1929 / 234 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Emil Koester A.-G. Lederfabriken, Neumünster-Gadeland.

Herr Generaldirektor Albert Lindbeimer in Frankfurt, Main, ist aus dem Aufssichts- rat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Neumünster-Gadelaud, den 20. Sep- tember 1929.

Der Vorstand.

S

Ziveite Aufforderung. Askaniawerke vormals Centralwerfkstatt - und Carl Bamberg-Friedenau. Umtansch der Aktien zu S0 RNM. «zu Gemäßheit der Bestimmungen der

„Stebenten Verordnung zur Durch- führung der Verordnung über Gold- bilanzen“ vom 7. Fuli 1927 fordern

wix die Jnhaber unserer Stammaktien zu 80 RM auf, ihre Aktien nebst laufenden Gewinnanteilsheinen und Erneuerungsscheinen zwecks Umtausches in Aktien zu 1000 RM bzw. 100 RM bis zum 38, Dezember 1929 (ein- schließlich)

in Verlin bei “der

Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Bank, bei dem Berliner Bankinfstitut

Joseph Goldschmidt «& Co., bei dem Bankhause Braun «& Co.;

Dessau bei der Anhalt-

Deffsauischen Landesbank während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Soweit Aktien im ‘Nennbetrag von mehr als 1000 RM eingereiht werden, werden hiergegen nah Möglichkeit neue Aktienurkunden zu 1000 RM aus- gehändigt; im übrigen werden gegen eingereihte je 5 Aktien zu 80 RM 4 neue Aktienurkunden zu je 100 RM ausgegeben.

sich

Berliner

in

Die Umtauschstellen erklären bereit, bei Einreihung von nicht durch 100 teilbaren Aktienbeträgen nah Mög- lihkeit einen Ausgleih der Spißen- beträge vorzunehmen.

Dex Umtausch ist provisionsfrei, so- weit die Aktien mit einem der Nummern- folge nach geordneten Verzeichnis an den Schaltern der obigen Stellen zur Einreichung gelangen oder dem Sammel- depot angeschlossen sind. Andernfalls wird die Ublihe Provision in An- rechnung «gebracht.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden „erfolgt nah deren Fertig- stellung gegen Rückgabe der über die eingereihten Stammaktien ausgestellten Empfangsbescheinigungen bei derjenigen Stelle, von. der die Bescheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheini-

gungen sind nicht übertragbar. Die Stellen sind. berechtigt, aber nicht ver- pflichtet, die» Legitimation des Vor-

pegers der Empfangsbescheinigungen zu prufen.

Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft zu 80 RM, die nicht bis zum 31. De- zember 1929 eingereiht worden sind, werden nach Maßgabe der geseblichen Bestimmungen füx kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt von solchen Aktien, welche die zum Umtausch er- forderlihe Zahl nicht erreihen und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten bei den obenerwähnten Stellen zur Verfügung gestellt werden. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden neuen Aktienurkunden unserer Gesellshaft werden nah Maß- gabe des Geseßes für Rechuung der Be- teiligten verwertet, wobei der Erlös ab- züglih der entstandenen Kosten den Empfangsberechtigten nach Verhältnis ihres Besißes zur Verfügung gestellt

oder für dieselben hinterlegt werden wird. L Die FJnhaber der umzutauschenden

Aktien zu 80 RM können innerhalb von drei Monaten nach Veröffent=- lihung der ersten Bekanntmachung im Reichsanzeiger, jedoch t his zum Ablauf eines Monats nach Erlaß der leßten Bekanntmachung über die Anf- forderung zum Umtausch, d. h. bis zum 7, Dezember 1929 (einschließlich), durch baft Erklärung bei: unserer Ge- ellshaft Widerspruch gegen den Ums- tansh erheben. Zur Erhebung des Widerspruchs is ferner erforderlich, daß der widersprehende Aktionur seine Aktien oder die über die von einem Notar oder einer Effektengirobank aus- gestellten Hinterlegungsscheine bei unserer Gesellshaftskasse in Dessau oder in Berlin-Friedenau oder bei einer der obenbezeihneten Stellen hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchs- tem beläßt. Fordert der Aktionär die interlegten Urkunden vorzeitig zurück, Po verliert der von ihm erhobene Wider- pruch seine Wirkung.

Der Widerspruh wird wirksam und der Umtausch der Aktien zu 80 RM in Aktien zu 1000 RM bzw, zu 100 RM hat zu' unterbleiben, wenn die Aktien, gegen deren Umtausch rechtmäßig Widerspruch erhoben worden ist, zu- sammen den zehnten Teil des Stamm- aftienkapitals unserer Gesellschaft er- reihen. Jndessen werden die ein- gereichten Aktien zu 80- RM, soweit deren Jnhaber einen Widerspruch gegen den Umtausch nicht erhoben haven, als freiwillig zum Umtausch eingereiht an- geschen und in Aktien zu 1000 RM bzw. 100 RM umgetauscht, sofern niht von den Aktionären bei Einreichung ihrer Aktien zum Umtausch ansdrücklih Ein- spruch hiergegen erhoben worden ist.

Dessau, den 7. Oktober 1929. Asfaniawerke Aktien - Gesellschaft, vormals Centralwerzfkstatt - Des

uud Carl Bamberg-Friedenau.

Der Vorftand.

Ï

4

[D 3956] f

Aktien : Gesellschaft, | Dessau |

Auf Grund der

f i; Durchfuhrung der

W) M und 200 A hiermit | nebst einem

eiuschließlich bei dem oder bei dem

zum Umtausch

zureichen.

Aktien à

und gegen

lauf eines

erhobene

reihen. c«JFndessen

die Aktien mit Nummernfolge ihnis an wird die übliche

rechnung gebracht. kauf von Spißen

eingereiht

für kraftlos

ür

kraftlos

Verhältnis ihres

[60615].

Goldb1ilanzen fordeur unserer Aktien Nr. 1—30 000 über je ind Nr. 30 001—32 000 über je diese

geordneten

7

Verordnung N 0 N 4 D die TFnhaber

n

auf,

arithmetisch Nummernverzeihnis in doppelter Aus- fertigung bis zum 15, Januar 1930

leyten Bekanntmachun forderung zum Umta1 lihe Erklärung bei unserer Gesellshaft Widerspruch gegen den heben. Zur Erhebung des Wider ist ferner erforderlih, daß der wider- sprechende Aktionär seine Aktien oder

[60273] Dritte Aufforderung.

Hildebrandsche Mühlenwerke A.-G., Böllberg-Halle.

