1929 / 226 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Anzeigenbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 226 vom 27, September 1929, S, 4,

[56686] [56363]. „Nesta“ üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen, 1 [55230] Bekanntmachun 58269 Die Generalversammlung unserer Ge- Niederländishes Schiffahrtsfontor | und zwar S Die Chemosaa ela Gel\caft mit} Bon. der Deutshen Bank, Berliner sellihaft in Liegniß vom 29. Juni 1929 A,-G,, Frankfurt a. Main. in Berlin: bes<hränkter Haftung in Hamburg ift aufs | Handels-Gesellschaft Darmstädter und hat bes<lossen, das Grundkapital um Bilanz per 31. Dezember 1928. bei der Darmstädter und National: | gelöst. Die Gläubiger der Gefellshaft\ Nationalbank Kommandit esellshaft auf RM 400 000,— herabzuseßen. Gemäß G T bank Kommanditgesellschaft auf | werden aufgefordert, fi bei ibr zu melder. | Aktien, den Firmen Jacquier & Securi 289 Abs. 2 H.-G.-B. werden die] Aktiva, RM [H Aktien, Troppau, den 16. September 1929. [und À. E Wassermann, bier, ist d läubiger der Gesellshaft aufgefordert, Kassenbestand und Banken 28 706/93 | in Hamburg: Der Liquidator der Antrag gestellt worden, N 5 ihre Ansprüche anzumelden Debitoren . .. . . 67 507/72 | bei der Darmftädter und National- Chemosan-Sellco Gesellschaft NM 28500 000 neue Stam Liegnitz, den. 1, September 1929. Mobilien, Gerätschaften 6 400|— bank Kommanditgesellschaft auf mit bes<hränkter Haftung. aktien der Rheinischen Aktietí- Maschinen-Werke Gubisch A. G. R ere A 41/80 j E E Hamburg, 3 Direktor Friy Hell, gesells<haft für Braunkohlen, 9 ct t e DZD/ZI ) L e! De P L 4 \ r L ï Der Vorstand. Arthur Gubifch.| T" gewinn 1928 6678 73 s ls Cöbee, anfhause L. Behrens «& Troppau, Ottendorfer Gasse 9. An A O0 & E —Tazoolig| bei dem Bankhause Schlubach, | [96938] _ d Nr. 201 2ÓL-247 500 i [58299] __114 58611! : & C Dur B ua E zu M ; 2 E G Thiemer «& Co,, ur< Beschluß der Gesellshafter der NM 300, Nr. 199 001—201 500 u A Kraftwerk Asltwürttemberg : Passiva. bei dem Vankhause Schröder | A. Batschari Cigarettenfabrik, Mainz, je RM 3000 G j Aktiengesellschaft. Aktienkapital . . . « « « 50 000 Gebrüder «& Co. Gesellshaft mit bes{ränkter Haftung in zum Börsenhandel an der hiesigen Bör É Erste Aufforderung zum Aktien- | Kreditoren « « - « - 64 286/19 | 2. Für je 24 Aftien der Osuna- | Mainz vom 16. September 1929 ist das | ¿zuzulassen 11g dn H umtaus<h gemäß 5./7. Durch- | Reserven « «+«+« 300|— | Rochela Plantagen-Gesellshaft zu je | Stammkapital der Gesellschaft um Reichs- Berlin den 25. September 1929 i führungsverordnung zur Gold 114 586/19 tig M “10. n DERALHGEIONE Die Glaubiger ber Geselle Tin j Zulafsungsftelle f bilanzverordnuug. A L “1 [von RM 480,— wird eine Aktie | Die Gläubiger der Gesellshaft werden ö i M ie tacdern Vacihlé kie Aukabee Gewinn- u, Verlustre<uung p. 1928. | unserer Gesellschaft zu nom. RM 500,— | aufgefordert, si bei ihr zu melden. 8 Ee M PEEEes, ; unserer Aktien über RM 150,— auf Verluste Y RM 9, nre. E s e N der Ms f h venn f, Grund der 5, ba 7 Durcbführunas | ereus . H A | Aktien unserer Gesellshaft entfallende er Geschäftsführer der 582 E Coin E gg B, ann aioie a0, 208 En E S 1991 95 Börsenumsaßsteuer geht zu Lasten des A, Batschari Cigarettenfabrik Mainz Eo A Rg, Hambur r auf, die Aktien nebst den dazugehörigen Aufwendungen oed 81 148/88 | Einreichers der Osuna-Rochela-Aktien. | Gesellschaft mit beschränkter Haftung | hat den Antrag gestellt h d b Gewinnanteilsheinbogen U iten Reserven o eue eno nei 300|[— | Gegen die zum Umtausch eingereichten in Mainz. S Reichsmark 200 600.— neue auf e. zahlenmäßig geordneten Nummernver- Verlustvortrag 1925/27 . |_._18 608/47 | Osuna-Rochela-Aktien werden Kassen- Werner Günther. den Inhaber lautende Anteilscei zeihnis in ‘doppelter Ausfertigung 102 049/30 quittungen ausgegeben, die wiht über-} _. _„, E Lit D der Gesellschaft Süd kd wozu Formulare bei den Umtausch- , —[— | tragbar sind. Die auf diese Aktien ent- (96975) F ; Kamerun in Hambur 3750 Stü ° stellen erhältlih sind, bis zum 30. De-| gz, Gewinne, y _\_, [fallenden Aktien unserer Gesellschaft | N unferer Gesellshafterversammlung zu je RM 80,—, Nr 100113750 Wl zember 1929 einschließli<h zum Ums- Bruttogewinne « .. « « 90 117/76 | werden gegen Einreichung der Kassen- | vom 17. September 1929 ist beschlossen mit Gewinnbeteiligung ab 1, Ja- t taush in Aktien zu RM 100,— bei Kursdifferenzen. d E E10 1/80 | quittungen baldmögli<hst ausgegeben. | worden, das Stammkapital der Gesell- nuar 1928 R E 9 folgenden Stellen: y Verlust 1925/27 18 608,47 Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber | haft von NM 600 000 auf NM 300 000 Brf vel und Noti d 6 in Stuttgart: —- Gewinn 1928 6678,73 11 929/74 | niht verpflichtet, die Legitimation der | zum Zwe>e von Abschreibungen und Rü>- biesi deoran las, otierung an der bei der Dresdnex Bank, Filiale 102 049/30 | Ueberbringer ‘der Kassenquittungen zu | stellungen herabzuseßen. Wir fordern hier- Gans f g S tember 1929 Stuttgart, ——————————————————————= (N. ; dur unsere Gläubiger auf, fih bei uns E Die Zul 1 sstell s : bei dtr Darmstädter und National- | [57614]. gy B Ee Sa ist Raoptongtue, Es September 1929 an der Börse zu Gamburg ank, Kommanditgesellshaft auf | ff J=- j - soweit die Aktien am Schalter der ambvurg, Seplember 1929. j N Aktien, Filiale Studiaart | | Schiffahrts- und Speditions Umtauschstellen eingereiht werden; Restauxaut Jalant Dr. Jessen, stellv. Vorsigender.

