1929 / 229 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Neichs8: und Staat8anzeiger Nr. 229 vom 1, Oktober 1929, S. 4, sicherungspflihtigen Beschäftigung gestanden hat. Die 2 Jahre Borlin. 30 September. Mreis j Fr N 29 00 t - run ) ( l Me 2 45a Berlin, 30. September. isn ungen fürNah 39.0 ß 3g < dovenbaaen 13895 Soßa 3 75 T mussen dem Tage unmittelbar vorausgehen, an dem si<h der | n E 1EL D gay pre reisnotierungen für Nabrunge 139,00, Oslo 138,25, Kopenbagen 138,25, Sofia 3,75, Prag 15,35 » rbeitslofî e Tol G Ö L E 0E E niltei inkaufspreise des Lebensmitteleinzel- | Warshau 58,15, Budapest 90,43*), Belgrad 9,123, Atben 6,7: Arbeitslose als jolher bei dem zuständigen Arbeitsamt meldet handels für das Kilo frei Gaus Berlin in Oriainalva>unaen.) S gS vol 950 00 N Ss eigra® 2,124, Athen 6,72, (Arbeitslosmeldung). Für spätere Unterstüßungen ist die A N atio E Ee el Paus Derin in Yriginalpadungen. Konstantinopel 250,00, Bukarest 308,00, Helsingfors 13,05, Buenos eitsl i Q cstüßungen ist die An Notiert dur< övöffentli<h angestellte beeidete Sachverständige der | Aires 217,75, Japan 249,0 *) Pengs E wartschaftszeit erfullt, wenn der Arbeitslose în den lebten äFIndustrie- und Handelskammer ¿zu Berlin und Nertxr t L L S Ses 220,09, ZAPan 900. ) Pengó. é p «„ZSTIUU ° 11 QA’INDeEISBIammer zu < l L eie 2ZCTs G (7 - 12 Monaten vor der Arbeitslosmeldung während 26 Wochen in | [k versdaft. Preise in Reicbémc E L Kopenhagen, 30. September. (W. T. B.) London 18,19 H Len T »Smeldun s 26 Wochen _ raucherschaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungesc{liffen, | Ny N 978 E Se L L OTE iner versicherungspflihtigen Beschaftigung gestanden hat.“ Der grob 0,484 bis 0,494 4, Gerstengraupen, unges{liffen, mittel 0,53 T Vork 379,31, Berlin 89,424, Paris 14,80, Antwerpen 52,30, lntrag wurde mit 15 Stimmen genehmigt, nahdem auf Anfrage bis 0,54 e: Gerstenarüte 0,40 bis 0,404 6 " Daforil ae bat 0/40 Qürih (2,40, Rom 19,75, Amsterdam 150,70, Sto>holm 100,60, er Abg. Teush (Zentr.) Reichsarbeitsminister Wissell erklärt | bis 0,42 M, Hafergrütze 0,45 bis 0,46 M, Noaaenmebl 0/1 031 elo 100,023, Helsingfors 946,00, Prag 11,15, Wien 52,90. f P 2 Dio * » F I 34 »y Doro No g Í A "9 ae E E M G L Y gus (> N 2 E, daß die Regterung fur den Fall der dauernden Ablehnung ] bis 0,33 Weizengrieß 0,43 bis 0,46 M Hartgrieß 050 De _Sto>holm, 30, September. (W.T.B.) London 18,10}, Berlin E n L den Z 2a werde stimmen können. Seine finanzielle | 0,534 4, 000 Weizenmehl 0,32 bis 0,434 MWeizenauszugmehl 88,99, Paris 14,64, Brüssel 51,974, Schweiz. Pläße 72,00, Amsterdam s; u 00 A0 » t o » Hot R « N e S4 e 4 s E DE (SOY De De Y-LELBELS F LLLZLEbS D ays D F N T, f er: N * Dey Wir n Jet ungefahr die gleihe wie bei dem $ 2 der Re in 100 kg-Säden br.-f.-n. 0,424 bis 0,474 M Meizenauszuameb[l 149,80, Kopenhagen 99,524, Oslo 99,50, Washington 3731/,, ie 8 Ms “4 e 0 S E x L a L Z a E x 4 E E e Ir L I ees wolTi 42 9 c t 2 E : Per erng N oh un N 3 Uber die verlängerte Wartezeit der feinste Marken, alle Pa>ungen 0,47 bis 0,55 4, Speiseerbsen, | * elsingfors 9,394, Nom 19,58, Prag 11,10, Wien 52,60. E Zaîisonarbeiter erhob si< keine Stimme. Ebenso fielen die $88 4 ins A S d C eEi M ta DAR E N RDL ae Os 30. Sevte TRB ; - L S, A Es Es mea e n 3 4 [leine 0,40 bis 0AL d, Speiseerbser Viktoria 0,48 bis 0,524 Æ, | Ds[o, 30. September. (W.T.B.) London 18,20, Berlin 89,50, , L <, UAOSCLYDUYUTIAEI LILCIC V S V0 S9 C d opoprhlen U ria Mioso R tg R P nhno oto 15 T "n ? 375 5 top F 5 irt F k ai T erdón aaa K ate | L Z 0 Spelleerb]en, L ittorta iesen 0,93 bis 0,96 #, Bohnen, weiße, Paris 14,75, New York 375,12, Amsterdam 150,65, Zürich 72,49, etintmungen und di s tba T len j R Ausführungs mittel 0,€2 bis 0,72 M, Langbohnen, ausl. 0,78 bis 0,94 4, | Lelsfingfors 9,46, Antwerpen 52,30, Sto>kholm 100,65, Kopenhagen 4 die Vesrijstung auf den 31. Varz 1931. Nen, E leßter Ernte 0,59 bis 0,66 é, Linsen, mittel, leßter | 100,10, Nom 19,70, Prag 11,14, Wien. 52,00. A *rntie 0,65 15 V (9 A WUnfen aroße let:ter (Frnte (0 92 bis M Q 9 F B Á T y P e L u Q E: V , LUn]en, große, 1eß rnie 0,92 18 M osfkau, 30. September. (W. T. B.) (In Ts(erwonzen ; 1,17 Æ, Kartoffelmebl, superior 0,374 bis 0,384 H, - Makkaroni, | 1000 engl. Pfund 941,96 G., 943,84 B., 1000 Dollar 194 