1929 / 223 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den 19. November 1929,

2, Dezember 1929, vormittags 20 Uhr, 11. Sto, Zimmer 159/161, geladen.

Berlin, den 18. August 1929. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 217.

[56477] Oeffentliche Zustellung. Der Schuhmacher August Kuschel in

Rietshen, O. L.,, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt WMaskos in Breslau, klagt gegen den Landwirt

Hermann Froft, früher in Breslau, Albrechtsstraße 28/29 bei Brossok, auf Grund des von leßterem akzeptierten Wechsels vom 20. Februar 1928 über 2000 RM, mit dem Antrag: 1. den Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, an den Kläger 2000 RM nebst 2 % Zinsen -über den jeweiligen Reichsbank- diskont seit 1. April 1928 und 2 NM Wechselunkosten (Stempel) zu zahlen, 2. das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- flagten gur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor den Einzelrichter der 3. Kammer für Handelssachen des Landgerihts in Breslau auf den 30, November 1929, vormittags 9 Uhr, mit “der Aufforderung, si durh einen bei diesem Gericht zuge lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen. Vres- lau, den 14. September 1929. Der Irfundsbeamte der Geschäftsstelle des andgerihts, 23. P. 189/29.

[56802] Oeffentliche Zustellung.

Die Mendelsonschen Erben : 1. verw. Frau Nahel Mendelson, Wilmersdorf, Pragerplahz d, 2. vollj. Frl. Ulli Mendelson, ebenda, 3. Frau Weinreich, geb. Mendelfon, in Chemnitz, 4. Frau Dr. Wolpert, geb. Mendelson, Berlin-Schlachtensee, Prozeß- bevollmächtigter: Mechtsanwalt Karl Hir|hfeld, Berlin W. 35, Kurfürsten- straße 151, klagen gegen die Firma Marcel Adam, früher Paris, Nue Lafayette, wegen Abgabe einer Ein- willigungserklärung, mit dem Antrage auf Verurteilung der Beklagten zur Ein- willigung dazu, daß er vom O bergerichts- vollzieher Kotovski am 3. September 1928 zu dem Kassenzeichen 51. H. L. W. 81/28

hinterlegte Betrag von 228,50 NM der Gerichtsfasse Charlottenburg nebst

Hinterlegungszinsen an die Klägerinnen zu Händen thres Bevollmächtigen Elias Kahn, Berlin W. 15, Brandenburgische Straße 41, ausgezahlt wird. handlung des Nechtsstreits wird die Be- klagte vor das Amtsgericht in Charloiten- burg, Amtsgerihtéplay, Zimmer 108, I. Sto>, auf den 29, November 1929, vormittags 10 Uhr, geladen. Charlottenburg, den 16. September 1929. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 8.

[56479] Oeffentliche Zustellung.

1. Die Firma Hafenbank in Ham- burg, Hamburg, Neustädter Neuerweg Nr. 4, 2. der Amtsanwalt Karl Mark- mann, Flensburg, Friesishe Straße Nx. 41, 3. der Kapitän W. Kuhls, Hamburg, Sophienallee 20, vertreten dur die Rechtsanwälte Dres. Br. Meyer, de Voß, Messtorff, klagen gegen die Firma Carl Bödiker «& Go., Kommanditgesells<haft auf Aktien in Liquidation zu Hamburg, vertreten dur<h 1. die Liguîdatoren: a) 2c., b) 2c, 2. die Aufsihtsratsmit- lieder: @). x. M ic, ©) 2e, d) Adolf Petersen, Anschrift: Fa. Carl Bödiker & Co, Hamburg, Asiahaus, zurzeit im Ausland, mit dem Antrag, den Beschluß der beklagtishen Generalversammlung vom 14. August 1929 für ungültig zu erklären, der Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstre>bar zu erklären. Kläger laden die Beklagte, zu Händen des Auf- sihtsratsmitglieds Adolf Petersen, zur mündlihen Verhandlung des Rechts- treits vor das Landgericht in Ham- (Ziel E n És rcala ad

iviljustizgebäude, Sievekingplaß),. au den 11. Rovember 1929, 9!4 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gericht zugelassenen Recht8- anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage S bandura, den 18. ptember 1929. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[56794] Oeffentliche Zustellung. Johannes Starzmann, Straßenbahn- führer in E Raa T Prozeßbevo mächtigte: e<ht8antwälte Max und Dr. Luß Rosengart in Heil- bronn, klagt gegen den mit unbekann- dem Aufenthalt abwesenden Nee Bauer, Bat>ofenbauer, zuleßt in Heil- bronn, wegen Schuldübernahme, mit dem Antrag: vorlaufig vollstre>bares Urteil dahin zu erlassen, daß der Be- klagte an den Kläger die Summe von 634 RM nebst 7 % Zins hieraus seit 14. März 1929 zu bezahlen und die Kosten des Rehtsftreits zu tragen habe. Der Kläger ladet den Beklagten zur

“mündlichen Verhandlung des Rechts-

treits vor die I. Zivilkammer des ndgerichts Heilbronn auf Dienstag, vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem anes ericht zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Geschäftsstelle des Landgerichts Heilbronn.

