1907 / 94 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aupt\ählich auf die berufsmäßige Spekulation. Bei Eröffnung lagen N ant e infolge von Deckungen fast durchweg höher. Stückemangel und Preistreibereien der Haussiers gaben später Ver- anlassung zu weiteren Kursfteigerungen. Im Gegensaß zu der allgemeinen Stimmung tendierten die Aktien der Canadftan Pacificbahn s{chwach auf Gerüchte über einen Ausstand der Berg- arbeiter in den im nordwestlihen Canada gelegenen Weichkohlen- ebieten. Die NRückgänge in den Aktien dieser esellschaft veranlaßten die Baissiers zu s{härferen Angriffen, namentlich gegen Harrimanwerte, wodurch eine allgemeine Ermattung herbeigeführt wurde. Nachmittags war die Haltung bei {chwankenden Kursen träge. Schluß stetig. Für Rechnung Londons wurden per Saldo 15000 Stück Aktien gekauft. Aktienumsaz 730 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zins- rate 23/3, do. Zinsrate für leßtes Darlehn des Tages 23, Wechsel auf e e g L E ues Q Gilber, Com- mercial Bars 6952/3, Tendenz für Geld: Le Rio de Janeiro, 17,* April. (W. T. B) Wechsel auf London 15/35.

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 18. April. (W. T. B.) Zuckerberiht. Korn- zucker 88 Brad E, 9,00—9,20. Nachprodukte 75 Grad o. S. 7,40 bis 7,55. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade T o. F. 18,87#—19, 124. Kristallzucker T mit Sack —,—. Gem. Raffinade m. S. 18,62#—18,87#. Gemahlene Melis mit Sack 18,123—18,374. Stimmung: Stetig. Rohzucker I. Produkt Tranfito frei an Bord Hamburg: April 18,80 Gd., 18,95 Br., —, bez, Mai 18,90 Gd., 18,95 Br., —,— bez, Juni 18,95 Gd., 19,00 Br., —,— bez, Juli 19,00 Gd.,, 19,10 Br., —,— bez., August 19,10 Gd., 19,15 Br., —,— bez.

ig. RNE Tru, 17. April. (W. T. B.) Rüböl loko 71,00, Mai 68,00, Oktober 65,00,

Bremen, 17. April. (W. T. B) (Bôörsenslußberict.} vatnolieriinaen Schmalz. Ruhig Loko, Tubs und Firkin 461, E 47. Kaffee. Behauptet. Offizielle Notierungen der Baumwollbörse. Baumwolle, Matt. Upland loko middl. 56 i

S 17, April. (W. T. B.) Petroleum. Fest.

t d white loko 6,30. E 18. April. (W. T. B) Kaffee. (Vormittags- beriht.) Good average Santos ‘Mai 273 Gd., September 283 Gd., Dezember 29 Gd.,, März 294 Gd. Stetig. Zuckermarkt. (Anfangsberit.) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 889/- Rende- ment neue Usance frei an Bord Hamburg April 18,90, Mai 18,95, August 19,15, Oktober 18,60, Dezember 18,50, März 18,80.

uhig.

"Budapest, 17. April. (W. T. B.) Raps August 13,75 Gd., 13,85 Br.

London, 17. April. (W. T. B.) 969% Javazudcker loko stetig, M 1h. 43 d, Verkäufer. RNübenrohzudcker loko stetig, 9 h. 5} d. Wert.

: London, 168 Bu r B.) (Schluß.) Chile-Kupfer tr , 981, per ona Q

l E 17. April. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: 14 000 Ballen, davon für Spekulation und Export 2000 B. Tendenz: Fest. Amerikanische good ordinary Lieferungen: Ruhig. April 5,76, April Mai 5,73, Mai-Juni 5,73, Junt-Juli 5,70, Zuli. August 5,67, August-Seyptember 5,63, September-Oktober 5,60, Ok- tober - November 5,57, November - Dezember 5,56, Dezember-

5,56; Bow, 17. Ayril. (W. T. B) (S{hluß.) Roheisen NRohzudcker

Imäßig, Vtiddlesborough warrants 55/6, E Cs 17. April. (W. T. B.) (Sghluß.) stetig, 88 9/0 neue Kondition 23}—23è. Weißer Zuder e Nr. 3 fr 100 kg April 26, Mai 26}, Mai - August 262, Ttober- 26? /g. S ebdamm, 17: Aprit, "(V! T B) Java-Kaffee do (W, T. B.) Petroleum.

———

ordinary 33}. Bankazinn 1123, Raffiniertes Tope elf Lo vf 214 Br., do. April 214 Br

affiniertes Type we oko T j A N Mai N i do. Juni - Juli 21} Br. Fest. Schmalz Apr : j

I York, 17. April. Ge T. B.) (S@luß.) Baumwolle- preis in New York 11,10, do. für Lieferung per Juni 9,60, deo. für Lieferung August 9,69, Baumwolepreis in New Orleans 10F, Petroleum Standard white in New York 8,20, do. do. in Philadelphia 8,15, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Credtt Balances at Oil City 1,78, Schmalz Western Steam 9,10, do. Nohe u. Brothers 9,25, Ge- treidefraht nach Liverpool 1}, Kaffee fair Rio Nr. 7 67/3, do. Nio Nr. C Mat. 2,00, do do, Juli 539, Zulgexr 3,23, Zinn 40,35—40,55, Kupfer 24,00-—-25,00.

Verdingungen im Auslande.

Oesterreich-Ungarn.

30. April 1907, 12 Uhr. K. K. Betriebsleitung in Czernowiß: Lieferung nahstehender Materialien für die Zeit vom 1. Juli 1907 bis 30. Juni 1908. (Jahresquantum in Kilogramm): Mineralschmieröl für Maschinen 43 000 kg, Mineralshmieröl für Wagen 20 000 kg, Petroleum 130 000 kg, Vaselinzylinderöl für Lokomotiven, dünn- und didflüssig, 34 C000 kg, Ozeanöl- für Heißdampflokomotiven 800 kg, Terpentinöl 1000 kg, Fishtran 150 kg, Hartfett in Stangen 200 kg, Starrschmiere für Sommer und Winter 3000 kg, Stearinkerzen in Paketen à 500 g 100 kg, Unschlitt 1500 kg, Ne (ganz trodcken) 120 kg, Verhanfungspasta 500 kg, Pußpomade în Blechschachteln à 0,1 kg 100 kg. Ferner Bedarf an Benzin, Leinöl, Glyzerin, Putsl und Unschlittkerzen. Für Mineralöl, Petroleum und Vaselin- zylinderöl wird ein dreijähriger Abs{chluß beabfichtigt.

