1907 / 89 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

etätigt worden, unter anderen die für die

Linie E U Sdoop erforderlichen

euerdings tritt auf einzelnen Gebieten der ru S eute flark hervor. Das Geschäft in Rillen at noch nihts von seiner feitherigen Lebhaftigkeit verloren. Weitere ü Preisen hereingenommen. leßten Bericht erwähnt, ier mat sich im Inlande wie im ngewißheit über die Verbandserneuerung fühlbar, abwartend verhält. Außerdem klagt der in- ; infolge des teuren Geldes die Bau- eseßt habe. Die Form- eseßt und müssen bei

dwestafrikanis

Mengen wurden zu ge\chäft ist, wie pa eworden; auch Tuslande die die Kundscha Handel darüber, daf gkeit niht in dem erwarte! enwerke find für etwa fünf Monate voll en Geshäften lang bemessene Leferfristen f i gôrat des Bohumer Vereins für Berg-

laut Meldung des rwerbung der Mehrheit

Seit e e d

Verwaltung nahestehender Seite wird u. a. m geteilt, daß der aufpreis der Kuxe aus den flüssigen Mitteln des Bochumer Vereins i odaß keinerlei Finanztransaktion bei der Gesellshaft

Laut Meldung des „W. T. B.* erzielte der 8weis der Bruttoeinnahmen der Warschau-W ahn für A A A T ame nann von 1 657 082 Rubel en 1 808 464 Rubel im Vorjahre. Februar betragen 3 372705 Rubel gegen 3 569 043 Rubel im

Die Bank von Eng- Diskont von 5 auf 4£0% herabgeseßt.

Bankausweis, Total-

ten Umfange ein

Der Verwaltun anu und Gußstahlfabrikation W. T. B.“, in seiner lezten Sitzung die

er Kuxe der Gewerk\chaft

orderlich wir prous orishe

Die Einnahmen von Januar

#1. April. (W. T. B.)

and hat den

London, i Io 371 28 N. c E (Zun. 1 116 000) Pfy. Sterl., Portefeuille 34 965 000 Abn. 1 720 090) Pfd. Sterl., Guthaben der Privaten 48 568 000 . Sterl., Guthaben des Staats 9 102 000 4 393 000) Pfd. Sterl., Notenreserve 23 739 000 (Zun. 1 437 000) Regterungssicherheit 15 447 000 (unverändert) Pfd. Sterl. Prozentverhältnis der Reserve zu den Passiven 433 gegen 413/; n der ge eal tav E, red Þ e des Borjahre . weniger. E T A T. B.) Bankauswets. 3 [d d fn “S 067 O0) E, 2703 000) F

un. T; 202 752 000 (Ab 254 310 000) Fr., Notenumlauf 4 839 463 000 ; r., Lauf. Rechnung d. Priv. 532 581 000 (Abn, uthaben des Staatsschaßzes 103 959 000 (Abn, Fr., Gesamtvorschüfse 584 114 000 (Zun. 5 586 000) Fr., u. Diskonterträgnis 13 808 000 (Zun. 1 197 000) Fr. Ver- ¿ltnis des Barvorrats zum Notenumlauf 73,61.

11. April. (W. T. BZ

1275 d. L ph Sterl.,

Zun. 4517 000) Pf

iVl, gegen die ent- aris, 11. April. 4 etra! ortefeuille der Hauptbank u. d. Fil.

115 218 000)

isnotierungen vom Berliner Produktenmarkt sowie if Taaad 1 räve! reis Polizeipräsidium ermittelten Marktpreise in Berlin befinden sich in der Börsenbeilage.

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

b „11. Ahril. Lei "i ogramm 2790 S 2784 G., Silber in Barren das ogramm 89,50 B., 89,00 G.

j 12. April, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) “45h Rente M/N. p. Are 88,70, Destecr, 4 2/9 Rente in „W. pr. ult. 98,70, Ungar. 4°/9 Goldrente j erte & Kr.-W. 94,65, Türkische Lose per M. d. Duschtierader Eisenb.-Akt. Lit. B —,—, Nordwestbahnakt. Lit. B per t. 43000, Oefterr. Staatsbahn per ult. 668,00, Südbahngefellshaft 47,00, Wiener Bankverein 549,00, Kreditanstalt, Oesterr. per ult. 67,75, Kreditbank, Ungar. allg. 781,00, Länderbank 448,75, Brüxer j —,—, Montangesellschaft, Oesterr. Alp. 608,50, dhe e ant ateE d B L B Unionbank 569,00, 11. Apr ¿M En j Konsols 8623/3, Plaßdiskont 33, Silber 30!/z. —- Bankeingang ) 000 . Sterl

(W T. B.)

(W. T. B.)

nh. 49% Rente M./N. M. 181,75,

oblenbergrwerk 24 9% Eng-

39% Franz.

(W. T. B.) Wechsel auf Paris 11,25, (W. T. B.) Goldaaio 3. (W. T. B.) (S(luß.

