1864 / 213 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

[2470] Freiwillige S édlakation, 2 ia af D \ min bekannt gemacht werden, und wird j x Saug Eber 1 R, tende sih vorher über seine Zahlungsfäbi eit Anita Ie iede Y ; 24583

Das dem Königlichen Fiskus zugehörige, in der Thorner Vorstadt hi Griedersdorf, den 5. September 1854, : Pachtlustige mögen ihre Offerten unter Beifügung von Attesten über | Verloosung, Amortisation, Z inêzablung u. \. w. elbst belegene , im Hypothekenbuche der Stadt G dt hier- Der Königliche Oberförster. lification und Führung bis zu dem auf den e -- - L : 54 tibiaie früß oe Geschäftshaus d F hies y di sub Nr. 353 und Eyber Qual 23. September c.7 Mittags-12-Uhr, von óffentlichen Papteren.

g reisgerichts , abgeschäßt in unserem Geschäftslokale auf dem hiesigen Bahnhofe angeseßten Termine [2415] Niederländische Hypothekenbank. siegelt und mit der Aufschrift: Verloosung von Iproz. Pfandbriefen.

t A Gab G E C RE agt E und Bedingungen in [2197] Berannutm fo ver L enden Taxe, so 2 nfo xe, e t a<un fra »Offerte auf Pachtung der Bahnbofs-Restauration S <neidemühla Die Direction der Niederländischen Hypothekenbank beehrt sich hiermit ihrem Büreau durch den Notar

am 30. März 1865, Vormittags 11 U Das dem Joachimsthalschen Schul-Jnsti bei i i L j

än ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 23, A L j r 8 d ain dorf, aus den deiden A Sue o Zub Eheige SQulaint Neuen W ersehen, ant die unterzeichnete Direction einreichen. | anzuzeigen, daß unter heutigem Datum in

Theilen verkauft werden. : mit der dabei befindlichen Brennerei , Qiegelei und sonsti L cNehenb, \oll Die Oeffnung der Offerten erfolgt im Terminstage zur bezeichneten | P. Lyndrajer jun. in Gegenwart von Zeugen ausgeloost wurden :

e Mitbieten wird nur Derjenige zugelassen , welcher eine Caution 18 Jahre von Trinitatis 1865 bis Johannis 1883 i Be es auf d, Mstunde in_ Cet L zum u etwa ers(hienenen Submilkenten. 33 Stü Obligationen Serie J à H. Fl. 875 oder Thlr. 500,

p etrage des zehnten Theils der Taxe baar oder in inländischen öffent- anderweit verpachtet werden. leitation Die Submission «Be ingungen liegen in unserem Central-Büreau zur M nämlih: _ : :

<en Papieren nach dém Courswerthe niederlegt. Das Schulamt Neuendorf, im Regierungsbezirk is Einficht offen, werden auch auf portofreien, an unseren Büreau - Vorsteher, | Nr. 22. 32. 38. 55. 71. 76. 131. 138. 154. 160. 213. 219. 243. 268.

M Kreise belegen, is F Meilen va Oie, 2 M lan in Mganzleirath Lafom! M A O Mos E E 871 881. 309. 382. 417: B02. S0, DIO, Rd T O

, er Kreisstadt A inde, 22 Mei / ellen y itgetheilt. 1. 881. 915. 918: 955. 982

[1904] Köni ads Aen E iger Verkauf. _ len von E ika R G Se O und 9 Vi N nberg; den 30. August 1861. und 16 Stü> Obligationen Serie I? à H. Fl. 350 oder Thlr. 200,

gliches Kreisgericht , erste Abtheilung zu Stolp , bei Oderberg beginnende Chaussee und mit B eli e ist dasselbe durch di Königliche Direction der Ostbahn. nämlich :

Din ven Madtenterti L A L ründe und Neustadt-Eberswalde führende Berlin-S dur die über Ange, S Nr. 14. 16. 33. 88. 124. 196. 212. 213. 229. 260. 298. 318. 327. Tvéaa in citida A e Co E ¡Sebörige , zu | bunden. rende Berlin-Stettiner Eisenbahn yy, [2313] Bekanntmachung. 339. 410. 490,

