1864 / 167 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1954

Kunst und Wissenschaft.

Beim Dom zu Cöln gedenkt der Dombaumeister Voigtel bis zum Herbst den ersten Stock des nördlichen Thurmes zu vollenden. Die Cartons für die Glasmalereien des Mittelschiffes, welche Hoffmann, ein in Paris lebender Cölner, gezeichnet hat, sind zwar vollendet, doch is vor- läufig keine Aussicht zu ihrer Ausführung vorhanden. Zunächft will man an die Herstellung der großen Glasmalereien im nördlichen Querschiffe gehen, welche vom Domkapitel gestiftet worden sein sollen.

-— Jn Tübingen starb in der Naht zum 13. Juli der ¿Mathema- tiker Zech. Derselbe, geboren in Stuttgart 1821, hat der Universität mit kurzer Unterbrehung seit 1845 als Lehrer der Mathematik und Astronomie angehört. Seit 1856 war er ordentlicher Professor und Direktor der Stern- warte. Seine Vorträge waren durch seltene Klarheit und Gewandheit aus- gezeichnet und erfreuten sih großen Beifalls. Er war auch württembergischer Theilnehmer der auf Vorschlag der preußischen Regierung gebildeten Kom- mission für eine gemeinsame Gradmessung der wmitteleurantden Länder.

Statistishe Mittheilungen.

Einer Mittheilung des Prof. Hildebrandt zufolge, wird bei dem dort neu errichteten statistischen Büreau auch das Herzogthum Cob urg- Gotha betheiligt sein und demnach der Flächeninhalt der Territorien , auf welche die Thätigkeit des Büreaus sich zu erstrecken hat, 216% Quadrat- Meilen mit 962,354 Einwohnern betragen.

Telegraphisehe Witterungsherichte. | Baro- Tempe-

meter, ratur. Paris. Réau- Linien. mur.

Allzemeine Himmels- ansicht.

Beobachtungszeit.

Stunde. Ort.

Wind.

Et

Auswärtige Stationen.

16. Juli.

338,5 147 JONO., o.

338,8 | 13,4 |NN0., schwach.

334,1 12,20 |N., schwach,

339,0 12,1 NW., stark.

Moskau 326,8 9,1 N., schwach.

Helsingfors .| 335,2 | 10,4 |NW.,, schwach. tationen.

Preussische 16. Juli. Memel

10,6 Königsberg . 11,6 Danzig 11,2 Putbus 13,0 11,4 11,4 11/1 10,0 14,5 11,4 10,6 10,5 11,4

dunstig. heiter. bewölkt. bewölkt. Regen. heiter.

7. Morgs.|Paris .….... » Brüssel » Petersburg » MigA eise es

|N., stark.

N., schwach. NW., schwach. NW., mässig. WNW., mässig. WNW., mässig. NW., schwach. W., schwach. W., s. schwach. NW., schwach. schwach. bewölkt. NO0., schwach. |heiter. NW., schwach. |heiter.

bewölkt. heiter.

bewölkt, bewölkt. trübe. trübe. zieml. trübe. heiter.

heit.

Breslau Ratibor EOIEE aao os

Ee Lu

erliner Getreidebhörse vom 18, Juli.

Weizen loco 50—60 Thlr, nach Qual, gelb märkischer 57 Thlr, ab Bahn bez. Roggen loce diverse Ladungen ordinair polnischer 354 Thlr. bez.,

1 Ladung 81—83pfd. feiner mit £ Thlr. Aufgeld gegen August-Septem-

ber getauscht, Juli und Juli-August 363—{—Z Thlr. bez. u. G., 5 Br, f August - September 37 4 36% Thlr. bez. u. G., 2 Br., September. F Oktober 38 £4 37% Thlr. bez. u. G., 38 Br., Oktober 382 Thle L

bez, Oktober-November 3827 —{—38 Thlr. bez. u. G., 4 Br., November- Dezember 385—{—387 Thlr. bez. u. Br., Frühjahr 39—{—38% Thlr.

bezahlt.

Gerste, grosse und kleine 30—33 Thlr. pr. 1750pfd.

