1907 / 84 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Ausstand in O S R Lans Say in St. Denis

Die Konkurse im Deutschen Reiche 1906.

gen vierteljährlihen Mitte r die Konkurse im Deuts

sind deren mehrere Hundert, hauptsählich um den durh-

usahändlern Unterkunft zu ge bei Paris i

ilungen des Kaiserlichen der entlassenen

chen Reiche wurden im Arbeiter beigelegt worden.

Nach den vorläufi

jeßt im Vorwärtskommen en Amts übe

durch Wiedereinstellung

ird dem .W. T. B.* gemeldet, daß die Süd - der Arbeiter und Unterbeamten zum abe; dadurch sei die Gefahr der passiven

Statistish Fahre 1906 1905 gestellt.*) wurden eröffnet , mangels abgewiesen, sodaß 9388 (1

ntershied zwischen eins und vir am besten in den ersten Tagen un Gebiete durhfuhren, die wir vor Jahren zu Jetzt brauchen wir für eine Stre ch dur sumpfiges Land kaum

Aus Budapest w bahn die Forderungen größten Teil bewilligt h Nesistenz beseitigt.

gegen 11827 Konkursverfahren Anträge wegen 905: 9357) Fälle neuer Konkurse

serer Reise beobachten, hatten , die wir

11 916 Anträge auf Konkurseröffnung 7756 (1905:

dern müssen. (Vgl. Nr. 83 d. Bl.)

sind, nah einer vom „W. T. B.“ wieder- „Noacion“”, die Stationsvorsteher und das ließlich der Mechaniker und Monteure,

Auch die Telegraphenbeamten haben Die leßteren verlangen eine Ge-

einem mühsamen Tagemars,

Tage hatten zurüdlegen uenos Aires rend kaum zwei Stunden. eigenhändig mitgearbeite olcher Kunstbauten zuerst nit

Jetzt seufzt kein Einge

ohne daß über ihren Umfang 17,4 °/0 (1905: 17,6 9/0) als ganz shwere (1905: 2470) Anträge erledigt worden oder betrafen einen Gemein- mmenbruch bereits als eröffnetes Massemangels abgewiesener Antrag

nnen, auf prähtiger Straße denen also, n diesen Straßen haben dîe | t, um die Eingeborenen, die - den einsehen wollten, zur Arbeit borener mehr über die Fron-

denn die \{öônen Straßen

gezählt wurden, von eiwas berichtet werden kann, zu verzeichnen waren. sind entweder anderweiti \huldner, dessen wirtschaftliher Zusa Konkursverfahren oder als wegen

gegebenen Meldung der Bahnpersonal, einsh in den Ausftand getreten: sich dem Ausstande angeschlossen. haltsaufbefserung von 45 °/0,

Die verbleibenden 2528

während die

Bahnangestellten 30 9/0 Ge-

Arbeitstag fordern.

die er damals hat leisten müssen, nun jedermann zugute. allgemeinen fanden wir d

haltszulage und den achlstündigen

ählung gebraht war. Auf 100 Anträge

auf Konkurseröffnung zur i Ta Bn 1906: 78,8 9/9 (1905: 79,1 9/0) neue

en westlichen Teil des nördlichen | überhaupt entfallen im Ja

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs?

zum Teil baumlos mit d der östliche, gebirgigere Teil findet sich auch im westlichen

des der Kolonie -, ja Wüstencharakter, währen und baumreicher ift.

t sind die Zahlen der neuen Konkurse

kurs tehender Uéber In nachstehende P ie die Jahre 1906 und 1905 einander

nach Staaten und Landesteilen maßregeln.

In dem vom Zentralyerband zur Bekämpfung des Alkoholismus wissenshaftlihen Kursus zum s hielt am Freitag Herr Heinrich Scharrelmann-Bremen einen Vortrag über: Schule und Haus im Kampfe gegen den Alkoholismus. Der Vortragende führte etwa aus: Die vernünftigste Art des Kampfes gegen den Alkoholismus

züglihes Wasser. Die Regierung Kultur von Nutpflanzen und Es werden auf den Regierungsstationen [tige Versuhe mit Nußpflanzen von wo aus ihre Leute zur

gegenübergestellt.

Staaten und Landesteile Provinz Ostpreußen Stadt Berlin

in überrashender Weise vor

chehen kann, um die (Berlin) zur Zeit veranstalteten

was ges Studium des Alkoholismu

hzuht zu heben. e lantagen angelegt, wo forgfä en Weltteilen gemacht werden

1905 mehr (+) oder weniger

aufzumuntern.

Plantagen e die Viehzucht betrieben.

f den Regierungs\tationen auch

Provinz Brandenburg . . .

gesunde leiblichGe und Wer erkannt habe, daß

unserem Volke die Hauptquelle

Trinkanschauungen

ten sogar den Genuß des Alkoholismus

die B | Don Auiinie Daß solche

on diesen versagen vieh zuzuwenden.

um sie der Aufzuht von Jung

auch zugeben, daß das

Augenmerk in erster Linie auf die Aenderung der Denkweise zu richten Eine gesunde, moderne Weltanshauung sei die sicherste Waffe lle Untugenden und Laster überhaupt, mithin auch gegen die

wisse, wie s{chwer es ift, gewohnte und liebgewordene

der Kolonie von r wachsende Wohl- segensreihe Einfluß der samen Früchte zu zeitigen. hat die Regierung den Sie hat dur rücksihtsvolle und freundliche

dige Hingabe an die kulturelle Förderun gekrönt wird, beweist der von Jahr erjenigen Gebiete Togos, wo der n Beamten Zeit gehabt hat, seine heil ch gegenüber den Ton getroffen.

