1929 / 244 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfie Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 244 vom 18, Oktober 1929, S, 2,

[64648] Berichtigung.

Die in Nr. 240 d. Bl. v. 14. Okt. d. I., 2. Anz.-B,, abgedruckte Bekanntmachung der Schmidt, Kranz u. Co. Nord- häuser Maschinenfabrik A.-Ges. in Nordhausen a. H. erbält als Ueber- \{cift unter der Firma nit 2, Bekannt- machung, wie irrt. gedr., sondern: 3. Be- Fanntmachung.

[64328]

Wir laden hierdurch die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am 29, Oktober 1929, vormittags 104 Uhr, im Geschäftslokal unserer Gesellschaft statt- findenden ordentlihen Generalver fammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Gei\chäftsberihts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1928/29 und Beschlußfassung über deren Ge nehmigung.

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3. Aufsichtsratswahlen.

VBer|chiedenes.

Aktionäre, die an der Generalverfamm- lung teilnehmen wollen, müssen laut $ 16 des Gesellschaftsvertrags ihre Aftien |pä- testens drei Tage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaft oder bei der Nochester Trust & Safe Deposit Co., Rochester N. Y., binterlegen.

Schwetingen, den 15. Oktober 1929.

Pfaudler - Werke A. -G.

Der Aufsichtsrat.

S

[64332] Aktiengesellschast für Licht- und Kraftversorgung, München.

3. und leßte Aufforderung zum Amtausch der Aktien über : RM 40,—. Wir fordern hiermit in Gemäßheit der 2./5. und 7, Durchführungs- verordnung zur Goldbilanzverordr.ung die Jnhaber der Aktien unserer Gesell- schaft über nom. RM 40,— auf, 1hre Aktien nebst laufenden Gewinnanteil- sheinen mit einem arithmetisch ge- ordneten Nummernverzeihnis in doppelter Ausfertigung bis zum 7, De- zember 1929 zum Umtausch in Aktien Uber RM 100— „bzw. RM 1000,— bei der Gesellschaftskasse in München, Sendlinger Straße 861, oder

bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold in Berlin, Französishe Straße 83 e, oder

bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold in

Dresden, Waisenhausstr. 18/22, während der üblichen Geschäftsstunden eingureichen.

Gegen Einreihung von fünf Aktien à RM 40, wevden zwei neue Aktien Uber je RM 100,—, gegen Einreichung von 25 Aktien à RM 40,— eine neue Aktie zu RM 1000,— ausgereicht. Der Umtausch erfolgt jeweils mit laufenden Gewinnanteoilsheinen. Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft über RM 40,—, welche nicht bis zum 7, Dezember 1929 ein- gereicht vorden sind, werden nah Maß- gabe der geseblihen Bestimmungen für kraftlos exrfläârt werden. Das gleiche gilt von den eingereihten Aktien, welche den zum Ersaß durch Akten unserer Gesellshaft zu RM 100— bzw RM 1000,— erforderlichen Nennbetrag nicht erreichen und weder !n Aktizn über RM 100,— bzw. RM 1000,— umge- tausht noch uns zur Verwertuvg für Rechnungs der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden Aktien unserer Gesellschaft werden nach Maßgabe des Gesetzes. zugunsten der Beteiligten verkauft. Dex Erlös wird abzüglih der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausbezahlt bzw. für diese hinterlegt toerden.

Die Jnhaber der ' umzutauschenden Aktien über RM 40,— können, soweit die in ihrem Besitz befindlihen Aktien nicht zum Empfang einer Aktie über mindestens RM 100,— ausreichen, Ar bis zum Ablauf eines Monats na dieser leßten Bekanntmachnng der Auf- forderung zum Umtansh durch \{rift- lihe Erklärung bei unserer Gesellschaft Widerspruch gegen den Umtausch er Gen,

Zur Erhebung des Widerspruchs ist erforderlih, daß außer der Einlegung des Widerspruchs bei uns selbst der widersprehende Aktionäx seine Aktien oder die über sie von ‘einem Notar, derx Reichsbank oder einer Effektengirobank ausgestellten Hinterlegungssheine bei Uns oder den oben bezeichneten Stellen hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt. Fordert der Aktionär die hinterlegten Urkunden vor- zeitig zurück, so verliert der von ihm erhobene Widerspruch seine Wirkung.

FErreichen die Aktien derx Aktionäre, die rechtmäßig Widexspruch eingelegt haben, Res den zehnten Teil des Gesamtbetrags derx Aktien zu je Reichs- mark 40,—, so wird der AOIA wirksam und der Umtausch der Aktien der widersprehenden Aktionäre unter- bleibt. Die Aktien derjenigen JFnhaber, die niht Widerspruch erhoben haben, werden auch in diesem Falle als frei- willig umgetausht in Aktien von RM 100,— bzw. RM 1000,— umge- tauscht, sofern nicht von den Aktionären bei Einreichung ihrer Aktien zum Um- tausch ausdrücklich das Gegenteil be- merkt wurde.

