1907 / 83 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

È i iral t\ächlid Marinezwecken dienen. Adm Bed I S Bet e al dee Lite Ps ehr für das Unternehmen intere e A L E fe Sa EE in Verbindung stehen. Angeblich in deset ü ntra ne (Bericht des Han R Ia iden be ag ‘Quileciden Generalkonsulat in Yokohama.)

Ausschreibungen.

i s ie Verbesserung der Wasserversorgung von s al sich immer mehr als e v ilian Review zufolge bietet die Ausführung dieses Proje qu che bisher noch nit ernstlih herangetréten worden ist, für Gesellschaft eine gute Gelegenheit, sh zu betätigen.

1 ä blik hat

in Brasilien. Der Präsident der Republik t

die von dem Sygenloue Perciol Fargubaz, pen Inbabe, dee on: deinen Jur en n At sten Tells des afendaues be- den ersten und zweiten Abschnitt des er M Le e ban gde Me geen y ür den zweiten Bauabschnitt ersten Bauabschnitt: 35 091 : 260 §890, C OEE

; 240. Die Abänderungen an dem von !

Crisienarie, L Duc do Porto da Bahia vorgelegten Projekt des

: 23 009 262 & 109. Hafenausbaues sind genehmigt worden. Anschlag (Diario oficial.)

ü der technischen Vorarbeiten für den Bee A eee cCadbabnen ‘in Buenos Aires O dem neuen Bürgermeister in die Wege geleitet. (Bueno

Handelszeitung.)

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 4. April 1907: Ruhrrevier Oberschlesishes Revier Anzahl der oan Geftellt . 19799 898 Nicht gestellt ¿

- Westfälishe Zeitung" meldet, hat der gupferrobrverband gestern den Grundpreis für Kupferrohre um ea v g Mgen 4 V. T. B." betrugen die e

bmen der Schantung-Eisenbahn im Monat A p 271 000 mexikanishe Dollars gegen 244 858 me ikanische ao ar gan [ei Monat des Vorjahrs. Die Gesamteinnahmen 8 er R Bi Ne abrs 1907 beliefen fh auf 566 000 mexikanische D ars gegen 507 f 588 mexikanische Dollars im Vorjahr, was einer Steigerung 11,5 9% entspricht.

. (W. T. B.) Bankausweis. Total- Tag arn 326 000) Pfd. Sterl Noten, A lauf 28 930 000 (Abn. 8330 000) Psd. Sterl., A E 34 341 000 (Tb. 665 000) Psd, Sterl, | Poteteutüe 21620 000 Abn. 1 124 000) d. Sterl, Gu Caen L EA . Sterl, Guthaben des aa S E / snNnckMerHe k i terl B ia flinis der Mieserve zu den Palsven La gegen v r Borwoche. Clearinghouseumsa ¿s fpredjende Woile T Or. B Zt, ne u eis. Barvorrat i Gand 9 581 461 000 (Abn. 22 727 000) Fr., do. in Silber 974 110 000 (Abs. Þ 452 000) Fr. Portefeuille der auplbant u.d-Fil 1 457 062 000 (Zun. 24 L ROE 057 000 ibu, . Re@nung d. Priv. (Zun. 209 788 000) Fr., Lauf S 117 684.000. (E j thaben des Staatsschaße 49 71 on gor "Ge Rar üe 578 528 000 (Zun. 15 040 000) fe ins- u. Diskonterträgnis 12 611 000 (Zun. 1 J 000) Fr. ältnis des Barvorrats zum Notenumlauf 71,76,

fd. Sterl,

vom Berliner Produktenmarkt sowie die 2 r eicher Pelizelpräsidium ermittelten Marktpreise in Berlin befinden ih in der Börsenbeilage.

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

i e chi ld in 4, April. (W. T. B.) (Schiuß.) Go Barren das Kggramm 2790 E 2784 G, Silber in Barren das 209%

n ° 2 rit Raa 2 a e ee f Einh. 49% Rente M./N. p. Arr. 25,69, E O O ult. 98,70, Ungar. 49/9 Goldrente 112,30, :

E a R ‘94,45, Türkische Lose per M. s ; ls A Buschtierader Eisenb.-Akt. Lit. B 1100, Nordwestbahnakt. e Adi Oesterr. Staatsbahn per ult. 665 29, Südbahngese n ult. 95 Wiener Bankverein 549 ex., Kreditanstalt, Desterr. e ult. 580 00, Kreditbank, Ungar. alig. 778,50, Länderbank 450,25, ee Doe Pclhobankaten wu, uf, 117.80, Untonbant, 7200. E as L Ai "(. L B.) (Shluß) 24 9/9 Eng-

î ( 5 Ï E 4 16: n De Dato Ap, EEHU 3% Sema Rente 94,72, Suezfanalaktien —. | Wesel auf Paris 10,66. id, 4. April (W. T. B.) esel au j T ebo 4. April. (W. T. B.) Goldagio 2. New Vork, 4. April.

heitliß. Deckungen, e ent VOrge ame wurden, Umsatzgebieten gee M teren Aussichten, f drohenden Ausstandes bei den westlichen Verlaufe hielt F gute Kauflust an. äufer auf. e on Tie gemeldeten Besserung der

betreffend die teen Bahnen.

Nobkupferpreise.

ü beeinflußt. 5008 Stück Aktien verkauft.

do. Zinsraîe

7/1. Tendenz für Geld: Leicht. ete Faneiro, 4. April London 153/16

(W. T. B.)

