1929 / 202 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L brt: Pro E T E -

64 9% (Tabakmonopol) Anleihe der Freien Stadt Danzig von 1927, Anleihetilgung.

Die am 1. Öftober 1929 fällige Tilgungsrate der 64 °/9 (Tabakmonopol) Anleibe der Freien Stadt Danzig von 1927 ist durch Rüdkauf getilgt worden. Danzig, im August 1929. [50669] Der Senat der Freien Stadt Danzig.

[50362] Bekanntmachung

über den Stand der Teilungsmasse der Kur- und Neumärkischen Ritter- n Kommunal-Schuldver- \hreibungen am 30. Juni 1929.

A. Aktiva. NM

1. Ablösungsanleihe, eingeseßt

mit dem Einlösungswert

R a a p00 18 323 500, L E e d o 599 431,70 3. Aufwertungsanfsprüche

aus noch bestehenden Kom-

munaldarlehen 8 100,

abväaima l R D gi, 2 18 931 041,70 3. Passiva. E E Goldmarkbetrag der teil- nabhmeberechtigtenKommu- nalschuldvershreibungen . 210 189 530,47 Anmerkung: Die der Nitterschaftlichen Darlehns-Kasse gemäß den Preußischen Verordnungen vom 10. Dezember 1929 (Geseßsammlung Seite 169) und 22. März 1928 (Geseßzsammlung Seite 40) zu- stehenden Beiträge zur Deckung der Kosten des Aufwertungsverfahrens sind von obigen Beträgen bereits abgeseßt. Berlin, den 24. August 1929. Kur- und- Neumärkische Ritter- schaftliche Darlehns-Kasse.

7 9/4 Mitteldeutsche Kommunalgoldanleihe von 1926, Ausgabe I,

Die Tilgung der am 1, Januar 1930 zurückzuzahlenden RM 229 000,— der 7 % Mitteldeutshen Kommunalgoldanleihe von 1926 ift dur Nückkauf erfolgt.

7°), Mitteldeutsche Kommunalgoldanleiße von 1926, Ausgabe Il von 1927.

J Dié Tilgung der am 1, Januar 1930 zurückzuzahlenden RM 198 000,— der 7 % Mitteldeutihen Kommunalgoldanleihe von 1926, Ausgabe IL von 1927, ist

[50363]

dur Rückkauf erfolgt.

Magdeburg, den 27. August 1929. Sparkassen- und Giroverband für Provinz Sachsen, Thüringen und Anhalt. Meitteldeutsche Landesbank Girozentrale für Provinz Sachsen, Thüringen und Anhalt —.

Kreditbriefdarlehen und -umlauf nach dem Stande vom 30. Juni 1929.

50358 5 %% Noggenwertanleihe der Staat- lichen Kreditanstalt Oldenburg. Auf Grund der Feststellungen der Durchschnittspreise des mâôrkischea Roggens an der Berliner Produkten- börse in der Zeit vom 15. Mai 1929 bis 15. August 1929 werden für den am 1. Oktober 1929 fälligen Zinsschein gezahlt : Serie A (25 Pfund) RM 2,43 Serie B (124 Pfund) RM 1,21 Serie C (5 Pfund) RM 0,49 Serie D ( 2!4 Pfund) RM 0,24 abzüglich 10 % Kapitalertragssteuer Die Zinsscheine werden vom 1. Ok- tober d. J. ab bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. in Berlin und deren Filialen, der Darmstädter und National- bank, K. a. A, in Berlin und deren Filialen, der Deutshen Landesbanken- zentrale A.-G. in Berlin, der Dresdner Bank in Berlin und deren Filialen, der Landessparkasse zu Oldenburg in Oldenburg und deren Zweigstellen, der Norddeutschen Bank in Hamburg, Ham- burg, der Oldenburgischen Landesbank in Oldenburg und deren Filialen, der Oldenburgishen Spar- und Leih-Bank in Oldenburg und deren Filialen, der Reichs-Kredit-Gesellshaft A.-G. in Berlin, der Sparkasse in Bremen, Bremen, dem Bankhaus M. M. War- burg & Co. in Hamburg und der_Kasse der Staatlichen Kreditanstalt in Olden- burg kostenlos bar eingelöst. Oldenburg, den 26. August 1929. Staatsbankdirektion.

