1864 / 157 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

welche ihrerseits wieder gar keine Eile zu h in Empfang zu nehmen. Ferner »Rus-name- darauf hin, daß in Silbermünze reichli< vorhanden

den Seltenheiten gehört.

weist die

Telegraphische Depeschen aus dem Wolff’ schen Telegraphen-Büreau.

Hamburg, Donnerstag, 7. Juli, Morgens. Den »Hamburger

1818

Uebernehmer öffentlicher Arbeiten no< nicht ausbezahlt worden sind,

aben scheinen, das Geld oben genannte Zeitung Persien kein Papiergeld circulirt; ist und auch das Gold nicht zu

Nathrichten« wird aus Sonderburg gemeldet daß am 5ten d.

die Auswechselung der Gefangenen stattgefunden habe. Es waren

128 Preußen und Oesterreicher, unter den Preußen meist Kavalleristen, wenig Jnfanteristen und Jäger. Die preußishen Soldaten gehen sofort zu ihren Regimentern ab.

Hamburg, Donnerstag, 7. Juli, Vormittags. Hier einge- troffenen Berichten zufolge haben \s< in der Nacht vom 5. zum 6. d. fünf größere dänische Kriegsschiffe im Arroe-Sunde (Sund zwischen der {leswigschen Jnsel Arroe und dem \<leswigschen Fest- lande), in der Nähe des Strandes vor

geseht. Nachdem sie si die Ueberzeug

seewärts.

Anker gelegt und Boote aus- ung verschafft hatten, daß der Strand stark beseyt sei, lichteten sie die Anker und gingen wieder

Statistishe Mittheilungen.

Telegraphisehe Witternnugsberichte.

Baro- meter. Paris. Linien.

Beobachtungszeit. Stunde, Ort.

Tempe- ratur. Réau-

mur.

Wind.

Ä W Arti Stationen,

339,1 337,5 334,6

7. Morgs.| Paris .… L » Brüssel » Riga “S0 . » Libau

5, JulL

10,9 11,7 19,9 11,6

Preussische S

342,2

334,7 335,2 334,2 335,5 337,0 335,6

334,5 334,2 334,3 331,3 329,2 333,3 336,3

Posen....... Münster Torgau... « Breslau Ratibor Trier... UOIR. ¿0% ves

5. Juli. 11,8

11,6 12,6 11,6 11,6 11,6 10:1

10,9 9,5 109,2 10,4 9,8 9,2 10,0

Preussische S

332,3

Königsberg . Danzig Putbus Stettin ....«- Berlin TPOSEN. 5 s e « «

332,8 333,9 332,8 335,9 335,4 333,4

333,6 333,1 330,4 328,5 332,3 335,8

Münster... «- Torgau Breslau {Ratibor E TIET ees o ei D ne

6. Juli. 13,2

10,8 10,8 10,0 9,5 9,6 9,8

7,8 9,4 9,8 11,1 9,2 10,9

WSW., schwach.

SW., schwach. NW., stark.

«N, 0,

tationen.

[NW., stark.

N., schwach. W., mässig. W., mässig. N., sehr a T WNW., mässig. WNW., mässig.

NW., schwach. S., mässig. SW., schwach. W., schwach. NW,, schwach.

S., schwach, NW., schwach.

tationen.

Windstille,

NW., stark, SW., mässig. NW., mässig. WNW., mässig. W., mässig. W.,' mässig.

W., mässig. W., schwach, W., mässig. W., schwach, S, schwach.

NNW., schwach.

Allgemeine Himmels- Ansîcht.

bedeckt. bewölkt, bewölkt. | bedeckt.

bedeckt, Nachts Reg. bedeckt. bedeckt. bedeckt. bedeckt. trübe. bedeckt, früh Regen. bed. Regen. bewölkt. bedeckt. bed., Regen. trübe, Reg. ziem]. heit. trübe,

| gestern Reg.

bedeckt, gestern Reg. und Gewitt. bedeckt. bedeckt. bedeckt. trübe. bewölkt. trübe, gestern Reg. zieml, heit. bedeckt. bewölkt. heiter. heiter.

trübe.

ber-Oktober 58{—5983 bez. u. Br. Rog

Tempe- ratur. Réeau-

mur.

[“Baro- meter. Paris.

Ort. Linien.

Beobachtungszeit. ‘Allgemeine

Himmels- ansìicht.

Wind. Stunde. |

Auswärtige Stationen.

