1929 / 231 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O

T

D

6 a AARARmAE A wr Lw wr O0 Raa

1 415 Griß Schulz jun. ..]| 8 Schwabenbräu „16 Schwandorf Ton, [10 S@hwanebeck Lem..| 9] 9 S@chwelmer Eisen. ,| 8

Segall, Strumpsw] §© | Seidel u, Naum. X] 0 f 0 Fr. Seiffert u. Co/10 h10 Dr. Selle-Eyslker [10 10 Siegett-Sol. Guß A 0 f 0 Siegersdorf. Werk.] 8 110 Stemens Glasind] 9 | 9 Siemens uHalskexX/14 Geb, Simon Ver. T] 0 Einner A.-G. 110 110 »Somag“ Sächs, Df.j12 115

u. Wandpl. - W} Sonderm,u.StierA} 0 10 Do. do. Lit, D010 Spinn. Nenn. u. Co] 0

Sprengst.Carbon. X] 5,11 5,1

Stader Lederfabrik 84 6 Stadtberg. Hlitte ..1 0 Staßf. Chem. Fabr. 0 do, Genuß] 0 Steatit-Magnesia X10 [11 Steiner u. Sohn}

Paradieëbetten | 919 Steinfurt Waggon] 6 | 7 Steingut Coldiy ../10 [10 Stettin.ChamoîteX 516

o. do. Genußs#Æp.St.

do. Elektriz.-Wk, X12 do. do. neu do. Oderwerfe.,.,| 0 do. Pap.u.Pappe x] 0 | 0 do. Portl,- Zementj10 [10 Stickerei Plauen ,„.|11 | 8 R. Stock u. Co..../ 7 H. Stodiek u. Co. 4/86

Stöhr u, Co, Kamg./16 [104

+7 + 104 Bonus) Stolberger KZinkh. 16 16 Gebr, Stollwerck X14 Stralauer Gla3h, | 9] 9 Stralsund, Spielk..|16 Sturm Akt-Ges. .,| 5 Südd. Immobilien] 6 | 6 Süddeutsch. Zucker.|10 Svenska Tändsticks| 5 | 10

(Schwed.Zündh.) i. |Kr.|Sh -

MM f.1St.z, En ID

Conr. Tack n. Cle] 7 Tafelglas Fürth ..| 5 Teleph. J. Berliners2%* * für X Jahr Teltow, Kanalterr.si Tempelhofer Feld.|oD

2D

Ps pat sal fins pet Pa Pa ft Fnd Jani Peti fait fab fred std Frit fat sas fs c

sei pet satt fti fend jak fiat jut

Pf pl Sti fti Pi di Pari ear Pi rat ferti prt sere ja Pa Jus Fus Jas fas di f N J us Pes Lees Ja, ees

S) ps ps puri pri A pi jut bs M T o L La 4 fs 4 fa

4

pt pi jut Fus Junt Jus

Heatiger | Voriger C vi 378 80 5eb G 128 28.5b 141 256 14 27 G 2256 141 141 G B B 1 13136 314b 33 G 33 6 86b B 18Tb 101 6 101 G 1156 115 G

284 G

11756

8 [75,6 6

4 |212b G 9 283,5 G 4 | —,

108 1 11216

.7 1138,56 .1 56,5 B 1 161b

1 /129B

4 11626

îÎ

.11/84eb G

1 1116b

.10/358,5b

-1 83b

.1 11236

.1 11878

180 G 41,25 G

s

16

142eb B 135b G 53 5h 46 G 1156 103b G 92b G 1136

145b 118b 116b 239 G 45b 78,25b 153,5b

1360b

112b 130,25b 51b

2] p, St /60b B T Fu lin

10 - B

1.1 188, 25b G

1.1 j B M

10 —,— B

h.

122,750b B

[116,5 6

406 |—,-— B 1256 G

17656 |218,25b [265b #52 5b [232 G 121 6 138,5 G 57G

61 G 129b 1626

Tb 117b 363b [83h 123b 138 G

1766 41,25 G

ns

1,Bob G 9eb B

140b

78,5b 446 142,75b 134,25 G 53, 75b 45 G 116b 102,5b G 193 6 112,5 G 125,75b

148b 121b 1176 238eb G 46 G 76,25b G

156b G 365b

1126 130eb G 51,75b G

15B 9,5 G

| V er terf R E „o eon Ber. Baugn.Pax f do.BerlL-Frkf. Gum j.VeritasGum.W] do. Berl. Mörtelw. do, BöhlerstahlwkeZ

NM per Stlck{9,2 do. Chem. CharlbJ do. Dtsch. Nickelw./12

do. Flanschenfabr.

do. Glanzst.Elberf. do. Gothania LWrkeJ

f +2 § Bonus do. Gumb, Masch...

| do. Harz. Portl-KJ © do. Jute-Sp.L,BX do, LausiyerGlas.

do. Märk. Tuchf...

do. MetallwHaller do.Mosaik uWandp. do. Pinselfabriken do. Portl, Schim.-i

Sil, u, Frauend1? do. Schmirg. u. M43

do. Schuhfabriken Berneis8-LWessel8 X

do.Smyrna-Tepp X

do. Stahlwerke do.St.Kyp.u.Wi}.F do. Thür, Met, „F

do, Trik.Vollmoell} do, UltramarinsabJ

Viktoriawerke Vogel Telegr.-Dr. . Vogt u. Wolf...

Vogtländ. Maschin. do. Vorz.-Akt.

do. Spizenweberei

| do. TüUfabril Voigt u. Haeffner. Volkst, Aelt. Porzf.

D

Vorwärts, Biel. Sp]

Vorwohler Portl...

Wagner u. Co. .. Wanderer-Werke Warstein, u. Hrzgl.

Schl.-Holst. Eisen Wasserw. Gelsenk. Wayß u. Freytag Aug. Wegelin A.-G. Wegelin u. Hübner Wenderoth pharm.

Wersch.-Weißenf.B] | Wescd, HandelsgesJ] 4

WesteregelnAlkali .

| Westf.Draht Hamm

E E Wicking Portl,-Z. X

| Wickrath Leder...

OoOOoOLIERDTADANONN

O OoO0R

om T

| WiallerKüpyerBr;

B S RR T eSCCMBERB E B ;, V RIEBIE VEE ER E E T R E G MREI I N I? H T O E E: S CSM E E Pr E R A I 7E Bis R R E B E E TE R E E S I R B C C E L E; E C Pi B E L E E: E S RES T L R ER A0? S E R T R E I P Ns E

