1929 / 243 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigenbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 243 vom 17, Oktober 1929, S, 2,

[63990] Fagenberg-Werke Akt.-Ges., Düsseldorf.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet Samstag, den 9, November 1929, vormittags 11 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Düsseldorf, Himmelgeisterstraße Nr. 107, statt. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung sowie deb Berichts des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das verflossene Geschäfts- jahr und der Vorschläge über die (Gewinnverteilung.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das ver- flossene Geschäftsjahr sowie über die Verwendung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens bis zum 6. November 1929

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahmne bestimmten Aktien einreichen,

b) diese Aktien bei nachstehenden Hinter-

legungsftellen deponieren:

einem deuts{hen Notar,

Bankhaus C. G. Trinkaus, Düsseldorf,

Deutsche Bank, Filiale Düsseldorf, Düsseldorf,

unjerer Ge|chäftsftelle in Düsseldorf.

Düsseldorf, den 15. Oktober 1929.

Jagenberg-Werke Akt.-Gef. Der Vorstand. mmnmna m

J

[63994] Mineraloel-Naffinerie vorm. Aug. Korff, Bremen.

Laut CGeneralversammlungsbes{luß vom 27. 9. 1929 i#t das Aktienkapital von RM 1 800 000,— um RM 1 500 000 auf NM 300 000,— durch Zusammen- legung der Aktien im Verhältnis 6 : 1 herabgeseßt und gleichzeitig wieder er- höht worden um RM 1 200 000,— auf RM 1 500 000,— durch Ausgabe von Stück 1200 auf den Jnhaber lautenden Aktien über je RM 1000,—, die für das Geschäftsjahr 1929 am Gewinn teilnehmen.

Ferner is in derselben Generalver- sammlung beschlossen worden, den Aktionären den freiwilligen Umtausch der nah der Zusammenlegung gültig gebliebenen Aktien über je RM 300,— in solhe über RM 1000,— anzubieten.

I. Nachdem die Generalversamm- lungsbeschlüsse ins Handelsregister ein- getragen sind, werden hiermit die jungen Aktien den alten Aktionären dergestalt zum Bezuge angeboten, daß auf je non. RM 1500,— nicht zu- sammengelegte alte Aktien nom. Neichs- mark 1000,— neue Aktien zum Kurse von 102% zuzüglich Börsenumsaßtz- steuer bezogen werden können.

Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses spätestens bis zum Freitag, den 29, November 1929, bei der Darmstädter und National- bank K. a. A., Bremen, geltend zu machen. Nach dem Ablauf der Bezugs- frist werden Anmeldungen nicht mehr entgegengenommen. Die Bezugsstelle ist bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrehten zu ver- mitteln. Die Mäntel der Aktien, für welche das Bezugsrecht geltend gemacht worden ist, werden mit einem die Aus- übung des Bezugsrechts kennzeihnen- den Stempelaufdruck versehen und dem- nächst zurückgegeben.

I. Gemäß dem oben aufgeführten Beschluß wegen des Umtausches der Aktien über RM 300— in Stücke über RM 1000— und unter Bezugnahme auf die bereits ergangene Aufforde- rung, die Aktien über je RM 300,— ur Zusammenlegung einzureichen, Todits: wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihre nah dex Zusammenlegung gültig gebliebenen Aktien mit Gewinn- anteilsheinen für das Geschäftsjahr 1929 f. und * Erneuerungsscheinen pätestens bis zum Dienstag, den

1. Dezember 1929, bei der Darm- städter und Nationalbank K, a. A. îïn Bremen zum Zwecke des Umtausches in Stücke Uber RM 1000,— einzu- reihen. Die Einreichungss\telle ist be- reit, den Ausgleih von Spißen zu ver- mitteln.

ITI. Der Umtausch und die Ausübung des Bezugsrechts erfolgt ohne Berech- nung einer Gebühr, sofern die Aktien na der Nummernfolge geordnet nebst Gewinnanteilsheinbogen mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde- schein, wofür Formulare bei der Ein- reihungsstelle erhältlih sind, am Schalter während der üblichen Ge- \chäftsstunden eingereiht werden. So- weit die Ausübung auf brieflihem Wege erfolgt, wird die üblihe Gebühr in Rechnung gestellt.

Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt gegen Rückgabe der erteilten Bescheinigungen bei derjenigen Stelle, welche die Bescheinigungen ausgestellt hat. Die Bezugsstelle ist berechtigt, aber nicht verpflihtet, die Legitimation des Vorzeigers der Bescheinigungen zu prüfen.

Bremen, den 15. Oktober 1929. Mineraloel-Naffinerie vorm. Aug. Korff.

Der Auffichtsrat. A. Lürman.

[6 996] Jfidor Salomon A.-G., Berlin. Das Mitalied unseres Aufsichtsrats Herr Baumeister Frit Flatow, ist ver- storben. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Herr Max Michaljki, i. Fa. Michalk triemer, Berlin, Grünstr. 5/6.

[64285] Fosef F. Leinkauf Aktiengesell- {haft in Hamburg.

Hierdurch werden die Aftionäre unserer Gesellshaft zu der diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung einge- laden auf Mittwoch, den 6. Novem: ber 1929, nachmittags 5 Uhr, in das Büro der Notare Dres. Wäntig, Kauff- mann, Sieveking, Rebattu, Hamhurg, Bergstraße 11.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts jahr 1928 nebst Geschäftsbericht.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Diverses.

Zwecks Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien oder die darüber ausgestellten Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen-Vereins spätestens bis zum Montag, den 4. No- vember 1929, mittags 12 Uhr, eins{ließ;- lich bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen.

Hamburg, den 16. Oktober 1929. Josef F. Leinkauf Aktiengesellschaft.

Der Vorstaud. v. Bilimefk.

