1864 / 207 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2422 Deffentlicher Anzeiger.

Ste@Æbriefe und Untersuchungs - Sachen. Ste>briefs-Erledigung. Der unterm 13. August er. hinter den Walkergehülfen Carl Gott- lieb Schaefer aus Ebersdorff erlassene Ste>brief is erledigt. Sorau, den 27. August 1864. Der Staatsanwalt.

Handels - Negister.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. Das hierselbst unter der Firma O. Tiehner bestehende, unter Nr. 3263 des Firmen-NRegisters eingetragene Handels-Ge- {äft is na< dem am 19. April 1864 erfolgten Tode des Kaufmanns David Tiehner durch Erbgang auf dessen Wittwe Amalie Tietner, geb. Röhmann, zu Berlin übergegangen. Die Firma is deshalb unter Nr. 3263 des Firmen - Registers gelösht und unter Nr. 4097 dieses Registers die Kauffrau Wittwe Amalie Tiehner, geb. Röhmann, hierselbst als alleinige Inhaberin der hiesigen Handlung, Firma D. Tietner (jeßiges Geschäftslokal : Dorotheenstr. 92), eingetragen. Löschung und Eintragung sind heut verfügt und erfolgt. Berlin, den 31. August 1864. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Königliches Kreisgericht Cüstrin.

Jn unserem Firmen - Register ist am 26. August 1864 ad Nr. 80 die Firma A. Klix und unter demselben Datum ad Nr. 3 des Prokuren-Re- gisters die Profura des Johann Friedri<h Wilhelm August Klix gelöscht. An demselben Tage is in unser Firmen-Register unter Nr. 168 die Firma A. Klix zu Bärwalde in der Neumark und als Jnhaber derselben der Kauf- männ Johaun Friedrich Wilhelm August Klix zu Bärwalde in der Neu- mark eingetragen.

Dandelo-Negistex I. Jn unser Gesellschafts-Register ist zufolge Verfügung vom 29. August 1864 an demselben Tage eingetragen : Nr. 3, Die offene Handelsgesellschaft »H. Brunsing u. Co.« zu Landsberg a. W. i} durch gegenseitige Uebereinkunft der Gesellschafter Kaufleute Herrmann Brunsing und Bernhard Lubisch hierselbst aufgelöst. Il. Jn unser Firmen-Register ist zufolge Verfügung vom 29. August 1864 an demselben Tage eingetragen : Nr. 170. Kaufmann Herrmann Brunsing zu Landsberg a. W, Ort der Niederlassung : Landsberg a. W., Firma: H. Brunsing u. Co. Wir bemerken hierbei, daß mit ausdrüklicher Bewilli- gung des Kaufmanns Bernhardt Lubisch die Gesellschafts- Firma von dem Herrmann Brunsing beibehalten wird. Landsberg a. W., den 29. August 1864. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Weltanntmadqung.

Die bisher in der hiesigen Stadt bestandene sub Nr. 4 des Firmen- Registers eingetragene Firma » Joh. Sellnie>« Jnhaber Kommerzienrath Johann Carl Friedrih Sellnie> hieselbst is} erloschen.

Fischhausen, den 20. August 1864.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

BDetannuntma< ung Ueber Aufhebung der am 24. Mai 1864 in das diesseitige Handels- (Firmen-) Register (unter Nr. 96, Col. 6) eingetragenen und bekannt ge- machten Löschung der Firma : Léon Saunier ist nunmehr auf eine im Beschwerdewege ergangene Anordnung des König- lichen Appellations - Gerichts zu Marienwerder zufolge anderweiter Ver- fügung vom 29. August 1864 an demselben Tage in das diesseitige Handels- (Firmen-) Register (unter Nr. 96, Col. 6, resp. Nr. 610) eingetragen, daß die hiesige Zweigniederlassung des in Stettin unter vorbenannter Firma be- stehenden Hauptgeschäfts dur<h Vertrag von dem Buchhändler Friedrich Wil- dim Gustav Herbig hierselbst erworben ist und von demselben unter der irma Léon Saunier’she Buchhandlung | (Gustav Herbig) am hiesigen Orte fortgeführt wird. Danzig, den 29. August 1864. Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium. von Grodded.

