1886 / 280 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gustav Ewald Ledermann zu Elberfeld und der géschäftslosen Caroline, geb. Bingel, da- selbst, bisber bestandene ehelihe Gütergemeinschaft mit Wirkung vom 17. August 1886 für aufgelöst erklärt worden. Der Landgerichts-Sekretär :

<uster.

Mechaniker

[41972] Bekauntmachung. E

Dur Urtheil der I. Civiilkammer des König- lien Landgerichts zu Elberfeld vom 19. Oktober 1886 ift die zwishen den Eheleuten Sattler August Pistor zu Elberfeld bisher bestandene eheliche Güter- gemeinshaft mit Wirkung vom 28. Juni 1886 für aufgelöst erklärt worden. :

Der Landgerichts-Sekretär : Schuster.

[41973] Bekanntmachung. T

Durch Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Pandgetues zu Elberfeld vom 20. Oktober 1886 ist die zwishen den Cheleuten Wirth Josef Stecher zu Elberfeld und der gewerblosen Laura, geb. Wül- ng daselbst bisher bestandene ehelihe Gütergemein- chaft mit Wirkung vom 16. September 1886 für aufgelöst erflärt worden. j

Der Landgerichts-Sckretär : Schuster.

[41974] Vekanntmachung. L

Durch Urtheil der II. Civilkammer des König- lien Landgerichts zu Elberfeld vom 23. Oktober 1886 ift die zwishen den Cheleuten Handelsmann August Stcinhaus zu Wermelskirchen und der zum Armenrechte enen Emma, eb. Kierspel, da- selbst bisher bestandene eheliche Gütergemeinschaft mit Wirkung vom 29. Juli 1886 [für aufgelöst er- Elärt worden. ; L

Der Landgerichts-Sekretär : Schmidt.

[41976] Oceffentlihe Ladung. |

In der Reallasten-Ablösungs\ache von Niederaula, insbesondere betreffend die Ablösung der von den

flihtigen zu Niederaula, Niederjossa und Hatten- ah an die Sculstellen in diesen Orten und an die Pfarrei zu Niederaula zu entrichtenden Abgaben, werden die nahbenannten Pflichtigen, deren Wohn- orte niht haben ermittelt werden können:

1) Friedri Pfalzgraf, Miterbe seines in Nieder- aula verstorbenen Vaters Georg Palzgraf und Mitbesißer des Hauses Nr. 4 daselbst,

2) Moses Goldschmidt, Vertreter seiner Ehefrau Bertha, geb. Jacob, :

3) Dessauer, Vertreter seiner Ehefrau Marianne, geb. Jacob, Í /

4) Corbau, Vertreter seiner Ehefrau Beilchen, geb. Jacob,

und zwar ad 2, 3 und 4 die Schwestern Jacob als Miteigenthümerinnen des Hauses Nr. 50 zu Niederaula, :

5) Johannes Ludwig, Miterbe seines in Nieder- aula verstorbenen Vaters Christian Ludwig und Mitbesißer des Hauses Nr. 56 daselbst,

6) Schreiner Jacob Bernhardt aus Niederjossa, Miterbe seines in Niederjossa verstorbenen Vaters Johannes Bernhardt und Mitbesißer des Hauses Nr. 62 daselbst, |

7) Jonas Schenk aus Hattenbach, Miterbe seiner in Haltenbah verstorbenen Eltern Jacob Sdenk I. und Ehefrau Anna Katharina, geb. Gies, und Mitbesißer des Hauses Nr. 38 daselbst, j

zue M Vollziehung der Ablösungs-Re- zesse au

Sonnabend, den 12. Februar 1887,

Morgens 10 Uhr, in die Wohnung des

1 E Oa a R Schad zu Hers-

e unter Hinweisung auf die geseßlihen Rechtsnach- theile für den Fall des Ausbleibens mit dem Be- merken vorgeladen,

daß die Kosten des etwa nöthig werdenden Ver-

\säumnißurtheils nah Maßgabe des S. 4 des

Kostengeseßes vom 24. Juni 1875 dem Aus-

bleibenden zur Last fallen.

Aktenzeihen Läitt. N. V. Nr. 50 IJ.-Nr. Y. 8591 —. Kassel, den 20. November 1886. Königliche Generalkommission. P omme.

E I E E C FESTE

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[41917]

Holzverkauf am 13. Dezember 1886, Oberförsterei Westerhof, Schußbezirk Nienstedt, Forstort Troggrund. Eichen: Langnugholz ITI, und TII. Kl. 28 Stü mit circa 38 fm, IV. u. V. Kl. 58 Stü = 34 fm, 4 rm Brennscheitholz, 8 rm Astknüppel, 175 rm Reisig 111. Kl, Pappeln: Langnutho!: V. Kl. 5 Stü>k mit circa 0,8 fm, 5 Stück Stangen 11. Kl. Fichten: Langnußholz V. Kl. 34 Stü>k mit circa 4,5 fm, 6028 Stück Stangen I1.— I. Kl, 13950 Stück Stangen 1V. bis VIII. KL., 100 Bunde Faschinen, 35 rm Reiser- holz III. Kl. porsees Kl. Buchenberg: 22 rm Buchen Stockho L Anfang 10 Uhr Morgens beim Gastwirth Bothe zu Westerhof.