bei dem Bankhaus Albert Schwarz, bei der Württembergischen Vereins- Y bank, Filiale der Deutshen Bank; h / in Berlin: bei der Dresdner Bank,

bei der Darmstädter und National- bank, Kommanditgesellshaft auf Aktient,

bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Bank, bei dem Bankhaus Delbrü>k, Schi>ler & (Co. bei dem, Bankhaus Hardy & Co., G. m2V. H. i : in Frankfurt a. M:.: bei MEI Dmer Bank in Frankfurt E E bei der Darnstädter und National- bank, Kommanditgesellshaft auf Aktien, Filiale Frankfurt (Main), p bei der Deutschen Bank Filiale Frankfnrt, bei dent Vänkhaus Grunelius & Co., bei dem Bankhaus Gebrüder Sulz- bah während der üblichen Geschäftsstunden einzurcicheit. . Gegen Einreichung von zwei Aktien über je RM 150,— werden drei Aktien u je RM° 100,— ausgegeben. Die FinreihungSfstellen sind bereit, nah Möglichkeit die Regelung von Spißen- betragen unter den Aktionären zu yer- mitteln. : Diejenigen Aktien über RM 150,—, die nicht bis spätesbens am 30. De- zember 1929 etinshließlih bei den vor- genannten Stellên zum Umtausch ein- gereicht sind, werden nah Maßgabe der geseßlihen Bestimmungen für kraftlos ertlärt. Das gleiche gilt von den ein- gereichten Aktien über RM 150,—, f welche die zum vollen Ersaß durch E Aktien über RM 100,— erforderliche A Zahl nicht erecihen und uns nicht zur Verwertung für Rehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden. Die an Stelle der füx kraftlos er- flärten Aktien . ausgegebenen. neuen Aktien verden für Rehnung der Be- teiligten zum Börsenpreis verkauft. Der Erlôs witd abzüglih der entstandenen Kosten an die Berechtigien ausbezahlt bzw. für diese hinterlegt. Den Aktionären, die ihre Aktien dem Sammeldepot angeschlossen hgben, wird für den Umtaush eine Provision nicht berehnet; desgleichen is der Umtausch

rovisionsfrei, falls Einreihung der lktien an den Schaltern der oben- bezcihneten Stellen erfolgt. Jm

anderen Falle wird von den Umtausch- stellen die üblihe Provision in An- ve<hnung gebracht.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren Fertig- tellung gegen Rückgabe der über ie eingereihten Aktien ausgestellten Empfangsbescheinigungen bei derjenigen Stelle, von der die Bescheinigungen ausgestellt worden sind. Die Beschetni-

gungen lel niht übertragbar. Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber niht verpflihtet, die Legitimation

des Vorzeigers der Empfangsbescheini- gungen zu prüfen.

Für die - Lieferbarkeit der neuen Aktien an den Börsen wird rechtzeitig Sorge getragen. L

Jm Fnteresse einer mögli<st gleih- mäßigen Stü>elung des Aktienkapitals Den wir denjenigen. Aktionären unserer Gesellshaft, welhe auf Grund der vorstehéênden Aufforderung ihre Aktien in Aktien zu RM 100,— um- Sianiht haben, dieje bei obengenannten Stellen freiwillig in Aktien zu Reichs- mark 1000— umzutaushen. Eine Provision für diesen Umtaush wird nicht gerèchnet.

ür diesen Umtausch seßen wir eben- falls eine Frist bis zum 30.“ Dezember 1929 eins<ließli<. Veihingen / Ludwigsburg, 25. September 1929. Kraftwerk Altwürttemberg Aktiengesellschaft.

den

Aktiengesells<haft Damco. Bilanz am 31. Dezember 1928,

Aktiva,

bilien

b

Werkstatteinrichtung

4, Kassenbestand 5, Debitoren u. torishe Posten . 0. Deut ¿» #

Tran

Passiva. . Aktienkapital . . Hypotheken . Kreditoren unv Tranf torishe Posten . « « 4, DEeltrébere. + » 64

Go bo mi

1, Dampferpark u, Jmmo- 2, Büro-, Magazin- und

3, Magazin- und Kohlen- C e v

M

88!

l

° 9

8 . 4 is

° 228

. 299 693 1 435 409

. 600 000|- 301 665

i-

. 528 744/72 ° 5 000|— 1435 409/72

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember

1928.

502 061/55

290 340

521

„¿Verlultvortras . «

ho h

trieb8unkosteu . « « 3, Abschreibungen . » «

. Betriebsübershuß 2.. Verlust

w

Der BorstandD.

. Handlungsunkosten, Be-

M H

. 50 252/99 á 180 300/77 . 215 048/14 445 601/90

. 145 908/21 . 299 693/69 445 601/90

Duisburg /Nuhrort, im Sept. 1929, van Gunsteren. Der Aussihtsrat, Karl Dyckerhoff.

[58297]

a. A. am 22, Oktober,

Köln, Mohrenstr. 29,

_—

bo

. Gnt]. d. Geschäften sichtsrats. . Aufsichtsratswah[.

Go

Bandmann. - Marx.

A Kommanditgesell- schaften auf Aktien.

