1929 / 194 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dieselbe, ein Paket, be- | zeichnet mit Nr. 6, versiegelt, angebli enthaltend 50 Proben von Spannstoffen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 43092, 43090, 43098, 4306

a T TA ad

pold Wilh (V “s e, v V d 9 De e e f Ae vit M 4 B N ves 3 o Rate get T b s A Md

Cy Ti Wie:s

et

pn Lw t

F

E A

-

E Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 4. Zuni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

d

r A

Ea

7s

m Byr ei L

Li

Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 7, versiegelt, angebli enthaltend 50 Proben von Spannstoffen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- uummern 43129, 43124, 43040,

¿Et

A E

V a

E t Zin Y

M2 E L

chußbfrist drei Jahre, angemeldet Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 8, versiegelt, angeblich enthaltend 50 Proben von Spannstoffen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummErn 43310, 43311, 43312, 43313,

43343, Schuhfrist drei Jahre, angemeldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 9, versiegelt, angeblich enthaltend 50 Proben von Spannstoffen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- numinern 43386, 43400, 43401,

43371, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 4, Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 10, versiegelt, angeblich enthaltend 50 Proben von Spannustoffen, Gardinen nah Werkbundart und Gardine, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 43272, 43292, 43275,

29892, 29893 n,

29822, 29821, 29855, 29849, 29850 m,

Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 4, Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8979, Dieselbe, ein: Paket, be- zeichnet mit Nr. 11, versiegelt, angeblich enthaltend 44 Proben von Gardinen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fa nummern 29882, 29883, 29875, 29

74, | 43296, 43323, 43324, 43363, 43364, 43336,

Jahre, angemeldei am 4, Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Min,

Nr. 8980, Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 12, versiegelt, angeblich roben und 1 Abbildung von Bettdelen, Muster für Flächenerzeug- Fabriknummern 40121, 40118, 40116, 40100, 40112, 40115, 40110, 40117, 401183, Schußfrist drei angemeldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 13, versiegelt, angeblich enthaltend 26 Proben und 2 Abbildungen von Künstlergarnituren, Flächenerzeugnisse,

Schußfrist drei

enthaltend 13

40099, 40111, 40120, 40091,

Fabriknummern

34076, 34032, 34014, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 14, versiegelt, angeblich enthaltend 25 Proben von Künstler- arnituren, Muster für Flächenerzeugnisse, abriknummern 34075, 34062, 3 , 34054, 34107, 34119, 34097, 34117, 34084, 33913, 834047, 34096, 834091,

34073, 34088, __ 34085, 34082, Schußfrist drei Jahre, ange-

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 194 vom 21, August 1929. S. 2,

meldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8983. Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 15, versiegelt, angebli enthaltend 50 Proben von Vitragen und Landhausgardinen, Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 36554, 36591, 36592, 36585, 36583, 36584, 36586, 36587, 36593, 36615, 36581, -36594, 36632, 36633, 36595, 36596, 36616, 36617, 36597, 36598, 36609, 36610, 36588, 36578, 36589, 36590, 36576, 36558, 36579, 365809, 36618, 36619, 36636, 36637, 36634, 36635, 36613, 36614, 36611, 36612, 36641, 36642, 36621, 36630, 36631, 151, 152, 144, 155, 36622, Schuhfrist drei Jahre, ange- meldet am 4, Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8984. Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 16, versiegelt, angebli enthaltend 50 Proben von Landhaus- gardinen, Rouleaux, Brise-Bises, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 167, 168, 163, 164, 166, 180, 181, 1656, 166, 178, 179, 157, 159, 160, 158, 11513, 11512, 11510, 11511, 11508, 153, 164, 32872, 32873, 32862, 32863, 32857, 32858, 32877, 32865, 32866, 32867, 32864, 32851, 32868, 32852, 32853, 32844, 32859, 32874, 32875, 32876, 32869, 32870, 32871, 32855, 32845, 32846, 32377, 11509, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8985, Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 17, versiegelt, angebli enthaltend 50 Proben von Brise-Bises, Borden, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 32883, 32884, 32882, 32849, 32850, 32854, 32848, 32885, 32860, 32861, 32880, 32881, 832847, 32378, 32879, 32878, 32395, 32374, 32380, 32379, 32384, 32388, 323865, 32386, 32387, 32389, 32381, 32383, 32390, 32391, 32993, 32992, 39381, 39386, 39390, 39330, 39331, 39410, 39418, 39419, 39420, 39421, 39406, 39403, 39411, 39367, 39385, 39373, 39374, 39382, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8986. Dieselbe, ein Paket, be- zeihnet mit Nr. 18, versiegelt, angeblich enthaltend 50 Proben von Borden, Deckchen und Stoffen, Muster für Flächen- erzeugnisse; Fabriknummern 39375, 39376 39377, 39378, 39369, 39370, 39358, 39398, 39399, 39400, 39401, 39388, 39389, 39384, 39391, 31895, 45526, 39404, 39405, 39417, 39422, 39332, 42925, 42917, 42913, 42918, 42920, 42956, 43045, 43046, 43082, 43096, 43100, 43103, 43104, 43195, 43106, 43107, 43109, 43125, 43126, 43127, 43128, 43130, 43131, 43101, 43102, 43141, 43138, 43139, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8987. Dieselbe, ein Paket, be- zeichnet mit Nr. 19, versiegelt, angeblich enthaltend 50 Proben von Spannstoffen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 43147, 43148, 43149, 43159, 43160, 43164, 43165, 43168, 43169, 43175, 43177, 48181, 43184, 43186, 43187, 43189, 43190, 43195, 43208, 43213, 43214, 43215, 43216, 43219, 43220, 43221, 43225, 43226, 43227, 43234, 43236, 43242, 43245, 43247, 43258, 43259, 43260, 43261, ‘43262, 43263, 43264, 43270, 43278, 43282, 43285, 43286, 43288, 43289, 43290, 43243, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 4. Juni 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Nr. 8988, Dieselbe, ein Paket, bezeichnet mit Nr. 20, versiegelt, angeblich enthaltend 15 Proben von Stoffen, Brise-Bises, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 43291, 43293, 43294, 43295,

43280, 43244, 32375, 32376, 32382, Schuh- frist drei Jahre, angemeldet am 4. Funi 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten,

Nr. 8989. Kaufmann Friß Schulte in Klobsche, ein Umschlag, offen, enthaltend eine Abbildung der äußeren Ausstattung eines Fahrradanschlußautomaten, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummer 1, Schubfrist drei Jahre, angemeldet am 6, Juni 1929, nachmittags 1 Uhr.