enen.) S Hartgrießware, lose 0,88 bis 0,95 4, Mehlschnittnudeln, lose 0,64 | 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,27 G 4637 B j E Handel und Gewerbe. bis 0,84 Æ, Eierschnittnudeln, lose 0,92 bis 1,43 X Bruchreis i L S R : 03 18 037 . Ranann P of imalasio (0) 2 F ) 2 / Berlin, den 1. Oktober 1929 20 L s 0,0( M, Jangoon - Nets, unglahiert 0,335 bis 0,39 M, / « A/LLOD ande Siam Patna-Neis, glasiert 0,51 bis 0,599 X, Iava-Tafelreis, glasiert ¿ T 051 big 0 79 I e G 1 LL / ot DMDUE AAUE LCLD, 4 LC L 91 H on j Sevteml! t (ŒW T N Silber (S{luß) 923/ s Telegraphis<{e Auszahlung 51 bis 0,72 Æ& YMingäpfel, amerikan. prime 1,44 bis 1,50 Æ, | Silber auf Ueferung 23,25. S R S NBosn. Pflaumen 90/100 in »Ortgqinalfi ten bis —,—- M, N osn, WILDET Uf L rung 29,29. _ NBflaumen 90/100 in Säcfen e bié urttiat A 1, Oktober )0. Septembe l pot H 1 in Saden —,— bis —,— M, entjleinte bon. Wertpapiere Gelb Dei E E Pflaumen 80/85 in Originalkistenpa>ungen 0,94 bis —,— A, E y eg F S ) L p E Ti E erd x rie] Kalif. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpa>ungen 1,32 bis 1,34 M, | gr; Ur antsu rt a. M., 30, September. (W. T. B.) Oesterr. Cred.s Buenos-Aires „19 P, Pes. 1,759 1,763 1,7568 1,762 Sultaninen Kiup Caraburnu + Kisten 0,98 bis 1,10 £4, Korinthen | Zl 2,9, Adlerwerke —,—, Aschaffenburger Buntpapier 141,00, V »anada N tanad. 8 4,151 4,159 4158 4,166 hoice, Amalias 1,08 bis 1,14 M, Mandeln, süße, courante, in Ballen ( ement _Lothringen_ A E Dtsch. Gold u. Silber Luer Frankf. N gs M 6 ] a 2,008 2,012 2,008 2,012 ] 3,00 bis 3,20 Æ, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 3,40 bis Masch. Pok. —,—, Hilpert Armaturen 125,590, Ph, Holzmann 99,00, (Cat V4 S 0 RQQ < Gc » Q c ( 2-6 4 x : K L r : d / E )olzbertobluna Tak Fre S - donsi ti pel i agy E U, 20,9298 20,868 20,908 3,60 M, Zimt (Kassia vera) au8gewogen 2,50 bis 2,60 (, Kümmel, olzverkohlung —,—, Wayß u. Freytag 98,00. KFonttantinoÞpe Urt. d ? 02 2 02 9 (9F 9 (9 ) in Sä>eon (0 8 / E, E Ren o S L 9 Mm T N y 5 ondon: 1 g E a TAA 90'248 L10ÉO he ly in F i r, is 1,10 M, Plefffer, schwarz, Lampong, aus- amburg, 90. September. (W. T. B.) (Schlußkurfe.) [Die E e * D E E 20,348 20,3 8 gewogen 4, 0 bis 80 M, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 7,00 Kurse der mit „2 bezeihueten Werte find LTerminnotierungen.] Rio S Saceies] 1 MtTreis Gas 1D 1,192 4,200 is 7,30 1, MNohfkaffee, S antos Superior bis Extra Prime 3,84 Gommerz- u. Privatbank T 180,25, Vereinsbank T 145,50, Lübe>- E 1a 109 : (102 E 4 0,499 bis 4,30 M, Johfkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,20 bis 5,05 4, | Büchen ——, Schantungbahn 3,70, Hamburg - Amerika Paketf. T ua, es Ö 1] Goldpe]c 4,096 4,104 4096 4,104 ri llafsee, Santos Superior bie Extra Prime 4,60 bis 5,30 M, 120,79, Hamburg - Südamerika T 179,00, Nordd. Lloyd T L, nser | Guten l 16807 lesG1 | 16802 1er ( Nösfaffee, Sentralamerifaner aller Art 5,20 bis 7,30%, Nöstroggen, | Verein. GlbsGiffahrt 25,00, Calmon Asbest 22,00, Harburg-Wiener Fil X J U DEIN 0,0 O Zu M F 10 CTT T ) 416 5 $1 »yito Gor 4 >44 F! È 76 \o Fi 17 5 7 I { r [then 100 T G B49 K 4A e i9r 10 90 glafiert, in Sâen 0,99 bis 0,42 M, Höstgerste, glafiert, in Säcken Gummi 76,00, Ottensen Eisen —,—, Alsen Zement 174,00, Anglo- , ¡rüssel u. Ant- Dram. 5,43 „44 125 5,435 ] 0,38 bis 0,43 (, Malzkäffee, glasiert, in Sä>ken 0,52 bis 0,56 4, | Guano 54,00, Dynamit Nobel T 100,75, Holstenbrauerei 136,00, 2 : ad ias 100 Belac E,Q 27t (Ot A Kakao, stark entölt 1,80 bis 2,60 4, Kakao, leiht entölt 2,70 Neu Guinea 595,00, Otavi Minen 69,50. Freiverkehr: j N “4 S N 2 elga 5 pl 58,495 98,345 58,465 en 3,00 X, Tee, Souchong 6,50 bis 7,40 X, Tee, indis< 7,70 | Sloman Salpeter 78,00. : )ucarelt. , « « | 100 Let 4,492 496 2,491 2,499 18 11,00 Æ, Zucker, Melis 0,58 bis 0,594 X, Zucker, Naffinade 3 20 S s [Os ¡[li i ATF Budapest . .|100 Pengö 7011 139 73,12 73,26 0,591 bis 0,63 e, B fee Wi Ln “ut a e Ee Wien, 30. September. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völker- g | 100 G.lben S145 S181 21/37 (3/69 Dg i s 0,09 M, ouder, Wre 0, 4 bis 0,70 /, Kunsthonig | bundanleihe 106,50, 4 9/6 Elisabethbahn Prior. 