1929 / 229 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F d

a r, UE

Ersie Zentralhaudelsregisierbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 229 vom L, Oktober 1929, S, 4,

Leobs«cH: tz. [9540 Bekanntmachuug.

Fn unser Handelsregister Abt. A ist heute bei der unter Nr. 192 ein- getragenen Firma Georg Hampel, Buch- dru>erei und Verlag der Leobshüßer Volkszeitung in Leovshüh, eingetragen worden:

Fnhaber ist der Oberpostsekretär i. R. Hermann Hanke in Leobshüh. Amtsgericht Leobshüt, den 18. 9. 1929.

Lüidenscheid. [58709]

Fn das Handelsregister A Nr. 972 ift nDeuie dIe offeue Handel esellschaft S0oen1 Jffland &_.Co. in Adbelle bei Oberbrüage eingetragen. Die Ge sellschaft hat am 1. Juni 1923 be gonnen. Persönli6 haftende Gejell hafter sind die Kaufleute Ernst Krame1 in Hagen î. W., Peter Konrad „Fsfland in Hagen und Friedrih Wilhelm Soen- ne>en in Ahelle bei Oberbrügge. Gleich-

itia t einaetragen, daß die Gestell

\haft aufgelöst und der Gesellschafter

Kaufmann Friedri} Wilhelm Soen 4 S oll s f 1 y Wt Too Ly ne>en in Abelle alleiniger 7FnYadver De 2 L r Í “t 075. MetD ven 26 Den ber 1 j Amts h

] sex Handelsregister A A ijt

l x Nr. 190 die Firma Hot Kaiserh:e suqust Marhauer, Lunen, und als deren JFnhaber der Hotelbestber August Marhauer in Lünen eingetragen worden.

Lünen, den 21. September 1929

Das Amtsgericht

Magdeburg. [58711]

Fn unser Handelsregister is heute eitgetragen Worden :

i. Bei der Firma A. Schiller u. Co.

in Magdeburg unter Nr. 3953 der Ab teilung A: Die Gesellschaft ist aufgelost.

Dex bisherige Gesellschafter Alex Ziller ist alleiniger {Fnhaber der Firma. Weiter ist daselbst heute ein getragen: Der Kaufmann und Gastwirt Anton Schiller ist jebt Fnhaber der Fin Q j 7 Vei der Firma Vereinigte Wel fabrifen Hubbe & Fahrenholy in Magdeburg unter Nr. 3585 der Ab- teilung A: Gustav Hubbe i} aus de1

Gesellschaft ausgeschieden; dafür nd die Kaufleute Gustav Otto Richard

Gubbe und Herbert Gustav Adolf Hubbe als persönli<h Haftende Gesell schafter in die Gesellshaft eingetreten. Der Gesellschafter Herbert Gustav Adolf H! ist der Vertretung | ausges<lo} 1

Maadeburga, den 25. September 1929.

1s Amtsgeriht A. Abteilung 8 E 22-20 0230 C Í A, 38712]

Handelsregistereinträge vom 25. Sep tember 1929

Valma-Regler Gesellshaft mit be shränkter Haftung, Mannheim: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Geichäftsführer Valentin Mattern 1n Feudenheim ist zum Liquidator bestellt Die Firma ist erloschen. i

Süddeuts<he Kreditanstalt Aktien- gesellschaft, Mannheim: Gerhard Uelven it ni<ht mehr Vorstand. Heinrich Kunz, Kaufmann, Mannheim, 1 zum Vorstand bestellt.

Autola>-Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Mannheim: Der Gesellschäfts- vertrag ist am 12. September 1929 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens 1st: Der Betrieb einer La>ieranstalt, insbesondere für Autola>ierungen, sowie ciner Reparaturanstalt für Auto- mobile, Handel und Fabrikation von La>en, Farben und <hemishen Artikeln. Die Gesellshaft ist befugt, si<h an gleichen oder ähnlihen Unternehmungen zu beteiligen, au.< sjolhe Unternehmun- gen zu erwerben, Futeressengemein- haften einzugehen und Zweignieder- lassungen zu errihten. Das Stamm- kapital beträgt 20 000 RM. Dr. Robert Marx, Chemiker in Mannheim, ist Ge- schäftsführer. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so wivd die Gesellschaft dur< zwei Geschäftsführer gemeinsam oder dur< cinen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Der Gesellshaftsvertrag ist für die Zeit bis 31. März 1932 ge- \{lossen. Die Daner der Gesellschaft verlängert sih jeweils um drei Fahre, wenn nicht ein halbes Fahr vor Ablauf des Vertrags von einem Gesellschafter mit se<8monatiger Frist gekündigt wird. Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Der Gesellschafter Kauf- mann Bernhard Gutfleis<h in Mann- heim bringt das von ihm bisher unter der ni<t eingetragenen Firma Bern- hard Gutfleish betriebene Geschäft, be- stehend in einex Autola>iererci und Reparatuxanstalt mit Aktiven und Passiven um den Geldwert von 6500 Reichsmark in die Gesellshaft ein. Die Stammeinlage dieses Gesellschafters in gleiher Höhe ist damit geleistet. Die geseßli< wvorgeshriebenen Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur im Deutschen Reichsanzeiger. Geschäfts- lokal: B. 6. 15

„Li-Rek“ Everard Hoedemaeker, Mannheim. JFnhaber ifff Everard Hoedemaeker, Kaufmann, Mannheim.

Anton Diehl 11, Sandhofen: Die Firma ift erloschen.

Amts8geri<ht Mannheim.

[58713 Mühlhaausen, Kr.Pr. Holland, n unser Handelsregister A ist unter Nr. 78, Firma F. Columbus, Mühl hausen, Östpr., Kreis Pr. Holland, heute folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Mühlhausen, Krs. Pr. Holland, den S 9. 1D.