Einladung zur ordentl. Gen.-Vers. der Franz Josef Marx

_ _ Tagesordnung: . Geschäftsber., Vorlage d. Bilanz u. Gew.- u, Verl.-Nechn. für 1928.

0, Wh D,

: Köln, den 24. September 1929, Die Geschäftsinhaber : Morschba(M.

Komm.-Ges. Uhr abends, Amtss\tube des Notars Or. Adolf Esser,

Auf-

[57382] Nachdem durch die

lungsbeshlüsse der

vom 25. Liquidation aufgelöst mögen als Ganzes a1

Aktionäre der Rochela ihre Aktien für 1929 ff. zwe>s Umtausches unserer Gesellschaft berehtigun bzw. zur der folgenden

nebst

in

Zeit vom 21. Septem um 21. - Dezember <ließli< - bei - einer Stellen unter doppelten arithmeti\s{

Ziegler. Fütting.

%

O

E B E E En S O E E R E L E I E E S O L E

Nummernverzeichnisses

Plantagen - Gesellschaft burg und dex Guatemala Plantagen- Gesellschast in Hamburg zu Hamburg Juli 1929 die erstere ohne und

9. Deutsche Kolonial- gesellschaften.

2, Aufforderung. f handelsregister- lihe Eintragung der Generalversamm- Osuna-Rochela in Ham-

ihr uns

if

gegangen ist, fordern wir gemäß 88 306, 305 und 290 H.-G.-B,. hierdur erloschenen

Plantagen-Gesellschaft Dividendenscheinen und Erneuerungsschein neue Aktien mit Dividenden- vom 1. Fanuar 1929 ab, erwertung na< Maßgabe . Bedingungen i zureichen: 1. Die Einreichung hat in der r 1929 bis

1929 der

geordneten

während

Osuna-

_der folgenden Beifügung

Ver- über-

die

auf,

ein=-

ein-

eines

im übrigen berehnet. 4, Die Umtauschstellen sind bereit

oder überschießenden Aktien zu besorgen

fügung zu stellen.

Nochela welche tausch

nicht frístgemäß zum erklärt.

Absay 3 Beteiligten

H.-G.-B.

verkauft; der Erlös

Berechtigung zur handen ist, hinterlegt werden. Hamburg, im September 1929.

Guatemala Plantagen-Gesell- {haft in Hamburg.

H. Haß. Dr. v. Haebler.

[57383] 2, M Lar dennng: Durch Uebernahmevertrag in Gemäß-

das Vermögen dex früheren Aktien- gesellshaft in Firma Osuna-Rochela Plantagen-Gesellshaft in Hamburg zu Hamburg auf die Guatemala Plantagen- Gesellshaft in Hamburg zu Hamburg übergegangen.

Gemäß 88 306, 297 H.-G.-B. fordern wiv die Gläubiger dexr aufgelösten Osuna-Rochela Plantagen-Gesellschaft in Hamburg auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Hamburg, im September 1929.

Guatemala Plantagen-Gesell- {aft in Hamburg.

H. Haß. Dr. v. Haeble x.

10. Gesellschaften m. b. Ÿ.

[55121] Bekanntmachung.

Die Firma Landesprodukten-Gesell-

schaft m. b, H., Friedberg i. Hefsen,

ist seit 30. 6. 1929 aufgelöst. Die Gläu-

biger werden aufgefordert, unverzüglich ihre

Forderungen bei der Firma anzumelden, Die Liquidatoren :

O Sirüuy 1: J, Vas.

[56052]

Das Stammkapital der Industrie-Bahn- Gesellshaft G. m. b. H. in Lankern bei Dingden, Kreis Borken i. W., ist laut Generalversammlungsbes{Wluß der ge- nannten Gesellschaft vom 16. Sept, 1929

mark Zwanzigtausend herabgesetzt. j Jndustrie-Bahn Gesellschaft m, b. HZ¿ ankern. f

Lanke f Der Geschäftsführer: Josef Daz é [58294] E E

Die Berwag Berliner viettametifhen G. m. b. H. zu Berlin ist aufgelöst, FDie Gläubiger der Gesellshaft werden aufge- fordert, si< bet ihr zu melden.

Berlin, den 14. September 1929. Berwag Berliner Neklamewagen G, m. b, H. in Liquidation,

Die Liquidatoren : Dr. Sommer. Bolle.

[57928]

Die Firma Merzky & Co., Land- wirtschaftliche Maschinenhalle, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Rüssen, ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert sih- zu melden. Rüssen, den 23. September 1929.

der

E

Der Liquidator: Ze hler.

wird die übliche Gebühr

den An- und Verkauf von fehlenden [56374]

Diejenigen Osun1-Rochela-Aktien, welche die zum Umtausch erforderlihe Zahl nicht erreichen, sind uns zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver-

5, Diejenigen Aktien der Osuna- Plantagen - I Im- oder zur Verwertung ein- gereicht find, werden für kraftlos ( Die Aktien unserer Gesell- schaft, die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallen, werden gemäß $ 290 für Rechnung der eili wird abzüglich der entstandenen Unkosten den Beteiligten ausgezahlt oder, sofern die Hinterlegung vor-

heit $8 304, 305 und 306 H.-G.-B. ist

von Reichsmark Sechzigtausend auf Reichs- þÞ

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. H. Jalant. H, Ahrens.

Die Firma Vereinigte Brander Tafelglashütten mit beschränkter Haftung in Brand-Erbisdorf, ist dur Gesellschafterbes{luß vom 6. Sept. 1929 in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesells<haft werden hiermit ersu<ht, ih zu melden. Brand-Erbisdorf, den 23.Sept. 1929.

Otto Pkeuger, Liquidator.

[57649] Durch Beschluß der Gesellschafter der R. L. Friderihs & Co. Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung in Elberfeld vom 23. September 1929 ist das Stammkapital der Gesells<haft um 69 000 Reichsmark auf 180 000 Reichsmark herabgeseßt worden. Die Gläubiger der Gefellshaft werden aufgefordert, si< bei ihr zu melden. Elberfeld, den 23. September 1929. Der Geschäftsführer der N. L. Friderichs & Co. G. m, b. H, Otto Grüttesten,

11. Genoffen- schaften.

(283077 Genoffenschaft Deutscher Tonsetzer.

