1929 / 195 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Anzeigenbeilage zum Reichs8- und Staatsanzciger Nr. 195 vom 22. August 1929, S. 2,

[48894]

Die Alktionäve unserer Gesell wevden zu der am Mittwoch, 11. September 1929, 12 Uhr, in den Geschäft8räumen der

Rechtsanwälte Rud.

Dr. Duchrow in Halle a. Friedrichstr. 70, anberaumten ordent- ichen Generalversammlung

geladen.

Tagesordnun

1. Vorleg des

und der Bilanz nebst Verlustrechnung vom 31. Dez. 1928. 2. Bene Eg er Bilanz, Gewinn- custvechnung vom 31. Dez.

und Ve 1928.

3. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 4. Verschiedenes.

Halle a. d, S., den 22. August 1929. Hallesche Bahnbau- «& Betriebsges., Akt.-Gefs

Der Aufsichisrat. O tt o Redckmann, Der Vorstaud. Friedrich Reckmann.

Mi äftsberichts

winn- und

[39062]

Porzellanfabrik C. M. Hukichen-

reuther Aktiengesellschaft. Hohenberg a. d. Eger (Bayern). 2. Aufforderung.

Auf Grund der 2., 5. und 7. Verord- nung zur Durchführung der Verordnung Uber Goldbilanzen fordern wir die C haber von Stammaktien unserer von je Reichs- en mit laufen-

und folgen-

sellschaft im Nennbetra mark 80,— auf, ihre A

den Gewinnanteilsheinen den sowie den Erneuerungsschetnen unter Sens eines zahlenmäßig ge-

Nummernverzeihnis}ses

ordneten döppeitexr Ausfertigung

bis spätestens zum 10. Dezember j 1929 einschl. in Dresden bei dem Bankhaus Gebr.

Arnhold oder

in Berlin bei dem Bankhaus Gebr.

Arnhold oder

bei dem Bankhaus

Schlesinger

während der üblihen Geschäftsstunden

einzureichen.

Gegen Einreihung von aktien über je nom. RM 80,— wird eine neue Stammaktie zu RM 400,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. Erneuerungsshein ausgehändigt. Uma elen sind bereit, den An- und Vexkauf von Spißenbeträgen zu

vermitteln.

Der Unmtaush wird provisionsfrei Einreichung der Aktien am Schalter der Umtausch- stellen stattfindet oder wenn die Aktien im Sämmeldepot bei einer Ef girobank liegen. Fn anderen wird die bliche Provision

vorgenommen, wenn

gebracht. Diejenigen Aktien

schaft ber nom. RM 80,—, die nicht bis zum 10, Dezember 1929 einshl. ein- gèreiht worden sind, werden nah Maß- gabe der geseßlichen Bestimmungen für kraftlos erklärt. Das glei Aktien, die niht in einem gereiht werden, der die Durchführung des Unttausches ermöglicht und die nicht zur Verwertung für Rechnun teiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für kraftlos ec- auszugebenden neuen Stücke werden nah Maßgabe des Gesetzes E Der Erlös wird ab-

tandenen Kosten an die erehtigten ausgezahlt oder für diese

flärten alten Aktien

üglih der ent

hinterle

t,

Die Vnhaber der umzutauschenden Aktien über je RM 80,— können inner- halb von drei Monaten nah Veröffent- lihung dieser Bekanntmachung

Sei eihs8anzeiger, bis zum Ablauf eines Mon

Deuts

erheben. Außer der

Hhobener Widerspruch

Wirkung, falls der Aktionär die hinter- legten Aktienurkunden vor Ablauf der ‘Witerigrucafrist zurückfordert.

Widerspruch wird nur wirksam, wenn Fnhaber von Aktien zu je deren Stücke den zehnten Teil des Ge- jamibeträgs dieser Aktien erreichen, dem

Imtaush widersprechen.

Da troy etwaiger wirksamer Wider- Ler Eut ein freiwilliger Um- zulässig ist, werden die

taus derjenigen

C

Schilling. Dr. Furbach

5 Stamms-

jedoch noch ats nach Er- laß der leßten Bekanntmachung über die (Anlforgerung zum Umtausch rue e Erklärung bei unserer Gesell- aft Widerspruh gegen den Umtausch Den Abgabe diejer schriftlichen Widerspruchserklärung gegenüber unserer Gesellschaft ist zur ordnunasmäßigen Erhebung des Ege erforderlih, daß der wider- prehende Aktionär seine Aktien oder die über sie von einem Notar, einer Effektengirobank oder einer der oben genannten Umtauschstellen ausgestellten Hinterlegungsscheine bei der G hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt. Ein etwa er-

l Fnhaber von Aktien, die nicht Widerspru erhoben haben, als frei- willig zum Umtaush eingereiht an- gesehen und umgetauscht werden, sofern nicht von den Aktionären reihung ihrer Aktien zum Umtausch ausdrüdcklih das Gegenteil bemerkt ist.

Hohenberg a. d. Eger, 18. Zuli 1929,

Porzellanfabrik . M. Hutschenreuther Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

588]

Gegen die Beschlüsse der außer- ordentlichen Generalversammlung der unterzeichneten Afktiengesellshaft vom 16. Fuli 1929, die Erhöhung des Grundfapitals um nom. RM 4 5090000,— betreffend, haben die folgenden Aktio- näre Anfechtunasklíage erhoben:

1. der Kaufmann Roman Nunberg zu

und die Firma Reinhold Pinner

& Co., Kommanditgesellschaft, Bank-

geschäft, zu Berlin-Charlottenburg, ilmersdorfer Straße 79,

2. dée Kommanditgesellshaft in Firma Braun & Co. zu Berlin W. 9, Eichhornstraße 5,

3. der Justizrat Leopold Gottschalk zu Berlin W. 8, Charlottenstraße 66.

Der erste Verhandlungstermin steht

in allen Sachen am 11. Oktober 1929 beim Landgericht Halle (Saale), Kams- mer für Handelssachen, an (Termins- zimmer Nr. 96 des Landgericht8gebäudes zu Halle [Saale], Preußenring 13).

