1907 / 89 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

früher zu Leipzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, fie habe dem Beklagten, von dem e rechtskräftia geschieden sei, bare 18 000 4 in die he eiûgebracht und der Beklagte habe dieses Geld für sih verbrauht. Ste beantragt: Den Beklagten zur Zahlung von 18000 4 nebst 49/9 Zinsen seit dem 24. Dezember 1906 zu verurteilen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- streckbar zu erklären. Sie ladet den Be- Tflagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivillammer des Königlichen Land- gerihts zu Leipzig auf den 30. Mai 1907, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu be- tellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts Leipzig, am 9. April 1907.

[4188] Oeffentliche Zustellung.

Der Gemeindediener Thomas Sewera zu E Me bei Mährisch-Ostrau, Prozeßbevollmächtigter : Justtz- rat Skaleß in Ratibor, klagt gegen die Schlosser Alois und Ludmilla Langeschen Eheleute, früher in Mährisch - Ostrau, jet unbekannten Aufenthalts, Unter der Behauptung, daß durch Urteil des K. K. Bezirksgerihts zu Mährish-Ostrau vom 29. No- vember 1906 die Beklagten verurteilt worden sind, an den Kläger 438,70 Kronen nebst 5 9/6 Zinsen von 298,70 Kronen und 49/9 Zinsen von 140 Kronen, beides seit dem 22. Oktober 1993, und die mit 163,05 Kronen berechneten Kosten zu bezahlen, daß er gegen die Beklagten, welhe Ausländer sind und deren Aufenthalt unbekannt is, auf Grund des vorbezeich- neten Urteils im Deutschen Reiche die Zwangs- volistreckung in ein den Beklagten bei der Sparkasse des Landkreises Ratibor zustehendes Sparkafsen- guthaben in unbekannter Höhe vornehmen will, mit dem Antrage, zu erkennen: 1) daß Kläger berechtigt ist, auf Grund des Urteils des K. K. Bezirksgerichts zu Mähbrish-Ostrau vom 26. November 1906 wegen seiner Forderung von 438,70 Kronen nebst 5 9% Zinsen von 298,70 Kronen und 49%/9 Zinfen von 140 Kronen, beides seit dem 22. Oktober 1903, und 163,05 Kronen Kosten gegen die Beklagten im Deu!schen Reiche die Zwangsvollstreckung nahzufuchen, 2) daß der mitbeklagte Ehemann schuldig ist, die Zwangsvollstreckung in das eingebrachte Gut seiner mitbeklagten Frau zu dulden, 3) daß die Beklagten die Kosten des, Rechtsstreits zu tragen haben, und das Urteil gegen Sicherheitsleistung vor vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet die Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Ratibor auf den 22. Juni 1907, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. (3. O 125/07.)

Ratibor, den 4. April 1907.

Dresler, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[4189] Bekauntmachunug. Zur Ermittlung unbekannt gebliebener Teilnehmer und zur Feststellung der Legitimation der Beteiligten werden die nachstehenden, bei uns anhängigen Au?- einanderseßungen öffentlih bekannt gemacht: A. Regierungsbezirk Magdeburg.

Kreis Gardelegen.

1) Ablösung der von Grundbesißern des Gemeinde- verbandes Flehtingen an die geistlißhen und Schul- inflitute in Flehtingen zu entrihtenden Reallasten.

2) Ablösung der von Grundbesißern in Käthen an die geistlihen und Schulinstitute daselbst zu ent- rihtenden Reallasten.

3) Ablösung der von Grundbesitern des Gemeinde- bezirks Mannhausen an dte Pfarre und das Kantorat zu Wegenstedt sowie die Schule in Mannhausen zu entrichtenden Reallasten.

4) Ablösung der von Grundbesizern in Wenze an die dortigen geistliGen und Schulinstitute zu ent- rihtenden Reallasten.

Kreis Jerichow T.

1) Ablösung der, von Grundbesißern des Gemeinde- bezirks Giäben an die geistlihen und Schulinstitute in Gräben zu entrihtenden Reallasten bezw. Um- wandlung der Naturalabgaben in Roggenrenten.

2) Aufhebung der an den im $8 unter d des am 26. November 1869 bestätigten Separationsrezesses von Parchau verzeihneten Planstücken B und C der Karte bestehenden Gemeinheit.

Kreis Jerichow II.

Ablösung der von Grundbesißzern in Melkow an den Besitzer des Ritterguts Schönwalde zu ent- richtenden Reallasten.

Kreis Neuhaldensleben.

1) Ablösung der von Grundbesißern in Badeleben an die geistlihen und Schulinstitute daselbst sowie

an Private zu entrihtenden Reallasten. N Ablösung der von Grundbesißern in Erxleben an die geistlihen und Schulinstitute daselbst zu ent- richtenden Reallasten.

3) Ablösung der von Grundbesitzern des Gemeinde- bezirks Sommersdorf an die Kirche, Pfarre, Küsterei und Schule zu Sommersdorf zu entrichtenden

Reallasten. Kreis Oschert leben.

Ablösung aller von Grundbesitzern des Gemeinde- ut Neindorf sowie an das Gräflih von der Schulenburgshe Gut zu

verbandes Hornhausen an das

Hornhausen zu entrihtenden Reallasten. Kreis Osterburg.

Ablösung der von den Riitergütern Hohenbeèrg und Krusemark an die geistlihen und Schulinstitute in Krusemark fowie an die Kirhe in Arneburg zu

entrichtenden Reallasten. Kreis Quedlivburg.

Ablösung der von Grundbesißzern des Gemeinde- bezirks Preußisch Börnecke an die Familie von Borde sowie an die Pfarreien und Küstereien mit Schulen zu Ober- und Nieder-Börnecke zu ent-

rihtenden Reallasten. Kreis Salzwedel.