Trunksucht. Erfahrung

Eingeborenen Gedankengänge als irrig und fals

Hessen-Nassau

zu erkennen, der müsse

und viel vernünftiger sei, junge, noch biegsame Menschen in neue Auen einzuführen

sich zu Dank verpflichtet. {hte in Togo der Krieg b war an der T

Rheinland E E

Königreich Preußen .

lung ihr Vertrauen gewonnen und fie r Besinahme durch Deutschland herr UVeberfälle und Sklavenrau

Ey Bo II2

und in ihnen zu befestigen, als umgekehrt durch d

e stets neue Wider:

yphusarbeit der Gedankenkorrektur fertige, in sih en zu wollen. Somit hängen also in \späteres Verhalten zum Alkohol

stände shaffende Sf abgeschlossene Menschen beeinflu dîe Erziehung des Kindes und

innig zusammen.

Negierung ohne Blut- Die Sklavenjagden was Freiheit und

q. Diesen Stammesfchden hat nun die n dur einfahes Verbot ein Ziel geseßt. zufgehört, und erst je leit ist. Sie wagen andel und Gewerbe

+11 + +1 TF11+7

| p o: [S]

07/0 20/000 0 0/0 ck06 S O S: 0 0.0 @

Württemberg

4 M0 0 ® 0 0 0

t erfahren die Leute, i über thre engsten Lande8grenzen hinaus, eginnen zu gedeihen.

_—_ ck

vernünftiger unser Volk

die Erziehung, desto nüch- Darum habe die Antio

alkfoholbewegung zur notwendigen Vorausseßung eine gründliche der övffentlihen Erziehung. orm werde angebahnt durch folgende, das geistige Leben der Kinder und Erzieher beberrshende Erkenntnisse: 1) Die Erkenntnis vom hohen Werte jedes Menschenlebens und dur Pflege aller leben-

2) dur die Erkenntnis, daß auch unsere sitt- der Entwicklung unterworfen sind und daß also Aufgaben bedingen, 3) daf

Hessen

Mecklenburg-Schwerin . . ._. Sachsen-Weimar Mecklenburg-Strelitz Oldenburg Braunschweig Sachsen-Meiningen Sachsen-Altenburg Sa R Baga

dem ungerechten Gerihtsverfahren der eingeborenen Häu

hat die Regierung es ermögl ckch und unentgeltlich chuy finden kann.

in Ende zu machen, terste Hinterland Togos jedermann persönli Stations- und Bezirksleitern Recht und S vird der Bevölkerung dur die öfteren Reisen der Beamten leichtert. An wichtigen Orten halten si diese oft wochenlang d nehmen si der Leute an. ie sonst verpôn en Togos zu et

bejahender Gedanken, lihen Anschauungen

rx Hand der neue Zeiten auch neue

ten Steuerarbeiten werden in de

nem vorzüglichen Grziehung8mittel der Ein- Gebundenbeit

p

unter das Geseß ter

Freiheit darf nicht mit Willkür verwechselt 4) daß die Fäden im Lebensteppih so eng miteinander ver- ß der Einzelne so abhängig von ungezählten andern ist, wortlich für alle anderen zu fühlen hat. Aus pringt dann die sittliche Verpflichtung, nicht piel das Woktl der „Nächsten“ zu s{ädigen, Erziehung Willenskultus ist und daß diese Ein starkes, gesundes Wollen ist für den Kampf ums Dasein * und der Ausdruck einer kraftvollen Persönlichkeit, 6) daß die Weckung der te im Kinde und thre umfassende Betätigung in des Unterrichts allein das natürliche Gegengewicht rwuern der Sinnlichkeit sein kann, 7) daß alkoholische Leben freudenarmer statt -reiher mahen. Dieser in- direkte Weg der Erziehung unseres Volkes zur Abstinenz sei lohnender, urchgreifender als der Weg der direkten Beeinflufsung. it Freuden zu begrüßen, wenn {hon heute Schule und Kinde gelegentlihe Einblicke in die Alkoholnot unseres einzelne leiht verständlihe Tatsahen über den

4/10/00 07:0 0. 0

Schwarzburg-Sondershausen . So Es S

C0 00/0 00

chsene Bürger hat 14 Tage lang jährlih zu Nächstenliebe

Von den Dörfern müssen ahl Männer für die genan wo sie in den Versuchsfarmen und

Feder erwa und erbält nur die Beköstigung. ibe nach eine bestimmte Anz e Regierungs\station kommen, „in de Begebauten an eine geregelte Tätigkeit hen davon, n auf diese Weise rnen sich miteinander vertragen. nterland geleistet worden ist durchziehen gute

einen Soldaten oder Polizisten in die sei wieder Zeit zur Wegereinigung, fo li. Au die meisten Stationsgebäude Europäer von den Eingeborenen her-

Ela

ONMNOONII

woben find, da daß sich jeder verant diejer Erkenntnis entf durch ein bôfes Beis 5) daß das Ziel aller ersi wahre Bildung ergi sicherste Grundlage

älterer Linte jüngerer Linte Sau R Ee

arbeiten lernen, Bewohner verschiedener Dörfer zusammen Was alles auf diese Weise if geradezu erstaunlich. Verkehrêwege das ganze Land. Dörfer mit

gemeinsam

++++

QOOUI N

C D 0/0 0 0 0.0 ®

E L lsaß-Lothringen Deutsches Reih ..