Bekanntmachung.

1) Das von der verwittweten Kommerzienrath Hennige, Emilie, gebornen Bonte, als R R Inhaberin unter der Firma » Jacob Hennige« in der Neustadt Magdeburg geführte Handels- und Fabrikgeschäft ist seit dem 10. Juni 1864 auf ihren Sohn, den Kaufmann Paul Hen- nige zu Randau, und ihren Schwiegersohn, den Kaufmann Bernhard

selben unter derselben Firma für ihre Rechnung fortgeführt. D Firma is deshalb sub Nr. 287 des Firmen - Registers gelöscht int auf Nr. 337 des Gesellschafts-Registers übertragen.

2) Die von der verwittweten Kommerzienrath Hennige, Emilie, geb. Bonte in der Neustadt Magdeburg für ihr bisheriges daselbft betriebenes Han- dels- und Fabrikgeshäft unter der Firma » Jacob Hennige« dem Kauf. mann Bernhard Freise ertheilte Prokura is erloschen und sub Nr 49 des Prokuren-Registers gelöscht. i

ad 1. und 2. zufolge Verfügung vom heutigen Tage. Magdeburg, den 30. August 1864. Königliches Stadt- und Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Konkurse, Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. [2387]

In dem Konkurse über das Vermögen des hiesigen Kaufmanns Wik, helm Stark ist zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin auf

den 29. September 1864, Vormittags 9 Uhr,

vor dem unterzeichneten Kommissar im Zimmer Nr. 3 unseres Geschäfts. Lokales im hiesigen Rathhause anberaumt worden. Die Betheiligten wer- den hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseht, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger , soweit für dieselben weder ein Vorrecht, noch ein Hypothekenrecht , Pfandrecht oder an- deres Absonderungsrecht in Anspru<h genommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Afkord berechtigen.

Loewenberg, den 26. August 1864.

Königl. Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. gez. Daa

L, 70

O i VBetanntmaqun4g

Es is bei uns das Aufgebot folgender Dokumente und Hypotheken- posten beantragt:

1) Der Ausfertigung der notariellen Obligation de dato Schwiebus, den 31. März 1855 , als Dokument über die für die unverehelichte Anne Dorothee Preuß zu Schwiebus bei der Nahrung des Johann Samuel Straehmel , Band I. Fol 25 Nr. 5 des Hypothekènbuhs von Koppen, Rubr. I Nr. 7 zufolge Verfügung vom 2. April 1855 laut angehefteten Hypothekenbuchauszugs von demselben Tage eingetragenen , inzwischen be- zahlten 100 Thlr. ; 2) der Ausfertigung der gerichtlichen Erklärung der ver- wittweten Steueraufseher Starke, Johanne Beate, geborenen Zeh , aus Liebenau de dato Schwiebus, den 14. März 1857, als Dokument über die für die verehelichte Tagearbeiter Heinrich , Johanne , geborene Starke , zu Groß-Kogzenau þei der Besißung, Band IV. Nr. 130 des Hypothekenbuchs von Liebenau Rubr. [lI. Nr. 2, laut Hypothekenbuchsauszug vom 17. März 1857 eingetragenen 125 Thlr. ; 3) der Ausfertigung der notariellen Schuld- vershreibung des Gerbermeisters Christian Ferdinand Bierwagen , de dato Schwiebus 21. März 1850, als Urkunde über die zufolge angehängten Hypothekenscheins vom 30. März 1850“ bei dem zu Schwiebus belegenen, unter Nr. 372 pag. 941 Viertel IV. des Hypothekenbuchs verzeichneten Wohnhause nebst Gerberei-Gebäude Rubr. [I. Nr. 9 für die Wittwe Line, Johanne Eleonore , geborene Kramm , zu Riegersdorf eingetragenen und bereits zurü>gezahlten 150 Thlr.; 4) derjenigen 16 Thlr. , welche auf der Gärtnerwohnung Nr. 24 des Hypothekenbuhs von Ostriß in Rubr. lll, Nr. 1 haften und nach dem Eintragungs-Vermerk dem im (jährigen Kriege ausgetretenen Bruder des Besißers Wabersißki, Vornamens Michael, der als Stü>kknecht desertirt ist , gehören und längst getilgt sein sollen. Alle die- jenigen , welche an diese Dokumente und die Post zu Nr. 4 als Eigen- thümer, Cessionarien, Erben, Pfand- oder sonstige Briefs-Tnhaber oder aus anderen Gründen Ansprüche zu haben vermeinen, werden aufgefordert, diese Ansprüche spätestens in dem auf j den 4. November d. J., Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle im Zimmer Nr. 3, vor dem Kreisgerichts - Rath Gutsche anstehenden Termine anzumelden , widrigenfalls sie mit ihren An- sprüchen auf die bezeichneten Urkunden und bezüglichen Posten werden aus- geschlossen werden , die Amortisation der Dokumente, rèsp. Löschung der be- treffenden Posten im Hypothekenbuche werden zu gewärtigen haben.