Zusammenlegung der in der Gemarkung Salz- wedel vor dem Bokhorner Tor gelegenen Grundstüe.

Kreis Stendal.

1) Alten der von Grundbesißern tn Dobberkau

an die geistlihen und Schulinstitute daselbst zu ent richtenden Reallasten.

2) Teilung der nach $ 12 Nr. 8 des am 16. De-

ember 1854 bestätigten Separationsrezesses von Ei

des am 14. rezesses von Hohenwulsh-Grassau ausgewtesenen ge- meinschaftlichen Gänseweide und Viehtränke.

Zimmermann daselbst zu entrichtenden

der nah $ 9 lfd. Nr. 41 und $ 11

3) Teilun ovember 1852 bestätigten Separations-

Kreis Wolmirstedt. der von Grundbesitzern in Drakenstedt an die geistlihen und Schulinstitute, die politische Gemeinde sowie an den Gutsbesißer William eallasten. B. Regierungsbezirk Merseburg. Kreis Delitzsch. Ablösung aller von Grundbesitßern des Gemeinde- verbandes Zschepplin an die Pfarre, Küsterei und Schule zu Zschepplin zu entrichtenden Reallasten. Kreis Liebenwerda. 1) Ablösung der von Grundbesißern in Döllingen an die geistlihen und Schulinstitute daselbst und zu Hobenleipisch zu entrichtenden Reallasten.

Ablösun

2) Beschluß über Voranschlag der Verwaltungs- kosten für 1907.

3) Neuwahl für die am 1. Oktober 1907 aus- Len Vorstandsmitglieder und Ersaßz- männer.

4) Neuwahl für die am 1. Oktober 1907 aus- [Me even Vertrauensmänner und Stellvertreter ; uwahl.

5) Neuwahl für die am 1. Oktober 1907 aus- scheidenden Delegierten und Ersaßmänner; Zu-

wahl. 6) Wahl des “Ausschusses zur Vorprüfung der Jahresrechnung für 1907. 7) Verschiedene Mitteilungen. Berlin, den 8. April 1907. Der Sektiousvorstaud. E. Blum, Königlicher Baurat, Vorsitzender.

2) Ablösung der von Grundbesißern des Ge-

meindeverbandes Hohenleipisch an die Gemeinde und G nerlGalt in Hohenlcipisch zu entrihtenden Real- asten. 3) Ablösung der von Grundbesißern des Ge- meindeverbandes Prestewiß an die Gemeinde Maas- dorf zu entrihtenden Erbzinsen.

Kreis Merseburg. Ablösung der von Grundbesißern in Kleingoddula an das Rittergut Groß- und Kleingoddula zu ent- richtenden Reallasten, insbesondere der von dem Windmühlengrundstück Nr. 10 in Kleingoddula zu leistenden Abgaben.

Kreis Querfurt. 1) Ablösung der von Grundbesißern des Gemeinde- bezirks Almsdorf an die Pfarre und Küsterei in Gröft zu entrihtenden Reallasten. 2) Ablösung der von Grundbesigern in Gröft an die Gemeinde und den Hutmann daselbst zu ent- rihtenden Reallasten.

Saalkreis.

1) Ablösung der von Grundbesißern in Deutleben an das Rittergut Dachriß zu entrichtenden Reallasten. 2) Ablösung der von mehreren Grundbesitzern in Gutenberg an das früher von Lehmannsche, jeßt Boelkshe Rittergut in Gutenberg zu entrichtenden Neallasten. 3) Ablösung der von Grundbesißern in Merkewiß an die Rittergüter Dachriy und Merkewiß zu entrichtenden Reallasten. 4) Ablösung der von Grundbesißern des Ge- meindeverbandes Mößlih an dle geisllichßhen und E in Möglich zu entrichtenden Real- asten. 5) Ablösung der von Grundbesißern in Nauen- dorf an das Rittergut Merkewiß zu entrichtenden Neallasten. 6) Ablösung der von Grundbesitzern in Priester an die Rittergüter Dahriß und Merkewiy zu ent- rihtenden Reallasten. 7) Ablösung der von Grundbesißern des Ge- meindeverbandes Tornau an dle geistlihen und E zu Möglich zu entrihtenden Real- asten. 8) Ablösung der von Grurdbesißern des Ge- meindeverbandes Zöberiß an die geistlihen und E in Möglich zu entrihtenden RNeal- asten.

Kreis Torgau. 1) Ablösung eines auf der im Grundbu von Neiden Band Ill Blatt 53 verzeichneten Besitzung eingetragenen Erbpachtéquantums 2c. 2) Ablösung der von Hüfnern und Gärtnern in Roißsh an die Küsterei daselbst zu entrichtenden Naturalabgaben sowie des vom Hufengut Nr. 12 da- selb an die Ptarre in Trossin zu entrichtenden

Holzgeldes. Kreis Wittenberg. 1) Ablösung der von Grundbesitzern des Gemeinde- bezirks Braunsdorf bei Dobien, Bez. Halle, an die Küsterei und Schule zu Dobien zu entrichtenden Reallasten. 2) Ablösung der von Grundbesigern des Gemeinde- verbandes Dobien an die geistlihen und Schul- institute in Dobien zu entrichtenden Reallasten. 3) Ablösung der von Grundbesißern des Gemeinde- verbandes Großkorgau an die dortige Schule zu ent- richtenden Reallasten. 4) Zusammenlegung der zur Gemarkung Kropstädt gehörigen Grundstücke in den sogenannten Stangen- bergen und Kloten. 5) Ablösung der von Grundbesigzern des Gemeinde- verbandes Schmilkendorf an die Pfarre in Dobten sowie an die Küsterei und Schule in Schmilkendorf zu entrihenden Reallasten. C. Negterunrgsbezirk Erfurt. Kreis Schleusingen.

