1929 / 216 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neicchs8- und Staatsanzeiger Nr. 216 vom 16. Sevtember 1929, S, 4.

Bekauntmachung. für die am n Zinsscheine zu en Central-Goldpfandbriefen wird 1 Goldmark = 1 Neibsmark. Berlin, den*12. September 1929.

Eentral- Latidschafts - Direktion für | die Preußischen Staaten.

von Winterfeld.

’] Oeffentliche Zustellung. Firma Hans Staak in Hauml ng det Dev Geldwert büring. Amts- | 1929 ger n Weida 1 24. Oktober | schaftlich 1929, vorm, 8} Uhr, Weida, den 9. Dex, Urkfundébeamte der Ges{äftsstelle des Thüring. Amtsgerichts.

*| 5. Veriust- und Sundsachen.

Der Bogen | 1929 Njäsan-Uralsk

Oeffentliche Zustellung. des Hafenarbeiter eri Jans Bossin Stumm, Susanna Katharina geb. Krär Spelzengärten

a Mi fe Lb 4 ; Kreises Niederbarnim, ; NRedbtéanwalt Or.

Friedric-Karl-Ufer 5

Mannheim, Nr. 24, vertreten dur in Mannheim, 1 gegen ihren genannten Ehemann, zuletzt ! Püumpwerkstraße 30, Aufenthalts, des 8 1568 B. G.-B. auf Scheidung ihrer n 6. November 1920 in Mannheim ge- s{lofsenen Ebe und mit der Aufforderun zur mündlichen Ver Zivilkammer 3 des

tfi nigéberg in Preußen, n den Kapitän Buir

ry

n mber 1929, in Schöneiche, Kreis

Aufenthalts, i Niederbarnim, wegen Unterhalts, mit dem

in Mannheim, unbekannten

kostenpflichtig

n 30 NM seit dem 10

mlndlihen Verhand-

Vorausrente vo tember 1926. Z des Nechtsstreits das Amtsgericht 35, auf den 3. Dezemb vormittags

Bekanntmachung. Der Geldwert für die am 24. Sep- | tember 1929 fälligen Jabreszablungen der | bei dem Kur- und Neumärkischen Nitter- \haftlihen und Neuen Brandenburgischen Kredit - Institut bestehenden Goldpfand- briefsdarleben und für die am 1. Oktober fälligen Zinsscheine | Kur- und Neumärkischen Ritters{aftlichen | Goldpfandbriefen wird berechnet: 1 Gold- nark = 1 Reichsmark. Berlán, den 11. September 1929, Kur- und Neumüärkische Haupt-Nitterschafts-Direktion, von Winterfeld.

7. Aktien- gejellschafien.

_Vetkänderung im Aufsichtsrat. Es wurden hinzugewählt die Herren Jakob Schapiro und Leo Schapiro, Berlin. Charlottenburger Kraftfahrzeug Aktiengesellschaft.

Tren Rg c

7 zur Anwalébestellung

Landgerichs Mann- heim auf Dienêstag, den 5. November

mündliden Verk

T Hh E ‘den 7, S G Cöpenick ( Abhanden gekommen:

R

Donnerstag, November

8 Amtsgerichts, : 929, vormittags 9 Uhr, :

der Geschäftsstelle [55060] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Horst Allstädt, ver- Amtsésvormund Fischer in Erfurt, NRathausgasse 4, klagt

Eisênb. Prt. Nr. Berlin, den 14. 9. 1929, (W Der Polizeipräsident. Abt. 1V.

Mannheim, den 17. August 1929. Geschäftsstelle des Landgerihts Mannheim. Y 4

eschâftéstelle des Landgerichts Mannhe e: 104/29) |1 . 9 Q c 05 O N Königsberg i. Pr., 10. August 1929, F.-D. J, 4. Die Geschäftéstelle des Amtsgerichts.

[54643] Oeffentliche Zustellung.

Kaiser, Elijabeth, Bahngehilfenehefrau in lmatshofen, Hs. Nr. 43, Klägerin, ver- treten durch Nechtsanwalt JF.-N. Dr. Floß- mann inMünchen, klagt gegen Kaiser, Vitus ehem. Bahngehilfe, Razmairstr. 14 I[, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit zu erkennen:

Abhanden gekommene

[55055] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Iulius Stern in Mar- Prozeßbevollmächtigter : Nechtsanwalt Dr. Bachrach daselbst, klagt gegen den Johann Georg Fuchs, früher in Lohra, Kr. Marburg, Lahn, jeßt un- Aufenthalts, hauptung, daß ihm derselbe laut Schuld- . Januar 1929 Darlehn von 3000 NM nebst 129/59 Zinsen seit dem 8. Januar 1929 s{Gulde, mit dem Antrage: 1. den Beklagten zu verurteilen, an den Kläger 3000 NM nebst 12 % Zinsen seit dem 8. Januar 1929 zu zahlen,

früher in Bad Sulza bei Johannes Thiel, Einlegefohlenfabrik, Aufenthalts,

Großwasserkraftwerke Obl. v. 1. 7.1929 u. ff. C. Nr. 86736 = 1/32,50, Kriminalabteilung

in München unbekannten C U B 3127/29. Dresden, 14. 9. 1929,

Aufgebot. Der von uns mit Beginn ab 19. August Versicherungs|\chein Nr. 1081219 über USA.-Dollar 1200,— auf das Leben des Kaufmanns Adolf Endelmann B 24. Juli 1889, ist abhanden gekommen. Der gegenwärtige Inhaber des Scheins gefordert, sich binnen zwei Mo- naten bei nns zu melden, widrigenfalls der Schein für kraftlos erklärt und ein neuer ausgefertigt wird. - Berlin, den 12. September 1929. Victoria zu Berlin All Versicherungs-Actien-Ge Dr. Ute ch, Generaldirektor.

als den außerehelihen Vater dem Kläger vom Tage seiner Geburt, dem 27, 12. 1928, bis zur Lebensjahres Unterhalt eine im voraus zu entrichtende Geldrente von vierteljährliß 90,— RM zu zahlen, und zwar die rückständigen Be- träge sofort ; 2. dem Beklagten die Kosten aufzuerlegen; für vollstreckbar zu erklären mit Einschränkung gemäß § 708 Ziff. 6 Z.-P.-O. erhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Preu- ßishe Amtsgericht in Erfurt, Zimmer 142, 2, Oktober 1929, 9 Uhr,

PA R Vg 8AM 1 U TENET

dem Antrage, verurteilen, I. Die Ebe der Streitsteile wird aus Verschulden des Beklagten ge- Der Beklagte Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Zivilkammer München T auf Freitag, den s, De- zember 1929, vormittags 9 Uhr, Sizungsfaal 91/1, mit der Aufforderung, zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht.