Eisleben, den 19. August 1929.

Mansfeld Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Der Vorstand. Heinhold. Franke.

[44774] „Union“ Baugesellschaft auf Actien.

3, Umtauschaufforderung.

1. Auf Grund der 2., 5. und 7. Durh- führungsverordnung zur Goldbilanz- verordnung fordern wir die Fnhaber gu Aktien über nom. RM 120,— auf, ihre Aktien nebs Gewinnanteil- cheinen für 1929 fff. und Erneuerungs- hein mit zwei arithmetisch geordneten Ie TAPELINGE en vom 9. August bis 16. ovember 1929 ein- \chließlich zum Umtausch Le

Gegen Aktien über je nom. RM 120,— werden, soweit die Nennbeträge dur 1000 teilbar sind, Aktien über nom. RM 1000,— ausgefolgt, Soweit die Nennwerte der eingereichten Aktien nicht durch 1000 teilbar sind, werden ür durch 100 teilbare Nennbeträge

ktien zu je nom. RM 100,— aus- gegeben. Die weder durch 1000 noh durch 100 teilbaren Aktiennennbeträge können nach Möglichkeit duxch börsen- mäßigen An- oder Verkauf von Spiyen bei den Umtauschstellen abgerundet werden; evtl, sind die Aktien zux Ver- wertung einzureichen. Die zur Ausgabe gelangenden neuen Aktien sind mit laufenden Gewinnanteilsheinen und Erneuerungsschhein versehen.

Der Umtausch erfolgt außer bei unserer Gesellschaftskasse bei der Darm: städter und Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien, Berlin, und dem Bankhause A. Hirte, Berliu, während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden. Für diejenigen Aktio- näre, die ihre Aktien dem Sammeldepot Uge Ren haben, sowie für die- jenigen, die ihre Aktien an den Schaltern der Unttauschstellen einreichen, ie der Umtausch provisionsfrei; im übrigen wird die üblihe Gebühr berechnet.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden über nom. RM 1000,— bzw. RM 100,— crfolgt baldigst nach Ein- reihung der umzutauschenden Aktien, Diejenigen Aktien über nom. RM 120,—, die nicht fristgemäf zum Umtaush oder zur Ver: wertung eingereiht sind, werden für kraftlos erklärt. Die auf diese Aktien entfallenden Aktien über nom. RM 1000,— bzw. RM 100,— werden für Aud der Beteiligten gemäß 8 290 H.-G.-B. verkauft, Der Erlös wird den Beieiligten ausgezahlt bzw. für sie hinterlegt.

Der Antrag wegen Lieferbarkeit der an die Stelle der umgetauschten Aktien tretenden Aktien über nom. RM 100,— bzw. RM 1000,— wird sofort gestellt werden, so daß diese Aktien neben den alten umzutauschenden Aktien voraus- sihtlich alsbald börsennmäßig lieferbar werden. Die leßteren werden vor- aussihtlich vom dritten Börsentage vor Ablauf der Umtauschfrist ab niht mehr lieferbar sein. i

2, Um den Fnhabern unserer Aktien über nom, RM 20,— den Umtausch in Aktien über nom. RM 100,— bzw.

auch diese Aktien gemäß dem Beschluß unserer Generalversammlung vom 14. Funi 1929 innerhalb der zu 1 ge- nannten Frist zum freiwilligen Um- tausch angenommen. Bei Einreihung von Aktien in einem durch 1000 teil- baren Nennwerte werden Aktien über nom. RM 1000,— gewährt, Soweit die Nennbeträge der eingereihten Aktien nicht durch 1000 teilbor sind, werden für durch 100 teilbare Aktiennenn- beträ ktien über nom. RM 100,— gewährt, Die umzutauschenden Aktien sind mit Gewinnanteilsheinen für 1929 fff. und Erneuerungsschein ein- guregen, Die dagegen auszufolgenden {ftien sind mit laufenden Gewinn- anteilsheinen und Erneuerungsschein

Verle n.

r Antrag wegen Lieferbarkeit der an die Stelle der umzutauschenden Aktien tretenden Aktien über nom. RM 100,— bzw. RM 1000,— wird sofort gestellt.

Berlin, im August 1929.

,-„Uniou‘’ Baugesellschaft auf Actien.

[48332]. GrunDstücks- Akt.-Ges. „Hermes“ zu Verliu. Vilanz per 31. Dezember 1927. VBilanuzkfonio.

Grundstüsfonto .

Berlin-Grunewald, Fagowstraße T,

P Aktienkapitalkonto Kreditorenkonto

Gewinn- und Verlustrechnung.

Abschreibung. Verlust 1926

Mietekonto

Der Vorstand.

R S E E E E E E As Sts V E E E E P L eLCR [48333]. Grundstlüicks= Akt-Ges, 1eHermes“ Bilanz per 31. Bilanzkonto.

u Berlin. ezember 1928,

Grundstückskonto Debitorenkonto . . Gewinn- u. Verlustko

[SIZ1 S

Per Aktienkapitalkonto ypothekenkonto

rundschuldkonto Kreditorenkonto .

Gewinn- und Verlustrechnung.

Verwaltungs-, Betriebs- unkosten, Reparaturen. Steuern und Abgaben. Hypothekenzinsen Abschreibungen. Verlust 1927

Mietekonto « » « » gur

Bilanzkonto . « »

[48636] Bekauntmachung.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vem 3. April 1929 manjaro Pflanzungs - Gesellschaft mit beschränkter Saftun dation getreten und der zum Liquidator bestellt worden.

Gläubiger, welche Ansprüche an die Gejellihatt zu haben meinen, werden aufgefordert, dieselben Sperrjabres \{riftlich bei dem unter- zeihneten Liquidator,

anzumelden.

[48421]

Vereinigie Ziegelwerke Türchau G. m. b, H., Neichenau in Sachsen. Die Gesellschaft is dur Be‘chluß der Gesellschafter vom 15. 2. 1929 aufgelöst worden. Die Gläubiger werden au gefordert, ihre Ansprüche bei dem Liqulf-

dator anzumelden.