11. April. ente 94,60, Suezkanalaïtien 4578. Madrid, 11. April. R ert 1 n

ew York, 11. April. altung Le Londoner Börse, die Ermäßigung der en te und Deckungen riefen hier bei Eröffnung eine fe Im weiteren Verlaufe wurde die / ner Befestigung folgte jedesmal eine Abshwächung, wobei die berufs- äßige Spekulation eine lebhaftere Tätigkeit entfaltete. l inge in den Aktien der Amalgamated Copper Company hingen mit

weiteren Abschwächung des Kupferpreises zusammen. Nachmittags ingen die Baissiers mit lebhafteren Angriffen vor, die im Verein it umfangreißen Abgaben westlicher nen Ermattung führten. 1 irden per Saldo 10000 Stü 30 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Dur insrate für leßtes Darlehn des Tages 2, ) Tage) 4,82,30, Cable Transfers 4,86,15, Silber, Commercial Tendenz für Geld: Leicht. Rio de Janeiro, 11. April. pon 157/25.

schen Bank- te Stimmung Tendenz unregelmäßig,

Die NRük-

pekulanten zu einer allge- Für Rechnung Londons Aktienumsatz \chn.-Zinsrate 2, do. echsel auf London

Aktien gekauft.

(W. T. B.) Wechsel auf

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 12. April. (W. T. B.) Fer 88 Grad o. S, 8,95—9,00. L Stimmung: Stetig. allzuder T mit Sack —,—.

emahlene Melis mit Sack 1 ohzucker I. Produkt Transito frei 3,55 Gd., 18,65 B bez., Jun

uckerbericht. Korn-

Nachprodukte 75 Grad o. S. 7,10 Brotraffinade I o. F. 18,75—19,00. Gem. Raffinade m. S. 18,50—18

Stimmung: Ru

Mai 18,65 Gd., 18,70 Br., ej, Juli 18,80 Gd,,

Md r be i 18,70 Gd., 18,75 Br., —,— bez.

« —,— bez., August 18,95 Gd,, 19,0 Wodcenumsay: 137 000 Zent n, 11. April. (W.

11. April.

Br. L A b

T. B.) Rüböl loko 71,00, Mai 68,00, f 65,00. A emen, örsenschlußberi satnotierungen. oppeleimer 473. K Baumwollbörse.

Hamburg, 11. April. ard white loko E

O , 12. April. rich: m8 average Santos Mai 283 Gd., September 292 Gd, 301 Gd., März 30 ä

(W. T. B.)

[oko middl. Petroleum. Fest. Vormittags-

aumwolle, Stetig. (W. T. B.) (W. T. B.)

‘Produkt Basis Vei Weins: übenrohzuder 1. Produ a jo Rende- neue ane frei zu Bord Hamburg April 18,60, Mai Auzuft 18,90, Oktober 18,45, Dezember 18,40, März 18,70.

Ah avest; 11. April. (W. T. B.) Feiertag. London, 11. April. 10 h 3 d. Verkäufer.

rfang8berit.

(W. T. B.) 96% Jayazucker loko

Rübenrohzudcker loko ruhig, 9 sh. don, 11. April. (W. T. B.) (Sch(luß.) Chile-Kupfer

Baumwolke. Umsaß: Export 1000 B, Tendenz:

Hig, 983, per 3 Monat 983. Liver ool, 11. April.

(W. T. B 000 Ballen, davon für Spekulation un

Stetig. AmerikanisGe good ordinary Lieferungen: Stetig. April 5,79, April-Mai S 7E Mai-Juni 5,73, Juni-Juli 5,68, J nug 5,66, August-September 5,62, September-Oktober 5,59, - tober - Papeiider 5,55, November - Dezember 5,55, Dezember- E jow, 11, April, (W. T. B) (Sélub) Roheisen tetig, Middlesborough warränts h l F a6 of u Ka iti 8 Edt Weidee fu ) bie a T4 neue on on Das - , . lie Too Ls April 25/3, Mai 257/3, Mai - August 26}, Oktober- U 5 . j Amsterdam, 11. G: (W. T. B.) Java-Kaffee good di i: ankazinn ; F "New York, 11. * April. W. T. B,) (S@{luß.) Baumwolle- preis in New York 11,00, do. für Lieferung per Juni 9,53, do. „für Lieferung August 9,62, Baumwollepreis in New Orleans 10/6, Petroleum Standard white in New York 8,20, do. do. in Philadelphia 8,15, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Gredit Balances at Oil City 1,78, Schmalz “ore n C g E a r Mo Ar t Y , Kaffee fair ° , do. Me er ai N i és Juli 5,55, 'Zucker -3,23®), Zinn 40,624—40,70, Kupfer 24,00—25,00. : *) Zuder wird von heute ab in Dezimalen notiert.

Verdingungen im Auslande.

Oesterreich-Ungarn.

3, Mai 1907, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Villa (Kärnten): Ausführung von Hochbauten anläßlih der Erweiterung der Statton Selzthal. Näheres in der Abteilung für Bahnerhaltung und Bau der K. K. Staatsbahndirektion Villah und beim „Neichs- anzeiger“. ;

Spanien.

17. April 1907, 11 Uhr. Generaldirektion der Post- und Tele- graphenabteilungen in Madrid (Direccion general de Correos y Telegrafos en Madrid): Sieferung von 15 & Bronzedraht von 3 mm und 5 t Bronzedraht von 2 mm Durchmesser für Telegraphenlinten. Voranschlag für Bronzedraht von 3 mm 4300 Pesetas für die Tonne. Voranschlag für Bronzedraht von 2 mm 4400 Pesetas für die Tonne. Näheres beim „Reichsanzeiger“.

Rumänien.

