt

aus dem Jahre 1882: Nr. 16291 16292 16293 16294 16295,

è 1874 gungen

"s zur Einlösung nit präsentirt war.

E

Y Kommandit - Gesellschaften Aktien u. Aktien - Gesellsch. 2] Herren Actionaire der Actiengesellschaft „Altigheimer Eisenbahn in Schiltigheim Ub, am 6. Dezember 1886, Nachmit- iatjdre am Siye der Gesellschaft zu A senasgenden g eneralversammlung behufs iftéjahre cite ia a vom verflossenen Der Vorstand.

1884 : Nr. 16296 16297, at 1885: Nr. 21481 22008, ußerdem wird von den 59 Obligationen die Nr. l , gezogen und bis jetzt ur Erlösang nit präsentirt ist, auf Grund des $. 10 der Anleihe- für werthlos und annullirt erklärt, da diese

25109, die bei der elften Verloosung im Obligation während des festgeseßten elfjährigen

E C A: I R T

Osipreußishe Vich-Versicherungs- Gesellshaft in Königsberg in Pr.

Mir dem heutigen Tage ist in Stelle des Herrn Emil Herzog in Königsberg der Gutsbesißer Herr Gustav Kurella-Drebolienen als Direktor der Ost- preußischen Vieh-Versicherungs-Gesellschaft zu Königs- berg in Pr. angestellt, der auch als solcher fortan für die Gesellschaft zeihnen wird.

Königsberg i. Pr., den 15. November 1886.

Der Verwaltungsrath. A. Weber-Irmuntinnen, M. Hindorf-Budwethen, Vorsitzender. Stellvertreter.

[40633]

Viehmarkt am Bahnhof zu Elbing.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordent- lichen Generalversammlung auf Sounabend, fle Dezember cr., 4 Uhr, in der Börse einge- aden.

Tagesordnung : 1) Vortrag des Berichts und der Bilance pr. 15. September 1886. 2) Wahl der Revisoren.

Stimmberechtigte Aktionäre können si nur dur an- dere, mit Vollmacht versehene Aktionäre vertreten lassen. Die Aktien müssen dem Vorsitzenden vor- gelegt werden.

Elbing, 18. November 1886.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths : Fr. Silber.

40610] Gasansialt zu Siegen W. Fran>e & Co. in Liquidation.

Die Herren Commanditisten werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 27. November c., _ Nachmittags 34 Uhr, im Hôtel Kattwinkel hierselbft eingeladen. Tagesordnung: Uebertragurg der gesammten Aktiva und Passiva der Gesellschaft auf die Stadt Siegen. Siegen, 18. November 1886. ; Der Aufsichtsrath: Dr. M. Schen>.

[40381]

Die Actionaire der Zu>ke#fabrik Mewe werden hierdurch zu einer Freitag, den 3. Dezember d. F., N.-M. 2 Uhr, im Deutschen Hause in Mewe statt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

i Tagesorduung:

1) Bericht der Rechnungs-NRevisions-Kommission für das Geschäftsjahr 1885/86 und Beschluß- fassung über Ertheilung der Decharge.

2) Bericht der Dircktion über die allgemeine Geschäftslage.

HZuterfabrik Mewe.

Die Direction.

Freytag. A nspa <. Neumeyer.

[40641]

Hierdurch laden wir die Actionaire der „Archimedes Act. Ges. für Stahl und Eisen Jndustric“‘ zur 11. ordentlichen Generalversammlung für den 10. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, in das Amtslokal des Nechtsanwalts und Notars Herrn Korpulus zu Breslau, Herrenstraße 26, ergebenst cin.

Diejenigen Actionaire, wel<e si< an derselben betheiligen wollen, haben ihre Actien laut $ 19 des Statuts spätestens 3 Tage vor dem oben bezeich- neten Versammlungstage bei unserer Gesellschafts- fasse oder bei den Herren Gebrüder Oberwarth in Berlin zu deponiren.