Goldmarkwert Umlauf der auf- Series der aufgewerteten | wertungsberedh- Quote ; Teilungsmasse | tigten Kreditbriefe 0/0 NM M 1—32 96 239 555,96 160 565 500 16,34 83 1515 456,59 11 288 800 13,42 34 1 379 647,42 12 308 200 11,21 35 1 049 129,84 11 525 400 9,10 36 1278 514,78 14 345 700 8,91 37 786 503,94 12 966 600 6,07 8 M. A1 Ne; 1—1000 L s 1—2815 D c 1—2260 608 240,01 12 863 900 4,73 G40 ä 1—1804 D O O A 2816—3000 B 2 22612700 E i O * 1805—2420 20 255,80 1 021 900 1,98 D 401887 A 1—1000 A O | B z 1—1695 444 321,15 13 191 900 3,37 O S 11100 | ¿M i“ 1—350 B 1K Ü O S « 1696—2700 c ; D " 1101—2420 15 492,05 2 020 900 0,77 E e 351—900 Wis AL 5e 1—900 4 A Ï 1—3000 E 1—2680 376 416,74 14 134 100 2,66 Q G 1—2256 D O A L 1—‘ * D * 9957— 2600 | 4 130,05 612 400 0,67 ¿00 « 401—980 41 163 465,48 15 022 000 1,09 Q A y 1—2771 e k i 1—8463 D Z 1—6804 341 863,95 36 097 700 0,95 0 ¿ 1—5455 A, 5 1—2372 42 „AL 2772—2900 K « 8464—9500 0D 6805 7900 18 519,25 4 077 900 0,45 Q « 9456 6593 O 2373 —2966 43 70 855,79 43 640 300 0,16 Für 21 725 539,03 RM {teht die Aufwertung endgültig fest, während bezügli

des Restes, der vorsorglih nur mit 12# °/o Aufwertung eingestellt ist, die Festseßung Frage kommenden Instanzen noch zu erfolgen hat.

Für die Aufwertung der Kreditbriefserien 1—32 ist ein Durchschnittssat angenommen, weil bis jezt davon ausgegangen ist, daß die Aufsichtsbehörde eine

einheitliche gleihhohe Aufwertung dieser Serien genehmigen wird. Fn den Serien 33—483 befinden sich etwa 26 Millionen RM Darlehen,

bezüglih deren nah § 959 Landessteuergeseß und 8 60 Finanzausgleihsgesey noch Verhandlungen mit dem Reichsfinanzminisierium \{weben.

durch die in

Für Serie 43 stehen wir noh

darüber, ob und welche Zäjuren festzusetzen find, die den Aufwertungsprozentsaßz für Serie voraussichtlich nicht unerheblich ändern. Ob die aufzuwertenden Kreditbriefe mit laufenden Zinsscheinen versehen

die einzelnen Gruppen Kreditbriefe dieser

werden fönnen und wie hoh die Zinsen

Angelegenheit auh heute noch nicht sagen. Da noch etwa 600 Anträge auf Erhöhung der Aufwertung über 12# %% hinaus von den Kreisausshüssen entschieden werden

müssen und bei der Landesbeshwerdestelle

der Aufwertung der Entscheidung harren, ist noch nit abzusehen, wann die Auf- wertung der Kreditbriefe durdgeführt werden kann.

Wegen einer von uns noch für

Umlauf befindlichen Kreditbriefe aus den bisher in die Teilungsmasse geflossenen Bar- beträgen haben wir die Genehmigung der Aufsichtsbehörde nachgesu%t.

Dresden, den 22. Augu{t 1929.

Der Landwirtschastlihe Kreditverein Sachsen.

in Verhandlungen mit der Aufsichtsbehörde

sein werden, läßt sich nah dem Stand der noch zahlreihe Beschwerden gegen Erhöhung

dieses Jahr geplanten Leileinlösung der im [50361]

Neich3- und Staatsanzeiger Nr. 201 vom 29, August

1929, S, 4,

7. Aktieu- gesellschaften.

[50206]

Baldur Aktiengesellschaft

für gärungslose Früchteverwertung in Berlin-Schöneberg.

Gemäß Ziffer 2 unserer Neröffentlihung

in Nr. 72 vom 26. März 1929 seßen wir

eine Nachtrist für das Marien der

Aktien zwecks Zusammenlegung bis zum

20, Dezember 1929 zur Vermeidung der

Kraftloéterflärung.

Berlin-Schöneberg, 29. August 1929.