Kriegsministeriuum in Bukarest, 30. April 1907: Oeffentliche Submission über Lieferung von 30 000 Stück Tornistern, 720 Stück Säâtteln und von Pferdegeschirren.

Serbien.

Direktion der Kgl. serbischen Staatsbahnen in Belgrad, 7./20. April 1907: Schriftliche Verdingung behufs Lieferung von ver- schiedenen Schrauben, Nägeln 2c. Näheres bei der obengenannten Direktion.

Theater und Musik.

Konzerte.

n der Philharmonie fand am Montag das I. Konzert des Ster Ren G (Dirigent: Oskar Fried) unter Mitwirkung Lula Mysz-Gmeiners, Konrad Ansorges sowie des Philharmonischen Orchesters statt. Der Abend wurde mit der lebendigen und klaren Wiedergabe des Meistersinger-Vorspiels ein- geleitet, dann folgte der vierte Teil von Jeañ Louis Nicodés Symphonie Gloria“ (für großes Orchester, Orgel Chor und Solostimmen). Dieser „Die s\tillste Stunde“ übershriebene Abschnitt des sehsteiligen Werkes, dessen Gesamtaufführung lebhaft zu befürworten wäre, machte offenbar einen tiefen Eindruck, doch verbietet es ih von selbst, bei dieser fragmentarishen Wiedergabe auf Einzelheiten einzugehen, Außerdem enthielt das abwehslungsreihe Programm Beethovens Chorphantasie (Op. 80), in der Konrad Ansorge den Klavierpart und Brahms? Nhapsodie (aus Goethes „Harzreise im Winter“), in der Lula Mysz-Gmeiner die Altstimme durchführte. Die leßgenannte Sängerin batte ferner in den Liedern mit Orchester- begleitung von Hugo Wolf Gelegenheit, die großen Ae ihres Gesanges frei zu entfalten. Den würdigen und wirkungsvollen Abschluß des Konzerts bildeten „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ von Richard Strauß. Im Mozart-Saal fand an demselben Abend das leßte Neue Philharmonische Konzert dieses Winters statt, und zwar unter der Leitung des Auasessors Karl Panzner aus Bremen. In diesem genialen Dirigenten hat das Mozart-Saal-Orchester nach längerem Suchen den Mann gefunden, der es in seinen großen Symphonie- abenden zum Siege führen wird. Mit Freude darf man es begrüßen, daß Professor Panzner die Leitung der zehn für nächsten Winter geplanten Konzerte dieser Art übernommen hat. as hinreißende Temperament, mit dem er das Vorspiel zu den „Meister-

ngern“ sowte Liszts gewaltige Faust-Symphonie dirigierte, begeisterte owohl die ausführenden Künstler wie die Zuhörer, und die Ovationen, die ihm sowohl von seiten des Orchesters wie des Publikums zuteil wurden, waren wohlverdient. Als Solift wirkte Felix Senius mit, der mit seiner tadellos geschulten Tenorstimme und durchgeistigtem Vortrag die Apotheose in der Symphonie sowie das „Preislied“ aus den „Meister ris sang. Auch ihm gegenüber kargten die Zuhörer mit dem Beifall nicht.

Ein am Dienstag im Beethoven - Saal von Emmy Baer veranstaltetes Konzert zeigte nur knappe Durdschnittsleistungen. Die Stimme der Sängerin ermüdete leiht und klang dann, besonders beim Anspannen des Tons, unangenehm scharf; auch der Ausdruck ging nit über das alltäglihe Mittelmaß hinaus. Die mitwirkende Geigerin Ebba Hjert stedt zeigte, daß sie fleißig den technishen Studien obgelegen hat; der kleine Ton und der matte Vortrag ließen das Können der jungen Dame jedoch noch ziemlich s{ülerhaft erscheinen. Im Besiy einer zwar kleinen, aber jugendfrischen Sopranstimme ist Lisa Meyrówiß, die gleihfalls am Diens- tag im Saal Bechstein sang. Obgleih ihr Ton niht immer \{lackenfrei war und ihrem Vortrag die persönliche Note fehlte, wußte fie doch durch Anmut des Auédrucks freundlihe Sympathien zu erweden. Besonders hübsch waren Lieder von Schubert und Spohr mit Krlarinettenbegleitung, welhe leßtere Herr

rofessor Dskar Schubert mit bekannter Meistershaft aus- A Ein gewandter Begleiter auf dem Klavier war auch Herr Walter Meyrówiß, der zuglei der Komponist dreier ansprehender Lieder war, die das reihhaltige Programm brachte. Der Gesangs- vortrag mit Begleitung der Oboe (Gustav Kern) gelang der Konzert- geberin weniger gut.

LAGRSR E E E R C ER E S R B E I I T E T E G E N A A T R E T E V

Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Dra@enaufstieg vom 10. April 1907, 2} bis 45 Uhr Nachmittags:

Station Seehöhe. ...., | r 500 m |1000 m | 1500 m | 2000 m | 2520 m

Temperatur (0%) | 8,5 | 33 | —2,0 | —4,3 | —5,5 | 8,5 Rel. Fd k. 7 51 56 92 68 64 42 Wind-NRichtung . | O80 ¿wishen 080 und O

« Geshw.wmps| 12 E 14 | 10 |10+14

Himmel bis zu einem Viertel bedeckt, bei 1100 m Höhe Haufen-

wolken. Zwischen 1500 und 1570 m Temperaturzunahme von 4,3 bis 3,4 °, Bei einem Vormittagéaufstiege wurde in den höheren Schichten große Trockenheit und in der größten erreihten Höhe 3700 m, eine Temperaturzunahme von 12,3 bis 10,8 registriert.