[63687]

Kattowißer Aktien - Gesellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb Katowicka Spólka AKkecyjna äla Górnictwa i MHutnictwa

vormals: Bismarckhütte. Durch Fusionsvertrag vom 29. Mai 1929 und Generalversammlungsbeschlüsse vom 3. Juni 1929 is die Kattowitzer Aktien- Gejellshaft für Bergbau und Eisenhütten- betrieb Katowicka Spótka Akcyjna dla Górnictwa i Hutnictwa mit der Bismarckhütte in Wielkie Hajduki gemäß § 306 H.-G.-B. unter Aus\ch{luß der Liquidation vers{molzen worden. Die Auflösung der Kattowißer Aktien-Gesfell- schaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb Katowicka Spótka Akcyjna dla Górnictwa i Hutnictwa in Ratowice ift am 11. Juni 1929 in das Handelsregister des Kreisgerichts Katowice eingetragen worden. Nach erfolgter Fusion hat die Vis8marek- hütte in Wielkie Hajduki die Firma: Kattowitzer Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Etijenhüttenbetrieb Katowicka Spótka Akcyjna dia Górnictwa i Hat- nictwa angenommen und ihren bandels- registerliten Siy von Wielkie Hajduki nah Kattowice verlegt. Die Verschmelzung der früheren Katto- witzer Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Eijenhüttenbetrieb Katowicka Spótka Akcyjna dla Górnictwa i Hutnictwa in Kattowice mit der Bismarckhütte ist erfolgt gegen Gewährung von 40 800 000 Zkoty ab 1. Januar 1929 dividendenberechtigten Aktien der aufnehmenden Gesellshaft und zwar derart, daß auf je zwei Aktien der aufgelösten Kattowizer Aktien-Gesellschaft zu 340 Zkoty eine Aktie der Bismark- bütte zu 680 Ztoty entfällt. Die Aktionäre der bisherigen Katto- witzer Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb Katowicka Spólka Akcyjna dla Górnictwa i Hutnictwa in Katowice werden aufgefordert, ihre Aktien (Aktienmäntel mit Dividenden- scheinen ab 1929 ff. fowie Talon) einzu- reichen. Gegen zwei bisherige Kattowißer Aktien zu 340 Zkoty wird eine neue Katto- wißer Aktie zu 680 ZIoty gewährt. Diejenigen alten Kattowißer Aktien, die tro der Aufforderung niht fristgemäß eingereiht werden oder die zum Ersaß durch neue Aktien erforderliße Zahl nicht erreichen* und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Nehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden ge- mäß § 290 H.G.-B. in Verbindung mit & 219 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Die für die fraftlos erklärten Aktien aus- gegebenen neuen Aktien werden nah den Seseulikan Bestimmungen verwertet und der erlôste Betrag den Berechtigten aus- gezahlt. Die Umtauschstellen sind ermächtigt, den Ausgleih von Spitzen vorzunehmen. Die Einreichung der Aktien unter Beifügung eines Nummernverzeihnisses hat bis zum 31. Januar 1930 zu erfolgen, und zwar bei unserer Gesellschaft in Katowice oder bei der Darmitädier und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin und Katowice,

bei der Dresdner Bank in Berlin und Katowice,

bei der Direction der Disconto-Gesell- {aft in Berlin und Katowice,

bei dem Bankhause J. H. Stein, Köln

a. Rh., bei dem Bankhause Rhodius Aenigs ndel - Maatschappii N. V. în msterdam. /

Der Umtausch der Aktien erfolgt spesen- frei, wenn die Stücke am Schalter der Gin- reihungsftellen während der üblihen Ge- \{chäftsstunden eingereiht werden; andern- falls wird die üblihe Provision in An- rechnung gebracht.

Katowice, im Oktober 1929. - Kattowitzer Aktien-Gesellschaft für

Bergbau und Eisenhüttenbetrieb

Katowicka Spótka Akcyjna

G4 4 Hiermit der 1biger Gas- und Elektricitätswerke E stadt A.-G., Bremen, auf, ihre F ruz b der nächsten vier Wochen bei mir einzureichen. Bremen, de: einri Bremen, Langenftraße 139/40. E

64288] Königsberger Lagerhaus Aktien-Gesellschaft.

Nechnungsabschluß am 31.Juli 1929 für das Geschäftsjahr 1928/29.

rit L 11

Abschreibung Maschinen

Abschreibung Utensilien

Abschreibung

Aufwertungsausgleih

Abschreibung Wertpapiere Kassenbestand . . Bankguthaben . . „‘« « Außenstände

abzüglich ange- kaufte Anteil- scheine

Hypothekenanteilscheine (Altbesißz) Dollaranleihe . . . Ï Nicht eingelöste Dividenden- E Gläubiger . . Gewinn per 192

D]

ngen

: _Vermögen. Grundftück

2. Aufforderuug.

t ee le 103 September 1929.

1 709 785 1 692 000|—

2 117 218/91

Schulden. Stammalftien Borzugsaktien Neservefonds Hypotk

1 750 000, | 1 790 000|—

»eftenante:lsceine

2 117 218/91

Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. August 1928 bis 31. Juli 1929,

Betriebsausgaben

Abschreibungen : Gebäude Maschinen Utenfilien . Aufwertungs- ausgleih . .

Neingewinn . zuzüglich Vor- trag vom 1. 8. 1928

Gewinnvortrag vom 1.8,1928 Betriebéeinnahmen

1929.

folgenden Herren :

Konsul,

Meyer, Generalkonsul, Carl Neumann in Firma I. F. Lorek Nachf., Paul Schön- wald, in Firmá Paul Schönwald, sämt- lich in Königsberg i. Pr. Königsberg, Pr., den 16. Oktober 1929. Der Vorftand.

dIa Górnictwa i Mutnictwa. Williger. Sdqerff.