Im Deutschen Reih wurden im Ja Konkursverfahren beend in demselben Fahrë erd Von den t Jahre 1906 been 5293 (1905 5365) nach vorgenomm (1905 1623) nah befstätigtem Zwangs 127 (1905 125) auf Grund allgemeiner Ein

produktiven Kräf allen Diszip gegen das Uebe Getränke das

d! 0/07 E: S

Befehl zu senden, es ht’s sofort und pünkt Anleitung der j Man kann rchalishes Verhältnis zwif

en. dein Wunder daher, daß au wir auf unserer ganze Reise überall

er Bevölkerung freundlih aufgenommen wurden. G s oft in unsere Wohnung,

hre 1906 7526 (1905 7578)

t, also 230 weniger (1905 130 weniger), als

net waren. wichtiger und d

n den Beamten und deten Könkursverfahren wurden ener S@(lußyerteilung, vergleich aufgehoben, willigung und 476 (1905 465)

Haus dem Volks geben und

Rindern begleiteten un Alkohol der Jugend mitgeteilt würden.

Und was in dieser Beziehung

einem Wirkungskreise tue, werde immer von segens- ei für einen umfassenden Antialkohol- unterriht das Kind im allgemeinen noch zu wenig lebensfundig und Lehrershaft durchaus ungenügend vorgebildet. Die werde und müsse übrigens auch energisch jede Stoffver:

der cinzelne Lehrer in \

wegen Massemangels eingestellt wurden vollem Einfluß sein, jedoch \

ie wenn wir ihnen {on längst bekannt freundliß und gerecht diese behandelt worden sind. Der Religion werden im Westen des Hinterlandes den wir aber im nördlichen

000. Die Sprache des alten

h um uns h L Das alles beweist, bisher von den Beamten nd sie meist Heiden und 00 000 Seelen ge\{chäßt, im Osten, nicht kennen gelernt haben, auf 500

die deutsche

natürliche. Personen .

im Unterrihte bekämpfen.

Dazu komme noch, daß

Antialkoholunterrichts als be-

über die Grenzen der das Hinterland der Goldküste und in und man rechnet, daß mit

dlâsse

ndelsges\ell\{ch enofsenschaften es andere Gemeinshuldner

mbareihes, das Dagbanne, wird weit

hen Kolonie bis tief in chen Sudan hinein verstanden,

onderes Fah | in der Lehrerschaft

eine Tendenz hineingetragen so lange verstimmend wirken

is die Ansihhten der Alkobolgegner über die Schädlichkeit und en Unwert der alkoholishen Genußmittel die Ansichten der Mehrheit aller Gebildeten geworden sein würden. Für den oben an indirekten Weg zur Unterstüßung der Antialkoholbewegung ziehungsziele würden jedoh sowohl die Schule als auch

Millionen Heiden erreiht werden können. Verkehrs\prache des ganzen Hinterlandes von Diese Sprache is {hon bearbeitet und ihre Gr- Alle Bezirksleiter verstehen sie und bedienen t ihren Soldaten und den Händlern. Die die Hausa gelernt haben, her für die vershiedenen

Zur Arbeiterbewegung.

Der Verein deutsher Arbeitgeberverbände hat, wie „W. T. B.* meldet, in seiner gestern hier ab sißung eine Resolution gefaßt, in der dem Ar für das deutshe Holzgewerbe in seinem jeßi ausgesprohen und beschlossen wird, die dem Vere

Die eigentliche ist das Hausa. g nicht schwierig. hrer im Verkehr mi : aten aus den vershiedenen Stämmen,

dann den Bezirksleitern als Dolmets ahgebiete ihrer Bezirke.“

ehaltenen Aus\chuß- eitgebershuyverband gen Kampfe die

dur neue Er das Haus son heute zu gewinnen sein.

volle Sympathie

Handel und Gewerbe.

nnern zusammengestellten el und’ Industrie“.)

Großbritannien.

Einfuhrliste. Laut Generalorder der &Fanuar 1907 (Nr. 5/1907) ift die General- betreffend die CEingangéanmeldung

angehörigen Verbände und Hilfsaktion elle deutscher Arbeitgeberverbände zu ersuchen, falls eine Unterstüßungéaktion zu Gunsten Ferner sollen die außerhalb rorganisationen und Arbeit- hingewiesen und zur Unter- aufgefordert werden. den Berliner Getretidespethern Nos. Ztg.“, in den Ausstand getreten, weil die Arbeit-

Arbeitgeberverbände

einer taikräftigen finanziellen

(Aus den im Reichsamt des I „Nachrichten für Hand

rufen und die Hauptst bei ihren Verbänden eben d2s deutshen Holzgewerbes einzuleiten. der beiden Zentralen stehenden Arbeitgebe geber auf die Bedeutung des Kampfes stüßung der kämpfenden Unter

Die Lohnarbeiter in

Statistik und Volkswirtschaft. und Ausfuhr von Zucker vom 21

Aenderung Zollverwaltung vom 10. order Nr. 67 vom Jahre 1906, Schokolade d die frühere

