1907 / 84 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fulianna Derla, verehelihten Arbeiter Piszczek, zu urteilen, in die Tig der im Grundbuche von Imfluß Blatt Nr. 4 in Abteilung IIT Nr. 1 ein- tragenen und im Grundbuche von Dembowo Blatt tr. 4a zur Mithaft übertragenen Muttererbteils- prderung von 65 Talern 6 Sgr. 3 Pf. der Agnes Szews nebst etwaigen Zinsen zu willigen, 2) die osten des Rechtsstreits den Beklagten aufzuerlegen, ) das Urteil für s vollstre>bar zu erklären. die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen erhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche mtsgeriht in Nakel auf den 1L. Juni 1907, ormittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen ens wird dieser Auszug der Klage bekannt Macht. Nakel, den 28. März 1907. der Gerihts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. 454] Oeffentliche Zustellung. Der Tagelöhner Georg Scheidemantel zu Willings- Jin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dahl- ann zu Hersfeld, klagt gegen den Mauretmeister ohannes Nuhn, früher zu Heddersdorf, jeßt unbe- nnten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er n Beklagten dur< \<riftli<hen Kaufvertrag vom . November 1884 die folgenden Grundstüe: Ktbl. 5 Nr. 166 Die langen Ae>er, Weide 9,05 a, Ktbl. 5 Nr. 165 das., A>er 17,28 a, deren Auf- lung an den Beklagten und Eintragung im Art. 78 n Willing8hain erfolgt sei, für den no< nit ge- hlten Preis von 355 # verkauft habe, mit dem trage, den Beklagten dur vorläufig vollstre>bares rteil Tostenfällig zur Zahlung von 300 4 nebst D/)0 Zinsen seit dem Tage der Klagzustelung an

Kläger zu verurteilen. Der Kläger ladet den eklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- eits vor das Königliche Amtsgeriht zu Niederaula f den 3. Juni 1907, Vormittags 97 Uhr. m Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser 8zug der Klage bekannt gemaht. (C. 39/07.) Niederaula, den 26. März 1907.

Schultheis,

Gerihtss<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. 831] Oeffentliche Zuftellung. Ill C 1429/06. Der Ad. Lust, engl. Herrenshneider in Straßburg Elf, Blauwolkengasse 15 1, Prozeßbevollmähtigte : <tsanwälte Dr. Jaeglé u. Weber, klagt gegen den ufmann A. L. Mengus, früher in Straßburg, jetzt Paris, ohne nähere Adresse, unter der Behauptung, ß ihm der Beklagte für verkäuflich geliefert erhaltene aren laut mitgeteilter Re<hnung vom 15. Dezember 04 den Botrag von 4 217,50 verschulde, mit dem trage auf kostenfällige Verurteilung des Beklagten Zahlung von 217,50 4 nebst 49/9 Zins vom agezustellungstage ab. Der Kläger ladet den Be- gten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- eits vor das Kaiserlihe Amtszeriht in Straßburg Els., Saal 45, auf den 28. Mai 1907, prmittags 9 Uhr. e Zwe>e der öffentlichen 3a wird dieser Auszug der Klage bekannt na

Straßburg, den 3. April 1907. Serihtsshreiberei des Kaiserlihen Amtsgerichts.

54] Oeffentliche Zustellung. Der Rentier Casper Oskar Luetkens in Wandsbek- tal, Prozeßbevollmächtigte: Nehtsanwälte Warns d Dr. Lübbe in Wandsbek, klagt gegen den Kauf- nn Carl Martin Ludwig Tegtaeier, früher zu mburg-Uhlenhorft, jeßt unbekannten Aufenthalts, ter der Behauptung, daß der Beklagte als einge- gener Eigentümer des im Grundbuch von Hinschen- de Band VI Blatt 24 verzeichneten Grundstü>s b der für den Kläger in diesem Grundstü>k in teilung TIT Nr. 1 eingetragenen Hypothek von 0 A die Zinsen für die Zeit vom 1. Mai 1906 1. November 1906 mit 41,20 A \<ulde, mit Antrage: 1) den Beklagten zu verurteilen, an Kläger 41,20 6 zu zahlen, und zwar bei Ver- dung der Zwangsvollstrekung au< in das auf Namen des Beklagten im Grundbu von chenfelde Band VI Blatt 24 verzeihnete Grund- t, 2) dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits zuerlegen, 3) das Urteil für vorläufig vollstre>bar erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur dlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das iglihe Amtsgeriht zu Wandsbek auf den . Mai 1907, Vormittags 10 Uhr. Zum ede der dffentlihen Zustellung wird dieser Auszug Klage bekannt gemacht. Wandsbek, den 3. April 1907. r Gerihtss{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

43] Oeffentliche Zuftelluug. 2a C. 451/07. 1. Der Rechtsanwalt Dr, Stahl in Wiesbaden, klagt en die Frau Becker, früher in Wiesbaden, Emser- ße 20, Villa Unkel, unter der Behauptung, daß flagte ihm aus Vertretung in einem Prozesse M 05 Z Gebühren und Auslagen s{<ulde, mit Antrage auf Verurteilung zur Zahlung von M 05 Z nebst 59/9 Zinsen vom Tage der gezustellung und E Bollstre>barkeit des eils. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- n Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- Amtsgericht, Abt. 2a, in Wiesbaden auf den . Juni 1907, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 92. n Zwelke der öffentlihen Zustellung wird diefer Bzug der Klage bekannt gemacht.

Viesbaden, den 3. April 1907.

r Gerihts\{<reiber des Königlichen Amtsgerichts. 2a.

Unfall- und Juvaliditäts- 2e. Versicherung.

Keine.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e.