—_T27 239,30

*) Verteilung. 2ER a. NM 40 000 Vorzugs-

E s 0 E 69/ Dividende a. RM 1 750 000

Stammaktien Ueberweisung an den Reserve-

fonds . x m4 Vortrag auf neue Nechnung . 2128,86

RM 129 528,86 Königsberger Lagerhaus Aktien-Gesellschaft. Scheuer.

Die Uebereinstimmung obiger Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Juli 1929 mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Königsberger Lager- haus Aktien-Gesellschaft, Königsberg i. Pr., bescheinigt.

Königsberg, Pr., den 21. September Alfred Abramsky,

öffentli angestellter und vereidigter

Bücherrevisor.

Die Auszahlung der für das Geschäfts- jahr 1928/29 festgeseßten Dividende er- folgt sofort mit NM 6 pro Vorzugsaktie gegen Einlieferung des Dividenden|cheins Nr. 10 abzüglih der Kapitalertragsteuer und RM 42 pro Stammaktie gegen Ein- lieferung des Dividendenscheins Nr. 30 für die Stammaktien Nr. 1—1600 und gegen Einlieferung des auf das Geschäfts- jahr 1928/29 lautenden Dividendenscheins für die Stammaktien Nr. 1601—2500 abzüglichß der Kapitalertragsteuer bei der Deutschen Bank und der Ostbank für Handel und Gewerbe in Berlin und Königsberg, Pr.

Aus unserem Aufsichtsrat sind turnus- gemäß ausgeschieden : in Fa. I. F. Lorek Nachf., Kénigsberg, Pr.,

r L. Jonas, Direktor der ndel und Gewerbe, Königsberg, Pr., err Carl Neumann is wiedergewählt. err L. Jonas legt sein Amt Fortzugs von Königsberg nieder.

Der Auffichtsrat besteht nunmehr aus S. Winter, Fabrik- besißer, Vorsißender, H. Marx, Direktor der Deutschen Bank Filiale Königsberg, stellvertretender Vorsitzender, N. Lengnidck,

err Carl Neumann

Scheuer.

„e. i Eisengießerei u. Maschinenfabrik

Aktien-Gesellschaft.

Aufforderung zum Umtausch der Aktien über NM 150,— und NM 360,—.

Auf Grund der Durchführungsverord- nungen zur Verordnung über Gold- bilanzen is der Umtausch der Aktien unserer Gesellschaft über Reichsmark 150,— erforderli, der nunmehr durch-

geführt werden soll.

Gleichzeitig erfolgt auch der Umtausch der Uber Reich8mark 300 lautenden Aktien unserer Gesellschaft gegen neue Urkunden, die den jeßt geltenden Richt- linien für den Neudruck von Wert- papieren entsprechen.

Wir fordern hierdurch die Aktionäre unserer Gesellshaft auf, ihre Aktien nebft laufenden Gewinnanteil- und Er- neuerungsscheinen in Begleitung eines der Nummer nah geordneten Nummerns- verzeichnsses bis spätestens zum 31. Januar 19309

bei der Essener Credit-Anstalt Filiale

der Deutschen Bank, Essen,

hei der Deutschen Bank Zweigstelle

Dorsten in Dorsten und

bei dem Bankhaus Bernard Rande- __ brock, Naumburg a. d. Saale, eingureichen. Soweit eine Umschreibung von Aktien auf einen neuen Eigentümer in Frage kommt, müssen die alten Aktien mit ordnmungsmäßigen Umschreibungs- anträgen versehen sein.

(T 5 20. e s c “Der Umtausch ist provisionsfrei, falls die Einreichung der Aktien an den Schaltern der obigen Stellen erfolgt. Andernfalls wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. „_ Gegen Ablieferung von zwei Aktien über je RM 150— oder von einer Aktie Uber RM 300 wird eine neue Aktie mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 und folgenden und Erneuerungs\{heinen ausgereicht.

„Die nicht dur 300 teilbaren Beträge tönnen dur entsprehenden Spißenan- und -verkauf abgerundet werden oder sind uns bei den Einreichungsstellen zuc Verwertung zur Verfügung zu stellen. Die Umtauschstellen sind bereit, den Spißenausgleich zu vermitteln.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nach deren Fertig- stellung gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien ausgestellten Emps fangsbescheinigungen bei derjenigen Stelle, von der die Bescheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheinisz gungen find nicht übertragbar. Die Stellen sind berechtigt, aber niht ver- pflichtet, die Legitimation des Vor- zeigers der Empfangsscheinigungen zu prüfen.

„Die Aktien unserer Gesellshaft über RM 150 —, die nicht bis zum 31, Ja- nuar 1920 eingereiht worden sind,

| werden nach Maßgabe der geseßlichen | Bestimmungen für kraftlos erklärt. Das

gleihe gilt von eingereihten Aktien über RM 150,—, welche die zum Ersatz durh Aktien unferer Gesellschaft über

| RM 300,— erforderliche Zahl nicht er- | velhen und uns nicht zur Verwertung

| für Rechnung der Beteiligten zur Ver-

fügung gestellt werden. Die an Stelle der für kraftlos erklärten alten Aktien über RM 150,— auszugebenden neuen Aktien unserer Gesellschaft über Reichs- mark 300,— werden nach Maßgabe des Geseßes für Rechnung der Beteiligten verkauft. Der Erlös wird abzüglih der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausbezahlt bzw. für diese hinterlegt. Hervest-Dorften, 15. Oktober 1929. Dorstener Eisengießerei u. Maschinenfabrik Aktien- Gesellschaft. Der Vorfiand. Hebiin g.

R A R S E E, 1 R E E o P E Q T S E ae [63680].

„Neupa“ A.-G. für Papier- u, Pappenvertrieb, Berlin O. 17, . Mühlenftr. 11. Bilanz per 39. Juni 1929.

