1929 / 198 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_

Dritte Anzeigënbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 198 vom 26. August 1929. S. 4,

(49420), ito Stumpf Uktiengesellshaft, Chemniß.

In Gemäßheit der in der ordentlichen Generalversammlung vom 22. August 1929 gefaßten Beschlüsse fordern wir hierdurch, vorbehaltlich der Eintragung der Kapitals- erhöhung in das Handelsregister, die Jn- haber von Stammaktien auf, das ihnen eingeräumte Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben:

1. Auf je nom. 1500 RM bisherige Stammaktien fann eine neue Stammaktie über nom. 500 RM zum Kurse von 107% zuzüglich Börsenumsahßsteuer bezogen wer- den; die neuen Stammaktien nehmen am Reingewinn der Gesellschaft vom 1. April 1929 ab teil.

2. Die Anmeldung zur Ausübung des Bezugsrechts hat zur Vermeidung des Aus \lusses in der Zeit vom 25. August bis 14. September 1929 einschließlich

in Chemniy bei dem Bankhause

Bayer & Heinze oder bei der Chemnitzer Girobank Fommau=- ditgesellschaft (Chemnißer Stadt- banf, Girozentrale Sachsen, öffent liche Bankanstalt Zweiganstalt Chem- niß) oder

in Leipzig bei dem Bankhause

Bayer & Heinze Abteilung Leipzig während der üblichen Ge- \chäftsstunden zu erfolgen.

3, Bei der Anmeldung sind die Mäntel, nach der Nummernfolge geordnet, mit den bei den Bezugsstellen erhältlichen An- meldeformularen zwecks Abstempelung einzureihen und der Bezugspreis von 107% zuzüglich Börsenumsaßsteuer zu ent- richten. Soweit die Ausübung des Bezugs- rechts im Wege des Briefwechsels erfolgt, werden seitens der Bezugsstellen die üb- lihen Spesen in Xnrechnung gebracht.

4, Die Bezugsstellen übernehmen auch die Vermittlung des An- und Verkaufs von Bezugsrechten einzelner Aktien.

5, Die Rückgabe der alten Aktien erfolgt sofort, die Ausgabe der neuen Aktien nach Erscheinen.

Chemuigt, den 23. August 1929, Otto Stumpf Aktiengesellschaft. Bayer & Heinze.

M A MEZT N R R Af L d E R AE D [49421]. Vilanz per 31. März 1929.

RM N

Aktiva. Grundstücke und Gebäude 229 310|— eo E A á I a I |— At» «e 66 l |—

899 709184 1154 220/12 28 978

Warenvorräte « «. « Außenstände « « « - Kasse H Avale 65 300,

d. $ 0.0 9

2312 230/96

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien 495 000,—

Vorzugsaktien 5000,— 500 000|—

ReservefondsI . . « « « 50 000|— Reservefonds 11. « . «- 150 000|— Hypotheken . « . . - 75 103/12

Dividendenkonto: Nicht er- hobene Dividende « « - Ul + ## Avale 65 300,— Ei e o d a T0

5 618/36 1447 084/55

84 424/93 2312 230196

Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. RM |N Allgemeine Geschästs- Uto 6e « es 6.6 Abschreibungen und Rük- stellungen

1 098 916/61

235 480/85

Zuweisung zum Reserve- nd. «ae O 100 000|— Reingewinn « « «o o. 84 424/93 1 518 822/39 Haben.

31 798/29 1487 024/10 1518 822139

Otto Stumpf Aktiengesellschaft, Chemnitz.

Der Vorstand. E L E I E R D R R S E I E R PRREA E R [49413].

Deutsche Taschentuch-FuDustrie

A.-G., Verlin SW. 19, Leipziger Straße 66. Bilanz per 31. Dezember 1928.

Gewinnvortrag aus 1927/28 Betriebsgewinn . « « « «e

Aktiva. M N Maschinen und Utensilien 56 700|— Kasse, Postscheck und Bank 4 457/38 Außenstände « « « - * - 437 183/32 Warenlager « «o. 346 844 |—

845 184/70

Pajßsiva.