Voriger Kurs

Jul. Berger Tiefb. | 351 à 349b —'à 357 à 354,5b Hansa, Dampfsch. 159 à 158 à 158%b 160 à 160,25b gebrochene Geschäft sci von dem Börsenvertreter Rathke vermittelt ‘de s ; T8 E ees Ra ot: ¿n s ls L y Berl.-Karlsr. Ind. | 72,75 à71,25b 73,5 à 73b Norddeutsch.Lloyd | 109,25 à 199,5 à 108,25 à 109b 111 à112B à110,5b worden. Wer der eigentliche Be trii ewesen fe habe di worden, Der Zeuge verlas aus jetnen Notizen etne lange Reihe Geld WVBrief Geld Brief Brown,Boveriu C | 135b 135,5b Alg. Elektr.-Ges. | 187,5 à 186,75 à 187 à184,75 6185,5b| 186,5 à 187,75 à 186,5 à 188,25b : qiffeise ; I S l, ave die | von Krediten, die fast alle von Lange und Seelmann gegeben | ck N att / : ¿ “jer 10: bdedet A Mnaad 2A Bayer. Motoren . | 9280910 32,25 à 92,75 Raifseisenbank und wohl auch die Behörde nicht feststellen können. | worden sind. Am 13. März sind alle Kredite abgewickelt worden | Sovereigns j Notiz D 20,44 20,92 Fortlaufende Notierungen. Calmon Asbest .… | —,— 23 à 22,75b V, DRREN -. } LID ALZIA O DEIOS E E T Tuae Das Abkommen mit Uralzeff über die Verwertung der Ostwolle- | und neue Kredite gegeben. Au diese wurden abgewickelt, und | 20 Fres.-Stücke | für E gs LS S L Sat Soleer ri fi e Berginann lektr. 221 à 221,5 à 218,256 e s „25 Aktien hätten nach seiner Ansiht Dr. Lange, Schwarz zwar vorzeitig. Darauf wurden wieder neue Kredite gegeben. Der Gold-Dollars .| 1 Stü 4,204 4,224 4,204 4,224 Deutsche Anl. Auslos.-S SR E E OROE GRes Deutsche Kabelwk. | 66b 6 à 65,25b —_,— Buderus Eisenwk. | 67,5 à 67,75b 67,75 à 68,25b e Krause, abgeschlossen. Das Geheimkonto Schwarz—Dr. | Zeuge nimmt, auf Befragen dur den Vorsißenden, als sicher an, Amer Tae: c j eutsche Anl. Auslos-Sch, i d K SR do. Teleph.u Kab. | —,— 65b Charlottenb.Wass. | 96,75 à 97%b 97,75 à 98 a 97,5b ange erkläre sich wohl daraus daß das Geschäft iese Kredite b ihre Sicherhei in Vorf Sf 1000—s Doll. [1 S 4,18 4,20 4,179 4,199 eins{chl, !/, Ablösungs. | 53,5b 6 ò 53,6B 53,5ebB à 53,4b G à 53,7b E Si : ; E. ; ) daß diese Kredite bzw. ihre Sicherheit auch in Vorstandssißungen | 5 Q : Deutsche Anl-Ablösungs@. | s i : " } Bente Lon» n, Amer de Electrie | 437 à 433,75 à 434b 441,75 à 441 G à441,25 à440,5 à441b nicht in der Oeffentlichkeit bekannt werden sollte. | besprochen worden find. Solche Sitzungen fanden aber selten statt. | „2 und 1 Doll. [18 4,172 4,192 4,171 4,191 ohne Auslosungs{ein , | 9,7 96 à9,709,56G | 9Lù9,9 69,8 à9,9G Steinzeugwerke | —,— Res pra x : sà1584b} Die Verhandlungen wegen des Kredits an den Verlag Eka hätte | Den Jnhalt d ‘alzeff als Sicherhei enen K Argentinishe .| 1 Pap.-Pes. E wt L E l DeutsheWollenw. | —— 17,25b Cont, Caoutu « | 150bA à90750 50.260 §7.75 à S8 3] 160,25A 160,75 à 160,25 A 160,78h nah außen Dr. Lange geführt. Jn Verbind Sas “v Den Fnhalk dev von Uralzeff als Sicherheit gegebenen Kafssette Brasilianische . | 1 Milreis 0,48 0,50 0475 1495 Deutscher Eisenh. | 67,75 à 65,5b 69 à 68,5b L 1 N Tai : | 44,5 à 43,5b : D l LANgE gejUJrt, „Sn, Derbindung damit wären | hat der Zeuge auf dem Schreibtisch Dr. Langes ausgebreitet ge- A tat E rage E e ' EPD Eisenb.-Verkehr . | à 185 à 184b —à 185,56 à 185 à 185,5b Daimler-Benz.. 43 à 41, 5 à 43, Zentrumsblätter genannt worden, die die Bürgschaft für den | {ehe É2 waven Bri i Vila V raa «Bad Canadische . . . |1 kanad. § 4,13 4,15 4,13 4,15 Lt Sleñieu | K 106b E Dit. Cont. G. Desi. | 178,5 d 176,758 177d 181% 2180,75 à 181b Vrotie, Aléiees ai ly Ï A 1 sehen. Es waren Brillanten, Ketten, Ringe, Armbänder; dev Wert B aTif for 4 ' E i’ on E L R ablberg,Listu.Co | 76b E Deutsche Erdöl . | 110,75 à 111 à 109,25 à 1995 112,5à 113 à 112b tredit übernehmen würden. Das Unternehmen jollte als Wert | wurde von Ucalzeff auf 750 000 Mark angegeben. Diese Sachen | Englische: große | 1 L 20,338 20,418 f 20,33 20,41 E da. s uy 14 —— —,— adethal Draht. | 69 à 88,75 à 89þ à 89,5b Dtsh.Linol.Werke MOALLMASSMS, 6d 293,25 à 295 à 295,5 à 294b P IAGEN ermn Fernschreibeapparat haben, der es ermöglihte, sollten nux eine Zusabsicherung bilden. Die Kassette wurde, aber 1% u. darunter | 1 L i 20,325 20,405 20,325 20,405 5H D te itan. Anle 18 A E ae . ip os s . 90 S S á n Cbay x 0 U E C P Rio! î Y ? f f 1 ne 2 2 w a o L N ‘ri L 2 - ü i ür E Ee L IRK E _ x Le Ube e T Dce uad Raus - H, Hammersen e v E ERSETUISD187 à 187.200 165 à 170,5 à 169,5 à 170,25b Unaebt Cos Baus e Ee Bedienung aufzunehmen. Eine nicht 1m Gegenwart des Zeugen, versiegelt und in den Tresor Türkis C, « «e (1 türt. Pfd, 2 «L do da 1904 | —.— —— irsch Kupfer 134 à 1346 136b Elektr. Licht u. Kr. | 194,75 à 195 à 193{à 193,5b 199,5 à 200 à 197b zayt von Verhandlungen habe er dann noch geführt mit den gestellt. Daß die Kassette von dritter Seite geöffnet und von ihrem Belgische « « « | 100 Belga 98,29 98,49 98,23 98,47 4h do. do. 1904 abg. | 16à 155b e pin lohe-Werkte | à 97,5 à 96,5b —,— Effener Steink... | 136 136,5 à 134 134,756 137 à 136 à 137b Erfindern des Apþparates. Noh im Dezember 19% ershien ihm | Sykalt 5: Ba i ; dil e ; Bulgarische . . | 100 Leva m —— _—- «4 Dest. Staatsshay 14 7 R E, I 53'5b I. G, Zarbenind | 205,75 à 206,25 à 204,25 à 204,75 à | 208,75à209à208,5ùà2106B à208à209b die Sache nit aus\sihtslos. Es hieß u. a., die Regierung wolle Inhalt ein größeres Pevlenkollier usw. entfernt worden ist, wie Dänische . . « | 100 Kr 111,665 112,09 1111,63 112,07 mit neuen Bogen der Gebr. Körting .… | —,— 66,5b eldmühle Papier | 177,5 à 176,75b (204,5b| 179 à 178b R A “dts A F Loe | Uralzeff dies nachher behauptet hat, hält der Zeuge fast für un- O 1 Z Z F G nit 1 ebr. os 1 ( E TERLEO LIDOD TDLSD TIND die Eka übernehmen. Dann kam aber unser Rüdcktritt, so führte s Ql ; Er ae Kav L eth Danziger. . » « | 100 Gulden A S 81,29 81,61 Caisse-Commune „…,.. . ] —— —.— Krauß u. Co., Lol. | —,— à 50,5b Felt.uGuilleaume | 130,5 à 129,5 E 2 1, d E aur S : N s - f mögli. Den einzigen Schlüssel zu der Kassette hatte der Vor- ; ' ' 4 Oest. amort. Eb. Anl. | —,— 1,9b Lahmeyer u. Co.. | 177 à 176b 177,5à178 ü 177,75 à 178b Gelsenk, Bergwer! | 137 à 137,75 à 1366 à 137 à 136,75b| 139 à 140 à 138 à 139h er Zeuge weiter aus, und ih habe nichts weiter von der Sale | eher der Revisionsabtei i i; s Esinische » « | 100 est". Kr. Sa n 111,49 111,93 á«% Oester. Goldrente mit Laurahütte... | 61,25 ù 58,25 à 58,56 i e f dts Ges. f.ektr.Untern | 193,25 à 193,75 à 192/(b 199,5 à 200 à 196,5 197,5 G ehört, Das Vermögen von Riebe ist seinerzeit auf 18—20 Mil steher der evisionsabteilung Kunze. Der Zeuge hat dann dur innishe 100 fianl. 6 10,48 10,52 10,50 10,54 2 pr SRD G G B E R E 28,25 à 284b Leopoldgrube. | 65b i E T parlcdElertr. | d 146d 142,25à 142,5b wgs tonen veranschlagt worden. Er wurde in Börsenkreisen der E E als Sicherheit gegebenen Lager festgestellt, daß aus ranzösishe « « | 100 Frs. 16425 16,485 16,435 16,495 E E auv L v ß ....... ——_— a . on . R. s . H S L i; , E D 1 k - 4 7 R Y Or b S L - s .. . 