400 u. 2000 Æ —,—, E ex T E z 10 53 OLY, Al 01,90 M $ kgse ] acungen 0,64 bis —,— M, Zuersirup, hell, in Eimern | 4% Elisabethbahn div. Stü>ke 75,25, 54 9/6 Elisabethbahn Linz *lhngsors innl. M ,D38 10,998 10,5639 10,559 0,66 bis 0,68 X, Speisesirup, dunkel, in Eimern 0,38 bis 0,44 M Budweis —,—, 5 % Elisabethb hn Salzburqg—Tir Galiz On ¡T LOO Stre 21,94 91 98 91 94 91 98 Marmelade, NVierfrut, in Eimern Gon 101 V 0/75 bie 076 vi G 1 E E "r J */0 1Iabe a n Sazourg=-Airet ——, Salîz., A T S: a Ba nl S e at e fat par 0 me 25 Kg U,lo bIS U, 10 M Karl Ludwigbahn —,—, Nudolfbahn, Silber —,—, Vorarlberger ugoslawien | 100 Dina 7 383 7.397 7,381 7,395 Pflaumenko ‘p ; ; ê 4 S 10 Mb, \ LUDIVIgdc —, WMudolsbahn, Silber „—, VBorarclverger e | Dinc 38: h! 3 39 aumenkonfiture in Eimern von 12} kg 0,90 bis —— 4, Erd? | B F Zei s i 3 50 } tovenhagae n Er C 9 ' A S / , ern von 125 Kg 0,90 bi8 —— M, Grd Bahn —, Staatseisenbahnges. Prior. 106,50, 4 9%/ Dux - Boden- if IE S & aat 111,89 112,11 111,80 112,02 PEETLAN E in Eimern von 124 kg 1,76 bis —— 4, Pflaumenmus, | bacher Prior 16,20, 3 0/0 n Bacdudee 'Prior ad pin: 4 0 ) E E in Eimern von 124 und 15 ke 0,80 bis 0,92 X, Steinsalz in Säcke A R E A, (Béla R i Oporto . [100 Escudo 1873 18,77 1873 1877 0,074/,, big 0086) nd 1 g 0,80 bis 0,92 M, Steinsalz in Sâ>ken | KasŸhau - Oderberger Eisenbahn —,—, Türkische Eifenbahnanlagen Osìo | 100 1 111/85 112.07 9%, (d ll 2! T0 vIS UUS l10 M, Steinfalz in Packungen 0,098/, bis 0,12 M, } ——, Oesterr. Kreditanstalt 52,30, Wiener Bankverein 21,75 a J, | c ; Siede 2 fo 7 Bta e Ee ; M e a ZUS 0 A G A R E ns Ar n 5 Y7 A 111,98 Siedesalz in Sälen 0,10% bis —— H, Siedesalz in Pacungen | Oesterreichishe Nationalbank 315,00, Donau - Dampfsciffahrts- 29 Maris » ea e LUO EICS 44 45 16,429 16,469 0,12 bis 0,16 Æ, Bratenslhmalz in Tierces 1,53 bis 1,55 Æ, Braten- | Ges\ellsßaft 47,00, Ferdi d8-Nordbabn 10,50, Fünfkirchen-Barcser 5 B. 00 E 12 406 12,496 12409 12,429 ma! in Kübel 1,54 bis 156 M. Vurelard in Tie 7 n, da ( i ¡U el InandSs- I(OTDDA N „O, Funslirmen-Barc]er evtiavit / 1 Fd 2,40: G4 L i 39 b j E A Pu E 1D h ie Purelard in Tierces, nordamerik. (Fi! 1 ——, Graz-Köflacher Eisenbahn- u. Berab.-Ges. 12,00, (éland) pl 100 isl. Kr. 9206 92,24 99 04 99 92 Berliner Baal in Kist e 176 Lie 10e Suite 106 bis r : en CS Union El ftr. T Bio Elencanliaet Tp q 7 A S LEEGE S C | az n Nile 8 1,02 Speiletal( 6 bis | Pro —, A. E.G. Union Elektr.-Ges. 33,1 Ziemens-Schud>e Rig S L E / Loh|malz (V bI8 1,02 6, Spelle / Prod. —, A. E. G. Union Elektr.-Ge)?. 33,10, Siemens-Schudlert- Snveis e 100 A 80/90 a S0 ao ert 1,10 4, Margarine, Handeléware, in Kübeln, I 1,32 bis 1,38 4, 11 1,14 | werk, österr. 194,50, Brown-Boveri - Werke, österr. 171,00, Alpine >ofia 100 Keva 3037 3 19 AUNIO 1,019 vis 1,20 M, Peargarine, Spezialware, in Kübeln, I 1,58 bis 1,92 4, | Montan-Gesellschaft, österr. 38,95, Daimler Motoren À. G., österr. Spanien . ; « [100 Pesete 6918 R Es 3,041 II 1,39 bis 1,42 Æ, Molkereibutter Ta in Tonnen 4,22 bis 4,28 4, | —,—, vorm. Skodawerke i. Pilsen A. G. —,—, Oesterr. Waffen- P o ads +eletlen b, 02,00 62,04 62,16 Molkereibutter Ta gepa>t 4,34 bis 4,40 A, Meolkereibutter IIa in | fabrik (Steyr. Werke) 17,25. A e Stodtholm und) Tonnen 4,04 bis 4,16 6, Molkereibutter Ia gepa>t 4,16 bis 4,28 Æ, | ogt hs aa e 2 i Gothenburg . | 100 Kr. 112,42 112,64 112,37 112,59 Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 4,42 bis 4,48 (, Auslands- Amsterdam, 30. September. (W.T.B.) Amsterdamsche Bank __ S « / UUSU L a Î J 4,40 9 T,%0 c «A UBU( v 1QR1/ x 5 P è C 2 A8 f > Ht zalinn (ŸHeval, | butter, dänische, gepadt 4 4 bis 4,60 Corned. beef 12/6 lbs. per 1851/4, Notterdamshe Bank —,—, Deutsche Reichsbank, neue Aktien D j Y D S ; L, ( { ( pf D [7/4 V V, c ( F J \ þ 6 10) O s J Lor Tov _Estland). . 1100 estn. Kr. 11176 11198 111,69 111,91 Kiste 63,00 bis 65,00 M Spe> T l S/10—12/14 970 bis 286,00, Amer. Bemberg Gertif. À 42.29, Amer. Bemberg Gertis. B Wien „. « + «/ 100 Schilling] 958,959 59,07 58,95 59,07 2,90 4, Allgäuer Stangen 20 9% 1,18 bis 1,28 M ‘Tilsiter Käse 42,29, Amer. Bemberg (ert. v. Pres. —,— Amerikan. Glanzstof}f —— vollfett 1,92 bis 2,10 4, eter Holländer 40/9/59 ‘196 bis 210 M. 33,00, Kali-Industrie 223,50, Nordd. Wollkämmerei 1245/z, Vereinigte 2,10 Mb, D / C 9 L C ag k N x R N E A - A -We \ b l s 7 ' ' | Glanzstoff —,—, Montecatini 258,00, Deutse Bank Alkt.-Zert.

