1929 / 235 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

É

Die Firma lautet künftig: „„Setila nese“ Wäschefabrik Herbert Schaller.

c) auf dem Blatt der Firma Wil- helm Brändel in Plauen, Nr. 4442: Robert Emil Große ist ausgeschieden; der Kaufmann Hermann Karl Vogel in Plauen ist Fnhaber; er haftet nicht für die im Betriebe des Geschäfts be-

ründeten Verbindlichkeiten des bis- rir nens Fnhabers, es gehen auh nicht die in diejem Betriebe begründeten Forderungen auf ihn über; die Firma lautet kunftig: WVogels Feinkofst- geschäft un. Stadtküche Jnh. Her-

mann Vogel. d) auf dem Blatt dexr Firma Vorarl-

berger Stickereisabrikation Bollag «Æ& Co. Zweigniederlassung, Plauen in Plauen, Zweigniederlassung der in Hohenems unter der Firma Vorarl(- berger Stickercifabrikation Bollag « Co. bestehenden Hauptnieder- lassung, Nr. 4613: Die Zwe1ignieder-

lassung is aufgehoben worden; die Firma und die Prokura dés Hans Biegger sind erloschen.

e) auf dem Blatt der Firma Robert Türk in Plauen, Nr. 3819: Robert Türk i|st infolge Ablebens aus- geschieden; Anna Emilie verw. Türk geb. Gläsel in Plauen ist Fnhaberin.

f) auf dem Blatt der Firma Franz Bartels in Plauen, Nr. 2396: Die Prokura des Ernst Walter Enge ist er- loschen.

g) auf dem Blatt der Firma Elektro- Licht- u. Kraft-Gesellschaft Freitag, Haars «& Tihtmannu in Plauen, Nr. 4607: Die Gesellschaft ist aufgelöst; Hermann Friß Otto Haars und Karl

Konstantin Tihtmann find aus geschieden; der Elektroingenieur Otto Albin Freitag in Plauen führt das

Handelsgeschäft unter der Firma allein fort.

h) auf dem Blatt der Firma „Central“ Lebens- und Genuß- mittel Großbetrieb Reinhold & Co. in Plauen, Nr. 4112: Die Prokura des Alfred Arno Göpfert ist erloschen.

i) auf dem Blatt der Firma Sohmann'sche Buchhandlung Juh. NAuton N. Heidrih inm Plauen, Nr. 6068: Anton Robert Heidrih ist ausgeschieden; der Kaufmann Ernst Walter Enge in Plauen is Fnhaber; die Firma lautet künftig: Hohmanu-

bisherigen

sche Buchhandlung Juh. Walter Enge. k) auf Blatt 4690 die Firma

Theodor Körner in Plauen und als

«Fnhaber der Kaufmann Arno Theodor

Paul Körner, daselbst. Angegebener

Geschäftszweig und Geschäftslokal:

Herstellung von Spißen, Kaiserstraße 66. A Reg. 1482/29.

Anrttsgericht Plauen, 3, Oktober 1929.

: [60702] Handel8register Abt. B witrde heute bei der Firma F. G. Roßner, Aktiengesellshaft in Poößneck, eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 23. Juli 1929 ist § 14- des Gesellschaftsvertrags (Teilnahme an der Generalversammlung) geändert worden.

Pöoßneck, den 3. Oktober 1929.

Thüring. Amtsgericht.

Päaissneck. Fn unser Nr. 41

Foisdam., [60703]

Bei der in unserem Handelsregister B unter Nr. 311 eingetragenen All- gemeinen Ofenbaugesellshaft mit be- shränkter Haftung, Potsdam, ist heute eingetragen worden: Fngenieux Max Kaerlein is als Geschäftsführer aus- geschieden. Oberi ngenieur Albert Geißler wohnt inm Potsdam.

Potsdam, den 30. September 1929.

Das Amtsgericht. Abteilung 8.

Remacheid. [60706] Fn unser Handelsregister is ein- getragen : l. am 17. September 1929 bei der

Firma Max Pleiß Nr. 18 der Ab- teilung A —: Fnhaberin ist jeßt Witwe Max Pleiß, Helene geb. Mayenborn, Kauffrau în Remscheid. Die Prokura Wilhelm Scheider bleibt bestehen;

2. am 18. September 1929 bei der Firma C. Busch & Co. Nr. 901 der Abteilung A —: Die Prokura Wilhelm Busch ist erloschen;

3, am 19. September 1929 bei der Firma Gustav Hungerberg Werkzeug- und Maschinenfabrik Gesellschaft mit lLc-

{ränkter Haftung in Liqu. Nr. 98 dex Abteilung B —: Die Firma ist von

Amts wegen gelöscht;

4. am 24. September 1929 bei der Firma Bergland Sägen- & Werkzeug- Gesellshaft mit beschränkter Haftung Nr. 241 der Abteilung B —: Die

Firma is von Amts wegen gelöscht worden; 5, am 25. September 1929 unter

Nr. 1964 der Abteilung A: Die Firma Bergisches Abendblatt Rudolf Predeek & Co. in Remscheid. Persönlich haften- der Gesellshafter der am 10. Sep- tember 1929 begonnenen Kommandit- aesellshaft ist der Zeitungsverleger Dr. Rudolf Predeek in Remscheid. 2 Kom- danditisten sind vorhanden;

6. am 26. September 1929 bei der bereits gelösht gewesenen Firma Ernst Schariwächter Nr. 860 der Ab- teilung A —: Die Gesellshaft befindet sih in Liquidation. Liquidator ist der Fabrikant Gustav Adolf Scharwächter in Remscheid;

7. am W. September 1929 unter Nr. 1955 der Abteilung A: Die Firma Eduard Rottenberg in Remscheid. Jn-

haber ist der Kaufmann Eduard Rottenberg in Remscheid. Als nicht eingetragen wird noch bekanntgemacht: Der Geschäftszweig umfaßt ein Möbel-, Konfektions-, Manufaktur- und Schuh- geschäft;

8. am 30. September 1929 bei der Firma Schlöter & Merten Nr. 1352 der Abteilung A —: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige SeBEE pater Emil Merten s} alleiniger {Fnhaber der Firma;

9. am 1. Oktober 1929 bei der Firma Tuch- und Textilwaren-Großhandlung Friedrich Karl Lendermann Nr. 1721 der Abteilung A —: Die Firma ist von Amts wegen gelö\scht;

Bei der Firma Brandscheid & Frings Nr. 1109 der Abteilung A —: Die Liquidation is beendet, die Firma ist erloschen;

10. am 3. Oktober 1929 bei der Firma Teshe & Comp. Nr. 647 der Ab- teilung A —: Jnhaber ist jeßt August Wilheim Tesche, Kaufmann in Remscheid.