Westerhof, am 25. November 1886.

Der Königliche Oberförster. Otto Schmidt.

[41915] Bekanatmachung.

Die Lieferung des Bedarfs der Kaiserlichen Werft Danzig, an: ca. 95000 kg Eisenplatten, ca. 33 000 kg Winkeleisen, ca. 8000 kg Nieten und ca. 2160 kg Faconeisen, soll öffentlih verdungen werden, wozu Termin auf Sounabenud, den 4. Dezem- - ber 1886; Mittags 1 Uhr, im diesseitigen Ge- \chäftszimmer Nr. 3 anberaumt ist.

ngebote, welche den in unserer Registratur aus- liegenden und gegen vorherige Einsendung von 0,50 M in baar zu empfangenden Lieferungsbedin- gungen, entsprehen müssen, sind versiegelt, portofrei und auf dem Briefumschlag mit der Aufschrift: „Submission auf Eisenmaterialien“ versehen, reht- an die Verwaltungs-Abtheilung einzusenden. Denjenigen Submittenten, welchen die von der Ad- miralität festgeseßten Vorschriften über Prüfung und

Abnahme von Eisenmaterialien ni<t bekannt sind, können qu. Vorschriften gegen Einsendung weiterer 2,00 M ebenfalls abgegeben werden.

Danzig, den 22. November 1886. Kaiserliche Werft, Verwaltungs-Abtheilung.

41916 [ Eistubahn-Direktions-Bezirk Bromberg.

Oeffentlihe Verdingung der Lieferung von:

26 000 Stü>k fkiefernen - oder buhenen Bahn- \<wellen I. Klasse, 1406 Stü>k eihenen Weichen- \<wellen, 42400 Stü>k doppelten Federringen, 161 000 Stü> Hakennägeln, 10800 Stü>k Unter- lagsplatten und 4600 Stü>k Sienenschrauben. Termin zur Einreihung und Eröffnung der Angebote am 14. Dezember d. L Vormittags 11 Uhr, im urterzeihneten Bureau. Angebote müssen bis zu diesem Termin mit der Aufschrift: Angebot auf Lie- ferung von Schwellen oder&Kleineisenzeug und der Adresse: „Materialien-Bureau der Königlichen Eisen- bahn-Direktion zu Bromberg“ versiegelt portofrei eingesandt sein. Die Bedingungen liegen auf den Börsen zu Berlin, Breslau, Köln, Danzig und Königsberg i. Pr. sowie im unterzei<hneten Bureau aus, und werden von demselben gegen Einsendung von 0,50 Æ für Schwellen, und 0,90 M für Kleineisen- zeug frei übersandt. Der Ausschreibung werden die in Nr. 176 des „Deutschen Reichs- und Königlich preußishen Staats-Anzeigers“ vom 30, Juli 1885 veröffentlihten Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen zu Grunde gelegt. Die Lieferung erfolgt für Bahn- und Weichenschwellen in je 2 Loosen zum 15. Februar und 1. Mai 1887, und für Kleineisenzeug in je einem Loose um 1. März uud 15. Mai 1887. Zuschlags- bist 4 Wochen.

Bromberg, den 25. November 1886.

Materialicent-Bureau.

I C C S E E S E

4) Verloosung, Zinszahlung 2e. von öffentlichen Papieren.

[41918] Bekanntmachung. Die nachstehende Verhandlung Geschehen Berlin, den 15. November 1886. Auf Grund der 88. 46s, 47 und 48 des Renten- bank-Geseßes vom 2. März 1850 wurden an ausge- loosten Rentenbriefen der Provinz Branden- burg, welche nach dem vom mitunterzei<neten Pro- vinzial-Rentmeister vorgelegten Verzeichnisse gegen Baarzahlung zurückgegeben sind, und zwar: 116 Stü Litt. A. à 3000 Æ = 348 000 M 41 v Bea l000 61 500 10 Ca 8007 45 000 ,„ N D O 9375 zusammen 432 Stück über . E ACBISIO É nebst den dazu gehörigen, im vorgedahten Verzeich- nisse aufgeführten 3519 Stü>k Coupons und 432 Ta- Tons heute in Gegenwart der Unterzeihneten dur< Feuer vernichtet.

V0 U.

‘gez, Lazarus,

als Abgeordneter des Provinzial-Landtages. gez. Witte,

als Abgeordneter des Provinzial-Landtages.

