1929 / 211 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Zentralhandelêregisterbeilage zum

¿ç1Tma 1 AcCI l 2} „Colas Ziordwestdeutsche _Kalt- asphalt Gesellschaft mik beschräufkter Haftuug.““ 6703. „Rheinisches Braun fohlen-Syndvikat Gesellschaft mit be-

\hränkier Hastung“, Köln: Durch

R T

Beschluß der Gesellschaftec vom 29. ¡Fa- | geiragen worden :

nuar 1929 ist der Gesellshaftsvertrag in § 1 betr. Dauer der Gesellschaft und & 97 betr. Geschäftsabshlüsse der Ge- sellshafter geändert. Die Dauer der Gesellschaft ist bis 31. März 1945 ver- längert.

Nr. 6707. „RNhein- und See-Spedi- tions-Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Köln: Durch Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 27. Juli 1929 ift der Gesellshaftsvertrag neu gcfaßt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt so wird die Gesellshaft ver- treten durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und etnen Prokuristen. Rudolf Hoyer hat seinen Wohnsiß nach Mannheim verlegt

Nr. 6873. „Sternberg Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Köln, Severinstraße 219/221. Gegenstand des Unternehmens: Fürsorge für Gläu- biger bei Verlustgefahr, Santierungen und Pfandhalterschaften, Revision von Vüchern und Bilanzen, Wirtfschafts- beratung und Beratung in Steuer- und Vermögensangelegenheiten. Ztamm- kapital: 20 000 Reichsmark. Geschäfts- führer: Louis Sternberg, Kaufmann, Köln Gesellschaftsvertrag vom 27. und 31 August 1929, Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemein- schaft mit einem Prokuristen. Die Dauer der Gesellschaft is drei Fahre, aerechnct vom Tage der Eintragung ins | Wird nicht sech8 Mo Ablauf gekündigt, so ver- rt sich die Gesellschaft jedesmal um Fahr. Ferner wird be-

L Bekannt

LDertentliche Den eUT?

durch

Handelsreatster. nate vor [än ein weiteres fanntaemaht: machungen erfolgen {on Reichsanzeiger. ?r. 6872. „Gefa Gesellschaft für Ese*#tro- und feinmechanische Appa- rate und Maschinen mit beschränk- ter Haftung““/, Köln, Gabelsberger- straße 49. Gegenstand Unter- nehmens: Betrieb ciner Werkstatt für Feinmechanik und Maschinenbau sowte Reparaturen an Automobilen, Appa- raten und dergleichen, ferner der Han- del mit eins{lägigen Artikeln. Stamm kapital: 20 000 Reichsmark. Geschäfts- führer: Heinrih Dähne, Kaufmann und cFnagento! Köln. Gesellschaftsvertrag von: /29., August 1929. Jeder Ge- häftsführer ist für sich allein ver- tretungsberehtigt. Ferner wird be- kanntgemaht: Oeffentlihe Bekannt- machungen erfolgen durch den Deukt- hen Reichsanzeiger. Amtsgericht, Abteilung 24, Köln. Kiietrin. [52726] Fn das Handelsregister A ist unter Nr. 571 folgendes eingetragen: Lange und Mittelskädt, Kommanditgesellschaft, Sitz: Küstrin. Persönlih haftender Ge- sellschafter ist dex Kaufmann Friß Lange in Küstrin. Die Gesellschaft hat am 1 September 1929 begonnen. Ein Kommanditist. Dem Kaufmann Walter Mittelstädt, Küstrin, ist Prokura erteilt. Küstrin, den 3. September 1929. Amtsgericht. refele&. [23024] Fn das hiesige Handelsvegister Abt. A ist folgendes eingetragen worden: Am 30. August 1929: Unter Nr. 140 bei der Firma Albert Puller in Krefeld: Jeßiger Fnhaber ist der Kaufmann Hetinrih LVrandenberg zu Krefeld. Unter Nr. Gombert, in Krefeld: Die Firma ist in „Radio-Haus West Horst Gombert“ geandert. Jn das hiesige Handelsregister Abt. B ist folgendes etngetragen worden: Am 27. August 1929: Unter Nr. 212 bei der Firma Lindo- maltwerk, Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Krefeld: Der Geschästs- führer Kaufmann Paul Vetter zu Krefeld ist durch Tod au3geschieden. Unter Nr. 342 bei der Firma Anion Gallhöfer, Gesellshaft mit beschränkter Haftung zu Krefeld: Dem Vertreter Peter Liedgens und der Buchhalterin Wilhelmine Louis, beide zu Krefeld, ist Gesamtprokura erteilt. Am 30. August 1929: Unter Nr. 705 bei der Firma Banque de Verviers Société Anonyme Succur- sale de Crefeld in Krefeld, Zweig- niederlassung der Banque de Verviers Société Anonyme de Verviers: Die Zweigniederlassung Krefeld ist erloschen. Amtsgertht Krefeld.

Landau, Pfîaiz. L [53332]

Firma „Bierbrauerei F. Schott Rheinzabern“ in Rheinzabern: Die Ge- ellschafter Josefine Schott geb. Avril, titwe von Jakob Schott, Richard Schott und Dr. Adolf Schott, alle von Rhein- abern, sind infolge Todes aus der Ge- {ellschaft ausgeschteden. Als persönlich haftende Gejellshafter sind neu ein- etreten: Anna Josefine „Schott, geb. 6. Mai 1910, und Karl Friedrich Jakob Schott, geb. 6. Mai 1913, beide in

Firma in | Friedrich Jakob Schott sind

Leipzig. 195

Julius VBlüthner in

9791 bei der Firma Horst |

von der Bert Gejellshast d Zetch

Firma ausgeichlofsen. 1 1. d. Pf., 6. September

Amtsger1cht.

1090 1940.

» V) 2D

Fn das Handelsregister ist

heute etmn- betr. die Firma Leipzig: Die Prokura des Hermann Richard Alfred Wagner ist erloschen. Prokura ist dem Kaufmann Dr. jur. Rudolf Haeßler in Leipzig erteilt.