Aktiva.

R «e 6 3 379/18 NOATENTOREO » ¿o oa 226 713/40 Inventarkonto « «6 11 289|— Co O » s o oa 13 876/06 Kontokorrentkonto . « « « 541 302/64 Diverse Debitoren . . 141 575/31 Reinverlust per 30. 6. 1929 8 547/92

941 683/51 MAIES,

Grundkapitalkonto , , « 125 000|— Kontokorrentkonto . . » 383 533/85 Reservefonds8T . . 115 658/38 Reservesonds II . 5 12 500|— Diverse Kreditoren „» » 304 991/28

941 683/51

Verlust- und Geiwinnkonto. Generalunkosten . « - «+ 301 372/02

301 372/02 Warenbruttogewinn « « « 218 086/97 MUETIE « e «Co 009 79 737/13 l 3 547/92

301 372/02

Den Aufsichtsrat bilden : Josef Schimek, Berlin W. 15, Bankier Herbert Meier- Picard, Charlottenburg, Paul Schimek, Charlottenburg, Elisabet Köhler, Berlin C At

[64015] Sagebiel's Etablissement Aktien- Gesellschaft in Liquidation.

Die Gesellshaft ist durch Beschluß der außerordeutlihen Generalverjammlung vom 10, Oktober 1929 aufgelöst. 2j Liquidatoren sind die Unterzeichnetet: Direktor Arthur Otto und Rechtéanwalt Robert Solmitz bestelt worden. Dis Gläubiger der Gesellschaft werden aufge fordert, ihre Ansprüche bei der Gesellschaft anzumelden.

Samburg, den 14. Oktober 1929,

Die Liquidatoren: Otto. Solmit.

[64016] Goldina Aktiengesellschaft, Bremen.

Erste Aufforderung zum Umtausch

der Aktien gemäß der 7. Verord;

nung zur Durchsührung der Ver: ordnung über Goldbilanuzen.

Wir fordern hiermit die Fnhabeyu unserer Aktien über je RM 60,— Nen wert auf, diese nebst den dazugehörigen Gewinnanteilsheinbogen mit laufenden Gewinnanteilsheinen Und einem zahlenmäßig geordneten Nummernvers eihnis in doppelter Ausfertigung bis ivätestens 10. März 19309 zum Ums tausch in Aktien über RM 100 bei der

I. F. Schröder Bank K. a. A,

Bremen

Berliner Handels Gesellschaft, Berlin,

oder dem

Bankhaus Ephraim Meyer & Sohn,

Hannover, ivährend der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Gegen Einlieferung von fünf Aktien über je RM 60,— werden drei neue Aktien über je RM 100,— mit Gea winnanteilshemnbogen Nr. 1 ff. aus gegeben. A

Den An- und Verkauf von Spißen vermitteln, soweit möglih, die Ums tauschstellem. i:

Von den Umtauschstellen werden, so fern nicht die Ausgabe der neuen Stücke Zug um Zug erfolgt, zunächst Empfangsbescheinigungen ausgegebet, die nuE Fertigstellung der neuen Aktien gegen dieje umzutauschen find. Diesë Bescheinigungen sind niht übertragbat Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimattow des Einreichers der Bescheinigung zu prüfen. : f

Diejenigen Aktien, die niht bis spätestens 10. März 1930 bei einer der genannten Stellew zun Umtausch eins gereicht sind, werden nah Maßgabe der SseChen Bestimmungen für fraftlos erklart. Das gleihe gilb von eins gereichten Aktiew über RM 60,—, welche die zum Ersaß durch Aktien über RM 100,— exforderlihe Zahl nicht er- reichen und uns nicht zur Verwertung ür Rechnung der Beteiligten zur Ver2 res gestellt werden. i

Die aw Stelle der für kraftlos er- flärten Aktien auszugebendew neuen Aktien werden für E der B teiligten verkauft. Der Erlös wird nah Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten gehalten werden.

Die Juhaber der umzutauschenden Aktien über je RM 60,— können inne zes von drei Monaten nach Veröffent ihung dieser Bekanntmahung in Reichsanzeiger, jedoch noch bis zum Ab- lauf eines Monats nah Erlaß der lezren Bekanntmachung über die Auf- forderung zum Umtausch, durxh \{hrift- lihe Erklärung bei unserer Gesellschaft Widerspruch gegen dem Umtausch er- heben. Außer der Abgabe dieser shrift- lihen Widerspruchserklärung gegenüber unserer Gesellshaft is zur ordnungs- mäßigen Erhebung des Widerspruchs es , daß der widersprechende Aktionär feine Aktien oder die über t von einem Notar, dex Reichsbank odek einer Effektengirobank ausgestellten Hinterlegun Man entweder hef unserer Gesell aftsfasse im Bremeti oder bei einer der obenbezeihnetent Banken hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt: Ein eiwa erhobener Widerspruh vera liert feine OUGE falls der Aktionä die hinterlegten Aktienurkunden voë Ablauf dex Widerspruchsfrist zurück» ordert. | Erreichew die Anteile der Fnhabev von g l s A e, pu nas mäßi iderspruch eingelegt haben, z a An den zehnten Teil des Gesamts betrags der Aktien über RM 60,—, #0 wird der Widerspruch wirksam und deL Umtaush der Aktien der widerck sprechenden Aktionäre unterbleibt. Die

rkunden derjenigen Jnhaber vo Aktien über R 60,—, die mir Widerspruch Ion haben, werden auch in diesem Fall als freiwillig unt» etaus{ im Urkunden übek M 100,— umgetausht, sofern niht vow den Aktionären bei Eins reihung ihrer Aktien zum Umtausch ausdrücklih das Gegenteil bemerkt ist:

Der Umtausch der Aktien ik provisionsfrei, falls deren Einreihung am Schalter einer der obigen Banken erfolgt, in anderen Fällen wird dié üblihe Provision in Anrechnung ge? bracht, : 5

Für die Lieferbarkeit der neuen Aktien an den Börsen iw Berlin und Bremen wird rechtzeitig Sorge getrag werden.