M iinchen, __ [58714 I. Neu eingetragene Firmen:

1. La-Ma-Al Gesellschaft mit be- schränkter Hastung zur Unschädlich- und Nubbarmachung des Nikotinsë&. Sib Münthen, Kaiserplaß 3/0. Der Ge- sellshastsvertrag ist abgeschlossen am

13. Auaust 1929, Gegenstand des Unter nebmens ist Herstellung und Vertrieb von StandardŒEmulsionen zur Ent- iftunaga des Nikotin3 und dessen Nubba1 machung Tur 2 1bake und Tal kfiabritate nah Ï D d. G. Lampe funde Ztammfkapit ) (M) ' h C Geichaf r jeder all D( etun hai hrer: D Gustav aft, rzt und >chriftsteller Johann (Beor( Nitter, Chemiker in München. Die Be- fanntmahunaen erfolgen Dur< Den Deutschen Reichsanze Ger > Georg Schmidt Holzhandlung. Arzbah, Gde. Wa>ersberg Fn haber: Geora Schmidt, Holzhändler in {r3bad

3 Raab «& Schröder. Siz München Kistlerhofstr. 70/0, Offene Handels( schaft. Beginn: 24. September

Gesellshafter: Georg Raab sen., Eisen 1 spektor D., und Ferdinand C

hröder, Kaufmann, beide in München. Herstellung von fugenlosen Böden

4 Technisches Vüro u. Werk- stätten Dipl. Jng. Dr. Alfred Wert- heimer. Siy München, Finkenstr. 3. Jnhaber: Dr. Alfred Wertheimer, Diplomingenieur in München. Teh- nis<es Büro und Werkstätten, 1n5dbe]. für Röntgen u. elektrishe Zwecke.

IT, Veränderungen bet eingetragenen

Firmen: 1. Vayerische Landeëprodukten- bank Aktiengesellschaft. Siy Mün- Die in der Generalverjammlung vom 28. Juli 1924 beschlossene Kapitals- erhöhung is zum Restbetrag von 405 000 RM durchgeführt. Das Grund- lapital beträgt nunmehr 1 005 000 RM. 1050 Jnhaberstammaktien zu je 100 RM werden zu 105% ausgegeben, VIL Generalversammlung vom 27. Fun 1929 hat Aenderungen des Gesellicha]ts ertrags na< näherer Maßgabe der eingereichten Niederschrift beschlossen,

° Bayerische Lebenêversicherung®2 bank Zweigniederlassung der Allianz und Stuttgarter Lebens®- versicherungsbank Aktiengesellschast. 2weigniederlassung München: Dr. Friß Hall, Gesamtprokura, beschränkt auf die hiesige Zweigniederlassung mit einem Vorstandsmitgliede oder etnem %Pr0- kuristen. Ernst Kielwein, Gesamt- prokura mit einent Vorstandsmitgliede oder einem Prokuristen.

3 Automag, Auto- «« Maschineu- bau Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siz München: Geschäft 3- führer Friy Herold gelöscht, Neu- bestellter weiterer Geschäftsführer: FUß Linse, Kaufmann in München.

j. Bleichton Gesellschaft mit be- schräukter Haftung. Siy München: Geschöftsführer Adolf Herguth gelöscht.

5. E. Buxbaum. SiÞ München: Hans Höchstädter, bisher Gesamt- prokurist, hat nun Einzelprokura; desjen Gesamiprokura und Prokura des Marx Weißmann gelöstht. : A

6. J. von He>el. Siß München: Prokura des Josef Bauer gelöscht. S1 verlegi nah Bühl i. Baden. |

7 Nudolf Vogt. Siy München: Berta Vogt als Juhaæberin und Prokura des Rudolf Vogt gelöscht. Seit 14. Sep- tember 1929. Kommanditgesellschaft. Per- sönli< haftender Gesellshafter: Rudol| Vogt, Kaufmann in Münthen. Ein Kommanditist. Prokurist: Ernst Fischer.

8. Nudolf Wagner. Sib München: Amalie Wagner als Fnhaberin gelö}]<ht; nunmehriger Jnhæber: Rudolf Wagner, Kunsthändler in München. :

9. Wilhelm Sailer. Siß Mühl- hagen, Gde. Riecgsee, A.-G. Weilheim: %1lhelm Sailer als Jnhaber gelöst; nunmehriger Jnhaber: Heinrih Sailer, Kunstmühlbesiber in Mühlhagen.

10. Adam Ment. Siß München: Seit 1. August 1929 Kommanditgesell- haft. Persönlich haftender Gesellschafter Otto Schwißke, Kaufmann im München bisher Alleininhaber —. Ein Kont- manditist. Forderungen und Verbind- lihkeiten aus dem Geschäftsbetriebe des bisherigen Fnhabers Otto Schwißke sind niht übernommen.

ITI. Löschungen eingetragener Firmen.

1. Vihag Gesellschaft mit be- schränkter Haftung sür Juduftrie- bedarf. Siß Münthen.

2. Salve, Grunderwerbs2gesell- schaf mit beschränkter Saftung in Liquidation. Siy München.

Z3 L. Kastners Nfg. Philipp Ewert. Siy München.

4. E. Lavdauer in Liquidation Juhaber Brüder Landauer «& Erust Arnstein. Siß München.

5. Max Ludwig. Siß München.

6. L. Schäffer. Siß Mümhen.

7. Theodor Neumaier. Siß Pasing. München, den 25. September 1929.

en:

J }

Amitsgexicht. MAS N LE O F A N E B Fm at 9

Neurode. Lagerbterbrau 7. September 1929. Sregister Abt Firma Karl Thulmann (Ru- Thulmann's<he einaetragen: Amtsgeri<ht Neurode, L Handelsrea1lter Mechantiche

Handelsge]ell-

31. August 1929 aufgelöst.

M 1

Dai A D ¿cel ausgeshtecde Kaufmann

r s À

G F r mo Neurode, den 9. September

F irnasens, Bekanntmachuug.

