1929 / 242 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bei der Einlósung werden gezahlt für

je 100,— RM. Nennwert der Auslotungsrechte dazu 4*/, v. H. Zinsen für 4 Jahro abzüglich 10 v. H. Steuer vom Kapitalertrage

Der einem Einlieferer auszuzahlende Gesamtbetrag wird |

aach Abzug der Steuer vom Kapitalertrag aut volle Reichs- pfennig nach unten abgerundet,

Die Besiîtzer der gezogenen Auslosungsscheine werden auf- ‘gefordert, die am 81, Dezember 1929 zahlbaren Einlösgungs- beträge gegen Quittung und Rückgabe der Auslosungsscheine nd eines gleichen Nennbetrages in Schuldverschreibungen der Anlelheablösungsschuld des Reichs bei der Reiehsschulden- kasse in Berlin SW 68, Oranienstraße 106/109, zu erheben. Diese Kasse îst werktäglich von 9 Uhr vormittags bis 1 Uhr nachmittags für den Kassenverkehr geöffnet,

Berlin, den 14. Oktober 1929.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 242 vom 16. Oktober 1929,

S, 2,

RM,

,

zusammen 9581,—

außerhalb rerseheuen Relechsbank-

L November 1929

Kass6neinrichtung Die Wertpapiere könnea vom ab diesen Stellen eingereicht werden, die sie der Reichs- schuldenkasse zur Prüfung vorzulegen und nach deren An- weisung die Auszahlung vom 31, Dezember 1929 an zu bewirken haben. Der Einlösungsbetrag kann bei den Vermittlungsstellen außerhalb Berlins nur dann mit Sicherheit am Fälligkeitstage abgehoben werden, wenn die Wertpapiere der Vermittlungs- Wochen vorher eingereicht werden.

des 31. Dezember 1929

anstalten.

stelle wenigstens dem Ablauf zinsung des Einlösungsbetrags auf,

hört die Ver-

Reichsschuiïdenverwaltung.

RM,

Von der Einlósung sînd ausgeschlossen die Auslosungs- scheine, auf deren Rückseite von der Reichsschuldenverwaltung vermerkt ist, daß der Inhaber auf die Teilnahme an der Aus- losung verzichtet hat.

Vordrucke zu den Quittungen werden von den Einlösungs- stellen unentgeltlich verabfolgt.

Die Einlösungsbeträge für die gezogenen AnsIosungs- rechte, die im Reichsschuldbuch eingetragen sind, werden den Gläubigern ohne ihr Zutun durch die Post Zzugesandt, s0 daß Schuldbuchgläubiger dieserhalb nichts zu veranlassen haben,

Sonderdrucke dieser Ziehungsliste sInd zu beziehen vom Verlag der Allgemeinen Verlosungstabelle in Grünberg, Schlesien, (Postscheckkonto Breslau 12347) zum Preise (ein- schließlich Porto) von: 1 Stück 50 Pfg., 2 Stück 90 Pfg., 3 Stück 1,30 RM,, 4 Stück 1,50 RM., 5 Stück 1,80 RM,, 10 Stück 3,— RM., 20 Stück 5,— RM., 50 Stück 10,— RM., 100 Stück 15,— RM. Der

B 4

Einfachheit halber empfiehlt es sich, der Bestellung den Betrag .in Briefmarken beizulegen. Bei größerem Bedarf, Preise nach Anfrage beim Verlag.

Nachstehende Schuldverschreibungen und Auslosungsscheine der Anleiheablösungsschuld des Deutschen Reichs sind vom Amtsgericht Berlin-Mitte zum Zwecke der Kraftloserklärung aufgeboïien worden :

Zuchst. A. zu 12,50 RM. 10306 13068 23711 75975 92793 108858 123875 135319 136232 146369 230433 249041 298247 310518 371167 415521 443946 461066 571356 582781 598056 952695 959791 952 10905555 1017093 1039374 1042955 1122312 1138597 1195674 [1210470 1230749—753 1279333 1372916 917 1498169 1514805 1539205 1664111 1770963 1856931 1891423 1932173—175 2047130 2062337—339 2209622 2259167 202894 895 2772772 714—776 778 T781—783 785 786.

Buchst. B. zu 25 RM. 6920 14641 25887 26218 44441 85380 97671 132064 137173 154345 179227 196926 198448 239970 327448 371170 379231 397027 409374 419449 425023 426083 455922 597618 810208 949954 950595 1070858 1118663 1149028 1154834 1212957

Buchst. A. zu 12,50 RM. Nr. 1312 (Gruppe 33) 1356 (20) 2793 (4) 3875 (5) 4555 (29) 8333 (38) 8374 (30) 9041 (9) 10306 (1) 10518 (11) 11066 (16) 11167 (13) 11916 (41) 11917 (41) 11955 (30) 11965 (27) 12761 (20) 14674 (35) 15319 (5) 15975 (3) 16093 (29) 17597 (33) 18791 (27) 18858 (4) 18952 (27) 19749—753 (36) 20433 (8) 23711 (1) 23946 (15) 25521 (14) 28056 (20) 28247 (10) 29470 (35) 31173—175 (18) 33111 (9) 33622 (31) 36337—339 (26) 45931 (15) 47169 (3) 49963 (12) 50423 (16) 51130 (25) 53167 (32) 56589 (3) 58205 (4) 63894 (4) 63895 (4) 83772 (4) 83774—776 (4) 83778 (4) 83781—783 (4) 83785 (4) 83786 (4).

Buchst. B, zu 25 RM. Nr. 1957 pit 37) 2465 ch 2475 (41) 3834 (35) 5023 (15) 5922 (16) 6083 (15) 6920 (1 7027 (14) 7671 (4) 9858 (32) 11170 (13) 11268 (42)

a) Schuldverschreibungen:

1270378 1277998 1283822 1286138 12993 475 1355857 1372268 1390810—812 1534355 1651304 1658424 1769408 409 1846183 1887649 1890420 2069410 411 2072389 390 2148313 2164258 2183263 2192437 2298272 2313945 2348858 2874125—127 130 131.

