1864 / 221 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2562 2563

; : : : - é Le P , C C M E I I I O Ae E A j 7 nf J Mit dieser Schuldverschreibung sind die sämmtlichen halbjährigen Zins- Se. Majestät der König haben durch Allerhöchste Erlasse vom sonders aus den Jahren 1848 bis 1856 herrührend, bei ihnen an- coupons bis zum 31. Dezember 1869 aRFaRE s die weitere Zeit Zur Amortisation kommen F 4, und 9. d. M. die Einberufung des Provinzial - Landtags der | gemeldet würden, erklären, daß sie dergleichen Ansprüche zurückweisen werden Zins-Coupen, i fdurch eingegangenen Verpflichtun A H le A Zinsen i : rovinz Westfalen auf den 2. Oktober d. I. anzuordnen und den müßten, da selbstverständlich bei den schwebenden Friedensverhandlun- Kreis mit seinem Vermögen. Î Kapital. i Summa, Erbküchenmeister im Fürstenthum Paderborn , Herrn Grafen von gen nur solche Forderungen Berücksichtigung finden könnten, welche . Dessen zur Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unserer Unter- : Betrag. a A | Zinsen Kestphalen zu Laer zum Landtags - Marschall, den Wirklichen | aus dem lehten Kriege oder aus der Zeit der Vorbereitungen zu ; 5 pCt. etrag. und Geheimen Rath und Regierungs-Präsidenten Herrn v on Holzbrinck | demselben hergeleitet würden.

\rift ertheilt. | : | D : Amorti 1 Arnsberg zu dessen Stellvertreter, so wie den Unterzeichneten zum

Ueckermünde, den ten 18.5, | sation N A (Stempel.) y (andtags-Kommissarius zu ernennen geruht. | Fütland. Aalborg, 14. September. Heute zog die leßte

Die ständische Kommission des Ueermünder Kreises für Erwerbung des 6,7 / y Die Eröffnung findet am bezeichneten Tage nah vorgängigem | Abtheilun Gir T ; L ; Terrains zum Vorpommerschen Eisenbahnbau innerhalb des 0. 5 11000 a0 A B Gottesdienste im Dome und in der evangelischen Kirche um 12 Uhr idi 1A Bite 06 i R Ie 15/300 765 8090 | F Mittags im hiesigen Ständehause statt. In »Aarh. Stiftst.« vom 12. September heißt es: Zufolge Be-