_gez. Heer, Justiz-Rath und Notar. a, gez. Küsel,

U, 8. _ge i gez. Schreiber, _ Provinzial-Rentmeister, Rechnungs-Rath. wird hierdur< zur öffentlihen Kenntniß gebracht. Berlin, den 19. November 1886. Königliche Direktion der Nentenbank für die Provinz Braudenburg.

[156161] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 24. März 1880 ausgegebenen Anleihescheinen der Stadt Rathenow find bei der heute erfolgten planmäßigen Ausloosung folgende Anleihescheine ge- zogen worden : t A Ne M œ 10006 « B. 155 201 301 466 à 500 (A 2000 « C. » 945 547 607 669 698 699 700 808 902 918 986 à

200 M. 2200

i / zusammen 5200 Diese Anleihescheine werden den Jnhabern zum 31, Dezember d. I. mit dem Bemerken gekündigt, daß die Zahlung des Kapitals gegen Rückgabe der Anleihescheine vom genannten Tage ab in unserer Stadtkasse erfolgt.

Mit den Anleihescheinen sind die Zinsscheine der späteren Fälligkeitstermine zurüd>zureichen; die Be- träge etwa fehlender Zinsscheine werden vom Ka- pitalbetrage gekürzt. ‘Rathenow, den 11. Juni 1886.

Der Magistrat.

[30801] Bekanntmachung.

Bei der am 18. d. Mts. stattgefundenen Aus- loosung der für das Jahr 1886/87 einzulösenden Anleihescheine der Stadt-Auleihe von 1882 sind die nahbezeihneten Nummern gezogen worden: Buchstabe A. à 2000 M 54 63 191 218. Buchstabe B. à 1000 M 262 321 393 456 498 546 599 657 710. Buchstabe C. à 500 M 1262 1338 1410 1496 1572 1599 1702 1751

11780 1833 1905 1924 1959.

/ Nestanten nicht vorhauden.

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden auf- efordert, deren Nennwerth am 3. Januar 1887 ei der Stadtkasse hierselb gegen Rückgabe der

Anleihescheine und der nit verfallenen Zinsscheine in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Januar nächsten Jahres ab findet eine weitere Verzinsung niht mehr statt. j Der Werth der etwa fehlenden nicht verfallenen Zinsscheine wird am Kapitalbetrage gekürzt. Düisseldorf, den 21. September 1886.

Für den Ober-Bürgermeister: Der Beigeordnete : (Unterschrift).

[35944] Bekanutmachung.

Der Kreistag hat beschlossen, die sämmtlichen no< im Umlauf befindlichen 44°/igen Anleihescheine des Kreises Prenzlau zur baaren Rückzahlung

am 1. Januar 1887 zu küudigen.

werden hiermit zu der am

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberihtes, der Y Gewinn, E ú erlustre<nung. über eilu des Inli Ertheilung der Decharge. Reingewin

2) Neuwahl für 2 aus dem Verwal

,_ ausscheidende Mitglieder. (8. 21 d

Diejenigen Aktionäre, welche \sih an der versammlung betheiligen wollen, werden ersu Aktién nebst einem doppelten Verzeichnisse big 15. Dezember, Abends 6 Uhr, (8. 30 þ D bei dem hiesigen Vorschuficassen- « Sparv e. G. zu deponiren.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz, di ; Verlustre<nung werden vom 5. Dezember d J L im Geschäftslokale der Gesellschaft ausliegen. (d

Greuften, den 25. November 1886.

VA bea A Actienbrauerei reuf;en, vorma ebrüder S? Wilhelm Swat, E Vorsitender.

Die Inhaber der Anleihescheine werden daher auf- gefordert, dieselben mit den zugehörigen Zinsscheinen und Anweisungen am 3. Januar 1887 bei der hiesi- gen Kreis-Kommunalkasse einzureichen und das Ka- pital dafür in Empfang zu nehmen. Die Einsen- dung der Anleihes<heine kann au< {hon vom 15. Dezember cr. ab erfolgen. Die Verzinsung der sämmtlichen Stücke hôrt mit Ende Dezember 1886 auf und der Betrag der fehlenden Zinsscheine wird vom Kapital abgezogen. i

Die Kreissparkasse hierselbst ift bereit, nah Maß- abe der vorhandenen Baarmittel die Anleihescheine {hon früher zum Nennwerthe nebst 44 °/o Zins- vergütigung bis zum Zahlungstage einzulösen.

Prenzlau, den 18. Oftober 1886.

Der Kreisausschuß; des Kreises Prenzlau.