Der Vorstand,

[50507]

Hessen-Nassauische Gas-Aktien- gesellschaft Frankfurt a. M.-Söchst, Nachdem die auf Grund dèr 7. Ver- ordnung zur Durchführung der Gold- bilanzverordnung geseßte Frist zur Ein- reihung unserer Aktien über RM 80,— Nennbetrag zum Umtausch in Stücke über RM 100,— bzw. RM 1000,— Nennbetrag endgültig abgelaufen ist, werden hiermit die nachfolgend auf- geführten Aktien neter Gesellschaft im Nennwert von RM 80,— für fraftlos erklärt:

Nr. 1772/73, 2055/8 3977, 6797, 37 341/43, 37582, 37 644/45, 38 016, 38 036, 38 056/57, 38 142, 38 174, 39 018, 39 026/27, 839087, 39149, 39 712, 39 756/57. 39 788, 40 991/92, 41 724/25, 42 499/500. Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien getretenen neuen Aktien über NM 100,— bzw. RM 1000,— werden für Rehnung der Beteiligten zum Börsenpreis verkauft; der Erlös wird nah Abzug der Kosten bei dem Amtsgericht Frankfurt a. M. -Höchst hinterlegt.

Frankfurt a. M. - Höchst, den 26. August 1929.

Hessen-Nassauische Gas-Aktien-

gesellschaft. Der Vorstand. Scchnabel-Kühn.

50550]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 17. September 1929, nach- mittags 4 Uhr, in den Räumen der Firma B. Roos & Co., Berlin NW. 7, Schadowstraße 1b, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. 1. bis 31. 12. 1928 nebst den Berichten des Vorstands und Aufsichtsrats, Genehmigung derselben.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

4, Verschiedenes. i

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den Hinter- legungsshein eines deutshen Notars oder der Reichsbank, Berlin, oder etner der Berliner Stempelveceinigung an- gehörenden Bank spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalyer- sammlung während der Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse oder bei der Firma B. Roos & Co., Berlin NW. 7, Schadowstraße 1b, zu hinterlegen.

Quickborn, Holstein, 28. August 1929.

Hamburg-Ouickborn chemische

Industrie Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Beinli ch.

po

[50553] : Generaldirektion der Grafen Hendckel von Donnersmarck-

Beuthen,

Unter Bezugnahme auf unsere Kün- digungsbekanntmachung vom 29. April 1929, die

414 % Anleihe von 1919 betreffend, geben wir bekannt, daß uns die Spruchstelle beim Kammergericht zu Berlin durch Beschluß vom 6. Fuli 1929 die Barablösung der noch im Um- N befindlihen Obligationen dieser Anleihe gestattet und den Ablösungs- betrag auf RM 12,94 pro nom. Papier- mark 1000,— festgeseßt hat. Gleichzeitig ist von der Spruhstelle bestimmt wor- den, daß 50 % des Nennwerts der Ge- nußrechte den Zeitwert derselben nicht unterschreiten. :

Die Barablösung der Obligationen erfolgt mithin ab 1, Januar 1930 mit

RM 12,94 pro nom. Papier-

mark 1000,— (Neubesitz) bzw.

RM 12,94 pro nom. Papier-

mark 1000,— zuzüglich Reichs-

mark 5,— pro Genußrecht (Alt- besiß) bei

der Dresdner Bank, Berlin, und

deren Niederlassungen sowie

dem Bankhause E. Heimann, Breslau.

Bei diesen Stellen erfolgt gleichzeitig mit der Barablösung die Auszahlung der Zinsen von 2% für 1925, 3 % für 1926 und 1927 sowie 5% für 1928 und 1929 abzüglih Kapitalertragsfteuer mit netto

NM 2,19 pro RM 12,94 Ab-

lösungsbetrag.

_ London, den 26. August 1929.

The Henckel von Donnersmarck-

[50569] Kraftloserklärung. Unter Bezugnahme aut unjere Bekannt- machungen im Deutschen Reichsanzeiger vom 6. November 1928, 22. Dezember 1928 und 25. Januar 1929, betr. Afktien- zusammenlegung erflären wir hiermit die bis jeßt nicht zur Zusammenlegung eine gereihten Aftien unserer Gesellschaft gemäß § 290 H.-G.-B. für kraftlos. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden neuen Aktien unserer Gejellsshaft werden versteigert werden. Der Erlös wird alsdann für die Be- teiligten hinterlegt. Karlsruße, den 26. 8. 1929. Kunstdruckerei Künstlerbund Karlsruhe A.-G, Der Vorstand.