München, den 10. September 1929. Urkundsbeamte andgerihts München I.

Vollendung ausgefertigte

„V0 Nechts s eboren am Landgerichts NeGtoitrett G

Nur f j 2 Zur mündlichen als Gesamt-

Katharina, geb. Althaus, verurteilen, Grundbu von Lohra Blatt 600 Abt. I eingetragenen Grundstücken 3000 NM an den Kläger zu zahlen, gesichert durch die Lohra Blatt 600 Abt. IIT Nr. 8 eingetragene Sicherungs- bypothek, 3. den Beklagten zu verurteilen, die Zwangsvollsireckung in das eingebrachte Gut feiner Ehefrau zu dulden, 4. den Beklagten mit seiner genannten Ehefrau zu verurteilen, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, 5. das Urteil gegen Sicher- heitslei stung für vorläufig vollstreckbar zu Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor die I. Zivilkammer des Land- gerihts in Marburg auf Mittwoch, den 30. Oktober 1929, 9} Uhr, mit der sich dur) einen bei diesem Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen und etwaige Einwendungèn und Beweis- mittel in einem Schriftsaße dem Kläger und dem Gericht mitzuteilen. 2. 0. 262/29. Marburg, den 13, September 1929. Die Geschäftsstelle 2 des Ländgerichts.

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist: Hans Andres, Rechtsanwalt, Neugewählt wurde: Herr Otto eder, Berlin. A. Werkmeister A.-G., Berlin 20. 36. Hans Werkmeister. Paul Werkmeister.

[959115] Bekanntmachung. Aufsichtsrat Beäàmten-Handels- und Kreditbank- Aktiengesellschaft besteklt aus: Herrn Stadtoberinspektcr Karl Arxhausen Berlin-Wilmersdorf, Vorsißender, Herrn Nechnungsrat Wilhelm Hübner zu Berlin- riedenau, stellv. Vorsißender, Fräulein Annelise Borstorff zu Berlin. Berlin, den 13. September 1929. Der Vorstand.

zu bestellen. Erfurt, den 11. August 1929. Amtsgericht.

[55061] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Glinther Neimann in Lauban, vertreten durch das Städtische Jugendamt in Lauban, klagt gegen den Monteur Hans Konichko aus Görlitz, Büttnerstraße 24, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß der unvercehelichten Gertrud Reimann in Lauban, Vortwerk-

Gruudbuch

Aufgebot. Schein Nr. 639 des Eisenbahnvereins Magdeburg zur Sterbegeldver Frau Louise Hamann geb. Amisberg ist angeblich abhanden gekommen.

tigter sich nicht meldet.

D Lebensversiherungs-Bank A.-G.

Walter Klein, Generaldirektor.

[54644] Oeffentliche Zustellung. sicherung der

Landarbeiterin geb. Schulz, in Mückendorf bei Baruth (Mark), Prozeßbevollmächtigter : Nechts- anwalt Dr. Heinrih in Prenzlau, klagt ihren Ebemann, den Schuhmacher Friedrih Pagels, unbekannten Aufent- früher in S{hwedt a. O., etlassens, mit dem Antrag auf

Empfängniszeit vom 24. April 1928 bis 23. August 1928 beigewohnt habe, aus dieser Beiwohnung am 20, Februar 1929 der Kläger geboren worden, der Be- tlagte also der Erzeuger desfelben fet, geseßlichen Unterhaltspfliht aber nit genüge, mit dem Antrage, den Be- klagten fkostenpflichtig zu verurteilen, dem Tage der Geburt bis zur ollendung des 16. Lebensjahrs eine îm vierteljährliche Unterhaltsrente von 60 M4 zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollsireckbar zu Der Beklagte wird zur münd- | lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor 15" das Amtsgericht Görlitz auf den 12, No- | 5; vember d. J., vormittags 97 Uhr, Zum Zwecke der öffent- lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage und die Ladung öffentli bekannt-

böslichen L Ehescheidung. Aufforderung, mündlihen Verhandlung zugelassenen des Nechtsstreits vor den Einzelrichter der 2, Zivilkammer des Landgerichts in Prenzlau auf den 25. November 1929, 10 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Nechtsanwalt Prozeßbevollmächtigten 2 R. 66/29.

Prenzlau, den 10. ( Der Urkundsbeamte

Durch Beschluß der Generalversamm- uli 1929 ist unjere Gesell- . 1929 aufgelöst worden. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Konstanz, den 6. September 1929. Aktiengesellschaft für Maschinenbau vormals Adolf Graf în Liquidation. C. Gruner.

lung vom 8. saft am 1.

6, Auslosung usw. von Wertpapieren.

Bekanntmachung. Die 2. Auslosung der Eigenablösungs- ! anleihe der Stadt Berlin findet am 18. September 1929, vorm. 11 Uhr, im Nathause, Zimmer 109, ITI. StoX (Eingang Jüdenstraße) statt.

Kläger vom

entrihtende Zeptember 1929.

56067] Oeffentli ustellung. es Landgerichts. L Der O

Der Zimmerpolier .Emil Modrow, Maurerpolier der Maurer Hu

[54645] Oeffentliche Zustellung.