. bis 31. März 1907.

| Einfuhr | Ausfuhr nehmer gleichfalls i t

find, nach der „, aufgehoben un

\chokoladehaltigen Zudcker- Bestimmung der Einfuhrliste

eneralorder enthält ferner folgende Er- teht aus einer gleichartigen Mischung Bestandteilen wie Zucker, Würze usw., und r den nahstehend genannten zusammen- geseßten Waren, sind unter der OISDEn Bezeichnung „Kakao

m m Speztal- | Spezial-

handel handel Die leßte Ursache des

20 Arbeitern im Hamburger {lossen daß auch die Akfkordarbeiter usstand der Lohnarbeiter anschließen. wie die „Köln. Ztg." erfährt, mit in fünfjähriger Tarifveitrag,

geber ihre Tarifforderungen abgelehnt haben. Ausstandes war die Aussperrung von Es ist nicht aus in den Speichern sich dem

In Frankfurt a. M. ift, den Buchdruckereihilfsarbeitern e

wieder hergestellt. läuterungen : von Kakao und anderen alle Arten Schokolade, auße

Gattung des Zuters Schokolade bes

brauchszuer (raffinierter und 2m r oder Schokolade, gemahlen, zubereitet oder

n irgend einer Weise be-

die Tarifstele „Schokoladehallige e zusammengeseßzten Waren, die aus enen Art bestehen, zusammen mik anishem Wege davon trennbaren

mit 20 6 Mindestlohn, abgeschlossen worden. Die dortigen Maler

nahmen die Vorschläge der Innung an, wollen aber im nächsten Jahre

Arbeitnehmer in Kiel nimmt, nah Die Ursache ist snahweises der Arbeit-

anzumelden. Zuckerwaren" sind zu bringen all Sqokolade der vorher beschrieb wesentlichen, Bestandteilen wie Mandeln, Sahne u Menge der în dem

ierten gleihgestelter Zucker) (176 a/i) rzucker (176 a) Davon Veredelungsverkehr henzucker : Kristallzucker (granulterter) (176 þ) benzucker : Platten-, Stangen- und Würfel- der (176 c)

U S T S ch0: 5:20. 0..E

S0 W-M S

i1 eine Loybewegung treten. Die Ausf\perrung der demselben Blatt,

immer größeren Umfang an. namentlich die Nichtanerkennung des Arbeit

ck

nach Maßgabe der

\w. Solche Zuckerwaren sind zusammengeseßten Gegenstand

Schokolade nach der zutreffenden Unterabteilun9

hinenarbeiter der

Es sind bis jet die Tischler und Mas opfer, Glaser

Holzindustrie, die organisierten Schnetder, und Böttcher ausgesperrt worden.

Im Hafen von Hamburg und auf den Schiffe wie dortige Blätter mitteilen, Flugblätter verteilt m

anteilig enthaltenen „in einer Menge von mehr als 50 v. H anzumelden.

benzuder: gemahlener Melis (17 und Krümelzucker

mahlene Raffinade (176) . . rotzucker (176 g)

n wurden gestern, it der Unterschrift

. oder niht mehr als 50 v. Ÿ.

Rußland.

Reisegepäck aus Grenz- nad In Ergänzung der Bestimmungen der m ber 1904 über die Einfuhr von Waren M i Zolldepartement bekannt gemacht, daß na 1 Anordnung des Finanzministers bei der Beförderung von Reiseget aus Grenzzollämtern nah Binnenzollämtern zum Zwecke der L

Arbeiter auf - chen Arbeitswilligen bereitgestellten st zu verlassen, da diese in den Die Zeitungen

i aaa in denen die deutschen

arin (176 h) : Kandis (1761) derer Zuker (176k/n) . hrzucker, roher, fester un benzucker, roher, fester und flüf derer fester und

„Das Exekutivkomitee {{}", gefordert werden, d Kasernenschiffe schleunt nächsten Tagen in die legen dem Vorfall Drohung bei. Die Hambur Ztg.“ telegraphiert

er (176k) . ger (1761)

er Zulker (flüssige des Invertzucker-

ie für die engli] Beförderung von Binnenzollämtern. weisung vom 9. Septem

der Eijenbahn hat das

t fliegen würden. die Bedeutung einer niht ernst gemeinten ger Lan dshaftsgärtner sind, wie wird, gestern in einen Ausstand einge- il ihnen der verlangte Stundenlohn von 50 S

0E

firups usw. treten, we fchtigung daselbst die Gepätkstücke,

wenn sie sih in genügend fester

nit in Bastmatten eingenäht, sondern nur um-

d Zuckerabläufe (Sirup,

aft, Ahorn- Berpackung befinden,

willigt wurde. und verbleit zu werden brauchen, wobet

[massen un : e), Melassekraftfutter; Rübens üudckgekehrten

us\@Greitung der aus Hamburg zur 3 i Nr. 83 d. Bl.)

msby (vgl.

die Zollbleie, wen"

ckstúck mit dem Reisenden gehörenten Stricken ums{nürk if Stricke angehängt werden können. (Zirkular des Zoll