München, den 12. Oktober 1929. Aktiengesellschaft für Licht. und Kraftversorgang, München. Pollmann, Marschner,

(63985)

Lt. Bes{luß der G.-V. v. 27. 2. 1929 ist das Aktienkapital von NRM 264 000

auf NM 132 000 herabgesetzt. Wir fordern

biermit die Gläubiger unserer Gesellschaft jen Ansprüche gegen die

auf, ihre etwai Gesellschaft anzumelden. Beucha, im September 1929. Panl Luckwit Aktiengesellschaft Faß- und Bottichfabrik Dambfsägewerk. Der Vorstand. Paul Luckwit.

[64338] Union-Osisächsische Textilwerke A.-G., Kirschau.

Wir geben hierdurch befannrt, daß Her Albert Thomas, Wilthen, infolge Todes- falles aus unserem Aufsihtérat aus- geschieden ist.

Kirschau, im Oktober 1929.

„Union“ Ostsächsische Textilwerke A.-G. Der Vorstand.

Marx Pelz. Martin Thomas.

[64327

Gebr. Dichmann A.-G.,

Kelkheim i. TS.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung am Dienstag, den 19, November 1929, 16 Uhr, im Büro des Rechtsanwalts Dr. Blinden-

höôfer, Frankfurt a. Main, Neue Mainzer

traße 93.

Tagesordnung:

l, Vorlage und Genebmigung des Ge-

\häftéberihts des Vorstands und Aufsichtérats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftéjahr 1928/29. 2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. 3. Neuwahl des Aufsichtsrats. __Zur Teilnahme an der Generalver- jammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien oder Hinter- legungêésheine der Neichsbank oder einer anderen Bank oder eines deuts{hen Notars, aus welchem die Nummern der hinter- legten Stücke genau erkenntlih sind, spätestens am 15. November 1929 bei der Gesellschaftskasse oder dem Bankhaus Gebrüder Lismann, Frankfurt a. Main, hinterlegt haben. Kelkheim i. Ts., den 16, Oktober 1929, Dex Vorstand der Gebr. Dichmann A.-G,

Josef Dihmann. Dr. L. Dichmann.

(64337]

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung derLandwirtschaftsbank Aktiengesellschaft zu Mainz auf Dienstag, den 12, November 1929, nahm, 4 Uhr, nah Darmstadt, Sand- straße 36 (Sitzungssaal des Ver- bandshauses).

Tagesordnung : 1, Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrechnung und des Berichts des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1928, Bericht des Aufsichtsrats. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre(nung sowie Beschlußfassung über Verlustdeckung. 4, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5. Wahlen zum Aussichtsrat. 6, Beschlußfassung über Auflösung der Gesellschaft. 7. Bestellung der Liquidatoren. Nach unseren Satzungen sind nur die-

o Do

jenigen Akticnäre zur Teilnahme an der Generalversammlung berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung bei uns oder bet einem Notar hinterlegt haben und diese Hinterlegung vor Beginn der Generalver-

sammlung nachweisen. Geschäftsbericht mit Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

rechnung liegen in unserem Büro zur

Einsicht offen. Darmstadt, den 16. Oktober 1929, Der Vorstand der

Landwirtshastsbank Aktiengesellschaft, Mainz.

Ginnow. Hahnemann.

[60321] Philipyv Weieckel, Aktiengesellschaft Asphalt-, Dachpappen- und Teer- þrodukte-Fabriken, Weinsheimer Zollhaus bei Worms am Rhein, Erste Aufforderung.

Auf Grund der 7. Durchführungsver- ordnung zur Goldbilanzverordnung fordern wir die Inhaber unserer Aktien zu Gold- mark 40,— auf, ihre Stücke zum Umtausch in Aktien zu NRM 200,— spätestens bis zum 20. Januar 1930 einschließli unter Beifügung eines arithmetish ge- ordneten Nummernverzeichnisses während der üblichen Geschäftéstunden bei der Ge- sellschaft selbst oder der Dresdner Bank Filiale Mainz in Mainz oder bei der Vereinsbank Worms e. G. m. b. H. in Worms einzureichen.

Den eingereichten Aktien sind die Ge- winnanteilsheinbogen und - Erneuerungs- scheine beizufügen.

Für die einzureiWenden Aktienurkunden

werden neue auf Reichsmark lautende

Aktien im gleihen Nennwert mit Gewinn- anteilsheinen Nx. 1 u. ff. nebst Erneue- rungéscheinen ausgegeben.