Amtsgericht in Remscheid.

Renaäsburg. [60705] Im Handelsregister unter Nr. 64 ist am 27. September 1929 bei der Firma Bauern-Ein- und Verkauf G, m. b. H. in Rendsburg folgendes eingetragen worden: Die Liquidation ist beendet und die Vollmacht der Liquidatoren er- loshen. Die Firma ift erloschen. Amtsgericht Rendsburg. Rendsburg. [60704]

Fm Handelsregister ist unter Nr. 408 am 27, September 1929 folgendes ein- getragen: Firma Gebrüder Schulz in Rendsburg. Gesellshafter: Homöopath Franz Schulz und Kaufmann Walter Schulz, beide wohnhaft in Rendsburg. Offene Handelsgesellshaft. Die Gesell- haft hat am 22. August 1929 begonnen. Zur Vertretung der Gesellshast sind die Gesellschafter nun gemeinsam er- mächtigt, Amtsgericht Rendsburg. Ronsdorf. Bekanntmachung. [60707]

Bei der im Handelsregister Abt. A unter Nr. 15 eingetragenen Firma Ronsdorfer Eisengießerei W. Thöing ist am 27. September 1929 folgendes ein- getragen worden:

Die beiden Kommanditisten sind mit Wirkung vom 29. August 1929 aus- geschieden. Ab 1. September 1929 ist dex Fabrikant Carl Hermann Meyer in Barmen-Wichlinghausew alleiniger Fuhaber der Firma. Die Firma lautet jeßt: Ronsdorfer Eisengießerei C. Her- mann Meyer vorm. W. Thöing.

Amtsgericht Ronsdorf.

Stadtilm. [60708] Im hiesigen Handelsregister Ab- teilung A| Nx. 138 ist bei der Firma Schwarzburg Verlag Friedrich Rein- hardt in Stadtilm heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Stadtilm, den 26. September 1929.

Thüringishes Amtsgericht. Stolp, Pomm. [60709]

Fm Hand.-Reg. A. Nr. 633 ist boi der Fa. Großmeiler und Liefhold in Stolp eingetragen, daß die Firma geändert ist in „Franz Großmeiler“. 30, 9. 1929. Amtsgericht Stolp.

Triebel. [60710]

In unserm Handelsregister ‘A wurde heute bei der dort unter Nr. 72 ver- zeihnetew Firma Teuplißer Tafelglas- werke August Klauke, Kleinteuplty, ein- getragen:

Die Firma ist geändert in Teuplißzer Terxtilwerk August Klauke, Sih: Teuplib.

Triebel, den 23. September 1929.

Das Amtsgericht. Unna. SBefanntmachung: [60712]

Jw unser Handelsregister Abt. B Nr. 49 ist heute bei der Firma Unnaer gemeinnüßige Baugesellshaft m. b. H. folgendes eingetragen worden: „Die Firma ist von Amts wegen gelöscht.“

Unna, dem 26. September 1929.

Das Amtsgericht,

Unna. Sefanntmachung. © [60713] Jn unser Handelsregister Abt. B

Nr. 109 ist heute bei der Firma Hell- weger Molkerei und Landesprodukte G. m. b. H. zu Unna folgendes ein- getrager. worden: -

„Duxch Beshluß der Gesellshafts- versammlung vom 28. Dezember 1928 ist das Stammkapital von 76 600 Reichsmark auf 100 000 Reihsmark er- höht worden.“

Unna, den 26. September 1929.

Das Amtsgericht.

Unna. BSBefauntmachung. [60714]

Jm Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 335 die „Firma Schuhhaus Au ui Berthold, Unna, und als deren Snba xx der Kaufmann August Berthold zu Unna“ eingetragen worden.

Unna, den 26. September 1929. Das Amtsgericht. Unna. 2 [60711] Jn unser Handelsregister Abt. B

r. 15 ift heute folgendes eingetragen worden: :

„Die Aktiengesellschaft früher tin Firma Massener Ringofenziegelei A.-G. zu Unna, deren Firma durch Verfügung vom 18. Mai 1929 von Amts wegen gelöscht war, ist zur Verwertung eines noch vorhandenen Vermögens\tüdcks

wiederum in Liquidationszustand ge- treten. Zum Liquidator ist der Berg- assessor Julius Höh in Dortmund- Wickede ernannt.“

Unna, den 27. September 1929.

Das Amtsgericht. Waldenburg, Sachsen. [60715]

Jn das Handelsregister des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden:

1. auf Blatt 167, die Firma Friedri Kästner in Waldenburg betr.: Die Firma ijt erloschen.

2. auf Blatt 145, die Firma Louis Wildeck in Waldenburg betr.: Der Siß des Handelsgeschäfts ist nah Oberlung- wiß verlegt. Der bisherige Fnhaber Arthur Otto Robert Wildeck 1st aus- geschieden. Jnhaberin ist die Kauf- mannsehefrau Anna Margarethe Wildeck geb. Schunack im Hohenstein-Er. Sie haftet niht für die im Betrieb des Handelsgeshäfts entstandenew Ver- bindlichkeiten des bisherigen Jnhabers, es sind auch nicht die in ihm begründeten Forderungen auf sie übergegangen.