Jtalien.

Direzione del genio militare in Genua, 27. April, 10 Uhr Vormittags: Umbau der Bureaus, Magazine, Laboratorien der Direktion und der Artilleriewerkstatt in Genua. 8305 000 Lire. Sicherheitsleistung 30 500 Lire. Näheres in italienisher Sprache beim

„Reichsanzeiger“. ; ;

Postministeriuum in Rom. 27. April, 11 Uhr Vormittags : Lieferung von 30 Telephonkabinen. 9900 Lire. Vorläufige Sicher- heitsleistung 250 Lire. Näheres in italienisher Sprache beim ,Reichs- anzeiger“.

Finanzministerium in Rom. 30. April, 10 Uhr Vormittags: Lieferung von 400000 dz grobem Salz. Sicherheitsleistung 50 000 Lire. Näheres in italienischer Sprache beim „Reichsanzeiger.“

Ministerium der öffentlihen Arbeiten in Rom und gleichzeitig die Präfektur in Bari. 8, Mai, 11 Uhr Vormittags: Ausbaggerung des Hafens von Barletta. 380 000 Lire. Vorläufige Sicherheits- [leistung 20 000 Lire. Näheres in italteniser Sprache beim „Reichs-

anzeiger.“ Belgien.

24. April 1907, 11 Uhr. Börfe in Brüssel: Verkauf von Altmaterial. 17 Lose. Cahier des charges spécial Nr. 171.

24. April 1907, 11 Uhr. Ebenda: 2. Verdingung. Lieferung von Dachpappe. Cahier des cbarges spécial Nr. 164 und 164 bis, 47. und 48. Los.

25. April 1907, 95 Uhr. Maison communale in Vaur-et- Borset (Lütti): Ausführung von Straßenbauten. 146 000 Fr. Sicherheitsleistung 7500 Fr. Cingefschriebene Angebote zum 22. April.

26. April 1907, 11 Uhr. Hôtel de ville in Aloft: Anlage einer Avenue. 186 734 Fr. Angebote zum 27. April. i

26. April 1907, 8 Uhr. Maison communale in Berchem (Ant- werpen): Ausführung von Straßenbauten. 54837 Fr. Sicherheits- Jeistung 3000 Fr. (Singeshriehene Angebote zun 25%, April.

Sicherheitsleistung 19 000 Fr. Eingeschriebene |

j |

1. Mai 1907, 12 Uhr. Börse in Brüffel: Verkauf von Alt- |

material, Zink vom Abbruch von Dächern herstammend. 14 500 kg im D in Schaerbeek, Sicherheitsleistung 700 Fr. 21 000 kg im Depot in Angleur. Sicherheitsleistung 1009 Fr. Cahier des charges spócial Nr. 69 fostenfrei. Eingeschriebene Angebote zum 27. April.

B Mai 1907, 12 Uhr. Bureaux des directeurs de service, Avenue des voyageurs in Arlon: Lieferung von Pfeilern aus Eisen oder Stahl, Eisendraht, Kunstbronze, Bolzen und Verschluß- \hrauben für die Station Victon- St.-Mard. Sicherheitsleistung 500 Fr. Cahier des charges spécial Nr. 60 kostenfrei, Ein- geschriebene Angebote zum 29. April. E

3. Mai 1907, 11 Uhr. Gouvernement provincial in Hasselt: Bau eines Krankenhauses in Peer. 157 000 Fr. Sicherheitsleistung 3000 Fr Eingeschriebene Angebote zum 29. April.

4, Mai 1907, 3 Uhr. Hôtel de ville in Stavelot: Bau einer Wasserleitung in der Gemeinde Rivage. 11 300 Fr. Sicherheits- leistung 600 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 1. Mai.

6. Mai 1907, 11 Uhr. Direction du service spécial de

l’Escaut maritime, Marché-au-Blé de Zéland in Antwerpen: Lieferung von Steinkohlenbriketts für die Zeit vom 1. Mai 1907 bis 30. April 1908 für die Schiffsmashinen des Scheldedienstes. Siderheitsleistung 500 Fr. Cabier des charges Nr. 31 für 20 Cts. in R L Nue des Augustins 15, Eingeschriebene Angebote um 2. Mai. : 6, Mai 1907, 12 Uhr. Station Charleroi-Süd: Neudeckung des Bahnhofsgebäudes mit Zink. 48480 Fr. Sicherheitsleistung 4000 Fr. Cahier des charges spécial Nr. 47 kostenfrei. Etngeshriebene An- gebote zum 2, Maiï. / : i

8. Mai 1907, 11 Uhr. Société Nationale des chemins de fer vicinaux, 14 Rue de la Science in Brüssel: Bau der Streke von Peronnes-Station nach Estinnes-au-Val-Station der Eisenbahn- linie La Louvière—Estinnes-au-Mont. 53 622 Fr. Sicherheitsleistung 5300 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 7. Mat. :

10. Mai 1907, 10 Uhr. Direction des ponts et chaussées, 22 Rue Basse-des-Champs in Gent: Einfassung des linken Kanal- ufers zwischen der Schleuse von Deynze und der Brücke von Neyvele mit Steinen. 59 266 Fr. Sicherheitsleistung 5900 Fr. Cahior des charges Nr. 39 für 20 Cts. in Brüffel, Rue des Augustins 15. Eingeschriebene Angebote zum 6. Mai. i id 5

10. Mai 1907, 10 Uhr. Direction du service spécisl de la côte 1, Squarè Stéphanie in Ostende: Einfassung des reten Ufers des Kanals von Loo mit Steinen. 59722 Fr. Sicherheitsleistung 6000 Fr. Cahier des charges Nr. 30 und der Plan für 39 Cts. bezw. 1,30 Fr. in Brüssel, Nue des Augustins 15. Eingeschriebene Angebote zum 6. Mat.

Demnächst. Station Namur: Lieferung von gußelsernen Nöhren, Bolzen, Verbindungsstücken aus Kautshuk und aus Blei auf der Station Ottignies. 13 348 Fr. Sicherheitsleistung 1300 Fr.