1) Ablösung der der politischen Gemeinde Langenbach im fiskalischen Forst der Oberförsterei Hintérnah zustehenden Hutberehtigung.

Otl. Buchst. H Nr. 409,

2) Ablösung der der politischen Gemeinde im fisfalishen Forst der Oberförsterei zustehenden Hutberechtigung.

Gtl. Buchst. H Nr. 410.

Allen denjenigen, die bei diesen Auteinandersezungen ein Interesse zu haben vermeinen und bis jeßt noch nit zugezogen worden sind, wird es überlassen, sich spätestens in dem auf den 27. Juni d. Js., Vor- mittags 11 Uhr, in unserem Dienstgebäude hier, Wilhelmstraße 2c, Zimmer Nr. 8a, anberaumten Termin zu melden, widrigenfalls der Ausbleibende, selbst im Falle der Verlegung, die Auseinander- seßung gegen sich gelten lassen muß.

Merseburg, den 8. April 1907.

Königliche Generalkommission. von Behr.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. A Versicherung.

Nordöstlihe Eisen- und Stahl-Berufs-

genossenschaft Bektion I. Am Donnerêtag, den 16, Mai 1907, Nachmittags 6è3 Uhr, findet im Verwaltungs- gebäude der Berufsgenossenschaft, Berlin, Garten- straße 16/17, im Sitzungssaale der Sektion, 1. Stock- - | werk, Zimmer Nr. 4, Sektionsversammlung at zu welcher die Mitglieder ergebenst geladen werden. - Tagesorduung der Versammlung : 1) Geshä!tsberiht, Prüfung und Abnahme der

internah internah

4) Verkäufe, Verpachtungen,

[4385]

Freienwalde a. O. sowte rund 2} km vom Bahn- hof Oderberg-Bralitz entfernte Domäne Neuenhagen soll am Montag, deu 6. Mai d. Js., Vormit- tags 10 Uher, Zimmer 120, für die Zeit von Johannis 1907 bis E 30, Juni 1925 melstbietend wieder verpachtet werden.

reinertrag 100 0009 M

der Zulassung zum Mitbieten, erteilt die unterzeih- nete Behörde.

Köuigliche Regierung, Abteilung für direkte

Verdingungen 2.

Domänenverpachtuug. Die rund 6 km von der Stadt und Bahnhof

im hiesigen Regierungsgebäude,

Katastermäßige Größe: 312,162 ha. Grundsteuer- 10764 M, erforderlihes Vermögen

Nähere Auskunft, auch über die Vorausfetzungen

Frankfurt a. O., den 5. April 1907.

Steuern, Domänen uud Forsten W.

9) Verlosung x. von Wetrt-

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\chließlich in Unterabteilung 2.

[3171]

N Ne AUngen der Rheinau, u Liq., Rate in Höhe von 8,5 %/ des Nominalbetraçes zur Ausschüttung.

Creditbauk in Mannheim und deren Zweig- niederlassungen gegen Vorzeigung der Teilshuld- verschreibungen, die, mit entsprehendem Aufdruck yer- sehen, an die Einreicher zurückgegeben werden.

[4392]

Allerhöchsten Privilegii vom 10. Juli 1881 \tatt- gehabten Auslosung der laut Tilgungsplan für 1907 einzulösenden Anleihescheine des Kreises Toft-GBleiwiß wurden nachstehende Nummern der Ex. Ausgabe im Gefamtwerte von 45 400 ÆÁ zur Rückzahlung am L. Oktober 1907 gezogen.

296 177 286 929 258 795 719 214 103 392" 858

papieren.

Nheinau, G. m. b. H., in Liq., Rheinau.

Auf die 5 9/igen (niht garanttierten) Schuld- G. m. b. $H., vom Jahre 1901 gelangt eine zweite

Die Auszahlung erfolgt bei der Rheinischen

Mannheim, im April 1907. Der Gläubigervertreter : Leopold Geißmar, Rechtsanwalt.

Bekanntmachung.

Kiüudigung ausgeloster Kreisanleihescheine des Kreifes Tost-Gleiwitz.

Bei der am 23. März 1907 in Gemäßheit des

31 Stück Lit. A à 1000 Nr. 104 894 1028 940 1066 598 1241 262 278 305 1267 105

944 366 631 816 1062 1226 372 430 22 Stü Lit. W à 500 A Nr. 404 106 277 192 317 354 9 522 311 499 239 597 372 615 (1 C002 612 151 67 267 66; 17 Stück Lit. © à 200 M Nr. 75 78 158 330 209 202 190 146 70:.267..94- 313: 206 13-360 310 149. Die Verzinsung der ausgelosten Kreisanleihescheine hört mit Ende September 1907 auf. Fehlende Zinêcoupons werden an den Einlösungsstellen an dem Kapitalsbetrage gekürzt. Aus früheren Jahren befinden sih noch im Rücek- stande folgende ausgeloste Kreisanleihescheine : Lit. B Em. I Nr. 232 über 300 Æ, gelost zum 1. IV. 1878, Gleiwitz, den 30. März 1907. Der Vorfißeude des Kreisausschu}sses: v. Stumpfeldt.

[4393] Raab-Oedenburg- Lbeunfurter Eisenbahn. Die Au3gabe der neuen Couponsbogeu zu unseren 8 °/gigen Goldprioritätspartialobliga- tionen Lx. Emisfion v. 1897 erfolgt von heute ab gegen Einlieferung der Talons in Frankfurt a. M. bei der Dreëduer Bank

in Frankfurt a. M.,

bei der Mitteldeutschen Creditbauk, bei dem Bankhaus Gebrüder Sulzbach, in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbauk. Die Talons sind mit doppelten arithmetisch ge- ordneten Nummernverzeichnissen in den üblichen

Sopron, den 10. April 1907.