Hafer loco 225 245 Thlr., Lieferung pr. Juli und Juli - August u. August - Septbr. 224 Thlr. bez., September - Oktober 223 Thlx. bez. Oktober-Novbr. 22{—$3 Thlr. bez. :

Erbsen, Koch- u. Futterwaare4 0—á48 Thlr.

Winterrübsen 80—84 Thlr. pr. 25 Schfl. frei Mühle bezahlt.

Rübö] loco 137 Thlr. Br., Juli u. Juli-August 137 Thlr. Br., % G. August - September 135—#& Thlr. bez. u. Br., % G., September-Okto- ber 135—4—5 Thlr. bez., Br. u. G., Oktober-November 135%—2; Thlr. bez. u. Br., % G., November - Dezember 13W—+# Thlr. u. B., 7 G...

Leinöl loco 13% Thlr. ; v Sts

Spiritùs loco ohne Fass 15%—% Thlr. bez., ab Speicher 158; Thlr. bez., Juli u. Juli-August 155—{— Thlr. bez. u. G., % Br., August- September 155—4 Thlr. bez. u. G., % Br., September-Oktober 155—4 Thlr. bez., Br. u. G., Oktober-November 15%4— Thlr. bez., 4 Br., £ G, November-Dezember 15;—#4 Thlr. bez. u. Br., 4 G., April - Mai 153; bis % Thlr. bezahlt. ¿

Für Roggen disponible bestand nur wenig Frage und wurde haupt- sächlich in den geringen Qualitäten gehandelt, Termine eröffneten fest und über vorgestrige Schlusscourse bei lebhaftem Geschäft. Zu den er- höhten Preisen stellte sich aber gleich ein überwiegendes Angebot ein, dass dieselben merklich gedrückt wurden. Verkäufe sollen namentlich für Rheinische Rechnung geschehen sein. Gek. 10:0 Ctr. Hafer, Ter- mine unverändert. In Rüböl war das Geschäft sehr geringfügig , doch konnten sich die Preise aller Termtne gut behaupten. Von Spiritus ist keine wesentliche Aenderung zu berichten. Der Varieeiz blieb äusserst begrrenzt und Preise ziemlich behauptet. Schluss matt. Gekündigt

10,000 Qrt.

Breslau, 18. Juli, 1. Uhr 24 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Oesterr. Banknoten 884 Br., 87% G. Freiburger Stamm - Actien 1357 Br. Oberschlesische Actien Litt. A. u. C. 1635 bis 163 bez. u. G., do. Litt. B. 146 Br. Oberschlesische Prioritäts - Obli- gationen Litt. D., 4proz., 96% Br.; do. Litt. F., 4¿proz., 1013 Br.; do. Litt. E., 35proz., 835 Br., 835 G. Kosel - Oderberger Stamm - Actien 985 Br. Neisse-Brieger Actien —. Oppeln-Tarnowitzer Stamm-4Actien 78% Br. Preussische 5proz. Anleihe von 1859 1062 Br.

i Sas g 8000 M Le R 1: Q, e De. weisser 63— or., gelber 62—69 Ser. Roggen 44—48 ; 32238 Sue. Hafer 3100 r N

In Fonds und Actien stilles Geschäft, russische Valuta 1 pCt. höher.

Stettin, 18. Juli, 1 Ubr 47 Minuten Nachmittags. (Tei. Dep. des Staats-Anzeigers.) Weizen 50—56, Juli-August 574 G., August-Sep- tember 582 Br., 58 bez. u. G., September - Oktober 59k—S$ bez., Früh-

Weizen, Gerste

} jabr 625 bez. Roggen 355—36, Juli-August 36% G., September-Oktober

374—5 bez. u. Br., Oktober - Novbr. 38 Br., Frühjahr 3912 bez. u. Rüböl 13 bez. u. G., Juli - August 13 Br., 12% C Aude: Sib: 13 Br., 125 G., September - Oktober 13{—1314 bez. u. Br. Spiritus 15% bez., Juli - August 15 bez. u. Br., Angust - September desgl, SeP- tember-Oktober 15% bez., Br. u. G., Oktober-November 14% Br,

Wien, 18. Juli. (Wolffs Tel, Bur.) Fest. Neues Lotterie- Anlehen 93,40. Die neueste Anleihe wurde zu 87.40 gehandelt,

(Anfangs - Course.) S5proz. Metalliques 72.80. 4{proz. Metalliques —. 1854er Loose 91.29. Bank - Actien 786.00. Nordbahn —. National - Anlehen 80.80. Kredit - Actien 195.30. Staats - Eisenbahn- Actien - Certifikate 186.75. London 114.40. Hamburg 85.75. Paris 49.459. Böhmische Westbalin 156.00. Kreditloose 128.75. 1860er Loose 97.35. Lombardische Eisenbahn 246.00.