1 E 1 1 4y Oesterr. Kronen-Rente | 2,3B à 2,156 26G à2,3b Maschfab. Gucau | ags BarpeneBergbau | 14275 à 143,254 141 à 142 à 141,5 b| 143,25 à 144b leine Stinnes“ genannt. An dem leßten Stüßhungskvedit für x hg egenstände entherut wehen, Waren Ms E volländische . . | 100 Gulden | 167,98 168,66 167,96 168,64 «h do. fonv. I. I... | 2,05à 24/9 2,056 26 à 2:2b R. Wolff _;- —.— Hoesch Eis.u.Stah/ | 124 à 122,75 6 126 à 125b Riebe 1926 habe ih selbst mitgewirkt, weil ich das für das beste | es Borsipenden, ob nah dieser Feststellung noch weitere Kredite | Siglienische: gr. | 100 Lire 21,98 22,06 | 21,96 22,04 «4% do. fonv. M.N.... | —82,25b 2,25 u 2b Marximilianshütte | —'à 164b o, Div —à1716 PhilippHolzmann | 96,25 à 958 —d 976 ielt. Wir waren der Ansicht: Riebe hat zwar Werte in Händen | an Uralzeff gegeben worden sind, erwiderte der Zeuge, er sei LIGYE : Sr pan ' ' pz 4/4 do. Silber-iente .… | —,— 266 à 2,85b I A B S 139b Hotelbetriebs-Ges | 163 à 161d 163,5 à 16 st aber festgefahven. An dem Sebi Ats o tbendeera Die I damals nur noch wenig mit der Kreditgewährung befaßt SJugoslamie ¿e Se Tas ats 22,01 22,09 41, , Papiers! A —.— —.— Ilse, R. , , : q 07 O E r s s A g 9 4 of s j 1 8 _o1 S ® G reau Tüct. Administ.-Anl, 1903 | 5756 5,75 G wemg v7 4 lands u AaliwerkeAscers) | 225 à 223,75 à 224,25 à 224v 227 à 225,5 à 226 à 225,5b nicht mitgewirkt. Von den Verlusten bei den Kreditgeshäften | esen. Jm Laufe der weiteren Bekundungen des Zeugen kam tländif@e 8 di d Nordsee, Deutsch | Ned : g t 9 F j Lettländische. . | 100 Latts 80,49 80,8L 4ÿ do. Bagdad Ser. 1 | 7,4 à 7,45b —— ochseefisherei | à 150b à 150b Rud, Karstadt „… | 168,25 à 1683 à 165,5 à 167 6 170,75 à 170,25 & 171 à 170 à170,25b hat der Aufsichtsrat nah meiner Ueberzeugung Kenntnis gehabt es zu einem Zwischenfall. Abg. Schu 1s - Neukölln (Komm.) Norwegis 100 Kr 111,65 112,09 111/63 112,07 0, Aer, S 5 2ATATBMN a ; Desterr.Siemenb- Sagen. 1 ALFEIL Q 1230 à123 à1 Und sie auh erörtert. Gegen den Vorwurf des Berichts des | Lief dem Zeugen laut zu: So sprehen Sie do endli lauter! E is 13 R Q y y 4§Ÿ do. unif. Anl. 1903-06 | —— à 12,5 Àà 12,75 à 125b Shudertwerke. | —,— B Köln-Neuess.Bgw. | 120,25 à 120,75 à 120 à 120 6 123 à 122,5 à 123 à122,25b | __Crortert. gem den DVorwurs des is de Haben Sie denn so viel zu verheimlichen, daß Sie so flüstern Oesterreich. : gr. | 100 Schilling | 58,85 59,09 “n vei ay do. Anleihe 1905 | 7X à 7,45b 7,36 à7%B à 7,36 Pöge Elektr.-A.G. | à 37,5 à 36Lb —— Ludw. Loewe... | 192,5 à 193,75 à 192b 191 à 194b Untersuchungsauss{husses, daß wir wissentlich Kredite anm einen ck s, : g ( dra Ax 1900S. u.dar. | 100 Schilli 5876 95900 58,78 59,02 4ÿ do. do. 10908 | 7,4 ù 7,5b —à 7%B Rhein. - Westfäl. ; N Maunesna.- Röhr. | 106,75 à 107,25 à 105,5 à 105,75b | 108,25 à 109,25 à 108 à 108,5 4108 B Schwindler gegeben hätten, muß ih nachdrücklichst Verwahrung müssen? Vorsißender Dr. Deerberg (D. Nat.) zum Abg. Schulz: Numä E Sha ing s 0 ' Î 4 do, Boll-Obligationen { 7,45b 6 à 7,5b à7A ûà 7,45b Sprengstoff | —.— —.— Mansfelder Bergb | 131,5 131,75 à 130,5 à 131Þ 133,25 à 132L à 133 à 132,25b einlegen. Der Fehler i d 108 d E U Jn dieser Form dürfen Sie den Zeugen niht ansprehen. Abg. umänife: | Türkische Fr.-Lose . | —— —_—_ Sachsenwerï.……. | 103b 103,5b Maschinb. !11ntern;. | 50,75 ® 50,25b 51,5 à §1,25 à 51,5b R B ents hi er ist au 1925 noch gemaht worden, gutes Sch ulz (Komm.): Wenwich dreimal verlange ev soll laut sprechen 1900 Lei und 4XYUng. Staatsrente 1913 E 141,5b 144'à 143b Metallgesellschaft | à 125,5 51256 126b G 2125,75 G Geld s{lechtem Geld nachzuwerfen. Jh war damit einverstanden, | ; ll 3 do endli ) is B H 9e, ç R erbo neue 500 Lei | 100 Lei 2,48 2,50 2482 2902 mit neuen Bogen der | Séles.Bab.u.Zint | —,— 101b Miag, Mühlenbau | 125,2b 125,5b daß Riebe und Tannen mit nah Königsberg fuhren, um die | |9 joll er es do endlich tun oder sich einen Lautsprecher aufstellen | "nter 500 Sei | 100 Lei is Hh 2a ai Caisse-Commune .……. | 22,5 ù 2256 6 22,5b do. Bgw.Beuthen | à 130h à 1306 Mitteld.Staÿlwke. | 3134,5 à 133b —,— Dampfwollangelegenheit zu untersuchen. Riebe hat mir damals lassen. Die. Verhandlungen sind öffentlich; ih bitte, die Verhand- : et A ë SIN Kamen Vagow dot Sngo Egueider. | —— R S 1E E einen völlig einwandfreien und brauhbaren Bericht gebracht. | Ungen so- zu führen, daß jedes Mitglied es versteht. Vorsißender Siehe «11 Sr: An S Rae Is Caisse-Commune ……… | 25,5à 25,7b 25,25 à 25,4b Siegen-Sol Guß | 1,66 Ee Nordd. Wollkämm | 12206 à 121,5à122 à118,25 à119,5b| 125,25 à 125,5 à 124 6 à 124,25b Wenn Geheimrat Dietrih zum Präsidenten Semper von einem | Dr- Deerbe rg: F entziche Zhnen das Wort. Abg. Schulz: d weizer: große A res. A Sas D E 4 Ung. Goldr. m. neu.Bog. l Stöhr uC.„Kammg | 123,5 à 122,5b 127Lù 125,75 à 126b Oberschl. Eisenbb. | 79 à 77kb _,—- Verlust von 5 bis 6 Millionen gesprohew haben soll, so war dies | Las Wort können Sie mir niht entzichen! Vorsitzender: 00Fres.u.dar. res, ' Ae ' ' der Caisse-Commune ., | 22Lb 22,75 à 22,9 à 223b Stolberger Zink. | 144 à 147þ Àà 148b Oberschl.Fotawke., L j wicht die Ansicht des Vorstand e ASE A Jh habe hier ein Hausreht und kant Sie aus dem Saale weisen Spanische . . . | 100 Pefeten 62,05 62,29 62,08 62,32 4} Ung. Staatsrente 1910 Telph. I. Berliner | 52 à 51,5b 51,5 à 52b i.Koksw,uChem.F | 100k ò 100,25 à 98,75b 101,75 à 102,25 à 101,5 à 102b B ie Ansich Des VDOL tan s. on etner „gebundenen Marsch- Á S L Pt : 1 5 o Tschecho - slow mit neuen Bogen der Thörl’s Ver. elf. | —,— —,— Orenstein u. Kopp. | 79,25à78à78Þb _|79,75b ; route“ des Geheimrats Dietrich für mih und Schwarz für die | Abg. Sulz: Das Recht haben Sie nicht. Vorsißender: ; 1100 K 12,38 12,44 1236 12,42 Caisse-Commune 2% 6 2 Ver,Schuhf, Vern. A Ds Osnoente :--- 225 à26,25 26 à27ù 25 ù25,25 à225bj 226 à 224 G à 225 à 224,5b LO A S mit dem Präsidenten der Preußenkasse, Klepper, wo- Sie haben hier nicht das Recht, einen Zeugen anzuschnauzen. LOO E S de: Se 12377 12437 1237 1243 Lissabon Stadtscz. 1,11, | 10,7 à 10,56 à 10,66 10,5 G Mt it: SEINRDE 1 was ie u. Hüttenbetrieb | 103,75 à 104,25 à 102,75 à 103b 105 à 105% à 104,75 à 105 À 10436 nach die Verlustgeschäfte der Raiffeisenbank niht erwähnt werden Abg. Schulz : Doch habe ih das Recht! (Bewegung und Heiter- Un arische S 100 Pengò 7995 7395 as A Mexikan. Bewüäßs. ...…. f —,— _—— Wickina Vortland | 127 à 126 à 126,5b 128b Polyphonwerke ., | 353 à 346 à 343 à 347,5b 354 à 357 à 351 à 354b _ : sollten, kann keine Rede seim; ih hätte mix nie eine Marschroute keit.) Zeuge Direktor Schwarz: Jh habe wirklich nicht aus g . 