Nr. 8990. Firma Mitteldeutsche Be- wachungsgesellshaft, Gesellschaft mit be- schränkter Hastung 1n Dresden, ein Um- schlag, offen, enthaltend: 1. ein Geschäfts- zeichen der Firma zu Reklamezwecken, dar- stellend einen auf einem Aste sißenden Fal- ken mit den darunter befindlichen Buch- staben „M B G“, 2. ein Abzeichen für Wächteruniformen, darstellend einen auf einem Aste sißenden- Falken mit den dar- unter befindlichen Buchstaben „M B G“, zu 1. Muster für Flächenerzeugnisse, zu 2. Muster für plastishe Erzeugnisse, Ge- s{äftsnummern 101, 102, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 10. Juni 1929, vor- mittags 10 Uhr 44 Minuten.

Nr, 8991, Kaufmann Hermann Labin in Dresden, ein Umschlag, versiegelt, an- geblich enthaltend eine Abbildung einer elektrishen Lampe, Bürgerkrone, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 3285, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. Mai 1929, vormittags 10 Uhr 5 Minuten.

Nr. 8992, Firma Zigarettenfabrik Richard Greiling Aktiengesellshaft ‘in Dresden, ein Umschlag, offen, enthaltend 48 Münzbilder, Muster für Flächenerzeug- nisse, Fabriknuminern 1008—1055, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 18. Juni 1929, nachmittags 12 Uhr 4 Minuten.

Nr. 8993, Landtwoirtschaftskammer für

Paket, offen, enthaltend eine Weinflasche mit der Bezeichnung „Hoflößniß Nr. 1“, Muster für plastishe Erzeugnisse, Geschäfts- nummer Hoflößniß Nr. 1, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 18. Juni 1929, nahmittags 12 Uhr 40 Minuten.

Nr. 8994. Kaufmann Martin Hansen in Dresden, ein Paket, versiegelt, angebli enthaltend einen Schokoladenkörper in gleih welcher Form und Größe, in Alu- miniumsolie verpadt, geprägt mit Klischee- aufdruck oder Wiedergabe durch Prägung, einen Schokoladenkörper in Münzen oder Plaketten, gleih welcher Form und Größe, in Aluminiumfolie, ver- padckdt, mit geprägtem Rotlameterxt als Werbemittel, ein Affe im Käfig, Muster sür plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 308 bis 310, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 19, Juni 1929, nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8995. Firma Dresdner Fabrik für Möbel aus massiv gebogenem Holz A. Türpe ir. in Dresden, ein Umschlag, versiegelt, an- geblich enthaltend cine Abbildung eines Sessels, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer K 25, Jahre, angemeldet am 20. Juni 1929, vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 8996. Professor Heinrich Wieyndck in Dresden, ein Umschlag, offen, enthaltend eine Photographie eines dekorativenSchrift- charafters, angewandt als fonstrufktiver Träger eines beliebigen Schristtextes für Werbezwedcke; den Schuß soll genießen der Schriftcharakter Verwendung, unter anderem für Werbe- \childer, Muster für Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummer Jahre, angemeldet am 15. Juni 1929, vor- mittags 7 Uhr.

Fixma Zeiß JFkon Aktien- gesellschaft in Dresden, ein Umschlag, offen, enthaltend eine Abbildung einer Spiegel- lampe, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknumraer J. 8t. 11, Schußsrist zehn Jahre, angemeldet am 28. Juni 1929, nachmittags 12 Uhr 10 Minuten,

Nr. 8998, Firma Anton Reiche, Aktien- gesellshast in Dresden, ein Paket, ver- siegelt, angeblich enthaltend a) 8 Dekorationen von Dosen, Muster von Formen, zu a Muster für Flächenerzeugnisse, Erzeugnisse,

Form von

kfonstrufktive

b Muster für Fabriknummern 13972—14020, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 29, Juni 1929, vormittags 11 Uhr 6 Minuten.

Nr. 8999, Kaufmann Hermann Oscar Baumgürtel in Dresden, ein Umschlag, verschlossen, angeblich enthaltend 16 Muster von Konservenetiketten, 2 Muster von Kon- servenpreislistenumschlägen, 6 Muster von Bokbierplakaten, erzeugnisse,

für Flächen- Fabriknummern 1, 2, 8, Vop.. 2. 1; 2,9, 29075 Kor, N. K., 29075 Kohl, 29075 D.B., 29075 Spi., 29075 R. R., 29075 P.K., 29075 Se., 29042 O. M. S8. V. W. O.:K., D. B., 29037 N.K., 29037 L. A., D, ut¿ Vi K,, 20007 De u, N K, 29037 R. R., 29061 Pr. D,, 29048 Pr. P., Schußfrist drei Jahre, angemeldet am vormittags 25 Minuten.

Nr. 9000. Firma Martin Bäcker, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Dres- den, ein Umschlag, versiegelt, angeblich ent- haltend drei Muster von Chromolitho- graphien, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 2001—2003, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 2. Juli 1929, nachmittags 12 Uhr 25 Minuten.

Nr. 9001. Kaufmann Christian Friedrich Schlott in Dresden, ein Umschlag, ver- siegelt, angeblich enthaltend bildung einer Hausuhr, Muster für pla- stische Erzeugnisse, Fabriknummer 4044, Schubfrist drei Jahre, angemeldet am nachmittags 20 Minuten.