: 7 ( ne, im Hypolhekenbu ol. L, Nr. 15 Die Vorwerk Sue g vie dur den Betrieb entstehende Blei verf verd | welche am 1. Oktober dieses Jahres gegen Rückgabe der Obligatione verze  / orwerke Neuendor d És soll die durch den r 1tstebende Bleiasche verkauft werden. | i jes Jahres geg g gationen e y U Mübhlengrundstü>, gerichtlich geshäßt auf 11,427 Thlr. 11 Sgr. | stellen 21, an Gärten 35, u Aer age: nie e Hof- und Bay Fauslustige werden ersucht, ihre versiegelten Offerten bis zum 13. Sep- | und, der unverfallenen Coupons al pari zurü>bezahlt werden, und zwar in

am 21. Januar 1865, Vormittags 12 U an Wasserstücken 9, an Wegen und Unland 94 überbaupt 3380 Me 21h ember d. I- 1 Vormittags 11 Uhr, an das unterzeichnete Artillerie- | der Wahl des Jnhabers: an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt Loeb eel 10 hr, _Das Minimum des hierfür und für die Benugung s ven orgen, M Oepot einzureichen. Die Verkaufsbedingungen können in unserem Büreau | Jn Amfterdam bei der Ontvang und Betaalkas Serie I mit H. Fl. 875

Taxe und Hypothekenischei ie die ° : zu überlassenden baaren Geld-Jnventarii von 6600 Thlr 1 Pâchin M Gießhaus, 1 Treppe hoh eingesehen werden. ; a O, E

A E M t fe gpie die Verkaufs - Bedingungen sind in | jährlichen Pachtzinses ist auf 9330 Thlr. festgestellt hlr. zu entrihtenzn W Berlin, den 20. August 1864. | oder in Berlin g den Herren Mendels- { Serie I mit Thlr. 500 es . einz : C ; : L : : Artillerie - | . Co, O P

a R / welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht ersicht- | Der Pad Dage baf [eg Barm agen von 40,000 Thlrn. nachzuweisen, O O | aan. i Surnin 1864. E O » 200 Ansprüche L Lan Befriedigung suchen , haben e aufden 5. Ofto be d. J./ Morgens 11 Uhr | [2323] Bekanntmachung.

im Sigungssaale der unterzeichneten Régierungs-Abtheilung vor dem D m Montag, den 12. September d. J., Morgens 9 Uhr, | [2475] [2093 R G G Eintr ments-Rath , Herrn Regierungs-Assessor Elsner, anberaumt epart M len auf dem Hofe des Zeughauses hierselbst diverse zum Militairgebrauch

i Die speziellen wie die'allgemeinen Verpachtungs-Bedingungen, die Regeln nigt mehr H S GRE e E R D i 3 große Wagen,

ist bei uns auf Amortisation des angebli der Licitati : i i

: tisat geblich verloren gegangenen er Licitation, das Vermessungs- Regist : |

L aa Mendelsohn in Hohenstein in Preußen am 25. August 1863 auf Grundstü>e können Ag N inne Di De Ae E Dot Î 16 große 2rädrige Karren,

L. Levinsohn in Allenstein in Preußen ausgestellten, von lehterem acceptir- E erag u ¡2 2spännige Karrengeschirre, mehrere Tr