6. Juli.

121 11,5 18,8 14,0 16,0 18,3

7. Morgs.| Paris .….... 1 3392 Brüssel 337,6 Petersburg . . | 335,1 Libau 332,2 Moskau 329,8 | Helsingfors . | 334,1 |

|NNW, o. heiter. NW., sehr schw.|wen. bew. 0., mässig. heiter. W., schwach. |[neblig. 0., schwach. heiter. 0, mässig. | heiter.

Berliner Getreidehörse vom 7. Juli.

Weizen loco 48 58 Thir. nach Qual.

Roggen loco 1 Lad. 81pfd. 374 Thlr. bez., 2 Lad. 80 82pfd. 364 % Thlr. bez., do. 81 82pfd. mit 4 Thlr. Aufgeld gegen Juli- August getauscht, Juli und Juli-August 365- 37—36% Thlr. bez. u. G., 7 Br., August - September 375—38—37% Thlr. bez., Br. u. G., Septem- ber - Oktober 382 —39{—39 Thlr. bez. u. Br., 387 G., Oktober-Novem- ber 39: —£—>$ Thlr. bez., November-Dezember 394—40—39; Thlr. bez., Dezember-Januar 39% Thlr. bez.

Gerste, grosse und kleine 30—33 Thlr. pr. 1750pfd.

Hafer loco 22 244 Thlr. , Lieferung pr. Jali u. Juli - August 22% Thlr. Br., August - September 225 Thlr. bez., September - Oktober 23 Thlr. bez., Okt.-Nov. 23 Thlr. bez.

Erbsen, Koch- u. Futterwaare 38—46 Thlr.

G gte as Lieferung ab 15. August 904 Thlr. pr. 1800 Pfund ezahlt,

Rübsl loco 1324 Thlr. bez., Juli u. Juli-August 12—?4 Thlr. bez, Br. u. G., August - September 134—#4 Thlr. bez. u. Br., 4 G., Sep- tember - Oktober 133— Thlr. bez., 5 Br., % G., Oktober - Novem- ber 134 Thlr. bez., November - Dezember 135 Thlr. bez.

Leinöl loco 13% Thlr.

Spiritrs loco ohne Fass 15% % Thlr. bez., Juli u. Juli - Augast 15!:—+ Thlr. bez. u. Br., % G., August-September 155—% Thlr. béz. u. Br., £ G., Septemher-Oktober 15%—5 Thlr. bez. u. Br., % G., Oktober- November 155— % Thlr. bez. u. Br., 5 G., November-Dezember 10% bis Thlr. bez.

Weizen rubig. Roggen fand nur mässige Beachtung und wurde zu besseren Preisen Einiges umgesetzt. Termine machten heute in der Preisbesserung bedeutende Fortschritte, indem bei dem regnigten Wetter Verkäufer zurückbielten, Käufer dagegen ungeachtet der höheren Forde- rungen sich lebhaft betheiligten Sehluss matter. Gekünd. 2000 Ctr. Hafer Termine höher. Bei Rüböl blieben die Berichte von geringer Wirkung, da das Weiter auch hier animirend wirkte und Abgeber sich selten machten. Da indess die Kauflust weniger energisch als bei Rog- gén auftrat, blieb das Geschäft bei höheren Preisen klein. Dasselbe gilt von Spiritus. Der Handel darin konnte zu keiner Lebhaftigkeit gelan- a da die erhöhten Forderungen keine allgemeiue Beachtung fanden.

ek. 20,000 Quart.

Breslau, 7. Juli, 1 Uhr 38 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers ) Oesterr. Banknoten 874 Br., 87 G. Freibur- ger Stamm - Actien 135&—#4 bez. Oberschlesische Actieo Litt. A. u. C. 1602 bez. u. Br.; do. Litt. B. 1445 Br. Oberschlesische Prioritäts- Obligationen Litt. D., 4proz., 965 Br.; do. Litt. F., 4{proz., 1005 G.; do. Litt. E., 3¿proz., 83; Br. Kosel-Oderberger Stamm-Actien 585 bez. u, Br. Mae T Actien 864 bez. Oppeln-Tarnowitzer Stamm-Actien 80 bez. Preussische 5proz. Anleihe von 1859 10674 Br.

Spiritus pr. 8000 pCt. Tralles 14% Thlr. GId., 15 Br. Weizen, weisser 58—68 Sgr., gelber 57—65 Sgr. Roggen 41—44 Sgr. Gerste 32—38 Sgr. Hafer 29—31 Sgr.