Zur mündlihen Ver- f

Neïchs- und Staatsanzeiger Nr, 222 vom 23, September 1929, S, 4,

[56796] Oeffentliche Zustellung.

Der Generalvertreier Otto in Frankfurt a. Main, Borntwiesen- weg 75, Prozeßbevollmächtigter: Rechts-

anwalt L. Falkenstein in Limburg, Lahn, klagt gegen den Anton Hans Loeb, zurzeit unbekannten Aufent-

_— früher in Limburg a. Lahn, wegen Forderung, mit dem Antrag: 1. den Beklagten gzu verurteilen, an den Kläger 3505,83 RM nebst 29 Zinsen über jeweiligen Reihsbankdiskont seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen, 2. dem Beklagten die Kosten des Rechts8- streits aufzuerlegen, 3. das Urteil ohne, evtl. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor den Einzelrichter der zweiten Zivil- kammer des Landgerichts in Limburg, Lahn, auf den 22. November 1929, vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, sih dur< einen bei diesem Ge- riht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßvevollmähtigten vertreten zu lassen.

Limburg, den 11, September 1929. Die Geschäftsstelle 2 des Landgerichts.

5. Berlust- und Fundsachen.

[97199] Bekanntmachuug.

Abhanden gekommen sind: Münchener Wohnungsbau A. G. Aktien Es er Nr. 403, 451—55, 20/100 er Nr. 1811— 15 und 1901—15.

Polizeidirektion München, [56811]

Versicherungss{ein VIIT 35243 des Reich6b.-Obersekr. Friß Schultz, Michen- dorf i. Mark, Potsdamer Straße 1, ist abhanden gekommen. Wenn nit binnen 2 Monaten Einspruch erfolgt, wird der Schein für kraftlos erklärt. Deutsche Beamten-Versicherung Oeffentlichrechtliche Lebens- und Renten-Versicherungsanstalt

Berlin W. 15, Knesebe>str. 59—60.

[56812]

_ Versicherungsschein Neichsbahn-Weihenw. Johann Glift- manu in Hainholz, Post Elmshorn Nosenstraße 26, ist abhanden gekommen, Wenn ni<t binnen 2 Monaten Einspruch erfolgt, wird der Schein für kraftlos er- ärt.

Deutsche Beamten-Versicherung. Oeffentlichre<tlihe Lebens- und Renten- Versicherungsanstalt,

Berlin W. 15, Knesebe>str. 59 —60,

[56813] Versicherungsshein IX 60387 des Nb. ugshaffn. a. W. Franz Behn>e in

Hamburg, Nobinsonstr. 221V b. Mann,

ist abhanden gekommen. Wenn nit

binnen 2 Monaten Einspruch erfolgt, wird der Schein für kraftlos erklärt.

DeutscheBeamten-Versicherung Oeffentlich-

re<tliheLeben8- und Nenten-Versiherungs-

anstalt Berlin W. 15, Knesebe>str. 599—60.

[56814] Aufruf.

Der Lebensversicherungs\{hein Nr. B 805207 II über GM 10 000,—, des Pro- kuristen Ludwig Gundelfinger, Nürn- berg, ausgefertigt am 18. Februar 1925 von der Bayerischen Lebens- und Unfall- versiherungsbank A. G. in München, ist uns als zu Verlust gegangen angezeigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche dritter Personen an obige Versicherung auf, mit der Ankündi- gung, daß, wenn bis zum 20. November 1929 ein Berechiigter sih nicht melden sollte, der Versicherungsshein re<tsunwirk- sam und für ihn eine Ersaßzurkunde aus- gestellt wird.

München, den 20. September 1929. Bayerische Lebensversiherungsbank Zweig- niederlassung der Allianz und Stuttgarter

Lebensversiherungsbank A. G.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[56816] Roggenwertanleihen

der Anhaltischen Landeskirche.

Die am 1. November 1929 fälligen Zinsscheine der I. (79/) und IT. (6%) Noggenwertanleihe der Evangelischen Landeskir<e Anhalts von 1923 werden Fe mun gegey mit 9,45 NM je Zentner Roggen eingelöst. Es werden somit nah Abzug der geseßlihen Kapital- ertragsfteuer gezahlt für die Zinsscheine der I. Anleihe (7%) der 11. Anleihe (69/6)

über RM über NRNM

IX 951802 des

Deffau, den 19. September 1929.

Der Evangelische Landeskirchenrat für Anhalt.

Dr. Mittelstraß.

[56817] Bekanntmachung.

Die diesjährige Ziehung von Aus- lofungsre<ten der Ablösungsanleihe der Stadt Düsseldorf findet am 21. Oktober 1929 ftatt.

Düsseldorf, den 16. September 1929.

Der Oberbürgermeister.

¡ [56815] Richter |

Generalversammlung eingeladen.