Demnächst. UEôtel communal in Molenbeek-St. Iean bei Brüssel : 00 von Kanalisationsarbeiten. 60 060 Fr. Sicher- eitsleistung 2800 Fr.

Y Dal Börse in Brüssel: Ausführung ver|chtiedener Bauten aus Anlaß der Verlegung der Statton Waerloos auf der Linie Antwerpen-Sud nah Mecheln. 95 298 Fr.

Australien.

12. Suni 1907. Office of the Deputy Postmaster-General, Adelaide: Lieferung von Material zu Telegraphenelementen. Näheres beim „Reichsanzeiger“,

Jagd.

Zusammenstellung

s im Bezirk des Königlich preußishen Hofjagdamts 7 der Sagdsatson 1906/1907 erlegten Wildes und Raubzeuges.

A. Auf Hofjagden wurden erlegt: Im Jahre 1906 am 8. und 9. Novembec in der Kolbih - Leßlinger Heide in_3 Lapp- jagen mit abgestellten Doppelläufen und Kammern, in 1 Suche mit der Findermeute auf Sauen im abgestellten Distrikt 425 Schausfler, 873 Spießer und Wild (Damwild), 78 grobe, 151 geringe Sauen Schwarzwild).

( N e Hofjagdamtsjagden wurden erlegt: am 17. No- vember in der Feldmark Rudow bei Berlin in 3 Kesseln 336 Hasen, 3 Rebhühner, 2 Verschiedenes; am 1. Dezember auf der Insel Pots- dam (Feldmark Bornim) in 2 Feldkesseln, 1 Feldstreifen und 2 Wald- treiben 4 Fasanen, 186 Hasen; am 12. Dezember im Fürstenwald bei Ohlau in 2 Feld-, 1 Waldstreife und 2 Standtrieben 10 Fasonen, 573 Hasen; am 13. Dezember auf der Domäme Fürstenau in 2 Feld- streifen und 4 Waldtrieben 6 Rehe, 40 Fafanen, 566 Hasen, 1 Fuchs, 40 Kaninchen; am 29. Dezember in der Fasanerie beim Neuen Palais in 6 Standtrieben 165 Fasanen, 23 Hasen, 25 Kaninchen ; im Jahre 1907: am 7. Januar fin den Feldmarken Kiekebusch und Notts bei Königs-Wusterhausen in 4 Feldkesseln 3 Fasanen, 534 Hasen ; am 8. Januar in den Feldmarken Lankwiß und Mariendorf bei Berlin in 3 Feldkesseln 337 Hasen; am 12. Januar in den Feldmarken Brig, Buckow und Groß-Zietben ebenda in 1 Feldstreife 1171 Hasen.

C. Auf der Pürsche und dem Anstand, auf der Suche, bei UVebungsjagden und durch Fang. Im Laufe der Saison. In den Schorfheide-Oberförstereien : Grimniß, Pechteih, Groß-Schöne- beck, Reiersdorf und Zehdenick 161 Hirsche, 479 Spießer und Wild (Notwild), 241 Schaufler, 1135 Spießer und Wild (Damwild), 14 geringe Sauen (Schwarzwild), 146 Rehe, 477 Hasen, 94 Rebhühner, 238 Gänse, Enten, Schnepfen, 112 Reiher, Kormorane, 172 Füchse, 13 Marder, 36 Iltisse, 1 Wiesel, 25 Raubvögel, 212 Verschiedenes;

in den Oberförstereien Oranienburg, Potsdam und Falkenha en 4 Hirsche, 25 Spiefer und Wild (Rotwild), 19 Schaufler, 107 Spießer und Wild (Damwild), 1 grobe, 5 geringe Sauen (Schwarzwild), 87 Rehe, 9 Fasanen, 533 Hasen, 110 Nebhühner, 162 Gânsfe, Gnten, Schnepfen, 30 Reiher, Kormorane, 100 Füchse, 7 Marder, 8 Iltisse, 1 Wiesel, 22 Raubvögel, 1768 Verschiedenes; i i

in der U Heide (Oberförstereien Kolbiß, Letlin en, Planken, Jäveniß und Burgstall) 9 Hirsche, 20 Spießer und Wild (Notwild), 89 Schaufler, 489 Spießer und Wild (Damwild), 23 grobe, 61 geringe Sauen (Schwarzwild), 30 Rehe, 110 Hasen, 2 RNebhühner, 28 Gänse, Enten, chnepfen, 50 Füchse, 8 Marder, 5 Iltisse, 1 Wiesel, 33 NRaubvögel, 90 Verschiedenes; i 4

in der Göhrde 13 Hirsche, 46 Spießer und Wild (Notwild), 19 geringe Sauen (Schwarzwild), 1 Reh, 10 Hafen, 10 Füchse;

im Saupark, Oberförsterei Springe 7 Schaufler, 22 Spießer und Wild (Damwild), 24 grobe, 38 geringe Sauen (Schwarzwild), 17 Hasen, 16 Füchse, 1 Marder, 2 Iltisse, 3 Raubvögel, 12 Ver-

iedenes; : Z : I9 im Hammer—Königs-Wusterhausener Gehege 3 Hirsche, 2 Spießer und Wild (Notwild), 4 Schaufler, 16 Spießer und Wild (Damwild), 2 geringe Sauen (Schwarzwild), 14 Rehe, 13 Fasanen, 16 Hasen, 239 Rebhühner, 72 Reiher, Kormorane, 1 Fuchs, 100 Verschiedenes ;

im Wildpark bei Potsdam 15 Hirsche, 24 Spießer und Wild (Notwild), 3 Schaufler, 24 Spießer und Wild (Damwild), 3 Rehe, 23 Hasen, 15 Gänse, Enten, Schnepfen, 25 NRetiher, Kormorane, 1 Fuchs, 1 Marter, 1 Iltis, 5 Wiesel, 31 Raubvögel, 266 Ver-

iedenes ; / (9 im Feldjagdgehege Insel Potsdam und Fasanerie Entenfang 30 Rehe, 280 Fasanen, 620 Hasen, 203 Rebhühner, 26 Gänse, Enten, Schnepfen, 5 Rether, Kormorane, 5 Füchse, 10 Marder, 15 Iltisse, 51 Wiesel, 56 Raubvögel, 448 Verschiedenes; L