1D Tôregistereintraa

| Handelsgesellschaft der Gesellshafter mit 10, April 1922 aufgelöst.

Quedlinburg. HandelSregilter Quedlinburg, eingetragen: ist erToschen. Quedlinburg, den Amtsgericht.

Querfurt. Vekanntmachung.

In unser Handelsregister A ist heute 198 eingetragenen Firma Arno Schobeß in Querfurt ver- Fräulein Elly Schobeß is aus der Erbengemeinschaft der Schobeß'schen ausgeschieden.

Z<hobeß und Kausmann Arno Schobeß in ungeteilter Erbengemein O f September as Amtsgericht.

Renttingen. Handelsregistereintragungen, \chaftsfirmenregister vom 20. 9. ) Vöhringer, Die Prokura des Ludwig Vöhrtnger, Pfullingen, jeßt in Oberhausen, ist erloschen. Mechanische beshränkter

Gesellschaft mit Ì 1 , Die Prokura des

Siß Mägerkingen: 4 Friß Fenerbacher, Kaufmann, daselbst, ist erloschen. Amtsgericht Reutlingen. Rheinbach. Bekauntmachuzg. Im Handelsregister A Nr. 122 wurde bei der Firma Eduard Herz, Söhne in Flamersheim eingetragen: it erloschen. Rheinbach, den Amtsgericht.

Die Firma

September 1929.

Jn das hiesige Handelsregister ist am September 1929 Blatt 349, in Riesa, eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. B

Amtsgeriht Riesa, 26. Septbr. 1929.

Schlitz. i Handelsregister heute bei der Firma Samuel W eingetragen: Firma ist erloschen. Sdhlib, den 23. September 1929. Hessishes Amtsgeriht Schliß.

Schönau, Schwarzwald. [58725]

Handelsregistereintrag A Van O.-3. 73 (Firma Karl Wittig in Zell i. W.): Dem Ingenieur Rudolf Sigis- mund Wittig in Zell i. : Fngenieur Hanns Busch in Zell i. W. ijt derart Gesamtprokura erteilt, daß zur Vertretung

A! Band T zu

gemeinschaftlih der Firma befugt sind. Schönau i. Schw., 17. Sept. 1929. Amtsgericht. Schwerin, Meck, Handelsregistereintrag 1929: Firma Schuhhaus Mercedes vor- mals Stiefelkönig Fnh. James Kiewe, Amtsgericht

Sehwerin, Mecklb. Handelsregistereintrag t : 1929 zur Firma Gebr. Perzina, hier: Alleinprokura 5 Wilhelm Müller ist erloschen. geriht Schwerin.

Sensburg. Bekanntmachung.

Jn unser Handelsregister Abteilung B September Nr. 19 folgendes cingetragen worden: Brauerei Englisch gesellshaft, Elbing. Zweigniederlassung: Sensburg. -

3runen, Attien-

Gegenstand der Betrieb der

brauerei und damit zusammeuhängender Nebenbetriebe und Handelsgeschäfte aller Art

En

Das Stammkapital beträgt 1 219 520

L y

Ret rf roi E M 2 - s Dis Die Gesellschaft wird dur< die Direk-

toren Johannes Adishkewib und Georg Deppe in Elbing als deren Vorstand vertreten. Der Gesellschaftsvertrag i|st am 16. Februar 1880 festgestellt. 2 iht, Abt. L, Sensburg.

mtZno T ITSOLT

Stadiroda,. [58729] s L L / E Fn das Handelsregister Abt. A ist

heute bei- Nr. 15 eingetragen worden,

7

daß das unter der Firma R. Ritter Y >

in Stadtroda betriebene Geschäft auf den Kaufmann Hugo Richard Hartding in Stadtroda übergegangen ist. Stadtroda, den 21. September 1929 Thür. Amtsgericht

[587 7A A Nr. 269

D E, ;

n r erloschen.

Sept. 1929.

Strehlen, Schies, [58731]

Fn unjer Handelsregister A ist heute

bei der unter Nr. 50 eingetragenen

D f 44

Firma „A. Hartmann, Strehlen eingetragen: Nah dem Tod der 3 herigen Firmeninhaberin ist das ichäft ohne Firmenänderung „Johanna Hartmann und Anneliese Hartmann, beide in Strehlen, über- gegangen. Die Gesellshaft Hat am 17. Februar 1923 begonnen. Strehlen (Schles.), den 19. September 1929.

Amtsgericht.

Q

_—

= o U s

Swincmünde. [58732] In das Handelsregister A ist heute beï der unter Nr. 107 eingetragenen Firma W. Frißshe in Swinemünde eingetragen: a) die Prokura Richard Fribshe is erloschen, b) offene Handelsgesellshast. Die Gesellschaft hat am 1. August 1929 begonnen. Die Gesellshafter sind: Richard Fritsche und Walter Fribßshe, beide Buch- dru>ereibesißer in Swinemünde. Swinemünde, 25, September 1929. Das Amtsgericht.

Uerdingen. [58733] an umer Handelsregister A ist am 9. Juli 1929 die unter Nr. 342 ein- getragene Firma Jakob Camp, Ma- [chinenfabrik in Lank am Rhein, ge [losht worden. Nerding«

den 25. 9. 1929. as Amtsgericht,

N, a 5 2

Villingen, Baden. [58724] Bekanautmachung.