12407 19938 20107 63479 1602609 119273 128213 145661 271016 291471 589061 849004 852513 610 866212 964261 1012421 1092214 1106923 1128743 1161693 123377 1429342 1455789 1497372 1507146 1515488 15258329 1550621 1608347 2206880 882 884,

b) Auslosungsscheine:

(5) 12822 (39) 15138 (39) 16926 (7) 17173 (5) 18448 (7) 18527 (47) 18529 (2) (38) 24857 (41) 25380 (3) 25887 (1) 26218 (1) 27663 (33) 28028 (34) 28375 ( (6) 29378 (38) 29810—812 (42) 29970 (8) 31125 (4) (31) 32313 (26) 46437 (27) 48258 (26) 48408 (9) 48409 (9 (17) 48836 (3 (19) 51390 (1

1251624 1276665

19231 (13) 19374 (14) ) 27618 (20)

6649 (13) 47945 (31) 48410 (19) 48411 (19) 50304 (5) 50703 (13) 53897 (4) 57282 (26)

52858 (32 (5) 59751 (9) 59752 (9) 63125—127 (4) 63130 (4) (4)

Buchst. C. zu 50 RM. Nr. 1016 (Gruppe 109) 2193 (30) 423 (28) 8213 (6) 12407 (1 1) 20107 (1) 21471 (10 29243 (28) 30829 (13) 42646 (12) 50988 (12)

2921 (24) 3479 (3) 6712 14761 (22) 19504 (18) 21479 (2) 23013 418) 25661 32124 (2) 32872 (12) 36960

Buchst. D, zu 100 RM. 14378 23046 37702 54729

58906 60165 85694 93589 109008 107418—420 123858 165121 262644 266605 286369 291200 298297 435707 691783 1159061 1247977 1392367 1409702 1416181 —183 1418831 1452609 1466105 1610908 1645834 1697136 1700812 1702202 1703236 1745456 1800478 480 1824660—662 1900707 2001612 2368257—259.

Buchst. E. zu 200 RM. 27495—498 32321—324 34212

213 44396 397 64225 226 120971 972 325444 907662— 664 981233 994024—026.

Buchst, F. zu 500 RM. 2551 4865 866 185640 263657

378002.

Buchst. G. zu 1000 RM. 3230—232. Buchst. H. zu 2000 RM. 38461 462.

53847 (15) 56121 (13) 56289 (8) 57165 (2) 59842 (7) 77380 (3) 77382 (3) 77384 (3).

Buchst. D. zu 100 RM. Nr. 165 (Gruppe 3) 3858 (5) 10008 (4) 14378 (1) 15121 (6) 16369 (10) 21177 (28)

21200 (10) 22261 (20), 22644 (9) 23046 (1) 24729 (2) 25694 (3) 26605 (9)

33680 (15) 38656 (13) 39381—383 (2) 40907 (20) 42031 (2) 45809 (3) 51136 (11) 51812 (23) 54012 (11) 54108 (8) 55402 (11) 55457—459 (34) 55504—506 (21) 56436 (11) 57860—862 (15) 59034 (9) 59305 (3).

8297 (10) 32902 (2) 33678 (15)

Buchst. E. zu 200 RM. Nr. 4212 (Gruppe 2) 4213 (2)

4225 (3) 4226 (3) 14396 (2) 14397 (2) 27495—498 (1) 37633 (6) 50424—426 (6) 54062—064 (3).

Buchst. F. zu 509 RM. Nr. 4865 (Gruppe 1) 4866 (1)

45702 (1).

Aufgebotstermin und Geschüftszeichen des Amtsgerichts Berlin-Mitte sInd von der Kontrolle der Reichspapiere in Berlin SW 68, Oranienstraße 106/109, zu erfahren,

Berlin, den 14, Oktober 1929,

Reichsschuldenverwaltung.

6% Dit. Wertbest. Anl,25

T3 Dt.Meichs-A.29 uk34| 1.1.7 64 ‘do. do. 27, u? 37

T% Di. Neichssch. „K“

6% Preuß. Staats-Anl] 7h do. Staatsschaß

7h do. do. [1 Folge,

6 § Vayer, Staatsschag

rat Canditi vom Polizeipräsidium in Köln zum Oberver- waltungs8gericht8rat ernannt.

P M E E T I d R o O S ei A

(Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger*.) hungen nach

sident Bartels, während sih alle Abgeordneten, auch die Kommunisten, von ihren Pläßen erheben, des Ablebens Dr. Stresemanns. Er erklärt:

Mannes erschüttert, der an hervorragender Stelle seine gange Persönli@keit immer für das Volkswohl eingeseßt hat. Jm Namen des Preußischen Lee habe ih der deutshen Reichs- levung zu dem s{hweren Verl

tten, mein herzlihstes Beileid übermittelt, ebenso Frau Stresemann. Déx Reichskanzler hat für die Anteilnahme des Landtags seinen Dank ausgesprochen.

daß für den Zentrumsabgeordneten Dr. Brüning, der auf sein Landtagsmandat verzichtete, ein Vertreter aus dem abgetretenen Saargebiet, der d

Haus eingeireten if

Erfolg der in nächster Zeit beginnenden Ver Rüdckgabe des Saargebiets bald mehr Vertreter dieses fer Beilcu Gebiets im Landtag begrüßt wevden können. (Lebhafter Bei

Bordlu (D. Nat.) En für die Wirt Ade einen

all Sklarek nah der politishen Seite klären soll. Sein uns, schon heute über die Zusammenseßung dieses Aus- schusses zu beraten, scheitert am Widerspruch sozialdemokra- tischer Abgeordneter.

debattelos in die Auss{hußberatung die Denkschrift der Ober- rehnungskammer über die s\taatlihen Rechnungsprüfungen

Reden der Herren Minister, die im Wortlaut wiedergegeben sind.

Preußen. Ministerium des JFnnexn. Das Preußische Staatsministerium hat den Oberregierungs-

Nichtamtliches.

Preußischer Landtag. 100. Sihung vom 15. Oktober 1929, 13 Uhr.

Der BLUAEGE Landtag nimmt heute seine Plenar- ; er Sommerpause wieder auf. nmittelbar nach Eröffnung der Sißung gedenkt Prä-

Wir alle waren von dem plößlihen Hinscheiden dieses ist, den sie und das ganze Reich

Mit lebhaftem Beifall nimmt das Haus zur Kenntnis,

(bg. Hillebrandt, in das

t,

Präsident Bartels gibt der Hoffnung Ausdruck, daß als S anditnaen über die

all.)

Vor Eintritt in die Tagesordnung begründet Abg.

ag, einen Untersuhungsausshuß zur Prüfung der „Miß- daft der Berliner Stadtverwaltung“ einzuseben, der den

Fn Erledigung der Tagesordnung überweist das Haus

*) Mit Ausnahme der dur Sperrdruck hervorgehobenen

mit ihrer scharfen Kritik der Finanzwirtschaft an den Staats- theatern, ferner die Gesch chaft und der Duisburg-Ru en des Wohlfahrtsmini euersicherheit in den Warenhäusern. Es folgt die Beratung des Berichts des Unterrichts- ses über die Lehrerbildung. t einen Antrag, der das Staatsministerium ersucht, en Pädagogischen Akademien die Dozentenstellen ent- sprechend der Zahl der Akademiestudentinnen mit Dozentinnen u beseßen. G er Kerff (Komm.) lehnt diesen Antrag als nicht weit itergehenden kTommunistishen Anträge tten tm Ausschuß keine Mehrheit gefunden, woraus si daß der Kultusminister und die Regierungs y der Sozialdemokratie weiterhin die einheitlihe Lehverbildung ab- lehnien und die Konfessionalisierung der Lehrer wünschten.