[15614] Anleihescheine der Stadt Kleve. Bei der heute stattgehabten Ausloosung der im Rechnungsjahre 1886/87 einzulösenden Anleihescheine der 240 000 M. betragenden II. Anleihe der Stadt Kleve \ind die mit den Nrn. 3, 61, 108, 114 und 147 bezeihneten Stücke à 1000 6 aus8geloost wor- den, was hiermit zur öffentlihen Kenntniß gebracht wird. Zahlungstag 2. Januar 1887. Kleve, den 19. Juni 1886. Der Bürgermeister Broekmann. Die Schuldentilgungs-Commission : T. H. Angerhausen. P. Efferßt. F. Janssen.

[42082] Müngener Rü>versiherungs- Gesellshaft Münthen.

Generalversammlung, Die nah $. 11 der Gesellschafts\tatuten abju haltende VII. findet am Be è

[15372] Saarburger Kreis-Obligationen.

Bei der heute auf Grund des Privilegiums vom 8, November 1880 durch die ständishe Commission bewirkten Ausloofung der für 1886 zu tilgenden Obligationen des Kreises Saarburg wurden gezogen :

Littera A. à 1000 A Nr. 20. ¿ B. à 500-„ Nr. 1 64 120 146 157.

ordentliche Generalversammlung

den 28. Dezember d. J, : achmittags 3 Uhr, E Maffeistraße Nr. 1/1. kin, a

Die Aktionäre der Gesellshaft werden zu der mit dem Bemerken hiermit eingeladen, daß dep meldung zur Theilnahme gemäß $. 9 der Statutn

„C. à 200, Nr. 33 56 114 137 | spätestens bis zum 26. Dezember d. J. beim V j L : i: 196. stand der Gesellschaft erfolgt sein muß.

Die Besitzer dieser Stü>ke werden ersucht, deren Tagesordnung : Beträge nebst den bis zum 31, Dezember d. I. | 1) Bericht über das Grgehni des abgelaufen fällig werdenden Zinsen gegen Rückgabe der Ver- Geschäftsjahres, Beschlußfassung hierüber sowi schreibung mit Anweisung und Zinsscheinen für 1887 über Vertheilung des Gewinnes, und Entlastun bis 1820 bei der Kreiskasse hier vom 2. Ja- des Vorstandes. nuar É. J. ab zu erheben. Mit dem 31. Dezem- | 2) Antrag und Beschlußfassung über folgende W ber d. I. hört die Verzinsung der ausgeloosten Ver- änderungen des Gesellschaftsvertrages: schreibungen auf, und für die fehlenden Zinsscheine | zu $. 1. Ausdehnung auf die Form der Mitzäih wird ter Betrag vom Kapital gekürzt. nung (Mitversicherung) bei Versicherungen de

Saarburg, dcn 11. Juni 1886. Transportbranche ;

Der Vorsitzende der kreisständischen zu 88. 3, 4, 5, 6 und 9, Erhöhung des Aftin

Kommission. fapitals von M3 000 000,— auf M 4800000

Mohr, mit 259/060 Einzahlung, demgemäß Umwaib

Landraths-Amts-Verwalter. lung der bisherigen auf den Junhaber laut

den Interimsscheine in fol<he auf Nam,

dann Einführung von Garantieweseln de

Aktionäre, und im Zusammenhange dami

Neuregelung der Anmeldung und Theilnahn an den Generalversammlungen ;

zu $. 38. Erweiterung der Befugnisse zur Anla

von Gesellschaftsgeldern.

3) Neuwahl für die nah $. 16 der Statuten aub

scheidenden Mitglieder des Aufsichtsrathes,

Abdrü>ke der Statutenänderungen können ton 7. künftigen Monats ab im Gesellschaftslokale «t gegen genommen werden.

München, den 23. November 1886.

Der Aufsichtsrath. Wilh. Find.

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[41977] Die Aktionäre der Actienbrauerci Greußen, vormals Gebr. Stöckius,

18. Dezember d. J., Nachmittags 2 Uhr, im Schüßenzimmer des Schütßenhauses hierselbst stattfindenden ordentlichen Generalversammlung einberufen.