14 Pfd. = 0,15 - 3 Pfd. = 0,25 34, = 0,30 6, =051| 7 = 0,59 15 = 1,28 U 18 30 / = 256 35 = 2/98 60 ; = 5,10

Bekanntmachung. Die Tilgungsrate der Düsseldorfer Stadtanleihe von 1926 (B) im Betrage von 182 000 NM, fällig am 1. Januar 1930, ist dur< Ankauf bes<haft worden. Eine Auslosung findet daher nit statt. Düsseldorf, den 16. September 1929. Der Oberbürgermeister,

[57200] Die am 1. Oktober 1929 fälligen Zins- {eine unserer 8 9/9 Goldfkreditbriefe Reihe 7, 15, 16 und 17 und 8% Goldþpfandbriefe Reihe 2 und 6 werden vom Fälligkeitêétage ab mit dem auf den Zinéscheinen aufgedru>ten Zinsen- betrag unter Umre<hnung von 1 Goldma1ik = 1 Reichsmark und unter Abzug von 10% Kapital- ertragssteuer eingelöst. Dresden, am 20. September 1929, Kreditanstalt Sächsischer Gemeinden.

7. Aktien- gesellschaften.

[56683] Herr Emil Asbe> ist dur< Tod aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Hasper Badeanstalt A. G,, Hagen-Saspe.

[56987] Séhlesische Cellulose- uud Papier- , fabriken Aktiengesellschaft. Hierdur< machen wir bekannt, daß Herr Bankier Max Steuer zu Breslau aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschieden ist. Cunnersdorf i, N,, den 20. Sep- tember 1929, Schlesische Cellulose- und Papier- fabriken Aktiengesellschaft.

[56955] Itzehoe.

Gegen unsere Aufforderung zum Um- taus<h unserer auf RM 80 lautenden Stammaktien ist wirksam Widerspruch erhoben worden.

Jtehoe, den 20. September 1929. Mech. Ne6fabrik u, Weberei A.-G.

H. Köring. A. Andersen.

[57104] Schmidt, Kranz & Co. Nordhäuser Maschinenfabrik A. G.

Berichtigung. Die in Nr. 219 vom 19, September 1929 dieses Blattes veröffentlihte Um- E berihtigen wir wie olgt:

„Der Einreichungstermin ist nit der

12, Dezember d. J., sondern der 28. De- zember 1929. Der leßte Absaß lautet wie folgt: „Die auf die für kraftlos erklärten Anteilscheine und Papiermarkaktien entfallenden Aktien werden gemäß $ 290 Abs. 3 H. G.-B. für Rechnung der Beteiligten verkauft und der Erlôs zu ihrèr Verfügung gehalten werden.“

Nordhausen, den 21. September 1929, Schmidt, Kranz & Co. Nordhäuser Maschinenfabrik A. G. Richard Kranz.

[57105] Sächsische Conservenfabrik vormals Paul Augustin, be lsa, Leipzig.

hiermit zu der am Mittwoch, den 16, Ok- tober 1929, vormittags 11 Uhr, in unserem Fabrikgebäude in Leipzig, Berliner Straße 59, stattfindenden ordentlichen

Tagesordnung :

1, Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie des Geschäftsberihts für das Geschäfts- jahr 1928 und Genehmigung derselben.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Bericht über den bisherigen Verlauf des Geschäftsjahrs 1929.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am

12. Oktober 1929 bei der Gesellschafts-

kasse in Leipzig oder bei der Allgemeinen

Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig oder

bei einem deuts<en Notar hinterlegt

haben. Im Falle der Hinterlegung der

Aktien bei einem deutschen Notar ist dessen

Bescheinigung spätestens am 14. Oktober

1929 bei dem Vorstand unserer Gesell-

schaft einzureichen.

Leipzig, den 21. September 1929,

Sächsische Conservenfabrik vormals

Paul Augustin, Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

Johannes Levin, Vorsitzender.

[56966] Lt. ordentlißer Generalversammlung am 11. d. M. ist das Aufsichtsratmitglied Theodor Ne>mann satzungsgemäß ausge- chieden.

Lt. Beschluß der Genera[versammlung wurde Herr Theodor Re>mann a1s Mit- glied des Aufsichtsrats wiedergewählt. Halle, S., den 20. September 1929. Halleshe Bahnbau- u. Betriebs-

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden Bes

[55785] __ Der Laborant Wilhelm Wirth aus Höver is dur< Ableben aus dem Auf- sichtsrat unserer Aktiengesells<haft ausge- schieden.

Höver bei Sannover, 16. Sept. 1929. Portland - Cementfabrik Alemannia Aktiengesells{<haft,

Dr. Kneise l.

[56985] Berlin-Neuruþppiner Grundstü>s- A.-G., Berlin W, 8,

Bilanz per 31. Dezember 1928, Vermögen: Debitoren 4 3484,92, Ver- lust: 4 1515,08, Schulden: Aktienkapital 4H 5000—, Gewinn- und Verlust- rechnung. Debet: Vortrag: M 1502,08, Unkostenkonto 4 13,—, Kredit: Verlust Á 1515,08.