Nr. 9002, Firma Georg Star in Dres- den, ein Umschlag, versiegelt, angeblich ent- haltend eine Falttüte aus Papier mit Schnurvorrichtung zum Tragen, mit einem Weihnachtsbild Flächenerzeugnisse, Fabri Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 9, Juli 1929, vormittags 11 Uhr 5 Minuten. Otto Louis Jumpelt in Dresden, ein Umschlag, ver- siegelt, angeblich enthaltend 2 Muster von 2 Etiketten für Handwaschpaste in Dosen, Muster für Flächenerzeugnisse, Geschästs- nummern 16, 17, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 11. Juli 1929, mittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 9004, Firma Dreêsdner Gardinen- und Spißen-Manufactur Actiengesellschaft in Dresden-Dobriß, ein Umschlag, be- zeichnet mit Nr. 1, versiegelt, angeblich enthaltend 50 Spißenmuster, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 319914, 3376, 3379, 3394, 3397, 3407, 3410, 3429, 3430/2, 3432, 3433, 3434, 3436, 3448, 3456, 345814, 3460, 3466, 539414, 539514, 5414, 5417, 5420, 5424, 5490, 6500, 5505, 5510, 5513, 5518, 5521, 5525, 5528, 5533, 5534, 5536, 5538, 5541, 5544, 5546, 5549, 5550, 5554, 5560, 5563, 5566, 5567, 5568, 5569, 5572, Schußfrist drei Fahre, ange- meldet am 12. Juli 1929, vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 9005, Dieselbe, ein Umschlag, be- zeichnet mit Nr. 2, versiegelt, angeblich enthaltend 47 Spißenmuster, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 5575, 5579, 5581, 5584, 5587, 5590, 5592, 50595, 5599, 5602, 5606, 5608, 5610, 5613, 5615, 5616, 5619, 5630, 5641, 5646, 5647, 5663, 5665, 5666, 5667, 5669, 5670, 5671, 7754/1, 775414/2, 7755/5, 7756/3, 7757/2, 7758, 7759, 7760, 776114/2, 7762, 7763, 7764,

nummer 1976,

01191, 01192, Schußfrist drei Jahre, ange- gemeldet am 12, Juli 1929, vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 9006, Privatlehrerin Eugenie le- dige von Stieda in Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblich enthaltend ein Bücher- gestell mit vershiebbaren Wänden, Muster für Plastische Erzeugnisse, Geschästs- nummer 19, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 12. Juli 1929, vormittags 12 Uhr. Das Urheberrecht ist an Dr. jur. Friedrich Carl Joseph v. Stieda in Stoc- holm abgetreten worden,

Nr. 9007. Firma Zigarettenfabrik Richard Greiling Aktiengesellschaft in Dresdeñ, ein Umschlag, offen, enthaltend 48 Münzbilder, Muster für Flächener- zeugnisse, Fabriknummern 1056—11083, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 17.Juli 1929, vormittags 7Uhr 53 Minuten.

Nr. 9008, Architekt für Kunstgewerbe Erich Reiser in Dresden, ein Paket, offen, enthaltend zehn funstgewerblihe Artikel, Muster für plastische Erzeugnisse, Geschäfts nummern Greif Echte Rasse 11—20, Schußfrist drei Jahce, angemeldet am 20. Juli 1929, vormittags 11 Uhr.

Nr. 9009. Kaufmann Julius Weder in Dresden, ein Umschlag, offen, enthaltend 1 Abbildung von 7 Nachttischlampen, 18 Abbildungen von 18 Puppenstuben- lampen aus Kunstharz und 1 Abbildung einer Starkstromlampe aus Kunstharz, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern K 85 8/20, K 60 8/20, C 21/P, K 45/20, K 60/20, A 60 8/25, A 60 8/20, A 85 8/20, K 85/8, K 60/8, K 35/g, K 45/g, K 45, K 60, A 60/8, A 4ö5/g, A 45, C 21, A 36 g/P, A 60 8/216, A 358/216, W 1, C 21/216, L 2, L 1, 10, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 17. Juni 1929, vormittags 7 Uhr 5 Minuten.

Nr. 9010, Korbmacher Walter Gottlob Ferdinand Knabe in Dresden, ein Um- ichlag, offen, enthaltend 23 Abbildungen für Holz-Weihnachtsleuchtergerippe für Blumenbinderei, Muster sür plastische Er- zeugnisse, Geschäftsnummern 1 a—1 f, 2a—2ec, 3, 24, 4, 7—17, Schußfrist drei Jahre, angemelde® am 23. Juli 1929, nachmittags 12 Uhx 15 Minuten.

Väßler in Dresden, ein Umschlag, offen, enthaltend zwei Abbildungen von 2 Re- klameschaustücken, Muster für plastische Er- zeugnisse, Geschäftsnummern 53 und 54, Schuhfrist drei Jahre, angemeldet am 20, Juli 1929, vorrkittags 10 Uhr 10 Minuten.

Nr. 9012, Derselbe, ein Umschlag, offen, enthaltend zwei Abbildungen von 2 drehbaren Reklame-Packungsständern, Muster für plastishe Erzeugnisse, Ge- schäftsnummern 50 und 52, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 27. Juli 1929, vormittags 9 Uhr 10 Minuten.

Nr. 9013, Firma Deutsche Werkstätten Textilgesellschast mit beschränkter Hastung in Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblich enthaltend 8 Muster von Dekorations- und Möbelbezugsstofsen, Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern: 262/6983, 265/7106, 277/7053, 292/7140, 300/7375, 357/7376, 374/7414, 380/7389; Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 80, Juli 1929, vormittags 11 Uhr.

Nx. 9014, Firma Oswald Enterlein in Niederscedlit, ein Umschlag, offen, ent- haltend 2 Muster von Walzendcuckpapier, Mustex für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern: 127E, 4000, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 31. Juli 1929, vormittags- 19 Uhr 45 Minuten.

Nr. 9015. Firma Sächsishes Ve- fleidungswerk, Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblich enthaltend 1 Lederkragenstiefel, der Anspruch auf das Geschmacksmuster erstreckt sich auf folgende Bejonderheiten: Lederkragen mit abgerundeten Eken und vier Bögen, einfahe Perforation, als Verschluß Gummizug mii shmalen Leder- riemchen von oben nach unten laufend beseßt, auslaufend in ein Lederriemchen beseßt mit einer verschiebbaren Drudck- knopfschnalle (,„Omega“), das Unterteil des Druckknopfes befestigt an einem Leder- riemen, ebenfalls vershiebbar, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 4550, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 831, Juli 1929, vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 8422. Firma Martin Väcker, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Dresden, verlängert wegen der mit den Fabriknummern 1925, 1926, 1928 be- zeichneten Muster bis af sechs Jahre.