Aktienkapital dd E S6 150 000|— Kreditoren . . . - o o o 693 723|— Gewinn 1928 «eo. 1 461/70

845 184170

Gewinn- und Verlustkonto

A per 31. Dezember 1928. Abschreibung auf Maschinen ns N und Utensilien . « « « 6 314/02 Allgemeine Unkosten . 270 198/52 Gewinn im Jahre 1928 , 1 461/70 27TT 974 24 Bruttogewinn « « + - « 277 9741/24

Verlin, den 31. Dezember 1928. Deutsche Taschentuch-Fudustrie

Liquidations bilanz vom 39. September 1928. Aktiva. RM [N Immobilien „ooooo. 125 000|— Mobilien A A S D 8 600|— Außenstände « - . - o. 5 076/13 138 676/13 Pasßfiva.

Giliubigee eso] 108017171 “| Liquidationsvermögen « 98/42

[46759].

Vermögensaufstellung

vom 31. Dezember 1928. Vermögeu: Siedlung 1 5914,76, Siedlung II 95 039,87, Siedlung III 456 063,20, Grundstück IV 48 748,30, Hypothek für Siedlung Bau T 5980,94, Schuldner 4759,75, Rükständige Mieten und Jahresleistung 4443,71, Bürgschaft Bau 1 74165,85, Bürgschaft Bau 11 67 898,84, Verlust 210,24. Schulden : Aktienkapital 5000,—, Bankschulden 26 940,16, Gläubiger 7778,43, Hypothek Bau I R. f. A. 1901,69, Stadt 875,—, Hypothek Bau Il R. f. A. 21 300,84, Gagfah 12 500,—, Stadt 12 038,31, Stadt für Grundstück 5578,10, Hauszinssteuer 26 000,—, Devag 3000,—, Gagfah-Zuschuß 10 500,—, Eigenleistung 1000,—, Hypo- thek und Zuschüsse Bau 111 R. f. A. Hypo- thek 157 213,68, Hauszinssteuerhypothek 108 000,—, Zusaßhypothek der Stadt 153 191,—, Devag-Darlehn 5000,—, Ar- beitgeberhypothek der Stadt 9898,75, Eigenzuschüsse der Stadt 7213,—, Eigen- zuschüsse der Siedblung 16 231,81, Grund- stückhypothek Bau IV 30 000,—, Bürg- haften Bau I 74 185,85, Bürgschaften Bau ITI 67 898,84, Gewinn- und Ver- lustrechnung. Verluste: Verlustvor- trag 1. 1. 1928 1472,43, Abschreibung auf Siedlung I 85,24, Abschreibung auf Sied- lung IT 447,31, Abschreibung auf Sied- lung IIT 2649,80, Mietlasten 31 469,95, Jahreslasten 14 939,48, Zinsen 2411,61, Unkosten 452,93. Gewinne: Mietertrag 32 509,72, Jahreslastenertrag 15 208,79, Gagfah-Zuschuß 6000,—, Verlust 210,24. Berlin, den 31, Dezember 1928/ 6, März 1929, Gemeinnüßige Heimstätten Aktien-Gesellshaft Frankfurt a. D. Gerlach. Mathy. E) [48922]. „Defi“ Nährmittelwerï Aft.-Ges. (Deininger & Fictentscher) i. Lig.

138 676113 Gewian- und Verlustrechnung.

Soll. RM |5, Gehälter E d: D #0 M 1 798/42 Dubiose “m S S D: O 543117

Zinsen und andere « « * « - |_8 486/39

10 827/98

Haben, Nahe «oe€ a 2.0900 8 868/41 Diverses s “6. 0A 293 16

Vermögensminderung « e. 1 666/41 10 827198 Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Dr. Paul Martin, Bankier, München, Karl Berchtold, Justizrat, München, Willy Behret, Kaufmann, Solln. München, den 20. August 1929, r e e S) [47673]. Grundstücksaktiengesellschast Bornholmer Str. 50. Bilanz per 31. Dezember 1928,

Aktiva. RM |[HÑ Grundstückskonto « « « « 36 000|— Rat a9 4 943|— Hypothekenausgleichskonto 150 000|—

| 190 943|—

Passiva.

Kapitalkonto E S. P. S 9 36 000|— Hypothekenkonto . . + « 150 000|—

Getwinn- und Verlustkonto Ie 0 n 0 654/01 Abschreibungskonto « « - 4 227|— Gewinn « « «e o. o. 61/99 190 943|—

Grundstücksaktiengesellschaft Bornholmer Str, 50.