Sächs. Amtsgeriht Waldenburg, den 3. Oktober 1929.

Wesel, [60716]

Fn das Handelsregister A ist bei der Firma Johann Heßling zu Wesel ein- getragen:

Die Gesellschaft ist durch den Tod des Kaufmanns Johann Heßling zu Wesel aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Karl Heßling zu Wesel ist alleiniger Fnhaber der Firma.

Wesel, den 18. September 1929.

Das Amtsgericht.

Wüistegiersedorf. [60717] Bekanntmachung.

Jn unser Handelsregister Abt. A ist bei der unter Nr. 161 eingetragenen Firma W. Thiel & Sohn Kommandit- gesellshaft Wüstewaltersdorf heute das Ausscheiden von vier La ee und der persönlih haftenden Gef}ell- shafterin, der verwitweten Frau Kauf- mann Magdalena Thiel geb. Lange in

Wüstewaltersdorf und die Erhohung einer Kommanditeinlage vermerkt worden.

Wiistegiersdorf, 27. September 1929. Das Amt3gericht.

Ziesar. {60718]

In das Handelsregister A 161 i} heute eingetragen: Otto Vieriy Holz- handlung, Ziesar. Fnhaber der Firma ist der Holzhändler Otto Vieriß in Recesdorf.

Ziesar, den 2. Oktober 1929.

Das Amtsgericht.

Zwickau, Sachsen. __ [60719]

In das Handelsregister ist heute ein- getragen worden:

1, Auf Blatt 2587, betr. die Firma Zwickauer Baustoffwerk Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Zwibag in Zwickau: Die Geschäftsführer Ernst Eugen Dörffel und Ernst Friedri Richard Dörffel sind ausgeschieden. Zum Geschäftsführer ist bestellt der Kauf- mann Otto Bittner in Zwickau.

92. Auf Blatt 2232, betr. die Firma Florian Schulß in Zwickau: Die Firma ist erloschen.

3. Auf Blatt 2845, betr. die Firma Schubert «& Flechsig im Zwickau: Osmar Arno Schubert ist ausge]chieden. Die Gesellschaft ist aufgelost. Der Kaufmann Karl Hermann Flechsig in Zwickau führt das Handels eschäft unter der bisherigen Firma als Einze - kaufmann fort.

Amtsgericht Zwickau, 2. Oktober 1929.

4. Genossenschasts- regie.

Bad Homburg v. d. Höhe,

Gn.-R. 24, Kriegerheimstätten-Sied- lung für Bommersheim und Umgegend. Gemeinnübßige Bau- und Siedlungs- genossenschaft, eingetragene Genossen- haft mit beschränkter Haftpflicht zu Bommersheim i. Ts. in Liquidation: Die Vertretungsbefugnis der Liquida- toren ist beendet.

Bad Homburg v. d. H., den 16. Sep- tember 1929.

Amtsgericht. Abt. 4.

Braunsehweig. 776]

Fn das Genossenschaftsregister ist am 1, Oktober 1929 bei der Gewerbebank und Treuhandgenossenshaft, einge- tragene Genossen}haf{t mit beshränkter Pa in Brotißem eingetragen: Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 28. U 1929 ist die Ge-

nossenschaft aufgelöst. Amtsgericht Braunschweig.

Heidelberg. i a Genossenschafisregister Band I

O.-Z. 28 zur Firma Ländliche Wirt- shostsgenosjenshaft des Bauernvereins Ziegelhausen eingetragene Genossen- schaft mit beshränkter Haftpflicht in Ziegelhausen. Die Genossenschaft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 14. September 1929 aufgelöst.

Heidelberg, 2. Oktober 1929, Amtsgericht.

Kempten, Allgäu. [60778] Genosfsenschaftsregistereintrag. Neueintrag: N aft Hopfen Il eingetragene Geno Ds it

Erste Zentralhandelsregisterbeilagé zuin Reichs- und Staátsauzeiger Nr, 235 vom 8. Oktober 1929, S, 4,

mit unbeshränkter Haftpflicht in Hopfen bei Simmerberg. Das Statut ist vom 23. 11. 1928. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Erbauung, Einrichtung und der Betrieb einer Sennerei behufs gemeinschaftlicher Verwertung ver von den Mitgliedern eingelieferten Milch.

Amtsgericht Kempten (Registergericht),

27. September 1929.

TÄibeck. [60779]

Am 2. Oktober 1929 ist in das hiesige Genossenschaft3register bei der Firma Häute- und Felle-Spedition einge- tragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, Lübeck, folgen- des eingetragen worden:

Gegenstand des Unternehmens: Die gemeinschaftliche Spedition (Ver- wertung) von Häuten und Fellen und alle anderen hierzu gehörenden An- gelegenheiten für die Genossenschaft. Die Spedition kann auch für Nichtmit- glieder übernommen werden.

Amtsgericht Lübe.

Marienwerder, Westpr. [00780] Jn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossenschaft Beamten- wohnungsbauverein e. Gn. m. b. H. in Marienwerder, Nr. 2 des Registers, folgendes eingetragen worden: Es ist am 27. Juni 1929 -cin neues Statut

errichtet. Marienwerder, Westpr., 2. Das Amtsgericht.

Oft. 1929.

Meiningen, {(60781] In unser Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 39 bei der „Ein- kaufsgenossenschaft selbstständiger Bäcker zu Meiningen, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Meiningen eingetragen: An Stelle des Statuts vom 1. September 1919 ist das neugefaßte vom 13. August 1929 ge- treten. Die Firma lautet jegt: „Ein- faufsgenossenschaft selbstständiger Bäcker zu Meiningen u. Umgegend, eingetragene Genossenshaft mit beshränkter Hast- pfliht“. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: der gemeinschaftlihe Einkauf der zum Betriebe des Bäckterhandwerks erforderlichen Rohstoffe, halb- und ganz- fertiger Waren sowie Maschinen, Ge- räte und sonstigen Bedarfsartikel. Meiningen, den 24. September 1929. Thüringishes Amtsgericht. Abteilung 5.