Hafenarbeiter in Gri W. T. B.*“, daß die vorgestern arbeiter gestern vormittag zu klein Die Great Central Eis Arbeiter, die auf der R blieben waren, weil sie keine Fahrkarten hatten,

englischen

O: 0 #0: 020 0/0 /0/0.40,-0

festgenommenen neun Hafen-

lt wurden. auch an diese

departements vom 3. Februar 1907,

Einlaß von Zubehör zu Revolvern und Piff Gemäß Gutachten des Polizei

en Geldstrafen verurteilt 1 chaft hat sih bereit erklärt, die üdreise von Hamburg in Grimnsby [l kostenfrei nah London

sicht : samtgewit enbahngesell\

Menge des dar

in enthaltenen Zudkers . .

departements und der

Nr. 3301.) ist olen auptartilleri?/

Revolvern und Pistolen (Ladestóc! cinen u. dgl.) nur nah Maligabe des Art. IL de? Ber

Berlin, den 6. April 1907. Kaiserliches Statistisches Amt. van der Borght.

verwaltung darf Zubehör zu Kugelgießmaf

weiter zu befördern. seßes vom 24.

*) Die angeführten Zahlen für 1906 find vorläufige, die für 1905 November 1905 über die Au

bewahrung un

, nur mit Genehmigung des Ministerium

kauf von Schußwaffen, d. ‘h

endgültige.

des Innern aus den Zollä Zolldepartements vom es Se

abgelassen werden, (Zirkular des

907, Nr. 3613.) Die Witterung is

ewesen, wenn au eit und Insektenpl ganzen als gut gemeldet.

In den britischen Gebietsteilen wird die ‘rirag auf 2935 000 Ballen ge chränkung des Anbaus um 486 00 den im Punjabgebiet dur die Verh n während der

hrend der Saison im all

O vi Croemeinen günstig

nte durch Krank- tand der Gee R

Fläche auf 13 537 000 \{äßt. Hieraus ergibt Acres oder 3,5 0%, eerung der Baum- achten Rückgang

der im Vor daß die e dleittommi wobei Provinzen im Jahre 1905/ L

Das Areal auf 57 000 E Sen

wird auf 14 000

gegangenen Sn D

s{häßung um 6000 À

ch jeßt auf 186 000 A Ertrag beläuft sich wie Hyderabad (13 ershäßung keine Aend ge der Niederschläge i ßt auf 430 000 Balle; Gegen die y

in verschiedenen G

age gelitten hat. galen und Assam

egen 71 000 Acres allen geschäßt gegen 17 000 Ballen

(0,9 9/0) ist die Anbaufläche ge

cres niedriger E Bie Gesattt

cres gegen 183 000 Acres im Borjahre auf 35.000 Ball ) hat sich in der An erung ergeben. m Dezember u Y Fpoegeben gege riahrige t n noch einen Mehrertrag Ven

yfore (0,4 9/6) wird je n 10 000 Ba

(0,3 9/9) beläuft fi Der Sea im voran-

Beabsichtigter Bau einer Ei im Vorjahre.

Die Petersbur u Saa gef Znlernationa U f Men: ere n der Konfer en worden, und s ehr erwün]ckcht, weil d Nordwest offen steht. B O die Kosten auf 70 Mi riht des Kaiserlihen K

fenbahnlinie in Rußland,

ist im Begriff, ie Popasnaja— fes Schienenweges ift Jahre 1893 rojekts wäre 20 Werl, 10

erst find (Nah einem Be-

le Handelsbank

Eisenbahnlin Acres und der Ertra

rbauung einer Notwendigkeit die Kohlenindustrie Zuftandekommens deg

: tig wachsenden Produktion

Bet einer Länge der Linie von 4 l verans(lagt. onsulats in Nostow am Do J

ats ade t Vorjahre. Der

bauflähhe gegen Die Ernte bat U nd Januar gelitten; n 673 000 Ballen im von 303 000 Ballen 127 000 Ballen oder

t eine Anbaufläche von 89 000 en gemeldet gegen 76 000 Acres

find 1 177 000 Acres mit Baum-

er Ertrag T E 227.000 au ü

en im Vorjahre, was einer

Ertrag von 176 000 B cas Anbaufläche von 428 000

Ballen im Vorjahre. fuhr von R aßen gestaltet:

April bis Dezember 1902

die allein au wollpflanzunge 104000 Bel, allen ergeb R Gebietstele erü u einigen abern Doe Me ist. n den Ei wolle Pi s berechnet wird. Zunahme um 1 oder 65,1 9%.

Im einzelnen er zelnen Gebie

Saison 1905/06 y

Im Ertrag hat cid en, die etwa 31,5 9/6 n erzielten Baumwoller

die Dezemb [lionen Nube dessen infol Dezemberberiht. ergibt sie inenerdi nahezu 42 9/0.

06 außerordentli klein

staaten sind 8 807 000 A

auf benen die Gente zu 1 978 60 Bren ch mit dem Vorjahre ergibt sich hier eine

res oder 24,9% und um 778 000 Ballen

e i Belgien.

andlung eini o

e AEO Verordnung vom 11. nach)stehend genannte W

nuar 1908 ab, wie folgt, t “e

Gegenstände

Acres und ein E und 5000 Ballen im V In 0 von worden gege d eine Zunahme von 20 0/9 ergibt. j geschäßt gegen 130 000 Ba gerung von 75 9% gleihfommt.