Uecfermünder Kreises. N. N. N. N. 22. 14,500 725 800 29; Münster, den 16. September 1864 3 Militair - G ; i : (Anmerkung: ; I P : 12.700 G85 900 ¡1989 / hz E fehl des Militair - Gouvernements \oll in Odder etn Verpflegungs®- Die Unterschrift.n sind eigenhändig L 12/800 6 10 j 000 989 Der Königliche Landtags-Kommissarius, magazin für ein Garde-Regiment von 1800 Mann errichtet werden. zu vollziehen.) D. 11,900 595 i 1000 10 4 A | Das Magazin soll am 13. Mittags im Stande sein, die erforder- Bn e un a 26. 10,900 545 1000 ZAE Ober-Präsident von Westfalen | lichen Lebensmittel zu liefern. rer (zw eiter,-dritter..u. s w.)-Zins- 5 oupon 2 9,900 495 1100 y Düesb er i h j N M Au der H P : 8/800 440 t r 4 von Düesberg. | Aus Aarhuus vom 13. September wird in »Aarh. Stiftst.« Kreis-Obligation des Ueckermünder Kreises, i 7,700 385 : 1200 : gemeldet: Am Sonntage waren die Oberbeamten der fünf ostjüti- / e. Ne 30. J 6000 225 41200 D9E hen Aemter zu einer Verhandlung mit dem Militair-Gouveri ement über 100 Thaler zu fünf E a über Thaler 31. Di T n 8 S 56! erge berufen, wo die Uebereinkunft getrofsen wurde , daß der Be- O Silbergroschen. 32. / 4,00( 2 : 300 O0 F alt der an verschiedenen Orten deu preußischen Kommandanturen L L E Lea m L 33. i | 2,700 139 14 1400 1535 j \ ; Reserve - 4 i 7 Der Jnhaber dieses Zinscoupons empfängt gegen dessen Rückgabe am ; “i 4 2 j l Id F f Ct unterliegenden Reserve - Magazine an die Aemter übergeht, wogegen ¿ten e 18.. und späterhin die Zinjen der vorbenannten Kreis- i 3 1/300 09 13 1300 d | Nichtamtliches. diese sich verpflichten , circa 97,000 Mundportionen und circa Obligation für das Halbjahr vom bis .… mit (in Buch- Summa 2950. 25,000. | 25,000 Rationen zu liefern, wenn die Truppen ihren Rük- E N Silbergroschen bei der Kreis - Kommunal- | vrenßen. Potsdam, 18. September. Se. Majestät marsch vollziehen , und an den Orten, welche von ihnen M e iidnde L iw 18 E O der König empfingen im Lause des gestrigen Vormittags den Wirk- | aufgegeben worden. Die Uebereinkunft ist zum Vortheile der / (Stempel). A | Y (ichen Geheimen Rath Grafen von Keller und den Junspecteur der | Aemter) da die erwähnte Lieferung bedeutend geringer ist als Die ständische Kommission des Uecermünder Kreises für den Grunderwerb Jäger und Schützen , Oberst Grafen zu Dohna , und nahmen die der Behalt der Reservemagazine. Dem Vernehmen nach sollen die zum Eisenbahnbau im Ueckermünder Kreise. U ut, N E : “d a Meldung des zum Commandeur der 14. Kavallerie-Brigade ernann- | preußischen obersten Autoritäten sih in der Weise geäußert haben, N N. : N N: N. N. Veinijiertunt suv Anti, Setyverbe uud ofeutliche ten Oberst und Flügel - Adjutanten Grafen von Der Golß entgegen. als wenn sie sicher annähmen daß der Rückzug der Truppen nabe Dieser Zins-Coupon ist ungültig, wenn dessen Arbeiten. Zur Tafel auf Schloß Babelsberg waren die in Berlin anwesenden bevorstehend sei, Die Marschroute der deutschen Truppen, wenn Geldbetrag nicht innerhalb 4 Jahren nach der Minister, der Gouverneur von Berlin, General der Kavallerie Graf | der Rückmarsch stattfindet, is wie folgt bestimmt : die Hauptstärke Lier E:0500% C Dem Johann Schmidt und dem Maschinenfabrikanten Waldersee und einige andere Personen geladen. Nachmittags nahmen marschirt übers Rander®, Haldum, Skanderborg, Horsens, Veile, Die A aslintersbriften der Mitglieder der Kommission können mit F. Haa in Berlin is unter dem 16. September 1564 ein Patent Se. Majestät Der König aus den Händen des Bürgermeisters Hede- dosdiug, un) nur die Abtheilungen , e von Viborg und von der Lettern oder Facsimilestempeln gedruckt werden, doch muß jeder Zins- auf einen Haspel für Zwirnerei in der durch Modell, mann eine Glükwunsch-Adresse der Stadt Berlin, betreffend die Ge- Grenaa-Ebeltoft-Halbinsel FOUNGIs A O Aarhuus passiren, um Coupon mit der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kouitrol- Zeichnung und Beschreibung