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 5. April. A ! . S. 8,85—8,974. Nachprodukte E “Stimmung: Rubi Brotraffinade I o. F. y ucker I mit Sack —,—. Sha: Melis mit Sack 18,00—18,25. Rohzucker 1. Produkt Transito 18,45 Gd., 18,55 Br, —,— bez, E bez , 18 70 Br., —,— bei,

N Tir at N ri T B) Räbsl [oko 71,00, Mai T is April. (W. T. B.) (Börsenshlußbericht.) Privatnotierungen. Schmalz.

ment neue Usance

Nuhi

stetig, 10 b. 3 d. Verkäufer. 22 d. Wert.

fest, 94, per 3 Monat 95.

8000 Ballen, davon

p April. Mai 5,62, Mat-Juni 5,62, Juni-Juli 9,62,

tober - November 5,56, VFanuar 5,56.

tetig, E 00 kg April 25}, Januar 263.

ordinary 33. Bankazinn 110{.

Raffiniertes Type weiß loko 21} Br., do. Mai 21 S@ malz April 114.

B in New York 11,00, do.

Dereotautn S 0) 10,65, do. Credit Balances at Oil City

178 S@&malz Western Steam 9,45, do. Rohe u. Brothers 9,60, Ge- teeidefrat nach Liverpool 14, Ka

N C 39 5 --39,75, Kupfer 24,50 —25,00,

wohlfahrt ,

Gewerbehygiene und Unfallverhütung : Die G fabrik in A! h bef

g von Zigarren i l Be ie uny R iten 2 Gewerbekrankheiten und ihre Verhütung.

eisen. Angebote sind an den

unter Felix Weingartner

/ : Tendenz (W. T. B.) (SWluß.) Die Tend ährend der ersten Umsäße nicht des Se Me Grêfsnung L I Luilie auf den leichten verursachten O auf ünfti e Begünstigt wurde die e e Im weiteren Die Staate Nagtupee Kupferwerte stiegen in Uebereinstimmung h die guten Einnahmen e Se Ld éntebei per Saldo Schluß nicht E, O ü f 24 Stunden Durshn.- è QE S4 aue S rere: Bach des Tages 24, Wechsel (auf London (60 Kage) 4,80,70, Cable Transfers 4,55,45, Silber, Gommer

Wechsel auf

begleitet wurde. lische ittlieder Hi inb launigen Inhalts; leßtere gelangen ihr

uhig Loko, Tubs und Firkin 471, !

d ; ee. Behauptet, Offizielle Notierungen Dove E U rolle, Sehr ruhig. Upland loko middl.

e L E 4. April. (W. T. B) Petroleum. Fest.

Cine pi I P (m T. B) asses. (Bornsiags

ger

Dezem März 324 Gd. Stetig. Zudckermarkt.

er 32 Gd.,

g 88 9% MRende- (Anfangsbericht.) Rübenrohzucker I. D ri 18,50, Mai

ezember 18,25, März 18,55. Sndayest: 4. April. (W. T. B.) Raps August 14,10 Gd.,

. B) 96% ZFavazucker loko tba Lovu Rer loko stetig, 9 b.

(W. T. B.) (Schluß.) Chile-Kupfer

. Umsay: (W. T. B) Baumwolle für Spekulation und Export 500 B. zel JFuli-Augu d Ok- November - Dezember 5,56, Dezember-

(W. T. B.) (S@luß.) Roheisen träge, Middlesborouah warrants 53/4

frei an Bord 18,55, August 18,75, Oktober 18,30,

14,20 Br

London, 4. April.

London, 4. April. Liverpool, 4. April.

Amerikanishe good ordinary Lieferungen: Stetig.

5,61, August-September 5,59, September-Oktober 5,57,

Glasgow, 4. April. Paris, 4. April,

j ‘ondition 223-—23. Wet 883 9/9 neue Kon E 2,

(W. T. B.) Java-Kaffee good

Ï B) Petroleum, (2 En ’nvril 214 VBr.,

do. Junt « Juli L141 Br. Fest:

. T. B.) (Schluß.) Baumwolle-

R Cir Lieferung per Juni 9,61, do. „für Baumwollepceis in New Orleans 10°/16 ite iu New York 820, do. do. in Philadelphia

B. luß.) Rohzucker A Ge Buer stetig, Nr. ô

Amstecdam, 4. April. Antwerpen, 4. April. Br.

New York, ieferung August pa

Mai 5,90, do. do. Juli 5,80, Zucker 3/3, Zinn

Nr. 7 (Le der Zeitschrift der Zentralstelle für Volks-

Tuberkulosebekämpfung, Haushalt, Sparkassenwesen, bildung; Kongreßnachrichten;

itten; Neue Vorschriften, betre

[Verdingungen im Auslande.

R I B Rv L B E" v P A G S A E Ms! bahnen der Kapkolonie. Lieferungen Verwaltung der Staatseisenba Satte Le ermUen von verschiedenen Sorten Pen Agen Go P E N s g10apo of s don SW., Victoria Street 100, zu rihten un S O o lililléns bin nüttag am Mittwoch, den 24. April d. J. bei ihm eingehen. Näheres beim „Reichsanzeiger“.

Theater und Musik,

Konzerte. De,

hohe, fünstlerish ausgereifte Genüsse,

ten fortgeseßt werden können. Seen de Dadetilite des jüngst verstorbenen

und ansprehendem

vorüberfluten zu lassen; auch die befriedigten die Solisten.

den höchsten Tönen nicht ganz gewachsen.