Bremen, den 14. Oktober 1929. Goldina Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Binswanger. Dumrath.

Ir. 243.

Srste Zentralhandels8registerbeilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Erscheint an sedem Wochentag abends. Bezugs- þreis vierteljährlih 4,50 K Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle SW. 48, Wilbelmstraße 32

Einzelne Nummern kosten ld F Sie werden aur gegen bar oder vorberige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben

Anzeigenpreis für den Raum etner fünfgefpaltenen Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. Anzeigen müssen 3 Tage dem Einrückungstermin

Geschäftsstelle eingegangen sein.

Berlin, Donnerstag, den 17. Ntober

Juhaltsübersicht, deten,

üterrehtéregister, Vereinsregister, Genossenschaftsregister, Musterregister, Urheberrechtseintragsrosle, Konkurse und Vergleichsfachen,

A »

90 2A g i §0 ÞO

Verschiedenes.

1929

O

Aldenhoven, n das Handelsregister A Nr. 120 | auf Aktien Zweigniederlassung Augs-

wurde heute bei der Firma „Molkerei | burg“ in Augsburg (Hauptniederlassung

und Bäckerei Linnich Hermann Alden- | München): Die petcadorcianma

Aldenhoven. : E

Jn das Handelsvegister A Nr. 125 | keiten des früheren Fnhabers wurden wurde heute die Firma Jacques Oter- | micht übernommen. Firma lautet nun: manns, Linnich,

händler in Linnich, eingetragen.

Bethlow und Bailleu sind abberufen; | F; Friedrich Wilhelm Steen, t Lokstedt, ist zum Geschäftsführer bestellt. 3. Oktober 1929.

H.-R. A 2803, Gebr. Köser, Altona: Der Siß der Gesellschaft ist nah Strxal- sund verlegt.

H.-R. A 2927. W. Daniel Nitscher, Firmeninhaber ift Gastwirt Wilhelm Daniel Ritscher, Altona.

4. Oktober 1929.

er Cut Gesellschaft mit beschräuf- ter Haftung, Altona: Dex Geschäfts- Otono Ant I Di . führer Carl Wilhelm Garbers ist ab- sellschaft Ge ae L E. 1929 2

Kaufmann Carl Christian | gonnen. Persönlih haftende Gesell-

Altona, ist zum Geschäfts- | hafter sind: G f D führer bestellt. schafter sind: 1. Kaufmann Ernst pr d

s 7. Oktober 1929. H.-R. B. 867, Emil Hertz Altonaer | Kahn, Jda geb. Baermann in Bingen Spezial-Gardinen- und Teppichhauns | und der Ehefrau Ludwig Kahn, Betty

Gesellschaft mit beschränkter Haf: | geb. Baermann in Bad Kreuznach ist

Emil Herb

Altona, das Amtsgevicht, Abt. 6. Hau

Angermiüinde,. [63451] Fn unserem Handelsregister Abt. A | Margarete Haufe. ist bei der unter Nr. 189 eingetragenen Bad Liebenwerda, den 8. Oktbr. 1929. Rats - Apotheke Angermünde, Amtsgericht. Georg Krauß, Angermünde, vermerkt ——— worden, daß dem Apotheker Ludwig | Bad Schwartau. [63457] Gaedcke in Angermünde Prokura er-| Jn unser Handelsregister Abt. A ist

Aschaffenburg.

Gesellschaft

tretungsbefugnis des Geschäftsführers j 2 : Gerhard Hamann is} beendet. T Nikolaus Müller, Siy Burg- eiue SERA Eer sind rene: porppa: Gesellshafter Nikolaus DOnvetltor Nt t I resden, Direktor Dr. Erich Boeder in Bielefeld, | Lgmberg, den 12. Oktober 1929. mit der Befugnis, die Gesellschaft ent- sgeriht Registergericht. gemeinsam oder je mit einem | zarten. [63459 zusammen zu vertreten. | 4 97, Jnhaber der Firma Cal i Prokurist Hermann Preibsh in | Steiner Nachf., Barten, is jeyt der C O n Decties, i Ge Kaufmann Oskar Aulih in Barten erhari amann in Dresden "#st Ge- | 9 eri i : samtprokura erteilt derart, daß jeder SIEIEE arien, Bn E, 1999. von ihnen berechtigt is, die Gesellschaft | Berlin. [63461] gemeinsam mit einem Geschäftsführer In das Handelsregister Abteilung B ¡u vertreten. Aschaffenburg, den 11. Oktober 1929. | 9. Oktober 1929 folgendes eingetragen: Amtsgeriht Registergericht.

Prokuristen

L. Handelsregister. A L

E 1. bei „Verlag Josef Kosel & [63448] | Friedrih Pustet Kommanditgesellschaft

ung

)

hoff in Linnich“ folgendes eingetragen: | vom 3. August 1929 hat Aenderung des Die Prokura der Elisabeth Jansen ist | Gesellshaftsvertrags nah Maßgabe des

eingereichten Protokolls beschlossen.

Aldenhoven, den 10. Oktober 1929. 2. bei „Franz Cadel Nahf. Franz

Des Amtsgericht. Frattina“, Siß Augsburg: FJnhaber

E nun: Mion Fohann, Terrazzo- und [63449] | Mosaikmeister, München, Verbindlich-

und als deren Jn- | Franz Cadel Nahf. Fohann Mion.