nachgewiesenen Qusammen- hurt des jungen Prinzen, Sohnes Sr. Königlichen Hoheit des Kron- bei Skanderborg sih der Hauptroute anzuschließen. Heute ist hier beamten versehen werden. segung und ohne Jemand in der Benugzung bekannter prinzen, entgegen und begaben sich zum Thee nah Schloß Glienicke eine größere Truppen - Abtheilung (52. Regiment) aus der Ebeltoft- Provinz Pommern Regierungsbezirk Stcliln, Theile zu beschränken, 3 zu Jhren Königlichen Hoheiten dem Prinzen und der Frau Prin- Gegend angekommen und morgen wird hier das 18. Regiment aus “Tia:l on / | auf fünf Jahre, von jenem Tage an gerechnet und für den Umfang zessin Karl, L O 5 derselben Gegend erwartel. Grenaa wird, dem Vernehmen na zur des preußischen Staats ertheilt worden. Heute Vormittag wohnten Se. Majestät der König dem Got- | morgen von den ofkfupirenden Truppen verlassen werden. Kreis «Obligation des Ueckermünder Kreises.] tesdienst in der Friedenskirche bei. ; s « L : R Þ 9 u 5. S Nei t “Der Jnhaber dieses Talons, empfängt gegen dessen Rückgabe zu der _ 19, September. Seine Majestät der König machten | Sachsen-+ Altenburg Lo. September. Mit E heutigen Obligation des Ueckermünder Kreises | 1 GISt a Sh L Si Cn dritten Hauptversammlung ging der Kirchentag zu den Verhand- : rif ea u Gu. A gestern, nachdem Allerhöchstdieselben dem Gottesdienst in der Frie» R RAE 108 Gu D 7 e Littr Mo über Thaler à fünf Prozent Zinsen, ate ; R. R, A lungen Über die innere Mission unter der Leitung des dafür besonders die te Serie Zins - Coupons für die Jahre 18.. bis 18,4 Vei Dex densfirche beigewohnt hatten j Besuche MAL M eT Sürilin „pon bestellten Centralausshusses über. Ober-Konsistorialrath Dr. Wichern Kreis - Kommunal - Kasse zu Ueckermünde, sofern dagegen Sritens des als | ta is ; j liegniy und im Neuen Palais bei Jhren Königlichen Hoheiten dem | yon Berlin als Präsident des Central - Ausschusses erstattete Bericht solchen legitimirten Jnhabers der Obligation vorher fein schriftlicher Wider+ | , Angekommen: Se. Excellenz der General - Lieutenant und Kronprinzen und der Frau Kronprinzessin j empfingen sodann auf über die seit dem lehten Kirchentage zu Brandenburg Seitens des spruch eingegangen ist. i Direktor der vereinigten Artillerie- und Ingenieur - Schule Freiherr Schloß Babelsberg den Regierungs-Präsidenten Freiherrn von Wingtin- | & : ; A C 2 1 R Aae At : [ / : A D S A Gi L in- | Central - Ausschusses entwickelte Thätigkeit. Das Referat über das Uecermünde, den 4B, von Troschke, von Kissingen. gerode und nahmen die Meldung des General - Lieutenants Grafen zur eigentlichen Verhandlung aufgestellte Thema: Christenthum uth , " , I 5 et c AIA Gr c i j L : n y 5 A 28 r o 1 me 7 . _ f 7 Die sälidische Kanmission des Uer ae minder Kreise. Grund Der General-Major und Abtheilungs-Chef im großen General M Monts entgegen. A Ait dem Könige siatt, zu Volksthum, wurde von dem Pastor Köllner aus Elberfeld erstattet. E (6 e N N een stabe, von Hesse, von Stettin Die Familientafel fand bei Sr. Majestät Prin A | zU | Gegen Abend hielt der Central - Ausschuß für die innere Mission ria 1 Leine a j A QION E welcher Ihre Königlichen Hoheiten der Kronprinz, Prinz und ¿Frau Prin- e. P E j I Der Wirkliche Geheime Ober-Finanz-Rath und General-Direktor sin ach Brin t Trau Prinzessin Friedrich Karl, Prinz Albrecht E E besondere Konferenz mit seinen Agenten und Korrespon- A O der Steuern, von Pommer-Esche, von der Jusel Rügen. Vater, Prinz Adalbert und der Prinz August von Württemberg, so | "nten ay. wie die Frau Fürstin von Liegniy Durchlaucht erschienen waren. M 00 2 O E E Den Thee nahmen Se. Majestät in Glienicke bei Jhren König- Hessen. Kassel, 17. September. Wie die »Kal|. Ztg. « lihen Hoheiten dem Prinzen und der Frau Prinzessin Karl ein. amtlich meldet ist der General - Major von Ende von der Stelle i Vortrag des Civil-Kabinets statt. cines Os E entbunden und zum Kriegsminister er- nannt worden.