Northeins. [60782]

Jn das hiesige Genossenschaftsregister lfd. Nr. 30 ist bei der Viehverwertungs- genossenschaft für den „Hauptvereins- bezirk Göttingen eingetragene Genossen- haft mit beschränkter Haftpflicht in Northeim folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 22. August 1929 is § 27 der Sazung dahin geändert, daß die Höhe eines Geshäft8anteils 110 Reichsmark

beträgt. | A Amtsgericht Northeim, 6. Septbr. 1929. Pirmnmasens. [60783]

Genossenschaftsregistereintrag.

Jn das Geossenschastsregister wurde heute die Einkauf3genossenshaft der Zigarrenladen-Fnhaber für Pirmasens, eingetragene Genossenschaft mit be- chränkter Haftpflicht mit dem Siß in Firmasens, eingetragen. Das Statut wurde am 28. März 1929 errihtet. Gegenstand des Unternehmens ist ge- meinsamer Einkauf von Waren.

Pirmasens, den 2. Oktober 1929.

Amtsgericht.

Sensburg. i [60784]

Jn unser Genossenschaftsregister 1|t unter Nr. 70 am 27. September 1929 eingetragen worden:

Milchverwertungsgenossenshaft Awey- den und Umgegend, eingetragene Ge- nossenschaft mit beshränkter Haftpflicht zu Aweyden.

Gegenstand des Unternehmens ift ge- meinfame Milchverwertung.

Das Statut datiert vom 15. Juli 1929.

Sensburg, den 27. September 1929.

Amtsgericht. Abt. T.

Steinau, Oder. [60785]

Bei der in dem hiesigen Genossen- schaftsregister unter Nr. 5a eingetra- genen Edeka Großhandel e. G. m. b. H. ist heute - eingetcagen worden, daß die 88 2, 5, 9, 10, 15, 29, 31, 32, 36 und 38 des Statuts vom 22. April 1920 geändert und ergänzt sind.

Amtsgericht Steinau (Oder), 26. September 1929.

5. Musterregister.

Rad Reinerz. [61324]

In das Musterregisier ist heute unter Nr. 110 für die Krystallglas-Hüttenwerke F. Rohrbah & Carl Böhme in Rüers eingetragen worden : Gin versiegelter Um- \{lag, enthaltend 10 Formenzeihnungen, und zwar: Karaffe zu Trinkglasgarnitur Beethoven, Karaffe zu Trinkglasgarnitur Strauß, Römer Mendelsohn 1904, farbig, Römer Verdi 1898, farbig, Nömer Koschat 1899, farbig, Nömer Bach 1900, farbig, Sportlikörglas 1901, farbig, Trinkglasgarnitur Haydn, optif{ch, Trinkglasgarnitur Amundsen, op- tis, Trinkglasgarnitur Goethe, optis, plastische Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Oktober 1929, vorm. 104 Uhr.

Bad Reinerz, den 1. Oktober 1929.

Amtsgericht.

Bad Reinerz. [61325]

In das Musterregister is beute unter Nr. 111 für die Kryftallglas-Hüttenwerke F. Rohrbach & Carl Böhme in Nüers eingetragen worden : Ein versiegelter Um- schlag, enthaltend 7 Zeichnungen, und zwar: Römer Mendelsohn Form 1904, farbig, Nömer Verdi Form 1898, farbig, Römer Koschat Form 1899, farbig, Nömer Bach Form 1900, farbig, Trinkglasgarnitur Haydn, optisch m. Gravur, Trinkglas- aarnitur Amundsen, optisch m. Gravur, Trinkglaëgarnitur Goethe, optisch m. Gravur, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Oktober 1929, vorm. 104 Uhr.

Bad Reinerz, den 1. Oktober 1929.

Amtsgericht.

Coswig, Anhalt. {61329] Unter Nr. 3 des Musterregisters ist eingetragen worden :

Berehel. Dorothea Pulz geb. Lyding in Coswig, Vorrichtung zum Auffstellen von Waren aller Art in Schaufenstern, Aus- stellungësräumen und dergl.. Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Oktober 1929,

Coswig, den 5. Oktober 1929.

Anhaltishes Amtsgericht.

Gammertingen. [61331]

Die Schußfrist des im Musterregister unter Nr. 1 für den Fabrikanten Jakob Hirning, hier, eingetragenenFlächenmulsters: Muster für eine Packung für Kaffee, offen, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. 6. 1926, ift auf weitere d Jahre verlängert worden.

Amtégeriht Gammertingen, den 14. 9. 1929.

Goslar. [61334]

In unser Musterregifter ist unter Nr. 31 bei Kaufmann Nobert Stukenberg in Goslar eingetragen : Ein versiegeltes Paket mit einem Muster für Huthalter, Fabrik- nummer 95213, pPplastisches Erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. 10. 1929, vorm. 10 Uhr.

Amtsgericht Goslar, 5. Oktober 1929.

Köln. [60795]

In unser Musterregister wurde im Monat September 1929 folgendes ein- getragen:

Nr. 2881. Paul Lehmann zu Köln- Mannsfeld, Mannsfelder Straße 40, Fest- abzeichen, vers{lossen im Umschlag, Ge- \{äftsnummer F. A. 1, plastishe Erzeug- nisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. September 1929, 14 Uhr 45 Minuten.

Nr. 2882. Firma Bernhard Nichter, Köln, Weyerstraße 19, sieben Original Wimpelmuster in versiegeltem Paket, Ge- \{äftsnummern 10—16, plastische Erzeug- nisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. September 1929, 13 Ühr.