[42102] : Dur Bekanntmachung vom 1. Juli d. J. haben wir nnsere sämmtlichen, derzeit uo in Umlauf befindlichen 5%/%igen zu 105°/6 rückzahlbaren Partial-Obligationen, und zwar 1535 Stück Litt. A. und 887 Stück Litt. B. zur Rückzahlung am 2. Fanuar 1887 gekündigt. / i Unter Bezugnahme hicrauf bieten wir hiermit den Inhabern dieser gekündigten ia Partial-Obligationen deren Umtausch in 4°/oige, gleihfalls zu 105 ©/o rü>zahlbare Partial-Dbligationt zu nachfolgenden Bedingungen an: ( 1) Diejenigen Inhaber gekündigter 5%/oiger Partial-Obligationen, welche von dem Konbvertirungk anerbieten Gebrau< zu machen wünschen, müssen ihre Stücke nebst sämmtlichen, nah det 2. Januar 1887 fälligen Coupons in der Zeit vom 1. bis 15. De ember cr. einsclie{lid bei der Effectencasse der Deutschen Vank Behrenstraße Âr. 10 während de Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, unter Beifügung eines Nummernverzeicniss, 1 welchem Formulare bei der genannten Umtauschstelle in Empfang zu nehmen sind, einri Gegen Einreichung einer 5%oigen Partial-Obligation nebst zugehörigen Coupons erhält de Inhaber den gleihen Nominalbetrag in 49/oigen zu 105 9% rüd>zahlbaren Partial-Obligatintt mit Coupons über die Zinsen vom 2. Januar 1887 ab sowie eine Konvertirungsprämie 01 _14 9/0 des Nominalbetrages der eingereihten 59/oigen Obligationen. Die neuen 4'/¿igen Partial-Obligationen werden in Höhe von nom. 4 1 000 000.— au3gegeben und zerfallen in | 1600 Abschnitte zu 6 500 und 1000 Abschnitte zu 4 200.—. ) Die Anleihe wird vom 2. Januar 1887 ab mit 4% in halbjährlihen, am 2. Janut 5 1. Juli jeden Jahres fälligen Raten verzinst und innerhalb 37 Jahren vom 2. Januar 1888 ab nit eine Zuschlage von 5 %% des Nominalwerthes zurückgezahlt. Wir haben das Recht, die planmäßige Tilgungs verstärken oder auch die ganze Anleihe mit se<smonatliher Frist zur Rückzahlung zu fündigen, D Verstärkung der Tilgung oder Totalkündigung darf jedo<h nit vor dem 1. Juli 1897 erfolgen. da Der Grlös der 4 /oigen Obligationen ist bestimmt zur Rückzahlung der nod) ausste{et o 957 000 5 V/oigen Obligationen. Zur Sicherheit der neuen Anleihe von 4 1000 000 ift auf un|t sämmtlichen für die alte Anleihe haftenden Grundstücken, nämlich ; da 1) Shönhauser-Allee Nr. 38 Grundbu<h des Amtsgerichts 1. zu Berlin von Grundbu von den Umgebungen Band 30 Nr, 198

Umgebungen Band 79 Nr. 4024, 2) Schönhauser Allee Nr. 39 3) in der Treskowstraße Grundbuch von der Königstadt Band 76 Nr. 4040, M 4) hinter der Schönhauser Allee Grundbu von der Königstadt Band 76 Nr. edi 5) Pankow Band 1V. Blatt 224 des Grundbuchs des Kgl. Amtsgerichts II1. ¿u relir 0a uRsE Sre A Band Ill]. Blatt 187 desselben Grundbuchs als Zube üd zugeschrieben ift, Bd zu Gunsten der Deutschen Bank, wel<he als Pfandhalter für die Inhaber der 4%/igen Partial-Obli n bestellt ist, eine Kautionshypothck von / 1-150 000 eingetragen, und zwar unmittelbar hinter der für die t Bank auf diesen Grundstü>en bereits haftenden Kautionshypothek von 4 1 150 000,—. Diese vord, bine Hie Dbltaution zur Sicherheit der 5 /oigen Partial-Obligationen dient, wird nah erfolgter nb lôsung dieser Obligationen zur Löschung gebracht, und sind wir vertragsmäßig verpflichtet, diesen Lou antrag spätestens am 31. Januar 1887 zu stellen. Nach erfolgter Löschung der Vorhypothek rüdt die zt Kautionshypothek von X 1 150 000 in die erste Stelle ein. Für die neue Kautionshypothek ist ferner ersten Hypothekenstelle verpfändet. d 6) e e in der Treskowstraße Band 85 Nr. 4426 des Grundbuhs " önigstadt. Verlin, den 26. November 1886. j Schultheiß’ Brauerei Actien-Gesellschaft. d Mit Bezug auf den vorstehenden Aufruf erklären wir uns bereit, den Ümtausch der id digten 5% igen gegen 4°/oige Partial - Obligationen der Schultheiß? Brauerei int Gesellschaft gegen. Zuzahlung einer Konvertirungsprämie von 14% von dem Nominalbetrag? der c reichten 5%/o igen Obligationen in der ei vom 1. bis 15. Dezember cr. in den Stunden von 9 bis Vormittags bei unserer Effectenfasse, Behrenstraße Nr. 10, vorzunehmen. Zugleich bestätigen w nud Yr Sicherheit - für die 4°/igen Partial-Obligationen auf dem Grundbesiß der Scul1heiß M

ctien-Gesellshaft eine Kautionshypothek von #4 1 150 000 unter den vorstehend näher bezeichnen idt |

dalitäten eingetragen ist, und daß wir als Pfandhalter für die Obligations-Inhaber die Hypothelt! über diese Kautionshypothek in Händen Gabe M IAE O S E E Berlin, den 26. November 1886.

Deutsche Bauk.

Min Koblenz, Trier und St. Johann - Saar-

: Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger

j Berlin, Sonnabend, den 27. November

1886.