8] t cepaScuna,

Die Domäne Neuendorf im Kreise Fischhausen,

m von der Stadt und dem glei<hnamigen Bahnhof

hhausen entfernt, sol am 11. Mai d. J., nittags LO0 Uhr, im NRegierungsgebäude hier-

t, Zimmer 170, auf die als 18 Jahre zu rehnende von Johannis 1908 bis 1. Juli 1926 meist-

nd verpachtet werden.

Größe 551,40,12 ha.

Nähere Auskunft, au< über die Voraussezungen der Zulassung zum Mitbieten, erteilt GORIRIber L den 26. März 1907. önigliche Regierung, z Abteilung für direkte Steuern, Domänen uud Forfteu W.

—————

[101866] Bekauntma zung, Im Wege der öffentlihen Verdingung soll beim Artilleriedepot Mey die Beschaffung von: 50 000 kg Automobilbenzin vergeben werden.

Angebote, von welhen Muster vom Artillerie- depot unentgeltlih bezogen werden können, find bis zum Verdingungstermin : Donnerstag, den 18. 4, 07, TO Uhr Vorm., einzureichen.

Bedingungen liegen zur Einsicht aus und können gegen 75 „Z$ abschriftli<h bezogen werden.

Die Zuschlagsfrist beträgt 3 Wochen vom Tage des abgehaltenen Termins ab gerehnt.

Artilleriedepot Metz. #5

[2097] Verdingung. )

Für den Neubau des Königlichen Lehrerseminars zu Friedeberg Nm. soll die Lieferung und Aufstellung von etwa 200 zweisißigen Zahn’shen Schulbänken „System I11* (patent. und geseßlich ge|<üßt) öffentlich vergeben werden.

Die Verdingungsunterlagen können im Neubau- bureau Gartenwall 4a, werktags zwis<hen 8 und 12 Uhr Vormittags, eingesehen oder von dort, soweit der Vorrat reiht, gegen post- und bestellgeldfreie Einsendung von 1,50 4 bezogen werden.

Der Verdingungstermin ist auf den 283. April d. Is., Vormittags 107 Uhr, festgesetzt.

Angebote sind bis dahin verschlossen und mit ent- sprehender Aufschrift versehen postfrei an den Unter- zeichneten einzureichen.

Zuschlagsfrist 14 Tage.

Friedeberg Nm., den 4. April 1907.

Der Königliche Kreisbauinuspektor : I. V.: Haußitg, Regterungsbaumeister.

5) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aussließli< in Unterabteilung 2.

[1250]

Pester Ungarische Commercial-Bank.

Die Kommunalobligationen der Pester Ungarischen Commercial-BVank find im Siune des G.-A. XXXkITI vom Jahre 1897 von der Kapitalzinsen- uud Rentensteuer sowie von dem Einkommeusteuerzuschlag befreit, Nummernverzeichnis der in der am 26. März 1907 in Budapest in Gegen- wart eines Kön. öffentl. Notars stattgehabten X VIIL. ordentlihen Verlosung behufs Rückzahlung aus- gelosten 4 °/cigen Goldkommunalobligationen Serie Ux der Pester Ungarischen Commercial- Vank (mit 102 9% des Nominalbetrages rüzahlbar). : aas in obiger Ziehung verlosten Obligationen werden in Budapest bei der Dauptcassa der Pester Ungarischen Commercial-Vanuk, n R bei der Nationalbank für Deuts<- and, in Hamburg bei Herren L. Behreus «& Söhne, in Frankfurt a. M. bei Herren Gebrüder : Beth maun, in Karlsruhe bei Herrn Veit L. Homburger, in Hannover bei Herren Ephraim Meyer «& Sohn, in Amsterdam bei Herren Hope «& Co. und bei allen namhafteren Banken, Bankiers und Wechslergeshäften vom L. Oktober 1907 ab eingelöst. : Die Auszahlung der fälligen Zinsen und die Nü>- zahlung der verlosten Kommunalobligationen, [eßtere mit Kronen 204,— = #4 173,40 für je Nominale Kronen 200,— = Nominale 4 170,— erfolgt ohne jeden Steuer-, Gebühren- oder sonstigen Abzug nah Wahl des Inhabers in Kronen oder deutshen Reichs- mark zu dem ein für allemale festgeseßten Um- re<nungsfurse 1 Krone = 0,85 M Berlost wurden: Stück 18 à Nom. Kr. 200,— = # 1L70,—, rü>zahlbar mit Kr. 204,— = ## 17340. 20 359 580 814 1063 2077 2283 2451 2865 3177 3773 4118 4339 4585 4919 5380 5937 6108. Stü>k 14 à Nom. Kr. 1000 = 4 $850,—, rü>zahlbar mit Kr. 1020— = S 867,—. 83 1246 1742 1935 2966 3240 3495 3790 4205 4366 4460 4533 4631 4774. Stück 14 à Nom. r. 2000,— = M 1700,—, rü>zahlbar mit Kr. 2040,— = # 1734,—. 155 464 930 1308 1683 2181 2664 3035 3382 3817 4320 4440 4586 4935. Stü> 1 à Nom. Kr. 10 000,— = 8500 -—, rüdzahlbar mit Kr. 10 200,— = # 8670,—. 24. Im Sinne des $ 100 der Geschäftsordnung werden die Coupons der se<s Monate nah erfolgter Ziehung fälligen Titres zwar au< über diesen Termin hinaus eingelöfi, jedo< wird der Betrag derselben bei der Auszahlung des Kapitals von diesem abgezogen ; 6 Monate nah der Fälligkeit beginnt die her insüng des rüd>ständigen Kapitals zu einem mit dem je- weiligen Zinsfuße für Cinlagen im Einklange stehenden ge zu Gunsten des Kommunalobligationeigen- ümers,

Ju Antiortisation : Kommunalobligationen :

49/9 mit 509/99 Prämie à Kr. 200 Nr 1415 12373, à Kr. 1000 Nr. 1287 2687 6308 7772 10581.