- tie für ihr Konzert in der Sovhie Heymann-Cngel ha e E SUIA L Jer Dienstag ein unterhaltende Ls ar L fo zierlich und ge- Diesen Gesängen folgte Baß, Tenor, Der Text zu dieser humorvollen Ee i äterishen Widersacher und der men; die Fehde zwischen dem altvä | ) E una Anhängerin des braunen Trankes hat der Meister der ae «Die D L das 4 den Streichquartett und der altom- Mausen nicht“; in dem begleiten d A ties, pagnterenden Flöte gab es manherlei drollige S 098 tmans in ührten den gesanglichen Teil der Kantate Di Sorte A dárS; den Flötenpart brate der Sn Renninoreuülifor G. Prill prättig a MRED) ea atauar Ta L rlin, i 1 bestand aus e E Tee Pi Legtartabiiea Herren trugen au ch Haydns D-Dur-Quartett vortrefflich vor. Zwei L ct Ch i von Frau Viardot-Garcia arrangiert, gewannen kaum dur v, es obglei die Kompositionen 0 Perron! Jed Ks wurden, binterließen sie do cinen wen g arl Beutel din in (avi i der junge Künstler die Seel | ae T e e Tbe es zwar der Technik pri A Sau erkeit, auch der Ausdruck ließ manherlei ju e | bria: im ganzen scheint aber doh der Weg gefunden zu sein, der z (W. T. B.) Zuckerberi 7.18 Ei | B E 5 . S. 18,50—18,75. Gem. Raffinade n timmung: Stil. Bord Hamburg: ril | [rel Mai 18,55 S 15,60 Br, | 18,65 Br., —,— bez.,, Ju f v I Aas 1875 Gd., 18,80 Br, —,— bez.

am A Mr ent ihrem feinen, zarten Tei deutshe Leder aus dem 16. bis 18. Das er \{chmadckvoll, wie man es an ihr gewöhnt stt. iesen Foh. Seb. Bz3chs „Kaffee-Kantate“ für Sopran, Streichquartett und Flôte.

ist Picanders „Ernst-Scherthafften Gedichten“

fatyrishen

Kirchenmusik mit behaglihem Humor in Töne umgesett;

frisch und launig klang das Sghlußterzett :

Frau Heymann. Engel, die Herren Anton

Breest und

untergelegten

Saal Bechstein gab gleichzeitig

fünstlerishen Zielen führt.

rau Teify Davies erweckte mit ihrer kleinen, aber maren Mittwoch freundlihe Anerkennung. Um aber tieferen F

[che Schulung auh ihre technische Gua von Liedern Walter Meyròdwih, Den Schluß bildeten eng-

Altstimme bei ihrem Liederabend im Beethoven-Saal

hinterlassen, klang das Organ dec Sängerin zu fla L O hi e anl u verzeichnen.

ede el’ f i See ton Biahind {loß fsih eine „moderne Gruppe

an, darunter eins von ihrem

An eéire

atten, Herrn

am besten. .

Good average Santos Mai 303 Gd.,, September 31} Gd,

Mai - August 264, Oktober-

fee fair Rio Nr. 7 7, do. Rio

lag rdia* vom 1. April (Karl Heymanns Ver ' Berlin) erschien N Glendein Inhalt : Mitteilungen aus der Zentral stelle. Wohlfahrtseinrihtungen: Fürsorgeerziehung ; Gasse; Berichte und Korrespondenzen: Arbeitershuß

rung,

Der Kunst eine Arbeiterversiche- gin

nik; Zeitschriftenübersiht. ria L llpis in der Noburit- end die Einrichtung und timmten Anlagen;

i Königlichen Kapelle

L Giaida am Sanden bot so

daß uver u E DorE o

wurde, daß er der leßte in dieser

term L a darüber, t da S

Konzerte auch künftig unter der meisterhaften a H wae

L adener

i terwerk von tüchtiger Tehni

omon n O T Sorealeaie in G-Moll E

durch eine vollendete Wiedergabe und ebenso Beethovens 9. Sympon 4

fie den S(luß bildete. Orchester und Dirigent gaben ihr Be s ; i; i se herrlihen Tonshöpfungen in ihrer ganzen reihen Pra

ala d: Chöre G der icn i ä tyoll ein. ganz

Shmphonie [bgten Va Ee (abo p Fr n) tremolierte beim

Ss und der Sopran (Frau Herzog) war den Anforderungen in

d

Wetterbericht vom 5. April 1907, Vormittags 9 Uhr.