E M I N E S H E T E POT M Ma H E

P I T

agesättel und andere Ge- |

/ der Domainen - Registratur der unterzeichneten Königli j S Boitieee. A - Giro's J. Mendelsohn , Julius Wagner und sehen werden; au< wird auf Verlangen Abschrift E P O, os j schirrstücke, 4 A : : zablbar nad: Vi M as e a Sa 49 A E Oh Dal ven der Regeln der Licitation gegen Erstattung der Copialien «e E E L M E R e Die Jnhaber von unseren Actien-Zins-Coupons Nr. 5 bis infl. Nr. 10, | i on in Berlin, Dragoner- E / j : 2 Thorwegslügel und 4 Por H : | i Divi inen Nr. 3 bis i ) i pfd: ‘eins Af A wee E Der jezige Pächter des Schulamts Neuendorf ist von uns veranlaj, F Eisen, Stahl, Ble, Leder und Tauwerk, Zink, | N lbten O r O Ie N A ereits (G O e aufgefordert na Dein Da dele: M « ZMeciels wird daher hierdurch en dort fich meldenden Pachtlustigen die Besichtigung der Gebäude us l gffentlih meistbietend verkauft werden, wozu Kausfliebhaber hiermit eingeladen | Fey unter Bezugnahme auf F. 19 der Gesellschafts-Statuten wiederholt auf- : h N en binnen 6 Monaten / spätestens aber in dem auf Srundstüe der Vorwerke zu gestatten und die sonst wünschenswerthe ôrk I werden. ; L y gefordert, die no<h rüständigen Einlösungen entweder in Berlin bei Herrn ; n 44. Februar 1865, Vormittags 115 Uhr, liche Auskunft zu ertheilen. : Berlin, den 20. August 1864. S. Bleichroeder oder in Côln bei unserer Hauptkasse (Frankenplaß) zu Bn Sieibltertets. Ne Nr. E A Nr. 11, vor dem | , . Potsdam, den 6. August 1864. | Artillerie - Depot. S s P Ö plaß) 3 ert ( - Rath Dannenberg angeseßten Termine vorzulegen Königliche Regierung. Ï s C áln, H j : gte Zee Me kraftlos erklärt werden wird. S Abtheilung für direkte Sfeutin Sbikalren und Forsten [ [2468] Bekanntma G umg O E M Siaaiasi E aon s L ; x (gez.) Bertram. | ; Für das Königliche Leihamt und für das Rothers-Stift soll der Bedarf Ball Ib Abtheilung für Civilsachen. Tan Brennholz pro 1864 /65 und zwar eputation für Kredit- 2c. und Nachlaßsachen. [2390 ; E für das Königliche Leihamt ca. 18 Haufen Buchen- oder Eichen-Klobenholz, ] Domainen-Verpactung. Y für das Rothers-Stift ca. 46 Klaftern Bucben-Klobenholz Verschiedene Bekanntmachungen

Zur Verpachtung des im Arnswalder Kreise belegenen Königlichen Do- und 23 Klaftern Kiefern-Klobenholz, B ekLanntma 0. #9.

[2466] Bekanntma: i / iehzi it ei : u 04: mainen-Vorwerks Rießig mit einem G 9 L F L L : 5 Es werden : c em Gesammt-Areal von 1546 Morgen, F im Wege der Submission beschasst werden. Gi worunter 1268 Morgen Aer und 153 Morgen Wiesen, auf den Seitrauit | VLieferungslustige werden ersucht, ihre versiegelten Offerten, worin der e Wilhelmsbahn. [Preis des Buchen-, Eichen- und Kiefern-Klobenholzes erster Sorte (ein- Die diesjährige ordentliche General - Versammlung der Actionaire der