2 auf Blatt 9860, betr. die Firma Leipziger Baubeschläge-Handlung, Nudolf Starke in Leipzig: Die Gesell- schaft ist aufgelöst, Die Prokura des Wilhelm Friedrih Reum is} erloschen. Zum Liquidator ist der Kaufmann Curt Richard Oswald Hoppe in Leipzig bestellt. | 3, auf den Blättern 10143, 18184 | und 23 038, betr. die Firmen C. A. Brandt, Gäbler & Stiebriß und Auto- und Krastrad-Vertrieb Eugen Gutberlet, sämtlich in Leipzig: Die Firma ist erloschen.

4. auf Blatt 16 103, betr. die Firma Julius A. Kloß in Leipzig: Antonia verw. Röser geb. Flanhofer 1} als {Fn- haberin ausgeschicden. Anna Maria Martha verw. Fleisher geb. Fischer in Leipzig ist Jnhaberin.

5, auf Blatt 16 770, betr. die Firma Hermann Dorn in Leipzig: Friedrich Hermann Dorn is infolge Ab- | lebens als Jnhaber ausgeschieden. j Der Kaufmann Ludwig Ernst Paul Pring in Leipzig ist Fnhaber. Pro- fura ist an Frieda Martha ledige Zimmermann in Leipzig erteilt.

6, auf Blatt 19384, betr. die Firma Gersch M. Gildingorin in Leipzig: Gersch Mendel Gildingorin i 1n- folge Ablebens als Fnhaber aus geschieden. Gesellshafter sind Gencie verw. Gildingorin geb. Wydra und der Kaufmann Hersch Mayer Ebel, beide in Leipzig, als persönlih Haftende Gesell schafter d drei Kommanditisten. Die (Sesellschaft ift Fanuar 1929 {

5

1. auf Blatt 2810

Un am 1. rrihtet worden. Die persönlih haf nden Gesellshafter Gencie verw. Gil dingorin geb. Wydra und Hersch Mayer Ebel dürfen die Gesellschaft nux gemein- sam vertreten.

Amtsgericht Leipzig, Abt. T1 B,

am 4. September 1929

Limbach, Sachsen. [5999

Jm hiesigen Handelsregister 1st et

getragen worden: / L

Am 3. September 1929 auf Blatt 556, die Firma Ewald Richter 1n Limbach betr.: Die Firma ist erloschen.

Am 6. September 1929 auf Blatt 1184, die Firma Blumen-Aurich Gesellschaft mit beshränkter Haftung, Zweignieder- lassung in Limbach betr.: Das Handels- geshäft wird als Hauptniederlassung fortgeführt. ; Amtsgericht Limbach, 6. September 1929.

Limburg, Lahn. [53026]

Fn unser Handelsregister A ist heute unler der Nr. 270 die Firma Schuy und Schmitt, offene Handelsgesellschast in Limburg, eingetragen worden. Per- sönlih haftende Gesellschafter sind: Kaufmann Rudolf Shuy in Freiendiez und Kaufmann Friy Schmitt in Lim- burg. L ;

Dex Gesellschaftsvertrag ist am 1. Fuli 1929 festgestellt. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1928 begonnen. Die Ver- tretung der Firma in Handelsregister- und Grundbuchsachen erfolgt durch beide Gesellschafter oder einen Gesellschafter und einen Prokuristen. Fm übrigen ist zur Vertretung der Gesellschaft jeder Gesellschafter für sich allein ermächtigt.

Limburg (Lahn), 3.- September 1929.

Das Amtsgericht.

Lötzen. L [53030] Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 228 bei der Firma: „Aegir Motor - Schlepp. - Gesellschaft Wallocch und Schulz in Lößen“ folgendes eingetragen worden: Die Gesellschaft ist Firma ist erloschen. Löben, den 2. August 1929. Amtsgericht.

aufgelöst, die

Lötzen. 2% 2. O Jn unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 4 bei der Firma „Masurische Kalksandsteinwerke, G. m. b. H.“ in Willkassen folgendes ein- getragen worden: Die Gesellschaft ist aufgelöst, die Firma ist erloschen. Löven, den 2. August 1929. Amdtsgericht.

Lötizen. j [53029] Jn unsex Handelsregister Abteilung A Nr. 138 i} heute bei der Firma „Frau Marie Naujok“ Tischlereigeshäft, Land- wirtshafi, Gartenbau, Kleintier- und Bienenzuht in Gr. Wronnen, Kreis Lößen, folgendes eingetragen worden: Die Firma ift erloschen. Lößen, den 23. August 1929. Amtsgericht.

Lötzen. [53028] Jun unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 18 bei der Firma „D. FJacoby-Lößen“ folgendes - ein- getragen worden: Der Kanfmann Daniel Facoby in Lößen ist aus der Gesellschaft aus- geschieden. An seine Stelle siud die

¡ Ge se [ls{haft J

Neichs- und Staats3anzeiger Nr. 211

s. 2 » A L * Ï S, s Tas + Hildegard „Facovy 1Nn Loben 1n teilter C nacmeinichmaTt mit bisherigem Gesellschafter Kausmann j Í : z o d T. Bruno Jacoby in Löben in die Gesell- | G Ï

D t A Zur Vertretung der

»by in Hamburg |

ift eingetreten it nur der acoby in Loten berechtigt 28. August 1929 Amtsgericht.

Kaufmann Bruno

L Loben, den

Luckenwalde. [53031]

Jn unser Handelsregister A ist heute ; bei der unter Nr. 147 eingetragenen Firma „Paul Ludewig“ in Lucktenwalde vermerkt worden:

Die Prokura Dr. Volkmar Kerssen- brogk ist erloschen, ebenso die Einzel- profura Margarete Ludewig. Den Kaufleuten Paul Ludewig und Martin Ludewig sowie dem Fräulein Margarete Ludewig, sämtlich in Luckenwalde, ist Prokura derart erteilt, daß zwei von | ihnen gemeinsam die Firma vertreten | dürfen.