Gewinu- und Berlustfkonto per 31. Dezember 1928. RM |2 Grundstücksunkostenkonto « « 22 574/85 Abschreibungen. « « - - « e | 2113/50 Ei e e ae 60e 61/99

24 750/34 24 750/34

Grundertragskonto « e « .

[47261] Die Patent Rinker Kupplung Ge- | sellschaft mit bcejchränkter Haftung | zu Menden ist aufgelöft. i biger der Gefsellshajt werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Menden, den 9. August 1929.

[48622

unter

melden.

[47815]

[48621]

melden.

[43455]

biger

richten.

[47087]

aufgefordert,

[47814] gold-

[48298]

worden.

Bekanntmachuug.

Der Liquidator :

Bekanntmachung

der „Grufi““ Finanzieruugs- Gesellschaft mit beschränfter Haftung. Etwaige Gläubiger der jeßt in Liqul- dation befindlihen Firma werden biermit aufgefordert, sich wegen evtl. Ansprüche Angabe , Geschäftslokal der Gesellschaft, Charlottenburg, Berliner Straße 97, zu

des

Der Liquidator: Walter Conrad.

Bekanntmachung.

Die Firma Brandenburgische Tafel- glashüttenwerke G, i Kunzeudorf, N. L., ist der bisherige Geshäfts{ührer Paul Hart- mann zum Liquidator bestellt. 8 65 des Geseyzes der G. m. b. H. werden die Gläubiger hierdurch aufgefordert, ihre Forderungen beim Liquidator an- zumelden. Paul Hartmann.

Bekanntmachung der Karl Franck «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Etwaige Gläubiger der jeßt in Liqui- dation befindlihen Firma werden hiermit aufgefordert, fich wegen evtl. Ansprüche unter Angabe Geschäftslokal der Gesellschaft zu Berlin- Charlottenburg, Berliner Straße 97, zu

des

Der Liquidator: Walter Conrad.

Schuhfabrik Niederraunau

G, m. b. S., Augsburg. Die Gesellschaft wird aufgelöst. Gläu- wollen innerhalb 14 Tagen an die & Go., G. m. b. H,, Künzelsau (Wttbg.),

noch

Schuhfabrik Niederraunau G, m. b. S. i. L.

Dur Beschluß der Gesellschafter der Stanzwerke und S(hloßfabriken, Ge}ellschaft mit beschränkter Haftung (vorm. Gg. Ad. Heller) in Bad Liebenstein, vom 4. Mai 1929, ist das Stammkapital der Gesellschaft um 250000 Reichsmark herabgeseßt worden. Die Gläubiger der Gesellschaft werden ih bei ihr zu melden. Bad Liebenstein, den 13. August 1929. Die Geschäftsführer

der Stanzwerke und Schloßfabriken Gesellschaft mit beschränkter Gg. Ad. Heller). Marx Georg Frhr. v. Khaynach. Fulius Bing.

Saftung (vorm,

Die Firma Heinrich Müller, Blatt- u. Broncen München, ist in Liquidation getreten. Gemäß $ 65 G. m. b. H.-Geseß fordere ih die Gläubiger hierdurch auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Diplomkaufmamn A. Voigt, München, Ludwigstr. 3, Liquidator der Heinrih Müller G. m. b. H.

2, Aufforderung.

Am 5. August 1929 ist von der Ver- sammlung - der Gesellschafter die Liqui- dation unjerer Gesellshaft beschlossen fordern i 2. Male die Gläubiger der Gesellschaft auf, si bei derselben zu melden.

Halle/S., den 26. August 1929. Leopold-Vertrieb Uhlmann und Co. Kohlenhandelsgesellschaft \chränkter Haftung in Liquidation, Uhlmann, Liquidator.

Wir

Die Gläu-

Nichard Rinker.

Nechtsgrundes îm Berlin-

m. b. H. in aufgelöst,

Gemäß

Nechtsgrundes im

etwaige Ansprüche Firma Glenk

G, m. b, D.

biermit zum

mit be-

[48328]

11. Genofsen- \chasten.

Zentralstelle für die Finanzierung von Teilzahlungsgeschäften durch die Deutsche Automobilbank A-G, Zefiteil eing. Genossenschaft m. b, H.