Aktienumtaufch,

Verordnung zur

11

Bankhaus

Berlin W. 56, Markgrafenstr. 36, während der üblichen Geschäftsstunden gegen aktien zu 1000 RM und 200 RM ein- Gegen eingereichte je fünf 200 RM i à 40 RM wird eine Aktie à 1000 RM eingereichte à 40 RM bzw. 1 jevige Aktie à 200 RM wird eine Aktie à 200 RM auNgageten.

bzw, 25

il ch

IDIL

Halleschen

neue

Hardy

Uber

Aktien

L Bankverein v. Kulish, Kaempf & Co., Halle,

S Go.

Stamm-

Aktien

5 Alftien

Die Inhaber der umzutauschenden Aktien zu 40 RM können innerhalb von drei Monaten nach Veröffent-

lihung der ersten Bekanntmahung im Reichsanzeiger, jedoch noch bis zum Ab- Monats nach Erlaß der über die Auf- , durch s{hrift-

itals er-

pruhchs

die über sie von einem Notar aus- gestellten Hinterlegungsscheine hei unserer Gesellshaftskasse in Böllberg

oder bei den oben bezeichneten Stellen hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt. Aktionär die hinterlegten Urkunden vor- zeitig zurück, so verliert der von ihm Widerspruch

Fordert der

seine Wirkung.

werden

ereichten Aktien zu 40 RM, eren Jnhaber einen Widerspruch gegen den Umtausch nicht erhoben haben, als freiwillig zum Umtausch eingereiht an- gesehen und umgetauscht, sofern nicht von den Aktionären bei der Einreichuw ihrer Aktien zum Unttausch augdrüdlich Einspruch hiergegen erhoben worden ist. Der Umtausch 1st provisionsfrei, falls einem doppelten, der nach geordneten Ver- em Schalter der obigen Stellen eingereiht werden; andernfalls i Provision

Der Widerspruch wird wirksam und der Umtausch der Aktien zu 40 RM hat zu unterbleiben, wenn die Aktien zu 40 RM, gegen deren Umtausch reht- mäßig Widerspruch erhoben worden ift, zusamimen dew zehnten Teil des Ge- jamtbetrags der Aktien zu 40 RM er-

die ein-

soweit

in An-

Den An- und Ver-

G vermitteln, möglich, die Umtauschstellên. Diejenigen Aktien unserer Gesellshaft zu 40 RM, die niht bis zum 15. Januar 1930 worden sind, Maßgabe der geseblihen Bestimmungen i | werden. gleihe gilt von solhen Aktien, welche die zum Umtausch erforderliche nicht erreichen und uns nicht zur wertung für Rehnung der Beteiligten bei den obenerwähnten Stellen zur Ver- ügung geen werden.

erklärten allenden neuen Aktien unserer Gesell- haft zu 1000 RM und 200 RM werden nah Maßgabe des Gesetzes für Reth- nung der Beteiligten verkauft, wobei der Erlös abzüglich der entstandenen Kosten den Em pEE

erklärt

soweit

werden nach

Das

Per-

Die auf die Aktien

ent-

ngsberehtigten nah sißes zur Verfügung gestellt werden wird. Völlberg, den 6. Olkiober 1929. Hildebraudsche Mühlenwerke A.-G.

Séchaperstraße 31 Gruudstüs- Aktiengesellschaft, Berlin.

Bilanz per 31. Dezember 1928.

Aktiva. Sas . Grundstückskonto Kontokorrentkonto . Darlehnskonto

Verlust .

Passiva. Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto:

Aufwert. . Goldmark

.

Hypothekenunkostenkonto á

De l R E

77 250,— . 145 000,— Hypothekenau3gleihsfonto

3 273 126 000 18 546 111 800 9 360 3 653

el&| S8

272 633

10 000|—

222 250|— 40 383/14

Fnstandseßzungskonto Zinfenkonto . . . . Verivaltungskonto Verficherungskonto Steuerkonto

Hausertragsfonto Verlust

E 0-0-0

“A

(1

N s o M «4 Mj ck A L [F L E S Ú R E K 24 wt Fs Lf A ('À in r E Ca”

Hypothekenunkostenkonto

T

T... T S - 0

S E d S

À 3 653k

| 272 633|14

Gewinn- und Verlustkonto. Verlustvortrag . | 4 292/46 Unkostenkonto . . . . } 5 009/38 Hauszinssteuerkonto 11 861/75

2 634/85 3 646/15 1 479/40 253/23 99/85

2 340|— 31 617/07 73

34

2 S

31 61737

NathanEisenstein.Dr.FosephVilner.

[N D

E L L

[60690].

Deutsche Luft Hausa Aktiengesellschaft zu Berlin. Durch einstimmigen Beschluß ordentlichen Generalversammlung vom September 1929 wurden als Mit- glieder des Aufsichtsrats neu gewählt die Herren: Cejka, München, Cremer, Berlin, Ersing, Karlsruhe, Haas, Baden, Haas, Köln, Keil, Ludwigsburg, Koch, Elberfeld, Leiske, Leipzig, Merkel, Berlin, Schulze, Berlin, Schühly, Karlsruhe; bis zur Ge- neralversammlung waren als Mitglieder des Aufsichtsrats ausgeschieden die Herren: Harter, Berlin, Kälin, Stuttgart, Kubit, Leipzig, von Raumer, Berlin, Schoch, Karlsruhe, Schulze, Berlin, Schwab, Düsseldorf, von Siemens, Berlin, Stau- dinger, Berlin, von Willisen, Berlin. Berlin, im September 1929, Der Vorstand.

der

Li

Wronsky. Milch. Vilanz per 31. Dezember 1928. Aktiva. RM [5 Flugzeuge (Zellen)

9 918 181,22

Abschreib. 3 261 289,22 | 6 656 892|— Motoren . . 6 956 024,88

Abschreib. 2 004 431,88 | 4 951 593|— Werkzeugmaschinen

191 611,02

Abschreib. . 28 741,02 | 162 870|— Werkstättenanlagen u. Ein- richtung 1 348 138,23

Abschreib. 310 735,23 | 1 037 403|— Kraftwagen 295 290,73

Abschreib. 73 822,73 | 221 468|— Büroeinrichtg. 281 895,47

Abschreib, 93 965,47 187 930|__ Beteiligungen 1 652 527,55

Abschreib. 165 252,55 | 1 487 275|__

Materialien u. Betriebssto\se Forderungen:

Anzahlungen 2 992 491,03 Tochter- und

Jnteressen-

Gejellschaft. 2 073 437,24 Sonstige

Schuldner 10 284 144,96 Kasse und Wechsel Vanlguihaben «s o Treuhänderische Ansprüche

RM 4 060 000,—

6 517 116/42

15 350 073/23 93 556171 995 9381/39

37 662 115|75

Passiva. Aktienkapital . « . « e e [25 000 000|— Reservefonds . « e o o o 27 173/16 Akzepte L . s e oos 3 665 051170 Schulden: Anzahlungen « « « « « | 1190 444/15 Tochter- u. Fnteressenge- sellschaften . . . . « | 642 531/39 Lieferanten u. sonstige « 17 127 419/18 Treuhänderische Verpflich- tungen RM 4 060 000,— Ueberschuß . S G E O9 9 496 RA

/ 37 662 115]75 Gewinu- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1928. Aufwand, RM |5 Betriebskosten « « « « «- [23 525 136/74 Handlungsunkosten « « e | 2 144 405/76 Zinsén e. . ee ooo 137 6051/73 Abschreibungen « « « e « | 5 938 238/10 Ueberschuß d S“. 4 #6 9 496/17 31 754 882/50 Erträge.