Gegen die Kommunisten wird der Ausshußantrag an- genommen.

Sodann wird über den Antrag des Unterrichtsausschusses beraten, der einen deutshnationalen Antra chung des Erlasses über er Lehrer able

2: ters über die Vor- riften für die

nug gehend ab. rteien eins{hlie

etätigun auptausshußantrag wir nung empfohlen, der das Staatsministerium ersucht, vorwiegend von weiblichen Lehr-

ie politische

chenbildun kräften durchführen zu la Abg. Dr. Weisemann (D. Nat.) bekämpft die Ablehnun(

des deutshnationalen Antra des Unterrichtsministers ma rsonen über A L tätigungsmöglichkeit, namens der Reihére ( Pveuß ausdrücklich betont, daß au

und betont, der betreffende Erla gevadezu die Kinder zu Aufs ehrer und nehme den Lehrern jede poli Dabei habe z. B. in einer Erklärung gierung am 31. Juli 1919 der Staatsfe®retär ch durch den Beamteneid die rlichen Rechte der Beamten nicht angetastet werden n ähnlichem Sinne hätten sich au raun und Kultusminister Dr. Becker geäußert. Der Erlaß vom 14. Fanuar 1927 desavoutere diese Aeußerungen und wolle er-

reihen, daß die Schule parteipolitisiert wird;

bg. Gertrud Wronka ( die Madchenbibdung durch weibli wolle und den der Unterrichtsau ih inhaltlich mr auf der Linie von hon wiederholt geäußert habe. Aus\{ußbeschluß revidieren und dem Urantrag zustimmen. Abg. Kerff (Komm.) nennt den Mädchenbildungsantrag so reaktionär, daß sogar das Kultusministe Die Frauen sollten durch kräfte nur im alten Sinne erzogen und um ihre Gleichberechti- gung gebraht werden. Bohner (Dem.) betont, der Erlaß des Kultus- tätigung der Beamten enthalte Disziplinarinstanz,

Ministerpräsident

er müsse ver-

ntr.) betont, der Antrag, der be geregelt wissen ehnt habe, bewege hen, die der Landtag Deshalb müßte der Landtag den

rium ihn voverst nicht die weiblihen Lehr-

minäisteriums über die politische als Wesentlichstes Entscheidungen der obersten

Amts- umd Privatpersonen trennen könne, und daß der Beamte | deshalb auch als Privatperson sih in den Grenzen seines Amtes ei heute Gemeingut aller Beamten

wordew und auch der Reihsbund höherer Beamter habe sie Ürzlich unterstrichen.“ Fn der Zeitschrift des Deutschen Beamten- bundes habe jelbst der deutshnationale Abg. Ebersbah zum Vere sassungBag ausgeführt, er e der leßte, der Taktlosigkeiten und

: ik deden würde. Der Abg. Weises mann und seine Freunde verteidigten aber Taktlosigkeiten und

halten müsse, Diese Auffassung

eshimpfungen der Repub

Beschimpfuigen, wie sie sih z. B. im Goslar ereignet hatten.

Sen eigewen Gewissew prüftew, ob 1h

Erlaß iberen Ministers Boeliß aus dem JFahve 1922.

auf Starkung des weiblihen

offenbar nur versehentlich erfolgt.

nommen eier 4 die politishe Freiheit der Beamten nur hrasen.

flusses in der Volksschule zu.

an den

der Volksschule wird entgegen dem Auss{hußbeshlu

Lehrer.

falls isi durch ein Gese Abhilfe zu schaffen.

die zum Ausdruck bringen, daß man beim Beamten nicht zwischen

8h Hessen Staat RM- | £h Lübeck Staat NM-

8% Mecklbg. Schwer.

6% Sachsen Staat RM-

V)

7% Thür. Staat3anl.

m do. NM-A. 27 u.

in Zukunft wollben die Demokvratew für die Unabhängigkeit deL i __ “it. B, fällig 1.1.92| 1.1.17 [786 T1,75 G

Meinung der Beamten eintreten. Aber am vepublikanischen Staal dürfe niht gerüttelt werden, und vor allem dürfte der Streit um die Staatsform nit vor Shülern ausgetragen werden. Mehr verlange auch der Ministerialerlaß nicht, als daß die Lehrer vorx i x Verhalten taktvoll sei. bei be ch Minister Beckter ausdrücklich u einen ähnlichen

64% Disch. Neichsposi!

8% Preußif

Dt. Anl.-Auslosuugs\{,* Abg. Anni vom R (D. Vp.) stimmt dem Antrag Dich. Anl.-Ablbsge cui ] influsses auf die Volksshukle zuz Da ein gleihartiger Antrag schon früher Zustimmung 1m Lands tag gefunden habe, sei die diesmalige Ablehnung im Ausschuß

Abg. Dr. A uslän der (Komm.) bezeichnet den ministeriellen Erlaß aïs ein Dokument zur politischen Entmündigung der Lehrer undo ein Pendant zum Republikshubgeseß. Seitdem Ebert im Kampf der Eisenbahner den Beamten das Streikrecht (es

abe, seien alle {önen Verfassungsbestimmungen für

Mecflenburg - Schwerin

Deutsche Wertbest. Anl. _ bis 5 Doll, fäll. 2.9.85] in § 4h Deutsche Schubgebiet-

Abg. Grüter (Wirts. P.) stimmt für seine Fraktion dem Antrag des Hauptaus{usses auf Verstärkung des weiblihen Ein-

Abg. Oelze (D. Nat.) tritt den Angriffen des Abg. Aus- länder gegen die Religion entgegen. Die Verseßung eines Studienrats wegen Ausbringung eines Kaiserhohs am 27. Fanuar sei pee rig. Er beantragt Zurückverweisung des Antrags

[usshuß und Annahme eînes deutshnationalen Antrags auf Zurücknahme der Verseßung des Studienrats Dr. Neumann.