R Bs EHE: #2 | MWitterunge- Nas 0s FETE rid A SZ S3 verlauf Beobahtungs-| 28 ¿2 ind- | Wetter E „der Tepten as L station F stärke E 52,710 2sheiter 7,1| 0 [vorwiegend heiter Rit E SO d[wolkenl.i 5,7| 0 |yorwtegend bene Hamburg . . | 7542 |D 3 heiter 6,0| 0 A eiter Swinemünde | 755,2 |ONO 2|bedeckt 49/_0 |_ ziemlich heiter Rader 7 3 |ONO 4sbedeckt | 5,0) 0 | ziemlich heiter Neufahrwafser| 758,4 |O 4|vededt 42 0 | ziemlih pu Memel . . | 763,0 O 4/halbbed.|_ 5,2 _0_| ziemlich heiter Aahen . . | 750,6 \NNO 1 |bedeckt 60/0 | meist bewölft F Hannover . 752,4 [NO Z\wolkenl.|__5,6|_0 _| temlih heiter Berlin . . 753.2 |SO 4sbedeckt 6,0| 0 | ziemli heiter Dresden . . | 751,4 |DNO 2\bedeckt |_4,8/_0 | meist bewölkt Breslau . . | 751,6 |O 2 \bedeckt 48/ 0 E ane Bromberg 755,8 |NO 6|bedeckt 5,1} 0 | zieml S a Z Mey ._. 749,5 |[NNO 2\wolkenk.\|___3,7|_0 | meist bewölkt Frankfurt, M | 749,0 |N 4 wolkig 62/0 [vorwiegend heiter Karlsruhe, B. | 749,2 |NO 2\wolkenl.| 3,6}_0 |vorwiegend heiter München . | 747,8 |NO Asbedeckt 4,6/_ 0 [vorwiegend heiter (Wilhelmshay.) Stornoway . | 752,2 |Windst. |wolkenl.| 3,9| S beita Malin Head | 750,5 |SO 3\heiter 4,4| : Lens Leiter ; Valentia . 748,8 |S 3 |\bededckt 7,2 - ; nie be Scilly 753,6 |WSW 1 wolkig |__ 7,2 ; R heiter Aberdeen 754,7 |(SO 3/bedeckt |__ 5,6 —_ agde) . Shtelds 753,5 |NW 2\bedeckt 44 es E A Holyhead 752,9 |Windst. Dunst 4,4| i Led Ae H Jale d'Aix | 755,0 [WNW 3 \wolkenl.|__8,2/_0 L A St. Mathicu | 754 5 |NO 1\wolkig 76_4 N i Grisnez 751,4 /NW 3bedeckt 6,0| 0 [vorwiegend heiter : Paris . __. |_752,2 [NNW 2\bedeckt |__5,0/_0 s Vlissingen 750,9 |NNW 1 Dunst 5,4 5 : E Helder . _751 6 |O 2\wolkenl.| 6.9/0 A Bodoe 763,1 O 4\wolkig 4,0 T L Christiansund | 761,0 |[SSO 1\sheiter 64 : * Skude8nes |_ 759,9 |O 2\wolkig_ 0/2 _OE eti ai Skagen .… |_760,3 |D 4 bedet 4,5 —- a Bestervig . 754,8 |D 4 heiter 4,7 S Kopenhagen . | 758,6 |D 5\wolkig 43/_0 Ra | (40 IEND 4d M Stodtkholm . | 766,8 |D 4\bedeXt 2,4| “—- Wisby . . . | 764,2 (SO Ashhalbbed.| 43/_0 2 Hernösand 770,8 |Windst. |bedeckt 1 O Haparanda | 774,9 |S 2| beiter 24/0 E Riga 767,5 |SW 2|bedeckt 30/0 : Wilna. T2 N Libededt | 10 O1 Pin ._ | 762.6 |OSO d|vedeckt | 1,8|_0| E Petersburg | 773,0 |OND 1|bedeckt 24_0 | Wien 748,2 (SO 2\Negen 6,5| 10 Prag 750,4 O 2m. O S Nom 7443 [SO 3l|bededckt 11,0| 27 Florenz . . | 744,6 NO 2Regen S T | liari . .| A Wann ._. | 756,5 |SO 3\bedeckt _ 3,9 O7 2 Thorshavn . | 754,5 |DSO 4|wolkta __ 6,1 4 Seydistjord . | 753,0 |SSO 3\bedeckt 5,3] 4 (Sherbourg 754,5 |Windst. |wolkenl. 6,0| 0 s Glermont. , | W15N : Ubevedt M Al Biarrißz 756,8 [NW d bedeckt 95/19 Nizza 743,6 [NO 1 bedeckt A, S Krakau 761,0 D biheiter |__68l O) __— Lemberg 756,1 |DSO 6\bedeckt 12 0 28 Hermanstadt | 752,6 |SSO 9|bede&ck#t H E Lriesl 746 5 (OND heiter 9 8 Brindifi 751,3 SSO 3|Negen 8,7| 0 2 Üvorno _ | 7435 |NO Asbedeckt 86/17 e Belgrad | 749,7 \SSO d bedeckt e 3 n a S L C lia E E Rei jun 775,6 SO lsbededt |__26|_0 2 ZirG . [749,0 /NO 1wolkenl. 4,7 I ; Genf ___| 748,9 (SO 2 Regen |_ 50 0 __— ugano . _. | 74656 SO 1/bedecki 7,2/_2 Z Säntis _| 548,1 \NNO 2 wolkig | —8A—|_— Wit 0D Aben 1 U Portland Bill' 753,2 'NNW ligen Ó n N ckgebiet nimmt über Nordosteuropa wie e R ibe M areda s O mnen D liegt über dem Weißen G i ah enbgcbrelt unter 741 mw über Korsika ift Lex Zer enrops usg Sia E Moebiel iber 768 u über ber Bigscayasee. n e is das Wetter trocken und fem trübe bei \ Winden und meist geringer Wärmeänder Us ite Gent öntglihen Aöronautishe! Me Den Den STUTIDaTA bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner O i ; Drachenaufftieg vom 4. April 1907, 9 bis 114 Uhr j Gccbóbe, [09 a] 600 xa ! dom | 100ml 20008) 09 8,9 4,7 0,9 —34 | #, Ra Ft lo 98 61 63 odo 68 25 Wind-Nichtung . | 830 S0 bis int: 11 Geshw.mps | 10 19418 itl Himmel anfangs wolkenlos, später eins Lonis aa Zwischen 1920 und 2060 m Höhe Mm pers n t 4,7 ° bei Abnahme der Feuchtigkeit und de

Zweite Beilage chsanzeiger und Königlich

Berl in, Freitag, den 5. April

Öffentlicher Anzeiger. |!

zum Deutschen Rei Ag B,

Untersuhu

Preußischen Staatsanzeiger.

1907.

Aktiengesells{.

erlust- und Fundsachen, Invaliditäts- 2c. Versich Verkäufe, Verpachtungen, Verlosung 2c. von Wertp

1) Untersuchungssachen.

K. Württ. Staat In der Strafsache ) den Meßtge 19. April 1886 in 2) den Maurer A nuar 1884 in Bühl, O. 3) den Gärtner Euge 1885 in Obernau, O. wegen Verletzung der Wehrpflicht, K. Strafkammer dahier vom mäß §8 325, 326 St.-P. eihe befindlichße Vermögen zwar das des 2c. Merk, sowe 2000 A nit ausreiht, je 600 Æ mit Beschlag belegt Den 30. März 1907. H.-Staatsanwalt Heller.

Verfügung. egen den Musketier (Soldat I. Kla fgebots Adolf Vochezer, S s, Beuren, 9. 12. 04 ausgesprohene Bes wird auf Grund des § 362 aufgehoben.