A

Dritte Beilage chsanzeiger und Königlich Preu

Berlin, Freitag, den 12. April

Öffentlicher Anzeig

Wetterberiht vom 12. April 1907, Vormittags 9} Uhr.

D Ra E m

Witterungs-

atur fius

zum Deutschen Rei

M 89.

1, Untersuchun 2, Aufgebote,

Beobachtungs-

hishen Staatsanzeiger.

1907.

Aktiengesellsch.

24 Stunden

Te

erlust- und Fundsachen, 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versich 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren. Üntersuhungs Steckbriefserneuerung. Der gegen den Kaufmann, Alfred von Lilieuthal. gebor Berlin, und dessen E geboren 29. November 1 Meß, unter dem 25. A Untersuhurgsrihter bei den Akten 3 D J. 2607. 03 we Betruges erlassene Steckbrief

Berlin, den 8. April 1907. Königliche Staatsanwaltschaft 1.

Fahneufluchtserklärung. In der Untersuhungssache 1882 zu Schiefroeg, ehem. Infant. 1. Negts. Mathias nenslucht, wird au itärstrafgeseßbuchs Militärstrafgerihtsordnung der Bes für fahnenflüchtig erklärt. Augsburg Neuulm

- Kommanditgesell\,

83. Niederlassung 2c. vo 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bek

vorwiegend heitex Zustellungen u. dergl. Nachm. Ntederfch[, meist bewölkt

meist bewölt

en auf Aktien und

enossenschaften. n Re A

anntmahungen.

Hamburg . Swinemünde Rügenwalder-

Neufahrwafsser

Mai 1906 übe

——

r 238,60 A per 10. Sey- noch niht ausgefüllt. Zahlungsort: Berlin,

ai 1906 über 161,50 A noch niht ausgefüllt. Zahlungsort : Berlin,

leer, beantragt vom Berlin, Bernburger-

896 über 500 Æ per zhneke zu Berlin. erlin, Prenzlauer Hermann Brüder

Berliner Odd-Fellow- haft) über dreihundert Hahlo, beantragt von

der Deutsch-Asiatishen Bank in an die Deutsch-Asiatische n, auf Wilhelm Hinkel d über 10732 X 70 /9267, beantragt von

f. vom 12. tember 19086. Akzeptant: Max Smidt. Bernauerstraße 80. Rüdkseite

8. vom 15. M 20. Auguft 1906. Akzeptant: Albert Eberbardt. Holzmarktstraße 21, Rüdseite: Mtliaaten Alfred Bühler in

h. vom 20. Dezember 1 31. März 1897. Akzeptant :

meist beroölkt sachen. _ztemlich heiter vorwiegend beiter Nachm Nieders{[. ziemli heiter ziemlich heiter ziemlich heiter meist bewölkt meist bewölkt Nachm. Nieder\{l; Nachm. Nierers{[. Nachm. Nieder\c[, Nachts Scdecichl, (Wilhelmshay.) ztemlih heiter

anberaumten Au und die Urkund loserklärung de

Berlin, den 4.

fgebotstermine ihre Nechte anzumeldeu en vorzulegen, widrigenfall r Urkunden erfolgen wird. n, Februar 1907. Königliches Amtsgericht Berlin - Tempelhof. Abteilung 9.

3 die Kraft-

Leutnant der Reserve, en 15, August 1870 zu geb. Riedel,

E B L D E R E A E Sit ui Er S E Zet eee d A ti i C Da E

Zwaugsversteigerung.

Zwangsvoll\treckung soll das ‘in im Greundbuche 1375 zur Zeit merks auf den

hefrau, Karoline 877 zu Montigny, Kreis pril 1904 von dem Herrn m Landgeriht 1 Berlin in gen gemeinshaftlichen hiermit erneuert.

Hannover . .

rankfurter Alle bon Lichtenberg der Eintragung Namen der Fr

ipshke, eingetragene

orderwohngebäude mit Doppelquergebäu 10. Juni 1907 das unterzeihnete Geriht, Neue ITL Stodwerk, Zimmer Nr.

1807/247 x., Gemarkung Berlin hat rolle die Art.-Nummer 22 19 steuerrolle die Nr. 31 199 un Nußungswert zu 840 4 Ge stetgerungsvermerk ist rundbu eingetragen. den 28. März 1907,

8 Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87.

Zwangsversteigerung.