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

1. Oftober 30. September Geld Brief | Geld Brief Sovereigns „, ‘| Notiz 20,42 20,50 ——— 0 Fres.-Stü>ke | für —- -— _— (Sold-Dollars 14 1 Stüd 4204 4,224 4202 4222 Amerikanische : 1000—b Doll. |1 $ 4,179 4,199 418 420 2 und 1 Doll. |1$ 4,171 4,191 L 4,19 lrgentinishe .| 1 Pap.-Pes. Brasilianische . | 1 Milreis E 0,475 1,495 / vanadische. . . |1 kanad. $ 4,127 4,147 —— Tur Fnglische: große 1 S 20,32 20,40 20,312 20,392 , E E orunter [4K 20,32 420,40 20,305 20,385 BULTUe +44 LLe D, bit _— _ R, «e «1.100 WBelga 08,23 558,47 0823 0847 Bulgarische . « | 100 Leva —— -— _— Dänische « « » #100 Kr. 111,68 . 112,12 LOS T4LOC Cane Cs a O 12 GLO9 81,14 81,46 Estnische . . « « | 100 estn. Kr. Finnische. « . ¿1100 finnl. 6 __ 1049 - 10/83 Französische . . | 100 Frs. 16,419 16,479 | 16,41 16,47 Holländische . .| 100 Gulden | 168,00 168,68 167,86 168,54 Jtalienische : gr. | 100 Lire 0199 S007 100 Lire u. dar. | 100 Lire 22,01 22,09 22,03 22,11 Jugoslawische . | 100 Dinar 7,345 7,365 7,34 7,36 | Lettländische. . | 100 Latts e les “— 4 Norwegische . . | 100 Kr. 111,65 112,09 | 111,48 111,92 Oesterreich. : gr. | 100 Schilling 58,78 959,02 100S. u.dar. | 100 Schilling | 58,78 99,02 58,78 59,02 Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei | 100 Lei ! É. L 2410 2.496 unter 500 Lei | 100 Lei ie 2,47 2,49 Schwedische G0 100 Kr. 11226 119, 112109 112,07 Schweizer: große| 100 Fres. 80,69 81,01 80,69 81,01 100Frcs.u.dar. | 100 Fres. 80,69 81,01 80,69 80,97 Spanische . . | 100 Peseten 61,98 62,22 6183 6207 Tschecho - slow. : / 6000 u.1000K. | 100 Kr. 12,355 12415 12,305 12,415 / 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 12,365 12,425 1236 12,42 : Ungarische . . «| 100 Pengö 7293 73,23

War|chau, 30. September. (W. T. B.) Ausweis der Poln i- \<hen Bank vom 20. September (in Klammern Zu- und Ab- nahme im Vergleih zum Stande am 10. September) in 1000 Zloty: Goldbestand 652915 (Zun. 138), Guthaben im Ausland 410 927 (Abn. 17 636), Wechselbestand 712 733 (Zun. 10 419), Lombarddarlehen 75 247 (Abn. 572), Zinslose Darlehen 25 000 (unverändert), Noten- umlauf 1255 520 (Abn. 37 487), Depositengelder 461 171 (Zun. 31 373).

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 30. September 1929: Ruhrrevier: Gestellt 27803 Wagen, nit gestellt Wagen.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Clektrolytkupfernotiz stellte si< laut Berliner Meldung des „W. T. B.“ am 1. Oktober auf 170,75 46 (am 30. September auf

Es 170,75 6) für 100 kg. S Oktober. (W. T. B ris 20,33, London Fi j

i: 25,174, New York 18,20, Brüssel 72,174, Mailand 27,13, Madrid Fünf Beilagen

i 16,85, Holland 208,10, Berlin 123,55, Wien 72,90, Stokholm | (eins<hließl. Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen), dib att L a E D EET P R EERIO m aR uan .

FTUTT T RH-LAA- L A L L E T-i E En A2 52: Ä A Ï s 2 V4 > S f 1 N Is s Da f H F i » Í h m 1 a N E E E : E 6 f K S a f f P E, E s h / E Es D : O TEIRRA S G f N & (6 E i Ms : ° 4 “L N S U T E S I E E L I C SASUI! (/ B CER D G P L E E T U S T G E E E E E s R Tot Wor MOOIA ISRSIZEA O c e e Fac RRIMUT T Va Cen T O I L TE Men e I L E

e<ter Edamer 40 %% 2,00 bis 2,16 Æ, e<ter Emmenthaler, vollfett 2,80 bis 3,16 M, Allgäuer Nomatour 20% 1,38 bis 1,48 4, ungez. Kondensmilh 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 M, gezu>. Kondens- mil< 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speisesl, ausgewogen 1,40 bis 1,50 M. ä

Berichtes von auLwärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten. Devisen.

E Danzig, 30. September. (W.T.B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,71 G., 57,85 B, 100 Neichsmark-

noten 122,671 G, 122,979 B. ers: Sche>3: London 24,994 G., —— B. Auszahblungen: Warschau 100 Zloty - Auszahlung

57,68 G., 57,82 B., London telegraphishe Auszahlung 25,90 G,, R B., Amsterdam telegraphische Auszahlung 206,39 G., 206,91 B., Zürich telegraphishe Auszahlung 99,24 G., 99,46 B., Paris tele- graphishe Auszahlung 20,18 G., 20,22 B., Brüssel - Antwerpen

telegraphishe Auszahlung 71,65 G., 71,85 B, New York tele- graphis<he Auszahlung 5,14,45 G., 5,15,75 B., Helsingfors tele-

graphische Auszahlung 129,34 G., 129,66 B., Sto>kholm telegraphische Auszahlung 137,878 G., 138,222 B., Kopenhagen telegraphische Auszahlung 137,178 G.,, 137,922 B., Berlin Se Aus- zahlung 100 Neichsmarknoten 122,617 G., 122,923 L

Wien, 30. September. (W. T. B.) Amsterdam 284,86, Berlin 169,15, Budapest 123,85. Kopenhagen 189,25, London 34,468, New York 709,65, Paris 27,804, Prag 20,994, Zürich 136,88, Marknoten 168,90, Lirenoten 37,10, Jugoslawishe Noten 12,45}, Tscheho- flowakishe Noten 20,98, Polnishe Noten —,—, Doliarnoten 707,00, Ungarische Noten —,—*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,493. *) Noten und Devisen für 100 Pengös. 5

Prag, 30. September. (W. T. B.) Amsterdam 13,568, Berlin 805,274, Zürih 652,25, Oslo 901,00, Kopenhagen 900,95, London 164,044, Madrid 500,00, Mailand 176,984, New York 33,79, Paris 132,50, Sto>kholm 906,25, Wien 475,30, Marknoten 804,75, Polnische Noten 378,25, Belgrad 59,51}, Danzig 657,50.