Die Anträge des Abg. Dr. Oelze werden abçelehnt. Der Antrag auf Verstärkung des weiblichen Einflusses int

Brandenburg. Prov,

Hann. Prov. GM-A,

do.NM-A.R.2B 4Bu.5 do. do.R10-12, tgb.34 do. do. 9.3B,rz.103 do, do. Reihe 6 do. do. Reihe 7

E Abgelehnt wird der Antrag auf Zurückziehung es Ministerialerlasses wegen der politischen Betätigung der

Es folgt die Beratung von Anträgen des Rechts= ausschusses, die Prüfung der Möglichkeit verlangen, wie etwaigen Mißbräuchen bei der Handhabung ver- tragliher Vorkaufsrechte gegenüber nots- wendigenSiedlungenoderNiederlassungen begegnet werden kann. Dem Landtag soll. über das Ergebnis bis Ende März nächsten Jahres berichtet werden; nötigen-

Niederschles. Provinz

do. do. 28, rz. ab 33 DstpreußenProv.RM-

Pomm. Pr. 28, fäll. 34 Sachsen Prov. - Verb.

Weiter soll geprüft werden, wie die Einrichtung von Gütestellen für Unbemittelte in den Abend-

Nr. 242. __

Börsenbeilage

zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

_Verliner Vörse vom 15. Atober

Amiílich festgestellte Kurse.

1 Franc, 1 Lira, 1 Lëu, 1 Peseta = 0,80 RM,. 1 österr.

Gulden(Gold)=2,00RM, 1 Gld.österr.W.== 1,70 RM. 1 Kr. ung. oder ts{ech. W., = 0,85 NM. 7 Gld. südd. W.

= 12,00 RM, 1 Gld. holl. W.==1,70RM. 1 Mark Banco = 1,50 RM. 1 skand. Krone = 1,125 RM. 1 Schilling österr. W. = 0,60 RM. 1 Nubel (alter Kredit-Rbl.) = 2,16 RM. 1 alter Goldrubel == 3,20 RM. 1 Peso (Gold) = 4,00 NM. 1 Peso (arg. Pap.) = 1,75 RM. 1 Dollar = 4,20 RM. 1 Pfund Sterling = 20,40 NM. 1 nghai-Tael = 2,50 RM. 1 Dinar = 3,40 RM. 1 Hen = 2,10 NM. 1 HZloty, 1 Danziger Gulden = 0,80 RM. 1 Pengö ungar. W. = 0,75 RM

Die einem Papier beigefligte Bezeihnung X be- sagt, daß nur bestimmte Nummern oder Serien

lieferbar find Das hinter einem Wertpapter besindliche Beichen © bedeutet, daß eine amiliche Preisfesistellung gegens-

wärtig nicht stattfindet.

Die den Aftieu in dex zweiten Spalte beigefügten Hifsern bezeihnen den vorleßten, die in der dritten Zpalte beigefügten den leßten zur Ausschlittung ge- imenen Gewinuanteil, Jst nur eiu Gewinn- angegeben, fo ift es daëjenige des vorleßten chäftsjahrs, Ba Die Notierungen für Telegraphische Aus- zahlung sowie für Ausländische Bankuoteu befinden sich fortlaufend unter „Handel und Gewerbe“.

Be Gtwäige Druckfehler iu den heutigen KursSanugaben werden au nächsien Börfen: lage in der Spalte „Voriger Kurs“ be- richtigt werden. Jrrtümliche, später ant: li richtiggeftellle Notierungen werden mögiicchft bald am Shlufe des Kurszettels als „Berichtigung“ mitgeteilt.

Bankdiskont, erlin 7% (Lombard 8%). Danzig 7 (Lombard 8), erdam 5%. Brüssel 5. Helsingfors 7. Italien 7. agen 5%. Londou 6%. Madrid 5%, Oslko 6.

Paris 3% Prag 5. Schweiz 3%, Stockholm 5%, Wien 81.

Deutsche sestverzinslißze Werte.

Anleihen des Reichs, der Länder,

S

Schußzgebietsanleihe u. Rentenbriefe.

Mit Zinsberechnung,

|Veutiger | Voriger | Kurs 15, 10. 14. 10.

10-1000Doll.,f.1.12.92| 1.12 [906 6

6% do. 10-1000 D,, f.85s| 1.9 |86,1ebG [86,1ebG 99 G 99b

ab 1.8.34 mit 5YŸ L2.8 87,5b G 87,5b G

(GM) ab1.12.29 4% ab 32 5446\.100GM, ausl 1.12 |87,25b 6 87,25t G

1928, ausloëb. zu 116} 1.2.8 |91,4G 91,4b G LF., r3.100, f. 20.1.81/ 20,17 |97,5 G 97,5 G r. 102, fällig 20.1. 33| 20.1,7 1976 976

6% % do. do. rz. 1,10.30| 1.10 [976 976 E# Baden Stagt NM=

Anl. 27 unk. 1. 2, 32] 1.2.8 |72%b 73b G

EX Vayern Staat NM- Anl. 27. fdb.ab 1.9.84] 1.3.9 [776 776

1929, rz, 1.3.32 1.3.9 |96,25b 96,25b G

54 do. do., 13. 1. 6, 83] 1.6.12 (9248 [924B Eh Braunschw, Staat

GM-Anl.28, uf.1.3.93| 1,8,9 | —,— |87b Anl. 29, unk. 1.1,36| 1.1.7 [90,758 (916 Anl. 28, unk, 1.10.83] 1,4,10 |90,75b 190,756

NM-A. 28; uk. 1.3.83] 1,3.9 85,56 86b

8% do. do. 29, uf.1.1.40| 117 1886 88b 74 do. do. 26, tg. ab 27] 1.4.10 |79,66 [79,66 749 Mecklenb - Strel.

Staatssch., rz. 1.3.31| 18.9 [95h 94,75 G Aul. 27, uk. 1. 10. 35] 1.4,10 [75 G 75,25 G ZahseuStaatsschag Neiße 2, fäll. 1.7.30 L7 |97,25B" |97,25B

1926, unt. 1.83. 86| 1.8.9 [78,756 B 78,75 G

Schaß F. 1 U. 2,135.80} 1.10 hs.sb les 6

he Landes-| rentbf.R.1,2,uk.1.4.34 vers. [95,256 95,25b G

4Xhdo.Liq.-Goldrentbr| 1.4,10 |68/4b 68,4

Ohne Zinsberechnung, in § /50,75h 50,75b

do. | 9,66 9,75eb G 546

ohne Auslosungsschein

AnhaltAnl.-Auslosgs\{* do. | Hamburger Aui, - Aus-=|

losungêscheine* ...... do. 48,56 6 „5b G Hamburger Ablös. - Anl.

vÿnue Auslosungsschein| do. —— ——_— Lübeck Anl.-Auslosgs\{ch*| do. | 53h G

Anl. - Auslosungs\{ch.*| do. |516

Thür. Anl.-Auslosgs\ch *| do. |51b 51,25b _* eins! !/; Ablösungsshuld (in % des Auslosungs3w.),

—— —_—_

Ale, aco oe ai U | 4,4h | 4,4h

Gekündigte, ungetk,, verloste u. unverl, Rentenbriefe. 4,9% Posensche, agst, b. 31.12.17] —,— —_—

Anleihen der Kommunalverbände, a) Anleihen der Provinzial- und

preußischen Bezirksverbände, Mit Zinsberechnung.

