1907 / 91 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4884]

Aktiva.

An Grundstü>skonto

Bestand am 1. Okt. 1905 E

a.

«„ Gektäudekonto

Bestand am 1. Okt. 1905 U

ll N 29% Abschreibung .

« Maschinenkonto

Bestand am 1. Okt. 1905 A

a

109% Abschreibung. .

« Beleuchtungsanlagekonto Bestand am 1. Okt. 1905 B

Aa

15%/0 Abschreibung . .

« Utensilien-, Formen-, Werk- ¿eug- und Mobiliarkonto

Bestand am 1. Okt. 1905

A

aa 20% Abschreibung. .

« Fuhrwerkskonto

Bestand am 1. Okt. 1905 S

A 10% Aöschreibung . .

« Wasserwehrkonto

S

„U Patentekonto

Bestand am 1. Okt. 1905 S

7 e und Wechselkonto estand am 30. Sept. 1906

« Kautionskonto

hinterlcgte Kautionen ..

i abligationssiherstellungskonto r die der Siherung8hypothek e r g E f im rundbu no@) vorgehende Hypothek bei der D S

« Konto für vorausbezahlte Mieten und Vesicherungs-

für d

prämien

Bestand am 30. Sept. 1906

« Kartellkonto Bünauburg Restkaufgeld auf Kauf Ober- Waller oorT

Debitorenkonto

AUe ande Abschreibung

« Straßenbaukonto

Bejtand am 30. Sept. 1906 Hypothekenkonto IL Restkaufgeld VerkaufLöbtau

« Beteiligungskonto «„ Fabrikationskonto

Bestände lt. Inventur . . df iee e Verlustkonto R E

Frankfurter Gummiwaarenfabrik Carl S

O M Per Alktienk er Aktienkapitalkonto . 239 7991/4 « Obligattonskonto as 6 921/82 Obligationen im Um- 246 721/22 lauf A 99 467/73] 147253/49) »„ Konto für außer Kurs geseßte 70 N 757 275/17 Am 30. September 58 115/93 1906 no< nicht STE O1 T hereingekommene . 109 000 «„ Obligationszinsenkonto porn m Am 30. September 715 391/10 1906 no<h einzu- 14 307/824 701 083/28 lôöfende Coupons . - Hypothekenkonto L... 794 219/21 « Akzeptekonto . 67 077191 ë M iO —FeT N ankf<uld 51 516/62 a _— 20 978/05] 728 802/45 ditoren 429 007,01 « Konto für unersüllte| 24 996/86 Verpflichtungen Y E 15 903 17 Dividendenkonto 40 900/03 UneingelösteCoupons 38/62 40 861/41

6 129/211 834732/20

263 852/05 78 766/30 342 618/35 6 293/35 336 325 67 265/-

it tir cttAM Ma E n ermn

19 608/34 9 491/67 99 100/01 5 682|— 23 418/01

2 341/80] 21076/21

269 060|—

2 001

24 820 26 821 |—

Il f

33 634/83 94 593/02

70 000|—

12 755/53

10 591/99

866 62917 54 278/67} 812 350/50

5 72977

90 000|— 3 000|—

1496 210/68

238 12631 2295 300/556) 463 426/86

4 941 122181

Frankfurt a. M.-Niederrad, den 16. Februar 1907.

Frankfurter Gummiwaar

Debet. Gewinun-

Generalunkostenkonto . L G NReparatur- und Ersaßkonto . . P O6 8 622/55

falltenonto Blnaub

allitenkonto Bünauburg .

mortisationskonto

Abschreibung a. Anlagen é 171 021,88

54 278,67 | 225 300/55

Abschreibung a. S/LDitoten

Frankfurt a. M Fraukfurter

Wir bestätigen die Ueberein timmung v per 30. September 1906. mit den stimmung vorstehende

und Verlustkouto per 30. September 1906.

M 5 - . « .} 458 783143 P 1130 29182

Boeger. ppa. Maerz.