Budapest, 30. Septembec. (W.T.B.) Alles in Pengs®. 80,624, Berlin 136,60, Zürich 110,533, Belgrad 10,082.

L London, 1. Oftober. (W.T. B.) New York 485,78, Paris 123,86 B., Holland 1210,34, Belgien 34,873, Italien 92,82 B., Deutsch- land 20,374, Schweiz 25,18 B.,, Svanien 32,76, Wien 34,53, Buenos

Aires 47,15. c> $2

Paris, 30. September. (W. T. B.) (A n fan gs notierüngen.) Deutschland 608,25, London 123,85, New York 25,514, Belgien 359,00, Spanien 377,50, Jtalien 133,599, Schweiz 492,25, Kopenhagen 680,29, Holland 1024,25, Oslo 680,25, Stockholm 684,00, Prag 75,70, Rumänien 15,15, Wien 36,00, Belgrad —,—, Wars<Gßau —,—.

Paris, 30. September. (W.T. B.) (Schlu $ kurse.) Deutsch- [land 608,50, Bukarest —,—, Prag —,—, Wien Amerika 29,914, England 123,858, Belgien 354,75, Holland 1024,50, Italien 133,65, Spanien 377,90, Schweiz 492,00, Warschau —,—, Kopen- hagen 680,50, Oslo 680,75, Sto>kholm 684,50, Belgrad —,—.

Amsterdam, 30. September. (W.T.B.) Berlin 59,374, London 12,0996, New York 249,18, Paris 9,764, Brüssel 34,694, Schweiz 48,06, Italien 13,05, ‘Madrid 36,874, Oslo 66,45, Kopenhagen 66,45, Sto>holm 66,80, Wien 35,074, Prag 738,50. Freiverkehrs- kurse: Helsingfors —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warschau VYokohama —,—, Buenos Aires —,—.

, Züri, 1.

Wien

t

192,00, 7 9% Deutsche Neichsanleihe 1027/g, 79% Stadt Dresden 99,25, 64 9/9 Kölner Stadtanleihe 90,50, Arbed 104,50, 7 9/9 Nhein- Elbe Union —,—, 7 9/0 Mitteld. Stahlwerke Dbl. —,—, 6 °/o Siemens - Halske —,—, 70/9 Verein. Stahlwerke 81,00, Mhein.- Westf. Elektr. Anl. 99,75, 7 9/9 Deutsche Nentenbank C. v. Obl. 96,50, 6 9% Preuß. Anleihe 1927 82,75.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

London, 30, September. (W. T. B.) Bei Fortseßung der laufenden Wollauktionsserie famen heute 9448 Ballen,

darunter 5735 Ballen aus Punta Arenas und 1229 Ballen von den Falklandinseln zum Angebot. Die gute Auswahl fand zu 10 bis 90 vH niedrigeren Preisen als auf der leßten Wollauktionsserie gute Beachtung. Es wurden 7000 Ballen verkauft. Die kleine Auswahl von Kolontialwollen wurde wiederum im allgemeinen von den Käufern

bevorzugt. Beste Kreuzzuhten im Schweiß aus Punta Arenas Marke „Gallegos" wurden zu 16 Pence und von den Falklandinfeln zu

Neuseeländishe Slipes wurden in größerem Umfange an den heimischen Handel verkauft. Beste Lammhalbzuchten Marke „Katapoix“ wurden zu 224 Pence verkauft. Gewaschene Wollen von zweijährigen Schafen Marke „Bayfielde“ lösten 31 Pence und Halbzuchten im Schweiß 18 Pence.

Bradford, 30. September. (W. T. B.) Am Garnmarkt herrschte träge Stimmung und die Preise gaben nas Für Merino- Wollen wurden vereinzelt sehr niedrigere Gebote für spätere Lieferung akzeptiert, dem Markt mangelt es jedoh an Vertrauen und Abschlüsse beschränkten sih zumeist auf den unmittelbaren Bedarf.

15 Pence zugeshlageü.

. h (Zentralblatts für das Deutsche Reih) vom 27. September 1929 hat folgenden Inhalt: 1. Konsulatwesen: Erequaturerteilungen. Aufhebung einer Exequaturerteilung. 2. Maß- und Gewichtwesen : Zulassung von Elektrizitätszählern zur Beglaubigung. 3. Schul- und Unter- rihtswesen : Reichéliste der (böberen) tehnishen Lehranstalten, deren NReifezeugnisse zum Eintritt in die Laufbahnen des gebobenen mittleren tehnischen Dienstes ber-<tigen. 4. Steuer- und Zollwesen : Ver- ordnung über die Neuregelung der örtlichen Zuständigkeit von Haupts- zollämtern im Bezirk des Landesfinanzamts Breslau. Verordnung über die Neuregelung der örtlihen Zuständigkeit von Hauptzollämtert im Bezirk des Landesfinanzamts E 9. Finanzwesen : Vebersiht der Einnahmen des Reichs an Steuern, Zöllen und Ab- gaben für die Zeit vom 1. April 1929 bis 31, August 1929. 6. Versorgungswesen: Verzeichnisse der den Versorgungsanwärtern vorbehaltenen Stellen. Geschäftsbereih des Reichsarbeits8ministeriums. A. Beamtenstellen. B. Stellen, die im Wege des Privakdiensts vertrags zu besetzen sind.

Nr. 28 des „NReichsministerialblatts“

Verantwortl. Schriftleiter: Direktor Dr. Tyrol, Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil: Rechnungsdirektor Mengering in Berlin.

Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Dru> der Preußishen Dru>erei- und Verlags-Akticngesells<haft, | Berlin, Wilhelmstraße 832,

Ir. 229.

4. Genofsenschafts- regíster.

Annaberg, Erzgeb. [57761] Auf Blatt 17 des hiesigen Reichs- genosjenschaftsregisters, die WirtschaftS- genossenshaft dex Bäkerzwangs1nnung zu Buchholz, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Buchholz betr., is eingetragen worden: William Leistner ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Mitglied des Vorstands ist der Bä>ermeister Max Breitfeld in Buchholz. Amtsgericht

Annaberg, 24. Sept. 1229.

Bad Liebenwerda. [58747] Fn unsex Genossenschaftsregister ist unter Nr. 32 bei der Ländlichen Spax- und Darlehnsfasse Theisa, e. G. m. b. H. in Theisa, dœs Erlöschen der Voll- macht ex Liquidatoren eingetragen worden: Die Firma ist gelöscht.

Bad Liebenwerda, 23. Septbr. 1929. Amtsgericht. Bamberg. [58748]

Genossenschaftsregistereintrag.