Amortisations- Plan f _ L züglih der vom Ueckermünder Kreise im Betrage von Abgereist: Der General - Major und Commandeur der óten Heut Vormittag fand der U

be 25,000 Thlrn. zu machenden Anleihe zur Bezahlung der Infanterie-Brigade, von Alvensleben, nah Stettin. D , L Kaufgelder für Terrain zu _— 18. September. Seine Königliche Hoheit der Kron-

R

mWVorpommerschen Cisenbahnbau., I) prinz w

bei dem Rittmeister a. D. Herrn von Arnstedt in Groß - Kreuz und sammlung hat gestern den vom Senat vorgelegten Gesehentwurf

ohnte gestern dem Manoeuvre bei Plessow bei, frühstüctte Fraukfurt a. M., 17. September. Die gesehgebende Ver-

Aar anom E : Y fehrt vort mit Extrazug nah dem Neuen Palais zurü

/ ehrte von dort mili Cxtrazu( V L 4:0 * | die Aufhebung der Beschränkungen der Landbewohner und j , U 2 t 2 I! 4 y n y Binsen | | Nachmittags empfing Se. Königliche Hoheit den Bürgermeister von Jsraeliten in den staatsbürgerlihen Rechten, mit der

Kapital- Summa. L

a Zinsen Zerli Sep io Gee Majräl Dn | Berlin, Geheimen Rath Hedemann. 0 A 4 Ferfassungsmäßigen Stimmenmehrheit (zwei Drittheile der Versamm- va 5 pCt. Betrag. A8 aus n A E L die L E fir L wohnte der Kronprinz dem Gottesdienst in der Friedens- O angenommen. Es hat Gat n Verfassung nun noch die sation. legung der ihnen verliehenen Orden zu ertheilen, und zwar: M | Gesammt-Bürgerschast mit Ja und Nein zu stimmen , was im Laufe des Komthurkreuzes des Päpstlichen St. Gregorius- Elberfeld, 17. September. Jn der heutigen Nummer der dieses oder Beginn des nächsten Monats stattfinden wird. (Fr. L) Ordens: "Elberfelder Zeitung« zeigt Dr. B. Rave, welcher das Blatt Über : 300 1535 dem Geheimen Ober-Regierungs-Rath Dr. Brüggemann} 20 Jahre redigirt hat, an/ daß er aus Gesundheitsrücksichten vom Bayern. München, 17. September. ‘Se. Majestät der König

300 1520 des Commandeurkreuzes des Kaiserli österreichischen 1. Sftober an die Redaction niederlegen müsse. Ueber den Nach- Qudwig 11, welcher vergangene Nacht nach 12 Uhr hier eingetroffen 300 1505 Franz-Josephs-Ordens: folger des Herrn Dr. Rave will der Verleger erster Tage Mitthei- | is, begab sich diesen Morgen um 9 Uhr mit den Prinzen Luitpold 400 1590 dem Ober - Post - Direktor , Geheimen Post - Rath Balde zu lung machen. und Karl nah dem Marsfelde zu einer Musterung unserer sämmt- 400 1570 Potsdam. lichen Truppen. Er besichtigte zuerst die unter dem Oberkommando des

6 126 des Ritterkreuzes-des Kaiserlich österreihischen Leop old Holstein. Kiel, 18. September. Nach der heutigen General-Lieutenants Freiherrn von der Tann in einem Treffen aufge- ; Ordens: »Kieler Zeitung« sind die zehn Shleswiger, welche wegen Ent- stellten Truppen 9 Bataillone Jnfanterie, 2 Regimenter Kürasfsiere,

191 : ai A j R L N ARUTA i y 1248 dem Geheimen Bergrath und Professor Dr. Noegg erath zu weichung aus der dänischen Armee zum Tode verurtheilt und dann 7 Batterieen Artillerie mit 42 Geschüßen, eine Gendarmerie- und

500 1900 Bonn j zu lebenslänglicher Quchthausstrafe begnadigt wurden, gestern hier eine Sanitäts-Compagnie worauf von denselben ein kurzes, aber

1540 des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens dritttl Krach 9 in ihre Heimath weitergereist. sehr interessantes Manöver im Feuer ausgeführt wurde, diesem 1515 Klasse: ngeirofien und 9m A e / i folgte das Desfiliren aller Abtheilungen. Mittags um 12 Or

1590 dem Betriebs - Dir Köln - Mi * Eis Bauratl : D A n Se. Majestä K \ ck \N.‘C. H Die retee Eisenbahn, Baura!) Schleswig. Flensburg, 18. September Das biesige | fehrten Se. Majestät nah Hohenschwangau zurü (N. C.)

1530 tete Di L : F j amtliche »Verordnungsblatt« enthält eine Befanntmachuung, er Ql L M |

1500 cs A der Rheinischen Eisenbahn, Strebel )! A drmasiaTien für Scléawia; worin dieselben mit Hinweis auf die | Württemberg. Friedrichshafen, 15. September, Heute 1570 dem Rriminal-Kommissarius Weber zu Berlin vielfachen Ansprüche an Dänemark welche, aus früherer Zeit, be- | Abend um 7 Uhr kamen die Kaiserlich russischen Majestäten hier an.

45,000, . | 1490 300 1550 Uo 1250 E 120 244100 | 1200 23,800 1190 23/400 1170 23,000 |_ 1150 22,600 1130 A v 21/300 | 1065 20,800 | 1040 20A 1015 19,800 990 19/200 | 960 18,600 | 930 18,000 900 17,400 870

mOSIANIPENTE

AONOORANNT Ur PRPRRRLRL