Amtsgericht Luckenwalde,

Liibherk. [53032] Am 21, August 1929 ist in das hiesige | Handelsregister bei der Firma Ge- brüder Hecick, Lübeck, folgendes eins- | getragen worden: Der persönlih haf- tende Gesellschafter Fohannes Friedrich | Metavius Heick is durch seinen am 12, März 1929 erfolgten Tod aus der Gesellschaft ausgeshieden, Es sind drei weitere Kommanditisten in die Gesell- haft eingetreten.

Amtsgericht Lübe. Lübeck, [53033] Am 23. August 1929 ist in das hiesige Handelsregister eingetragen worden: 1. bei der Firma Gewerkschast8haus Lübeck gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Lübe: Durch Gesellschafterbeshluß vom 1. Funi 1929 ist der § 3 (Treuhändereigenjschaft der Gesellshafter) des Gesellschafts vertrages abgeändert worden; 2. bet der Firma Transport - Actien - Gesell- schaft (vormals J. Hevecke) Zweig- niederlassung Lübeck, Lübe: Der Umtausch der 8500 Aktien zu je 40 RM in 1700 Aktien zu je 200 RM ist durh- geführt worden. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 17. März 1928 ist der Gesellschaftsvertrag 1n L 4 Say 1 (Grundkapital und Ein- | teilung) und § 16 Saß 2 (Stimmrecht) abgeändert worden. Das Grundkapital beträgt: 1000 000 RM, eingeteilt nun- mehx in 5000 auf den Fnhaber lautende Aktien zu je 200 RM.

Amtsgericht Lübe.

j j | j | j

Liibeck. [53034] Am 24. August 1929 ist in das hiesige Handelsregister eingetragen worden: 1. bei der Firma Stelzner «& Co., Lübeck: Dex bisherige Gesellschafter Kaufmann August Glasmeier in Lübeck ist alleiniger Jnhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst; 2. bei der Firma Vertriebsgesellschaft „Patent Wegner“ Gesellschast mit be- \{chränkter Haftung, Lübeck: Durch Gesellschasterbeshluß vom 23. April 1929 ist der Gesellschaftsvertrag in § 17 Absay 3 (Verteilung des Reingewinns) abgeändert worden. Durh Gesell schafterbeschluß vom 3. Juli 1929 ist der Gesellschaftsvertrag in Z 9 -Ab- saß 2 (Vertretungsbefugnis) œbgeändert worden. Danach i}, wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, jeder Ge- schäftsführer befugt, allein die Gesell- chaft zu vertreten. Die Vertretungs- befugnis des Geschäftsführers Erich Thiel ist beendet. Heinrih Nupnau 1st zum ersten Geschäftsführer und Carl Lemcke is zum zweiten Geschäftsführer bestellt worden. Amtsgericht Lübe. i Lübeck, [53039] Am 26. August 1929 ist in das hiesige Handelsregister eingetragen die Firma „„Romeo - Schuh - Aktiengefellfchaft““, Lübeck (Zweigniederlassung, die Haupt- niederlassung befindet sich inm Berlin). Geschäftslokal: Breite Straße. Gegen- stand des Unternehmens: die Her- stellung und der Vertrieb von Schuh- waren und anderen Waren. Grund- kapital: 500 000 RM, eingeteilt in 500 auf den Jnhaber lautende Aktien zu 1e 1000 RM. Vorstand: Kaufmann Wil-

| sammlung soll ein Zwischenraum von

| neralversanmlung

| versammlung ermächtigen zu lassen; mit

{ mehrmalige

j

Î

j 30. August 1929. d

! loschen

vom 19, September 1929, S, 4,

Vorstandsmitglieder (oto!

Min Vorstand r Die Einladunc Veröffent Generalver 18 Tagen liegen, wobei der Tag der Bekanntmachung und der Tag der Ge- nicht mitzurechnen sind. Wenn kein zur Einberufung be- rechtigter Vorstand vorhanden ist, Hat jeder Aktionär das Recht, sich von dem Gericht zur Einberufung einer General-

der Einberufung i die Ermächtigung zu veröffentlihen. Die öffentlihen Be- T iiCina tenen der Gesellshaft finden durch einmaliges Einrücken im Deut- schen Reich8angeiger statt, soweit nicht durh das Geseß oder die Saßung eine Bekanntmachung ange- ordnet ist, Die öffentlichen Bekannt- machungen der Gesellschaft werden vom Vorstand erlassen, soweit sie niht durh as Gesebß oder die Saßung dem Auf- iht8rat Übertragen sind.

richt

Amt3ge Lübe. Lübeck. [53036]

Am 29. August 1929 ist in das hiesige Handelsregister bei der offenen Handelsgesellschaft in Firma Gebrüder Wassersiradt, Lübeck, folgendes ein- getrægen worden :

Die Vertretungsbefugnis des Liqui- dators Johannes Heinrih Carl Wasser- stradt ist beendet. Die Firma if} er- Amtsgericht Lübe. Lübeck. [53037]

Am 30. August 1929 ist in das hiesige Handelsregister bei der Firma J. C. Engelhard « Söhne, Lübeck, ein- getragen worden:

Der persönlich haftende Gesellschafter Rudolf Zentner is vertragsmäßig aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Amtsgericht Lübeck.

P eisSERN, [53039]

Jm Handelsregister wurde heute ein- getragen:

I. auf Blatt 334, betreffend die offene Handelsgesellshaft Junghähnel «& Tacgtmeyer in Meißen: Der Chemiker Franz Johannes Unger in Meißen ist ausgeschieden. Frau Lina Wilhelmine verw. Taegtmeyer geb. Ramig in Meißen hat das Handelsgeschäft zur alleinigen Weiterführung unter der bis- herigen Firma übernommen. Prokura ist erteilt dem Keramiker Hans Friß Taegtmeyer und dem Buchhalter Jo0- hannes Rudolf Kummer, beide in Meißen.