Reichenau i. Sa., 16. August 1929, Willy Kobl, Liquidator.

[47260] Bekanntmachung.

Die Braun, Marc & schaft mit beschränkter Haftun Berlin is aufgelöst. Die Gläu der Gesellschaft werden aufgefordert,

bei mir zu melden.

Berlin SW., Anhaltstraße 7, den

15. August 1929

Nobert Wilsar als Liquidator.

[46156

Backmasse-Fabrik burg-Altona ist in Liquidation ge- treten. Zum alleinigen Liquidator ist Herr Edmund Adolp wohnhaft zu Altona-Othmarschen,

[45830]

C, Kallies & Gestrin Dortmund,

Die Gesellschaft Gläubiger werden

Preuß. Wohnungs- u. Siedlungs3- nossenschaft i. L., Berlin. Vilanz per 6. August 1929,

Kassenbestand . . Bankguthaben .

ist die Kili-

unterzeichnete

innerhalb des

Passiva. Eingezahlte Anteile

I

Friedrihstr. 103,

Berlin, den 20. August 1929. Albert Langguth.

Gewinn- und Verlustrech

Verlust bei Uebernahme vom Konkursverwalter . . Gerichtskosten u. andere Kosten

Gez. Anteile ab 21. 3 Es »- 6 a

Finarat“ Finanzierungsgemeiz= E shaft für Raten CRERSDES

H o. Gesen-|—Vilanz per 31. Dezember 1928.

Debitoren: Kontokorrentkonto . . .

D.A.B.-Konio Heymann

Avalverpflihtungen . « .

Anteilkonto . Sicherheitsfonds

D.A.B.-Konto ordinario . D.A.B.-Konto Heymann Avalverpflichtungen . « «

] Die Firma Deutsche Marzipan- und m, b, S, in HSam-

Gewinu- und Verlusirechnung.

G, m. b, S.,

_—

I

Handlungsunkosten . « . Provisionskonto . « « «5»

hiermit aufgefordert, sih bel der Gesellshaft zu melden.

[45095]

Apparatebauanstalt & Metallwerke

vorm. Gebr. Schmidt & Richard

Brauer, Verkaufsgesellschaft m, b, H., : Weimar/Thür.

Die Gesellschaft befindet sich in Liqui- dation. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ihre Forderungen umgehend Anmeldung zu bringen.

Weimar i.Thür.,Ettersburger Str.105, den 7, August 1929,

Der Liquidator : Lew e.

Verwaltungskostenbeiträ Gebührenkonto Zinsenkonto .

S|IZ1|

do a

Die Anzahl der Genossen betrug Anfang 1928: 24; es traten im Jahre 1928 neu ein: 3. Dagegen schieden im Jahre 1928 aus: 5; so daß Ende 1928 verblieben: 22 mit einer Haftsumme von RM 147 500,—,

Das Geschäftsvermögen verminderte sich im Jahre 1928 um RM 3 750,—, die Haft- -summe um RM 37 500,—.,

„Finarat“ Finanzierungsgemein=

Der Vorstand. E N t E E

Vilanz am 31. Dezember 1928.

ti Grundstücke und Gebäudé , Maschinen u. Einrichtungen

Warenbestände d: G M Se Bea t 4 ‘a; jj edt-, Xechlecl- 1, Ra b st 1 d 9 6-9. 0.0 0.0 Verlust ZUNO 6a a 006

Avale 5000,— 1929 auf

P Aktienkapital , , « « « Gesezlicher Reservefond

[48296 Avale 5000,— n

fen chie Generalversammlung der ofen en

no

Gewinn- und Verlustre am 31. Dezember

Allgemeine Verwäáltungs- unkosten einschl. Zinsen .

H Erträgnisse . Verlust 1928 . «e

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft be- steht gegenwärtig aus folgenden Herren:

schaft für Ratenforderungen

11. Genossen- chaften.

Die „Finarat“‘ gemeinschaft für Ratenforderungen e. Gen. m. b, S Friedrih-Ebert-Str. 21, ist dur Beschl der Generalversammlun

E Die aufgefordert, sich zu melden, ugust 1929.

Die Liquidatoren ;

Altenburg.

[48608]

erlin, den 21.

straße 4

Otto Steinke, Berlip-Neinidendorf-Ost, T. b

Straße 31,

Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, sich umgehend zu melden. Preuß. Wohn... u, Siedl.-Bau- genossenschaft i. L., Berlin. Die Liquidatoren:

Erwin Anton. Otto Steinke.

[48322]. Vilanz ver 31. Dezember 1928.

G b. Der Vorstand. Altenburg. Löschin.

13. Bankausweise.

des Berliner Kassen - Vereins nli 1929,

A - . . RM 14178 331,25 1110 000,—

Finanzierungs-

1. Darlehen . selbestände usw. ,

4. Metall- und Papier- eld, Guthaben bei er Reichsbank usw. 5, Data und Ge-

läubiger werden

4 680 500,— Passiva.

Giroguthaben usw. . RM 15 912 133,74

A U S ZHRRMENG T L A E SEEM

14, Verschiedene Bekanntmachungen,

Bekanntmachun Von der Fa. S. M und Nationalbank Kommandit auf Aktién Filiale Deutsche Effecten- und Wechsel-Bank i auf Zulassung yon

hat die Auflösung der haft beshlossen. Zu Liquidatoren sind gewäblt:

Erwin Anton, Berlin-Neukölln, Oder-

Frankfurt (

bei uns der An

lumenstein, Berlin, Vorsißender, Bankdirektor Dr. jur. Victor von Klemperer, Dresden, stellvertretender Vorsißender, Adolf Waibel, lottenburg, Bankdirektor Erich Horschig,

Chemnitz, im Juli 1929. Vayherische Trikotagenfabrik Aktiengesellschaft.

Otto Herz.