RNM-A. 28, kdb. ab 33 do. do. 26, kdb. ab 32

I D

R. 1B, tilgb. ab 26

do. do. N, 8, igb. 82 do. do. R. 9, tgb. 83

I I-I

RM 1926, rz. ab 32

D

Anl. 27, A. 14, uk.32

-I D 5

do. do, Gd, 26, fäll. 30

NM Ag. 13, unk. 83 do. do, Ausg. 18 do, do. Ausg. 14

D N

| Heutiger | Voriger Kurs

| teutiger | Voriger Kurs

E A E

Sachsen Prov. - Verb. RM. Ag. 15, uk. 26 do. do. Ausg. 16 A.1

D

r 5 3 A 3 0 ps u gd Jud Fut fut L bus f

do. do. Au3g. 16 A.2 do. do. Gld.A.11,12 Schlesw.-Holst, Prov. Lb.RM-A. A14,tg.26 do. A.15 Feing.,tg.27 do. Gld-A. A.16,tg.32 Scchle8w.-Holst. Prov Lb.NM-A., A17,4g.32 . Gold, A.18,tg.32 . RM., A. 19, tg. 32| . Gold, A. 20, tg. 32] . NM,A.21X,tg.33/ Gld-A A 13, tg.30] . Verband RM-A.| 28 (Feingold), tg. 33] Kasseler Bezirksverbd. Schagyanw., rz. 110] 5 Wiesbad.Bezirksverb.| Schayanweis., rz.110,| fällig 1. 5.33] 5] 1.5.11

aaa D alo A

o D pt pu prt b b s

en D D -3 I I t pet t prt p eet Ft predt rnt Jet Fend Prets 24 a A a a A

N ei M

Ohne Zinsberecchnung,

Oberhessen Prov. - Aul,- Auslosungsscheine+ Ostpreußen Prov. Anl,- Auslosuugsscheine* do. Ablös.o.Auslos.-Sch{.]

Aus losgs\{.Grupp.1*® x}

Rheinprovinz Anleihe- Auslosungsscheine ® X Schle8wig - Holst, Prov. Anl. -Auslosungs\{. Wesifalen Provinz-An

Xt (in § des Auslosung3w.), lösungsschuld (in des Auslosung31w,),

b) Kreisanlei b en. do.do.do.M.1,tg.32

Mit Zinsberechnung, Belgard Kreis Gold-| Anl. 24 kl, rz. ab 24/6 do. do. 24gr., rz. a

c) Stadtanleiben.

Mit Zinsberechnung,

Altenburg (Thür) Gold-A. kdb.ab 31 Augsbg. RM-A. 26, fällig 1.8. 1931

do. Schayanw.28,f3 Berlin Gold-Anl.

do. do.do. S,1 Preuß. Ld. Pfdbr. A. Gldm.Pf.N.2,tg.30] do, do; R. 4, tg. 30\ do. do. N.11,tg. 33} do, do. R. 13, tg, 34] do, do. R.15,tg. 34] do. do. N.17, tg. 35! do. do. R. 5, tg. 32 do, do. R. 10, tg. 33! do. do. R. 7, tg. 32! do. do. N, 3, tg. 30! do. do.Kom.N 12,33 . do.do.R.14tg.34! do. do.do.R.16tg.34 do. do. do. N.6,tg.32| do. do. do. N.8,tg.32| Thüring. Staatsbk.|

Gold-Schuldv, ..! Württ.Wohngskred.| G.Hyp.Pf.M.2, rz.32| do. do.do.N.3,rz.34| do.Schuldv.26,rz82|

D

831.3.50,gar.Verk-A

S)

[S

fällig 1. 1. 1934 BonnRM-A26,rz31| Braunschweig.RMs-/|

Anl. 26 N, kdb, 31] Breslau RM- Anl.

1928 1, kdb, 33

do. 1928 11, kdb, 34

ooo

N pt pt part 3A

Dortmund S&hay- anw, 28, fällig 31 Dresden RM- Anl,

en _ _ —_

. do. 26R.1,uk.31 . do. 26R.2, uk.32| . do. 1928, tg. 35| Schaganw.,f.33| 8burg RM-=-A.|

R NAD t in fs im

C l A D p p p ps ps - -

Pa des fs Je Ja DO L F 20 Bo

I 0

Düsseldorf RM- A.

I

Eisenah NM - Aul, 1926, unf, 1931} Elberfeld RM-Anl, 1928, Uf. 1, 10. 33 do. 26, uf. 31.12.31 EmdenG.A.26,rz.31 Essen 9M-Anl, 26, Au8g.19,tilgb.32 Frankfurt a. Main Gold-A. 26, rz. 32 do.Schayant1ww.28, f31 Fürth Gold-Anl, v, 1923, kündb, ab 29 Gelsenkirchen-Buer RM 28, X Uk. 833 Gera Stadtkrs, Anl, v.26,kdb.ab31.,5,32 Görliy RM - Anl. von 1928, uf. 33 Hagen i. W. RM- Anl. v. 28, uk. 33 Kassel RM-Anl. 26, unf, 1.3, 1931 Kiel RM-Anl. v, 26, unk. bis 1. 7. 81 Koblenz RM- Anl, von 1926, uk. 31 do. do. 1928, uk,33 Kolberg / Ostseebad RM-A.v.27, rz.32 Königsberg i, Pr. Gold Ag.2,3,uk.35 do. RM-Anl.,rz.28 do. Gold-Anl, 1928 Ausg. 1, unk, 33 Leipzig RM-Aul,28

Magdeburg Gold-A 1926, uf. bis 1931 do. do. 28, uk. b.33 Mannheim Gold- Anleihe 25, rz. 30 do. do. 26, unk, 831 do. do. 27, unk. 32 Mülheim a. d, Ruhr RM 26, tilgb. 31 München Schazan- weis. 28, fäll. 1931 Nürnbg.GA.26uk31

do. do.

Kassel 0.