E ————

[48782]. Bilanz per 31. Dezember 1928. Aktiva. RM a Noch nicht eingeforderte

Kapitaleinzahlung . « « } 3000 000|— E s 6 6 035/45 Bank- und Postscheckgut-

N «4a C00 C0 650 949/06 et e «a 4&0 0 896 83874 Beteiligungen « « . « - 38 413/20 Inventar . « 87161,32

Abschr. 12 161,32 75 000|— Transitorische Aktiva « - 30 955/85 Verlust 4 Ad 318 276/33

5 016 468/63 Passiva. Aktienkapital . . . « «+ «+ | 4000 000|— Kreditoren « « « « « 306 322/57 Wechseleinlösungsverpflich-

s E 495 047/53 Rückstellungen G a0 200 000|— Transitorishe Passiva « « 15 098/53

5 016 468/63

Gewinn- und Verlustrechunung.

Soll, RM |H Handlungsunkosten 267 816/86

Gründungêskosten 66 859/40

Kursverluste . « « o o. 4 064/20 Abschreibungen « « o «* - 14 248/12 Rückstellungen « . o - 200 000|—

552 988/58

Haben. Verwaltungskosteneinnahm.| 211 747/48 E a0 #6 É 0 22 964/77 Belt «e sa 4 9 Í 318 276/33

552 988/58 Juteressengemeinschaft Deutscher Pianoforte- und Harmoniums- Fabriken Aktiengesellschaft. v, Reichel. Winkler.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Getwvinn- und Verlustrechnung geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft überein- stimmend gefunden.

Berlin, den 25. Juli 1929. Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. ppa. Labißky. J. V.: Dr. Wehler. p ea a S

[48457]. Geschäftsbericht Des Betriebs-

jahres 1928/29 der Zuderfabrikt Emmerthal, Emmerthal.

Die gesamte Einnahme be- RM eld ei s S RDO 327,95

Die gesamte Ausgabe betrug_2 118 022,20

Bet. e ea a 14 694,25 Bilanzkonto vom 31. Mai 1929,

Vermögen. RM Grundstückkonto « « « « 12 000|— Gebäudekonto « « e « « 100 800|— Apparatekonto « «- o o. 425 400|— Kassekonto . . «e - o o. 1 47571 Effektenkonto « + a - 5. 1 960|— Vorräte S. E 6E 72 970185 Rübensamenkonto ss . 52 950/15 Kunstdüngerkonto » « «- 71 427/25 Aufwertungskonto « «e 16 072/36 Schuldner . « « ooo. 4 973/33 Verlustkonto « « - o. 5 14 694/25

—— LE TSSN

Schuiden.

Aktienkapitalkonto « « 402 600|— Kunstdüngerakzeptkonto - 68 857/64 Rübensamenkonto « « «- 51 402/90 Wechselkonto « « « 2. 15 430|— DATILUIt » 6: o e 09€ 2.0 16 072/36 Gläubigerkonto « « *. . 220 361|—

774 723/90

Emmerthal, den 31. Mai 1929.

Der Vorstand der Zuckerfabrift

G Emmerthal.

Aug. Vlock; Fr. Wißmann; Fr. Meyer; L. Frie.

Die vorstehende Bilanz haben ivir geprüft und für richtig befunden.

Der Aufsichtsrat der Zuckterfabrit Emmerthal. Ludw. Grave.

Jm Aufsichtsrat hat folgender Wechsel stattgefunden. An Stelle der verstorbenen Mitglieder Oberamtmann F- Müller, Grohnde, und Gutsbesißer F. Redeker, Gr.-Berkel, sind in der am 27. 7. 1929 stattgefundenen Generalversammlung der Gutsbesißer W. Rathing, Oehrsen, und Rittergutsbesißer Fr. Bartels, Elze, in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Das der Reihenfolge nach ausscheidende Vorstandsmitglied Domänenpächter Aug. Block, Ohsen, wurde wieder in den Vor- stand gewählt.

Emmerthal, den 31, Mai 1929,

[49930] Herr Roger Woog, Straßburg, ist aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaît auss- geschieden. Als neue Mitglieder sind gewählt :

a) Herr Arthur Shick, Colmar,

b) Frau Alphonse Schik Witwe geb.

Marx, Colmar,

c) Herr Kaufmann Leo Schick, Paris. F. Bausback A.-G., Weinimport, Breisach.

Der Vorstaud. Flegenheimer.

[50181]

Tuchfabrik Aachen vorm. Süskind & Sternau, Actiengesellschaft. Wir geben hiermit bekannt, daß gegen den Umtausch unserer Aktien über NM 80,— in Aktien über RM 100,— und RNM 1000,— wirksam Widerspru nit erhobén worden ist.

Aachen, den 29. August 1929. Tuchfabrik Aachen vorm. Süsfind & Sternau, Actiengesellschaft. Der Vorstand. Aug. Keppler.