Geschäftsstunden, Vormittags, einzureihen, wogegen die Couponsbogen baldmöglichst ausgehändigt werden.

[4410] Bekanntmachung, betreffend Auslosung dex 4 9% Hamburgischen Staatsauleihe vou 1990.

Unter E auf die Bekanntmachung vom 15. März d. I. wird hierdurch das Ergebnis der am heutigen Tage in Gegenwart eines Vertreters der unterzeihneten Behö:de und etnes Notars \tatt, gehabten Auslosung der 4/6 Hamburg. Stagts- anen von 1900 zur dèffentlihen Kenntnig gebraht. s Es sind gezogen worden: Folgende 7 Nummern zu A 5000,— : 156 167 384 463 480 820 1007. Folgende 58 Nummern zu & 2000,—: 1921 1321 1826 1998 2128 2181 3237 4539 4544 6569 8705 8708 9093 9147 9395 9457 9487 9516 9594 9572 9576 9600 9610 9619 9630 9640 9667 9669 9696 9709. 9755 9785 9823 9831 9894 9943 994g 10018 10104 10115 10153 10343 10432 10502 10577 10764 10786 10843 10901 10902 10962 10973 11017 11029 11042 11054 11066 11199. Folgende 71 Nummern zu # 1000,— : 11290 11248 11362 11533 11553 11843 11867 118376 12015 12019 12251 12348 12519 12645 12989 13090 13278 13287 13510 13536 13605 13820 13839 13978 14140 14155 14178 14410 14637 14655 14696 14737 15012 15050 15060 15100 15294 15359 15427 15464 15489 15628 15715 15935 15961 15972 16367 16828 16868 16880 16950 18803 19771 19916 20130 20131 21106 21107 21265 21316 21497 21675 21689 21715 21958 22383 22628 22694 22731 22747 22831. Folgende 24 Nummern zu #6 500,—: 283213 23287 24347 24403 24420 -24562 24872 25150 25202 25250 25973 26027 26257 26310 286495 26551 26555 26556 26629 26684 26731 26833 27042 27062. Die Auszahlung des Nennwerts mit Ausnahme der in das Staatsshuldbuh eingetragenen Schuld- verschreibungen erfolgt ab L. Juli d. J. gegen Einreichung der mit den Zinsscheinen ab Januar 1908 und Zinsscheinanweisungen versehenen Schuld, verschreibungen

in Hamburg: bei der Commerz- und Disconto-Bauk, e V IU Ines Filiale der Deutscheu auf, °

bei der Filiale der Dresduer Bauk in Ham-

burg, bei dem Bankhause M. M. Warburg «& Co,, bei dem Bankhause Hardy & Hinrichsen ; in Berlin 1 bei dem Bankhause Mendelssohn & Co., bei der Commerz- und Disconto-Bauk, bei der Deutschen Bauk, bei der Dresduer Bauk, bei der Vank für Handel und Judustrie, bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bankverein, bei dem Bankhause F. W. Krause «& Co, Baukgeschäft, bei der Mitteldeutschen Creditbauk ; in Fravrkfurt a. M: : bei der Filiale der Bauk für Handel und Industrie, E, Frankfurter Filiale der Deutschen auf, bei der Mitteldeutschen Creditbank, bei dem Bankhause Lazard Speyer-Ellifsen, bei dem Bankhause Jacob S. H. Sterxu, bei der Deutschen Wereiusbauk, bei dem Bankhause J. Dreyfus & Co.; in Cöln : bei dem A. Schaaffhauseu’ schen Bankvereiu, bei dem Bankhause Sal, Oppeuheim jr. & Co.; in Bremen: E Es Bank, Filiale der Dresduer auf, hei der Bremer Filiale der Deutschen Bank, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft; in Haunover: bei der Hannoverschen Bauk, bei der Filiale der Dresdner Bauk iu Haun- uover; in Amsterdam : hei un Bankhause Lippmaun , Rosenthal o., bei dem Bankhause Wertheim & Gompert, bei der Amsterdam’ schen Bank. Den SihuldverlYreibungen ist cin Begleitschein beizufügen, in dem dieselben genau nah Nummer und Wertketrag aufgeführt sind und anzugeben ist,

führen.

tag), Vormittags zwishen 10 und 1 Uhr, mit per fönliher Zustimmungserklärung der Berechti! E threr Bevollmächtigten auf Inhaber ge werden,

17087 17218 17958 19233 19355 19371 191!

21784 22127 22201 22514, i folgende Nummern zu #4 500,— : 23278 26489,

aufgefordert, dieselben bei einer der vorstehe geuaunteu Zahlftellen einzureichen, unter Hinwt darauf, daß die Verzinsung mit dem Tage der Fäll keit aufgehört hat.

Hamburg, den 2. April 1907.

Die Direktion.

1907 gezogen :

Herren M.

Oyens d& Co.s Bank.

Gothenburg, den 2. April 1907. Die Fin

* Gothenburger 4°% Stadtanleihe von 1899.