1 1 Änatolische Cisenb. Ser. 1 | 17178 1725b o. Kup E E Nbein. Elettri. | 1UR1D sd 266,5k 200251 | 1435A 1SSK I von Dietrich vorschreiben lassen. Die gegenteilige schriftliche Be- | bbsem Willen leise gesprohen. Auf weiteres Vefragen bekundete do. do. Ser. 2 | —,— 17,258 o. Kup, 2 Nhein Stahlwerke | 11520 116,25à 114,75à 115sb | 115,55 117'à 116K à 116b hauptung des Herrn Shwarz muß auf einem Jrrtum beruhen. | der oige d Herr Riebe ist uns durch Herrn Krause zugeführt 8ÿ Mazedonishe Gold. | 10,5b6 —à 10LG Auf Zeit gehandelte Wertpapiere per Ultimo Oktober 1929, | 9èhein.-Westf.Elek. | 231 232 231,5 à 232 à 227,25b | 233,75 à 236 à 234b Der Ausschuß vernahm hierauf den Direktor Oskar Sh wax z, | worden, der ein alter Regimentskamerad von ihm war. Persönlich g j D lddi t 5% Tehuantepec Nat... | —— —,— tue é A.Riebeck Montan | —,— 123,5b Vozxstandsmitglied in der Raiffeisenbank seit 1920, Er gab eine | hat der Zeuge nie Kredite von der Bank in Anspruch genommen Nach der Monatsübersiht der Deutshen Golddiskon 5 do. “fh PAN ha Prämien-Erklärung, Festseßung dex Liqu.-Kurse u. leßte Notiz p. Ultimo Oktober : 28, 10. | Rütgerswerke .… | 76a 75b 78,5 à77,5b : ged | ¡ENDAanT ¡elt LISV, Cr gad eine S : ge ! | banf vom 30. September 1929 betrugen die Aktiva (in £, sh, @): E a s. | —e- —— Cinreichung des Effettensaldos:; 29, 10. Hahltag: 31. 10, Salzdetfurth Kali | 380Kà 381,5 à 378,5 à 379,5b 381,5 à 383 à 381,5 à 383b Darstellung über Art und Umfang seiner Tätigkeit und über die | er hat das peinlih vermieden, um den anderen Beamten | Roh nit eingezahltes Aktienkapital 3 352 800.—.—, täglich fällige 44 do. abg. 1 —— —— AUg. Di. Cred.-Al j 126,25 à 125,5b 126,75 à 126,5b Schles. Elektriz. u Hergabe der großen Verlustkredite. Ex set bei der Raiffeisenbank | niht mit {lechtem Beispiel voranzugehen. Das Schreiben der 9 980 7.08, W d Schecks8 4 544 650.10.09, Werks Bank f.Brauindust | 152 à 148,75b 156 à 154b as Lit. B.,, | 176,25à 178 à 176,75b 180,25 à 180 à 181b f das „Mädchew für alles“ gewesen. Troy Bedenken sei erx auf | Preußenkasse wegen der fremden Kredite hat keine Be- Forderungen 29 3980.17.08, Wesel und Sche E BarmerBantk-Ver. | 126,75 à 126,25b 127,5 ù 127 à 127,5b les. Portl-Zem | 183/25 à 181,56 183,5b 5 Aufforderung des Geheimrats Dietrich in de i ; tit d Gebeimrat Dletrici hat f papiere 8 393 254.19.—, sonstige Aktiva 425 442.02.11, zusammen Bauk Elektr. Werte... | —,— i Bay.Hyp. u.Wechs. | 144 à 143b 145,25b ubert u.Salzer | 256 à 257 à 251,5 à 253,5b_ 260b : : : ng imrats Dietrich in den Vorstand ein- | stürzung hervorgerufen, sondern Geheimra tetric hat fi 16 746 128.10.04. Passiva: Aktienkapital 10 000 000.—.—, gé- Desterreihishe Kredit, …. | ù31.25b à 30G do. Bereinsban! | 144,5 à 144b 146 à 145b : Séucdert u. Co. . | 216 à16/à16 à16%à13 a13%u13à14à] 218Kà 220 à 217,5 à 219 B à 218,25b | gs und zwar auf einstimmigen Beschluß des Auffichtsrats. | bereit erklärt, mit Präsident Semper alle diese schwer- L .10,04. 4 Ls E Le S 1D COG R Reichsbank. …….........., | 287 à 286 ù 286,5 à 285d | 284 284,5 à282,5à287,5à f Berl. Hand, -Gej. | 207,5 à 208,5 à 205,5 è 206,5Þ 210 à 209,5 à 210,5 à 208 ò 209,5b Shulth. «Paßenh. | 285 à 285,25 à 284,5à 285b {212%bl à 286 à 285,25 à 286 à 284,5b i r uge ließ sich zusammenhängend darüber aus, wie man wiegenden Dinge, die uns bedrückten, persönlih durhgusprechen seßliher Reservefonds 133 644.10.09, Don rreservefonds Ee Wiener Bankverein... | —à12,756 1285,5b| —à12,75G [2874287,25b | Comm.-u.Priv.-B | 178,5 9177,5à 177,75b 179 à 178,5 à 179 à 178,75b Siemens u.Halske | 365 à 366 a 365 à 366 à 361,5 à 363 à] 365,5 à 368 a 365 à 368,25 à 3678 u außergenossensch iti Kredit k Die Kv di t dz Es var mi die Absi è Bla Ga r, in die Akt Os L Delkrederefonds 290 000.——, tägli fällige Verbindlichkeiten BValtimore-Ohio es À mi ues Darmst.u.Nat.-Bk. | 269,5 à 2685 à 269 à 268,75b 270,5 à 269,5 à 270b SvenskaTändstics [ 362 à 362,5 à 362,25 ; : d ge atnchem Kredit Tam. le Kredite wurden r wit e sicht, e nicht in die Alten Tommen zu 3 726 156.03.11, Lombard bei der Reichsbank 4.18.—, befristete Vers Canada-Pacific AbL.- S. Deutsche Bauk... | 167 à 165b 167,25 à168 à167,5 6167,75 à157,25b | (Schwed.Zündh.) | 363 à 356 à 358,5b 369 ò 364 à 364,5b i auch an die auswärtigen Raiffeisenstellen gegeben. Nach der | lassen. Monatlihe Rohbilanzen find bei der Raiffeisenbank auf- ; att Pr ; ießlih Ge inn 40L 2.17.08, o. Div -Bezugsschein .,. | 78,5 à 76,5 à 77b 79 à 79,75b Diskonto-Komm... } 167 à 165b 167,25 à168 à167,5 à167,75 à167,25b } Thür. Gas Leipz. | 13540 13b 136,5 à 135b Stabilisierung 1923/1924 reichte der Kredit dex Preußenkasse von gestellt worden. Geheimrat Dietrich: Schriftlihe Unterlagen pflihtungen ——, fonstige Passiva einschlie ih winn «Le PDesterr«Ungar. Staatsb. . | 106 —.— Dresdner Bank. | 160 à 159k 160 à 160,25 à 139,5 à 160b Leonhard Tieg .. | 1948191 à192à 191,25b 190 à 191,5b etwa 10 Millionen nit aus, um einen so he è mis | And unl B i g mit Präsident S ¡iht mit zusammen 16 746 128.10.04, Giroverbindlihkeiten 727 205.142, Schantung-Ei enbahn 3,75b 3,868 A.-G.f.Verkehr8w. 129,75 à 130b 131,5b Transradio ….,. 135%{b ; 278 à 277bj 138b b 1400 Be f , U eine s gro n para mst 11 Mie Zur prehung m1 väsi n emper n nor geg G Vereinigte Eldeschiffahrt. , | à24,25b à 24,25 G AUlg.Lokalb.u.Krft | —,— 154b Ver. Glanzst. Elbf, | 282 à 278 à 282 à 275 ù278ù275eb G | 293 à 287eb 290 à 289,5) ) amben und mit so vielen auswärtigen Stellen zu be- | worden. uge Direktor Schwarz: Der Kontvrollabteilung ist Accumulatoren-Fabrik anme —.— Dt.Reichsb.Vz.S.4 Ver. Stahlwerke . | 111,5 111,75 à 110,75à 111,5b 112,5à 113 à 112,25 à 112,5a112,25b treiben. Ein radikaler Abbau des Beamtenapparats war aus | von dex Buchhaltung niemals ein Hindernis in den Weg gelegt S Adlerwerke... aid ange 40 à 41b 1.5(Inh.Z.dR.B.) | 86,25 à 86b G B6Lb : WesteregelnAlkali | 230 à 228,5 à 229b 231,5 à 230,25 à 230,75b so ialen Gründen nit , ih U die Kosten uf. ringen worden tveite es nt\ d daß ich da Wider- Aialiend. Bela) | ddie Hamb.-Amer.Pak, | 118 à 1181 2117,75 à 118(b 119,75 à 120,75 à 119,25b Zellstoff - Waldhof | 225,5 à 224,5 à 2256 228.5 à 227 à 227,5b ö gli. Um a D rden. Jh bestreite es gang entschieden, daß ih Y Augsburg-Nürnbg. Mas. | —,— à 80,5b Hamburg. Hochb, | —,— —,— Otavi Min. u. Esb. | 68,25 à 68b 68,75 à 68,25 à 68,5b auto anbergene ae E E i O, helozitet habe. Jch R der Sedan, E Be r on der Preu asse wu na nga Zeugen te, uns ) vge machten au Í See eei A E 5 Lan za Ras 7 RAHLIT L 9-4 ZA P 3 Es * s a S Ï ES : s L ° ch 1 I S 7 4 F \ A L a j f 1 : / E Q “a d fa I E E T T s S "E E E R A E I S E O R I E S S R A E T ET S S E E S U B RE PUOL I Dr E O T U S ARL L e E E A E E S ai S E A A