Ulm, den 3. April 1907, K. Württ. Gericht der 27. Division.

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

Zwangsversteigerung. der Zwangsvoll

Zustellungen u. dergl. Kommanditgese

Erwerbs- und Niederlassung 2c. vo Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

ldung einer Forderung bat ndes und des G s

Urkundliche Beweisstücke oder in Abschrift b welhe sh nicht melden vor den Verbindli rmähtnissen un

en auf Aktien und enossenschaften

Verdingungen 2c.

zu machen, widrig der Antragstellerin Lutter a. Bbg Der Gerichts\hreiber Her

enfalls sie mit i gegenüber ausges e., den 21. Mär

hren Ansprüchen

anzumelden. lofsea werden. 1907.

die Angabe des Gegensta orderung zu enthalten.

adlaßgläubi unbeschadet des R ihtteilsrehten, Ve tigt zu werden, von den gung verlangen,

Die Anme Nechtsstreits, Eidesleistung

Zivilkammer de uf den 5. J der Aufforderung, te zugelassenen um Zwecke der öffent ichen uszug der Klage bekann

den D März 1907. als Gerichts\chreiber

Der Webe reuth erhebt als V geboren am 29. Juli ches Kind der Fabr gegen den

und Läuterung des Urteils, glihen Landgerichts

7, Vorutittags einen bei dem ge-

rundes der Lantvaltschaft Tübingen.

r Karl Michael Haap, Mössingen, O tot

in Stendal a zogl. Amtsgerichts : 9 Uhr, mit ; dahten Geri

ILF, (O E elm Fleischhack in Magde- | aus eger des Walter ÎJdel | berü Walter Jdel, früber in daselbst am 12. Oktober des Färbers Wilhelm Jdel und uguste geborene Zahn, nsanterieregiment Nr. 92 in t angeblichß am 2.

t zu erflären. Verschollene wird au

dem auf Mittwoch, den 30. Mittags 12 Uhr, vor dem unt Zimmer Net. 28, anb melden, widrigenfalls

Tod des Versch geht die Aufforde termine dem Gericht Anze Varmen, den 25, März 1907. Königliches Amtsgericht. Abt. 11.

Aufgebot.

f Der Bureaubeamte Wil burg-Sudenburg hat als Pfl beantragt, den verschollenen Farmen wohnhaft, geboren

seiner Ehefrau, A 1875 beim Inf

eingestellt un

A. Rottenburg,

on Merk, geb. am 1. Ja- -A. Rottenburg, n Straub, geb. am 7. Juli -A. Rottenburg,

d Auflagen rben nur insoweit Befriedigung ein Ueber- de nah der Teilung einem Erbteil ent-

als \sih nach offenen Gläubiger noch haftet jeder Er es nur für den \ Verbindlichkeit. ten, Vermächtnifsen läubiger, denen die sie sich nit daß jeder Erbe g des Nawlasses nur für den

henden Teil der Verbindlichkeit

den 18. März 1907. reiber des Amtsgeri Abteilung für Aufgebotsfa

Beschluß. des Zimmerme Rudolph, zu Göttinge mann Wesche, Liesbeth Aschof ch zu Göttingen, tober 1903 verstorbene off zu Göttingen erteilte 903 ift unrichtig und

Göttingen, den 2. April 1907. Königliches Amtsgericht. 1.

glichen Landgerichts. Oeffeutliche Zu Johann Naithel in Weißlen-

d über Anna Iohanna 1906 in W

ikarbeiterin

ist durch Beschluß 23. März 1907 -O. das im Deutschen der Angeklagten, und it sein Vatergut mit bis zum Betrage von

Mai 1877 Der _ bezeichnete sh spätestens in Oktober 1907, erzeichneten Gericht, fgebotstermine zu rflärung erfolgen uskunft über Leben oder enen zu erteilen vermögen, er-

e Aufgebots-

ger aus Pflitteilsre

flagen sowie für die eißlenreuth,

Handarbeiter Johann

unbeschränkt haften, tritt, elden, nur der Rechtsnachteil ein,

der Teilun feinem Erbteil entspre haftet.

Hamburg, Der Gerichts,

Knöch q e in Schweinf el, zuleßt in we

Aufenthalts, Klage zu wegen Vaterschaft und Unterh dem Antrage, in einem fig vollstreckbar zu erklär ausgesprohen werden: I. Beklagter Vater der am 29. Bauer außerehelih geborene II. Beklagter hat an d bom 29. Juli 1906 bis zu jahre derselben einen dreim Unterhalt von je 24 4 zu des Rechtsstreits zu tragen g des Nechtsftreits h chweinfurt Termin anberau 1, Juni 1907, V sibungsfaal Nr. 50, wozu d klagten ladet.

infurt, nun unbekannten geriht Schweinfurt altsgewährung, eseßlih zulässig, für enden Urteile wolle Es wird festgestellt Juli 1906 von Katharina n Anna Johanna Bauer ie Klägerin für die Z3 m vollendeten 16. Lebens- onatlihen vorauszablbaren entrihten und die Kosten Zur mündlihen Ver- at das K. Amtsgericht mt auf Samstag, den ags 9 Uhr, im Zivil-

Klagspartei den Be- g8auszug wird zum wegen öffentlichen

eraumten Au

m K Amts die Todese

ts8 Hamburg. en.