Einnahmen aus Flugdienst und Beihilfen . . . « [30502 118}71

Einnahmen aus Material-

verkäufen und sonstige Erträge « + « ..- o - 11/252 763/79 31 754 882/50

Berlin, im August 1929, Deutsche Luft Hausa Aktiengesellschaft. Der Vorstand, Merkel. Wronsky. Milch. Der Aufsichtsrat. Dr. E. G. von Stauß.

9. Deutsche Kolonial- gesellshaften.

[60964]

ierdurh lTadèn wir unsere Herren Gesellschafter zu der am 30, Oktober 1929, 144 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen, Berlin, Schaperstraße 6, Il, stattfindenden ordentlichen Hauptver- sammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung und des Geschäfts- berihts für 1928/29.

2. Beschlußfassung über diese Verlagen und Entlastung von Vorstand und Au!sichisrat.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Geschäftliche Mitteilungen.

Gesellscha}ter, welche an dieser Haupt-

versammlung teilnehmen und in ihr slimmen wollen, haben ihre Anteilscheine spätestens am 26. Oftober d. J. entweder bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen und in leßterem Falle dies durch eine enifprechevtc Be- ¡cheinigung nachzuweisen. Verlin, ten 4. Oktober 1929.

Deutsche Agaven- Gesellschaft.

Der Aufsichtörat. C. J. Lange.

L L Ae

A B L H E e N f U E S

Zweite Anzeigenbeilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 234 vom 7, Oktober 1929, S, A

10. Gesellschaften

[

Mechanischen Weberei und Färberei Burkhardtsdorf G. m. b. H. in Liqui- | dation in hiermit bekannt, daß die genannte Firma aufgelöst und in Liguidation getreten ist.

Die Gläubiger der genannten Gesell- schaft werden hiermit aufgefordert, si zu

m. b. H.

97968] Bekanntmachung, Die unterzeichneten Liquidatoren

Burkhardtsdorf

melden.

beschränkter Saftung zu Welling- hofen ist aufgelöst. Gesellschast werden aufgefordert, \sich bei ihr zu Händen des Liquidators zu melden.

Wellinghofeu, den 19. Sept. 1929.

Albert Löffler. Paul Ublig. [57114]

] Bekanntmachung. Die Ammonium Gesellschaft

Der Liquidator :

Dr. Gustav W. Heinemann, Essen, Biêsmarckplaz 3 (Arenberghbaus).

Süddeutsche Bein- & Celluloid- warenfabrik Krämer & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung, [60603]

Die vorbezeichnete Gesellschaft ist dur Gesellshafterbes{luß vom 24. Juni 1929

Seusenstamm.

aufgelöst.

\

[

b. H.

Zum Liquidator ist der Kaufmann Josef Wolf in Berlin, Kochstraße 32, bestellt. Die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, sih bei der Gesell-

haft zu melden.

Seusenstamm, den 1. Oktober 1929. Süddeutsche Bein- & Zelluloid- warenfabrik Krämer & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung

in Liquidation, Wolf

56054] Bekanntmachung.

Die Ziegelei- und Transport-Ges. m. / i ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellsaft werden

zu Köln-Ehrenfeld

aufgefordert, si bei ihr zu melden.

[

Köln-Ehrenfeld, d. 5. September 1929.

Der Liquidator

der Ziegelei- und Transpþort-Ges.

m. b, H. in Liquidation : Delfoss e.

59330] Bekanntmachung.

Die Bender & Gattmann Gesellschaft

machen

Die Gläubiger der

A e

der

(60951

mit

der S

der

[54664]

Durh Beschluß der Generalversamm- Tung vom 29. Juni 1928 is die unter- zeidhnete Genossenschaft aufgelöst worden. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihr Forderungen bei den unterzeichneten Liqui- datoren anzumelden.

Leschwitz, den 1. September 1929.

[59335] Maschinenfabrik Heukels Ges. m. b.H,

Barmen-Langerfeld.

Gesellichaft

ist aufgelöst. Gläubiger der Gesellshaft werden aufs- gefordert, sih bei ihr zu melden. Der Liquidator: Friedr. Griesfel.

11. Genoßsen- schaften.

Die am 1. Oktober 1929 vorzunehmende faßungêgemäße Tilgung der 5 2/9 Roggen- wertanleihe

Die

Bodenverbesserungsgenofsen-

chlawe,

schaft der unteren Grabow zu

der Genoffenschaft zur Regulierung der Wipper-Schlawe, der Wassergenossenschaft zur Re- gulierung der Nadue und des unteren Schwarzbaches im Kreise Köslin-Köslin,

Wassergenossenschaft Bonin-

Rogzow, Köslin,

ist durch Ankauf erfolgt. Stolp, den 4. Oktober 1929.

Stolper Bank Aktiengesellschaft.

[52629]

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 26. 3. 1926 ift der Geschäftsanteil und die Haftsumme von N RM 5,— herabgeseßt worden. Es ergeht die Aufforderung an die Gläubiger, welche dieser Herabsezung widersprechen, sich bei der unterzeihneten Genossenschaft zu melden.

Berlin, den 3. September 1929.

Textilgenossenschaft

Deutscher Beamter e. G. m. b

lektrizitäts - Genossenschaft

€. G. m. b. S. Pos.-Leschwitz in Liquidation in Leschwitz.

mit beshränkter Haftung zu Frankfurt Die Liquidatoren :

am Main ist aufgelöst. Die Gläubi er| Müller. Hilgner. Oehme. der Gesellshaft werden aufgefordert, {ich Gonschior. Schröter.

bei ihr zu melden. [54665] E

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Frankfurt a. M., 25. September 1929.