Der Umtausch ist provisionsfrei, sofern

die Einreichung der Aktien bei den oben- genannten Stellen rechtzeitig erfolgt. Alle Aktien, die nicht fristgerecht zum Unitausch eingerei{t worden sind, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos er-

klärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten alten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Be- teiligten nah Maßgabe des Gesetzes ver- fauft. Der Erl88 wird, nach Abzug der Kosten, an die Berechtigten ausgezahlt

oder für sie hinterlegt.

WWeinsheimer Zollhaus, den 12. Of-

tober 1929.

Vhilipp Weickel Aktiengesellschaft,

Asphalt-, Dachpappen- u, Teer- þroduktefabriken, Dr. Weidel[

[64303]

Schüchtermann & Kremer-Bauan Aktiengesellschaft

für Aufbereitung, Dortmund.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden zu der am Dienstag, den 19, November 1929, vormittags 117 Uhr, im Hotel zum Nömischen

Kaiser in Dortmund stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung hiermit

em

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Stimmabgabe sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder einen über dieselben lautenden Hinter- legungssc{ein eines deutschen Notars |päte-

stens am 14. November 1929 während

der üblichen Geschäftsstunden bei der Ge-

sellschaft oder bei der Deutschen Bank, 4A 0 1

Filiale Dortmund, oder bei der Deutschen Bank in Berlin oder bei der Deutschen

Bank, Filiale Köln, oder bei der Essener

Credit-Anstalt, Filiale der Deutschen Bank in Essen, oder bei einer Effektengirobank eines deuts{chen Wertpapierbörsenplatzes (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots) hinterlegt haben.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz per 31. Juli 1929 und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1928/29 mit dem Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung der Bilanz per 31. Juli 1929 und der zugehörigen Gewinn- und Verlustrechnung sowie Beschluß- fassung über das Geschäftsergebnis.

3, Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Dortímund, den 16, Oktober 1929.

Der Aufsichtsrat. von Velsen, Vorsitzender.

[63991]

Matth. Hohner Aktiengesellschaft,

Troffingen. IT, Aufforderung. Auf Grund der 2. und 5. Verordnung

zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen fordern wir die Fnhaber unserer Stammaktien Über je Reichs8- mark 150,— auf, ihre Aktien mit Ge- winnanteilscheinen für 1929 u. ff. nebst Erneuerungsshein zum Umtausch in neue Aktienurkunden über je Reichs- mark 100,— bgwv, je RM 1000,— bis spätestens 14.

ichließlih

Januax 1930 cin-

bei dex Direction der Di8conto- Gesellschaft Filiale Stuttgart in Stuttgart

ür das Vor-

mit einem gzahlenmäßig georoneten Nummernverzeichnis f

drucke bei der S

sind während dex üblichen Geschäfts- stunden einzureichen.

stelle zu haben

Gegen Ablieferung von 2 Stamm-

aktien über je RM 150,— werden 3 neue Stammaktien über je RM 100,— oder gegen Abkieferung von 20 Stamm- aktien über je RM 150,— 3 neue Stammaktien über je RM 1000,— je mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 u. ff. ausgereicht.

Nicht durch 100 teilbare Nennbeträge

sind durch Spizbenan- oder -verkäufe bei der Umtauschstelle zu runden oder zur Verwertung zur Verfügung zu stellen.

Die gewünschte Stückelung der neuen

Aktien ist bei Einreichung der alten Aktienurkunden anzugeben.

Dex Umtausch der alten Stamm-

aktien in die neuen Stüdcke erfolgt nah Prüfung möglichst Zug um Zug; er ist an den Schaltern der O G e kostenfrei. Bei Vornahme des

Ims- taushes im Wege des Briefwechsels

wird soweit es sich nicht um in Sammeldepots liegende Aktien handelt die üblihe Provision in Anrechnung

gebracht.

Sowohl die alten als auch die neuen Stammaktien sind an der Stuttgarter Börse bis zum 9. Januar 1930 liefer- bar; alsdann wird der Börsenvorstand die alten Stammäaktien voraussihtlih für niht mehr lieferbár erklären.

Alte Aktienuxkunden über RM 150,—, die niht bis spätestens 14. Fanuar 1930 bei der vorgenannten Stelle zum Um- taush eingereiht sind, .werden gemäß

L 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt.

Ebenso werden solche Aktien für kraft- los erklärt, welche niht in einem Be- trage eingereiht sind, der die Durch- führung des Umtaushes ermögliht und welche niht zur Verwertung zur Ver- fügung gestellt wordey sind. Die an Stelle der für kraftlos erklärten alten Aktien auszugebenden neuen Stücke werden für Rechnung der Beteiligten nach Maßgabe des Gesehes verkauft; dex Erlös wird nach Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten gehalten werden. Trofsfingen, den 18. Oktober 1929. Matth. Hohner Aktiengesellschaft. W. Hai stck.

s

[64018] Kraftloserflärung

der noch im Umlauf befindlichen niht zusammengelegten Stamm- aftien über NM 100 und Vorzugs- aftien Lit. V über NM 100 der

S. Fuchs Waggonfabrik Aktien-

gesellschaft, Heidelberg.