[50225] Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung, welche am Sonnabend, den 14. September 1929, 16 Uhr, im Saale dez Gast- mte „König von Preußen“ in Wabern * abgehalten werden soll, er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlegung dèr Jnventur und des Geschäftsabschlusses für das ab- gelaufene Geschäftsjahr und Vor- lesung des Geschäftsberichts. Bericht der Rechnungsprüfer. Anträge auf Genehmigung von Aktienübertragungen. Satungsänderungen:

a) § 12. Jn Absaÿ 4 wird der lebte Saß gestrihen und dafür geseßt: „Das Rechnungsjahr be- ginnt mit dem 1. Juni und endigt mit dem 31. Mai jeden Fahres.“

b) Aenderung des § 46. Jns-

besondere sollen fortfallen in Absay 1 die Worte: „mit der Maß- gabe usw. bis einschl. Absab 2“ und dafür geseßt werden: _„glèihfalls auch die Drittelung der Kampagne“. 5, Verschiedenes. Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung sowie Verzeichnis der Ins venturbestände liegen von heute ab in Kontor der Fabrik zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Wabern (Bz. Kassel), 24. Aug. 1929. Uktien - Zuckerfabrik Wabern.

Der Vorftand.

s A N

[30826]

Mannheimer Gummi-, Guttapercha- «& Afbest-Fabrik Aktiengesellschaft, Mannheim.

3, Aufforderung.

Wir fordern hiermit die Fnhaber unserer Aktien, deren Nennbeträge auf RM 20,— und RM 60,— lauten, auf, diese nebst den dazugehörigen Gewinn- anteilsheinbogen mit laufenden Ge»

winnanteilscheinen: bis spätestens 15. Oktober 1929 zum Umtausch in Aktien über Reichs-

mark 100,— oder RM 1000,— bei

folgenden Stellen einzureichen: Rheinische Creditbank, Mann- heim,

Delbrück Schieler & Cie., Berlin. Der Umtausch unserer Aktien über RM 20,-— ist ein freiwilliger; Jnhaber von Aktien über RM 60,— sind be- rechtigt, insoweit die Gewährung von Aktien im Nennbetrage von RM 20,— zu verlangen, als dies zur Vermeidung des gänzlichen oder teilweisen Verlustes ihres Aftienrechts erforderlich ist. ie vorbezeichneten Stellen erklären sih be- reit, den Spiyenhandel steuer- und provisionsfrei durhzuführen.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien aus- gestellten Empfangsbescheinigung. Die

Zescheinigungen sind nit übertragbar. Die Stellen sind berechtigt, aber nicht ver- pflichtet, die Legitimation des Bor- zeigers der Empfangsbescheinigungew zu prüfen.

Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft über RM 60,—, die nicht bis zum 15. Oktober d. J. eingereiht ind? werden nach Maßgabe der ge eblihemn Bestimmungen E kraftlos - erklärt werden. Das gleiche gilt von en reichten Aktien über RM 60,—, für die der Umtausch in Aktien über RM 20,— niht verlangt wurde, und Hage die zum Ersaß: durh Aktien über Reich 8 mark 100,— erforderliche “Zahl nicht erreichen und uns niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt wurden.

Mannheim, den 27. August 1929. Mannheimer Gummi-, Guttavercha- «& Asbest-Fabrik Afkt.-Gef. Milbradt.

Verantwortlicher Schristleiter F V.: Weber in Berlin. Verantwortlich für den Anzeigenteil RechnungsdirektorMengering, Berlin. Verlag der Geschäft Stelle (Mengering) in Berlin Drusck der Preußischen Druckerei- und Verlags-Aktiengesellschaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Fünf Beilagen (einshließlich Börsenbeilage und

Beuthen Estates, Limited.

Zuderfabrik Emmerthal.

zwei Zentralhandelsregister eilagen)e

E ama di _———_——"—_z"

T Es I 7” A i

E 4

i

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Erscheint an jedem Wochentag abends. I 72 Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespalte titzeile 1,05 A Bezugspreis vierieliährlic 9 #ÆÆ Alle Postanstalten nehmen C einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,75 R Anzeigen nimmi an die Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle N A, Geschäftsitelle Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge

sind aut einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbefondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durch Sperr - dru ck (einmal unterstrihen) oder dur ettdruck (zweimal unter- strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

8W 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 Gn Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einshließlich des Portos abgegeben.

L Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573. vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. Ir. 9202. Reichsbankgirokonto. Berlin, Freitag, den 30. August, abends. Postscheckkonto: Berlin 41821. 1 9 99 L I E T ———————————— s ——— O p L

JFunhalt : Getreidepreise an deutshen Börsen und Fruchtmärkten in der Woge vom 19. bis 24. August 1929.