In der heute im Beisein des Notarius Publikus vorgenommenen Auslosung wurden folge ut Obligationen der Gothenburger Stadtauleihe von 1899 zur Rückzahlung per 1. Aug

Ser. A Nr. 22 109 110 225 326 410 434 591. Ser. W Nr. 1 45 55 86 126 353 411 422 491 730 785 802. Ser. C Nr. 17 65 75 196 263 308 366 418 498 603. Die Stücke werden eingelöst: in Gothenburg bei der Stadtkasse, in Hamburg v p M. Warburg & Co., in London bei der London Joint Sto Á Bank, Limited, Lothbury Office, und in Amfterdam bei der Laboucehe

Die Finanzdeputation.

an

on de

anzkammer.

tedt i. Altm. ausgewiesenen gemeinschaftlichen Gänse-

weide. -

t

Jahresrechnung für 1906.

ob Bar- oder Bankzahlung gewünscht wird, in : leßterem Falle if das betreffende Bankkonto ani i

Die auf Namen lautenden Schuldverschreibungen Y müssen vor der Einlösung auf dem Bureau der

Staats\chuldenverwaltung in Hamburg an den f Umschreibuncstagen (Montag, Mittwoh und Fre F

stellt :

Von den früheren Ziehungen sind noch rüt

ständig: „4 E folgende Nummern zu 4 2000,—: 1253 12% 3480 6292 8778 9534 9585 10356 10950 1108 f 11172; h folgende Nummern zu 4 1000,—: 17082 1704

19565 19793 20285 20560 20796 20966 209? ,

und werden die Inhaber der ShuldverschreibunE t

ll

M D,

2 Mufocbe elf “und Fundsachen, Zustell

. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellun H noi und Invhaliditäts- 2c. Verfiserung E 5.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 1c. Verlosung 2c. von Mértpapieren. 9

5) Verlosung x. von Wert- papieren.

[4391]

Bei der heute fal gesundenen Manobigen 6. Aus- losung der zum Wiederaufbau der Kreuzkirhe in Dresden im Jahre 1900 aufgenommenen Auleihe find die Nummern 15 50 75 82 91 93 94 99 119 121 128 131 175 176 193 214 gezogen worden.

Die Inhaber der gelosten Schuldscheine haben vom 1. Oktober 1907 an bei der Kasse des S an der Kreuzkirhe 6, EGrdgeschoß, oder bei der Sächfishen Bauk zu Dresden gegen Rückgabe der Schuldscheine und aller dazu gehörigen noch nit fälligen Zinsscheine die Kapitalbeträge in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. Oktober 1907 hört die fernere Verzinsun der gelosten Is auf. Der Betrag der au spätere Zinstermine ausgegebenen Zinsscheine, welche bei Rückgabe der Schuldscheine fehlrn, wird daher von dem zu zahlenden Kapitale in Abzug gebracht.

Nicht erhoben ist der am 1. Oktober 1906 zahl- bar gewordene Shulds{hetn Nr. 164.

Dresden, am 9. April 1907.

Der Finanzaus\chufß des Kircheuvorstaudes der Kreuzparochie.

[3640] 4°, Christiania Stadt- Anleihe von 1894.

Bei der heute im Bureau des Magistrats in Gegenwart des Notarius publicus vorgenommenen Dn der Obligationen der Christiania Stadt-

uleihe von 1894, die nach erfolgter Kündigun bon seiten der Stadt am L. Juli 1907 eingelöst werden, wurden nachstehende Obligationen gezogen:

Lit. A Nr. 63 243 253 418 473 521 552 614 665 669 755 à Kr. 4000,—.

Lit. B Nr. 866 867 885 960 968 979 996 1007 1054 1248 1348 1640 1765 1786 1985 2002 à Kr. 2000,—.

Lit. © Nr. 2052 2087 2114 2401 2403 2414 E E s M 400,—.

es wird mit dem Hinzufügen bekannt gemacht, daß die Verzinsung der ausgelosten Obligationen ai dem Fälligkeitstage aufhört.

Inhaber mehrerer Zinscoupons werden gebeten, zur Erleichterung für die Abfertigung dieselben nah Lit. und Nummern zu ordnen. |

Christiania, den 2. April 1907.

Magistrat, Lx. Abt. H. G. Berner. K, Arneberg.

R G E GI E O HEEE S I E E E E E E R E R E E

6) Kommanditgesellschaften a Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\chließlickch in eaaitse 2,

[4434]

„Sturm‘‘-Fahrrad-Werke, vorm. R. Meiseza L, A. G. i, Liqu. Maunheim. as

Die - 9. ordentliche Generalversammlung

findet Moutag, 29. April 1907, Vormittags j

fiatt Uhr, im Lokale der Mannheimer Bank, A. G.,

ordentlichen Geueralversammlung eingeladen, ua Lu N G haft Aga G

ag r, in den Ge s8räumen der Ge- sellschaft in Rastatt stattfinden wird. m

N Brin notarielle Bescheinigung über die Hinterlegung der S, ) wiR Zeuien Notar (S 19 fs atuten atesteuns am 2. Mai 1907, v 6 Uhr Abends, T

Vierte

U. dergl.

[4441] Gas- und Elektricitätswerke Sersten- berg U. L. A.-G. Bremen.

Einladung zur ueunteu ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft auf MAEO: den 15. Mai 1907, Vormittags 11 Uhr, Bremen, Bachstraße 112/116.

Tagesordnung t

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst

ewinn- und Verlustrechnung pro 1906/07

2) Entlastung des Auffihtsrais und Vorstands.

B in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur olche Aktien, welche spätestens am 11. Mai 1907 bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Vremeun, der Deut- \chen Treuhaud-Gesellschaft, Berlin, oder auf dem Vürgermeisteramt in Senftenberg hinter-

legt werden. Der Vorstand.

[4454]

Vorshuß-Verein Noth A.-G.

Generalversammlung am Samstag, 4. Mai 1907, Abends 6 Uhr, im Valentins-

Saale in Roth. 4 agesorduung : 1) Rechenshaftsberiht pro 1906. Bericht der Re- visionskommission. Entlastung des Vorstands und des Aussihhtsrats. 2) Bestimmung über Verwendung des Geschäftsertrags bezw. Deckung des Verlustes. 3) Wahl der Di- rektion. 4) Wahl von 3 Auffichtsräten. Wahl eines Aktionärs zur Bestellung eines gerihtlich Bi TA Revisors. Verlusi anz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Berichte der Direktion und des A ibres liegen vom 15. April an im Geschäftslokale zur Einsichts- nahme für die verehrl. Aktionäre auf. Noth, den 11. April 1907 Der Auffichtsrat. W. Albrecht.