Acres und FINULARE (2,4 9/9) wird

a tuns Bt 0 e überseeis, leßten Jahren D ou

in Gewihtszölle. Gemä arz d. J. sind die ias:

758 000 rkung vom 1. Fa- V

f wolle bestellt ch nah dem endgültigen 3,9%) fin Indiens im Vergleich mit toe et

chen und Erträge:

für die ein

Eingangszölle jahre folgende Anbauflä

Maß- Zollsa stab Franken 10 Provinzen und Staaten

Bombay, eins{hließli + Sa O 8 Sind, ein\{ließlich der Ein- geborenenstaaten . 245 , RNaiyatwaridörfer 1544 ntralprovinzen und Berar 4 852 Vereinigte Provinzen, ein- \chließlich der borenenstaaten . . Punjab, einshließlich der Eingeborenenstaaten . . stlihe Grenzprovinz

S ohneE

‘der Talalichte (chan ahskerzen aeaen E g aufgerollten Wa{hs-

aus Fayence oder Por- terung und Bauzwee:

ohne Reliefs . mit Reliefs .

einfarbig, au mit Reli

mehrfarbig, au mit Reliefs ;

(b) Einschließlich der Gliesen mit creme-, elfenbeinfarbiger

c) Einschließlich der Fli eingepreßten t ai z E gemischt, 1 , In der Kette und dem Schusse auf ei ih entbaltend f n Quadrat von 5 cm äden, einfa oder doppelt 100 Fäden, einfach oder doppelt 100 (Moniteur Belge.)

(8) Ei shlieglie

der knäuelförmi öde ae Fliesen aller Art

sen alle G S d

auen gemeldet gegen 291 000 ohbaumwolle hat ih in den

aumwolle in Bo nkungen ergeben:

reise flir Bi hren folgende Sg

“o Ta

mbay haben in den

. . z | Gewebe aus Jute, roh |

Ostbengalen und Afam glati oder geköpert : s e

Hyderabad .

Zentralindien . Ausfuhr von gefrorenem Flei

im Jahre 19 Im Jahre 1906 gestaltete ch aus Neuseeland, vergliche

\ch alus Neuseeland

sih die Ausfuhr von gefrorenem

Zusammen n mit den Vorjahren, folgender-

Einzelberihten der Provinzen

e an der Gesamtanbaufläche B mern beigeseßt ist, 5 vorgehoben werden: Bombay (27,1 9/6). Die wolle in den britishen Gebietste Acres gemeldet, wo A S V nahme von Baroda) haben

gegen 2 235 000 es E um 533 000 Acres o hat die Ernte in No elitten und in aben das trübe

Der auswärtige Handel P g. Der Wert des auswärtige A Jahren 1905 und. 1904, wie M

denen der Prozentsag, ritis{ch-Indiens beteiliot folgende Angaben über

gefamte mit früher und später Baum- Fläche wird zu 3 752 000 unahme von 52 000 Acres oder te Eingeborenenstaaten (mit Aus- “s E bestellt as Anbauarea rößert. Seit dem Dezemberierit der ungünstigen Witterung Krankheiten. In Karnatak im Dezember Krankheiten enden ist berichtet worden, Demgemäß ist die âaßung um 77 000

mit welchem si sind, in Klam die Ernte her

Perus stellte \sich in den des gefrorenen

mögen noch Hammelfleisch 110 664 241

Lammfle 8 Rindfleis. : 8216 914

Summe . . 230930041 179 062 232

genüber dem Jahre 1905 wie sleishsorten eine erbeblid,

eisch weisen die Za i

Tabelle auf. I noch niht wieder die die allerdings eine ung Trade Review and

91 768 599

1168 c 70 134 170 04A

14 67 120 036 E

76 564 464 21 027 446

243 903 438. flossenen Jahre

ilen be raus si eine Z pflanzte orjahr ergibt. D

32 048 886 202 126 412 fen somit im ver Steigerung auf. Lam

906 die Höchstzahlen der an- ch im Jahre 1906

erreiht worden, (Nah New Zealand

Die wichtigsten Einfuhrarti (und 1904) folgende Werte A (33 944) Waffen 31 570 (25 96 Zucker 10 613 (13 321) Pech Schuhzeug 31 164 (31/586 } Kohlen 175 650 (225 §58) Wachs und Stearin 35 De O 379_( rogen 1: 3 (128 123): stoffe 48 055 (49 836) L Fratie 26 17 034 (16 612) ÉEßbares Getreide ¡eug 47 518 (56 323), Wischbaum! mente 27 546 (29 398) Ordinäre beth odo Ehe [M9 Vans usw. 164 069 (206 151) wg (api 0G ves E 940 (109 072) getrodnete 38 575 (33 183) Stei i Farben und Firnisse 22 262 (23 706) Baumwolle, gewebte 612 368 (589 756 (232 627) Leinen, gewebt 2 58 742 (64 495) Farbstoffe 3 (197 573) Vegetabilten 50 318 (37 20 au De 81 373 (77 937) ür die wihtigsten Aus i

1905 (und 1904) arnde Va De E Baumwolle 412 622 (3046 1833 568 (1 008 600) L s (94 099) Häute und und Harze 913 990 (670 137) Guano 2 ) Erze 1075 518 (96

Tabak 31 224 (19 386) d Vegetabilien (95 789 (67 782 Die wichtigsten Herkunfts- und L waren an diesem Handel mit folgenden We

hatten in den Ja Ep aufzuweisen : Socat 1908

8) Neis 64 196 (61 713 Wichse usw. 55 355 (e 905) id Bindfaden 6 Fleischwaren 16 94 Tauwerk 17 598 (21 390)

erwaren 32 488 (34 149)

0 Acres mit B im Vorjahre ; i a bia ei fe haben hierna rdgujarat etwas Teilen des Dekkan unter Wetter und der Regen und aus manchen Geg nd Kapseln abgefallen fi Angaben der Dezembersh Der Gesamtertrag ste ch Ballen in den britishen Gebietst ngeborenenstaaten) gegen 1009 000 ritishen Gebietsteilen und ) im Vorjahre, er ist al

Oele 30 349

) Jute und Eipo ib es 2 xportza es Jahres 1903 ewöhnlihe Höhe zeigte.