IT. auf Blatt 1023 die Firma Jo- haunes Unger in Meißen und als ihren Junhaber den Kaufmann Franz Johannes Unger in Meißen. An- gegebenex Geschäftszweig: Förderung von Rohstoffen für die keramische Jn- dustrie, insbesondere von Ton, Kaolin und Feldspat und Handel mit solchen. Geschaftslokal: Hafensiraße Nx. 24.

Meißen, den 3. September 1929.

Das Amtsgericht.

Melsungen, [53335] Leiser Speier, Melsungen: Der bis-

herige Gesellshafter Kausmann Joseph

Speter, Melsungen, ist alleiniger Fn-

haber der Firma. Die Gesellschaft 1st

aufgelöst. A 20. A Melsungen, den 4. September 1929.

Amtsgericht.

Melsrngen. N [53336] Chemishe Fabrik Melsungen Dr. Rudolf Braun, Melsungen. Fnhaber: Kaufmann Dr. Rudolf Braun, Mel- sungen. A 105. Melsungen, den 5. September 1929. Amtsgericht.

Monsciuau, [53331]

Jn das Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 53 die Firma Mechanishe Schuhfabrik Ludwig Hoß in Rötgen und als deren FJnhaber der Kaufmann Ludwig Hoß daselbst ein- getragen worden.

Monschau, den 14. März 1929.

Das Amk!sgericht.

Militsch. [53040]

Bei Nr. 99 unseres Hande ers Abt. A Firma Max Wenzel, Militsch is hèute eingetragen worden: Die

stand besteht je nah der Bestimmung des Aufsihtsrats aus einem mehreren Mitgliedern. und Abberufung der a glieder erfolgt durch den Aufsichtsrat; die näheren Anstellungs8bedingungen werden durch deu

sihtsrgts mit den Vorstand8mitgliedern vereinbart. Der Aussichisrat ist hbe- rechtigt, stellvertretende Vorstandsmit- alieder zu bestellen. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 21. Mai 1921 festgestellt und mehrfach, besonders durch BVeshluß vom 18. September 1925, zuleßt durch Beschluß der Generalver- fammlung vom 5. 1929, ab ändert worden. Die Gesellschaft wird, wenn der Vorstand aus mehreren Mit- gliedern besteht, durch zwei ordentliche oder stellvertvetende Vorstandsmitalieder gemeinsam oder durch ein Vorstands- mitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Der Aufsichts-

Rheinzabern wohnhaft. ie Gesell- hafte Anna e a Schott und Karl

verw. Frau Professor Edith Schreier

rat kann jedo bestimmen, daß einzelne

helm Münster in Hamburg. Der Vor- | oder :

Die Bestellung | Vorstandsmits- |

Vorsißenden und den ; stellvertretenden Vorsißenden des Auf- |

Juni 1929, abge- |

| Firma ist erloschen. L : | Amtsgericht Militsch, 3. September 1929.

HMilitseh. L [53041] Jn unser Handelsregister A ist heute | unter Nr. 138 die Firma Paul Rachfahl & Sohn, vormals Max Wenzel, ' Militsh, und als deren Jnhaber die Paul Rachfahl und Karl ? Rahfahl in Militsch eingetragen | worden. | Amtsgericht Militsch, 3. September 1929. Münehen. Handelsregister. [58042] I. Neu eingetragene Firmen. 1. Taunkstelleubesizerschuß Gefell- | schafi mit beschränkter Haftung. | Siß München, Weinstraße 8/1. Der | Getellshafisvertrag ist abgeshlossen am 98. August 1929. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. Erzielung höherer Verkaufsvergütungen bei Benzin, Oelen und Fetten; 2. Rechtsberatung und Rechts]chuß für die Tankstellenbefizer sowie deren Vertretung vor Behörden;

| Kanfleute

| isi Jeder

| Geschäftsführer:

Jeelgnet nd, die wirtimatt- V F 4 nfstellenk Ti ho r 4 T L Z-anliiei enDelBer U en SiammtTapiial: 20 U Sind mehrere Geichaftsfuhrer allein vertretungs Vans

I 7

e, s L, und Ai

Rechtsanwakt nd

Kaufmann, beide in München.

Bekanntmachungen erfolgen durch

Deutschen Reichsanzeiger.

11. Veränderungen bei eingetragenen Firmen.

und Vetonbau-Gesell-

schaft mit beschränkter Haftung.

S1 München: Die Gesellshafter=-

versammlung vom W. August 1929 hat

die Aenderung des Gesellshaftsvertrags nah nöherer Maßgabe der eingereichten

Niederschrift bejhlossen, insbesondere

hinsihtlih der Firma, des Gegenstandes

des Unternehmens und der Ver- tretungsbefugnis der Geschäftsführer.

Gegenstand des Unternehmens ist nun

die Ausführung von Bauarbeiten aller

Art. Sind mehrere Geschäftsführer

bestellt, sind zwei oder einer mit einem

Prokuristen vertretungsberehtigt. Ge-

anderte Firma „„Tibet“’ Tief- und

Betonbaugesellschaft mit be-

schränkter Haftung. Weitere Ge-

|häftsführer: Rudolf Huber, Architekt in München, und Michael Bergmeter,

Direktor in München. Die Bekannt»

machungen erfolgen durch die

Münchener Neuesten Nachrichten.

4 Vereinigie Modehäufer

Landauer-Sundheimer Aktiengefell-

schaft. Siy München: Vorstands-

mitglied Alfons Landauer gelöscht; neubestelie Vorstandsmitglieder: Wax

Facobovics und Lothar Rach, Kauf-

leute in München. Prokuren Max

Facobovics, Lothar Rah und Kurt

Landauer gelöscht.

3, Münchener Nückversicherung8-

gesellschaft. Siy München: Die Gene-

ralversammlung vom 18. Februar 1929

hat Aenderungen Gesellshafts-

vertrags nah näherer Maßgabe der eingereihten Niedershrift beshlossen.

Der Umtausch der Aktien ist erfolgt.