Hollenmoo unter dem

meverfügung „O. wieder

IX. 186/03. Der 1) der Wit

Aschoff, Henriette geb. F. 1/07. 1. | Vorerbin, 2) dem Her in Nichtenberg und der Rendant haben beantragt: a. ersterer: den er Karl Christopb Wilhelm rg, geboren am 4. FIuni 1871, men, b. leßterer: den ver

Christian Theodor S eptember 1849

Der Lehrer Löwe Pauels in Franzburg verschollenen Seefah Gruel aus Ricßtenbe ¡uleßt wohnhaft in Bre Böttcher Johann boren am 24. S in Richtenberg, für tot zu erkläre Verschollenen werden aufgeforder f den 25. März 19

beraumten Aufgebotster falls die Todeserklärun welhe Auskunft über zu erteilen vermögen, rung, spätestens im Aufgebotst Anzeige zu magen.

Frauzburg, den 25. März 1907. Königliches Amtsgericht.

Ella Wesche, und Gertrud als Nacherben des Zimmermeisters Erbschein vom wird daher für

am 24. Oktoh

26. Novem - | kraftlos erklärt. , zuleßt wohnhaft n. Die bezeichneten t, sich spätestens in Vormittags unterzeihneten Geriht an- mine zu melden, widrigen- g erfolgen wird. Leben oder

Vorstehender K wedcke der vom Prozeßgeriht be ustellung hiermit bekannt gema Schweinfurt, den 3. April 1907. Gerihhts\chreiberei des K. Amtsgerichts. Dr. Neuburger, K. Sekretär. fentliche Zuftellung. fmann Lambert Herbe

1G 0 / treEung soll das in von Mifsen zur Zeit der Eintragung des auf den Namen des Guts- eßt in Weißensee bet Berlin, Hofraum mit Gebäuden und äche von 48 a 28 qm, ber- uche Art. Nr. 63 und in der Nr. 13 a—f mit einem Nußungs- am 20. Juni 1907, Vor- ur das unterzeichnete Geriht,

Zimmer Nr. 8, versteigert gsvermerk ist am 19. März eingetragen.

Im Wege Missen belegene, Band I1 Blatt Nr. 60 Versteigerungsvermerks besißers Erwin Gansel, j eingetragene Grundstüd, Hausgarten mit einer Fl zeihnet im Grundsteuerb Gebäudesteuerrolle werte von 829 4, mittags 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, werden. Der Verfteigerun 1907 in das Grundbu den 27. März 1907.

Königliches Amtsgericht.

ch Aus\{lußurteile vom 27. März 1907 b lf Lafrenz, geb. am zu Otterndorf, und August enz, geb. daselbst am 16. Mai am 20. Oktober 1831 geborene g und der am 16. oder geborene Johann Meyer estage sind der 31. De- 1881 bezw. 1890 bejw. 1902

Bremervörde, am 27. März 1907. Königliches Amtsgericht.

Zustellung. 3. R. 79/06. rau Pauline Fibier, Gerichts\traße Rechtsanwalt, Justizrat Ge agt gegen den Arbeiter rdorf, später in H annten Aufenthalts, Beklagter sih des Ghe- d auf J E daf

auszuspr , da Scheidung trägt. Die zur mündlihen Ver- or die dritte Zivil- gerihts in Frankfurt Vormittags 9 Uhr, dachten Gerichte um Zwedcke der uszug der Klage

Hermann Ado 11. September 1831

Friedri Blasius Lafr 1833, der in Findorf

17. April 1849 ¡zu M für tot erflärt. Als Tod zember 1866 bezw.

Tod der Ver- ergeht die Aufforde- ermine dem Gericht

1.0. 139/07. 3,

N, rozeßbevollmächtigter: Nechts-

f in Aahen ohne Gewerbe, jeßt ohne be-

70 G, mit dem An t wolle den Beklagten ad g verurteilen, an d e E dan s ¿u zaßLten, Kosten dieses f dem Grundstücke e 9 zu Aahhen, für Kläger etngetragen im Grundbu Band 23 Blatt 890 Abt. [111 unter Nr.

zur Befriedigung diene“. Beklagte zur mündl die erfte Z

Bismarckstra anwalt, Justizrat Mid egen: 1) c, 5) rüher in Aachen, kannten Wohn- und g von 21 997 «Königliches Landgerich Hubert Peter Breuer, Kläger 21 997 c 13. November 1906 mit der Ma daß für diese Beträge sowie die noch besonders die au klagten, Wiesenstraße [aftende Hypothek,

ße 70 P

Maria Breuer, Wiesenstraße 5, Aufenthaltsort, fg st Schroth in Wiesbaden, t, die vers

Der Augu hat beantrag Witwe des Heinrich Kastel, für tot zu erkl \hollene wird au

F. 1/07 Rheinstraße, chollene Anna geb Höhn, zuleßt wo Die bezeichnete Ver- spätestens in dem auf ormittags 10 Uhr, cht anberaumten Auf- widrigenfalls die Todes« welche Auskunft nen zu erteilen Aufforderung, spätestens im T naede zu maten.

Großherzogliches Amtsgerit. ufforder ist zu S{hleu

Oeffentliche

Schulze, in Berlin, rozeßbevollmägtigter : Frankfurt a. O eri ier, früber in Ri dorf, Kreis Lebus, j unter der Behauptu bruchs \{uldig gema E Parteien zu trennen un Beklagter die Shuld an der Klägerin ladet den Beklagten handlung des Rechtsstreits v kammer des Königlichen Land a. O. auf den15 mit der Aufford

70 4 nebst 49/ fgefordert, ih 28. Oktober 1907, V vor dem unterzeichneten Geri gebotstermine zu melden, erklärung erfolgen wird.