[54447] Vilanz per 31. Dezember 1928, Aktiva, RM |9 E 16/61 Postsche>konto . 43/19 DeNttorenToRiO » os 169 911/53 Autokonto . . . « + « «} 10000 Immobilienkonto « « « « 92 924/05 Inventarkonto Ä. 9 507/86 Warenkonto 4 23 500]

305 903/24

Passiva, j E oa 6% 6 000|— E s era 201 183|— t i «ei 75 000| Neservekonto:

Vortrag von 1927 . „. 23 503/85 Vebertrag per 1928 .. 216/39 305 903/24

Gewinn- und N ELIRNELEREE ber 31. Dezember 1928.

1 Soll. RM Handlungsunkostenkonto 33 603/20 utounterhaltungskonto 5 723/60 Provisionskonto . . . 5 166/33 Warenkommissionskonto . 955/36 Warenvergütungéskonto . . 9 857/44 S ia am 66 3 677/87 Devisendifferenzkonto . . « 26/95 Vebertrag a. Reserve . « « 216/39 59 227/13

Haben,

D «E45 44 510/04 Hausertragskonto . . « » 14 717/09

59 227|13

Johann Be>er & Co. Handel1s:Actiengesellschaft, Berlin, Johann Bet>er.

[53630] W. Gail Wwe. A.-G., Wiesbaden-Biebrich.

Generalversammlung vom 15. Juni 1929, Einstimmiger Beschluß der General- versammlung: Auflösung der Gesellschaft und Wahl des Herrn Kaufmann Carl Mer in Wiesbaden zum Liquidator. Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderung bis 30. 9. 1929 anzumelden. Generalversammlung vom 10. August 1929.

Bilanz þer 31. Dezember 1928.

Aktiva. RM |9 Grundstü>ke und Gebäude . 105 381/70 M da 81 21078

uhrpark . >00 < > M. 12 501|—

e E 10|— SIEICBBDANE «a a0 E 114/01 e 137/98 S uldner wi ; S , f e 79 etéiligun estparkett .

estände n ú s A 206 494/75

ypothek 2 . . . e. 500 E

t vin 172 171/71

648 622 72

Passiva. | Danathbank . . . . e e. 1 900! Nass. Landesbank e ee. 117 951|— Akzepte . 9 0.0. A... 0 C 72 483 88 Gt e on 235 319/43 E E E 52 968/41 Kapital D. Q S * . 9 150 000| MEETONDE e e C 15 000|— Aufwertungshypothek . . . 3 000|—

648 622/72 Getwtvinn- und Verluftre<nuug.

Soll. RM

Betriebsunkosten. . « 65 771/47 andlungsunkosten . . « 138 735/12 M. es a 4 1 408/84 E Cd D 6 7 881/31

213 796/74

Haben.

Beullögewiiit. „oes 39 880/49 Gewinn- und Verlustkonto 1744/54 E S C eee 172171171

; 213 796/74

Wiesbaden-Biebrich, den 10, August 1929. Ernst Gail.

In der Generalversammlung wurde die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung genehmigt und dem Vorstand und Auf- sihtsrat Entlastung erteilt. ,

An Stelle des am 15. Juni bestellten Liquidators, der die Wahl abgelehnt hat, wurde Herr Ernst Gail, Wiesbaden- Biebrich, einstimmig als Liguidator ge- wählt. Herr Ernst Gail \{heidet damit aus dem Aufsichtsrat aus. An seiner

[54475]

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 27. Juli 1929 ist die unter- zeichnete Gesells<haft mit dem Siy in Kiel aufgelöst worden. Der Auflösungs- bes<luß ist am 7. August 1929 in das Handelsregister eingetragen. Mit Rüksicht darauf fordern wir unsere Gläubiger gemäß $ 297 des Handelsgejeßbu<s auf, ihre etwaigen Ansprüche anzumelden.

._ Thoerig-Werke Aktiengesells<haft in Liqu. Victor Kempe, als eingetragener Uquidator.

[56989]

Gemäß Generalversamimlungsprotokoll vom 28. 6. 1929 ist der seitherige Auf- sichtsrat satzungsgemäß zurükgetreten. Neu gewählt wurden die Herren: Bank- direktor Louis Ho>kenheimer, Mannheim, Direktor Hans Herrmann, Mannheim, Nechtsanwalt Dr. Josef Fets{<, Mannheim. -„Schokinag““ Schokolade - Fnduftrie Aktiengesellschaft, Mannheim,

Seilerftraße 22.

(55520) _Lt. Beschluß der G.-V. v. 27. 2. 1929 ist das Aktienkapital von RM 264 000 auf NRM 132 000 herabgeseßt.

Wir fordern hiermit die Gläubiger unserer Gesells<aft auf, ihre etwaigen Ansprüche gegen die Gesellschaft anzu- melden.