Eine außerordentliche Hauptver-

sammlung findet am Sonntag, dem

13, 10, 1929, vormittags8 11 Uhr,

in den Geschäftsräumen der Ge-

nossenschaft Deutscher Tonsetzer,

Berlin W. 8, Wilhelmsir, 57/58,

statt. Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Wahrung \tcengster Vertraulihkeit der in dieser Nersammlung zur Kenntnis gebrachten Tatsachen.

. Beschlußfassung über den Willen der Versammlung, Prof. Trayp zu ge- statten, feine Austrittsgrüöade bekannt-

D

__ zugeben. i 3, Beschlußfassung über die der Ver- fammlung hierna<h notwendig er-

scheinenden Maßnahmen. Berlin, den 27. September 1929. Der Vorstand. Dr. Nichard St1rau ß.

[55229]

Die Generälversammlung vom 24. 8. 1929 hat einstimmig folgenden Deluuß gels t: Der Gesdftöanteil wird au : 4 ermäßigt. läubiger, welche der Herabsetzung des Geschäftsanteils wider- spredhen, werden aufgefordert, \sih bei der unterzeihneten Kasse zu melden.

Spar- & Darlehnskasse e. G. m. b, H. Altenkirchen (Kreis Wetlar).

14, Verschiedene Bekanntmachungen.

[58270] Von der Berliner Handels-Gesellschaft, Deutschen Bank, Darmstädter und

Nationalbank Kommanditgesells<aft auf Aktien, Dresdner Bank und der Firta Lazard A Kommanditgel haft auf Aktien, hier, ist der Antrág ge- stellt worden,

RM 25 000 000,— neue Stamm- aktien der Harpener Bergbau- Aktien-Gesellschaft zu Dortmund, Nr. 84 251 109 250 zu je RM 1000,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 24. September 1929.

Zulaffungssftelle an der Börse zu Berlin.

ell- | Nü.

[58268] Bekanntmachung. Das Bankhaus H. Aufhäufer, München, hat beantragt : nom. NM 4 500 000,— neue auf den Fnhaber lautende Stamm- aktien der Polyphonwerke A.-G., Leipzig-Wahren, Stück 5000 über je NM 100,— Nr. 79 587—84 586, Stück 4000 über je RNM 1000,— Nr. 84 587— 88 586 zum Handel und zur Notiz Münchener Börse zuzulassen. München, den 21. September 1929. Die Zulafsungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München, Vorsißender: Remshard. Schriftführer: J. V.: Wurzinger. Syndikus: Dr. Schu b.

an ver

[58267]

Landwirtschäftliche Versicherungs-

gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Greifswald.

__ Hagelabteilung. : Gemäß Autsichtsratsbes{<hluß wird für das Hageljahr 1929 ein Nahshuß in Höhe von 60% des Vorbeitrags erhoben.

Gréifswald, den 25. September 1929, Dér Votstand.

13. Bankaustwoeise.

[38434] L Stand der Württembergischen

Notenbank, Stuttgart,

am 23, September 1929,

f Aktiva. Neichsmark Goldbestand (Barrengold

sowie ine und ausländische

Goldmünzen, das Pfund

fein zu M 1392 ge-

U 6 0 e e. L OOOO eCunalabige Devisen 6 084 200,—

edselbestand « « . . « 32 263 043,1 evtl@e Scheidemünzen 33 636,47

oten anderer Banken . . 1 096 385,— Lombardforderungen « . « M 675,-— Geleit « « « G. « 6 DAVOGLOO Sonstige Aktiva. . « « « 43 939 716,22

- Pasfiva, :

Grundkapital . . « « 7000 000,— Neservefonds . . . « « « 2281 000, Umlaufende Noten . . . . 25 962 550, Täglich fällige Verbindlich-

Pt «o s «o» «6 SOLERLLOS

An Kündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten 50 054 934,32

Sonstige Passiva « « « . 9833 975,03

Eventuelle Verbindlichkeiten aus tveiter-

gegebenen, im Inlande zahlbaten Wechseln: eih8mark 1 392 900,—. Zinsvergütung

für Bardepositen: 44 ©°% p. a.

[58433]

Stand der Badischen Vank

vom 23. September 1929.

Aktiva. RNM Goldbestand - „. .. . 8123 609,40 De>ungsfähige Devisen . 1736 678,

Sonstige Wechsel u. Sche>s 27 056 652,37 d | » 9 692 42

Deutsche Scheidemünzen 42 Noten anderter Banken . 74 160,— Lombardforderungên. . « 1282610,— Wertpapiere « « . « » 9039 853,73

Sonstige Aktiva . < + 32 235 246,94

Passiva, Grundkapital « . . . . 8300 000, ç Ü a én * * . . . L 3 300 000,= Betrag d. umlaufenden Noten 18 537 550,— Sonstige tägli fällige y Verbindlichkeiten . . 13 404279,27 An etne Kündigungsfrist Oen Verbindlich- t ¿a 2 A O IRDA 4 428 343,

Sonie Dn C es i Verbindlihkeiten aus weiterbegebenen, im Julande zäblbaten Wechseln : Reichs- mark 2065 157,58.

- Badische Bank.

Dr. Martin.

Ie

P INEETE F

Uu 52s 5 5e s T TTE-H N F FHT H By ga 2 N Oa

Er

[58306] ; Bayreuther Bierbrauere! Aktiengesells<haft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zur 58, ordentlichen Generxal- versammlung auf Mittwoch, den 30. Oktober 1929, nachmittags 3 Uhr, im Kontor der Brauerei, Kulm- bacher Straße 60/62, mit folgender Tages®- oördnung eingeladen. : E

1. Vorlage des Geschäftsberihis mit Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre(nung für 1928/29 sowie Ge- nebmigung und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

o

3. Aufsichtératswahlen. L i 4. Satzungsänderung: der $ 24 „wird geändert statt „dritten Tage" in

„dritten Werktage“.