Nr. 8433. Dieselbe, verlängert wegen der mit den Fabriknummerti 1934, 1935 bezeichneten Muster bis auf se{chs Jahre.

Nr. 8452, Dieselbe, verlängert wegen des mit der Fabriknummer 1937 be- zeichneten Musters bis auf sechs Jahre.

Amtsgericht Dresden, Abt, IIT, den 8. August 1929,

Foerst, Lausitz. [48042] Musterregister.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 1012—13. Arthur Eichelmann, Tuchfabrikant, Forst, angemeldet am 6. August 1929, 16,30 Uhr, zwei ver- \{lossene Pakete mit 12 Mustern für Tuchfabrikate, Fabriknummern 1121 bis 1126, 1131—1136, 1141—1144, 1151 bis 1157, 1161—1167, 1171—1176, 1181 bis 1186, 1191—1198, 1201-—1209, 1211 bis 1217, 1221—1224, 1231—1235, 1241 bis 1245, 1251— 1255, 1261—1265, 1271 bis 1275, 1281—1286, 1291—1296, 1301 bis 1305, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr.

Nr. 1014—1020. Max Hohltfeld. Forst (Lausitz), sieben verschlossene Pakete mit 162 Mustern für Tuchfabrikate, Geschäfts-

den Freistaat Sachsen in Dresden, ein

7765, 7767, 01176/3, 01178/4, 01179/6,

nummern 1900 —1905, 1910—1914, 1920

2150—2155, 2180—2182 2210—2213; 2320—2325, 2550 2555, 2620— 2624, 2650— 2655, 2740—2743, 2900—2903,

2160— 2165, 2170 2190—2194, 2240 2244, 2330—2335, 2560—2564, 2630— 2636, 2660—2664, 2810—2814, 2910—2914, 2950 —2954, 2960—2961, an- gemeldet am 7. August 1929, 12,10 Uhr, Schutzfrist 2 Jahre, Flächenerzeugnisse.

Amtégericht Forst (Lausitz), 8. August 1929,

Forst, Latusitz. In das Musterregister ist eingetragen : Niederlausitzer Hohl- Kristallglaswerke Brox & Mader, Döbern, N. L., ein ver}chlossenes Paket mit drei Mustern, 1 Garnitur, optisch m. Gravur- kante Nr. 4699, 1 Garnitur, optisch m. Gravurfante u. Stiel\chliff, optisch m. Gravurkante, Ges{äftsnummern 4292, 4700, 4701, plastische Erzeugnisse, angemeldet am 13. August 1929, 8,10 Uhr, Schußfrist 3 Jahre. Amtsgericht Forst (Lausitz), 13. August 1929.

4267, 4268, Fläbenerzeugnisse, frist 3 Jahre, angemeldet am 13. Juli 1929, vorn. 11,50 Ubr.

Unter: Nr. 1198 am 24. Juli Firma Herz & Stern, A. G. Rheydt, ein versiegelter Ums{hlag, enthaltend 50 Muster von baumwollenen Geweben, und Artikel Durban, Des. 5899, 5900, 5901 5902, 5903, 5904, 5905, Artikel Dresden, Dess. 5818, 5819, 5823, Artikel Dover, 5832, 5833, 5834, 5835, Artikel Dessau

5863, 5864, 5865, 5866, 5867, Artikel Davos, Dess. 5658, 5673, 5674, 5675, 5676, 5677, Artikel Dalny, Desi. 5853, 5854, 5856, 5857, 9898, 5859, 5860, Artikel Bali, Dess 5618, 5619, . 5620, Artikel Bozen, Desi. Flächenerzeugnisse,

23. Juli 1929, nahmittags 12,05 Uhr. Unter Nr. 1199 am 24. Juli 1929: Firma Herz & Stern, A. G,, versiegelter 17 Muster von baumwollenen Geweben, und zwar Artikel Danzig, Dess. 5541, 5542, 5543, 5996, Artikel Daun, Dess. 5569, 5568, 5570, 5557, 5558, DD5I, Flächenerzeugnisse, 3 Jahre, angemeldet am 23. Juli 1929, nahmittags 12,05 Uhr. i 1200 am 24. Juli Firma Hermann Schött, Aktiengesellschaft, Nheydt, ein ‘versiegeltes Paket, enthaltend Musteretiketten , i

1929: zwar

5820, 9821, Dess. 5830, 5831,

5659, 5660, 95672,

1 Garnitur,

Musterregister ist für die Handelsge)ellschaft Schilbach & Co. in Greiz am 16. August 1929 eingetragen worden :

Unter Nr. 546 ein offener Umschlag Aufschrift Vigoureux Damen- mantelstoffe 2851 in 12 Farben, 2853 in 12, Farben, 2857 in 10 Farben, 2858 in 8 Farben, Flächenerzeugnisse, Schußfrist angemeldet am 16. August 1929, 2,30 Uhr nachmittags.

Unter Nr. 547 ein offener Umschlag mit der Aufschrift Vigoureux. Damer mantelstoffe, 2854 in 12 Farben, 2855 in 12 Farben, 2856 in 12 Farben, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist ein Jahr, ange- meldet am 16, August 1929, 2,30 Uhk nachmittags. i

Unter Nr. 548 ein offener Umschlag mit der Aufschrift Vigoureux Damens- mantelstoffe, 2867 in 6 ) Farben, 2869 in 7 i essins und 3 Farben, Flächenerzeugnisse, Schußfrist ein Jahr, : 16. August 1929, 2,30 Uhr nachmittags.

Unter Nr. 549 ein offener Umschlag mit der Aufschritt Vigoureux Damen mantelstóffe, 2862 in 16 Farben, 2863 in 12 Farben, 2865 in 5 Farben, 2866 in 6 Farben, Flächenerzeugnisse, Schußfrist ein Jahr, angemeldet am 16, August 1929, 2,30 Uhr nachmittags.

Greiz, den 16. August 1929.

Thüringisches Amtsgericht.