43 9% mit 109% Prämie à Fl. 100 = Kr. 200 Nr. 10013. : 43 9% ohne Prämie à Kr. 200 Nr. 571, 572, à Kr 2000 Nr. 960.

32% à 500 Frank Nr. 27842 27843 27844 27845 27846 27847 27848 27849 27850 27851 27852 27853 27854 27855 27856 27857 27858

27859 27860. Pfandbriefe : 4 °/oige Pfandbriefe à Kr. 200 Nr. 4213 4307, à Kr. 1000 Nr. 13191. 4 °%%iger Pfandbrief Serie Ll à Kr. 200

43 °/oige Pfandbriefe à Fl. L00 200 Kr. Nr. 7516 9648 9828, à Fl. 500 = 1000 Kr. Nr. 123 1960, à Fl. 1000 = 2000 Kr. Nr. 13668 15441 17258 21734.

[1251]

Pester Ungarische Commercial-Bank.

Die Kommunalobligationen der Pester Ungarischen Commercial-Bank find im Sinue des G.-A. KXX[kII vom Jahre 1897 von der Kapitalzinsen- und Reutenusteuer sowie vou dem Einkommensteuerzuschlag befreit.

Nummernverzeichnis der in der am 26. März 1907 in Budapest in Gegenwart eines Kön. öffentl. Notars stattgehabten XLI., XIV., XXVIII. resp. IX. ordentlihen Vers losung behufs Nü>zahlung ausgelosten 43 9/0 igen Kommunalobligationuen mit 1000/4 Prämie 43 9/0 igen Kommunalobligationen 1 ohne Prämie

der Pester lugarischeu

Com- 4 9/0 igen Kommunalobligationen ° "mit 5% Prämie mercial.

4 9/9 igen Kommunalobligationen ohne Prämie Diese Obligationen werden in Budapest: bei der Hauptkassa der Pester Ungarischen Commercial- Bauk,

in Wien: bei der Hauptkassa der Kais. Kön. priv. öfterr. Länderbank und des Bank- und Wechslergeschäftes der Niederöfster- reichis<hen Escompte- Gesellschaft,

in ras bei der Nationalbank für Deutsch-

and,

in Hamburg: bei den Herren L. Behreus «&

Söhne, in Frankfurt a. M.: bei den Herren Gebr. Bethmann, L93 in Karlsruhe: bei Herrn Veit L. Homburger, in See bei der Actiengesellschaft von Speyr 0,,

in Genf: bei den Herren Darier &. Co.,

in Brüffel: bei dem Crédit Lyounai®s,

in Amsterdam: bei den Herren Hope & Co.,

in Hannover: bei den Herren Ephraim Meyer

«& Sohn, sowie bei allen namhafteren Banken, Bankiers und Wechslergeshäften des Jn- und Auslandes vom L, Oktober 1907 ab ohne jeden Spesenabzug kar eingelöst.

Verlost wurden: 4409/9 þprämiierte Kommunal- obligationen:

Stück 66 à Nom. Fl. 100,— = Kr. 200,—, rü>zahlbar mit Fl. 110,— = Kr. 220,— 24 47 201 229 508 544 762 789 907 932 1163 1318 1570 1598 1804 1848 2011 2047 2339 2427 2836 3369 3608 3794 4048 4550 4782 5323 5673 5708 5941 6185 6212 6421 6445 6469 6625 6894 #074 7114 7179 7272 8523 8732 8927 9156 9354 9740 10132 10499 10735 11173 11210 11641 11980 12440 12920 13126 13263 13904 14181 14582 14609 14896 15493 16544.

Stü 47 à Nom. Fl. 500,— = Kr. 1000,—, rüd>zablbar mit Fl. 550,— = Kr. 1100,— 117 318 419 538 840 1015 1274 1518 1723 1859 2192 2417 2690 2908 3201 3236 3417 3548 3867 39599 4201 4407 4642 4685 4814 4896 5097 9348 5557 5746 6039 6203 6495 6688 7040 7242 7390 7429 7564 7788 8830 8917 9640 9646 9700 9710 9775.

Stü 91 à Nom. Fl. 1000,— = Kr. 2000 —, rüd>zahlbar mit Fl. 1100, = ‘Kr. 2200,— 17 30 42 63 97 221 263 313 412 446 507 548 570 625 669 720 779 880 1157 1195 1330 1607 1932 2163 2285 2469 2676 2914 3080 3235 3466 3665 3913 4198 4373 4680 4872 5123 59337 5604 5784 6053 6286 6436 6627 F030 7288 7675 7836 S093 8287 8628 9123 9417 9641 10030 10278 10530 10791 11027 11348 11537 11925 12229 12257 12381 13375 13530 13844 14107 14349 14628 15324 15548 15950 16169 16578 16840 17266 17621 17984 18329 18542 19288 19687 20030 20419 21125 21210 21236. 21278. Stück 7 à Nom. Fl. 5000,— = Kr. 10 000,—, rü>zahlbar mit Fl. 5500,— = Kr. 11 000— 4 31 70 342 1373 1394 1627.059