[4453] Waggonfabrik Aktieugesellschaft in Rastatt. Die Aktionäre der Gesellschaft werden zur paris

FAgeoonduung

1) Geschäftsberiht des Vorstands über das Jahr 1906 und Bericht des Aufsichtsrats. 2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung über Vers 3) Enilafeng des Bostauta nllaslung des Borstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Ins Die Aktionäre, die an der Generalversammlung haben ihre Aktien oder die

in Rastatt bei der Gesellschaftskasse oder in Karlsruhe bei dem Bankhaus Veit L. Hom- burger oder d n R bei der Natioualbauk für Deutsch- an u hinterlegen. Rastatt, den 10. April 1907. Der Vorftaud. Jak obs.

Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht des Liquidators, Vorlage der Vilanz u. der Gewinn- u. Verlustrehnung. [ 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der ilanz u. der Gewinn- u. Verlustrechnung. 3) Beschlußfaffung über die Genehmigung der Bilanz u. die Entlastung des Liquidators u. des B lten 9 e Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats. 9) Beratung u. Beschlußfafsung über eiten sonstige Anträge. Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilzunehmen beabsichtigen, wollen ihren Aktienbefiß auf den Bureaus der Maunheimer Bauk, A. G. nachweisen. Mannheim, 9. April 1907. Der Auffichtsrat.

[4435) Zuckerfabrik Aktiengesellschaft in Demmin.

Zur ordentlichen Generalversammlung werden | ü die Herten Aktionäre hiermit auf Mittwoch, den L, Mai d. Js., Nachmittags 31 Uhr, nah Krugs Hotel zur Sonne in Demmin ergebenst ein- geladen. Die Herren Jnhaber von Aktien Lit. B wollen die leyteren zu ihrer Legitimation mitbringen.

Tagesordnung :

1) Schriftliher Bericht des Aufsichtsrats.

2) Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr

x T unter i ieaung der s ant

ahl von zwe gliedern des Aufsichtsrats. 9 Berit b Borstands. kommissi 2 er er Revisionskommission für das Ge- 1 elmalr 1905/06 und Grteilung der Ent- ng. 6) Wahl der Revisionskommission für das - [8

\Gäftsjahr 1906 O f M

7) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- ewinns, insbesondere über die zu vertetlende ividende. 8) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien.

emmin, den 10. April 1907.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

werden hierdurh zu der am Dienstag, 30. April 1907, um 8 Uhr Nachmittags, in unserm F Ee Grüneberg 15a, ab- zuhaltenden D. ordentl

eingeladen.

mit dem Recht der Teilnahme an der Beschlußfassung

wohnen wollen, 24. adt 8. €., vor 6 Uhr Abends, d ihrem L

stehend verzethneten Stellen zu hinterlegen :

wogegen sie eine Bescheinigung empfangen, welche gleichzeitig als Einlaßkarte zur Versammlung dient.

und Verlustre unserm Geschäftslokal zur Tin der Aktionäre auf.

Nachmittags, in unserm Direktionsgebäud berg 15 a, abzuhaltende außerordentliche versammlung.

4460] Die Herren Aktionäre der

Grueneberger Werkzeug-Werke, Aktiengesellschaft, Straßburg-Grueneberg (Elsaß)

den

chen Generalversammlung

Z Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht des Vorstands. 2) Bericht des Aufsichtsrats. 3) Genehmigung der Bilanz. 5 Grand des Vorstands. 5) Entlastung des Aufsihtsrats. 9 Wahl des Aufsichtörats. ie Aktionäre, welhe der Generalversammlung

ber die zur Verhandlung stehenden Gegenstände bei- haben spätestens bis n

e in efiß befindlichen Aktien bei einer der nach-

a, am Siß der Gesellschaft, Geschäftslokal Grüneberg 15 a,

b. bei der Succursale der Banque de Mulhouse in Colmar oder Straßburg,

Der A O mit Bilanz und Gewinn- hnung liegt vom 15. April a. o. in

Vorstehende Einladung dient für die ebenfalls am 0. April a. e., um 83 Uhr $0 Min. des Grüne- enevral-

Tagesordnung : Herabsetzung des Aktienkl'apitals. Strasiburg-Grüneberg, Els., den 6. April 1907.

Berlin, Freitag, den 12. April

Öffentlicher Anzeiger. | {f

den

Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

[1358] Die diesjährige ordentliche Generalv - afelians Lte Le B tr: r, „Elbterrasse“ in Niels ftati: n, 8 agé8orduung : 1) Beschlußfassung über den Rechnungsabs{chluß und Mellastung des Vorstands und Auffichtsrats. 2) Neuwahl des Aufsichtsrats. Riesa, am 3. April 1907.

Riesaer Straßenbahn-Gesellschaft. Der Auffichtsrat.