Erste Liquidationsbilanz.

24 750134 Berlin, den 1. Juli 1929. Grundstücsafktiengeselif{chaft Bornho\lmer Straße 50. Der Vorstand. Paul Albrecht.

10. Gesellschaften ua M. h. Ÿ.

Berges Marmor G. m. b. $., achen, Vaesler Straße 78. Dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 30. April 1929, ergänzt dur

Aktiengesellschaft. Moses,

Saldo

Beichluß vom 12. August 1929, ist die Gesellschaft aufgelöst.

Aktiva.

Guthaben bei der Deutschen Automobilbank A.-G. . . +

Bankguthaben bei der Direction der Disconto-Gesellschaft

R a L

Passiva. Guthaben der Genossen a conto separato L « « «. «

Berlin, den 17. Juni 1929. Die Liquidatoren :

Adler.

NM |s$ 73 754/86

692/40 94/34 74 541/60

73 754/86 78674

74 541/60

Dr. Peter.

47414]. HauptvermögenSsaufsicllurns vom 31. Dezember 1928.

B E [Vermö gen.| Schulden. Kassenbestand: Friedländer Zeitung. « - - - 2 o o 38151 Bankguthaben: |

Verlagsgenossenschast «. . . - « 88393,97 |

Friedländer Zeitung « + «- - - a 549,33 88 943/33 Postscheckguthaben: Friedländer Zeitung « e. *+ - . «- 13211 Ausstehende Forderungen :

Verlagsgenossenschast « - o o. 900.

Friedländer Zeitung N 5 100,83 6 000/83 Schulden: Friedländer Zeitung « - - a 3 330/15 Betriebsbestände: Friedländer Zeitung e - ooo. 2 700|— Betriebsschulden: Friedländer Zeitung « e... o. 1 740/51 Gebäude: Friedländer Zeitung. « o. o ooo... 19 000|— Maschinen: Friedländer Zeitung « -- ooo... 1|— Hypotheken: Friedländer Zeitung E Í 11 173/28 Geschäftsguthaben b. d. Meckl. Genossenschaftsbank . 27/05 E C T B H 2 400|— Reservefonds G ck +0 6: P E 40 000|— Betriebsrüdlaae S S S R 0.0.0 E 9 T... 25 000|— Wohlfahrtsfonds für Angestellte «e. oooooo. 7 T5447 Eigene Hypotheken . . . . - - 060 S 11 577/75 Aufwertungsfonds für Geschäftsanteile « e o... 3 000|— HGeschäftsguthaben der Genossen „o... 8 323/02 E S 0 T0 D T 25 699/11

128 420154] 128 420154

400 400

Mitglieder . «

Geschäftsanteile Geschäftsguthaben Haftsumme

E. * m. Der Vorstand.

12. Unfall- und Fnva- lidenversiherungen.

Nordwesiliche Eisen- und Stahl-

Berufsgenossenschast, Hannover.

Wir laden die Herren Delegierten der

Genossenschaft zur fünfundvierzigsien

Genofssenschaftsversammlung am

Freitag, dem 20. September 1929,

vormittags 93 Uhr, in Bremerhaven,

Columbusbahnhof, ergebenst ein.

Tagesordnung:

1. Verwaltungsbericht für 1928.

2, Vórlage der Rechnung für 1928 und Antrag auf Entlastung.

3, Wahl des Ausschusses prüfung der Rechnung für 1929.

4, Beschlußfassung über den Plan der Verwaltungskosten für 1930, dabei auch Bereitstelung von Mitteln für Abfindung von Rentenempfängern nach $ 618 a N.-V.-O. (Grunderwerb).

5, Saßzungsänderungen.

6. Bericht über Gefahrtarif für 1930 f.

T ere über den Plan einer Unfall-

inik.

3, Verleihung der NRuhegehaltsherechti- gung usw. an Angestellte.

9, Belohnungen für Nettung Verun- glüdkter.

10. Bericht über Unfallverhütung.

11, Verschiedenes; Beschlußfassung üher etwa noch rechtzeitig eingehende An- träge. [49571]

Hannover, den 22. August 1929,

Dieterich, Vorsißender.

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[49409] Bekanntmachung.