Heutiger

G 6 G

G 9

0Seb G 30St 22456 2245 6 91 5b G |93,5b j B 1764 176 134 134 TE 1 56G 1 G 1998 G [27b G 29 G 126,56 ),T5b G2 G 112 1i2eb G

E G

766 [768 G 54b [55b G 26 26 98 G 8 G 8756 |8,5G 1196 6 [196 ) 11.1 856 85,5b 80G 80 G 115,256 [1156 j .1 11286 128 G 7 ¡73,75B #746 10/160,6b 159,5b .1 100,256 1100,25 G .1 |278b |286,5b .1 /1066 1076 1.1 40,2566 [39,6b G 1.1 1107,56 |107b 1.1 /116bG 1166 1.1 | _ 60b G 1.1 144b G 44b G 1.1 j48b 48 G 1.1 /128b G 127,5b 1.1 134768 135,25B 1,7 206,56 [2066bG 1.1 1b 51 ,5b 1.1 |— ,—- 49,5b 1.1 1201b 201b 1.10/110b G 112b 1.3 1T5ebB [175G 1.7 56,5 G 57G 1.1 1131 G 1316 1.7 1157b 1586,76 B 1.10/62,75 G 62,5 G 1.10/71 ,5b 72 G 19|—— 6 [56 1.7 [7968 [79,76b 1.7 1766 76 G 1.7 {1384{b 138eb B 1.1 (52,758 1536 1.1 ¡222 G G 1.1 133,6 G 33,5 G 1.1 60 G 60 G 1.1 /204/G 2046 1.1 1144,56 144,25 G 1.10|34b 34b 10/60 G (60,5b G 120b G 116b 128B 129,5b 97,5b 97 5b 112b G 112,5b 94,5 G 94,75b 76b G 75b 138,75b 1138bG 56,6 G 55,5 G |228b 230,25b 876 76

B 126,25b 1127,75 B 245 5b G

Basal4

| 41G à 41,25b

Banca Gen, Hiomana Bank Elektr Ber fr.Berl.Elektr.-Werke| 10 do, do

Nan l

e

Bank von Danzîi( l

Bank f, Schle

Barmer 1n1vere

do. Kreditbant| 4 Bayer. Hyp.u.Wechslb.| 10 do, Vereins8-Bank. ..} 10

Berg.-Märk. Ind, Af 0 Berliner Handelsges.| 12 do, Hypoth.-Bank| 12 do. Kassenverein.| 7 Brschw,-Hann. Hypbk.] 10 Commerz-u.Priv,-Bk.| 11 DanzigerH ypotheken- bank i. Danz.Guld.XN| 6 Danziger Privatbank

in Danzig. Gulden] 79 Darnist, u. Nat.-Bank| 12 Dessauer Landesbank} 6 Deutsh-Asiatische Bk.

in Shanghai-Taels] 5 Deutsche Ansiedl.-Bk] 7 Deutsche Bank .....…- 10 Deutsche Effekten- U,

Ae, on Mi D Deutsche Hyp. B. Berl.] 10 do, Ueberseecishe Bk} 7 Diskonto - Kom,- Ant.} 10 Dresdner Bank... „] 10 GetreideeKreditbank „f 10 Goth. Grundkred.-Bk} 9 Hallescher Bk,-Verein] 10 L Hyp.-Bk} 6 Hannov.Bodenkrd, Bk} 12 Maat NAINE e 04450 8 Lübedcder Komm.- Bk] 9 Luxemb. intern. inFr.| 0 MeclenburgisheBank| 10 do. Dep,» u.Wechselb.]| 10 do. Hyp.» u. Wechsb.]} 9 Meckl,-Strel.Hyp.-Bk.] 10 Meininger Hyp.-Bk..] 9 Mitteld, Bovenkredbk.} 12 Niederlaufizer Bank „| 8 Nordd, Grundkrd.-Bk} 9 Oldenbg. Landesbank 9 do. Spar-U. Leihbank| 9 Oftbank für Handel