Gewinnvortrag 8 633/73} Fabrikationskonto

7 031/41 a. M. und Bünauburg .

Reservefondskonto Neservekonto

Bilanzkonto

ERTR R M E E

821 651/49

.„„Niederrad, den 16. Februar 1907. Gummiwaareufabrik Carl Stoeckicht, A

Boeger. ppa. Maerz. r

Verlinu, den 28, Februar 1907.

unserer Aktion

sowie Gewinn-

Norstehende Bilanz re vom 5. April 1907 genehmigt. .

Deutsche Treuhanud-Gesellschaft.

Kaemmerer. Uhlemann, und Verkustre<hnung wurde in der Generalversammlung

Frankfurt a. M.-Niederrad, 12. April 1907.

Frankfurter PRME R RIIAN Ae 6 Stoeckicht Aktieugesellschaft. off.

/9MpxMMeumiR.uaa

Commandit-Gesellshaft auf Aktien Die

, Baumhauer & Cie, Barr i/E. s / :

Vilanz þro 31, Dezember 1906. Soll $

Aktienkapital . Immobilienkonto Materialkonto

toe>iht Aktien

Generalbilanz per 30. September 1906.

A

M00 D000 0400S e

M M O S D 4:0 Sa D El 0M Wr D S 9505S: AUAS D S M0079 A0 S E G

Warenkonto S M Qn 0 0 e S E G L Wechselkonto

M M70 M 0) 0 E L Q d E L

Debitorenkonto Kreditorenkonto

Pes D. 0D S. O Q R B C R

56] 648 371 Gewinn- und Verluftkouto.

36 757|12|| Pér Warenkonto: Nohgewinn auf Waren . ,.

An Unkostenkonto « Gehälter und Löhne Reingewinn pro 1906

au

4906

[ N) Gemäßheit des $ 290 Absay 3 H.-G.-B. sollen an Stelle von 162 Stück Aktien der Ver- einigten Breslauer Oelfabriken Aktieugesell- schaft, welhe für kraftlos erklärt sind, die dafür neu auszugebenden 81 Stü Aktien à A 600,— für Rechnung der Beteiligten durch die Gesellschaft in Ermangelung eines Börcsenpreises öffentli<ß ver- steigert werden.

Barr i. E., den 11. März 1907. Dietz, Baumhauer & Cie,

Flmenauer Porzellanfabrik Actien: BVilauzkonto ver 31.

Sesellschaft.

Dezember 1906,

sellschaft einen Termin auf den 20. April 1907, Vormittags 11 Uhr,

in meinem Bureau, Agnesstraße 1, angesetzt.

An Immobilticnkonto Maschinenkonto Utensilienkonto

Per Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Extra Reservefondskonto . . . Delkrederekonto Dividendenausgleihskonto diverse Kreditores 9 9% Dividende v. M 801 000,— Tantieme a. Direktion und Auf-

9/07. E 000 D S

0 Q. 0 Q Q Sidi S: S L N E

R 00S U e) Wi

Modell- und Formenkonto . . .

A Beleuchtgs.-Anlagekonto ypotheken a. Häuser unf. Arbeiter anatonto

diverse Debitores

Hd S Wt S

zureihenden Aktien.

D000 0% Q Q

«U UuUqe = T 2E UL

[4901]

1240 958/10 4} 9/0 Teilschuldverschreibuugen unserer Gesell-

haft sind folgende Nummern gezogen worden:

# S / s 0 977 638 Â 340 354 429 435 495 522 à 4 500,—.

s{einen gelangen vom L. Juli d. J. ab zu 103 %/% bei unserex Gesells<haftskasse in Gräß i. P. und bei der Ostbauk für Handel und Gewerbe in Posen sowie deren Zweiguieder- lassungen zur Rückzahlung.

106 411 29

97/100: #00 S

277 404 48 00 und k 135,— pro heutigen Tage bei dem Bankhaus hier, erhoben werden.