Nr. 2883. Carl Koenemann, Köln- Ehrenfeld, 47 Muster von Bilderrahmen- leisten, sowohl für das Profil als auch für die Leiste in ihrer Kombination, in ver- siegeltem Paket, Fabriknummern 6421 bis 100 173, 6421—50 216, 6421—%50 217, 6421—40 216, 6421 —40 203, 6452—100 217, 6452—-65 216, 6442 198, 6442 229, 6458 2044, 6450—40 216, 6450—30 216, 6459 217, 6460—55 216, 6460— 30 216, 6461—35 223B, 6461—25 216, 6461 bis 25 200, 6461—25 584, 6461—15 584, 6461—15 200, 6462 216, 6462 152, 6463 152, 6462 23, 6464 222, 6464 226, 6465 223, 6465 152, 6466 226 A, 6467

584, 6468 23, 6468 152, 6469 —70 225 A, 6469—40 225, 6469-—30 229, 6470 89, 6470 17LA, 6471 224B,

6471 216, 6472 193 C, 6472 234, 6473 193 B, 6474 193 A, 6476 659}, 6477 193 A, 6478 193 B, Plastische Erzeugniffe, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10 Sep- tember 1929, 12 Uhr 40 Minuten. Amtsgericht, Abteilung 24, Köln.

Lörrach. Musfterregistereintrag. [60796]

Bom 7. September 1929: Manutaktur Koechlin, Baumgartner und Cie, Aktien- gesellschaft in Lörrach: Nr. 827. 1 Paket K. B. C. Nr. 29, enthaltend 50 Muster für Baumwoll-, Woll- und Seidenstoffe,

Fabriknummern Z 316, Z 317, Z 371, 7 378, Z 379, Z 380, Z 383, Z 388, 7, 389, Z 391, Z 424, 7426, Z 437, Z 443, Z 446, Z 465, Z 470, Z 924, 7 535, Z 558, Z 564, Z 587, Z 9590, Z 605, Z 611, Z615, Z 624, Z 625, 628, Z 630, Z 638, Z 645, Z 648, Z. 649, Z 650, Z 652, Z 653, Z 654, Z 655, Z 656, Z 657, Z 659, Z 666, Z 667, 2669, 2670. Z 671, Z 672, 7, 675, Z 647. Nr. 828. 1 Pafkel

K. B. C. Nr. 30, enthaltend 45 Muster für Baumwoll-, Woll- und Seidenstoffe,

Fabriknummern Z 676, Z 677, Z 678, Z 679, Z 680, Z 681, Z 683, Z 684, Z 685, Z 688, Z 689, Z 691, Z 693, 7, 694, 2. 696, Z 698, Z 699, Z 700, 2701 ZTI6 Zil, Z 120, Z7T0E, 2 R T0 D ia0, L ia0a. 20% Z 736, Z 740, Z73l, 2.739, Z T42, Z T4, TZiT46, ZT46, Z A1, Z 148, 7, 749, Z 790, ZT51, Z 767, Z 714,

Z 855, X 733, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet ain 7. September 1929, vormittags 11,35 Uhr.

Bad. Amtsgericht Lörrach.

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Mengerin g, Berlin. Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Druck der Preußischen Druckereî und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Hierzu eine Veilage.

22mm

j be

E f S

§: S É 7

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 235 vom 8, Oktober 1929, S, 3,

8. Kommanditgefell- {aften auf Aktien.

Hiermit ergeht Einladung zur Geucral- versammlung der Europa - Union Kommanditgesellschaft auf Aktien in Liquidation, Berlin, im Geschäfts- zimmer der Junkers-Luftverkehr Aktien- Gesellshaft, Berlin SW. 68, Linden- firaße 35, für Donnerstag, den 31, Oktober 1929, 12,30 Uhr, mit folgender Tagesordnung :

1, Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Be- rihts des perfönlih baftenden Gefell- schafters und Liquidators und des Mens für das Geschäftsjahr

2. Vorlegung der Schlußre{nung per 31, 10, 1929 sowie des Berickis des

perfönlich haftenden Gesellschafters und Liquidators und des Aufsichtsrats für die Zeit vom 1. 1. 1929 bis 31. 10. 1929. 3. Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung zu L und über die Schlußrechnung zu 2 4. Beschlußfassung über die Entlastung des persönlich haftenden Gejello schafters und Liquidators und des Aufsichksrats. 9. Beschlußfassung über die Beendigun der Liquidation. [60278 Berlin, im September 1929, Europa-Union Kommandit- gesellschaft auf Aktien in Liquidation, Der persönlich haftendeGesellschaftes und Liquidator: JFunkers-Luftverkehr Aktien-Gesellschaft.

einemann. Mile.

[61399]. i [61296].

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1928. Vafsiva,. Jn der Generalversammlung unserer p O T E TA Gesellschaft wurde am 4, Oktober 1929 Resteinzahlung «e o «o ooo 35 250 —} Aktienkapital 150 000|— der Tp me N RREO Kassenbestand E R 183 Bankschulden 15 816/30 de; En “Riblec L E T Postschedguthaben E 3 17h Kreditoren . 2 82078 Hankensbüttel, stellvertretender Vorsißen- R pn E N E an 38 Hypotheken- 60 000 der; Regierungsrat Bartels, Lüneburg; Warenbestände C E 4 87810 schulden “T | Bergwerksdirektor Bomke, Celle; Reichs- Wechsel aas z z G z : L: : h : 2 1740 bahnoberrat Briegleb, Hannover, Hof- Grube 5 ¿2 e « «T0000 besizer Buhr, Steinhorst; Hofbefißer

E E 3 500 Drangmeister, Beedenbostel; Fabrik- und

E —- ZTG Rittergutsbesißer Drewsen, Celle; Landes-

E E Art è+ Ei A oberbaurat Müller-Touraine, Hannover;

2% Abschr. von 50 000, 1 000,— 72 500 Senator Trüller, Selle. : Maschinen und Geräte « « 30 000,— Kleinbahn Celle-Wittingen A,-G.