Desterreich.Kreb,Anst.| 4 RNM. p, Stk. N] Sch] Peter8bg. Disk. -Bk. N do. Internat. „, X Plauener Vank ..,...] 10 Preuß. Bodenkred. -BU.} 9 do.Zentral-Bodenkrx.] 9 do. Hyp.-Akt.-Bank f 9 do. PfandbriefbankA/} 10 S B

Heutiger Kurs

2, Banken,

Voriger Kurs3

** fir 4 Jahr, {f 1,75 Sch., RM p. St,

Hamb.-Südam.D.

| Heutiger | Voriger j | Heuliger | Voriger | L T F 148,5bG |143,5b G 2, Al é FT„D | t 143,5b 143,5b G t. Bl é 17e o.D1155B | b ! 121,25b G [121,25b G 1026 G 101b G ! 13356 1133,56 A 102,7 102 G N 2 48 56 j 12 16 7 118,266 [117,75ebB | 10 1175 56G 5 _ 14 ( f a 120.25 G 4 G 135,5 G 1355 1006 i60b E | 1266 126758 | f i 1071 i085b [c ! 151,5bG {1506 | 1.1 [223 225 5b | 13 136,25 G f 5| 1.1 2b 358 j 1,7 1103C 1036 | l 57,75 G s 4 411 41b G | n 14 145b G L j D 120 120,75%b j 2, Versichexungen. j Y f L t | ck12 Ron p. Stü | ü i der 1, Ja | 5, Verkehr | ün N : | N! 6M 641.1 [75,756 [75,75G ti 7 81.11 111 | 1.1 /123,5b 131,75b B * Noch uit umge 2410 1.1 j - 7T1,79G | e ÂPE J j j | j Ju E | r 96 96 7E | Ï y A al mner t pater 12 {1.1 [152,66 154,5b |U k Union 10 [1608 [1860/6 E E O e S « j i p‘ E: Ae N 0 1,1 ——_ _—— r UA do, 146b 148,5b Va: i o sl 17 | —-— a, Os eter L 1426 143 G _1St.=100DoUl) } C Ra Mino D 80 G 80 G Barmen-Elberfeld. 6 | 741.1 |— A —_,- 6 Ss eso M Dey 150,25b #154,75b Bochum-Gelsenk. ..} 61 0 111] —=—V | Dresdner Allgem. Transport X 4 ,— iti Brdb. Städteb. L. Af 5 5 /1.1 74,25 G 74,25 G Dresdner AUger ant N 131b6 1316 do. Lit. B 4 441.1 [706 70 G 2E Einz) 126b 127b Braunschw. Ldeis, 34 0 1.1 52 T5bG [54G g T Sit A 108 3866 138hG ain pen tg r Gute Tae, aat aa E Frankona Nüc- u. Mitversicher.| 142566 11446 Bresl. elektr. Strb, s ait. C u. Di 1446 1144,75» T Ri Cuno S ET. Gladbacher Feuer-Versicher. X |588b lege memity o. Div.-Bez Sth] Hermes Kreditversicher. G L ; s ‘Et. = 100 Dc 7 do. do. (f. 100 Æ) E N 5 L Cectath Agram L t Kölnische Hagel-Versicherung X Is 10s | Petit «(r (c R E s da IEi) h . (C1 J e J Eg 9 s 176; 176,5b TeutsheNeihsbahn y D i Balpoigas Vene eeres Ds 1356 7hgar.V.-A.S.41.5] 7 1.1 , « 4 135 G Elettr, L Le 5 j 571.1 SS 5h „T5b n ain R 109,66b G [109,5ebG | {+ 344Dbl.-Binf. : Fin 268 T5bG [269 T6bG | El.Hob. 74Bertif,| 7 | 7 |1.1 87%ebG [87 Magdeburgor Hagel (p05 Bndy 1006 1006 ire e rec Sre G D 2 m 36 Magdeburger Leb „Vers-Ges... L L E S I 2] A T 94 6 Magdeburger Rücversich.-Ges. 59,5b 946 N E i y do. do. (Stücke 100, 800) 10766 st1065a j} Halberst.-Bian Mannheimer Versicher.-Ges. F 164,76b G [166b G Qn, Seute n. L Q 5144 National“ Alg. V.A.G. Stettin Yale Baer? 4 Le Pa he Nordstern, Allg. Vers. (f. 100 4) 1226 6 122b G Vambg am, Paces 117.25b 9b do. Lebensvers.-Bank. 184 100DE 1000 6 M gy Se f A P - Rheinish-Westfälisher FBS C G L u e 164,76b 6 O bahn Lit. A. X 6/6 [1.1 66, 5bG 1866,75eb G L MELIIEs, e Ein) 158,5b 157,75b Hambg.-Süda. Dpf] 8 | s {1.1 /177b —— Schles. Feuer-Vers. (f 40 4). 10066 1100,56 Hannov. Ueberldw, (9 da (Stücke 200) 128b 128b u. Straßenbahnenj10 [10 | 1.1 1138,68 }140b Thuringia Eci A 930 119eb6 1119b6 Hansa, Dampfschiff 410 [10 {1.1 /157,5b 169b R E se Fes 144,756 145 G FidegL Gans 18 00/14 9,758 j 9ÿb Tranzsatlantische Güter... 1 2176 Y N T E Union, Hagel-Versih. Weimar 100bG 1100bG Kopen D S CA 010 Le E ; u, Rhenania, Elberfeld 119b B 120b B KrefelberStraßenb. 3 x 1.1 L T Beton E T N 6,iob6 | GobA } Tausher P 1 jt O Viktoria Feuer-Versich. Lit. À X a e Vorz. Lit. Alo) 2 [1.1 39,25b 139,75b 1226 121b 6 do. do. St.A.Lit.B| 01 0 1.1 | —-— 28,5 G ¿ 1b (156466 | Lübed-Büthen .….| 5 | 5 |1,1 [78,25b [78,25b Kolonialwerte. 123b G 123b Luxbg. Pr.-Heinr.4125/150 1.1 | —,-— —_— 261,56 |281,6b G 1 St. = 500 Fr/Fr4Fr. 00G 100%b Magdeburger Strb. 6 | 541.1 66,2566 |66eb6 Deuts{ch-Dstafrika Ges, 01 sl 1.1 [129b 121,6bG /121,76b | Marienb.-Beendf. .} 8 | 8 [1.1 |—,-— E Kamerun Eb.Ant. L,B/0| |1.1 |*6,5b 121 6 121 6 Mecllb, Fried.-W. 5 Neu Guinea Comp..|10| | 1.4 [5606 1296 1296 Pr.-Akt, 6 | 6 [1.1 6266 826 Pstafr. Eisb.-G.-Ant.|0| | 1.1 [196 do. St.-A. Lit. A/ 616 11.1 626 |62 6 Otavi Minen u. Eb.|*[+]1,4 |67,75b Münchener Lokalb, 7 | 7 11.1 171,256 [71,256 St.1=1£ RMp. St 106b 107b z L Neptun Dampfschiffl10 [10 | 1.1 /112,5b6 (112,56 * 12X%, + 16,66% 31 ,25b E Niederbarn. Eisb. N} 2 | 0 [1.1 |746 T4b 12 T 16, ip it S Niederlaus. Eisb. A] 0 | 0 11.1 |114b 14,5b drit Zia Norddeutsch. Lloyd.| 6 { s {1.1 |107,75b ¡110b 1306 1306 Nordh.-Werniger. .| 6 | 4 11.1 1428 41 G 120,5b 121b G Dest.-Ung. Staats8b.{{] 1.1 /°10ÿb 0—,— 156b 156b Pennsylvania 1.1 | —,— —_,— 130b 132b G 1 St.=50 Dollar L PrignizerEb.Pr.A4 71 7 11.1 190,266 190,256