Züllichau, den 16. Juli 1864.

Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung.

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2e.

[2390] Domainen-Verpachtung.

Zur Verpachtung des im Arnswalder Kreise belegenen Königlichen Do- mainen-Vorwerks Rießig mit einem Gesammt-Areal von 1546 Morgen; worunter 1268 Morgen A>er und 153 Morgen Wiesen, auf den Zeitraum von Johannis 1865 bis dahin 1883 haben -wir einen neuen Termin auf / den 28. September d. Js., Vormittags 11 Uhr,

im Regierungsgebäude, Wilhelmsplayz Nr. 19 hierselbst, vor dem Regierutigs-

Rath Bredow anbéraumt.

Das Pachtgelder-Minimum beträgt 3000 Thlr. und is zur Uebernahme

der Pachtung ein disponibles Vermögen von 16,000 Thlr. erforderlich, ber

dessen Besiy sich die Pachtbewerber vor dem Termine auszuweisen haben. Die Verpachtung geschieht unter Zugrundelegung der in dem Termine

am 4. d. Mts, zur Anwendung gekommenen Bedingungen, von denen wir

Freise in der Neustadt Magdeburg, Übergegangen und wird von den-

auf Verlangen gegen Entnahme der Kopialien Abschrift ertheilen, und welche

2423

gußerßem in unserer Domainen - Registratur hierselb eingesehen werden imS ankfurt a. O., den 27. August 1864. Königliche Regierung, L Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

9398] Bekanntmachung. , | Hie Domaine Tiefensee im Kreise Nimptsch, 1K Meilen von Strehlen

d 5 Meilen von Breslau entfernt, mit einem Areal von 1022 Morgen { _gRuthe , worunter 810 Morgen 61 (]Ruthen Aer, und 162 Morgen 48 Ruthen Wiesen, soll auf achtzehn Jahre, von Johanni 1865 bis dahin 1883, im Wege der öffentlichen Licitation verpachtet werden. Das Pacht- aelder-Minimum beträgt 3800 Thlr. ; zur Uebernahme der Pacht is ein Vermögen von 20,000 Thlr. erforderlich. di i

Qu dem auf den 15. Oktober d. I., Vormittags 11 Uhr, in nserem Amtsgebäude (Albrechtsstraße Nr. 31) vor dem Domainen-Departe- 7 nts-Rathe , Ober-Regierungs-Rath von Struensee anberaumten Bietungs- Termine laden wir Pachtbewerber mit dem Bemerken ein, daß die Ver- achtungs-Bedingungen und Licitations-Regeln sowohl in unserer Registra- L als au< auf dem Domainen - Vorwerk Tiefensee eingesehen werden fónnen, und daß wir von denselben gegen Erstattung der Copialien auch Abschriften zu ertheilen bereit sind. Breslau, den 24. August 1864. j Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten. von Mer el.