277 404 48 auf A 27,— pro Aktie Nr. 1—10 Dividende kann vom an unserer Geschäftskaffe,

Die für das Geschäftsjahr 1906 Lit. B festgeseßte in Exfurt oder

Aktie Nr. 1001 —1334 Adolph Stürcke

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger. A 91.

Untersuchungssachen.

ufge ote, BVerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

L, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. 3 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6) Kommanditgesellshaften ? Aktien u. Aktiengesells<.

Zu diesem Zwecke habe ih in? Auftrage der Ge-

Der Zuschlag erfolgt gegen bare Zahlung der aus-

Breslau, im April 1907. Der Notar: Geh. Justizrat Dr. Cohn.

Bei der heute stattgefundenen Verlosung von

Nr. 138 144 155 173 187 198 263 267 291 320 Die ausgelosten Stücke nebst zugehörigen Zins-

Gräß i. P., den 3. April 1907. : Vereinigte Graebßer Bierbrauereien

Aktiengesellschaft.

Ilmenau, den 8. April 1907.

Die Direkiiou. Th. Albre(t.

Deutsche Photogravur Akt.-Ges.

Vilanz am U. Januar 1907.

[5244] Ed. Krüger.

Bank findet Donnerstag, den 2. Mai 1907, Nachmittags 3 Uhr, im Saale der Garküche in Oederan statt. Die geehrten Aktionäre werden hier- dur ergebenst eingeladen.

Siegburg.

Patentkonto.

Wert der übernommenen Patente gemäß not. Akt. v. 24. 7. 06

M 1 000 000,

Abschreibung wegen Patentanfe<tung laut Aufsichtsrat- O:

Imwmobilienkonto. Grundstü> und Wohngebäude Sieg- feldstraße 15 c Ankaufswert ä

Fabrikneubaukonto.

Maschinenkonto. Uebernahmewert dur< An-

Aktienkapitalkonto.

Grundkapital :

1300 Aktien über je „4 1000,— Hypothekenkonto.

Hypothek auf Siegfeldstr. 15e. , . Kreditorenkonto

laufende Bu Delkrederekont

öffnet und um 3 Uhr geschlossen. ih dur< Vorweis ihrer Aktien zu legitimieren.

<s<ulden laut Auszug für Forderung a. Graph. Ges. Berlin

500 000,

. #6 50 000,—

Fabrikinventarkonto. Neuanschaffungen N leltonto, euanshaffungen Want Bestand laut Aufstell Meaterialkonto. Anna

S0. 0. S: 0 Q

Papterkonto. Kassakonto.

enfabrik Carl Stoeckicht, Aktiengesellschaft.

L 000. E00 S S 6

Der 1, DTIODET 10e

D: 00 .@ #0 S

Warendebitoren

e Gesellshaft Berlin.

Fabrikationsübers<uß in Frankfurt

B E Aktieneinzablungskonto. Gewinn- und ‘Verlustkonto.

H P E Vortrag des Verlustes

Gesamtverlust eins<l. Abschrei- P

Gewiun- und

Verluste. Verlustkonto.

Getwirne.

ftiengesellschaft.

Bilanz und Gewinn- und Verlust ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft. und Verlustre<nung

vas reibung gemäß Beschluß des Aufsichtsrats 8 E Papierkonto.

Waljzenkonto. Bruttogewinn Drud>tabteil.-Konto.

Materialien Chemikalien.

E Fabrikunkoste

E

20D 0: 9D A

Verlustvortrag.