Zugang « » - - - » os: DALIN Der Vorstand,

32 431,75 e

5% Abschr. von 35 700,— 1785,75 30 64s [60617].

Siear ooo eo S Aktien-Ges. „Gesellshaft für

Us e epo RIIOIO Krankenpflege“ zu Aachen,

6 710,50 Bilanz am 31, März 1929.

Abgang «ooo... 2205 Akti

4 505,50 Aktiva, J

10% Abschr. von 8100,— ._ 810,50 3 695 rw va é 4/96 4.0 E E

193 768: i is En o Verlust 1928: Vortrag » «- 49 294,44 Kassenbesiand « » « « « 78902 Verlust in 1928 - - «- 12578,22 61 87216 694 515/37 d L E E M n G E ih spate haite

255 6410 255 641103) Passiva, Gewinn- und Verlustrechnung C E e 2p

Verlust, per 31. Dezember 1928. Gewinn. Gläubiger 916. #9 V E

D A S. P RM |H ) RM [N | Saldogewinn « « « »- - 1011/30 Generalunkosten . « « « 70 708/38} Warenbruttogewinn « - « 61 726/41 S Abschreibungen auf: Verlust 1928: 694 515/37 Inventar « 810,50 Vortrag . . 49 294,44 Gewinn- und Verlustrechunung. Ne é 1 000,— Verlust i.1928 12 578,22 61 872/66 A Soll, aschinen un E UTEN n o Geräte 2. 1785/75 3 596/25 Abschreibungen « « o o «- «e | 6 806/65 Verlustvortrag T. Jan. 1928 | 49 294/44 rers ca at et: LELEE P N S S s E 123 599/07 123 599107 | Reparaturen » e » » + » « [22 034/05 Breslau, den 5s. Zuli 1929, insen R Es 5 466/60 Paratect Aktiengesellschaft, ushüsse . - oooooo. | 5 004/90 Der Vorstand, Seidler. aldogewinn « « - o o. + 1011/30 Vorstehende Bilanz is geprüft und wird- hierdurch genehmigt, 41 460/78 Paratect Aktiengesellschaft. Per Haben. | Ls Der Aufsihtürat. Schaffer. Vortrag aus Vorjahr + « + | 4 204/78 O TET T 200|— Sg z S E «o 0606s 225|— [61295]. Gewinn- und Verlustrechnung vom 31, März 1929, M T as Einnahmen. RM [2 RM [5 41 460/78 1: Delta ea «oe oe o 0/0000 708 070/51 Dex Vo d E rstaud. 2, Erlassene Befsörderungssteuer 48702,55 2 696,40 46 006/15 | mm a Srundstücts Akti llschaft Ee run - engee a BBE Ausgaben. 5 Grofßstadt-Fdyll. l, Betriebs8ausgaben S090 643 215/95 Vilanz per 31, Dezember 1928. 2. Tilgung des Darlehns der Regierung in Lüneburg. 3 895/75 3, ntg ‘terial Aktiva, a) Erneuerungsfonds T: F i 29 1, Regulativmäßige Rücklage « « « » 05 409,40 S 09.50 E 2, Beförderungssteuer + « - e - o , 42819,52 98 228/92 7 900 A —|— b) Erneuerungsfonds II «e e ooa oooooo 8 736/04] 106 964/96 243 832/64 784 076166 Passiva, Ls Aktienkapital . » - e 12 000|— Vilanz am 31, März 1929, Rückstellung f. Erneuerung 10 947/24 ypotheken 9 216 493/96 Vermögenswerte, RM [H RM [H | Gewinn « « 7 è 3 é é 4 391/44 1, Bahnanlage: Ï i Mila pie a) Grunderwerb: Bestand 31. März 1928 51 268,64 243 832/64 S ees «ooo 06500, | 606818/64 Gewinn- und Ver[ustfkonto.

b) Erd- und Böschungsarbeiten « ese eee 201 981/64 E _—

c) Einsriedigungen « « « « e oe o ooooo. 7 464/49] Hausunkosten , » . « e « « 15 744|—

d) Wegeübergänge 0+ T 0&6 T 00 21 565/35 Hypothekenzinsen E f 13 109/83

G CENN und Durchlässe 0 6.6 6ST TES:6 65 6591/06 Allge, Unkoste eo. 24 612 E

) Signale D D: D... 7-00 0.9.0 S 0D s 15 184/08 gem. nio en e... 1 2495

g) E E 0 6 066000 S 474 179155 Gewinn eo... 4 391/44

h) Bahnhöfe 6 90S 6 00.0. 0 0&0 00A 1058 512151 17

5 D oui E E / E

k) Gebäude: Bestand 31. März 1928 . « 164 768,59 Hausertrag s o o o « « * + [59 007/07

Zugang 4 02.0.7. 0.4.0 90 712,10 165 480/69 59 007107

) DOEReL De «a #0 G S a C060 49 000|—| 1 441 549/44 | C EZES 2, Fonds: A [58591].

a) Erneuerungsfonds T: Teltower-Voden-Afktiengesellschaft,

1, aufgewertetes Sparguthaben . » « « 1167,70 | Bilanz per 31. Dezember 1928. 2, Kr:egsanleihe (Altbesiß) Kurswert , 8 104,70 9 272/40 Unte =