Generaldirektor RM 1000,— zu ermöglichen, werden |

Aktiva.

Darmstädter und Nationalbank: Ordentlih , «

Anteilkonto . Wechselinkasso .

Séparatkonto . :

Kontokorrentkonto

Passiva.

Genossenschaftsanteile Sicherheitsfondskonto . Kontokorrentkonto . . . Deutsche Automobilbank, ord.

Gewinn- und Verlustkonto.

000 Stammakti Stück 200 à NM 1000 Buwstabe A Nr. 801—1000, Stück 2080 à NM 100 Buchstabe B Nr. 1921—4000 mit berechtigung ab 1, Januar aber & Schleicher Offenbach

nom. RM

Aktiengesellschaft, M

m Handel und zur Notierung an ber

iesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. Zulaffungsstelle an der rankfurt a. M,

+, den 20. August 1929,

] « Von der Süddeutschen Disconto-Gesell-

10. Gesellschaften b. H

Bekanntmachung. Durch Umwandlung andelsgefellshaft ift ‘die Fjrma C. A. k . H., Seifhennersdorf, mit dem 31. Juli 1929 in Liquidation

Es werden hiermit alle Gläubiger . aufgefordert, ihre rungen binnen Jahresfrist bei der Gesell- schaft anzumelden.

C. A. Jsrael, G. m. b, H, in Liqu. R. Israel.

der G. m. b. H

Alfred Hirte. Johannes Hirte.

Debet.

Ri E In enTonto.. « « 5

Kredit.

Gebührenkonto ,

Kreditvereinigung für Vertriebs- firmen vou Elektro-Gerät „Sleïftro-Kredit“ e.G.m.b.H. Berlin, Der Vorstand, Am Ende des Ge gehörten der Genossen! an S M E g er der enossen betrug in diesem Ge ts Rie Loos 19 \ shäftsjahr

n

schaft A. G., der Dresdner Bank Filiale Mannheim und der Rheinischen bank, Mannheim,

st beantragt 3 380 000,— neue Aktien 958 800 Stück zu je NM 100 Nr. 182 001—240 800, 7500 Stüdck zu je RM 1000 Nr. 8421—15 920 der Deutsche Linoleum - Werke Aktiengesellschaft in Berlin

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen.

Mannheim, den 20. August 1929. Zulaffungsstelle für Wertpapiere örse zu Mannheim.

jahres 1928 13 Genossen

Erste Zentralhaundel®8registerbeilage

zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 195 vom 22, August 1929, S. 3.

gas

von Geschäftsanteilen), $8 11 (Kon- kurrenzverbot des Aufsichtsrats und der Geschäftsführung), $-15 (Dividende der Gesellshafter), $ 17 (Auflösung der Besellshaft Ausscheiden eines Ge- sellshafters) und durch Hinzufügung eines $ 18, wonach- die Bekannt- machungen der Gesellshaft durch den Deutschen Reichsanzeiger erfolgen, ge- ändert.

Gronau, Westf., den 16. August 1929.

Das Amtsgericht.

[48124] GrosssCchönau, Sachsen,

Auf Blatt 379 des Handelsregisters, die Firma Fr. Ernst Paul ; in Seifhennersdorf betreffend, ist heute eingetragen worden, daß in die Gesell=- shafb eine Kommanditistin eingetreten it, die bisherigen Gesellschafter Emma

uise verw. Paul geb. Roscher und Carl Richard Necke persönlich haftende Gesellschafter sind und die Kommandit- gesellschaft am 1. Fanuar 1927 errichtel worden 1; sowie ferner, daß Emma Louise verw. Paul geb. Roscher aus3- geschieden und der Fräu Martha Necke geb, Paul in Seifhennersdorf Prokuræ erteily worden ist.

Amtsgericht Großschönau, 12. Aug. 1929.

Habelschwerdt, [48125] «Fn unser Handelsregister Abt. A: ist heute unter Nx. 261 die Firma Erich Frost, Ostdeutsche Holzstoffwerke, Wölfelsdorf, Kreis Habelschwerdt, und als deren Fnhaber der Kaufmann Erich Frost in Breslau eingetragen worden. Habelshwerdt, den 14. August 1929. Amtsgericht. Hamburg. [48126] Eintragungen in da8Handelsregister. 15. Au ep 1929. Grundstücksgesellschast „„Ko8mos““ mit beschränkter Haftung. Rudolf Schmid, Kaufmann, zu Hamburg, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt

worden.

Jeavons Auto-Federshuß Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Die C etnge nis des Ge- shäftsführers W. üße ist durch Tod beendet. Die Einzelprokura der Frau G. M. F: Schüße geb. Jahnke, ift erloshen. Einzelprokura i} erteilt an Frau Else Klara Köntg, geb.

Koch.

Hanseatischer Nechts- und Wirt- schaftsverlag Gesellschaft mit be- schränkter Hgftung. Die Ver- tretungsbefugnis des Geschäftsführers

__ H. Crasemann ist beendet.

Felix Lentz. Die Firma ist erloschen.

Wilhelm Engmann. Die Firma ist erloschen.

Afrika- Marmor- Kolonialgesell- - haft Hamburg. Jn der Haupt- versamlung vom 1. Funi 1989 ist die Umstellung der Gesellschaft auf Reichs- mark sowie die Aenderung des Ge- sellschaftsvertrags bezüglich der $S 2 (Gegenstand des Unternehmens), 5 (Bekanntmachungen), 6 Absay 1 (Grundkapital und Einteilung) und 49 (Vergütung des Aufsichtsrats) sowie die Streihung des $ 7 Absaß 2 beshlossen worden. Gegenstand des Unternehmens i} dexr Betrieb von Handelsgeschäften aller Art, insbeson- dere überseeishen Geschäften und/ oder Beteiligung an solchen.

Centrvsojus, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Verlin, Filiale Hamburg. Durh Gesellschafterbe- {luß vom 18. Juli 1929 ift der 8$ 5 des Gesellshaftsvertraas (Geschäfts- jahr) geandert worden.