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Talons und Dividendenscheine spätestens am dritten Werttage vor der Generalversammlung an unserer Gesells<haftskasse oder der Baye- ris{en Vereinsbank, Filiale Bayreuth, oder einem Notar gegen Empfangnahme der Stimmkarte zu hinterlegen.

Bayreuth, den 24, September 1929,

Der Vorftand. Fr. Merkel.

[58573] Schor<hwerke Aktiengesellschaft, Rheydt.

Umtausch der Stammaktien und Vorzugsaktien zu 80 RM.

In Gemäßheit der Bestimmungen der 7. Verordnung zur Durchführung der Ver- ordnung über Goldbilanzen fordern wir hiermit die Inhaber unserer Stammaktien und Vorzugsaktien zu 80 RM auf, ihre Aktien zwe>s Umtausches in Stammaktien bzw. Vorzugsaktien zu 400 NM bis zum 31. Dezember 1929 (einsließli<) bei der Gesellschaftskasse in Rheydt während der üblichen Geschäftsstunden mit cinem der Nummernfolge na< geordneten Ver- zeichnis einzureihen. Die Aktien müssen mit laufenden Gewinnanteilsheinen und Œrneuerungsscheinen versehen sein. |

Gegen - eingereihte je 5 Stammaktien bzw. Vorzugsaktien zu 80 RM wird eine Stammaktie bzw. Vorzugsaktie zu 400 NM ausgegeben. Wir erklären uns bereit, bei Einreichung von nicht dur 400 teilbaren Aktienbeträgen na<h Möglichkeit einen Ausgleich der Spitzenbeträge vorzunehmen.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Rügabe der über die eingereichten Aktien ausgestellten Empfangsbescheinigung bei unserer Gesellschaftskasse. Die Bescheini- gungen {ind nicht übertragbar. Cine Ver- pflichtung, die Legitimation des Vorzeigers der Empfangsbescheinigungen zu prüfen, übernehmen wir nicht. :

Diejenigen Stammaktien bzw. Vorzugs- akiien unserer Gesellshaft zu 80 NM, die nit bis zum 31. Dezember 1929 ein- gerecht worden sind, werden nach Mafß- gabe der geseylihen Bestimmungen für fraftlos erklärt werden. Das Gleiche gilt yon solhen Aktien, welhe die zum Um- taush erforderlihe Zahl nicht erreichen und uns nit zur Verwertung für Neh- nung der Beteiligten çur Verfügung ge- stellt werden. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden neuen Aktien- urfunden unserer Gesellshaft werden nah Maßgabe des Gesetzes für Nechnung der

Neteikigten verkauft, wobei der Erlös abzüglih der enstandenen Kosten den Empfangsberehtigten nah Verhältnis

ihzes Besißes zur Verfügung gestellt oder für dieselben hinterlegt werden wird. SJnhaber der umzutauschenden Stammaktien bzw. Vorzugsaktien zu 80 RM ïfönnen innerhalb von drei Monaten na< Veröffentli<hung dieser ersten Bekanntmachung im Reichsanzeiger, jedo no< bis zum Ablauf eines Monats nah Erlaß der leßten Bekanntmachung über die Aufforderung zum Umtausch, d. h. bis zum 28. Dezember 1929 (eins{<ließli<) dur< \<{riftlide Erklärung bei unserer Gesellshaft Widerspru<h gegen den Um- taush erheben. Zur Erhebung des Wider- spru<s is ferner erforderlich, daß der widersprehende Aktionär seine Aktien oder die über sie von einem Notar oder einer Effekten-Girobank ausgestellten Hinter- legungssheine bei unserer Gesell\hafts- kasse in Rheydt hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt. Fordert der Aktionär die hinterlegten Ur- unden vorzeitig zurü>, so verliert der von ihm erhobene Widerspru seine Wirkung. Der Widerspru< wird wirksam und der Umtausch der Stammaktien bzw. Vorzugs- aktien zu 80 RM in Stammäktien bzw. Vorzugsaktien zu 400 NM hat zu unter- bleiben, wenn die Aktien, gegen deren Um- taus< re<tmäßig Widerspru erhoben ist, zusammen den zehnten Teil des Ge- samtbetrags der Stammaktien zu 80 RM bzw. den zehnten Teil des Gefamtbetrags Vorzugsaktien zu 80 RM erreichen. ndessen werden die eingereichten Stamm- aktien bzw. eren zu 80 RM, soweit deren Inhaber einen E gegen den Umtaush nicht erhoben aben, als freiwillig zum Umtausch eingereiht angesehen und in Stammaktien bzw. Vor- zugsaktien zu 400 RM URgeault, sofern iht von den Aktionären bei Einreichun ihrer Aktien zum Umtaush ausdrülic Einspruch hiergegen erhoben worden ist. Nheydt, den 27. September 1929. Schorchwerke Aktiengesellschaft,

Die

Erste Anzeigenbeilage zum Reichs

[58568]

Finanzierungs- und Haudels-Aktieu-

gesellschaft für den Orient, Berlin.

ir laden unsere Aktionäre biermit zu der am Montag, deu 21, Oktober

1929, na<m. 2 Uhr, im Büro des

Notars Dr. Bergschmidt, Berlin, Tauben-

straße 20, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ein

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und VerlustreŒnung und Geschäfts- beriht für das Zahr 1928 sowie Be- \{lußfassung hierüber.

2. (Sun ‘des Vorstands und Auf- sichtsrats. |

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung {ind die Aktionäre berechtigt, die ihre

Aktien spätestens am 17. Oktober 1929

saßungsgemäß hinterlegt haben.

Berlin, den 26. September 1929,

Der Vorstand.