D G a4 e ex e A 1} 9 273/40 as S E E E 35 205/64 | V E a ee E 4, Guthaben beim Vorschuß- und Sparverein Hankens- B 67

s I Aufwertungskonto C d. S E P 23 267/59

E 2 000/42 | Beteiligung - « « « o « 6 000|—

1488 128/90 Verlustvortrag «o ooooo} 6313/58

; Verbindlichkeiten, Verlust Va «c 4 S0 480/14

L D ch0 10 S 2% e S Lis O e N 1 217 500|— 47 087 46

, Gesebliher Reservefonds oooooooo des 92 132/57 P S : assiva,

i Zugang d Me A T E P 00.0 0,0 6600S 4 090/55 96 223/12 Aktienkapital A E S 3, Fonds: 8 Kontokorrent. . « « e s » + 132 087/46

a) Erneuerungsfonds I: ——

Bestand am 31, März 1928 « « « 23492,17 47 087/46 Zinsen für 1928/29 . . ¿«. o: 1208,60 Gewinn- und Verlustkonto. Erlös aus Altmaterial . «. . - + 4739,50 7 Rücklage für 1928/29 + - « * - 055409,40 Grundstücksunkosten « » « 349/25 Beförderungssteuer « « «e. « »- « 42819,52 Handlungsunkosten « « « « « 587/59 Sa T27 6609,19 Steue «Ge G 217/70 Ab: Entnahme für 1928/29 « 116 803,60 | 10 865/59 1 154/54 1) SuczidltereTS ¿6 man vi A 1¡— p 0 c) Erneuerungsfonds II: Se 00 E H vie N Bestand am 31, März 1928 . 29886,22 E —— Zuweisung für 1928/29 ... * + 8736,04 38 622/26 49 488/85 1 154154 4, Anleihekonto: M __ Unser Aufsichtsrat besteht jeßt aus Darlehen der Regierung in Lüneburg: Le H Ds e Se Bestand am 31, März 1928 . . . 45104,25 oseph, Charlottenburg, Direktor Victor Getilgt 1928/29 . . . , 3895,75 y Altmann, Charlottenburg, Kommerzienrat Zinsen der Tilgungsrate. 194,80 4090,55 | 410137 Walter Scharr, Berlin. Darlehen der Spar- und Leisfasse in Celle . - 73 8926 L G O E E E I E E E EE E E 5, Schuld bei der Spar- und Leihkasse, Celle . . « « 10 010/63 P Sitfin Aktiengesellschaft 1488 128/90 | Bilanz per 31. Dezember 1928. Celle, den 23. August 1929, Artiv - a. Kleinbahn Celle-Wittingen A.-G. G e E RA Der Vorstand. Beteiligung S G S E Hinrichs. Heinichen. Sagebiel, : Vorstehende Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den Kalsenbüchern übeceinstimmend befunden. y Passiva. Celle, den 23. August 1929, Aktienkapital «o. . Menke, Landesverkehrsdirektor, Gewinn und Verlust: —,—

SESC A S L C P D E I A: P N T S Bis SRSRA- "5 CELR Se P STRE I MDERE C E D E S RR E

9, Deutsche Kolonialgesellschaften.

[60938].

F pen über Reichs3mark 396 000,— - neue, auf den Fuhaber lautende Anteilscheiue Lit, D

3750 Stük zu je Reichsmark 80,— Nr. 10 001—13 750 mit Gewinnbeteiligung ab 1. Fanuar 1928 der

Gesellschaft Slid-Kamerun in Hamburg.

__ Die Gesellschaft Süd-Kamerun wurde am 8. Dezember 1898 als Kolonial- gesellschaft auf Grund der deutschen Reichsgeseße vom 15. März 1888 mit dem Siß

in Hamburg errichtet,

Der Zweck der Gesellschaft, welche in ihrer Dauer nicht beschränkt ist, besteht in der Erwerbung von Grundbesiß, Eigentum und Rechten jeder Art in den früheren deutschen Kolonien und anderen übersceishen Gebieten sowie in der wirt- schaftlichen Erschließung und Verwertung der gemachten Erwerbungen einschließlih

aller Produkte.

Die Gesellschaft is berechtigt, alle zur Erreichung dieser Zwecke

dienlich erscheinenden Handlungen und Geschäfte nah Maßgabe der dafür geltenden

allgemeinen Geseße und Verordnungen vorzunehmen oder zu veranlassen. besondere ist die Gesellschaft auch berechtigt, ob

Jns-

ne daß aus dieser Anführung einzelner

Befugnisse eine Beschränkung der allgemeinen Berechtigung hergeleitet werden könnte:

a) die ihr gehörigen und etwa noch zu erwerbenden Gebiete auf ihre natürlichen Hilfsquellen jeder Art zu erforschen;

b) Wege, Eisenbahnen, Kanäle, Telegraphen, Dampsschiffverbindungen unb andere Mittel für den inländischen und internationalen Verkehr selbst oder durch andere herzustellen und zu betreiben;

c) die Einwanderung zu fördern, Ansiedelungen zu gründen und für nüßlich erachtete Bauten und Anlagen jeder Art auszuführen;

d) Landwirtschaft, Bergbau, Reederei sowie überhaupt gewerbliche und kaufmännische Unternehmungen jeder Art zu betreiben oder zu unter-

stüßen;

e) thr gehöriges Eigentum und ihr zuständige Rechte an Dritte dauernd oder auf bestimmte Zeit zu veräußern und zu übertragen; í) Anleihen für die Zwecke der Gesellschaft gegen oder ohne Sicherheit

aufzunehmen;

g) fih an irgendeinem Unternehmen, welches mit den Zweden der Ges sellschaft in Zusammenhang steht, zu beteiligen, sei es durch Uebernahme von Aktien, Obligationen und dergleichen, durch Subsidien, Darlehen gegen oder ohne besondere Sicherheit oder durch andere der Gesellschaft zweckdienlih erscheinende Mittel;

h) Zweigniederlassungen im Jnlande und Auslande zu begründen.