Von der Mitteldeutshen Creditbank Niederlassung der Commerz- und Privat- Bank Alktiengesellschaft, der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Frankfurt R der Direction der Disconto-Gesellscha\t Filiale Frankfurt a. M. und der Firmen

zur Vor-

8 323,02 RM ¿oe 04.4 2000 RM

Mecklenburger Verlagsgenossenschaft fürSthrifttum undVildungs2wesen, b. H. Rosto. von Bülow. Ullner.

L LSS

400 400

8 323,02 RM

20 000,— RM

Stand 1. Januar 1928 Zugang Abgang Staud 31. Dez. 1928

Gebrüder Sulzbach und E. Ladenburg ist bei uns der Antrag auf Zulassung von Neichsmark 5 500 000 neue Stamm- aktien der Consolidirten Alkali- werke in Westeregeln, 4500 Stück über je RM 1000 Nr. 39001 bis 43500, 10000 Stück über je NM 100 Nr. 43501 53500, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 22. August 1929. Zulafsungsftelle an der Börse zu Frankfurt a. M.

[49407] Bekanntmachung.

Die Direction der Disconto-Gesellschaft und die Dresdner Bank, je Filiale München haben beantragt :

non. RM 13 380 000,— neue

Aktien der Dentschen Linoleum- Werke Aktiengesellschaft in Berlin, 958800 Stück zu je RM 100,— Nr. 182 001— 240 800, 7500 Stü zu je RM 1000,— Nr. 8421—15 920,

zum Handel und zur Notiz

Münchener Börse zuzulassen.

München, den 20. August 1929.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München. Vorsißender: J. V.: Weinberger. Schriftführer: J. Ne im. Syndikus: Dr. Sub.

[49408] Bekanntmachung.

Oie Direction der Disconto-Gesellschaft, die Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellshaft und die Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, je Filiale München, haben be- antragt:

nom. NM 5 500000 neue Stamm-

aktien der Consolidirten Alkali- werke in Westeregeln, 4500 Stück über je RM 1000 Nr. 39 001 bis 43 500, 10 000 Stü über je RM 100 Nr. 43 501—53 500,

zum Handel und zur Notiz an

Münchener Börse zuzulassen.

München, den 20. August 1929.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München. Borsißender: J. V.: Weinberger.

Schriftführer: J. Ne i m.

an der

der

Syndikus: Dr. Schub.

13. Bankausweise.

Berlin, den 24. August 1929. Dreyse.

Friedri.

Fuchs.

Wochenübersicht der Reihsbank vom 23. August 1929. Bertuberung S7 Aktiva. gegen die [49872] (ftiva Naciooe j M NM 1. Noch niht begebene Reichsbankanteile « . . « ch « 177 212 000 9, Goldbestand (Barrengold) sowie in- und ausländische Goldmünzen, das Pfrnd fein zu 1392 RM berechnet | 2 177 022 000] + 26 758 000 und zwar: Goldkassentestand RM 2 027 234 000 Golddepot ‘unbelastet) b-i aus- ländischen Zentralnotenbanken RM 149 788 000 3. Bestand an deckungsfähigen Devisen . . « « « 1 312 213 000} 4 9 552 000 he S e Neichsshatzwechseln. « « « « +- 92 110 000f 18 000 000 D) 5 sonstigen Wechseln und Scheck8 . . . . 2 020 423 000] —136 889 000 5. R « deutschen Scheidemünzen « « « ««+ 144 307 000 4- 7 960 000 6. z « Noten anderer Banken . - « « « á 23 916 000] + 4 499 000 4 v Lombardforderungen . « « . 43 685 000 42 085 000 (darunter Darlehen auf Reichsshaß- wechsel : NM 1000) 8. Sit S0 #0 ¿A 92 744 000 9. sonstigen Aktiven. . .. « + ,_Î 548 198 000} 4- 2 515 000 Passiva. 1. Grundkapital : B E e e ee Se 6 G 122 788 000 b) noch nit begeben . . « « . « «} 177 212 000 2. Neservefonds: B geseßliher Reservefonds . . «+ « 48 797 000 —— b) Spezialreservefonds für künftige Dividendenzahlung . « . « « « - 45 811 000 c) fonstige Rüdcklagen . 225 000 000 3. Betrag der umlaufenden Noten . - . . - s 4 153 109 000] —138 634 000 4. Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten . . . . . | 444841 000] 7 890 000 5. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten C Se A ee E 344 272 0001 4- 834 000

Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechfeln RM —,— Neichsbank-Direktorium.