Wilh. Gabriel Albers. Die an F. D. Teebken erteilte Prokura isi durh Tod erloschen.

Jahn «& Hauschildt. Die Nieder- lassung ift von Altona nah Hamburg verlegt worden. Bezüglih des Jn- habers C. F. A. Jahn is durch einen Vermerk auf eine Eintragung in das Güterrechtsregister hingewiesen worden.

A. Petersen & Co. mit beschränk- ter Haftung. Die Vertretungs- befugnis des Geschäftsführers P. Pu- rucker ist beendet. Hellmut Neumann, Kaufmann, zu Hambura, und Ehe- frau Mary Jska-Holß, geb. Böcher, zu Hamburg, sind zu Geschäftsführern

bestellt worden. Durch Gesellschafter- s

beschluß vom 11. Fuli 1929 ist der 8 8 des Gesellshaftsvertraas (Ver- tretung) geändert worden. Die Ver- tretung der Gesellschaft erfolgt durch zwei Geschäftsführer oder durh einen Geschäftsführer und einen Pro- kurister gemeinsam.

Chemische Fabrik „„Desitin““ Aktien- gesellschaft. Die Firma ist erloschen.

Deutsche Bau- und Bodenbank Aktiengesellschaft Zweignieder- lassung Samburg. PVrokura für die Zweigniederlassung ist erteilt an Edmund Maximilian Anton Philipp Franz Stephan Freiherr von Ritter zu Groenesteyn. Er ist in Gemein- schaft mit einem Vorstandsmitglied oder einem weiteren Prokuristen ver- tretungsberechtigt.

16. August 1929.

Jacob Zwick & Söhne Aktiengesell-

schaft. Jn der Generalversammlung vom 13. August 1929 ist die Aenderung des Gesellshaftsvertraas bezüglih der 8 1 (Firma) und 8 (Bestellung des Vorstands) beschlossen worden. Die Firma lautet nunmehr Moorflether Stärkeprodukten Aktiengesell-

Heidelberg.

Handelaregisder Abt. A Band 11 O.-Z. 278 zur Firma Ernst & Kohl- hagen in Heidelberg: Die Liquidation ist beendet und die Firma erloschen.

Band VI O.-Z. 209. Firma Kirch- heimer & Blum in Heidelberg. Per- sönlich haftende Gesellschafter sind Max Kirhheimer, Fabrikant in Frankfurt a. M., und Josef Blum, Fabrikant in Heppenheim. Die offene Handelsgesell- chaft hat am 7, Juli 1919 begonnen. Per der Gesellschaft war seither Heppen- eim,

Abt, B Band 11 O.-Z. 14 zur Firma Siedelungs-Gesellshaft Badische Pfalz Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Heidelberg: Christian Bitter, Stadtrat in P On wurde zum weiteren Ges

Heidelberg, den 16. August 1929.

schaft. Die Vertretungsbefugnis des Vorstands F. Zwidck ist beendet. Ernst Eduard Emil Bresilge, Kaufmann, zu Hamburg, ist zum Vorstand be- stellt worden.

Ferner wird bekanntgemacht: Auch die Generalversammlung hat das Recht, Vorstandsmitglieder zu be- stellen.

F. Guilliam Spindler. Die offene

Handelsgesellschaft ist aufgelöst worden. ¡Fnhaber ist der bisherige Gesellschafter Fohannes Heinrih Carl Spindler.

J. Lesser & Co. Gesamtprokura ist

erteilt an Carl Beucke und Karl Gustav Kühn.

Kaffee Bauer“ Gustav Bauer.

Die Firma ist geändert worden in Kaffee Regina u. Regina Bar Guftav Bauer.

Wilhelm Kawan. Die an H, J. F.

Lehmnit, P. J. F. Lehmniß, J. K. O. Kawan und J. W. T. Lüdeke er- teilten Gesamtprokuren sind erloschen.

Engel «& Fäseke. Die Firma ist er-

loschen.

F. H. Bernharo Müller. Die Firma

ist erloschen.

Gebr. Lau. Gesellshafter: Eduard

August Lau und Heinrich Christian Lau, Kaufleute, zu Altona. Die offene Handelsgesellshaft hat am 23. Juli 1929 begonnen.

Woermann, Brock & Co. Gesamt-

prokura ist erteilt an Moriß Wilhelm Martienssen und Dr. - phil. Friß August Paul Klebe. Je zwei aller Gesamtprokuristen sind zusammen vertretungsberechtigt.

Arthur Magnus. Die Kommandit-

gesellschaft ist aufgelöst worden. Die Firma ist erloschen.

„Schaudek“‘ Schaufensterdekora-

tionen Maurer «& Co. Gesell- schafter: Vitus Modestus Maurer, Kaufmann, zu Hamburg, und Friß Franz Peter Köllner, Dekorateur, zu Hamburg. Die offene Handelsgesell- haft hat am 1. August 1929 be- gonnen. Die Vertretung der Gesell- haft erfolgt durch beide Gesellshafter gemeinschaftlich.

Hans Heuer. (Zweigniederlassung.)

Jn das Geschäft 1st Bruno Friedrich August Streese, Kaufmann, zu Flee- stedt, als Gesellshafte® eingetreten. Die offene Handelsgesellshaft hat am 22. Mai 1929 begonnen.

Vröcker & Co. Prokura ist erteilt

an Ehefrau Elise Bauch, geb. Schmidt.

Egon Braun Aktiengesellschaft. Die

Vertretungsbefugnis des Vorstands W. Schlihte is beendet. Kurt

Schlichte und Albert Riese, Kauf-

leute, zu Hamburg, sind zu Vorstands- mitgliedern bestellt worden. Fhre Ge- samtprokura ist erloschen.

Kaffeelager Zentrum Hinrich Peters.

JFnhaber: Hans Hinrih Johann Claudius Peters, Kaufmann, zu Hamburg.

Iohannes Kühlke. Hanseatische Spedition & Fracht-

\schiffahrt, Wilhelm J. H. C. Duwe. Die Firmen sind von Amts wegen gelöscht worden.