Das Grundkapital is eingeteilt 1n

60000 auf den Juhaber lautende

Stammaktien über je 200 NM, 40 0009

auf dea Namen lautende Stammaktien

über je 200 RM sowie in 75 auf den

Namen lautende Vorzugsaktien über je

100 RM, lebtere mit je 20 Stimme1

auf 2 RM Nennbetrag.

4. Bruderhof Vau-Gefellschaft nit beschränkter Haftung. Siß München: Geschäftsführer Wilhelm Pfeiffer ge- löscht; neubestellter weiterer Geshäfts- führer: Hans Baier, Kaufmann in München.

5, „Hand in Hand“ Vermittlung®E- und Handelsgesellschaft mit be- schräufkter Haftung. Siß München: Geschäftsführer Adolf Biehler gelöscht.

6. G. Zuvan Zigarettenfabrik Aktiengesellschaft. Siß München: Prokura des Richard Kellner gelöscht; neubestellter weiterer Prokurist: Dr. rer. pol. Leo Dubowy, Gesamtprokura mit cinem Vorsrandsmitglied oder einent anderen Prokuristen.

7. Hotel - Betriebs - Gesellschaft Oberammergau mit beschräukter Hastung. Siy München: Geschäfts- führer Hans Wagner gelösht; neu- bestellter Geschäftsführêr: Max Streibl, Brauereibesißer in München.

8. Domus-Aktiengesellschaft. Siß München: Die Generalversammlung vom 24. August 1929 hat die Aenderung des Gesellschaftsvertrags hinsichtlih des Sitzes der Gesellschaft beschlossen. Der Siß dex Gesellshaft ist nunmehr Regensburg. L

J. Fr. Wilhelm Bachmann. Siß München: Friedrih Wilhelm Bahmann als Jnhaber gelösht; nunmehrige Jn- baberin: Katharina Bachmann, Kauf- mannswitwe în München.

10. Josef Lusteck. Siy Planegg: Josef Lusteck als Jnhaber gelöscht; nun- mehrige Jnhaberin der geänderten Firma Marien - Apotheke Jofef Lusteck: Maria Lusteck, Apothekers- wittwoe in Planega. 4

11. Cornelio Joris. Siy München: Weiterer Gesellschafter: Theodor Stein- fellex, Gutsbesißer in Ora bei Bozen.

12. Martin «& Co. Kommandit- gesellschaft. Siy München: Prokura Otto Klingenbeck gelöscht.

13. Heinrich Ries Komm. Ges. Siy München: Prokura des Johann Jakob Norb gelösht. (Ergänzung zur : Bekfanntmahung vom- 21. August 1929 unter Il Nr. 3.) h ITI. Löschungen eingetragener Firmen.

1. Stephan «& Ball iu Liqui- dation. Siß München.

9 Tief- und Betonbaugese!lschaft mit beihränkter Hastung «& Co. Siß München: N ist auf- gelöst. Firma erkoschen. .

“3. Josef Hamann. Siß München. 4. Alfred Buckwiß. Sib München. 5. F. Schäfer & Co. Siß München. 6. Sugo Günzinaer. Siß Münthen. München, den 4. September 1929.

Amt3geriht.

1. Tiefe

des

Verantwortlicher Schriftleiter F V: Wzber in Berlin. Verantwortlich für -den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Menger in g, Berlin. Vorlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin Druck der Preußischen Druderei und Verlaas-Aktiengesellschast, Berlin, Wilhelmstraße 32.

3. Ergreifung aller ge}chäftlihen Maß-

Hierzu zwei Beilagen.

7. Konkurse und Vergleichsfachen.

Flensburg.

aufgehoben worden.

Das Amtsgericht, Abt. 7, Flensburg. Frankenthal, Pfaïz.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Zigarrenhändlers Willy Müller in Frankenthal (Pfalz) hat das Amtsgeriht Frankenthal (Pfalz) zur nachiräglich orderungen sowie zur Abnahme der chlußrechnung des Konkursverwalters, gur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlyßverzeichnis und zur Beshluß- Gläubiger Über

Prüfung

der vertwer

fassung nicht

sernts Zur Beschlußfassung Uber den ergleihsvorshlag des Gemeinsculd- ners Termin bestimmt auf Freitag, 1929, 4 Uhr, im Zimmer 7 des Amtsgerichts. Zu diesem Termin werden die sämtlichen uiht bevorrechtigten Konkursgläubiger hiermit geladen. chlag ist zur Einsiht der Beteiligten auf der Geschäftsstelle niedergelegt.

Frankenthal, den 6. September 1929. : Geschäftsstelle des” Amtsgerichts Frankenthal (Pfalz).

den 20. 9,

mögen des

Max Collmoar,

Kosten des Konkursmasse (8 204 K-O.) der 1, Oktober bestimmt.

Amtsgericht Frauenstein (Erzgeb.), September 1929.

den 4.

Gaildorf.

„In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Heinrih Bubeck, Kauf- manns in Gaildorf, ist der auf Diens-

lag, Den, 10, mittags 10 Uhr

des ernannten anderen

stellung eines 1, S. der K.-O.

verteilung am

rungen. zur Einsicht für

Großwartenberg

Großwartenberg, 5. September 1929. Konkursverwalter

N

L

Griinberg, Hessen. In dem Konkurs über das Vermögen Kaufmanns Londorf wird das Verfahren eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Masse niht vorhanden ist, Grünberg, den 4. Septembex 1929. Hessishes Amtsgericht.

des

Gumbinnen

Das Konkursverfahren über das Ver- m es Kaufmanns Franz Migge in Stannaitshen wird eingestellt, da eine erfahrens entsprechende

mögen des

den Kosten des V Masse nicht vorhanden ist. Amtsgeriht Gumbinnen, 5. Sept. 1929.