Frau Hedwig Taplidck, geb. Weidemann, 5, der Zimmer- 6, dèr Maurer-

7. der Bauarbeiter

Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Bücherrey!sor Alexander Knesevits aus dem. Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- dessen Stelle Herr ankprokurist Dr. Wolfgang Maas ge-

Weimar, den 1. August 1929. Adolf Dünnebeil A.-G. : Der Vorstand. Otto Dünnebeil.

[52354] Zweite Aufforderung!

Die Generalversammlung vom 2. August 1929 hat bes{loïsen, ; der Gefellshaft zwecks Beseitigung einer Unterbilanz und zur {reibungen um NM 1 200 000,— herab- zusetzen; dieser Beschluß ist am 17. August 1929 in das Handelsr Die Gläubiger unserer t hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Sagén, Westf, den 13. September 1929.

„Schmiedag“‘ Vereinigte

Gesenkschmieden-Aktiengesellschaft.

ranz Kizcá,

August Moldenhauer, hüß, zu 4 in Schneidemühler Hammer, in Schneidemühl, Gewerkschaftsfekretär Konrad LTrutwig in Schneidemühl, klagen gegen den Bauunternehmer Alfred früber in Schneidemübl, jeßt unbekannt, mit dem Antrag auf Zahlung ständigem Lohn, a) je 65,80 R Kläger zu 1 und 2, b) je 43,66 NM an die Kläger zu 3 und 4, c) den Kläger zu 5, 4d) 28,78 RM an den Kläger zu 6, e) 42,28 NM an den Kläger Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Arbeitsgeriht in Schneidemühl, Friedrich- straße 28, Zimmer 3, auf den 5, No- vember 1929, 9 Uhr, geladen. Schneidemühl, 12. September 1929 Der Urkundsbeamte : der Geschäftsstelle des Arbeitsgerichts.

Nechtsanwalt Oroysen f hiermit geladen.

in Prenzlau, klagt gegen ihren Œhemann, den Arbeiter Ernst Hermann Wilhelm Taplieck, unbekannten Aufenthalts, früber in Groß Kölpin, Kreis Templin, böslihen Verlassens, mit auf Ehescheidung. zur mündlichen Nechtsstreits der 2. Zivilkammer des Landgerichts Prenzlau auf den 25. November 1929, 10 Uhr, mit dec Aufforderung, ih durch zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. 2. R. 98/29. Prenzlau, den 10. September 1929. Der Urkundsbeamte des Landgerichts.

[55057] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährigen Geschwister Ferdinand und Wilhelm Balzer, zur Zeit in Gerthe, erner Straße Nr. 57, vertreten dur ihren den Steiger Ferdinand Reko, erthe, Herner Str. 97, Prozeßbevollmäch- tigter: Nechtsanwalt Bomke in Beckum, klagen gegen den Schlosser Karl Balzer aus Beckum i. Westf., wegen Unterhalts- mit dem Antrage, 1. an jeden Unterhaltsrente 30 NM monatlich vom 1. September 1929 ab zu zahlen, 2. das Urteil notfalls gegen Sicherheitsleistung strefbar zu s 1 Verhandlung des Nechtsstreits wird der te vor das Amtsgericht in Beckum tf, auf den 25, Oktober 1929, 9 Uhr, geladen. Beckum, den 7. September 1929. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[55058] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen 1. des Otto NReifurth, 2. der Ursula Reifurth, 3. des 4, des Hugo Neifurth, sämtlich | Natruperstraße 74a, geseßlih

Theodor Bus,

bevollmächtigter :

[55239] Genehmigung8urkunde. ¿ IV s IL-4300 TL Fin.-Min. I. E. 2457 c. (Ermächtigung j Staatsministeriums ist der Stadtgemeinde rankfurt a. Main durch gemeinsamen Erlaß des Herrn Ministers des Innern und des Herrn Finanzministers vom 24. 8, 1929 die Genehmi von Schuldverschrei tin Inlande aufzulegenden Anleihe

0 NM (dreißig Millionen Neichsmar®k) erteilt worden, wobei für jede Rei der Preis von 1/ rechnen ist.

im übrigen

Görlis, den 11. September 1929, bevollmächtigter :

Der Urkundsbeamte i der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[55063] Oeffentliche Zustellung. minderjährige Mittler in Niedermendig, vertreten durch das Kreisjugendamt in Mayen, klagt gegen den Heinrih Krings, Schuhmacher aus Niedermendig , Aufenthalt, mit dem Antrag auf Ver- Unterhalt von und zwar von der Geburt ab —- 21. 7. 1929 bis zum vollendeten Zur mündlihen Ver- handlung des Nechtsstreits wird der Be- klagte vor das Amtsgericht in Mayen auf 929, vormittags

Die Klägerin ladet den Preußischen |

Verhandlung Einzelrichter

ung zu einer in das Grundkapital

2,20 NM an ungen auf den Jn

YNornabhme von Ab-

vierteljährlich,

16. Lebensjahre. k 2 g Fei Erlös der Anleihe ist ir Beschaffung der Mittel für Wohnungs- Straßenbauten, Grundstücksankäufe, Hafen- und Brüen- Hafenbetriebe Schlacht- und Viehhot zu verwenden. darf 8 bv. H. des Nenn- betrages nicht übersteigen; die Schuldver- {reibungen sind am 1. 10. 1932 mit 100 v. H. des Nennbetrages einzulösen. Frankfurt a. Main, den 10. Sep- tember 1929. Der Magistrat.

den 5. Dezember 9x Uhr, geladen. Kanalbauten, Mayen, den 5. September 1929,

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle.