[58310]

Eisenwerk Kaiserslautern, Kaiserslautern, I. BVekauntmachung und Bezugs- angebot. A. Zusammenlegung der Stamm- aktien: Die Generalversammlung unserer

Gesellschaft vom 24. August d. J. hat

beschlossen, die RM 1 840 000,— Stammaktien zusammerizulegen im

Verhältnis von 4 : 1 auf RM 460 000,—. Demzufolge fordern wix die Besißer der Stammaktien auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinbogen mit einem der Nummernfolge nah geordneten Ver- zeichnis bis längstens 31, Dezember

1929 bei dex Rheinischen Creditbank, Mannheim, und deren Filiale Kaiser®Llautern, bei der Frankfurter Bank, Frank- furt a. M., : einzureihen. Die alten Stammaktien werden eingezogen. Für je RM 400,— alte Stammaktien wird eine neue Stammaktie zu RM 100,— ausgegeben, für je RM 4000,— alte Stammaktien eine neue Stammaktie zu RM 1000,—. Die neuen Aktien sind mit zehn Gewinnanteilsheinen und einem Er- neuerungsschein versehen. , Diejenigen Aktien, welhe nit bis zum genannten Termin eingereicht sind,

ebenso eingereihte Aktien, welche die zur Durchführung der Zusammen- legung erforderlihe Zahl ni<t er-

reichen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden, unterliegen der Kraftloserklärung. Der Erlös dex neuen Aktien, welche an Stelle der für kraftlos erklärten alten Aktien ‘ausgegeben werden, - steht nach Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen zur Verfügung der Berechtigten. B. Bezug von Vorzugsaktien: Die Generalversammlung vom 24, August d. J. hat fernex beschlossen, das Grundkapital wieder zu erhöhen um RM 290000,— dur< Ausgabe von 990 Stü> auf den Fnhaber lautenden 8 igen Vorzugsaktien von je Reichs- mark 1000,—, die vom 1. Oktober d. J. an na< Maßgabe der zu leistenden Ein- zahlungen gewinnanteilsberehtigt sind, Durch Beschluß der Generalversamm- lung, neben dem es eines in gesonderter Abstimmung na< Maßgabe von $ 275 Abs. 3 H.-G.-B. gefaßten Beschlusses der Fnhaber derx neuen 8 igen Vorzugs- aktien bedarf, können die Vorzugsaktien frühestens mit Wirkung für das am 1. April 1935 beginnende Geschäftsjahr in Stammaktien umgewandelt werden. Jn gleiher Weise und vom gleichen Zeitpunkt an kann eine Herabseßung dex Vorzugsdividende von 8%, jedo< auf niht weniger als 5 % beschlossen werden. : Namens eines Konsortiums, das die neuen Vorzugsaktien übernommen hat, bieten wir den Jnhabern der zu- sammengelegten Stammaktien ein Be- geren: in der Weise an, daß auf je M 2000,— zusammengelegte Stamm- aktien eine neue Vorzugsaktie von RM 1000,— zum Nennivert börsen- umsabsteuerfrei bezogen werden kann. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bis längstens 15. Oktober 1929 bei den unter A genannten Stellen zu erfolgen. Bei Ausübung des Bezugs- re<ts sind 25%, zum 31. Dezember d. J. weitere 25 % und zum 31. März 1930 50 2% einzuzahlen. Vollzahlung unter Abzug von 6 % Zwischenginsen ist jederzeit gestattet. Ueber die eingezahlten Beträge wird Quittung erteilt.

,

Bis zux Fertigstellung der neuen Stamm- und Vorzugsaktien erhalten die Einreicher ni<t übertragbare E, gegen deren Rückgabe die neuen Aktien bei der Stelle, welche die Quittung ausgestellt hat, ausgehändigt werden. Die Stellen sind beretigt, abex nit verpflichtet, die Legitimation des Ueberbringers dexr Quittung zu prüfen.

Die genannten Stellen sind au bereit, den Zukauf oder Verkauf von Spißen na< Möglichkeit zu vermitteln.

Soweit die Einreichung der Aktien ni<t am Schalter exfolgt, wird die üblihe Provision berechnet,

Kaiserslautern, im September 1929.

Eisenwerk Kaiserslautern.

Bilanz auf den 31. Dezember 1928.

- und Staatsanzeiger Nr. 226 vom 27, September 1929, S. 3,

[58265] Non der laut Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger vom 16. Sep- tember, in der Berliner Börsen-Zeitung vom 14. September, im Hannoverschen Kurier vom 15. September ausgesprochenen Kraftloserklärung sind St. 202 Stamm- aftien zu NM 80,— und St. 46 Stamm- aftien zu RM 40, unserer Gesellschaft betroffen worden.

Die auf diese Stammaktien entfallenden neuen Stammaktien sind an der Berliner Börse zum Verkauf gelangt. Der Erlös, der si< nah Abzug der entstandenen Kosten, eins{ließiih der Dividende für 1928, für jede für fraftlos erklärte Stammaktie zu NM 80,— auf RM 99,50, für jede für fraftlss erfärte Stammaktie zu NM 40,— auf NM 49,75 beläuft, steht den Berech- tigten gegen Einlieferung ihrer Stücke bei dem Bankhaus Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, zur Verfügung.

Hannover, den 25. September 1929.

Mechanische Weberei zu Linden. Carl Uebelen.

E E F C E D I E S E [57613].

Leprince & Siveke A.-G., Herford.

(58295)

Sächsishe Nähfadenfabrik vorm. R. Heydenrei<h, Wihschdorf, Sa.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wtr hiermit zur ordentlichen General- versammlung für Freitag, den 25, Oftober 1929, vormittags 11 Uhr, na< München, Neuturm- straße 1 I, ein. Tagesordnung: : 1, Vorlegung des Geschäftéberichts sowie des Abschlusses für 1928/29 und Be- {lußfassung darüber.

& 2, Durch Hinzufügung des Satzes: „Die GeseUschaft ist be- re<tigt, au< alle anderen Geschäfte des Textilgewerbes zu betreiben.“

& 24. Vorleßter Absay: Streichung der Worte „sowohl wie jedem einzelnen Mitgliede desselben“. :

& %, Der Saß „das muß inner- balb der nächsten 10 Tage geschehen, fobald drei oder mehr Mitglieder oder der Vorstand eine Sitzung beantragen“ kommt in Fortfall.

[58309]

Vereinsbank in Nürnberg.