Bei andauernd fester Haltung blieben die Course der Speculations-

aviere gut behauptet; der Umsatz war jedoch nur in österreichischen achen belebt. Fonds fest.

Stettim, 7. Juli, 1 Uhr 36 Minuten Nachmittags. (Tei. Dep. des Staats - Anzeigers.) Weizen 50—56, Juli-August 56 bez., Septem- gen 35—36, Juli- August 36 bez., September-Oktober 38 bez., Br. u. G., Oktober-November 38 G., Frühb- jahr 40 bez. Rüböl 135, Juli 13% Br., September-Oktober 13% bez.,

13 G. Spiritus 15 nominell, Juli-August 14$—M4; bez , August-Septem-"

ber 154—15 bez. o. G., September - Oktober 15%—15%4, Oktober-No- vember 15 bez. u. Br.

Hamburg. 6. Juli, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. Die Börse war fest. Ttrübes Wetter.

Schluss - Course: Oesterreichische Kredit - Actien 825. bank 104%. Norddeutsche Bank 1084. HNational-Anleihe 69. Oester- reichische 1860er Loose 834. Rheinische Bahn 99%. Nordbahn 655. 3proz. Spanier 46. 2#proz. Spanier 43. Stieglitz de 1855 —. Mexi- kaner 42%, Finnländische Anleihe 87. Disconto 3{—4.

Getreidemarkt. Weizen leblos. Roggen loco flau, Juli Königs- berg zu 55 angeboten. Oel, Oktober 27% 4. Kaffee, 3000 Sack La- arte zu 84:—>$ verkauft, Zink sehr lebhaftes Geschäft bei steigenden

reisen. 5000 Ctr. loco bis 16, Juli-August - Abladung 1000 Ctr. bis

V ereins-

453, August-September 1500 Ctr. bis 15237, September-Oktober 3500 Ctr.

bis 1525, schwimmend 1000 Ctr. bis 15 umgesetzt.

Frankfnrt a. NL, 6. Juli, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. E Effekten geschäftslos. In amerikanischer Anleihe grosser msatz. :

1819

- Course: Neueste Preussische Anleihe —. Ea 109%. Ludwigshafen-Bexbach 145K. Beers 105: Hamburger Wechsel 884. Londoner M 0A f f. 1 Far 1A N SEL!?: Wiener Wechsel 1014.“ Darmu(kätee Tanne E ice Darmstädter Zettelbank 946. Meininger Kredit- Actien 9/5.

i —, Zprozent. S anier 495. 1prozent. Spanier 45. Sis E dark (vacVreita dn Spanische Kreditbank von Roth-

j 4 j D 19 t. Kurhessische Loose 545- Badische Loose 92 « 5prozen Metalliques 60K. 4tproz. Metalliques 535. 1854er Loose ‘T. Oester- ¡chi Ai National - Anlehen 68%. Oesterreichisch - französische Staats - Ficenbabn - Actien 188. Oesterreichische Bank - Antheile 788. Oester- ¡chi Kredit - À P / e Mahn 98. Hessische Ludwi s-Bahn 1A Neueste österreichische Anleihe 84% 1864er Loose 933. W estbahn-Actien 66K. Finnländische Anleihe 882. i 905. . .. . . R 6 Wale s Tel. Bur.) Ziemlich günstige Stimmung. (Schluss - Course der offiziellen Börse.) d9proz. Metalliques 72. 20.

1 ¡ques 64.00. 1854er Loose E) i Sn 12G Ao 80.90. Kredit - Actien 191.90. Staatás Eisenbahn - Actien-Certifikate 189 00, London E burg 86 . 60. Paris 45. 80. Böhmische Westbahn 19 E 0 loose 128.30. 1860er Loose 97.19. [ombardische Eisenbann .00.

wWy lem, 7. Juli. (Wolfs Tel. Bur.) Fest. a Anlehen 93 00. Die neueste Anleihe wurde zu 87.50 gehandelt,

os - Y Z5proz. Metalliques 220i 7 E ois Lb: L Auen 783.00. Nordbahn —-

it - ÁActi 930. Staats - Eisenbahn- anal - Anlehen 81.00. Kredit - Actien 192.30. ate Certifikate 186 00. Lendon 115.50. Hambur 86.50. 45.75 Böhmische enba Las E E 128.29. e bardische Eisenbahn .00. L E De E in Juli, Nachmittags 4 Ubr 45 Minuten. (Wolffs Tel Bur.) Amerikanische Anleihe niedriger. 5proz. Metalliques Lit. B. T9%. 9Pproz.

schild —.