tbare

Frauenstein, Erzgeb, Das Konkursverfahren über das Ver- ] Fabrikanten Colmar, alleinigen Fnhabers der Firma -. Möbel - maschinenfabrikation in Nassau i. Erz- ebirge, wird eingestellt, da eine den Verfahrens

nicht

Terr

Schlußrehnung 1929,

Septe

] , bestimmte Termin zur Beschlußfassung über die Beibehaltung

oder

Vertvalters Gläubigerausschusses ( 8 132 vor!äufig bis zu weiterer Entscheidung aufgehoben. Amtsgericht Gaildorf, den 6. Sept. 1929. G: ross Wartenberg. Jn dem - Konkursverfahren des Dach- deckders August Mieruch in Ottendorf, Kreis STLMVNTITKbe rg, soll die Schluß- D. 9. Der verfügbare Massebestand beträgt 1693,15 RM. Dagegen gehen ab: Das Honorar und die Auslagen des Kon- kurêverwa!ters, die Vergütung der Mit- glieder des Gläubigeraus\{husses sowie die noch nicht erhobenen Gerihhtsfosten. ZU berücksihtigen sind 369,86 RM be- vorrehtigte Forderungen und 2746,89 Reichsmark nicht bevorrechtigte Forde- Das Schlußverzeichnis liegt U / die Beteiligten auf der Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts zu

die

auf.

Halle, Saale.

Das Nahl

Hamburg.

Der Konkurs Johannes Otto Fried- ri Gustav Harms, all. Fnh. der Firma J. Otto Harms, Schmirgelfabrik, auch in micht eingetragener

Otto fa werke,

nung J. Naxos-Schmirgel

Konkursverfahren über ; des Kaufmanns Max Ohmann in Halle wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Halle a. S., den 6. September 1929. Das Amtsgericht. Abt. 7.

Der

August

[53476]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Wilhelm Jepsen in Flensburg, Fohannisstr. 78, is in- folge Schlußverteilung nach Abhaltung des Shlußtermins am 30, August 1929

[53477]

angemeldeter

r etwaige Vermögensstüdcke,

nachmittags8

Vergleichsvor-

[53478]

Ernst Max

und Sprech-

entsprechende vorhanden ist min zur Abnahme wird auf den vorm. 9 Uhr,

[53479]

mber 1929, vor-

die sowie

Wahl die

eines Be-

[53480]

1929 erfolgen.

Hos Sobotta. [53481]

Henkel von

{53482]

[53483]

den

[53484]

andelSbezeih- rms, Hamburg,

Dritte Zentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

s zugleich ZentralhandelSsregister für das Déutsche Reich L. Ziff,

eingestellt. Hamburg, 5. September 1929. Das Amtsgericht. Hartenstein,

Das Konkursverfahren über da3 Ver- mögen der Firma Metallwerk Harten- tein G. m. b. H, in Hartenstein wird nach Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. Amtsgericht Hartenstein, 5. Sept, 1929.

Heiligenbeil [53487] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gärtnereibesißers Jo- hannes Berndt in Heiligenbeil ist die Wiederholung der Abstimmung über den Vergleichsvorshlag des Schuldners angeordnet worden. Termin dazu ist auf Dienstag, den 8. Oktober 1929, vor- mittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, anberaumt worden. Heiligenbeil, den 3. September 1929. Amtsgericht.

—————-

Herborn, Dillkr. Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Albert Knipp, G. m. b. H., zu Herborn ist Schluß- termin auf Freitag, 4. Oktober 1929, 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht bestimmt. Herborn, den 5. September 1929. AmtZgericht.

[53488]

Hof. (53489) Das Amtsgeriht Hof hat mit Be- {luß vom b. September 1929 das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Willy Ebert in Hof, als durch Schlußverteilung beendet, auf- gehoben.

Hof, den 7. September 1929.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Hof. [53490] Das Amtsgeriht Hof hat mit Be- {chluß vom 6. September 1929 das Kon- kursverfahren über das Vermögen des Restaurateur3 Karl Kahle in Hof, als durch Schlußverteilung beendet, auf- gehoben.

Hof, den 7. September 1929.

14. August 1929 gemäß § 204 K.-O.

[53485]

Berlin, Dienstag, den 10. September

Kolberg. [53497]

«Fn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Theodor Kariger in Kolberg soll die Schlußverteilung er- folgen. Dazu sind 27,76 RM verfügbar. Zu berücksichtigen sind Forderungen an Betrage von 5070,21 RM, darunter eine bevorrechtigten, Das Schluß- verzeihnis liegt auf dex Gerichts- schreiberei des hiesigen Amtsgerichts zur Einsicht aus,

Kolberg, den 7. September 1929.

Rechtsanwalt Dr. Giese, Konkursverwalter.

Löwen, Sehles, [53498] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanns Paul Heinelt in Lossen wird, nachdem der in dem Vergleihs8termine vom 25. Funiî 1929 angenommene E HEEn O durch rechtskräftigen Beschluß von dem- selben Tage bestätigt ist, hierdurch auf-

gehoben. Löwen, Schlesien, 30. August 1929. Amtsgericht. Mainz. Konfur8verfahreu. [53499] Das Ka DEE Über das Ver- mögen des Kausmanns Heinrich Lindauer, Fnhaber einer Schuhwaren- handlung in Mainz, wird, nachdem der in dem Vergleichsternrin vom 19, August 1929 angenommene Yivangîvergieic) durch rechtskräftigen eschluß vom 21. August 1929 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben. Mainz, den 7. September 1929. Hess. Amtsgericht. Mannheim. [53500] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Max Heusler, Möbelhändlers in Mannheim, M. 7. 24, wurde nah rechtskräftiger Bestätigung des Zwangs- vergleichs aufgehoben. Mannheim, den 31, August 1929, Bad. Amtsgericht. B.-G. 4. Meiningen. [53501] Jm Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fre pn Robert Schubert in etningen wird Termin

Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Jever. [53491] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmannz und Gastwirts Reinhard Schönbohm in Altebrücke wird nah exfolgter Schlußverteilung auf- gehoben. «Jever, 3. September 1929. Amtsgericht. Kissingen, [53492] Am 7. September 1929 hat das Amts- geriht Kissingen das am 13. 9. 1926 Uber das Vermögen des früheren Kauf- manns Urban Markert in Bad Kissingen eröffnete Konkursverfahren mangels einer den Kosten des Verfahrens ent- sprechenden Masse eingestellt. Die Ver- gütung und die Auslagen des Konkurs- verivalters wurden im Schlußtermin in dex auz der Niederschrift ersichtlichen Höhe festgeseßt. Geschaftsstelle des Amtsgerichts Kissingen.