über Leben oder Tod vermögen, ergeht die Aufgebotstermine dem Mainz, den 28. Mär

61 bei Ku

Bei dem unterzeihneten Geri verfahren zum prozentigen P aftlihen Kreditvereins Ser. XIV Lit. C auf Antrag des Schob in Mockrißz termin vor dem unter Souuabeud, deu 14 mittags 11 Uhr, bestimmt. Urkunden werden aufgefordert, \ botstermine ihre Rechte bei d erihte anzumelden und die U widrigenfalls die Kraftloserkläru en wird. 39. S. R. 11/07. ig, den 27.

cht ist das Aufgebots- ede der Kraftloserklärung der fe des erbländischen ritter-

im Königreih Sach Nr. 788 und 1052 über je 500

Gutsbesißers Friedrih Wilhelm eingeleitet worden.

der Verscholle

j Kläger lichen Verhandlung des ivilkammer des König-

Zimmer 24, auf den Vormittags 9 Uhr, mit der gedachten Gerichte zu- Zum Zwecke der u8zug der Klage

Nechtsftreits vor lichen Landgerichts 12, Juni 1907, Aufforderung, einen gelaffenen Anwalt zu bestelle öffentlihen Zustellung wird dieser A ekannt gemacht.

Aachen, den 30. März 1907. Brüsseler, als Gerichtsschreiber des

O de En a g.

zeichneten Gerichte wird au ngen die am 17. Ja- + Dezember 19 Tochter des Strumypf- inshmidt und dessen

Jung, geborene ver-

geb. Kleinshmidt, vom 3. September n der Hälfte ibres sein sollen. Als ch bisher aus-

P S ers gus offer Heinr en, 2) die Ebefrau Wil- chmidt, in Apolda, 3) die geborene Kleinshmidt, in Ee Pauline Kleiüshmidt

Elisabeth Will, zu F Anteil, vorberstorbenen Bruders mlich: 1) der Submacher

Am 2. Juli 1902 nuar 1820 zu S{hleusingen als wirkers Johann Gottfried Kle Ghefrau, Johanne Rosine geb. Landwirt Wilhelm

Philippine Friederike Kersten gestorben. In ihrem Testamente fie bestimmt, daß Erbe ihre nähsten Verwandt chsten Verwandten haben fi

E 07, Vor- Die Inhaber der pätestens im Auf- em unterzeichneten rlunden vorzulegen, ng der Urkunden er-

März 1907. öôniglihes Amtsgericht.

In Unterabteiluu d. Bl. (Erwerbs- befindet fih eine Bekannt Laudwirthschaftsban München, betreffend Verlosung, papiere als. kraftlos erklärt angezei

Aufgebot.

Die mechanishe Buxkin, Weberei Schneiders & Jrmen in M bah hat das Aufgebot des am 25. N von der Firma Julius Ra auf Frau Anna Kuszmink von dieser akzeptierten Wechsels in Posen, am

«Juni 1907,

erung, einen bei dem ge zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

öffentlichen Luftellung wird dieser A

bekannt gemach Frankfurt a. O., den D April 1907,

Ditschke als Gerichtsschreiber des Könt

Gerichtsaktuar, Königlichen Landgerichts. fffeutliche Zustellung.

frau Marhtcze (Amalie) alsgasse 7,

2 D. 226/07. Dembiger zu Prozeßbevollmäthtigter : el, klagt gegen das früher zu Caffel, jeßt un- nker der Behauptung, daß und Beklagte Akzeptantin Juli 1906 über 100 M, in Cassel, sei, der troß all des Wechsels nit ein- m Antrage, ahlung von 100 4 nebst 6 0 August 1906 an die Klägerin das ergebende Urteil für v Die Klägerin ladet die des Nechts-

9, den 83. Juni 1907, m Zwecke der öffentlichen Auszug der Klage bekannt

Caffel, den 2. x Fin 1907. Ka Gerichts\hreiber des

Der Holzhändle Louisenstraße 41, anwalt Justizrat straße 74, klagt ge Hartmann zu 2) den Inspektor P jeßt unbekannten Aufenthalt 11. Oktober 1906 über 700 ember 1906, mit dem Antr

eklagten als Gesamts 713,15 # nebst 60/0 Zin sowie 2 A 38 Kläger ladet den Bekla lien Verhandlung des ür Handel Berlin in C

Vormittags 10 Uhr, bei dem gedachten Gerilhte zugela um Zwecke der ö hai uozua E En e „Yarlottenburg, den Sch netiderreit, Gerichtsschreiber. des Königlichen Landgerichts 111 Berlin.

glichen Landgerits. Oeffentliche Bustelung. 2R 7/07 1. i er Karl Otto,

AVE, I A 1

g 7 der heutigen Nummer haftsgenossenschaften) machung der Bayerischen É, E. G. m. b

Caffel, Kasten Rechtsanwalt Heldmann in Caff Fräulein Frißi Jacobi, bekannten Aufenthalts, u Klägerin Ausftellerin

etnes Primawechsels vom zahlbar am 29. August 1906 Präsentation beim Verf I6\stt worden, mit de acobi zur Z seit dem 29. urteilen und vollstreckbar z Beklagte zur mündlichen streits vor das Königliche Abt. 11, auf Mouta Vormittags 92 Uhr. Es wird dieser

Sophie geb. Katharinenstraße 8 A, l. Justizrat Schreibers gegen ihren Ehemann, den Otto, zuleßt in Greven- Aufenthalts, unter der Be- gter dem Trunke ergeben und auf Ehescheidung. ellagten zur mündlichen ts vor die I. Zivilkammer -Gladbah auf s 9 Uhr, mit i dem gedahten Gerichte um Zwecke der 8zug der Klage

den 25. März 1907. Gerichts\{reiber des Kgl. Landgerichts.

——————————

Oeffentliche Die Ehefrau

Bauer, in Elberfeld, Kleeblatt a bevollmächtigter: R.-A. Q

i I. die Kinder ihres vorver

LAD REITE Kleinschmidt, Kleinshmidt in Sehleusin helmine Ettler, geb. Klei Ghefrau Laura H Apolda, 4) die unverehe in Apolda zu je !/;; A 11, ihre Schwester, die Witwe in Schleusingen

Niemann, in Proz¡eßbevollmättigter: R.-2 in M.-Gladbach, früheren Apotheker Karl broih, jeßt unbekannten daß Bekla Jahren verl erin ladet den Bekl Verhandlung des Rechtsstrei des Königlichen Landgerih

in welcher Wert- gt werden.