Auf Grund unserer Aufforderung gemäß SS 219, 290 H.-G.-B. vom 18. Juni 1929, deren Veröffentlihung im Deutschen Neichs- und Preußischen Staatsanzeiger, im Berliner Börsen-Courier, Berlin, in der Frankfurter Zeitung, Frankfurt a. M., und in der Neuen Badischen Landeszeitung, Mannheim, am 21. Juni, 25. Funi und 1. Juli 1929 erfolgte, ist die Frist zum Umtausch unserer Stammaktien über M 100 und unserer Vorzugsaktien Lit. B über NM 100 zum Zwecke der Zufsammen- legung unseres Aktienkapitals in Aus- führung des Beschlusses unserer außer- ordentlichen Generalversammlung vom 6. Mai 1929 am 24. September 1929 abgelaufen.

Wir erklären hiermit die gemäß der vorbezeihneten Aufforderung nicht oder nicht in dem erforderlichen Nennbetrag zum Umtausch eingereihten Stamm- und Vorzugsaktien Lit. V für kraftlos. Die Kraftloserklärung der noch im Umlauf be- findlichen Anteilscheine über je RM 25, die an Stelle der Vorzugsaktien Lit. B ausgegeben waren, erfolgt hiermit gleich- falls.

Die auf die für kraftlos erklärten Stamm- und Vorzugsaktien und Anteil- scheine entfallenden neuen Stammaktien werden tür Nechnung der Beteiligten zum Börsenpreis verkauft werden. Der Erlös wird abzüglich der entstehenden Kosten den Empfangsberehtigten nach Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt werden.

Seidelberg, den 16. Oktober 1929.

S. Fuchs Waggonfabrik Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Schaß.

[64330]

59%) Gold-Schiffs8pfandbriefe der Deutschen Schiffskreditbank Aktien- gefellschaft, Duisburg. Neihe V von 19283.

Bei der zweiten Auslosung sind folgende Nummern bei der Nückzahlung am 30. No- vembex 1929 gezogen worden:

Buchst. 4 3 Stück à GM 420,— = GM 1260,— Nr. 6 23 93.

Buchst. ®W 20 Stück à GM 105,— = GM 2100,— Nr. 432 495 577 584 668 697 756 891 961 972 997 1004 1035 1199 1276 1302 1343-1355 1871 1429.

Buchst. © 8 Stück à GM 21,— =

GM 1785,— Nr. 3035 3184 3263 3304 3305 3368 3410 3422 3692 3795 3903 3904 3953 3970 4034 4046 4103 4106 4173 4175 4229 4279 4290 4306 4314 4327 4370 4408 4431 4438 4538 4582 4637 4642 4738 4915 4971 5042 5166 5176 5198 5226 5236 5322 5386 5432 5440 5544 5549 55655 5701 6707 5714 0799 5877 5967 6978 6038 6044 6143 6144 6158 6262 6266 6268 6294 6384 6414 6481 6538 6636 4678 5/08 6780 6810 6924 6998 7032 7047 7102 7127 7128 7159 7186 7220. Buchst. ® 120 Stück à GM 8,40 = GM 19098,— Nr. 14007 14036 14053 14109 14229 14278 14290 14324 14347 14360 14361 14420 14427 14469 14475 14488 14493 14562 14576 14583 14591 14593 14661 14638 14674 14686 14700 14720 14799 14848 14889 14890 14996 15039 15042 15129 15159 15187 15211 19473 15610 10703 16825 15843 15895 15919 15958 15997 16069 16105 16166 16209 16214 16371 16425 16535 16584 16594 19643 16795 16918 16946 16994 17108 17121 1T1T1 17175 17207 17238 17312 17401 17410 17556 17683 17717 17759 17766 17768 17945 17959 17978 18042 18070 18123 18207 18212 18223 18239 18287 18301 18421 18510 18519 18559 18580 18654 18694 18708 18735 18747 18872 18880 18917 18927 18957 19227 19267 19293 19321 19417 9452 19455 19463 19531 19553 19579 19599 19609 19639 19671.

Buchst, E 92 Stük GM à 4,20 = GM 386,49 Nr. 29027 29037 29088 29090 29173 29205 29234 29246 99248 29358 29447 29596 29626 29630 29672 29697 29698 29725 29731 29770 29793 29881 29977 30075 30105 30137 30138 30140 30182 30209 30277 30327 30381 30396 30440 30447 30460 30489 30544 30595 30598 30618 30638 30709 30724 30753 30880 31021 31145 31326 31387 31393 31501 31609 31640 31834 31862 31898 31936 32013 32045 32068 32065 32134 32154 32169 32242 32254 32269 32306 32312 32320 32338 32348 32376 32404 32406 32407 32417 32458 32495 32582 32606 32621 32667 32731 32737 32775 32777 32797 32820 32875.