im Fürstenwald bei Ohlau 48 Yehe, j 15 Fasanen, 159 Hasen, 172 Rebhühner, 1 Gänse, Enten, Schnepfen, 1 Fuchs, 21 Marder, 29 Iltisse, 187 Wiesel, 94 Raubvögel, 906 Verschiedenes; i

in der Domäne Fürstenau 15 Rehe, 30 Fasanen, 1 Hasen, 502 Rebhühner, 26 Gänse, Enten, Schnepfen, 1 Neiher, Kormorane, 3 Iltisse, 7 Wiesel, 181 Verschiedenes;

im Feldjagdgehege bei Berlin 29 Rehe, 1 Fasanen, 142 Hasen, 1660 Nebhü e 38 Gänse, Enten, Schnepfen, 1 Marder, 2 Iltisse 13 Wiesel, 1 Raubvogel, 197 Verschiedenes ; i :

in der Stadtforst Spandau 8 Schaufler, 14 Spießer und Wild (Damwild), 1 geringe Sau (Schwarzwild), 24 Rehe, 27 Fasanen, 492 Hasen, 195 Rebhühner, 76 Gänse, Enten, Schnepfen, 11 Füchse, 4 Marder, 9 Iltisse, 2 Wiesel, 4 Naubvögel, 210 Verschiedenes.

Die gesamte Jagdbeute betrug: 205 Dla 596 Spießer und Wild (Rotwild), 796 Schaufler, 2680 Spießer und Wild (Dam- wild), 126 grobe Sauen, 291 geringe Sauen (Schwarzwild), 433 Rehe, 597 Fasanen, 6326 Hasen, 3180 Rebhühner, 610 Gänse, Enten, Schnepfen, 245 Reiher, Kormorane, 368 Füchse, 66 Marder, 110 Jltisse, 268 Wiesel, 269 Naubvögel, 4457 Verschiedenes.

S ARRR C E S S R I R; O T N R C R G I S N E E S R Wetterbericht vom 18. April 1907, Vormittags 9} Uhr.

É ÉEFEE s ZB S: Witterungs- s Name der EZOS e Wett 25S S2 vêtlaut Beobachtungs- E 2 | Wind- | Peter | S |# der leßten station F282] stärke 2 85 | 24 Stunden N N A —_| u | Borkum . . | 755,1 |[NNW dhheiter 4,5|_1 Nachts Niederschl. Keitum 752,1 \NNW blhalbbed. 42/1 Nachts Niederschl. Hamburg . . | 753,2 (WNW 3 |bedeckt 3,6_1 Nachm. Nieders, Swinemünde | 749,8 |[W 2|bededckt 54| 0 | meist bewslkt F” y ü | O E 749,0 /W 4sbedeckt_ |_ 3,7| 0 | meist bewölkt Neufahrwasser| 747,7 |NW 3|bedeckt 5,8 1 Nachts Nieders{[, Memel . [747,0 (S -_ 3\Regen 5,2 0 | ziemlich heiter Aachen . . . | 757,9 \NNtW 3|bedeckt 2,1 1 ¡Nachts Niederschl. Hannover . . | 754,6 |NW 3[Regen 20 L Schauer Berlin . . . | 751,7 |NW 2lbedeckt 45 0 | meist bewslft Dresden . . | 752,4 |NW 4|Regen 5,0| 1 |Nachm. Niederschl, Breslau . . | 750,0 |W 3\Negen 5,0/ 10 Vtahts Nieder|[chl. Bromberg 749,0 /NW 2Regen 4,7 Nachts Niederschl. Mey . . . | 756,9 /NO 2hhalbbed.| 3,6) 0 |_ meist bewslkt Frankfurt, M. | 755,1 |[W 2\wolktig 7,0| 0 | meist bewslkt Karlsruhe, B. | 755,7 N _ 2\bedeckt | 64 2 [Nachts Niederschl, München . . | 7542|W 3|Negen 3,2/ 1 Nachts Niederl. E (Wilhelmshay. Stornoway . | 763,6 |Windst. |bedeckt 3,3| ¡Nachts Nieders. (Kiel) Malin Head | 764,7 |D 3\wolkig 3,3| —- | ziemli heiter _ (Wustrow i. M.) Valentia . . | 762,2 |SSO 1 |bedeckt 5,6| -——- | meist bewölkt (Königsbg., Pr.) Scilly. [763/60 1/halbbed.| 89| [Nachts Niederl, | (Cassel) Aberdeen . . | 763,0 |NW wolkig | 1,1| —- sanhalt. Niederl. (Magdeburg) Shields 763,2 |INW Zjheiter 06 Schauer (GrünbergSchl.) Holyhead . . | 764,4 S 1\wolkig 0D S Gewitter (Mülhaus,, Els.) Isle d'Aix . | 7695 N 4bedeckt | 7,3 0 Schaner (Friedrichshaf.) St. Mathieu | 762,1 |N 3 halbbed.| 6,8|__0 janhalt. Niederschl. (Bamberg) Grisneij 759,5 [N 5 bededt 4,8|_0 Nachm. Niederschl. Paris 759,3 [N 3|\bedeckt 5,2/ 0 —- Blissingen . | 759,7 \[NNW 3 bedeckt 460 09 Helder . . . | 757,9 NNW 4halbbed., 4,5 1 | Bodoe . .… | 746,5 |SSW 1\bedeckt | 0,6| Christiansund | 756,1 |NNW 4shalbbed.| 0,05 E Skudesnes 753,6 [N 8\wolfig 27. 1 Skagen 747,7 |Windît. |bedeckt 54 0 S Bestervig . 749,0 |NW 6|Sthnee 18 L Kopenhagen . | 749,3 /NW 3\wolkig | 3,9/_2 Karlstad . . | 749,0 /NO 2shalbbed.| 83,1/_0 -_— Stockholm . | 745,5 [N 2|Schnee 0,5| 11 Wisby . . 745,5 [NW 2Nebvbel 22 2 Hernösand | 749,7 [Windst. |bedeckt 0,9| 0 —- Haparanda . | 750,9 |N 2\heiter | —1,0| 0 Niga 748,7 S 1/bedeckt 3,0| 2 Wilna . 750 2 |S 1\wolkenl.___2,0/_0 Pinsk 749,5 |SSO 2MNebel | 52|/ 0 S Peteröburg | 7524 [SO 2|Shnee | 14 L Wien 751,8 /NW 3\woikig (01.10 -_ Prag 752,7 [N 1/\bedeckt E S Rom 744,2 N 2\Regen | 9,4 11 ——_—__ Florenz 746,7 [NO 3|bedeckt | 11,00 __ Cagliari ._, | 747,3 NW 4sheitr | 92/4 ———— Warschau . . | 747,7 \SSO U1|bedeckt 65 2 E Thorshavn . | 7605| W 6|bedeckt 2,0| —- Seydisfjord _|_760,9 |Windst. |bedeckt | —4,7| _—_— Cherbourg 762,9 |N 4\wolkig | 56/0 L Clermont | 757,3 (NNW 3|bedeckt | 58 0 Biarriz . . |_760,4 |Windst. |Regen | 1006 _—__ Na . . | 747,3 /NO ZFsheiter 10,5 0 S Krakau 749,2 W lhheitec_ 9,9/ 0 “- Lemberg 749,9 |SW 3|wolkenl.| 105| 0 S Hermanstadt | 751,6 |SO 4wolkig | 104 0 _ Miet. Ta0 (D Cihedent O Brindisi .__| 745,9 |SSO 3 bedeckt 10/6 E Livorno 746,2 O 2\wolkig 10,4| 0 C Belgrad 749,3 |DSD 1 bedeckt | 11,5 | - Helsingfors _ | 749,2 SO 2 Nebel | 14/8 “S Kuopio, . 7612S lsbedecki | -0,8/ 8 E Zürich 755,4 /NO 1/Duníst 4,4 12 Genf 755,0 |NNOD 4Negen S -— . Lugano . . 750,1 |[ND 1l\wolkenl.| 5,0| 0 _-—_ Säntis ., . 552,0 NW 2 /Shnee | —8,5| —_— Wi: 762,9 [N 2 halb bed.| 1,1 e Portland Bill| 763,4 |N 3'wolkenl." 2,8