Gegenstände der Berathung und Beschluf- fassung sind: l

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung nebst Geschäftsbericht.

2) Bericht des von der leßten Generalversamm- lung gewählten Revisors und Ertheilung der Decharge laut $. 22 des Statuts.

3) Feststellung der Gewinnvertheilung.

4) Wahl eines Aufsihtsraths-Mitgliedes laut 8. 13 des Statuts.

5) Beshluß über Bestellung von Rechnungs- Revisoren, event. Wahl derselben.

Breslau, den 17. November 1836.

Der Aufsichtsrath: Emil Oberwarth.

[40638] Köln-Niedermendiger Actien-Braucrei.

Die diesjährige ordentliche Geueralversamm: lung der Aktionäre unserer Gesells<haft wird am 13. Dezember cr., 11 Uhr Vormittags, im Lokale der Gesellshaft in Köln, Thürmchensgasse 19,

stattfinden. Tagesordnung:

1) Bericht des Aufsichtsraths und des Vor- standes. f

9) Bericht der Revisions-Kommission. s

3) Genehmigung der Bilanz und Beschluß über Vertheilung des Reingewinnes. :

4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitglicdes, sowie der Bilanz - Revisoren und eines Stell- vertreters.

Unter Hinweis auf $. 18 der Statuten ersuchen wir die Herren Aktionäre behufs Theilnahme an dieser Generalversammlung ihre Aktien wenigstens eine Woche vorher bei dem hiesigen Bankhause F, H. Stein oder bei der Gesellschaft gegen eine Bescheinigung bis nah beendeter Generalversamm- lung zu hinterlegen. i

Die Eintrittskarten und Stimmzettel werden am 12, Dezember cr., Vormittags von 9—11 Uhr, in unserem Geschäftslokale ausgegeben.

Köln, 17. November 1886.

Der Aufsichtsrath.

[40630]

aut

[40643]

Brauereigesellschast Eihbaum

(vorm. Sofmaun in Manuheim. Die diesjährige ordentlihe Generalversammlung findet am Samstag, deu 11. Dezember, Nach- mittags 4 Uhr, im Eichbaum (Il. Sto>) statt. Tagesorduung : 1) Ges<häftsberiht und Rechnungsablage. 2) Entlastung des Aufsichtsraths und der Di- rektion. 3) Verwendung des Reingewinns. 4) Wahl des Aufsichtsraths und der Revisoren. Die Legitimationskarten wollen spätestens bis zum 9. Dezember gegen Nachweis des Aktienbesißzes auf dem Bureau der Dircktion in Empfang genommen werden. Mannheim, den 17. November 1886. Der Vorstand.

[40636]

Lindener Actien - Brauerei

vormals Brande « Meyer. Die Aktionäre werden hierdur< zur ordentlichen Geueralversammlung auf Montag, den 6. Dezember d. J., Mittags 12 Uhr, im Lokale der Handelskammer, Hannover, Sciller- straße, eingeladen, _ Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht des Vorstandes, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung,

2) Bericht des Aufsichtsraths,

3) Beschlußfassung der Generalversammlung über die vorgelegte Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung;

Beschlußfassung über Decharge-Ertheilung für Vorstand und Aufsichtsrath,

Ersatz resp. Neuwahl von ausschcidenden Auf- sichtsraths-Mitgliedern.

Beschlußfassung über Abänderung des alten Statuts beziehungsweise ein vorzulegendes neues Statut.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung ein Stimmrecht ausüben wollen, haben si ihre Legitimation in Gemäßheit des $. 18 des Statuts zu verschaffen und können dann gleichzeitig ein Exemplar des Entwurfs des revidirten Statuts auf dem Comptoir der Gesellshaft in Empfang nehmen.

Linden vor Hannover, den 16. November 1886.

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. F. Hurtig. Ed. Meyer.

4) 5)

6)

[40637] j i Lindener Actien - Brauerei vormals Brande & Meyer,

Linden vor Haunover.

Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft hat am 12. November d. J. beschlossen :

1) daß das Grundkapital der Gesellschaft erhöht werden soll um den Betrag von X 48 000, zerfallend in 32 auf den Inhaber lautende Aktien jede über 4. 1500, daß den bisherigen Aktionären das Bezugs- re<t dieser neu auszugebenden Aktien zustehen foll gegen Zahlung eines Emissions-Courses von 3009%/% zuzügli<h 4% jährliher Zinsen auf den Nominalbetrag der Aktien seit dem 1. Ofktobec d. J. bis zur Zahlung, daß die neu auszugebenden Aktien an der Dividende des laufenden Geschäftsjahres in derselben Weise berechtigt sein sollen, wie die alten Aktien. N

In Gemäßheit dieses Beschlusses steht den Be- sitzern der älteren Aktien auf je zwanzig Aktien das Bezugsrecht einer neuen Aktie zu.

Wir fordern damit diejenigen Besißer von alten Aktien, welche ihr Bezugsreht ausüben wollen, auf, dies innerhalb der Frist bis zum 3. Dezember d. J. einschließlich beim Bankhause Ephraim Meyer «& Sohn zu Hannover unter Vorlegung der alten Original-Aktieca ohne Dividendenscheine mit einem Nummern-Verzeichnisse der Aktien zu erklären, die den geseßlihen Vorschriften entsprechenden Zeich- nungsscheine daselbst in doppelter Ausfertigung zu vollziehen und den festgeseßten Emissionsbetrag mit 1, 4500 zuzügli<h zu bere<hnender Zinsen mit 49/0 m seit dem 1, Oktober d J. daselbst baar ein- zuzahlen. ;

Die eingerei<ten Aktien werden, nachdem die Aus- übung des Bezugsre<htes dur<h Stempel-Aufdru> ersihtli<h gemacht ist, nebst ciner Quittung über den Empfang des baar eingezahlten Betrages zurü>- gegeben.

Diese Quittung berehtigt zuglei<h den Inhaber zur Empfangnahme der demselben auf Grund des ausgeübten Bezugsrehtes gebührenden Aktien nah deren Fertigstellung. j

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Bezugsreht niht innerhalb der vorgeschriebenen Frist bis zum 3. De- zember d. J. einshließli<h in der im Vorstehendem näher festgeseßten Weise ausüben, verlieren dasselbe.

Die etwa nicht bezogenen Aktien werden best- mögli<hst zu Gunsten der Gesellshaft verwerthet werden.

Linden vor Hannover, am 16. November 1886.

Der Aufsichtsrath: Die Direktion:

F. Hurßtig. Ed. Meyer.

2)

3)

Württemb. - Hohenzollern’she Braucreigesellshaft.

Wi iermit unsere Aktionäre zu der N t Eausan, ven 11. Dezember 1886, Abends 4 Uhr,

im hiesigen Geschäftslokale

stattfindenden XITV.

ordentlichen Geueralversammlung ein.

Tagesordnung laut $. 27 der Statuten :

1) Berathung des Geschäftsberichts und der Bilanz pro 30. September 1886 mit Gewinns

und Verlust-Rechnung. Decharge-Ertheilung an den

/ 3 4

5) Ergänzung des Aufsichtsraths.

Die Legitimation der Aktionäre erfolgt dur

machten vor Beginn der Versammlung.

s U M. Ane ns Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung und elwaige weitere Antrage. _ Aa tg esells Haftsstatuts an die Aktiengeseznovelle vom 18. Juli 1884.

Vorzeigung ihxer Aktien oder \chriftliher Voll-

Die unter Ziffer 1 genannten Vorlagen sind vom 27. d. Mt?. an in unserem. hiesigen Geschäftsa

bureau zur Einsicht der Aktionäre aufgelegt. # Stuttgart, 16. Novemker 1886.

Der Aufsichtsrath.

Vorsitzender :

Notar

istel.