Noch nicht eingelöste Stücke aus Aus- lofung per 30. November 1928:

Buchst. © 4 Stück à GM 21,— = GM 84,— Nr. 3924 4325 6585 6605.

Buchst. D 7 Stück èà GM 8,40 = GM 58,80 Nr. 15976 17609 17956 18288 18354 19491 19497.

Buchst. E 20 Stück à GM 4,20 = GM 84,— Nr. 29159 29598 29674 29804 29820 30113 30128 30375 30730 30962 32183 32569 32599 32662 32738 32779 32805 32831 32897 32900.

Duisburg, im September 1929.

Deutsche Schifsskreditbank

fr

Aktiengesellschaft.

Rheinishe Glashütten-Aktien- gesellschaft, Köln-Ehrenfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir biermit zu der fiebenundfünfzigsten ordentlichen Generalversammlung ein, welhe am Freitag, den 8. No. vember 1929, vorm. 10 Uhr, im Sitzungsfaale des Bankhauses J. H. Stein zu Köln stattfindet.

Die Aktien, für wele das Stimmrecßt ausgeübt werden foll, oder die von einem deut)chen Notar ausgestellten, die Nums- mern der Aktien enthaltenden Hinter- legungsscheine sind spätestens eine Woche vorher entweder bei

dem Bankhaus J. H. Stein in Köln,

dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein

A. G., Köln,

Delbrück von der Heydt & Co., Köln,

Delbrück, Scickler & Co., Berlin, oder

bei der Gefellihaft in Köln-Ehrenfeld zu hinterlegen und bis nach abgelaufener Generalversammlung dort hinterlegt zu lassen Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1928/29; Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- renung.

Bericht des Aufsichtsrats. . Genehmigung der Jahresrechnung. . Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

5. Wahlen zum Auffichtsrat.

Köln-Ehrenfeld, den 17. Oktober 1929,

Der Aufsichtsrat. [64619] Dr. von Stein, Vorsitzender [64323]

Néuvorpommersche Spar- unD Credit-Bank Aktien-Gesellschaft. Afktienumtausch gemäß der 7. Durch: führungsverordnung zur Gold- bilanzverordnung.

3. u. leßte Aufforderung. Wir fordern hiermit die Fnhaber derx Aktien unserer. Gesellschaft über Reichss mark 50,— auf, ihre Aktien mit Ge- winnanteilsheinen Nr. 5 uff. in Be- eing eines arithmetisch geordneten Nummernverzeihnisses in doppelter

ck G3 DO

Ausfertigung

bis spätestens 34. Dezember 1929 einschließlich

zum Umtausch in Aktien über RM 100,—

bei folgenden Stellen während der üb- lihen Geschäftsstunden einzureichen: in Stralsund an unserer Kasse,

in Berlin bei der Dresdner Bank,

in Schwerin bei der Mecklenburgischen

Bank, in Stettin bei dex Dresdner Bank Filiale Stettin.

Gegen Abliefexung von zwei Aktien über je RM 50,— wird eine neue Aktie über RM 100,— mit Gewinnanteils scheinen Nr. 5 uff. ausgereicht.

Die Umtauschstellen sind bereit, Spigzzenregulierungen kostenlos zu bes sorgen, und zwar zu einem Kurse von 100 2%. : |

Denjenigen Aktionären, die ihre Aktien dem Sammeldepot angeschlossen haben, wird für den Umtausey keine Provision berechnet, Desgleichen ist der Umtausch provisionsfrei, wenn die Ein- retung der umzutauschenden Aktien an den Schaltern der obigen Stellen er- folgt. Jn anderen Fällen wird dié Übliche Provision in Anrechnung ge- bracht. ;

Die Aushändigung dex neuen Aktien- uxkunden erfolgt nach deren Fertige stellung gegen Rückgabe der über die eingereichten Aktien ausgegebenen Empfangsbescheinigungen bei derjenigen Stelle, von welcher die Bescheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheini- gungen sind nichi übertragbar. Die Ums- tauschstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vor- zeigers der Empfangsbescheinigungen zit prüfen.

Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft über RM 50,—, welche nicht bis zum 31, Dezember d. J. eingereiht worden sind oder welche den zum Ersaß dur neue Aktien unserer Gesellschaft über RM 100,— erforderlichen Betrag nicht erreichen und uns nicht zur Verwertungs für Rechnung der Beteiligten zur Ver fügung gestellt wurden, werden nah Maßgabe der geseblihen Bestimmungen für kraftlos erklärt werden. Die neuen Aktien unserer Gesellschaft über Reichs- mark 100,—, welche auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallen, werden nah Maßgabe des Geseßes verkauft. Der Erlós wird abzüglich derx entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese hinterlegt.