Lörrach. S

Musterregistereinträge. 19... Fuli 1929: fak Koechlin, Baumgartner und Cie., Aftien- gefellshaft", Lörrach, Nr. 28 mit 50 Mustern für Baumwoll-, MWoll- und Seidenstoffe, Fabriknummern Z 300, Z 303 bis, Z 307, Z'312, Z 313; Z, 374, 7-375; 7, 511, Z 518; Z 566, Z 967, Z 575, Z/575 a; Z 591, Z 595; Z 608, ‘2-610; Z 619, Z 623; Z, 644, Z 651; Z: 724, Z 19%,

Fabriknummern

arben, 2868 in

arben, 2877 in 9751, 9781, Flächenerzeugnisse, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 22. Juli 1929, vormittags 11,45 Uhr.

Unter Nr. 1201 am 24. Juli 1929: Firma Herz & Stern, A. G., Nheydt, ein versiegelter Umschlag, enthaltend 50 Muster von baumwollenen Geweben, und zwar Artikel Duala, Dess. 5843, 5844, 5845, 9846, 5847, Artikel Durlach, 5887, 5888, 5890, 5891, 5892, 5893, Düren, Desi. 5868," 5869, 5870, 5871, 9872, 9873 5974, Artikel Hellas, indanthren, 3 5813,: : 5814, Artikel Helvetia, indanthren, Dess. 5743, 9744, 5745, 5746, 5747, Artifel Hessen, indanthren, Des. 5912, 5913, 5914, 5916, 5917, Artikel 5800, indanthren, Dess. 5749, 0792, 9793, Artikel 5760, 5877, 5878,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Juli 1929, nachmittags

Unter Nx. 1202 am 29. Juli 1929. Firma Scharshuh & Cie. G. t. b. H,, Rheydt, ein versiegelter Umschlag, ent- haltend 32: Gewebemuster aus Schappe- material, roh und vorgefärbt, und zwar Medea © 371, 372, 373. 374, 367; 368, 369, 370, Debora 390; 391 392, 393, 394, Medea 366, 365, 364, 363, Agathe 399 396, 397, 398, Wieland 382, 383, 384, 385, Hera 379, 378, 377, Ajar & Erato 375, 376, Flächenerzeugnisse, Schußfrist bis 31. Dezember 1930, angemeldet am 27. Juli 1929, nachmittags 12,50 Uhr.

Amtsgericht Rheydt.

7, Konkurse und Bergleichssachen.

Apolda. Konfur8verfahren. [48233] Ueber das Vermögen 1) der Firma Liebsher & Pabst in Apolda, 2) ihrer Jnhaber Paul. Liebsher und Gotthold wird heute, 17. August 1929, vorm. 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. verwaltér ist Rechtsanwalt Dr, Opih in Apolda, Offener Arrest mit Anzeige- pfliht: 10. September 1929. Anmeldung von Forderungen läuft bis zum 15. September 1929. Erste Gläu- bigerversammlung. und Termin Prüfung der angemeldeten Forderun- gen: Freitag, den 20. September 1929, vorm. 8 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 28. Apolda, den 17. August 1929. Thüringisches. Amtsgericht.

5y . N . . c Nr. 9011. Kaufmann Max Herbert angemeldet

„Manufaktur C 91090, 9791, 1 Pálét P. C: Dess. 5879,

Flächenerzeugnisse,

Z 364, Z 369, Z 469, Z 471, Z 543, Z 561, 7, b68 a, Zi 574, Z 577a, Z 582; Z 599, Z 600, Z:614, Z ‘617, 7Z/ 636, Z 637, Z 662, Z 723, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 19, Juli 1929, vormittags

om 2. August 1929: „Gewebe-Gesell- schaft m. b. H.“, Lörrach, 1 offener Um- \{chlag Nr. 1, enthaltend 27 Muster für Baumwoll- und Schappestoffe, nummern O. 8. 5109, 5111, 5112, 95121, 5124, 5125, 5127, 5128, 5131/35, 5141/45, 5153, 5160/63, 16, 8. 944, 945, 95037, 5039, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. August 1929, naGmittags

Bad. Amtsgericht Lörrach.

Neustadät, Q. S. j L In unser Musterregister ist heute eins

Handelsgesellschaft S. Fränkel in Neustadt, D. S 1 siegeltes Paket mit 38 Stück Mustern für Flächenerzeugnisse, nämli: 3 Stü Tisch- tücher 9402, 9406, 9442, 2 Stü Ser- vietten 9404, 9401, 15 Stück Teegedeck- tischtüher 9382, 9370, 9374, 9396, 9440, 9438, 9435, 9418, 9420, 9421, 9441, 9405, 9416, 9314, 9417, :2 Stüd Tee- gedeckservietten 9415, 9423, 1 Stück Mittel- deckchen 9433, 5 Stück Handtücher 9409, 9412, 9481, 9486, 9488, 4 Stü Frottier- handtücher 9453, 2 Stk Frottierwannenvorleger 9451, 1 Stück Frottierbadetuch 9290, 2 Stü Matraßenstoff 9456, 9457, 1 Stüd Schußfrist 3 Jahre, angemeldet ain 14, August 1929, nadch- mittags 12 Uhr 25 Min. Amtsgericht Neustadt, Oberschl, den 14. August 1929.

Rheydt, Bz. DüisSeldorfs. [48048] In das Musterregister ist eingetragen

Unter Nr. 1196 am 3. Juli 1929: Firma Rheinische Wollwerke, versiegelter 6 Muster von Webwaren (D l stoffe) Artikel 201, Dessins 100, 101, 102, 103, 104 105, Flächenerzeugnisse, Schuß- {rist 3 Jahre, angemeldet am 3. Juli 192% nachmittags 12,30 Uhr.

Unter Nr. 1197 am ; Firma Gebr. Junkers, Rheydt, ein _ver-

getragen worden: in Apolda,

9455, 9483,

Uebex das Vermögen des Schneider-

Zimmerstraße 85 heute, am 17. Au

Bettdamast 9462,

zurzeit flüchtig, ist ust 1929, vormittags l onkursverfahren er- öffnet. 84. N. 263. 29. i __ Kaufmann Berlin, Königgräßer Straße 85. Frist zur Anmeldung der Konkursforderun- gen bis 10. Oktober 1929. Erste. Gläu- bigerversammlung: 11. September 1929; Prüfungstermin am vormittags Uhx, im Gerichtsgebäude, Neue tx. 13/14, ITT. Stock, Zimmer Nr. 102, Hauptgang A am Quergang 9.