Price Curcent.)

7 938 (99 755)

297 (41 936) daß die Blüten u Bag tavung hinter zurückgeblteben. 1 516 000 Ballen (670 000 846 000 Ballen in den Et (543 000 Ballen in den b in den Gingeborenenf oder 9009/0 gestie

Für Baroda 290 angegeben gegen 730 00

45 929 (44 752) Handwerks- (45 005) Instru- 14 880) Shmuck (19 065) Bauholz

Mineralien 948 637 (872 601) Parfümerien 25 430

volle 42 097 Seife 12 513 ( ahne 18 139

Wagengestellung für Kohle, K N 91e, ofs z am °. April 1907: E

466 000 Ballen Nut uhrrevier

fo um 507 000

/o) wird die Anbauflähe auf 693 000

99% wird auf die îberree im Vorjahre.

Späterhin ist indessen die Ertrag wird auf 224 000 B E sodaß hier eine Zunah us Sind (10%) melden 245 000 Acres gegen 283 000 Acres im der späten Oeffnung de die die vorjährige Ern äden, die im Dezem Ernte wieder erholt, und d t: GbI n an, ornjäahrige Ernte 9000 Acres sivd mit @ S unter dem Bollwur T Babn

es find hierauf 170

Ballen ode Oberschlesishes Revier

Anzahl der (29 506) Fische, | d Erden 117 485 (129 337) QUte 37 271 (41 665) 5 20) = Wolle, gewebte 223 493

804 (29 172) Seide, gewebt

» (34 296) Weizen 237 435 989) Fahrzeuge 37 385 (37 754)

rgaben si in den Jahren Ey 404 (26 8 ) (54 991) Zucker 4 041) Kokaïn 1 590 (165 942) Gummi (80 895) Wolle 6 Hüte 58 715 Baumwollengewebe 27 143

Die bne Nicht gestellt Negenfälle im Juli zurüdgefübrt. ung sehr günstig gewesen, und der geschäßt gegen 189 000 Ballen im

me bon 18,5 9% zu verzeichnen ist,

dite eine Gesamtflähe von Vorjahre. Der Rückgang r Kanäle zugeschrieben und te mit ih gebracht hatte. cht gemeldet wurden, A

e allen hezu 85 0/0 übersteigt. wolle bestellt worden, die aber t als die einheimische Abart ;

Laut Meldung des“ „W. T. B." | und Koks markt andaue fester Marktlage. Die Gesa

vom 1. April 1907 bis jl A e Syndikats verschlossen. Knappheit an Rohstoffer in bisheriger Stärke. Unsicherheit über die

f herrsht auf Nathfrage be hlen und Koks

dem Kohlen- rnd lebhafte

ung v April 1908 1 nas B k

Auf dem Eisenmarkt 1 und Holzfabrikaten. Bis Me Neuabschlüssen wird rneuerung der Verbä vas gefan Aufsichtsrats vie C n nz am ! i T. Laue Cöln. E N ngewinn beträgt (im Vorjahre 234 461,97 soll der auf den 1. geschlagen werden, aleih 300 000 M, neue Nenung vorzutragen, LXaut Meldung des ,W. T. B. Desterreihisch-Ungarischen Ste vom 1. bis 31. März: 5333018 K nahmen des entsprehenden Zeitrau

Richtigstellung für nahmen der

nale des mmer no

Die Abrufe fo zurückgehalten infolge

sißung der Basalt-Aktien- laut Meldung V

As A wird er Entmutigung, Werte in Lp: Bon den Inlektens Reis 46 83

Kaffee 49 107 (3

Waren daraus 143 252 Ertrag auf 155

mit welchem

der Rechnungsabschluß ah Abschreibungen in Hs é

7 M) 419 568.83 Le L O „Mai einzuberufenden die Dividende für das G festzuseßen und den Ne

481 060 (323 353) 1d bierau E e On adras (9,20 ?

zwei Drittel der O i e zu 1544 000 Acres angege um 53 000 Acres oder 3,3 9%. meinen gut. 145 009 Ball Die nicht R mit Baumwolle bepfl find die Berichte hier

(211 730,78 Mé). Generalversammlun häâftsjahr 1906 a t von 56 932,74 auf

Raiyatwaridörfern (etwa de Januar besäete Fläche

vorjährige Fläche elder ist im allge- allen geschäßt gegen eträgt somit 8,3 9%. von 156 200 Acres cres im Vorjahre; do