Gleichzeitig fordern wir die J1-

haber unserer Aktien zu RM 20,— F

auf, ihre Stücke zum freiwilligen Umtausch in Aktien zu RM 100,— einzureichen. Dieser Umtausch ift provisionsfrei. Aktien zu RM 5®9,— und NM 20,— können auch gemischt zum Umtausch eingereicht werden. Stralsund, den 11. Mai 1929. Neuvorpommersche Spar- und Credit-Vank Aktien-Gesellschaft. Käferxrlein. Dr. Schen k.

[63677] S Liquidations8eröffnungsbila?!!13 vom 1. Jauuar 1929.

RM |d Aktiva: Außenstände . 85 0M Berluft 15 000|—

100 0002 Passiva: Aktienkapital 100 000|—- Berlin, den 16. September 1929.

Vinum Weinhandels-Akt,-Gef-

Mr. 244. _

7. Aktien- gesellschaften.

[63419]. Otto Krumm Aktieugesellschaft, Stuttgart.

Vilauz per 31. Dezember 1928.

Grundstück und Gebäude Zugang 1928

Abschreibung

Maschinen u. Einrichtung 275 000,—

Zugang 1928 329 088,10

Abschreibung 33 088,10 Mobilien, Geräte, Auto |

Zugang 1928 17 067,75

Abschreibung Kassenbestand T Postscheck- u. Bankguthaben Wechsel und Schecks Debitoren

Getvinn 1928

Akzepte

Gewinn- und Verlust

289 253|22

Wertpapiere und Beteili- gungen C Ri Rohmaterial, Fertigfabri- tate und Betriebsmaterial Verluftvortrag 1927

1 448 487/76

Passiven. Ae o p e à Geseßlicher Reservefonds . Hypothek (bis 31. 1. 1931 unkündbar) . i Obligationsaufweriung Buchschulden . . . . Banïschulden . . Langfristiges Darlehen Rückstellung für Steuern, transitorishe Posten .

1448 487/76 rechuung.

RM D 265 000|— 24 253/22

2 253/22

296 000|—

19 000|— 3 074/41 5 117/61 12 980/50 225 415/35

47 000|—

518 978187

33 921/02

200 000|— 20 000|—

325 000|—

13 353/60 159 257/08 126 487|— 422 269 150 000

| S

S

32 120/32

Abschreibungen . .. Unkosten und Steuern Reingewinn

Rohgetvinn

Der Aufsichtsrat seßt sih aus folgenden Herren zusammen: Hans Raether, Kauf- mann, Stuttgart, Albert Flegenheimer,

Stuttgart und Hermaun Vater,

Leipzig.

[64008]. „Bilanz per 31, Dezember 1928,

606 221/69

606 221/69

RM [D

37 409/07 562 428/38 6 384/24

606 221/69

Hausgrundstück 203 600,

Abschreibung Debitoren Ucbergangsposten .

Aktienkapital . Reservefonds , , Hypotheken Kreditoren . . , Uebergangsposten . Grundertwerbssteuer- rüdstellung . . Gewinn in 1928

685 697

m0: Ÿ

.

685 697

Gewiun- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1928.

200 000

485 062

09 635/28 37

18 12668 3 556/36

4 009 15 605

o [O S |

Handlungsunkosten At Abschreibung

Gewinn

H Bruttoübershuß .

Bergstraße-Passage- Axtieugesellschaft, Berlin. Eisfeld. Theodor Cassel.

Geprüft und mit den ordnungsgemäß gesührten Büchern der Ge einstimmend gefunden.

Berlin, den 22. Mai 1929,

Union Treahand- Aktien esellschaft.

Grubert. ppa. Fischer.

[64009].

. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft be- steht infolge Neuwahl aus den Herren Rechtsanwalt Dr. Walter Blumenthal, Schumacher, Kauf- izann Berthold Hirichberger, sämtlich in

Kaufmann Walter

Berlin.

Ls Da 1929, ergftraße-Pafsage- Aktiengefellschaft, Der Vorstand.

M: S S e e os 0E E: Q S ck 6".S

14 065/96 3175

3 600|— 15 605/33

33 275/04

«Zweite ANnzeigenbeilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 18. Atober

Bilauz am 31, Dezember 1928,

Vermögen. Postscheckonto Jnventarkonto Grundstückfonto . « Kontokorrentkonto .

787

192

35 100 206 309 242 388

e...

Verpflichtungen. Aktienkapitalkonto Bankkonto „A“ , Bankkonto „Z“ Hypothekenkonto

—|— | Kontokorrentfonto . 287 000|—

40 000

303

85 000

52 600

64 485

242 388

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1928.