Amtsgericht in Hamburg.

Hamm, Westf. [48127]

Handelsregister des Amtsgerichts Hamm i. Westf. / Eingetragen am 16. 8. 1929 bei der

Firma Westphälische Asphalt: industrie, Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung in Hamm (Abt. B Nr. 10); Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 17, Oktober 1928 ist der Gesellschaftsvertrag abgeändert worden. Das Stammkapital ist von 5000 auf 48 000 Reichsmark erhöht Der Kauf- mann Emil Mülln in Hamm is als Geschäftsführer ausgeschieden.

[48128]

äftsführer bestellt. Amtsgericht.

Heinsberg, Rheinl, [48129] Jm Handelsregister B wurde heute unter Nr, 21 bei der Firma Landwirt- schaftliche Getreidebrennerei, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Süsterfseel, eingetragen: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Die Firma ist erloschen. Heinsberg, den 7. August 1929.

Amtsgericht.

Heinsberg, Rheinl, [48130] Jn das Handelsregister A Nr. 54 ist bei der Firma Hubert Melchers, Heins- berg, eingetragen worden: Die Firma is auf die Ehefrau Hubert Melchers, Maria geborene Zeitzen, zu Heinsberg übergegangen. - Der Ueber-

gang der in dem Betrieb des Geschäfts

begründeten Forderungen und Schulden !

ist bei dem Erwerb des Geschäfts aus- geschlossen.

Heinsberg, den 10. August 1929. Amtsgericht. Hildesheim. {48131] Jn das Handelsregister ist am

16. August 1929 eingetragen:

Jn Abt. A zu den Firmen Nr. 525, Th. Reise & Co., Nr. 879, D. R. P. Atelier Hans-Georg Gesser, Nr. 910, Georg Mannig «& Co., Nwv. 1049, Frit Küsters, sämtlih in Hildesheim, Nr. 1109, Johannes Busche I in Haxsum: Die Firma ist erloschen.

Nr. 917 zur Firma Sterndrogerie und Laboratorium „Salvia““ Frit Strauch, Hildesheim: Die Firma lautet jeßt: Reformhaus Stern- drogerie und Laboratorium „„Sal- via“’ Friß Strauch.

Nr. 1550 die Firmæo Kurt Nose «& Co., Hildesheim. Persönlich haftende Gesellschafter: Kaufmann Kurt Rose und Frau Greta Habekost geb. Szidad, beide in Hildesheim. Offene Handels=- gesellschaft, die am 3, August 1929 be- gonnen hat.

Jn Abt. B zur Firma Hildes8heini- Peiner Kreiseisenbahn-Gesellschaft, Hildesheim: Durch Beschluß des Auf- sichtsrats vom 26. Juli 1929 is der Eisenbahndirektor Carl Stoephasius in Berlin-Spandau zum Vorstandsmitglied bestellt.

Nr. 207 zur Firma Elektro- Jndusstrie Hildesheim, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Hildes- heim. Von Amts wegen gelöscht.

Nr. 236 zur bereits gelöschten Firma Karl Boch, Brennsftoffhandels-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Hildesheim: Der Kausmann Hein- rich Stolte in Hildesheim ist zum Liqui- dator bestellt. ;

Nr. 285 die Firma Venta Gesell- schaft mit beschräukter Haftung, Schuhbeschasfung, Hildesheim. Gegen- stand des Unternehmens sind der Ver- kauf von Schuhwaren, Beteiligung an Schuhfabriken und Schuhgeschäften und an @ähnlihen Unternehmen. Stamm- kapital: 20 000 RM. Geschäftsführer die Kaufleute Rudolf Davidson, Gustav Davidson und Otto Knoke in Hildes- heim. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 6. August 1929 geschlossen.

Amtsgericht Hildesheim, 16, Aug. 1929.

Wof. Handelsregister. [48132] „Walther Joerdens“ in Hof: Er- loschen.

„Andreas Schaller“ in Hof: Kauf- mannswitwe Kath. Schaller, geb. Schaller, führt seit dem am 23. 7. 1929 erfolgten Ableben ihres Ehemannes Geschäft samt Firma im Erbwege weiter,

„Christian Sünderhauf““ in Hof: Fnhaber Kfm. Chr. Sünderhauf. Heschäftszweig: Tabakwarengroßhandel, Vertretungen. Ge ;

„Georg Wunderlih & Co.” in Selb: Aus dieser offenen Handelsgesell- schaft ist am 1. 7. 1929 der Geselshafter Heinz Westermayer in München aus- eschieden und wird seitdem Geschäft Gan irma von Gg. Wunderlih in Selb als Einzelkaufmann fortgeführt.

,„Oskar Schaller & Co, Nachf.“‘: Hauptniederlassung: Shwarzenbach a.S.; Zweigniederlasfung: Kirchenlahmiß: Gesamtprokura mit einem anderen Pro- kuristen besißt Kfm. Philipp Rothemund in Windischeshenbach.

„„Spinnerei und Weberei Schwar- zenbach Aktiengesellschaft ““ in Schwarzenbach a. S.: Gesamtprokura des Christian Hering erloschen.

Amtsgeriht Hof, 17. 8, 1929.

IImenau. | {48133]

Jun unser Handelsregister Abt. A Band 111 ist am 30. Fuli 1929 unter Nr. 504 die Firma Haus & Herd, Franz Met in Jlmenau und als deren Jn- haber der Kaufmann Franz Mey da- selbst eingetragen worden. Flmenau, den 15. August 1929. Thüringisches Amtsgericht.