43 %/0 pari Kommunalobligationen. Stück 82 Nom. Kr. 200,— 157 192 229 291 384 385 410 412 458 491 507 529 544 596 610 630 671 731 743 770 817 909 929 1066 1171 1190 1481 1493 1615 1781 1863 1973 1995 2051 2071 2096 2160 2289 2294 2429 2605 2755 2788 2969 3153 3187 3311 3339 3572 3856 3883 4001 4104 4138 4272 4433 4620 4644 4775 4893 4895 4903 4915 4924 4929 4940 4969 5006 5018 5035 5053 5077 5108 5140 5168 5195 5235 5354 5388 5400 5440 5452. Stück 81 Nom. Kr. 1000,— 29 51 372 374 585 678 732 764 1125 1166 1219 1364 1417 1471 1529 1580 1676 1775 1820 1864 1918 1970 2036 2065 2115 2135 2169 2181 2190 2197 2208 2222 2237 2246 2283 2299 2317 2330 2404 2418 2425 2439 2447 2453 2472 2486 2500 2503 92524 2539 2552 2570 2571 2589 2600 2615 2643 2654 2683 2818 2836 2847 2901 2915 2937 3010 3026 3159 3178 3189 3206 3230 3240 3319 3338 3344 3353 3565 4007 4515 4682. Stück 98 Nom. Kr. 2000,— 82 164 217 315 374 471 707 730 906 950 1076 1201 1401 1437 1566 1713 1737 1913 1940 2063 2090 2215 2417 2432 2556 2585 2769 2971 2986 3154 3169 3191 3420 3435 3571 3595 3764 3782 3902 3940 4113 4146 4262 4285 4503 4544 4651 4666 4674 4686 4690 4696 4742 4748 4765 4796 4816 4832 4844 4901 4922 4944 5111 5140 5207 5238 5248 5454 5458 5461 5464 5465 5467 5472 5480 5488 5497 5507 5512 5513 5520 5522 5530 5532 5535 5539 5542 5544 5548 5556 5564 5574 5589 5597 5599 5616 5627 5680. Stü> 21 Nom. Kr. 10 000,— 23 32 63 118 191 233 277 325 394 484 575 676 827 885 914 973 T1017 1078 1128 1226 1290. 4 9/0 þrämiierte Kommunualobligationen. Stück 64 à Nom. 200 Kr.,, rü>zahlbar mit 210,— Kr. 60 185 478 909 1212 1363 1507 1669 1814 1838 1903 1937 2012 2039 2157 2176 2304 2333 3060 3326 3618 3805 4080 4511 5558 5891 6274 6605 7020 7912 8314 9360 9989 10967 11455 11875 12366 12768 13369 13834 14506 14958 16523 17172 17711 18566 18838 19317 19318 19461 19489 19666 19775 19920

Stúü>k 52 à Nom. 1000 Kr., rüzahlbar mj 1050,— Kr. 69 928 1415 1714 2107 2140 2219 2453 2482 2669 2673 2681 2868 2887 3917 4306 4607 4859 5556 6032 6522 6863 6888 7213 7508 7817 S029 8222 8575 8876 9227 9542 974 9964 10687 12379 13212 13798 14276 14910 15486 16120 16600 17223 17606 17799 18015 19024 19046 19112 19191 19247.

Stück 70 à Nom. 2000 Kr., rü>zahlbar mj 2100,— Kr. 3 459 811 1126 1317 1689 1875 2064 2093 2270 2577 2740 3222 3621 4010 4233 5128 5404 5958 6217 6556 6833 F155 7419 9212 9621 10023 10266 10609 10928 11164 11522 12106 12222 12330 12420 12718 1.3009 13423 14021 14760 15323 15914 16478 L169 17630 18217 18861 19373 20148 20656 20944 21372 21715 22313 22664 23040 24069 2408) 24186 25014 25065 25084 25095 25100 20117 25223 25248 25279 25335.

Stü>k 6 à Nom. 10 000 Kr., rückzahlbar mit 10 500,— gr. 281 573 1224 1477 1859 1970

4 9/0 pari Kommunalobligationen.

Stü>k 17 Nom. Kr. 200— 60 217 429 739 1659 1954 2212 2446 2788 2917 3006 3045 3067 3093 3115 3178 3222,

Stü> 10 Nom. Kr. T000,— 1 174 365 469 672 1413 1618 1726 1922 3924.

- Stú> 10 Nom. Kr. 2000,— 122 930 14 1817 1945 2176 2387 2417 2638 2940.

Stüd> 2 Nom. Kr. 10 000,— 85 1423.

Im Sinne des $ 100 der Geschäftsordnung werdey die Coupons der se<s Monate nah erfolgter Ziehung fälligen Titres zwar auch über diesen Termin hinaus eingelöst, jedoh wird der Betrag derselben bei de Auszahlung des Kapitals von diesem abgezogen; 6 Monate nach der Fälligkeit beginnt die Verzinsung des rüd>ständigen Kapitals zu einem mit dem je weiligen Zinsfuße für Einlagen im Einklange stehen: den Zinssaße zu Gunsten des Kommunalobligation eigentümers.

In Amortisation : Kommunalobligationenu:

4 9/9 mit 5/0 Prämie à Kronen 200 Nr. 1415 12373. à Kronen 1000 Nr. 1287 2687 630g 7772 10581.

43 °/9 mit 1009/6 Prämie à Fl. L00 = Kronen 200 Nr. 10013.

43 9% ohne Prämie à Kronen 200 Nr. 571 579 à Kronen 2000 Nr. 960.

33% à 500 Frank Nr. 27842 27843 27844 27845 27846 27847 27848 27849 27850 27851 27892 27853 27854 27855 27856 27857 27858

27859 27860. Pfandbriefe:

4 °/9ige Pfandbriefe à Kr. 200 Nr. 421; 4307. à Kr. 1000 Nr. 13191.

4 °/giger Pfaudbrief Serie Al à Kr. 200 Nr. 14958.