Ein Maximum über 764 mm liegt, südostwärts vorgedrunge!!,

über der irisGen See, cin anderes, ostwärts fortgeschritten, über T

Fnnerrußland, ein Minimum unter 745 mm, nordostwärts verlagert, über der mittleren Ostsee, ein ebensolches östlich von Island, wo dat Barometer fällt. Die Depression über dem Mittelmeer hat fi vertieft. nordwestlichen Winden; fast überall sind Niederschläge gefallen. Deutsche Seewarte.

íFn Deutschland ist das Wetter kälter und trübe bei s{chwachen e

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königli

M 94.

1 UntersuGun@laMen. 2, Aufgebote, - un! 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Dritte Beilage

Kommanditgesell Erwerbs- und Wi

Öffentlicher Anzeiger. |

ch Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 18. April :

1907.

en auf Aktien und Aktiengesell\{ch. enofsenshaften.

ha iederlafsung 2c. von b tsanwälten. 9, Bankausroeife.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuchungssachen.

[5314] Ladung. 1) Der Bahnhofsarbeiter Johann Weber, geb. 94./8. 1875 in Breitenlohe, 2) der Korbmacher Emil Schneider, geb. 31./3. 1872 in Gollmig, 3) der Werkzeugschlosser Wilhelm Hagelganz, geb. 3./12. 1867 In Gisenah, jet unbekannten Aufenthalts, zuleyt sämtlich in Schöningen, werden beschuldigt, zu Nr. 1: als Wehr- mann 1. Aufgebots ohne Erlaubnis ausgewandert zu sein, zu Nr. 2 und 3: als Wehrleute Il. Aufgebots ausewandert zu sein, ohne von der bevorstehenden Auswanderung der Militärbehörde Anzeige erstattet zu haben, Ueberifetung gegen § 360 Nr. 3 des Strafgeseßbuchs und § 4 Ziff. 3 des Gesetzes, betr. KAenderungen der Wehrpflicht, vom 11. Februar 1888. Dieselben werden auf Anordnung des Herzoglichen Amtsgerichts hierselbst auf den 12. Juni 190%, Vormittags S7 Uhr, vor das Herzoglihe Shöffen- gericht Schöningen zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah § 472 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Bezirkskommando T zu Braun- {weig am 16. März 1907 ausgestellten Erklärung perurteilt werden. Schöningen, den S April 1907.

ethe,

Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amt3gerichts.

[6133] Garnison Ulm. Fahneunfluchtserklärung und Beschlaguahmeverfügung.

In der Untersuhungssache gegen den Oekonomie- handwerker (Sold. 2. Kl.) Jakob Shöll der 1. Komp. Inf.- Regts. Nr. 180, geboren am 22. Juni 1884 in Böhringen, O.-A. Ura, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der §§ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der §8 356, 360 der Militärstrafgerihts- ordrung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindliches Vermögen mit Beschlag belegt.

Den 16. April 1907.

K. Gericht der 27. Division.

[6132]

Das K. Landgeriht München T hat die am 22. Fe- bruar 1907 veröffentlihte Beschlagnahme des Vers mbgens des Ludwig VöcX am 10. April 1907 auf- gehoben.

Staatsanwaltschaft München L.

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- jachen, Zustellungen u. dergl.

[6248] Vergwerksverkauf.

Im Wege der Zwangëövollstreckung soll das Berg- werkseigentum an den in den Gemarkungen Heiners- dorf, Grünberg, Wittgenau, Ochelhermsdorf, Külpenau, Drentkau, Lawaldau, Schweiniß, Prittag, Loos, Saabor und Droschkau belegenen, im Grundbuche auf den Namen 1) der SwWlesishen Braunkohlen- gesellschaft mit beshränkter Haftung in Liquidation in Berlin, 2) der Gewerkschaft „Zollern“ in Grün- berg, 3) des Kgl. Regierungsafsessors Willi Jäger in Oppeln eingetragenen Bergwerken namens 1) Gut, 2) Ruhe, 3) Ines, 4) Lottka, 5) Elka, 6) Finella, 7) Vera, 8) Heinersdorf, 9) Perle, 10) Sally, 11) Iza, 12) Jutta, 13) Irma, 14) Ada, 15) Grna, 16) Zerline, die zu etner Feldesgröße von 1967727 qm, 21889245/16 qm, 2138291 qm, 2 189 000 qm, 2 130 944/16 qm, 2 162 847%/,06 qm, 2172431 qm, 1957415 qm, 1507994 qm, 2186335 qm, 1736 9804/,, qm, 1991526 gm, 2125218 qm, 2013631 qm, 1668815*/1» qm, 1677 7405/,, qm auf Grund der Verleihungs- urkunden des Köntglihen Oberbergamts zu Breslau vom 295. Juni 1873, 17. Juli, 10. September, 16, 23, 26. November, 13. Dezember 1875, 17., 29. Februar und 8. Oktober 1876 verliehen sind, am 3. Juli 1907, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsftelle, Zimmer 19, öffentlich meistbietend veckauft werden.