Köln. Konfur8verfahren. [53493] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Lack- und Farbwaren- händlers Allwill Schmiß in Köln-Deuy, Deuter Freiheit 54, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner hemasen Vor- [lags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf den 24. September 1929, 10 Uhr 30 Min., vor dem Amts- geriht în Köln, Justizgebäude am Reichenspergerplaß, Zimmer Nr. 223, anberaumt. Dex Vergleich8vorschlag und die Erklärung des Gläubiger- ausschusses simd auf dex Geschäftsstelle des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Köln, den 2. September 1929. Amtsgericht. Abt. 80.

Königsberg, Pr. [53494] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des in Königsberg, Pr., Holz- raße 11, verstorbenen Kaufmanns ul Teschner (Erben: Altsiver Peiurié , Teshner, Frau Amalie eshner in Brandenburg, Sp, und Witwe Erna Teschner, hier, Holzstr. 11) ist nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben. Amtsgericht Königsberg, Pr., den 5. September 1929.

Königshofen, Grabfeld. [53496] Bekanntmachung.

Das bayr. Amtsgeriht Königs- hofen î. Gr. hat mit Beschluß vom 5. September 1929 das Konkurs- verfahren über das Vermögen des Schuhwarenfabrikanten und Schuh- warenhändlers Philipp Steinruck in Königshofen i. Gr. nah Abhaltung des Schlußtermins “Ah e at

Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Siegen, ift am

.

zux Prüfung nachträglich angemeldeter Forderungen auf den 17, Oktober 1929, vormittags 10 Uhr, vor dem

termin vom genommene rehtskräftigen 1929 bestätigt worden ist. Olbernhau, den 7. September 1929. Amtsgericht.

12, August

SregenGels dur H

Oldenburg, Oldenburg. [53508]

Das Konkursverfahren Uber den Nachlaß des Schuhmachermeisters Hin- derk Wilhelm Ahrens in OÖldenburg- Osternburg, Stedinger Straße 51, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Oldenburg, den 3. September 1929.

Amtsgericht. Abt. "71.

Regensburg. [58509]

Das Amtsgericht Regensburg hat am 6. September 1929 das Konkursver- fahren über den Nachlaß des am 23. Mai 1929 zu Regensburg ver- storbenen Schneidermeisters und Herren- kleidergeshäftsinhabers Xaver Bau- mann von Regensburg gemäß 8& 202 ff. der Konkursordnung mit Zustimmung aller Konkursgläubiger eingestellt. Die Vergütung des Konkursverwalters für seine Geschäftsführung und der Ersatz seiner Auslagen wurden festgeseßr, wie aus dem gerichtlichen Beshluß vom 6. September 1929 ersehen werden kann

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Regensburg

Steinau, Oder. [53511]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Erwin Wießner Nachf., Fnh. Zurek und Bienek, wird eingestellt, weal eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ist. 4 N. 3/28. Amtsgericht Steinau (Oder),

den 5, September 1929. Sinmtigart. [53512] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Otto Christ, Alleininhabers der Firma Otto Christ, Dentaldepot in Stuttgart, Hospitalstr, 22, ist nah Ab- haltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußverteilung durch Gerichts- beshluß vom 5. September 1929 auf- gehoben worden. Württ. Amtsgericht Stuttgart I.

unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 24,

bestimmt,

Meiningen, den 4. September 1929. Thür. Amtsgericht. Abt. 5.

Minden, Westf. [53502] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des früher in Minden î. W. wohnhaften Kaufmanns Paul Kiel, Alleininhabers der Firma Mindener Wandplatten Paul Kiel in Minden i. W., wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Minden i. W., den 2. September 1929. Das Amtsgericht.

Mosbach, Baden. [53508] Jm Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Albert Stockert in Neckavelz ist zur Beschlußfassung itber den Freihandverkauf der Liegenschaften des Gemeinschuldners eine Gläubiger- versammlung anberaumt. auf Dienstag, den 17. September 1929, vormittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht Mosbach, Zimmer Nr. 24. Mosbach, den 7. Sep- temberx 1929. Bad. Amtsgericht.

München. Bekanntmachung. Am 6. September 1929 wurde das unterm 4, Funi 1929 über das Ver- mögen der Frau Else Friedri, Ziaarrengeschäftsinhaberin in München, eröffnete Konkursverfahren als dur Schlußverteilung beendet aufgehoben. i Amtsgericht München, Geschäftsstelle des Konkursgerichts. Nürnberg. [53505] Das Amtsgericht Nürnberg hat mit Beschluß vom 6. September 1929 das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Huck & Henninger, G. mm. b, H., Eisenwaren- und Baugerätegroß- handlung in Nürnberg, Siemensstr. 24, als durch Sc{hlußverteilung beendigt aufgehoben. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Nürnberg. [53506] Das Amtsgeriht Nürnberg hat mit Beschluß vom 5. Septentber 1929 das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma ‘aer Stahlhandel, G. m. b. H, in Nürnberg, Rennweg 60, als dur Schlußverteilung beendigt aufgehoben.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

——— L

Olbernhaa. [53507] K 12/28. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Spielwarenverlegers fen Arthur Flade in Okbernhau,

öpfergasse 5, wird Hierdurch auf-

[53504]

Königshofen i. Gr,

gehoben, nachdem der im Vergleich8-

1929 a eschluß vom 22. August

_1929

Heudebült in Upschört wird nach Ab- haltung des Schlußtermins und auf Grund des Nachweises der erfolgten Schlußveëteilung aufgehoben.

Amtsgeriht Wittmund, 3. Sept. 1929.

Wiirzburg.

Das Amtsgericht Würzburg hat das Konkursverfahren über das Vermögen des Metgermeisters Otto Müller in Zell a. M. mit Beschluß vom 5. September 1929 wegen Schlußverteilung aufs gehoben.