Bender & Gattmann

Liquidationseröffnungsbilantz

M 50,— auf

Berlin X24, Friedrichstr. 118/119, Haisfse. Jes, Bekanntmachung.

ihre

vom 29. Juni 1928.

in Liquidation. : | Der Liquidator : Adolf Neuberger. daseiketE E t [59738] Ortôóneß .. « » + s. 20 766/83 Die unterzeichneten Liquidatoren der | Schuldner- u. Gläubigerkto. 4 954/04 SowPpoltorg G. m. b. H., Vertretung | Beteiligungen . . . . « - 40|— ver ie A EN Lands ÜiberiragMli 6 as 4 037/75 aktiengesellschaft, erlin, in Liqui- - | | dation geben gemäß § 65 Abs. 2 des Ge- Sa. 29 A seßes vom 20. April 1892 bekannt, daß Passiva. j die Gesellschaft die Liquidation bes{lossen | Schuldner- u. Gläubigerkto. 1486/30 hat. Die Gläubiger der Gesellschaft | Uebertragskonto . . 646/80 werden hierdurch aufgefordert, sih bei der- | Gesch.-Guthabenkto. . . . 995 felben zu melden. Reservefondskto. . « . « + 10 767/29 (Unterschriften.) Betriebsrücklagekto. .„ . « 4184/30 4E Paf S Erneuerungsfonds « « « « 4120/86 Madlon Nacer G. m,b.H., Nürnberg. | Aufwertungsfonds » « e - 4 299/05 Laut Beschluß der Gefellshafterver- | Gewinn .. - «e 3 29904 ammlung vom 17, 9. 1929 ist die Ge- 4 79 79864 ellschaft ag avi Als Liquidator ist der 0D : Kaufmann Rudolf Loebelenz in Nürnberg Elekirizitäts - Genossenschaft ernannt. Etwaige Gläubiger wollen si e. G. m, b. H. Pof.-Leschwitz melden. [59334] in Liquidation in Leschwißz. Nürnberg, 27. 9. 1929. Müller. Hilgner. Dehme. Madlon Racer G, m, b. H, i, Liqui. Gonschior. Schröter. S O S C E A E EREI E E V SCI E IIISE “E TE R IR E S E E 6 Bt? H CER I C I R V R E G E E i A

[59332]. Arbeiter-Spar- und Bauverein, e. G. m. b. H., Oberhausen, Rhld.

Aktiva. a) Vilanzabschluß per 31. Dezember 1928. Passiva. RM RM |5Ÿ Le s «sa oe C6 8 384 L: Ade «6e 82 102/04 E «i e Ga 119 160 2. Kreditoren . « « 208 335/02 S Und E o «v ec 11 335 3. Wechsel . - « 22 300|— 4. Vorauszahlungen « « « «- 194 027/91} 4. Hypotheken. . . 1377431761 A E 4 920 5. Zwischenkredit . 499 500|— 6, Haus- und Grundbesiß « « | 3755 109 6, Reservefonds . . 18 134/78 7. Restkaufhypotheken . . . « « 290 476 7, Hilfsreservefonds 110 245 U 8. Bauten im Angriff. . « » « 216 865 8. Rückstellungen 18 9926 9, Grundstücke der Bauten im i «o 3 206/15 Angriff und unbebauteGrund- E «a e ov 87 998 10 Ae. «S # E 30 11, Wäschereimaschinen « e. «- «e 45 700 12. Schrebergärten « «o... 3 123|( E 4 737 133 4 737 133/69 Soll. h) Gewinn- und Verlustrechnung. Haben. RM [Z RM [H 1. Unkostenkonto . «ooo. 28 1551/34} 1. Mieten «a Î 161 420/68 e 124 665 2. Eigenheimer . 22 889187 S E - e «o 6 o0 66. 6 721/56} 3. Anteile an 4, Feuerversicherung . . « . 2 066 Wäscherei « « - 211/20 5, Haftpflichtversicherung « « « - 714 6, Rückstellungen C E 18 99216 T O «e «d a6 04 3 2061 DE 184 521/65 184 521165

c) Mitgliederbewegung. Z : 445 Mitglieder mit 445 Geschäftsanteilen 128 Mitglieder mit 128 Geschästsanteilen 573 Mitglieder mit 573 Geschäftsanteilen

4 Mitglieder mit

Bestand am 31. 12, 1928 = 569 Mitglieder mit 569"Geschäftsanteilen Die Gesamthastsumme betrug am 31. Dezember 1928 RM 170 700,—. Die Geschäftsguthaben betrugen am 31. Dezember 1928 RM 82 102,04,

Bestand am 1.1. 1928 = eingetreten im Jahre 1928 =

ausgeschieden durch Kündigung =

Der Vorstand. Feih.

d

A) M La E S E S Ag “E E TEE S O E E E E E R U

Wegener. Der Aufsichtsrat.

A.

Schranz.

estädt.

Kartels.

4 Geschäfts8anteilen

Pelster.

S E

Ly

rent

E E R E t E E

e

S

2

“as O Si

[J

Satt ua E

74

Ersie Zentralhandel8registerbeilage zum Reichs- und StaaiL8anzeiger Nr. 234 vom 7, Oktober 1929, S, 3,

Halle, Westf. [60360] Bekanntmachung. Bei der im Handelsregister A Nr. 126 eingetragenen Kommanditgesellschaft in irma Ravensberger Kalkwerke V. feiffer u. Co., Borgholzhausen, ist ute eingetragen, daß an Stelle des erstorbenen Kaufmanns Valentin zfeiffer in Borgholzhausen der Proku- k Friß Pfeiffer in Ser sgtau en als rsönlih haftender Gesellschafter in die Zesellshaft eingetreten ist. Halle i. Westf., den 1. Oktober 1929. Das Amtsgericht.

ri

[6036i] ein-

Hannover. E Jn das Handelsregister getragen 1n

ist

Abteilung A:

Zu Nr. 3856, Firma Zur Trauring- Ecke Fr. Wilhelm Sander: Dem Richard Sander und Friedrich Wilhelm Sander in Hannover ist Einzelprokura erteilt.

a Ne 614. Firmà G. A. Schloesser: Die Firma ist erloschen.

Zu Nr. 806, Firma Spargel-Plan- tage Döhren vor Hannover Nehse «& Ebell: Die Firma ist erloschen.

Zu Nr. 8430, Firma Willy Wein- garten Gummimäntelfabrik: Die Firma ist erloschen.