Bernhard. Sdcneider.

banken pv. vom 31. Zuli 1929.

S (Fortjeuung) Passiva Beträge in Tausend RM Langfristige Anleihen | E Außerdem f E SD E bezw. Darleben —— Ñ x G Eígene Indossamentsverbindlichkeiten Eigene Ziehungen s Í E, P Sonstige pra ps q t E E E 5 Piefe 3 ® E S G 1 E Tee davon | 2 t, Sonstige | überhaupt Paffiva Passiva } schafts. weiter- | wechseln | sonstigen | über- (Sp. 59) über- für Ë Kommu- (Gk 20 n | venis begebenen I f Redis- | haupt sind in haupt |Rehnung| S gationen (Sp. 50 L ad (0 4 nes f L E De spätesiens Dritter im und 51) und 53) | akfzepten | Order | tierungen | (Sp. 14 Tagen Umlauf | der Bank | 56—58) } fällig 50 a 6s 53 T M 56 57 s | 59 60 61 62 102 11 058 j 118 345 2 050] 2395 535 71 } #2) Darunter RM 3 203 000 Reichskredite für Wohnungss M E E 498 13730 | 1793 s L 162| 162 93 Ee ie En baudarlehen (Zwischenkredit) und RM 12 485 000 a R in 381 42) 22| s l wi i U E bis E | hc j ’, zer- und Pächterkredite L e Ea N 2108 | 40 e E D a e R 74 aué Mitteln des Reichs, der Deutschen Rentenbank-Kredik- S E i 100 5197 | 5 dus G 118| 118E Le _—_ 116 [4 Zinsen inet und Wechselerträge inkl. Gewi e Es bs 129 T E des 787 | 787 297 16| [76 | , bortrag aus Eau E s Á E 289 6537 | 166 s ein 1895| 1895 571 E - T ‘5 Dad M 103 000 Bogg fandbriefe, RM 41899 000 1 E L 86 3 760 | 58 350 A 1 596 | 1946 388 n _— 78 Goldpfandbriefe und R “i 437 000 Goldkommunal- R in E 139 4 562 | 168 L =_ 113| 113 83 a __ 1419 nar) vor aura s R E 40 40 243 7 647 | 183 258 ti] 258 128 S S 80 | “?) Darunter NM 10 237 000 bei der Deutschen Nentens e s L s i L A Ey 28 | fs H "ank - Kreditanstalt, RM 5 238 000 bei der Deutschen F E eis 89 2337|) 30] _ 400 | 400 Ea [M E a Queue Anmerkung 39 der Att i 5 | I 4 3 unter NM 4 688 000 Deutsche Rentenbank-Kredits E E S 58 1290 | 39 A e 49 | 49 19 E Ls 84 nstalt, RM 2 075 000 Deutsche Landesbankenzentrale t Su vi 9605 | pee A 7 cel add L E L di (Umfculbungtanleibe) und RM 52 000 dur{laufende -— 6787 | 77 eien 822| 822 367 .— 0.86 it vis 26 1585 | 32 _— 53 | 53 12 —_ 87 es E =— 48 1121 | 4l E _ 188 i _ uns 165 3 003 20 «o eun 1216| 1216 257 _ e 400 M 50 50 198 8092 | 27 as "g E d + “i as F:90 157 2756 | 4| __ 437 4371 _ 191 _- = 92 2280| N] ui 603) 603 90 di - L 20 20 111 2 346 41 _— vin 406| 406 98 3 3 dis 7 7 129 3523 | 13 als E 256 256 62 1 ov T O4 _— _ 140 4262 | M ae dis 44 44 42) 1956 __ E 1222 | 191 _— | 96 86 2084 | 131 4 |97 di E dns 921 3 093 106 Sas din 89 89 42 ea 98 ch5 _ Ee 77 1686| 116 Ge “s 1013 1013 197 s He 190 852 255 ! 