Grüuberg, den 10. April 1907.

Königliches Amtsgericht. [6267] Berichtigung.

Zu Ziffer 2812 des Oeffentlichen Anzeigers Nr. 87 heißt die eine Parzelle nicht 659/55, sondern 695/55.

Berlin, den 15. April 1907.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85.

[5450] Aufgebot. 24. F. 10/07. 2. Die Witwe Gottfried Heckhausen, Margaretha geborene Scheurenbera, zu Düsseldorf-Hamm, ver- treten durh Rechtsanwalt Dr. Bopp hier, hat das Aufgebot der angebli verloren gegangenen Aktie Nr. 91 der Hamm-Neußer Fähre- fticngesellshaft zu Hamm beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 81. De- zember 1907, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Kaiser-Wilhelmstraße 12, immer Nr. 17, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, faleoenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- en wird. Düsseldorf, den 4 April 1907. Königliches Amtsgericht. [5451] “ufgebot.

; Aufgebot. 24 F. 11/07. 2.

Die Erben des am 5. April 1905 zu Hamm- Düsseldorf verstorbenen Rentners Heinri Scheuren- bera, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Bopp zu Düsseldorf, haben das Aufgebot der angeblich ver- oren M Bag Aktien Nr. 112, 158 und 159 der

fordert, spätestens in dem auf den 31. Dezember 1907, Vormittags L Uhr, vor ver unter- zeihneten Gericht, Katser-Wilhelmstraße 12, Zimmer Nr. 17, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Düsseldorf, den 4. April 1907. Königliches Amtsgericht. [6246]

Der Arbeiter Johann Stapelfeld in Elsfleth hat das Aufgebot der Aktie Nr. 361 der Elsflether Herings-Fischeret-Gesellshaft nebst Couponbogen für die Zeit vom 15. Oktober 1899 bis 1910 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 16, November 1907, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Elsfleth, den 12. April 1997.

Großherzoglih Oldenburgishes Amtsgericht.

[5464] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Aufgebot.

Auf Antrag der Rehtsnachfolger des versiorbenen Georg Philipp Rieber, Meßgers in Ebingen, ist das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Kraftloserklärung der am 22. Dezember 1871 ausgestellten, auf den Inhaber lautenden Aktien der Württembergischen Notenbank in Stuttgart Nr. 3282, 7576, 10 141, über je 350 Gulden = 200 Taler, eingeleitet worden. Aufgebotstermin is bestimmt auf Samstag, deu 16, November 1907, Vormittags 107 Uhr, Saal 55. Die Inhaber der Urkunden werden auf- gefordert, spätestens im Aufgebotstermin ihre Rechte bei dem Gericht anzumelden und die Urkunden vor- 8 widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen würde.

Den 9. April 1907.

Der Gerichts\hreiber: Henßler.

[100223] Aufgebot.

Es sollen folgende angeblich abhanden gekommene Urkunden auf Antrag der nadstehend aufgeführten Personen aufgeboten werden :

i A. We@hsel.

1) Der von den vereinigten Conserven und Weins fa area vorm. Georg & Jos. Seidel G. m. b. H., vertreten durch ihren Geschäftsführer Georg Seidel, auf J. Zellermeyer gezogene, von diesem akzeptierte und drei Monate p. dato fällige Wechsel vom 24. November 1906 über 750 M, beantragt von den vereinigten Conserven und G gien vorm. Georg und Joseph Seidel G. m. b. H. in Port a. Rhein, vertreten durch thren Geshäfts- ührer Georg Seidel, dieser vertreten durh Rechts- anwalt Dr. Löwenstein, Cöln, Apostelnkloster 17.

2) Der von M. Schachtmeyer & Co. auf M. Geb- hardt gezogene, von diesem akzeptierte und am 26. Oktober 1902 fällig gewesene Wechsel vom 12. Juni 1902 über 353,45 4, beartragt von dem alleinigen Inhaber der Ausstellerin, dem Kaufmann Maximilian Schahtmeyer , Berlin, Sebastian- straße 5, vertreten durch den Rehtsanwalt Justizrat Richard Haenschke in Berlin, Krausenstr. 30.

B. Sonstige Urkunden.

1) Der JInterimsshein Nr. 1514 à 100 der

°/9 Sterlinganleihe der Kaiserli Japanischen Negterung im Nominalbetrage von L 30 000 000 bon 1905, 2. Serie, beantragt von der Witwe Schley, Anna geb. Lux, zu Sachsenhausen (Mark), vertreten dur den Rechtsanwalt Hanquet zu Orantenburg. 2) Der 4 °/6 Pfandbrief der Preußischen Central Bodenkredit AktiengesellsGaft vom FIahre 1899 Serie VIII Littera D Nr. 1432 über 500 M, be- antragt Buy den Generalinspeïtor Vater zu Merse- burg, Friedrichstr. 15, vertreten durÞ den Rechts- anwalt Arxster zu Berlin, Wilhelmstr. 57/58. 3) Der 4 %/6 Pfandbrief der Preußishen Hyp-- theken-Aktien-Bank zu Berlin Serie 11 Nr. 5907 über 200 H, beantragt durch den Landwirt, früheren Hausburschen, Carl Müller in Torgau, vertreten dur den Rechtsanwalt Justizrat Gesse in Berlin, Kochstr. 27.

Die Inhaber der Urkunden werden aufge- fordert, spätestens in dem auf den 11, Januar 1908, Vormittags UA Uhr, vor dem unter- zeihneten Geriht, Neue Friedrichstraße 12/15, T11, Zimmer Nr. 113/115, anberaumten Aufgebotstermin

widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- folgen wird. ;

Berlin, den 9. März 1907.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85.

[5874] Aufgebot. 8 F, 1/07. 5. Der Auszüger Johann Heinrih Ochs zu Mengs- berg hat das Q der angeblih gestohlenen 34 9% Landeskreditkassenobligation Serie XVIII Lit. C Nr. 15920 über 500 M beantragt. Der In- haber der Urkuüïde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den LL. Juni 1907, Vormittags 1L Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer Nr. 34, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die E Me m der Urkunde erfolgen wird. Caffel, den 12. April 1907.