Zu Nr. 9382, Firma Walter Hyland «& Co.: Die Gesellshaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Unter Nr. 9518 die Firma August Franke mit Niederlassung in Hannover- Linden, Marktplay 10, und als Fn- haberin die Ehefrau Else Volker geb. Spillner verw. Franke in Hannover. Dem Heinrich Volker in Hannover ist Prokura erteilt. Die Ehefrau Else Volker hat das bishex unter der nicht eingetragenen Firma August Franke betriebene Geshäft im Wege der Evb- auseinanderseßung erworben.

Abteilung B:

Zu Nr. 182 Firma Prometheus- Werke Aktiengesellschaft: Fn der Generalversammlung vom 24. Sep- tember 1929 ist die Herabseßung des Grundkapitals von 880 000 RM auf 220 000 RM beschlossen worden. Amtsgericht Hannover, 30. Sept. 1929.

: [60362] HWeiligenstadt, Eichsfeld. Bei der unter Nr. 161 des Handels- registers A eingetragenen Firma Hein- rih Fungheim in Ershausen ist heute eingetragen worden, daß dem Kauf- mann Willy Fungheim in Ershausen Prokura erteilt worden ist. Heiligenstadt (Eichsfeld), 28. 9. 1929. Das Amtsgericht.

Hof. Handelsregister. [60363] „Carl Breitfeld““ in Münchberg: Seit dem am 18. 8. 1929 erfolgten Ab- leben des bish. Firmeninhabers führen dessen 3 Söhne Kurt, Max u. Walter Breitfeld, Kauleute in Münchberg, U. Erih Breitfeld, Webereitehniker in Gottersdorf, diese meh. Weberei samt Firma in off. Hdlsges. weiter. Amtsgericht Hof, 1. 10. 1929.

Husum. [60364] Oeffentliche Bekanntmachung. Fn das Handelsregister A Nr. 232 ist heute bei der Firma Friß Schölermann, Pellworm, eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Husum, den 23. September 1929. Das Amtsgericht.

Kassel. [60365] Jn das Handelsregister - ist ein- getragen: Am 2, September 1929: Zu H.-R._ A 1093, -Peter Josef

Ruland, Kassel: Dem Kaufmann Willy Peter, Kassel, ist Einzelprokura erteilt

H.-R. A 2784. Glasindustrie E. u. H. Dreykluft, Kassel. Persönlih haftende Gesellschafter sind Kaufmann Ernst Dreykluft, Göttingen, Kaufmann Her- mann Dreykluft, Kassel. Offene Hæn- delsgesellshaft. Die Gesellshaft hat am 1. Fanuar 1929 begonnen.

Am 6. September 1929 zu H.-R. B 14, Maschinenbau - Akt. - Ges. vorm. Beck & Henkel, Kassel: Durch den Beschluß der Generalversammlung vom 27. Juli 1929 ist der § 4 des Gesellshaftsvertrags (Zerlegung des Grundkapitals und Stimmrecht) geändert. Das Grund- kapital zerfällt iw 6000 auf den Fn- haber lautende Stammaktien über je 200 Goldmark und in 1500 Vorzugsck- aktien über je 10 Goldmark.

Am 24. September 1929: Direktor August Demme, Kassel, ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Am 9. September 1929:

Zu H.-R. A 395, E. Martcheim, Kassel: Die Einzelprokura des Kauf- manns Karl Heing Tegtmeier in Kassel ist erloschen.

Zu H.-R. B 408, Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Kassel: Die Prokura des Ernst Lampe ist erloschen.

Am 190. September 1929:

H.-R, A 2785. Rudolph'she Verlags- anstalt H, C. Martin Meister, - Kassel. «Fnhaber ist der Verleger H. C. Martin Meister, Kassel.

Zu H.-R. A 1689, Otto Goeing, Spezialhaus für Schuh-Bedarfsartikel und Leder-Konservierungsmittel, Kassel: Die Firma ist erloschen.

Am 11. September 1929: Zu H.-R. A 725, Heil & Kehm,

in Kassel ist Firma. Die

Kaufmann Otto Kehm alleiniger Jnhaber der Gesellschaft 1st aufgelöst.

Zu H.-R. A 2625, A. H. Bret & Co., Kassel: Die Firma is von Amts wegen gelöscht.

Am 12, September 1929:

H.-R. B 771. Laubert & Co. G. m. b, H., Kassel, Gegenstand des Unter- nehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Fleisch- und Speckschneide- maschinen sowie sonstiger Maschinen aller Art. Stammkapital: 27 000 RM. Geschäftsführer ist der Kaufmann Hein- rich Ellermann, Kassel. Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gefsellschafis- vertrag ist am 5. TFFuni/9, Funi 1929 festgestell. Von den Gesellschaftern bringen ein: der Fngenieuxr Walter Hofmeister in Kassel seim unter Nr. 453 590 eingetragenes Reichspatent (betreffend Herstellung von Speck- schneidemaschinen) unter Anrechnung von 3000 RM auf seine Einlage und die Fngenieure Hermann Schaumburg und Hubert Meisengahl in Kassel ihre beim Patentamt @œngemeldete Er- findung, betreffend Druckvorrichtungen bei Fleishmaschinen, wofür auf ihre Stammeinlagen je 2000 RM an- gerechnet werden. Feller ce Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Zu H.-N. A 527, Bernhard Grüner, Schuhwarenhandlung, Kassel: Dem Kaufmann Max Maier in Kassel is} Prokura erteilt.

Am 13. September 1929:

Zu H.-R. B 764, Autohaus Janke & Ko G. M. b. H, Kaslel: Der Kaufmann Gerhard Fancke ist als Ge- schäftsführer ausgeschieden.

Am 14, September 1929:

Zu H.-R. B 29, Deutsche Raiffeisen- bank A.-G. Filiale Kassel, Kassel: Die Zweigniederlassung in Kassel i} auf- gehoben.