Herr Bankdirektor Friß Günther in Dresden ist [4899]

28. April 1906 d 4 sichtsrat muléd Gesells aft ausgeschieden. Jn ur Magdeburger Bau- und Credit-Bank.

Generalversammlung unferer Aktionäre vom 5. April Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß an Stelle

Ableben aus dem Auf-

1907 wurde Herr Bankdirektor Richard Engelhardt | des verstorbenen Herrn

in Dresden neu- sowie die Herren Geh. Komm.-Rat | G direkt . jur. Menz und Rechtsanwalt Dr. Lud- Dio adat R e wig Joseph in Frankfurt a. M. wiedergewählt. Herr K

Frankfurt a. M.-Niederrad, 12. April 1907. | in “den Auffichtsrat unserer Gesellshaft ein-

Konsul Theodor

Frankfurter Gummi-Waren-Fabrik | getreten ift,

Carl Stoe>iht Akt.-Ges. Oloff.

pro 1. Januar 1907

Vorstehende Bilanz wurde in der Generalversammlun Bet der Neuwahl des Auffichtsrats wurden Ernst Rolffs,

Dr. Karl Blei

g vom 8. April a. c. einstimmi folgende Herren gewählt : P y abrikant, Siegfeld, Vorsitzender,

treu, Chemiker, Bonn, Später jr., Koblenz Arthur y. Osterroth, Rit

Kommerzienrat W. Oswald, Koblenz. Deutsche U U ilen-Gefellschäfi, o

Der Dr. S<svpff.

genehmigt.

stellvertretender Vorsitzender,

aufmann Max Pommer in Magdeburg tergutsbesiger, Oberwesel,

opa, Ln Ae April 1907. agdeburger u- und CrediteB [4385] Joh. A. D ubicaeiue S SRUIE

Dr. Nefgen.

Ländliche Spar- und Vorschußbank.

Die Geaeralversammluag der Aktionäre unserer

Das Versammlungslokal wird um 3 Uhr ge- Die Teilnehmer an der Generalversammlung haben

Tagesorduung 2

1) Genehmigung der Jahresbilanz für das Ge- \häftsjahr 1908/1907.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- gewinns. i

4 Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Ergänzung8wahl des Aufsichtsrats.

5) aat iafung über die Auflösung der Gesell-

a

6) Ev. Wahl von zwei Liguidatoren.

7) Antrag Hubriht und Gen.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrehnung und der Rechenschaftsberiht für das Geschäftsjahr 1906/1907 liegen vom 17. dies. Mon. ab bis zur Generalversammlung für die Aktionäre im Geschäfts- lokal aus, woselbst au< Dru>exemplare des Ge- \<äftsberi<ts abgegeben werden.

Oederan, den 13. April 1907.

Ländliche Spar- und Vorschuß bank. Der Vorstand.

A Paul Zimmermann.

[5233] Bremer Linoleumwerke Coepenik A.-G.

Bremer Linoleumwerke Delmenhorst.

In Ausführung des zwischen den Bremer Linoleum- werken Coepeni>k A.-G. und den Bremer Linoleum- werken Delmenhorst abges<lossenen und von den am 9. Februar ds. J. abgehaltenen Generalversamm- lungen der beiden Gesellshaften genehmigten Fufionsvertrages, werden die Aktionäre der Bremer Linoleumwerke Coepeni> A.-G. hiermit aufgefordert, ihre Aktien (mit Divi- dendensheinen pro 1906/7 und folgende) bis atetes 15, Juli 1907 bei den Bank-

äusern E. C. Weyhausen in Bremen und S. Bleichröder, Berlin, einzureichen, um gegen je nom. # 5000,— Aktien der Bremer Linoleum- werke Coepeni> A.-G. nom. #4 3000,— Aktien der Bremer Linoleumwerke Delmenhorst, dividenden- bere<htigt ab 1. Januar 1907, und eine Barzahlung von 3% M 150 abzügliÞ Schlußschein- stempel in Empfang zu nehmen.

Soweit die Aktionäre der Bremer Linoleumwerke Coepeni>k A.-G. nit Aktien in einer zum Umtausch erforderliden all besißen, werden die genannten Bankhäuser eine Ausgleihung der Stü>ke, nah Möglichkeit den Wünschen der Aktionäre entsprechend, vermitteln.