43 °/0ige Pfandbriefe à Fl. L100 200 |; Nr. 7516 9648 9828. à Fl. 500 = 1000 Kt,

Nr. 123 1960. à Fl. 1000 = 2000 f}; Nr. 13668 15441 17258 21734. | (96046]

Auslosung vou Schuldverschreibungen

: der Stadt Mainz.

Bei der heute vorgenommenen Auslosung von Schuldverschreibungen des 3} °/ igen Anlehens Lit. L aus dem Jahre 1888 wurden folgende Stüde zur Rückzahlung zum Nennwerte am 1. September 1907 berufen :

a. Nr. 2 66 119 259 289 338 459 468 581 616 750 979 1027 1090 1283 1402 und 1488 über je 200 M

b. Nr. 1582 1739 1748 1791 1869 1879 2003 2289 2383 2449 2545 2602 2863 2944 2997 30% 3038 3083 3123 3310 3451 3764 3791 3837 unt 3890 über je 500 M

c. Nr. 4141 4284 4318 4320 4391 4508 4618 4617 4704 5106 5117 und 5127 über je 1000 4

Die Kapitalbeträge können vom L. September 1907 ab gegen Rü>kgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungs\hein und niht fälligen Zins scheinen bei der Stadtkasse in Mainz, bei de Königlichen Seehaudlung (Preußischen Staats bauk) in Berlin sowie bei den Niederlassunget der Bank für Handel und Judusftrie in Darn stadt, Berlin und Frankfurt a. M. in Empfang genommen werden.

Fehlende Zinsscheine werden an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der au! gelosten Schuldverschreibungen hört mit Ende August 1907 auf.

Nückstände aus früheren Verlosungen:

Aus 1906: Nr. 269 und 994 über 200 4,

« 2730 über 500 M und « 4891 über 1000 Mainz, den 1. März 1907. | Großh. Vürgermeisterei Mainz. J. V.: Haffner.

[2029]

Bei der am 26. März 1907 vor mir vorgenomment! Auslosung der am U, November 1907 ¡u Rückzahlung - gelangenden Grundschuldbriefe de Mauritius- Brauerei, vormals L. Alberti Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung |! Moritberg sind ausgelost:

von Lit. A über L000 ( die Nr. 1 und 260,

von Lit. W über 500 M die Nr. 2 49 80 13

von Lit. © über 200 die Nr. 85 % 1 137 199.

Diese ausgelosten Grundschuldbriefe werden he dur< zur Rückzahlung auf den 1. November 19 Nat

Die Rülkzahlung erfolgt :

1) an der Kasse der Gesellschaft, |

2) bei dem Bankhause J, H. Pistorius |

Hildesheim.

Hildesheim, den 4. April 1907.

Ioseph Förster, Justizrat, Königlicher Notar.

N Kundmachung. id Infolge der Bestimmungen des Vertrags zw! fu der öôsterreihishen Staatsverwaltung und der G i Oberschlesishen Eisenbahn-Gesellschaft vom S i 1850 wird am 15. April 1907, um 1. A Vormittags, die 57. Verlosung der t Stammaktien der Krakau-Oberschlesischen Eisen d hinausgegebenen 3} °/9 igen Obligationen un cte 58. Verlosung der 4 %% igen Prioritätéa i dieser Bahn in Wien in dem hierzu bef Mae des Bankogebäudes (1, Singerstraße 17) nden.

20013 20028 20169 20910 21278 21709 21788

Grundsteuecreinertrag 4A 7445 M Erforderlihes Vermögen . 150 000 A 17 099 M

Bisheriger Pachtzins

Nr. 14958.

21894 22100 22234,

ld Vou der K. K. Direktion der Staatsshu Wien, am 31, März 1907.

Eisleber Bankverein Ulrich, Bickert & Co. Commandit-Gesellschaft auf Aktien i. Liqu.

M 84.

L Unten s\achen. .

9, aufge ote, Verlust- und Fundsachen, Zustellun 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Dritte zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlih P

gen u. dergl.

Berlin, Sonnabend, den 6. April

Beilage

9. B

reußischen Staatsanzeiger. 1907s

P 6, Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells<. G [ \ ng | Öffentlicher Anzeiger. |: Hderlasung x. von edit

ankausweife.

10, Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Verlosung x. von Wert:

papieren. ({2099]

uêlosung von Schuldverschreibungen der M Stadt Offenbach a. M. y

Es sind zur Rüfzahlung auf den L. Juli 1907

ausgeloft worden :

1) von R L °/oigen Aulcheu vom 10. Juli

9 = 17 600 4: Nr. 14 38 82 189 225 280 und 339 zu j 1000 M;

Nr. 371 411 477 491 635 669 690 763 823 851

870 871 874 935 1040 und 1042 zu je 500 4;

Nr. 1081 1095 1119 1128 1146 1191 1252 1280

1322 1340 1416 1418 und 1539 zu je 200 4;

Dietelben werden außer bei der Stadtkasse auch hei dem Bankhaus S. Merzbach in Offenbach a. M. und A. Merzbach in Fraukfurt a. M.

eingelöst.