T

“Ste>briefe und UntersuGungs-Sachen.

3 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4 Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. Bktien-i&Heselli>;

H Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u.

9 Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

BDeffentlicher Anzeiger.

Berufs-Senossenschaften.

Verschiedene Bekanntmachungen. Theater-Anzeigen. Familien-Nachrichten.

ie S LMID

——————————

5) Kommandit - Gesellschaften uf UAftieu u. Aktien - Gesellsch.

e mortisation von 4°/igen Prioritäts- Obligationen der Rheinischen Eiseubahn- Gesellschaft.

Nah den planmäßig pro 1886 am 10. November

X, in Gegenwart eines Notars erfolgten Aus-

fungen sind von den nachbezeihneten Prioritäts-

bligationen der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft

¡(gende Nummern gezogen wordea: :

3. von den 4%igen (früher 43%igen)

drioritäts-Obligationen Ll, Emifjs. ex priv.

de 3. Oftober 1865:

r, 73901 bis eins<l. Nr. 73 300 = 100 Stü, 75701 , Z v 270 713 1

R S

zusammen 15s Stück,

, vou den 4°/igen (ursprünglich 5%/oigen)

rioritäts-Obligationen A. Emiss. ex priv.

de 14. Oftober 18869:

r. 88 801 bis cins{<l. Nr. 88900 = 100 Stü, L L Uo A R

zusammen 135 Stü,

. von den 4%igen (ursprünglich 5°/igen)

drioritäts-Obligationen Uk. und 11. Emiss.

J 19. Juli 187i ex Priv. de 7 November 1872"

104 701 bis cinf<l. Nr. 104 #00 = 100 Stü, E O = O, 129 401 129 500 1004 134 217 134 300 (0) E 165 201 165 300 100 168 701 168800 = 100 , 169 101 s

zusammen 611 Stück.

Die Auszahlung des Kapitalbetrages diefer Obli-

ationen mit Ausnahme derjenigen der

I]. Emiss. vom 3. Oktober 1865 und der

, Emiss. vom 14. Oktober 1869, welche zu-

olge der Vekauntmachung des Herrn Finanz-

Ministers vom 1. Oktober d. Js. innerhalb

der festgeseßten Frist bis einschließlich den

30. Oktober d. Js. zum Umtausch gegen

Schuldverschreibungen der 3¿°/aigen konsoli-

dirten Staatsanleihe angemeldet und mit

einem bezüglichen Vermerk verschen wordeu ind, erfolgt am 1. April 1887 ab während des

Monats April in Köln: bei der Königlichen Eisen-

bahn - Hauptkasse (linksrheinishe) und den Bank-

häusern: A. Schaaffhausen'sher Bank-Verein, Sal.

Oppenheim jr. & Co. , I. H. Stein, J. D. Herstatt,

Deihmann & Co, und A. & L. Camphausen;

n Aachen: bei der Königlichen Eisenbahn-Betricbs-

Ble und der Aachener Disconto-Gesell- ast;

in Vonn : bei dem Bankhause Jonas Cahn;

n Krefeld: bei der Königlichen Eifenbahn-Be-

triebs-Kasse und dem Bankhause von Belke- rath-Heilmann ;

"

I I N)

brü>en : bei den Königlichen Eisenbahn-Be- 1 triebskassen ; Fin Elberfeld: bei dem Bankhause von der Heydt, . _ Kersten u. Söhne; in Frankfurt a. M. : bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie; . in Verlin : bei der Hauptkasse der Königlichen Eisenbahn-Direktion (Abtheilung für Werth- papiere), Leipziger Platz Nr. 17, der König- lihen Haupt-Sechandlungs-Kasse, dem Bank- hause S. Bleichröder und der Bank für i; Handel und Industrie ; in Hamburg: bei der Norddeutschen Bank ; gegen Auslieferung der Obligationen selbs und a gehörigen nicht fälligen Zinscoupons und [Xalons, | Der Betrag der etwa fehlenden Coupons pro 1. Oktober 1887 u. ff. wird am Kapitalbetrage der bligationen gekürzt. Vom 1. Mai 1887 ab werden die Obligationen nur no< bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse (linksrheinische), der Haup! kasse der Königlichen Eisen- ¡ohn-Direktion in Berlin und der Haupt-Seehand- ungs-Kasse ebendaselbst eingelöst werden. ö Von den zu früheren Terminen ausgeloosten Obli- tionen der vorbezeichneten Gattungen sind folgende ummern der 11. und 111. Emiss. bisher nit zur Einlösung gelangt : N 754 und 116 755, ausgeloost pr. 1. April 9 Nr. 101 950, 101 991/gp 12 876/7, 125 386/55 129 076, ausgeloost pr. 1. April 1886. b Die Inhaber dieser Obligationen werden wieder- olt aufgefordert, dieselben nebst den zugehörigen inêcoupons und Talons bei unserer Hauptkasse ein- zuliefern, Kölu, den 24. November 1886. Königliche Eisenbahn-Direktion Clink8srheinische).