10. September 1929. Geschäftsstelle

vevwalter:

A. G. Rheydt mittags 12 Uhx.

Friedrichstr.

Anzeigefrist 15. Juli 1929:

des Amtsgericht worden. Konkursverwalter: Kaufmann

S@{utz- j Berlin. [48235]

Ueber das Vermögen der nicht éin- getragenen offenen Handelsgesellschast Gebr. Shönhaus, Berlin C. 2, Span- dauer Straße 6, alleinige Gesellschafter die Kaufleute Elias und Beer Schön- haus, ist heute, am 17. August 1929, 4 Uhr, von dem Amtsgeriht Berlin- Mitte das Konkursverfahren eröffnet. 83 N. 379. 29 Verwalter: Kauf- mann Wunderlich, Berlin SW. 11, Halleshes Ufer %. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 5. Oktober 1929. Erste Gläubigerver- sammlung am 13. September 1929, 114 Uhr. Prüfungstermin am 6. No- vember 1929, 10!s Uhr, im Gerîichts- gebäude, Neue Friedrichstr. 13/14, ITI, Stock, Zimmer Nr. 111/112, Quer- gang 9. Offener Arrest mit Angeige-

fist bis 12. September 1929. Geschäftsstelle

(42 N. 85/29.) Breslau, den 15, August 1929. Amtsgericht,

Amtsgeriht Chemniß, Abt. A. 18, den 16. August 1929.

Konkursverfahren.

Schmidt & Kiel in Rockstedt sowie über das persönliche Vermögen des Handéls- manns Waldemar Schmidt und des Handelsmannz Emil Kiel, beide in Rockstedt, wird heute, am 15. August 1929, vormittags 114 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet, da die Schuld- nerin und die persönlihen Schuldner genungNu ana geworden sind. Der Rechtsanwalt Dr. Glaßer in Ebeleben wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 20. September 1929 bei dem Gericht anzumelden. Es wird pu Beschluß- fassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines andecen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und ein- tretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände und zux Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf Dienstag, den 1, Oktober 1929, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- riht Termin anberaumt, Allen Per- sonen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache im Besi haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nihtz3 an den Gemein- {huldnerx zu verabfolgen odex zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den For- derungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruh Rei, dem Konkursverwalter bis zum 20. September 1929 Anzeige zu machen. Ebeleben, den 15. August 1929. Thüringishes Amtsgericht.

Halle, Saale. [48239] Ueber das Vermögen der Frau Anna Schuhmann geb. Ohme, verw. gew. Grimm, FJnhaberin des. Weißwaren- geshäfts Gustav Grimm in Halle, Stein- weg 38, wird heute, 9 Uhr, das Kon- kur3verfahren eröffnet. Verwalter: Kauf- mann G. F. Weyel in Halle, Sophien- sede 40. Offener Arrest mit Anzeige- rist und Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 23. September 1929, Erste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin am 2. Oktober 1929, 10 Uhr, Preußenring 13, Zim- mer 45.

Halle a. S., den 19. E 1929.

Das Amtsgericht. Abt. 7.

Moyerswerda, [48240] Ueber das Vermögen der geschiedenen Sai Elisabeth Breyer geb. Wenk in Wittichenau ist am 17, August 1929, 8 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet

fiegelter Ums(lag, enthaltend 3 Stoff

s Berlin-Mitte. Abt, 84, rt, 140 ecm Minden, Dessin 4266 E

Ernst Schmidt in Hoyerswdrda, Dresdner

des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 83,

Breslau. [48236]

Der Antrag des Kaufmanns Paul Rogoschik in Breslau, Altbüsserstr. 46, über sein Vermögen das Vergleihs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses zu eröffnen, wird abgelehnt. Zu- gleih wird gem. § 24 V.-O. am 15, August 1929, 14!4 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Hermann Rister in Breslau, Hummerei 35. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließ- lih den 14. September 1929, Erste Gläubigerversammlung am 12. Sep- tember 1929, 9 Uhr, und Prüfungs- termin am 30. September 1929, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, Museum- straße 9, Zimmer Nr. 299 im IL[. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 14. September 1929 einschließlich.

Chemnitz. [48237]

Veber das Vermögen des Kauf- manns Hermann Ernst Wiesel in Chemniß, Zeisigwaldstr. 80, all, Inh. d. Fa. Carl Wiesel Kohlen- handlung u. d. Fa. Garagenhof Chemnitz Ernst Wiesel in Chemnitz, Zwickauer Straße 77, wird heute, am 16. August 1929, vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Herr Rechts- anwalt Dr. Fröhlih in Chemniß, Post- straße 2. Anmeldefrist bis zum 5. No- vember 1929. Wahltermin am 16. Sep- tember 1929, vormittags 94 Uhr. Prüfungstermin am 28. November 1929, vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 5. Novbr. 1929,

Ebeteben. [48238]

Vebéx das Vermögen dexr Firma

2. Anhörung der Gläubigerversamm-

Mitglieder des Gläubigerausschusses.

Bad Segeberg. [48244]

Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Rädler aus Westerrade wird eine Gläu- bigerversammlung für den 11. Sep- temberx 1929, 914 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer 9, einberufen. Tages- ordnung: 1, Beschlußfassung über nicht verwertbare Forderungen und Gegen- stände. 2. Anhörung der Gläubiger- versammlung über die Festseßung der Vergütung für die bisherige Tätigkeit der Mitglieder des Gläubigerausschusses und Vel ansaserg über die Frage, ob vom Gemein

barungseid verlangt werden soll.

Bergen b. Celle. [48245]

mögen des Kaufmanns Rudolf Schaer in Bergen b. Celle wird nah statt- gefundenem Schlußtermin hierdurh aufgehoben.