Oeffentlicher Anzeiger.

Steckbriefe uud Untersuchungs - Sachen.

j / Stecabrief.

Die wegen Diebstahls zur Untersuchung zu ziehende verehelichte Tanz- [ehrer Grunow), Agnes geborene Bohne, aus Berlin treibt sich vaga- bondirend umher, so daß ihr gegenwärtiger Aufenthalt niht zu ermitteln gewesen ist. Alle Behörden werden ergebenst ersucht, auf die 2c. Grunow zu achten, sie im Betretungsfalle anzuhalten und dem Unterzeichneten davon {chleunigst Mittheilung zu machen.

Sorau, den 14, Juli 1864.

Der Staats-Anwalt.

al elichte T a G b

Die verehelichte Tanzlehrer Grunow, Agnes geb. Bohne, aus Berlin ist 23 Jahre alt, 4 Fuß 9 Zoll groß, hat dnkelbrauie Haare, freie Stirn, dunkelbraune Augenbrauen, braune Augen, proportionirte Nase - und Mund, gute Bana L Kinn, ovale Gesichtsbildung, gesunde Gesichtsfarbe, ist von kleiner Gestalt und spricht deutsch.

Oeffentliche Vorladung. Gegen A 1) den militairpflihtigen Kellner Gottlob Friedrich Franke,

2) den militairpflihtigen August Heinie,

3) den militairpflichtigen Johann Gottlieb Rolka,

4) den militairpflichtigen Friedrich Wilhelm Röhricht,

9) den militairpflichtigen Johann Carl Lippe,

sämmtlih aus Lübben,

6) den Landwehrmann und Färber Gottfried Hermann Woelffler . aus Calau, ist, und zwar gegen die ad 1 bis 5 genannten Personen, weil sie ohne Er- laubniß die Königlichen Lande verlassen haben, um sich dadur dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres zu entziehen, und gegen den ad 6 ge- nannten 2c. Wölffler, weil er als beurlaubter Landwehrmann ausgewandert ist, durch Beschluß des unterzeichneten Gerichts vom beutigen Tage auf Grund des $. 110 des Strafgeseßbuchs und der $F$. 10. 11 des Gesezes vom 10. März 1856 die Untersuhung wegen unerlaubter Auswanderung eröffnet worden.

Zur mündlichen Verhandlung der Sache steht | __ am 8. September 1864, Vormittags 12 Uhr, im Sigzungszimmer Nr. 7, an hiesiger Gerichtsstelle Audienztermin an. Die Angeklagten werden zu diesem Termine mit der Aufforderung hier-

durch öffentlich vorgeladen, zur festgeseßten Stunde in demselben zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu

1955

bringen oder solche dem Richter so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß ie noch zu demselben herbeigeschafst werden können.

Im Falle ihres Ausbleibens wird mit der Untersuchung und Ent- scheidung der Sache gegen die Angellagten in contumaciam verfahren verden. auf Lübben, den 28. Juni 1864.

Königliches Kreisgericht, 1. Abtheilung.

Oeffentliche Vorladung. : Auf Ee Tia N Königlichen Staatsanwaltschaft ist en folgende militairpflichtige Personen: N geen N Mabssen Ludwig Franz Wilhelm Otto aus Stralsund, geboren am 11. Mai 1835, s i 2) den Böttcher Johann Joachim Christian Peemüller aus Richtenberg, geboren am 9. August 1837, Z\ den Matrosen Karl Peters aus Groß-Mohrdorf, geboren am 19. August 1836, L wegen unerlaubten Verlassens der Königlichen Lande, um sich dadurch dem Eintritte in den bie E Mean Heeres zu entziehen, und gegen fol- e beurlaubte Landwehrleutke : : gen den Tischler A hann SEmidi aus Krakow, geboren am 13. März 1829, 2) den Müllergesellen Wilhelm Meine aus Zandershagen, geboren am 2, Februar 1826, / t 3) den Weißgerber Salomon Lychenheim aus Richtenberg, geboren am