Königliches Amtsgericht. Abt. VIII.

[6479] Bekanntmachung. Meine Bekanntmachung vom 9. 4. 07, betreffend abhanden gekommene Inhaberaktien Nr. 1023 u. 1024, der Ostasiatishen Handelsgesellschaft hierselbst ist erledtgt. Hamburg, den 16, 4. 1907.

Die Polizeibehörde. [6241] Wer Rechte an der bei uns auf das Leben des Postschaffners Carl Georg Hetnrih Blüse in Caffel

VDamm-Neußer Fähre-Aktiengefellshaft zu Hamm be- antragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufge-

genommenen Versicherung Nr. 359 009 nachweisen

ihre Nehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | Urk

kann, möge sich bis zum 15. Juli 1907 bei uns melden, widrigenfalls wir ohne Borlage des angebli abhanden gekommenen, unter unserer früheren Firma „Lebensversiherungsbank für Deutschland“ ausgestellten Versicheruazs\cheins Nr. 359 009 Zahlung leisten werden. Gotha, den 15. April 1907. Gothaer Lebensversicherungsbank a. G. Stichli

ng. [6268] Aufgebot. P2007 7 Die Erben und Rechtsnachfolger des am 1. Mai

1906 in Dellbrück verstorbenen Wilhelm Büchel, nämlih: 1) feine Witwe, Maria geb. Tresbach, H sein Sohn erster Ehe Peter Büchel, 3) seine Kinder aus zweiter Che mit der Miterbin zu 1, und zwar a. Wilhelm, b. Josef, c. Otto, d. Hedwig, 6. Anna Büchel, alle minderjährig und geseßlich vertreten durch die Miterbin zu 1, sämtlich jeßt in Kalk, Friedensstr. 7, wohnhaft, haben das Aufgebot des auf den Namen des verstorbenen Wil- helm Büchel am 9. August 1887 ausgestellten Sparkassenbuhs Nr. 289 des Jmmekeppeler Spar- und Darlehnskassenvereins e. G. m. u. H. zu Jmme- Teppel, Bürgermeisterei Bensberg, lautend über eine Sinzahlung von 200 4 nebst Zinsen, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 27, Dezember 1907, Vor- mittags 93 Uhr, vor bem unterzeichneten Gerichte, im Situngs\aale, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte Mee und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Vensberg, den 6. April 1907.

Königliches Amtsgericht.

[6249] Aufgebot. F 9/07 Nr. 1.

Der Kaufmann Hans Klemm in Babrosten, ver- treten durch Rechtsanwalt Jeziorowski in JIohannis- burg, hat das Aufgebot zweter angebli verloren ge- gangener Wechsel über je 200 M 4d. 4. Babrosten, den 1. November 1906, fällig am 1. Mai 1907, von Marie Pallasch auf aa Auguste Brodowski in Babrosten gezogen und von ihr angenommen, be- antragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätesiens in dem auf den 11. November 1907, Lago 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 3, Vordergebäude, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird.

JIohaunisburg, den 11. April 1907.

Königliches Amtsgericht.

[6476]

Aufgebot. Adolf Stipulkowski aus Neuendorf hat das Auf- gebot eines verlorenen WeWhselblanketts, lautend über 1100 Æ, datiert Neuendorf, den 5. September 1906 und fällig am 5. März 1907, welches von Friedri Sbrzesny-Neuendorf als Akzeptant unterschrieben war, dagegen nicht die Unterschrift eines Ausstellers und den Namen eines Beiogenen enthielt, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 9, November 1907, 12 Uhr Mittags, e 81, anberaumten Auf- gebotstermin seine Nechte anzumelden und das Blanko- akzept vorzulegen, widrigenfalls dies für kraftlos er- klärt werden wird. Lyeck, den 12. April 1907. Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

[6242]

Aufgebot.

1) Der Pastor om. Ludwig Diestelkamp zu Berlin, Sc{önhauser Allee 141, hat das Aufgebot des Grund- \{uldbriefs über die für ihn auf seinem Grundstück, Retnickendorferstraße 36, verzeihnet im Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Nieder- barnim Band 3 Blatt Nr. 159 in Abteilung IIL, unter Nr. 23 eingetragene, zu 5 Prozent jährlich verzinslihe Grundshuld von 4000 4, 2) Frau Elisabeth Grabert, geb. Shwanz, zu Berlin, Köpe- nickerstraße 70a, hat das Aufgebot des Hypotheken- briefs über die für sie im Grundbuhe von Lübarzs, Kreis Niederbarnim, Band 10 Blatt Nr. 307 in Abteilung II1 unter Nr. 3 eingetragene, zu 4 Prozent Js verzinsliche Hypothek von 3000 (A beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 16. August 1907, Vor- mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Brunnenplayz. Zimmer 30, 1 Treppe, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die

R

rkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos-

erklärung der Urkunden erfolgen wird.

Berlin, den 10. April 1907.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. Abteilung 6.

Aufgebot. Nachd

achdem 3 der Road Herne Bartels,

2) der Kotsaß Heinrih Bartels,

eingetragene Cigentümer des Kothofes No. af. 15 zu Nieder-Sickte glaubhaft gemaht haben, daß e das Eigentum an der von ihnen und ihren Vor- ahren auf dem genannten Kothofe ausgeübten, bislang aber noch nicht in das Grundbuch ein- getragenen Kruggerechtigkeit erworben haben, werden alle diejenigen, welche ein Reht an vorbezeihneter E, gkeit zu haben glauben, hiermit öffentli aufgefordert, solhe Rechte spätestens in dem auf den 11. Juni 1907, Vormittags UlA Uhr, an- beraumten Aufgebotstermine geltend zu machen, widrigenfalls 1) die obengenannten 2c. Bartels als Cigentümer vorbezeihneter Kruggere(tigkeit in das Grundbuch eingetragen werden, 2) derjenige, welcher die Anmeldung seiner Rechte unterläßt, diese gegen einen Dritten, der im guten Glauben an die Nichtig- keit des Grundbuchs die Kruggerechtigkeit erworben hat, niht mehr geltend machen kann. Braunschweig, den 9. April 1907.