Amtsgericht Bergen b. Celle, 16. 8. 1929,

Berlin. [48246]

mögen des Kaufmanns Paul Wolff Alleininhabers der Firma A. Wolff & Co. in Berlin SW. 68, Schüßen- straße 31 (Blusengroßhandlung), Woh- nung: Berlin-Wilmersdorf, Bernhardt- straße 76, ist infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins am 16. August 1929 aufgehoben worden.

Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abt. 84. Berlin. E [47916]

mögen der Berliner Kostümrockfabrik Bekofag, Aktiengesellschaft, in Berlin, Dirksenstr. 47, ist am 14, August 1929 infolge Schlußverteilung nach Abhal- Ee des Schlußtermins aufgehoben vorden.

Zweite Zentralhaudelsregifsierbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 194 vom 21, August 1929, S, 3,

Zimmer 85. Amtsgeriht Hoyersw2rda.

tober 1929, 10 Uhr, Zimmer Nr. 9, Lübeck, 13. 8. 1929. Amtsgericht.

Konkursverfahren.

eröffnet.

mittags 94 Uhr. Das Amtsgericht in Rendsburg.

Gläubigerversammlung.

Kurt Umbreit in Arnstadt wird eine Gläubigerversammlung zur Beschluß-

des zur Konkursmasse gehörigen Grund-

stücks auf den 30. August 1929, vorm.

9 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, ein-

berufen.

Arnstadt, den 15. August 1929, Thür. Amtsgericht,

Bad Orb. [47915] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters Fosef Röder in Burgjoß ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vor- \chlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichstermin auf den 17. Sep- tember 1929, 94 Uhr, vor dem Amts- geriht in Bad Orb anberaumt. Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Glaubigerausshusses sind auf der Geschäftsstelle des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Bad Orb, den 12. August 1929. Das Amtsgericht,

Bad Segeberg. {48243] Fn dem Konkursverfahren über“ das Vermögen der Holsteinishen Konserven- fabrik G. m. b. H. in Westerrade wirs eine Gläubigerversammlung für den 11, September 1929, 94 Uhr, an Ge- rihts\telle, Zimmer 9, einberufen. Tagesordnung: É Beschlußfassung über niht verwertbare Forderungen.

lung über die Fe tegung der Ver- gütung für die bisherige Tätigkeit der

Bad Segeberg, den 16. August 1929. Das Amtsgericht.

Jn dem Konkursverfahren über das

chuldner der Offen-

Bad Segeberg, den 16. August 1929, Das Amtsgevicht..

Das Konkursverfahren über das Ver-

Das Konkursverfahren über das Ver-

Geschäftsstelle des

Das Konkursverfahren über das Ver-

Geschäftsstelle des

Amtsgerihts Berlin-Mitte. Abt. 154.

Straße 11. Erste Gläubigerversamm- lung: 11. September 1929, 9 Uhr. An- meldefrist für Konkursforderungen Und offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 18. September 1929, Prüfungs- termin am 25. September 1929, 9 Uhx,

Berlin-W eissensee.

Das Konkursverfahren über das Ver- Firma Richard Hoffmann Prenzlauer Allee 92, wird nach erfolgter Abha!tung des Schlußtermins aufgehoben. BerlinWeißensee, den 2. Mai 1929. Das Amtsgericht.

mögen der

Lübeck, [48241]

Ueber das Vermögen des Landivirts Richard Petersen in Gr. Schretistak2u ist am 13. August 1929, 9 Uhr, das Ken- kursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsar.walt Dr. Cuwie in Lüb2ck. Offener Arrest mit Anmelde- und An- zeigefrist bis zum 15. September 1929. Erste Gläubigerversammlung: 6. Sep- tember 1929, 11 Uhr, Zimmer Nr. 9. Allgemeiner Prüfungstermin: 4, Of-

Dn,

Konkursverfahren. Konkursverfahren Nachlaß der Ehefrau Mathias Klaus, Maria geborene Maes, aus Herforst Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Bitburg, den 15. August 1929, Amtsgericht.

Fn der Konkurssache über das Ver- ieland & Co., G. m. . H., Brennerei Destillerie, in Bad Godesberg wird Vergleichstermin be- 16, September 19289, vormititags 11 Uh mer 85, des unterzeichneten Vergleihsvorschlag

A mögen der Firma Rendsburg. [48242]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johannes Laß in Rendsburg, Stegen 8, wird heute, am 27. Juni 1929, nah- mittags 4 p das Konkursverfahren

zerwalter: Bücherrevisor Georg Sibbert in Rendsburg. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis 23. September 1929, Erste Gläubiger- versammlung am 16. September 1929, vormittags 9!s4 Uhr, und Prüfungs3- termin am 30. September 1929, vor-

und Ergebnis der Gläubigeraus chusses auf der Geschäftsstelle, Zim- mer 60, zur Einsicht offen. Bonn, den 9. August 1929. Amtsgericht. Abteilung 8.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Wive, Hermann Kirchner, e geb. Angenendt, in Bonn wird

Abhaltung Schlußtermins hiermit aufgehoben.

Bonn, den 13. August 1929.

Amtsgericht, Abteilung 8,

Arnstadt. [47914]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwarenhändlers

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Agraria Werke,

Godesberg, wird hiermit nach Abhal-

tung des Schlußtermins aufgehoben. Bonn, den 13. August 1929.

Amtsgericht.

fassung über den freihändigen Verkauf

BreskLau. Jn dem Konkursverfahren über das Gesellschaft beschränkter Strehlener (Reparatur Kesselshmiede, sepung von Eisenbahnen, Materialien, Reservoirbau), Stelle des Kaufmanns Carl Lautner in Breslau, Gabibstraße 134, der das Amt als Konkursverwalter niedergelegt hat, der Kaufmann Max Gins in Breslau, Konkursverwalter i : Gläubiger- versammlung zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Vertvalters so- wie zur Abnähme der Schlußre{httitng des bisherigen 30, August 1929 um 9!4 Uhr vor dem Amtsgericht in Breslau, Museumstraße Nr. 9, Zimmer Nr. 298 .im 2. Stock, (41 N 91/29.)

Breslau, den 14, August 1929.

Amtsgericht,

Schweißerei,

Vertvalter8s

einberufen.