imm t

[42080] , Vreslauer Actien - Vierbrauerei. Die eee L i eneralversammlung zer Gesellichaft findet den 18, Dezember d. J., Nachmittags 4 Uhr, Un kleinen Saale der Gesellschaft, Nicolaistr. 27, statt. le Herren Actionaire, welhe an dcr General-

nebst einem doppel‘en Verzeichniß derselben späte-

stens vier Tage vor dem Versammlungstage

in Breslau im Burcau der Gesellschaft, Nico- laistr. 27,

in Berlin bei Herrn Julius Samelson, Unter den Linden 33, :

zu deponiren.

Berechtigt zur Theilnahme an der General-

versammlung sind nur diejenigen Actionaire, wel<he

im Actienbube der Geschellschaft eingetragen sind.

(Art. 182, 183 d. a. D. H.eG.)

Tagesorvuung:

1) Entgegennahme des Jahresberi<tes und Ge- nehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Bericht der Revisoren Decharge. L

3) Wahl von Aussihtsrathsmitgliedern unter Fest- stellung der Mitgliederzahl.

4) Wahl von Revisoren.

Breslau, den 25. November 1886.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrathes der Breslauer Actien- Vierbraucrei. Berger.

und Ertheilung der

[41978]

Am 16. Dezenber cr., Vormittags 113 Uhr,

findet cine außerordeutli<he Generalver-

sammlung der Aktionäre unscrer Gesellschaft im

Saale des Herrn Kurczewski in Kosten statt. Tagesordnung :

1) Statutenänderung.

9) Wakhl eines Aufsichtsrath8mitgliedes.

Zuderfabrik Kosten. Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. Baron vonChtapowski. B. Lorenz.

), U

H. Greiner.

[41846]

Activa.

Grundstü>k-Conto: Am 1. Juli 1885. Zugang fürVerschiedenes ,

. M. 718,110, 31 572. 99

Maschinen-Conto: Am 1. Juli 1885. . H 223,839. 49 Vorjährige Abschreibung : Rückgabe tes provi- forischen Antriebes für die Damypf- maschine und Ver- tauf des 2. Paares der alten Dampf- j maschine . ._ d. 32,814, 06

; A 196,025. 43 Zugang fürVershiedenes , 9,812. 29

Hausgrundstüc>k-Conto:

Häuser Rosenstraße 61 und 63 . Comvytoirutensilien-Conto „e Fabrikutensilien- und Geräthschaften-Conto .

Prioritäten-Conto : S Unbegebene Prioritäten im Depot . Prioritäten-Ersaß-Conto : , Bestand der für die geloosten unbe- gebenen Prioritäten angekauften Staatêëpaviere L Reservefonds-Depositum-Conto: Bestand in Staatspapieren . Unfall-Reservefonds-Depositum-Conto: Bestand in Staatspapieren . Cautionen-Depositunmi-Conto: Hinterlegte Cautionen . Cafsa-Conto : Bestand . Wechsel-Conto : Bestand . Personal-Conto: Debitoren . Bank-Guthaben .

JInventurbestände : Hadern . Holzstoff. Cellulose Strohstoff . Chemikalien R Papier, fertig und in Zurichtung Maschinenutensilien. . Verpackutensilien e Reparaturmaterialien . Schmiermaterial .

Nuzholz . Kohlen .

. M 86,978. 51

i 82/000,

: O

Debet.

i ? S An Beiträge an die Krankenkasse Prioritätenzinsen-Conto « MRegie-Conto . Bilanz-Conto .

Dresden, dea 1, Juli 1886.

versammlung theilnehmen wollen, baben ihre Actien

Dr. A. Hofmann.

[42078]

Schwimm - Ausialis- Actien - Gesell- schaft zu Leipzig.

Die 21. Generalversammlung unserer Gesell- Der Vorstand.

Wochen-Ausweise der deutshen Zettelbanken.

| In der Börsen-Beilage.

lungstage bei der Gesellshaftskafe in Ostend oder bei dem Baukhause H. Paasch, in Berlin, Köllni- icher Fishmarft Nr. 4, niedergelegt haben.

Verlin, den 26. November 1336.

chaft soll Sonnabeud, den 18. Dezember 1886, Nachmittags 37 Uhr, im 2. Stockwerke der alten Waage hier abgehalten werden. Tagesorduung : Vortrag des Geschäftsberichtes und Rechnungs-Abschlusses für das vergangene Geschäftsjahr 1886. Wahl der Rechnuygs- prüfer. Ergänzungswahl des Aufsichtsratbes. Der Geschäftsberiht nebst Bilanz liegt für die Akticnäre vom 2. Dezember cr. ab in der Shwimm- Anstalt, Schreberstraße 15, zur Einsichtnahme aus. Leipzig, den 26. November 1886. Der Auffichtsrath der Schwimm-Anstalts-Nctien- Gesellschaft zu Leipzig. Rechtsanwalt Dr. Zenker, Vors.