TFns Handelsregister B Band ITI O.-Z. 3 ist heute die Gesellshaft mit beschränkter Haftung unter der Firma „Hausuhrwerke Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ mit dem Siß in Villingen, Schwarzwald, eingetragen vorden,

Der Gesellshaftsvertrag ist am 18. Juli 1929 festgestellt, Gegenstand des Unternehmens 1ft der Vertrieb von Hausuhriverken aller Art als Kom- missionar im Sinne des $ 383 f. H.-G.-B, Die Gesellschaft kann ferner den Vertrieb von Uhren und Uhrwerken aller Art au< auf eigene Rechnung übernehmen und si< an gleichartigen oder aähnlihen Unternehmungen in irgendwwelher Form beteiligen. Das Stammkapîtal beträgt 20 000 RM. Ge- höftsführer ist: Direktor Heinrich Gieringer in Freiburg i. Br. Die Gesellschaft wird dur< dex Geschäfts- führer gerihtli<o und außergerihtli<h vertreten. Sind mehrere Ges(häfts- führer bestellt, so ist zur Vertretung der Gesellshaft und zur Zeichnung der Firma das Zusammenwirken von min- destens zwei Geschäftsführern oder eines Geschäftsführers und eines Prokuristen erforderlich. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur<h den Deutschen Reichsanzeiger.

Villingen, den 25. September 1929.

Bad. Amtsgericht. T.

Waldenburg, Schles, [58735] Jn unser Handelsregister A Nr. 867 ist am 24, September 1929 die Firma Adolf Ernst, Kommanditgesellschaft mit dem Siß in Waldeuburg, Schlef., eingetragen worden. Persönlih haf- tende Gesellshafter sind die Kaufleute Adolf Ernst und Johannes Ernst, beide in Waldenburg. Es sind 3 Komman- ditisten vorhanden. Die Gesellschaft hat am 1, September 1929 Begonnen. Amtsgericht Waldenburg, Schles.

Wegberg. [58737] "Beta untmachung.

Jm hiesigen Handelsregister A 65 ist unter der Firma Peter Houx zu Elmpt heute folgendes eingetragen worden: Die Niederlassung 1st nah Essen verlegt.

Wegberg, den 30, August 1929. Amtsgericht. Wegberg. [58736] Bekauntmachung.

Im hiesigen Handelsregister A 1 ist unter der Firma Geschwister Michiels, Funhaber Lambert Midchiels und Anna Michiels in Niederkrüchten, heute folgendes eingetragen worden:

Der bisherige Gesellshafter Lambert Michiels, Kausmann in Niederkrühten, ist alleiniger Fnhaber der Firma.

Wegberg, den 3. September 1929.

Amtsgericht.

Weimar. [58738]

«Fn unser Handelsregister Abt. B Bd. 111 Nr. 21 ift heute bei der Firma Kreis- und Landesgasversorgung „Thüs ringen-Hessen“ Gesellshaît mit be- s<hrankter Saftung in Weimar einge: tragen worden: Das Stammkapital is} um 85000 RM also auf 130 000 RM erhöht worden. Dur< Beschluß der Ge- sellshafterversammlung vom 23. August 1929 ist $ 4 Abs. 1 des Gesellshaftsver- trags der Kapitalerhöhung entsprechend geändert worden; auf den die Aende- rung enthaltenden Beshluß wird Be-= zug genommen

Weimar, den 25. September 1929.

Thür. Amtsgericht. Welzheim. [58739]

Fm Handelsregister wurde am 13. 9, 1929 bei der Einzelfirma Mechanische Weberei Lor< Hermann Sieger in Lor< eingetragen: Firmawortlaut ge- ändert in: „Stri>warenfabrik Her- mann Sieger“.

Amtsgeri<t Welzheim. Wesel, [58740]

Fn das Sandelsregister B ist bei der Firma Aktien Gesellshaft Jsselburger Hütte vorm. Johann Nering-Bögel und Cie. zu Fsselburg H.-R, B 5 eingetragen :

Direktor August Pahl is aus dem Vorstand ausgeschieden. Die Prokura des Friß We> in FZs\selburg ist er- loschen, dem Kaufmann Heinrih Alt- haus zu JF\selburg ist Gesamtprokura in der Weise erteilt, daß er zusammen mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen die Firma zu zeichnen bere<htigt ist.

Wesel, den 16. September 1929.

Amtsgericht.

WW i s10ar. 5 E [58741] Fn das Handelsregister is bei der Firma „See-Grenzschlahthaus Wismar,

Gesellschaft mit beshränkter Haftung“, hier, eingetragen: An Stelle des mit dem 31. Juli 1929 als Geschäftsführer ausgeschiedenen Waldemar Himstedt ist das Aufsihtsratsmitglied Kassier Paul Wreth in Wismar zum Geschäftsführer bestellt. Als zweiter Geschöftsführer ist der Stadtrat Ernst Vallerstädt in Wis=- mar qecwähslt.

Amtsgeri<ht Wismar, 25. Septbr. 1929.

Worms, Befauntma<hung. [58742] Fm hiesigen Handelsregister wurde heute bei dex Firma „A. Dinkelmann“ in Worms eingetragen: Dem Kaufmann Max Dinkelmann in Worms is Pro- kura erteilt. Worms, dea 26. September 1929. Hessisches Amtsgericht.