[6247] Aufgebot. D 2/07, L

Der Postverwalter Michael Pietrowicz in Zydowo, vertreten durch den. . Nehtsanwalt Klossowski in Gnesen, hat das Aufgebot zum Zweck der Aus- schließung des Eigentümers der in der Gemarkung Zydowo an der Buelen Pee Chaussee be-

legenen Ackerparzellen Nr, des Karten-

blattes 1 von Zydowo von 66,64 a Größe beantragt. Der Eigentümer wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 14, Juni 1907, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer 7, an- beraumten Aufgebotstermine seine Re(te anzumelden, widrigenfalls setne Aus\{chließung erfolgen wird.

Guesen, den 12. April 1907.

Königlihes Amtsgericht. [6243] Aufgebot.

Die Stadtgemeinde Beuthen O.-S., vertreten durch den Magistrat, hat zum Zwecke der Grundbuch- blattanlegung das Aufgebot folgender Parzellen beantragt :

1) Kartenblatt 6, Parzelle Nr. 129/14, Mutter- rolle Art. 1736, Weg an der Großen Blottnitza- straße, 36 a,

2) Kartenblatt 6, Parzelle Nr. 183/14, Mutter- rolle Art. 1736, Weg an der Großen Blottnißzzas straße, 34 a 70 qm,

3) Kartenblatt 6, Parzelle Nr. 544/1, Mutter- rolle Art. 1736, Weg an der Piekarer und Großen Blottnigtzastraße, 85 qm,

4) Kartenblatt 6, Parzelle Nr. 823/23, Mutter- rolle Art. 1736, Straße an der Kleinen Blottniya- straße, 22 a 24 qm,

9) Kartenblatt 7, Parzelle Nr. 174/57, Mutter- 1E Ne 1083, Straße an der Hohenzollernstraße,

a qm,

6) Kartenblatt 7, Parzelle Nr. 174/50, Mutter- E 1083, Straße an der Hohenzollernstraßze,

a qm, j

7) Kartenblatt 7, Parzelle Nr. 174/43, Mutter- rolle Art. 1083, Straße an der Hohenzollernstraße, 11 a 20 qm,

8) Kartenblatt 7, Parzelle Nr. 199/12, Mutter- rolle Art. 1736, Weg an der Kaiserstraße, 23 a 50 qm,

9) Kartenblatt 7, Parzelle Nr. 204/6, Mutterrolle Art. 1736, Weg an der Kaiserstraße, 6 a 40 qm,

10) Kartenblatt 7, Parzelle Nr. 397/6, Mutter- rolle Art. 1736, Weg an der Wallstraße, 7 a 90 qm.

Es werden daher alle Personen, die das Eigentum an diesen Grundstücken in Anspruch nehmen, auf- gefordert, spätestens in dem auf den 11, Juui 1907, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Mietsräume Parallelstraße 1, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 3, anberaumten Aufgebots- termine ihre Rehte anzumelden, widrigenfalls ihre Ausfließung mit ihrem Rechte erfolgen wird.

Veuthen O.-S., den 11. April 1907.

Königliches Amtsgericht. [6659]

1) Der Postagent Johann Paul Porstendorfer in Berthelsdorf, 2) der Schmiedemeister Ernst Braun in Gräfenthal haben beantragt, zu 1 den vershollenen Tischler Karl Emil VBellmanu, zuleßt N in A meg: (S.-M.), zu 2 die versholleie Elisabethe

arbara Ida Braun, zuleßt wohnhaft in Neich- mannsdorf (S.-M.), für tot zu erklären. Die be- zeihneten Verschollenen werden aufgefordert, \ih \pätestens in dem auf Freitag, den 15. No- vember 1907, Vormittags {11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebots- termin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, die Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, \pätestens im Aufgebots- termine dem Gericht Anzeige zu mahen. F 1/07.

Gräfenthal, den 15. April 1907.

Herzogliches Amtsgericht. ITI. [6250] K. Amtsgericht Nagold. Aufgebot.

Das Aufgebotsverfahren zum Zweck der Todes- erklärung ist beantragt und zugelaffen gegen :

1) Johann Georg Fuchs, geboren am 1. März 1848 in Simmersfeld, Sohn des f Jakob Fuchs, Sedcklers, und der f Anna Katharina geb. Bauer daselbst, 1871 von Simmersfeld aus nas Amerika ereist, 1881 in Milwaukee, Wis., wohnhaft gewesen, feit 1882 vershollen. Antragsteller: Die Schwester Katharine Magdalene geb. Fuchs, Ebefrau des Adam Waidelich, Taglöhners in Simmersfeld.

2) Die am 15. Oktober 1801 in Besenfeld geborene Anna Maria geb. Weber, Witwe des Jakob Friedrich Kappler, Taglöhners in Beuren, zuvor U ewesen mit f Johann Michael Ehnis, Weber in esenfeld, und ihre Kinder:

aus I. Ehe: a. Anna Maria Ehnis, geb. am 18. Juni (oder Januar) 1826 in Besenfeld, b. David Ehnis, geb. am 7. September 1827 in Besenfeld, aus II1. Ehe: c. Christine Kappler, geb. am 24. April 1835 in Besenfeld, d. Andreas Kappler,

E am 14. April 1839 in Besenfeld, 0. Johann

eorg Kappler, geb. am 7. Okt. 1840 in Simmers- feld, f. Eva Kappler, geb. am 20. Oktober (oder Dezember) 1841 daselbst, g. Jacob Friedrih Kappler, geb. am 19. September 1845 daselbft, sämtlich 1847 yon Beuren aus nach Amerika gereist seit 1862 ver- sollen. Antragsteller: Der Abwesenheitspfleger Martin Volz, Gemeinderat in Besenfeld.

3) Johann Friedrih Roller, geb. am 3. Januar 1871 in Altensteig-Stadt, unehel. Sohn der } Marie Justine Roller daselbst, 1886 von da aus nach Amerika gereist, seit 1896 verschollen. Antrag- steller: Der Abwesenheitspfleger Heinrich Bäßler, Privatier in Altensteig-Stadt.

An die Verschollenen ergeht die Aufforderung, ih spätestens in dem auf Dienêtag, deu 26. No- vember 1907, Vormittags 10 Uhr, vor dem

Herzogliches E Riddagshausen] aabe.

hiesigen Amtsgerichßt anberaumten Aufgebotstermine