Zu H.-R. A 934, Chr. Reul, Kassel: Der bisherige Gesellshaæfter Fabrikant Adolf Reul in Kassel ist alleintger Fn- haber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst,

H.-R. B 772. Elektrizitäts - Aktien- gesellschaft Mitteldeutschland, Kassel. Gegenstand des Unternehmens is} das

Studium der wirtschaftlihen Organi- sations- und Betätigumgsformen der

doutschen Elektrizitätswirtschaft, die Er- rihtung, der Erwerb und der Betrieb eleftrowirtschaftlicher Anlagen zur siheren und vorteilhaften Versorgung der Bevölkerung mit elektrishem Strom. Die Gesellschaft ist berechtigt, zur Förderung des Gesellschafstszwecks andere verwandte Unternehmungen zu betreiben oder sich án solchen zu be-

teiligen, Stammkapital: 100 000 RM. Geschäftsführer sind Heinrich Ober- mann, Northeim, Dr. Günther von

Gündell, Kassel. Aktiengesellshaft. Der Gesellschaftsvertrag is am 6. Sep- tember 1929 festgestellt. Die Gesellschaft wird in der Weise vertreten, daß ent- weder zwei Vorstandsmitglieder oder ein Vorstandsmitglied gemeinschaftlich mit einem Prokuristen zeihnen. Das Grundkapital zerfällt in 100 auf den Namen lautende Aktien über je 1000 Reichsmark, die zum Nennbetrag aus- gegeben werden. Der Vorstand besteht aus mindestens 2 Personen. Die Be- stellung und Abberufung der Mit- alieder des Vorstands erfolgt durch die Generalversammlung mit Zustimmung des Aufsichtsrats. Ferner können stell- vertretende Vorstandsmitglieder er- nannt werden, für deren Bestellung und Abberufung das gleiche gilt. Die Ge- neralversammlung wird durxch den Vorsißenden des Aufsichtsrats oder einem seinex Stellvertreter oder dur den Vorstand mittels eingeschriebenen Briefs mit zweiwöchiger Frist unter Mitteilung der Tagesordnung und der Anträge einberufen. Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer der Gesellschaft, die sämt- lihe Aktien übernommen haben, sind: 1. der Kommuna!e Zweckverband Ueber- landwerk Edertalsperre in Kassel, 2. der Zweckverband Ueberlandwerk Fulda- Hünfeld-Schüchtern in Fulda, 3. der Landkreis Hanau, 4. der Landkreis Kirchhain, 5. die Preußische Elektrizi- täts-Aktiengesellshaft in Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden: Direktor Erwin Schmiedgen in Fulda, 2. Kauf- mann Karl Höôner in Hofgeismar, 3. Direktor Wilhelm Bach in Hanau, 4. Diplomingenieur Walter Reichert in Kassel, 5. Bürgermeister Heinrih Grün in Kirchhain. Von den mit der Anmel- dung eingereichten Schriftstücken, ins- besondere dem Prüfungsbericht, kann bei dem Geriht Einsicht genommen werden. Am 18. September 1929: Dem Direktor Hans Sieber in Kassel ist Prokura erteilt.

Zu H.-R. B 742, Bechen & Post G. m. b. H., Kassel: Die Prokura des Diplomingenieurs Karl Mensing ist er- me 0 R. B 50, Schüle-Hohenlohe

u H.-R. , Schüle nlo: Aki.-Bes. Kassel: Fabrikant Jakob Schüle is aus dem Vorstand durch Tod ausgeschieden.

Am 20. September 1929 zu H.-R. B Nr. 175, Kolonial-Frauenschule G. m. b. H., Kassel: Die Firma ist nah Be- endigung der Liquidation erloschen.

Am 21. September 192L zu H.-R. B Nr. 201, Faubel & Co. Nathfolger

, 25, Kassel: Der bisherige Gefellschafter

G, m. b, H., Kassel: Dem Kaufmann

Kuni Giesler in Kassel ist Prokura er- teilt. Am 23. September 1929:

Zu H.-R. B 645: Südtwestdeutscher Rundfunk Akt. Ges. Abteilung Kassel, Kassel: Dr. Hans Flesh ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Zu H.-R. B 75. Hessishe Verlags- anstalt G. m. b. H., Kassel: Durh den Gesellschafterbes{chluß vom 21. August/ 17. September 1929 ist der Gesell- schaftsvertrag geändert und neu ge- faßt. Die Dauer der Gesellschaft be- tragt vom 1. Oktober 1929 ab weitere 50 Jahre. Erfolgt ein Fahr vor Ab- lauf keine Kündigung, so verlängert sie sich stillschweigend um 10 Jahre und so fort, bis eine Kündigung erfolgt. Die Geschäftsführer sind berechtigt, die Ge- sellschaft allein zu vertreten. Der Direktor Richard Gotthelft ist als Ge- schäftsführer abberufen und an seiner Stelle der Direktor Georg Biedermann bestellt.

Zu H.-R. B 455. Privat-Bank A.-G. Filiale Kassel, Kassel: Die Prokura des Direktors Justus Hesse ist erloschen.

Am 2. September 1929 zu H.-R. A Nr. 1681, Gebrüder Försh, Kassel: Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Hans Försch, Kassel, ist alleiniger Jnhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Am 2. September 1929 zu H.-R. A Nr. 2635, Medizentrale Stiegliß & Co., Kassel: Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Konrad Stiegliß in Kassel ist alleiniger Fnhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Am 28. September 1929:

Zu H.-R. A 2602. Gustav Heede, Kassel: Die dem Kaufmann Ernst Schneider, Kassel, erteilte Prokura ift

Commerz- und

erloschen. Zu H.-R. A 2714. Mitteldeutsche Maschinenbau - Anstalt Malkomes,

Happe & Ko., Kassel: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma i#t erloschen. Amtsgericht, Abt. 7, Kassel.

Königsberg, Pr. [60366] Handelsregister des Amtsgerichts in Königsberg i. Pr.:

Eingetragen in Abteilung A am 1. Oktober 1929, Nr. 4931: Julius Fsrael. Niederlassung: Königsberg

i. Pr., Neue Dammgasse 20. Fnhaber: Kaufmann Fulius Fsrael in Königs- berg i, Pr. Dem Werner Jsrael in Königsberg ist Prokura erteilt.

Am 1. Oktober 1929 bei Nr. 4928 Paul Jacob Metallkunst-Werkstätten Das Geschäft nebst Firma ist auf den Gürtlermeister Curt Jacob und den Kaufmann Albert Bruck, beide in Königsberg i. Pr., Übergegangen. Offene Handelsgesellshaft, begonnen am 1. Fulî 1929. Der Uebergang der in dem Be- trieb des Geschäfts begründeten Forde- rungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft is ausgeschlossen. Die Firma lautet jeßt: Paul Facob Metall- kunst-Werkstätten Fnhaber Curt Jacob und Albert Bruck, Dem Paul Facob E Dea i. Pr. ist Prokura er- teilt.

Am 1. Oktober 1929 bei Nr. 1988

Ernst Preuß —: Die Firma ist er- loschen. ; S Eingetragen in Abteilung B am

30. September 1929 bei Nr. 601 Brikettvertrieb Osten Gesellschaft mit beschränkter Haftung —: Die Prokura des Ernst Richter ist erloschen.