Wurzen. ___ [58744] Auf dem die Aktiengesellshaft in Firma Wurzener Kunjstmühlenwerke und Biscuitfabriken vorm. F. Krietsch in Wurzen betreffenden Blatt 100 des hiesigen Handelsregisters is heute ein- getragen worden: Der Gesellschasts- vertrag vom 25. Juli 1918 mit seinen mehrfa<hen Abänderungen ist laut Be- {<luß der Generalversammlung von 29 August 1929 und Notariatsurkunde vom 3. September 1929 im $ 12 ab- geändert worden. Amtsgericht Wurzen, 25. Septbr. 1929. Wurzen, i [58743] Auf dem die Kommanditgesellschaft in Firma Freiherrlih Adolf von Schon- bergshe Kaolinwerke in Hohburg des treffenden Blatt 302 des hiesigen Yan- delZregisters is heute eingetragen worden, daß ein Kommanditist in die Gesellschaft eingetreten ist. j Amtsgeriht Wurzen, 26. Septbr. 1929.

Ziegenliain, Bz. Kassel, [58745] Fn unser Handelsregister B Nr. 10 ist bei der Firma Hesjishe Holzver- wertungs-Aktiengesellshaft vorm. W. Hebell in Ziegenhain am 24. September 1929 folgendes eingetragen: É Die Firma ist na<h Erledigung des Konkursverfahrens erloschen. Amtsgericht Ziegenhain.

Zörbig. L [58746] Jn unser Handelsregister B Nr. 3 ist heute bei der Firma Zuerfabrik Zörbig mit beschränkter Haftung 1n Zörbig folgendes eingetragen worden: An Stelle der ausgeschiedenen Guts- besißer Carl Ohme, Emil Uhlmann, Gustav Voigt und Max Träger sind die Gutsbesißer Friedrih Bauer in Tanne- pôl3, Hermann Mann#efeld in Klein Weißandt, Gustav Werni>ke in Pries=- dorf und umen E in Möhlau zu Geschäftsführern gewahlt. i Be bin, Uu Septbr. 1929. Amtsgericht.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Mengering, Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Dru> der Preußischen Dru>erei und Verlaas-Aktiengesellshaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Hierzu eiue Beilage.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 229 vom k, Oktober 1929, S. 3.

E e E O L MRRD P n M S t M E t “o AGERESE U N i isr ai B F

1 Landesbank sind, sofern sie einer ilsgung unterliegen, na<h der Befanntmahung vom 7. Juli 1901 Seite 263) zur Anlegung von Mündelgeld im ganzen Reichsgebiet ausjezung bezüglich der Tilgung ift bei der hier in

. Zivilkammer des Landgerichts Die ShHuldverschreibungen der Kommunale uf den [7. Januar 1930, der Aufforde- sich dur einen bei diesem Gericht Rechtsanwalt

regelmäßigen (Reich3geiecßbla

sohn und Dr. Korittfi in klagt gegen den Kapitär in Groningen (

Aufenthalts, au

vormittags i tracht kom- zugelaljenen bevollmächtigten erwähnte Obligationenreihe finden in gleicher ; -7 einshließlih die Vorschriften des 3 liber die Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlich-re<t- ’ehblatt I Seite 492) Anwen-

vershreibungen der Bank in Höhe des Nennwerts dur< Darlehen von g, die an hessische Körper-

Auf die eingangs auf die bereits früher ausge

Urkundsbeamte

mber 1927 (Reichs if befindlichen

her Kreditanstalten vom 21, Der Gesamtbetrag der im Umla ist na< Maßgabe dieses Reichsgeseßes Lde leiher Höhe und mindestens gleichem Zinsertr schaften des öffentlihen Rechts oder gegen Uebernahme der Gewährleistung durch ine solche Körperschaft gewährt le die Anleihe betreffenden Bekanntmachungen, insbesondere auch alsbald nah den Ziehungen die Nummern der gezogenen Stücke sowie gleichzeitig, aber einmal, eine Liste der früher ausgelosten, aber no< ni<t eingelösten uldverschreibungen werden im Deutschen Reichsanzeiger und in einer in Frank a. M. erscheinenden Tageszeitung veröffentlicht.

Die Zinsscheine der Anleihe sowie die gekündigten und ausgelosten Schuld- verschreibungen iverden fostenfrei u. a. in Frankfurt a. M. bei unseren Vertriebsstellen, insbesondere bei der Nassauischen Landesbank, f gelöst. Auch werden wir durch die gleichen Stellen seinerzeit die neuen Zinscheinbogen ausgeben und im Falle einer Konvertierung der Anleihe in Frankfurt a. M. eine Stel einrichten und befanntgeben, bei der die Konvertierung kostenfrei erfolgt.

Für die Anleihe haften neben den De>ungsdarlehen und dem eigenen Ver mögen der Bank deren Mitglieder (Städte, Landgemeinden und Kommunalverbände) Steuerkraft folidarish und unbes<hränkt, Durch Anordnung des Herrn Preußischen Ministers für Handel 1nd Gewerbe r. IT b 6513 sind wir hinsichtlih der vorbezeihneten Reihe 8 unserer Goldschuldverschreibungen von der Verpflichtung zur Einreichung eines Pro spefts vor der Einführung an der Börse zu Frankfurt a. M. befreit worden. Mit dieser Anordnung gilt gemäß $ 40 Abs. 1 Saß 2 des Börsengeseßes (Reichsgeseßblatt 1908 Seite 215) die Zulassung der Wertpapiere zum Börsenhandel an der genannten Börse als erfolgt.

*utliche 23:

sermünde - Geestemünde [le Í e s ls Tae A 5 >y . D „A Prozeßbevollmächtigter: Nec

21nnenmecyer

nnD, gededt.

rlich mindestens

o t + ry 7 753 e

4 i

LONnTg TQq er 1929 L 239 NM nebst

0. Februar 1897 und

zur Zahlung Landesbankstelle Frankfurt a. M., ein

Koîten zu veru fig vollstre>bar zu erklären. en Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des

le e

treten zu laffen Cinwendunge1

iu Amtsgerichts Geestemünde vom 27. November

G y ve n zermögen und ih Dieser Antrag der Klage

mit ihrem ganze Königsberg, vom 30. August 1929 F.-9 er Urkfundsbeamt

des Landgerichts.

ng bekanntgemacht. Zesermünde - Geestemünde,

Oeffentliche Ladung. Geschäftsstelle 3 des Amtsgerichts,

Nechtsanwalt Georg Buts{kowski berg, Kläger, klagt gegen den Fleisher- lhelm Neubauer, früber i unbekannten

$

efffentlihe Zustellung.

nMol&gnofol Handelsgelell

Bilanz zum 31, Dezember 1928.