Darlehnskassenverein Dampfach, ein- getragene Genossenschaft mit un- beshränkter Haftpflicht, Siß Dampvfach: Die Mitgliederversammlung vom 15. September 1929 hat Aenderung und Neufassung des Statuts beschlossen. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehens- geschäfts zu dem Zwe>, den Vereins mitgliedern: 1. die zu ihrem Geschäfts und Wirtschaftsbetrieb nötigen Geld mittel zu beschaffen. 2. die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, 3. den Verkauf ihrer landwirtschaftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah auss<ließli<h für den landwirtschaft- lihen Betrieb Hestimmten Waren zu bewirken und 4. Maschinen, Geräte und citdere Gegenstände des landwirtschaft- lichen Betriebs zu beschaffen und zur Benutzung zu überlassen.

Bamberg, den 6. September 1929.

Amtsgericht Registergericht.

Görlitz. [58749]

Jn unser Genossenschaftsregister ist bei Nx. 140 am 30. Augusbd 1929, betr. die Motorpflug-Genossenschaft Lichten-

berg-Troitschendorf, eingetragene Ge- nossenschaft mit umbeshränkter Haft- pfliht in Lichtenberg, Görliy Land, folaendes eingetragen worden: Durch

den Beschluß der Generalversammlung vom 30. Fuli 1929 i} die Genossen- {>ft aufgelöst. Die Liquidation erfolgt dur<h den bisheriger. Vorstand. Amtsgerih+ Görliß. Gummersbach. [58750] Bekanntmachung.

Fn unsex Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 89 die Genossenschaft unter der Firma „Bi>kenbacher Wasser- leitungsgenossenshaft eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pfliht zu Bi>kenbach“ mit dem Siß in

Bickenbch eingetragen worden. Das Statut ist am 16. August 1929 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens

ist die Versorgung der Einwohner mit Trink- und Gebrauchswasser sowie die Erhaltung der Leitung.

Gummersbach, den 27. August 1929. Das Amtsgericht. Insterburg. (58752] U unser Genossenschaftsregister Nr. 62 ist bei der Elektrizitätsgenossen- haft „Siedlung Waldhausen“, ein- getragene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpfliht in Waldhausen, am 24. September 1929 eingetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. April 1928 ist die Genossenschaft aufgelöst. Weichensteller a. D. Johann Mombree in Waldhausen ist

zum Liquidator ernannt. Amktsgeriht Fnsterburg.

dn C

Neurode. [58753]

«Fm Genossenschaftsregister Nr. 10 ist bei der Genossenschaft Spar- und Dar- lehensfkasse, e. G. m. u. H. in Waldig, eingetragen: Durch die Beschlüsse der beiden am 13. Fuli 1929 abgehaltenen Generalversammlungen ist die Ge- nossenschaft aufgelöst. Amtsgericht Neu- rode, den 11. September 1929. Nienburg, Weser. [58754] _In das hiesige Genossenschaftsregister tit heute unter Nr. 66 eingetragen die Pachtlandbeschaffungsgenossenschaft Lohe eingetragene Genofssenshaft mit be- schränkter Haftpflicht Lohe. Gegenstand des Unternehmens is} die gemeinschaft- liche Beschaffung von Pachtland Statut vom 19: August 1929.

Amtsgericht Nienburg, W., 13. 9 1929. Oppenheim, Fn unser wurde heute bei

[58755] Genossenschaftsregister der Guntersblumer

Zweite ZentralhandelSregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Berlin, Dienstag, den 1. Lftober

Wohnungsbaugenossenschaft, einge- tragene Genojsjenschaft mit beschrankter Haftpfliht in Guntersblum, einge- tragen:

An Stelle des Statuts vom 1. Fe- | bruar 1927 is das neugefaßte vom 30. Juni 1929 getreten. Die Firma lautet: Gemeinnüßige Guntersblumer Wohnungsbaugenossenschaft, einge-

tragene Genossenschaft init beshränkter Haftpflicht, Guntersblum. Gegenstand des Unternehmens ist:

1, Gemeinnüßige Förderung des Wohnungsbaues dur< Erbauung von Wohnhausbauten für minderbemittelte Genossen oder zum Verkauf an minder- bemittelte Genossen.

2, Die Annahme von Spargeldern der Genossen zux Verwendung im Be trieb der Genossenshaft mit der Be- \hränkung auf eine Verzinsung von jährlich höchstens 5 %.

Oppenheim, 23. September 1

Hessishes Amtsgericht.

929

[58756] Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 215 eingetragen: „Kaufkraft-Sparkasse der Selbst- hilfe der Arbeit, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht“, mit dem Siy in Stettin. Gegenstand des Unternchmens ist der Vetrieb einex Volksbank zur Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft der Mitglieder, insbesondere Annahme von Spargeldern und Ausgabe von Dar- lehen auf der Grundlage der Kaufkraft- beständigkeit. Das Statut ist vom 10. Mai 1929. ;

Amtsgericht Stettin,

Stettin. Fn das

Sept. 1929.

[58757] vom

Tuttlingen.

Genossenschaftsregistereintrag 25. September 1929.

Molkereigenossenschaft Renquishausen, eingetragene Genossenshaft mit be- <ränkter Haftpflicht, Siß in Renquis- hausen.

Die Satzung ist am 30. Funi 1929 er- rihtet. Gegenstand des Unternehmens ist die Verwertung der von den Mit- gliedern angelieferten Milch auf ger meinschaftlihe Re<hnung und Gefahr.

Die Hafisumme beträgt 100 Reich8=- mark für jeden Geschäft8anteil. Ein Genosse kann si< höchstens mit einem Geschäftsanteil beteiligen.

Amtsgericht Tuttlingen. Wetzlar. [58758]

Jn das Genossenschaftsregister 1]t heute unter Gn.-Reg. 73 Band 1 eîin- getragen worden: s Die Firma Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenshaft mit un- beshränkter Haftpflicht, Niederweß, 1]t dur< Genossenschaftsbeshluß vom 15. 3. 1929 in Spar- und Darlehnskasse sür Niederweß und Umgebung eingetragene Genossenschaft mit unbeshränkter Haft- pfliht in Niederweß geändert worden. Weßlar, 24. Sept. 1929. Amtsgericht.

Zinten. e [57777]

Jn unser Genossenschaftsregister 1j! heute unter Nr. 18 die dur<h die Satzungen vom 27. Mai 1929 errichtete Genossenschaft Milchgenossenshaft ein- getragene Genossenshaft mit be- ¡<räukter Haftpflicht in Perwilten ein- getragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist:

Spalte 3: Die vorteilhafte Ver- wertung der in der Wirtschaft der Mit- glieder gewonnenen Milch.