313 Betaunutm@&@G Ung:

N U soll die e den Betrieb entstehende Bleiasche verkauft pi Kauflustige werden ersucht ihre versiegelten Offerten bis zum E i tember d. J., Vormittags 11 Uhr, an das unterzeichnete H erie Depot einzureichen. Die Verkaufsbedingungen können in unjerem Düreau Gießhaus, 1 N R E werden.

Berli . Augu :

E 5 Artillerie - Depot.

Qi Belanntmachung. / E in Montag, den 12. September d. J./ Morgens 9 Uhr, sollen auf dem Hose des Zeughauses hierselbst diverse zum Militairgebrauch nit mehr geeignete Gegenstände und Materialien, nämlich: 3 große Pr Z 6 ¿ Lrädrige Karren l : ¡2 lange Gi treritleschivve) mehrere Tragesättel und andere Ge- c<irrstüd>e at 8400 in Glaslampen, Schraubenschlüssel, 2 Thorwegflügel und 2 Pfortenthüren, 7 Eisen, Stahl, Blech, Leder und Tauwerk, Sin öfentlih meistbietend verkauft werden, wozu Kausfliebhaber hiermit eingeladen werden,

rlin, den 20. August 1864. O ¿ / Artillerie - Depot.

Verkauf von Pferden. :

N Folge Reduction der reitenden Abtheilung Brandenburgischen Feld- Artillerie-Regiments Nr. 3 auf die Friedensstärke werden an den nachstehen- den und den darauf folgenden Tagen an jedem der unten genannten Orte circa 100 überschießende Pferde meistbietend gegen gleich baare Bezahlung verkauft werden :

Montag, den d. September, in Torgau,

Dienstag, » O. » Düben,

i 7. S Deligs\ c, T 7 : U Wittenberg,

» M A v S teln Donnerstag, » 8. » » Jüterbog.

Die Auction E an jedem Tage Vormittags 10 Uhr auf einem im Orte zu erfragenden Playe, und werden die Verkaufsbedingungen an jedem Tage vor Beginn O E bekannt gemacht.

Torgau, den 31. August 1864. : ah Das Eim Der Lnben Abtheilung Brandenburgischen Feld-Artillerie-

Regiments Nr. 3.

i Bekanntmachung N Ae der hiesigen Königlichen Strafanstalt sollen die Arbeitskräfte von durchschnittlich 40 bis 60, gegenwärtig bereits eingeübter weiblicher Gefan- genen an einen zuverlässigen, cautionsfähigen Unternehmer für die N tigung mit Weißzeugnähen anderweit vergeben werden. Mes ige Offerten in dieser Angelegenheit unter bestirnmter Angabe der Höhe M I jede Gefangene zur Anstalts-Kasse einzuzahlenden Tagelohnes sieht die Di rection bis 10. September d. J. (itgegem

den 30. August 186 Brandenburg nigliche Direction der Strafanstalt.

Schmidt. ï

Aa

Amortisation, Zinszahlung u. f. w, von öffentlichen Papieren. [2384]

Kündigung von Hypotheken-Antheil-Certifikaten.

Da didichige *ypothekenforderung auf deren Grund die 43 Pren Hypotheken - Antheil-Certifikate Nr. 1144 bis 1146 drei 2 à 1000 Thlr. ausgefertigt und ausgegeben sind, uns zurückgezahlt wird, so kündigen wir hiermit diese Certifikate. L i

Die Besitzer dieser Papiere sind hiermit aufgefordert, dieselben ne direkt oder dur< unsere Agenturen unfrankirt uns einzusenden und e e- stimmen, ob ihnen dagegen ein gleicher Betrag anderer 4zproz. Hypotheken-

Verloosung,

Antheil-Certifikate oder das Kapital nebst Zinsen bis zum Zahltage zugesandt werden soll. Eines oder E s geschieht sogleich. Berlin, den. 1. August : : Preußische ypothefen-Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Hübner. Wolff. Geysmer.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[2396] Oberschlesische Eisenbahn.