Jm Nichtamtlichen Teil Für 1000 kg in Reichsmark.

sind Engen Ctcidoe Feb der Deer Y Reats institute (Umlauf an Schuldverschreibungen, Bestand an : Jo # Hypotheken und Kommunaldarlehen) für Ende Juli 1929 Wötentliche *) | Gerste veröffentlicht. Marktort Handelsbedingung car Betrie Roggen | Weizen id | Winter | Hafer | s s Zahl am Brau- f | Futter- F : 5 Tor E E n 6% C E N L 22. 203,8 266,3 ! —_- 1 1995 191,31 Nichtamtliches Bamberg : | Großhandelseinkaufspreis ab fränk. Station . . «] 1 20. 187,5 1) | 252,5 1j 207,54) | 180,0 1) . Berlin « e [6b L Sa «e e cs. 6 e C 6 6 193,2 241,5 222,3 177,5 2) | 172,8 Nr. 34 des Ministerial-Blatts für die Preußische Braunschweig ab Braunschweig « - - - ._+ A E S 1 21. 192,0 2440 228,0 184,0 | 174,0 1) R Rar erahade G Ra S : . alt, rl. 14, 8. 29, Unter- o M : y C #8 f s L L d das Li Geo tebmlern k rhein.-wesif. Industriebez. Cbeaai S framentni Seodian s Sena gold ngen e : e as Y S -— LRS a 5 ich werdenden j ä s «S E do o , / ; e Ja | U2, Gf Bg sung d Gatficamia ee Fommunas: | Berim. : - | Ge Bs atnse, Vorimns t | gy Gua verbände usw. NdErl. 11. 8. 29, Aend. d. Wahlordnung f. d. i ir é u 2 f S C L E: A S d. 206,3 270,0 Wi 2A 195,0 | 192,5 9 Stadtverordnetenwahlen in Berlin. fs RdErl. 18. 8. 29, Steuer Dae A waggenfr. Een h. Bez. v. mind. 10 7 M, Ie 1) He 1) | 235,0 “e | 2s 4 erteilungen f. 9. Polizeiverwaltung. NdErl. 24. 7. 29, * D T T S e Y 410, 499, E 215,0 | 225,0 Vacftelung von Sagdlseinen (mit der, Berhfiding tum Dahen: | Grfurt » ck - - |/n Note Boll, 0 Sn r) 1 | 2x | 00s | 200 | m0 A r unitions-) Erwerb. O8, ; s a . 0. Ls S : 2! E, L —_ 20G nungen. —, RdErl. 16S dl aefämpf. b. S deten u Essen . . « » « |waggonfrei Essen bei Waggonladungen . « « « «} s 2A _ S 237, 9 Sprengstoffgesf. NRdErl. 12. 8. 29, Vordrucke f. d. staatl Seouifuet a. M. | Frachtlage Frankfurt a. M E E „o: 6 o wh 5 -— 209,7 264,7 210.3 10) Meldeämter. RdErl. 10. 8. 29, Kürzung d. Kassenanshlag- era . « « « « |ab ostthür. Verladestation . . . . . e P K 24. 187,5 237,5 250,0 185,0 | 197,5 S L Vol «u Gia —- Mo@rl. 16. 8. 29, Wussen» | L + - « ab Gleiwi ohne Sack ...... (E A 20. | 1800 | 245,0 |**) 170,0 | 170,0 gebraudh d. Beamten im Pol.-Gefängnisdienst usw. RdE1rl. 15. 8. E …_. « « « [frei Halle bei Abnahme von mindest. 300 Ztrn. . 2 | 20. 24. | 202,5 247,5 1) | 248,0f | 187,5!) 205,0 12) 39, Bekleid. f. d. unkündbar angestellten Beamten der Pol. u. Land- amburg « « V inl. Station eins{l. Vorpommern E R Be 6 __ 191,0 291,2 212,9 1) | 174,0 | 176,1 j66- url. 12. 