S V. 10/07. L und Cheviot- ünchen-Glad- ovember 1906 dt in Posen ausgestellten, Posen gezogenen und über 150 „4, 29. Februar 1907 fällig gewes Inhaber des We gefordert, spätestens in dem auf d 1907, Vormittags 11} Uh zeichneten Geriht, Wronkerplaß 3, gebotstermine seine melden und den Wechsel vorzulegen, wi Kraftloserklärung des Weh Posen, den 22. März 1 Königliches Amtsgericht.

Giese.

assen habe, Kammgarn-

geb. Kleinshmidt

Christian Kleinshmidt, Friedrih Kleinshmidt in frau Wilhelmine Houer, 3) der Shuhmacher W in Erfurt, 4) die Ehefrau Fried Kleinshmidt, in Frankfurt a. macher Franz

ts in M.

07, Vormittag u erklären.

der Aufforderung, zugelafsenen Anwalt zu be öffentlihen Zustellung w bekannt gemacht. M.-Gladbach, Thomae,

Verhandlun

ilhelm Kleinschmidt erike Möhring, geb. Main, 5) der Kleinschmidt in S(hleusingen

dchsels wird auf- en 11. Dezember vor dem unter- Zimmer Nr. 1, Rechte anzu- drigenfalls die 5 erfolgen wird.

2R 10/07 1. anberaumten Au

Erteilung eines Erbscheins ulie geborene

leihe oder be lafserin zuste am 27. Mai zeichneten Geriht zu melden. den 15, März 1907. Köntgliches Amtsgericht.

niglichen Amtsgeridts. Abt. 2. che Zustellung. 22. Þ. 234. 07. r Otto Schulz, Potsdam

bevollmättigter: Ne eyßner, Berlin, Kronen- en 1) den Bauunternehmer Otto Wilmersdorf, Pariserstr

Erbrehte auf den Nachl werden aufgefordert, 1907 bei dem unter

Schleufingen,

uinckde zu M.-G Weber Eberhard ch wohnhaft, jeßt r Behauptung,

sih spätestens gegen ihren Ebemann,

t in M.. Gladba ufenthaltsort, unte e mißhandelt, seit 189

ohne bekannten

daß Beklagter si d mit anderen Personen auf Ehescheidung. Die zur mündlihen Verh 8 vor die I. Zivilkammer erichts in M.-Gladba

Auf /07 Das Herioglihe Amtsgericht Lutter a. Bh gen Tage folgendes Aufgebot: Nachdem igten Nezesses zwischen der Kammer, Direktion der Forsten, und Hermann Sperling in Lu Ablösung der diesem we zu Lutter a. Bbge. zu ezuge etner Brennholzrente aus den n eine Kapitalents{hädigung nsen feit. dem 2. ist, wird auf Antrag der zur Auszahlung uni 1907, M Amtsgerichte : beraumt, zu dem hiermit alle diejenigen, welche an der Brennholzrente

Aufgebot. ieß am heuti gericht Hamburg hat heute folgendes Aufs mittels bestät

gebot erlassen: Lambert Gr

ägerin [adet den Be- andlung des Rechts- des Königlichen Land- ch auf den 1. Juni 1907, r, mit der Aufforderung, einen erihte zugelassenen Anwalt zu ffentlihen Zustellung bekannt gemacht.

des Kgl. Landgerichts.

8, aus dem Wechsel vom t, zablbar am 17. De- age auf Verurteilung der uldner zur Zahlung von en feit dem 22. Dezember J Wetsfelunkoften. raeger, zur münd- cchts\treits vor die 3. Kammer aden des Königlichen Land arlottenburg, Tegeler Weg j den 29, Mai 1907, orderung, einen enen Anwalt zu hen Zustellung bekannt gemacht.

. März 1907.

g des Nathlaßvernalters des verstorbenen ewenig (Grevenig), nämli halters Wilhelm Settemeyer, Bleichen 67, vertreten dur anwalt Dr. Köntgsberg, des am 25, Oktober 1842 in am 19, Dezember 1906 Kaufmanns Lambert alleinigen Inhabers der Firma I. aufgefordert, reiberei des hiesigen Antsgeri bäude vor dem Holstentor, Crdge spätestens aber | den 29, 1907, 2 Uhr, anberaumt Hinterflügel, Erdgesch

tter a. Bbge. die en feines Gehöftes No. af. 7

tehenden Berechtigung zum

Herzoglichen von 1400 A anuar 1907 vereinbart

enannten Behörde Termin Ablöfungskapitals auf den orgens 11 Uhr, vor dem

den biesigen Nechts- b

lafgläubiger Nittel geborenen und in Hamburg verstorbenen reveunig), revenig in ihre Forderungen bet der chts, Ziviljustiz- Vittelbau,

y m Zwecke der 6s werder alle Na uszug der Kla M.-Gladbach, den 25.

Thomae, Gerichtsschreiber

Oeffentliche Zustellung.

1 der Arbeiterfrau Anna Beer in Stendal, Winkelmann bevollmähtigter: Nehtsanwalt S gegen ihren Ehemann, früber in Groß-S{hwe enthalts, wegen Ebe den Beklagten

wird dieser

erihts TIT In Sae!

oder dem an Ablösungskapital ein Net zu haben mit der Aufforderung pätestens in dem Termine geltend

deren Stelle

den Arbeiter Robert Becker, chten, jeßt unbekannten Aufs scheidung, ladet die Klägerin zur mündlihen Verhandlung des

wird dieser

in Aufgebotstermine, ß, Zimmer Nr. 161,

tolhe Ansprüche \