Vermö getr,

Aufenthalts, Gebüßbrenforderunge1 it ntrage, den Beklagten fkoft pflichtig zu verurteilen, an ibn a) 48 NM al b) 35,35 NM C.1141/29), c) 3240 NM (3b C. 1142/29), : (3b C. 1143/29) Zinsen feit 6. August 1929 und die Urteile für vorläufig voll- Der Beklagte wird

Y$ner in Zossen, klagt gegen Schlossermeister zulezt wohnhaft I€ Teltow, jetzt unbekannten halts, mit dem Antrage, Beklagten und vorläufig vollstre>bar zur Zahlung von 153,20 NLY über Neichsbankdiskont vo1

Kassebestand

Guthaben bei der Reichsbank und dem Post-

Sonstige täglich fällig Weitere Anlagen bei Banken (gede>te) Anlagen bei Großbanken und öffentlich-re<htlichen Anstalten (ungede>te) Vorschüsse an Städte und Kommunalverbände Außenstände bei Mitgliedern, Sparkassen öffentlichen Kassen g) Sonstige Debitoren

lufenthalts, 9 534 201171 d) 46,95 NM Foftenpflihtig | Fahreszinfen stre>bar zu erklären. zu dem Verhandkungstermin am 29. No- vember 1929, 9 Uhr, vor dem Amts- geriht Kolberg, Zimmers, biermit geladen.

Die Geschäftsstell

Zur Verhandlung streits wird der Beklagte Nichard Martin das Amtsgericht . November 1929, 19 Uhr, geladen.

_—

[mtsgerihts Wertpapiere Lormbarddarlehen Hhypothefdarlehen en an Gemeinden onstige Körpersch

September 1929. r Geschäfts

Zossen, den 27.

_ Der kaufmännische Vertreter Emil Lauk in LÆipzig, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- r. Lippmann in Leipzig, gegen den Kaufmann Eugen Emil Kaiser, früher in Karlsrube i. aus Warenlteferungen, Antrag auf Verurteilung des Beklagten 71,72 NM nebft 2%

5. Berluft- en des dfentlicha Fundsachen.

Abhanden

a) turzfristig . b) langfristig (mit m

[R

i

indestens zivweijähriger Laufzeit

Zinsdarlehen an Genossenschaften gegen kommunale Bürgschaft:

m) Ti e e e e ooo. b) langfristig

Tilgungsdarlehen:

Reich3markdarlehen auf Feingoldbasis b) Dollardarlehen $ 3 729 200,— c) Feingolddarlehen Gr. 179 200,—

Anteilige Zinsbeträge aus Kommunaldarlehen3r

fillia in 1929 . < <

Zurückgekaufte eigene Gol

Grundstücke .

Einrichtungen - e e 6 .

Beteiligungen . + s o « «

Avale RM 3590,—

! > L r auf Schaden-

zur Zahlung vo Zinken über den jeweiligen Der Kläger ladet den rhandlung des 10. Kammer für

263 998|— flagten zur mündlichen * MNechts\treits Handelsfa@ben des Landgerichts zu 21, November 1929, vor- mittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, si< dur einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Retsanwalt al3 ) mäctigten vertreten zu lassen. Leipzig, den 23. September 1929. Der Urkundsbeamte der Geschäftsftelle bei dem Landgericht

767 647/90 662 640) 498 998/50

3379, 1 436 181/90, Mühlenbau A U cüblenba 193 022/24 48 929 2860| {0 127 919/23, Philipp Holzmann Akt. zu 165 424, zu 100 NM Kaliwertanleihe 1923 zu 1000 kg, Berliner Stadt Noggenanleihe 5% F/A zu 1 Str. Nr. 17 176/80. Berlin, den 30. 9. 1929. (Wp. 111/29. it. Abt. TY. G.-D. J. 4.

Aufgebot. Lebensver}icherungss{hein 4 [lautend auf den Namen des Herrn Otto Saunus, Bäermeister in Köntgsberg Pr., Alter Garten 24/25, ist verlorengegangen,. öffentlich aufgeboten mit der Aufforderung, Ansprüche daraus gegebenenfalls bei der unterzeihneten

125 820, 109 810, 2 127 828/30. 605 049/88

Prozeßbevoll- ¡ldverschreibungen «

s. os .,.

100 001i—

[5911 {] Oeffentliche Zustellung. Der Polizeipräsit Lokomotivheizer )

Sczewczyk in Kgl. 9

Stammkapital Rücklagen:

a) ordentlihe Rüclage « b) Sonderrüdlage é) Rücklage für Ruhegehälter

eudorf, Kreis Oppeln, Prozeßbetollmäcßtigter : anwalt Piechotta in Oppeln, klagt gegen den Zivilingenieur Detlev ZieÆ>ler, früher unbekannten Aufenthalts, Schadenserfaß Beklagten zu verurteilen, 600 C ei Z 7 9/9 jährli insen feit dem 1. März 1927 zu zahlen, 2. dem Beklagten die Koslen des Rechtsstreits aufzuerlegen, 3. das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Be!lagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsftreits vor den Einzel-

“und Hinterbliebénen-

aufe:

in Oppeln, jeßt Beklagten, auf ( Antrag: 1. den an den Kläger Reichsmark nebst

E - pan 5e wird hiermit te Forderungen « e » e

d) Rüd>lage für zwei

Schuldigkeiten:

a) Guthaben von:

. Mitgliedern Sparkassen

e

1 Gesellschaft Geschieht das ni<ht innerhalb zweier Monate, fo wird der Verficherungs- schein für kraftlos erflärt. Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien-Gefellshaft, Generaldirektor Dr. Ut e <.