Heatiger Kurs

T E

? x

* Noch nicht umgest,

Neïchs-: und Siaat3anzeiger Nr. 231 vom 3. Oktober 1929, S, 3,

Ein großer Mangel war die Zusammenseßung des Aufsihtsrates; er bestand niht aus Geschästsleuten und war der [chwierigen Arbeit nicht gewachsen. (Vor \.; Der größte Teil hat ja nah der vorliegenden Liste aus Pfarrern bestanden!) Wenn die Buchabteilung der Kontrollabteilung nicht unterstellt wurde, so war das auf persönlihe Gründe und insbesondere auf den Widerstand des Herrn Schwarz zurückzuführen. Auf Auf- orderung des Vorsibenden außerte sich der Zeuge sodann zu der Frage, wie der Kredit an Uralzeff zustande kam und ob er die Genehmigung des Vorstandes gehabt habe. Er \chickt voraus, daß er {sih vergeblich bemüht habe, eine Verteilung der Aufgaben des Vorstandes durhzuführen. Dietrich hatte bei nichtgenossen- \chaftlichen Geschäften die Leitung; verantwortlich war Schwarz. Bei großen Geschäften sollte der Gesamtvorstand mitwirken. Das ist ncht durchgeführt worden. Jn der Angelegenheit Uralzeff hat sich Schwarz mit mir in Verbindung gesebt, da ih als Mit- alied des Vorstandes zur Stelle war. Von einem persönlichen näheren Verkehr kann nicht die Rede sein. Jch bin im Winter 1924/25 zum ersten Mal mit Uralzeff in Verbindung gekommen. Es haben dann häufige Besprechungen stattgefunden. Wenn Lange erklärt, ih selbst hätte an Uralzeff einen Kredit gegeben, so ge- {ah das auf die besondere Befürwortung Langes. ¡Jedenfalls hat es sih niht etwa schon in erster Zeit um 20 Millionen ge- handelt; zu diesem Betrage ist die Schuld erst nach und nach angewachsen. Die erste Bekanntschaft mit Uralzeff und Raîiffeisen sei offenbar in der Pfuhlshen Weinstube in der Königgräber Straße erfolgt, in der Krause verkehrte. Hier habe Krause an einem Stammtish verkehrt, an dem auch Uralzeff, Thias und andere teilnahmen. (Zuruf der Kommunisten: Wer war von den Sogialdemokraten dabei?) Als er persönlih Uralzeff bei Naiffeisen kennenlernte, habe er zunähst Vertrauen gehabt. Die ersten Bedenken seien entstanden, als Uralzeff eine Urkunde mit Verpflichtungserklärungen vorlegte, die später als gefälsht fest- gestellt worden sei. Der Rechtsvertreter Uralzeffs, der Dresdner Rechtsanwalt Türck, habe dazu beigetragen, daß Uralzeff in der ersten Zeit Vertrauen geschenkt wurde. Krause, Türck und Uralzef} Hatten von Varis die Urkunde mitgebracht, die in Lussisher Sprache abgefaßt war und deshalb nicht verstanden wurde. Sie sei zur Sicherheit photographiert worden. qut anuar 1926 sei sie dann auf Grund von Erkundigungen bet der russishen Handelsdelegation als Fälshumg erkannt worden. Sie sollte Verpflihtungserklärungen der russischen Handels- vertretung in Paris enthalten. Vovsißender Dr. Deerberg ersuhte hierauf den Zeugen um Auskunft darüber, daß von Uralzeff eine Kassette mit Juwelen im Werte von 750 000 Mark bei einer Bank im Mai 1924 ir. Depot gegeben worden sei. Uralzeff habe dazu erklärt, die Werte seien später verschwunden. Der Zeuge beziveifelte diese Angabe; sie könnte {hon des- halb niht richtig sein, weil nach der Darstellung Üralzeffs Dietrich Und er selbst bei dieser Deponierung teilgenommen hätten, tvas nicht zutreffe. Auf die Frage des Vorsißenden, ob man \sih bei der Deponierung nicht von dem JFnuhalt der Kassette über- zeugt Habe, erwiderte Dr. Seelmann, die Kassette sei von Schivarz und Lange entgegengenommen worden. Er selbs Habe später erst die Unterlagen, besonders den Stand der Lager, nach- geprüft, Hinsichtlih des Verhältnisses zwischen Lange und Uvalzeff, das zur Hergabe der großen Kredite geführt habe, hätte zunächst ein Mißtrauen Lange gegenüber sich geltend gemacht, als man bei Raiffeisen hörte, daß Lange ein- Auto mit einem Schoffor und eine Villa besibe. Er habe mit Lange darüber gesprochen. Dieser habe aber alle Bedenken zu zerstreuen gewußt. Später hahe er, Dr. Seelmann, dann auch von weitgehendem Verkehr Langes mit Riebe erfahren. Auch sei ihm auf dem Finanzamt bekannt geworden, daß gegen Dr. Lange ein Steuer- \trafverfahren s{hwebe und daß soviel Material gegen ihn vor- läge, daß die Staatsanwaltschaft Anlaß zum Eingreifen hätte. (Dêr Vertreter des Fustizministeriums bestätigte das,) Das Steuerstrafverfahren habe mit einem Unterwerfumgs- Hesheid geendet; das staatsanwaltshaftlihe Verfahren \{chwebe noch. Ueber das Ostwollegeschäft, von dem ihm Dr. Lange Mit- teilung machte, sei er and Geheimrat Dietrich sehr betroffen ge- tvesen. Schwarz sei offenbar hier besonders informiert gewesen. §5 habe ein sogenannter Konsortialvertrag vorgelegen, wonach das vermeintlich glänzende Geschäft auch der Landmannbank und Fabian gzugufe kommen sollte. Das schließlich zusammen-

fast restlos den Genossenschaften zugeführt. Für die anderen Geschäfte wurden die Gelder bei Banken in Form kurzfristiger Kredite aufgenommen. Die Aufsstellungen zeigen, daß am 31. De- zember 1924 die Kredite an genossenshaftlihe Unternehmungen die Preußenkassenkredite überschritten haben. Die Ostwolleaktien seien auf Veranlassung von Rathke ohne seinen Willen gekauft worden. Man war damals mit Geld flüssig. Vorsihendexr: Es ist aber nicht zu erkennen, woher Summen von über 11 Mil- lionen geflossen sind. Wie erklären Sie das? Zeuge: Die Bank hatte ja eigenes Geld. 11 Millionen hatten wir disponibel. Wenn von einer kleinen Reserve in dem Bericht des Unter- suhungsaus\{husses gesprohen wird, so könne er darüber nihts sagen. Vorsthender: Geheimrat Dietrih hat doch aber immer über Mangel an Mitteln für die Genossenschaften ge- klagt! Zeuge: Das ist auch rihtig! Ueber die Verwendung der Gelder zu privaten Krediten i} der Aufsichtsrat auf dem laufenden erhalten worden. Vorsißender: Haben Sie die Konten völlig aufgedeckt, z. B. die Konten für Uralzeff, Riebe usw? Haben Sie die Sicherheiten mitgeteilt? Zeuge: Im November 1924 n die Kredite Uralzef} und Riebe mit- geteilt. Jm Juni ist es noch niht geshehen, weil man mit den Büchern im Rückstand war, so daß ein Ueberblick niht mögli war. Abg. Dr. Kaufhold (D. Nat.) bat, den Bericht vom 4. Juni 1924 zu verlesen. Daraus zeige sich, daß Revisionen {hon stattgefunden hätten. Der Bericht wird verlesen; in ihm heißt es, daß die Verlustgeschäfte miht erwähnt wurden, troydem bereits außerordentlich qroße Verluste bei Privatkrediten entstanden waren. Der Aufsichtsrat hat das zum Gegenstand großer Be- anstandungen gemacht. euge: Das ist offenbar keine rihtige Darstellung! Er habe wegen erhobener Vorwürfe Be- leidigungsklage angestrengt, die zu seinen Gunsten ausgelaufen sei. Verichterstatiher Kuttner (Soz.): Sie mußten doch aber den Aufsichtsrat völlig aufklären. Der Zeuge bleibt dabei, daß der Aufsichtérai unterrihtet worden sei. Der Vorsißende brachte das Damp fwollege eis zur Sprahe. Jm Früh- jahr 1924 habe der Aufsihtsrat durch Börsengerüchte erst von dem Verlustgeshäft erfahren. Zeuge: Das Dampfwollegeshäft ist offenbar ein Betrugsgeshäft gewesen. Die Schuld trägt Rathke, der sowohl mich wie Dr. Lange getäuscht und betrogen hat. Er wurde deshalb auch entlassen; allerdings erschien eine sofortige Entlassung niht ratsam. Es wurde ihm aber jede weitere Geschäftstätigkeit untersagt. Vorsitßender: Jst es richtig, daß Sie dem Pfarrer Doyÿer, der mit der Prüfung beauftragt war, erklärten, das ganze Aktienpaket sei verlustlos abgestoßen worden? Der Zeuge gibt die bekannte Darstellung, wie das Paket an ein Konsortium, in dem sich die Landmannbank und Fabian befanden, abgegeben wurde. Er habe dem Geheimrat Dietrich gesagt: „Wir sind verpflichtet, dem Aufsihtsrat Mit- teilung zu machen.“ Dieser habe sih dagegen erklärt, weil er der Ansicht war, man werde aus eigener Kraft aus dem Geschäft herauskommen. Zeuge Geheimrat Dietrich stellte das unter großer Erregung in Abrede. Es könne keine Rede davon sein, daß das Geschäft dem Aufsichtsrat verheimlichßt werden sollte. Gerade, wenn man aus eigener Kraft herauszukommen glaubte, (o Is um so mehr Veranlassung gewesen, dem Aufsichtsrat