Diejenigen Aktien der Bremer Linoleumwerke Soepenie A.-G., die bis zum Ablauf yorerwähnter f st nit eingereiht sind, werden für kraftlos er-

lärt werden.

Das Gleiche gilt für sol<he eingereihten Aktien, die den zum Umtausch erforderlihen Betrag nicht erreihen und ni<t zur Verwertung für Re<hnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden Aktien unserer Gesellshaft werden

Börsenkurse für

Delmenhorft, den 13. April 1907. Bremer Linoleumwerke Delmenhorst.

[5243]

zur ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, deu 10. Mai d. J., Nachmittags 4 Uhr, nah dem Geschäftélokale unserer Gesellschaft, Schiff- bauerdamm Nr. 15, eingeladen.

Bert Vermittlung der genannten Bankhäuser zum rse Misch der Beteiligten verkauft

werden. Der Erlös wird den Beteiligten ausgezahlt oder, sofern dies ni<ht mögli ist, hinterlegt werden,

Sechste Beilage

Berlin, Montag, den 15. April

„Prudentia“ Versiherungs- Aktien-

Gesellschaft in Berlin. Die Aktionäre unserer Gesells<aft werden hierdur<

4 Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht der Direktion und Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Ge- winnrestes,

3) Wabl der Mitglieder des Aufsichtsrats.

4) Wahl einer aus 3 Aktionären bestehenden Kom- mission zur. Revision der Bilanz des laufenden Geschäftsjahrs und Entlastung der Direktion und des Auffichtsrats.

5) Statutenänderungen, und zwar der 88 1, 3, 8, 11, 12, 15, 21, 24, 26, 29, 31, 32, 34, 35/86 und Streichung der $8 38 bis 41 ein\s<hließli<.

Verlin, den 13. April 1907.

Für den Aufsichtsrat: Ris<, Vorsißender.

[5214]

Chemische Werke vorm. H. & E. Albert.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur< zu der am Mittwoch, den S. Mai a. €.,

Vormittags 107 Uhr, im Geschäftslokal zu Amöne-

burg stattfindenden zwölften ordentlichen General-

versammlung höfli{<st eingeladen.

Diejenigen Herren Aktionäre, wel<he an der

Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien

vemäß $ 26 des Statuts spätestens bis einschließ-

lih den 2. Mai a. e. entweder

beim Vorstand der Gesellschaft in Amöne- burg-Biebrich, oder

bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin, oder

bei der Vank für Haudel und Judustrie in Darmstadt oder Berlin oder deren Filiale in Frankfurt a. M,, oder

beim Vorschuß-Verein zu Wiesbaden, E, G. m. b. H. in Wiesbaden

zu hinterlegen oder einer dieser Stellen - die

ordnung8mäßtige Hinterlegung bei einem deutschen

Notar na<zuweisen.

Tagesorduuug :

1) Vorlage des Ges<häftsberihts neb Gewinn- und Verlustrehnung und Bilanz für 1906.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Geschäftsberiht des Vorstands, Jahresbilanz und

Gewinn- und Verlustre<hnung sowie der Prüfungs-

beriht des Aufsichtsrats liegen vom 18. April a. c.

ab im Geschäftslokal der Gesellshaft zur Einsicht auf.

Amöneburg bei Biebricha. Nh., den 12. April 1907.

Der Aufsichtsrat. Heinrich Albert, Kgl. Preuß. Kommerzienrat, Vorsitzender.