S S ET.> 0-8 RM 10 894 260,25 u und anderen öffentlichen Kreditanstalten, sonstigen Kassen und Fonds 25 468 235,98 4 418 280,29

b

1. fällig innerhalb 7 Tagen . RM 1 504 033,91

2. fällig bis zu 3 Monaten

3. fällig bis zu 12 Monaten

4, darüber hinaus fällig . « Umlauf eigener Schuldverschreibungen:

a) Kommunaldollarschazanweisungen nom. $ 135,— Jnlandsgoldschuldverschreibungen « »- Fnlandsgoldschuldverschreibungen « s Fnlandsgoldshuldvershreibungen « Auslandsanleihe nom. $ 3 069 000,— Langfristige Tilgungsanlehen:

a) Reichsmarkdarlehen auf Feingoldbasis » « «

b) Dollardarlehen $ 669200— . «.

e) Feingolddarlehen Gr. 179 200,— Anteilige Zinsbeträge aus Schuldverschreibungen und

langfristigen Anlehen Nicht eingelöste Zinsscheine S 0.066

5 564 136,84 5744 375,— 4 735 560,—

do

6. Auslosung usw. von Wertvavieren.

Bekanntmachung n RM 5 000 000,— (Fünf Millionen Reichsmark) : 1 Reichsmark = 1/4 kg Feingold rei<SsmünDdelsiherer Goldvs<huldvers<hreibungeun Reihe 8 der Fommunalen Landesbank in 171—36 370 = 371—37 120 = 121—38 720 = 8 721—40 280 = Nx. 40 281—41 480

treffend die Ausgabe von

Darmstadt.

1 009 000,— 1 500 000,— 1000,— = 1 600 000,—

0“ p-

Sa. RM 5 000 000,— uünfündbax bis 1, Januar 1934 —,

Die staatlich genehmigte Anleihe, deren Stücke auf den Juhaber lauten, ist mit dem Datum vom 10, Fanuar 1929 ausgestellt; sie wird vom 1, April 1929 ab (Beginn des ersten Tilgungsjahrs) dur<h Ankauf oder Verlosung jährlih mit 1 vom Hundert des begebenen Anleihebetrags unter Berücsichtigung der ersparten Zinsen mit gleihbleibenden JFahresleistungen getilgt. Vom 1. Januar 1934 ab hat die Bank jederzeit das Recht, die Anleihe mit vierteljährlicher Kündigung ganz oder teilweise auf den nächstfolgenden Zinstermin zu kündigen, also erstmals auf den 1. April 1934. Die Einlösung erfolgt im Falle der Auslosung oder Kündigung zum Nennwert, Den Inhabern der Schuldverschreibungen steht ein Kündigungsrecht nicht zu.

i Die Zinsen werden in halbjährlichen Raten am 1. April und-1. Oktober jedes Jahres fällig; der erste Zinsschein wird am 1, Oktober 1929 fällig.

__ Kapital und Zinsen sind bei Fälligkeit in geseßlichen Zahlung3mitteln zu zahlen, wobei für jede Reichsmark der in Reichswährung ausgedrüd>te Preis von ! Feingold zu entrichten ist. Dieser Preis wird erre<hnet nah dem am siebenten Werktag vor der Fälligkeit im Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger amtlich befanntgegebenen Londoner Goldpreis (oder, falls an diesem Tac Goldpreis veröffentlicht wird, nah dem zuleßt vorher veröffentlichten Goldpreis) und dem Mittelkurs der an diesem Tage an der Berliner Börse erfol Notierung für Auszahlung London. Ergibt sich aus dieser Unire<nung für © gramm Feingoid ein Preis von ni<t mehr als 2800 als 2789 Reichsmark, so ist für jede geschuldete Reichsmark 1 Reichsmark in geseßlichen

Avale RM 3500,—

111 154 264 Gewinn- und Verlustrèé<hnung für das Jahr 1928,

Ausgabett. Gehälter und sonstige Unkosten eins<hl. Steuern, Versicherungsspesen, Zinsscheineinlösungsvergütung Schuldverschreibungen ADIOrcibutgtl e v a ed

Zinsen auf

0. M o 8,”

: : Einnahmen. Zinsen aus Tilgungsdarlehen Sonstige Zinsen und Provisionen

ein amtlicher h Í : 2 S ‘<hjeln, Wertpapieren usw,

Geivinn aus

pre

n amilichen Geivinnvortrag aus 1927

ich8marf und nicht weniger Darmstadt, den 23,

[59133] Ablösungsanleihe der Stadt Baden-Baden betr. Montag, den 14, Oktober 1929, vormittags 11 Uhr, findet im Nathaus die Ziehung der für 1929 zu tilgenden Ztüde der Ablösungsanleibe der Stadt 3aden-Baden statt. Die Verhandlung ift öffentli. Baden-Baden, 24. September 1929. Der Oberbürgermeister.

[59136] Bekanntmachung.

T e E L > A5, lot » do a #4 „L. p er Geldbetrag der am 1. VWttober cr.