2) von dem 4°/cigen Anlehen vom 3. Juli

1900 = 50 000 A:

Nr. 6 218 237 358 423 440 632 633 724 und

7% zu je 2000 M;

Nr. 801 968 998 1087 1092 1093 1201 1387 1443 1449 1555 1607 1685 1799 und 1800 zu je

| 1000 A; Nr. 1801 1802 1872 1915 1955 2012 2096 2100 2109 2176 2209 2223 2225 2268 2311 2364 2372

und 2399 zu je 500 A;

Nr. 2402 2424 2434 2467 2470 2495 2533 2548 2550 2576 2598 2599 2602 2621 2655 2656 2672 2675 2694 2707 2708 2763 2764 2798 2822 2845

2857 2888 2889 und 2890 zu je 200 ,

Die Ginlöfung erfolgt außer bei der Stadtkasse det dem Bankhaus S. Merzbach in Offenbach a. M., bei der Bank für Handel uud Judustrie in Berlin und Darmftadt sowie bei deren Filiale in Frankfurt a. M., bei der Nationalbank für der Deutschen

Deutshlaud in Berliu, bèei Vereinsbauk zu Frankfart a. M., bei den Bank- häusern A. Merzba<h in Frankfurt a. M. und Ephraim Meyer uud Sohn in Hannover. Aus früheren Verlosungen siad no< rückständig : dem 43 % igen Anlehen vom 1. Oktober 1871: Nr. 190 zu 1000 81., Nr. 589 zu 500 F[.; b. von dem 43 %igen Anlehen vom 1. Juli 1877: Nr. 445 zu 500 4; c. bon dem 4F°%%igen Anlehen vom 10. Juli o: Nr. 498 und 603 zu je 500 4, Nr. 1111 zu M; d. bon dem 3#%%/%igen Anlehen vom 1. April 1991: Ner. 650 zu 1000 «4, 1152 zu 500 M, Nr. 1375 zu 200 M; 8. von dem %igen Anlehen vom 1. April 1892: Nr. 152 und 634 zu je 1000 4, 1189 zu 900 M, 1401 zu 200 ; f. von dem 49/gigen Anlehen vom 13. Juli 1900: Nr. 2844 zu 200 4 Offenbach, am 28. März 1907. Vürgermeisterei Offenbach a. M. I. V.: Zopff, Beigeordneter.

i Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si auss{ließli< in Unterabteilung 2.

[2080] NMotorfahrzeug- Actiengesellshaft in Liquidation in Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden il der am Samstag, dea 4. Mai 1907, Vor- mittags ¿LS Uhr, im Sitzungssaale des Bank- hauses C. G. Trinkaus in Düsseldorf stattfindenden Shlufegeneralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Jahresbilanz.

2) Bericht über die Beendigung der Liquidation Und Vorlegung der Schlußrechnung.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und Liquidators.

Diejenigen Aktionäre, wel<he s< an der General- versammlung beteiligen wollen, haben die Aktien er Depotscheine der Reichsbank oder eines deulschen Notars über die Aktien spätestens bis zum L Mai einschließlich bei dem

Bankhause C. G. Trinkaus in Düsseldorf ¿u hinterlegen.

Düsseldorf, den 4. April 1907.

Der Auffichtsrat. e r. Ehrhardt, Geheimer Baurat, Vorsitzender. 072]

Zufolge Generalversammlungsbes<lu}ses vom 5. Fe- bruar 1907 if der Eisleber Bankverein Ulri, Zi>ert & Co. Commandit-Gesells<aft auf Aktien in Eisleben aufgelöft und dessen Vermögen auf die

agdeburger Privat-Bank, Magdeburg, übertragen. le Eintragung des Beschlusses in das Handels- tegister ist erfolgt. Gemäß $8 306/297 des Handels- geseßbuhes fordern wir die Gläubiger des Eit- leber Bankvereins Ulrich, Zi>ert & Co. Commandit- Gesell saft auf Aktien in Eisleben auf, ihre An- rühe anzumelden.

isleben, den 16. März 1907.

a, von

Die Liquidatoren: Zidlert. Habih. Richter. Berger.

[1745]

Generalversammlung am 23. März c.

Herren L Chr. Lafsen und Ecnst in den Au

meister als Ersaßmann. Flensburg, den 4. April 1907.

Flensburger Privatbank.

Der Verwal1uugsrat.

e| Herm. G. Dethleffsen. W. Danieljen. P. Sel>.

[1741 O

sammen : Gutsbesitzer J. Gutsbesißer E. stellvertr. Vorfi Gusbesige W.

auli, Côln, Vorsitzender,

ender,

üllen, Bonn, Gutsbesißer Friß Bollig, Cöln, Gutsbesißer H. Destres, Efferen b. Csln. Cöln, den 4. April 1907.

Rheinische Rück-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft zu Cöln a/Rh.

Der Vorstanb. Correns.

Bavaria - Brauerei, Altona.

mann und Dr. Paul de

unserer 4X 9% Vorrechtsauleihe gezogen :

1795 1806 1836 1900 1922 2084 2239 2244 2289

2339 2477.

Die Auszahlung der ausgelosten Schuldverschrei-

bungen findet ab L, Oktober ds. Is. bei der

Hamburger Filiale der Deutschen Bauk und

den bekannten Nebexstellen statt.

Altona, den 4. April 1907.

[1751] Der Vorftand.

[2125]

Zu der auf Freitag, den 3. Mai 1907,

Vormittags 1A} Uher, in den Geschäftsräumen,

Bornumerstraße 37 zu Linden, anberaumten atht-

undzwanzigsten ordentlichen Generalversamm-

lung werden die nah $ 21 des Statuts zur Teil- nahme berechtigten Aktionäre hiermit eingeladen. Tagesorduung :

Erledigung der in dem $ 25 des Statuts vor- geshriebenen Geschäfte und Bes{lußfafsung über einen Antrag des Aufsichtsrats zu Nr. g des $ 26 des Statuts.

Linden, 4. April 1907.

Lindener Zündhüthen- und

Thonwaaren-Fabrik.

Der Auffichtsrat. e Houget. [2075] Nach $ 244 des Handelsgeseßbuchs

machen wir hiermitbekannt, daß unser Auf- sihtsratsmitglied, der Rittergutsbesizer

Herr W. Iacobs, Gnewikow,

infolgeseines am28. Märzcr. eingetretenen Todes als Aufsichtsratsmitglied unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Nauen, den 2. April 1907.