Zürzburg, den 6. September 1929,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

(53520]

Altenburg, Thür. [53521] Vergleichsverfahren. _Das gerichtliche Vergleihsverfahren Uber das Vermögen des Kaufmann3 Walther Bauer jr., Fnhabers der Firma Modenhaus Walther Bauer jr. in Altenburg, is heute, 10 Uhr 30 Mi- nuten, eröffnet worden. Vergleihs» termin: 4. Oktober 1929, vormittags 84 Uhr. Vertrauensperson: der Diplom- bücherrevisor Drescher in Altenburg. Die Unterlagen nach § 27 Abs. 3 der Vergleihsordnung liegen in der Ge- shäftsstelle 2b zur Einsicht aus. Altenburg, den 6. September 1929. Thür. Amtsgericht. Bad Mergentheim. [53538] Ueber das Vermögen des griv Stein, Landesproduktenhändlers in Creglingen, wurde am 5. September 1929, nach- mittags 4 Uhr, das Vevgleih8verfahren ur Abwendung des Konkurses eröfsnet. ergleihstermin vor dem Amtsgericht Mergentheim wurde bestimmt auf Monîtag, den 30. September 1929, vor- mittags 114 UhHr. Als Vertrauens» person wurde der \lv. Bezirksnotar Göltenboth in Vorbachzimmern und als sein Stellvertreter Bezirksnotar Dürr in Creglingen bestellt. Ein Gläubiger= ausshuß if bestellt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der weiteren Erhebungen is auf der Ges schäfts\stelle des Amtsgerihts zur Eins fiht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgeriht Mergentheim.

That-Heiligenstein. [535183] _ Das Konkursverfahren Kaspar Kaiser ist mangels Masse eingestellt worden.

Thal-Heiligenstein, 28. August 1929. |

Thüringisches Amtsgericht.

Vacha,. [53514]

Das Konkursverfahren über das Ver- mogen des Bauunternehmers Georg Konrad Eichenauer in Völkershausen ist mangels Masse eingestellt.

Vacha, den 27. August 1929.

Thür. Amtsgericht.

Vilshofen. [53515]

Das Amtsgericht Vilshofen hat in dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des pr. Arztes Dr. Ludwig Hör- mann von Aidenbach Termin zur Ab- nahme der Schlußrechnung und Er- hebungen von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis anberaumt auf Samstag, den 2W. September 1929, vorm. 9 Uhr, im Zimmer Nr. 7 des Amtsgerihts. Schlußrehnung und Schlußverzeihnis und Beschluß des Amtsgerichts über Vergütung an Kon- kursverwalter und Gläubigerauss{huß- mitglieder liegt auf der Geschäftsstelle zur Einsicht auf. Vilshofen, den 3. September 1929.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts VilsHofen.

Werdau. {53516] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Stellmachers Paul Riedel in

Steinpleis bei Werdau, Freistraße 183,

wird nach Abhaltung des Schluß-

termins hierdurch aufgehoben. Werdau, den 5. September 1929,

Amitsgericht,

Wermelskirchen, [53517] : Beschluß. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Wolff & Krengel . m. b. H. in Wermelskirchen wird eingestellt, da eine den Kosten des Ver- fahrens entsprechende Konkursmasse “A vorhanden ist, (3 N. 4/29.) ermelsfirhen, 5. September 1929, Das Amisgericht. Witimund, [53518] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns August Heude- bült in Upschört wird nach Abhaltung des Schlußtermins und auf Grund des Nachiveises der erfolgten Schluß- verteilung aufgehoben. Amtsgeriht Wittmund, 3. Sept. 1929.

Wittmund. [53519] Das Konkursverfahren über das Ver-

Berlin. [53522 Ueber das. Vermögen des Kaufmann Alfons Lefeber, [leininhabers der dis Gebrüder Lefeber, Berlin C. 2 aiser-Wilhelm-Str, 13, Engroshandel mit Leinen und Baumwollwaren, 1st am 7. Septembex 1929, 12 Uhr, das Vec- pr zur Abwendung des Konkurses ecöffnei worden. 154 V. N, 21. 29, Der Kaufmann Hans Zettel- meyer, Beclin C. 2, Burgstr. 28, ist zuc Vertrauensperson ernannt. Termin ¿ur Verhandlung über den Vergleichsvor=- shlag ist auf den 30. September 1929, 11 Uhr 30, vor dem Amtsgericht Berlins Mitte, Nene Friedrichstr. 13/14, Il. SiockX, Zimmer Nr. 137/138, Haupts ang A, anberaumt. Der Antrag auf ‘röffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt, Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 154,

Berlin. [53523]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albert Schattaer in Berlin O. 11!2, Neue Bahnhofstr. 7a, Geschäftszweig: Feinkost, ist am 5. September 1929, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet worden. 83. VN. 64:29, Der Kaufmann Paul Ce in Berlin SW. 11, Cut Straße 85, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag is auf den 27, September 1929, 111; Uhr, vor dem Amtsgeriht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, 1. Sto, Quergang 9, Zimmer Nr. 111/112, an- beraumt, Der Antrag auf Eröffnung

4 nebst seinen Anlagen und das Ergebnis

der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. Geschäftsstelle 83 des Amtsgerichts Berlin-Mitte,

[53524] Bischofswerda, Sachsen. Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Steinbruchspächters und Stein eee DEI riedrih Ernst Döcke in Shmölln, JFnhabers der im ed i C eingetragenen Firma Ernst Döcke in mölln (Oberlausiß) wird heute, am 6. September 1929, mittags 12 Uhr, das gerihtlihe Vers gieihsverfahren eröffnet. Vertrauens- person Herr Kaufmann und Bücher revisor Oscar Wagner, hier. Vergleichs termin am 3. Oktober 1929, nahmittags 214 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten aus.

mögen des Kaufmanns ODesebrand

AmtZgericht Bischofswerda, 6. Sept, 1929.

g ZL

E A S Sd Air r