Facques Otermanns, Pferde- 3. bei „Commerz- Und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Augsburg“ in

Aldenhoven, den 10. Oktober 1929. Augsburg (Hauptniederlassung Hams- Das Amtsgericht. burg): Den Herren Direktor Bernhard

Lüder und stellv. Direktor Adolf Rehm,

Altona, Elbe. [63450] | beide in Augsburg, ist in der Weise für (28.) Eintragungen ins Handelsregister. | die Filiale Augsburg Gesamtprokura 2. Oktober 1929. E) D A E E Fes 29%. Wilhelm Lange rechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem Ee F c wms R E Vorstandsmit lied der Gesellschaf Sor Firmeninhaber is Wilhelm | P0kskandsomitgited der Gejellschaft oder Lange, Kaufmann, Altona e O e +3 H.-R. B 305, Vereinigte Tauwerk- | ltellten Prokuristen zu zeihnen. fabriken Gesellschaft mit beschränk- | , 4- dei „Albert Unverdorben Bau- & Haftung (vorm. J. Vethlow | Betongeshäft Augsburg“, Siy Augs-

erteilt, daß jeder cingelne von ihnen be-

mit einem anderen für die Filiale be-

F. A." Vethlow), burg: Prokura osef Böhm gelöscht.

p F 0 T he » ck orer“! ih Durch Beschluß der Gesell- r aE “Es n É 16. September 1929 ist 9 get ‘pin las ver Snión A Gesellschaftsvertrag gemäß nota- Beurkundung geändert, ins- besondere bestimmt worden: Die Ge- sellschaft wird dur einen oder mehrere Geschäftsführer vertreten. Auch wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, ist jeder allein zur Vertretung der Gesell-

vehmens nun: Vermittlung von Bank- geshäften aller Art.

6. bei „Leonhard Lippoth“ Siß Augsburg: Firma erloschen. Amtsgericht Augsburg, 12. Okt. 1929. Baden-Baden, [63454] Handelsregistereintrag Abt. B Bd. 11 -Z. 97 Firma Albert Layer, igaro der Coiffeur, Gesellschaft mit be- ränkter Haftung 1m Baden-Baden —: Durch Gesellschafterbeshluß vom 31. De- zember 1928 ist die Gesellschaft auf- gelöst. Der seitherige Geschäftsführer Albert Later ist Liquidator. (8. 10. 1929.)

Baden, den 8. Oktober 1929.

Bad. Amtsgericht. L

Die Geschäftsführer |

)

Bad Krenznach, {( 63455] R L Im Handelsregister A Nr. 729 ist Dr. Telner «& | heute die Firma E. & L. Kahn in Bad Kreuznach eingetragen worden.

in Bingen, 2. Kaufmann Ludwig Kahn

in Bad Kreuznah. Der Ehefrau Ernst

Der Geschäftsführer | Einzelprokura erteilt.

em D in go rir r gs Bad Kreuznach, den 9. Oktbr. 1929 Geschäftsführer 1 ; vom 6. September 1929 ist dec Gesell: L S E entl Wu E B E t H.-R. A T a S Gacowiey, wre ‘s Haufe in Neu Dobra bei Bad Der Sig ist nach Hamburg | Liebenwerda eingetragen worden, daß

Das Amtsgeri bestellt. Durch Be- L mtsgeriht.

Bekanntmachung.

iebenwerda, Jnh. Margarete Haufe,

die E auf die Ehefrau Margarete e geb. Oswald in Berlin über-

gegangen ist. Die Firma lautet jebt: Kurhaus Bad Liebenwerda Inh.

eingetragen zu Nr. 8, Firma P. H.

Angermünde, den 8. Oktober 1929. Schmidt in Bad Schwartau, und Amtsgericht. Nr. 153, Firma Max Vermehren in

Bad Schwartau: Die Firmen sind er-

[63452] | loschen. Bekanntmachung. Bad Schwartau, den 9. Oktober 1929. „Colas, E Far Ba Amtsgericht. Abt. I. mit beschränkter Haf- _ ——— tung“ in - Aschaffenburg: Die Ver-| Bamberg. [63458]

Handelsregistereintrag.

er ist ausgeschieden.

des unterzeichneten Gerichts ist am

Nr. 12 474. Dresdner Bank, Zweig-

Prokuristen: Max Lagemann, Egon Mosler, Emil Walther und Max in Berlin. gemeinschaftlich Vorstandsmitglied oder

risten die Niederlassungen in Dresden und Berlin. Nr. 18 798. Goeriß Aktiengesellschaft. Dr. Ernst Loewenthal in Chemniy. Er vertritt gemeinschaftlih mit einem Vor- standsmitglied oder einem Prokuristen. M Haus- und Agentur- Aktieugesellschaft: Durch Beschluß der Generalvexsammlung 1929 ijt § 2 des Gesellshaftsvertrages durh einen Zusaß geändert worden. Als niht eingetragen wird veröffent- liht: Die Gesellschaft hat vor ihrer Ein- tragung von dem Architekten Friedrich Blau in Berlin das zu Charlottenburg, Ließenburger Str. 16, belegene Grund- stück zum Preise von 1900 009 Papier- mark gekauft. Nr. 30 Bau- und Bodenbank Aktiengefell- Prokuristen Edmund Freiherr von Ritter zu Groenesteyn ia Hamburg, Dr, Fürgen Brandt in Hamburg. Jeder Beschränkung auf Geschäftsbereih der Hauptniederlassung Zweigniederlassung gemeinschaftlich mit einem Vorstandsmitglied oder ei risten. Nr. 39 450, Benzit-Aktien- gesellschaft: Gemäß dem bereits durch- Generalver- . September 1929 ift das Grundkapital um 45 000 RM erhöht worden und beträgt jeßt 50 000 RM. Beschluß der Generalversamm- lung vom 23. September 1929 ist der Gese!lschaftsvertrag in § 4 Abs. 1 und 4, S 5, § 20 und § 23 Abs. Als nicht eingetragen wird noch ver- Grundkapitals8- erhöhung werden 90 JFnhaberaktien zu je 500 RM zum Nennbetrage ausge- Das gesamte Grundkapital zer- fällt jeßt in 100 Fnhaberaktien zu je

niederlassung

4, Oktober

fammlung vom

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89 a.