Zudersabrik Nauen.

Der Vorstand. O. Weule, T): Troll,

_Oberh ohndorf - Reinsdorfer

(4) Kohleneisenbahn.

Die 47. ordentliche Generalversammlung wird Montag. den 29. April a. e., Nacj- mittags 4 Uhr, im Hotel zur grünen Tanne in Zwi>kau abgehalten werden.

Die Anmeldung zur Teilnahme findet von 14 Uhr an bei dem anwesenden R Notar statt, ent- weder unter Vorzeigung der Aktien oder der geseßlich gültigen Htnterlegungssheine. Die Verhandlungen beginnen uin 4 Uhr.

Gegenftände der Tagesordnung find:

1) Vorlegung des Geschäftsberih!s und des Reh- nungsabshlusses auf das Jahr 1906.

2) Beschlußfassung über Entlastung des Vorftands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Nein- gewinns.

4) Wahl von vier Aufsichtsratsmitgliedern an Stelle der ausscheidenden, aber sofort wieder wählbaren Heziren Justizrat Bülau, Bankier Otto Bauer- meister und Direktor Moriß Sarfert in Zwi>kau sowie des dur<h Tod abberufenen Herrn Kohlen- werksbesizers Robert Ebert in Zwi>kau. Gedru>te Geschäftsberihte können vom 15. April an in unserem Bureau oder an den bekannten Zahl- L unserer Gesellshaft in Empfang genommen werden. :

Schedewitz, den 5. April 1907.

Hünichen.

Wir bringen hierdur< zur Kenntnis, daß in unserer die hiesigen Burmeister neu ffichtêrat unserer Bank gewählt find, und zwar Herr Lassen als Mitglied und Herr Bur-

Nach der in der am 18. März 1907 stattgefundenen Generalversammlung vorgenommenen Wahl seßt si<h der Auffichtsrat unserer Gesellshaft wie folgt zu- s Geschäfts- und Nechenschaftsberiht pro 19C6.

orten, Stö>kheimerhof b. Cöln,

Durch die am 2. April 1907 dur< die Ham- burgishen Notare, die reo Dr. H. Max Crase-

hapeaurouge vorgenommene Auslosung wurden die na<h\stehenden 30 Nummern

177 421 523 565 567 568 622 901 974 1056 1080 1095 1161 1407 1633 1656 1658 1760 1779

[1070]

gemäß des Paragraphen 289 des H.-G.-B. Ausprüche bei uns anzumelden. i Secelde, den 26. März 1907.

Direktion der

i Chemischen Fabrik Vechelde A. G

C. Buhrdorf. V. Maytka. [2141]

im Kath. Gesellenhause \tatt. Tagesorduung :

Übenbéselbs Filters, endase egen von te ab di L Einsicht der Beteiligten E M Karlsruhe, den 5. April 1907. Der Auffichtsrat. Stumpf.

[2120] Fürstenberger Porzellanfabrik Fürstenberg Weser.

S{ Uhr, na heimer Bank, berufen. Tagesorduung :

der Bilanz nebft Gewinn- und Verlustkonto.

3) ZueR des D uns, nllaslung des Borstands und des A tsrats. 4) Aufsihtsratswahlen. Bs s Zur Teilnahme find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche nah $ 13

ds. Js. einschließlich bei uuserer Gesellschafts- fasse in Fürstenberg a. d. Weser oder Pte: Cn Bauk in Hildesheim hinterlegt n. Dürftenberg a. d. Weser, 5. April 1907. Der Auffichtêrat.

Zoologischer Garten, Köln.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der Mittwoch, den U. Mai 1907, Mittags 12S Uhr, im Nestaurations- gebäude des Gartens stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht des Verwaltungsrats über die Ergebnisse des Jahres 1906. 2) Beschlußfassung über die Entlastung des Verwaltungérats. 3) Wabl zum Verwaltungsrat. 4) Wahl der Rechnungsprüfer. Cöln, 4. April 1907. Der Verwaltungsrat des Zoologischen Gartens. von Wittgenstein, Vorsizender.

[2081]

[1737]

Elbshloß Brauerei Nienstedten in Nienstedten.

In der am 2. April d. J. dur den Herrn Notar

Dr. G. Bartels in Hamburg vorgenommenen Aus-

losung unserer 4¿ 9/9 Vorrechtsanleihe find

folgende Nummern gezogen worden:

188 213 227 242 250 257 393 427 444 453

493 496 506 530 660 677 705 801 860 918

à 4M 1000,—.

1001 1022 1139 1150 1170 1216 1379 1404

1415 à A 500,-—.

Dieselben gelangen zuzüglih des Agios von 24 9%

und der bis dahin fälligen Zinsen zur Einlösung am

1. Juli d. J. bei der Hamburger Filiale der

Deutscheu Vank in Hamburg und bei der

Ultonaer Bauk in Altona,

Der Vorstand.

[1739]

Den Anleihebedingungen entsprehend, fand am

2. April d. J: die vierte Auslosung von 41 9%

Teilschuldverschreibungen unserer Gesellschaft

statt, und: zwar wurden folgende Nummern gezogen :

57 71 140 177 314 430 557 567 580 680

976 = 11/500.

1010 1020 1050 1197 1427 = 5/1000.

Die Rückzahlung der gezogenen Teilshuldverschrei-

N erfolgt mit 10S 09% vom U. Juli ‘d. J:

ab in

Herischdorf: an der Kasse der Gesellschaft,

Breslau: bei der Breslauer Discouto- Bauk und

bei Herrn S. L. Landsberger,

Berlin : bei der Bauk für Handel und Jnu- dustrie und

bei Herrn Abraham Schlesinger,

Hirschberg: bei der Kommaudite des Schlefi-

schen Baukvereins,

Fraukfurt a. M. : bei der Elektrizitäts-Aktien-

gesellschaft vorm. W. Lahmeyer & Co.