Spalte 5: Vorstand: Paul Roma- nowiti Morren, Vorsißender, zugleih als Genossenschaftsvorsteher, Carl Schwarz, Praußen, Stellvertreter des Vorstehers, Oskar Kroll, Wargitten.

Spalte 6: a) Statut vom 27. Mai 1929, b) Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft in

der Georgine, c) die Willenserklärungen

und Zeihnungen des Vorstands er- folgen dur<h mindestens zwei Mit-

glieder; die Zeihnung geschieht, indem zwei Mitglieder ihre Unterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Zinten, den 6. September 1929. Pr. Amtsgericht.

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Alzey. Koufursverfahren. [59137]

Ueber das Vermögen des Friedrich Flügel, Elektromeisters in Gau Odern- heim, wird heute, am 27. September 1929, vormittags 11 Uhr, das Konkurs-

verfahren eröffnet, da der Gemein- huldner zahlungsunfähig ist. Der Rechtsanivalt Peters in Alzey wird

zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 25. Ok- tober 1929 bei dem Geriht an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung

über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen walters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden- falls über die in $ 132 der Konfturs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf Freitag, den 18. Oktober 1929, vor mittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

Mor. D LE

Donnerstag, den 31. Oktober 1929, vormittags 10 Uhr, vor dem unter-

zeihnetew Gericht, Zimmer 3, Termin anberaumt. Allen Personen, welche cine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse eiwas s<huldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au<h die Ver- pflihtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 25. Ok tober 1929 Anzeige zu machen.

Alzey, 27. September 1929

Hessishes Amtsgericht zu Alzey

Arnsberg. 2 [59138]

Uebex das Vermögen des Kaufmanns Clemens Kaulmann in Freienohl ist \ 4 F heute,

10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter is der Rechtsanwalt Thiele in Arnsberg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25, Oktober 1929. Anmeldefrist bis 25. Oktober 1929. Erste Gläubigerversammlung am 25. Oktober 1929, 10 Uhr, im hiesigen Amtsgeriht, Eichholzstraße Nr. 1, Zimmer 5. Prüfungstermin am 4. November 1929, daserbst. Arnsberg, den 25. September 1929. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Baden-Baden, [59139]

Ueber den Nachlaß des in Baden wohnhaft gewesenen L meisdera a. D. Karl Doll wurde heute, nahmittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter ist Rechtsanwalt Dr. Paul Kahn in Baden - Baden. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 17. Oktober 1929. Erste Gläubiger- versammlung am Freitag, den 18. Dk-

tober 1929, vorm. 107 Uhr, und Prüfungstermin am Freitag, den 8. November 1929, vorm. 10% Uhr,

vox dem Amtsgeriht Baden, Zimmer Nr. 23. Baden, den 26. September 1929. Die Geschäftsstelle des Badischen Amtsgerichts. 4.

[59140]

Bad Homburg v. d. Höhe. Ueber das Vermögen der ossenen Handelsgesellshaft inm Firma Gebrüder

Hausmann in Bad Homburg v. d. H. (Lederfabrik) ist am 26. September

1929, 12 Uhr 45 Minuten, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Kons- kursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Schwarz in Bad Homburg v. d. H. Termin über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses am 25. Ok- tober 1929, 10 Uhr. Prüfungstermin am 12, November 1929, 10 Uhr, Zimmer 19. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 31. Ok- tober 1929. Bad Homburg v. d. H., den 26. Sep- tember 1929. Amtsgericht. Abt. 2.

Berim Se emrn. [59141] ret.

Konkursverfa Ueber das Vermögen des Kauf- manns Th. Albert Müller, Berlin- Schöneberg, Geruitraha 32, ist am

23. September 1929, 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Ver- walter: Stadtrat a. D. Gustav Oske, Berlin W.15, Ließenburger Str. 33. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen und offener ree mit An- zeigepflicht bis zum 21. Oktober 1929. Erste Gläubigerversammlung am 23. Oktober 1929, 10 Uhr, Prüfungstermin am 26. November 1929, 10 Uhr, an Gerichtsstelle Berlin - Schöneberg, Grunewaldstraße 66/67, Zimmer Nr. 58. Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Schöneberg. (9 N. 242. 29.)

Berlin-Sechöneberg. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen a) der offenen Handelsgesellshaft Nadoll & Koßmann, Hoch-, Tief-, Beton- u. Eisenbahnbau, Berlin W. 57, Arvne mente 6E N 248. 29), b) des Regierungsbaumeisters Johannes Nadoll, Berlin W. 57, Frobenstraße 6 (9 N. 249. 29), ist am 26. September 1929, 13 Uhr, das Kon-

[59142]

kursverfahren eröffnet worden. Ver- walter: Konkursverwalter Eduard

Lüdorff, Berlin-Wilmersdorf, Aschaffen- burger Straße 6a. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 22. Oktober 1929, Erste Gläubiger- versammlung am 24. Oktober 1929, 10 Uhr, Vrüfungsternrin am 28. No- vember 1929, 10 Uhr, an Gerichts-

stelle Berlin - Schöneberg, Gruneivald- straße 66/67, Zimmer Nr 58. Geschaftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Schöneberg Bielefeld. [59143] Ueber das Vermögen der Kaffeegroß- rösterei Mohr im „Z“ Gesellshaft mit beshränkter Haftung in Bielefeld, Goldstraße Nr. 22, ist heute, 17 Uhr, dex Konkurs eröffnet. KonkurS8ver- walter ist der Rehtsanwalt Paul Huber in Bielefeld. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 22. November 1929 Anmeldefrist bis zum 22. November 1929. Erste Gläubigerversammlung am %, Oktober 1929, 9 Uhr, im hiesigen Amtsgeriht, Detmolder Straße 9, Zimmer Nr. 23. Prüfungstermin am 30. November 1929, 11 Uhr, daselbst Bielefeld, den 27. September 1929. Geschäftsstelle 6 des Amtsgerichts.