In das Handelsregister Abteilung B unterzeichneten Gerichts 9, Oktober 1929 folgendes eingetragen: Krüger «& Aktiengesellschaft: Der in der 5. und 7. Durchführungsverordnung zur Gold- bilanzverordnung vorgeschriebene taush der Aktien zu 40 und 240 RM i Grundkapital «Fnhaberaktien: Stamm- zu 100 RM, 1700 Stamm- zu 1000 RM, 2000 Vorzugs- zu 20 RM. Natronzellstof} und

Aktiengesellschaft: Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 11. Funi 1929 sind geändert Das Grundkapital zerfällt jeßt in 65000 Fnhaberaktien zu 100 Reichsmark. Nr. 19957 Judustrie- bau Held «& Francke Aktiengesell- Die Prokura des Erich Becker ist erloshen. Nr. % 331 Wilmers- Hochbau - Aktiengesellschaft : Die Prokuxa des Rudolf Weliy und des Karl Belger ist erloschen. Nr. 30 697 Textil-Nohstoff Gemäß dem bereits durh-

Beschluß der sammlung vom 12. F Grundkapital um 50000 RM erhöht und beträgt jeßt 70000 RM. Ferner die von derselben Generalversammlung Saßungsänderung. niht eingetragen wird nochch Auf die Grundkapita werden ausgegeben 50 Fnhaberaktien über je 1000 RM zum Nennbetrag. Das gesamte Grundkapital zerfällt jet in 200 Namensaktien zu 100 RM, 50 Jn- haberaktien zu 1000 RM. Amtsgericht Berlin-Mitte.

760 Gebr. durchgeführt.

Papierfabriken

S 5, § 2.

Étiengefell-

Generalver- uli 1927 ist das

beschlossene

[ Jn unser Handelsregister B ist heute

technische Vertriebs8-Ge- sellschaft mit beschräukter Haftung. ; Gegenstand des Unter- nehmens: Der Vertrieb von tehnischen Neuheiten aller Art, insbesondere der Vertrieb der durch Deutsches Reichs- patent Nr. 460 952 Klasse 43 b, Gruppe 44 P. 55182 IX/43 b und Auslandspatente geshübten

Gesellschaft mit be Der Gesellschaftsvertrag ist am 8, April 1929 errichtet und am 18. September Die Gesellschaft ist auf

eingetragen

Sig: Verlin.

remde und raftmesser- 20 000 RM. chränkter Haftung.

1929 geändert.

die Dauer von zwei Fahrer. ab- geschlossen. Zum Geschäftsführer vestellt 1sstt Kaufmann Ernst Hildebrandt, Berlin. Nr. 43118 Park-Licht- spiele-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Pacht- oder mietweise Uebernahme von Lichtspieltheatern und deren Betrieb. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Gesellschaft mit be- shränkter Haftung. Der Gesellschafts-

vertrag ist am 30. September 1929 ab-

geschlossen, Sind mehrere Geschäfts- {ührer bestellt, so vertritt jeder allein. Zum Geschäftsführer bestellt ist: 1. Kaufmann August Weinschenk,

Berlin, 2. Kaufmann Fsidor Fett, Char-

lottenburg. Nt. 43 119 Vermögens- verwaliung Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Verwaltung von Vermögen und Grund besiß dritter Personen sowie die Be- sorgung aller hiermit in Zusammen= hang stehenden Geschäfte mit Ausnahme des Betriebs eines Bankgeschäfts. Stammkapital: 100000 RM. Gesell- \hæft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16, Sep- tember 1929 abgeschlossen. Sind mehrere

Geschäftsführer bestellt, so wird die Ge-

sellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemein- haft mit einem Prokuristen vertreten. Zu Geschäftsführern sind bestellt: 1, Kaufmann Dr. Alexander Halpaus, Breslau, 2. Kaufmann Dr. Hans

Schulte, Berlin. Sie sind von den Be-

\chränkungen des § 181 B. G.-B, be- reit. Nr. 43120. Neon All: gemeine Lichtröhrengesellschafst mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die

Herstellung und der Vertrieb von Neon= Lichtröhren. Die Gesellschaft is be-

rechtigt, fich an gleichartigen oder ähn- lihen Unternehmungen zu beteiligen, solhe zu erwerben oder deren Ver- tretung zu übernehmen. Stammkapital: 20 000 KM. Gesellschaft mit beschränkter

Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist

em 3. Oktober 1929 abgeschlossen. Zum

Geschäftsführer bestellt ist: 1. Kauf- mann Berthold Levin, Berlin, 2. Kauf-

mann Alfred Bünsow, Berlin, 3. Kauf-

mann Otto Richter, Berlin. Die Ver-

tretung erfolgt durch zwei von ihnen

gemeinschaftlich. Die Dauer der Gesell-

Gesellschafter durch eingeshriebenen Brief gekündigt wird. Fm Falle der Liquidation erfolgt die Vertretung

dur die bisherigen Geschäftsführer ge- meinschaftlich, Zu Nr. 43117 bis 43120: Als nicht eingetragen wird veröffentliht: ODeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. ——