Beucha, im September 1929,

; Paul Lu>kwitz Aktiengesellschaft Faß- und Bottich- fabrik Dampfsägewerk.

Der Vorstand.

Paul Lu>wit.

[57110]

Zu der in Gemäßheit der $8 16 bis 18 des Statuts am Samstag, den 12. Ofk- tober 1929, na<mittags 4 Uhr, in unseren Geschäftsräumen stattfindenden ordentl. Generalversammlung werden

-z | die Aktionäre der GesellsHaft hiermit ein-

geladen,

Diejenigen Aktionäre, welche si an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben spätestens am 8. Oktober 1929 ihre Aktien nebst doppeltem Nummernbver- zeichnis bei der Gesellschaftskasse, der Reichsbank, i 4 dem Bankhaus ‘L. Pfeiffer in Kassel

sowie seinen Depositenkassen Hersfeld

und Fulda :

oder bei einem deutshen Notar

zu hinterlegen.

Hersfeld, den 21. September 1929,

Der Vorstand der Ad. Wever Aktiengesellschaft. Wilh. Wever. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1928/29.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Gewinn- verteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Aufsichtsrat: Herr Nechtéanwalt Dr.

Beer, Hersfeld, Vorsitzender, Herr Privats-

mann Georg Ungemach, Elberfeld, stell-

vertr. Vor*ißender, l Emma Wever,

Hersfeld. Vom Betriebsrat delegiert:

Herr Betriebsangestellter Carl Stöve,

Beröfeld, und Herr Weber Peter Sauer-

wein, Hersfeld.

Vorstand: Herr Wilhelm Wever.

[57109] : \ Vogtländishe Spizenweberei Aktiengesellschaft, Plauen i. V.

Wir laden hierdur< unsere Aktionäre

zu der am Dienstag, den 15. Oktober

1929, vormittags 11 Uhr, im

Styungsfaal der VBogtländishen Bank,

Abteilung der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt Plauen, stattfindenden or-

dentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das Geschäftsjahr vom 1. Juli 1928 bis 30. Juni 1929.

2. Genehmigung der Bilanz und Be- \{<lußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung an Vorstant und Aufsichtsrat, i

_4. Aufsichtsratswah[. ;

# Diejenigen Aktionäre, wel<he in der

Generalversammlung ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, haben ihre Aktien spätestens

{am Freitag, den 11. Oktober 1929, in

Plauen bei der Vogtländishen Bank, Abteilung der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, oder in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft oder bei einer Deutshen Effekten-Giro-Bank oder bei einem deutschen Notar zu hinter- legen ($ 12 der Saßungen).

Plauen i. V., den 21. September 1929.

Der Vorstand. F. Bartholomäy. Bilger.

E

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Mengering, Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin. Dru> der Preußishen Drud>erei und Mae R ENGA S Berlin, ilhelmstraße 32.

Bier Beilagen (einshließlih Börsenbeilage und

gesellschaft A.-G., Halle-Saale.

Stelle wurde kein Ersatzmann gewählt.

zwet Zentralhandelsregisterbeilagen).

Veutsher Reichsanzeiger Preußisher Staatsanzeiger.

7s 2

Erscheint an jedem Wochentag abends. D N) An is iner i Ci

rseint an Î be. zeigenpreis für den Raum einer fünfgespalte Dezn s vage M biecteligrlig, 9 Ulle hg oustallen „pehenen res einer Ferpalfenen Einheitszeile 1,75 h “word gp m nis gol die SW 48, Dilkelfen Bg ste | f T S Th Geschäftsstelle Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Drud>aufträge

sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif einzusenden, insbesondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa dur< Sperr - dru > (einmal unterstrichen) over dur Fettdru> (zweimal unter- strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrü>ungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 F Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages eins{ließli< des Portos abgegeben.

Fernspreher: F 5 Bergmann 7573,

ICTL. 2BZ.L Reichsbankgirokonto. Verlin, Dienstag, den 24. September, abends. Postscheckkonto: Bertin 41821.

Inhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich,

IL. Me>lenburg-Schwerinshe Roggenwertanleihe Ausländische Geldiorten und Banknoten.

von 1923. ————

Exequaturerteilung. : Infolge Feststellung des Durchschnittspreises für märkischen 0. Dp M Gs Verordnung über die Verarbeitung von Rohstoffen in land- | Noggen auf 9,81 RM für den Zentner sind nach bereits Sóvéveiais N 4 G E E C D wirtschaftlichen Brennereien im Betriebsjahr 1929/30. erfolglem Abzug der Kapitalertragsteuer zu zahlen | 5 Fres. Stü | “ju R E Bekanntmachung über die Zulassung von Börsentermingeschäften | für den am 1. Oktober 1929 fälligen Zinsschein der | Gs d-Dollars . || 1 Stü 1,202 4,222 Da dis in Aktien von Bergwerks- und Fabrikunternehmungen. IL Roggenwertanleihe: Amerikanische: E i E Einlösung der Auslosungsrechte der Anleiheablösungs\culd des Lil À « « » *+ « « « « 1,10 RM 1000— Doll. [1 8 4,186 4,206 | 4,1895 4,2095 Landes Mecklenburg-Schwerin. Lil. B « « « « e « . « 0,44 RM 2 und 1 Doll. [18 4,175 4,195 4,177 4,197 Bekanntmachung, betreffend die IT. Meklenburg-Schwerinsche O , « «+022 RM groentinishe «|1 Pap.-Pes. |} 1,735 1,756 G 4 Roggenwertanleihe von 1923. Lit, D eo e « 0,11 RM Can dite E Lis gi ect i a »anadt]de. . „11 fanad. $ 2 4,145 _— an Preußen. Schwerin, den 23. September 199. Englische:große 12 | 90/307 20387 | 20,30 20,38 Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. Me>klenburg-Schwerinsches Finanzministerium. 1% u. darunter | 1 L 20,29 20,37 | 20,29 20,37 J, A.: Dr, Grobmann. Tae. . « [1 ird Did, f 2,005 2,025 Belgische . . . | 100 Belga 58,10 58,34 fes t R Ee E I E S Z A E Bulgarische . . | 100 Leva —— vas G. i Dänische « » « | 100 Kr. 111,50 111,94 111,45 111,89 Amtliches Danziger. . . . | 100 Gulden 81,14 81,46 81,09 81,41 . Preußen. Estnische . « « « | 100 eftn. Kr. Deutsches Reich. Ministerium für Handel und Gewerbe. onmbsiite . : | 100 16,38 16,44 16,405 16,465 _, Dem Vizekonsul von Columbien in Leipzig, José M. Uribe ,_Jm Ministerium für Handel und Gewerbe ist der | Holländische . . | 100 Gulden | 167,91 168,59 | 167,88 168,56 Thorshmidt, ist namens des Reichs das Exequatur erteilt | Ministerialrat Klapper zum Ministerialdirigenten ernannt | Atalienische: gr. | 100 Lire 2199 20 21,96 2204 worden. worden. ¿00Lire u. dar. | 100 Lire 2204 2912 22,02 22,10 Fugollawishe e! L Dinar a T6 7,34 7,36 | L : z j F Lettländische. . | Latts En S R ias Verordnung Ministerium für Landwirtschaft, Domänen Oeeveoige 100 Kr. 111,48 111,92 IEEAS FEROS q * e . S 2 , , C 2 E s W S illi 5 85 6 58 g über die Verarbeitung von Rohstoffen in landwirt- und Forsten. 100S. u der, 100 Sgillins 5888 59 12 58/90 5914 schaftlichen Brennereien im Betriebsjahre 1929/30. __ Die Oberförsterstellen U sz ballen (Regierungsbezirk Gum- | Numänische: s 2 as E s Vom 21. September 1929. binnen), Hartigswalde und Kudippen (Regierungsbezirk | 1000 Lei und : , Auf Grund des $ 2 Abs. 3 leßter Saß des Geseges Allenstein), Bar lo he (Regierungsbezirk Schleswig), Thier- dene 2 Is _ s 2,477 2,497 über das Branntweinmonopol vom 8. April 1922 bestimme | garten und Großenlüder (Regierungsbezirk Kassel) und Sthwedische «100 Kr. 112,08 112,52 2/05 11249 h mit Zustimmung des Reichsrats, was folgt: 160 B Gerwerungabezirt leng) U R N Schweizer: große 100 Fres 80/64 18096 ‘80/66 ‘80.98 _ Nah dem 1. September 1902 betriebsfähig bhergeriGtete land- 1929 S den; Bewerbungen müssen bis zum 20. Oktober 100Frcs.u.dar. | 100 Fres. 80,62 80,94 80,66 80,98 wirtschaftliche Brennereien dürfen im Betriebsjahre 1929/30 ohne BE L MEEOs Spanische . . | 100 Peseten 61,86 62:10 GLSI 62/05 Verlust der Eigenschaft ihrer Brennereiklasse Nohstoffe verarbeiten, Zecho - low. 06 die die Cigentümer oder Besißer der Brennereien nicht felbst | T. j 2000 1.1000K. | 100 Kr. E 180 I N gewonarn baben. 200 Kr. u. dar. | 100 Kr. 12,399 12,45 12,395 12,455

Berlin, den 21. Septentber 1929. Ungarische . .|100 Pengs T2 E

Der Reichsminister der Finanzen. F. M: Exil,

———-

Nichtamtliches.