Zwangsvollstreckung soll das in Kagßbachstraße 32,

e 18 belegene,

Band 44 Blatt Nr. des Versteigecungsver Hauptmann Sophie Koch, * Grundstück, bestehend

rechtem und linkem Seiten- zwei Höfen, am À ags 1L Uhr, dur Friedrihstraße 13/15, 113/115, versteigert Grundstück Parzelle 2c. von Kartenblatt 48 der der Grundsteuermutter- 1, in der Gebäude- d ist mit 21500 MA bäudesteuer veranlagt. am 9. Mär 37. K. 35: 07

Das Gr. Amtsgeri IoLaendes Auf r. 389

A aunhelm Abt. XTIl hat

8. Die Firma Ferd. Asbelm i Wildenowstr. 5 s o N

Friß Ladewig in B

Berlin N., durch Rechtsanwalt , Müllerstr. 175 11 unterm 14. August arl Kamp, Mann- wechsels über 25 4 1906 in Mannheim, Urkunde wird auf- auf Freitag, den tags 9 Uhr, vor , Saal C,

d O

Aussteller :

beantragt vom Gastwirt werder bei

erlin N. 39 fgebot des von ibr gestellten und von C , afzeptierten Prima zahlbar am 25. Oktober Der Inhaber der

3. Januar 1908, Vormit zeichneten Gerichte, eraumten Aufgebotstermi melden und die Urkunde vorz Kraftloserklärung der Urkun Maunheim,

Großherzoglihen

Frankfurt, M. Karlsruhe, B.

- Vormitt

in Pichels

[len-Bauvereins ( ark, lautend au M. Hahlo in Berl

Tsingtau im O Bank in Berlin ausgestellte oder dessen Verf lautenden Sh Wilhelm Hinkel in Darmsta IV. der Pfandbriefe : 3# prozentiger Pfandbrief Lit. Preußischen Central-Bodenkredit- in Berlin vom Jahre 1894 über 10 von der Firma S

b. 3X4 prozentige Hypot schen eee

| O

heim L. 6. 7

gegen den am 2. März

bij O mil i DIDIPISICIRIOICSIO GiD|DOjD

a | Go! Di V3! DO! Do S

9a große f Herrn M.

O

Stornoway .

Malin Head

f Grund der 88 69 S8 356, 360 der huldigte hierdurch

vorwiegend heiter

(Wustrow i, M.) ztemlih heiter

ftober 1904 Zimmer 113 ne seine Re ulegen, widrigenfalls die de erfolgen wird.

den 6. April 1907.

Der Gerichtsschreiber

Amtsgerihts, XI[II: (Unters

erfügung un

¿ 1907 in ecks Nr. 883

- den 9. April 1907.

Gericht der K. B. 2. Division, Der Gericht3berr: von Bothmer, Generalleutnant.

ahuenfluchtserklärung. ersuchungssache tember 1868 zu Stuttgart, vormal. Grenadter des

Abzweigung Neuulm.

C Nr. 59529 Aktiengesellschaft 00 M, beantragt Co,, Unter den

Pfandbriefe der Preußi- rlin Emission XVII 5 Nr. 6901 über 1000 M,

- janhalt. Nieders{l. Kriegsgerichtsrat.

(Magdeburg) meist bewölkt (GrünbergSchl.} ziemlich heiter (Mülhaus., Els.) ziemli heiter (Friedrichshaf.) Vorm. Nieder\{l. (Bamberg) Vorm. Niederschl.

Der Unternehmer bet Konojad ha gegangenen, von dem U ausgestellten, Lemke angenommenen gewesenen Wechsels über 50 6 be haber der Urkunde wird aufgefo dem auf den 13, September L vor dem unterzeihneten Geri nberaumten Aufgebotstermine anzumelden und die Urkun die Kraftloserklärung der Straëburg, W

Johann Kaminski aus Gorall fgebot des angebli verloren r Johann Kaminski Schneidermeister Leopold Januar 1906 fällig

Be1lin, angeblich in der Ge- |

im Grundbugße von | 84 zur Zeit der Ein- rks auf den Namen uz! Berlin ein-

. Kaufmann &

Jn der Unt gegen den am 6. Sep-

Viagistr. das., geborenen egts. Nr. 119 Alb Fahnenfluht, wird auf Grund d fgeseßbuhs sowie der 88 cht8ordnun

Tempelhof Band 21 Blatt 8 tragung des Versteigerun Rentiers W

Holyhead .. Isle d’Aix St. Moathieu

ert Maier, er SS 69 ff. 356, 360 der g der Beschuldigte hierdurch

f-Bank in Be

Ee S E E R L L trie 2 E E E

ilhelm Schôna Grundftüd am 29 8s 10 Uhr, dur an ber Gerichtsftelle parterre link, Das Grundstück, Woh Kartenblatt 6 eingetragen unter Artike fteuerbuhs und Nr. 4850 d bei einer Flähe von 4 a Nuzungswert zur Gebäud Versteigerungsvermerk ist das Grundbuch eingetragen. Aushang a 9K, 1207

des Militärstra Militärstrafgeri für fahrenflüchtig erklärt.

Neuuim °- den 9. April 1907.

Gericht der K. B. 2. Division, Der Gerichte herr :

Seneralleutnant.

Fahnenfluchtserklärung.?? E ache gegen den am 26. Juni Preußen geb. ehem. Inftr. , wegen Fahnenfluht, wird des Militärstrafgeseßbuchs strafgeriht#ordnung für fahnenflüctig erklärt.

rdert, spätestens in Vormitta Vormittags cht, Zimmer seine Nechte de vorzulegen, widrigenfalls Urkunde erfolgen wird.

ebruar 1907.

ch das unterzeichnete Hallesches Ufer Nr. 4, verst ngebäude mit Hof chenabschnitt 1929/254, Nr. 13 659 des Grund- er Gebäudefteuerrolle, ist 82 qm mit 13170 M4 esteuer veranlagt. Der am 12. März 1907 in Das Nähere ergibt der tafel und die Akten

E [)

Nr. 64, a

) o A y beantragt von dem Amtsgerichtssekretär Richard Buchdrucker in Mörs; . des Berliner StadtanleihesGeines von 1892 1 über 1000 M, b Kühn in Berlin.

r vorbezeihneten Urkunden werden estens in dem auf den L1L. Mai Uhr, vor dem unter- riedrihstraße 13/14, r. 106/108, anberaumten Auf- echte anzumelden und die Ur- widrigenfalls deren Kraftlos.