Nückstände: Nr. 664 = 1/500, gelost per 1. Juli 1906. Herischdorf, den 2. April 1907.

Hirschberger

Oberhohudorf - Reinsdorfer Kohleneiseubahn. Ernst Kreßner, Direktor.

Wir forderu die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre

A. S. Kath. Gesellenherberge Karlsruhe.

Die statutengemäße Generalversammlung findet Dieusêtag, den 23. April l. J., Abends 6 Uhr,

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch ¿ur LS. ordentlichen Generalversammlung am Dienstag, den 30. April cr., Nachmittags Hildesheim, Sigzungssaal der Hildes- 1) Erstattung des Geschäftsberi<ts und Vorlage

2) Beschlußfassung über die Bilanz sowte über Ver-

an dieser Generalversammlung

r Saßungen ihre Aktien bis zum 27. April

————————— ————

| [2137]

Rheinishe Dynamitfabrik, Cöln.

Einladung zu der am 14. Mai a. e. mittags L127 Uhr,

versammlung. U Tagesordnung :

und 8 vorgesehenen Geschäfte.

bei dem Zentralbureau in Cölu. Cöln, den 6. April 1907. Der Vorstand.

[1740]

Mattes & Müller, Radolfzell.

In der am 2. April bestimmungsgemä - haltenen notariellen Verlosung bon L dh Tel:

Jahre 1904 wurden folgende Schuldverschreibu bon je 4 1000,— zur Rüctjahlung auf Ta Tr, 85 49 47 Sg eogen: T: 1 228 349 d 466 00. E 387 415 436 e Rückzahlung erfolgt gegen Rückgabe der Teil- M Mean nebst allen “baa Zinsscheinen und rneuexungsscheinen bei der Gesell- \<haftsfasse oder bei der Rheinischen Credit- bank, Maunheim, oder einer ihrer Zweig- auftalten und bei der Bankfirma I. A. Krebs, Freiburg i. B.

[2135] Verlagsanstalt F. Bru>mann Aktiengesellshaft in Münten.

Wir laden hierdur< unsere Herren Aktionäre zu der am 25. April 1907, Vormittags 10 Uher, in unserem Fabrikgebäude, Nymphenburgerstraße $6, in München stattfindenden ordentlichen Geueral- versammlung ein. 5 Tagesordnung : 1) S Lqs E E Auf- ra unter orlegun es e<nung8- abs<lusses für 106. Mng 2) Feststellung und Verteilung des Reingewinns owie Erteilung der Entlastung an Vorstand 3) s A E i y euwa Ur die laßung8gemäß au?\<heidenden Mitglieder des AufsiGtorng 8 (s Müncheu, den 5. April 1907, Der Auffichtsrat.

[2122 „Hansa‘’ Rheinishe Fmmobilien- Bank Aktien-Gesellshaft Düsseldorf.

Einladung zur ordeutlichen Generalversamm-

lung auf Dienstag, deu 30. April 1907,

Nachmittags 6 Uhr, im Hansa-Hotel in Düsseldorf.

Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung und des Geschäftsberihts für das abs- erle Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verteilung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

_ Gemäß $ 15 unserer Satzungen sind behufs Aus-

übung des Stimmrechts die Aktien bezw. die Depot-

scheine der Reichsbank spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung bei der Rheinisch-

Westfälischen Discouto-Gesellschaft Düsseldorf

Aktien-Gesellschaft in Düsseldorf oder bei der

Gesellschaft zu hinterlegen.

Düsseldorf, 4. April 1907.

¡¡Hanusa“’ Rheinische Immobilien-Bauk Aktien-Gesellschaft. A. Kirrkamm. H. Bachmann.

[1749]

Süächsishe Glaswerke Aktien-Gesellschaft Deuben Bez. Dresden.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur zehnten ordentlichen Genueral- versammlung, wel<he am Dienstag, den 30, April 1907, Vormittags 10 Uhr, in dem Geschäftslokale der Gesellschaft in euben stattfindet, O ergebenst einzuladen. agesLorduung : 1) Vortrag des Jahresberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto; Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu ; Genehmigung der Bilanz. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Antrag und Beschlußfassung über Herabseßung des Aktienkapitals um A 14 000,— für aus einem Vergleiche uns zur Verfügung stehende 14 Stü> zusammengelegte eigene Stamnaaktien sowte über Vernichtung derselben. Diejenigen Herren Aktionäre, welhe bei dieser ordentlihen Generalversammlung ihr Stimmre$t auszuüben wünschen, haben ihre Aktien bis spätestens den 24. April ds. Js. in Dresden bei dem Dresdner Bankverein,

e Hh. Wm. Bafsenge «& Co. CInhaberin : die Aktiengesellschaft Dresdner Bankverein“),

«„ Deuben bei der Gesellschaftskasse

zu hinterlegen. Statt der Aktien können auh von der eRYEDant ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden.

Deuben, den 3. April 1907.

Der Vorftand.

Thalbahn Aktiengesellschaft.

Dowerg. Reichow.

-- Vorx- ‘- im Geschäftslokal Neumarkt 20, stattfindenden Sa Gti

Erledigung der im $ 17 des Statuts Abs. 5, 6, 7 Eintrittskarten verabfolgt das Zentralbureau in

Cöln gegen Hinterlegung von Aktien bei der Commerz- & Discoutobauk in Samburg oder

r | Brauerei zur Hölle A. G. vormals

s<uldvershreibungen unserer Gesellschaft vom

T: Dent d V Bd ai wp tert G Ee R iz