C. Braune. Deutsche Hypothekenbank 08 ¡n Meiningen.

Die in Gegenwart des Herzoglihen Staats- kommissars stattgehabten Aen Van verlosungeu haben nahstehendes Resultat ergeben : / «Ae Nummeruverlosung. (Die mit * bezeichneten Nummern rühren aus früheren Verlosungen her und Ie 1 nit zur Einlösung gelangt. 23 %/%ige abgestempelte Pfandbriefe. Lit. E à 2000 Nr. 740 815 919 1027 1109 1150 1370 1405 1549 1656 1663 1795 2019 2383 3710 3961 5753 6354 7152* 7338 9569 10360 10473 10565 11937 12876 13015 13877 14326 2008 2118 Md 2000 20020 21010 260 332 B 27023. E t. F à 1000 Nr. 52-120 327* 352 718 1675 1964 2564 2626 2660 3126 3657 4805 4822 5106* 5410 5985 7390 7790 8000 8097 8757 8827 8852* 8931 8981 9115 10022 10668 10711 11359 11693 11996 12988 13287 13915 14110 14598 14605 14744 15151 15298 16344 16362 16522 17464 17720 18077 19853 20402 20591 21858 22032 25112 26229 26441 26626 31776 32160 37112 38971 S632 39918 BMuOI 38326 39275 2 Q gREE N N 00 A Nr. 95 199 389 806 916 1167 1211 1508 1510 1538* 1597 1699 2555 2705 2731 2732 2896 3020 3037 3091 3096 3741 3787 3799 3800 4024 4035 5862 7048 7050 7600 8334 8993 9057 9453 9470 9501 9558 11280 11301 11307 12200 13500 16146 16158 17568 17627 17866 18007 19629 20466 20488 20507 21459 21482 21844 22001 23719* 24007 24520 28005 29000* 29751 30008 30726 34590 37186 39874 40070 41814* 43688 44880 44976 45384 46153 46326 46910 46986 47299 48488 49777 50148 52056 52645 54202 54890 55542 56222 56321*. Lit. M à 300 Æ Nr. 13 88 92 147* 281 442 672 718 1034 1316 1641 1689 1949* 2022* 9037 2404 2893 3287 4786 5059 5063 5583 5957* 6056 6857 9241 10902* 10942 12028 14044 14319* 14353 14587 15284 16411 16472 16822 17021* 17621 17920 20657 22002 22410 22439 23183 23503 23821 24062 24333 24871 24931 25940 26260 26407 27149 28601 28700 28953 29506 30091 30465 831186 31299 33031 33112 33847 34575 34900 36124 36212 38145 38692 39225*® 39601 39694 40660 44782 45256 46700 47228 47301 47940 48341 49018 49555 51023 52785 pes 03372 54834 55147 56117 56783 56984* Lit. I à 100 M Nr. 372 771* 787® 924 938 1494 2211 2667 2785 3389 3615 3830 4216 4430® 5434 5591® 5777® 6379* 6537 6662 7370 7506 8297 9128 9267 9287 9836 10054 10088 10215 11005 11708 14334 15508 17092 18522 18554 18988 19425 19991 20278 20649 20665 20732 20872 20879 21701 23509 24229 924758 25819 26262 26353 26675 270683 27667 31860 32099 32558 32737 32743 32766 32782 35430 39472 35473 39986 40368 40590 42097 44428 44440 45338 45339 46075*® 47463 47644 47696 47791 49091 49882 50190 52194 54717 54908*® 96772 57134 58013 58086 58362 59215 59423* 59428 59729 59879®. Lit. i à 50 4 Nr. 283 320* 443 451 523 009 627 735 737 875 961 1292* 1396 1547 1924* 1986 2191 2914 3737 4727 4800 4859 5554 5848 7054* 7240 7780 9001 9407 9721 9767 10103 10588 11004 11011 11091 11517 11785 11810 12211* 12471 13208 13627 13913 13999 14081 14168 14664 15436 15774 16230 16295 16617* 17082 17083 18048 22695 22820 23220 24211 25057 2445 26474 26482 26968 26981 27195 27491 27689 27731 28163 29135 29344 29462 29510® 30159. Lit. M à 2000 4 Nr. 2 44 62 81 109 117 152 230 327 336 368 401 406 513 594 640 641 650 662 685 860 904 1004 1019 1022 1095 1106 1199 1309 1327 1339. Lit. N à 1000 4 Nr. 65 80 88 146 153 271 273 284 338 402 445 555 558 573 622 626 631 644 693 775 877 887 890 891 897 1038 1162 1170 1188 1209 1241 1255 1431 1829 1906 1971 1988 2349 2530 2586 2633 2767 2778 2797 2862 2912 2917 2966 3655 3657 3872 3946 4040 4042 4100 4310 4399 4685. Lit. O à 500 M Nr. 28 59 $82 83 295 298 270 271 289 294 297 393 375 488 663 743 753 820 831 847 922 967 1017 1151 1379 14038 1445 1457 1462 1693 1776 1811 1830 1851 1874 1876 1961 1996 2019 2024 2072 2073 2080 95 99483 2309 2317 2318 2323 2574 2620 262 2764 3036 3080 3268 3275 3299 3302 3394 3476 3572 3843 3915 3954. Lit, ® à $00 M Nr. 2 36 69 71 73 91 141 215 231 284 324 416 494 615 7729 773 781 887 931 937 948* 1125 1178 1178 1407 1430 14783

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und « Erwerbs- und Witiha |

ederlafung 2c. von « Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1907.

Aktiengesells{.