Karlsruhe, Baden. [48135] Handelsregistereinträge. j

1. C. Lorenz Alktiengesellshaft in Berlin mit einer E Uns in Karlsruhe. Durch Beschluß der General- versammlung vom 25. Juni 1929 wurde der Gens in $ 4 Abs. 1 (Grundkapital) und $ 23 (Aufsichtsrats- vergütung) geändert. Das 9 500 000 Reichsmark betragende Grundkapital zerfällt in 9230 000 RM Stammaktien und 270 000 RM Vorzugsaktien, sämt- lihe auf den Jnhaber lautend. Die Stammaktien sind eingeteilt in 17 300 Stück über je 100 RM, 4000 Stück über je 300 RM, 2000 Stück über je 600 RM, 5100 Stück über je 1000 RM. Die Vorzugsaktien lauten über je 54 RM. Prokurist: Bronislaw von Wysocki, Berlin-Lichterfelde. Er vertritt gemein- sam mit einem Vorstandsmitgliede oder einem Prokuristen. 13. VIII. 29.

2. Carl Landes & Söhne Gesellschaft mit beschränkter Haftung Zweignieder- E: Karlsruhe Haup Mannheim.

Die Zweigniederlassung in Karlsruhe ist aufgehoben. 16. VIII. 29.

3. Badische Bank in Mannheim mit einer Zweigniederlassung in Karlsruhe. Die Prokuren von Heinrich Laubscher und Albrecht Peter sind erloshen. Dem

Hellmuth Schmidt, Karlsruhe, ist Pro- 15. VIII. 29. Badisches Amtsgeriht Karlsruhe.

kura erteilt.

Karisruße, Baden. Handelsregistereinträge. Vogel & Bernheimer Ettlingen Zweigniederlassung Maxau: Die Gesellshaft ist ausgelöst. Die bisherigen Gssellshafter Sigmund Bernheimer, Ernst Bernheimer und befugt, einzeln zu handeln. Prokura des Leo Beer, Alfred Lowadck, Eduard Ulm und Norbert Bernheimer ist erloschen.

Vogel und

Dr. Julius Liquidatoren

12, 8. 1929.

2. Kurt Neufeldt vorm. Hugo Kunt, Karlsruhe. Einzelkaufmann: arzt Dr. Willy Eckert Ehefrau, Lisa geb. Musikalienhändler Kurt Neufeldt und Ehefrau Käthe Neufeldt Quandt, Karlsruhe, ist Gesamtprokura Sie vertreten gemeinsem. Der Betrieb des Ge- schäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei der Uebernahme des Geschäfts dur Frau Lisa Ecktert ausgeschlossen.

È Reichenbach, Karlsruhe. Offene Handelsgesellshaft mit Beginn am 1. Fanuar 1929. Kaufmann Hans Hartig, Karlsruhe, id haftender Gesellshafter in das Geschäft 14. 8. 1929.

& Co., Karls-

Uebergang der

als persönli

eingetreten.

4. Georg Schleiffer f ruhe: Georg Schleiffer ist aus dem Ge- schäft ausgeschieden. ( ist seine Ehefrau Elise Schleiffer geb. als persönlich eingetreten. Badisches Amtsgericht

An dessen Stelle

Karlsruhe, Gesellschafterin

Karlsruhe,

Kempten, Allgäu. Handelsregistereintrag. Max Schmid, Einzelfirma in Firma erloschen. t i Amtsgeriht Kempten (Registergericht), den 10. August 1929.

Kempten, Allgäu. Handelsregistereintrag. Gesellschaft s{hränkter Haftung in Ruderatshofen. Geschäftsführer Remig Vogt ist aus- Weiterer Geschäftsführer ist Xaver Vogt, Landwirt und Mühlbesißer in Ruderatshofen. j : Amtsgeriht Kempten (Registergericht), den 10. August 1929.

Kempten, Allgäu. Handelsregistereintrag. Vereinsbank Kempten, Lindau, Fmmenstadt u. Kauf- Die Generalversammlung vom 18. März 1929 hat Änderungen des Gesellshaftsvertrages Maßgabe des eingereihten Protokolls

Amisgeriht Kempten (Registergericht), den 10. August 1929.

Kenzingen. ;

In das Handelsregister Abtei O.-Z. 4: Bremer Zigarrenfabriken, vorm. Biermann und Schörling in Bremen, Zweigniederlassung Kenzingen, Durch Beschluß der Ge- neralversammlung vom 20. März 1929 3 und 14 des Gesellschafts- alts abgeändert worden. Der 8 3 lautet jeßt wie folgt: Das Grund- kapital der Gesellschaft 1 291 520 RM 1600 Stammaktien, jede groß 800 RM, und 320 Vor

vertragsin

lftien lauten auf den können auf Vermerks des Vorstands auf den Aktien gegen Er- legung einer vom Aufsichtsrat festzu- seßenden Gebühr in Namensaktien und in gleiher Weise können Namensaktien wieder in Fnhaberaktien umgewandelt werden. Die Ausgabe von Aktien über den Nennbetrag ist zulässig.

Kenzingen, den 13. August 1929,

: Bad. Amtsgericht.

entsprechenden

Sporthaus Gnußmann, Kiel: Fnhaberin ist die Ehefrau Louise Marie Gnuymann geb. Nr. 648 Christian Friedrichsort: Die Firma ist erlos Edur-Pumpenfa Eduard Redlien Kommanditgesell- schaft, Kiel: Die Gesellschaft ist auf- öst, Der bisherige persönlich haftende sellshafter Eduard Redlien ist allei- nhabex der Firma. Die Edur - Pumpen en. Kiel, den 15. August 1929. Amtsgericht. Abtb. 23 a.

Kirchen, i: [4814

In unser Handelsregister Abt. B ist bei der unter Nr. 47 eingetragenen Baumschulen und Gartenbaubetrieb, Gesellshaft mit be- \hränkter Haftung, heute eingetragen worden: L: schäftsführer Carl Lohse sen. in Kirchen 1st verstorben.

Kirchen, den 12. August 1929.

Das Amtsgericht.

Kirchen. )

Jn unser Handelsregister Abt. B ist bei der unter Nr. 22 eingetragenen Firma: Elektrizitätswerk Kirchen, mit beshränkter Haftung heute folgendes eingetragen worden:

Gnußmann

riese in Kiel. rüfß; Nachf.,

Firma C. Lohse,

Gesellschaft in Kirchen,

Der Geschäftsführer Direktor Zimmers mann in Kirchen ist verstorben. Kirchen, den 13. August 1929. Das Amtsgericht.