[3631] Die Generalversammlung vom 5, März 1907 hat beschlossen, je 2 Aktien zu einer zusammenzulegen. Gemäß diesem Beschlusse hat der Aufsichtsrat dke Frift zur Einreihung der Akiien bis zum 25. April 1907 festaeseßt. Gemäß diesen Beschlüssen werden unsere Aktionäre aufgefordert, ihre Aktien mit Ge- winnanteil - und Erneuerungs\<heinen bis zum 25. April 1907 der Gesellschaft einzureichen. Diejenigen Aktien, welche bis zu diesem Tage nicht cnkereitkt find, sowte die eingereichten Aktien, welche threr Zahl na< eine Zusammenlegung von 2: 1 nicht zulassen, der Gesells<aft aber ni<t zur Ver- wertung für Rehnnng der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt. | An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden neue ausgegeben, und zwar für je 2 alte eine neue. Die neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten dur die Gesellshaft zum Börsenpreise und in Er- mangelung eines fol<hen dur< dsffentlihe Versteige- rung verkauft. Der Erl88 wird den Beteiligten U Ses ihres Aktienbesißes zur Verfügung estellt. 4 Die Der lebuns des Grundkapitals unterbleibt gegenüber denjenigen Aktionären, die auf ihre Aktien 50 9/6 des Nennwertes, also 4 500,—, zuzahlen. Die Zuzahlung hat unter Einreichung der Aktien bis zum 25. April 1907 bei der Kasse der Gesellschaft zu erfolgen. Bei der Einzahlung sind 6 9/9 auf é 500,— auf die Zeit vom 1. Dezember 1906 ab mit zu bezahlen. Der zuzahlende Aktionär erhält seine Aktien abgestempelt zurü> und erhält überdies einen Genußs<ein.

Denjenigen Aktionären, die von dem Rechte der Zuzahlung ni<t Gebrau machen, und deren Aktien gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 5. März zusammengelegt werden, wird das Necht eingeräumt, die Rehte der Vorzugsaktien zu erwerben dur<h eine bis zum 25. April 1907 zu be-

zum 25. jammenlegung eingereiht haben, die Zuzah der Kasse der Gesen aft zu bewirken. Leipzig, am 9. April 1907.

vorm. Gustav Frißsche.

[4902]

zur öôffentlihen Kenntnis, daß der Auffichtsrat

unserer Gesellshaft gegenwärtig aus folgenden Herren besteht : näre hierdur< ergebenst eingeladen.

1907

Grete gele aften auf Aktien und Aktiengesell\<. i

9. Bankauswei|e. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Oberschlesische Holz-Industrie Actien- Gesellschast, Beuthen O/S.

1) Herrn Kaufmann Sigismund Goldstein,

3) Herrn Bankdirektor Dr. Hans Vosberg, Breslau, 4) Herrn Kaufmann Albert Goldstein, Königshütte. Beuthen O.-S., den 10. April 1907.

Der Vorstand.

D. Goldstein.

[4897] Lahrer Straßenbahngesellschaft in Lahr. R Nach $ 4 der Anleihebedin-

wirkende, vom 1. Dezember 1906 ab mit 6 9/9 zu verzinsende Zuzahlung von je A 500,— auf (e zusammengelegte Aktie. Die Aktionäre, die von tescm ee Gebrau<h ma<hen wollen, haben bis pril, nachdem sie ihre Aktien pas Zu-

ung an

Leipziger Buchbinderei - Actiengesellschaft

| f ungen wurden vor demGroßh. eet iner Notariat 1 inLahr am 2. April 4 1907 folgende 14 Nummern s 7 unserer Schuldverschrei- mae demn Dn gen ausgeloft:

578 944 467 116 645 242 661 954 160 24 964 176 694 und 296.

Die Rüchzahlung dieser 14 Schuldverschreibungen erfolgt am 30. September 1907 gegen Rückgabe derselben sowie aller nit fälligen Zinsscheine, be- ginnend mit dem 28. Zinssheine vom 31. März 1908, bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Lahr sowie bei dem Bankhause Ch. Stähliug, L. Valentin & Cie., Straßburg i. E.

Die am 30. September 1907 rücfzuzahlenden Schuldverschreibungen werden nur bis zu diesem Tage verzinst.

Lahr, den 2. April 1907.

Der Vorstaud.