17. September 1824, wegen unerlaubter Auswanderung auf Grund des $. 110 des Strafgeseÿ-

buchs die Untersuchung eröffnet, und zur mündlichen Verhandlung der An-

ein Termin au E Den 314 Aa 1864, Vormittags 12 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumt, zu welchem die vorstehend genannten Angeklagten mit der Aufforderung geladen werden, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zn bringen, oder solche dem Richter so zeitig vor dem Termin an- zuzeigen, daß sie noch zu demselben herbeigeschafft werden können. j

Gegen die Ausbleibenden wird mit der Untersuchung und Entscheidung in contumaciam verfahren werden.

Stralsund, den 7. Juli 1864. L

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Ocffentliche Vorladung. : : Auf erhobene Anklage der hiesigen Königlichen Staatsanwaltschaft ist eaen folgende militairpflichtige Personen : | n din Mhtaträsei Karl Friedrich Christoph Bohn aus Wie, geboren am 16. Juli 1838, L 2) den Matrosen Bernhard Christian Erdmann Copp aus- Stralsund, geboren am 12. Februar 1838, u : 3) den Matrosen Franz Johann Wilhelm Diedrichs aus Stralsund, ge- boren am 1. Februar 1839, V E R E 4) den Matrosen Heinrich Ferdinand Friedrih Hoffmann aus Stralsund, geboren am 2. August 1838 i den Matrosen Ran BOTN Elias Rach aus Stralsund, geboren n 30. November 18: dn Matrosen Theodor Heinrich Wilhelm Wagner aus Stralsund, geboren am 8. September I den Matrosen Wilhelm Christian Elias Weyer aus Stralsund, ge-

boren am 1. August 1839, i : den Matrosen Johann Karl August Wichmann aus Stralsund, ge-

h im Juni 1838 j P R Karl Johann Christian Dettmann aus Richtenberg,

eboren am 16. März 1840, i S6 ! ded Seefahrer Johann Joachim Christian Divig , auch Diews, aus Barth, geboren am 27. April 1840, : den Arbeiter Karl Johann Georg O genannt Neumann , aus Stralsund, geboren am 17. Dezember 840,

12) den Scefahrer Georg August Wilhelm Schult aus Papenhagen, ge- boren am 6. September 1840, :

13) den Seefahrer Martin Johann Carl Wichmann aus Stralsund , ge- boren am 13. Dezember 1840, j

wegen unerlaubten Verlassens der Königlichen Lande , um sih dadurch dem

Eintritte in den Dienst des stehenden- Heeres zu entziehen y auf Grund des

F. 110 des Strafgeseßbuchs die Untersuchung eröffnet, und zur mündlichen

V dlung der Anklage ein Termin auf A L 31. Oktober d. J., Vormittags 12 Uhr,

an biesiger Gerichtsstelle anberaumt , zu welchem die vorstehend genannten A Stlen t be Aufforderung geladen werden, zur festgesezten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, oder solche dem Richter so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie noch zu demselben herbeigeschafft werden können. #4

Gegen die Ausbleibenden wird mit der Untersuchnng und Entscheidung in contumaciam verfahren werden.

Stralsund, den 7. Juli 1864. j A I Königliches Kreisgericht.

1. Abtheilung.

Handels - Negister. Handelsregister des Königl. Stadtgerichts zu Bexlin. Unter Nr. 488 unseres Gesellschafts-Registers, woselbst die hiesige Hand-

lung, Firma i Robert Timm u. Co., | | und als deren Jnhaber die Kaufleute Friedrich August Simrock und Emil

Der Kaufmann Emil Robert Lienau zu Berlin ist aus der Handels"

gesellschaft ausgeschieden; der Kaufmann Friedrich August Simrock zu Ber”

lin sezt das Handelsgeschäft unter der Firma : Simrock'’sche Musikhd.

fort.