1) der Handlungsgehülfe Friedrih Herrmann Räub 8 1865 bi j indlungsgel boren den | von Johannis 1865 bis dahin 1883 hab i Termi Is 1808) eiw: obi der ‘Kauflians Aobani Friedri den 28S 3 haben wir einen neuen Termin auf Preis f : rn-Klobenhol; : Wilhelmine geb. Rathke - Ränersben eint iee S ltriam tai Neg cfifinSarbdude Wilbelmpla al) 19 ca R 11 Uhr, : f ließlich des Anweisexgeldes und der Fuhrkosten bis zu den Ablieferungs- | 9ilgelmsbahn findet | 2e 1848 nach Adelaide in Australien gegangen und seit 1849 | Nath Bredow anberaumt. j E o E Yflen) E Bedarf des Leihamts per Haufen N ao e Ao S e E Tisclertef Q lassen, Vermögen 1200 Thlr. ; Das Pachtgelder-Minimum beträgt 3000 Thlr. und is zur Uebernahme : für den Bedarf des Rothers-Stifts per Klafter, L R L E A aid stait, Gegenstände der HEaang uns Sobn G E tntbür fried Tan, geboren 13, April 1835 , cin 8 Pachtung ein disponibles Vermögen von 16,000 Thlr. erforderlich, über T angegeben werden muß, bis zum 24. d. M48,¿ Mittags. 12 Uhr, in c i C 7 ‘Geschäftsberichts pro 1863 belèute u Ros ; er Jacob und Eva geb. Hehrhudt-Kaftanschen essen Besiß sich die Pachtbewerber vor dem Termine auszuweisen haben. W unserem Dienstlokale, Jägerstraße Nr. 64, abzugeben. Später eingehende 2 B d des Verwaltun graths über die Prüfun der Betriebs - Rech- Wanders chaft ny E e / welcher im Jahre 1852 auf Die Verpachtung geschieht unter Zugrundelegung der in dem Termine WOfferten werden nicht berücksichtigt. —- Die Lieferungsbedingungen sind in f 2A o 1863 inb A Stück-Baurechnun s 94. Februar 1863 L Sas O pu Pg O nichts von si<h hat hören Zur aa E arate Bedingungen , von denen wir Ÿ unserer Registratur von früh 9 Uhr bis Nachmittags 3“ Uhr einzusehen. bis 1864, g . G : O U Ltr. :ntnahm iali ; ; ; Si cer 1864 E 3) der Färber Friedrich Schmeichel von hier, welcher im Jahre 1840 | Außerdem in unserer Döisailién eftellt tenet ertheilen, und welhe F Berlin, den 8. L ie int 3) Ergänzungswahl des Verwaltungsrathes, : e von hier nah Polen gegangen is und dort verstorben sein soll fönnen. erselbst eingesehen werden F ab nts ) : 4) Erstattung eines vorläufigen Berichts über die derzeitige Lage der A ge nicht ermittelt; / Frankfurt a. O., den 27. August 1864 T2465] Gt E R A Verhandlungen bezüglich A Baues der Bahn von Leobs<üh 4) U f 46 tue aat so wie die Erben | __- Königliche Regierung, | Der Bedarf an Erleuchtungs-, Heiz- und Schreibmaterialien für die S Ld R 4 an der General - Versammlung a - Februar 1863 in Marienfelde hiesigen Kreises ver- Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten T Königliche Marine-JTntendantur und das Seekadetten-Jnstitut, für die nächste | { wi 1 H : Sf ird 28 und 30 des Gesell fts. lber 1 S Chaussee - Einnehmers Ernst Wolff, welcher i D Heizperiode 1864/65 resp. das fölgende Jahr, soll im Wege der öffentlichen 1 n N von Stimmen, wird auf Z. «8 un es Gesellschast Mia A E bei Münster gelebt und erst wenige Monate vor T4 Submission an den Mindestfordernden vergeben werden. Zu diesem Zweck E R bo V i93 August 1864 | e hergezogen, Vermögen 480 Thlr. [ Di, i A Bekanntmachung. list auf Sonnabend, den 24. September d. J., Vormittags E Der Vorsikende des Verwaltungsraths. ogilnoer Kreise belegene, etwa 15 Meilen von der Kreisstadt #10 Uhr, Termin, an welchen sich event. eine Licitation anschließen wird, Grenzberger, i. V

aufgefordert, sih vor oder in dem auf M den 14. Juni 1865, Vormittags 12 Uhr, __| Mogilno, 1 Meile von der Stadt Strzelno, 2 Meilen von der Kreisstadt im Büreau Matthäi - Kirchstraße Nr. 9 anberaum bis wohin Unterneh- gelt und gehörig be-