Das Grundkapital betrug ucsprünglich f 2 000 000,— und belief sich vor

der Umfstellung auf Reichsmark auf nom. Wahl ihrer Eigentümer auf den Jnhaber je nom. Æff 300,—,

„M 3 600 000,—, eingeteilt in 10 000 nach

oder auf den Namen lautende Anteile zu

Serie A Nr. 1-—2500, Serie B Nr. 2501—5000, Serie C 5001 bis

10 000 und 20 Stück auf den Namen lautende Vorzugsanteile zu je f 30 090,—, Die für besondere Fälle mit einem erhöhten Stimmrecht ausgestatteten Vorzugs» anteile wurden auf Verlangen der deutschen Behörden durch Generalversammlungs- beschluß vom 14. Juli 1923 geschaffen, um gegen eine etwaige Ueberfremdungs- gefahr gesichert zu sein. Die Vorzugsanteile befinden sich in Händen der Verwaltung,

Durch Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 19. Mai 1923 wurde das Grundkapital auf RM 805 200,—, eingeteilt in 10 000 Anteile und 65 Vor-

zugsanteile zu je RM 80,—, umgestellt,

Die ursprünglich über nom. Æ 300,---

lautenden Anteile Lit. A, B, C, Nr. 1—10 000 find bei der Umstellung des Grund- kapitals auf Reichsmark mit dem Stempelaufdruck: „Umgestellt auf RM 80,— Achtzig Reichsmark“ im deutschen Text und „Valeur nominale ramenée à RM 80,— Quatre- vingts Reichsmark“ im fränzösishen Text vérsehen worden. Jn der außerordent- lichen Generalversamm?tung vom 14, Juni 1928 ist beschlossen worden, das Grund- fapital zweck2 Ausbau des überseeischen Besißes durch Ausgabe von 3750 neuen, auf den Jnhaber lautenden Anteilen Lit. D über je RM 80,— mit GBewinnberechtigung ab 1, Januar 1928 um RM 8300 000,— zu erhöhen. Das gejeßlihe Bezugsrecht der Gesellschaster wurde ausgeschlossen und die Verwertung der Anteile dem Direktorium überlassen. Von diesen Anteilen find inzwischen nom. RM 190 400,— zur Verwertung

gelangt.

Das Grundkapital beträgt nunmeyr RM 1 105 200,— und ift in 13 750 auf den Jnhaber lautende Anteile zu je RM 80,— Stü 2500 Lit, A Nr. 1—-2500, Stück 2500

Lit, B Nr. 2501—5000, Stück 5000 Lit,

C Nr. 5001—10 000, Stü 3750 Lit. D

Nr. 10 001—13 750 und 65 auf den Namen lautende Vorzugsanteile zu je RM 80,—,

Nr. 1—65, eingeteilt.

Außerdem bestehen im ganzen 20 000 auf den Fnhaber

lautende Genußscheine. Die Jnhaber der Anteile und der Genußscheine bilden die Gesellschast. Anteile sowohl wie Genußscheine können nah Beschluß des Direktoriums in Stücen über einen, fünf, zehn und fünfzig Scheine ausgestellt werden. Sie tragen die faksimilierten Unterschristen des Vorsißenden und des stellvertretenden Vor- sißenden des Direktoriums sowie die eigenhändige Unterschrift eines Kontrollbeamten.

Das Direktorium, welches aus mindestens drei und höchstens elf Mitgliedern besteht, und die ausschließliche Leitung und Verwaltung aller Geschäfte der Gesellschast hat, wird in der ordentlichen Génerdälversammlung auf die Dauer von vier Jahren gewählt, und zwar scheiden alljährlih die beiden der Amtsdauer nach ältesten Mit- glieder aus, Die Mehrheit der Mitglieder nuß aus Angehörigen des Deutschen Reiches bestehen, von denen mindesteris drei im Reichsgebiet ansässig sein müssen. Die Mit

glieder des Direktoriums erhalten jährlich

außer dem unten genannten Anteil am Reingewinn.

eine feste O von je RM 1000,—, Das Direktorium bilden zur

Zeit die Herren H. Münster Schulß, Hamburg, Vorsißender, Dr. L. Sanne, Gesandt- schastsrat a. D., Hamburg, Freiherr v. Stetten-Buchenbach, Generalmajor a. D) Schloß Stetten, Post Künzelsau (Wttbg.), H. v. Ramfay, Oberstleutnant a. Din Berlin-Schöneberg, Albert Weber, Amsterdam. Außerdem werden in der ordent- lichen Generalversammlung zwei Revisoren und zwei Stellvertreter gewählt, welche am Siße der Gesellschaft ansässig sein müssen und nicht zugleich Mitglieder des Direk- toriums sein dürfen. Die Revisoren haben die Jnventuren, Jahresrechnungen und Bilanzen zu prüfen und darüber in der ordentlihen Generalversammlung der Mit- glieder der Gesellschaft Bericht zu erstatten. Sie erhalten eine Remuneration, deren Höhe die Generalversammlung bestimmt. Die gegenwärtigen E sind die Srrren Hermann Wich und Willi Eckhardt, beide zu Se SES außerdem sind zwet

tellvertreter gewählt. Der dur das Direktorium ernannte

esch äftsführer der

Gesellschaft ist Herr Direktor H. C. Pfüßner, Hamburg.

Die Generalversammlungen werden regelmäßig in Hamburg abgehalten. Dieselben können jedoch mit Erlaubnis des Kommissars des Reichskanzlers auch an anderen Orten stattfinden. Außerordentlihe Generalversammlungen können von dem Direktorium jederzeit und müssen berufen werden, wenn Mitglieder der Gesell-

schaft, deren Anteile zusammen mindestens den zehnten Teil des

rundkapitals dar-

stellen, oder welche Jnhaber von mindestens dem zwanzigsten Teil der Genußscheine sind, die Einberufung fordern, und zwar binnen achtundzwanzig Tagen, na

jene Mitglieder dem Direktorium zur Vorlage an die Generalversammlun formulierten Antrag eingereiht haben, dessen Gegenstand unter die

einen uständigkeit der

Generalversammlung fällt, Sofern es sich um Abänderung der Rechte der Anteile oder der Genußscheine handelt, so is darüber in besonderen Generalversammlungen, zu tvelchen nur die Fnhaber der Anteile bzw. die Jnhaber der Genußscheine beru

werden, Beschluß zu fassen, Jn den Generalversammlungen hat jeder Anteil der