Prioritäten —-

1860er

Metalliques 58%. 2iproz-.

G Pra: Gz Ci E S E U I T N SLBEL O N ÄTE Ret G R Dr S C E ata

| Luxem- | | |

Prenssische 1; Metalliques 295. Berliner Wechsel Pariser |

|

SPr0Z. Oesterreichische National-Anleihe 65%. Silber- 1proz. Spanier 494. 3proz. Spanier 497. Gproz. Ver. Holländische Integrale 62%. Mexikaner 5prozentige Russen de 1864 88k. Weizen unverändert , stille. Raps, Oktober 815. Rüböl,

anleihe T1. Staatenanleihe pr. 1882 50%- 281. 5proz. Stieglitz de 1859 83%.

Getreidemarkt (Schlussbericht ). Roggen loco Petersburg 4 Fl. niedriger. Herbst 45%, Mai 46.

Lomdon , 6. Juli, Nachmittags 3 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.)

| Türkische Consols 90.

| |

90. Neue Russen &T5. ctien 1945. Oesterreichische Elisabeth-Bahn 109% |

1proz. Spanier 41%. Mexikaner 28%. S95proz. Russen Sardinier 835. j : Der Dampfer »Saxonia« ist aus New-York in Southampton einge-

Consols 9085,

| troffen.

Böhmische | G6proz. Vereinigte | i | Baumwolle: 12,000 Ballen Umsatz. Anga täglich fester werdend. In Surats, Bengals, China keine weitere

| war gestern der Markt sehr gut.

91.00. Bankactien 182.00. |

Neues Lotterie- pnische 5proz. Rente

A4Xproz. Metalliques | Zprozent. Spanier 48ÿ coup. dét. Atproz. |

Paris

LREET E E S A E C E SS S I S RE C N E ÄRE

| COUP. dét.

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen unverändert. Wolkig. Liverpool, f) Juli, Nachmittags 2 Uhr. (Wolff’s Tel. Bur.)

eränderung. In Manchester

Paris, 6. Juli, Nachmittags 3 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Fort-

dauernde Geschäftsstockung. Die Rente eröffnete zu 66.25, fiel auf 66.10,

Ham- | hob sich auf 66.15 und sechloss hierzu in fester Haltung. Consols von

Kredit- Mittags 12 Uhr waren 90% gemeldet.

Sehluss-Course : 3proz. Rente 66.15. Atprozent. Rente —. Italie- 68,35 coup. dét. Italienische neueste Anleihe —. iproz. Spanier —. _ Oesterreichische Staats - Eisenbahn - Actien 400 coup. dét. Credit mobilier - Actien 995 Lombardische Eisenbahn-Actien 536.29.

armstadt, 5. Juli. Bei der am 1. d, M. begonnenen Ziehung der A lich ‘hensioélien 50 F. - Loose sind bis heute fol ende Hauptgewinne erausgekommen : No. 72959 40,000 Fl. , No. 126,673 10,1000 FI., No. 63,649 3000 Fl, No. 41,113. 63,793. 16,632. 91,295. 117,653 je 1000 FI., No. 63145. 16,906. 19,813. 30476. 42,694. 70,482. 87,858. 104,956. 409,077. 120,516 Je 400 FI.

its 4 E Su E E O E E B R I N E S R

Heffeutlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Erneuerter Stectbrief. : L September 1861 hinter den Handlungs - Commis R E s Guthmann in der Untersuchungssache G. 198 de 1861 erlassene Steckbrief wird hierdurch erneuert. Berlin, den 5. Juli 1864. : N : M Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungs)achen. Kommission II. fie N Signalement: ; es Der 2c. G mann is 31 Jahre alt, am 29. Dezember 1832 int aieantfütt Bee 5 euß 5 Zoll groß, haît braune Pt Le blonden Schnur- und Ba>enbart , gesunde Gesichtsfarbe und ist cic

Gestalt.