[41860] Aathener

Bilanz-Conto . Auslagen .

Einnahmen . Bilanz-(Lonto

Vilanz - Cotuto. Activa.

Verlags:Conto . Papier-Conto Kassa-Conto . Abonnements-Conto . Inseraten-Conto Mobilien-Conto Unkosten-Conto Bibliothek-Conto . 14 Debitoren

[42115]

Actienbaugesellshafi Ostend.

NÁusßerordentliche Generalversammluug der Aktionäre auf den 11. Dezember c., Nachmittags 6 Uhr, im Norddeutschen Hof, Mohrenstraße Nr. 20. Tagesordnung :

1) Mittheilung über die Geschäftslage, sowie speziell Aufklärung über die Debitoren der Gesellschaft. S

2) Wabl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, welche nach $. 22 des | - Statuts ihre Aktien oder Depotscheine der Neichs- bank über diese Aktien mit doppeltem Nummern-

Passiva. Per Aktien-Kapital-Conto Creditoren ;

Aachen, den 28. Oktober 1286

M6 713,682. 90

. 6 71,400.

36,423, 108,494. 11,102. 27,900. 10,641. 10,223.

C —— , 118,978. 51

A6 34,260 9,490 32,802

110,702 13,758

verzeihnisse spätestens zwei Tage vor dein Versamm-

Dresdener Papierfabrik.

Bilauz - Conto.

Actien-Capital-Conto Prioriräten-Conto Reservefonds-Conto . ¿ Cautionen-Perfonal-Conto . Dividenden-Conto : Noch unerhobene Dividenden . Prioritätenzinsen-Conto: i Noch unerhobene Prioritätenzinsen . Prioritäten-Amortisations-Conto: 7 Stück Prioritäten von srüherer Aus- loosung noh nicht erhoben . lé. 2,100, 50 Stü>k Prioritäten ausgeloost den 19. Oktober 1385 a 10,0007 #6 17,100,

ab von leßteren gelooste unbegebene Prioritäten, bereits gelöscht... 3,900,

Hypotheken-Conto des Grundstü>s : E M Se

. ¿6 75,000. 812. 50

Unfall-Reservefonds-Conto. Erneuerungsfonds-Conto : Am 1. Juli 1885 Diesjährige Verwendung .

M. 1,004,437.

. A 12,500, v 12/0000

Perfonal-Conto: (Credit a i; Gewinn- und Verlust-Conto. ««- Dieser Gewinn vertheilt si< wie folgt: Tantième an das Di- rectoriuun . /(. 4,090, 70 i an den Vor- sigenden und d. Mitglieder d. Ausschusses , S an Beamte . ,

1,374. 2,931. 6 8,897, Akschreibungen : auf Maschinen-Cto. (46 10,000. « Fabrikutensilien- Conto .. . 2,000, « 395,164. 23 i

Erneuerungs- 90 fonds-Conto . 14,000. 49

15 Dividende:

10 49% für das Recnungsjahr vom

65 1. Juli 1885 bis 30, Juni 1886

20 auf 2780 Stück Actien à 4 300.

80 = #4 834,000. L E 33,360. 62 Vortrag auf neue Rehnung . …_. „1,721. 26 50 s 52 —(_69,978. 61 15

90

1,996

2,169 9,121

6,739 7,902 1,062 883 572 « 224,398, 04 M 1,623,999, 27

Gewinn- und Verlust-Conto.

80

69 61

. M 859, 17,085. 66,998.

69,978.

Per Bilanz-Conto .. Effecten-Conto, Coursgeroinn Effectenzinsen-Conto . .._¿ + + Dividenden-Conto, verjährte Dividenden Feldpaht- und Mietherträgnisse-Conto .

aaren-Gonto, Brutto-Gerewn .

154,922, 10

Das Directoriua der Dresdener Papierfabrik: O. F. Damm. Theodor Hulß\M.

8eitungs-Verlags-Gesellsast. Abschluß; pro 39. Juni 1886. Gewinn- und Verlust-Conto.

A 20 395. v. 34119. M 94 914.

33 7195.

. db

Gewinn- und Verlust-Conto .

Der Vorstand.

M,

M. 154,922. 10

« 20799. 3 t. 94 914.

30 090. 60. 1119. 166. 1736. 474. : D 810. 5727. 20 799, 2 60 300. 52 500. 7 800. oté. 60 300.

Passiva.

834,000, 402,000. 100,000.

27,900.

M 1,623,999. 27

Credit. “A6 1,800. 67. 5,930,

3,147. 143/937.

L