E A O . e e...

TTET

68 |

“_RM [5 14 490 14 490

S e ea e

Ertrag + «

S: 4-2: S: D: -

; Beamtenbaunk Aktiengesellschaft, i. L.,

as

08 |

| Berlin, |

108 100 2 780/90 670/02 122 898 45 000

279 449/66 |

Grundstück und Gebäude Betriebseinrichtungen «

Nicht eingezahltes Kapital

100 000! 10 000 98 414/07 |

Aktienkapital . . Reservefonds . Hypotheken und 68 844 2190

279 449

Gewinn- und Verlustrechnung für 31. Mai 1929.

. o * . ® E e

Vilanz für 31. Mai 1929.

74 |

90 | 69 |

17 387/25 2 100|— | 2 190/69 |

Abschreibungen

.* e... s so s *.. E

Q N

21 677/94

Vortrag aus 1927/28. » Pacht und Mietgelder « 4

2 932/54 18 745/40

21 677/94 Altenburg, den 1. Juni 1929. Joh. Ludw. Ranniger & Söhne Aktiengesellschaft,

Der Auffichtsrat besteht aus Justizrat Rudolf Hafe, F. Roeckl, München, Handelsrichter Carl Lacher, München.

S SRAEDT S R A Ee: M L E S E I S E M C Ee s E

Heinr.

e Pertrix“ Chemische Fabrit Aktiengesellschaft, Berlin SW. 11. Vilanz per 31. März 1929.

Grundstücke Gebäude. . . « Fabrikeinrichtung Büroinventar Beteiligungen Patente 192 000|— | Kasse, Bankguthaben, L « 4 450 000|— } Debitoren

2 400|— | Lagerbestände

72 455 168 180

24

Aktienkapital . Reservefonds . . Amortisationsfonds Hypotheken NrLOoTERN « s s « o Transitorische Posten Ueberschuß: Vortrag

Geminn für

Gewina- und Verlustrechnung per 31. März 1829

33 275/04

sellschaft über-

S Abschreibungen auf Gebäude 33 275/04 und Einrichtung Gewinn .

L5

26

41

Gewinnvortrag aus 1927/28 Veberschuß aus Verkauf .

49 92

Die fofort zahlbare Dividende i} auf festgeseßt worden und wird abzüglich des Steuerabzuges vom Kapitalertrage mit RM 108,— pro Aktie gegen Ein- lieferung des Getwinnanteilscheins durch die Hauptkasse unserer Gesellschaft fofort zur Auszahlung gelangen.

Durch die heutige Generalversammlung ivurde Herr Direktor Dr. Carl Roderbourg neu in den Aufsichtsrat gewählt. Berlin, den 11. Oktober 1929.

„Pertrix“ Chemi

1

che Fabrifx

41

1929

Bilauz per 31. Dezember 1926.

Allgemeine Verl München A.-G,, Bilanzkonto per 31. Dezember 1928.

Paul A. Hendckels Aktieugesellschaft, Z Solingen. Vilanz am 31. Dezember 1928.

Kassa und Bankkonto Debitoren . Warenkonto Jmmobilien Einrichtung

Postscheckonto . « « - Einrichtungen . « « « O «a g is Gewinn- und Verlustkonto

Immobilien, Maschinen u. T

Vorräte, Debitoren, Kasse

und Postscheck Verlustvortrag 1927 .

Aktienkapital 22 | Reservekonto . «

Aktienkapital Getwinn- und Verlustko

Kreditorenkonto « » e

O Aktienkapital

Gewinu- und Verlustkonto.

D. e O È e... . e...

Gewiun- und Berlustkonto

i 28 per 31. Dezember 19 Gewinn 19

Handlungs- und Betriebs-

und Verlustkonto Vilanzkonto

am 31. Dezember 1928.

08 | Unkosten S G6 | Abschreibungen

Warenkonto

Unkosten u. Abschreibungen Reingewinn

| Werkekonto . n Ea

| Verlust 1928 . „« Vilanz am 31. Dezem

Warenkonto (Rohgetoinn) Kassa und Bankkonto Debitorenkonto . « Warenkonto Immobilien

Einrichtung

—- ———————— 5, | [58960]. JFudustriec- und Aktien-Gesellschaft, Rechnungsabschluß am 31. Dezember 1928.

andelsfkredit i

Westdeutsche Bleifarbentwerkte Dr. Kalkow, Aktien-Gesellschaft. Frantfurt a. M.

Vilanz am 31.-Dezember 1928.

j) N Aktienkapital ____ Vermögen. Reservekouto . « « «- » | Kasse und Giroguthaben . | | Wertpapiere ¡[— | Debitoren [— | Fnventar

und Verlustkonto

Grundftücke und Gebäude Apparate und Maschinen

9 9 9 S P eo...