M O

Abzweigung Neuulm.

Sheder, Kriegsgerichtsrat.

j F

J

.-Pr., den 20. F Königlibes Amtsgericht.

[4195] K. Württ. “nebgerié Balingen.

ck E

Vlissingen . | 75 eantragt vom

ck

Kellner Reinhold

Die Inhaber de aufgefordert, spät 1 Vormittags 11 zeichneten Gericht hier, Neu

-

dosen

D

Christianfund Skudesnes

D [S

zum Zwedcke der Ausschließung von Hypothekex-

Im Unterpfandsbu a. Band 13 Bl. 6 Pfandrehtsvorbehalt zu Gunsten d hneiders in Big, Nr. 3874/1 u. 2 f

tersuhungsf\

J

-

"b

der Gerichts

Berlin, den 23. März 1907. Königliches Amtsgericht Berlin-Tempelhof. Abt. 9.

Zwangsverstei ege der Zwangs3vo Berlin belegene, im gebungen Berlins Band 244 Eintragung des Verstei Namen des Fräulein Else getragene Grundstück am L mittags L Uhr, d an der Gerichtsstelle, Berlin. W plaß, Zimmer Nr. 32, lin versteigert werden. Das Schivelbeinerstraße besteht blatt 27 Flächenabshnitt 76 Fläheninhalt von 7 a 87 q ertrag von 1,89 Taler zur Grundst und in Artikel 22815 der G verzeihnet. Zur Gebäudesteuer anlagt. Der Versteige 1907 in das Grund ergibt der Aushang an de Berlin, den 13. März 190 Königliches Amtsgericht Berlin-Wed

r ——————— ————

Zwangsverstei erung wangsvollstrekung foll das in e von Weißensee r Eintragung

gläubigern.

ch in Big sind eingetragen : Oktober 1878 ein es f Sigmund auf dem Grund- für einen Kauf-

13. Regts, Paul Feutki auf Grund der §§ 69 ff. fowie der §8 356, 360 ter der Qesutdlgie hierdurch

Neuulm e den 9. April 1907. Gericht der K. B. 2, Der Gerichtsh von Bothmer, Generalleutnant.

h. [S

Bi gebotstermine ihre N 1 unterm 25.

kunden vorzulegen, erklärung erfolgen wird. Berlin, den 6. Juli 1906. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84.

eilung 6 der heutigen Nr. d. B[. llshaften auf Aktien und

Vestervig . Kopenhagen ._

-

pn | pi | S

ntüde Parzelle \{hilling von noch restl. 90 Mh, b. Band 9 Blk. 260 ein Pfandrecht zu Gunst

Nr. 3969 für einen Ka

|

Oln

g foll das in uche von den Um- Blatt 9538 zur Zeit erungsvermerks auf den ohlmann in Berlin ein- 4. Mai 1907, Vor- erzcihnete Geridt, edding, Brunnen- ker Seitenflügel T Treppe, rundstück, Aker in der us der Parjelle Karten- 6/19 2c., ist mit einem it einem Rein- euer veranlagt rundfteuermutterrolle ist es noch nit ver- rung8vermer? ist am 11. Das Nähere erihtstafel.

ding. Abteilung 7.

Stodholm i

| O

-

unter dem 19. Februar 1879 en des f Jakob Biger,

auf dem Grundstück

j j ufschilling von 100 4

ige eingetragene Eigentümerin der Anna Katharine Eppvler, des Trikotwebers Johannes gebot zum Zwecke der nbekfannten Gläubiger läubiger die Stag, den

| ©

-_

Division, Abzweigung Neuulm.

Scheder, Kriegsgerichtsrat.

In Unterabt (Kommanditge-\e schaften) befindet ih Deutschen Hypotheken treffend Verlosung, papier für kraftlos er

c

Dio

Hernösand . Haparanda .

Go

_

Aktiengesell- eine Bekanntmachung der bauk iu Meiningen, be- an deren Schluß ein Wert-

klärt angezeigt wird.

Aufgebot. Die von uns auf das Leben der Ottilie Rauk in i geboren am 14. Mai 1892, au fallversicherungspolice angebli verloren gegangen und es bot beantragt worden.

punk

ck

S] d!

ur das unt Grundftüe,

Merz, Ebefrau

Eppler in Bit, hat d Ausschließung der derzeit u Es ergeht daber spätestens in dem auf Sa 21. September 1907, Nachm. 327 dem unterzeichneten Gericht anberaumten ete anzumelden, widrigenf. eschlossen werden werden.

Fahuenfluchtserklärung. In der Untersuhungs\sache 1385 zu München, Ma Kibinger, ahnenflucht, wird auf Grund ilitärstrafgeseßbuhs sowie der ilitärftrafgerihtsordnung der

ch fle fahnenflüchtig erklärt. S , den 9. April 1907.

Division, Abzweigung Neuulm.