2. Bekanntmachung. Gemäß $ 17 Abs. 5 der 2./5. Pers

ordnung und Artikel 11 der 7. Ver- ordnung zur Durchführung - der Ver- ordnung über Goldbilanzen fordern wir hiermit

ih die Junhaber von Stammaktien unserer Gesellschaft

über RM 80,— auf, ihre Aktien nebst den dazugehörigen Gewinnanteilschein- bogen sheinen und Erneuerungss{hein sowie

mit laufenden Gewinnanteile

2, Ens des Vorstands und Auf- unter Beifügung eines arithmetish ge- ihtsrats. LYIELIC) 9 as : Nummernverzeihnisses in 3. Behandlung des Verlustvortrags. ordneten Nummer 4, Sahungsänderungen, und zwar: doppelter Ausfertigung bis zum

30. November 1929 einschließli< zum Umtaush während der üblichen Geschäftsstunden bei der Vereinsbank in Nürnberg, Nürnberg, bei der Bayerischen Vereinsbänk in München, Nürnberg und Augs- burg oder S bei dem Bankgeschäft Gebrüder Beth- mann in Frankfurt a. Main, einzureichen. S Gegen Einlieferung von Aktien über RM 80,— Nennwert werden 4 nah etrags

Der Vorstand, Be>urts.

Der Vorstand.

9, its ahlen. . reie attet Aftiva. RM [H] Aufsichtsratswah T Se thr StH der Höhe des eingelieferten Kasse und Außenstände | 850 907/14 | Diejenigen Aktionäre, welche Br Sollen, | Aktien über RM 1000,— Nennwert Warenbestand . -"- - - 12 624/30 | re<t in der Ss êteitens L Me und, soweit dies zur Vermeidung des Grundstü>ke und Gebäude 58 341|— | ba ctt ihre ten pa e ry am Ta gänzlihen oder teilweisen Verlustes Maschinen u. Einrichtungen | 8 521|— | Wertiage vex eri ersammlung, ven Fo [des Aktienrets notwendig ist, Aktien Verlust Ende 1928 « - 31 085[96 | derselben nicht mitgere<net, bei der Se- | über RM 20,— ausgereicht. —————|— | sellshaftskasse oder bei der Allgemeinen | Es j | z 4 b : Es ist uns erwünscht, die Neuausgabe 161 479/40 | Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, oder | von Aktien zu RM 20,— Nennwert; Passiva. deren Zweigniederlassung Les ves soweit tunli@, zu vermeiden. Die vor- Aktienkapital . «o» + 75 000|— | bei einem deutshen Notar zu Bron. enannten Stellen sind aus diesem Rückstellungen « «- » e * 2 0001| Wihtschdorf, den 25. September 1922. | Grunde bereit, den An- und Verkauf Verpflichtungen - « - « 84 479/40 Der Aufsichtsrat. von Spitenbeträgen steuer- und pro- P74 Neiners, Vorsibender. _ visionsfrei zu vermitteln. 161 479/40 | Der Vorstand. Dignowity. Volke. | Der Umtausch is provisionsfrei, falls Gewinn- und Verlustre<hnung. | 58563] die MALGNN „E lien an 4 g : j j j Schaltern der obigen Stellen erfolgk Verfustvorirag Ende 1087 » (o0 xoosal |,„randradio AtliengesensGal | In anderen {ilen witd hie blie Allgemeine Unkosten - - - * 130 131/66 für drahtlosen Ubersee - Verkehr, rovision in Anre<nung gebracht. N Rückstellungen E na Berlin Soweit die Aushändigung der neuen Abs ik in 14 1 308|— 7 Aktienurkunden E. unverzüglich er- schreibungen » --- - „Aktienumtausch. O olgt, werden nihtübertragbare Be- 65 800/30 | I. Gemäß $ 95a der 2./5. Durh- sGeinigungen ausgestellt, gegen deren Betriebsübers> 34 714134 führungsverordnung zux Goldbilanzver- | Rückgabe bei derjenigen Stelle, von der Os E e 0 1 085/96 ordnung fordern wir hiermit die Zn- | die Bescheinigungen ausgestellt sind, die Verlust Ende 1928 - » « » « 12 9% | haber der Aktien unserer Gesellshast | neuen Aktienurkunden ausgehändigt 65 8001/30 | über RM 150 zum zweiten Male auf, | werden. Die Stellen sind - berechtigt, E ihre Aktien nebst den dazugehörigen Ge- | abex niht verpflichtet, die Legitima- [57940] O mit Beitung tion des Vorzeigers der Bescheinigungen Ÿ e ewinnanteilsheinen in u vrüfen. Bilanz vom 31, Dezember 1928. | ¿08 arithmetisch geordneten Nummern: Ö Dieje L iee - ais „um É verzeihnisses in doppelter Ausfertigung | unserer Gesellshaft, die nicht bis zum Di R Ge o92/50 bis zum 7, Dezember 1929 (ein- | 30. November 1929 eingereiht worden Bankguthaben Lp 31 09599 | s{ließli<) zum Umtausch in Aktien | sind, werden nah Maßgabe der geseha Verlagswert Sömmérdg über RM 600 : lihen Bestimmungen für kraftlos es “en E E e E g i —- 500|— f: Lt VEL PES g DELUN, eingereihten ien Uber ) : Abschreibung L On bei der Commerz- und Privat-Bank welide en zum Ersaß von Aktien Jg 12 000|— b Aktiengesellschaft, Verlin, L: unserer Gesel schaft über RM 1000,— Ge A0 3 0001 | Während der bei diesen Stellen üblichen | exfordexlihen Nennbetrag nicht er- En er O 300|_ | Seschäftsstunden einzureihen |xeihen und uns nicht für Rechnung CIETIQUNGETOMO o o « o 1996 Gegen Einreichung von 4 Aktien über | dex Beteiligten zur Verfügung gestellt P «* Lee je KM 150 wird eine Aktie über | werden, soweit nit Aktionäre die Ae. RM 600 mit Gewinnanteilshein Nr. 1 ff. | Ausreihung von Stü>ken zu -RM 20,— E ¿F od 11 | ausgereicht. s : verlangen. Die auf die kräftlos er- Es L E E Den Aktionären, die