Berlin W 9, Köthener Straße 12, Amt Nollendorf 2680-88, den 2. September 1929. Herrn Zwangsverwalter Max Schütz, bisher Berlin - Halensee, Kürfürstendamm Nr. 119/120, wohnhaft. E gehörigen Grundstück Holsteinishe Str. 2 zu Berlin - Stegliß steht für meine Ehbe- frau Alice Lackner in Abteilung TIIL unter Nr. 9 eine Hypothek von GM 36 000, en. Auf Grund der Schuldurkunde t 1928 Register Nr. 438 r. Wollmann-Berlin ist die Gläubigerin zur sofortigen Nückforde- rung des Kapitals berechtigt, falls 1. der Darlehnsnehmer seine Zahlungen, sei es au nur zeitweise, einstellt (Ziffer 3c der Schuldurkunde) oder 2. die Mieten aus dem Grundstü abgetreten, vervfändet oder gepfändet werden (Ziffer 3k der Schuld- Beide Voraussetzungen liegen hier vor. JIch kündige daher àls Ehemann namens und in Vollmacht meiner Ebefrau die Hypothek von GM 36 000,— zur so- fortigen Nücktzahlung und bitte um Ueber- des Kapitals sowie der rückstän- insen bis zum Zahlungstage auf mein Konto : Nechtsanwalt Arnold Lackner bet der Preußischen Staatsbank, Mark- rafenstraße 38, Konto Nr. 223 192. Auf unsch bin ich bereit, meiner Ehefrau Howhachtungsvoll Lackner, / Die öffentliche Zustellung ist bewilligt. (6. 11. 70/29). Charlottenburg, 12. September 1929, Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[55065] Oeffentliche Zustellung. Wasserbau, Der Württembergische Ortsfürsorgever- band Stuttgart, als Bezirksfürsorgeverband für die öffentlihe Armenpflege in Stutt- gart, klagt gegen den Artur Sengsten- berg, früher in Berlin, Baumschulen- t unbekannten Aufenthalts, ehauptung, daß der Beklagte von dem Ortsfürsorgeverband Stuttgart vom 18. November 1926 bis 31. März 1927 mit cinem Aufwond von 202,15 RM unterstützt worden sei. Der Beklagte habe versprochen, für die Aufwendungen Ersaß zu leisten, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an den Kläger 202,15 NM nebft 8% Zinsen vom 7. Mai 1929 ab zu zahlen. Zur mündlichen Ver- handlung des Nechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgericht, hier, Wupper-

Trusebahn Aftiengesellschaft Wernshausen Herges-Vogtei in Schmalkalden.

Generalversammlung am Sonn- abend, den 26. Oktober 1929, vor- mittags 117 Uhr, im Landratsamt zu Schmalkalden.

Tagesordnung :

1. Bericht von Vorstand und Aufsichts

rat über das Geschäftsjahr 1928. . Abnahme der Jahresrechnung für 1928, 3, Vorlage der Bilanz sowie der Ge»

winn- und Verlustre@nung für 1928

und Entlastung von Vorstand unh

Aufsichtsrat. 4. Verschiedenes. Die Hinterlegung der Aftien hat bis der Sitzung beim Kreis- auss{uß in Schmalkalden zu erfolgen.

Schmalkalden, 12. September 1929. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Basse, Landrat.

jährliche Zinéfu

der Kläger

Stadthanunoversche Anleihe von 1924 Buchstabe K.

Die über Dollar und Goldmark lautenden

Schuldverschreibungen der Stadt Hannover

Buchstabe X von 1924 werden hiermit

zur Nückzahlung auf den 1. April 1930

mit Zins\{einen Schuldverschreibungen über 25, 50 und 100 Dollar = 105, 210 und 420 GM anbängenden anweisungen und Zinsscheinen votn 1. April 1930 an bei unserer Stadthaupikasse oder | bei der Bankabteilung der Sparkasse der | Stadt Hannover zur Einlöfu Mit dem 1. April 19 die Schuldvershreibungen

des Notars

ausgegebenen Jans Neifurth, zum Beginn in Osnabrück, 13. November 1929, vormittags 10 Uhr, geladen. Solingen, den 10. September 1929. Amtsgericht.

Lokomotivführer Osnabrück, Gläubiger. ozeßbevollmächtigte Nehtsanwälte Dr. und Dr. Otten,

Veraniwortliher Schriftleiter Webe is Borlin Verantwortlich für den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Mengering, Berlin. Verlag der Geschäftsstelle (Mengering)

Mahlstaedt gegen den Kaufmann Reifurth, Bremen, Buchtstraße 54, zur Zett unbekannten Autenthalts, Schuldner, des Offenbarungseides eitens des Schuldners wegen einer Unter- O U Fee E N -

tung des enbarung8eides vor da ung 2 Gerichtshaus, r. 79, auf den 30. Oktober 929, vormittags 10 Uhr, geladen. um Zwecke der öffentlißen Zustellung Bremen, den 10. 9. 1929. Die Ges(häftsftelle des Amtsgerichts.

[55066] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Oberlungwißer Handschub- Aktiengesellschaft, vertreten durß Rechtsanwalt Dr. t behüt in Weida, Thür., klagt gegen die (Firmeninhaberin jeßt unbekannten Wechfelforderung. Die Klägerin beantragt, die Verklagte zur Zahlung von 115 RM nebst 9409/6 Zinsen seit dem 15. August 1929, ferner 8,95 NM Wechjelunkosten

| außer Ver- Oberlungwiß,

#

Außer den mit Zinsscheinen ausgegebenen

wecks Leistun jolWe über 5 und

die Vollmacht vorzulegen. teht8anmwalt.

12 Dollar am 1. April 1928 rücckzahlbare Stücke im Umlauf. 1. April 1928 Wir fordern zur \{leunigen Einlösung | bei den obengenannten Stellen hiermit auf. | Hannover, den 14. September 1929. | Der Magistrat,

Druck der Preußishen Druterei und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Vier Beilagen (einshließlich Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen).

;. Kunze) in Weida, Aufenthalts,

Diese Stülke find unverzinsliM. |

kostenpflichtig „be Urteil auch für vorläufig

kannt gemadht. Dx. Menge.

zl F

Zweite Zentra lhandel8sregisterbeilage

zum Deutschen zugleich Zentralhandel8sregist

Ir. 216. 1. Handelsregister.