Handel und Gewerbe, y i Warschau, 23. September. (W. T. V.) Ausweis der P - Berlin, den 2. September 1929. r\hau, 23. September. (W. T. B.) Ausweis der Polni

shen Bank bom 10. September (in Klammern Zu- und Ab-

Wagengestellung für Kohle, Koks und Brikettg | nahme im Vergleih zum Stande am 31. August) in 1000 Zloty: am 23. September 1929: Ruhrrevier: Gestellt 28 466 Wagen, | Goldbestand 652776 (Zun. 133), Guthaben im Ausland 428 563 nicht gestellt Wagen. (Abn. 12 499), Wechselbestand 702 322 (Abn. 13 922), Lombarddarlehen (2 820 (Aba. 4011), Zinslose Darlehen 25 000 (unverändert), Noten- umlauf 1293 007 (Abn. 66 385), Devositengelder 429 872 (Zun. 47 074).

VéetantimaQGun d über die Zu lassung von BVörsentermingeschäften in Uftien von Bergwerksz- und Fabrikunternehmungen., Vom 24. September 1929, Auf Grund des $8 63 Abs. 1 des Börsenges RG?: S; 215) hat der Reichsrat Ves Fagörsengesehes E Vörsentermingesc<häfte in Aktien der

1. „Miag“ Mühlenbau und Industrie-Akti ; furt a. M., Snoustrie-Aktiengefellschaft in Frank

2. „Montecatini“ Società Generale per l’Industria Mineraria ed Agricola, Mailand,

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche „Clektrolytkupfernotiz stellte si< laut Berliner Meldung bes (7100 26 a 00 E auf 170,75 ( (am 23, September auf Berlin, 23. September. Vreisnotierungen für Nahrun gs

, e mittel. (Einkaufsprecse des Lebensmitte!einzel«- handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalpa>ungen.) i Notiert dur< öffentli angestellte beeidete Sachverständige der Telegraphishe Auszahlung. Ds trie- und Handelskommer zu Berlin und Vertreter der Vers

raucherschaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungeschliffen,

3. „Nordsee“ Deutsche Hochseefischerei Bremen-Cuxhaven Aktien : ob 0,484 bis 0,4 3 i i } E | ftien- 4. © Sou ] h is 0,497 #, Gerstengraupen, unges(hliffen, mittel 0,54 gefellshaft, Hamburg, y Ner 23. September bis 0,99 M, Gerstengrüßze 0,40 bis 0404 0 Dasertloden 0,40 sind zulässig. A Geld Brief Geld Brief bis 0,42 f, Hafergrüte 0,45 bis 0,46 M, Roggenmehl 0/1 0,32 L Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pes. 1,759 1,763 1,759 1,763 bis 0,33 4, Weizengrieß 0,43 bis 0,46 Æ, Hartgrieß 0,50 bi Berlin, den 24. September 1929 Canada 1 fanad. 8 enmebl 0,324 bis 0,431 4, Weizenaus(ugmebl ; . September 1929. Sinan E Ven i Hs T Se 4E A E, p Fer Ge bis 0,43} 4, Weizenauszugmehl “s o. 1 1 5 tin Ys Tel, i i Der Reichswirtschaftsminister. Kairo 1 ägypt. Pfd. | 20,855 20,895 20,86 20/90 feinste Marken, n E Gar bie 055 p Qu o D J. A.: Josten. Konstantinopel | 1 türk. L 2,017 2;021 2,033 2,037 | kleine 0,40 bis 041 #6, Speiscerbsen, - Viktoria 0,49 bis 0,522 London. 12 20,336 20,376 } 20,332 20,372 | Speiseerbsen, Viktoria Riesen 0,54 bis 0,58 4, Bohnen, weiße, t E New York 18 4,1945 4,2025 | 4,1955 4,2035 | mittel 0,62 bis 0,72 „6, Langbohnen, ausl. 0,78 bis 0,94 : t ng der Auslo sungs8rechte io de Janeiro | 1 Milreis 0,4975 0,4995 0,497 0,499 Linsen, kleine, leßter Ernte 0,59 bis 0,66 4, Unsen, mittel, leßter der Anleiheablösungs\{<uld des Landes Me>lenbura- | Uruguay . .… .|1 Goldpeso 4,096 4,104 4,096 4,104 | Ernte 0,68 bis 0,79 4, nsen, große, leßter Ernte 0,92 bi ( S Giacrin, g t berge 1 FIT M, Kartoffelmebl, ‘superior_ 0,38 bis 39 e Makkaroni : E e Athen erdam . s n 168,26 168,60 168,22 168,56 atlgriesnvare, lose 0,88 bis 0,95 , I, [ofe 0,64 lesbeasi iden aigenfassung und Se "Sra der Brüssel u. ä ra<hm. | 5,4256 5,435 5,426 5,435 42 pit Cho: e eln iese 0,92 bis 1,43 #, Bruchreis lesbezüg Velanntmahungen vom 21. Dezember 192 E L DIE L008 M, Mangoon - Reis, unglasfiert 0,38 bis 0,38 (Hannover'scher Courier, 9. März 1929) und D 90. Juli Bua E 100 Jer 00 “Lino 2/493 e Cha Ls DEOUA lafiert O 4, Sara, Tafelrei alafert 1929 erklärt das unterzeichnete Ministerium \ich bereit solchen | Budapest . . . | 100 Pengs j 3 317 T33L | Bon M f ingäpfel, amerifan, prîme 1,44 bis 1,50 d, Gläubi , Ua s Pengöò TO:17 ‘73,31 73,17 © 73,31 Bosn. Pflaumen 90/100 in O [kisten —,— bis —,— Slaubigern gezogener Auslosungsrechte, denen der Erwerb ent- | Danzig. . . . | 100 Gulden 81,33 81,49 81,31 8L47 flaumen 90/100 i A bis S K. orftante bai sprechender Beträge der Ablösungsanleihe im Wertpapierverkehr Helsingfors . | 100 finnl. 4 | 10,538 10,558 10,541 10/561 flaumen 80/85 in Origir [kisten Seit Cle bis nicht oder nur zu unangemessenen Preisen möglich ist, die nötigen | Italien .… . .| 100 Lire 21,95 21,99 21,945 21,985 alif. Pfl 40/50 in Sriinclbifiennange: 1 2 bis 131 e Beträge gegen Zahlung eines angemessenen etwa dem Kurs der | Lugoslawien .| 100 Dinar 7,383 7,397 7,381 7,395 Sultaninén Kiup Carabinit "S ftister, 092 bid T l x R entspredenden Ureiles ders eine [ne Audlosungarechie ipenhagen . . | 100 Kr. 111/69 111,91 111,70 111,92 S E E E E süße, courante, m E EA entsp iden Preises : termittlung der Haupvtstaatskasse / ; (2 andeln, bittere, courante, in Ballen 3,40 bi zv überlassen. Falls dies nicht mögli ist, erben die O otto N 100 geeudo S ¿T Ee 18,77 | 3,60 4, Zimt (Kassia vera) ausgewogen 2,50 bis 2,60 .(, gúmmel, ô9genen Auslosungsrehte ohne Ablösungsanleihe entgegen- Paris . ; 100 Fre i i; e E ol in Säden 0,98 bis 1,10 Æ, Pfeser, s<warz, ZAIBenG, aus do : Inge geg aus 4% «1 100 Fes. 16,41 16,45 1642 16,46 gewogen 4,60 bis 5,10 4, Pf j Mini a E als Gegenwert der Einlösungsbetrag nebst | Prag... [100 Kr. 12,425 12,445 | 12,426 12,446 | bis 7,30 „4%, Robkaffee Santos Sinelo: bis Éxire Price 384 Ven, vermindert um einen angemessenen, etwa dem Kurs- | Neykjavik : d i is 4,30 4, F "Zen il bis 505 wert der Anleiheablösungss{huld des Deutschen Reichs dhne „(Island) . . | 100 isl. K. 92,00 92,18 92,00 92,18 No ltfafee Sant "Enrice U Get Me Le bis 530 e Pas osungsrechte „entsprechenden Abschlag, gezahlt werden. Der Stn ei a f o 4 D e 80,68 80,84 Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 5,20 bis 7,30 4, NRöstroggen, - tb: für die jehlenden Stücke der Anleiheablösungs\{chuld Sofia Pes O oes a a 80,87 81,03 glafiert, in Sä>en 0,39 bis 0,42 4, Nöstgerste, glasiert, in Säen vird keinesfalls höher sein als der Nennbetrag der Melen- | S9, +- -.- Pesete E ed 3,039 8,041 | 0,38 bis 0,43 4, Malzkaffee, glasiert, in Säen 0,52 bis 0,56 urg-Schwerinschen Anleiheablösungs\culd. Sen - “A 100 Pesfete1 61,97 62,09 61,93 - 62,05 Kakao, stark entölt 1,80 bis 2,60 4, Kakao, leiht entölt 2,70 Schwerin, den 11. September 1929. Gothenburg . | 100 Kr. 112,34 112,56 112,32 112,54 bis 11.00 f, Bete mona 6,90 bis 7,40 &, Tee indis< 7,70 Medlenburg-Schwerinsches Finanzministeri Talinn (Reval, i j : E 0,29 Bo 063 eh Ss es Se H M Eee N y I A: De Ges F isteruum. ggEftland). „.| 100 stn. #r. | 111,69 111,91 | 111,71 111,93 | in 4 Kiz-Padunciea E e Bade e N A E é Silli n A RRA E ' “1 1 Yeu, len « « « « «/ 100 Schilling 98,98 99,10 98,98 59,10 0,66 bis 0,68 X, Speisesirup, dunkel, în Eimern 0,38 bis 0,44 M;

E

R F U b 1 4 Y 4 + s s G I D \ 2 4 Y T E h N i 4 f Ä E Rae S 2E E p L E: ¿a

A

i N P U j f v P A l ( M f 55 E E O n E R

S S e E

a N A + N N N 2a z « 1 A GA R E V 4 S / C S E L s O 4 E s E By R: [n ¿ e) A 7 9 s LAOE R I 5

109 e C

is

L ar Sis

D A

B

Ss

B Ai

#7: Ä A E Ie

T Dar Ae