8, 29, Widbilinsen f, Herslellang staatteia; Land, | - 2: ; |Südamenita M T s E E n n n é k É 7 .. M p 0 L: 9 8-0 S #0 P E 5) 5 j L G am Pol.-Institut. L Staatsangehör ipreit. RdErl rene | Hannover . [ab hannoversher Station . ««+.«+ f 1 20. | 196,0 | 255,0 1E E _ 195,0 1) 2 Le f Estolinecbürtetlehn.— Ver fehren elan | gust: : :| hne hast ahne Se ne ct 2) L) E |1B8 | B88 | vos 28 | 28 . Je . , 72 E l r1. é o 5 - e 6.646 H T. EEET L E E E A A O m M E E s ' , E 2, 29, E T Ge Le Nichtamt- r P Ed abten D s bei waggonw. Bezug « «- » -- é vit as 248,0 200,0 176.0 192,0 j Y oln. euer einun en. E at D E S Hs 0E. #6 #00. 0. 0.0 L E P . 10, 269, L 223,81 1 Ee Lu E Vehl au dat Seigand Vene | Solgiciat.be | fee ia 0 1 ERS I ns | S [O i Ln A S terteljähr U ür uß- Art #6. S @ M A A A E A « 06, 268,8 D Ine A vate bedruckt) und 2,40 NM für Ausgabe B (einseitig Sing S Pro R IeE, Leipzig «oooooo 20. 195,5 244,5 245,0 1880 195.0 19) ), C E aa zee C 20. 23. | 186,8 1) | 235,0 D S Magdeburg « « ne frei albcarg oder für Stationen des Magde- ) Me e h y Q C 2 | 20, 23. | 193,8 242,9 228,3 2,0 20 R 35 des Reichs-Gesundhetitsblatts vom 28. August Mainz . « « « {Groß andelseinstandspr. loco Mainz « „.«+ - X 23, 203,8 265,0 293 8+ 198/04 A hat folgenden Inhalt: A. Amtlicher Teil I. Fort- Mannheim . « | waggonfr. Mannheim ohne S e a4 S 11% 22. | 212,0 273,1 242/54 | 206,34 | 220,0 laufende Meldungen über die gemeingefährlihen Krankheiten im JIn- München . « « | Größhandelseinkaufspreise waggonw. ab südbayer. : ; E ) 4 ore e G ava Me Mea itelgdi Le tb g ege S E 2 | 21, 24, | 192,0 S) 249,02) 192,5 ®) on esundhei ädigungen dur ürnberg « « « j ab nordbayerisher Sta O 1 22. 188,0 242,0 2 i bakterielle Müuse- und Rattenvertisgungsmittel. (Deutsches Reich. | Plauen . » « Großhandelspreise aF vogtländ. Station; feine Sorte 1 24. 190,0 250,0 E 185,07 2IEO S O) R gegen Mere, N Stebti Ev R f E A, h * Sad mittlere Sorte L 24, 186,0 240,0 —- 180,04 205,0 e } n Wein und § andel hiermit. änemark. eftin « « e « | Waggonsret in E Gat a m e ao 6 6 vit 196,85 250,0 dd j ‘3 A AUsMett bar Steriltaten, inie (inlants Herstellung und Ein- Stuttgart C Grohbandelspreis waggw. ab württbg. Station . 1 19. E 9 272,5 220,4 176,6 Is ) L l- Ï üngemittel. ereinigte Staaten von orm * * »+ « } vaynfret 1 O E E e E E 1 23. 2 : Ld 25) 3 Amerika.) Impfstoffe für Menschen. Tierseuchen im Deutschen Würzburg . « « | Großhandelseinkaufspr. waggw. ab fränk. Station . I | 20; 24 1980 2637 Ss D 0A 2)