itteilung zu machen. Die Frage des Vorsißenden, wann denn nun tatsählih dem Aufsihtsrat Mitteilung gemacht sei, kann der Zeuge Schwarz niht beantworten, ebensowenig die Frage, ob die Revision durch Pfarrer Doyer erst erfolgt sei, nachdem der Zeuge dem Aufsichtsrat Kenntnis gegeben hatte, oder erst auf

rund der Börsengerüchte. Vorsibßender Dr. Deerberg be- zeichnete es als sehr eigenartig, daß der Zeuge sih hier, wo es fh um über sicben Millionen gehandelt Habe, wiht genau er- innern könne. Zeuge Geheimrat Dietrich erklärte nochmals auf das bestimmteste, er sei felbst auf das höchste empört gewesen über das Geschäft mit Dampfwolle und habe den Fall eingehend mit dem Vorsißenden des Aufsichtsrats Kaulen besprohen. Der Zeuge Schwarz blieb bei seiner Darstellung und äußerte sich auf Aufforderung nunmehr über das Geschäft mit Uralzeff. Er habe davon zum ersten Male durch Dr. Seelmann erfahren. Dv. Seelmann habe ihn sogar auf weitere Erhöhungen des bewilligten Kredites aufmerksam gemacht. L, DEL Zeuge, habe auch dem Dr. Lange gegenüber sein Er- staunen ausgedrüdt über die Hingegebenen vier Millionen. Nach meinen Aufzeihnungen sind die ersten großen Kredite an Uralzeff von Dr. Lange gemeinsam mit Dr. Seelmann bewilligt

Kredit Uralzeff, dieser nur wegen seiner Höhe, noch niht wege der Sicherheit von Geheimrat Dietrih mit Präsident Senpey besprochen worden seien. Geheimrat Dietrich betonte, er niemals eine „gebundene Marschroute“ im Sinne eines Verbots diese Dinge mit Präsident Semper zu besprechen, gegeben. Da hätte sich zum Beispiel Dr. Seelmann nie gefallen lassen. Die Uebertragung der ostpreußishen Dampfe Ehen an die Lands mannbank war ein durchaus reales Ge aft, kein Scheingeschä Aba. Sch ul g - Neukölln (Komm.): Aus der Denkschrist der Aufs sichtsräte geht hervor, daß dem Auffichtsrat nichts von der Au dehnung des privaden Geschäfts gesagi worden ist. Berichls erstatter Kuttnexv: Uralzeff behauptet mit einem gewissen Schein des Rechts, niht er habe die Ratffetsenbank betrogen sondern umgekehrt habe Raîffeisen versucht, ihn hineinzulege Geheimrat Di etri ch : Uralzeff hat uns ja selbst die Uebernahmé der Ostwolleaktien für sieben Millionen angeboten. Abg, Baedcker- Berlin (D. Nat.) wünshte Klärung der Frage, waJ die Ostpreußishe Dampfwolle-A.4G. eigentlich war. Es habe in Deutschland viele Unternehmungen gegeben, deren Aktienkurs schwankte, die aber {ließlich wicder hoh gekommen wären, went sie neues Geld erhalten hätten, Hierauf wurde die Weitevä bevatung auf Donnerstag vertagt.

Handel und Gewerbe, Berlin, den 3. Oktober 1929. TelegraphischGe Auszahlun 6

j

3. Oktober 2. Oktober | Geld Brief Geld Brief

Buenos-Aires .

Pap.-Pes. 1,758 1,762 1199 L165 Canada « » « « 14 V

anad, S 4,154 4,162 41566 4,164

1 E ti 1

Japan . . |1 Yen 1,998 2,002 1,998 2,002 [1 ägypt. Pfd. | 20,89 20,93 20,89 20,93 Konstantinopek | 1 türk. L 2,025 2,029 2,025 2,029 Londo. „. [18 20,368 20,408 | 20,372 20,412 New York . . .|1#§ 4,192 4,200 4,191 4,199 Nio de Janeiro | 1 Milreis 0,4975 0,4995 0,4975 0,4995 Uruguay . . . [1 Goldpeso 4,096 4,104 4096 4,104

Bua, totterdam . | 100 Gulden f 168,31 168,65 168,28 168,62 Athen . .… . « | 100 Drachm. 5,425 5,435 5,43 5,44 Brüssel u. Ant-

werpen . -| 100 Belga 58,375 58,495 58,38 58,50 Bucarest. . . . | 100 Lei 2,494 2,498 2,493 2,497 Budapest , .|100 Pengö 73,12 73,26 73,12. 73,26 Danzig. « « « « | 100 Gulden 8146 81,62 *} 8148 81,64

elfingfors . „| 100 finnl. 10,535 10,555 10,538 10,558 Sdtalien . . «. +[ 100 Lire 2194 21,98 21,94- 21,98 Jugoslawien . | 100 Dinar 7,383 T,397 7,388 7,403 Kopenhagen . . | 100 Kr. 111,89 112,11 111,91 112.13

Lissabon und i Oporto . « [100 Escudo 18,78 18,82 18,80 18,84

lo... ¿- ¿L100 Me. 111/85 112,07 | 111/87 112,09 Paris . . „« +1100 Frcs, 16,44 16,48 1645 16,49 Prag . « . .… [100 Kr. 12/412 12,432 | 12,406 12,426 Neyfkjavik (Ssland) . . [100 isl. Kr. | 92,13 92,31 92,11 92,29 Mga » » « e e} ¿00 Lalts 80,67 80,83 80,70 80,86 Schweiz . . . «| 100 Frecs, 80,90 81,06 80,92 81,08 Sofia . « « « «100 Leva 3,035 83,041 3035 3,047 Cpanien . + «100 Peseten 62,19 623 6220 62,32 Stockholm und

Gothenburg . | 100 Kr. 112,41 112,63 112,43 112,65

Talinn (Neval, Esiland). « . [100 efin. Kr. | 111,79 112,01 11179. LICOL Wien ..., [100 Schilling | 58,92 59,04 98,94 959,06

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

——

2, Oktober

| 3. Oktober

T Eu T izr, S t eti T

M 2

E

E Lian:

ea