Stuttgart. [54251] Handelsregistereintragungen vom 17. August 1929. ch Neue Einzelfirmen: Chr. Otto Schüßle sen, Stuttgart-Cannstatt (Schmidenerstr. 130). Fuhaber: Chri- stian Otto Schüble sen., Schreiner in Stuttgart-Cannstatt. Otto Schüle jun., Stuttgart-Cannstatt, hat Einzel- prokura. Fabrikation chem.-techn. Er- zeugnisse. E „Bar! Kehl, Stuttgart. Fnhaber: Walther Gauß, Kaufmann n Stutt- gart s G.-F. Veranderungen bei den Einzelfirmen: Eduard Löhie sen., Stuttgart: Der bisherige JFnhaber Eugen Löhle, Hof- |pediteur, hier, ist gestorben; das Ge- schäft wird mit der Firma von seiner Witwe Berta Löhle geb. Hämmerle hier, fortgeführt. j , Zentral - Drogerie Willibald Fleiner, Stuttgart: Das Geschäft ist auf Friß Faiß, Kunstmaler, Stuttgart, Ss ergegangen, ¿enver es unter der ¿5xirma VDrvgerie-Botnang Friß Faiß fortführt. Die Geshäftsforve une R -verbindlichkeiten des bisherigen Jn- habers sind auf den neuen FFnhaber niht übergegangen. H. Weidenbacher «& Clvfß, Stuitt- gart: Einzelprokurist: Willy Weiden- bacher, Stuttgart. Adolf Holthaus Zwveiguieder- laffung Stuttgart, Hauptnieder- lassung Basel: Zweigniederlassung auf- gehoben, Prokura Edwin Fung er- loschen. j Theodor Bopp, Stuttgart: Firma erloschen. Ludwig Dürr, Stuttgart: Firma erloschen. Neue Gesellshaftsfirmen : Eugen Siegel « Co. Siy Stuttgart (Schlachthofstr. 4, Gaisburg). Offene Handelsgesellschaft seit 10. August 1929. Gesellshafter: Eugen Siegel, Kauf- mann, Stuttgart-Cannstatt, Franz Poitner, Mezger, Stuttgart. Der Ge- sellschafter Poitner isi von der Ver- tretung ausgeschlossen. Viehagentur- geschäft. J VBöhm-Motoren Vertriebsgesell- schaft mit beschränkter Haftung, Sit Stuttgart (Fohannesstr. 42). Vertrag vom 9, Juli 1929 mit Nachtrag vom 1. August 1929. Gegenstand des Unter- nehmens: Fabrikation, Vertrieb und Verwertung von Elektromotoren, ins- befondere Böhm-Motoren und Werk- zeug-Maschinen. Stammkapital 20 000 Reichsmark. Sind mehrere Geschäft s- führer bestellt, so vertreten zwei zu- sammen oder einer unbv ein Prokurist die Gesellschaft. Geschäftsführer Fried- rih Böhm, Fngenieur, Stuttgart und Hugo Spielberger, Kaufmann daselbst. (Bekanntmachungsblatt: Deutscher Reichsanzeiger. Die Gesellschafter Böhm und Sptielberger leisten ihre Stamm- einlage von zus. 13 000 RM durch Ein- bringen der îm Gesellshaftsvertrag naher bezeihneten Gegenstände als Sacheinlage, die von der Gesellschaft zum vollen Wert der Stammeinlage angenommen wird.) : Veränderungen bei den Gesellschafts- firmen: Carl Kehl, Siy Stuttgart: Jae U N E Qetale und ¿Firma sin auf den Gesellschafter Walther Gauß allein übergegan i: E tin §%. Stroh, Sib Stuttgart: Der Ge- sellschafter Karl Kehl ist aus der offenen | G Vandelsgesellschaft ausgeschieden. F. Böhm «& Co., Siß Stuttgart: Gesellschaft aufgelöst, Firma erloschen. . Eugen Vauer Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Siß Stuttgart: Prokura Adolf Thommel erloschen. . Albert Schwarz Versicherung Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, S Stuttgart: Prokuristen: Karl Kirn, L A Ruoff, Hermann Schinlauer, Heinrih Steiger, Gustav Wiedmeyer und Dr. Alfred Eberle, sämtlih Stutt- gart, je zeihnungsberetigt mit einem WeSEreR F ROEO. vormal Zeit Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, dey Stutigare: Geschäftsführer Karl Zeeb, Stuttgart ausgeschieden. s Igetro Aktieugesellschaf, Sitz suntgatt: Tee in der Generalversamm- 1g vom 15. Funi 1928 bes{lossene { G Kapitalsherabsezung um 100 000 RM ist ¡g 7Gaeführt. Grundkapital nunmehr a 000 Reichsmark. Dur Beschuß der ¡ceceralversammlung vom 21. Zuni 1929 lind die §8 3, 16 und 2 des Ge- ‘lschaftsvertrags geändert. (Das Grund- „apital ist nun eingeteilt in 994 Jn- aberaktieu über je 100 RM und A? »nhaberaktien über je 20 RM. Jede Ulle über 20 RM gewährt eine

MeichZanzeiger und Preußischen Staats8anzeiger

er für das Deutsche Neich

Berlin, Monéítag, den 16. September

1929

Stuttgart. ngesellschaft Cou:

Vandelsregistereintragungen vom 7. September 1929.

Neue Einzelfirmen: Wonke «& Stein- hauser, Stuttgart. Steiñhauser,

sUhrer: 1. Hermann Reemtsma, Kauf- in Altona-Bahrenfeld, Reemtsma, A!tona-Bahrenfeld, Generaldirektor 4. David Schnur,

E is dieses Einbringens ist auf 750 000 RM S E und auf die Stammeinlage der Georg A. Jasmasgzi A.G. in Liqu. angerechnet.). i __ Veränderungen

bei den Gesellshaftsfirmen: Aktiengesellschaft g Stuttgart, Sitz

Kaufmann Ernst Friedrich in Dresden,

Kaufmann in Berlin,

niederlassung in Stuttgart: Vorstandsmitglied ist Zimader, Direktor in Dresden.