Vergleiche Nr. 4081 des Firmen-Registers. j Z Unter Nr. 4081 des Firmen - Registers ist zufolge heutiger Verfügung der hiesige Kaufmann Friedrich August Simrock als alleiniger Jnhaber der Handlung, Firma Simrock {he Musikhd.

(jeßiges Geschäftslokal Jägerstr. Nr. 18) eingetragen.

Die unter Nr. 3918 des Firmen - Registers eingetragene hiesige Firma I. Lagowiß- Inhaber: Kaufmann Joseph Lagowiß, ist erloschen und zufolge heutiger Verfügung im Register gelöscht.

Der Kaufmann Simon Nauenberg zu Berlin hat für seine hierselbst

unter der Firma Simon M. Nauenberg jr. bestehende, unter Nr. 351 des Firmen-Registers eingetragene Handlung dem Moritz Crohn zu Berlin, geboren am 25. Oktober 1842,

Prokura ertheilt.

Dies is zufolge Verfügung vom 15. Juli 1864 am selben Tage unter Nr. 735 in das Prokuren-Register eingetragen.

Berlin, den 15. Juli 1864. j

Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

Handels-Register : i Der Kaufmann August Kauenhowen von hier hat hierselö| ein Ge- {äft unter der Firma »Aug. Kauenhowen« begründet. Dies is zufolge Verfügung vom Gten am ‘7. Juli d. J. unter Nr. 904 in das Firmen-Register eingetragen. Königsberg, den 11. Juli 1861. : : Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium

Handels-sNRegine k. i

Der Kaufmann August Kauenhowen hat sein hierselbst unter der Firma Gebrüder Kauenhowen betriebenes Handelsgeschäft mit der Befugniß, si dieser Firma zu bedienen, an den Kaufmann Carl Gustav Anton Klein von hier verkauft, der dasselbe unter der alten Firma fortführen wird.

Die dem lehteren für diese Firma ertheilte Prokura ist dadurch erloschen. Deshalb i} zufolge Verfügung vom 6. am 7. Juli d. J. im Firmen- Register die Firma unter Nr. 81 gelöscht und unter Nr. 900 neu einge- tragen und die Prokura unter Nr. 92 des Prokuren - Registers gelöscht worden.

Königsberg, den 11. Juli 1864. s ;

Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium,

Handels» Reg\ lx. E S Der Kaufmann Henry Alexander Sembrißki hierselbst hat die bisher »Ludwig Lemke's Nachfolger A. Sembrißki« lautende Firma seines Geschäfts in »y A. Sembrißki« verändert. i 3 Deshalb isst zufolge Verfügung vom 5. am 7. Juli d. J. die alte Firma unter Nr. 8393 des Firmen - Registers gelöscht und die neue unter Nr. 899 eingetragen worden.

Königsberg, den 11. Juli 1864. f a i Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Handels-Register. ] In das Firmen-Register sind zufolge Verfügung vom 6, Juli 1864 eingetragen Ñr. 97: die Firma H. Stegmann zu Paschwentschen und als deren In- baber der Kaufmann und Gastwirth Heinrih Stegmann zu ashwentschen ; A Nr. 28: die Sina F. W. Seidler zu Popelken und als deren Jnhaber der Kaufmann Friedrich Wilhelm Seidler zu Popelken.

Mehlauken, den 6. Juli 1864. ; Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Bekann tmasqmung Die in unser Gesellschafts - Register mit einer Zweigniederlassung zu Eydkuhnen und der Hauptniederlassung zu Breslau sub Nr. 6 eingetragene Handelsgesellschaft Schweizer u. Samter hat den Siß der Hauptnieder- lassung von Breslau nah Königsberg 1. Pr. verlegt. Dies is zufolge Verfügung vom 12. Juli e. in unser Gesellschafts» Register eingetragen worden Stallupocnen, den 12. Juli 1864. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Bekanntmachung. y

In das Firmen-Register is zufolge Verfügung vom 13. Juli er, an demselben Tage eingetragen : j

Die unter Nr. 109 eingetragene Firma:

» Fr. Algenstacdt« zu Treptow a, T.

ist erloschen. : 8

Demmin, den 13. Juli 1864. i Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung.

Robert Lienau vermerkt stechen, is zufolge heutiger Verfügung eingetragen :