L Le)

3

do.

o 005

-I 0

e 200 o o

o Den

a) Zwedckverbände usw. Mit Zinsberechnung. Emschergenossensch.|

A. 6 N.A 26, tg. 31 do.do.A.s6RB27,t32

Schlw.-Holst Elktr.

Vb.Gïd. A.5, rz.278

do.Neihs8m.-A.A.s6]|

Feing., rz. 29 & do. Ag. 7, rz. 31 S

do, Ag. 8, rz. 30 §

do, Ag. 4, rz. 26 § 5 sichergestellt.

Pfandbriefe und Schuldverschreib. öffentlich - rechtlicher Kreditanstalten und Körperschaften.

Die durch * gekennzeihn. Pfandbr, u. Schuldverschr. sind nach den von den Instituten gemachten Mitteil, als vor dem 1. Januar 1918 ausgegeben anzusehen. a) Kreditanstalten der Länder. Mit Zinsberechnung. BrauuschwStaatsbk| Gld-Pfb.(Landsh)j N.14,tilgb. ab 1928/10 do. do, R. 16, tg. 29} do. do. R. 20, tg. 33 do. do. R. 22, tg.: 3j do. do, R. 23, tg. 35 do, do. R. 19, tg. | do. do.N,17,uk.b,32/ do.Kom.do.N15Uuk29 do.do.do. N.21,uk.33 do.do.do. R. 18,uk.32 He}. Ldbk.GoldHyp.| Pfb.R.1,21.7, tg.32j do. do.R.31.9,tg.33| do. do. R. 10, tg do. do.R.3 46 do.do.do. R.5 do.do, Gd, Sch

f } î Ï

R

Reihe 2, tg. 3

S1

do. do.S do. do, GM ( Ligu.)| do.do.G.K.S.2 ,rz32}

,Tz3.29

b) Landesbanken, Provinziale banken, kommunale Giroverbände. Mit Zinsberechnung.

Hannov. Ldskr, G, 26 27, tg. 82 do. do. tg. 83 Ldkr.GPf.1,kb3 do. R. 2, kdb. 31 , do. R.7-9,kdb. 33 , do. R. 10, kdb, 34 do, do. R. 4, kdb. 31 . do. R. 6, kdb, 32 do. do. N, 3, kdb. 31 do. do. N. 5, kdb. 32 do.Kom.R.1,kb.31 do. do. do. M.3, kdb.33 Naffau. Landesbank Gd.-Pfb. A 8, 9, rz. 34 do. do, Au3g.10, rz. 34 do.do.A.11,rz.100,uk35 do. do, G.-K. S.5, rz.33 do. do, do,S.6 1.7,r5.34 do.do.do.S8,rz100uk34 Oberschl. Prv. Bk.G.Pf. R. 1, rz. 100, uk. 31 do. do. Kom. Ausg. 1 Buhst.A,rz.100,uk.31 Ostpr. Prv. Ldbk.G.Pf. Au3g.1, r5.102,uk.33 Pomm. Prov-Bk.Gold 1926, Ausg. 1, uk. 31 Nheinprov. Landesb. Gold-Pf., rz. 2.1.30 do. do, do. 1rz.1.4.31 do. do. A.1uU.2X,r3.32 do.do.Kom.1a,1b,ufk31 do. do, ds, Ag.3, Uk.39 do. do, do. Ag.2, uk.31 Schkesw,-Holst. Prov. Ldsb.Gld.Pf.R1,uk34 do. do.Kom.R.2,uk,34 Westf. Landesbank Pr. Doll. Gold R. 2 X do. do. Pr. Fg.25Uuk30 do. do. do. 26, uk.33 do, do.do.27R.1,uk.32 do. do. do. Kom. R.2 U. 3, unk, 83 Westf. Pfbr,A. f. Haus- grundst.Gld.R1,uk33 do. do,26 9. 1, uk. 32 do. do.27 M. 1, uk. 32

v Woo

O

O S

9s Fred fred fend fund Fred fred fred fut pes Frs ferti pi, Pet fernt diss Ôont Prei is 1d C

23 3 det I I fd I I fd Jes

dur sert fri sui ret ps js pend prt je 3 J ckI I I

2D ên pas

Fa Fs ma F F fs Fs 3

bes fri Punk drt

1 00 ck -3 0 co 0D

2” ps pt ferti Prei fre prt sers erc

V 1 fes Cn C7 En S

C00

nd eri fett eet frei frei fernt rent ferti fred Sti Fnd font fertd frnets

Ens En

ets Dts fet Lana Due fred Pert dds Wft Furt Fri Fern Jet Pre f ©

I Fus D I I 3 2 Per Prt 2M Df] 23 4 24 Le

H,

© 0

J

s F ps

: M A

M wb waA.

mo D209 O D N gs jus dus drs fert fes sud Has send, dees Fred ba bo ba Lo Lo ho Lo ha Lo Lo

1 s fes Lees A ck_6 bs l J J

M?

MmoONmOIoMm

-I

—_——

F

76

[100,26 93b G 93,5b 95b B 976

85 G 78,5 G 906 92b 826

193 G 93,5 G 95,75 G 34,5 G 82 6

193,56 194 G

92,5 G 936 92,5 G 96b G 80 G 68,5b

88,5 G

100,75b 96,56 96b

95 G 97,5b

„15 G 6

9,25b

96,75 B 1.5.11 976 ,75 G

Ohne Zinsberecnung.

Lipp. Landesb?k, 1—9 v.Lipp.Landessp.u.L, do. do. unk, 26/4 Oldenbg, staatl, Kred.|4 do. do. uut, 31/4 do, do.

E

s gn

—- R

Prov.Sächj

r A s nt\ch.z.

do. Schaßanwsg.28 Unk. bis 1931 Oberhauj. - Rheinl! RM-A.27,utk,b.32 Pforzh. GA,26,rz.31 do. IM-A.27,r5.32 Plauen NM - Änl, 1927, rz. 1932 Solingen RM-Ank. 1928, 1E.1.10.1933 Stettin Gold- Anl. 1928, unk, 88 Weimar Gold-Anl. 1926, Unt, bis 31 Zwickau RM- Ank. 1926, uk. bis 29

do. 1928, uk. bis 34

am en

%

ooo o o

Dhne Zinsberechnung.

Dtsch, Kom. Gld. 25 (Girozentrale)tg31 do. do.26 A.1,tg.31 do.do,28A.1u2,tg33 do. do.28 A.3,tg.34 do. do,26A.1,tg.31 do. do. 28 A.1,tg.33 do. do.27A.1X,tg.32 do. do.23 A.1,tg.24 do. do. Schaß-

anweif, 28, rz. 31

Mitteld. Kom.-A, d, Spark.Girov.,uk 32 do.26A.2 v.27,uk.33

Ohne Zinsberechnung.