Scheder, Kriegsgerichtsrat.

en den am 7. April , geborenen Johann L Meégts., der §8 69 ff. S8 356, 360 der Beschuldigte hier-

Petersburg .

Aufforderung,

é 2000,— ift ist deren Aufge wärtige Inhaber wi innerhalb 6

Aufgebots- alls fie mit

Der gegen- rd deshalb aufgefordert, \ich

widrigenfalls die verlorene Police für kr und an deren Stelle eine neue Berlin, den 9. April 190 Victoria zu Berlin

Allgemeine Versicherungs. Actien- O. Gerstenberg, General

Aufgebot. e nachstehend Aufgeführten habe folgender an

termin ihre R denselben ausg Den 5. April 1907.

O.-A.-M. Abel.

Veröffentl. durch: Amt8g.-Sekretär Herrmann.

Gericht der K. B. 9. Der Gerichtsherr

Generalleutnant.

fluchtserklärung

shlagnahmeverfügung. uhungssahe gegen den am 27. 9. Günzburg, geb. ebemal. Fahnenflucht, ff. des Militärstraf- 360 der Militärstraf- e hierdurch für fahnen- Deutschen Reiche be- lag belegt.

WarsFau OND 1 bedeckt Thorshavn . Seydisfjord .

Cherbourg

ir kraftlos erklärt ausgestellt werden wird.

Auf 1) Der Ackerer Peter Geor 2) der Bäcker Eduard Geor Aufgebotsverfahren zum Zweck der Urkunde vom 16. März 1885 in den Grundbüchern

g jung in Birkenfeld, g dafelbst haben das e der Kraft]

Gesellschaft.

oserfTlärung

Weißensee belegene, über nabstebhende

Band 57 Blatt Nr. des Versteigerungsver Maurermeisters Hermann Weißensee, eingetrage e 16, Kartenblatt 1, 6 a 81qm Größe, besteh bäuden (Wohnhaus mit einem jährlichen Nuzung einem Gebäudesteuerjahre 9. Juli 1907, Vorm unterzeihnete Gerich Zimmer Nr. 12, v steigerung8vermerk ist am 25. Grundbuch eingetragen. Weißensee, den 6. April 1907.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 5.

im Grundbuch 1692 zur Zei merkes auf den N Plönzig in Berlin, jeßt ne Grundstück, Friesicke- Parzelle 3776/212 x. von end aus Hofraum mit Ge- rechtem Seitenflügel) mit 8wert von 5100 A und sbetrag von 204 A am ittags 10 Uhr, durch das t an der Gerichtsstelle ersteigert werden.

In der Unters 9. F. 17/06. 4.

n das Aufgebot Wechsel bezw.

ießerei Emil Gursch (Allein- arl Graumann) zu Berlin, 27, vertreten dur den Rehtëanwalt Berlin, Chausseestraße 122, der von iftgießerei Emil Gursch zu Berlin chdruereibesizer Gotthelf empelhof gezogenen und von dem- Wechel, do dato Berlin, Dezember 1905, d bezw. 5. März 1906,

anonier Xaver Wiedemann nd der §8 69 owie der §8 356, ung der Beschuldigt: lärt und sein im Vermögen mit Bes

den 9. April 1907.

K. B. 2. Division, erihtsherr :

von Bothmer, Generalleutnant.

Fahuenfluchtserklärung. chungsfahe gegen den Grenadier Kompagnie Königin Augusta , wegen Fahnenflucht, ilitärstrafgesetz- tärstrafgerihts- Darry, Kreis für fahnen-

geblich verloren gegangener pte beantragt: l) Die Firma Shrift abrikbesigzer

Art. 1118, von Feckweiler enberg Bd. 2 Art. 54 und Art. 54 Abt. Ill Nr. 1 ein «10 000 „M Darlehn, : für etwaige Kosten onatiger Kündigung, in Birkenfeld beantragt, da die Der Inhaber der s în dem auf den Vormittags LUA Uhr, rihte anberaumten Nuf- anzumelden widrigenfalls trfolgen wird.

wird auf Gru geleßbuhs È gerichtsordn

Bd. 2 Art. 41, von Go von Elchweiler Bd. 2 getragene Hypothek: Zinsen seit 16. März 209 Æ, rüdzablbar nah dreim eingetragen für Philipp Levser Anlegung des Grundbuchs“ Urkunde abhanden gekommen sei Urkunde wird aufgefordert, spätesten 11. November 1907, vor dem unterzeichneten Ge gebotstermine vorzulegen, erllärung der Urkunde e Virkeufeld, den 21. März 1907. Großherzoglihes Amtsgericht.

Hermanstadt D Brindisi .

Dr. Ballhorn zu der Firma Schr ausgestellten, au Schmidt zu T selben akzeptierten Oktober und 5. A fälli

Wrangelstr Lewinsky zu Be Inhaberin ein Hunold zu Berlin, Akzeptvermerk verseh

Neuulm Geri{ht der

E Abzweigung Neuulm. Helsingfors .

März 1907 in das 0 K. 16. 07.

Kriegsgerihtsrat. am 5. Januar un

uhrmann Carl 36, vertreten durch den , Dresdenerstraße 135, des von es Sargmagazins Frau Emilie Bergmannftraße 100, mit dem am 28. Februar 1907 Wechselblankeits vom 7. November !906 6

seine Rete

Rechtsanwalt

Karl Dos ardegrenadierregiments Nr. Grund der §8 69 ff. d der §8 356, 360 der Mili am 17. April 1886 i f Beschuldigte hierdurch

Verlin, den 8. April 1907. Gericht der 2. Gardedivision.