[98527] Bekanntmachung.

Die Generalversammlungen vom 18. November 1905, 21. Mat 1906 und 29. Dezember 1906 haben beshlossen, das Grundkapital unserer QUEiGal Bel Zufammenlegung der vollbezahlten Aktien im Verhältnis von 4 : 1 und na< Kaduzierung der mit 30 9/6 eingezahlten Aktien von #4 2 00909 000,— auf ÁÁ. 250 009,— herabzusetzen.

Dieser Beshluß is am 30. Januar 1907 in das eler eingetragen worden ; mit seiner Aus- ührung haben die Generalversammlungen den Aufs- sichtsrat betraut.

In Ausführung dieses Auftrages fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst -Gewinn- anteilsheinen für die Jahre 1907 u. fg., sowie nebst Erneuerungss{heinen mit arithmetis< geordneten Nummernverzeichnissen zur Zusammenlegung bis zum 20. Mai 1907

in Nürnberg bei der Filiale der Dresduer

Bauk ; während der üblichen Geschäftsstunden gegen Em- pfangsschein einzureichen.

Von je 4 eingereichten Aktien werden 3 vernichtet, die andere unter möglichster Beschleunigung von der Anmeldestelle gegen Zurückgabe des Empfangsscheines wieder ausgehändigt, nachdem sie mit dem Stempel- aufdru>: „Zusammengelegt gemäß Generalversamm- [ungsbes{luß vom 18. November 1905* und mit etner neuen, au< den dazu gehörenden Gewinnanteil- scheinen und Erneuerungssheinen aufzudrü>kenden Nummer versehen worden ist. E

Insoweit s< bei der Einreihung überzählige Aktien (sog. Spigen) ergeben, indem weniger_als 4 oder eine dur< 4 nit teilbare Anzahl von Stücken eingerei@t und der Gesellshaft zum Zwecke der Ver- wertung zur Verfügung gestellt werden, werden von von je 4 Akiüen mehrerer Einreicher ebenfalls 3 ver- nihtet, während die andere mit dem gleichen Stempelaufdru>e sowie mit neuer Nummer versehen und für Rechnung der Beteiligten zum Börsenpreise, oder beim Fehlen eines folhen durch öffentlihe Ver- steigerung verkauft werden wird. Der Erlös wird den Beteiligten na Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt werden. :

Es wird si< jedo< der Vorftand bemühen, die Vermittlung zwischen den Aktionären herbeizuführen, die ihren weniger als 4000 betragenden Aktien- besiy abzugeben, und denen, die sol einen Besiß zur S0 des Betrages von 4000 A zu ergänzen wünschen.

Die Aktien, die bis zum 20. Mai 1907 nicht ein- gereiht, oder wenn einzeln oder als überschießende Aktien eingereiht, der Gesellschaft ni<ht zur Ver- wertung zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt. An Stelle von je 4 für krafslos erkärten Aktien wird eine neue mit dem erwähnten Aufdru> versehene Aktie ausgegeben und für Nech- nung der Beteiligten zum Börsenpreise verkauft, nôtigenfalls öffentlih versteigert werden; der Erlös wird den Beteiligten anteilig ausgezahlt werden.

Hersbruck, den 15. März 1907.

Deutsche Wachwitzmetall- Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. [98528] Bekauutmachung. Unter Hinweis auf die von den Generalversamm- lungen vom 18. November 1905, 21. Mai 1906 und 29. Dezember 1906 beschlossene und am 30. Januar 1907 eingetragene Herabsehung des Grund- kapitals von # 2 000 000,— auf „& 250 000,— fordern wir hiermit die Gläubiger unserer Gesell- schaft auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Hersbru>, den 15. März 1907.

Deutsche Wachwitzmetall-

Nachmittags 57 Uher, Herfs hierselbst anberaumten 30. ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktio- näre hierdur< ergeben#t eingeladen.