ihre Aktien dem karten Aktien entfallenden Aktien E B 55 54 s Sammeldepot angeschlossen haben, wird | unserer Gesellshaft werden na<h Maß- konto F 7 feine Provision berehnet. Ferner ist | gabe des Geseyes verkauft. Der Erlös Me 9335 92,35 1 | der Umtausch provisionsfrei, falls die: | wird abzüglih der entstandenen Kosten Maf, D 1 ' Einreichung der Aktien an den Schaltern | an die Berechtigten ausgezahlt oder für E 1606 185,06 11 | dex obigen Stellen erfolgt. Jn allen | diese hinterlegt. S Mat n G E anderen Fällen wird die übliche Pro- Voraussichtli<h 3 Börseniagé vor Ah- fo af 48,560 47,50 1|— | vision in Anre<nung gebracht. : lauf der Umtauschfrist wird die Liefer- Bud vi ? ? L Die Aushändigung der neuen Aktien- | barkeit derx umzutauschenden Aktien Gr 59,10 88,10 1|— | urkunden erfolgt gegen Rückgabe der | über RM 80,— Nennwert in Fortfall Glatiai p E G über die eingereihten Aktien ausge- | kommen. - are stellten Empfangsbescheinigungen bei Nürnberg, 26. September 1929. f T 0 4,60 1|— | dexjenigen Stelle, von der die Bescheini- Vereinsbank in Nürnberg. aver : G Paf g gnd s i E Ge Die Dixektion. O __ 1 Bescheinigungen sind ni<ht UbertragbaL. | eum - s ARAO, - 19009 G Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber [57923]. fonto « 154,— 153,— 1|— | nit verpflichtet, die Legitimation des | S amburger Lastwagen-Vertriebs- Autokonto « M 3000 Vorzeigers dex Empfangsbescheinigun- Atktiengesells<haft, Hamburg. Abschreibung „_750,— 7E Die Costebarkeit derx neuen Aktien zu Fuventar ae Tina Außenstände s 0 0-0/4 S 20 828 80 RM 600 ist bercits an der Bexliniec am 31. Dezem ev . LMEN 116 972/34 | Vörse beantragt. 4 G : RM iv “Diejenigen Äktien unserer GesellsGaft out a L L N Aktienka al E 100 000|— | Wer RM 150, die migt Ms gun *. ik Schuldner . « « ._+ - + 95577 A iotónto E 908/70 hambex 22D. N eret ware d : | Hypoth. Behn>e in Tarnow 400|— H arie a D Q 7 714l8g | werden nah Maßgabe der geseß A Grundstü> und Gebäude . | 213 945|— Get i A 8 348/81 Bestimmungen für kraftlos erklärt Verlustvortrag « «+ . . - 190 068/84 C E R werden. Das gleiche gilt von einge- | Verlust 1928 « « « « « « | 12832874 116 972/34 reiben E Ba Her B O e ree S TIUES - zum Ersaß dur neue ien unse 81 Gewinn, d eber 1988. ® | Gesellschaft über RM 600 erforderliche Eezuidein, gaN mE erueen uns rag Le Grundkapital « « « e « 75 000|— ostenktkonten, M exwertung Ur KeQuung E otheken « « « « « « | 136 038/85 Ati osten tonten | 238/84 | teiligen zur Verfügung gestellt werden. Gläubiger « . - - - « » | 20860840 Zeitungspapierkonto « « 7 112/36 | Die auf die für rastlos erklärten ALL | Trans. Gläubiger « « « « 3 020/56 Veilagenkonto » « - + - 9 510|47 | entfallenden neuen Aktien über RM —7r7e7lar Maternkonto « « - « . - 2 75720 | werden nah Maßgabe des Gesehes ver- i Farbenkonto - «- «- . o. 375/10 E Der Erlós wird abzüglih der | Gewinn- und Verlustrehnung Unkostenkonto « «+ + « « 32 35873 | entstehenden Kosten an die erechtigten am 31. Dezember 1928. Gehaltskonto » «+ - « « « 12 196|—— | ausgezahlt bzw. für sie hinterlegt. T Lohtonto «5 s e s 30 396/07 | I. Gleichzeitig fordern wix die Jn* 1 An Soll. RM |H Soz. Lastenkonto « « «e 3 139/35 | haber von Aktien unserer Gesellschaft Handlungsunkostenkonto « 3 215/35 Dru>kostenkonto « « « « 4 57955 [ über RM 600 auf, ihre Urkunden mit | Grundstüsertr,-Konto « « « | 4747 80 Abschreibungen « - « + » 6 75197 | laufenden Gewinnanteilsheinen gegen | Steuerkonto . « « - + « * « | 385/68 Körperschaftssteuerkonto 2 900|— | neue, den Richtlinien der Berliner Yu- Abschreibungskonto « « « + * 3 585|— Gewinnbeteiligung der lassungsstelle entsprechende Aktien zu | Gewinn- und Verlustkonto G. m. O a 10 646/92 | RM 600 plus winnanieL Fen (uneinbringl. Forderungen) 394/91 T «e 8 348|81 | Nr. 1 ffff. bei den obengenannten Stellen 12 328|74 bis zum 7. Dezember 1929 umzutauschen. : 129 611/37 | Der Umtausch erfolgt dur die Stellen] Für Haben,

Gewinnkonten. provisionsfrei. : Verlust 1928 « « « « « « « [12328 74 Abonnementkonto . « « + 65 062|78 | Nach Ablauf der Frist kann der Um- 12 328|74 Inseratenkonto . « . » « | 29 696/86 | taus< nur noh bei der Deutschen Bank, Für die Richtigkeit: Drucksachenkonto « « + + 30 163/98 | Berlin, vorgenommen werden. Hamburg, den 14. September 1929. Zinsenkonto . » « .-. 4 687|75| Die Lieferbarkeit der neuen Ben u See orstand. Schwabe.

U bereits de-| Der Aufsichtsrat. Th. Raydt. Berlin, den 2. Juli 1929. Berlin, den 27. September 1929. Von den Mitgliedern des a Thüringer Zeitungs-Verlags- Transradio Aktiengesellschaft ist ausgeschieden Herr Josef Ganse Aktien-Gesellschaft. für drahtlosen übersee-Verkehr. | Ulm; dafür wurde gewählt Herr Konrad Der Vorstand, Rotsheidt. Bielshowsky. [Dietrich in Ulm.