Fahnenfluchtserklärung. ntersuhungssache riedrihseu der G ahnenfluht, wird auf Grund itärstrafgeseßbuchs sowie der ärstrafgérihtsordnung der Be- ahnenflüchtig erklärt.

il 1907.

ardekavalleriedivision.

ufgebot. folgender Urkundon zum Zwede klärung beantragt worden :

|

A Portland Bill

druckgebiet von 771 mm reiht n E Ea ain über 766 mm liegt über Inner- ostwärts yvordringend, über r Sizilien. In Deutschland den ziemli kalt und, außer e verbreitete Negenfälle.

Deutsche Seewarte.

ihrer Kraftloser I, der Wechsel:

a. bom 8. Mai 1906 über tember 1906. Chausseestraße 53. ahlung8ort: Berlin, eite: Blankogiro der F b. vom 8. Mai 1906 1906. Aussteller: Julius Kiw straße 53. Akjeptant: Mar Berlin, Pie Königstraße 2.

c. vom 15. Mai 190 1906. Ausfteller: no Albert Eberhardt. Z Nükseite: leer, d. vom 15. Mai 1906 ü tember 1906. Akzeptant : Albert Eberhardt. Holzmarktstraße 21. Rückseite 0. Wechsel vom 15. Mai 1906 über 15. August 1906: Akzeptant : Albert Eberhardt. Holzmarktstraße 21. MNükseite: l

bus sowie ordnung der löôn, geboren flüdhtig erklär

100 Æ per 10. Sep-

von Jsland ostwärts Kiwy in Berlin,

Zum Zwecke der Anlegung eines Grundbu wird das Aufgebot folgender Grundstücke ertañen- bgeteiltes Viertel von Flur 15 Nr. 1621 « Heiden, Weide, weiße Venn: anzen Grundstücks

ufmann Ludwig Grosse in Wilmersdo e 66, vertreten dur die Friedländer und Leopold Unger in „des von dem Kaufmann Herrn Wilhelm Lahmannstraße 3, alzeptierten Wechsels, 4s i 1906, über 207,5

bis Finnla rußland, eine Depression unter 747 mm Frankrei, eine andere unter 755 mm ü ist das Wetter bei {wachen östlihen Win im Osten, vielfach heiter; der Süden hatt

Akzeptant : Neue Köntgstraße 2. irma Julius Kiwy, 100 4 per 8. Oktober i v bqge zeblausser-

rzverg. Zadlungsort :

Rütseite : Blankogtro

6 über 200,4 per 10.

Fafanenstra Nechisanwälte

; Größe des 1,61,42 ha; die übri 3 Blatt 102 (für Brei

Berlin, Jägerîtr h Ludwig Grosse ausgest Kunsftglaserei zu Berlin, gezogenen und von diesem Berlin, den 22. Jun ällig am 15. September 1906. 4) der Kaufmann Grünauerstraße 21,

hausen ausgestellten, ndt in Wilmersdorf, d von diesem alzeptierten, am 5, L en Wechsels, do dato Berlin, den 20. Februar

Schneider käuflich erwor Die Inhaber der Urkunden werden au estens in dem auf den 20. Septem Mittags 12 Uhr, Hallesches Ufer Nr.

In der U Hermann F dragonerregts., wegen der §8 69 ff. des Mi huldi te i n s für

gte bierdur

Verlin, den 10.

Gericht der

gegen den Dragoner St. G. Ramödorf, Kspl.

bei ‘Rawers, 4l, ntragsteller sind:

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Terer Heinrich Frerick®s in Nordie,

Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 11. April 1907, 84 bis 103 Uhr Vormittags:

122 m 500 m | 1000 m | 1500 m | 2000 m| 2600 m 6,0 | 6,5 | 9,4

en O und O80

Erih Schneider zu Berlin, H Freiherrn von auf den Kaufmann Richard Pragerstraße 34

des von dem Kspl. Heiden:

erlin, Holzmarkt- der Dekonom Franz Schulze-Nevert in

ber 162 % per 15. Sep- och niht ausgefüllt. Zahblungsort :

welhe das Eigentum an dex nebmen, werden im Aufgebotstermkène Vorm. 10 Uhr, im ur tex- ihre rat an ng erfolaen 4 den W. Mârz 1907. Kdniglicdes Amtsgericht.

tundstück@en in Anspruch aufgefordert, Mai 1907, zetdueten Gericht, Zi widrigenfalls ihre Ausscdlieku

Vorken i. W

der Antragsteller in Nr. 116/1906 p at

Küchler 12/130 g ist aufgehoben. . 4. 1907.

Gericht der 33, Divifion.

Pos. 15 232 gegen den veröffentlihte Fahnen- 200 M per noch nit ausge Zahlungsort:

atur (O ra Wind- ih « Geschw. mps

immel bis zu einem Viertel mit Altostratus- und Cumuluswolken bedeckt. Bei 1500 m Höhe Temperaturzunahme um einen Grad.

ber 1907, vor dem unterzeihneten Gericht, 29/31, parterre, Zimmer Nx. 4, |