Biickeburg.

Das Konkurs8verfah::cn

Nachlaß des

gehilfen Martin Garberding zu Vücke-

burg ist nach erfolgter Abhaltung des

Schlußtermins aufgehoben.

Büdleburg, den 14. Auaust 1929. Amtsgericht. T,

Chemnitz. Jm Konkursverfahren übex das Ver- mögen des Kaufmanns Sussie Fleisch- Jnh. der Fa. Fleishm sie Fleischmann in tr. 7, ist in derx am

verstortenen

A E h aufhaus Fnh. Su Chemniß, Hartmann 12. August 1929 abgehaltenen ersten Gläubigerversammlung an Stelle des Verwalters dev anwalt Dr. Scharf in Chemniß, Bret- gasse 13, zum Konkursverwalter gewählt worden. Als Termin zur Abnahme der Schlußrechnung des walters wird der 2. September 1929, vormittags 9!4 Uhr, vor dem Amts- aœcricht Chemniy (Neubau, Saal 281) bestimmt.

Amtsgericht Chemniß, Abt. A 18,

den 17. August 1929.

Dortmund. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Markana FJndustrie- und Handelsgesellschaft m. b. H. in Dort- mund, Liboristr. 30, ist eingestellt, da den Kosten des Verfahrens ent- sprehende Masse niht vorhanden ist. Dortmund, den 5. August 1929. Das Amtsgericht,

Dortmund. i Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Eickworth u. Sturm, Gesellshaft mit beschränktex Haftung, Dortmund, Rathenauallee 4 erfolgter Abhaltung des Sch aufgehoben.

Dortmund, den 14. August 1929.

Das Amtsgericht.

Einbeck, Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Steinseßer- meisters und Fuhrwerksbesißers Albert Koch in Einbeck wird auf den Antra des Konkursverwalters vom 14. August

ußtermins

ausschuß bestellt: 1. Rechtsanwalt und Notar Helmsen in Einbeck, 2. Direktor Blankemeyer, in Fa. Rabbethge u. Co. in Einbeck, 3. Justizrat Garbe in Ein» beck. Zu stellvertretenden Mitgliedern werden ernannt: 1. Bankdirektor Theodor Kayser in Einbeck, 2. Ziegeleigeshästs- führer Wilhelm Suthoff jun. in Einbeck. Einbeck, den 15. August 1929. Das Amtsgericht.

Elmshorn, [47921] Konkursverfahren.

Das E Ee über das Ver- mögen 1. des Kausmanns Johannes Dreyer und 2. des Kaufmanns Erich Stoppert, beide in Elmshorn, wi1d nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben.

Elmshorn, den 14, August 1929.

Das Amts3gericht,

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hermann Teken- trupp jun. in Essen, alleiniger Fnhaber der MeEREE eingetragenen Firma Hermann Teckenirupp jun. in Essen, Kastanienallee 41, Lebénsmittel- großhandlung, wird aufgehoben, nach- dem der Zwangsvergleih rechtskräftig bestätigt und der Schlußtermin ahb- gehalten ist.

Essen, den 9. August 1929.

Das Amtsgerichi.

Giogau. [47922]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns, Maschinenbau- ingenieurs, Gerhard Weber in Glogan, Lnge Straße 60, wird nach rechts- kräftiger Bestätigung des Zwangs- vergleich8s hierdurch aufgehoben. Glogau, den 12. August 1929.

Das Amtsgericht.

Gollnow. Beschluß. [48254] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Elektrizitäts- und Maschinen- genossenschaft e. G. m. b. H. in Krachts- hof wird nach Abhaltung des Schluß- termins und Verteilung der Masse auf- agchoben.

Gollnow, den 29. Fuli 1929.

Das Amtsgericht.

Greifenberg, Pomm. {48255] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren überx das Ver- mögen des Kaufmanns Paul Bieck in Greifenberg i. Pomm. wird nah er- folgter Abhaltung des Schkußtevrmins hierdurch aufgehoben.

Greifenberg 1. Pomm., 16, August 1929. Das Amtsgericht.

Greifenberg, Pomm. [47923] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Sally Hoffmann in Greifenberg i. Pomm., AUleininhaber der Kaufmann Sally Hoffmann im Greifenberg i. Pomm, ist zux Prüfung der nachträglih angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 18. September 1929, vormittags 9 Uhr, vor dem Amts» gericht im Greifenberg i. Pomm. an beraumt. Ferner ist zux Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er hebung von Einwendungen gegen das Séhlußverzeihnis der bei der Ver- teilung zu berüdsihtigenden Forde= rungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstückde sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einex Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausshusses der Schlußtermin auf den 18. September 1929, vor- mittags 94 Uhr, vorx dem Amtscçericht hierselbst bestimmt.

Greifenberg i. Pomm., 17. Aug. 1929.

Das Amitsgericht. Gütersloh. [48256] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Woll Mens zu Gütersloh, Berliner Straße Nr. 145, teht Bochum, e A M 38, Jn- haber der Firma „Adolf Fiebig“ zu Gütersloh, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleihs=- termin (und Schlußtermin) auf den 7. September 1929, S 9 Uhr, vov dem Amtsgericht «in Gütersloh, Zimmer Nr. 11, anberaumt. Der Ver- Sei und die Erklärung des H läubigerausfchusses sind auf der Ge- schäfts\stelle Nr. 5 des Konkurs8gerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. MECEA den 10. August 1929. as Amtsgericht.

Hamburg. [47924] Der Nachlaßkonkurs des am 18. Mat 1928 gestorbenen Kaufmanns Friedrich Johann Peters, all. Fnh. der Firma

and . Peters, zuleßt nhaft

e 18, ist nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Hamburg, 12. August 1929.

Das Amtsgericht.

Hamburg. [47925] Der Konkurs Paul Heinrih Wil=

helm Weiszflog, Grindelallee 251, allei- niger «Fnhaber der Firma Blankenburg & Weiszflog, Spaldingstr. 116, Lacke u. Farben im großen, ist nach Abhaltung des Schlußtermins a ene.

Hamburg, 14. August 1929.

1929 folgendex vorläufige Gläubiger- ;

Das Amtsgericht.