Württembergische Aktiengesellschaft zu

A b Zt Lima dz e THAdG L ie a idt ia h

Schneidermeister,

Lohmiller & Ern haber: Herm

Ä Stuttgart Nebenbahnen, n, Stuttgart. aSN- Stutt art, Zit

Kaufmann,

y 5 as

je allein die Gesellschaft zu vert Reemtsma, Altona-Bahrenfeld, Kaufmann Carl BVöttnexr, eingetragen:

_ Reemtsma Zweigniederlassun Altona-Bahrenfeld: Wonke & Steinhauser, Die offene Handelsgesel!schaft hat das Geschäft den Gesellschafter Xaver übergegangen.

ann Lohmiller, e

Kaufmann Generalversammlung 1928 sind die §8 5, 14 und 23 des Ge- jellshaftsvertrags geändert. _der Aktien gemäß der fünften er Goldmarkbilanzen ist (Nicht eingetragen: Das

Altona-Bahrenfeld, Kaufmann in Dresden. Bekanntmachungs- Reichsanzeiger. _ Gesellschaft taatshappij Ca- f Grund der in

ber: Carl Eugen Daimler d 1f 7 c: ck. b Carl Eugen Daimler, Kaufmann, EA4ß Siutt-

Veränderungen bei Verordnung üb

1 l den Einzelfirmen: Joseph Weis

_ oseph L - Stuttgart: Das Ge- schäft ijt mit der Firma auf die Witwe des verstorbenen Fnhabers Bona Weis geb. Preßburger, hier, Prokura Eugen

die N. V. Handel Y S R land zu Amsterdam au der Generalversammlung der Re cFFuni 1929 genehmigten anz mit dem Anteil am aufgelösten

eingeteilt in Fnhaberaktie Reichsmark Nr. ede Aktie

¿ n über je 500 .1—200 und 401—6750, ewährt eine Stimme.) ergischer Verficherungs: Gegenseitigkeit Stutt- Stuttgart: Durch Beschluß er Abgeordnetenversammlung 29. Juli 1929 ist § 11 Ziffer 10 der Sabung geändert. Amtsgeriht Stuttgart 1.

Lohmiller «& Ernst, Siv Stuttgart: ISgejellshaft hat si das Geschaft ist mit Firma Hermann Loÿ-

übergegangen.

Ottenheimer bleibt be- Die offene Handels

Beteiligungsbil Vermögen der A.G. zu Altona-Bahrenfeld in 12 468 000 RM

auf den Gesellshafter miller allein überge

Pau! Daimler, Siß Stuttgar elsgesellshaft hat sich auf- das Geschäft ist mit Firma au Gejellshafter Carl Eugen Daimler allein übergegangen. \. E.-F Heine «& Veißwenger, Siß Stutt- ja Dem Eberhard Heine, Zinzelprokura erteilt.

h VBenzinger, Die Prokuren von Alfred Ez und Karl Nißler sind erl Prokurist Eugen L zeichnungsberechtigt.

Neue Gesellschaftsfirmen: Deutsche Versorgungsanstalt Ver-

Aktiengesellschaft Friedrichstr. 2).

Reemtsma

in voller Höhe, n t vergütende 700 RM Stammaktien

uckert ist nun allein offene Handels

Spiße von nom.

Una

uk

demgemäß von dem „Stammeinlage Viese Einlage ist durch

ficherungsbank Siß Stuttgart ( schaftsvertrag Aenderungen vom 2. Juni, 7. Juli und 20. August 1924 sowie 27. Mai 1929. Gegenstand des Unternehmens ist dec unmittelbare Lebensversicherungen. Aufsichtsbehörde können Versicherungszweige Auch kann sihch die deren Versicherungs-

a N S Folgende Firmen iegen gelöscht: D.

S2

yi: D. W. Sievers, Syke; olff, Syke; Johannes Peter- ) Matthäi, Brinkum; S. Holsten Nachflg, tann, Riede. Amts-

12 468 000 RM. d igung der Maatschappij Caland mit ihre er aufgelösten Gesellschaft Die Georg A. G. i 1. zu Dresden übernimmt eine Stammeirlage von 13 332 000 RM. Dle bringt hierauf, außer den ) 7 erwähnten Leistungen da gehörige Geschäft zur zum Vertrieb von Vermögen ent Stand vom 1.

Der Gesellschafter

Dol

„K

E Et

ei,

geschieden. Neue Gesellschafterin:

i Us Heinrich F. 2 Reichlen geb. Schloz, L DN

Leeste; F. H. Brinkn geriht Syke, 29, Fuli 1929.

mögen an b, E Witwe des Alfred Rei Kaufmanns, hier; die sellshafterin ist von der Gefellshaft ausgeshlosse Krailsheimer : ß

Als weiterer Gesellschafter ist ei eten: Friy Adler, Kaufmann in Stuttgart. Hans Stammer «& Co., Siß Stutt- Prokura Albert Mahler ist er-

_ Rühle «& Co.

D any

Fp

R L A.G. in Liqu. v, aan T2 F E nis

Tecklenburg. N Unjer Handelsregister

ck.

Æ

stimmung der

A ist heute 68 eingetragenen l Kohlen-, Kunst- ehhandlung in Wersen „Ungetragen: Das unter vetriebene Handelsgeschäft ist Firmenführung g vom 14. 11. 1928 auf die llschaft mit beshränk- te Ubergegangen.