S@hlesw.Holst,LdkNtb 1.4.10| —,— do. do. 1410 Westf, Pfandbriefamt

f. Hausgrundstücke,

J mo DOoON

7,756

Mannheim Anl.-Aus3[,-

Sch, eins{l.!/ Abl. Sch.

(in § d. Auslosung8w.)| in § Rostock Anl. - Auslosgs.-

Sch, einshchl.!/; Abl -Sch.

(in § d, Auslosungsw.)} do.

Dt.Komm,-Sam Anl.-Auslosgs\ch., S. 1*| in § do. do, Ser. 2* ne Ausl,-Sch

* einshl. 1/; Ablöfungsschuld (in § des Auskosung8w.).

do. do. oh

elabl,

52,2 68,46 1,5b

c) Landschaften. Mit Zinsberechnung. KLur- u. Neumärk.

Kred-Inst.GPf.N1 do.(Abfind.-Pfdbr}) do. ritterschafstliche Darl,-K. Schuldv. do. do, do. S. 2 do. do. do. S,3 do. do. do. S. 1

Landsh.Ctr.Gd.-Pf.

do. do. Neihe A do. do. Neihe B

do.do.LiqPf.oAntsch Anteilsch. z. 5 Ÿ Lig.-

G. Pf. d. Ctr. Ldsch{.

Landwtsch. Kreditv.

Sachs. Pf. M.2X’, 30

do.Gldkredbr.R.2,31 Lausig.Gdpfdbr SX Mekl.RitterschGPf.

dec. do. do. Ser.1

do. (Abfind.-Pfbr.) Ostpr. ldsch. Gd.- Pf.

do. do. do, do. do, do. do. do, do.

do. (Abfind.-Pfdbr) Pom. ldsch.G.-Pfbr. do.

do. Aus8g.1 u.2f do. do. Nusg, 1!

do.do.(Abfindpfbr.

o.neuldsch.f Kingdb!| c F + F l

G.,Pf

R as A Gold-Pfandbr. ..110

do. do. unk, 1930! 8 do. do. Aus8g.1—2} 7

do. do, Aus do. do. Liqu.-Pfb, ohne Ant. - Sch,

f

Schles. Ldsch. G.-Pf.| £

do, do. Em. 1... do. do. Em. 2,..| do. do. Em. 1.,.

do. do, (Liq.-Pf,)|

ohne Ant. -Sch.} 5 Anteilsh. 3.5 Liq.- G.Pf.d.Schles.Lsch.|f. Z|: Schlw. Holst. lh. G.

do. do, do. do. Au89.1926 do. do. Ausg.1927 do, do. Au89.1926 do.Ldsch.Krdv.GPf.| A A O do. do. do, | f

Westf. Ldsh.G.-Pfd.

do. do. do. do. do. (Abfindpfb.)

Ohne Zinsberechznung. Gefkündigte u. ungek.Stücfe, verloste u. unv *3%% Calenberg. Kred. Ser. D/

L, F (gek. 1.10.28, 1. 4. 24)} —,= 5—15% Kur- u, Neumärkische| —,— *3%% Kur- u. Neumärk. neuei —,— *4,3%,3%Kur-u.Neum.K.-Obl. N 4,25h *4, 3%, 8% Iandshaftl. Zentral] Sächs. Kreditverein 43Kreditbr.

bis Sex. 22, 26—8383 (versch.) 7 do. do.3%% bis Ser. 25 (1.1.7) + *4, 3%, 8% Schle8wig-Holstein

TUC E. F ale C6 Ca Eu 6 *4, 3% 3% Westpr.rittersch. I-11 ! +4, 3%, 8% Westpr. neulaudsch. | 5,75b 1 11, Deckungsbesch. b, 31.12.17, ? ausgest, b. 31. 12.17, + Dÿne Kinsscheinbogen u. ohne Erneuerungss{chein.

d) Stadtichaften. Mit Ziusberechuung. Berl, P\db,A.G.-Pf.

do. do.(m.S.Au.B) do. do,

do, do, Ser. A do. do, S, À Liq.Pf,

Anteilsch.z.5%Liq.G, Pf.dBerl.PfbASA ¡f. Berl.Pfandbr.ASB

(Abfind-Gd.-Pfb.)

Berl.Goldstadtschbr.

do. do. 26 u.S.1,2

do. do. Brandenb. Stadtsch.

G.Pf.R.8(Liq.Pf.)

Anteilsch. z.5%Gold=

Pf.d.Brdb.Stadtsch

Preuß, Ztr.-Stadl{=-

\haft G.Pf.R.4,30 do. do. N. 5, tg. 30 do. do. R.7, tg. 31 do. do. R.3,6,91.10,

tilgb, 29, 31 u, 32 do. do. R.141.15,32 do. do. R. 18, tg. 33

do. do. R. 19, tg. 33

do. do,N20,21,tg.34 do. do. N. 22, tg. 34

do.do.R.81.11,tg.32 do.do, R.21.12,tg.32 do.do.N.11.13,tg.32 Ohne Zinsberechnung.

4X Magdeburger Stadtpfandbr. v, 1911 (Zinstermin L, 1.7

e) Sonstige. Dhue Zinsberechnung. *DeutschePfdbr.-Anst. Pos.S.1-5, Uk. 30-34/4 *Dresdn.Grundreut.-

Anst.Pf.S1,2,5,7-1

* do, do, S. 3, 4, 6 N+{/33 *do.Grundrentbr1-37|4 + Ohne Hinsscheinbogen u. ohne Erneuerungsschein

Pfandbriefe und Schuldverschreib,

von Hypothekenbanken sowie

cheine zu ihren Liquid.-Pfandbr, Mit Zinsberechnung.

Bk.f. Goldkr. Weim.