E Gewiun- und Verlustïounto.

Beteiligungen und Darlehen

S C Handlungs- und Betriebs-

Kasse und Bankguthaben Außenstände

Schulden. 66 | Aktienkapital Q | Reservefonds ,

Reingewinn: Reservefonds Dividende

| Vortrag E

Warenkonto Bilanzkonto

Aktienkapital . Reservefonds Hypotheken Verbindlichkeiten Gewinn . ,

e. e. o. S 0. e... A. E S

Bilauz per 31. Dezember 1928.

Gewinn- und Verlastrechnung per 31. Dezember 1928,

Kassa und Bankkonto

Gewinn- und Verlustfonto. Warenkonto

JImmobilièn Einrichtung Transportmittelkon

Abschreibungen auf:

Handlungsunkosten, Steuern und Abschrei-

r —_— T ——

S |

Wertpapiere » « « 5

Reingewinn: Reservefonds , « Dividende . «

. ® e...“ e. s.

Aktieûkagpital . Reservekonto .

Dirlam-Kontio

Gewinnvortrag . « « « » a 8 9 Get{vinn- úund Vérlustkon

Fabrikationskonto « » - «

IZI1S | |

Gewinnvortrag . s Bruttoeinnahmen «

Gewinz- und Verlusttonto. _

Hoffnungswerk Ernst Dirlam A, G. Handlungs- und Betriebs3-

Der Vorstand. Soli g Vilanz per 31. Dezember 1924,

Dr. Campe. E E Lr E E RIE S C R I Ta IIR P paorrugwra

roßmann. Bilanzkonto

s « ‘O S

Kassa und Bankkonto D « dq D Warenkonto Immobilien Einrichtung

Steinauer Seifeau-Werke A.-G, vorm. Rudolph Martin. Vilanz per 31, Dezember 1928.

Warenkonto

° ck.:chck A

An Stelle des durch Tod ausgeschiedenen ‘} Vorsißenden des Aufsichtsrats Herrn Carl Dirlam wurde Herr Friß Riegler, Solingen, neu in den Aufsichtsrat gewählt, Solingen, den 15. September 1929. orstand. Willy Dirlam.

Kasse, Postscheck, Bankgut- Forderungen . Vorräte . Maschinen u. Gleisanschluß Grundstüde und Gebäude Verschiedene Einrichtungen

Aktienkapital » « « Reserveklonto + « « 5 Kreditoren ._ch « Gewinn- und Verlustkont

Go...

Gewinn- und Verlustfkouto. Walhalla-Theaier Union=- Aktiengejellschzaft.

Vilauz per 31. Mai 1928.

Verlustvortrag 37 395,17

9 E E Handlungs- und Betriebs-

U «6 60 6s Vilanzkonto

[18

Grundstückskonto JFuventarkonto Kontokorrentkonto . Avalkonto 1 200 000, Gewinn- und Verlustkonto

Laufende und Bankschulden Wechselschulden . . « « Darlehnsschulden . , « Hypothekenschulden . « Aktienkapital . . Debitorenrückstellungen

Warenkonto

Vilanz per 31. Dezem

Sl l] 2&8

ver 1925.

Stammkapital Kontokorrentkonto . Reservefondskonto Avalkonto 1 200 000,—

Gewinn- 1nd Verlustrechnun per 31. Dezember s

Fabrikationskosten . Handlungsunkosten

Kassa und Bank

Warenkonto JImmoblien Einrichtung

126 98729 Geivinn- und Verlustrechnung.

S | | S852

-. o. eas L E E E 7 -e o so

: Rohgewinn Unkostenkonto . .

Aktienkapital Reservekonto

Gewinn- und Verlustko Einnahmekonto

Verlust per 31. Mai 1929

Aus dem Auffichtsrat ist ausgeschieden: Herr Direktor Georg Jahn, Liegniß. Generalversammlung vom 27. September 1929 wurden in den Auf- Bankdirektor Alfred Schmidt, Steinau (Oder), Herr Bankdirektor a. D. Hans Zscheßzschingck, Breslan, Korsoallee 81. Steinau a. Oder, d. 27, Sept, 1929, Steinauer Seifen-Werke A.-G.

vorm Rudolph Martin,

Der VorstanuD. Rudolph Schluckwerdex.

Gewinn- und Verlustkonts.

E Uebereinstimmung vorstehender Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrech-

nung mit den ordnungsmäßig geführten

Geschäftsbüchern bescheinigt

Verlin, den 7. September 1929.

Alexander Stürmer,

Handlungs- und Vetrieb3- Bilanzkonto

öffentlich an- Bücherrevisor Bezirk der Handelskammer zu Berlin, Verlin, den 11, Oktober 1929,

Der Vorftand,

Warenkonto

Marx Breitkopf.