22. August 1929. Amtsgericht.

nommen twerden. Gesellshaft an an unternehmungen

Unternehmungen beteiligen, Förderung i

j

: Herstellung und Zigaretten, das ibr O hält, nach dem vFanuar 1929 mit allen

Firma Rudolf Wulff, dünger- und V i. W. folgendes e der Firma

F

ic welche der _ Vevstcherungswesens |häft8gebiet der Gesell- nder Württemberg und jowie die Hohenzollern?- Es kann mit Zustimmung sihtsamts für Privatver-

Firmenrect Kommanditgesell- Geschäft als vom 1. eitere sur die Reemtsma G.m.b.H. geführt Einbringens ist

der Georg A.

schaft sind die Braunschiveig schen Lande.

des Reichsauf

Januar 1929 an durch Vertra

1 Cigarettenfabrifen gilt. Der Wert dieses auf 12 562 000 daß die Stammeinlage l. Fasmagzi A.G. in Liqu. ejer Höhe damit geleistet ist. 3. Vrtientalische Tabak- rettenfabrifk Bieß G.b.m.H. z

Kommanditist ist eingetreten. Ernsi Locher ist erloshen. Straßenbau Gesellschaft mit be-

h Rohrbach, Prokura Karl Kohler er-

_„eeEinheit“

für Zwirne und chränfter Haftung, DUurch Beschluß der 13. August 1329 ist schaftsvertrags geändert. vom 1. Fanuar 1930 ab

I dr M

ter Haftung in Lot Tecklenburg, den

éo a ie D

schränkter

Ee: E S bet Lp E E

P R de

ausgedehnt 500 000 Reichsmark. stand aus mehreren Personen Gesellschaft ordentliche

A

Grundkapital: Besteht der Ver: Trebnitz, Schles, _In unser Handelsregister B Nr. 20, Vbernigk'er Mühlenwerke G. m. b. 1st heute eingetragen: Der Friedri Kaesemann hat t als Geschäftsführer nieder- Der Gesellschaftsvertrag von 24 ist durch den Vertrag vom

und Ciga- gc Vertriebsgesellschaft

Garne aller Art mit g, Siß Stuttgart: Gesellschafter vom S 3 des Ge

1 ab gilt die Gesell- auf unbestimmte Zeit fort- aster ist jedoch be-

E n durch das Vorstandsmitglied

Gemeinschaft anderen Vorstandsmitglied oder einem Ordentliches

Scheel, Berlin-C Vorstandsmitglied yer, Mathematiker in Berlin. kurist: Max Bremer in vertretungsberehtigt einem ordentl

E « zu Vresden, übernimmt eine Stammeinlage von 1 700 000 RM. uf von ihrem Ge

Kaufmann

Vorstandsmit- sein Amt a

Sie bringt hiera denjenigen Teil ein, welcher brikation dient und Einbringungsbilanz Januar 1929, das heißt und Gebäude: RM, Maschinen: 290 000 RM. Mobi-

200 000 RM.

Prokuristen. Vorstands- ivar auf Grund

Stande vom 1.

harlottenburg. Stellv. e Grundstücke

a pr a ba 58% “a ta - I o R az fre

u IS E:

gesebt; jeder Gesellsch T Se) R

Vierteljahre

Ulm, Donau. Handelsregistereinträge vom bei den Firmen:

_ Gustav Unfeld in Ulm: Das Ge- [häft ist auf Reinhold Weißer, Kauf- mann in Ulm, übergegangen. forderungen 4nd Verbindl

F

es die Gesellshaft mit jehs- Frist zu kündigen. illation Stuttgart Gesell: beschränkter ch Ges.-Beschlüsse 1d 6. August 1929 ' 18 500 RM Reichsmark erhöht und sind 3, 7 und 8 des Ges.-

Gegenstand nehmens nunmehr: wertung der aus Rohteer, de Stuttgart anfä

Kraftwagen:

Berlin=-Steglit, pothekenaufivertungs-

l gemeinsam ei dentlichen oder stellvertretenden Vorstandsmitglied odex einem anderen ß der Gesellschaft Stuttgart verlegt. Cigarettenfabrifen schränkter Haf-

L S

Stb Stuttgart: vom 26. Juni 1928 u1 ist das Stammkapital um auf 20 000

dieses Einbringenz3 ist Reichsmark L Os rundstücksgesellschaft

2/24 GmbH Berlin: sellschaft überträgt ihr mogen mit Aktiven und Grundbesiß und dem ) Reemtsma

G.m.b.H. au 31. Dezembe Nuzungen und L an übergehen.

Prokuristen. ist von Berlin nah Neemts1ina Gesellschaft mit be Zweigniede (Kronenstr. 8 Bahrenfeld. 11. Juni 1929.

auf 1 700 000

ivurden vom neuen Fnhaber nicht über-»

Rungestraße j Firmentoortlaut:

Diese Ge- Bestmögliche Ver- rarbeitungserzeugnisse r 1m Städt. Gaswerk in

ellshaftsvertrag Zuni 14 Gegenstand der Gesell- schaft _1]t die Fortführung der in diese Gesellschaft umgewandelten „Reemtsma A.G.“ und dec übrigen nah des Gesellschaftsvertrags ubringenden Unternehmu A. Jasmatbi A.G. abrikationsbetrieb der Orie Cigarettenfabrik Ziey, G.m.b.H. Grundstücksgesellschaft 24 G.mb.H., schaft Kölln a. garettenfabrik iesbaden, Zi- Kommandit-

Passiven, dem Firmenrecht auf t Cigarettenfabrifken f Grund dex Bilanz vom 8 dergestalt, daß die ajten von diesem Tage l Der Wert dieses Ein- ist auf 1100000 RM ser Höhe übernimmt die schaft Rungestr. 22/24 inlage, die damit voll ge-

Vauunternehmung Straßenbau - Gesellschaft änkter Haftung Nieder- m: Die Prokura des Karl

Woerner, mit beschr lassung Ul Kohler ist erloschen. Mayer's

Vertrieb der im Städt. anfallenden

Benzol- und Zyanprodukte Richard Josenhans, Baumateri- alien, Gesellschaft mit beschränkter Stuttgart: ur [.-Beschli wurde der Ges.Vers „neu gefaßt. ist Gegenstand des trieb der vor- Josenhans, Kauf- gehörenden, unter amens betriebenen

vom 11. Funiîi Ï unit Ammoniak-,

yer 8 Söhne Möbelfabrik in Ver Sih der Firma if

sche Treuhand Gesell: schränkter Haftung in Müller ist nicht mehx Als neuer Geschäfts Anton Müller, Kauf-

Amtsgericht Ulm a. D. Weinheim. „Zum Handelsregister B O.-Z z Holzbearbeitungsmashinenfabrik ; und Köhlin mit Haftung in Wei tragen: Die Gese Bankdirektor a. D. Heidelberg is als Liquidator be 9. September 1929. Amtsgeriht Weinheim.