Öffentlicher Anzeiger. || li

[3124] Gladbacher

Feuerversicherungs-Aktien-Gesellschast. Zu der auf Donnerstag, den 2. Mai 1907,

Gemäß $ 14 des Statuts bringen wir hiermit | Nachmittags 5 Uhr, im Gasthofe des Herrn Herfs hierjelb# anberaumten 44. ordentlicien Generalversammlung werden die Herren Aktio-

Der Geschäftsbericht liegt während 14 Tagen vor

euthen O.-S,, der Generalversammlung zur Einsicht der Herren ) deren Bankier Adolf Landsberger, Breslau, Aktionäre im Kassenzimmer der Gesellshaft aus.

o TageSsorduung :

1) Bericht des Vorstands, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1906; 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung

dieser Vorlagen ;

3) Beschlußfassung über die Genehmigung derselben, über die Entlastung des Vorstands, des Aufs sichtsrats und des Generaldirektors sowi- über die Verwendung des Reingewinns ;

4) Wahl für au2geshi-dene und auss{eidende Mit-

lieder des Vorstands;

5) Keftlebung der Zahl der Mitglieder und eventuell

ahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats.

M.-Gladbach, den 8 April 1907.

Der Vorstaud. Der Generaldirektor : Herm. Bus<. Haus.

[3125] Gladbacher

Rückversicherungs-Aktien-Gesellschaft. Zu der auf MORGEOR den 2. Mai 1907, m Gasthofe des Herrn

Der Geschäftsberiht liegt während 14 Tagen vor

der Generalversammlung zur Einsicht der Herren Aktionäre im Kassenzimmer der Gesellschaft aus.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung pro 1906; 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung

dieser Vorlagen;

3) Beschlußfassung über die Genehmigung derselben, über die Entlastung des Vorstands, des Aufs sihtsrats und des Generaldirektors ;

4) Wahl für ausgeshiedene und ausscheidende Mit-

lieder des Vorstands;

5) Festsetzung der Zahl der Mitglieder und eventuell

ahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats.

M.-Gladbach, den 8. April 1907.

Der Vorstand, Der Generaldirektor: Herm. Bus. Haus.

7) Erwerbs- und Wirtschafts» genofsenschaften.

Keine.

8) Niederlaffung 2x. von E Rechtsanwälten.

Der Rechtsanwalt Jakob Neumaun zu Allenstein ist in die Liste der bei dem Landgericht hier zu- gelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. Alleuftein, den 11. April 1907.

Königliches Landgericht.

[4917] In die Liste der beim Oberlandesgeriht in Cöln zugelassenen Rechtsanwälte ift der Rechtsanwalt Dr. Franz Legers heute etngetragen worden. Cölu, den 11. April 1907. y Königliches Oberlandes8zerit.

[4920]

Der Rechtsanwalt Hans Lansemann in Wismar ist unter der Bedingung der Beibehaltung seines Wohnsißes in Wismar au<h beim hiesigen Land-

erihte als Ne<htsanwalt zugelassen und if heute n die hier geführte Liste der zugelaffenen Re<tsanwälte eingetragen.

Schwerin i. Me>l., den 10. April 1907.

Der Präsident des Großberzoglihen Landgerichts: Brü>ner.

[4918] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Körfer in M.-Gladbach ist heute in der Liste der bei der Kammer für PEBEAa Ges des hiesigen Landgerichts zugelafsenen

e<t8anwälte gelöst.

M.-Gladbach, den 9. April 1907.

Königliches Landgericht.

9) Bankausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[4912] Bekanntmachung. / Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Kommerzierat

Or. Georg von Krauß, München, infolge Ablebens

aus unserem Auffichtsrate ausgesieden ift. München, 12. April 1907. Güldner-Motoren-Gesellschaft m. b. 9.

Der Vorstand. Ernst Werner.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Louts Kröhl. Fritsche.

Aktiengesellschaft. Der Vorftaud.

Güldner.