Bochum. Bekanntmachung. [59144

Ueber das Vermögen der offene1 Handelsgesellschaft Gebrüder Ahlbäume in Bochum, Schillerstraße 31, «Fnhaber Kaufmann Josef Ahlbäumer in Bochum und Kaufmann Hugo Ahlbäumer 1n Barmen, ist heute, 12 Uhr 30 Minuten, der Konkurs eröffnet. Konkursver- walter is Rechtsanwalt Dr. Schöne- wald in Bochum. Offener Arrest mit

Anzeigepfliht bis zum 26. Oktober 1929, Anmeldefrist bis zum 26. Ofk- tobex 1929, Erste Glaubigerver]amm-

lvng am 26. Oktober 1929, vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Zim- mer 45. Prüfungstermin am 9. No- vember 1929, vormittags 10 Uhr, daselbst. Bochum, den 27. September 1929. Das Amtsgericht

Burg, Fehmarn, [59146] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Teichwirts Hugo Opitz in Teichhof bei Wenkendorf a. F. wird heute, am 27. September 1929, 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der Herzog Albre<ht Eugen von Württemberg, dem cine Forderung von 23031 RM nebst Zinsen zusteht, die Eröffnung beantragt hat und der Gemeinschuldner seine Zahlungsunfähig- keit. eingeräumt hat. Der beeidigte Versteigerer James Lafrenz in Burg a. F. und der Rechtsanwalt und, Notar Karl Micheel in Burg a. F. wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 10. November 1929 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- {hussez und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeih- neten Gegenstände auf den 29. Oktober 1929, 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen aufs den 26. November 1929, 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s<uldig sino, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au die Ver- pflihtung auferlegt, von dem Besibe der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache ah-

gesonderte Befriedigung in Ansprach

nehmen, dem Konkursverwalter bis

zum 10 November 1929 Anzeige zu

machen. : n

Das Amtz3geriht Burg a. Fehmarn.

Chemnitz. [59147] Der Antrag des Kaufmanns Max

in Chemniy, Elsasser Straße 45, all. Jnh. der Fa. Georg Schinke, Großhandel mit pharma- zeutischen Spezialitäten, ebenda, Gustav- E reytag-Str. 8, über sein Vermögen das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses zu eröffnen, wird abgelehnt. Zugleih wird gemäß $ 24 der Vergleïihsordnung heute, am 96. September 1929, mitiags 1274 Uhr, das Konkursverfahren über das BVer- mögen des Antragstellers erössnet. Kon- kursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Bernau in Chemniß, Weberstr. 14. An- meldefrist bis zum 22. November 1929. Wahltermin am 24. Oktober 1929, vor- mittags 10 Uhr. Prüfungst@œmin: 5. Dezember 1929, vormittags 19 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 22, November 1929. Amtsgeriht Chemniß, Abt. A 18, den 26. September 1929.

Rudolf Freyer

Dresden. [59148]

Ueber den Nachlaß der am 29. Fuli 1929 verstorbenen in Dresden-A,, Elberg 2, wohnhaft gewesenen Sprah- lehrerin ledige Jda Agnes Thomas wird heute, am 27. September 1929, nachmittags 2% Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursvertvalter: Büroinhaber Paul Claus in Dresden-A., Elisenstr. 53. Anmeldefrist bis zum 18. Oktober 1929. Wahl- und Prü-

E E E E s

1929

fungstermin: 25. Oktober 1929, vors mittags 84 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. Oktoder 1929, Amtsgericht Dresden. Abteilung Il.

Eisfeld. Beschluß. [59149] Nachdem im Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses üb

er das Vermögen der Frau Elsa Lindner, Fn- haberin der Firma Friedrih Lindner in Eisfeld, der vorgeschlagene Vergleich verworfen worden ist, wird das Ver- gleihsverfahren ecingestellt und das Konkursverfahren eröffnet. Fn Ausführung dieses re<htskräftigen Be- \chlusses wird 1. der Rechtsanwalt Trier in Eisfeld zum Konkursverwalter ernannt, 2, aufgefordert, Konkurs» forderungen bis zum 26. November 1929 bei Gericht anzumelden, 3. zur Beschlußfassung über die Bei

behaltung des ernannten oder die Wahl

J

eines anderen Verwalters sowie über

dem

die llung eines Glaubi us \<husse eintretendenfalls die in urSordnung zei n enstände auf Mittwoch, den N vormittags 9 Udhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderung auf Mittwoch, den 4. De- zember 1929, vormittags 9 Uhr, vor

dem unterzeichneten Gericht anberaumt, 4. allen Personen, welche l Konkursmasse gehörige Sache n Besiß haben odex zur Konkursmasse etwas schuldig sind, aufgegeben, nichts den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auh die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Bh- [riedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 2%, No- vomber 1929 Anzeige zu machen.

Eisfeld, den 18. September 1929 Thür. Amtsgericht. Abt. [11 Elberfeld. 59150]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gustav Weyerbusch, Alleininhabers der Firma Gustav Weyerbus<h in Elber- feld, Lucasstraße 21, ist am 25, Sep- tember 1929, 124 Uhr, das Konkurs-

verfahren eröffnet worden. Konkurs- verivalter ist Kaufmann Eduard Petri>k

in Elberfeld, Distelbe>er Straße 14d. Anmeldung der Forderungen bis zum 31. Oktober 1929 bei dem unterzeich- neten Gericht. Erste Gläubigerversamm-= lung am 17. Oktober 1929, 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 21. November 1929, 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Eiland 4, Zimmer Nr. 106. Offener Arrest mit Anzeige- piliht bis zum 17. Oktober 1929. Amtsgericht Elberfeld. Abt. 13. Frankenthal, Pfalz. [59151] Das Baver. Amtsgericht Franken thal hat über das Vermögen des Lederhändlers Heinrich Be> in Franken- thal, Rheinstr. 17, am 27. Septentber 1929 nahm. 4 Uhr, den Konkurs ex-

öffnet. Konku::sverwalter: Rechts- konsulent Georg Vürger in Franken- thal. Offener Arrest 1st erlassen. Frist

zur Anmeldung dec Konkursforderun=- aen bis 21. Oktober d. J. Termin zur Wahl eines anderen Verwal:ers und Bestellung eines Gläubigerauss{huffses am 26. Oktober 1929, vorm. 10 Uhr, sowie allgemeiner Prüfungstermin am 5. November 1929, nahm. 5 Uhr, beide Termine im Zimmer 7 des Amtsgerichts. Geschäfsstelle des Amtsgerichts. Gladbach-Rheydt. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bruno Tamberg in Gladbach-Rheydt, Stadtteil M.Gladbach, Bismar>- straße 51 Geschäftszweig: Dekora- tionsgeshäft —, wird Heute, am 24. September 1929, 17 Uhr, das Kon-

[59152]

kursverfahren eröffnet, da die Zah- (ungsunfähigkeit des Schuldners aus- reihend feststeht. Der Kaufmann

Anton Brinkhaus, hier, Rubensstraße, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. Oktober 1929 bei dem Gericht an- zumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines andecen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Geg2n- stände auf Freitag, den 18. Oft ber 1929, 9 Uhr, und zux Prüfung der angemeldetèn Forderungen auf Frei- tag, den 15. November 1929, 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zim- mer 77, Termin anberaumt. Allen Personen, welche cie zur Konkyrs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etivas shuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche Fie aus der Sache abgesonderte Befriedi-