a

3339 3434 3471 3830 3997 4011 4034 4273* 43 24 Ll fon die dee 6 U N 208 5 6672 6 7 7728 8124 8262 8311. E Ñ 100 # Nr. 4 37 38 56 57 111 12 145 166 168 191 238 282 321 361 362® 439 46 461 521 625 716 798 839 903 908 1015 1425 1535 1594 1602 1607 1612 1620 1685 1732 1771 1921 2203 2411 2800 2905 2949 2956 3046 3186 (N U (12 U 4110 52 100 f LN (742 (752. 4132 4200 4378 4539 /oige verlosbare und seit L. Januar 1905 Xändbare Pfandbriefe mit San A en. Lit. A à 3000 Nr. 13 26* 609 689 1265. Lit. V à 2000 A Nr. 73 333 395 450 795 940 1071. Lit. C à 1000 A Nr. 117 143 490 802 893* 1107 1267 2181 2273* 2473 2570 3133 3279 3909 3854 4038 4208. Lit. D à 500 á Nr. 298 327 704 817* 1036 1509 1577 2084 2117 2554 2647* 3255 3639 3689. Lit. E à 300 4“. Nr. 156 336 507 1050 1537 1783 2016 2134 2233 3163 3807 3813. Lit. F à 100 A Nr. 40 101 190 Aa 1254 1342 1831 2043 2178 2640 3365 33 ‘%ige seit 1907 verlosbare und kündbare P andbriefe mit Jauuar-Juli-Ziusen. Lit. A à 3000 Nr. 325 817 974 1099 1288 1499. Lit. B à 2000 A Nr. 136 374 814 898 1595 1715 1767 2414. Lit. C à 1000 A Nr. 1 661 748 805 841 849 1091 2043 2302 2304 2427 2541 2808 3026 3405 3446 4002 4024 4041 4716. Lit. D à 500 Æ Nr. 28 94 198 298 1199 1488 1998 2224 2469 2592 2664 2764 3022 3491 4005 4291 4800 4994 5000 5295 5782 5827 6200. Lit. E à 300 A Nr. 658 871 962 976 1142 1147 1570 1761 1961 2165 3565 3646 3662 3668 3870 4466 4569 4662 4664 5047 5664 5963 6147. Lit. F à 100 Nr. 155 259 558 619 914 1052 1158 1695 1799 1912 2217 2219 2315 2699 3416 3719 4740 5061 6344 6348 6646 6741 7022. 33 °/ige verlosbare, sonst vor 1. April 1913 uukfindbare Pfandbriefe Emisfion K. Lit. Aa à 5000 A Nr. 147 218. Lit. A à 3000 ÆÁ Nr. 110 215 359 603 657 666 667. Lit. B à 2000 Æ Nr. 8 259 293 624 703 748 782 811. Lit. C à 1000 A Nr. 16 19 22 132 136 141 472 579 585 635 639 1023 1048 1343 1367 1900 1925 2001 2013 2052 2136 2227 2294 2468 2585. Lit. D à 500 A Nr. 146 179 281 366 370 452 700 825 930 1058 1076 1094 1118 1185 1232 1433 1451 1503 1615 1624 1685 1943 2335. Lit. E à 300 Æ Nr. 166 195 246 377 476 585 600 681 775 782 874 986 1163 1213 1515 A E O 1733 1776 1900. Lit. F é Vir. 2 542 916 1770* 2229. it. G A h E R 355. as oige verloëbare Pfandbriefe Emif WVE. Lit. A à 3000 Æ Nr. 448 532 612 Pn 803 1021 1258 1295 1436. Lit. B à 2000 «A Nr. 55 64 104 328 487 876 937 955 1008 1872 1988 2146 2200 2280 2573. Lit. C à 1000 A Nr. 261 269 362 458* 574 702 720 858 908 1017 1286 1687 1809 2021 2038 2551 2555* 3068 3378*® 3821 4192 4268 4345 4432 4582 4771. Lit. D à 500 «& Nr. 301 396 487 503 894 1010 1106 1221* 1326 1666 1978 1979 2249 2359 2388 2658 2797 3256 3405 3471 3482 3544 3669 4148 4433 4826. Lit. E à $00 A Nr. 358 689 789 886 909* 1085 1279 1547 2007 2836 3256 4068 4600* 4718 4746*. Lit. F à 100 A Nr. 696 949 1003* 1579* 1586 1904 2693 2900 3194 3343. Lit. G à 50 «A Nr. 23 115 746*® 1881. b. Endziffernverlosung. 40/0 ige vom Jahre 1906 ab verlosbare : Pfandbricfe Emisfion VLxX. Von dieser Pfandbriefgattung find ausgelost worden von : Lit. A à 3000 A die StüFe mit den End- ztfffern 147 393 622 805 811 892 990. Lit. W à 2000 A dic StüFe mit den End- zifffern 167 278 307 709 805 949, Lit. C à 1000 4 die Stückc mit den End- ¿tffern 513 553 637 831. Lit. D à 500 «4 die StüFe mit den Gnd- ztfffern 014 851 873 934 988. Lit. E à $00 A4 die Stü mit den Gnd- ziffern 182 584. Lit. F à 100 A die StückFe mit den @nd- ziffern 738 967. End-

Lit, G à F0 & die ziffern 650. Aus der vorjährigen Verloofung der Pfandbriefe At. © mit der Endziffer 004 280 408 v d q 637, . " 090, And i Gai H L 152 721, nd n tùde rüttändig, zu deren Einrei A g ey woe j) agg V A

jeßt verlosten Pfandbriefe äm 5 Pfandbri gattungen find vom U. Juli dAd. E rückzablbar. Mit dem Nü&zablungstermin dört die Zablung der Pfandbriefzinsen auf; wir vergüten de do auf den Nominalbetrag der L E 1. August d. I. zur Einlöfung präfentterten Pfandbriefe ed e iteres 1499/0 Depositalzinsen vom Verfali- age ab.

n Befißern unserer Pfandbriefe werden Wuns regelmäßig Verlofungtlisten portofrei e. sandt, R üdernebmen wir auf Antrag kostenfrei die Kontrolle der verloften Stü@e. Zu Tetterem Zweck steben Antkragsformulare dei uns zur Veor-

gung. t dein 1. April 1906 s der 325 adgs. ompelte Pfan Lit. & r. S 0E

r Praftlos crfifrt worden.

StüFe mit den

1611 1517 1735 1736 1871 1904 2113 B68 17

von Schwerin.

Der Auffichtsratsprüäsident: Bed Meyer.

2814 2816 2896 26899 3003 3110 3177 3208 38337 î

Meiningen, den 3. April 1907 Die Divektinn.

E T