Bei Nr. 28 175 Paul Maywald Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist nihtig 16. Gold-

e O ORuD, Liquidatoren sind Heschäftsführer. Bei Nr. 37947 Reteclifse-:Verlag Gesell-

die bisherigen

schaft mit beschränkter Hastung: Durch Beschluß der Gesellschafterver-

sammlung vom 17. August 1929 sind geändert: § 1 (Siß), § 5 (Vertretung). Zum Geschäftsführer bestellt ist: Ver- lagsdirektox Dr. Euhar Schmid in Radebeul. Er vertritt allein. Der Sih ist nah Radebeul bei Dresden verlegt. Prokurist: Frau Käthe Schmid geb. Barthel in Radebeul. Sie vertritt allein. Bei Nr. 42811 Parker- Holladay Co. mit beschränkter Haf- tung: Laut Beschluß vom 25. Sep- tember 1929 ist der Gesellschaftsver:rag in § 7 (Vertretung) abgeändert. Wenn

esell e Geschäftsführer hat, ist jeder Geschäftsführer zur Ver- tretung der Gesellschast berechtigt. rederick Leslie Whittard ist nicht mehr Geschäftsführer. Zum Geschäftsführer ist bestellt: Kaufmann Clarence Siegel

die Gesellschaft me

in Chicago. Berlin, den 9. Oktober 1929. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 122.

Berlin, [63464]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 43 121. rliner Posa- menten-Werkstätte Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Gegen- lena des Unternehmens: Die Her- tellung und der Vertrieb von Posa- menten aller Art, der Handel mit diesen

abres bis zum 31. Dezember 1932 estgeseßt. Sie verlängert sich jeweils um weitere drei Fahre, falls sie nicht sechs Monate vor Ablauf von einem der

Artikeln sowie die Uebernahme von Ver- tretungen außerhalb Berlins ansässiger Hauser in diesem Geschäftszweige. Stammkapital: 20 000 RM. Geschäfts- führer: 1. Kaufmann Walter Weißflug, Berbin, 2. Kaufmann Armin Bret- shneider, Berlin - Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- shränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 12. Fanuar bzw. 18. Fe- bruar bzw. 24, Funi 1929 abgeschlossen. eder Geschäftsführer ist einzelvertre- tungsberehtigt. Als niht eingetragen vird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Ge- jellshaft eingebracht von der Gesell- [hafterin Frau Erna Bretschneider die nachgenannten Gegenstände zu den da- bei vermerkten festgeseßten Werten: Spulmashine 450 RM, FJacquard- maschine 2000 RM, Spulrad mit Wind- roden 75 RM, Elektrishe Anlage 140 RM, Telephonanlage 80 RM, Werkzeug 25 RM, Jnventar 230 RM, Waren 2000 RM; von dem Gesell- schafter Walter Weißflug die nach- benannten Gegenstände zu den dabei vermerkten festgesebben Werten: Gallon=- maschine 1360 RM, Waren Gallon 1360 RM, Rüschen und Rüschenbänder 1000 RM, Bubikopfhauben 1000 RM, «Fnventar 280 RM. Nr. 43 122. Adreßbuchverlag Gesellschaft mit beschräufkter Haftung, Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Die Her- stellung und der Vertrieb von Branchen- Adreßbüchern. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Verleger Friedrih Thoms Peters, Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung. Der Gesellschafts=- vertvag ist am 18. September 1929 ab- geschlossen. Als nit eingetragen wird veröoffentliht: Oeffentliche Bekannt- machuñgen der Gesellschaft erfolgen nur durxh den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 12485 Grof baumschulen Eras-Paulfen Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Wilhelm Rutsaßt ist nicht mehr Geschäftsführer. Dr. Her- mann Franke, Regierungsrat z. D,., Berlin-Friedenauv, ist zum Geschäfts- führer bestellt. —- Bei Nr. 12 776 BVekin «& Co. Gesellschaft mit beschränfkter Haftung: . Dem Fräulein Margarete Werner in Berlin is Einzelprokura erteilt, Bei Nr. 33915 Deutsche Treuhandgesellschaft für Handel und Juduftrie mit beschränkter Haf- tung: Das Stanmfkapital is um 30 000 RM auf 50000 RM erhöht. Laut Beschluß vom 16. September 1929 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglich des Stammkapitals abgeändert. Bei îr. 34746 Bergungs-Studiengesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ic Kaufmann Johannes Köhler, Berlin. Berlin, den 9. Oktober 1929. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 152. Berlin. [63460] Ju das Handelsregister Abteilung A ist am 10. Oktober 1929 eingetragen worden: Nr. 74012. Lehmaun «C Schott Apparatebauanftalt, Berlin. Offene Handellsgesellshaft seit 16. April 1929. Gesellschafter sind: Karl Leh- mann, Fabrikant, und Georg Schott, Kaufmann, beide Berlin. Zur Ver- tretung der Gesellschaft sind nur beide Gesellschafter gemeinschaftlich ermäch- tigt. Bei Nr. 25880, Johann Wesiersky Inhaber Clemens Petri, Berlin: Die Firma lautet jeyt: Cle- mens Petri vorm. Johann We- siersky. Nr. 49116. Lang «& Mainz, Berlin: Der Kaufmann Paul Lang, Berlin, ist in die Gesellschaft als personlich haftender Gesellschafter ein- getreten. Nr. 69506. Julius Lieske, Berlin: Fnhaberin jeßt: Agnes Lieske geb, Pfeiffer, Witwe, Berlin. Nr. 73781. Hans August Lerchen, Verlin: Die Firma lautet jeßt: H. A. Lerchen «& Co. Der Kaufmann Friß Reimann, Berlin, ist in das Geschaft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Offene Han- delsgesclischaft seit 26. August 1929. Gelöscht: Nr. 9184. F. L. Runge Söhne, Nr. 34 413. Emil Rubinsohn, Nr. 42 659. Pfotenhauer «& Co. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 86.

Berlin. [63733 Fn das Handelsregister Abteilung des unterzeichneten rihts ist am 10. Oktober 1929 folgendes eingetragen: Nr. 43125. Allgemeine Deutsche Ziegel - Aktiengesellschaft. y:

Berlin. Gegenstand des U

Air Q E T

E

f F A I 4