Ulm verlegt.

Oberschwäbi schaft mit be Ulm: August Geschäftsführer. führer ist bestellt: mann in Ulm.

Dresden, F geseßt. Jn die Grundstück8gesel(

eine Stamme

Yenidze, Fnhaber Hugo äftsführer:

vom 31. Juli 1929 trag geändert bzw. dieser Neufassun Unternehmens:

mals Herrn Richard mann in Stuttgart, der Firma gleihen N Baumaterialien mit verwandte rihtung in das Fach

Diese Gesellscha Vermögen mit dem Grundbesitz

G.m.b.H. auf G zember 1928 dergestalt, da gen und Lasten von diesem Reemtsma Cigaretten- H. übergeht. Der Wert gens ist auf 1400 000 Jn dieser Höhe über- ndstücksgesellshaft eine die damit voll geleistet i enfabrik Kre Wiesbaden: Diese für Rechnun Gesellschafterin, der

A. Liqu. ihr gesa nah dem Stande vom 1. und mit Wirkung von die in die Reemt gemäß der 31. Dezember 199 ein. De Einbringens ist auf 20 000 geseßt und auf die S Georg A. Jasmakßi

t überträgt ihr ganzes Aktiven und Passiven, und dem Firmenrecht ma Cigarettenfabriken

ging" ad “tat: m

Kreyssel G.m.b.H. in | garettenfabrik Constantin, gesellschaft zu Dresden), sowie die Ver- arbeitung von Tabaken und der Handel damit, die Herstellung und der Vertrieb und überhaupt je Handel und che Ien ist e ten und berechtigt, die i

L beshränkter 1m wurde einge- haft ist au

n Artikeln sowie die Er- Tagender Fabrik- ft kann gleih- werben, sich an deren Ver- nehmen, sowie alle ein- ste betreiben, die ge- Unternehmen

dea dur

Betätigung in Gewerbe. Jnnerhalb diese die Gesellschaft zu allen G Maßnahmen reihung des Gesells wendig oder nüßlich

fabriken G.m.b. dieses Einbrin RM festgesetzt. nimmt die Gru Stammeinlage, 6. Zigarett

artige Unternehmen er folhen beteiligen oder tretung über schlägigen Ge

Sind mehrere o wird die Gese chäftsführer oder führer und einen Prokuristen ftsführer Richard irl Baudermann ausnahmsweise j vertretungsbefugnis. Bernheim «& Co., beschränkter f rt: Die Gesellschaft i zu Gde egenheimer Prokurist Älfred Hárle i {ränkter Haft Stuttgart:

Portland - berg-Mannhei

haftszwecks not- erscheinen, ins- zum Erwerb und zur Ver- Grundstücken, zur Be- g an fremden Unternehmungen oder verwandter Art, zur È igniederlassungen an In- und Auslandes {luß von Interessen-

schaften. Stammkapital: 30 000 000 __ Gesellschaft einen Geschäftsführer ch diesen vertreten. Geschäftsführer stands) bestellt, so kann

»eschäftsführern ] Alleinvertretung

(alleinvertretungsberehtigte Vorstands)

Wesermünde-Lehe, _ Im hiesigen ist unter Nr. Terrain - Gesell Haftung mit d getragen worden. Der trag ist am 24. F Gegenstand des Unte und Verka Das Stammfkapit Geschäftsfü

außerung von ihrer alleinigen

rg A. Fasmaßti mtes Vermögen Januar 1929 diesem Tage an sma Cigarettenfabriken Vilanz vom r Wert des

Handelsregister Abt.

schaft mit be em Siy in Seaee,

rihtung von Zwe allen Orten des

Josenhans Gesellshaftsver=-

rnehmens ist der von Grundstücken, âgt 20 000 RM. f Diplomingenieur utsch in Bremerhaven.

Amtsgeriht Wesermi;ade-Lehbe, 30. 8. 29,

gemeinschaftsver

Gesellschaft tammeinlage der } A.G. in Liqu. an- Bigarettenfabrifk Constan- sellshaft zu Dresden: gt ihr gesamtes Ver- Stande vom 1. Ja- f Grund der Vilanz für „Wirkung vom ge- in die Reemtsma

(Vorstand) hat, Stuttgart: Sind mehrere glieder des Vor Gesellschaft mehreren Ges

tin Kommandite Diese Firma bri mögen nach dem nuar 1929 au diesen Tag u nannten Tage an

Gesellschaft mit be- iquid. Sit digt, Firma

VDaftung in L Liquidation been

Mitglieder

L E Y : und dieses + N

Cementiwerfke Heidel- m-Stuttgart,

S [mme, jede Aktie über 100 RM fünf | auch ividerrufen.

Stimmen.)

Im übrigen e Cigarettenfabriken G.

nung der per

gesellschaft,

Abteilung: Südd j Ziegelwerke g eutsche

die Vertretung d1 Siß Heidel-

4. Genofienschafts- egist

sönlih haftenden Gesell- Stuttgart,

Anmerkung: Die Kl Fr A : Tung: Klammern bedeuten | führer (Mitglieder 5 „nicht eingetragen“. Pes (Mitglieder des Vorsta

Amtsgericht Stuttgart I. glied des Vorstands) in Gemei

S y = E E S S

M A O s [Pa y N H s i ps e N f ILZR A P U) E) E Fb R (B E A «D « gere L À v L L I E E E E E E E E E

Ea zerin der rik, nämli der Georg G. in Liqu., im Einver Kommanditistin,

Constantin Zigaretten- A. Jasmakti

ständnis mit

Die Generalversam Buhblitiz. :

Jun unser Genossenschaft3re bei Nr, 21 Elektrizitäts- Da \hinengenossenschafi Gust, eingeträgene

Geschäftsführer mlung vom

Gruudkapital um bis zl zu erhöhen.

mit Prokuristen.