Gold-Pfdbr. R. 2 j.Thür.L.H.B.rz29

do. Schuldv.R1,rz28 Bayer. Handels3bk,-

G-Pfb, R.1-5,uk.33

do. do, R.6, Uuk. 34 do. do. R, 1, Uk. 29

do, N.2-4,uk.30 do, R. 5, uk. 31

do. do. R.6, uk, 31 do. do, R.7,uk. 31

. do, R.1, uk. 32

do. do, R. 1, uk, 32 do, do. N.2, uk, 33 Bayer. Landw.-Bk, GHPf.R20,21uk.30 Bayer. Vereinsbank G.Pf.S. 1-5, 11-25, 36-89, rz. 29, 30,32 do.do.S,90-93, rz.33 do.do.S.94,95,rz.34 do.do. S,96,97, rz.34 do.do. S.98,99, rz.34 do.do.S100-1027z35 do.do. S. 1—2, rz.32 do.do. S.1—2, rz,32 do.do. Kom.S.1—10 do, do. do. S.1, rz.32

1929

| Heatiger | Boriger Kurs -————

| Heatiger | Voriger Kur3

1.4.10 hor.258 101,25b 1.4.10 [100,5 G

. 2, unk. b. 80/10 do. do. Ser. 3,uk,31/10

do.S.5u.s6,uk.30

o

3 furt fr furt Des fes Fed Feet OO00000 A D D

(Mobilis.-Pfdbr.)| do. do. S, 8 (Lia,-| br.) o. Ants.| 0. K.S.1,uf.31] 8

L-L M-M) 09 Sud ded Pi 000 dad Ge, 4D Fus Jin Di ph 1 d Ida 1D

n

(S)

O ck

Brauns\{w. - Hann.| HypB.GPf.25,rz31|

do0.1924,r3.1930] 8 do.1927,rz.1932| 8

N

[t

“Im RmOAMmOoOROSOOA

s r sent di Pet Peer sri Predi Prei P Send ferti Pre fred erd

fes 1 is Df fts If dis Jt Df fert Fort fend Fed 36s Lon S Pra fri Fund Prt Put Jord Jes Pud J I 2 d fs ees

)p.B.Gld. K. uk30

do. GldK.N.1,u

Put prt t fr srl Peri fd sert

Deutsche Hyp.-Bank Gld.Pf.S.26,utk.29}

I prt pt fut fert fred er Pert ed Pert ford CTS Bunt Frs Frs Funs Prt Jens Puns Jrus fert fert Feet

(N

- 22 Fs

0

S G R Prei.

4 ues fa

dent Pra Peti Prets nd fd A part fr E 5 c

C A A D D D Pues Fus pf, Pud 1a 1s D fs fn

7 La a L

QAAAKNEAAAE

“A ck22 4 I 22 ha 3 4 2 mate e _ I

(Liq.Pf.)o. Ant.

Deutsche Hyp.-Bank| Gld.Kom.S.6,uk.32! do, do. S. 7, uk. 34}

Dts. Wohnstätten-| Hyp.B.G.R.1,tg.32| do, do. N.4,tg.33| do, do. R. 5,tg. 34!

O r) _

C Me «Moe Mes] ta U in maaaa 00mo0o

ft Pud ded fred pra ta f jo jo SSSE

D

do. Kon. R.6, tg.34!

S N N

Frankf.Pfdbrb. Gd.-| Pfbr. Em. 3, rz. 30| do. do.Em.10,rz.33| do. do. Em.12,rz.34/

. do. Em.13,rz.35|

. do, Em.15,r3.35

. do. Em.7, rz. 32]

do. do. E.g, uk. b.33!

. do. Em.2, r. 29| (Fm.,11 (Liq-Pf)

ohne Ant. - Sch.!

do. Gld-K.E.4,rz30|

. do. Em.14,rz.35|

do. do. Em.16,rz.35/

, do. Em.6, rz. 32

. do. E.9,uk.b.33-

L

o D M D Do f D D DOE lis Pt 1 fan furt fart Pas Îfa Fm 22ck f 4 4 24

Go L

pr ft fend fend Junt fd frck ert

©

e

pa f f A D D ft pt fand dus pt p f 1 Fus 1a 1 fs 2A Fra A Frs Fa A o ©0

GothaGrundkr.Gßé| A. 3, 33, 3b, uk. 39 do. G.Pf.A.4, uk.30 do. do.Gld.Hyp. Pf. Abt. 5,53, uk. b. 31 do. do, Abt.8 1:k.34 do»do.do. A.6,uk.31 do, do. Goldm.Pf. Abt. 2, uk. b. 29 do. do. do. A.1, uk. 28 do.ds, GPf.A7(Lig.- Pf.) o. Ant.-Schch. Anteilsch.F.4%ÿ Liq.- Gld.Pf.d.Gothaer Grundkredit - BE.|f-

GothaGrundkr.-Bk. Gold-K. 24, Uk. 31 do. do. do, 28,uk.34

HambHyp-B.Gold- Hyp.Pfd.E. b uk.33 do. do, E.G,uk.33 do. do, E,H, uk.34 do. do. E. A, uk.28 do. do. Em. B, ab

1.4.30 auslospfl, do. do. Em.D ufk.32 do, do. Em. E,uk.32 do. do.E.MMob.Pf do, do. Em.L(Liq,-

Pfdb.)o.Ant.-Sch. Anteilsch.3.4%8h Liq.- G,Pf.Em.Ld,Ham- burger Hyp.-Bank

Hannov. Bodkrd.Bk. Gld.H.Pf.R.7,uk30 do. R.1-6,8,12, uk.32

en -2 0D

nh fred prt Pud fert Fund:

S2 I fs DA fra fs fs A 2A A D

[i o

2

Ie frneh fet fred frei Pri ferti fn Ds r De S Pra Fa Em fa ffs In fas fer

GNANDIIENAD D O

s D +4 4

putng: A nre:

vers. |93,75b 8 1.1.7 95,56 B

00005

do. R.10 U.11,uk.32 do. R.15 (Liq.-Pfb) ne Ant. - Sch, lsch.z3.4LiqG Pf. Hann.Bodkr.Bk Hannov,Bodkrd. Bk. Komm. R.1, uk. 33 do.do.do, R. 2, uk, 34 do.do.do. R. 3, uk. 35

Landwtsch. Pfdbrbk, Gd.HpPf. R.1(j.Pr.| Pfandbr.-Bk.)uk.32 do. do. R.1,uk.32

Leipz.Hyp.-Bk.Gld-

Pf. Em, 3, rz. ab 30

do. Em.5, tilgb.ab 28

do. Em.11,rz. ab 33

do. Eim. 12, rz. ab 34

do. Em. 13, rz. ab 34

do, Em.15, rz. ab 34

do. Ent, 6, rz. ab 32

do. Em. 9, rz. ab 33

do. Em. 2, rz. ab 29

do. Em. 7 (Liq.-Pf.)

h do. do. E,7A(Lq.Pf.) 0, Gld-K.E.4, rz.30 o. do, E. 14, tgb. 34 do, do, Eu.8, rz.33

er N

S m Me Bam ei A r GO A Mim r rin

eten:

o o - 2D o

o 9 A N I-I J I

1. fta p: 2M? Ti ae wan ma

E a-M TmONoN BD—_

005

AMEADNDINDDA

fr D Mie nen eg ebra: e E. 2AM reg T t T fi