Königsberg, Pr. [48143]

Handelsreg1ster des Amtsgerichts

in Königsberg i. Pr.

Eingetragen in Abteilung A am 9. August 1929 bei Nr. 759 Emil Fürst —: Die Firma ist erloschen.

Am 12. August 1929 bei Nr. 967 Rittenberg & Taube —: Das Geschäft ist nebst Firma auf Grund des Erb- auseinanderseßungsvertrages der Erben nah dem verstorbenen Kaufmann Samuel Taube vom 4. Oktober 1928 auf den Kaufmann Laser Taube über- gegangen.

Eingetragen in Abteilung B am 8. August 1929 bei Nr. 997 „West- india“, Bananen-Vertrieb Gesellschaft mit beshränkter Haftung Zweignieder- lassung Königsberg —: Die Gesamt- prokura des Gerhard Niemer is er- loschen. Gesamtprokura ist dem Carl Werner erteilt. Fe zwei aller Gesamt- prokuristen sind zusammen vertretungs- berechtigt.

Am 9. August 1929 bei Nr. 935 Preußishe Bergwerks- und Hütten- Aktiengesellschaft, Zweigniederlassung Bernsteinwerke in Königsberg i. Pr. —: Dem Hans Loebner in Berlin-Lichter- felde ist Prokura erteilt. Er vertritt gemeinshaftlich mit einem Vorstands- mitgliede oder mit einem anderen Pro- kuristen die Gesellschaft.

Am 9. August 1929 bei Nr. 591 Terra Filmverleih Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung (Zweignieder- lassung) —: Die Kiveiäiieberlalsung ist aufgehoben, die Firma hier erloschen.

_ Am 9. August 1929 bei ‘Nr. 992 Ostdeutshe Spar- und Bau-Aktien- gesellshaft für Beamte, Angestellte und Arbeiter Osba (Dewog-Verband) Siy Königsberg i. Pr. —: Durh Be- {luß der Generalversammlung vom 12. uni 1929 ist das Grundkapital um einen Betrag bis 130 000 Reichsmark erhöht. Durch denselben E ist der $ 3 des Gesellschaftsvertrages (Höhe des Grundkapitals) geändert. Nicht eingetragen: Die Kapitalserhöhung er- olgt durch Ausgabe neuer auf den amen lautender Aktien zum Nenn- betrage vón je 500 Reichsmark. Die Erhöhung des Grundkapitals gilt als erfolgt, wenn bis zum 1. April 1930 Aktien im Gesamtbetrage von min- destens 30 000 Reichsmark gezeichnet und zugelassen sind. Jn déx dann ge- zeihneten Höhe ist die durchgeführte Kapitalserhöhung alsdann zur Ein- tragung anzumelden. Zst der Betrag von mindestens 30 000 Reichsmark bis zu diesem Zeitpunkt nicht gézeihnet, so p die ganze Kapitalserhöhung als ge- heitert. Ebenso ist wegen des Restes, der bis zu diesem Tage nicht gezeichnet ist, die Kapitalserhöhung gescheitert.

Am 10. August 1929. Nr. 1202: Ost- Bildes Sonntags-Post-Gesellschaft mit be gran er Haftung. Siy: Königs- berg i, Pr. Gesellschaft mit beschränktex Hastung. Gesellschaftsvertrag vok 30. März 1929. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Herausgabe der Wochen- {hrift „Ostpreußische Sonntags-Post“ und die Herstellung sowie der Vertrieb von Schriften und Büchern, die der Förderung der ostpreußishen Fnteresser: dienen. Stammkapital: 27 000 Reichs- mark. Geschäftsführer: Dr. Alfred Lau in Königsberg i. Pr. Nicht ein- getragen: Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolcen nur durch die „Ostpreußische L NIagseMaE

Am 10. August 1929 bei Nr. 989 Morgenstrahl Gesellshaft mit be- schränkter Haftung —: Die Firma ist »on Amts wegen gelöscht.

Am 12. August 1929 bei Nr. 66 Union-Gießerei —: Dur Generalver- sammlungsbeschluß vom 15. Mai 1929 ist die Satzung bezüglich der $8 4 (Ein- teilung des Grundka itals) und 6, erster und leßter Absay (A tienstimmret), ge- ändert worden. Der Umtausch der Aktien zu 50 Reichsmark in Aktien zu 100 Reichsmark is durchgeführt worden. Nicht eingetragen: Das Grundkapital von 4 030 000 Reichsmark gerin in 40 000 Stück auf den Fnhaver autende Aktien zu je 100 Reichsmark und 83000 Vorzugsaktien zu je 10 Reichsmark, die sämtlih a den Hnhaber lauten. Die neuen Aktien sind zum Nennbetrage von je 100 Reichsmark im Umtausch gegen je zwei Aktien im Nennbetrage von 50 Reichsmark ausgegeben. Die Aus- gabe zu einem höheren als dem Nenn-

etrage sowie die Ausgabe von Genuß- scheinen ist zulässig, Die Einziehung (Amortisation) von Aktien, insbesondere auf Grund von Rechtsgeschäften mit Aktionären, ist zulässig. KEnlantolm, Elbe. [48144]

Auf Blatt 149 des Handelsregisters, betr. die Firma Langenhennersdorfer Dampfsäge- und Hobelwerke, Walzenmühle Hering & Sohn in Langenhenner®dorf, ist heute einge» tragen worden: Die Gesellschaft ist aufs gelost. Zu Liquidatoren sind bestellt:

nna verw. Riedel geb. ng iw Langenhennersdorf (Sächs. iz) und der Kaufmann Fohann in Dresden-Loschwiß; sie sind befugt, einzeln zu handeln. Die Prokura der Anna verw. Riedel geb. Hering in AmgethennerWgt] il erloschen.

Amtsgericht Königstein (Elbe), 17. August 1929,