Mde e ten Carl Christian H den unten näher bezeichneten Fabrikdirigenten Cart d | Q D ION hier ist L gerichtliche Haft wegen wiederholten Oiuge aus $$. 241. 56 des Strafgeseßbuchs beschlossen worden. Die Verhaftung hat nicht ausgeführt werden fönnen, O Abo Ubi in seiner bishertgen d auch sonst hier nicht auszusinden ist. Dai Idi, pn da dem Aufenthalte des. 2. Kellermann L: niß hat, wird aufgefordert, davon der nächsten Gerichts- oder Polizei-Behörde i chen. e / A V achzeitig werden alle Civil- und Militair-Behörden des Jn- und Auslandes dienstergebenst ersucht , auf den 2c. Kellermann zu achten y ihn im Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihm si vorfinden- den Gegenständen und Geldern mittelst Transports an die Gefängniß- À ion hier abzuliefern. | : M die “ungesäumte Erstattung der dadurch entstandenen baaren Auslagen und den verehrlichen Behörden des Auslandes eine gleiche Rechts- willfährigkeit versichert. : Charlottenburg, den 2. Juli 1864. j Königliche Kreisgericht - Kommission, F (Se M 1839 in Wesel geboren Der 2c. Kellermann is am 2. ‘ebruar 1839 in Yeje oren, ia Religion, 9 Fuß 5—6 Zoll groß, hat gelbblonde Haare, blaue Augen, blonde Augenbrauen, gelbblonden Schnurbart, rundes Kinn, ger liche Nase und Mund, runde Gesichtsbildung, gesunde Gesichtsfarbe, gute Zähne, is starker Gestalt. Besondere Kennzeichen sind nicht vorhanden. Bekleidung kann nicht ang geben werden. Oeffentliche Bekanntmachung, E igte figust Karl Wilhelm Schoeß aus Berlin ist anne klagt, am 21. und 22. Februar 1862 den Füsilier Karl Kötterißsch zu M tin, während dieser im real der Straf-Anstalt zu Lin icher Belei d, wörtlich beleidigt zu haben. ist de â 3 Vend E ilaliedes der bewaffneten Macht während Ausübung e Berufes auf Grund des Y. 102 des Strafgeseybuches vom R LEE du Königlichen Kreisgericht die Einleitung der Untersuchung wider ihn besch o) H und zur mündlichen Verhandlung und Entscheidung der Sache ein

min auf den 16, August. d, J., Vormittags 11 Uhr,

esiger Gerichtsstelle, Zimmer für öffentliche Sihungen, anberaumt ; zu E (A T E dessen gegenwärtiger Aufenthaltsort nicht hat ermittelt werden fönnen, mit der Aufforderung, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu seiner Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen oder . ACIN anzuzeigen, daß sie noch zu dem : i erden können, und mi der Verwarnung hierdurch vorgeladen wird, daß im Fall seines Ausblet- bens mit der Untersuchung und Entscheidung in contumaciam verfahren wer-

ird. i 4 Als Zeuge is der Strafanstalts - Aufseher Roeder zu Lichtenburg vor- eladen. :

: Torgau, den 3. Juni 1864.

Könsgliches Kreisgericht. Abtheilung k.

Handels-Regifter.

Handelsregister des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. Unter Nr. 1430 unseres Firmen-Registers, woselbst die hiesige Hand-

lung, Firma: A und als deren Jnhaber der Kunsthändler Johann Gustav Adolph Schauer

vermerkt steht, is heut eingetragen:

Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrecht an den Kunsthändler Carl A e Menzel zu Berlin durch Kauf übergegangen j die Firma is deshalb na< Nr. 4073 des Firmen-Registers übertragen.

Unter Nx. 4073 des Firmen - Registers ist heut der Kunsthändler Carl Friedrich Richard Menzel zu Berlin als alleiniger Inhaber der hier-

Firma selbst unter der F! Gustav Schauer

(jeziges Geschäftslokal: Friedrichs\tr. Nr. 188) bestehenden Handlung eingetragen.

Die unter Nr. 1020 des Gesellschafts - Registers eingetragene hiesige Gan L W. Voßkoehler u. Eo Gesellschafter , Kaufleute dure gegensige Uar e ‘unv Frag Albert August Dubrow Jufgelóst und zufolge heutiger Verfügung im Register gelöscht.

Berlin, n Stier Abtheilung für Civilsachen.

Handels-Register ine G Der Kaufmann Robert Eduard Berger zu Stettin hat für seine mit Rosa T ite, gebornen Schreiber, durch a vom 11. A R die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. “da a dem von uns geführten Handels - Register unter Nr. 47 zufolge Verfügung vom 5. Juli 1864 am 6. Juli 1864 vermerkt worden. Steîtin, den 6. Juli 1564.

Königliches See- und Handelsgericht.