Am 1. Oktober 1929 bei Nr. 1123 Ostpreußishe Grundstücksaaentur, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung —: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Lahr, Baden. [60367] Handelsregister Lahr A| 188. Firma F. Nothhelfer in Lahr: Firmeninhaber ist jeßt Albert Nothhelfer, Kaufmann in Lahr, dessen Prokura is} erloschen. Dem Kaufmann Paul Nothhelfer in Lahr ist Prokura erteilt. Lahr, 23. September 1929. Amtsgericht.

Landshut. [60368] Eintrag im Gesellschaftsregister. Schadt u. Cie., Siß: Moosburg. Seit 1. 7. 1929 offene Handel8gesellschaft. Persönlich haftende Gesellschafter: Schadt, Johanna, Moosburg; Fung, Friedrih, Kaufmann, Freising. Jung 1st Geschäftsführer. Jeder der beiden Gesellschafter ist befugt, die Firma zu zeichnen. Die Befugnis zur Geschäfts- führung erstreckt sich auf alle Hand- lungen, die der gewöhnlihe Geschäfts- betrieb mit sich bringt; zur Vornahme von Handlungen, die darüber hinaus- gehen, wie zum Erwerb, Veräußerung, Belastung von Liegenschaften is ein Beshluß sämtliher Gesellshafter not- wendig. j Landshut, 25. 9. 1929. Amtsgericht.

Lage, Gie: ania O ae Josep uber. Siß: Landshut: Pro- kura ist erteilt an Josef Huber, Kauf- mann, Landshut.

Landshut, 26. 9. 1929. Amt3gericht.

Landshut. [60371] Landw. Lagerhaus, Gesellschaft mit beshränkter Haftung, Marklkofen. Siß: Moarklkofen: Gesellsch. aufgelöst. Firma erloschen. y E Landshut, 28, 9. 1929.

Amtsgericht.

Leer, OstfriesI. [60372] Fn unser Handelsregister Abt. B ist heute unter Nr. 70 bei der H. de Vries

Verlagsaktiengesellshaft mit dem Siß in Westrhauderfehn eingetragen: Der

Buchdrucker Harm de Vries in West- rhauderfehn ist aus dem Vorstand aus- geschieden. An seiner Stelle ist der Kaufmann Georg Reents in West- rhauderfehn bestellt. Leer, den 23. September 1929. Amtsgericht, T.

Leipzig. [60373] Auf Blatt 6691 des Handelsregisters, betr, die Firma. Robert Schüß in Leipzig ist heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Letpzig, Abt. 11 B, den 1. Oktober 1929.

Iamudwigshafen, Rhein. [60375] Handelsregister. 1. Neueintragungen:

1. Carl Sirschler in Ludwigshafen a. Rh,., Wredestraße 5. JFnhaber: Carl Hirshler, Kaufmann in Ludwigshafen a. Rh. Handel in Erzen, Mineralien und Bergwerkserzeugnissen.

2, J. Sauerbrunn Gesellschaft mit beschränkter Haftung in We-denthal. Geschäftsführer: 1. August Sauerbrunn, Fabrikant in Lambrecht, 2. Jakob Sauerbrunn, Fabrikant 1n Weidenthal. Der Gesellshaftsvertrag ist am 99, August 1929 errichtet. Gegenstand des Unternehmens is die Herstellung und der Vertrieb von Webstoffen aller Art. Die Gesellshaft ist berechtigt, Zweigniederlassungen in diesem Ge- \haäftszweig zu errihten. Das Stamm- fapital beträgt 54 000 RM. Die Dauer der Gesellschaft ist auf die Zeit vom Tage ihrer Eintragung in das Handels- register bis zum 31, Dezember 1931 festgeseßt. Falls durch Beschluß der Ge- sellshafterversammlung auf Ende des Vertrags die Auflösung nicht beshlossen wird, gilt der Vertrag mit der gleichen

Bestimmung auf jeweils weitere zwei]

Diese Bestimmung gilt für jede Verlängerung. Falls mehrere Geschäftsführer bestellt sind, wird die Gesellschaft durch zwei Ge- häftsführer oder durch einen Geschäfts- führer zusammen mit einem Pro- kuristen vertreten. Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Zur Deckung ihrer Stammeinlage bringt die Gesell- hafterin, Firma Georg Friedrich Grohé-Henrih in Neustadt a. d. Hdt. Warenbestände nah eingereichtem Ver- zeichnis im Gesamtwert von 44 000 RM und die Gesellshafterin Firma A. Mainz & Co. in Frankfurt a. M. solhe im Gesamtwert von 6000 RM in die Ge- sellschaft ein. Die übernommenen Stammeinlagen dieser beiden Gesell- hafter sind hiermit geleistet. 2. Veränderungen:

1. Philipp «& Friß Conrad in Speyer: Die Liquidation is}t beendet. Die Firma ist erloschen.

2, Heinrih Väcker a. d. Hdt.: Gesellshafter Heinri Bätcker sen. ist duxch Tod ausgeschieden. An seine Stelle ist als Gesellshafterin eingetreten: Christine Bäcker geb. Mel- bert in Neustadt a. d. Hdt. Christine Bäcker ist von der Vertretung der Ge- sellschaft und Zeichnung der Firma aus- geschlossen.

3. Pfälzische Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh. Die Prokura des Dr. Karl Reinhard ist erloshen. Vor- standsmitglied Kurt Barlet wohnt jeßt in Mannheim.

4. Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Ludwigshafen (Rhein) in Ludwigshafen a. Rh, Hauptnieder- lassung in Berlin. Die Prokura des Jakob Wendel ist erloschen.

Fahre verlängert.

5. Ludwig Schäffer in Ludwigs- hafen a. Rh. Das Geschäft ist mit

Aktiven unter Aus\{luß der Passiver sowie Firmenfortführungsreht auf Paula Schäffer, Ehefrau von, Ludwig, in Neustadt a. d. Hdt. übergegangen, die es unter der bisherigen Firma un- verändert fortführt. Ludwig Schäffer, Kaufmann in Neustadt a, d. Hdt. ist Einzelprokura erteilt. Der Siß der Firma ist nach Neustadt a. d. Hdt. verlegt.

6. Carl Michel Nachf. Jnhaber Karl Prottung in Neustadt a. d. Hdt. Der Sib der Firma ist nach Kaisers- lautern verlegt.

Z. Gelöschte Firmen:

Carl Friedrich Eisenbarth

Haardt.

Ludwigshafen a. Rh., 28. Sept. 1929. Amtsgeriht Registergericht.

Lyck, ; [60376]

Jn das Handelsregister Abt. B Nic. 55 ist bei der Firma „Stachewski-Schuh, G. m. b. H.“ in Lyck am 27. September 1929 eingetragen, daß der Kaufmann Eberhard Beyer im Lyck als Gesell-

in

schafter und Geschäftsführer aus- geschieden ist.