Die Herren Actionaire werden hierdur< zu der am Î Mittwoch, den 21. September d. J-/ Nachmittags 3 Uhr, im großen Konferenz - Saale der Oberschlesischen Eisenbahn - Gesellschaft auf dem hiesigen Bahnhofe stattfindenden diesjährigen ordentlichen General-

Versammlung eingeladen. Zur Berathung und Beschlußnahme fommen: :

a) die im $. 10 alinea 1 des mit der Königlichen Staats - Regierung am 17. September 1856 geschlossenen Betriebs - Ueberlassungs - Ver- trages bezeichneten ordentlichen Gegenstände der General-Versammlung.

b) Antrag eines Actionairs auf Ausführung des Baues der Bahn von Posen nach Bromberg durch die Oberschlesische Eisenbahn-Gesellschaft. Die Herren Actionaire, welche der Versammlung beiwohnen wolleti,.

haben gemäß $. 29 des Statuts spätestens am 20. September c. bis Nachmittags 6 Uhr im Central-Büreau der Königlichen Direction der Ober- \{lesishen Eisenbahn auf dem hiesigen Bahnhofe ihre Actien vorzuzeigen oder deren am dritten Orte erfolgte Niederlegung glaubhaft nachzuweisen und ein von ihnen unterschriebenes Nummern - Verzeichniß derselben in zwet Exemplaren zu übergeben, deren eins, mit dem Vermerk der zustehenden Stimmenzahl und dem Königlichen Directions-Siegel versehen, ihnen zurüd- gegeben wird. und als Einlaßkarte zur Versanunlung dient. Breslau, den 1. September 1864. Der Borsiuende - des Verwaltungsraths der Oberschlesischen Eisenbahn-Gesellschaft. gez. Fran >.

[2400] : E

Danziger Privat - Actien - Bank. Status am 31. August 1864. W?k tiv ai R pt

14,529

1,989,752

640,280

22/833

49/875

. 1,000,000 976,520 700,450

98,590 142,135 85,920

Geprägtes Geld : Thlr. Kassen-Anweisungen und Noten der Preußischen Bank... » Wechselbestände : » Lombardbestände : » Preußische Staats- und Kommunalpapiere Grundstü> und ausstehende Forderungen Dv d.

Actien-Kapital. Noten im Umlauf : i os Verzinsliche Depositen mit Ma men Kündigung

» » » » Guthaben der Korrespondenten und im Giroverkehr Neserve-Fonds reaus Aa tee): et opt edes sas

E A Verwaltungs-Rath. Bischoff.

Monats-Uebersicht der

Magdeburger Privatbank.

ACtlVAa

Die Direction. Raf\c<hke.

[2393]

Thlx. Noten und Giro - Anweisungen der

Gemünztes Geld 318,873

Kassen - Anweisungen , preußischen Bank Wechselbestände Lombardbestände Diverse Forderungen

Thlr. 1,000,000 908,780

4,157 164,320 67,546

Eingezahltes ae Banknoten in Umlau N Guthaben von Privatpersonen 2c. mit Einschluß des Giro- Verkehrs , . i e, » Verzinsliche Depositen mit zweimonatlicher Kündigung... » Reservefonds » Magdeburg, den 31. August 1864. \ : Der Verwaltungsrath. Der Direktor. Deneke. de la Croix.

Monats- Uebersicht der

Cóölnishen Privat-Bank.

Ae tva.

[2392]

344,600 91,700 2,251,400 132,200 217,300

841,500 37,800

Gemünztes Geld i Th Kassen-Anweisungen und Noten der preußischen Bank... » Wechselbestände » Lombard-Bestände .- Diverse Forderungen und Jmmobilien. Pas: s Sl v. ai Banknoten im Umlauf : / Guthaben von Mea erlmen mit Einschluß des Giroverkehrs » Verzinsl. Depositen-Kapitalien : i d mit 2monatlicher ga E Thlr. 81,700 | _ 999,500* mit 3monatlicher N » 917,800 Cöln, den 31. August 1864. ; Der Verwaltungsrath h 2 o F. Heuser. Axdly.