Reich, 15. August. B. Nihtamtlicher- Teil. C.Amt- B Anmerkungen: *) Wo mehrere Argaben vorlagen, sind aus diesen DurWhschnitte gebildet worden. !) Neuer Ernte.

liher Teil Il. Woghentabelle über E li j und Sterbefälle in den deutschen Gro A evange Q utter- und Industriegerste. ®) Angebotspreise. 4) Unverzollt. *) Neuer Ernte 179,0. ®) Westfälischer. 7) Neuer Ernte 177,5. mehr Einwohnern. Geburts- und Sterblichkeitsverhältnisse in L / anenGer und \{lesisher; rheinisher 215,0. ®) Pommerscher Weißhafer. 10) Neuer E:nte 200,0. 1) Neuer Ernte; Winter-

einigen größeren Städten des Auslandes. 12) Neuer Ernte 195,0. 3) Die Preisangaben bezie äßli i Bi G ras Erkrankungen und 15) Nosafé. 16) La Plata. "?) Neuer Ernte 182,5, E 18) e E) Ain Sette Ba, La Ries Erate 182,8.

Sterbefälle an übertragbaren Krankheiten in deutshen Ländern. Grundwasserstand und Bodenwärme in Berlin, Mai 1929. C E 1 S ländishe un MUEe ite a 2) Neuer Ernte 178,0. 4) Neuer Ernte 181,0. ®) Nheinhessithe *) Neuer 1, . E C.

a Ee e L a B Aua avi Hd v abiin a E E über egung der Bevölkerung in deutschen und aus- *) Berichtigung: Der für Gera in Nr. 191 7 29 i i At auf Wehe, gung f n Nr vom 17. August 1929 für Braugerste angegebene Preis von 185,0 RM bezieht

ländishen Gemeinden im Mai 1929. Berlin, den 29. August 1929.

Stalistishes Neihsamt. Wag emann.

Handel und Gewerbe, Berlin, den 30. August 1929. Da der größte Teil der Rumänishen Vorkriegs-

Kartoffelpreise in deutschen Städten in der Woche vom19. bis 24, August 1929.

Staatsanleihen, wie der Börsenvorstand mitteilt, i i Reue Ne Fe n e QUGE Rente umgetau|cht ift, L die Notiz ‘für die Städte delsb E Speisekartoffeln nas ehenden Rumänischen Menten mit Wirkung pom D September Handelsbedingung otierungen!)?) RM für 50 kg ngestellt: i i von 1903, 429% Rumänische Anleihe von 1913, uny 2 4 V Rue 2 a ee ins | ge e E C Q e erie Wee E von | Bamberg . . . . . . | Großhandelseinkaufspreise ab fränk. Station . 1 20 2,80 \túde), 4%/% Rumänische Anleihe von 1891, 40 » Rumänische Anleibe Bresla . 0 10 l 71 | Emeugerpreise waggontrei märk. Station . . . . .| 2 | 19.22. | 269 =— 2,90 3,90 9 tan oli (m. Coup. p. 1. 1. 29), 4% Rumänische Anleihe von 1894 Srankfur t : n s Sie ab Erzougerstation e e v 2 19. 22, . 2,10 2,10 onstücke), 4% Rumänische Anleihe von 1896 (m. Coup. E R Taae E Fractlage Frankfurt a. M. bei B L Lal Mng Wulele "var 1 im Gon 2 L r | Wein ¿E R S In ] m. ou E L S ¿ : . . . . o. . E M e E 0 Ms 0D . . . . « « . . . . . . 1 SEEP T De: E Rumänische Anleibe von 1898 (Talonstüe) 4 o Rumänische SUEe E ad Tifte Seile Bs o F A L A a La5 p 401 Rumäalsche Anleibe vor 1908" Ee, nleibe von 1905, | Liegnig . . : : : : ; | ab Legnig s T A 260 _. umts umänische Anleihe von 1910. | Magdeburg - - « « « | Erzeugerpr. fr. Waggon nahegeleg. Station ohne Sack| 1 A E 2109) 3,30 ' München . » »* « . | Erzeugerpreise [e A ONNIaHON «e a uns A 1 24. 3,50 : 2 (Fortsezung von Handel und Gewerbe auf der dritten Seite.) Nürnberg®) » « - « « | Erzeugerpreise. frei Bahnstation E A 22. 2,90 2,60 E «6&6 Erzeugerpreise frei Waggon Reichsbahnstation . . |2bzw.1 20. 23. 2,38 2,13 S 2,10 9) E ie 4 bahnfrei Worms .….... E E Î 25 u 2.75 A

1) In Frankfurt a. M. und Stettin keine Börsennotierungen, fondern Feststellungen der andelskammern; i li [l

der Notierungskommission bei der Landwirtschaftskammer ; in Liegniß Feststellungen der Enn E e Ener 2) Ve wu A en vorlagen, find aus diesen Durchschnitte gebildet worden. *) Und frühe Rosen. 4) Erstlinge und Nierenkartoffeln. *®) Blaue. ) Böhms allerfrüheste; Zwickauer 2,63. 7) Erstlinge; Odenwälder blaue 2,00. ®) Nichtamtliche Notierung. *) Odenwälder blaue.

Berlin, den 29. August 1929. Statistishes Reichsamt.

Statistik und Volkswirtschaft.

L Vert@titgqung _In der im Deutscken Neichsanzeiger Nr. 199 vom 27. August 1929 veröffentlichten Uebersicht „Vorläufige Ergebni fe der Anbauflächenerhebung Ende Mai 1929“ muß es in der Spalte „Alie anderen Handelsgewächse“ bei der Rheinprovinz statt 134 richtig 104 und in der Spalte „Sonstige Futterpflanzen“ bei der Neichs|umme statt 285 833 richtig 258 833 heißen.

Wagemann.

E BEE L E

il ift: “ird Ai Be E Tite j E l

pri Fett fte Zire