298 002 | 1150257 | 199148 | 16740986 || 795 706 | 995377 | 944 607 |1 939 9841 613 495 [| 14404 672 Landesbantken. in 2A 2 1136] 1185276| ‘1837| 9431 12)39886 | 49317 f 49317 d it l E E E 2 257 384 836 | 4105 5 s 22175 | 22175 | 9501 ies qu 2 d = as 961 251 623 | 10865 | 83920 as 14274 | 18194] 65374 dein ns 3 39 931 |29) 16 174 56105 | 13093 167 355 | 303 18 cis 3345| 3363 493 476 —— 4 27 870 |19) 26 736 54 606 120) 3 636 80075 | 1980 S u 79 79 2e s 5} 87) 48 923 48 923 3 852 163460 | 4061 e _—_ 3478| 3478 1222 s ain 6 868 |21) 2 962 3830 296 19 255 | 102 ¿i s 1472| 1472 361 356 e 7 S 62 158 62 158 2 522 157 646 | 435 H aris 2274| 2274 716 - 8 174 892 |8)165 010 339 902 | 16 766 839 134 | 8269 wis -= 10222 | 10222 | 2244 _— 9 È 59 950 | 5) 54 894 114 844 1242 166 624 1 078 _ _ 2659 | 2659 467 =— [10 20116460 |2) 74 334 190794 | 13767 453 055 | 2075 “u v 5634| 5634] 1979 34 F 44 715 7893 | 52 608 1042 98585 | 1212 ais “_. 3022| 3022 688 =_ 112 e | - 274 16260 O0 E e d 854 | 854 283 120 120 | 13 i) 84 636 46) 21415 | 106051 6 546 147) -143 745 103 vis =ck S n 1 1d 9) 90696 90 696 2 409 192 288 | 427 “_ «a 1005 | 1005 468 i v F iO 48 080 |41) 28 391 76 471 142) 19 270 116804 | 2036 roi s S E -_— 116 46 808 |2) 14 204 61 012 3 155 119010 | 1503 =— 920 | 920 84 E 1 a 457 5 764 | 146 457 | 457 1%] _ 118 eti 363 363 80 4 612 28 le a 1552 | 1552 167 vi _ T 19 ai 200 200 100 3 884 77 dies di 2 9 2 41 41 | 20 107716 31) 77 047 |___184 763 3 840 904 652 E Zt s S L d _ 14 751 926 | 691 400 | 1443326 | 106901 | 4773008 | 40943 | 13369 = 113 310 | 126679. 1 73481 1026 | 161 zentralen. : 616 997 | 31307 548 304 3789 974627 | 94 384 825 110) 32657 | 334824 21283 e H L 88)102448 102448 | 101656 276 427 | 10777 is ens 10184} 10181) 3318 i es 2 132 679 |7) 82 186 214 865 4 228 333049 | 1142 wia wp 3408 | 3408 866 343 _ 3 84146 | 69031 153 177 3 080 332 528 | 13661 ais (vas 1415 1415 1 040 t inan 4 _ 15 416 15 416 4 026 233 341 | 10 879 «is que 13926 | 13926} 4106 43 ees 5 En 67 057 67057 123) 6481 175611 | 48329 dn “s 148 | 148 111 s _— 6 20 187 |) 21 171 41 358 2 008 147117 | 8279 500 wis 1823 | 2323 545 _ vi 7 138 533 |13)147556 286 089 | 13488 472 029 | 11976 A 108 | 108 55 _ 8 |1) 83 230 83 230 429 124486 | 4602 is das 1197| 1197 351 d ch. 9 5306 | 75442 |15) 80748 1901 144 758 1 368 t u 1833 1833 760 = 1 10 4950 | 58673 63 623 1728 118 873 982 ins li l 451 l 451 9%53 s aa “F 16) 58 891 58 891 2 268 149 672 | 4830 vin a 2849 | 2849 914 E _— F128 /8) 43 634 43 634 5 533 131651 | 4255 _ 1374| 1374 757 “is = 113 103 103 | 13690 | 217601 312] 856 | 856 e - 1 24 719 24719 837 71 178 623 4D ias 145 | 145 40 E e T4 ja “i dn 84 3 209 “E S 1288| 188 E a T 4) 8456 8 456 224 16 785 75 = L =_ T 902 798 | 889320 | 1792118 | 73950 | 83922942 || 127 985 1325 e 73 499 | 74824 | 15870 386 _

Berlin, den 26. August 1929. Statistishe Abteilung der Reichsbank

Dr. Nordhoff.

|