Berar (23,6%) hat fi Die Staat

(6,6 V0) R eine Zu- t a real ift v auf 1 473 000 Acres en Bei fsen ist der Ertrag auf Vorjahre nur 391 000 so auf 6299/0. en ma

erwartet, gegen 14 000 Acres und 3000 Brieg tee

) wird die Anb c dres 00 Boriapiache ¿u 1254 000

e der vorjährigen Ernte das Wetter günsti Vorrücken bes U

stimmungsländer usw. rten in Lp beteiligt : | Ausfuhr

rovinz) bis En Der Stan er Stand de Der Rohertrag wird auf 157 000 en im Vorjahre; die Zunahme h ridörfer haben eine Fläthe anzt gegen 158 000 À über unvollständig. entralprovinzen und ¡emberberiht keine Abweihu S eläuft si auf 7,8 0/0. Aus den Vereinigten nahme der Anbauflähe von 8 1 358 000 Acres im Vorjahre zen R günstigen Witter allen angewa Ballen betrug; e NRampur State von 500 Ballen

Aus dem Pu Acres ina uge

Deutschland N betrugen die Einnahmen der atsbahn (öfterreihisches Ney) gen die definitiven Ein- Mehreinnahme 0 622 Kronen. ronen mehr. Die Ein- hn vom 1. bis 31. März itiven Einnahmen des ent- innahme 489 357 Kronen 311 Kronen mehr.

Frankrei .

Großbritannien gen die provisorishen mehr 100

November 352 718 Desterreihishe i gen 10 558 578 Kronen, geg lpreGenden Frau des Vorj gegen die provisorishen E Nichtigstellung für November 24

gegen den De

im Ertrage b n Südba

en die defin res Mindere

9 488 Kronen m

ng ergeben.

Provinzen ,9 9/0 gemeldet.

Vereinigte Staaten:

Atlantisher Ozean ungsverhältni

während er | die Steigerung beläuft sich find 16 000 Acres bebaut, von den

Die Preisnotierungen vom Berli die vom Königlichen Polizeipräsidiaur A Berlin befinden si in der Börs

Produkten m ermittelten enbeilage.

markt sowie Marktpreise in

gegen 1 836 000 7 9/0 wird dem Fehlshlag dem Dezemberbericht ist O A hat mit dem auerte bis in den Ja

auf 303 000 Sbâgt N im Vorjahre, wobet 1905/06 völlig fehl f Acres mit Baumwolle Ballen ges{chäßt wird.

und 37 000

Indi E hes Reich . Die Abnahme

eran esen, und die Saison abgenommen. Der Gesamt- 000 Ballen des Jahres nd 154 000 deren Ertrag auf 54 000 en 184 000 Acres bestellt

che Grenzprovinz (0,2 0 Acres gemeldet L /o) ift das Der Ertra

Amtlicher Marktberi Friedri chsfelde. 9, April 1907, 5

Magerviehhof in

Rindermarkt am Freitag ,

(Boletin de Estadística Comercia

Ballen geschäßt gegen 155 zu berüdsihtigen ist, daß die Ernte In den Eingeborenenstaaten fi flanzt worden, Im Vorjahre wurd A Me geerntet. ür die ordwestli Baumwollareal zu 61 66 Acres im Vorjahre. auf 13 e Ballen

Die indishe Baumwollernte 1906/07.

chlußmemorandum über die indi L

on 1906/07, welches am 21. S S lernte auf auf den aus den einzelnen Provinzen bis . Be R und gibt, soweit es m

er Ernte in dem voraufgegange As von Kishangarh State in Nan n une U ventralindien find die Provinzialberich usgebliebenen Berichte fallen aber ni ihnen für den Dezemberbericht sgeinotanhun andeleut worden. gesamte mit Baumwolle bestellte Flä

000 Acres angegeben; sie is um 1 272 06A A Der Gefamtertr

958 Stück Ra und Jungvieh 1504 Stück Rinder

Verlauf des Marktes: Jungbieh. Preise gedrität: Uce

veröffentlicht ift, zum 1. Februar A d E uUÿs iputana und Malwa Agency K te vollständig eingegangen. Die cht ins Gewicht, und es sind die gelieferten Angaben in diesem

Ér ¿Res t r gedrücktes gedrückt; Ueberstand, Zu Es wurden gezahlt für : ilhkühe und hochtragende Ce S L O80 K . 300—390 M

Geschäft mit gochsen lebhafter. n

egen 59 000 g wird wie im vorhergehenden Jahre

(0,3 9/0) ift seit E L, seit dem Dezemberberiht

Bengalen (0,6 9%) wird die Gesamt 71 000 Acres im Ra Lib 4 f 16 000 Ballen ge{chäßt. Daneben

statistishen A allen gerechnet, E

Primakühe . . a. 4—6 Jahre alt: I. Qualität, gute {were . . ,

ute mittels{were-. .“, ihte Durhschnittsware!

é wied tut au keine Veränderung zu verzeichn

di beläuft 8 6 9/0 eläu

und und ist um 1/482 000

II. Qualität, ITI, Qualität, le

I. Qualität, gute {were . IT. Qualität, Stelie, 6. hohtragende Färsen . , ,

A 75 000 Acres gemeldet gegen

i is d e u Vorja en Eingeborenenstaaten, erhältlih sind, auf einen Ertrag von 800 B

größer 4 908 006 B

Ballen oder

die vorjährige. allen von je 400 engl. Pf um 43,3 9% größer als der vorjährige.

. 220—310 A . 210—360 ;

für welche keine