\ Amtsgeriht Lyck. Magdeburg. [60377]

Jn unser Handelsregister ist heute eingetvagen worden: :

1. die Firma Beton- und Monierbau Aktien-Gesellshafe Abteilung Magde- burg, mit dem Sihe in Magdeburg (Zweigniederlassung der “unter der Firma Beton- und Monierbau Aktien- Gesellshaft in Berlin bestehenden Haupiniederlassung) unter Nr. der Abteilung B. Gegenstand des Unternehmens ist die Ausführung aller Arten von Arboîten, insbesondere von

in Neustadt |

1414.

Beton- und Eisenbetonbauten (Monier- bauten) sowie die Herstellung und der Vertrieb von Baustoffen und anderen Waren. Die Gesellshaft kann sich an anderen Unternehmungen in jeder Art, auch durch Uebernahme von Aktien und Anteilscheinen, beteiligen, die inner- halb des Bereiches ihres im Saß 1 be- zeihneten Arbeitsgebietes liegen oder damit im Zusammenhang stehen. Das Grundkapital beträgt 2600 000 Reichs- mark (105 000 Fnhaberaktien zu je 20 Reichsmark und 5000 Fnhaberaktien zu je 100 Reichsmark). Vorstand§2 mitglieder sind der Direktor Max König in Berlin-Schöneberg und der Re- gierungs- und Baurat a. D. Dr.-Fng. Walter Nakong in Berlin-Friedenau. Dem Curt Wicher in Berlin-Friedenaw und dem Wilhelm Meyer in Berlin=- Schöneberg i} derart Prokura erteilt, daß jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied oder mit einem stellvertretenden Vorstandsmit- glied die Gesellschaft zu vertreten be- rechtigt ist. Der ursprüngliche Gesell- schaftsvertrag der Aktiengesellshaft ist am 15. Oktober/10. Dezember 1889 er- richtet, nah mehrmaligen Aenderungen am 24. April 1918 neu festgestellt und am 26. April 1919, 9. Februar 1920, 14. November 1921, 1. Februar 1922, 24. Oktober 1922, 26. Februar 1923, 9. Mai 1923, 11. Zuni 1924, 23. April 1925 und 11. April 1927 abgeändert worden. Zur gültigen Zeihnung der Firma sind erforderlih, wenn der Vor- stand aus mehreren Mitgliedern be=- steht: a) die Unterschrift zweier Vor- standsmitglieder, wozu auch stellver- tretende Vorstandsmitglieder zählen, b) die Unterschrift eines Vorstands§- mitglieds und eines Prokuristen oder

eines stellvertretenden Vorstandsmit=- glieds und eines Prokuristen. Der Aufsihtsrat kann quch beim Vor- handensein mehrerer Vorstandsmit- glieder ein Vorstandsmitgliéd allein

zur gültigen Zeichnung der Firma er- mächtigen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Der Vorstand besteht aus einem oder mehveren Mitgliedern, deren Anzahl der Aufsichtsrat bestimmk und die vom Aufsichtsrat * ernannt werden; auch die stellvertretenden Mit- glieder des Vorstands werden vont Aufsichtsrat ernannt. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft er- felgen durch einmalige Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger, soweit niht im Geseß oder durch den Geselle schaftsvertrag eine mehrmtälige Bez kanntmachung vorgeschrieben ist. Die Generalversammlungen werden unbe- schadet der Vorschrift des § 253 Abs. L H.-G.-B. vom Vorsißenden des Aufs sichtsrats durch einmalige Bekannts machung im Deutschen Reichs8ange!ger spätestens am 19. Tage vor dem Tage der Generalversammlung eitberufen. 9. bei der Firma Wilhelma in Magde- burg Zweigniederlassung der Allianz und Stuttgarter Verein Versicherung8- Aktien-Gesellschaft, Berlin, “mit dent Sive in Magdeburg (Ziwweignieder- lassung der in Berlin bestehenden Hauptniederlassung) unter Nr. 815 der Abteilung B: Durch Beschluß der Ge=- neralversamm!ung vom 18. Funi 1929 ist der Gesellschaftsvertrag in § 25 Abt. 4 (Gewinnwerteilung) geändert. 3. bei der Firma Max Görnemann in Magdeburg unter Nr. 195 der Ab- teilung A: Max Görnemann ist durci Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden. Durch Eintritt eines Kommanditistew ist die Gesellschaft in eine Kommandit=- gesellshaft umgewandelt, die am 1. cFa- nuar 1929 begonnen hat. Der Aus» {luß der Vertretungsbefugnis der Ge- sellshafterin Wilhelmine Görnemann ist aufgehoben. : E 4. bei der Firma Walther Boye in Magdeburg unter Nr. 1634 der Ab- teilung A: Die Firma lautet jeßt Walther Boye Nahrungsmittelwerke. Magdebuvg, den 1. Oktober 1929. Das Amtsgericht A. Abteilung 8.

Naumburg, Queis. [60378] Jn unserem Handelsregister Abt. B Nr. 5 ist bei der Firma Bankverein Bunzlau, Aktiengesellshaft in Bunzlau, Zweigniederlassung in Nœumburg am Queis, am 20. März 1929 eingetragen worden: 4 ist die

Die Liquidation

Firma erloschen. : Amtsgerih§ Naumburg am Queis,

1. Oktober 1929.

beendigt,

Neisse. [60379] Jm Handelsregister Abt. B Nr. 16 ist bei der Firma Neisser-Zeitung F. J. eise, G. m. b. H. in Neisse, heute ein» getragen worden: : ! Die Vertretungsbefugnis des Haupt- \hriftleiters und Direktors Hermann Heinemann ist durch Tod erloschen. An seiner Stelle ist der Hauptschriftleiter

Dr. Paul Kaczke zum Geschäftsführer.

bestellt.

Amtsgericht Neisse, 28. September 1929.

[60380]

n bie m D loregifter “Ab» esigen Han 3 ilena A ist am 9. September 1929 unter Nt. 166 die Firma Friedri Wil- Se, Landesprodukte und Brennstoffe, uthe, und als deren Fnhaber Kaufe mann Friedrich Wilhelm in Luthe Nr. 81 eingetragen. Amtsgericht Neustadt a. Rbge.

p n "Ferd M 1 m R P 7 e SIE 2E S M E) t E: Sig O E E 23 Es S E E E E E E E S E E C R E

A

A

s A 1 Er R Ra Er B N N j A 5 T N S U A U 8 Bi h A E “Bib L v _e "Mis Ch) E: E E E s E E E E D E E I

u Äh Bi D D i L La