vor Herrn Gerichtsrath Wendisch, Zimmer Nr. 7 ; Inowracl ; ; : iftli : kts . T, anstehenden Termine claw und 8 Meilen von hier entfernte Königli ine S E mungslustige i Fe ter fi trennt, versie E ae E 1 s widrigenfalls die Verschollenen ad 1—3 nebst dem dazu gehörigen Vorwerke Gadom , M n A R airedder n d e D de E [2467] Monats- Uebersicht die Verlassens aft vetlia ry E r ei E a ups Ae n 100 Morara Wiesen R is Feen Sage circa 1900 Morgen Aer L elbst sind auch die Lise ane eingus n Ie der Weimarischen Bank. {wistern, in den Füllen 3 und 4 als herrenl und 2 den Ge- n (t, wird von Johanni 1865 ab auf achtzehn lende zu unterschreiben oder in seiner Submission als maßgebend an- Akti ; : e. 8 Gut dem Fiskus über- Jahre zur anderweiten öffentlichen Verpacht f ; S i E zuerfen | i. a wiesen werden soll, so, daß jene Erben, meld L Pu * | dem Bemerken bekannt a ommen. Lies mtd tellt ; Baarer Kassen - Bestand Thlr. 1,565,843 lungen und Verfügungen des Fiskus ar iat sie sich später, alle Hand- 8 efannt gemacht , daß das Aufgebot no< im Laufe diese Berlin, den 8. September 1864. : Wechsel - Beständ 3 TALOST i inen und übernehmen müßen, | Jahres erfolgen wird, und der Lizitations-Termin wie di ; E »nialiden Seekadetten-Instituts. esel - Bestände | 1T34M von ihm weder Rechnungslegung noch Ersaß der Nuzungen fordern Maas gungen später werden bekannt fai T E Me Pan, DOE [2 Verwaltung des Königlichen Seekadetten-Jnst Eretet Lombard - Darlehne 2409 P Pie Fan t Ra An P Reservirte Weimarische Bank - Actien - , 842900 1994

U d i ; "t Sz

nd E Ba begnügen müssen, was alsdann von der Erbschaft A rie A September 1864. E 8 gliche Reglerung. Abtheilung für direkte Steuern, Es soll die Lieferung von Guthaben in laufender Rechnung und Verschiedenes »

i 213,949

Marienw s j nwerder, den 21. August 1864. Domainen und Forsten. ] circa 325,000 Stü Lohkuchen, HE Ko bei der Landrentenbank 3064 Centner raffinirtem Nüböl, Von obigen Beständen befinden sich abgesondert im

[2380] Bekanntmach | i n" ung. | 325 Pfd. Talglichten, pro Pfd. 6 Stü, Geprägtes Geld uud Ostbahn. 1,700 Vfd. dergl. pro Pfd. 10 Stü, n ‘Wechseln » 2,493,416

C 7 > G5 D R Zt Sa Sa

1,700 Pfo. dergl. pro Pfd. 15 Stück, in Effekten » 151,392

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. e vas A S | “e auf das Jahr 1865, im Wege der Submission sichergestellt werden. u ; Jah 4 8 N 17. September dieses Passiva:

(9806) Bekanntmach l ung. i diese ; onnerstag, d S j y N m Zwe>k haben wir auf Sam\sta ; / t stag, den 22, September exr., von Vormittags q l E Ronmitaas 10 s T ‘ermin in unserem Geschäftslokale, Eingezahltes Actien - Kapital... sen . + Thlr, daes E markt 2A, anbèraumt, zu welchem Unternehmer ihre versiegelten, mit bee aae n x 1/028 690 Depositen - Kapitalien : / 4,644

410 Uhr ab, soll in meinem Geschäftsl A Königlichen Fri áftélofal die im Jagen 78 und 88 zur T n 17 D R nh gehörige an der Cablower Siegelei belegene P Ry der Aufschrift »Submission auf Lieferung von Lohkuchen 2c.« versehenen L ache öffentlich an den Meistbietenden verkauft Die Restauration auf dem Bahnhofe i ; Offerten portofrei einzureichen haben. Die Lieferungs-Bedingungen, welche Actien - Dividende -Conto pro 1860 bis 1863... ® /

f dem Bahnhofe in Schneidemühl sol vom Won den Unternehmern zu unterschreiben sind, können täglich bei uns ein- ) Guthaben der Staatskassen, Privat-Personen u. s. w. » 698,432 Weimar , den 31. August 1864.

werden. : ; ; : | 15. Oft , i t Tür ‘eine t8helt Die allgemeinen sowie speziellen Verkaufsbedingungen werden im Ter- | 250 bin veroditU wehen O Beit für eine jährliche Pacht von Westen werden, Die Direction der Weimarischen Bank i | Cöln, den 12. August 1864. ie Direction der Weimarischen Bank. Polte. Behlendorff.

Königliche Garnison-Verwaltung.

f