5 fälligen Zinsrate für die 6 gige Noggen- wertanleihe der Stadt Insterburg ift unter Beachtung der Bestimmungen der Schuld- verf{<reibung auf 0,30 RM pro Zentner retgeleBt. i E L

Die Einlsfung der Zinsscheine erfolgt vom 1. Oktober ab unter Abzug von 10% Steuer (Abzr

g vom Ka le 1

x L Abzu Kapitalertrag) kostenfrei dur< die biesige Stadtbank. Insterburg, den 21. September 1929. Der Magistrat.

tad t 01 4

[59355]

Berichtigung des $ 1 1. Absatz des in der Nr. 227 ds. Blk. 1. Anz.-Beil. ver- öffentlihten - Regulativs für die Kur- und Neumärkische Ritterschaftliche Darlehns-Kasse in Berlin :

1

E A4 Auf Grund der Dritten, Vierten und Fünften Verordnung über die Aufs wertung der Ansprülße aus Pfand- briefen und Schuldvers{<reibungeñ landsc<haftliher (rittershaftlicher) Kredits- anstalten v. vom 22, März 1928, 25. September 1928 und 10. Juni 1929 Ges.-Samml. 1928 S. 40, 194;3

J Gef.-Samml. 1929 S. 76 händigt die - und Neumärkishße Ritterschaft- lie Darlehns-Kasse zu Berlin den Gläubigern der Kur- und Neumärki-

{en Nitterschaftlichen Kommunals Schuldverschreibungen zu ihrer ends gültigen Abfindung

5% Kur- und Neumärkische Nitterschaftliche Neichsmarke Kommunal Schuldverschrei- bungen (Abfindungsschuldver- schreibungen) aus.

So 24 [59134]

je

Kreditverein von Grundbefißzern der dänischen FZuselstifte.

Verzeichnis über die zur Einlösung per 1. Fanuax 1930 oder früher ausgelosten Obligationen der 9, und 10. Serie,

Noch nicht eingereichte Obligationen der

früheren Auslosungeén sind in Klammeræ l .

offi j + nant 2 Ualligfoitsä angeführt mit Angabe des Fälligkeits- termins. C e n d 4 O A A 0un T1155 Be mit ' ichneten Ybligattonen n

nicht ausgelost, die Jnhaber derjelben werden aber ersucht, sich zwe>s Umtausch irrtÖimlich ausgelieferter Couponsbogen baldigst an den Kreditverein zu wenden:

Die Erneuerungsscheine zu den mit ** angegebenen Obligationen sind als abs handengekommen angemeldet und die Obligationen auf Grund des $ 40 der Satungen gekündigt.

9, Serie à 4%.

Lit. A à 2009 Kr. Nr. 223 490 506 G89 830 865 1112 1386 2306 2399 2555S 2656 2979 3133 3726 3731 4432 (45096 7/9) 4687 4929 5021 5659 5713 6097L 6111 (6114 1/,,) 6499 6820 7430 7558 7814 7870 8354 8551 9155 9518 9549 9771 9967 10221 10540 10775 10803 10866 11051 11053 11062 11249 11287 11879 11885 12170 12206 12300 12374 12490 12716 12988 13060 14187 (14318 7/0) 14327 14834 15006 15128 15278 15334 15547 15578 15602 15809 15815 15984 16190 16246 16327 16421 16656 16725 16887.

Lit. B à 1000 Kre. Nr. (148 ?/24) 628 656 727 986 992 1244 1277 (1298 1/.)- 1476 1649 1804 (2001 1/,;) 2146 2434 (2773 ?/,,) 2899 2941 3155 3347 3352 3375 (3439 1/,,) 4367 3055 (5284; 7/20) 5486 35598 5712 6035 6057 611L 6188 6486 6686 6795 (6823 ?/)®T 6964 7067 7391 7503 7707 7941 (7961 7/29) 8041 8157 8264.

Lit. C à 200 Kr. Nr. (118 1/,„k 678 813 1313 1514 1835 1982 201 2490 2502 2517 2520 2855 3079 3148 3738,

Lit. D à 100 Kre. Ne. (304 !/,;) 577 (578 7/29) 748 (948 1/,,) 1066 1114, 1135*® 1138** 1178 1205 (1551 ?/J 1660 16983.

Lit, E à 5000 Kr. Nr. 1,

10, Serie à 4%. (Auslieferung neuer Couponsbogen al- Ultimo Oktober 1929.)

Lit. A à 2000 Kr. Nr. 757 821 911 1568 1682 1797 1855 (1923 ?/¿ E 2208 2369 2469 2927 3550 3615 395 4951 (5266 ?/2,) 5599 5604 6361 727 7902 8131 8897 9488 9612 10057 1077 10888 10957 11213 11461 11499 1178 12104 12350 12837 12924 13337 1833 13521 13629 14095 14182 14653 1503 15655 15674 16000 16264 16428 1761 17677 17688 17820 17914 17985 1877 18804 19046 19062 (19298 ?/,5) 1959Î 20136 20146 20236 20312 20339 20522

20695 20783 21384 21445 21528 21 21981 22392 22757 22877 23042 2349 23802 24029 24159 24250 24456 (2527 1/5) 25390 25479 (25513 ?/29) 25708 25917 25938 26679 (26722 1/,,) 26859 27166 27245 27336 27719 27941 27993 28303 28367 28450 28567 28585* 28748 28782 29162 29200 29446 29598 29648*%* 29701 30446 30625 30750 30847 31386 31419 31494 32055 32071 32452 32760 32923 33165 33450 33643 34029 34155 34461 35127 35292 35506 35685 3576L

Zahlungs mitteln zu zählen. Die Verjährungsfrist für Kapita

Rommunale LScendDeSbantk.

und Zinfen ist die

i 36140 36146 36754 37422 37721 37791

E S E A E R D E E E

E m n E T E mrn h S L L I A I E P) 4 My P (F y UTAT Y s E F dees L A ISIL I e S « s I N p G Ú i 4 E E E E D E S E E I E I E A A I E E